Tag Archives: Netzwerk

Computer IT Software

Draytek lädt zur Hausmesse „DrayTek-Tag 2017“

Markteinführung der neuen Modellserien Vigor2762, Vigor2862, Vigor2926 sowie des neuen Outdoor Access Point VigorAP 920R

Waltersdorf , 14. September 2017 – Auf der am 02. November 2017 von 09:00 Uhr – 17:00 Uhr im Berliner Estrel Hotel stattfindenden „DrayTek-Tag“-Hausmesse werden die neuen Modellserien vorgestellt.

Zusätzlich können Interessenten an Workshops zum Thema ACS 2 und zum zentralen AP/VPN/Switch-Management teilnehmen.

Weitere Informationen erhältlich auf: http://www.draytek.de/draytek-tag-2017.html

Über Draytek:

Das 1997 in Taiwan gegründete Unternehmen DrayTek Corp. ist einer der führenden Anbieter von professionellen Netzwerkkomponenten. Zum Portfolio zählen insbesondere xDSL-Komponenten, Breitband- und Glasfaser-Produkte sowie IP-Telefonie-Lösungen. Dabei werden zahlreiche professionelle Funktionen mit Multimedia-Leistungsmerkmalen kombiniert, um die steigenden Bedürfnisse an Ausstattungsmerkmale und Performance langfristig zu erfüllen.

Über Univorx:

Die uniVorx GmbH als exklusiver DrayTek Partner für die DACH Region, mit Sitz bei Berlin, spielt eine zentrale Rolle bei der Optimierung von Produkten für den deutschsprachigen Markt. Zudem leistet die uniVorx GmbH den deutschsprachigen Kunden-Support und die Abwicklung weiterer Service-Leistungen.

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden.

Kontakt für Presseanfragen:

Univorx GmbH
Sascha Petruschke
Zeppelinstr. 3
12529 Schönefeld OT Waltersdorf
Telefon: +49 30 780009432
Telefax: +49 30 780009439
E-Mail: s.petruschke@univorx.de

Die uniVorx GmbH als exklusiver DrayTek Partner für die DACH Region, mit Sitz bei Berlin, spielt eine zentrale Rolle bei der Optimierung von Produkten für den deutschsprachigen Markt. Zudem leistet die uniVorx GmbH den deutschsprachigen Kunden-Support und die Abwicklung weiterer Service-Leistungen.

Firmenkontakt
Univorx GmbH
Sascha Petruschke
Zeppelinstr. 3
12529 Schönefeld
+4930780009432
+4930780009439
contact@draytek.de
http://www.draytek.de

Pressekontakt
Univorx Gmbh
Sascha Petruschke
Zeppelinstr. 3
12529 Berlin
+4930780009432
contact@draytek.de
http://www.draytek.de

Computer IT Software

Riverbed verbessert die Anwendungsperformance bei der International Union for Conservation of Nature um 80 Prozent

Das weltweit größte Umweltnetzwerk setzt Riverbed SteelCentral, Riverbed SteelFusion und Riverbed SteelHead zur Optimierung von Netzwerkverkehr und Betriebskontinuität ein

Riverbed verbessert die Anwendungsperformance bei der International Union for Conservation of Nature um 80 Prozent

MÜNCHEN, 12. September 2017 – Riverbed Technology gibt heute bekannt, dass bei der International Union for Conservation of Nature (IUCN), dem weltweit größten und am stärksten diversifizierten Umweltnetzwerk, Lösungen von Riverbed® zur Gewährleistung eines effizienten Netzwerk- und Geschäftsbetriebs an einigen der exponiertesten Standorte zum Einsatz kommen. In dem Jahr seit Implementierung der Lösungen Riverbed SteelCentral, Riverbed SteelFusion und Riverbed SteelHead, Kernkomponenten der Riverbed Application-Performance-Plattform, konnte die IUCN bei Nutzung derselben Bandbreite das Volumen der versendeten Daten um 450 Prozent und die gesamte Anwendungsperformance um 80 Prozent steigern.

Die IUCN ist die globale Organisation und Ansprechpartnerin für die Bereiche Umwelt und Umweltschutz. Zu den profiliertesten Projekten der IUCN zählen die Bonn Challenge, ein globales Projekt zur Wiederaufforstung von Wäldern, The IUCN Red List of Threatened Species™ sowie Mangroves for the Future, eine Initiative zur Entwicklung von Schutzmaßnahmen für Küstengemeinden in Asien gegen Tsunamis und andere Naturkatastrophen. Die IUCN ist in verschiedenen Regionen der Erde aktiv und wollte ihren Betrieb mit dem längerfristigen Ziel einer Digitalisierung der gesamten Organisation globalisieren.

„Die IUCN verfügt über Niederlassungen in über 50 Ländern weltweit. Obwohl eine schnelle und verlässliche Verbindung zwischen unseren Niederlassungen von entscheidender Bedeutung ist, haben wir die Zuständigkeit für den Internetanschluss bisher den einzelnen Standorten überlassen“, erklärt Francois Jolles, Chief Information Officer bei der IUCN. „Die neue Infrastruktur wird den Zugriff der verschiedenen IUCN-Teams auf unsere globalen Anwendungen sowie die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Teams – einschließlich der in den entlegensten Gebieten tätigen – entscheidend verbessern.“

Die IUCN hat sich mit ihren Netzwerkherausforderungen an Riverbed gewandt. Am Anfang der Zusammenarbeit stand der Aufbau einer Ende-zu-Ende-Visibilität mittels Riverbed SteelCentral zur Überwachung, Analyse, Fehlersuche und Wartung des globalen Netzwerks der IUCN. Die IT-Infrastruktur des Zweigstellennetzes der IUCN wurde mit Riverbed SteelFusion erheblich verbessert. 100 Prozent der Außenstellendaten der 15 größten Niederlassungen wurden in das Datencenter der Organisation globalisiert, wodurch sofortige Anwendungsverfügbarkeit und Datenwiederherstellung gewährleistet sind. Die IUCN hat Riverbed SteelHead auch zur WAN-Optimierung eingesetzt und dadurch die örtliche Anwendungsperformance verbessert.

„Wir haben bewiesen, dass unsere Strategie der Globalisierung und Digitalisierung funktioniert“, so Francois Jolles. „Die Verbesserungen sind offensichtlich: eine Verbesserung der Anwendungsreaktionszeiten um 80 Prozent, eine Steigerung des Datendurchsatzes bei gleichbleibender Bandbreite um das 4,5-fache sowie eine Verringerung der Datencenter-Replikationszeiten von 24 Stunden auf weniger als eine Stunde. Wir brauchen keine lokalen Back-ups mehr – sämtliche Daten werden jetzt zentral gespeichert. Zudem verfügen wir jetzt über eine Netzwerkinfrastruktur, die die Einrichtung neuer Anwendungen unterstützt.“

Riverbed bietet Lösungen für die Cloud und die digitale Welt
Riverbed bietet Lösungen, die Unternehmen den Wechsel von Legacy-Hardware zu neuen softwaredefinierten und cloud-zentrierten Netzwerktechnologien ermöglichen und zudem die Nutzererfahrung verbessern. Dadurch können Unternehmen das volle Potenzial der digitalen Transformation ausschöpfen. Die integrierte Plattform ermöglicht die Flexibilität, Sichtbarkeit und Performance, die Unternehmen benötigen, um in der Cloud und in der digitalen Welt erfolgreich zu sein. Durch den Einsatz der Riverbed-Plattform können Unternehmen von jeder öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud aus ihre Apps, Daten und Services auf jedem Endgerät zur Verfügung stellen.

Die Riverbed SteelCentral™ Produktfamilie ist eine Performance-Management- und Control-Suite, die Nutzererlebnis-, Anwendungs- und Netzwerk-Performance-Management kombiniert. Sie stellt die benötigte Sichtbarkeit zur Verfügung, um Probleme zu diagnostizieren und zu beheben, bevor sie dem Endnutzer auffallen. Dadurch sinkt die Zahl der Nutzer, die das Help Desk kontaktieren oder auf eine andere Webseite wechseln. Riverbed SteelFusion™ ermöglicht es Unternehmen, softwaredefinierte Aussenstellen einzurichten, indem es modernste Virtualisierung, intelligentes Storage Caching und branchenführende WAN-Optimierung in einer einzigen hyperkonvergenten Infrastrukturlösung bietet. SteelFusion erfüllt die Anforderungen von Unternehmen und Aussenstellenmitarbeitern an hochleistungsfähige und zuverlässige Anwendungen. Riverbed SteelHead™ ist die branchenweit führende Optimierungslösung für beschleunigte Bereitstellung und Höchstleistung von Anwendungen im softwaredefinierten WAN.

Riverbed unterstützt Unternehmen dabei, ihre Netzwerke und Anwendungen mithilfe der führenden Technologie für SD-WAN (Software-Defined Wide Area Networking), Anwendungsbeschleunigung und Visibility zu modernisieren. Mit Riverbed können hybride Unternehmen aus ihrer Anwendungs- und Cloud-Performance einen Wettbewerbsvorteil machen: Sie steigern die Produktivität ihrer Mitarbeiter und setzen ihre IT wirksam ein, um eine neue betriebliche Flexibilität zu schaffen.
Von den mehr als 28.000 Kunden gehören 97 Prozent zu den Fortune 100 und 98 Prozent zu den Forbes Global 100. Riverbed macht jährlich einen Umsatz von mehr als einer Milliarde US-Dollar. Ausführliche Informationen zu Riverbed sind auf http://www.riverbed.com/de zu finden.

Firmenkontakt
Riverbed
Irina Kronmüller
Max-Planck-Straße 8
85609 Aschheim
.
Irina.Kronmueller@riverbed.com
http://www.riverbed.com/de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 34
RiverbedGER@hbi.de
http://www.hbi.de

Computer IT Software

Riverbed stellt Xirrus Wi-Fi Access Point vor – Neuer Branchenstandard mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis

Weniger Komplexität und 30 Prozent niedrigere Gesamtbetriebskosten

Riverbed stellt Xirrus Wi-Fi Access Point vor - Neuer Branchenstandard mit bestem Preis-Leistungs-Verhältnis

München, 5. September 2017 – Riverbed Technology bringt einen neuen Xirrus Wi-Fi Access Point (AP) auf den Markt. Der Riverbed Xirrus Wave 2 AP (Modell XD2-230) setzt durch sein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis einen neuen Standard in der Branche. Der AP bietet leistungsstarke, intelligente Services für die Netzwerkperipherie. Er ermöglicht Unternehmen, geschäftskritische Anwendungen kostengünstig zu betreiben und durch Zero-Touch-Konfiguration unkompliziert einzurichten. Zusätzlich stärkt er sowohl die kabellosen als auch die kabelgebundenen LAN-Fähigkeiten von Riverbed SteelConnect. SteelConnect ist die einzige SD-WAN-Lösung, die Konnektivität und richtlinienbasierte Orchestrierung im gesamten Netzwerk ermöglicht – im WLAN, LAN, Rechenzentrum sowie in der Cloud. Der neue AP ist die erste Erweiterung der Riverbed Xirrus-Produktlinie seit der Übernahme von Xirrus, dem führenden Anbieter von Next-Generation Wi-Fi-Netzwerken, durch Riverbed im April 2017.

Da Unternehmen immer mehr mobile Anwendungen nutzen, müssen sie sicherstellen, dass ihre kabellose Infrastruktur mit den hohen Anforderungen Schritt halten kann. Das Analystenhaus Gartner prognostiziert, dass die Anzahl vernetzter Geräte bis 2020 weltweit auf 20,4 Milliarden steigen wird. Riverbed Xirrus adressiert die Bedürfnisse, die Unternehmen jeder Größe an ihre Wireless-Infrastruktur stellen – egal ob es sich um ein kleines Büro oder um ein riesiges Veranstaltungszentrum handelt. Dadurch sichern sich Firmen einen strategischen Vorteil. Der neue Riverbed Xirrus Wave 2 AP stellt die Performance und fortschrittlichen Services zur Verfügung, die für den Aufbau einer flexiblen und skalierbaren Infrastruktur benötigt werden.

Bei der neuen Riverbed Xirrus Wi-Fi-Lösung handelt es sich um einen 802.11ac AP, der von der Cloud oder on-premise verwaltet werden kann. Der AP besitzt einen leistungsstarken integrierten Controller, der Layer-7-Anwendungstransparenz bietet und unterstützt Unternehmen dabei, ihre Wi-Fi-Anforderungen zu erfüllen. Drei Sender, darunter einer für Bluetooth Low Energy, ermöglichen Wi-Fi-Nutzern und IoT-Geräten sicheren Zugang mit einer benutzerfreundlichen SaaS-Lösung. Zugleich können sich Unternehmen auf die sich ständig wachsenden Anforderungen einstellen.

Der neue Riverbed Xirrus Wave 2 AP bietet ein konkurrenzloses Preis-Leistungs-Verhältnis bei 3,9 Gbps Wi-Fi-Bandbreite. Ein leistungsstarker Onboard-Controller ermöglicht anwendungsbasierte Richtlinienkontrolle, integrierte Standortservices sowie softwarebasierte Sender an der Netzwerkperipherie. Das macht die Anschaffung weiterer Controller und Geräte überflüssig, was die Gesamtbetriebskosten um mindestens 30 Prozent reduziert.

Management und Kontrolle sind entweder von der Cloud oder einem on-premise Xirrus Management System (XMS) aus möglich. Das erlaubt vollständige Transparenz und Kontrolle über alle Geräte und Anwendungen von einer einzigen Konsole aus. Sicherer Zugang für eine unbegrenzte Anzahl von Personen und Geräten ist durch eine EasyPass SaaS-Lösung sichergestellt. EasyPass vereinfacht sichere Wi-Fi-Konnektivität und integriert die Anwendungsumgebungen von Microsoft Azure und Google. Das ermöglicht unkompliziertes Single Sign-on für Nutzer und Anwendungen. Sicheres und einfaches Onboarding von BYOD- und IoT-Geräten wird durch einzigartige, nutzerbasierte Berechtigungsnachweise ermöglicht, die Zugang auf Geräteebene freischalten.

„Stetige Veränderung und die Notwendigkeit, immer mehr mit immer weniger Ressourcen zu erreichen, beeinflussen die Entscheidungsprozesse in der IT enorm. Effizienz und Agilität sind ausschlaggebend für Unternehmen, damit sie sich an ändernde Geschäftsbedingungen anpassen und wettbewerbsfähig bleiben können“, erklärt Bruce Miller, Vice President, Xirrus Product Marketing bei Riverbed Technology. „Der neue XD2-230 AP bietet eine Kombination von Performance, Flexibilität und Preis-Leistung für das moderne Geschäftsumfeld. Er wurde speziell entwickelt, um die wechselnden und anspruchsvollen Anforderungen an Wi-Fi-Konnektivität zu erfüllen – und zwar zu erheblich niedrigeren Betriebskosten als Konkurrenzprodukte.“

SD-WAN: Xirrus und Riverbed SteelConnect
Die branchenführenden Wi-Fi-Lösungen von Xirrus erweitern SteelConnect, die marktführende SD-WAN-Lösung von Riverbed, indem sie Unternehmen die Leistung von SD-WAN und SD-LAN zur Verfügung stellen. Im April 2017 hat Riverbed Xirrus akquiriert. Durch die Integration von Xirrus und SteelConnect profitieren Kunden von der Leistung einheitlicher Konnektivität und richtlinienbasierter Orchestrierung im gesamten Netzwerk. Weitere Informationen über Xirrus und SteelConnect finden Sie unter http://www.riverbed.com/sdwan

Riverbed bietet Lösungen für die Cloud und die digitale Welt
Riverbed stellt Lösungen zur Verfügung, die Unternehmen dabei helfen, von veralteter Hardware zu einem neuen softwarebasierten und Cloud-zentrierten Netzwerkansatz zu wechseln. Damit verbessern Unternehmen ihr Endnutzererlebnis und schöpfen das volle Potential ihrer Digitalinitiativen aus. Die integrierte Plattform von Riverbed bietet die Agilität, Transparenz und Performance, die Unternehmen brauchen, um in der digitalen Geschäftswelt erfolgreich zu wirtschaften. Durch die Nutzung der Riverbed-Plattform können Unternehmen Anwendungen, Daten und Services von jeder beliebigen öffentlichen, privaten oder hybriden Cloud aus auf jedem Endpunkt im gesamten Netzwerk bereitstellen.

Bildmaterial finden Sie unter ftp://presse.hbi.de/pub/Riverbed/Xirrus/

Riverbed unterstützt Unternehmen dabei, ihre Netzwerke und Anwendungen mithilfe der führenden Technologie für SD-WAN (Software-Defined Wide Area Networking), Anwendungsbeschleunigung und Visibility zu modernisieren. Mit Riverbed können hybride Unternehmen aus ihrer Anwendungs- und Cloud-Performance einen Wettbewerbsvorteil machen: Sie steigern die Produktivität ihrer Mitarbeiter und setzen ihre IT wirksam ein, um eine neue betriebliche Flexibilität zu schaffen.
Von den mehr als 28.000 Kunden gehören 97 Prozent zu den Fortune 100 und 98 Prozent zu den Forbes Global 100. Riverbed macht jährlich einen Umsatz von mehr als einer Milliarde US-Dollar. Ausführliche Informationen zu Riverbed sind auf http://www.riverbed.com/de zu finden.

Firmenkontakt
Riverbed
Irina Kronmüller
Max-Planck-Straße 8
85609 Aschheim
.
Irina.Kronmueller@riverbed.com
http://www.riverbed.com/de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Martin Stummer
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 34
RiverbedGER@hbi.de
http://www.hbi.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Wireless-Netzwerke mit AeroMag mühelos einrichten

Moxas neue AeroMag-Technologie ist ein anwenderfreundliches Werkzeug für die Einrichtung und einfache Nutzung von Wireless-Netzwerken

Wireless-Netzwerke mit AeroMag mühelos einrichten

Moxa AeroMag

Während des Betriebs vor Ort scannt AeroMag die Umgebung und stellt den optimalen Wi-Fi-Kanal für die Geräte ein. Die Technologie kann alle grundlegenden Wireless-Einstellungen in einem Schritt vornehmen. Somit entfällt die Notwendigkeit, eine Vielzahl von Gerätekonfigurationen anzupassen, wenn bestehenden Netzwerken neue Geräte hinzugefügt werden.

Wen Hsuan Chen, Produktmanager in Moxas Industrial Wireless Division, erklärt: „Obwohl Wireless-Technologie viele Grenzen der Netzwerkkommunikation überwindet, ist es meist eine sehr komplexe Aufgabe, ein Wireless-Netzwerk einzurichten. Moxas AeroMag-Technologie wurde entwickelt, um die Zeit zu reduzieren, die Ingenieure mit dem Konfigurieren von Geräten und der Optimierung von Wireless-Verbindungen zubringen. Im ersten Schritt der Einrichtung führt AeroMag die gesamte Basis-Konfiguration durch, die notwendig ist, um Wireless-Verbindungen einzurichten, einschließlich der SSID, des WPA2-Passworts, des RF-Typs und des Kanals. Da die Umgebung vor Ort unvorhersehbar sein kann, erfordern es die Installations- und Systembetriebsphase oft, dass Ingenieure den optimalen Kanal finden und dann Anpassungen vornehmen. Mit AeroMags Kanal-Aktualisierungsfunktion lässt sich der optimale Kanal mit nur einem Klick finden. Während der Netzwerk-Wartungsphase müssen Ingenieure Wireless-Geräte oft zu einem Netzwerk hinzufügen oder daraus entfernen. Beim Einsatz von AeroMag ist es nicht notwendig, beim Hinzufügen oder Entfernen weitere Konfigurationen durchzuführen.“

AeroMag übernimmt sämtliche Einstellungen über den gesamten Wireless-Netzwerklebenszyklus hinweg, was bedeutet, dass Ingenieure keine komplexen Konfigurationen vornehmen müssen und im täglichen Betrieb von ununterbrochener Wireless-Konnektivität profitieren.

AeroMag Funktionen und Vorteile:
-Einrichtung einer Vielzahl von Wi-Fi-Geräten in nur einem Schritt
-Optimierung von Wi-Fi-Kanälen mit nur einem Klick
-Aktualisierung des Wi-Fi-Kanals, um Interferenzen zu vermeiden, mit nur einem Klick
-Keine Neukonfiguration erforderlich, wenn neue Wi-Fi-Geräte zu bestehenden Netzwerken hinzugefügt werden
-Sperrfunktion, um jeglichen nicht-autorisierten Gerätezugriff zu verhindern

Unterstützte Modelle:
-AWK-1137C Wireless Client: Fungiert als AeroMag Client-Gerät
-AWK-4131A/3131A Wireless AP/Bridge/Client: Fungiert als AeroMag-Access Point

Um mehr über AeroMag zu erfahren, klicken Sie bitte hier:
https://www.moxa.com/Event/industrial-wireless/aeromag

Moxa bietet ein lückenloses Spektrum von Qualitätsprodukten für industrielle Netzwerk-, Computer- und Automationslösungen und unterhält ein Distributions- und Servicenetz für Kunden in mehr als 70 Ländern. Moxas Produkte haben bereits weltweit über 30 Millionen Geräte für Anwendungen verschiedenster Branchen miteinander verbunden. Dazu zählen die Fabrikautomation, die intelligente Vernetzung von Schienenfahrzeugen, intelligente Stromnetze und Transportsysteme, die Öl- und Gasindustrie, die Marinetechnik und der Bergbau.

Firmenkontakt
Moxa Europe GmbH
Silke Boysen-Korya
Einsteinstraße 7
85716 Unterschleißheim
089/37003990
089/370039999
europe@moxa.com
http://www.moxa.com

Pressekontakt
2beecomm
Sonja Schleif
Theodor-Heuss-Straße 51-61
61118 Bad Vilbel
069/40951741
sonja.schleif@2beecomm.de
http://www.2beecomm.de

Immobilien Bauen Garten

DIV Deutscher ImmobilienberaterVerbund begrüßt neue Partner

Zwei neue DIV-Partner verstärken das Netzwerk DIV Deutscher ImmobilienberaterVerbund.

Gemeinsam sind wir stärker – das dachten sich auch Hans-Joachim Busch und Björn Grasmück. Sie sind nun als DIV-AbacO-Makler tätig und verstärken somit das Netzwerk DIV Deutscher ImmobilienberaterVerbund. Der Geschäftsführer des Netzwerks für Immobilienmakler, Carsten Bucksch, heißt die zwei neuen Mitglieder herzlich willkommen.

Lehrte (DIV). Zwei neue DIV-AbacO-Makler verstärken seit August 2017 den DIV Deutscher ImmobilienberaterVerband. Damit erhöht sich die Anzahl der Partnerbüros in diesem Netzwerk auf 56.

Hans-Joachim Busch blickt als Angestellter auf eine jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Immobilienbewirtschaftung und -unterhaltung zurück. Um auch für die freie Immobilienbranche gut gerüstet zu sein, absolvierte er den Lehrgang zum Immobilienmakler (IHK). Mit diesem Wissen machte er sich in Kerzenheim, Rheinland-Pfalz, selbstständig. „Durch das Netzwerk“, so Busch, „erhalte ich eine riesige Unterstützung, zudem verstehen sich die Partner des DIV wirklich als Partner.“

Björn Grasmück verstärkt die Fraktion der hessischen Makler, sein Büro befindet sich in Altenstadt. Dort lebt und arbeitet Grasmück. Der 36-Jährige, ebenfalls Immobilienmakler (IHK), arbeitete zunächst in einem Familienbetrieb, bevor er sich selbstständig machte. Auch er schätzt die Kompetenz eines leistungsstarken Verbundes. „Es ergeben sich viele Vorteile durch die Zusammenarbeit mit dem DIV“, sagt Grasmück.

Der DIV Deutscher ImmobilienberaterVerbund freut sich über die beiden neuen Partner und auf eine konstruktive Zusammenarbeit.

DIV Deutscher ImmobilienberaterVerbund wurde 1995 gegründet und ist seit Anfang 2008 auch mit der Maklermarke AbacO Immobilien in der Branche präsent. Derzeit gehören über 70 Makler an bundesweit fast 60 Standorten zu DIV/AbacO. Das Verbund-Unternehmen unterstützt und fördert seine lokalen Büros u. a. durch Schulungsangebote und Coachings. Im April 2010 erfolgte die Gründung der DID AG (Deutsche ImmobilienDienst Holding AG), die es allen Partnern als Aktionäre ermöglicht, sich an der Wertschöpfung des expandierenden Systems zu beteiligen. Die DID-Anteilseigner sind damit Eigentümer der DIV GmbH, eine Service-Gesellschaft und Einkaufsgemeinschaft für Makler-Dienstleistungen. www.div-immobilien.de

Firmenkontakt
DIV Deutscher ImmobilienberaterVerbund GmbH
Carsten Bucksch
Mittelstraße 18
31275 Lehrte
05132-8612210
05132-8612219
zentrale@div-immobilien.de
http://www.div-immobilien.de

Pressekontakt
DIV Deutscher ImmobilienberaterVerbund
Carsten Bucksch
Mittelstraße 18
31275 Lehrte
05132-8612210
05132-8612219
zentrale@div-immobilien.de
http://www.div-immobilien.de

Sonstiges

9. HYGIA Firmenlauf Braunschweig: Das müssen Sie jetzt wissen

Ausgabe der Startunterlagen schon ab Dienstag Nachmeldungen vor Ort möglich

9. HYGIA Firmenlauf Braunschweig: Das müssen Sie jetzt wissen

(NL/6337186559) Braunschweig Nur noch wenige Tage bis zum 9. HYGIA Firmenlauf Braunschweig, der in diesem Jahr mit einem Teilnehmerplus von 20 Prozent aufwarten kann.

„Uns liegen bisher 3.800 Anmeldungen vor. Der neue Teilnehmerrekord freut uns als Veranstalter genauso wie unseren neuen Titelsponsor, die HYGIA-Fitnessgruppe“, sagt Conrad Kebelmann von der veranstaltenden Agentur Die Sportmacher. „Jetzt muss nur noch der Wettergott ein Einsehen haben.“ Die Aussichten für einen angenehm sonnigen, aber nicht zu heißen Eventtag stehen derzeit übrigens sehr gut.

Infomaterial zum Download

Um den Teilnehmern am 9. HYGIA Firmenlauf Braunschweig die Vorbereitungen zu erleichtern, haben Die Sportmacher eigens übersichtliches Informationsmaterial erstellt. Unter www.firmenlauf-braunschweig.de/wp-content/uploads/2017/08/TNI-FLB2017.pdf steht ein PDF-File zum Download und Ausdruck bereit, auf dem sich neben dem Zeitplan weitere Infos zu Parkplätzen, der Kleiderabgabe oder dem Getränkeservice finden. Darüber hinaus gibt es auf dem Infoblatt einen Lage- und einen Streckenplan.

Wichtig für alle Teamcaptains: Es sind vor Ort noch Nachmeldungen möglich. Auch beim Catering kann nachgeordert werden. Entsprechende Informationen sowie Formulare finden sich im Service-Center der Firmenlauf-Präsenz unter: www.firmenlauf-braunschweig.de/downloadbereich. Die Ausgabe der Startunterlagen startet schon am Vortag des Firmenlaufes, in der Zeit zwischen 16 und 18 Uhr im ORG-Büro in der Löwen-Lounge. Am Firmenlauf-Tag, Mittwoch, 23. August 2017, können die Startunterlagen dort ab 10 Uhr abgeholt werden.

Ab 16 Uhr startet die Veranstaltung offiziell, dann öffnet auch der Clean-Car-Firmenlauf-Parkplatz am
Schützenplatz seine Pforten. Ebenfalls gleich zu Beginn können die Teilnehmer sich bei der Aktion „Schlag
den Panda“ spielerisch messen. Dabei treten die Firmenläufer in fünf per Zufallsprinzip ausgewählten
Spielen gegen den HYGIA-Panda an. Um 19 Uhr fällt der Startschuss. Die ersten Firmenläufer werden
nach gut 15 Minuten wieder ins Stadion einlaufen.

Liveband „Push It Up“ heizt Teilnehmern ein

Ab 19:30 Uhr werden die Hamburger Rockröhren von der Liveband „Push It Up“ den Firmenlauf
aufmischen. Die Profimusikerinnen bringen jede Menge Power, Charme und Witz auf die Bühne und
werden den Zuhörern ordentlich einheizen. Die Band wird gemeinsam mit DJ Swen auch die After-Run-
Party (ab 21 Uhr) einläuten. Dort können alle Teilnehmer in entspannter Atmosphäre neue Kontakte
knüpfen und den inspirierenden Firmenlauftag in ausgelassener Stimmung ausklingen lassen.

Über Die Sportmacher GmbH, Veranstalter des HYGIA Firmenlaufs Braunschweig

Die Sportmacher GmbH veranstaltet deutschlandweit Firmenläufe als Netzwerkpartys. Gegründet im Jahr 2006 in Chemnitz, sind Die Sportmacher für die Durchführung von vier erfolgreichen Firmenläufen (Potsdam, Leipzig, Braunschweig und Chemnitz) verantwortlich.

Im Jahr 2016 bewegten Die Sportmacher insgesamt 30.000 Menschen, über 3.500 Firmen konnten zum Laufen gebracht werden. 2017 sollen es schon 35.000 Läufer sein, die an einem der vier Firmenläufe sowie dem TrailRunBerlin teilnehmen.

Firmenkontakt
Die Sportmacher GmbH
Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
presse@firmenlauf-braunschweig.de
http://

Pressekontakt
Die Sportmacher GmbH
Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
presse@firmenlauf-braunschweig.de
http://www.firmenlauf-braunschweig.de

Computer IT Software

EWMD Internationale Konferenz 2017

Diskussion zu Herausforderungen der neuen Medienwelt

EWMD Internationale Konferenz 2017

EWMD Internationale Konferenz 2017 (Bildquelle: EWMD)

Wie verändert die Digitalisierung unsere Kommunikation und welchen Einfluss haben Medien im Zeitalter 4.0? Diesen Fragen stellt sich die diesjährige Internationale Konferenz des Frauen-Business-Netzwerks EWMD. Unter dem Motto „Brave New Media World“ findet sie vom 22. – 24. September auf dem Firmengelände des forschenden Pharmaunternehmens Boehringer Ingelheim in Ingelheim statt.

Hochkarätige Expertinnen und Experten aus der Unternehmens- und Medienwelt sowie aus der Wissenschaft stellen ihre Erkenntnisse vor und diskutieren in Workshops mit den Teilnehmenden über Zukunftsszenarien zu diesem Themenkreis.
Gastgeber Boehringer Ingelheim ist Unternehmensmitglied bei EWMD und sieht eine hohe Aktualität für das Thema. Simone Menne, Mitglied der Unternehmensleitung mit Verantwortung für Finanzen bei Boehringer Ingelheim, wird die Konferenz eröffnen. „Heute erfolgt die Kommunikation zu Themen aus dem politischen, industriellen oder privaten Umfeld auf vielen Kanälen – und das gleichzeitig und wesentlich schneller als früher. Die Frage, wie sich diese Kommunikationsprozesse und die Rolle der etablierten und sozialen Medien entwickeln, gewinnt daher immer stärker an Bedeutung für ein globales Unternehmen wie Boehringer Ingelheim“, erklärt sie. „Auf der Konferenz können wir gemeinsam diskutieren, wie sich diese veränderte Art der Kommunikation auf das für uns hoch relevante Thema der Vielfalt auswirkt.“

Als Expertinnen und Experten der Medienwelt werden Eva-Maria Bauch, Geschäftsführerin von Gruner+Jahr Digital Products, mit dem Thema „Kurs halten bei rauer See – Strategien für die digitale Medienwelt“ sowie Marco Maas, Datenjournalist und Medien-Entrepreneur, zum sehr aktuellen Thema der „falschen Nachrichten“ erwartet. Sein Vortrag „Why Fake News is not the real issue“ untersucht die Gründe, warum „Falschmeldungen“ nicht das eigentliche Problem sind.
In Dialogrunden werden Professorin Dr. Katharina Zweig, Technische Universität Kaiserslautern, Dr. Dorothee Beck, Philipps-Universität Marburg, zusammen mit Judith von Gordon, Head of Global Media & PR Boehringer Ingelheim sowie Marco Maas und den Teilnehmenden über zukünftige Herausforderungen bei den Themen Kommunikation und Medien diskutieren.
Die Veranstaltung wird von Jacki Davis moderiert, einer erfahrenen Journalistin, Rednerin und Moderatorin aus Brüssel. Davis ist Mitglied im Governing Board des Think Tanks „European Policy Centre“ und ist in die Veränderungen der Medienwelt stark auf EU-Ebene eingebunden.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch ein vernetzungsfreundliches Rahmenprogramm. Die Konferenz endet für Gäste mit einer Abendveranstaltung „Dinner & Dance“ auf dem Rhein am 23. September.

Weitere Informationen sowie Anmeldemöglichkeiten unter: www.conference2017.ewmd.org

European Women“s Management Development International Network (EWMD) ist ein internationales Business-Netzwerk das 1984 von einer Gruppe Europäischer Frauen mit Unterstützung der EFMD (the European Foundation for Management Development) in Brüssel gegründet wurde. Die wichtigsten Ziele von EWMD sind: eine bessere Sichtbarkeit qualifizierter Frauen in Führungspositionen in allen Bereichen und Organisationen; die Steigerung des Qualitätsstandards im Management; die Bereicherung der Managementkultur durch mehr Frauen und eine größere Vielfalt; die aktive Beteiligung an politischen Diskussionen sowie die Unterstützung wissenschaftlicher Arbeit zu EWMD-Themen auf internationalem Level. EWMD ist mit fast 900 individuellen und Firmen-Mitgliedern in 14 Ländern in Europa und weltweit vertreten. In mehr als 40 Europäischen Städten sind die Mitglieder in den regionalen EWMD-Chaptern aktiv. EWMD-Aktivitäten umfassen u.a. Netzwerk-Veranstaltungen, regionale Themen-Abende, nationale und internationale Konferenzen sowie sogenannte Learning Journeys. Neben den EWMD-Mitgliedern stehen die Aktivitäten größtenteils auch Gästen zur Verfügung.

Firmenkontakt
EWMD International e.V.
Erika Hettich
Geisbergweg 6c
65205 Wiesbaden
+49- (0) 6122-933 99 20
erika.hettich@accente.de
http://www.ewmd.org

Pressekontakt
Boehringer Ingelheim
Julia Löffelsend
Binger Straße 173
55216 Ingelheim am Rhein
+49 (0) 6132-77 143548
presse@boehringer-ingelheim.de
http://www.boehringer-ingelheim.de

Immobilien Bauen Garten

Eine starke Gemeinschaft für mehr Geschäft

Breiter aufgestellt – stärker in der Vernetzung – kompetenter Verbund.

Eine starke Gemeinschaft für mehr Geschäft

Carsten Bucksch
(Geschäftsführer von DIV)

DIV Deutscher ImmobilienberaterVerbund, Gewerbeland.de und cpAgrarLand rücken zusammen. Seit 01.04.2017 befinden sich die drei Gesellschaften unter einem Dach in einer Bürogemeinschaft. Alle DIV-Partnerbüros sind damit automatisch den beiden Netzwerken Gewerbeland.de und cp AgrarLand angeschlossen und können die Angebote und Synergieeffekte für ihr Geschäft nutzen. Das ist einmalig in der Sparte der Immobilienmakler-Netzwerke.

Lehrte (DIV).- Anfang diesen Jahres saßen Christiane Cohrs (von Beginn an überzeugte DIV-Partnerin und Geschäftsführerin von Gewerbeland.de), Heinrich Pemöller (Geschäftsführer von cpAgrarLand) und der DIV-Geschäftsführer Carsten Bucksch zusammen und sprachen über Gemeinsamkeiten. Schnell war klar, um die gegenseitige Vernetzung intensiver voranzutreiben, eine Bürogemeinschaft zu gründen mit dem Ziel, diese bis zum Jahresende zu erreichen.

Die Drei sind nun stolz, diesen Schritt gewagt zu haben und merken schon jetzt die Eigendynamik, die sich daraus innerhalb der Kooperation entwickelt. Christiane Cohrs und Carsten Bucksch haben in den letzten Monaten einen Auftragsbestand von gut 27 Mio. EUR für das Netzwerk erfolgreich eingekauft. Dies bedeutet mehr Geschäftsmöglichkeiten für alle DIV-Partner. Weitere Aufträge von rund 34 Mio. EUR sind derzeit in der Akquise.

Die Gesellschaften akquirieren über ihren Bekanntheitsgrad einerseits selbst verkaufsfähige Immobilien aus dem Agrarsektor, sowie Gewerbe- und Anlageobjekte. Andererseits tragen auch die Vielzahl von Kooperationspartnern und das umfassende DIV-Maklernetzwerk zu mehr Angeboten bei. Diese sehr komplizierten und aufgrund ihrer Komplexität schwierigen Immobilien benötigen hoch differenzierte Beratungen.

Die beiden Geschäftsführer von cpAgrarLand und Gewerbeland haben sich mit Ihrer langjährigen Erfahrung auf das Vermitteln dieser Spezialimmobilien konzentriert. Hier geht es nicht um den kleinen „Tante Emma Laden“ von nebenan oder das Grünland zur Freizeitnutzung, sondern vielmehr um komplette Agrarbetriebe, Agrarflächen, Wald, Flächen zur Energiegewinnung (Windkraft, Biogasanlagen), die von der Landwirtschaft oder Investoren im Energiebereich gesucht werden oder als Kapitalanlagen dienen.

Die Vergangenheit hat gezeigt, dass gerade diese Immobilien nicht über die herkömmlichen Portale und das klassische Maklergeschäft zu vermarkten sind. Viele Makler trauen sich nicht aufgrund der spezifischen Anforderungen an diese Aufträge heran. Durch die Partnerschaft mit den Netzwerken „cpAgrarLand und Gewerbeland.de“ wird diese Hürde genommen und somit den DIV-Maklern ein weiterer Markt und zusätzliche Geschäftsmöglichkeiten eröffnet.

Durch die Konzentration von Verkäufern und Kaufinteressenten innerhalb eines zentralen Datenbestandes und die persönlichen Betreuungen der Kunden und der Kooperationspartner wird die Vermittlung vereinfacht und erheblich schneller zum Abschluss gebracht. Oft treten bei solchen Immobilien gefühlte, unüberwindbar scheinende Hürden auf, die durch diese Kooperation und fachlich gezielte Beratung gelöst werden können.

Die Netzwerke dienen somit als Immobilien-Plattform und als direkte Partner für ihre Kunden.

Über die Jahre haben sich die Firmen positiv entwickelt und Spezialwissen gesammelt, sodass auch komplette Unternehmensverkäufe erfolgreich durchgeführt werden können. Hierfür stehen für die jeweiligen Fachbereiche Spezialisten innerhalb und außerhalb des DIV-Netzwerkes (wie z.B. Unternehmensberater, Fachanwälte, Steuerberater usw.) zur Verfügung.

Carsten Bucksch: „Ich bin glücklich, dass DIV-Dienstleistungspaket für unsere Makler und deren Kunden mit dieser Kooperation nun noch weiter ausgebaut zu haben. Sie dürfen sicher sein, das es für dieses Jahr nicht dabei bleibt. Aktuell stehen in diesem Jahr noch zwei weitere Kooperationen vor dem Abschluss.“

DIV Deutscher ImmobilienberaterVerbund wurde 1995 gegründet und ist seit Anfang 2008 auch mit der Maklermarke AbacO Immobilien in der Branche präsent. Derzeit gehören über 70 Makler an bundesweit fast 60 Standorten zu DIV/AbacO. Das Verbund-Unternehmen unterstützt und fördert seine lokalen Büros u. a. durch Schulungsangebote und Coachings. Im April 2010 erfolgte die Gründung der DID AG (Deutsche ImmobilienDienst Holding AG), die es allen Partnern als Aktionäre ermöglicht, sich an der Wertschöpfung des expandierenden Systems zu beteiligen. Die DID-Anteilseigner sind damit Eigentümer der DIV GmbH, eine Service-Gesellschaft und Einkaufsgemeinschaft für Makler-Dienstleistungen. www.div-immobilien.de

Firmenkontakt
DIV Deutscher ImmobilienberaterVerbund GmbH
Carsten Bucksch
Mittelstraße 18
31275 Lehrte
05132-8612210
05132-8612219
zentrale@div-immobilien.de
http://www.div-immobilien.de

Pressekontakt
DIV Deutscher ImmobilienberaterVerbund
Carsten Bucksch
Mittelstraße 18
31275 Lehrte
05132-8612210
05132-8612219
zentrale@div-immobilien.de
http://www.div-immobilien.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Biogas ist Wirtschafts- und Klimafaktor und zentral für Sektorenkopplung

279 Biogasanlagen in Thüringen versorgen rund 340.000 Haushalte mit Strom

Biogas ist Wirtschafts- und Klimafaktor und zentral für Sektorenkopplung

Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk und Fachverband Biogas veranstalten Pressefahrt „Bioenergie“

Erfurt, 11. August 2017: Das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V. und der Fachverband Biogas e.V. gewähren tiefe Einblicke in die Thüringer Biogasbranche im Rahmen einer Pressefahrt. In wenigen Wochen ist der Gebotstermin für die erste Ausschreibung im Bereich Biomasseanlagen.
Die Energiewende wird vom Energieträger Biogas nicht nur im Stromsektor, sondern auch im Wärme- und Mobilitätssektor umgesetzt. „Biogas ist flexibel und vielseitig einsetzbar und leistet einen signifikanten Beitrag zur Dekarbonisierung des Energiesystems“, so Jana Liebe, ThEEN-Geschäftsführerin. „Vor allem in Thüringen hat Biogas eine wichtige Entsorgungsfunktion durch die Nutzung von Rest- und Abfallstoffen“.
In Thüringen erwirtschaften derzeit 279 Biogasanlagen eine Gesamtleistung von 140,3 MW, davon 262 landwirtschaftliche Biogasanlagen, 9 Biogaseinspeiseanlagen und 8 Abfall-Biogasanlagen. Ferner gibt es in Thüringen 17 Biomethan-BHKWs. Rund 7% der landwirtschaftlichen Flächen Thüringens werden für die Versorgung von Biogasanlagen genutzt und übernehmen die Versorgung von 340.000 Haushalten mit Strom.
Spannend ist die Perspektive der Biogasbranche. Die am 1. September 2017 endende erste EEG-Ausschreibung für Bioenergie im Umfang von ca. 122 MW elektrischer Leistung markiert einen politischen Wendepunkt. „Thüringer Unternehmen haben aufgrund ihrer Eigentümerstruktur gute Chancen im künftigen Markt zu bestehen. Wir werden dem Biogasanlagenbestand hinsichtlich CO2-Einsparung und der verlässlichen Bereitstellung von Strom und Wärme weiterentwickeln,“ betont Dr. Claudius da Costa Gomez, Hauptgeschäftsführer des Fachverbandes Biogas. „Auch die weitere Optimierung der bestehenden Anlagen hinsichtlich Flexibilisierung und Wärmenutzung wird forciert. Dennoch muss ein moderater Bau neuer, besonders innovativer Anlagen möglich sein, insofern dadurch keine zusätzlichen Nutzungskonkurrenzen entstehen“, so da Costa Gomez weiter.
Bioenergie hat den größten Anteil der Erneuerbaren Energien an der Stromerzeugung im Freistaat. Bundesweit war im Jahr 2016 der Anteil der Bioenergie innerhalb der Erneuerbaren am höchsten. Im Strombereich wurden 27,4%, im Wärmebereich 88,1% und im Verkehrssektor 89,3% durch Bioenergie abgedeckt.
In Begleitung von Experten erhalten die Teilnehmer Einblicke in die Betriebe. Die GraNott Gas GmbH in Grabsleben öffnet als erster Unternehmen seine Tore und gewährt Einblicke in die 2010 in Betrieb genommene Anlage, der derzeit eine neue Biogasanlage hinzugefügt wird. Als zweite Station wird die Biogasanlage der Natur Energie Gotha GmbH in Sundhausen besichtigt. Den Abschluss bildet die Agrargenossenschaft Goldbach eG mit anschließender Pressekonferenz.

Als Kompetenznetzwerk der Erneuerbaren Energien, Energiespeicherung, Energieeffizienz und Sektorenkopplung vertritt das Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk (ThEEN) e.V. über seine Mitgliedsverbände Arbeitsgemeinschaft Thüringer Wasserkraftwerke, Bundesverband WindEnergie-Landesverband Thüringen, Erdwärme Thüringen, Fachverband Biogas-Regionalbüro Ost, SolarInput) sowie zahlreiche Einzelmitglieder, Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Kommunen und Institutionen mehr als 300 Unternehmen und vereint die Thüringer Leistungsträger aller regenerativen Energieformen.

Kontakt
Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk e.V.
Ursula Del Barba
Mainzerhofstraße 10
99084 Erfurt
036166382280
036166382289
ursula.delbarba@theen-ev.de
https://www.theen-ev.de/de/

Sonstiges

Neuer Standort für DACHSER in Österreich

Neuer Standort für DACHSER in Österreich

(Mynewsdesk) Der Logistikdienstleister DACHSER investiert rund 6,5 Millionen Euro in eine neue Betriebsstätte in Stans in Tirol, Österreich. Die neue Niederlassung umfasst eine Gesamtfläche von rund 20.000 Quadratmetern. Nun feierte DACHSER Austria den symbolischen Spatenstich, die Inbetriebnahme ist für Ende 2017 geplant. 40 zusätzliche Arbeitsplätze werden am Standort geschaffen.

Das neue Logistikzentrum Tirol ersetzt den Standort in Hall und bietet den Kunden umfassende Transport- und Lagerlogistik.Die Anlage verfügt über 30 Tore, die Lager- und Logistikfläche umfasst zirka 4.700 Quadratmeter. In einem weiteren Bauabschnitt können weitere Verladestellen und Abstellplätze errichtet werden.

Im Beisein des Tiroler Landeshauptmanns Günther Platter und Michel Huber, Bürgermeister von Stans, setzten Günter Hirschbeck, Managing Director DACHSER Austria European Logistics, und sein Tiroler Team den symbolischen Spatenstich. „Hier entsteht in den nächsten Monaten eine moderne Anlage, die für West-Österreich und darüber hinaus von großer Bedeutung ist“, sagte Günter Hirschbeck bei seiner Eröffnungsrede. „Mit dem neuen Standort stärken wir die Region. Zu den bestehenden 45 Arbeitsplätzen schaffen wir 40 weitere“, Hirschbeck weiter.

Am Standort Stans bietet DACHSER seinen Kunden ab Ende 2017 alles aus einer Hand: Kundenindividuelle Services im Rahmen der Kontraktlogistik sowie direkten Anschluss an das flächendeckende europäische Transportnetzwerk und die weltweiten Luft- und Seefrachtdienstleistungen von DACHSER Air & Sea Logistics.

DACHSER verfügt in Österreich über ein starkes Netzwerk aus zehn Niederlassungen, das seinen Kunden optimale Marktnähe bietet. Getaktete Verkehre verbinden den Standort in Tirol mit 362 Standorten in Europa. Über das Eurohub in Bratislava in der Slowakei werden die täglichen Transporte nach Osteuropa und auf den Balkan abgewickelt.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im DACHSER SE

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/dg9muo

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/neuer-standort-fuer-dachser-in-oesterreich-47378

Über DACHSER:

Das Familienunternehmen DACHSER mit Hauptsitz in Kempten, Deutschland, zählt zu den führenden Logistikdienstleistern.

DACHSER bietet eine umfassende Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei Business Fields: DACHSER Air & Sea Logistics und DACHSER Road Logistics. Letzteres teilt sich in die beiden Business Lines DACHSER European Logistics und DACHSER Food Logistics auf. Übergreifende Kontraktlogistik-Services sowie branchenspezifische Lösungen ergänzen das Angebot. Ein flächendeckendes europäisches sowie interkontinentales Transportnetzwerk und komplett integrierte Informationssysteme sorgen weltweit für intelligente Logistiklösungen.

Mit rund 27.450 Mitarbeitern an weltweit 409 Standorten erwirtschaftete DACHSER im Jahr 2016 einen Umsatz von 5,71 Milliarden Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 80 Millionen Sendungen mit einem Gewicht von 38,2 Millionen Tonnen. DACHSER ist mit eigenen Landesgesellschaften in 43 Ländern vertreten.

Weitere Pressemitteilungen und News von DACHSER finden Sie unter:

www.dachser.de: http://www.dachser.de/

Firmenkontakt
DACHSER SE
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/neuer-standort-fuer-dachser-in-oesterreich-47378

Pressekontakt
DACHSER SE
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://shortpr.com/dg9muo