Tag Archives: Oberflächenbehandlung

Wissenschaft Technik Umwelt

Walther Trowal eröffnet das „North American Tech & Training Centre“

Gleitschleifen, Entgraten, Polieren, Strahlen und Beschichten von Oberflächen: Niederlassung in Michigan bietet jetzt ein eigenes Prozess-Entwicklungszentrum und umfassenden Service für Nord- und Südamerika

Walther Trowal eröffnet das "North American Tech & Training Centre"

Im Labor des Test & Training Centre: Befüllen eines CF-Rundvibrators für das Gleitschleifen

Aufgrund des in Amerika beständig zunehmenden Auftragseingangs für Maschinen für die Oberflächenbehandlung baut Walther Trowal die seit 2005 bestehende Niederlassung in Grand Rapids, Michigan, mit „Manpower“ und einem „process development lab“ erheblich aus. Vor Kurzem hat die Walther Trowal LLC das „North American Tech & Training Centre“ offiziell eröffnet.

Aus dem bisherigen Vertriebsbüro ist ein Unternehmen mit eigener Versuchs- und Serviceabteilung, sowie einem großen Lager für Schleifkörper, Compounds und Ersatzteile geworden. Ab sofort unterstützen zwei kürzlich eingestellte Anwendungs- und Vertriebsingenieure von Grand Rapids aus die bereits bestehenden neun Vertretungen in den USA und Kanada, sowie das Vertriebsbüro in Queretaro, Mexiko.

Darüber hinaus bietet das neue, mit unterschiedlichen Maschinen ausgestattete „process development lab“ amerikanischen Kunden die Möglichkeit, die Maschinen von Walther Trowal mit ihren eigenen Produkten in den USA zu testen und Verfahren zu optimieren.

Ken Raby, Vice President und General Manager der Walther Trowal LLC, kann jetzt besser auf seine Kunden in Amerika eingehen: „Für uns ist wichtig, ganz nah am Kunden zu sein. Mit dem Stützpunkt in Grand Rapids können wir unsere Verfahren und Systeme sehr viel besser und vor allem schneller an die Bedürfnisse der amerikanischen Anwender anpassen. Besonders beim Gleitschleifen ist es ja wichtig, den Prozess mit realitätsnahen Tests im Technikum optimal auf die Applikation jedes Kunden einzustellen.“

Das „Tech & Training Centre“ verfügt auch über ein Labor für die Beschichtungstechnik, in dem Kunden sich mit ihren eigenen Produkten schnell von der geeigneten Verfahrenstechnik für den Bereich „Trowal Coating“ überzeugen können.

Christoph Cruse, der Vertriebsdirektor bei Walther Trowal in Haan, erläutert, warum das Unternehmen die Präsenz in den Vereinigten Staaten weiter ausbaut: „Der amerikanische Markt ist anders strukturiert als der in Europa: In den Vereinigten Staaten ist die Automobilindustrie nach wie vor sehr bedeutend, steht aber unter großem Kostendruck. Wichtig ist es deshalb auch für uns, dass wir den Kunden einen schnellen, kompetenten Service bieten – lange Reaktions- oder Ausfallzeiten kann sich heutzutage niemand mehr leisten. Die Flugzeugindustrie und die Medizintechnik expandieren in den USA und Kanada ebenfalls sehr stark.“

Auch in Lateinamerika hat Walther Trowal die Präsenz vor Ort mit einem kürzlich eröffneten Vertriebsbüro in Mexiko verstärkt. Seine Mitarbeiter nutzen das Know-how und den Service ihrer Kollegen aus Grand Rapids.

Aufgrund der großen Kapazität des neuen Lagers gewährleistet die Walther Trowal LLC kurze Lieferzeiten für Maschinen und Verbrauchsmaterial. Die Maschinen für das Gleitschleifen, Strahlen und Beschichten sowie die Compounds und kunststoffgebundenen Schleifkörper stellt Walther Trowal nach wie vor im Stammhaus in Deutschland her. Keramische Schleifkörper werden weiterhin in der Fabrik in Stoke-on-Trend in Großbritannien gefertigt

Über Walther Trowal

Walther Trowal konzipiert, produziert und vertreibt seit mehr als 85 Jahren modularisierte und individuelle Lösungen für vielfältige Herausforderungen der Oberflächentechnik.

Ausgehend von der Gleitschleiftechnik hat Walther Trowal das Angebotsspektrum kontinuierlich erweitert. Hieraus entstand eine Vielfalt von Anlagen und Dienstleistungen für das Vergüten von Oberflächen, das Gleitschleifen, das Reinigen, Strahlen und Trocknen von Werkstücken sowie das Beschichten von Kleinteilen.

Walther Trowal realisiert vollständige Systemlösungen: Durch Automatisierung und Verkettung unterschiedlicher Module passt Walther Trowal die Verfahrenstechnik optimal an die kundenspezifischen Anforderungen an. Dazu zählen auch Peripherieeinrichtungen wie die Prozesswassertechnik. Umfangreiche Serviceleistungen wie die Musterbearbeitung oder der weltweite Reparatur- und Wartungsservice runden das Programm ab.

Walther Trowal beliefert Kunden in unterschiedlichsten Branchen weltweit, so beispielsweise in der Automobil- und Flugzeugindustrie, der Medizintechnik und der Windenergieindustrie.

Firmenkontakt
Walther Trowal GmbH & Co.KG
Georg Harnau
Rheinische Str. 35-37
42781 Haan
+49.2129.571-0
+49.2129.571-225
info@walther-trowal.de
http://www.walther-trowal.de

Pressekontakt
VIP Kommunikation
Regina Reinhardt
Dennewartstraße 25-27
52068 Aachen
+49.241.89468-24
+49.241.89468-44
reinhardt@vip-kommunikation.de
http://www.vip-kommunikation.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

RUAG Aerostructures errichtet modernes Oberflächenbehandlungs-Zentrum für die Luftfahrt

Neue Halle im Industriepark Emmen / Deutliche Impulse für den Standort Oberpfaffenhofen

RUAG Aerostructures errichtet modernes Oberflächenbehandlungs-Zentrum für die Luftfahrt

Dr. Alexander Toussaint, CEO der RUAG Division Aerostructures

Oberpfaffenhofen, 4. April 2016. Der Technologiekonzern RUAG baut an seinem Standort Emmen eine der größten Oberflächenbehandlungsanlagen (OBA) Europas. In Zukunft werden hier Flugzeug-Bauteile von bis zu 7 Metern galvanisiert, lackiert und auf Risse überprüft. Bauteile dieser Dimension können weltweit nur von sehr wenigen Zulieferern produziert werden. Die Oberflächenschutzanlage, auf dem neuesten Stand der Technik, komplettiert die Kompetenz der RUAG in der Einzelteilfertigung in Emmen und erweitert dadurch gleichzeitig die Fähigkeit, komplexe Strukturen in Oberpfaffenhofen zu montieren. Somit profitiert auch der bayerische Standort nachhaltig von der neuen hochmodernen Anlage. Das 23 Millionen-Franken-Projekt wird im April 2018 in Vollbetrieb gehen.

RUAG Aerostructures produziert an seinen Standorten Emmen und Oberpfaffenhofen Strukturteile für namhafte Flugzeughersteller wie Airbus, Boeing, Bombardier und Pilatus. In Emmen werden ab April 2018 Flugzeugstrukturbauteile von bis zu 7 Metern auf Rissprüfanlagen der neuesten Generation geprüft und deren Oberflächen auf modernen Galvanik-, und Lackieranlagen für den Einsatz in der Luftfahrt geschützt. Rund 85 Prozent aller durch RUAG Aerostructures Emmen eigenproduzierten Teile werden die kaskadierten Vorgänge des Oberflächenschutz-Zentrums durchlaufen. Durch ihre Dimension von 21 x 105 Meter wird die neue Oberflächenbehandlungsanlage schweizweit die größte und europaweit eine der größten Anlagen sein. Dabei entspricht das Oberflächenzentrum selbstverständlich den aktualisierten REACH Anforderungen, welche Ende 2017 in Kraft treten. „Mit der neuen Anlage unterstreichen unseren Anspruch, in den Bereichen Qualität, Liefertreue und Produktivität ein Weltklasse-Niveau zu liefern“, erklärt Dr. Alexander Toussaint, CEO der RUAG Division Aerostructures. „Damit ist die RUAG noch wettbewerbsfähiger in der Zukunft positioniert, wovon unsere beiden Standorte Emmen und Oberpfaffenhofen langfristig profitieren.“

Projektdetails
RUAG Halle 7, Erweiterung Nord
Anbau Maße: 21x105m; Höhe 14.5m
Bauvolumen: 32.000m³
Investitionsvolumen: CHF 23 Mio. für Gebäude und Anlagen
Baubeginn: April 2016
Übergabe Gebäude: April 2017
Vollbetrieb: April 2018

RUAG Aerospace Structures verfügt am Standort Oberpfaffenhofen über Entwicklungskompetenzen und modernste Fertigungstechniken zur Produktion von Rumpfsektionen für Verkehrsflugzeuge. Das Unternehmen bietet seinen Kunden Know-how über den gesamten Produktionsprozess von der Entwicklung, über die Logistik bis hin zur Montage. Die Aus- und Weiterbildung der hochqualifizierten Fachkräfte steht stark im Fokus des 678 Mitarbeiter (Stand 1.2.14) starken Unternehmens. RUAG Aerospace Structures ist vom Luftfahrt-Bundesamt als Herstellungsbetrieb nach der Klassifikation DE.21G.0172 zugelassen. Das Qualitätsmanagementsystem ist gemäß dem Standard für Lieferanten der Luft- und Raumfahrtindustrie EN 9100:2009 zertifiziert. Die RUAG Aerospace Structures GmbH ist Teil der RUAG Holding AG mit Sitz in Bern, Schweiz.

Kontakt
RUAG Aerospace Structures GmbH
Clemens Friedl
Friedrichshafener Straße 6A
82205 Gilching-Oberpfaffenhofen
+49 8153 30-2025
Clemens.Friedl@ruag.com
http://www.ruag.com

Elektronik Medien Kommunikation

smart factory iran 2016 – Premiere für Irans Fachmesse für intelligente industrielle Technologien vom 23. bis 25. Mai 2016

Iran plant die Modernisierung seiner gesamten industriellen Infrastruktur

smart factory iran 2016 - Premiere für Irans Fachmesse für intelligente industrielle Technologien vom 23. bis 25. Mai 2016

Die Premiere der smart factory iran, Irans neuer Fachmesse für intelligente industrielle Technologien findet vom 23. bis 25. Mai 2016 auf dem Teheraner Messegelände statt. Ziel dieses neuen Branchentreffpunktes ist es, die führende Industrienation des Nahen Ostens bei der Modernisierung ihrer industriellen Infrastruktur zu begleiten. Organisiert wird die smart factory iran vom Heidelberger Messespezialisten fairtrade und seinem iranischen Partner Palar Samaneh.

Nach dem Wiener Abkommen vom Juli 2015 öffnet sich der 80 Millionen starke iranische Markt mit seiner hoch gebildeten und konsum-orientierten Bevölkerung. Experten gehen davon aus, dass sich die iranischen Importe in den nächsten Jahren mehr als verdoppeln werden. Denn die führende Industrienation des Nahen Ostens verfolgt nichts weniger als die vollständige Modernisierung ihrer gesamten industriellen Infrastruktur. Die smart factory iran 2016 zielt darauf ab, den industriellen Aufschwung des Iran als Leitmesse für intelligente Technologien zu begleiten. Thematische Schwerpunkte der Messe sind: Fabrikautomation & Robotik, Metallbearbeitung, Schweißen und Oberflächenbehandlung sowie Logistik, Transport und Lagerung.

Die Schirmherrschaft für die Messe hat das Ministerium für Industrie und Wirtschaft übernommen. Zusätzlich wird die smart factory iran unterstützt von TPO-Trade Promotion Organization und IIEC-Iran International Exhibitions Co.

Organisiert wird die Veranstaltung vom Heidelberger Messespezialisten fairtrade und seinem iranischen Partner Palar Samaneh. Beide zeichnen sich durch mehr als zwanzig Jahre Erfahrung in der Organisation internationaler Fachmessen im Iran aus, insbesondere bei der iran telecom innovations, der iran food+bev tec, der iran food+hospitality und der iran agro.

Der Iran ist einer der führenden Importeure von Automatisierungstechnik im Nahen Osten. Zwischen 2010 und 2014 wurde jährlich Automatisierungstechnik im Wert von 443 bis 688 Millionen Euro importiert (ZVEI). Die iranischen Importe in den Bereichen Metallbearbeitung, Schweißen und Oberflächentechnik betrugen im selben Zeitraum jährlich zwischen 64 und 283 Millionen Euro, und die Einfuhren von Logistik-, Transport- und Lagertechnik summierte sich auf 177 bis 254 Millionen Euro (VDMA).

www.smartfactory-iran.com

fairtrade wurde 1991 von Martin März gegründet. Schon lange zählt die Messegesellschaft zu den führenden Veranstaltern internationaler Fachmessen in aufstrebenden Märkten, insbesondere Nord- und Westafrikas, des Nahen Ostens und Osteuropas. Seit 2003 gibt es neben der fairtrade Zentrale in Heidelberg eine Tochterfirma in Algier. Durch die Zertifizierung nach ISO 9001:2008, und die Mitgliedschaft bei der UFI – The Global Association of the Exhibition Industry, organisiert fairtrade internationale Events gemäß den UFI Qualitätsstandards.

Firmenkontakt
fairtrade Presse
Dominik Rzepka
Kurfuersten Anlage 36
69115 Heidelberg
+49 6221 456522
d.rzepka@fairtrade-messe.de
http://www.fairtrade-messe.de/

Pressekontakt
fairtrade Messe
Dominik Rzepka
Kurfürsten Anlage 36
69115 Heidelberg
+49 6221 456522
d.rzepka@fairtrade-messe.de
http://www.fairtrade-messe.de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

KST Kugel-Strahltechnik investiert in Hallenneubau und Anlage

„Werden größer und leistungsfähiger“ – Lohnstrahler bearbeitet künftig auch Großformate

KST Kugel-Strahltechnik investiert  in Hallenneubau und Anlage

KST Kugel-Strahltechnik erweitert seine Kapazitäten um weitere 800 qm Hallenfläche

HAGEN – Mai 2015. Halle in Halle – Alt in Neu. Nach diesem Prinzip expandiert KST Kugel-Strahltechnik in Hagen. Der bundesweit tätige Lohnstrahler erweitert seine Kapazitäten um weitere 800 Quadratmeter Hallenfläche. Um Arbeitsunterbrechungen zu vermeiden, ziehen Handwerker den Neubau um eine vorhandene Halle herum hoch. Im September folgt die Installation einer neuen Strahlanlage, die auch das Bearbeitungsspektrum des Oberflächenspezialisten erweitert: Künftig kann das Unternehmen auch Großformate strahlen.

Fließender Übergang, damit Arbeit lückenlos weiterläuft
Techniker montierten bereits im Neubau die Kranbahn mit zwei 5-Tonnen-Laufkranen. Der Betrieb läuft noch in den alten Mauern. „Unsere Kunden brauchen einen fließenden Übergang“, erklärt Heinemann. Vor und nach dem Abriss des alten Gebäudes unter dem Dach des neuen wird der Lohnstrahler drei Schichten fahren, um Aufträge möglichst lückenlos zu erfüllen.

Mehr Strahlmöglichkeiten ab September 2015
Für September ist die Installation der neuen Strahlanlage geplant. Damit erhöht das Unternehmen für Oberflächentechnik sein Leistungsspektrum deutlich. „Wir können wesentlich größere Teile bearbeiten. Bisher waren Klein- und Mittelformate machbar – künftig strahlen wir auch Großformate bis zu 1.500 mal 3.000 Millimeter. Z. B. Tafeln, Laserteile oder Stahlprodukte für den Maschinenbau.“

Neubau und Anlage: ressourcenschonend und mitarbeiterorientiert
Neubau und Maschine entsprechen jüngsten Sicherheitsstandards und erfüllen ressourcenschonende und mitarbeiterorientierte Kriterien. Dafür sorgen u. a. LED-Beleuchtungen und die Rauch- und Wärmeschutzanlage – sie hat u. a. Brandschutzvorkehrungen mit automatisch reagierenden Dachöffnungen. Die neue Strahlanlage ist mit energiesparenden IE3-Motoren ausgestattet. Ihre Schalldämmhauben garantieren einen Geräuschpegel unterhalb von 80 Dezibel (dB(A)). Hochleistungsimpulspatronenfilter erhöhen den Emissionsschutz, der Reststaubgehalt bleibt künftig unter 1 mg/Nm³.
Arbeitsplätze sichern und schaffen
Die Investitionen in Raum und Anlage sichern und schaffen Arbeitsplätze am Standort Hagen. „Wir werden größer und leistungsfähiger“, freut sich Geschäftsführer Marco Heinemann. Mit seinem Team betreut er vor allem Unternehmen aus der metallverarbeitenden Industrie, die Strahlarbeiten outsourcen, um eigene Produktionsprozesse zu optimieren. Text 2.337 Z. inkl. Leerz.

Text und Fotos zum Download

KST, Kugel-Strahltechnik GmbH, ist seit 30 Jahren Dienstleister auf dem Sektor der Strahltechnik. Standort ist Hagen. Der Lohnstrahler ist Outsourcing-Partner für unterschiedlichste Branchen, schwerpunktmäßig aus dem Bereich Automotive. Sein Slogan „Ein Grund zum Strahlen!“ steht für Erfahrung, Kompetenz, Qualität und Serviceorientierung.

Sie finden diese Presseinfo + Fotomaterial zum Downloaden auch unter: www.kst-hagen.de – Pressebereich

Firmenkontakt
Kugel-Strahltechnik GmbH
Marco Heinemann
Volmarsteiner Straße 17
58089 Hagen
0 23 31 – 93 89 0
info@kst-hagen.de
http://www.kst-hagen.de

Pressekontakt
machill-linnenberg pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
0 23 31 – 46 30 78
kst-hagen@mali-pr.de
http://www.kst-hagen.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Glasperlstrahlen: Nachfrage steigt

KST Kugel-Strahltechnik installiert neuen Strahlraum – Investition in Qualität und Umweltschutz

Glasperlstrahlen: Nachfrage steigt

Ein Spezialist im neuen Strahlraum

HAGEN – Feb. 2015. Glasperlstrahlen ist gefragt. Die Strahlmethode eignet sich für Edelstahl, Aluminium und Materialien, die eine ferritfreie Behandlung erfordern. Sie erzielt eine seidenmatte Oberfläche. KST Kugel-Strahltechnik hat aufgrund des steigenden Bedarfs eine zusätzliche Strahlkabine installiert. „Eine Investition in Qualität, Arbeitsbedingungen und Umweltschutz“, so Geschäftsführer Marco Heinemann.

Edelstahlgerechtes Verfahren
Das Glasperlstrahlen in der neuen Kabine ist ein edelstahlgerechtes Verfahren, das Vorteile für Produkt, Umwelt und Mitarbeiter bietet. Der Strahlraum verfügt über ein innovatives Waffelboden-System mit Strahlmittelaufbereitung. Dies reduziert den Staubgehalt der Luft durch eine deutlich höhere Absaugwirkung. Dadurch hat der Bearbeiter eine bessere Sicht auf das Werkstück – was der Qualität zugutekommt. Und gleichzeitig günstigere Arbeitsbedingungen schafft. Ein Video auf der KST-Website zeigt Einblicke in das Verfahren.

Rückgewinnungssystem schont die Umwelt
Die neue Kabine erlaubt auch eine Rückführung des Strahlmittels. Möglich macht das ein Zyklonabscheider, in dem die noch wiederverwendbaren Glasperlen vom Staub getrennt werden. „Mit diesem Rückgewinnungssystem reduzieren wir das Abscheidegut und schonen die Umwelt“, unterstreicht Marco Heinemann.

Homogene, seidenmatte Oberfläche
Der Lohnstrahler bearbeitet mit Glasperlen Produkte aus nichtrostendem Stahl: Edelstahlkonstruktionen, Gehäuse und Wannen, Aluminiumteile und Werkstücke, die eine ferritfreie Reinigung verlangen. Axial-Kompensatoren beispielsweise, die vor allem im Apparatebau zum Einsatz kommen, strahlen die Spezialisten mittels Druckluft von maximal vier bar. Winzige Glasperlen – mit einem Durchmesser von 150 bis 250 µm – entfernen Fertigungsspuren, erzielen eine homogene, seidenmatte Oberfläche und erhöhen gleichzeitig die temporäre Korrosionsbeständigkeit.

Zum Video Glasperlstrahlen

KST, Kugel-Strahltechnik GmbH, ist seit 30 Jahren Dienstleister auf dem Sektor der Strahltechnik. Standort ist Hagen. Der Lohnstrahler ist Outsourcing-Partner für unterschiedlichste Branchen, schwerpunktmäßig aus dem Bereich Automotive. Sein Slogan \“Ein Grund zum Strahlen!\“ steht für Erfahrung, Kompetenz, Qualität und Serviceorientierung.

Sie finden diese Presseinfo + Fotomaterial zum Downloaden auch unter: www.kst-hagen.de – Pressebereich

Firmenkontakt
Kugel-Strahltechnik GmbH
Marco Heinemann
Volmarsteiner Straße 17
58089 Hagen
0 23 31 – 93 89 0
info@kst-hagen.de
http://www.kst-hagen.de

Pressekontakt
machill-linnenberg pr
Eva Machill-Linnenberg
Schlackenmühle 18
58135 Hagen
0 23 31 – 46 30 78
kst-hagen@mali-pr.de
http://www.kst-hagen.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Die Alu Profile wie auch deren Oberflächenveredelung

Die Oberflächenveredelung der Leichtmetallprofile

Die Alu Profile wie auch deren Oberflächenveredelung

Verchromen

Bei der Oberflächenverarbeitung können die unterschiedlichsten Verfahren zu der gewünschten Oberflächenbearbeitung führen. Das Aluminium muss zunächst vorbehandelt werden. Dies geschieht unter anderen da durch, dass die Aluminiumprofile verzinkt werden. Im weiteren Verlauf wird eine Chromlegierung hergestellt, indem die Alu Profile in ein Chrombad eingetaucht werden. An dieser Stelle wird dem Chrombad Strom hinzugefügt, sodass sich die einzelnen Chromteilchen in Bewegung setzen wie an die Gesamtheit Stellen der Leichtmetallprofile gleichmäßig herankommen. Anhand dieses Verfahren der Oberflächenbehandlung wird garantiert, dass jedweder Stellen dieser Alu Profil durch der Chrom- Legierung abgedeckt sind, sodass eine durchgängige Oberflächenbehandlung erschaffen wurde.

Die Vorteile einer Oberflächenveredelung

Anhand der Oberflächenveredelung wird das Aluminium hochwertiger. Man kann indessen auch sagen, dass viele Vorteile für das Aluminium sichtbar werden, sobald eine Oberflächenverarbeitung vorliegt. Zu den Vorteilen zählt in keiner Weise einzig die entstandene Aussehen, sondern u. a. der verbesserte Korrosionsschutz. Gleichwohl können die Aluminiumprofile keinesfalls so nachhaltig von außen mechanisch verletzt werden, da die Oberflächenbehandlung , als ein Schutzschild wirkt.

Eine bessere Belastbarkeit weisen die Alu Profile ebenso auf, sodass dasjenige Endprodukt von all diesen Vorteilen profitiert, wenn eine Aluminiumbearbeitung beziehungsweise. eine Aluminiumverarbeitung durchgeführt wurde.

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner in allen Fragen der Metallveredelung und -bearbeitung. Mit Erfahrung und Know-how stehen wir Ihnen zur Verfügung und garantieren höchste Produkt- und Dienstleistungsqualität.

Flexibilität schreiben wir bei uns ganz groß. Wenn es um Fixtermine, kurze Vorlaufzeiten, die Herstellung von Prototypen oder die Verarbeitung großer und kleiner Stückzahlen unterschiedlichster Geometrie geht, dann sind wir der richtige Partner.
Wir sind spezialisiert auf:
Fachgerechte Veredelung von verschiedensten Produkten auf unterschiedlichsten Grundmaterialien:

Eisen
Kupfer
Messing
Aluminium
Zinkdruckguss
Aludruckguss

Ergänzende individuelle Dienstleistungen:

Sortieren / Verpacken / Kommissionieren*
Montage von Baugruppen
Markieren und Etikettieren
Ver- und Entstopfen von Rohren
Ein- und Aufdrücken von Kunststoffteilen
Gewindesicherung

*nach Kundenwunsch
Fertigungs- und abwicklungstechnische Beratung zu Oberflächenverfahren und Materialfragen sowie die Fertigung von kompletten Systemteilen:

Beratung/Planung
Einkauf
Metallbearbeitung
Oberflächenveredelung

Kontakt:
Wiotec Oberflächentechnik
Udo Wilmes
Auf den Geeren 9-11
59469 Ense-Höingen
02938 / 978330
presse@deine-seo.de
http://deine-seo.de

Computer IT Software

bpi Publisher erleichtert Management der Verkaufsunterlagen bei Balteschwiler

bpi Publisher unterstützt Qualitäts- und Servicephilosophie

(NL/4883474598) Balteschwiler AG, einer der größten Holzhandelsbetriebe der Schweiz, entscheidet sich für den neuen bpi Publisher. Die Cross Media Publishing-Lösung aus dem Hause bpi solutions wird zukünftig als zentrales Publishingsystem für die Erstellung der mehrsprachigen Verkaufsunterlagen eingesetzt.

Die Balteschwiler AG ist eines der führenden Hobelwerke der Schweiz und ausgewiesener Spezialist für die Oberflächenbehandlung von Holz für die Bereiche Innenausbau und Außenfassaden. Das 1791 als Sägewerk und Brückenbaufirma gegründete Unternehmen beschäftigt zurzeit an den Standorten Laufenburg und Dietikon ca. 120 Mitarbeiter und bedient Kunden aus der ganzen Schweiz mit Hobelwaren, Farben und einem breiten Garten-Sortiment. Schwerpunkte in den Bereichen Innenausbau mit den Marken Polaris® und Cristal® sowie Terrassenholz und Gartengestaltungsprodukte der Marke Longlife® stehen für den selbstgesetzten hohen Qualitätsanspruch.
Balteschwiler setzt das integrierte, modulare Publishingsystem ein, das besonderen Nutzen aufgrund seiner Durchgängigkeit schafft. Durch das Management der Produktdaten in einem einheitlichen System werden qualitativ hochwertige Kataloge schnell und mit geringem Aufwand erstellt. Der bpi Publisher deckt den gesamten Prozess ab – von der Erstellung über die Mehrsprachigkeit bis zur individuellen Anpassung der Verkaufsunterlagen und Listen. Alle relevanten Informationen wie Artikel, Varianten, Beschreibungen, mehrsprachige Texte, Preise, Konditionen, Piktogramme und Fotos werden in einer Datenbank verwaltet. Durch die direkte Verknüpfung der Inhalte mit dem Layout entfallen zeitraubende manuelle Anpassungen. Balteschwiler schätzt insbesondere das integrierte Übersetzungstool zur schnellen und zeitnahen Erstellung der deutschen und französischen Sprachversionen.
Balteschwiler senkt mit dem bpi Publisher den Zeit- und Kostenaufwand für die Pflege der Produktinformationen und minimiert die Korrekturzyklen und Fremdkosten, die durch die Mehrfachpflege von Artikeldaten entstehen. Mit dem neuen bpi Publisher wird Balteschwiler noch besser in der Lage sein, den erstklassigen Service weiter auszubauen.

Über bpi solutions
Die bpi solutions gmbh & co. kg, Software- und Beratungshaus in Bielefeld, unterstützt ihre Kunden seit 20 Jahren erfolgreich mit einem unternehmensübergreifenden Lösungskonzept von einfach zu bedienender Standardsoftware und branchenorientierten Lösungen in der Möbelindustrie, Logistik und anderen Branchen. Das Leistungsspektrum reicht von der Beratung, über die Konzeption und die Entwicklung bis zur Integration neuer Anwendungen. Schwerpunkte sind die Optimierung und Automatisierung der Geschäftsprozesse in Marketing, Verkauf und Service. Grundlage sind die eigenen Produkte und Lösungen in den Bereichen Customer Relationship Management, Cross Media Publishing, Supplier Relationship Management und integrierten Portallösungen. Die Lösungen helfen schnelle Kommunikationswege aufzubauen und umfassende Informationen sowohl dem Innen- und Außendienst als auch Kunden, Lieferanten und Partnern zur Verfügung zu stellen.
Darüber hinaus ist bpi solutions als Systemintegrator in den Bereichen Geschäftsprozessintegration, Dokumenten Management und Archivierung tätig. Ausgangspunkt sind die auf Standardtechnologien basierenden Lösungen führender Hersteller wie dataglobal GmbH, Insiders Technologies GmbH, INSPIRE TECHNOLOGIES GMBH, OPTIMAL SYSTEMS GmbH die nicht nur IT-Systeme integrieren, sondern auch die Geschäftsprozessmodellierung ermöglichen, Prozesse überwachen und Ergebnisse auswerten, sowie Echtzeitinformationen zur Optimierung der Geschäftsprozesse zur Verfügung stellen. Durch innovative Prozessintegration, effektives Datenmanagement und revisionssicheres Archivieren erreichen Unternehmen signifikante Effizienzsteigerungen und sichern durch vorausschauendes Handeln ihren Wettbewerbsvorsprung.

Henning Kortkamp
bpi solutions gmbh & co. kg
Krackser Straße 12
33659 Bielefeld
Telefon: 0521 / 94010
Telefax: 0521 / 9401515
info@bpi-solutions.de
www.bpi-solutions.de

Kontakt:
Deutsche Marketing Consulting
Hans Kemeny
Berliner Straße 2b
23611 Bad Schwartau
0451 -284363
info@deutsche-mc.de
www.deutsche-mc.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Oberflächenveredelung durch eine Messingschicht

WIOTEC – Profi in der Metallveredelung

Oberflächenveredelung durch eine Messingschicht

Oberflächenveredelung

Messing ist eine Kupfer-Zink Legierung. Diese lässt sich, wie viele andere Legierungen auch, elektrolytisch als abgeschiedene Schicht erzeugen. Der Farbton der Messingschicht kann durch das Verschieben mehrerer Parameter variieren. Es ist möglich hell gelbe Messingschichten mit einem erhöhten Zinkanteil zu erzeugen als auch dunklere rötliche Schichten, die einen sehr hohen Kupferanteil besitzen. Allgemein wird jedoch ein Elektrolyt auf einen bestimmten Farbton eingestellt.

Ein weiterer Faktor, der das Erscheinungsbild der abgeschiedenen Messingschicht beeinflusst, ist die Vorarbeit der Werkstücke wie z.B. das Schleifen und Polieren. Für spezielle dekorative Anwendungen kann die Messingschicht nachträglich dunkel eingefärbt werden und/oder zusätzlich mattiert oder gerieben werden. Somit erhält man eine gedunkelte matte Messingoberfläche, welche oft als „Altmessing“ bezeichnet wird. Wird die dunkle Färbung über ein chemisches Verfahren erzeugt (oft Sulfidverbindungen), ist häufig ein Aufbringen von Klarlack notwendig, da die Schicht abfärbt und sich im Laufe der Zeit „abnutzt“.

Weitere Informationen zu den Themen der Oberflächenbehandlung , Metallveredelung und Oberflächenveredelung erhält man zudem auf der Website www.wiotec.com.

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner in allen Fragen der Metallveredelung und -bearbeitung. Mit Erfahrung und Know-how stehen wir Ihnen zur Verfügung und garantieren höchste Produkt- und Dienstleistungsqualität.

Flexibilität schreiben wir bei uns ganz groß. Wenn es um Fixtermine, kurze Vorlaufzeiten, die Herstellung von Prototypen oder die Verarbeitung großer und kleiner Stückzahlen unterschiedlichster Geometrie geht, dann sind wir der richtige Partner.
Wir sind spezialisiert auf:
Fachgerechte Veredelung von verschiedensten Produkten auf unterschiedlichsten Grundmaterialien:

Eisen
Kupfer
Messing
Aluminium
Zinkdruckguss
Aludruckguss

Ergänzende individuelle Dienstleistungen:

Sortieren / Verpacken / Kommissionieren*
Montage von Baugruppen
Markieren und Etikettieren
Ver- und Entstopfen von Rohren
Ein- und Aufdrücken von Kunststoffteilen
Gewindesicherung

*nach Kundenwunsch
Fertigungs- und abwicklungstechnische Beratung zu Oberflächenverfahren und Materialfragen sowie die Fertigung von kompletten Systemteilen:

Beratung/Planung
Einkauf
Metallbearbeitung
Oberflächenveredelung

Kontakt:
Wiotec Oberflächentechnik
Udo Wilmes
Auf den Geeren 9-11
59469 Ense-Höingen
02938 / 978330
presse@deine-seo.de
http://deine-seo.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Das Alu Profil und deren Oberflächenbearbeitung

Die verschiedenen Leichtmetallprofile

Das Alu Profil und deren Oberflächenbearbeitung

Aluminiumbearbeitung

Die Oberflächenbehandlung der Aluminiumprofile

Bei der Oberflächenbearbeitung können die Unterschiedlichsten Methoden zu der gewünschten Oberflächenverarbeitung führen. Das Aluminium muss als Erstes bearbeitet werden. Das geschieht u.a. dadurch, dass die Aluminiumprofile verzinkt werden. Nachkommend wird eine Chromlegierung hergestellt, auf die Weise, dass die Aluminiumprofile in ein Chrombad eingetaucht werden. Hierbei wird dem Chrombad Strom hinzugefügt, sodass sich die einzelnen Chromteilchen bewegen wie auch an sämtliche Stellen der Aluminiumprofile gleichmäßig herankommen. Mittels dieses Verfahren der Oberflächenbearbeitung wird gewährleistet, dass jedweder Stellen der Alu Profile mithilfe Hilfe von der Chrom- Legierung abgedeckt sind, sodass eine komplette Oberflächenbearbeitung erstellt wurde.

Die Vorteile einer Oberflächenverarbeitung

Mit der Oberflächenbehandlung wird das Leichtmetall hochwertiger. Man kann allerdings auch sagen, dass viele Vorteile für das Alu entstehen, sobald eine Oberflächenbearbeitung vorliegt. Zu den Vorteilen zählt in keinster Weise lediglich die entstandene Optik, sondern obendrein der verbesserte Korrosionsschutz. Des Weiteren können die Alu Profile nicht so deutlich von außen mechanisch verletzt werden, da die Oberflächenveredelung, als ein Schutzschirm wirkt.

Eine höhere Belastbarkeit weisen die Alu Profile gleichfalls auf, so dass das Endprodukt alle diesen Vorteilen profitiert, sofern eine Alu Verarbeitung bzw. eine Aluminiumbearbeitung durchgeführt wurde.

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner in allen Fragen der Metallveredelung und -bearbeitung. Mit Erfahrung und Know-how stehen wir Ihnen zur Verfügung und garantieren höchste Produkt- und Dienstleistungsqualität.

Flexibilität schreiben wir bei uns ganz groß. Wenn es um Fixtermine, kurze Vorlaufzeiten, die Herstellung von Prototypen oder die Verarbeitung großer und kleiner Stückzahlen unterschiedlichster Geometrie geht, dann sind wir der richtige Partner.
Wir sind spezialisiert auf:
Fachgerechte Veredelung von verschiedensten Produkten auf unterschiedlichsten Grundmaterialien:

Eisen
Kupfer
Messing
Aluminium
Zinkdruckguss
Aludruckguss

Ergänzende individuelle Dienstleistungen:

Sortieren / Verpacken / Kommissionieren*
Montage von Baugruppen
Markieren und Etikettieren
Ver- und Entstopfen von Rohren
Ein- und Aufdrücken von Kunststoffteilen
Gewindesicherung

*nach Kundenwunsch
Fertigungs- und abwicklungstechnische Beratung zu Oberflächenverfahren und Materialfragen sowie die Fertigung von kompletten Systemteilen:

Beratung/Planung
Einkauf
Metallbearbeitung
Oberflächenveredelung

Kontakt:
Wiotec Oberflächentechnik
Udo Wilmes
Auf den Geeren 9-11
59469 Ense-Höingen
02938 / 978330
presse@deine-seo.de
http://deine-seo.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Leichtmetallprofile wie deren Oberflächenveredelung

Die verschiedenen Alu Profile

Leichtmetallprofile wie deren Oberflächenveredelung

Aluminiumveredelung

Die Oberflächenbehandlung der Aluminiumprofil

Bei der Oberflächenbehandlung können die unterschiedlichsten Verfahren zu dieser gewünschten Oberflächenverarbeitung führen. Das Alu muss als Erstes bearbeitet werden. Dies geschieht zum Beispiel indem, dass die Aluminiumprofile verzinkt werden. Anschließend wird eine Chromlegierung hergestellt, indem die Aluprofile in ein Chrombad eingelegt werden. Hierbei wird dem Chrombad Strom hinzugefügt, sodass sich die einzelnen Chromteilchen bewegen und an jedweder Stellen des Aluminiumprofils gleichförmig herankommen. Mithilfe dieses Verfahren der Aluminiumbearbeitung wird garantiert, dass alle Stellen der Aluprofile anhand der Chrom- Legierung abgedeckt sind, sodass eine einheitliche Oberflächenbearbeitung erstellt wurde.

Die Vorteile einer Oberflächenverarbeitung

Mithilfe der Oberflächenverarbeitung wird dasjenige Leichtmetall besser. Man kann indes auch sagen, dass viele Vorteile für das Aluminium in Erscheinung treten, wenn eine Oberflächenbehandlung vorliegt. Zu den Vorteilen zählt in keiner Weise lediglich die entstandene Aussehen, sondern ebenso der höhere Korrosionsschutz . Gleichermaßen können die Aluprofil in keinster Weise so deutlich von außen mechanisch verletzt werden, da die Oberflächenbehandlung, als ein Schutzschirm wirkt.

Eine bessere Belastbarkeit weisen die Aluminiumprofil genauso auf, sodass dasjenige Endprodukt von all diesen Vorteilen profitiert, wenn eine Aluminiumveredelung beziehungsweise. eine Alubearbeitung durchgeführt wurde.

Wir sind Ihr zuverlässiger Partner in allen Fragen der Metallveredelung und -bearbeitung. Mit Erfahrung und Know-how stehen wir Ihnen zur Verfügung und garantieren höchste Produkt- und Dienstleistungsqualität.

Flexibilität schreiben wir bei uns ganz groß. Wenn es um Fixtermine, kurze Vorlaufzeiten, die Herstellung von Prototypen oder die Verarbeitung großer und kleiner Stückzahlen unterschiedlichster Geometrie geht, dann sind wir der richtige Partner.
Wir sind spezialisiert auf:
Fachgerechte Veredelung von verschiedensten Produkten auf unterschiedlichsten Grundmaterialien:

Eisen
Kupfer
Messing
Aluminium
Zinkdruckguss
Aludruckguss

Ergänzende individuelle Dienstleistungen:

Sortieren / Verpacken / Kommissionieren*
Montage von Baugruppen
Markieren und Etikettieren
Ver- und Entstopfen von Rohren
Ein- und Aufdrücken von Kunststoffteilen
Gewindesicherung

*nach Kundenwunsch
Fertigungs- und abwicklungstechnische Beratung zu Oberflächenverfahren und Materialfragen sowie die Fertigung von kompletten Systemteilen:

Beratung/Planung
Einkauf
Metallbearbeitung
Oberflächenveredelung

Kontakt:
Wiotec Oberflächentechnik
Udo Wilmes
Auf den Geeren 9-11
59469 Ense-Höingen
02938 / 978330
presse@deine-seo.de
http://deine-seo.de