Tag Archives: Nutricia

Sonstiges

OPTIMIERUNG DER SUPPLY CHAIN: NUTRICIA SETZT AUF POOLING PARTNERS

OPTIMIERUNG DER SUPPLY CHAIN: NUTRICIA SETZT AUF POOLING PARTNERS

(Mynewsdesk) INNOVATIVE LOGISTIKLÖSUNGEN ZU SEHEN AUF DER TRANSPORT LOGISTIC 2017, HALLE A5.300

* -Pooling Partners beliefert Nutricia mit neuwertigen Europaletten erster Wahl für den sicheren Transport medizinischer Produkte

Bei der Organisation seiner Betriebsflüsse unterstützt Pooling Partners mit NUTRICIA Nutrition Clinique einen der wichtigsten Akteure auf dem Gebiet der medizinischen Ernährung für jedes Lebensalter. Erklärtes Ziel der Zusammenarbeit ist die Optimierung der Supply Chain mit einer besseren Nachverfolgbarkeit der Palettenströme von und zu dem Distributionszentrum. Dafür nutzt Pooling Partners das europäische Netzwerk von PAKi und passt diese Lösung an den Palettenfluss von NUTRICIA Nutrition Clinique an. Eine Gelegenheit, sich mit dieser und weiteren innovativen Lösungen vertraut zu machen, bietet der Logistikexperte interessierten Messebesuchern vom 09. bis 12. Mai auf der transport logistic in München, Halle A5, Stand 300.

 Als ein Unternehmen aus der Danone-Gruppe steht NUTRICIA Nutrition Clinique bereits seit vielen Jahren Fachkräften aus dem Gesundheitswesen zur Seite mit dem Anliegen, die Ernährung von Patienten mit einer drohenden oder bereits bestehenden Mangelernährung sowie einem speziellen Nährstoffbedarf zu verbessern. Die Auslieferung seiner Produkte an die Kunden koordiniert NUTRICIA Nutrition Clinique in enger Abstimmung mit Eurotranspharma, einem unabhängigen Netzwerk für den Transport von Gesundheitsprodukten bei Umgebungstemperatur sowie unter kontrollierten klimatischen Bedingungen. Um das Rückgabekonzept für leere Paletten an sein Distributionszentrum zu optimieren, nahmen die beiden Partner Kontakt zu Pooling Partners auf. Seitdem entwickelt sich die Zusammenarbeit zwischen dem Spediteur Eurotranspharma, dem Logistikdienstleister Pooling Partners und NUTRICIA Nutrition Clinique zunehmend erfolgreich.

„Wir suchten nach einem Anbieter, der die Herausforderung annimmt und uns dabei unterstützt, die Ströme innerhalb unseres Versorgungsflusses zu steuern – insbesondere in Bezug auf die Qualität der Europaletten“, so Bruno Peloin, Leiter der Supply Chain bei NUTRICIA Nutrition Clinique. „Dabei musste die logistische Lösung von Anfang an minutiös ausgearbeitet und funktionsfähig sein, um unsere Anforderungen im Hinblick auf die Abläufe und die Qualität zu erfüllen.“

Mit dem neuen System transportiert Eurotranspharma die Produkte von NUTRICIA Nutrition Clinique weiterhin effizient auf Europaletten – stets mit dem Ziel, flexibel auf die Warenflüsse im ganzen Land zu reagieren. Dafür stellt Pooling Partners neuwertige Europaletten erster Wahl am Ort der Produktverpackung bereit und holt sie sie nach Gebrauch an den verschiedenen Rückgabestellen wieder ab, um sie zeitnah einer lokalen Weiterverwendung zuzuführen. Mit der PAKi-Lösung wird das Problem der Qualitätsdifferenz effizient gelöst: Das Unternehmen profitiert von der Anlieferung von Paletten in einer höheren Qualität, während Paletten in gemischer Qualität unproblematisch zurückgegeben werden können.

Christian Kühnhold, Geschäftsführer bei PAKi, erklärt: „Diese Anwendung zeigt, wie effizient unsere Lösung europaweit funktioniert. NUTRICIA kann jederzeit entsprechend seinem Bedarf von neu bis hin zu tauschfähig nach EPAL-Kriterien flexibel über die Anzahl sowie die benötigte Qualität der Europaletten entscheiden. Ein weiterer großer Vorteil ist die hohe Planungs- und Kalkulationssicherheit, die unser System bietet.“

Zudem trägt die hervorragende Servicequalität in Verbindung mit der hohen Flexibilität von Pooling Partners wesentlich zum Erfolg des neuen Logistikkonzepts bei. Wer sich persönlich vom Leistungsumfang des Unternehmens überzeugen möchte, erhält auf der diesjährigen transport logistic vom 09. bis 12. Mai in München eine passende Gelegenheit. In Halle A5 am Stand 300 stehen die Logistikexperten für Fragen und Gespräche zur Verfügung.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Aigner Marketing & Communications

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/yylvu6

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/optimierung-der-supply-chain-nutricia-setzt-auf-pooling-partners-11648

ÜBER POOLING PARTNERS

Pooling Partners ist führend in Europa im Bereich der Produktion und dem Pool-Management von Paletten und Boxen.Das niederländische Familienunternehmen, dessen Geschichte bis 1891 zurückreicht, bietet seine Pooling-Services europaweit an. Es ist einer der größten Hersteller von Holzpaletten in Europa und ist in drei Pooling-Netzwerken tätig, die Lösungen für die logistischen Anforderungen der Supply Chains von Unternehmen überall in Europa anbieten: IPP Logipal, PAKi Logistics und PRS Return System.

– Der Pool IPP Logipal ist ein führender Dienstleister für die Vermietung von Paletten und Boxen im Bereich Verteilung und Industrie in Europa.

– Das PAKi-Netzwerk ist Marktführer im Management tauschfähiger und standardisierter Ladungsträger wie Europaletten oder Euro-Gitterboxen.

– PRS ist eine effiziente und zuverlässige Pooling-Lösung für Nutzer von CP-Chemiepaletten, insbesondere für die Chemie- oder Polymerindustrie in ganz Europa und der Türkei.

Pooling Partners ist also seit vielen Jahren Vorreiter eines auf dem Prinzip der Kreislaufwirtschaft basierenden Modells und bemüht sich um die Förderung der Rückführung und der ständigen Wiederbereitstellung von Paletten und Kisten über seine effizienten und nachhaltigen Pooling-Systeme. Pooling Partners bezieht sein Holz bei Lieferanten, die sich für eine nachhaltige Bewirtschaftung der Wälder einsetzen und produziert und repariert jährlich mehr als 20 Millionen Paletten und Boxen aus PEFC- oder FSC®-zertifiziertem Holz. Das Unternehmen erzielt einen Jahresumsatz von über 300 Millionen Euro und beschäftigt 800 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Erika-Mann-Str. 56
80636 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/optimierung-der-supply-chain-nutricia-setzt-auf-pooling-partners-11648

Pressekontakt
Aigner Marketing & Communications
Birgit Aigner
Erika-Mann-Str. 56
80636 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://shortpr.com/yylvu6

Medizin Gesundheit Wellness

Wissenschaftlerinnen mit Dr.-Werner-Fekl-Förderpreis geehrt

ERLANGEN/ZÜRICH – Inzwischen schon zum zwöften Mal wurde 2013 der Dr.-Werner-Fekl-Förderpreis für klinische Ernährung verliehen. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis wird jährlich vom Ernährungsspezialisten Nutricia GmbH Deutschland ausgelobt und an Nachwuchswissenschaftler verliehen, die im Bereich klinische Ernährung forschen. Prämiert wurden in diesem Jahr Priv. Doz. Dr. Kristina Norman aus Berlin, die den Einfluss von Mangelernährung bei Leberzirrhose untersuchte und Dr. Ulrike Mütze aus Leipzig für Ihre Forschung rund um die Effekte einer lebenslangen Spezialdiät bei seltenen Stoffwechselerkrankungen. Die Preisverleihung fand am 7. Juni im Rahmen der Dreiländertagung „Ernährung 2013“ in Zürich in der Schweiz statt.

Dass klinische Ernährung bei ganz verschiedenen Erkrankungen erfolgreich eingesetzt wird, ist in Fachkreisen bekannt. Wie weit dieses Feld ist, zeigt die Verleihung des Dr.-Werner-Fekl-Förderpreises 2013. Er wurde an zwei Wissenschaftlerinnen verliehen, die in sehr unterschiedlichen Bereichen forschen. Priv. Doz. Dr. Kristina Norman aus Berlin hat in ihrer Studie „Increased intestinal permeability in malnourished patients with liver cirrhosis“ untersucht, welchen Einfluss der Ernährungszustand auf die Darmintegrität von chronisch Leberkranken hat.

Dr. Ulrike Mütze aus Leipzig zeigte in ihrer Arbeit „Metabolomics of dietary fatty acid restriction in patients with phenylketonuria“, dass die lebenslang notwendige Diät bei Patienten mit einer seltenen Stoffwechselerkrankung auch den Fettstoffwechsel beeinflusst.

Die Studien von Priv. Doz. Dr. Norman und Dr. Mütze belegen eindrucksvoll, wie breit und vielgestaltig die Fragestellungen der klinischen Ernährungstherapie sind. Beide Arbeiten werden im jeweiligen Gebiet dazu beitragen, die Behandlung der betroffenen Patienten zu verbessern. „Die Jury hat in diesem Jahr den Preis bewusst geteilt, um zu zeigen welche unterschiedlichen und interessanten Fragen in der Ernährungsforschung behandelt werden. Beide Studien werden im jeweiligen Fachbereich weitere Erkenntnisse generieren, die den Kranken zugutekommen werden“, erklärt Dr. Dietmar Stippler von Nutricia.

Krankheitsbedingte Mangelernährung verschlechtert Darmintegrität
Priv. Doz. Dr. Norman untersuchte in ihrer klinischen Studie, ob Patienten mit einer Leberzirrhose unter vermehrter Permeabilität des Darms leiden, bei der als Folge unter anderem pathogene Keime in die Blutbahn gelangen können. Wichtig war ihr herauszufinden, ob eine krankheitsassoziierte Mangelernährung diese Permeabilität zusätzlich beeinflusst. Sie konnte zeigen, dass die Permeabilität sowohl des Dünndarms wie auch des Dickdarms bei allen Patienten mit Leberzirrhose erhöht ist, bei mangelernährten Patienten war die intestinale Permeabilität noch stärker erhöht. Damit liegt bei Mangelernährung eine stärker gestörte Darmbarriere vor, was unter anderem dazu führt, dass eine Mangelernährung bei Leberzirrhose die Prognose verschlechtert und deshalb vermieden werden sollte.

Diät bei seltenen Stoffwechselerkrankungen beeinflusst Fettstoffwechsel
Dr. Mütze erforschte den Einfluss der notwendigen Diät auf Patienten mit der seltenen angeborenen Stoffwechselkrankheit Phenylketonurie auf den Fettstoffwechsel. Die sehr einschränkende phenylalaninarme Diät muss lebenslang eingehalten werden und ist extrem restriktiv. So ist es verständlich, dass auch die Versorgung mit wichtigen Nährstoffen eingeschränkt wird. Dr. Mütze kam zu dem Ergebnis, dass die restriktive Diät den Fettsäurestoffwechsel in vielen biochemischen Details verändert. Die weiteren Auswirkungen dieser Veränderungen bei lebenslanger Diät auf die langfristige Gesundheit der Patienten sollen in weiteren Studien untersucht werden.

Spezialist auf dem Gebiet der medizinischen enteralen Ernährung
Die Nutricia GmbH mit Sitz in Erlangen ist Spezialist für medizinische enterale Ernährung. Das Unternehmen bietet Konzepte zur Patientenversorgung im stati-onären und ambulanten Bereich. Zu dem Sortiment gehören Trink- und Sonden-nahrung für Kinder und Erwachsene, Applikationssysteme, Ernährungssonden und Ernährungspumpen sowie spezielle Produkte zur Ernährungstherapie bei seltenen, angeborenen Stoffwechselstörungen. International ist Nutricia ein Teil der Medical Nutrition Sparte von Danone.

Kontakt
NUTRICIA GmbH
Dr. Dietmar Stippler
Allee am Röthelheimpark 11
91052 Erlangen
09131-7782-315
dietmar.stippler@nutricia.com
http://www.nutricia.de

Pressekontakt:
3K Agentur für Kommunikation GmbH
Wencke Reichmann
Wiesenau 36
60323 Frankfurt am Main
069-971711-0
presse@3k-kommunikation.de
http://www.3k-kommunikation.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Nutricia Forum für Muttermilchforschung

Neue Initiative von Aptamil zur Förderung der Muttermilchforschung.

Nutricia Forum für Muttermilchforschung

Neues Nutricia Forum für Muttermilchforschung

Im hessischen Bad Homburg wurde jetzt das neue Nutricia Forum für Muttermilchforschung vorgestellt. Ziel der einzigartigen Initiative ist es, herausragende Forschungsprojekte zu fördern, Wissen aus der Muttermilchforschung zu verbreiten und die Stillmotivation bei Müttern zu unterstützen.

Das neue Nutricia Forum vernetzt auf unterschiedlichen Ebenen Wissenschaftler und Ärzte miteinander und fördert gezielt den Austausch zwischen den Experten. Eine namhafte unabhängige Jury wird zukünftig einmal im Jahr den mit 10.000 Euro dotierten „Wissenschaftspreis zur Erforschung der Muttermilch“ verleihen. Der Preis zeichnet herausragende Ansätze in der Muttermilchforschung aus und soll Arbeiten in diesem Bereich sichern und vorantreiben. Die jetzt vorgestellte Forumsarbeit hat das Ziel, die Stillmotivation zu fördern und umfangreiches Wissen aus der Muttermilchforschung zusammenzutragen, um es auf einer neu eingerichteten Onlineplattform Fachkreisen zugänglich zu machen.

Vielfältige Services richten sich an die unterschiedlichen Personenkreise. Dazu gehören unter anderem Maßnahmen zur aktiven Förderung des Stillens, Symposien für Ärzte und Hebammen sowie ein regelmäßiger Newsletter. Studienergebnisse werden online in Form von Übersichtsartikeln zur Verfügung gestellt. Die vorgestellten Publikationen thematisieren beispielsweise den Einfluss von Muttermilch auf die kindliche Immunfunktion oder die richtige Ernährung während des Stillens.

Dr. Christopher Mayr, Leiter des Nutricia Forums für Muttermilchforschung, erklärt: „Die Initiative soll einen aktiven Dialog im Bereich der Muttermilchforschung ermöglichen und neueste Forschungsergebnisse breiter verfügbar machen. Besonderen Stellenwert hat für uns dabei die Aufklärung zum Thema Stillen, denn wir wissen: Stillen ist das Beste für Mutter und Kind – nicht nur wegen der optimalen Nährstoffversorgung, sondern auch wegen der Förderung der Bindung zwischen Mutter und Kind.“ Der weltweit anerkannte Muttermilchforscher Dr. Bernd Stahl begleitet das Forum als wissenschaftlicher Leiter. Er sieht für das Projekt bedeutende Einflussmöglichkeiten für die internationale Forschung: „Das Forum unterstützt zentrale Aspekte unserer Wissenschaft. Als Forscher bin ich nach wie vor fasziniert von den Eigenschaften der Muttermilch. Vieles konnten wir bereits entdecken, das spornt an, die Forschung jeden Tag ein kleines bisschen weiter voranzubringen.“

Die Wurzeln des Nutricia Forums für Muttermilchforschung liegen in der deutschlandweit einzigartigen Milupa Forschung in Friedrichsdorf, die nun als Nutricia Forschung weitergeführt wird. Bereits vor über 30 Jahren begann dort die Untersuchung der Muttermilch nach ihren Inhaltsstoffen und Funktionsweisen.
Mehr Informationen zum Nutricia Forum für Muttermilchforschung unter: www.nutricia-forum-muttermilchforschung.org

Säuglings- und Babynahrungsmittelhersteller

Kontakt:
Milupa GmbH
Eva Pauli
Bahnstraße 14-30
61381 Friedrichsdorf
06151-159120
keuthen@bauchgefuehl.com
http://www.milupa.de

Pressekontakt:
Agentur bauchgefühl
Eva Pauli
Dolivostraße 9
64293 Darmstadt
06151 – 159 120
team1@bauchgefuehl.com
http://www.bauchgefuehl.com