Tag Archives: Niederlassung

Computer IT Software

WidasConcepts: Neue Niederlassung in Mannheim

IT-Unternehmen eröffnet Standort in der Wirtschaftsregion Rhein-Neckar

WidasConcepts: Neue Niederlassung in Mannheim

(Bildquelle: WidasConcepts IT-Technology und Services GmbH)

Wimsheim/Mannheim, 21. Juni 2017 Die WidasConcepts IT-Technology und Services GmbH ist ab sofort auch in der Region Rhein-Neckar vertreten. Die positiven wirtschaftlichen Prognosen, die hohe Dichte an Forschungseinrichtungen und Universitäten sowie die hervorragende Infrastruktur waren für das Unternehmen entscheidend, Mannheim als Niederlassungsstandort zu wählen.

Die neue Niederlassung wird von Dr. Kay Böhnke, Bereichsleiter Big Data bei WidasConcepts IT-Technology und Services, geführt und beschäftigt derzeit vier Mitarbeiter. Das Unternehmen hat sich zu diesem strategischen Schritt entschieden, um künftig bestehende und potenzielle Kunden direkt vor Ort beraten und unterstützen zu können. In der renommierten Oststadt von Mannheim gelegen, befinden sich die neuen Büros in idealer Nähe zur Universität und zum Bahnhof.

„Die Wirtschaftsregion Rhein-Neckar ist für uns eine ideale Basis, um Kontakte in unseren Zielbranchen weiter auf- und auszubauen. Außerdem schöpfen wir vor Ort aus einer ungewöhnlich großen Fülle an Experten – bedingt durch die Universitäten Heidelberg und Mannheim“, so Dr. Kay Böhnke.

IoT-Solutions statt Websolutions

Insbesondere im Finanz-, Medizin- und Industriesektor sieht das Unternehmen ein immenses Potenzial, mit Big Data- und IoT-Solutions Firmen zu erreichen, die sich mit den Herausforderungen der Digitalisierung auseinander setzen: „Die hohe Unternehmensdichte, beste Entwicklungsprognosen für die Region sowie die ausgezeichnete Verkehrsanbindung sind nahezu perfekte Faktoren, um erfolgreich zu agieren und unseren Standort profitabel zu betreiben“, so Böhnke. Bis zum Jahresende plant WidasConcepts IT-Technology und Services, die Beratungskompetenz entsprechend weiter auszubauen und somit die positive Unternehmensentwicklung aktiv zu unterstützen.

Interessenten finden WidasConcepts IT-Technology und Services in 68161 Mannheim ab sofort am Werderplatz 6. Das Team ist erreichbar per Telefon unter der Rufnummer +49 (0) 7044 95103-100, oder per Mail unter: nl-mannheim@widas.de.

Das innovative IT-Service-Unternehmen WidasConcepts unterstützt seine Kunden seit 1997 dabei, Geschäftsprozesse erfolgreich zu gestalten. WidasConcepts entwickelt moderne und zukunftssichere Konzepte in den Bereichen Big Data, Internet of Things sowie Mobile- und Websolutions. Ziel ist es, intelligente Geschäftslösungen zu schaffen, die den Kunden am Markt noch erfolgreicher machen. Das Unternehmen betreut seine Kunden strategisch von der Business-Analyse bis hin zur Implementierung der Gesamtlösung für verschiedenste Plattformen und Endgeräte. WidasConcepts transportiert das Bigger Picture der IT. Das Unternehmen mit Sitz in Wimsheim bei Stuttgart und Niederlassung in Bangalore (Indien) beschäftigt derzeit 100 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.widas.de

Firmenkontakt
WidasConcepts IT-Technologies und Services GmbH
Petra Widmann
Maybachstraße 2
71299 Wimsheim
07044 95103-153
petra.widmann@widas.de
http://www.widas.de

Pressekontakt
echolot.GROUP
Claudia Ziegler
Schulze-Delitzsch-Straße 16
70565 Stuttgart
0711 99014-84
ziegler@echolot-pr.de
http://www.echolot.de

Immobilien Bauen Garten

Neue Niederlassung eröffnet

Brüninghoff baut Präsenz in Nordrhein-Westfalen weiter aus

Neue Niederlassung eröffnet

Das H7 in Münster ist Standort der neuen Brüninghoff-Niederlassung. (Bildquelle: Brüninghoff)

Eine neue Niederlassung eröffnete Brüninghoff jetzt in Münster. Seit Anfang März steht mit Frank Liesner ein kompetenter Kundenberater als Ansprechpartner vor Ort zur Verfügung. Damit ist das Unternehmen – neben dem Hauptsitz in Heiden – nun an einem zweiten Standort in Nordrhein-Westfalen vertreten und schafft so eine interessante Arbeitsplatzalternative in einer attraktiven Stadt.

Das Kerngeschäft von Brüninghoff ist die ganzheitliche Konzeption, Planung und schlüsselfertige Ausführung von Bauprojekten sowie die Produktion von vorgefertigten Bauelementen aus Holz, Beton, Stahl und Aluminium. Zu den realisierten Objekten des mittelständischen Unternehmens zählt auch das H7 in Münster. Das Gebäude am Stadthafen wurde 2015/2016 von Brüninghoff in einer ARGE mit der Bauunternehmung Oevermann für einen privaten Investor errichtet – nach Plänen des Architekturbüros Heupel. Bereits im November 2016 zogen die ersten Mietparteien ein. Zu den hier tätigen Unternehmen zählt nun auch Brüninghoff. Damit kann potentiellen Kunden direkt vor Ort ein Eindruck der eigenen Arbeit vermittelt werden. Da die Stadt als Dienstleistungs- und Verwaltungsstandort gilt und hier gleich mehrere Hochschulen beheimatet sind, lassen sich außerdem Synergien zu wichtigen Netzwerkpartnern aus dem universitären Umfeld sowie Architekturbüros weiter auf- und ausbauen.

Die Brüninghoff Gruppe gehört seit über 40 Jahren zu den führenden Projektbau-Spezialisten in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist im münsterländischen Heiden. Weitere Niederlassungen sind an den Standorten Hamburg, Niemberg, Villingen-Schwenningen und Münster beheimatet. Rund 470 Mitarbeiter realisieren europaweit bis zu 160 Bauprojekte im Jahr. Das Kerngeschäft des Familienunternehmens ist die Produktion von vorgefertigten Bauelementen aus Beton, Stahl, Holz, Aluminium sowie die ganzheitliche Konzeption, Planung und schlüsselfertige Ausführung von Bauprojekten.

Firmenkontakt
Brüninghoff GmbH & Co. KG
Frank Steffens
Industriestraße 14
46359 Heiden
+49 2867 9739-0
info@brueninghoff.de
https://www.brueninghoff.de

Pressekontakt
Kommunikation2B | Mareike Wand-Quassowski | Andre Wand | GbR
Andre Wand
Westfalendamm 69
44141 Dortmund
0231 / 330 493 23
info@kommunikation2b.de
http://www.kommunikation2b.de

Internet E-Commerce Marketing

diva-e expandiert in den Norden Deutschlands

Standorterweiterung: diva-e eröffnet Niederlassung in Hamburg

diva-e expandiert in den Norden Deutschlands

Managing Director Karsten Krause-Ablaß

Hamburg, 01. Juni 2017 +++ diva-e wird ab Juni 2017 in der Hansestadt mit einem Büro präsent sein. Die Niederlassung ergänzt die diva-e Standorte Berlin, Bielefeld, Bochum, Frankfurt, Jena, Karlsruhe, Leipzig, München und Stuttgart. Als Hamburger Standortleiter wird Karsten Krause-Ablaß die lokalen Kunden betreuen und den weiteren Ausbau der Niederlassung vorantreiben.

Ab sofort können von der Hamburger Niederlassung aus dort ansässige Kunden optimal betreut werden. Die Servicequalität für eine erfolgreiche Abwicklung von E-Business Projekten mit diva-e steigt so in der Region. Damit alle notwendigen Full-Service Leistungen für den Aufbau des digitalen Business unserer Kunden verfügbar sind, werden am neuen Standort die Leistungsbausteine eCRM und Marketing Automation gestärkt. Nicht nur Kunden, auch Arbeitnehmer profitieren von der neuen diva-e Niederlassung im Norden: Digital-Marketing-Experten und ambitionierte Developer gewinnen einen neuen, attraktiven Arbeitgeber in der Region dazu.

Aufgebaut und geleitet wird das neue Büro von Karsten Krause-Ablaß (44). Als Managing Director wird er bei diva-e Hamburg die Service Delivery in den Bereichen Performance Marketing und E-Business Platforms steuern sowie den Ausbau der Themen eCRM und Marketing Automation vorantreiben. Vor dem Wechsel zu diva-e war Krause-Ablaß als Client Service Director bei Publicis Pixelpark. Dort leitete er ab 2014 die CRM-Unit mit Fokus auf Marketing Automation, eCRM, Customer Journey und Loyalitätsprogramme für Kunden wie NISSAN, Telekom, Schaeffler, Commerzbank und XING. Zwischen 2006 und 2014 war Krause-Ablaß Teamleiter bei KMF Werbung (heute UDG United Digital Group) und betreute Kunden wie Microsoft, Beiersdorf und Bentley in den Bereichen Online und CRM/Dialogmarketing.

Axel Jahn, CEO der diva-e Digital Value Enterprise GmbH, sieht in der Expansion große Chancen: „Ich freue mich, dass wir unsere wertvollen Bestandskunden im Hamburger Raum nun auch direkt vor Ort betreuen können. Darüber hinaus ist Hamburg wirtschaftlich ein Schwergewicht und bietet uns zusätzliche Wachstumspotenziale. Mit Karsten Krause-Ablaß als Standortleiter haben wir einen erfahrenen Manager gefunden, der kundenzentriert arbeitet und eine echte Verstärkung unseres Führungsteams ist.“

Weitere Informationen unter www.diva-e.com.

Über diva-e Digital Value Enterprise GmbH
Die diva-e Digital Value Enterprise GmbH, mit Hauptsitz in Berlin ( www.diva-e.com), bietet Unternehmen das komplette Lösungsportfolio für den Aufbau ihres digitalen Ecosystems. Als professioneller Partner mit langjähriger Erfahrung begleitet sie Kunden bei der Planung, Umsetzung und Optimierung von Projekten entlang der digitalen Wertschöpfungskette. Dies umfasst unter anderem die Bereiche digitale Strategieberatung und datengestützte Evaluierung rund um digitale Transformations- und Geschäftsprozesse, Markenentwicklung & Design, Aufbau und Anpassungen von E-Commerce-Plattformen, PIM und Content Management, User-Experience-Optimierung, Performance Marketing, Content Marketing & SEO, Entwicklung und Design von CMS und Webseiten sowie Web- & Mobile-Apps, und Hosting- und Application-Management-Services.

Mit über 50 Millionen Euro Umsatz und ca. 460 Mitarbeitern an 9 Standorten in ganz Deutschland (Berlin, Bielefeld, Bochum, Frankfurt, Jena, Karlsruhe, Leipzig, München, Stuttgart) sowie mit einem Partnerbüro in Cincinnati/USA gehört diva-e zu den größten Digital-Dienstleistern am Markt. Unternehmen protieren von erstklassigen Technologie-Partnerschaften, unter anderem mit Adobe, SAP, hybris Software, e-Spirit, Hippo, OpenText, DOTCMS, AX Semantics und Intershop. Zahlreiche Top-100-Unternehmen vertrauen bereits auf ihre Expertise, Lösungen und Services. Dazu gehören B2B- und B2C-Player unterschiedlichster Branchen wie 1&1, AMD, Bauerfeind, Bayer, Beiersdorf, Bauerfeind, Carl Zeiss, dm-drogerie markt, Ebay, Edeka, EnBW, E.ON, FC Bayern München, Hekatron, Hypo Vereinsbank, Intersport, Osram, Postbank, Schott, Sky Deutschland, Unilever, Zalando.

Kontakt
diva-e Digital Value Enterprise GmbH
Sirko Schneppe
Friedrichstraße 147
10117 Berlin
+49 30/3464918 – 20
sirko.schneppe@diva-e.com
http://www.diva-e.com

Computer IT Software

tangro: Eigene Niederlassung in der Schweiz gegründet

Mit der tangro (Suisse) AG am Standort in Bern bietet tangro seinen Schweizer Kunden und Interessenten eine gut erreichbare Präsenz vor Ort

tangro: Eigene Niederlassung in der Schweiz gegründet

Geschäftsführer der tangro (Suisse) AG ist Lukas Hostettler.

Heidelberg/Bern, im März 2017 – tangro ( www.tangro.de) hat eine eigene Niederlassung in der Schweiz gegründet. Mit der tangro (Suisse) AG am Standort in Bern bietet der Softwarespezialist für die automatisierte Dokumentenverarbeitung in SAP seinen Schweizer Kunden und Interessenten eine gut erreichbare Präsenz vor Ort. Als Geschäftsführer konnte tangro Lukas Hostettler, zuletzt tätig für die Readsoft AG und später Lexmark (Schweiz) AG, gewinnen. Der diplomierte Wirtschaftsinformatiker besitzt große Expertise in der Prozessautomatisierung eingehender Dokumente im SAP-Umfeld und blickt auf langjährige Erfahrung in der Unternehmensführung zurück. Lukas Hostettler steht ab sofort am Standort Bern als Ansprechpartner zu Fragen rund um das Leistungsspektrum der tangro zur Verfügung.

„Die Schweiz ist für uns ein wichtiger Markt mit wachsender Nachfrage nach unseren Lösungen für die automatisierte Dokumentenverarbeitung. Wir haben deshalb beschlossen, einen eigenen Unternehmensstandort in der Schweiz zu gründen, um uns hier noch stärker zu etablieren“, sagt Andreas Schumann, Geschäftsführer der tangro.

„Die Gründung der tangro (Suisse) AG ist ein Beweis für die hohe Bedeutung, die tangro seinen Schweizer Kunden und Interessenten beimisst. Mit einer Präsenz vor Ort erfüllen wir die Bedürfnisse der Schweizer Kunden und Interessenten noch besser: Wir sind direkt ansprechbar und können gezielt auf die hiesigen gesetzlichen und operativen Anforderungen an die automatisierte Dokumentenverarbeitung eingehen“, erklärt Lukas Hostettler, Geschäftsführer der tangro Suisse AG.

Über tangro
Die tangro software components gmbh ( www.tangro.de) ist führender SAP-Spezialist für Inbound-Dokumenten-Management mit über 30 Jahren SAP-Erfahrung. tangro unterstützt Firmen bei der Optimierung von Geschäftsprozessen durch die Automatisierung dokumentenbasierter Abläufe. Die tangro Inbound Suite deckt als Komplettlösung zur automatisierten Dokumentenverarbeitung alle Belegarten in den Bereichen Finanzen, Einkauf und Kundenservice ab. tangro-Lösungen unterstützen sämtliche Eingangskanäle wie Posteingang, Fax, E-Mail oder EDI und kombinieren höchste Usability mit schneller Implementierung.

Kontakt
tangro software components gmbh
Gesine Liskien
Speyerer Straße 4
69115 Heidelberg
06221-133360
info@tangro.de
http://www.tangro.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Rutronik eröffnet Niederlassung in der Türkei

Rutronik eröffnet Niederlassung in der Türkei

(Bildquelle: Rutronik)

Seit kurzem ist die Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH auch in der Türkei mit einer eigenen Niederlassung präsent. In Istanbul stehen Kunden sechs Rutronik-Mitarbeiter zur Verfügung.

Über eine Vertriebskooperation mit dem türkischen Distributor Elektro Elektronik San. Tic. A.S. ist Rutronik bereits seit 2008 in der Türkei vertreten. „Diese Kooperation war ideal, um in der Türkei Fuß zu fassen. Sie hat sich so erfolgreich entwickelt, dass der nächste logische Schritt nun darin besteht, unseren Kunden mit einem eignen Team technische und kaufmännische Unterstützung zu bieten“, erklärt Thomas Rudel, CEO Rutronik. „In den letzten Jahren hat sich die Türkei zu einem immer wichtigeren – wenn auch sehr preissensiblen – Markt entwickelt, den wir mit unserer Ausrichtung auf Automotive, Industrie, Medizin, Wireless und Embedded hervorragend bedienen können. So rechnen wir hier auch für die nächsten Jahre mit zweistelligen Wachstumsraten.“

Im Büro in Istanbul stehen Rutronik-Kunden sechs Field Sales Engineers, Field Application Engineers und interne Sales Assistants zur Verfügung. Das türkische Team steht unter der Leitung von Ladislaus Reiter, Sales Director South-East Europe, er berichtet direkt an Paul Scholten, Sales Director International. Die Niederlassung in der Türkei ist ebenso wie alle anderen Niederlassungen nahtlos in die Rutronik-Struktur integriert und mit der weltweit durchgängigen IT-Infrastruktur verbunden. Kunden profitieren dadurch von einer weltweit durchgängigen Betreuung und größtmöglichen Flexibilität bei der Produktionsplanung.

Rutronik ist derzeit mit über 70 Niederlassungen und mehr als 1.500 Mitarbeitern in Europa, Asien und Amerika präsent.

Über Rutronik ( www.rutronik.com)
Die Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH ist drittgrößter Distributor in Europa (lt. European Distribution Report 2016) und besetzt weltweit Rang elf (lt. Global Purchasing, Mai 2016). Der Breitband-Distributor führt Halbleiter, passive und elektromechanische Bauelemente sowie Boards, Storage, Displays & Wireless Produkte. Hauptzielmärkte sind Automotive, Medical, Industrial, Home Appliance, Energy und Lighting. Unter den Angeboten RUTRONIK EMBEDDED, RUTRONIK SMART, RUTRONIK POWER und RUTRONIK AUTOMOTIVE finden Kunden die spezifischen Produkte und Services gebündelt für die jeweiligen Anwendungen. Kompetente technische Unterstützung bei Produktentwicklung und Design-In, individuelle Logistik- und Supply Chain Management Lösungen sowie umfangreiche Services runden das Leistungsspektrum ab.
Das 1973 von Helmut Rudel in Ispringen gegründete Unternehmen ist heute mit über 70 Niederlassen in Europa, Asien und Amerika präsent. Rutronik beschäftigt weltweit mehr als 1.400 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von rund 872 Mio. Euro in der Gruppe.

Firmenkontakt
Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH
Janina Weber
Industriestraße 2
75228 Ispringen
+49 7231 801-0
Janina.Weber@rutronik.com
http://www.rutronik.com

Pressekontakt
Agentur Lorenzoni GmbH, Public Relations
Christine Schulze
Landshuter Str. 29
85435 Erding
0049 8122 559170
0049 8122 5591729
christine@lorenzoni.de
http://www.lorenzoni.de

Auto Verkehr Logistik

BMW Niederlassung Kassel: Neuer Verkaufsleiter rückt E-Mobilität in den Fokus

Andrej Graff setzt ganz auf Nachhaltigkeit

BMW Niederlassung Kassel: Neuer Verkaufsleiter rückt E-Mobilität in den Fokus

Andrej Graff setzt als neuer Verkaufsleiter in der BMW Niederlassung Frankfurt auf Nachhaltigkeit.

Frankfurt am Main. Die BMW Niederlassung Kassel hat einen neuen Verkaufsleiter für den Bereich Neue Automobile. Seit 1. Juli leitet Andrej Graff das 20-köpfige Verkäuferteam. Er folgt auf Dietmar Dascher, der in die BMW Niederlassung Dreieich gewechselt ist. Graff, gelernter Automobilkaufmann, blickt auf langjährige Erfahrungen in der BMW Group zurück. Zuletzt war er als Verkaufsleiter für Gebrauchtwagen bei einem BMW Händler zuständig. Begonnen hat er seine Karriere bei der BMW Group vor zwölf Jahren als Verkaufsberater im Neu- und Gebrauchtwagenverkauf bei BMW. Besonders am Herzen liegt dem 37-Jährigen, den Verkauf des Elektro-Modells BMW i3 anzukurbeln und noch mehr Kunden für nachhaltige Mobilität zu begeistern.

„Durch den Umweltbonus für Elektrofahrzeuge wird sich der Markt für diese Produktklasse deutlich öffnen“, ist sich Andrej Graff sicher. „Wir spüren schon jetzt ein gesteigertes Interesse unserer Kunden, die Nachfrage zieht an.“ Für Graff ist E-Mobilität aber nur ein Aspekt gelebter Nachhaltigkeit: Mit seiner Familie zieht er bald in Hessens einziges Dynahaus ein. Das Energie-Speicher-Plus-Haus in Lohfelden wurde bis vor kurzem noch von einer Testfamilie bewohnt. Dieses innovative Wohnhaus der Bauunternehmung Krieger + Schramm produziert mehr Energie als seine Bewohner verbrauchen und macht sie damit unabhängiger von Stromversorgern. Besonders die integrierte E-Tankstelle, mit der sich Elektrofahrzeuge wie der BMW i3 ganz leicht und umweltschonend aufladen lassen, schätzt Graff sehr.

„Wir freuen uns sehr, dass sich unser neuer Verkaufsleiter so umfassend für Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung engagiert“, sagt Uwe Holzer, Leiter BMW Niederlassungsverbund Mitte. „Mit dieser Leidenschaft wird er erheblich dazu beitragen, Elektromobilität mehr in das Bewusstsein unserer Kunden zu rücken und damit das unternehmensweite Streben nach Nachhaltigkeit deutlich unterstützen.“

Stromverbrauch und CO2-Emissionen:

Stromverbrauch und CO2-Emissionen für den BMW i3 (60 Ah):
Kraftstoffverbrauch in l/100km (kombiniert): 0
CO2-Emissionen in g/km (kombiniert): 0
Stromverbrauch in kWh/100km (kombiniert): 12,9

Die BMW Group

Die BMW Group ist mit ihren Marken BMW, MINI und Rolls-Royce der weltweit führende Premium-Hersteller von Automobilen und Motorrädern und Anbieter von Premium-Finanz- und Mobilitätsdienstleistungen. Als internationaler Konzern betreibt das Unternehmen 30 Produktions- und Montagestätten in 14 Ländern sowie ein globales Vertriebsnetzwerk mit Vertretungen in über 140 Ländern.

Im Jahr 2015 erzielte die BMW Group einen weltweiten Absatz von rund 2,247 Millionen Automobilen und rund 137.000 Motorrädern. Das Ergebnis vor Steuern belief sich auf rund 9,22 Mrd. EUR, der Umsatz auf 92,18 Mrd. EUR. Zum 31. Dezember 2015 beschäftigte das Unternehmen weltweit 122.244 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Seit jeher sind langfristiges Denken und verantwortungsvolles Handeln die Grundlage des wirtschaftlichen Erfolges der BMW Group. Das Unternehmen hat ökologische und soziale Nachhaltigkeit entlang der gesamten Wertschöpfungskette, umfassende Produktverantwortung sowie ein klares Bekenntnis zur Schonung von Ressourcen fest in seiner Strategie verankert.

www.bmwgroup.com
Facebook: http://www.facebook.com/BMWGroup
Twitter: http://twitter.com/BMWGroup
YouTube: http://www.youtube.com/BMWGroupview
Google+: http://googleplus.bmwgroup.com

Firmenkontakt
BMW Niederlassung Frankfurt
Kathrin Wächter-Diehl
Hanauer Landstraße 255
60314 Frankfurt
069 4036-316
069 4036-315
Kathrin.Waechter-Diehl@bmw.de
www.press.bmw.de

Pressekontakt
BMW Group
Bernhard Ederer
Petuelring 130
80809 München
089 382-28556
Bernhard.Ederer@bmwgroup.com
www.press.bmw.de

Computer IT Software

TAP.DE eröffnet Niederlassung im Rhein-Main-Gebiet

Weitere Büros in ganz Deutschland sollen bis Ende des Jahres folgen

München, 16. Februar 2016 – Mit der Eröffnung des neuen Büros in Neu-Isenburg macht das Beratungsunternehmen TAP.DE den ersten Schritt zur Umsetzung seiner Expansionspläne. Ziel ist es, durch weitere Niederlassungen im deutschsprachigen Raum, zukünftig noch schneller bei den Kunden vor Ort zu sein.

„Wir sind seit über 10 Jahren als Consulting-Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs“, sagt Michael Krause, Geschäftsführer TAP.DE Solutions GmbH. „Mittlerweile haben wir ein so großes und örtlich verteiltes Kundennetzwerk, dass es sinnvoll ist, in den zentralen Wirtschaftsregionen Deutschlands breiter aufgestellt zu sein. Zukünftig sind auch durchaus Niederlassungen in Österreich und der Schweiz denkbar.“

Derzeit unterstützt das Unternehmen knapp 500 mittelständische und große Unternehmen dabei, Lösungen für die Abläufe und Anforderungen an den IT-Arbeitsplatz der Zukunft zu finden. TAP.DE entwickelt Konzepte mit denen die Kunden Workflows optimieren, die Produktivität der Anwender steigern und nachhaltige Mehrwerte generieren können. Dabei achten die TAP-Berater nicht nur darauf, dass Compliance-Richtlinien eingehalten werden, sondern sorgen zudem für Transparenz und eine Reduktion der Medienbrüche.

Rhein-Main-Niederlassung TAP.DE Solutions GmbH
„Vor allem durch die Flughafennähe unseres neuen Büros sowie die ICE-Anbindung lassen sich Präsenztermine bei unseren Kunden leichter realisieren“, sagt Markus Baumann, Sales Director TAP.DE Solutions GmbH. „Ich weiß aus Erfahrung, dass der persönliche Austausch zwischen den Experten oft Wunder wirkt und nachhaltig zu einem schnelleren Erfolg von IT-Projekten beiträgt – auch im Cloudzeitalter.“

Das neue Office von TAP.DE befindet sich in den alten Räumlichkeiten der Matrix42 AG: Dornhofstr. 34-46, 63263 Neu-Isenburg

Das Ziel der TAP.DE Unternehmensgruppe ist es, Lösungen zu allen Abläufen und Anforderungen rund um den IT Workplace des Anwenders zu finden, die beim Kunden nachhaltig Mehrwert generieren und die Effizienz sowie Produktivität der Anwender steigern. Mehr denn je stehen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen im Zusammenhang mit Compliance- Anforderungen, gesteigerten Anwenderansprüchen und Kostendruck vor der Herausforderung, innerhalb ihrer IT Abläufe zu optimieren, Transparenz zu schaffen und Kommunikationsbrüche zu vermeiden. Nach dem Motto \“die Lösung ist meist einfach, man muss sie eben nur finden\“, erstellen und implementieren die IT Consultants der TAP.DE individuelle Lösungskonzepte, die sich nahtlos in die Geschäftsprozesse der Kunden integrieren. Die Mission des Unternehmens stellt die Spezialisierung und Fokussierung auf Lösungen sowie Abläufe rund um IT Workplaces und Anwender dar. Durch diese Spezialisierung ist die TAP.DE der kompetente Berater, Systemintegrator und Dienstleister für den Bereich Workplace Infrastruktur, Endpoint Security, IT Service & Finance Management sowie Process Consulting und Business Analytics. Die TAP.DE hat ihren Hauptsitz in Straubing und ist mit weiteren Niederlassungen in Deutschland und Österreich vertreten. Namhafte Unternehmen wie Magna, Puma, Software AG, Georg Fischer, die Universität Wien, die DRF Luftrettung, das Landratsamt Karlsruhe uvm. lassen sich von den Consultants der TAP.DE beraten. Neben Matrix42 ist TAP auch Partner von renommierten Software-Herstellern wie beispielsweise Citrix, Microsoft, HEAT/ Lumension und EgoSecure. Weitere Informationen unter www.tap.de

Firmenkontakt
TAP.DE Solutions GmbH
Michael Krause
Europaring 4
94315 Straubing
+49 (9421) 5101-500
+49 (9421) 5101-400
kontakt@tap.de
www.tap.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 669222
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
www.schmidtkom.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Schwarze-Robitec gründet USA-Niederlassung

Rohrbiegemaschinen made in Germany

Der Rohrbiegemaschinenhersteller Schwarze-Robitec hat eine eigene Niederlassung in Nordamerika eröffnet. Seit dem 1. April 2015 realisiert die Schwarze-Robitec America Inc. den kompletten Vertrieb und Service für die hochwertigen Rohrkaltbiegemaschinen made in Germany. Stammkunden und Neukunden aus den USA, Kanada und Mexiko profitieren von der kundenspezifischen Beratung vor Ort, kürzeren Lieferzeiten für Ersatzteile und attraktiven Konditionen.

Schwarze-Robitec ist der weltweit führende Hersteller von Rohrkaltbiegemaschinen. Das 1903 gegründete Traditionsunternehmen aus Deutschland entwickelt und fertigt Rohrbiegeanlagen für die Automobil-, Schiffbau- und Offshore-Industrie, den Kraftwerksbau und die chemische Industrie sowie Sonderbiegelösungen für viele weitere Industriezweige. Um den Service für die stetig steigende Anzahl von Kunden aus Nordamerika und Mexiko zu verbessern, eröffnete Schwarze-Robitec nun eine eigene US-Niederlassung in Michigan. Geschäftsführer (CTO) ist Chris Dorgan, der jahrzehntelange Erfahrungen im Service für Schwarze-Robitec-Maschinen mitbringt. Weltweit hat die Schwarze-Robitec GmbH bereits mehr als 2.400 Maschinen verkauft, viele davon sind seit mehr als 35 Jahren uneingeschränkt im Produktionseinsatz.

Schwarze-Robitec GmbH – das Unternehmen
Das 1903 gegründete Unternehmen zählt international zu den führenden Experten im Bereich Rohrbiegemaschinen. Seit 2011 wird das Unternehmen von den Geschäftsführern Bert Zorn und Hartmut Stöhr geleitet. Am Hauptstandort Köln beschäftigt der Spezialist für Kaltbiegeautomaten aktuell 130 Mitarbeiter. Über langjährige Partnerunternehmen ist das Unternehmen weltweit vertreten. Bereits 1977 fertigte Schwarze-Robitec die weltweit erste CNC-gesteuerte Rohrbiegemaschine. Bis heute wurden mehr als 2.400 Maschinen verkauft, viele davon sind seit mehr als 35 Jahren uneingeschränkt im Produktionseinsatz. Zum Angebotsspektrum von Schwarze-Robitec gehören neben Rohrbiegemaschinen und Biegewerkzeugen auch Rohrperforiermaschinen, Messanlagen sowie Lösungen im Sondermaschinenbau. Auf der Referenzliste des Rohrbiegeexperten stehen ausnahmslos alle namhaften Hersteller der Automobilindustrie, der Energiebranche sowie des Schiffbaus. Darüber hinaus werden die Lösungen des Unternehmens in der Luft- und Raumfahrt sowie vielen weiteren Industrien eingesetzt. Weitere Informationen zu Schwarze-Robitec finden Sie im Internet unter www.schwarze-robitec.com.

Firmenkontakt
Schwarze-Robitec GmbH
Bert Zorn
Olpener Straße 460-474
51109 Köln
0221-89008-0
sales@schwarze-robitec.com
http://www.schwarze-robitec.com

Pressekontakt
additiv pr GmbH & Co. KG
Susanne Unmack
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
02602 95099-12
su@additiv-pr.de
http://www.additiv-pr.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Logivest gründet Niederlassung in Hamburg

Oliver Schöning leitet die neue Repräsentanz des Münchner Beratungsunternehmens

Logivest gründet Niederlassung in Hamburg

Oliver Schöning leitet die neue Logivest-Niederlassung in Hamburg

München (lv) – Das auf die Beratung und Vermarktung von Logistikimmobilien und Logistikstandorten spezialisierte Unternehmen Logivest GmbH mit Hauptsitz in München ist seit dem 1. März 2015 mit einer eigenen Niederlassung in Hamburg vertreten. Als Niederlassungsleiter verpflichtete Logivest den erfahrenen Hamburger Immobilienexperten Oliver Schöning, 45. Der gelernte Kaufmann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung auf dem Hamburger Immobilienmarkt mit und bekleidete leitende Positionen im Gewerbeimmobiliensektor verschiedener Unternehmen.

Die Aktivitäten von Logivest als Beratungs- und Vermarktungsspezialist für Logistikimmobilien und -standorte erstreckte sich auch bisher bereits auf das gesamte Bundesgebiet. Auch auf dem Logistikmarkt Hamburg ist Logivest bereits aktiv. Kuno Neumeier, Geschäftsführer von Logivest, begründete die Etablierung einer Niederlassung an diesem Standort jedoch so: „Hamburg ist sicherlich der wichtigste und aufgrund seiner Bedeutung und Tradition herausforderndste Markt für Logistikimmobilien in Deutschland. Hier können wir unseren eigenen Ansprüchen an Qualität und Kundenservice mittelfristig nur mit einer Präsenz vor Ort gerecht werden. Deshalb bin ich sehr froh, dass wir mit Oliver Schöning nun einen erfahrenen Logistikimmobilien-Experten und Insider für den Aufbau und die Leitung dieser Niederlassung gewonnen haben.“

Oliver Schöning bemerkte zu seinem Wechsel: „Logivest verfolgt einen hohen Qualitätsanspruch und verfügt über exzellente Kompetenz in der Beratung. Außerdem ist das Unternehmen nicht nur regional, sondern bundesweit aktiv. Hinzu kommt, dass es für mich sehr reizvoll ist, für ein inhabergeführtes Unternehmen zu arbeiten.“

Der neue Standort liegt in der Süderstraße in 20537 Hamburg-Hammerbrook. Er ist bereits die zweite Niederlassung, die Logivest außerhalb des Münchner Hauptsitzes etabliert hat. Das 2011 gegründete Unternehmen hatte im Januar 2014 in Stuttgart einen Standort unter der Leitung von Nikolai Windhäuser eröffnet.

Auch in Hamburg bieten Logivest und das Schwesterunternehmen Logivest Concept den Kunden nun das gesamte Beratungsportfolio, das von der Vermietung und Transaktionsberatung über New Development bis hin zur Beratung von Unternehmen der Logistikbranche etwa bei der Neugestaltung ihrer Prozesse oder bei Unternehmens-Akquisitionsentscheidungen reicht. Logivest Concept bietet zudem Beratungsleistungen im Bereich der Analyse von Logistikstandorten und Infrastruktureinrichtungen, der Entwicklung von Nutzungskonzepten und Positionierungen sowie Standortmarketing und Vertriebsunterstützung, die ebenfalls über die neue Niederlassung angeboten werden. Insgesamt beschäftigt Logivest dazu mehr als 25 Mitarbeiter.

Über Logivest

Die Logivest GmbH mit Hauptsitz in München ist spezialisiert auf die Beratung und Vermarktung rund um Logistikimmobilien und Logistikstandorte in Deutschland. Dabei sind bei Logivest die Dienstleistungen in den Bereichen Vermietung, Transaktionsberatung und New Development angesiedelt.

Das Schwesterunternehmen Logivest Concept ist auf die Analyse von Logistikstandorten und Infrastruktureinrichtungen, die Entwicklung von Nutzungskonzepten und Positionierungen sowie Standortmarketing- und Vertriebsunterstützung. Zudem berät Logivest Concept Unternehmen der Logistikbranche etwa bei der Neugestaltung ihrer Prozesse oder bei Unternehmens-Akquisitionsentscheidungen.

Die Dienstleistungen von Logivest nehmen namhafte Unternehmen aus der Logistikbranche, aus Handel und Industrie sowie Kommunen und Wirtschaftsförderungen in Anspruch. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen mehr als 25 Mitarbeiter.

Die Logivest GmbH mit Hauptsitz in München ist spezialisiert auf die Beratung und Vermarktung rund um Logistikimmobilien und Logistikstandorte in Deutschland. Dabei sind bei Logivest die Dienstleistungen in den Bereichen Vermietung, Transaktionsberatung und New Development angesiedelt.

Das Schwesterunternehmen Logivest Concept ist auf die Analyse von Logistikstandorten und Infrastruktureinrichtungen, die Entwicklung von Nutzungskonzepten und Positionierungen sowie Standortmarketing- und Vertriebsunterstützung. Zudem berät Logivest Concept Unternehmen der Logistikbranche etwa bei der Neugestaltung ihrer Prozesse oder bei Unternehmens-Akquisitionsentscheidungen.

Die Dienstleistungen von Logivest nehmen namhafte Unternehmen aus der Logistikbranche, aus Handel und Industrie sowie Kommunen und Wirtschaftsförderungen in Anspruch. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen mehr als 25 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
Logivest GmbH
Daniela Schneider
Oberanger 24
80331 München
+49 89 388 88 85 26
daniela.schneider@logivest.de
http://www.logivest.de

Pressekontakt
teamtosse GmbH
Jens Tosse
Oberanger 24
80331 München
+49 89 388 88 85 15
kontakt@teamtosse.de
http://www.teamtosse.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Degussa Goldhandel expandiert nach Spanien: Neue Niederlassung in Madrid eröffnet

Degussa Goldhandel expandiert nach Spanien: Neue Niederlassung in Madrid eröffnet

Degussa Produkte

Frankfurt am Main/ Madrid, 24. Februar 2015 – Die Degussa Goldhandel Unternehmensgruppe ist ab sofort auch in Spanien vertreten: Das neu gegründete Tochterunternehmen Degussa Metales Preciosos, S.L. hat im Februar eine Niederlassung in Madrid eröffnet. Damit ist die Degussa nach Zürich und London nun bereits an einem dritten Standort im europäischen Ausland vertreten.

Eine Voraussetzung für die Ausweitung der internationalen Tätigkeiten war die Erweiterung der Geschäftsführung im Sommer 2014. Als neuer Chief International Officer (CIO) fungiert seitdem Herr Raphael Scherer, der für den Ausbau des internationalen Geschäfts der Degussa in neue Märkte hinein zuständig ist.

„Die Degussa will auch international überdurchschnittlich wachsen“, erklärt Scherer hierzu. „Nach dem Erreichen der Marktführerschaft in Deutschland und der Schweiz und den Erfolgen der letzten Jahre in diesen beiden Ländern ist die Expansion nach Südeuropa ein logischer Schritt. Zudem sehen wir Madrid auch als mögliches Sprungbrett in den südamerikanischen Markt an.“ Dem neuen Standort in der spanischen Hauptstadt sollen Scherer zufolge noch weitere Niederlassungen der Degussa in Europa folgen. „Außerdem richten wir den Blick bereits nach Übersee“, so Scherer weiter. „Als ersten Schritt werden wir im Sommer dieses Jahres eine Niederlassung in Singapur eröffnen.“

Das Ladengeschäft in Madrid befindet sich in bester Lage unmittelbar am Retiro-Park in der Calle de Velázquez 2 und ist mit knapp 400 Quadratmetern eine der flächenmäßig größten Niederlassungen der Degussa. Hier bietet das Edelmetallunternehmen seiner Kundschaft die klassischen Degussa Barren in Gold, Silber, Platin, Palladium und Rhodium sowie Anlage- und Sammlermünzen aus aller Welt an. Neben den Anlagemetallen rücken in Madrid erstmals die Degussa-eigenen Geschenkprodukte verstärkt in den Vordergrund, denen in den neuen Räumlichkeiten ein gesonderter Bereich gewidmet wird. Hierfür wurde eigens ein neues Ausstattungskonzept entwickelt, das ab kommenden März Schmuck, Uhren und andere Geschenkideen aus Gold und Silber in ansprechender Atmosphäre präsentierten wird.

„Wir sehen für uns als seriösen Edelmetallhändler großes Potential im spanischen Markt – sowohl auf der Verkaufs- als auch auf der Ankaufsseite“, erklärt Jens Weidenbach, Leiter des Madrider Standorts. „Die ausgesuchte Top-Lage unserer Niederlassung unterstreicht unseren Anspruch, auch im spanischen Goldmarkt zum Marktführer zu werden. Darüber hinaus sehen wir für hochwertige Emotionsprodukte, die den Schmuck- und Anlagecharakter miteinander verbinden, eine große potentielle Nachfrage und setzen hier einen Schwerpunkt.“

Den Kunden werden, neben dem Niederlassungsleiter, zunächst vier Mitarbeiter für alle Fragen rund um Edelmetalle zur Verfügung stehen. Zusätzlich zu den Kassenschaltern bieten drei Beratungszimmer die Gelegenheit, sich diskret und ungestört ausführlich zum Thema Edelmetallanlage beraten zu lassen. Auch der in Deutschland mehrfach ausgezeichnete Altgoldankauf der Degussa hat einen separaten Bereich. Die Möglichkeit, die erworbenen Produkte bankenunabhängig in Schließfächern zu verwahren, rundet das Angebot ab.

Das Edelmetallhandelshaus Degussa bietet bereits in acht deutschen Großstädten seine Produkte und Dienstleistungen vor Ort an und betreibt seit August letzten Jahres eine eigene Edelmetall-Scheideanstalt in Pforzheim.

Über die Degussa Goldhandel
Der Name Degussa steht weltweit als Synonym für Qualität und Beständigkeit im Bereich Edelmetalle. Seit dem Jahr 2011 ist die neu gegründete Degussa Goldhandel GmbH im Edelmetallmarkt aktiv. Die Zentrale des Unternehmens befindet sich in Frankfurt am Main. Darüber hinaus bietet Degussa ihre Produkte und Services derzeit in den Niederlassungen in Stuttgart, München (2), Frankfurt, Köln, Hamburg, Berlin, Nürnberg, Hannover und Pforzheim sowie in Madrid und bei der Schweizer Degussa Goldhandel AG in Zürich an. Komplettiert wird das umfassende Angebot der Degussa durch einen Online-Shop, der den Kunden an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr zur Verfügung steht und der sich durch laufend an die internationalen Edelmetallmärkte angepasste Preise, eine hohe Verfügbarkeit und schnellste Abwicklung auszeichnet. Darüber hinaus gehört seit August 2014 eine eigene Edelmetall Scheideanstalt in Pforzheim zur Degussa, in der die Wiederaufarbeitung („Scheidung“) von alten Edelmetallen sowie die Herstellung von Vorprodukten für die Schmuckindustrie betrieben wird.

Im Oktober 2014 wurde die Degussa zum zweiten Mal in Folge von der Zeitschrift Euro am Sonntag zum besten Edelmetallhändler aller in Deutschland getesteten Adressen gekürt. Zuvor ging die Degussa bereits im Januar 2013 als Testsieger beim Altgoldtest der Frankfurter Rundschau hervor und war drei Monate später auch bester geprüfter Edelmetallhändler in der Sendung ARD Ratgeber Geld.

Produkte und Dienstleistungen:
Die Degussa bietet neben den eigenen, weltweit anerkannten Edelmetallbarren aus Gold, Silber, Platin, Palladium und Rhodium mit dem bekannten rautenförmigen Sonne-/Mond-Logo auch eine breite Auswahl an Sammler- und Investmentmünzen an. Hochkarätige Experten stehen Kunden im Bereich Numismatik für die Bewertung sowie den An- und Verkauf von historischen Münzen von der Antike bis in die Neuzeit zur Verfügung. Edelmetallbestände können im zentralen Degussa Wertlager eingelagert werden, und es besteht in einigen Degussa Niederlassungen die Möglichkeit, Wertsachen in einem persönlichen Schließfach zu lagern.

Ankauf von alten Edelmetallen:
Nicht mehr genutzter Schmuck, Silberwaren, beschädigte Edelmetall-Barren und Münzen sowie auch industriell genutzte Edelmetallprodukte werden zu fairen Preisen angekauft und der Wiederverwertung zugeführt.

Firmenkontakt
Degussa Goldhandel GmbH
Julia Kramer
Kettenhofweg 29
60325 Frankfurt am Main
+49 69 860068-285
julia.kramer@degussa-goldhandel.de
http://www.degussa-goldhandel.de

Pressekontakt
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Louisenstraße 97
60325 Bad Homburg
06172/27159-0
j.gleisner@financial-relations.de
http://financial-relations.de