Tag Archives: Netzwerküberwachung

Computer IT Software

Auf Expansionskurs: Flowmon Networks baut Präsenz in DACH-Region aus

Auf Expansionskurs: Flowmon Networks baut Präsenz in DACH-Region aus

(Mynewsdesk) PRAG, TSCHECHISCHE REPUBLIK – März 2017 – Flowmon Networks, einer der führenden Anbieter von hochentwickelten Lösungen für Netzwerküberwachung und Sicherheit, baut seine Position in der DACH-Region weiter aus. Im vergangenen Jahr hat sich der Umsatz des Unternehmens über Reseller/Systemhäuser beinahe verdoppelt. Vor kurzem wurde das für die DACH-Region zuständige Team erweitert und ist nun auf der Suche nach weiteren Handelspartnern, um den Kunden noch besseren Service bieten und stärker auf ihre Bedürfnisse eingehen zu können.

Flowmon Networks ist ein europäischer Anbieter für flussbasierende Netzwerküberwachungs- und Sicherheitslösungen ( NetFlow/IPFIX) und ist in Gartners Magic Quadrant für Network Performance Monitoring and Diagnostics (NPMD) positioniert. Die Geschichte von Flowmon Networks ist ein Paradebeispiel für eine High-Tech-Firma mit einem soliden F&E-Hintergrund. Das Unternehmen wurde 2007 gegründet, als mehrere Wissenschaftler tschechischer Universitäten sich zu einem Start-up-Unternehmen zusammenschlossen, um gemeinsam Lösungen der nächsten Generation zu entwickeln. Diese sollten das Netzwerkmanagement deutlich vereinfachen und dazu beitragen, Cyber-Bedrohungen zu bekämpfen, die von konventionellen Sicherheitsmaßnahmen nicht erkannt werden.

„Die Netzwerkinfrastruktur ist das Nervensystem der heutigen Informationstechnologie. Wenn die Komplexität solch einer Umgebung weiterhin wächst, müssen die Zuverlässigkeit und Sicherheit wichtiger Dienstleistungen unbedingt gewährleistet werden. Bei Flowmon kommen moderne Algorithmen und maschinelles Lernen zum Einsatz, um Fachleuten für Netzwerk, System und Sicherheit bei diesen Herausforderungen unter die Arme zu greifen, um die Ordnung beizubehalten und um glatte Arbeitsabläufe zu gewährleisten“, so Frank Dupker, stellvertretender Vertriebsleiter EMEA bei Flowmon Networks.

„Da Flowmon bereits über einen festen Kundenstamm in der DACH-Region verfügt, der von KMUs bis hin zu Internetanbietern und -firmen reicht, haben wir vor, gemeinsam mit unseren neuen Partnern die Marktchancen zu nutzen“, fügt Jaroslav Stusak hinzu, Bereichsleiter bei Flowmon Networks. Vor kurzem hat Stusak Flowmons Team für das Channel-Management verstärkt, um den regionalen Vertrieb voranzutreiben. „Flowmon Networks ist durch und durch ein Channel-Unternehmen. Sein Partnerprogramm ist für Reseller im Bereich Netzwerkinfrastruktur sowie Systemintegratoren, Cloud-Anbieter und Anbieter für Management Security Systems (MSS) geeignet. Das ermöglicht es ihnen, ihr Portfolio zu bereichern, den bestehenden Kundenstamm zu erweitern und neue Kunden zu akquirieren“, fügt Stusak hinzu.

Flowmon ist eine umfassende Lösung für Netzwerküberwachung und Sicherheit, die eine Kombination aus fundiertem Netzwerkverständnis, erstklassigen Diagnosen und modernen Sicherheits- und Verhaltensanalysen in einem bietet. Es umfasst leistungsstarke Netzwerksonden, NetFlow/IPFIX-Kollektoren mit Analysefähigkeiten sowie mehrere Module für die Erkennung von Unregelmäßigkeiten und für Verhaltensanalysen, die Überwachung der Anwendungsleistung bzw. die Erkennung und Eindämmung von DDoS-Attacken.

Flowmon nimmt als Goldpartner an den WHD.global teil, einem Festival, das vom 25. – 31. März im Europa-Park in Rust stattfindet. Das Team von Flowmon wird Ihnen gern am Stand G.12 zur Verfügung stehen.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2renho

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/auf-expansionskurs-flowmon-networks-baut-praesenz-in-dach-region-aus-70797

Flowmon Networks: http://www.flowmon.com gibt Unternehmen die Möglichkeit, ihre Netzwerkinfrastruktur bedenkenlos zu verwalten und zu sichern. Durch unsere leistungsstarke Überwachungstechnologie und unsere modernen Verhaltensanalysen profitieren IT-Fachkräfte auf der ganzen Welt. Die absolut transparente Darstellung des Netzwerktraffics verbessert die Netzwerk- und Anwendungsleistung und wirkt aktuellen Cyber-Bedrohungen entgegen. Als ein durch Gartner annerkanntes Unternehmen sind wir wegweisend für leistungsstarke, skalierbare und anwenderfreundliche NetFlow/IPFIX-Netzwerküberwachung. Unternehmen, Internetanbieter, staatliche Einrichtungen oder selbst kleine und mittelständische Unternehmen vertrauen auf unsere Lösungen, um die Kontrolle über ihre eigenen Netzwerke zu übernehmen, Ordnung zu wahren und Unsicherheit zu überwinden.

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/auf-expansionskurs-flowmon-networks-baut-praesenz-in-dach-region-aus-70797

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/2renho

Computer IT Software

Cisco Live in Berlin: Paessler zeigt, was mit Unified Monitoring möglich ist

NEUER BUSINESS PROCESS SENSOR WIRD VORGESTELLT

Cisco Live in Berlin: Paessler zeigt, was mit Unified Monitoring möglich ist

Sebastian Krüger,
Partner Account Manager DACH, Paessler AG

Unified Monitoring-Experte Paessler AG stellt auf der Cisco Live 2016 die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten seiner Software PRTG Network Monitor vor. Die Konferenz findet in diesem Jahr vom 15. bis 19. Februar in der Messe Berlin statt; Paessler ist vom 16. bis 18. Februar vor Ort. Am Stand E48 zeigt der Hersteller in Live-Demos nicht nur die Einsatzgebiete seiner Cisco-Sensoren, sondern auch weitere Optionen, um IT- und Nicht-IT-Geräte im Blick zu behalten. Neu im Funktionsumfang ist der Business Process Sensor (BPS), der erstmals öffentlich vorgestellt wird. Er fasst die Ergebnisse mehrerer Sensoren zusammen und alarmiert nur, wenn unternehmenskritische Prozesse wie die E-Mail-Kommunikation oder der Online-Auftritt in Gänze gefährdet sind.

Als Mitglied des Cisco Solution Partner Program ist Paessler immer auf dem Laufenden, was Produkte und Lösungen des Kommunikationsexperten anbelangt. Die Teilnahme an der Konferenz Cisco Live ist daher quasi selbstverständlich. Auf dem Messestand anzutreffen sind die Paessler-Mitarbeiter Sebastian Krüger (Partner Account Manager DACH), Thomas Timmermann (Corporate Communications) und Andrea Obermeier (System Engineer). Sie wird die Live-Demos durchführen und die Teilnehmer über das breite Einsatzfeld von PRTG Network Monitor informieren. Beispielsweise ist vielen Anwendern noch nicht bewusst, dass PRTG nicht nur IT-, sondern auch Nicht-IT-Geräte überwachen kann. Das ist unter anderem für die Healthcare-Branche interessant, da sich auf diese Weise z.B. Kühlschranke für Blutproben in das Monitoring einbeziehen lassen.

Vorgefertigte und individualisierte Sensoren
Mehr als 200 Messpunkte, sog. Sensoren, sind mittlerweile verfügbar. Verschiedene Schnittstellen erlauben darüber hinaus die Anbindung selbst programmierter Sensoren. Auf diese Weise können Administratoren die IT- und Nicht-IT-Infrastruktur des Unternehmens transparenter machen und Server, Websites, Anwendungen und mehr im Blick behalten.

„Dass die Cisco Live in diesem Jahr in Deutschland Station macht, ist natürlich eine schöne Möglichkeit, uns als national ansässiges Unternehmen zu präsentieren“, kommentiert Sebastian Krüger. „Im vergangenen Jahr hatten wir in Mailand nachhaltige Gespräche – wir freuen uns darauf, wieder mit Interessierten in Kontakt zu treten und PRTG vorzustellen.“

Mehr Informationen stellt Paessler in der Event-Sektion seiner Website bereit.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter paessler@sprengel-pr.com angefordert werden.

PRTG Network Monitor von Paessler ist eine preisgekrönte Lösung für leistungsfähiges, bezahlbares und benutzerfreundliches Unified Monitoring. Die flexible Software eignet sich ideal, um komplette IT-Infrastrukturen im Blick zu behalten. PRTG sorgt in Unternehmen und Organisationen aller Größen und Branchen für Ruhe und Sicherheit. Aktuell vertrauen über 150.000 IT-Administratoren in mehr als 170 Ländern auf die Software der Paessler AG. Das 1997 in Nürnberg gegründete Unternehmen wird bis heute privat geführt und ist sowohl Mitglied des Cisco Solution Partner Program als auch ein VMware Technology Alliance Partner.

Erfahren Sie mehr über Paessler und PRTG unter www.de.paessler.com.

Firmenkontakt
Paessler AG
Anne Christin Braun
Bucher Str. 79a
90419 Nürnberg
+49 (0)911 93775-0
press@paessler.com
http://www.de.paessler.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Business Process Monitoring sichert Geschäftsprozesse

PRTG NETWORK MONITOR STELLT NEUEN SENSOR ZUM ÜBERWACHEN KOMPLEXER PROZESSE VOR

Business Process Monitoring sichert Geschäftsprozesse

Schematische Darstellung eines Website-Backend-Prozesses, überwacht durch den BPS

Ist der Ausfall einer IT-Komponente unternehmenskritisch oder funktioniert ein definierter Prozess trotzdem noch? Muss der Administrator alarmiert werden, wenn z.B. am Wochenende einer von vier Webservern ausfällt? Um Geschäftsprozesse übersichtlich abzubilden und unnötige Alarme zu vermeiden, bietet PRTG Network Monitor von Paessler jetzt einen Business Process Sensor (BPS). PRTG-Sensoren sind Messpunkte, die definierte Aspekte eines Geräts oder einer Applikation überwachen. Der BPS fasst die Ergebnisse mehrerer Sensoren zusammen und schlägt nur dann Alarm, wenn komplette, unternehmenskritische Prozesse wie die E-Mail-Kommunikation oder der Online-Auftritt gefährdet sind.

Mit Hilfe von mehr als 200 vordefinierten Sensortypen und einer dokumentierten API können Unternehmen mit PRTG nahezu alles überwachen – von Routern und Switchen bis hin zu Applikationen, virtuellen Maschinen oder Non-IT-Systemen. IT-Abteilungen erhalten so mit Hilfe von PRTG ein präzises Abbild ihrer Infrastruktur. Der neue Business Process Sensor kombiniert mehrere Sensoren und liefert einen umfassenden Überblick über komplexe Zusammenhänge.

Prioritäten setzen!
Unternehmen können mit dem BPS beispielsweise den Publikationsprozess ihrer Webseite abbilden. Das bedeutet, die Überwachungsdaten zu Verfügbarkeit und Zustand von allen involvierten Komponenten wie Webservern, Datenbanken, Switchen etc. werden in einem Sensor gesammelt, ausgewertet und priorisiert. Dabei können Redundanzen in die Kalkulation einbezogen und bei der Alarmierung berücksichtigt werden. Sebastian Krüger, Partner Account Manager bei Paessler, erläutert die praktischen Vorteile des BPS: „Der Business Process Sensor in PRTG ist ein enormer Fortschritt beim Bewerten von IT-Problemen. Mit ihm ist es möglich, geschäftskritische Prozesse als Ganzes im Blick zu behalten. Natürlich muss der Administrator über jeden Ausfall informiert werden, aber nicht jeder Ausfall ist unternehmenskritisch. Oft reicht es, wenn der Fehler nur über einen täglichen Routinebericht kommuniziert wird, solange kein geschäftskritischer Prozess gefährdet ist. Diese Granularität lässt sich mit dem BPS hervorragend abbilden und hilft, die tägliche Informationsflut im Vorfeld zu sortieren und wichtige Aufgaben zu priorisieren.“

Erste PRTG-Nutzer setzen den neuen Business Process Sensor bereits ein: „Wir sind sehr glücklich über den PRTG Business Process Sensor. Damit haben wir eine einfache Möglichkeit, die Qualität unserer Dienstleistungen zu monitoren und diese vor allem so abzubilden, wie sie bei unseren Kunden empfangen werden“, erklärt Sven van der Waal van Dijk, CEO bei CoDesk.

Eine ausführliche Beschreibung dieses BPS-Beispiels hat die Paessler AG in ihrer Knowledge Base publiziert.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter paessler@sprengel-pr.com angefordert werden.

PRTG Network Monitor von Paessler ist eine preisgekrönte Lösung für leistungsfähiges, bezahlbares und benutzerfreundliches Unified Monitoring. Die flexible Software eignet sich ideal, um komplette IT-Infrastrukturen im Blick zu behalten. PRTG sorgt in Unternehmen und Organisationen aller Größen und Branchen für Ruhe und Sicherheit. Aktuell vertrauen über 150.000 IT-Administratoren in mehr als 170 Ländern auf die Software der Paessler AG. Das 1997 in Nürnberg gegründete Unternehmen wird bis heute privat geführt und ist sowohl Mitglied des Cisco Solution Partner Program als auch ein VMware Technology Alliance Partner.

Erfahren Sie mehr über Paessler und PRTG unter www.de.paessler.com.

Firmenkontakt
Paessler AG
Anne Christin Braun
Bucher Str. 79a
90419 Nürnberg
+49 (0)911 93775-0
press@paessler.com
http://www.de.paessler.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

HRS optimiert Sicherheit des internen Netzwerks mit Vectra Networks

HRS optimiert Sicherheit des internen Netzwerks mit Vectra Networks

Abb. Echtzeit-Erkennung von Anomalien durch Vectra Networks (Bildquelle: (c) Vectra Networks)

HRS nutzt Analysetechnik von Vectra® Networks, dem führenden Anbieter von Lösungen zur Echtzeit-Erkennung laufender Cyber-Angriffe, zur Optimierung der IT-Sicherheit des internen Netzwerks. Die Sicherheitslösung erweitert das bestehende Sicherheitsportfolio um kontinuierliche Netzwerküberwachung. So können Anomalien und auffällige Verhaltensmuster im Netzwerk erfasst und eine schnelle Identifizierung der Quellen sichergestellt werden. Die X-Series-Plattform von Vectra Networks wurde vom Kölner Systemhaus Telonic erstmals erfolgreich in Deutschland implementiert.

Datensicherheit und Privatsphärenschutz haben in der zunehmend digitalen und vernetzten Welt immer mehr an Bedeutung gewonnen. Als Hotelportal ist HRS der Schutz der Reisedaten seiner privat und geschäftlich reisenden Kunden ein sehr wichtiges Anliegen. Sämtliche Daten, die HRS zur Verfügung gestellt werden, werden mindestens mit dem 128 Bit SSL Verfahren verschlüsselt und übertragen. Unterstützt der Browser eine stärkere Verschlüsselung, ist diese sogar mit bis zu 256 Bit möglich. Diese Daten werden ausschließlich in Deutschland gehostet und unterstehen den strengen deutschen Datenschutzrichtlinien. Zudem wird das Sicherheitskonzept stetig optimiert und erweitert. So können Kunden auf bequeme Weise ihre Buchung tätigen und auf die Sicherheit ihrer Reisedaten vertrauen.

Auch im internen Netzwerk der HRS, also dem Datenverkehr innerhalb der Zentrale sowie mit den weltweiten Offices, ist Datenschutz und Sicherheit ein entscheidender Faktor. Zusätzlich zu den bestehenden Perimeter- und Endpoint-Security-Lösungen wie Firewall, Sandbox und Security Information and Event Management (SIEM), führte das Kölner Systemhaus Telonic, das im IT-Bereich seit mehr als fünf Jahren mit HRS zusammenarbeitet, die X-Series-Plattform des Herstellers Vectra Networks ein.

Üblicherweise ist ein erheblicher Aufwand notwendig, um ein vollständiges Monitoring des Netzwerks zu gewährleisten. Zudem war das Erkennen von ungewöhnlichen Verhaltensmustern im Netz vornehmlich nur mit Verzögerung möglich. Hier setzt der neue Security-Ansatz an: Diese kann vorinstalliert auf einer Appliance bezogen werden und ermöglicht es anhand von Analysen und Risikopriorisierung, mögliche Angriffe oder ungewöhnliche Datenbewegungen anhand von Netzwerkanomalien schnell und zuverlässig identifizieren und abwenden zu können. Dabei sammelt die Lösung Erfahrungswerte, etwa zu normalen und ungewöhnlichen Vorgängen im Netzwerk und gibt eine Einschätzung des Risikos. Durch diesen „Selbstlerneffekt“ ist die Plattform immer auf dem neuesten Stand, um Anomalien gezielt aufzudecken. Eine grafische Aufbereitung erleichtert es dem IT-Team, die aufgeführten Risiken mit entsprechender Priorität zu bearbeiten.

Gerard Bauer, Vice President EMEA bei Vectra Networks: „Für ein Hotelportal wie HRS spielt die Datensicherheit eine essentielle Rolle. Wir freuen uns, dass wir HRS mit unserer proaktiven und leistungsstarken X-Series-Plattform bei dieser Herausforderung unterstützen können. Auch die Zusammenarbeit mit Telonic ist sehr erfolgreich.“

Andreas Schlechter, Geschäftsführer von Telonic: „Im Gegensatz zu gängigen SIEM-Lösungen werden die Datenbewegungen im Netzwerk in Echtzeit ausgewertet. Damit stellt Vectra Networks eine gute Ergänzung zu vorhandenen Security-Lösungen dar. Das Projekt bei unserem Kunden HRS war nicht nur aufgrund des Umfangs ein besonderes. HRS ist das erste Unternehmen in Deutschland, das die Echtzeit-Analyse von Vectra Networks nutzt.“

Über Vectra Networks:
Vectra Networks™ ist führender Anbieter von Lösungen zur Echtzeit-Erkennung laufender Cyber-Angriffe. Die automatisierte Threat-Management-Lösung des Unternehmens kontrolliert permanent den internen Netzwerkverkehr, um Cyber-Angriffe zu erkennen, während sie noch stattfinden. Unternehmen sind somit schneller in der Lage, Schaden zu verhindern oder zu begrenzen. Vectra räumt jenen Angriffen Vorrang ein, die das größte Risiko für das Unternehmen darstellen, und ermöglicht es Unternehmen so, unverzüglich zu entscheiden, wie IT-Mitarbeiter ihre Zeit und Ressourcen am sinnvollsten einsetzen. 2015 wurde Vectra von Gartner als „Cool Vendor in Security Intelligence“ ausgezeichnet. Gartner würdigte damit das Unternehmen dafür, dass es sich den Herausforderungen bei der Erkennung von Bedrohungen nach einem Sicherheitsvorfall stellt. Zu den Investoren von Vectra zählen Khosla Ventures, Accel Partners, IA Ventures, AME Cloud Ventures, und DAG Ventures. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in San Jose, Kalifornien mit einem weiteren Firmensitz in Zürich. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.vectranetworks.com/dach

Vectra Networks
Angela Heindl-Schober
Telefon: +43 (0)664 257 3991
E-Mail: angela@vectranetworks.com

Agenturkontakt:
LEWIS PR
Caroline Muchalla, Sebastian Vonderau
Telefon: +49 (0)211 5229460
E-Mail: vectraGER@lewispr.com

Über Telonic GmbH:
Die Telonic GmbH ist ein Systemhaus mit Stammsitz in Köln. Gegründet im Jahre 1979 befasst sich Telonic mit dem Aufbau von Lösungen in der Informationstechnologie und zählt dabei zu den führenden deutschen Systemintegratoren. Das Leistungsangebot umfasst die Planung und Realisierung sowie den Betrieb von innovativen Netzen und Performance Management-Lösungen. Drei Faktoren stehen bei der Auswahl passender Lösungen im Vordergrund: Performance, Verfügbarkeit und Benutzerfreundlichkeit. Außerdem bietet Telonic eine professionelle Kundenbetreuung mittels 7×24 IP Network Service, einer Bereitschaftskette von Spezialisten und eines Schulungszentrums. Zum breit gefächerten Kundenkreis zählen Unternehmen aus der Finanzwirtschaft, dem Produktionsbereich, dem Handel und den Service-Providern. Weitere Informationen unter www.telonic.de.

Firmenkontakt
Telonic GmbH
Lorett Elert
Albin-Köbis-Straße 2
51147 Köln
+49 22 03-9648 0
presse@telonic.de
http://www.telonic.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Paessler stärkt Reseller mit neuem Partnerprogramm

Neue Projektmeldung mit zusätzlichen Margen

Paessler stärkt Reseller mit neuem Partnerprogramm

Neues Partnerprogramm mit Projektschutz sowie neues Zertifizierungsprogramm

Nürnberg, 01. September 2015 – Bei seinem neuen Partnerprogramm setzt der Hersteller von PRTG Network Monitor auf noch engere Zusammenarbeit: Partner, die ihre Projekte registrieren, profitieren von unmittelbaren Preisvorteilen und gesicherten Margen. Durch die neue Projektmeldung gewährleistet Paessler seinen Channel-Partnern Projektschutz.

Die Paessler AG unterstützt ihre Partner von der Kundenakquise bis hin zum Verkauf der PRTG-Lizenzen jetzt noch individueller: Ab sofort erhalten Reseller, die ein Projekt registrieren, Projektschutz und eine gesicherte Marge. Somit bietet Paessler seinen anbietenden Partnern sowie den Endkunden stabile, transparente und attraktive Preise.

Individueller und zielorientierter Reseller-Support
Durch die frühe Kenntnis von potenziellen Deals kann Paessler jeden einzelnen Partner – unabhängig vom Partnerlevel – bei seinen Projekten nun gezielt begleiten und unterstützen. Die Rückmeldungen der bestehenden Partner auf das neue Programm fallen daher durchweg positiv aus:

„Als langjähriger Paessler-Partner mit technischem Vertrieb und teils hohen Beratungsaufwänden im Rahmen von Kundenprojekten freuen wir uns sehr, dass die Paessler AG uns mit dem neuen Partnerprogramm vertrieblich stärkt und in Projekten noch enger unterstützen wird als bisher“, bestätigt Ulrich Puschmann, Geschäftsführer der P&W Netzwerk GmbH & Co KG.

„Wir bei der Concat freuen uns sehr darüber, dass die Paessler AG uns im Vertrieb zukünftig Möglichkeiten bietet, unsere Projekte zu schützen und Margen auch in Mitbewerbssituationen zu sichern, wenn wir die erste Wahl des Kunden sind“, erklärt Thomas Rotter, Vertrieb bei der Concat AG.

Auch Eike-Janek Kruppke, Vertriebsleiter Systeme bei der BEL NET GmbH, sieht klare Vorteile: „Das neue Partnerprogramm wird unserem Vertrieb zusätzlichen Rückenwind geben. Ich erwarte eine deutlich steigende Motivation unserer Sales-Mannschaft, PRTG bei unseren Kunden zu platzieren.“

Die genauen Konditionen des neuen Partnerprogramms können bei Interesse direkt bei Paessler angefragt werden.

Zertifizierung zum „Monitoring Expert“ – jetzt auch Schulung in Nürnberg
Im Mai dieses Jahres wurde außerdem ein neues Zertifizierungsprogramm vorgestellt. Die Zertifizierung zum „Monitoring Expert“, die vor allen Dingen technische Aspekte rund um PRTG beinhaltet, ist nun deutlich anspruchsvoller geworden und entspricht damit einer höheren Qualifizierung. Der Test kann online abgelegt werden und ist zwei Jahre lang gültig.

Speziell für neue Partner bietet Paessler nun auch Schulungen in Nürnberg an. Pre-Sales-Mitarbeiter bereiten die Teilnehmer vor Ort gezielt auf die Zertifizierung zum „Monitoring Expert“ vor. Allein im deutschsprachigen Raum wurden bereits 151 Partner bzw. deren Vertriebsmitarbeiter erfolgreich zertifiziert.

PRTG Network Monitor von Paessler ist eine preisgekrönte Lösung für leistungsfähiges, bezahlbares und benutzerfreundliches Unified Monitoring. Die flexible Software eignet sich ideal, um komplette IT-Infrastrukturen im Blick zu behalten. PRTG sorgt in Unternehmen und Organisationen aller Größen und Branchen für Ruhe und Sicherheit. Aktuell vertrauen über 150.000 IT-Administratoren in mehr als 170 Ländern auf die Software der Paessler AG. Das 1997 in Nürnberg gegründete Unternehmen wird bis heute privat geführt und ist sowohl Mitglied des Cisco Solution Partner Program als auch ein VMware Technology Alliance Partner.

Erfahren Sie mehr über Paessler und PRTG unter www.de.paessler.com.

Firmenkontakt
Paessler AG
Anne Christin Braun
Bucher Str. 79a
90419 Nürnberg
+49 (0)911 93775-0
press@paessler.com
http://www.de.paessler.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
02661-912600
bo@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

PRTG liefert deutsche Präzision für Schweizer Netzwerke

LITS AG monitort eigene und Kunden-IT-Infrastrukturen

PRTG liefert deutsche Präzision für Schweizer Netzwerke

Der Schweizer Full Service Provider Littlebit IT Services, kurz LITS AG, bietet seinen Kunden ein breite Palette an Dienstleistungen für Data Center, Programmierungen etc. Ebenfalls zum Portfolio zählen Managed Services wie professionelles Netzwerk-Monitoring mit der Software PRTG Network Monitor von der Paessler AG . Auch für die eigene Infrastruktur nutzen die LITS-Experten die Lösung. Aus den vormals 1.200 Messpunkten sind mittlerweile 2.500 Sensoren geworden, die Hardware, Software, virtualisierte Umgebungen, Applikationen sowie Geräte außerhalb der klassischen IT im Blick behalten.

Bei LITS ist eine zentrale PRTG Core Server-Installation mit mehreren externen Remote Probes installiert. Über diese Probes lassen sich mehrere Netzwerke an verschiedenen Orten überwachen. Sie helfen den LITS-Mitarbeitern, die Netzwerke von Kunden im Rahmen eines „Managed Services“-Vertrags zu monitoren. Werden Grenzwerte überschritten oder ereignen sich andere Schwierigkeiten, setzt PRTG sofort Alarme oder Benachrichtigungen ab. Auf diese Weise ist eine schnelle und vor allem gezielte Reaktion möglich, um Störungen oder Ausfälle abzuwenden.

Vor PRTG nutzte LITS eine andere Lösung, die allerdings im Laufe der Zeit als unzureichend empfunden wurde, da sich bei Störungen, die mehrere Systeme betrafen, die Ursache des Problems aufgrund mangelnder Visualisierung nur schlecht lokalisieren ließ. Das hat sich mit Einführung von PRTG komplett gewandelt: Die grafische Oberfläche stellt alle Netzwerke übersichtlich dar.

IT- und Nicht-IT-Geräte zentral überblicken
Firmenintern monitort PRTG Server, Router, Switches und Firewalls in einer Umgebung, bestehend aus Servern der LITS-Eigenmarke Axxiv und von anderen Herstellern. Darüber hinaus haben die IT-Experten damit auch Teile der VMware-Umgebung im Blick. Zudem sind Services und Applikationen wie DNS, Web, Mail, FTP oder RDP in die Überwachung eingebunden. Die Daten liefern Messpunkte, sog. Sensoren, die die gesammelten Informationen an den PRTG Core Server weiterleiten. Auch Geräte außerhalb der klassischen IT sind ins Monitoring einbezogen, z.B. Temperatursensoren: Wird es im Rechenzentrum plötzlich zu warm, so dass festgelegte Schwellenwerte überschritten werden, schlägt PRTG unverzüglich Alarm.

Dank App auch von unterwegs informiert
Diese Warnungen sehen die Verantwortlichen entweder über das PRTG Web Interface oder über die „PRTG for iOS“-App auf ihren Smartphones. Die Anwendung verschafft mobilen Zugriff auf Übersichten und Details, die Bestätigung von Alarmen oder das Pausieren des Monitorings. Neue Alarme werden durch regelmäßiges Prüfen des PRTG-Servers direkt übermittelt.

„In PRTG Network Monitor haben wir die optimale Unterstützung unseres täglichen operativen Geschäfts gefunden. Die wichtigste Funktion ist für uns die Übersicht des aktuellen Status von Netzwerk und Systemen“, erklärt Roman Carlin, CTO bei LITS. „Die Transparenz, die durch das dichte Sensorennetz entstanden ist, gibt uns völlig neue Einblicke in unsere Infrastrukturen. Unseren Kunden, die Monitoring als Managed Service buchen, können wir auf diese Weise ein präzises Bild ihrer Netzwerke zeichnen und sind außerdem in der Lage, Empfehlungen für Optimierungen abzugeben. Nach der Erweiterung auf 2.500 Sensoren denken wir daran, weitere Probes und eventuell ein Cluster einzuführen.“

Die kleinste Version PRTG 100 mit 100 Sensoren ist seit kurzem kostenfrei erhältlich. Sie bietet dieselben Funktionen wie die kommerziellen Lizenzen und kann unter dem Menüpunkt „Downloads“ auf der Paessler-Website heruntergeladen werden.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter paessler@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über Paessler AG:
Die Paessler AG entwickelt und vertreibt seit Jahren leistungsfähige und benutzerfreundliche Netzwerk-Monitoring-Software. Die mehrfach in Vergleichstests ausgezeichnete Software PRTG Network Monitor sorgt für weniger Stress und mehr Sicherheit in IT-Abteilungen zu einem fairen Preis. Vom Firmensitz in Nürnberg aus betreut Paessler weltweit über 150.000 Installationen seiner Produkte, die in Unternehmen aller Größen – SOHO, KMU und global tätige Konzerne – im Einsatz sind. Das 1997 gegründete Unternehmen ist bis heute privat geführt und unter anderem Mitglied des Cisco Solution Partner Program und ein VMware Technology Alliance Partner. Kostenlose Testversionen und weitere Informationen stehen unter www.de.paessler.com zur Verfügung.

Firmenkontakt
Paessler AG
Anne Christin Braun
Bucher Str. 79a
90419 Nürnberg
+49 (0)911 93775-0
press@paessler.com
http://www.de.paessler.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
02661-912600
bo@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Aktion verlängert: Paessler spendet 1.000 Software-Lizenzen für gemeinnützige Organisationen

Kostenfrei IT-Infrastrukturen mit PRTG Network Monitor überblicken – DRK, Lebenshilfe u.v.m. profitieren bereits von PRTG

Aktion verlängert: Paessler spendet 1.000 Software-Lizenzen für gemeinnützige Organisationen

Dirk Paessler, Gründer und Vorstand der Paessler AG

Noch bis Ende des Sommers läuft die Aktion „1.000 x 1.000 Sensoren“ der Paessler AG . Seit April können sich Non-Profit-Organisationen für eine kostenfreie 1.000-Sensoren-Lizenz der Software PRTG Network Monitor bewerben. Die Lösung hat die komplette IT-Infrastruktur im Blick und liefert tiefgreifende Informationen, beispielsweise zu Bandbreitenverbrauch und Systemstatus. Unter www.de.paessler.com/campaign/softwarespende finden Interessierte weitere Informationen sowie das Bewerbungsformular. Die Empfänger sparen nicht nur die Anschaffungskosten von 2.380 Euro, sondern erhalten darüber hinaus ein Jahr Software-Wartung.

Seit Beginn der Aktion haben zahlreiche namhafte Non-Profit-Organisationen wie z.B. Kreis- und Ortsverbände des Deutschen Roten Kreuzes, Niederlassungen der Lebenshilfe, Caritas-Verbände, das SOS-Kinderdorf, aber auch diverse lokale Feuerwehren, Schulen und Werkstätten die Software erhalten.

Erste praktische Erfahrungen
Unter anderem hat die Lebenshilfe Erlangen-Höchstadt die Chance genutzt, die PRTG 1000-Lizenz zu erhalten. Der gemeinnützige Verein unterstützt, fördert und betreut Menschen mit Behinderung jeden Alters und bietet Arbeitsplätze und Wohnraum. Die voll- und teilstationären Einrichtungen der Lebenshilfe Erlangen-Höchstadt sind auf 17 Standorte im Landkreis verteilt. Hier springt PRTG ein: „PRTG macht es uns jetzt leichter, die Standortvernetzungen zu monitoren und auf Ausfälle und Engpässe zu reagieren“, berichtet Helmut Bischoff, Systemadministrator bei der Lebenshilfe Erlangen-Höchstadt. „Zuvor haben wir eine PRTG 100-Lizenz eingesetzt; mit den jetzt 1.000 Sensoren sind wir noch flexibler.“

Von ähnlichen Vorteilen berichtet auch SOS-Kinderdorf e.V. mit Sitz in München: „Dank der großzügigen Zuwendung durch die Paessler AG ist es uns möglich, die bundesweite Netzwerkstruktur des SOS-Kinderdorf e.V. noch service- und kostenbewusster zu betreiben“, erklärt Matthias Becker, Leiter EDV bei SOS-Kinderdorf. „Durch das aktive Monitoring gelingt es, die wichtigsten Netzwerkknoten professionell zu überwachen. Dabei begeistert uns die einfache und unkomplizierte Installation und Inbetriebnahme. Das Monitoring mit PRTG liefert uns schnelle und aussagekräftige Ergebnisse, die unmittelbar einen Beitrag zur Sicherung der Systemverfügbarkeit leisten.“

1.000 Möglichkeiten fürs Monitoring
Um teilzunehmen, füllen Unternehmen das Formular unter www.de.paessler.com/campaign/softwarespende aus, senden eine Spendenquittung an Paessler und erhalten umgehend ihre PRTG 1000-Lizenz. Die Aktion läuft bis Ende dieses Sommers oder bis 1.000 Lizenzen gespendet sind. Teilnehmen können gemeinnützige Organisationen mit Sitz in Deutschland.

In der PRTG 1000-Lizenz sind 1.000 Messpunkte, sogenannte Sensoren, enthalten, die nach Installation rund um die Uhr Informationen zu lokalen Netzwerken (LANs), Fernanbindungen (WANs), Servern, Webseiten, Geräten, URLs, Firewalls, Storage-Lösungen, Virusscannern etc. liefern. Sobald Probleme auftauchen, werden Administratoren umgehend informiert, z.B. per E-Mail oder auch unterwegs per mobilen Apps und Push Notifications. So können gemeinnützige Organisationen schnell reagieren und ihre Servicequalität hoch halten.

„Vor allem für viele kleinere Organisationen und Ortsverbände stellen die Kosten für professionelle Monitoring-Software oft eine erhebliche Hürde dar“, kommentiert Dirk Paessler, Gründer und Vorstand der Paessler AG. „Mit unserer Aktion können wir gemeinnützige Organisationen effektiv bei ihrer Arbeit unterstützen. Die Reaktion der bisherigen Teilnehmer hat uns bestärkt, dass wir hier einen guten Weg gehen. Außerdem ist klar: Das Interesse ist groß, aber bei vielen Organisationen sind die Genehmigungswege lang, wenn es um IT-Neuanschaffungen geht. Das ist einer der wesentlichen Gründe, weshalb wir die Aktion verlängert haben.“

Weitere Informationen zu PRTG Network Monitor sind auf der Paessler-Website zu finden.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter paessler@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über Paessler AG:
Die Paessler AG entwickelt und vertreibt seit Jahren leistungsfähige und benutzerfreundliche Netzwerk-Monitoring-Software. Die mehrfach in Vergleichstests ausgezeichnete Software PRTG Network Monitor sorgt für weniger Stress und mehr Sicherheit in IT-Abteilungen zu einem fairen Preis. Vom Firmensitz in Nürnberg aus betreut Paessler weltweit über 150.000 Installationen seiner Produkte, die in Unternehmen aller Größen – SOHO, KMU und global tätige Konzerne – im Einsatz sind. Das 1997 gegründete Unternehmen ist bis heute privat geführt und unter anderem Mitglied des Cisco Solution Partner Program und ein VMware Technology Alliance Partner. Kostenlose Testversionen und weitere Informationen stehen unter www.de.paessler.com zur Verfügung.

Firmenkontakt
Paessler AG
Anne Christin Braun
Bucher Str. 79a
90419 Nürnberg
+49 (0)911 93775-0
press@paessler.com
http://www.de.paessler.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
02661-912600
bo@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Rotkäppchen-Mumm blickt tief in die IT-Infrastruktur

Fünf verteilte Standorte mit Unified Monitoring zentral überwachen

Rotkäppchen-Mumm blickt tief in die IT-Infrastruktur

Blick in die Produktionshalle der Rotkäppchen-Mumm Sektkellerei in Freyburg/Unstrut

Nürnberg, 09. Juni 2015 – 246,5 Millionen Flaschen Sekt, Wein und Spirituosen hat die Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH im Jahr 2014 abgesetzt. Bei dieser Menge und Qualität müssen alle Geschäftsprozesse, vor allem die IT-Infrastruktur, einwandfrei arbeiten. Um das komplexer gewordene Netzwerk besser monitoren zu können, wechselte das Unternehmen daher von einer überholten Lösung auf PRTG Network Monitor von der Paessler AG . Mit mehr als 2.400 Messpunkten hat das IT-Team nun die fünf Firmenstandorte in Deutschland permanent im Blick. Sie überwachen Verfügbarkeit von Systemen, Diensten und Applikationen sowie den Bandbreitenverbrauch. Engpässe lassen sich dank Alarmen frühzeitig erkennen und gezielt beheben, um Ausfälle zu verhindern.

Auch in der Getränke- und Spirituosenbranche ist eine störungsfreie IT für alle Geschäftsabläufe unabdingbar. So müssen die PC-Arbeitsplätze in Verwaltung, Einkauf, Vertrieb und anderen Abteilungen reibungslos laufen, und die interne und externe Kommunikation muss zuverlässig und ohne Verzögerung funktionieren. Mit wachsenden Anforderungen an Server, Switches, Router, USVs etc. stieß die zuvor eingesetzte Monitoring-Lösung an ihre Grenzen – eine Alternative wurde fällig.

Nur ein halber Arbeitstag für die Installation
Gemeinsam mit dem beratenden Partner netmon24, Experte in den Bereichen Network-Monitoring, -Management und -Analyse, entschieden sich die Verantwortlichen für einen Test der Unified Monitoring Software PRTG Network Monitor. Dabei überzeugte das Tool der Paessler AG mit detailliertem Reporting, individualisierbaren Monitoring-Funktionalitäten sowie einfacher Administrierbarkeit und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Es erfolgte die feste Installation und Konfiguration der „PRTG Unlimited“-Lizenz mit unbegrenzter Sensorenanzahl innerhalb eines halben Arbeitstages. Aktuell sind mehr als 2.400 dieser Sensoren bzw. Messpunkte aktiv, die die komplette IT überwachen, inklusive Servern, Switchen, Routern und eines Großteils der Serverdienste. Dazu zählen sowohl die 11 VMware ESXi Server im zentralen Rechenzentrum, auf denen eine Vielzahl virtueller Server laufen, die wiederum verschiedene Dienste bereitstellen. Aber auch an den drei Remote-Standorten werden mit PRGT die ESXi Server überwacht.

Zentralisieren, reporten, optimieren
Ins Monitoring einbezogen ist dabei nicht der nur Hauptsitz in Eltville am Rhein, sondern auch die Niederlassungen in Freyburg/Unstrut, Hochheim/Main, Nordhausen/Harz und Breisach/Rhein. Sobald Auffälligkeiten, Störungen oder Ausfälle auftreten, schlägt die Lösung per E-Mail, SMS oder Smartphone-App Alarm. Dadurch sind die IT-Mitarbeiter umgehend im Bilde und können gezielt reagieren. Darüber hinaus ist mit PRTG erstmals ein detailliertes Reporting möglich. Seit der Installation erhält Rotkäppchen-Mumm IT-Direktor Andre Birrenbach monatlich eine Auswertung über die Verfügbarkeit im Netzwerk, sodass er einen dokumentierten Einblick in die IT-Prozesse gewinnt. Mittels der Reports kann das IT-Team des Weiteren Einzelprobleme bzw. Problemfelder identifizieren. Durch gezielte Optimierungsmaßnahmen lässt sich so langfristig eine stabilere IT-Struktur erzielen.

„Für eine Investition von rund 13.000 Euro haben wir eine sehr leistungsfähige und umfassende Monitoring-Lösung erhalten“, resümiert Peter Sobinger, Leiter System-/Netzwerkadministration der Rotkäppchen-Mumm Sektkellereien GmbH. „Mit PRTG verfügen wir nun über eine detaillierte Informationsquelle für den Helpdesk. Außerdem ist es ein effizientes Frühwarnsystem für Engpässe und andere Probleme an den Servern. Der Unterschied zur vorherigen Lösung ist immens. Insbesondere der Überblick ist wesentlich besser; zudem können wir endlich unsere Systeme nach eigenen Vorgaben monitoren und beispielsweise Schwellenwerte für Lasten selbst festlegen.“

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter paessler@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über Paessler AG:
Die Paessler AG entwickelt und vertreibt seit Jahren leistungsfähige und benutzerfreundliche Netzwerk-Monitoring-Software. Die mehrfach in Vergleichstests ausgezeichnete Software PRTG Network Monitor sorgt für weniger Stress und mehr Sicherheit in IT-Abteilungen zu einem fairen Preis. Vom Firmensitz in Nürnberg aus betreut Paessler weltweit über 150.000 Installationen seiner Produkte, die in Unternehmen aller Größen – SOHO, KMU und global tätige Konzerne – im Einsatz sind. Das 1997 gegründete Unternehmen ist bis heute privat geführt und unter anderem Mitglied des Cisco Solution Partner Program und ein VMware Technology Alliance Partner. Kostenlose Testversionen und weitere Informationen stehen unter www.de.paessler.com zur Verfügung.

Firmenkontakt
Paessler AG
Anne Christin Braun
Bucher Str. 79a
90419 Nürnberg
+49 (0)911 93775-0
press@paessler.com
http://www.de.paessler.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
02661-912600
bo@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Jetzt bewerben: kostenlose Lizenzen für Netzwerk-Monitoring-Lösung PRTG

Paessler AG verschenkt eine Million Monitoring-Sensoren an gemeinnützige Organisationen

Jetzt bewerben: kostenlose Lizenzen für Netzwerk-Monitoring-Lösung PRTG

Dirk Paessler, Gründer und Vorstand der Paessler AG

Nürnberg, 20. April 2015 – Zu wissen, was im Netzwerk vor sich geht, ist essentiell. Das gilt für Unternehmen, aber auch für gemeinnützige Organisationen. Für die Paessler AG ist das Grund genug, um 1.000 Lizenzen ihrer Netzwerk-Monitoring-Lösung PRTG Network Monitor an gemeinnützige Organisationen mit Sitz in Deutschland zu spenden. Ab Aktionsstart am 20. April erhalten die ersten 1.000 Bewerber den Zuschlag auf eine Software-Lizenz im Wert von 2.380 EUR (inkl. UST) mit jeweils 1.000 Sensoren (Messpunkten), die z.B. Geräte im lokalen Netzwerk überwachen. Die Spendenaktion umfasst somit insgesamt eine Million verteilte Sensoren und endet, wenn alle Lizenzen einen glücklichen Abnehmer gefunden haben oder mit Ende des Aktionszeitraums zum 15.06.2015. Gemeinnützige Organisationen können sich direkt unter www.de.paessler.com/campaign/softwarespende bewerben.

Über dieses Online-Bewerbungsformular nehmen Organisationen direkt Kontakt mit dem Paessler-Team auf und werden mit allen Modalitäten vertraut gemacht. Erhält Paessler im Anschluss eine Spendenbescheinigung im Original, wird die PRTG-Lizenz samt 1.000 Sensoren an die gemeinnützige Organisation verschickt.

Die glücklichen Empfänger profitieren von den Funktionen der benutzerfreundlichen Netzwerk-Monitoring-Software mit weltweit über 150.000 zufriedenen Nutzern. Im Rahmen einer kurzen Implementierungsphase lässt sich PRTG individuell auf die IT-Infrastruktur anpassen. Etwa 200 verschiedene Sensortypen überwachen lokale Netzwerke (LANs), Fernanbindungen (WANs), Server, Webseiten, Geräte, URLs und vieles mehr rund um die Uhr. Tauchen in einzelnen IT-Bereichen Probleme auf, werden Administratoren umgehend informiert, z.B. über mobile Apps oder Push Notifications. So können Nutzer mögliche Ausfälle oder Engpässe auch von unterwegs aus vermeiden. Durch diese Reaktionsschnelligkeit sichern gemeinnützige Organisationen ihre Servicequalität nachhaltig.

Paessler übernimmt soziale Verantwortung
Dirk Paessler, Gründer und Vorstand der Paessler AG, erklärt die Intention hinter der Spendenaktion: „Vor circa einem Jahr erhielten wir eine Spendenanfrage der Fachgruppe, Führung und Kommunikation“ des THW Ortsverband Emmendingen, die bei uns sofort auf Begeisterung stieß. Gerne unterstützten wir die gemeinnützige Organisation mit einer kostenlosen PRTG-Lizenz. Dies war zugleich Grundlage für unsere jetzige, groß angelegte Spendenkampagne ,1.000 x 1.000 Sensoren“. Die Aktion entspricht unserer Firmenkultur und unserem Anspruch, soziale Verantwortung zu übernehmen. Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen.“

Beim THW Ortsverband Emmendingen kommt PRTG seit 2014 bei großen Publikumsveranstaltungen zum Einsatz. „Als Förderverein unterstützen wir den Ortsverein mit Sach- und Geldspenden, um unsere Hilfeleistungen mit noch höherer Qualität ausführen zu können. Die Unterstützung durch die Paessler AG ist daher für uns Gold wert“, erklärt Eric Mühle, stellvertretender Vorsitzender des Fördervereins THW OV Emmendingen e.V. „Auf unsere Anfrage nach einer Spende reagierte Dirk Paessler, Vorstand der Paessler AG, innerhalb eines Tages und sicherte uns Hilfe zu. Mit der Software PRTG haben unsere Hilfskräfte die wichtigsten Komponenten des Netzwerks wie z.B. die Telefonanlage, WLAN-Strecken oder Switche jederzeit im Auge. Zudem kam unserem Team die unkomplizierte Konfiguration und Installation zugute. PRTG unterstützte uns somit sofort tatkräftig bei kleinen und auch großen Projekten.“

Weitere Informationen zur Aktion und PRTG Network Monitor finden Sie auf der Paessler-Website .

Über Paessler AG:
Die Paessler AG entwickelt und vertreibt seit Jahren leistungsfähige und benutzerfreundliche Netzwerk-Monitoring-Software. Die mehrfach in Vergleichstests ausgezeichnete Software PRTG Network Monitor sorgt für weniger Stress und mehr Sicherheit in IT-Abteilungen zu einem fairen Preis. Vom Firmensitz in Nürnberg aus betreut Paessler weltweit über 150.000 Installationen seiner Produkte, die in Unternehmen aller Größen – SOHO, KMU und global tätige Konzerne – im Einsatz sind. Das 1997 gegründete Unternehmen ist bis heute privat geführt und unter anderem Mitglied des Cisco Solution Partner Program und ein VMware Technology Alliance Partner. Kostenlose Testversionen und weitere Informationen stehen unter www.de.paessler.com zur Verfügung.

Firmenkontakt
Paessler AG
Anne Christin Braun
Bucher Str. 79a
90419 Nürnberg
+49 (0)911 93775-0
press@paessler.com
http://www.de.paessler.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
02661-912600
bo@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

100 % Uptime erreichen: PRTG Network Monitor 100 ab sofort kostenlos

Infrastruktur-Monitoring für KMU, Startups und Privatnutzer

100 % Uptime erreichen: PRTG Network Monitor 100 ab sofort kostenlos

Dirk Paessler, Gründer und Vorstand der Paessler AG

Nürnberg, 07. April 2015 – Betriebszeiten ohne Ausfälle oder Störungen? Für viele IT-Administratoren in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) oder Startups erscheint diese Vorstellung als nicht zu realisierender Traum. Allein fehlende personelle oder finanzielle Ressourcen erschweren die Überwachung der IT-Infrastruktur. Eine Network Monitoring-Software kann dem Verantwortlichen hier unter die Arme greifen, indem sie bei Vorfällen umgehend alarmiert und so gezielte Reaktionen ermöglicht. Um insbesondere KMU und Neugründungen zu unterstützen, stellt die Paessler AG ihre kleinste kommerzielle Lizenz „PRTG 100“ ab sofort kostenlos mit 100 Sensoren bereit. Als besonderes Extra kann der Nutzer die Software nach dem Download für die ersten 30 Tage sogar mit unbegrenzter Sensorenanzahl testen.

Aufgrund von Konzepten wie dem „Internet of Things“ und generell wachsenden und komplexer werdenden IT-Infrastrukturen nimmt die Vernetzung stetig zu. Bei der Sicherung der Business Performance kommt einer einwandfrei funktionierenden IT-Infrastruktur eine immer bedeutsamere Rolle zu.

Mit PRTG 100 haben KMU, Startups oder Nutzer eines ausgefeilten Heimnetzwerks die Möglichkeit, kostenfrei den kompletten Funktionsumfang der kommerziellen Monitoring-Software inklusive der Remote Probes für das Monitoring verteilter Standorte zu nutzen. Mit den enthaltenen 100 Sensoren (Messpunkten) lassen sich Server, Switche, (End-)Geräte, virtuelle Umgebungen und Anwendungen im Blick behalten. Inbegriffen sind auch regelmäßige Software-Updates, umfassender Support über FAQs, Handbücher, die Paessler Knowledge Base und Video-Tutorials. Darüber hinaus kann sich der Admin die passende, kostenfreie Smartphone-App von PRTG herunterladen, um auch unterwegs stets über den Netzwerkstatus informiert zu sein. Paessler hat dazu Anwendungen für iOS-, Android- und Blackberry-Geräte sowie für Windows Phones veröffentlicht.

Individuelle Messpunkte setzen
Über die Lizenz lassen sich neben Netzwerkprotokollen zur Bandbreitenüberwachung wie SNMP, Packet Sniffing oder Flow auch die üblichen Netzwerkdienste wie Ping, HTTP, FTP etc. einsetzen. Die Sensoren können den kompletten Traffic monitoren, der einen Switch passiert. Auch virtuelle Umgebungen kann der Administrator ins Monitoring einbinden. Sobald sich das Netzwerk vergrößert, kann PRTG problemlos mitwachsen, indem in eine größere Lizenz mit mehr Sensoren investiert wird.

„Als ich vor 18 Jahren selbst auf der Suche nach einer geeigneten Lösung zum Traffic Monitoring in unserem Netzwerk war, konnte ich nichts finden, was günstig und leicht bedienbar war und gleichzeitig einen umfangreichen Feature-Katalog mitbrachte“, erinnert sich Dirk Paessler, Gründer und Vorstand der Paessler AG. „Daraufhin haben wir begonnen, PRTG zu entwickeln, und dabei liegt einer unserer Schwerpunkte stets auf dem Bereich Benutzerfreundlichkeit. PRTG soll für jeden User nach kurzer Einarbeitung nutzbar sein. Heute bin ich überzeugt, dass unsere Software jeder Firma, unabhängig von Größe und Branche, eine große Hilfe beim Netzwerkmanagement sein kann. Natürlich ist es ein großer Schritt für uns, eine Lizenz, die bisher 330 Euro kostete, jetzt kostenlos anzubieten. Aber ich halte dies für eine absolute Win-Win-Situation: Admins weltweit profitieren vom vollen Funktionsumfang, professionellen Monitoring und Optimierungspotenzial, während wir unsere Installationsbasis ausweiten können.“

Weitere Informationen zu PRTG Network Monitor finden sich auf der Paessler-Website . Wie die Software installiert und konfiguriert wird, zeigt ein YouTube-Video des Herstellers.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter paessler@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über Paessler AG:
Die Paessler AG entwickelt und vertreibt seit Jahren leistungsfähige und benutzerfreundliche Netzwerk-Monitoring-Software. Die mehrfach in Vergleichstests ausgezeichnete Software PRTG Network Monitor sorgt für weniger Stress und mehr Sicherheit in IT-Abteilungen zu einem fairen Preis. Vom Firmensitz in Nürnberg aus betreut Paessler weltweit über 150.000 Installationen seiner Produkte, die in Unternehmen aller Größen – SOHO, KMU und global tätige Konzerne – im Einsatz sind. Das 1997 gegründete Unternehmen ist bis heute privat geführt und unter anderem Mitglied des Cisco Solution Partner Program und ein VMware Technology Alliance Partner. Kostenlose Testversionen und weitere Informationen stehen unter www.de.paessler.com zur Verfügung.

Firmenkontakt
Paessler AG
Anne Christin Braun
Bucher Str. 79a
90419 Nürnberg
+49 (0)911 93775-0
press@paessler.com
http://www.de.paessler.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Olaf Heckmann
Nisterstrasse 3
56472 Nisterau
02661-912600
bo@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com