Tag Archives: New York City

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Erst Kreisstadt, dann Weltstadt

Die Hamilton Bonaduz AG nimmt an Veranstaltungen in Deutschland und Amerika teil

Erst Kreisstadt, dann Weltstadt

Der EasyFerm Bio-Sensor der Hamilton Bonaduz AG

Die Hamilton Bonaduz AG nimmt im Frühjahr an einer Tagung und einer Fachmesse im Bereich der Bioprozesstechnik teil. So führt Dr. Knut Georgy, Senior Market Segment Manager Process Analytics bei Hamilton auf den BioProcessing Days vom 22. bis 24. Februar in Recklinghausen einen Workshop zu dem Thema „Intelligente Sensoren für Bioprozesse. Anforderungen – heute und morgen“ durch. Ziel der Konferenz ist es, aktuelle Entwicklungen der Bioprozesstechnik, moderne Messtechniken und Prozessoptimierungen vorzustellen.
Nach diesem Workshop beginnen die intensiven Vorbereitungen für die Interphex in New York City. Dort findet vom 26. bis 28. April die führende Messe für pharmazeutische-, biotechnologische und medizinische Geräte statt. Die Experten stehen den Fachbesuchern am Stand 3465 für Fragen zur Verfügung und informieren diese gerne über alle branchenspezifischen Lösungen.

Über HAMILTON:
Hamilton ist ein global aufgestelltes Unternehmen mit Hauptniederlassungen in Reno, Nevada; Franklin, Massachusetts (beide USA) und Bonaduz, Schweiz sowie Vertriebsbüros auf der ganzen Welt.
Hamilton und seine Tochtergesellschaften sind führend bei der Entwicklung und Produktion im Bereich Liquid Handling, Prozessanalytik, Robotics sowie automatisierte Lagerlösungen. Seit mehr als 60 Jahren wird Hamilton den höchsten Anforderungen seiner Kunden durch die Kombination von hochwertigen Materialien und erstklassiger Verarbeitung gerecht, damit sie die bestmöglichen Resultate erzielen können. Hamiltons Bekenntnis zu höchster Präzision und Qualität spiegelt sich nicht zuletzt in der globalen ISO 9001 Zertifizierung wieder.
Im Jahr 2014 feierte Hamilton den 25. Geburtstag seines Sensorbereichs, der einst mit pH Sensoren begann und seitdem kontinuierlich weiterentwickelt wurde. Heute umfasst das Portfolio Parameter wie pH-Wert, ORP, Leitfähigkeit, gelöster Sauerstoff (DO) sowie die gesamte- und die lebende Zelldichte. Alle diese Parameter sind in den Kernbereichen BioPharma-, ChemPharma und in Brauereien von grösster Bedeutung. Das Produktportfolio von Hamilton deckt komplette Messstellen ab: Sensoren, Kabel, Armaturen, Transmitter, Puffer, Standards und Zubehör. Die wichtigsten Innovationen des Unternehmens umfassen Arc Sensoren mit integrierten Mikro-Kontrollern, die externe Transmitter überflüssig machen. Dazu zählen auch die VisiPro DO Ex, der einzige optische Sauerstoffsensor mit ATEX/IECEx Zulassung sowie die EasyFerm Bio mit dem vollständig biokompatiblen Referenzelektrolyt Foodlyte.

Firmenkontakt
Hamilton Bonaduz AG
Marlies Nipius
Via Crusch 8
CH-7402 Bonaduz
+41 58 610 10 10
contact@hamilton.ch
www.hamiltoncompany.com

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271 7030210
info@jansen-communications.de
www.jansen-communications.de

Tourismus Reisen

New York City setzt mit zahlreichen neuen Tophotels auf wachsenden Tourismus

TOPHOTELPROJECTS: 46 neue First-Class- und Luxushotels in Bau

New York City setzt mit zahlreichen neuen Tophotels auf wachsenden Tourismus

(New York City, 08. April 2015) New York City boomt – immer mehr Touristen auch aus China: Der Tourismus im Big Apple boomt. In den nächsten fünf Jahren wird in den USA die Zahl der Übernachtungsgäste aus dem Reich der Mitte von derzeit 109 auf dann 175 Millionen steigen, schätzen Tourismusexperten. Davon werden auch mehr und mehr nach New York kommen. Insgesamt kommen jedes Jahr rund 54 Millionen Menschen nach Manhattan. Die Zahl der Hotels ist mit rund 350 (ca. 82.000 Zimmer) sehr hoch. Und nun werden 46 weitere Tophotels mit insgesamt 11.000 Zimmer gebaut, wie TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), der führende Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, berichtete.

Der massive Zuwachs an Hotelzimmern setzt die Betreiber unter Druck. Zuletzt sanken die durchschnittliche Belegung um knapp fünf Prozent auf 68 Prozent und die durchschnittliche Zimmerrate um knapp acht Prozent auf rund 190 US-Dollar. Nun setzt man stark auf zahlungskräftige Gäste aus China. Die Zahl der chinesischen Touristen könne stark gesteigert werden. Derzeit steht China mit rund 646.000 Ankünften gerade einmal auf Rang fünf der Incoming-Länder im New-York-Tourismus; zum Vergleich: Aus Großbritannien kommen jährlich über 1,1 Millionen Besucher nach NYC.

JLL Hotels beobachtet steigendes Interesse chinesischer Investoren in Immobilien in Manhattan. Paradebeispiel ist der spektakuläre Verkauf des Waldorf Astoria Hotels für rund zwei Milliarden US-Dollar an chinesische Investoren im vergangenen Jahr. Die Zahl der chinesischen Touristen in New York City werde sich in den nächsten fünf Jahren auf rund eine Millionen verdoppeln, wird erwartet.

Top-Hotelprojekte in New York City (Auswahl von tophotelprojects.com)
Four Seasons Private Residences New York Downtown – 189 Apartments – Eröffnung: Herbst 2016
EVEN Hotel New York City 35th Street – 150 Zimmer – Eröffnung: Herbst 2015
EVEN Hotel New York City – 230 Zimmer – Eröffnung: Herbst 2015
Virgin Hotel New York – 475 Zimmer – Eröffnung: Anfang 2017
Edition Hotel Times Square – 452 Zimmer – Eröffnung: Anfang 2017

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Art Culture

High octane jazz quartet SWITCHBACK

CD release on „Multikulti Project (PL)“ and concert tour in April 2015

High octane jazz quartet SWITCHBACK

Greene / Zimpel / Williams / Kugel

SWITCHBACK
Mars Williams – saxophones, flutes
Waclaw Zimpel – clarinets, flutes, tarogato
Hilliard Greene – double bass
Klaus Kugel – drums

http://www.switchback.inemu.com

Tour dates:

April 16th, Leer, Kulturspeicher (DE)
April 17th, Bochum, Rottstr5 KUNSTHALLEN (DE)
April 18th, Dachau, Kultur-Schranne (DE)
April 20th, Zaporizhzhya, DK „Metalurgov“ (UA)
April 21st, Vienna, Martinschloessl (AT)
April 23th, Villach, Kulturhof:keller (AT)
April 24th, St. Johann, Alte Gerberei (AT)

about the musicians:

MARS WILLIAMS is one of the true saxophone players–someone who takes pleasure in the sheer act of blowing the horn. This tremendous enthusiasm is an essential part of his sound, and it comes through each note every time he plays. Whatever the situation, Mars plays exciting music. In many ways he has succeeded in redefining what versatility means to the modern saxophone player. – John Zorn, USA

WACLAW ZIMPEL’s name goes straight into the list of European jazzmen that gave new life to clarinet and bass clarinet, continuing Dolphy“s example: Surman, Sclavis, Trovesi, and the like. – Francesco Martinelli, Point Of Departure, USA, 2010
Polish composer/clarinetist Wacaw Zimpel is one of the most promising musicians from the European continent. – Eyal Hareuveni, All About Jazz, USA, 2012

HILLIARD GREENE’s fabulous arco bass mixes lyricism with a burning, literally ferocious desire of opening the listener’s mind. – Massimo Ricci, Touching Extremes, Italy, 2007
I found his composition to be extraordinary in its depth of emotion. Hill“s remarkable virtuosity and passion on his instrument and spiritual awareness was ever present throughout. – Margot Elizabeth Meyers, Jazz Improv, NY, USA, 2006

KLAUS KUGEL is one of Central Europe’s busiest and most articulate modern jazz drummers … he treads the boundary between inside and outside playing in a particularly incisive way; always listening and never getting caught up in his own considerable chops. – Dave Wayne, AllAboutJazz, USA, 2013
These three discs … show Kugel as a drummer whose nearly boundless energy and imagination cannot be confined by neat categories. – Ed Hazel, Signal To Noise, USA, 2006

go to: www.switchback.inemu.com

Kontakt
SWITCHBACK
Klaus Kugel
Graf Albert Strasse 34
51709 Marienheide
+49 1573 79 52 442
mail@klauskugel.com
http://www.KlausKugel.com

Computer IT Software

New Yorks NYC-Domains auf der Startrampe

New Yorks NYC-Domains auf der Startrampe

Google bevorzugt NYC-Domains bei lokalen Suchanfrgen

„.NYC is the best real estate opportunity since the Dutch bought Manhattan“
Ed Koch, früherer Bürgermeister von New York

„Die NYC-Domains sind das beste Grundstücks-Geschäft seitdem die Holländer Manhanttan gekauft haben“:
Ed Koch, früherer Bürgermeister von New York.

Berlin hat es getan, Wien hat es getan, London hat es getan. Jetzt hat es auch New York getan: sich eine eigene Domain zugelegt.

New Yorks NYC-Domains erreichen ihre entscheidende Phase: die Live-Phase. Ab 8. Oktober kann jeder New Yorker eine NYC-Domain bekommen.

Wer noch nicht in New York wohnt, kann bei ICANN Registrar Secura kostenfrei einen Treuhänder aus New York bekommen. der für den Kunden die NYC-Domain registriert.
Der Kunde behält vollkommene Kontrolle über die Domain.

Während Berlin, Wien und London sich mit .berlin, .wien und .london für ihren vollen Namen entschieden haben, setzt New York auf eine Abkürzung: .NYC. Für Menschen außerhalb den USA ist es nicht so eingängig, daß NYC-Domains New-York-Domains sein sollen, aber für jeden Amerikaner versteht es sich von selbst, daß NYC New York City heißt. Das „C“ für City bedeutet natürlich auch eine Abgrenzung der Stadt New York vom Staat New York. Auch das dürfte manche Internet-Nutzer außerhalb der USA verwirren, weil New York City einfach als New York bekannt ist, während das Wissen um den Bundesstaat New York eher zu den Feinheiten gehört.

Die Stadt New York verfolgt eine Nexus-Politik. Jeder an .NYC Interessierte muß eine Beziehung zu New York durch eine Adresse in New York nachweisen. ICANN Registrar Secura hilft Bewerbern, die ihre Beziehung zu New York zur Zeit nicht ausreichend nachweisen können, mit einem kostenfreien Treuhänder aus New York. Der Treuhänder registriert stellvertretend für den Kunden die NYC-Domain. Der Kunde behält die vollkommene Kontrolle über die NYC-Domain.

Ganz objektiv betrachtet haben die NYC-Domains eine Reihe von Vorteilen. Jeder kann den Inhaber einer NYC-Domain sofort mit New York in Zusammenhang bringen. Zahlreiche Domains haben das Wort „nyc“ oder „newyork“ als Bestandteil. Jeder Domaininhaber mit „newyork“ im Domainnamen könnte z.B. statt einer Domain mit dem Begriff „newyork“ in der Domain, einfach nur einen Teil des Namens als Domain registrieren und durch „.nyc“ ergänzen lassen. „In vielen Fällen“ erklärt Hans-Peter Oswald von domainregistry.de, „werden Domainnamen dadurch kürzer-damit auch merkfähiger.“ Hans-Peter Oswald betont:“Die Merkfähigkeit einer Domain ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.“

Ein guter Grund für die Einführung der neuen Domainendungen durch ICANN ist, daß der existierende Namensraum beschränkt ist. Viele Firmen könnnen unter den bestehenden Domains sich keinen optimalen Namen suchen. Das führt dazu, daß sie auf ihren Webseiten weniger Besucher als möglich bekommen und weniger Umsatz machen. Volkswirtschaftlich gesehen entsteht also durch die bisherige Beschränkung auf wenige Domainendungen weniger Wirtschaftswachstum als möglich wäre.

Vor zehn Jahren hat eine Google-Suche in Bergen(Norwegen) zu den gleichen Ergebnissen geführt als eine Google-Suche in Melbourne (Australien). Das ist längst nicht mehr der Fall.

Google und andere Suchmaschinen können die IP-Adressen, von dem eine Suchanfrage kommt, einem Land zuordnen und für dieses Land relevante Ergebnisse auswerfen. Google und andere Suchmaschinen setzten „Cookies“ auf die Rechner der Nutzer. Diese „Plätzchen“ sind kleine Spione, die den genauen Standort und die Interessen des Nutzers Google melden. Google wirft daher bei Anfragen für den Gemüsehändler aus Brooklyn inzwischen anderen Ergebnisse aus als für den Metzger in Miami.

Suchmaschinen arbeiten beim Ranking mit Schlüsselwörter. Bisher waren die Schlüsselwörter nur links vom Punkt in der Domain. Mit der Einführung der neuen Domainendungen sind die Schlüsselwörte auch rechts vom Punkt. Das hat zur Folge: Bei Anfragen in New York zu lokalen Themen werden gute Webseiten mit NYC-Domains vor Webseiten mit anderen Domainendungen wie .com liegen. Dies gibt Inhabern von NYC-Domains einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Die Betreiber einer Webseite mit NYC-Domain können eine Webseite so strukturieren, daß die zurückgegeben Informationen mit Hinblick auf lokale Schwerpunkte Zusatzinformationen enthalten, die auf der US-Webseite nicht zu finden sind, wie z.B. Kontaktdaten, Veranstaltungen mit lokalem/regionalem Bezug, Public Relations usw.

Was sind die Zielgruppen der NYC-Domains?

1.Unternehmen aus New York, die „Made in New York“ intuitiv vermitteln wollen

2.Behörden aus New York, die eine kurze Internet-Adresse wünschen

3.nationale und internationale Firmen mit einem Schwerpunkt in New York, sei es eine Niederlassung oder ein großer Marktanteil.

4.Privatpersonen aus New York, die stolz auf „Big Apple“ sind und das auch ihre Umwelt wissen lassen wollen

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung. Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt. Das Bruttosozialprodukt der Stadt New York ist größer als das der meisten Staaten auf unserem Globus.

Hans-Peter Oswald von domainregistry.de erläutert:“ Wer als Firma in New York tätig ist, sollte das zeigen, weil viele Käufer ‚buy local‘ praktizieren und weil bei lokalen Suchanfragen in Google und anderen Suchmaschinen über Themen aus New York eine Webseite mit .NYC vor den mit .com liegen wird, falls die Webseite guten Inhalt bietet. Außerdem fällt durch jede NYC-Domain etwas vom Glanz New Yorks auf den Domaininhaber.“

Marc Mueller
http://www.domainregistry.de/nyc-domains.html

Mehr zu New Yorks NYC-Domains

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura ist bei ICANN für alle generischen Domains akkreditiert, also fuer .com, .net, .org, info, .biz, .name, aero, coop, museum, travel, jobs, mobi,asia, cat und kann daher alle generischen Domains registrieren. Secura kann darüber hinaus alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Koeln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Tourismus Reisen

Tophotellerie in New York City wächst weiter

TOPHOTELPROJECTS: 48 neue Hotels entstehen im Big Apple – Neues Park Hyatt ist Hightlight unter den Hotelneueröffnungen

Tophotellerie in New York City wächst weiter

Park Hyatt One57 New York City – Skyline

(Hamburg, 08. Juli 2014) Der Tourismus im Big Apple boomt weiterhin: New York City verzeichnete zuletzt rund 53 Millionen Besucher im Jahr. Immer mehr Touristen kommen in die Stadt, die niemals schläft. Zum Vergleich: 2002 waren noch rund 35 Millionen Besucher gezählt worden. Die steigende Gästezahl lässt auch den Hotelmarkt stark wachsen. In den vergangenen sieben Jahren wurden 74 neue Hotels mit insgesamt 13.500 Zimmern eröffnet, darunter das großartige Mandarin Oriental mit Panoramablick über den Central Park und das exquisite Boutiquehotel Trump Soho. Laut TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), dem führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, werden derzeit weitere 48 neue größere Hotels in New York City gebaut.

Highlight unter den neuen Hotels ist das Park Hyatt One57, das im September die Tore öffnet. Der Neubau mit 25 Stockwerken umfasst 210 Zimmern in kommoden Raumgrößen von 44 bis 208 Quadratmetern (Suiten). In einem Pool werden per Unterwasser-Lautsprecher Übertragungen aus der benachbarten Carnegie Hall eingespielt. Eine Übernachtung soll ab 795 US-Dollar (580 Euro) zu haben sein.

Der Hotelmarkt von Manhattan verzeichnet nun über 350 bestehende Hotels mit insgesamt 82.000 Zimmern. Die durchschnittliche Auslastung betrug zuletzt knapp 87 Prozent bei einer Durchschnittsrate von 280 US-Dollar je Nächtigung.

Die Kettenhotellerie investiert in neue Hotelmarken in New York: 2015 eröffnet InterContinentalHotels zwei Even-Boutiquehotels mit insgesamt 380 Zimmern. Starwood Hotels plant den Start von zwei Aloft Hotels mit insgesamt 345 Zimmern; eines davon wird im Herbst in Betrieb genommen. Marriott International plant eines Edition Hotels (452 Zimmer) für 2017 und bereitet den Start eines AC Hotels by Marriott (126 Zimmer) für den Herbst diesen Jahres vor.

Im Herbst 2015 wird ein weiteres Tophotel eröffnet: Das Riu Plaza mit 600 Zimmern am Times Square. Für die von einer spanischen Familie betriebenen Hotelkette geht damit ein lang gehegter Traum in Erfüllung.

Im November versucht sich die Starwood Capital Group am Markendebüt von Baccarat Hotel: Das erste Tophotel der französischen Luxusmarke wird 114 Zimmer bieten. Das Residenz-Hotel in New York City wird in einem 50 Stockwerke hohen Glasturm untergebracht sein. Geplant sind u.a. 26 Suiten und 61 Residenzen mit bis zu vier Schlafzimmer sowie ein fünf Zimmer großes, doppelstöckiges Penthouse mit Dachterrasse. Es wird auch eine Kristall-Bar geben, eine an die französischen Tuilerien erinnernde Gartenterrasse, Spa mit Indoor-Pool und Fitnessräumen. Ein Flagship-Store von Baccarat wurde Mitte vergangenen Jahres an der Madison Avenue im Big Apple eröffnet. Die neue Hotelmarke Baccarat basiert auf der französischen Designmarke, die 1764 auf einen Erlass von König Louis XV gegründet worden war. Das gleichnamige Unternehmen – es gehört mehrheitlich zur Starwood Capital Group – besteht bis heute im Elsass und ist für seine herausragenden Kristall-Kompositionen bekannt. Bildquelle:kein externes Copyright

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Internet E-Commerce Marketing

New York startet eigene NYC-Domains

New York startet eigene NYC-Domains

Google & Co. plazieren NYC-Domains bei lokalen Suchanfragen beser als andere Domains

I want to be a part of it, New York, New York
These vagabond shoes, are longing to stray
Right through the very heart of it, New York, New York

I want to wake up in a city, that doesn’t sleep
And find I’m king of the hill, top of the heap

These little town blues, are melting away
I’m gonna make a brand new start of it, in old New York
If I can make it there, I’ll make it anywhere

Frank Sinatra
(Text:John Kander/Fred Ebb)

Berlin hat es getan, Wien hat es getan, London hat es getan. Jetzt hat es auch New York getan: sich eine eigene Domain zugelegt.

Während Berlin, Wien und London sich mit .berlin, .wien und .london für ihren vollen Namen entschieden haben, setzt New York auf eine Abkürzung: .NYC. Für Menschen außerhalb den USA ist es nicht so eingängig, daß NYC-domains New-York-Domains sein sollen, aber für jeden Amerikaner versteht es sich von selbst, daß NYC New York City heißt. Das „C“ für City bedeutet natürlich auch eine Abgrenzung der Stadt New York vom Staat New York. Auch das dürfte manche Internet-Nutzer außerhalb der USA verwirren, weil New York City einfach als New York bekannt ist, während das Wissen um den Bundesstaat New York eher zu den Feinheiten gehört.

Die Einführung der NYC-Domains erfolgt- wie üblich- in verschiedenen Phasen. Die NYC-Domains kennen vier Phasen:

1.Sunrise Period: 5.Mai 2014-20.Juni 2014

2.City Government Affiliated Phase: 25. Juni 2014-31.Juli 2014

3.Landrush Period: 4. August 2014- 3. Oktober 2014

4.General Availability: ab 8. Oktober 2014

In der Sunrise Period kann jeder Markeninhaber die Domains bevorzugt vor anderen Bewerbern registrieren, die dem Wortlaut seiner Marken entsprechen. In der City Government Afiliated Phase kann die Stadtregierung von New York sich ihre Wunschnamen sichern.

Die Stadt New York verfolgt eine Nexus-Politik. Jeder an .NYC Interessierte muß eine Beziehung zu New York durch eine Adresse in New York nachweisen. ICANN Registrar Secura hilft Bewerbern, die ihre Beziehung zu New York zur Zeit nicht ausreichend nachweisen können, mit einem kostenfreien Treuhänder aus New York.

Ganz objektiv betrachtet haben die NYC-Domains eine Reihe von Vorteilen. Jeder kann den Inhaber einer NYC-Domain sofort mit New York in Zusammenhang bringen. Zahlreiche Domains haben das Wort „nyc“ oder „newyork“ als Bestandteil. Jeder Domaininhaber mit „newyork“ im Domainnamen könnte z.B. statt einer Domain mit dem Begriff „newyork“ in der Domain, einfach nur einen Teil des Namens als Domain registrieren und durch „.nyc“ ergänzen lassen. „In vielen Fällen“ erklärt Hans-Peter Oswald von domainregistry.de, „werden Domainnamen dadurch kürzer-damit auch merkfähiger.“ Hans-Peter Oswald betont:“Die Merkfähigkeit einer Domain ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.“

Ein guter Grund für die Einführung der neuen Domainendungen durch ICANN ist, daß der existierende Namensraum beschränkt ist. Viele Firmen könnnen unter den bestehenden Domains sich keinen optimalen Namen suchen. Das führt dazu, daß sie auf ihren Webseiten weniger Besucher als möglich bekommen und weniger Umsatz machen. Volkswirtschaftlich gesehen entsteht also durch die bisherige Beschränkung auf wenige Domainendungen weniger Wirtschaftswachstum als möglich wäre.

Vor zehn Jahren hat eine Google-Suche in Bergen(Norwegen) zu den gleichen Ergebnissen geführt als eine Google-Suche in Melbourne (Australien). Das ist längst nicht mehr der Fall.

Google und andere Suchmaschinen können die IP-Adressen, von dem eine Suchanfrage kommt, einem Land zuordnen und für dieses Land relevante Ergebnisse auswerfen. Google und andere Suchmaschinen setzten „Cookies“ auf die Rechner der Nutzer. Diese „Plätzchen“ sind kleine Spione, die den genauen Standort und die Interessen des Nutzers Google melden. Google wirft daher bei Anfragen für den Gemüsehändler aus Brooklyn inzwischen anderen Ergebnisse aus als für den Metzger in Miami.

Suchmaschinen arbeiten beim Ranking mit Schlüsselwörter. Bisher waren die Schlüsselwörter nur links vom Punkt in der Domain. Mit der Einführung der neuen Domainendungen sind die Schlüsselwörte auch rechts vom Punkt. Das hat zur Folge: Bei Anfragen in New York zu lokalen Themen werden gute Webseiten mit NYC-Domains vor Webseiten mit anderen Domainendungen wie .com liegen. Dies gibt Inhabern von NYC-Domains einen klaren Wettbewerbsvorteil.

Die Betreiber einer Webseite mit NYC-Domain können eine Webseite so strukturieren, daß die zurückgegeben Informationen mit Hinblick auf lokale Schwerpunkte Zusatzinformationen enthalten, die auf der US-Webseite nicht zu finden sind, wie z.B. Kontaktdaten, Veranstaltungen mit lokalem/regionalem Bezug, Public Relations usw.

Was sind die Zielgruppen der NYC-Domains?

1.Unternehmen aus New York, die „Made in New York“ intuitiv vermitteln wollen

2.Behörden aus New York, die eine kurze Internet-Adresse wünschen

3.nationale und internationale Firmen mit einem Schwerpunkt in New York, sei es eine Niederlassung oder ein großer
Marktanteil.

4.Privatpersonen aus New York, die stolz auf „Big Apple“ sind und das auch ihre Umwelt wissen lassen wollen

Bei stetig steigender Informationsmenge ist die lokale Präsenz im Internet von steigender Bedeutung. Der Verkauf der Produkte und Serviceleistungen findet zum großen Teil vor Ort statt. Das Bruttosozialprodukt der Stadt New York ist größer als das der meisten Staaten auf unserem Globus.

Hans-Peter Oswald von domainregistry.de erläutert:“ Wer als Firma in New York tätig ist, sollte das zeigen, weil viele Käufer ‚buy local‘ praktizieren und weil bei lokalen Suchanfragen in Google und anderen Suchmaschinen über Themen aus New York eine Webseite mit .NYC vor den mit .com liegen wird, falls die Webseite guten Inhalt bietet. Außerdem fällt durch jede NYC-Domain etwas vom Glanz New Yorks auf den Domaininhaber.“

Marc Mueller
http://www.domainregistry.de/nyc-domains.html
Mehr zu den neuen Domains für New York

Bildrechte: TPSDAVE Bildquelle:TPSDAVE

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura ist bei ICANN für alle generischen Domains akkreditiert, also fuer .com, .net, .org, info, .biz, .name, aero, coop, museum, travel, jobs, mobi,asia, cat und kann daher alle generischen Domains registrieren. Secura kann darüber hinaus alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Koeln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

NYC-Domains: New York bekommt eigene Domain

NYC-Domains: New York bekommt eigene Domain

NYC-Domain: Kurze, merkfähige Domain für Big Apple

Michael Bloomberg, der Bürgermeister von New York, hat selbst der Weltpresse und den New Yorkern die gute Nachricht verkündet. ICANN wird bekanntlich zahlreiche Neue Top Level Domains einführen. Jetzt hat ICANN über 1000 Bewerbungen um die Neuen Top Domains ein erstes Plazet erteilt-darunter auch den nyc-Domains.

ICANN hat die Bewerbung für die nyc-Domain geprüft. Die Bewerbung um die nyc-Domain hat bei der sogenannten „Initial Evaluation“ positiv abgeschnitten und erhielt daher in der veröffentlichten Tabelle die Bemerkung „pass“.

Was bedeutet das? Wenn die nyc-Domain nicht -völlig unerwartet- wegen Einwände im weiteren Verfahren ausgebremst werden sollte, erhält die Stadt New York einen Vertrag mit ICANN.

Hans-Peter Oswald von dem Kölner Registrar Secura:“Alle, die auf .nyc gesetzt haben, sehen sich jetzt bestätigt. Die nyc-Domains werden -nicht nur weil New York eine Weltstadt ist- ein herausragender Erfolg werden“.

Die Stadt New York beschreibt die vielfältigen Vorteile der Nyc-Domains so:
„These potential benefits include, but are not limited to:
– a source of New York City-specific information and online e-commerce for the millions of
people who visit the City;
-business opportunities, leisure activities, or
services for City residents;
-short and memorable Internet addresses and the
increased ability to identify authentic New York City resources, businesses
and information.“

New York fährt fort:
„The City also views the .nyc gTLD as a means to:
-enhance City resident, business and visitor access to government services;
-enable community communications and collaboration;
-help local businesses to market and thrive; and promote New York City overall.“

Ganz objektiv betrachtet haben die nyc-Domains eine Reihe von Vorteilen. Jeder kann den Inhaber einer nyc-Domain sofort mit New York in Zusammenhang bringen. Zahlreiche domains haben das Wort „nyc“ oder „newyork“ als Bestandteil. Jeder Domaininhaber mit „newyork“ im Domainnamen könnte z.B. statt einer Domain mit dem Begriff „newyork“ in der Domain, einfach nur einen Teil des Namens als Domain registrieren und durch „.nyc“ ergänzen lassen. In vielen Fällen würden Domains dadurch kürzer-damit auch merkfähiger. Die Merkfähigkeit einer Domain ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.

ICANN-Registrar Secura bietet Interessenten an, bereits jetzt ihre Namen und Begriffe unter den wichtigsten neuen Top Level Domains wie den nyc-domains vorzuregistrieren. Die Vor-Registrierung ist kostenfrei, aber verbindlich.

Die Stadt New York verfolgt eine Nexus-Politik. Jeder an .nyc Interessierte muß eine Beziehung zu New York nachweisen. ICANN Registrar Secura hilft Bewerbern, die ihre Beziehung zu New York zur Zeit nicht ausreichend nachweisen können, mit einem Treuhänder aus New York.

Marc Mueller
http://www.domainregistry.de/nyc-domains.html

Kostenfreie Vor-Registrierung von NYC-Domains

Bildrechte: tpsdave

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura ist bei ICANN für alle generischen Domains akkreditiert, also fuer .com, .net, .org, info, .biz, .name, aero, coop, museum, travel, jobs, mobi,asia, cat und kann daher alle generischen Domains registrieren. Secura kann darüber hinaus alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand und beim Industriepreis landete Secura GmbH 2012 unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nominierung.

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt:
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Koeln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Tourismus Reisen

Hotelbau in Video: Die besten Filme über Hotelprojekte

TOPHOTELPROJECTS: Hotel in China entsteht in nur 15 Tage Bauzeit – Zeitraffer-Videos sehr beliebt

Hotelbau in Video: Die besten Filme über Hotelprojekte

Entstand in nur 15 Tagen Bauzeit: Ark Hotel in Changsha/China mit 30 Stockwerken

(Hamburg, 04. Juni 2013) So schnell entsteht ein neues Hotel, zumindest in China: Der Bau des 30 Stockwerke hohen Ark Hotel in Changsha im Reich der Mitte dauerte gerade einmal 15 Tage lang. Das Zeitraffer-Video vom Hochbau ist mit über 5,9 Millionen Abrufen der meistgesehene Onlinefilm über Hotelbau. TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), der führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, hat gemeinsam mit HOTELIER TV die besten Videos zum Thema Hotelbau unter www.hoteliertv.net/hotel-construction zusammen getragen.

Das sind die internationalen Top-Videos zum Thema Hotelbau:
Bau des Ark Hotel in Changsha/China in Rekordzeit – nur 15 Tage für 30 Stockwerke
Bau des Legoland Windsor Resorts – Neues Themenhotel entsteht im Zeitraffer
Vom Grundstein bis zur höchsten Antenne – Kulthotel The Standard über der „High Line“ in New York City entsteht in wenigen Minuten
Reportage über die Entstehung des neuen Sensationshotels in Asien: Ausführlicher Bericht über die Entstehung des Marina Bay Sands in Singapur
So entstehen die Hotels von morgen: Modul-Bauweise eines Holiday Inn Express Hotels

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt:
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Tourismus Reisen

Neue Wolkenkratzer-Hotels in New York

Nachrichtendienst für Hotelprojekte (64) von TOPHOTELPROJECTS: Größtes Hotelprojekt ist Marriott Central Park mit 639 Zimmern – Hotelbau-Boom hält an – Rund 90.000 Hotelzimmer im Big Apple

Neue Wolkenkratzer-Hotels in New York

(Hamburg, 12. Februar 2013) Boom in New York City: Nahezu 90.000 Hotelzimmer gibt es nun in der Stadt, die niemals schläft. Das ist für die 52 Millionen Besucher, die 2012 kamen und damit einen neuen Tourismusrekord aufstellten, noch nicht genug. 33 große Hotelprojekte mit insgesamt mehr als 8.000 weiteren Hotelbetten zählt TOPHOTELPROJECTS ( www.tophotelprojects.com ), der führenden Informationsdienstleister für Hotelketten und Hotelbau-Projekte, im Big Apple. Das größte Hotelbau-Projekt ist der Marriott-Hotelkomplex Central Park mit 639 Zimmern. Die beiden Hotels – ein Courtyard by Marriott mit 378 Zimmern und ein Residence Inn by Marriott mit 261 Zimmern – wird im Oktober diesen Jahres eröffnet.

Am Times Square, dem wahren Hotspot im New-York-Tourismus, entstehen gleich zwei neue große Häuser: Das CitizenM mit 300 Zimmern – ein Designhotel mit luxuriösen, aber bezahlbarem Komfort, wird im Juni eröffnen. Wenig später, im November, wird das neue Hyatt Times Square, ein First-Class-Hotel mit 487 Zimmern und einer Dachterrasse, eingeweiht.

Das erste Hotel der neuen Lifestyle-Marke Even der InterContinental Hotels Group (IHG) entsteht bis November 2014 ebenfalls in New York. Das Haus mit 230 Zimmern soll das Flagghotel der neuen Hotelkette werden und in Sachen Wellness und gesundem Reisen neue Standards setzen.

2014 wird auch ein neues spektakuläres Hotelprojekt in New York eingeweiht, das erste Haus der kürzlich ins Leben gerufenen Baccarat Hotels & Resorts der Starwood Capital Group. Das Residenz-Hotel mit 114 Wohneinheiten wird in einem 50 Stockwerke hohen Glasturm untergebracht sein. Geplant sind u.a. 26 Suiten und 61 Residenzen mit bis zu vier Schlafzimmer sowie ein fünf Zimmer großes, doppelstöckiges Penthouse mit Dachterrasse. Es wird auch eine Kristall-Bar geben, eine an die französischen Tuilerien erinnernde Gartenterrasse, Spa mit Indoor-Pool und Fitnessräumen. Ein Flagship-Store von Baccarat wird im Juni diesen Jahres an der Madison Avenue im Big Apple eröffnet. Die neue Hotelmarke Baccarat basiert auf der französischen Designmarke, die 1764 auf einen Erlass von König Louis XV gegründet worden war. Das gleichnamige Unternehmen – es gehört mehrheitlich zur Starwood Capital Group – besteht bis heute im Elsass und ist für seine herausragenden Kristall-Kompositionen bekannt.

Im Gegensatz zu den neuen herausragenden Hotelbau-Projekten gibt es in der New Yorker Spitzenhotellerie auch Rückschläge. Das legendäre Essex House direkt am Central Park wird nach dem Verkauf zu JW Marriott Hotel. Ob man bei Marriott die Meilensteine setzenden Standards des früheren Grand Hotels (509 Zimmer) halten kann, bleibt abzuwarten. Das 1931 eröffnete Essex House war in den vergangenen Jahrzehnten beliebte Bleibe für Topstars und hohe Politiker, die den majestätischen Überblick über das grüne Herz des Big Apple genossen.

Noch ein großer Verlust für New York ist der Verkauf des Spitzenhotels The Setai. Das amerikanische Landmark der Capella-Hotelgruppe des legendären Ritz-Carlton-Gründers Horst Schulze wird nun als Serviced-Apartment-Haus der Landham-Gruppe geführt. Für Schulze, der mit seinem Credo „We are ladies and gentlemen serving ladies and gentlemen“ weltweit den ungebrochenen Top-Standard für Servicequalität setzte, ist dies ein Rückschlag. Das Setai lag ihm sehr am Herzen – im vergangenen Jahr leitete er das High-End-Luxushotel einige Wochen selbst, um es auf Kurs zu bringen.

Der Tourismus in New York City dürfte weiter wachsen. Im vergangenen Jahre stieg die Zahl der Besucher um 2,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Eine ähnliche Steigerungsrate ist für dieses Jahr zu erwarten. Die Touristen pumpten damit über 55 Milliarden US-Dollar in die New Yorker Wirtschaft. Elf Millionen der 52 Millionen Besucher (33%) kamen aus dem Ausland. 2012 wurde der Rekordwert von 29 Millionen Room Nights gezählt – die initiierte die erstaunliche Summe von 504 Millionen US-Dollar, die an Hotelübernachtungssteuer fällig wurden.

Über TOPHOTELPROJECTS: Die Online-Datenbank bietet über 4.700 Top-Hotelprojekte (nur First Class- und Luxushotels) mit kompletten Projektdaten und Ansprechpartnern. Monatlich kommen durchschnittlich 150 neue Hotelprojekte hinzu und mehrere hundert Hotelprojekte werden aktualisiert. Abonnenten von TOPHOTELPROJECTS sind führende Ausstatter und Zulieferer der Top-Hotellerie. Neben der Datenbank für Hotelbau-Projekte wird eine Datenbank mit Profilen aller wichtigen Hotelketten weltweit betrieben: TOPHOTELCHAINS bietet ausführliche Informationen zu allen bedeutenden Hotelmarken.

Weitere Informationen:
www.tophotelprojects.com
www.tophotelchains.com

Kontakt:
TOPHOTELPROJECTS GmbH
Rolf W. Schmidt
Jeersdorfer Weg 20
27356 Rotenburg an der Wümme
04261-41400
schmidt.r@tophotelprojects.com
http://www.tophotelprojects.com

Tourismus Reisen

Erstmals am Broadway in New York: Rodgers + Hammerstein’s Cinderella

Erstmals am Broadway in New York: Rodgers + Hammerstein

Rodgers + Hammerstein’s Cinderella

Magie, Romantik und gläserne Schuhe – die The Broadway Collection freut sich, Rodgers + Hammerstein’s Cinderella im Broadway Theatre und ab sofort in der Kollektion begrüßen zu dürfen. Die Produktion wird erstmals am Broadway aufgeführt und zollt dem gefeierten Musical, das 1957 von dem legendären Showduo Richard Rodgers und Oscar Hammerstein II. für das Fernsehen geschrieben wurde, Tribut. Die Vorschauen für Cinderella beginnen am 25. Januar 2013, die Eröffnungsnacht ist für den 3. März 2013 geplant.

Die Neuinterpretation des Musicals Cinderella, die von Douglas Carter Bean verfasst wurde, verleiht klassischen Elementen auf charmante Weise moderne Aspekte und überrascht mit zeitgemäßen Wendungen. Die Hauptrolle der romantischen Geschichte, die dem hiesigen Aschenputtel-Märchen ähnelt, wurde in der TV-Produktion von Julie Andrews gespielt – am Broadway verkörpern die Tony Award-Nominierte Laura Osnes und Santino Fontana, der bereits in Billy Elliot zu sehen war, die Hauptrollen als Cinderella und ihrem Prinzen. Außerdem sind die Tony Award-Gewinnerinnen Victoria Clark und Harriet Harris sowie Ann Harada („Charlotte“), Marla Mindelle („Gabrielle“), Peter Bartlett („Sebastian“) und Greg Hildreth („Jean-Michel“) Teil der Besetzung. Mark Broka zeichnet für die Regie verantwortlich, Josh Rhodes für die Choreographie. Die musikalische Leitung übernimmt David Chase, Andy Einhorn ist als Dirigent tätig. Einige Lieder der Cinderella Originalversion, deren Musik aus der Feder von Richard Rodgers stammt und deren Text von Oscar Hammerstein II. geschrieben wurde, sind auch in der Broadway Show zu hören; hinzu kommen weitere vier Songs aus anderen Produktionen von Rogers und Hammerstein.

Cinderella wurde bisher noch nie am Broadway aufgeführt – zahlreiche Bühnenadaptionen gab es jedoch seit 1958 weltweit zu sehen. Gemeinsam ist den Stücken, dass sie die Herzen ihrer Zuseher berühren und ihr Publikum einen Abend lang in eine zauberhafte Märchenwelt mitnehmen.

Rodgers und Hammerstein’s Cinderella ist Teil der The Broadway Collection, einem Zusammenschluss klassischer Musicals und neuer Broadway Produktionen, die sich besonders beim internationalen Publikum großer Beliebtheit erfreuen. Tickets sind über die bekannten Veranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz erhältlich.

Weitere Informationen zu der The Broadway Collection und Broadway Inbound finden Sie unter www.broadwaycollection.com und www.broadwayinbound.com sowie auf Facebook unter: www.facebook.com/TheBroadwayCollection

Auf Anfrage senden wir Ihnen gerne Bildmaterial in Druckqualität zu.

crystal communications ist eine inhabergeführte PR-Agentur mit Sitz in München. Die Agentur betreut Kunden aus dem Tourismus-, Lifestyle- und Sportbereich. Das Angebot reicht von klassischen PR-Aktvitäten bis hin zu Marketingservices.

Kontakt:
crystal communications
Isabel Eglseder
Franziskanerstr. 43
81669 München
0172/8727840
glow@crystal-communications.de
http://www.crystal-communications.de

Pressekontakt:
Lieb Management & Beteiligungs GmbH
Sabrina Hasenbein
Hauptstraße 19A
83135 Schechen
089/689 06 38-0
sabrina@lieb-management.de
http://www.lieb-management.de