Tag Archives: OM5

Elektronik Medien Kommunikation

Immer einen Schritt voraus: tde bietet LC HD Patchkabel der nächsten Generation

Neue LC HD UniBoot Steckerverbinder des Netzwerkexperten tde mit abnehmbarer Ent- und Verriegelungshilfe und einfachem Polaritätswechsel

Immer einen Schritt voraus: tde bietet LC HD Patchkabel der nächsten Generation

(Bildquelle: tde – trans data elektronik)

Dortmund, 04. Mai 2018. Die tde – trans data elektronik GmbH hat ihre LC-Patchkabel weiterentwickelt: Als die branchenweit ersten haben die neuen Steckverbinder eine abnehmbare Ent- und Verriegelungshilfe und unterstützen den werkzeuglosen schnellen sowie einfachen Polaritätswechsel. Da sie im Gegensatz zu anderen am Markt erhältlichen Produkten keine Laschen mehr haben, ermöglichen die tde-Patchkabel Netzwerktechnikern vor Ort sauberes und einfaches Handling. Die tde bietet die LC HD UniBoot Patchkabel mit zwei und drei Millimeter Rundkabel in Multimode in den Faserklassen OM4 und OM5 sowie als Singlemode mit PC- und APC-Schliff.
Mit ihren neuen LC-Patchkabeln stellt die tde abermals ihre Rolle als Innovationsführer unter Beweis: Um die Packungsdichte in HD-Anwendungen weiter zu optimieren, hat der Netzwerkexperte seine LC-Patchkabel neu designt. Die Steckverbinder haben nun eine am Markt einzigartige abnehmbare Entriegelungshilfe, die gleichzeitig auch als Verriegelungshilfe dient (Push/Pull). Die Verriegelungshilfen lassen sich zudem einfach aus- und wieder einhängen. Auf diese Art und Weise entsteht ein erheblich übersichtlicheres Leitungsbild auf Patchfeld-Ebene. Zugleich helfen die Verriegelungshilfen auch unberechtigte oder unbeabsichtigte Eingriffe in das Netzwerk zu verhindern.

Einfachstes Handling – höchste Packungsdichte

Die Polarität des Steckers können Netzwerktechniker jederzeit vor Ort werkzeuglos schnell und einfach ändern. Dafür hat die tde eine Art Zahnradgetriebe in die Steckverbinder integriert. Für die sichere und intuitive Anwendung lässt sich die Polarität über die farbliche Kodierung im seitlichen Sichtfenster der Steckverbinder nachvollziehen. Damit müssen sich Kunden zu keiner Zeit mehr Gedanken über Belegungen machen. Dies ist insbesondere in Bezug auf Bestandsverkabelungen interessant, die im Gegensatz zu den tML-Systemen einen Polaritätswechsel teilweise erforderlich machen.
„Mit unseren neuen LC-Patchkabeln bleiben wir Branchenführer bei der Packungsdichte“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Durch das äußerst kompakte Design und das einfache Handling der LC-Patchkabel finden in unseren modularen Plug-und-play-fähigen Verkabelungssystemen – etwa dem tML 24 – bis zu 96 LC Duplex Steckverbinder (entspricht 192 Fasern) auf einer Höheneinheit Platz. Das ist am Markt einzigartig.“
Dabei erweist sich auch die Verwendung von LC HD UniBoot Patchkabeln als vorteilhaft: Im Gegensatz zu herkömmlichen Figure 8 Kabeln liegen bei UniBoot Patchkabeln die Glasfasern in einem deutlich flexibleren Rundkabel und lassen sich so in alle Richtungen führen. Daraus resultiert ein reduziertes Kabelvolumen und Unternehmen profitieren in den ohnehin beengten Rechenzentren von zusätzlicher Platzersparnis und höherer Packungsdichte und das in Verbindung mit einem deutlich verbesserten Handling. Die tde bietet die neuen LC HD Switchable UniBoot Patchkabel mit zwei und drei Millimeter Rundkabel standardmäßig als Multimode in den Faserklassen OM4 und OM5 und als Singlemode mit PC- und APC-Schliff. Zur besseren Unterscheidung bei der Installation und beim Patchen kodierte der Netzwerkexperte die Stecker entsprechend der Faserklassen farblich.

Das tML – tde Modular Link-System

tML ist ein patentiertes, modular aufgebautes Verkabelungssystem, das aus den drei Kernkomponenten Modul, Trunkkabel und Modulträger besteht. Die Systemkomponenten sind zu 100 Prozent in Deutschland gefertigt, vorkonfektioniert und getestet. Sie ermöglichen vor Ort -insbesondere in Rechenzentren, aber auch in industriellen Umgebungen – Plug-und-play-Installationen innerhalb kürzester Zeit. Das System zeichnet sich durch höchste Packungsdichte und größte Flexibilität bei der Migration zu höheren Übertragungsraten aus. LWL- und TP-Module sind in einem Modulträger kombinierbar. Auf einer 19-Zoll-Höheneinheit lassen sich 96x LWL LC-Duplex- oder 96 MPO-Steckverbinder modular einsetzen. Dank patentierter Belegung und Dark-Fibre-Modulen bietet das tML-System einfachste Migrationsoptionen zu 100G und mehr.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Electric Electronics

Always one step ahead: tde offers the next generation of LC HD patch cords

New LC HD UniBoot connectors from network expert tde with removable push pull tab and easy polarity switching

Always one step ahead: tde offers the next generation of LC HD patch cords

(Source: tde – trans data elektronik)

Dortmund/Germany, May 4th, 2018. tde – trans data elektronik GmbH has continued developing its LC patch cords: As the first in the industry, the new connectors have a removable push pull tab and support quick and easy polarity switching without tools. Unlike other products available on the market, tde patch cords no longer have fixed pulling tabs allowing network technicians on site to handle them cleanly and easily. tde offers the LC HD UniBoot patch cords with two and three millimeters round cables in multimode in the fibre classes OM4 and OM5 as well as single mode with PC and APC surface.
With its new LC patch cords, tde once again proves its role as an innovation leader: In order to further optimize the packing density in HD applications, the network expert has redesigned its LC patch cords. The connectors now have a unique removable push pull tab. The tabs can also be easily removed and put back in. This results in a much clearer overview at the patch panel front. At the same time, the push pull tabs also help to prevent unauthorized or unintentional interventions in the network.

Simplest handling – highest packing density

The polarity of the connector can be changed quickly and easily by network technicians on site at any time without tools. For this purpose, tde has integrated a kind of toothed gear into the connectors. For safe and intuitive use, the polarity can be traced via the colour coding in the lateral viewing window of the connectors. This means that customers no longer have to worry about changing polarity. This is particularly interesting with regard to existing cabling, which, in contrast to the tML systems, requires a partial polarity switching.
„With our new LC patch cords, we remain the industry leader in packing density,“ says André Engel, Managing Director of tde. „Thanks to the extremely compact design and simple handling of the LC patch cords, our modular plug-and-play cabling systems – such as the tML 24 – can accommodate up to 96 LC duplex connectors (equivalent to 192 fibres) in one height unit. This is unique in the industry.“
The use of LC HD UniBoot patch cords also proves to be advantageous: In contrast to conventional Figure 8 cords, UniBoot patch cords have the optical fibres in a significantly more flexible round cable and can thus be routed in all directions. This results in a reduced cable volume and companies benefit from additional space savings and higher packing density in the already cramped data centres, combined with significantly improved handling. tde offers the new LC HD Switchable UniBoot patch cords with two and three millimeters round cable as standard multimode in the fibre classes OM4 and OM5 and as singlemode with PC and APC surface. For better differentiation during installation and patching, the network expert colour-coded the connectors according to the fibre classes.

The tML – tde Modular Link-System

tML is a patented, modular cabling system consisting of the three key components module, trunk cable and rack mount enclosure. The system components are 100 percent manufactured, pre-assembled and tested in Germany. They enable plug-and-play installation on site – especially in data centres, but also in industrial environments – within the shortest possible time. The system is characterized by highest packing density and highest flexibility during migration to higher transmission rates. Fibre optic and TP modules can be combined in one rack mount enclosure. 96x fibre optics LC Duplex or 96x MPO connectors can be used modularly on a 19-inch height unit. Thanks to its patented polarity and dark fibre modules, the tML system offers the simplest migration options to 100G and more.

About tde – trans data elektronik GmbH

For more than 25 years the tde – trans data elektronik GmbH, an internationally successful company, has specialised in the development and production of scalable cabling systems for highest packing density. The nuclear research centre CERN relies on the know-how of the leading company in multi-fibre technics (MPO) as well. The company“s portfolio „Made in Germany“ contains complete system solutions with a focus on Plug-and-play for high speed applications in the field of datacom, telecom, industry, medical and defence. tde offers both planning and installation services through its own service department and supports the „European Code of Conduct“ when it comes to energy efficiency in data centres. For more information, visit www.tde.de

Company-Contact
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
Phone: +49 231 160480
E-Mail: info@tde.de
Url: http://www.tde.de

Press
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
Phone: +49 – (0)821 – 45 08 79 – 16
E-Mail: fs@epr-online.com
Url: http://www.epr-online.com

Electric Electronics

Ready for high speed: OM5 on board of the tde plug-and-play platforms

tde cabling systems now available with OM5 fibre – Innovative features for LC and MPO connectors

Ready for high speed: OM5 on board of the tde plug-and-play platforms

(Source: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund/Germany, March 19th 2018. The cabling systems tML, tSML, tBL and tDF by tde – trans data elektronik are now available with the new OM5 fibre. As a result, these highly flexible plug-and-play platforms offer even more options when migrating to higher transmission rates. For better differentiation, the network specialist designed its LC and MPO connectors as well as the corresponding adapters as LC quad and LC duplex versions in the officially standardized OM5 cable colour „Lime green“. As the only supplier on the market to date tde has equipped the adapters with self-closing dust and laser shutters as standard.

All tde cabling systems with the new OM5 fibre are now available. The network expert has integrated the cables with the officially standardized colour „lime green“ into his proven systems. This includes the successful modular and semi-modular plug-and-play platforms tML and tSML, the tBL product line for classic cabling and the modular and centralized fibre optic distribution frame tDF. As with previous OM fibre classes, tde has also designed the LC and MPO connectors and the corresponding adapters in the OM5 cable colour „Lime green“.

„For network engineers, it is particularly important to be able to distinguish the OM classes of multimode fibres by the colour of the cable jacket and the connectors. This provides greater clarity during installation and patching. This has proven itself since the introduction of OM3,“ says Andre Engel, Managing Director of tde.

Highly innovative: adapters with integrated shutter

tde offers the adapters as LC Quad and LC Duplex versions. They integrate self-closing dust and laser shutters made of metal as standard and ensure the transmission quality of fibre optic cabling maintaining a high packing density. „We are very pleased to be the only manufacturer on the market to offer adapters with integrated shutters. This underlines once again our high level of innovation,“ explains Andre Engel. tde now also provides all common cable types, patch and trunk cables with the OM5 fibre.

Since the OM5 fibre is optimized for Short Wave Division Multiplexing (SWDM) technology, customers receive even more options for migrating to higher transmission rates. Suitable SWDM transceivers for transmission rates of 40 and 100 GBit are already available on the market. „The use of the OM5 fibre does not conflict with the MPO connection technology,“ explains Andre Engel and continues: „The MPO connector is still the first choice for rear cabling and fully exploits its advantages in terms of fast installation. As there will be solutions in the foreseeable future to combine SWDM technology with parallel optics, companies should already rely on the OM5 fibre today. By this they remain future-proof and keep all future possibilities. In the rear area of our tML24 cabling system, SWDM technology already achieves 1.2 Terabit via a 24-fibre MPO connector.“

The tML – tde Modular Link-System

tML is a patented, modular cabling system consisting of the three key components module, trunk cable and rack mount enclosure. The system components are 100 percent manufactured, pre-assembled and tested in Germany. They enable plug-and-play installation on site – especially in data centres, but also in industrial environments – within the shortest possible time. The system is characterized by highest packing density and highest flexibility during migration to higher transmission rates. Fibre optic and TP modules can be combined in one rack mount enclosure. 96x fibre optics LC Duplex or 96x MPO connectors can be used modularly on a 19-inch height unit. Thanks to its patented polarity and dark fibre modules, the tML system offers the simplest migration options to 100G and more.

About tde – trans data elektronik GmbH

For more than 25 years the tde – trans data elektronik GmbH, an internationally successful company, has specialised in the development and production of scalable cabling systems for highest packing density. The nuclear research centre CERN relies on the know-how of the leading company in multi-fibre technics (MPO) as well. The company“s portfolio „Made in Germany“ contains complete system solutions with a focus on Plug-and-play for high speed applications in the field of datacom, telecom, industry, medical and defence. tde offers both planning and installation services through its own service department and supports the „European Code of Conduct“ when it comes to energy efficiency in data centres. For more information, visit www.tde.de

Company-Contact
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
Phone: +49 231 160480
E-Mail: info@tde.de
Url: http://www.tde.de

Press
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
Phone: +49 – (0)821 – 45 08 79 – 16
E-Mail: fs@epr-online.com
Url: http://www.epr-online.com

Elektronik Medien Kommunikation

tde: Saisonabschluss der (R)Evolution der Netze-Roadshow 2017 in München

tde-Roadshow 2017 geht erfolgreich zu Ende – Neue Veranstaltungsreihe für 2018 bereits in Planung

tde: Saisonabschluss der (R)Evolution der Netze-Roadshow 2017 in München

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 11. Dezember 2017. Einen rundum gelungenen Saisonabschluss verzeichnet die tde für ihre diesjährige (R)Evolution der Netze-Roadshow: Zahlreiche Teilnehmer aus international tätigen Unternehmen, der kommunalen Verwaltung, dem Automotive-Bereich und Forschungseinrichtungen waren der Einladung des Netzwerkexperten und seiner Partner unter dem Motto „Up to Terabit Mountains“ in die Münchner Allianz Arena gefolgt. Der anhaltende Erfolg bestätigt die tde in ihrem Roadshow-Konzept: Mit Hannover, Mainz und Düsseldorf besucht der Netzwerkexperte ab 2018 neue Standorte und informiert Entscheider, Planer und Realisierer von Rechenzentren sowie Einkäufer über das Trend-Thema einfache und schnelle Migration auf höhere Übertragungsraten. Interessierte können sich unter http://www.tde.de/anmeldung kostenfrei für die Veranstaltung in Hannover am 27. Februar 2018 anmelden und die Agenda einsehen. Weitere Termine der Roadshow sind am 5. Juni 2018 in Mainz und am 7. November 2018 in Düsseldorf.

Fachvorträge, Branchenwissen und Expertengespräche: Die tde hat ihre diesjährige Roadshow in der Münchner Allianz Arena erfolgreich beendet. Vor der eindrucksvollen Kulisse des Heimatstadions des FC Bayern München folgten die Teilnehmer Vorträgen zur MPO/MTP-Technologie im Kontext von OM5 und SWDM und zum revolutionären tML24-System. Sie erhielten Insider-Wissen zu OM5 als neue Faserklasse für das optische LAN und normkonformen Messungen im RZ-Umfeld. Im Fokus standen außerdem Herausforderungen und Trends der Software gestützten IT-Infrastruktur und die Optimierung von Rechenzentren im Bestand.

Am Beispiel ihres tML24-Systems realisierte die tde gemeinsam mit ihrem Technologiepartner TSO Netze anschaulich eine Live-Demo über eine größere Streckenlänge jenseits des Standards. Weiteres Produkt-Highlight war die neue tML-Systemplattform: Die konsequente Weiterentwicklung des bewährten modular aufgebauten tML-Verkabelungssystems bietet höchste Packungsdichte und ist dabei extrem montagefreundlich.

In den Vortragspausen boten die Infostände der Technologie- und Kooperationspartner AixpertSoft, Cisco, Draka Prysmian, Fluke Networks, PRIO1 GmbH, TSO Netze und US Conec Raum für anregende Diskussionen und Fachgespräche.

Neue Standorte: tde führt Roadshow-Konzept 2018 fort

„Wir ziehen eine positive Bilanz aus dem sehr erfolgreichen Roadshow-Jahr“, resümiert Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Unser Konzept, brandaktuelle Themen, qualitativ hochwertige Produkte und kompetente Referenten mit außergewöhnlichen Veranstaltungsorten zu verknüpfen, hat sich erneut bewährt. Mit unseren Roadshows als Vor-Ort-Veranstaltungen bieten wir Unternehmen einen Rahmen, um mit uns ins Gespräch zu kommen und sich von unseren Produkten selbst zu überzeugen. Auch 2018 führen wir das Erfolgskonzept mit neuen Standorten fort. Damit untermauern wir unseren Anspruch, als Technologieführer innovative Trends zu setzen.“

Die (R)evolution der Netze-Roadshow besucht 2018 Hannover, Mainz und Düsseldorf. Für die Veranstaltung in Hannover am 27. Februar 2018 können sich Interessierte ab sofort unter http://www.tde.de/de/anmeldung anmelden und die Agenda einsehen.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Berlin calling: tde erobert die Terabit Mountains im Berliner Olympiastadion

(R)Evolution der Netze-Roadshow: Netzwerkspezialist und namhafte Technologiepartner am 5. September zu Gast im Olympiastadion in Berlin

Berlin calling: tde erobert die Terabit Mountains im Berliner Olympiastadion

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 21. Juni 2017. Berlin ist die nächste Station der (R)Evolution der Netze-Roadshow: Die tde trans data elektronik GmbH und ihre Technologiepartner sind am 5. September im Olympiastadion zu Gast. Unter dem Motto „Up to Terabit Mountains“ informieren sie in Vorträgen und Workshops, welche Bedeutung der neue OM5-Standard auf die MPO-Technologie hat, welche Möglichkeiten innovative Verkabelungslösungen auf Glasfaserbasis bieten und berichten zu aktuellen Trends im Umfeld von RZ-Technik und -Normierung. Die Teilnehmer erwartet technisch fundierte Fachvorträge von Branchen-Insidern, Workshops und ein interessantes Rahmenprogramm mit einer exklusiven Stadiontour. Erfolgreich zurückblicken können die tde und ihre Partner auf die diesjährige Auftaktveranstaltung der Roadshow: Zahlreiche IT-Experten aus Forschung und Industrie, international tätigen Unternehmen und der kommunalen Verwaltung waren der Einladung in die Dortmunder Signal Iduna Arena gefolgt. Für die Roadshow in Berlin können sich Interessierte unter www.tde.de/anmeldung bereits jetzt einen der begehrten kostenfreien Plätze für das kommende Branchenevent sichern.

„Up to Terabit Mountains – das ist keine Utopie! Aktuelle Entwicklungen im Bereich der LWL-Technik wie der OM5-Standard und SWDM-Technik treiben die Entwicklung entscheidend voran. Die MPO-Technologie in Kombination mit OM5-Fasern lassen im Rückraum bereits heute Übertragungsraten im Terabit-Bereich zu“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Wettbewerbsfähig und zukunftsfähig können Unternehmen nur bleiben, wenn sie alle Optionen im Blick behalten. Über die aktuellen Entwicklungen informieren wir mit unserer Roadshow aus erster Hand. Das Konzept kommt bei den Teilnehmern sehr gut an.“

Der Erfolg der bisherigen tde-Roadshows gibt der tde Recht: Die (R)Evolution der Netze-Roadshows sind bereits im vierten Jahr erfolgreich. Eine durchweg positive Bilanz zieht der Netzwerkexperte auch aus der diesjährigen Auftaktveranstaltung im Juni in Dortmund: „Die Resonanz der Besucher war sehr gut“, sagt Andre Engel und fährt fort: „Neben der hochaktuellen Thematik tragen die attraktiven Veranstaltungsorte und die renommierten Technologiepartner entscheidend dazu bei, dass sich die Events zu echten Branchenhighlights entwickelt haben.“

Mit bewährten Technologiepartnern im Berliner Olympiastadion

Mit Cisco konnte die tde einen der führenden Netzwerk-Spezialisten für ihre Veranstaltung gewinnen. In diesem Jahr mit dabei sind auch AixpertSoft, Experte für die Verwaltung von IT-Infrastrukturen, Rechenzentren und Services, und die auf Planung, Bau und Betrieb von Rechenzentren spezialisierte Firma PRIOR1 GmbH. Weitere bewährte Technologiepartner sind Fluke Networks, Prysmian, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec.
Sie alle referieren am 5. September in Berlin: Der weltweit größte Kabelhersteller Prysmian eröffnet die Veranstaltung mit dem Thema „OM5 als neue Faserklasse für das optische LAN“. Zum Thema passend berichtet die tde über die Bedeutung der MPO/MTP-Technologie im Kontext von OM5 und SWDM im Rahmen des Beitrags „Von Gigabit bis Terabit via Glasfaser – eine (R)Evolution der Netze“. Produktseitig stellt der Netzwerkexperte das tML 24 in den Mittelpunkt: Mit dem System ist die besonders einfache und schnelle Migration zu höheren Übertragungsraten von 1 G bis 100 G und höher möglich.

Der Mitentwickler der MPO-Technik US Conec informiert in seinem Vortrag detailliert über die MPO/MTP Anschlusstechnik. Switching Plattformen für Cloud und Big Data im Rechenzentrum sind das Thema von Cisco. Von Fluke und dem Distributor TSO erfahren die Roadshow-Besucher alles zu normkonformen Messungen im RZ-Umfeld und welche Fallstricke sich beim Einsatz von LWL ergeben können. Kernthemen von AixpertSoft und der PRIO1 GmbH sind Herausforderungen und Trends der Software-gestützten IT-Infrastrukturverwaltung und wie sich Rechenzentren im Bestand optimieren lassen.

Highlight Stadionführung

Best-Practice-Workshops zu den neuesten Branchenentwicklungen ergänzen das attraktive Roadshow-Programm. Die Hersteller informieren in den Vortragspausen an ihren Ständen. Einen spannenden Blick hinter die Kulissen des Berliner Olympiastadions bietet die abschließende exklusive Stadionführung.

Interessierte können sich ab sofort unter www.tde.de/anmeldung anmelden und dort die Agenda einsehen. Die Teilnahme am Branchenevent ist kostenfrei.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

tde gewinnt Cisco für Up to Terabit Mountains-Roadshow

Führender Technologie-Anbieter wird Partner der tde-Roadshow

tde gewinnt Cisco für Up to Terabit Mountains-Roadshow

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 02. Mai 2017. Die tde – trans data elektronik hat Cisco als neuen Technologiepartner für ihre diesjährige Roadshow gewinnen können. Mit Cisco erweitert der Dortmunder Netzwerkspezialist seine Vortragsveranstaltung um einen weltweit führenden Experten für Netzwerk-Lösungen. Besucher der Roadshow profitieren von umfassendem Expertenwissen aus erster Hand. Sie können sich über alle Aspekte hochleistungsfähiger und hochverfügbarer Datennetze sowie zur Migration auf höhere Übertragungsraten über Glasfaser informieren. Die erste Roadshow 2017 findet am 8. Juni in der Dortmunder Signal Iduna Arena statt.

„Wir freuen uns sehr, Cisco als renommierten Technologiepartner für unsere Veranstaltungsreihe gewonnen zu haben“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Die Teilnahme eines so namhaften Players zeigt, wie erfolgreich sich die Roadshow als echter Branchentreff etabliert hat – und das in nur vier Jahren. Cisco rundet die Vortragsreihe „Up to Terabit Mountains“ um herausragende Aspekte ab. Auch der Mehrwert für Besucher liegt auf der Hand: Sie können sich direkt vor Ort zu aktuellen Produkten und Entwicklungen aus erster Hand informieren.“

Cisco referiert zum Thema „Switching Plattformen für Cloud und Big Data im Rechenzentrum“. Cisco Switches bieten hohe Performance und Dichte bei
niedriger Latenz und herausragender Energieeffizienz. In Kombination mit den skalierbaren und Plug-und-play-fähigen Verkabelungssystemen der tde profitieren Unternehmen von höheren Übertagungsraten bei größter Packungsdichte.

„Das Thema Migration zu höheren Übertragungsraten trifft einen wichtigen Nerv der Branche. Wir bedienen den Markt mit investitionssicheren Lösungen für besonders hohe Skalierbarkeit, Verfügbarkeit, Stabilität und Performance im Rechenzentrum“, sagt Ulrich Hamm, Manager Systems Engineering Data Center bei Cisco Deutschland. „Die Veranstaltung bietet den passenden Rahmen, um ein breites Publikum für das Thema zu sensibilisieren.“
Weitere Partner der nächsten tde-Roadshows sind AixpertSoft, Fluke Networks, PRIOR1 GmbH, Prysmian, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec. Interessierte können sich ab sofort unter http://www.tde.de/anmeldung kostenfrei anmelden und die Agenda einsehen. Weitere Termine der Roadshow sind am 5. September in Berlin und am 23. November 2017 in München.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

tde-Roadshow „Up to Terabit Mountains“: Heimvorteil in der Signal Iduna Arena

Im vierten Jahr erfolgreich: Netzwerkspezialist startet in neue Roadshow-Saison

tde-Roadshow  "Up to Terabit Mountains": Heimvorteil in der Signal Iduna Arena

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 08. März 2017. Neuer Titel – neue Tour: Unter dem Motto „Up to Terabit Mountains“ laden die tde – trans data elektronik aus Dortmund und namhafte Technologiepartner auch 2017 wieder zum Branchentreff. Auftakt der diesjährigen Roadshow-Saison ist die Veranstaltung in der Dortmunder Signal Iduna Arena am 8. Juni: Die Besucher erwarten spannende Inhalte zum neuen OM5-Standard und dessen Bedeutung für die MPO-Technologie, innovative Verkabelungslösungen auf Glasfaserbasis sowie Glasfasermesstechnik, technisch fundierte Fachvorträge von Brancheninsidern und Workshops. Als neue Partner konnte tde das Unternehmen AixpertSoft, Experte für die Verwaltung von IT-Infrastrukturen, Rechenzentren und Services, und die auf Planung, Bau und Betrieb von Rechenzentren spezialisierte Firma PRIOR1 GmbH gewinnen. Erneut mit dabei sind Fluke Networks, Prysmian, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec. Sportliches Highlight bildet ein exklusiver Rundgang durch die BVB-Arena. Interessierte können sich ab sofort unter http://www.tde.de/anmeldung kostenfrei anmelden und die Agenda einsehen. Weitere Termine der Roadshow sind am 5. September in Berlin und am 23. November 2017 in München.

Die tde setzt auch 2017 ihre erfolgreiche Roadshow fort: „Unsere Veranstaltungsreihe hat sich längst als Branchentreff etabliert: Das beweisen die große Nachfrage und die hohen Besucherzahlen“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde und fährt fort: „Aktuell gibt es große Veränderungen im Bereich der LWL-Technik, wie den neuen OM5-Standard und die SWDM-Technik. Wollen Unternehmen zukunftsfähig bleiben und sich dabei wirklich alle Optionen offenhalten, sollten sie schon heute auf die MPO-Technologie in Kombination mit OM5 Fasern setzen, denn hier sind bereits im Rückraum Übertragungsraten im Terabit-Bereich möglich. Über diese neuen Optionen informieren wir im direkten Kontakt – unsere Roadshow ist der ideale Ort dafür!“

Passend dazu stellt die tde die Veranstaltungen unter das neue Motto „Up to Terabits Mountains“. Der Netzwerkexperte und der weltweit größte Kabelhersteller Prysmian referieren zum Thema „Gigabit bis Terabit via Glasfaser – eine (R)Evolution der Netze“ und informieren über die Vorteile der MPO/MTP-Technologie im Kontext von OM5 und SWDM. Produkt-Highlight ist der neue tML-Modulträger mit innovativen Funktionsmerkmalen. Darüber hinaus stellt die tde ihre qualitätsgeprüften und innovativen Plug-and-play-Verkabelungslösungen tML Standard, tML-Xtended und tML 24 für alle Anwendungsszenarien in den Mittelpunkt.

Know-how von Brancheninsidern

Von Fluke und dem Distributor TSO erfahren Roadshow-Besucher, welche Gefahren im laufenden Netzbetrieb auftreten können und wie sie LWL-Steckverbinder bestmöglich inspizieren und reinigen. Außerdem erhalten sie Informationen über normkonforme Messungen im RZ-Umfeld. Herausforderungen und Trends der Software gestützten IT-Infrastrukturverwaltung und wie sich Rechenzentren im Bestand optimieren lassen, sind die Kernthemen von AixpertSoft und PRIO1 GmbH.

Best-Practice-Workshops zu den neuesten Branchenentwicklungen runden das attraktive Programm ab. In den Vortragspausen informieren die Hersteller an ihren Ständen. Besucher können sich in direkten Gesprächen mit den Experten austauschen.

Exklusive Stadionführung – VIP-Tickets für Bundesliga-Spiel zu gewinnen

Bei einer abschließenden exklusiven Führung durch das Signal Iduna Stadion können Roadshow-Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen. Auch für Spannung ist gesorgt: Unter allen Roadshow-Teilnehmern verlost die tde zwei VIP-Tickets für ein Spiel von Borussia Dortmund in der Signal Iduna Arena für die nächste Bundesliga-Saison.

Die Teilnahme an dem begehrten Branchenevent ist kostenfrei. Interessierte können sich ab sofort unter www.tde.de/anmeldung anmelden und dort auch die Agenda einsehen.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Premiere: tde stellt neue tML-Systemplattform vor

Premium-Sponsor tde – trans data elektronik GmbH auf dem Münchner LANline Tech Forum 2017

Premiere: tde stellt neue tML-Systemplattform vor

(Bildquelle: ITP VERLAG GmbH)

Dortmund, 27. Januar 2017. Mit einem neuen Produkthighlight präsentiert sich die tde – trans data elektronik GmbH auf der diesjährigen Auftaktveranstaltung des LANline Tech Forums in München: Erstmals stellt der Netzwerkexperte seine neue tML-Systemplattform vor. Dabei handelt es sich um einen neuen Modulträger mit innovativen Funktionsmerkmalen. Er ist zu 100% abwärts kompatibel, wodurch sich auch alle bisherigen tML-Module bestücken lassen. Darüber hinaus steht auch das speziell entwickelte tML24-System für die einfache und schnelle Migration auf bis zu 100 G steht im Mittelpunkt des tde-Auftritts. Der Netzwerkexperte zeigt außerdem passende Produkte zum neuen Faserstandard OM5 und referiert zum Thema „Von Gigabit bis Terabit: (R)Evolution der Netze“. Das LANline Tech Forum „Verkabelung – Netze – Infrastruktur“ findet am 14. und 15. Februar in München statt. Als Premium-Sponsor und Aussteller bietet die tde Interessenten mit dem VIP-Code tde0217MUC eine kostenfreie Teilnahme unter http://www.lanline.de/events/va/tech-forum-muenchen/

Ihren Anspruch als Innovationsführer untermauert die tde mit der Präsentation ihres neuen Modulträgers. Fachbesucher können sich die Weiterentwicklung der tML-Systemplattform und deren hohe Modularität sowie Packungsdichte anschaulich am neu bestückten tde-Musterrack und einer neuen Messewand mit technischer 3D-Darstellung ansehen.

Wie einfach die Migration zu hohen Übertragungsraten ist, zeigt die tde anhand ihres revolutionären tML24-Systems: In ihm hat der Netzwerkexperte Trunkkabel und Module des mehrfach patentierten, modular aufgebauten tML-Verkabelungssystems mit MPO 24 Faser-Steckern kombiniert. Dadurch basiert die gesamte Rückraumverkabelung auf dem 24 Faser-Stecker. Da er im Gegensatz zum baugleichen MPO 12 Faser-Stecker zwei Reihen zu jeweils zwölf Fasern und damit die doppelte Faserzahl bietet, schafft er eine noch kompaktere Performance auf kleinstem Raum.

Die Bedeutung der MPO-Technologie im Kontext des neuen Faserstandards OM5 zeigt die tde im Rahmen ihres Vortrags „Von Gigabit zu Terabit: (R)Evolution der Netze“ und an ihrem Stand: „Der MPO-Stecker ist nicht obsolet – ganz im Gegenteil“, erläutert Andre Engel Geschäftsführer der tde. „Mit OM5 eröffnen sich vielmehr neue Möglichkeiten zu einer Vervielfachung der Übertragungsrate – auch und gerade in der Mehrfasertechnologie.“
Der Fachvortrag von Rainer Behr am 14. Februar rundet den tde-Auftritt ab. Er findet von 16:45 bis 17:30 Uhr im Ballsaal statt.

Tech Forum „Verkabelung – Netze – Infrastruktur“
14. und 15. Februar 2017
Holiday Inn Munich City Centre
Hochstraße 3
81669 München
Tel: +49 (0) 89 4803-0
Fax: +49 (0) 89 448-7170

Weitere Informationen und Anmeldung unter: http://bit.ly/2f3lUxO
Der VIP-Code für eine kostenlose Teilnahme lautet: tde0217MUC

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de