Tag Archives: Netzwerk

Computer IT Software

NEWSBOX liefert blitzschnelle TV-Übertragung und Cloud-Zugang mit Level 3 Internet Service

Globale Rundfunkübertragung mit hoher Bild- und Tonqualität in nahezu Echtzeit

Frankfurt am Main / Broomfield, Colorado, 20. Juli 2017 – Die deutsche TV-Produktionsfirma NEWSBOX erreicht mit dem Level 3 Internet Service eine erheblich schnellere IPTV-Übertragung. Das gibt der globale Netzwerkbetreiber Level 3 Communications heute bekannt. Die Übertragungsgeschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s ermöglicht für die täglichen News-Programme eine Interaktivität in nahezu Echtzeit. NEWSBOX bietet außerdem einen Cloudservice, bei dem Geschäftskunden Filmmaterial, wie zum Beispiel Nachrichtensendungen, sehen und freigeben können, bevor diese ausgestrahlt werden. Dank dem leistungsstarken Netzwerk und den hohen Bandbreiten von Level 3 können Redakteure diesen Freigabeprozess in nur wenigen Minuten und ohne Download von großen Dateien tätigen.

Branche im Wandel: hoher Datendurchsatz und niedrige Latenz

Aufgrund der Digitalisierung des TVs müssen TV-Produktionen und Sendezentren, wie zum Beispiel NEWSBOX, für höheres Datenvolumen umfangreich in zusätzliche Rechenleistung und Server investieren. Neue Übertragungstechnologien, wie Adaptive Bitrate Streaming, Internet Protocol Television (IPTV) und Over the top (OTT) Video Streaming, verstärken die Entwicklung.

Für NEWSBOX waren hohe Verfügbarkeit und schnelle Skalierbarkeit die wichtigsten Kriterien bei der Suche nach dem richtigen Netzwerkanbieter, um diese neuen Anforderungen zu erfüllen. Aufgrund der Expansionspläne von NEWSBOX, wie z.B. Ausstrahlungen nach Nigeria, Südafrika, Mexiko und die USA, war es dem Unternehmen wichtig, einen global aufgestellten Anbieter zu wählen. Das Unternehmen entschied sich daher für Level 3 wegen des globalen Netzwerks, der hohen Qualität, Skalierbarkeit sowie Kosteneffizienz der Services.

Niedrige Latenz und qualitativ hochwertige Internetverbindungen

Vor allem NEWSBOX Kunden aus dem Ausland schätzen die hohe Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit der Level 3 Dienste. Dank der niedrigen Latenz können z.B. Moderatoren in Johannesburg per Live-Übertragung und in Echtzeit mit ihren Reportern in Frankfurt kommunizieren.

Cloudservice für schnelle Freigaben

NEWSBOX zählt viele renommierte Organisationen zu seinen Kunden. Dazu gehören TV-Sender, Fußball-Vereine sowie Unternehmen und Verbände. Das Sendezentrum produziert Filme und TV-Programme im Namen seiner Kunden. Über den eigenen cloudbasierten Review-Service können Kunden das Filmmaterial sichten und freigeben, bevor es auf Sendung geht.

Redakteure, die diesen Service bereits für die Sichtung von Material ihrer Reporter nutzen, bestätigen, dass der Freigabeprozess dadurch stark beschleunigt wurde. So können Redakteure und Kunden das Filmmaterial auch unterwegs in hoher Qualität ansehen ohne umfangreiche Downloads oder Blockaden durch Firewalls – schnell und kosteneffizient.

Zitate

„NEWSBOX ist eines der größten privaten Playout-Center im Rhein-Main-Gebiet“, sagt Joachim Knab, Managing Director bei NEWSBOX. „Wir bauen auf die exzellente Qualität der Level 3 Services, da alle unsere TV-Produktionen auf IP-Technologie basieren. Dies öffnet uns viele neue Möglichkeiten, auch in der internationalen Zusammenarbeit mit Level 3.“

„NEWSBOX ist beispielhaft dafür, wie die leistungsstarken Internet Services von Level 3 IPTV-Unternehmen und Sendern dabei helfen können, international zu wachsen“, sagt Ralf Straßberger, Country Director DACH und CEER bei Level 3. „Mit unserem weltweiten Netzwerk und zuverlässigen Services eröffnen wir unseren Kunden neue Wachstumsmöglichkeiten und tragen zur Kundenzufriedenheit bei. Gleichzeitig behalten Unternehmen die Kontrolle über ihre Kosten.“

Über NEWSBOX
NEWSBOX GmbH ist eine TV-Produktionsgesellschaft in Frankfurt am Main und wurde 1997 von den Geschäftsführern Joachim Knab und Claudia Saala gegründet. Mit einem jungen Team von kreativen und erfahrenen Media-Spezialisten bietet NEWSBOX Produktion, Postproduktion und die Übertragung von Bild und Ton für deutsche und internationale Fernsehsender an. NEWSBOX ist das größte private Playout-Center im Rhein-Main-Gebiet und unterhält auch ein TV-Studio in der Frankfurter Börse. Zusätzlich produziert NEWSBOX Videos, Virtuelle-Realität (VR) und Live-Streams nach Kundenwünschen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.newsbox.de

Kontakt

NEWSBOX GmbH
Managing Directors
Joachim Knab jknab@newsbox.de
Claudia Saala csaala@newsbox.de
Tel: +49 (0) 69 97 38 370

Level 3 Communications, Inc. (NYSE: LVLT) ist ein Fortune-500-Unternehmen, das regionale, nationale und globale Kommunikationsdienstleistungen an Unternehmens-, Behörden- und Carrierkunden bereitstellt. Das umfassende Portfolio an sicheren Managed Solutions von Level 3 schließt Glasfaser- und Infrastrukturlösungen, Sprach- und Datenübertragung auf IP-Basis, Wide-Area-Ethernet-Dienste, Bereitstellung von Videos und Inhalten sowie Datacenter- und cloudbasierte Lösungen ein. Level 3 bedient Kunden auf über 500 Märkten in 60 Ländern über eine globale Dienstleistungsplattform, die auf eigenen Glasfasernetzen auf drei Kontinenten fußt und durch umfangreiche Verkabelung auf dem Meeresboden verbunden ist. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.level3.com, oder lernen Sie uns auf Twitter, Facebook und LinkedIn kennen.

© Level 3 Communications, LLC. Alle Rechte vorbehalten. Level 3, Vyvx, Level 3 Communications, Level (3) und das Level 3-Logo sind entweder eingetragene Dienstleistungsmarken oder Dienstleistungsmarken von Level 3 Communications, LLC und/oder verbundenen Unternehmen in den Vereinigten Staaten und/oder anderen Ländern. Alle anderen hierin gebrauchten Dienstleistungsbezeichnungen, Produktbezeichnungen, Firmenamen oder Logos sind Marken oder Dienstleistungsmarken ihrer jeweiligen Eigentümer. Die Dienstleistungen von Level 3 werden von Tochtergesellschaften von Level 3 Communications, Inc. erbracht.

Firmenkontakt
Level 3 Communications
Beatrice Martin-Vignerte
Fleet Place 10
EC4M 7RB London
+44 788 418 7763
Beatrice.Martin-Vignerte@level3.com
http://www.level3.com

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Maria Dudusova
Stefan-George-Ring 2
81929 München
089 / 99 38 87 38
maria_dudusova@hbi.de
http://www.hbi.de

Computer IT Software

„Glücksfall für die Wirtschaftsregion“: Firmenlauf Chemnitz verlängert mit WiC

Führendes Wohnungsunternehmen bis mindestens 2020 Titelsponsor der Netzwerkparty

"Glücksfall für die Wirtschaftsregion": Firmenlauf Chemnitz verlängert mit WiC

(NL/7175141395) Vor dem bevorstehenden 12. Firmenlauf in Chemnitz am 6. September 2017 haben die Veranstalter der sportlichsten Netzwerkparty der Region, Die Sportmacher, den Vertrag mit dem Titelsponsor WiC (wohnen in chemnitz gmbh) um weitere drei Jahre verlängert.

Als „Glücksfall für die Wirtschaftsregion“ bezeichnete WiC-Geschäftsführer René Brettschneider den 2006 erstmals veranstalteten Firmenlauf Chemnitz. „Wir als WiC sind stolz auf das Erreichte und freuen uns, den weiteren Weg gemeinsam mit den Sportmachern gehen zu können.“

„Bis mindestens 2020 wird die populäre Veranstaltung den Namen WiC Firmenlauf Chemnitz tragen“, erklärte Firmenlauf-Veranstalter Conrad Kebelmann, einer der Geschäftsführer der Agentur Die Sportmacher GmbH. „Wir freuen uns sehr über das Engagement von WiC. Gemeinsam werden wir auch in Zukunft neue Ideen entwickeln und den Firmenlauf von Jahr zu Jahr weiter verbessern.“ Beide Unternehmen wollen sich auch in den kommenden Jahren für das fortwährende Wachstum am Standort Chemnitz engagieren.

Gradmesser für die Wirtschaftskraft der Region

Der Firmenlauf dient als wichtiger Gradmesser für die Wirtschaftskraft der Region. Je mehr Teilnehmer sich bei der sportlichen Netzwerkparty versammeln, desto besser läuft es in den Unternehmen in Chemnitz und Umgebung so die klare Message nach außen. Für das laufende Jahr rechnen die Veranstalter des WiC Firmenlaufs wieder mit einem neuen Teilnehmerrekord. Nachdem 2016 genau 7.406 Läuferinnen und Läufer aus über 600 „laufenden“ Unternehmen auf die knapp 5 Kilometer lange Strecke gingen, soll in diesem Jahr die Marke von 8.000 geknackt werden. „Bei den Anmeldungen liegen wir aktuell im Vergleich erneut über dem Stand des Vorjahres“, verrät Veranstalter Kebelmann.

Ein ausgefallenes Rahmenprogramm soll die Strahlkraft der Veranstaltung noch steigern. In diesem Jahr werden die Ladies der Cover-Band „Die Gabys“ den Teilnehmern und Zuschauern mit ihrem stimmungsvollen Mix aus Disco-, Rock- und Soul-Klassikern so richtig einheizen.

Darüber hinaus wurden das Veranstaltungsgelände auf dem Richard-Hartmann-Platz und die Laufstrecke durch die Chemnitzer Innenstadt und rund um den Schlossteich noch einmal modifiziert. Eine optimierte Präsenz der Bühne wird die Stimmung auf der Netzwerkparty spürbar verbessern. „Die punktuellen, aber sehr wirkungsvollen Nachbesserungen auf der Strecke ermöglichen zudem einen besseren Fluss für die Läufer sowie mehr Stimmungsnester“, erklärt Conrad Kebelmann.

Die Anmeldung für den WiC Firmenlauf Chemnitz ist noch bis 25. August 2017 auf der Homepage der
Veranstaltung möglich: http://www.firmenlauf-chemnitz.de/

WiC-Lauftreff als Warm-up

Am Mittwoch, dem 2. August 2017, veranstalten Die Sportmacher als Warm-up zum WiC Firmenlauf
einen Lauftreff. Gemeinsam mit dem Firmenlauf-Partner WiC – wohnen in chemnitz gmbh laden die
Firmenlauf-Macher in diesem Rahmen zu einem lockeren Vorbereitungslauf auf Teilen der Original-
Firmenlaufstrecke. Der Treffpunkt befindet sich auf dem Hartmannplatz, gestartet wird um 18:30
Uhr. Der WiC-Lauftreff wird vom FIT TEAM CHEMNITZ geleitet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Über Die Sportmacher GmbH, Veranstalter des Firmenlaufs Chemnitz

Die Sportmacher GmbH veranstaltet deutschlandweit Firmenläufe als Netzwerkpartys. Gegründet im
Jahr 2006 in Chemnitz, sind Die Sportmacher für die Durchführung von vier erfolgreichen
Firmenläufen (Potsdam, Leipzig, Braunschweig und Chemnitz) verantwortlich. Im Jahr 2016
bewegten Die Sportmacher insgesamt 30.000 Menschen, über 3.500 Firmen konnten zum Laufen
gebracht werden. 2017 sollen es schon 35.000 Läufer sein, die an einem der vier Firmenläufe sowie
dem TrailRunBerlin teilnehmen.

Über WiC (wohnen in chemnitz gmbh), Titelsponsor des Firmenlaufs Chemnitz

Die im April 2008 gegründete wohnen in chemnitz gmbh, kurz WiC, ist eine Tochtergesellschaft der
Grundstücks- und Gebäudewirtschafts-Gesellschaft m.b.h. (GGG) in Chemnitz. Bekannt als „die
Vermieter der GGG“ ist die WiC für die Vermietung aller Wohnungen und Gewerbe-Einheiten der
GGG zuständig. Mit ca. 25.000 Wohnungen stellt der Mutterkonzern das größte
Wohnungsunternehmen in Chemnitz und das zweitgrößte in Sachsen dar. Zusätzlich ist die GGG mit
rund 140.000 Quadratmetern Gewerbefläche der Hauptakteur am gewerblichen Immobilienmarkt in
Chemnitz.

Firmenkontakt

Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
info@diesportmacher.de
http://

Pressekontakt

Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
info@diesportmacher.de
http://www.firmenlauf-chemnitz.de

Elektronik Medien Kommunikation

Yamaha R-N303D: Neuer Stereo-Netzwerk-Receiver für Einsteiger mit Hi-Res-Wiedergabe via MusicCast Multiroom, Streaming und DAB+

Mit dem R-N303D stellt Yamaha einen Stereo-Netzwerk-Receiver der Einstiegsklasse vor, bei dem das HiFi-Design und die Technologien aus der langjährigen Expertise von Yamaha zum Einsatz kommen.

Yamaha R-N303D: Neuer Stereo-Netzwerk-Receiver für Einsteiger mit Hi-Res-Wiedergabe via MusicCast Multiroom, Streaming und DAB+

Der Yamaha Stereo-Netzwerk-Receiver R-N303D bietet Hi-Res-Wiedergabe per MusicCast, Streaming & DAB+

Einstiegsmodell mit optimiertem Schaltungsdesign
Mit dem R-N303D präsentiert Yamaha einen Stereo-Netzwerk-Receiver, der zwar preislich in der Einstiegsklasse liegt, aber in Sachen Klang und Funktionsumfang hohen Ansprüchen gerecht wird. So haben die Entwickler die langjährige Expertise von Yamaha im Audiobereich genutzt, um ein optimiertes HiFi-Schaltungsdesign zu entwerfen. Getrennte Analog- und Digitalsektionen minimieren Interferenzen. Die Schaltung bietet niedrige Impedanzen und setzt auf besonders kurze Signalwege. Das Ergebnis ist ein unverfälschter, lebendiger Klang mit exzellentem Signal-Rauschabstand.

Speziell entwickeltes Netzwerkmodul, hochwertige HiFi-Bauteile
Das Herzstück des R-N303D ist das von Yamaha eigens entwickelte Netzwerkmodul, das für den exzellenten Klang per LAN oder WLAN essentiell ist. Es verfügt über eine äußerst präzise Low-Jitter-Clock für die optimale Wiedergabe von hochauflösenden Netzwerkquellen. Hinzu kommen sorgfältig ausgewählte HiFi-Komponenten aus Yamaha High-End-Modellen, beispielsweise ein 192 kHz / 24 Bit Burr-Brown DAC. Auch bei der Wahl der Kondensatoren und Widerstände hat Yamaha größten Wert auf optimale Klangqualität gelegt.

AirPlay, Bluetooth, Streaming, DAB+ und Hi-Res-Wiedergabe via Netzwerk
Als moderner Stereo-Netzwerk-Receiver ist der R-N303D kompatibel mit allen heute üblichen Wiedergabeoptionen, beispielweise Apple AirPlay für kabellosen Musikgenuss von Mac, iPhone oder iPad. Musik kann per Netzwerk von PC, Mac oder NAS abgespielt werden, sowohl kabelgebunden als auch drahtlos. Dabei wird auch Hi-Res-Wiedergabe in den Formaten DSD 5,6 MHz, AIFF / FLAC / WAV mit 192 kHz / 24 Bit und Apple Lossless mit 96 kHz / 24 Bit unterstützt. Über Streaming-Dienste wie Spotify, Napster, Deezer und Juke stehen unzählige Songs aller Genres zur Verfügung. Zudem ist der R-N303D kompatibel mit audiophilem Streaming von Tidal sowie Qobuz. Auch die kabellose Wiedergabe per Bluetooth von Mobilgeräten ist möglich. Darüber hinaus erlaubt ein DAB+ Empfänger digitalen Radioempfang in herausragender Qualität, ein FM-Tuner für analoges Radio ist ebenfalls vorhanden.

Quellen digital und analog verbinden
Neben Netzwerk-Wiedergabe und Audio-Streaming bietet der R-N303D analoge und digitale Eingänge zum direkten Anschließen von Quellen. Vier Analog-Ins stehen zur Verfügung, um beispielsweise einen CD-Spieler zu verbinden. Für Fernsehton oder Blu-ray-Player sind sowohl ein optischer als auch ein koaxialer Digitaleingang vorhanden. So bleibt das Signal durchgehend digital für unverfälschten, glasklaren Klang bei Hollywood-Blockbustern, Sportübertragungen und Konzertvideos. Neben einem analogen Ausgang bietet der R-N303D auch einen Kopfhörerausgang an der Front. Die Lautsprecher werden an Schraubterminals angeschlossen und mit 140 Watt Maximalleistung pro Kanal (an 8 Ohm) angetrieben.

Multiroom-Audio dank Yamaha MusicCast
Mit dem Multiroom-System MusicCast werden alle netzwerkfähigen Yamaha Audiokomponenten im Handumdrehen zu einem großen System – so auch der R-N303D. Alle Quellen, die an ein MusicCast-Gerät angeschlossen sind, stehen auch allen anderen Bestandteilen des Netzwerks zur Verfügung – von Receivern über Soundbars und Design-Audiosystemen bis hin zu Streaming-Lautsprechern. So ist die eigene Lieblingsmusik immer genau da, wo sie gebraucht wird und kann mit jedem Gerät in jedem Raum des Hauses abgespielt werden.

Komfortable Steuerung per App
Für die komfortable Steuerung von MusicCast stellt Yamaha die kostenlose MusicCast CONTROLLER App für iOS und Android zur Verfügung. Damit lassen sich intuitiv Quellen wählen und Geräte koppeln. Auch die grundlegenden Funktionen des R-N303D können so bequem per Smartphone oder Tablet kontrolliert werden. Alternativ befindet sich eine übersichtliche Fernbedienung im Lieferumfang.

Preis und Verfügbarkeit
Der Stereo-Netzwerk-Receiver Yamaha R-N303D kommt im August 2017 in den Handel. Das elegante Gehäuse im schnörkellosen Design ist in den Farbvarianten Schwarz und Silber erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 399,00 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Yamaha ist weltgrößter Hersteller von Musikinstrumenten und einer der führenden Hersteller von Home- und Professional-Audio-Equipment. Das Unternehmen Yamaha wurde vor 125 Jahren in Japan gegründet. Die Yamaha-Europavertretung, die seit 2009 unter dem Namen Yamaha Music Europe GmbH firmiert, besteht bereits seit 1966 und ist die zentrale europäische Vertriebsorganisation für alle Produktbereiche des Konzerns von Musikinstrumenten über Pro-Audio-Geräte bis hin zu Home-Entertainment-Produkte.
www.yamaha.de

Firmenkontakt
Yamaha Music Europe GmbH
Michael Geise
Siemensstrasse 22-34
25462 Rellingen
04101/303-0
michael.geise@music.yamaha.com
http://de.yamaha.com

Pressekontakt
rtfm GmbH
Frank Mischkowski
Flößaustraße 90
90763 Fürth
+49 (911) 979 220 -80
yamaha@rtfm-pr.de
http://pressecenter.rtfm-pr.de

Computer IT Software

IT und Netzwerkbetreuung In Berlin und Brandenburg

Lorop GmbH überzeugt mit langer Berufserfahrung

IT und Netzwerkbetreuung In Berlin und Brandenburg

Logo der Lorop GmbH aus Berlin und Brandenburg

Mit den Mitarbeitern der LOROP GmbH werden die meisten Probleme rund um die Geschäftskommunikation und ums Internet zügig und kompetent behoben. Das Leistungsspektrum reicht von der Beratung, über die Installation bis zur Betreuung und stellt damit einen Allroundservice dar. Die Spezialisten jeden Bereichs bringen viel Berufserfahrung mit. Sie arbeiten methodisch, innovativ und flexibel. Der Dienstleistungscharakter im kooperativen Sinne steht im Vordergrund.

Beim „Worst Case“ sind schnell alle Sicherungen durchgebrannt

Solange alles gut läuft und es im IT-Bereich, in der Administration und in der Netzwerkumgebung keine größeren Störungen, Zwischenfälle und Ausfälle gibt, sehen sich viele Kunden auf der sicheren Seite. Das kann sich blitzschnell ändern, die Gründe dafür werden zurzeit rauf und runter diskutiert. Besonders böse Hackerangriffe oder technische Ausfälle können nicht nur einen Betrieb lahmlegen, sondern gehen manchmal richtig ins Geld. Ist es passiert, bleibt meist nicht viel Zeit, zunächst einmal die schlimmsten Folgen zu vermeiden. Dazu zählen wichtige Daten zu sichern, Datenschutzrichtlinien einzuhalten und unnötige Kosten auszuschließen. Übereilt muss dann ein Service gefunden werden, der hält was er verspricht und wo zu alledem das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Die LOROP GmbH möchte zur rechten Zeit mit angemessener Leistung Vertrauen aufbauen, und hält dafür feste Ansprechpartner bereit.

Die LOROP GmbH bietet ein Rundumpacket zu günstigen Konditionen

Das fängt bei der Beratung an, wenn geeignete Hard- und Software angeschafft werden soll. Wenn die stationären und mobilen Komponenten gut aufeinander abgestimmt und vernetzt werden sollen. Bestimmte Branchen und Berufsgruppen benötigen Programme, die sich bewährt haben und spezielle Anforderungen und Ansprüche erfüllen. Sehr oft geht es um eine gute und sichere Datenverarbeitung, bei der es zu keinen Verlusten und Einschränkungen kommen darf. Es geht um Bedarfserkennung, Planung und Ausführung, die reibungslose Arbeitsabläufe garantiert und während der Umstellung den Betrieb nicht schachmatt setzt. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt auf einem verlässlichen, begleitenden und kompetenten EDV- und IT-Service für Berlin und Brandenburg. Dabei stehen individuelle, bedarfsorientierte und flexible Lösungen im Mittelpunkt. Dies erreicht die Lorop GmbH mit einer umfangreichen, analytischen Vorarbeit. Ziel ist eine ausfallsichere und stabile IT-Infrastruktur.

Konkret erhält der Kunde folgende Leistungen von der LOROP-Group

Die LOROP GmbH hat sich auf die kontinuierliche Betreuung und Begleitung von kleinen, mittleren und wachsenden Unternehmen spezialisiert. Die Arbeit umfasst neben dem EDV- und IT-Service, Serverinstallation, First- und Second-Level-Support sowie User-Support und die Netzwerkbetreuung. Für jeden Bereich stehen qualifizierte Ansprechpartner zur Verfügung. Dabei ist uns wichtig den Kunden auf Augenhöhe zu begegnen. Die Spezialisten sind fit in der Konzepterstellung für die Server- und Netzwerkarchitektur sowie in der tiefgreifenden Betreuung von Softwarelösungen wie zum Beispiel DATEV, Sage oder Office 365. Der Bereich mobile Kommunikation wird im Business immer wichtiger, die Technik für den Informationsaustausch verändert sich ständig. Die Lorop GmbH hilft, die richtigen Zugänge ins Internet zu finden, sei es über LTE, WLAN oder über VPN. Die wichtigsten Themen für Unternehmen sind Datenschutz und Datensicherheit. Der Datenschutzbeauftragte im Betrieb kann Unterstützung gut gebrauchen, um den Überblick zu behalten. Die EDV-Wartung gehört zum Kerngeschäft. Die Mitarbeiter von LOROP kümmern sich auch um die geeigneten Monitoring-Lösungen.

Zusatzleistungen die Ihnen helfen professionell aufzutreten

Zu den technischen Voraussetzungen und dem technischen Betrieb eines jeden Unternehmens kommt die Unternehmenspräsens, die Geschäftspartner, potentielle Kunden und Klienten erreichen soll. Der Blick aus der Distanz ist oft kritischer und neue Ideen wirken belebend. LOROP sorgt für eine professionelle Datenbankprogrammierung oder um den aussagekräftigen Webauftritt.

Die LOROP GmbH hat ihren Sitz in Berlin-Tiergarten, also mitten in Berlin. Teilweise sind die Mitarbeiter seit Ende der achtziger Jahre mit dem Internet beschäftigt.

Die LOROP GmbH hat ihren Sitz in Berlin. Das Team arbeitet erfolgreich seit Jahren mit renommierten Unternehmen zusammen. Es unterstützt und berät Unternehmen in Fragen der Informationssicherheit und dem Datenschutz. Mit diesen Themen beschäftigen sich die Mitarbeiter seit den Anfängen des Internets (den 80-ziger und 90-ziger Jahren).

Kontakt
LOROP GmbH
Lothar Knoop
Landgrafenstraße 16
10787 Berlin
030 330 96 26 – 0
030 330 96 26 – 29
kontakt@lorop.de
http://www.lorop.de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

germanBroker.net erzielt 2016 zweistelliges Umsatzplus

Erfolgsturbo ist das Kompositgeschäft

Hagen, 21. Juni 2017. Im Kompositgeschäft stehen die Zeichen auf Wachstum. Der Maklerpool germanBroker.net (gBnet) profitiert von dieser Entwicklung schon seit Jahren. Im Geschäftsjahr 2016 konnte er seinen Umsatz um 12,3 Prozent auf 12,06 Millionen Euro steigern und den höchsten Nettoprämienzuwachs seit Gründung erzielen.

Als wichtige Umsatzmotoren im Kompositgeschäft erwiesen sich 2016 die gBnet-Deckungskonzepte ProfiLine, ExpertLine und BusinessLine. Dazu Hartmut Goebel, Vorstand gBnet: „Deckungskonzepte erfordern viel Aufwand, wenn sie wettbewerbsfähig und immer aktuell sein sollen. Den nehmen wir unseren Partnern ab. Wir verhandeln für sie mit den leistungsfähigsten Versicherern und entwickeln unsere Cover stetig weiter. Update-Garantien bieten die Sicherheit, auch im Bestand stets hohen Ansprüchen gerecht zu werden. Und statt sich mit mehreren Versicherern und deren Callcentern beschäftigen zu müssen, profitieren gBnet-Partner von kurzen Wegen und haben immer nur einen Ansprechpartner.“ Dieses Konzept überzeugt. Beim Asscompact Award Pools und Dienstleister 2017 erreichte gBnet die mit Abstand höchste Weiterempfehlungsbereitschaft unter den befragten Versicherungsmaklern. In der Kategorie Sach/HUK lag gBnet mit 83 Prozent weit vor der Vema (63 Prozent) und Fonds Finanz (45 Prozent).

Bessere Services, gemeinschaftliches Handeln, Nachwuchsförderung
gBnet handelt nach genossenschaftlichen Prinzipien. Aktionäre sind Versicherungs- und Finanzmakler sowie deren Verbände, die sich mit gBnet ihre eigene Servicegesellschaft geschaffen haben. Deckungskonzepte mit Alleinstellungsmerkmalen, Workflow, IT- und Marketingservices haben deshalb Vorrang vor Gewinnen. Trotzdem konnte der Vorsteuergewinn mit einem Zuwachs von 24 Prozent gegenüber dem Vorjahr weiter ausgebaut werden. Das Eigenkapital übersteigt erstmals die Schwelle von 2 Millionen Euro, die Eigenkapitalrendite beträgt 10,3 Prozent.

gBnet hat auch den Nachwuchs im Blick. Das Unternehmen bildet Kaufleute für Versicherungen und Finanzen aus und hat gemeinsam mit dem Bundesverband mittelständischer Versicherungs- und Finanzmakler BMVF ein Jungmakler-Netzwerk initiiert, in dem junge Kolleginnen und Kollegen den fachlichen Austausch suchen können. Ende 2016 waren 377 Partnerunternehmen bei gBnet angebunden. Sie werden von 50 fest angestellten und freien Mitarbeitern betreut. Mit dieser Betreuungsdichte nimmt gBnet weiterhin eine Spitzenposition unter den Maklerpools ein. gBnet veröffentlicht seine Jahresabschlüsse sowie weitere Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung auf der Webseite www.germanbroker.net (Über uns > Zahlen, Daten, Fakten).

Die germanBroker.net AG (gBnet) ist eine Servicegesellschaft für Versicherungs- und Finanzmakler. Der Maklerpool konzipiert in Zusammenarbeit mit namhaften Versicherungsunternehmen exklusive Produkte für besonders anspruchsvolle Kunden. Der Maklerverbund wurde 2001 von Maklern für Makler mit dem Ziel gegründet, die rechtliche und wirtschaftliche Unabhängigkeit kleiner und mittelständischer Versicherungs- und Finanzmakler zu fördern. Der Gründungsgedanke „Gemeinsam mehr bewegen“ trägt noch heute.
Die „Genossenschaft“ in Rechtsform der Aktiengesellschaft steht ausschließlich im Eigentum der beteiligten Makler und ihrer Verbände. Aktuell sind 101 Aktionäre an der germanBroker.net AG beteiligt. gBnet unterstützt seine Partner durch exklusive Versicherungsprodukte, innovative Softwarelösungen und qualifiziertes Versicherungs-Know-how.

Kontakt
germanBroker.net AG
Vivian Käutner
Feithstr. 129
558097 Hagen
02331 – 8045-0
info@germanBroker.net
http://www.germanbroker.net

Computer IT Software

Clavister expandiert in Südostasien

Strategisch wichtiger Auftrag von einem der größten Telekom-Dienstleister in der Region

Clavister expandiert in Südostasien

John Vestberg, neuer CEO bei Clavister

Hamburg, 28. Juni 2017 – Der schwedische IT-Sicherheitsexperte Clavister (Nasdaq: CLAV) hat über einen regionalen Systemhauspartner einen Auftrag von einem der größten Telekommunikationsdienstleister in Südostasien erhalten. Der Service Provider hatte bereits durch frühere Handelsaufträge positive Erfahrungen mit Clavister als Spezialisten für die Absicherung seiner geschäftskritischen (und von Millionen Kunden genutzten) IT-Infrastrukturen machen können, sodass die Entscheidung pro Clavister ausfiel.

Die neue Bestellung bezieht sich auf die Serviceerweiterung der im Netz des Dienstanbieters eingesetzten Clavister-Produkte. Die Größe des Auftrags ist auf weniger als 100.000 USD begrenzt. Nichtsdestotrotz hat der Auftrag für Clavister eine hohe Bedeutung, da er den Grundstein für weitere Geschäftsmöglichkeiten mit dem Kunden und die zunehmende Expansion Clavisters in Südostasien legt.

John Vestberg, neuer CEO von Clavister, kommentiert: „Dieser Auftrag unterstreicht das hohe Vertrauen unseren südostasiatischen Kunden in Clavister sowie in die Leistungsfähigkeit und Vielseitigkeit unserer Lösungen – insbesondere für Carrier-Grade-Netzwerke. Wir freuen uns, dass unsere Lösungsangebote für das Telekom-Segment mit den steigenden Anforderungen und Ansprüchen der Branche an die IT-Sicherheit übereinstimmen. Unsere Geschäftsbeziehung mit dem besagten Service Provider und mit unserem örtlichen Systemintegrator wächst weiter, was zusätzliche Geschäftsmöglichkeiten mit anderen Dienstleistern in der Region Südostasien generieren wird.“

Kurzporträt Clavister:
Gegründet im Jahr 1997, ist Clavister ein führender Mobile- und Network Security-Provider. Die preisgekrönten Lösungen basieren auf Einfachheit, gutem Design und sehr guter Performance, um sicherzustellen, dass Cloud-Service-Anbieter, große Unternehmen und Telekommunikationsbetreiber den bestmöglichen Schutz gegen die digitalen Bedrohungen von heute und morgen erhalten. Alle Produkte sind in einem skandinavischen Design entworfen, gekoppelt mit schwedischer Technologie. Clavister hält außerdem einen Weltrekord für den schnellsten Firewall-Durchsatz. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.clavister.com

Firmenkontakt
Clavister Deutschland
Thomas Gross
Paul-Dessau-Str. 8
22761 Hamburg
+49 (40) 41 12 59-0
Sales-DE@clavister.com
http://www.clavister.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
clavister@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Fokus auf die Cloud: Network Box und acmeo kooperieren

Kölner MSSP hat neuen Distributor

Fokus auf die Cloud: Network Box und acmeo kooperieren

Köln, 26. Juni 2017 – Network Box hat einen Distributionsvertrag mit der hannoverschen acmeo GmbH geschlossen. Der auf Cloud-Lösungen spezialisierte Distributor vertreibt seit Juni dieses Jahres die IT-Sicherheitslösungen des Kölner Managed Security Service Provider (MSSP). Beide Partner ergänzen sich in ihrem Anspruch, unterstützende Mehrwerte für Systemhäuser zu liefern.

Network Box vereint die Kompetenzen eines Entwicklers, Herstellers und MSSP und bietet je nach Kundenanfrage modular zusammenstellbare Lösungen mit transparenten Preismodellen. Der Vorteil für Systemhauspartner und Unternehmen: Die gebuchten Sicherheitslösungen können direkt genutzt werden, während Network Box im Hintergrund 24/7 die Verantwortung für Wartung, Updates, Patches & Co. trägt. Dieser Ansatz erleichtert besonders kleinen und mittelständischen Systemhäusern die Verwaltung sowie das Monitoring und Reporting. Außerdem können Kunden ihre internen (und in der Regel knappen) Ressourcen wieder gezielter und somit gewinnbringender einplanen.

Der Fokus der Zusammenarbeit soll dabei auf der Vermarktung von Cloud-Lösungen im Bereich Managed IT-Security liegen. Die acmeo wird, neben dem klassischen Network Box-Portfolio, insbesondere das neue CBP+ (Cloud Browsing Protection) sowie die virtuellen Maschinen von Network Box vertreiben. Damit bedienen die beiden Partner vor allem das Feld UTM mit den Schwerpunkten Content Filter und Anti-Malware Proxies in der Cloud. Reseller der acmeo haben ab sofort die Möglichkeit, diese Services für einen günstigen Preis und monatlich kündbar an ihre Kunden zu verkaufen.

UTM-Cloud-Services sollen neue Partner ansprechen
„In unseren Gesprächen mit Systemhauspartnern wurde deutlich, dass es im Channel nach wie vor den anhaltenden Trend in Richtung Managed Services und deren Ausbau gibt. Hier unterstützen wir unsere Partner mit technischem und vertrieblichem Support, Vertrags- und Marketingvorlagen sowie Seminaren zur Umsetzung von Serviceverträgen“, erklärte Udo Schillings, Leitung Marketing und Herstellermanagement bei acmeo bereits im Rahmen der CeBIT. „Mit Network Box können wir nun unseren Kunden eine UTM Firewall anbieten, die sie leicht in ihr vorhandenes Managed Service-Portfolio integrieren können, ohne dabei in tiefes technisches Know-how investieren zu müssen“, ergänzt Schillings. Der Distributionsvertrag mit Network Box bestätigt somit die strategische Ausrichtung des VAD.

Ziel ist es nach Angaben beider Unternehmen, in den kommenden zwölf Monaten rund 50 neue Systemhauspartner zu generieren. Network Box und acmeo möchten dazu vor allem UTM-Services aus der Cloud als bislang einzigartiges Channel-Modell anbieten, um insbesondere den KMU-Markt zu adressieren.

„Wir sehen dieser Kooperation sehr positiv entgegen, da wir uns in unseren Konzepten und Ideen sehr ähneln“, unterstreicht Dariush Ansari, Geschäftsleiter von Network Box. „Auch acmeo versteht sich wie wir als erweitertes Teammitglied unserer Systemhauspartner, die gerade im Bereich Managed Security auf zuverlässige Lösungen angewiesen sind, um das Vertrauen ihrer Kunden zu sichern und zu fördern. Unsere Managed Cloud Services werden viele neue Systemhauspartner überzeugen.“

Zu den gemeinsamen Angeboten von Network Box und acmeo sind auch Webinare und Infoveranstaltungen geplant. Die jeweiligen Einladungen erfolgen rechtzeitig.

Weitere Informationen über Network Box im Video: https://youtu.be/xSsnGdLYkUo

Über acmeo GmbH & Co. KG
Als mehrfach prämierter, stark wachsender Value Added Distributor stellt die 2007 gegründete acmeo IT-Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz innovative Cloud-Lösungen bereit. Neben einem erreichbaren, kompetenten technischen Support unterstützt acmeo Systemhaus-Partner mit Seminaren, wie „Erfolgreicher Vertrieb von Managed Services“ und „Erhöhung der Technikerproduktivität“. Dadurch hat sich acmeo einen hervorragenden Status am Markt erarbeitet und zählt mittlerweile mehr als 1.600 aktive Systemhauspartner. acmeos Cloud-Lösungen umfassen die Bereiche IT-Monitoring und -Management, Ticket-/Service Management Systeme, IaaS, virtuelle Server, Desktops & Rechenzentren, Hosted Exchange/Sharepoint/Skype for Business, Gehostete VoIP-Telefonanlage, Cloud-, Hybrid- & lokales Backup und Disaster Recovery, Mobile Device Management, E-Mail-Sicherheit & -archivierung, Tools zur Netzwerkdokumentation, Patch-Management, Managed AntiVirus, WebProtection, Vertragsvorlagen, Akademie für Konzepte, Vertrieb und Technik.
Weitere Informationen unter https://www.acmeo.eu

Über Network Box:
Network Box liefert umfassende und gemanagte IT-Sicherheitslösungen am Gateway und sorgt mit skalierbaren und modularen Systemen für ein Höchstmaß an Sicherheit. Dazu betreibt das Kölner Unternehmen ein weltweites Netzwerk von Security Operation Centern (SOC). Auch für kleine Unternehmen und den Mittelstand bietet Network Box Managed Security Services auf Basis eigener Hard- und Software. Alle Sicherheits-Features werden über die patentierte PUSH-Technologie vollautomatisch auf dem neuesten Stand gehalten und bei Updates in Sekundenschnelle aktualisiert. Network Box bietet folgende Security Appliances: Firewall, VPN, Intrusion Detection/Intrusion Prevention, Application Control, Anti-Malware, E-Mail Protection, Content Filtering, Data Leakage Prevention, WAF, Anti-DDoS, Infected LAN, Realtime Monitoring und Reporting. Mehr unter www.network-box.eu

Firmenkontakt
Network Box Deutschland GmbH
Dr. Matthias Winter
abc-Tower – Ettore-Bugatti-Str. 6-14
51149 Köln
+49 (0) 2203-20 20 78-6
winter@network-box.eu
http://www.network-box.eu

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0)2661-912600
networkbox@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Bildung Karriere Schulungen

Starkes Netzwerk für den Erfolg in der Musikbranche

Der Verband VDMplus bringt die Musikschaffenden zusammen.

Starkes Netzwerk für den Erfolg in der Musikbranche

Klaus Quirini

„In kaum einem Business ist das sogenannte Networking dermaßen wichtig und mitentscheidend für den Erfolg wie in der Musikbranche“, weiß Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) aus jahrzehntelanger Erfahrung.

„Schon an der Entstehung eines Musikwerkes sind oft viele verschiedene Musikschaffende beteiligt“, erklärt der versierte Branchenkenner und nennt als Beispiele Textdichter, Komponisten, Musiker, Tonmeister und Tonstudios, Arrangeure und Produzenten. Udo Starkens, Generalmanager des Verbands Deutscher Musikschaffender, führt die Liste fort: „Kaum ist ein Musikstück aufgenommen, kommen Musikverlage, Label, Manager, Konzert-Veranstalter und gegebenenfalls PR-Agenturen hinzu.“

In weiteren Schritten seien Kontakte von Musik- und Kulturredakteuren von Zeitungen und Illustrierten, Radio- und Fernsehsendern hilfreich, erläutert Quirini. Daher biete der VDMplus ein starkes Netzwerk für Musikschaffende aller Art. „Wir sammeln seit mehr als vier Jahrzehnten Kontakte im Musikbusiness. Davon profitieren unsere Mitglieder enorm“, sagt der Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender. „Und, weil dem VDMplus Akteure aus sämtlichen Bereichen der Musikbranche angeschlossen sind, ist unser Verband eine ideale Plattform für erfolgreiches Networking im Musikgeschäft“, ergänzt Starkens.

So steht den VDMplus-Musikschaffenden permanent im Online-Mitgliederzentrum eine Internetseite zur Verfügung, auf der Kooperationen im Musikbusiness angebahnt werden können. „Außerdem geben wir unseren Mitgliedern wichtige Kontakte an die Hand, und die regelmäßig stattfinden VDMplus-Tagungen dienen auch dem Erfahrungsaustausch und der persönlichen Kontaktaufnahme von Musikschaffenden“, beschreibt Quirini.

Das große Netzwerk sei allerdings nur eine Säule des Rundum-Services, den der Verband seinen Mitgliedern bietet, hebt Starkens hervor: „Der VDMplus vermittelt das gesamte notwendige Wissen über die Musikbranche, berät seine Mitglieder individuell zu allen erdenklichen Belangen des Musikgeschäfts und stattet sie zudem mit Musterverträgen sowie praktischen Kalkulatoren aus, macht ihnen Sonderkonditionen möglich und vieles mehr.“

Der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Musikschaffende, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Computer IT Software

IT-Kenner unter sich

Rechenzentrumsdialog der PRIOR1 GmbH bot die Möglichkeit zum fachlichen Austausch

IT-Kenner unter sich

Stefan Maier, Geschäftsführer der PRIOR1 GmbH, verfolgt die Diskussion aufmerksam

Der diesjährige Rechenzentrumsdialog, der am 31. Mai beim Eco-Verband in Köln stattfand, wurde branchenseitig sehr gut besucht. Unter der Schirmherrschaft der PRIOR1 GmbH bot die Veranstaltung, die bereits zum 3. Mal stattfand, erneut eine werbe- und produktneutrale Plattform für den kollegialen Austausch unter IT-Experten. Tipps geben, Fragen und Meinungen gemeinsam mit Kollegen erörtern oder auch Ratschläge einholen, all das konnten die Teilnehmer vor Ort völlig stressfrei. Auch die IT-Kenner Wolfram Vossel, Jürgen Krieger, Tobias von der Heydt, Hartwig Bazzanella sowie Ulrich Terrahe waren dabei und führten zahlreiche Gespräche und Diskussionen. „Die Möglichkeit, sich mit den Fachleuten auszutauschen, wurde aktiv und sehr intensiv genutzt“ erklärt Anja Zschäck von der PRIOR1. Speziell über das Thema Cloud wurde leidenschaftlich diskutiert. So kamen die Experten zu dem Schluss, dass künftig immer mehr Dienste aus der Cloud angeboten werden, wobei örtliche Unternehmensrechenzentren jedoch bestehen bleiben. Abgesehen von komplexen überregionalen Cloud-Lösungen geht der Trend in den Augen der Teilnehmer vermehrt in Richtung Mini-Rechenzentren. Zudem nehme die Komplexität der IT zu – die Auswahl des richtigen IT-Dienstleisters wird vor diesem Hintergrund zunehmend aufwändiger, so der Tenor. Dass die Veranstalter den richtigen Nerv getroffen haben, darauf lässt nicht zuletzt das durchweg positive Feedback der Besucher schließen: Diese schätzten nicht nur den Blick über den Tellerrand, sondern auch die Erweiterung ihres Netzwerkes. Vor dem Hintergrund des Erfolges und dem offensichtlichen Bedarf am fachlichen Austausch wird PRIOR1 den RZ-Dialog auch in Zukunft weiter fortführen.

Die PRIOR1 GmbH hat sich auf die Planung, den Bau und die Ausstattung von Rechenzentren und Serverräumen spezialisiert. Das 34-Mitarbeiter starke Unternehmen mit Hauptsitz in Sankt Augustin sowie weiteren Niederlassungen in Berlin, Karlsruhe und Westerburg realisiert betriebssichere, effiziente und damit zukunftsorientiere Rechenzentren und Serverräume. Die Planung und Beratungsdienstleistungen umfassen alle notwendigen Schritte vom RZ-Check über eine Energieeffizienzanalyse bis hin zur Projektbegleitung. Dank der jahrzehntelangen Erfahrung werden so passgenaue Lösungen ermittelt. Die Errichtung des Rechenzentrums als schlüsselfertige Umsetzung erfolgt als Generalunternehmer oder Bauherrenvertreter unter anderem für Raum-in-Raum-Systeme, Container, Klimatisierung und Brandschutz. Ein anforderungsgerechtes Notfallmanagement, Zertifizierungen, eine Feinstaubanalyse sowie Wartungs- und Servicedienstleistungen runden das Portfolio sinnvoll ab. Parallel dazu leistet das eigene Montage- und Serviceteam seinen Beitrag zum ausfallsicheren Betrieb der IT-Infrastruktur. Konform der Unternehmensmission „PRIOR1 strebt nach unternehmerischer Freiheit durch nachhaltiges und menschliches Wirtschaften!“ nimmt neben höchster Qualität in Umsetzung und Service auch der verantwortungsvolle Umgang mit der Umwelt einen hohen Stellenwert ein.

Firmenkontakt
PRIOR1 GmbH
Anja Zschäck
Otto-von-Guericke-Straße 8
53757 St. Augustin
+49 (0) 2241 – 147 27-0
info@prior1.com
http://www.prior1.com

Pressekontakt
Jansen Communications
Catrin Jansen-Steffe
Birlenbacher Str. 18
57078 Siegen
0271/703021-0
e.dilba@jansen-communications.de
http://jansen-communications.de

Sonstiges

Rekord-Lauf beweist: Potsdams Wirtschaft strotzt vor Kraft

9. DAK Firmenlauf über 3.000 Teilnehmer aus 230 Firmen am Start

Rekord-Lauf beweist: Potsdams Wirtschaft strotzt vor Kraft

(NL/5820603756) In der Potsdamer Wirtschaft läufts, das beweisen eindrucksvoll die neuen Rekordzahlen bei der Anmeldung für den 9. DAK Firmenlauf. Mehr als 3.000 Teilnehmer aus 230 Unternehmen werden am 14. Juni 2017, pünktlich um 19:00 Uhr, auf die gut fünf Kilometer lange Strecke mit Start und Ziel vor dem Neuen Palais gehen.

Das starke Meldeergebnis des DAK Firmenlaufes zeigt uns erneut, dass die Wirtschaft in Potsdam vor Kraft nur so strotzt, freut sich Conrad Kebelmann von der veranstaltenden Agentur Die Sportmacher.

Interesse am DAK Firmenlauf steigt weiter

Zum Ende der offiziellen Anmeldung (Meldeschluss war am 2. Juni) konnten die Meldezahlen aus dem Vorjahr erneut übertroffen werden. Nachmeldungen sind am Dienstag (13. Juni // 17 – 19 Uhr) und Mittwoch (Veranstaltungstag // 10 – 18 Uhr) noch möglich.

Für die Chancengleichheit angesichts des zu erwartenden riesigen Teilnehmerfeldes sorgt einmal mehr Deutschlands bestes Anmeldeportal davengo. Dank der kostenlos zur Verfügung gestellten Fußtransponder und des Hightech-Zeitnahmeverfahrens wird die Laufzeit-Messung jedes Teilnehmers erst mit dem Überschreiten der Startlinie gestartet. Die Ergebnisse stehen schon kurz nach Ende des DAK Firmenlaufs online zur Verfügung inklusive eines kurzen Zieleinlaufvideos von jedem Firmenläufer.

Kreative Höchstleistungen beim laufenden Karneval

Eine Herausforderung bedeutet der neue Teilnehmerrekord beim 9. DAK Firmenlauf Potsdam auch für alle, die mit kreativen und witzigen Outfits um die Sonderwertung Kreativste Firma kämpfen. Das Team der Horror-Nächte vom Filmpark Babelsberg haben im Vorjahr die Kreativ-Latte beim laufenden Karneval in der Garnisonsstadt jedenfalls schon ziemlich hochgelegt. Wir sind gespannt, welche kreativen Höchstleistungen die Firmen in diesem Jahr erbringen werden, um die Teilnehmer, die Zuschauer und die Jury zu überzeugen, sagt Conrad Kebelmann.

Nachdem die Firmenläufer das Ziel erreicht haben und die Pokale vergeben sind, wird das Veranstaltungsgelände zur Party-Location. Für das leibliche Wohl der Läufer und Gäste sorgt ein professioneller Caterer. Für Live-Musik vom Feinsten werden die starken Frauen der Band Die Gabys sorgen. Beste RocknRoll-Klassiker heizen der netzwerkenden Partygemeinde so richtig ein.

Alle Informationen zum 9. DAK Firmenlauf Potsdam gibt es hier: http://www.firmenlauf-potsdam.de

Über Die Sportmacher GmbH, Veranstalter der Firmenlaufs Potsdams

Die Sportmacher GmbH veranstaltet deutschlandweit Firmenläufe als Netzwerkpartys. Gegründet im Jahr 2006 in Chemnitz, sind Die Sportmacher für die Durchführung von vier erfolgreichen Firmenläufen (Potsdam, Leipzig, Braunschweig und Chemnitz) verantwortlich.

Im Jahr 2016 bewegten Die Sportmacher insgesamt 30.000 Menschen, über 3.500 Firmen konnten zum Laufen gebracht werden. 2017 sollen es schon 35.000 Läufer sein, die an einem der vier Firmenläufe sowie dem TrailRunBerlin teilnehmen.

Firmenkontakt
Die Sportmacher GmbH
Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
presse@firmenlauf-potsdam.de
http://

Pressekontakt
Die Sportmacher GmbH
Conrad Kebelmann
Dreiserstraße 4
12587 Berlin
030 3464 95 877
presse@firmenlauf-potsdam.de
http://www.firmenlauf-potsdam.de