Tag Archives: NAS

Computer IT Software

Storage-Markt 2017 – Spezialisten zeigen mehr Dynamik

ama-Marktstrukturanalyse 2017 – Storage-Markt

Storage-Markt 2017 - Spezialisten zeigen mehr Dynamik

Mit der in 2016 vollzogenen Übernahme des Storage-Spezialisten EMC rückt Hardware-Anbieter Dell im deutschen Storage-Markt auf die vordersten Plätze. Allerdings hat dieser Unternehmenszusammenschluss kaum Auswirkungen auf die Marktanteile der nach IT-Standorten vier größten Anbieter. Dies zeigt eine aktuelle Marktanalyse der ama, ein auf den ITK-Markt spezialisierter Informationsdienstleister mit Sitz in Waghäusel.

Danach verzeichnet das fusionierte Unternehmen Dell/EMC mit 18,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (18,2 %) einen minimalen Anteilsverlust im Storage-Gesamtmarkt. Während HP, weiterhin auf Platz eins der ama-Liste, seinen Marktanteil leicht steigern konnte: von 21,4 Prozent (2016) auf heute 22,8 Prozent. Netapp verteidigt mit aktuell 17,5 Prozent (2016: 17,6 %) seinen dritten Platz.

Hierzu Axel Hegel, Geschäftsführer der ama GmbH: „Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist der deutliche Zuwachs des Marktanteils von Synology.“ 2016 erreichte der taiwanesiche NAS-Spezialist nicht einmal die „Einprozent-Hürde“ und wurde deshalb von ama in der Gruppe „Sonstige Anbieter“ geführt. 2017 schafft Synology mit einem Anteilswert von 3,5 Prozent auf Anhieb den siebten Platz. Noch vor Buffalo, Hitachi und Netgear.

Hegel: „Ziehen wir ausschließlich die IT-Standorte mit einer installierten NAS-Lösung als Berechnungsgrundlage heran, so erreicht Synology sogar einen Marktanteil nach IT-Standorten von 11,6 Prozent.“ Hegel verweist auf einen weiteren „Gewinner“ in diesem Marktsegment: „QNAP, erzielt im Vorjahresvergleich einen Marktanteilszuwachs von 3,9 Prozentpunkten.“ Und rückt aktuell mit 20,4 Prozent von Platz zwei auf den ersten Platz. Die Zugewinne dieser beiden Anbieter gingen offensichtlich zu Lasten der weiteren, laut ama-Liste führenden, Anbieter.

Im Vergleich zum NAS-Teilmarkt zeigt der SAN-Markt nur minimale Veränderungen bei den Marktanteilen der sechs laut ama führenden SAN-Anbieter. Beispielsweise führt HP in 2016 mit einem unveränderten Anteil von 26,7 Prozent, gefolgt von DELL/EMC, mit 22,3 Prozent (2016: 21,9 %) sowie Netapp mit 18,0 Prozent (2016: 17,1 %). Die Anteile der weiteren Anbieter IBM, Fujitsu und Hitachi veränderten sich ebenfalls nur marginal.

Datenquelle
Grundlage für die Analyse bilden 2.921 bzw. 3.459 IT-Standorte (Stand 2016/2017) mit mindestens einer installierten SAN-/NAS-Lösung (SAN steht für „Storage Area Network“; NAS für „Network Attached Storage“). Das Research-Team befragte zwischen September 2015 und Februar 2016 sowie zwischen Januar und Juli 2017 die IT-Verantwortlichen in Unternehmen und Behörden nach der Art und den Anbietern der eingesetzten Storage-Systeme.

Weitere Informationen
Informationen zur Marktstrukturanalyse im Blogbeitrag über den Storage-Markt

ama erhebt seit 1988 die IT-Strukturen in Anwenderunternehmen. Dabei entstand eine Basis von 41.000 Firmenprofilen. Die von IT-Anbietern genutzten ama-Firmenprofile enthalten detaillierte Informationen rund um die eingesetzte Hard- und Software von Anwenderunternehmen, die für Marketing und Vertrieb besonders relevant sind. Gleichzeitig versteht sich ama als Partner für themenspezifische Leadgenerierung und Terminvereinbarung.

Firmenkontakt
ama Adress- u. Zeitschriftenverlag GmbH
Axel Hegel
Sperberstr. 4
68753 Waghäusel
07254-9596-112
a.hegel@ama-adress.de
http://www.ama-adress.de

Pressekontakt
ama Adress- u. Zeitschriftenverlag GmbH
Axel Hegel
Sperberstr. 4
68753 Waghäusel
07254-9596-112
pr@ama-adress.de
http://www.ama-adress.de

Computer IT Software

CyberPower Systems stellt Stromschutzlösung speziell für NAS-Systeme vor

München/Taipeh, 12. Juni 2017 – CyberPower Systems bringt mit der neuen RT650EI eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) für NAS-Systeme in Büro- und Heimumgebungen auf den Markt. Die kompakte USV überprüft fortwährend den Batteriezustand und meldet zeitnah, falls ein Austausch notwendig werden sollte. Ein Feature, das bisher nur teure USVs boten. Die RT650EI kostet 120 Euro in der Anschaffung und (ver)sichert NAS-Systeme für gerade einmal 20 Cent pro Tag; gerechnet auf eine Nutzungszeit von zwei Jahren. Die USV schützt das angeschlossene NAS-System mitsamt seiner Daten gegen sämtliche Störungen aus dem Stromnetz.

NAS-Systeme sind kleine Speicherwunder. Auf ihnen lässt sich in einem Netzwerk hohes Datenvolumen speichern und abrufen. Ein NAS arbeitet ähnlich wie ein Server. Die dort zentral gespeicherten Daten müssen aber nochmals parallel gesichert werden, um ein echtes Backup zu haben. Kommt es nämlich zu einer Überspannung aus dem Stromnetz kann der Controller des NAS zerstört werden. Damit sind die Daten zwar physisch noch vorhanden, aber nicht mehr von der Festplatte lesbar. Ist ein externes Backup der Daten vorhanden, dauert die Wiederherstellung meist mehrere Stunden und muss auf einem neu angeschafften NAS vorgenommen werden. Liegt kein Backup vor, ist der letzte Rettungsversuch eine teure Datenwiederherstellung.

Die Lösung: Eine USV sichert das angeschlossene NAS-System vor Störungen aus der Stromversorgung. Speziell für NAS hat CyberPower die RT650EI entwickelt. Bauähnlich zu einem NAS stehen die RT Modelle ideal neben dem NAS. Die an die USV angeschlossene Hardware ist bis zu 25.000 Euro gegen Überspannungen versichert. Kommt es zu einem Stromausfall, überbrückt die USV bis zu 50 Minuten den Strom des NAS und fährt ihn geordnet herunter, sobald eine kritische Restlaufzeit erreicht wird. Die Investitionskosten von 120 Euro betragen umgelegt 20 Cent pro Tag bei einer Nutzungszeit von zwei Jahren. Gut angelegtes Geld, wenn es darum geht, ein NAS-System im Wert von mehreren hundert Euro, wertvolle Arbeitsdaten und unwiederbringliche Fotos von Hochzeit, den Kindern oder dem Urlaub vor Verlust zu schützen.

RT650EI überprüft permanent den Alterungsfaktor der Batterie
Eine Neuheit der USV: Die RT650EI kontrolliert fortwährend den Batteriezustand und signalisiert einen notwendigen Ersatz zeitnah. Ein solches Feature bieten bisher nur teure USV-Modelle, die für den Einsatz im Serverraum geschaffen wurden. CyberPower Systems integriert diese wichtige Funktion in die RT-Serie, um auch die elektronischen Geräte im Büro oder Homeoffice bestmöglich zu schützen. Grund: Das NAS-System steht meist abseits von Server und Computer und kann somit nicht über dieselbe USV gesichert werden. Für den richtigen Stromschutz benötigt der NAS also eine eigene USV. 

Die RT650EI ist ausgestattet mit der GreenPower UPS™ Energiespar-Technologie, mit der sie bis zu 75 Prozent weniger Eigenenergie verbraucht als USVs mit herkömmlicher Technik. Die Mehrkosten können sich auf bis zu 30 Euro Stromkosten pro Jahr summieren. GreenPower reduziert auch die typische Wärmeentwicklung in der USV auf ein Minimum, was zu einer deutlich erhöhten Batterielebensdauer führt. Das bedeutet weniger Ausgaben für Ersatzbatterien oder Austauschgeräte und verhindert ärgerliche Ausfälle.

CyberPower USVs und NAS verstehen sich perfekt per Plug&Play
Dank modernem USB HID Anschluss wird die USV direkt beim Einstecken an den NAS per Plug&Play erkannt. Die Funktionen für die USV werden automatisch in die Oberfläche integriert. So ist beispielsweise das gesteuerte Herunterfahren des NAS Systems einfach über die Einstellungen im NAS möglich. Die USVs von CyberPower Systems sind bereits zertifiziert mit den namhaftesten NAS-Herstellern wie QNAP oder Synology.

Die RT650EI im Überblick:
400 Watt max. Nutzleistung
5-50 Min. Laufzeit
GreenPower UPS™ Energiespar-Technologie
EMI-, RFI-, Blitz- und Überspannungsschutz
Datenleitungsschutz
USB-Schnittstelle mit Plug&Play
5-Jahres-Akkus (EuroBAT)
Digitale Akkuüberwachung
Einfacher Batteriewechsel durch Anwender
25.000 Euro Versicherung gegen Überspannungsschäden bei angeschlossener Hardware
24 Monate Garantie auf Elektronik und Akku

Anfragen an das CyberPower Systems Verkaufsteam können an die E-Mail-Adresse sales@cpsww.de gerichtet werden.

CyberPower Systems steht seit 1997 für verlässliche und hochwertige Lösungen zur unterbrechungsfreien Stromversorgung. Der asiatische Hersteller ist einer der weltweit führenden Anbieter von USV-Systemen und Computerzubehör. Er bietet Großunternehmen, kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Privathaushalten eine Vielzahl an Lösungen, die auf professionelle Power-Management-Systeme ausgerichtet sind. Dazu gehören Power Backup & Protection Systems, Mobile Power Units & Zubehör.
CyberPower Systems produziert kostengünstige und zuverlässige Systeme für unterbrechungsfreie Spannungsversorgung, die mit umfangreichen Funktionen und intelligentem Innenleben ausgestattet sind. Um den Wünschen der Kunden gerecht zu werden, setzt der asiatische Hersteller auf eine interne Entwicklungsabteilung sowie eine eigene Test- und Qualitätssicherungsabteilung. Nur so kann CyberPower Systems gewährleisten, dass die Produkte in Qualität, Leistung und Kompatibilität den Anforderungen der IT-Infrastruktur der Kunden entspricht.
In Deutschland vertreibt CyberPower Systems USV-Systeme, die auf der patentierten GreenPower UPS™ Technologie basieren. Trotz erheblich höherer Leistungsfähigkeit können Unternehmen mit den GreenPower USV-Produkten die Energiekosten dieser Systeme und den CO2-Ausstoß erheblich verringern.
CyberPower Systems besitzt derzeit über 120 Patente in den USA, Deutschland, Taiwan und China. Der Global-Player mit Hauptsitz in Taipei, Taiwan, hat über 2.500 Mitarbeiter in 13 Ländern. CyberPower Systems erzielte im Geschäftsjahr 2016 einen weltweiten Umsatz von 300 Millionen US-Dollar. Weitere Informationen zu CyberPower Systems sowie allen Produkten gibt es unter http://www.cyberpowersystems.de

Firmenkontakt
CyberPower Systems GmbH
Arlett Roderer
Edisonstr.
85716 Unterschleißheim
089/1222166-27
arlett_roderer@cpsww.de
http://www.cyberpowersystems.de

Pressekontakt
CyberPower Systems
Arlett Roderer
Roderer
85716 Unterschleissheim
089 / 1222 166 -27
presse@cpsww.de
http://www.cyberpowersystems.de

Computer IT Software

QNAP TVS-882BR: Von Blu-ray Disc zum Blu-ray NAS

QNAP TVS-882BR: Von Blu-ray Disc zum Blu-ray NAS

QNAP: Blu-ray NAS-Serie plus Zusammenarbeit mit Fengtao Software für App DVDFab (Bildquelle: QNAP)

München/Deutschland, Taipeh/Taiwan, 21. Juni 2017 – QNAP Systems, Inc. liefert ab sofort die TVS-882BR Blu-ray NAS-Serie sowie vier TVS-882BRT3-Varianten mit jeweils vier Thunderbolt 3 Ports. Das NAS kommt mit vorinstalliertem Blu-ray Disc-Laufwerk bzw. einem leeren 5,25-Zoll-Schacht. QNAP hat die Modelle mit einem Intel Mehrkernprozessor der 7. Generation, Core i5 oder i7, sowie mit 16GB oder 32GB DDR4 RAM, vom Benutzer auf zu bis 64GB erweiterbar, ausgestattet. QNAP kooperiert zudem mit Fengtao Software für die All-in-One Sicherungslösung DVDFab: Die Komplettlösung ermöglicht das Sichern von Disc-basierten Dateien auf dem NAS, wobei NAS-basierte Dateien für Disaster Recovery Zwecke auch auf Discs geschrieben werden können. Das NAS kann als Blu-ray Player für die direkte Medienwiedergabe über HDMI mit der Linux Station oder Virtualization Station verwendet werden. Das TVS-882BR ist ab sofort ab 2498 Euro, die TVS-882BRT3-Modelle ab 2736 Euro inkl. MwSt. verfügbar.

QNAP bringt sein erstes Blu-ray NAS auf den Markt: Das TVS-882BR ist mit einem Intel Mehrkernprozessor der 7. Generation – wahlweise als Core i5 oder i7 – sowie Minimum 16 GB DDR4 2133 MHz RAM, vom Benutzer erweiterbar bis 64GB, ausgestattet. Mit vier Gigabit Ethernet Ports und SATA 6Gb/s Schnittstelle bietet das Blu-ray NAS zudem Lese-/Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 447 MB/s und bis zu 443 MB/s mit Intel AES-NI beschleunigter Verschlüsselung. Dank seiner drei PCIe Gen.3 Steckplätze – das TVS-882BRT3 verfügt über zwei vorinstallierte Thunderbolt 3 Erweiterungskarten – lassen sich an das TVS-882BR 10GbE/40GbE Netzwerkadapter, eine SAS Speicherweiterungskarte und ein USB 3.1 10GbE Adapter anschließen, ideal für unterschiedliche Speicheranwendungen. Mittels schnellerem SSD Caching mit zwei M.2 SATA 6Gb/s Steckplätzen sowie Auto-Tiering Qtier profitieren Nutzer von einer verbesserten Systemleistung.
Ausgestattet mit 4 Thunderbolt 3 Ports bietet das TVS-882BRT3 40 Gbit/s Bandbreite und eine Thunderbolt-to-Ethernet (T2E) 10GbE-Verbindung. Medienprofis erhalten damit eine ideale Kooperationsplattform für die Medienproduktion. Mit seiner Disc-Schreibfunktionalität können Anwender das NAS zur umfassenden und reibungslosen Bearbeitung nutzen.

„Das TVS-882BR nimmt als erstes Blu-ray NAS einen besonderen Platz in der QNAP NAS Produktreihe ein. Nutzer können Dateien direkt und zeitsparend von optischen Discs lesen und auf dem NAS speichern. Gleichzeitig ermöglicht seine robuste Hardware und M.2 SATA 6Gb/s Unterstützung etwa auch den Einsatz von ressourcenintensiven Virtualisierungsanwendungen und Online-Kollaboration. Damit kombiniert das NAS für Unternehmen mehrere IT-Lösungen in einem Produkt“, sagt Mathias Fürlinger, QNAP Business Development Bereichsleiter DACH bei QNAP.

„Durch die Kombination der DVDFab Backup- und Archivierungsfunktionen mit der leistungsstarken Hardware und dem Speicher des QNAP TVS-882BR können Benutzer schnell Backup- und Archivierungsaufgaben für ihre Disc-basierten Dateien mit nur einem NAS durchführen. Wir freuen uns, mit QNAP zusammenzuarbeiten, um eine effizientere Backup-Lösung zu schaffen, indem wir unsere Software in ihre Hardware integrieren“, sagt Feng Tao, CEO von Fengtao Software.

Sein Speicherpotential macht das TVS-882BR zur idealen Plattform für den Einsatz von Virtualisierungsumgebungen wie VMware, Citrix, Microsoft Hyper-V und Windows Server 2012 R2. Auch Hosten von virtuellen Maschinen läuft reibungslos über die Virtualization Station. Mit QNAP QRM+ können Benutzer Windows, Linux und IPMI-kompatible Geräte zentral verwalten, so können IT-Profis Geräte im Netzwerk einfacher verwalten. Nutzer erweitern den Speicherplatz flexibel mit Einheiten um fünf, acht oder zehn Schächte- durch das UX-500P, UX-800P und REXP-1000 Pro. Das TVS-882BRT3 kann durch Anschluss des TX-500P (5 Schächte) und TX-800P (8 Schächte)) erweitert werden. QNAPs VJBOD Technologieermöglicht darüber hinaus, dass ungenutzter Speicherplatz eines QNAP NAS auf die Kapazität des anderes QNAP NAS erweitert werden kann.

Nutzer können das TVS-882BR unter QNAPs Betriebssystem QTS 4.3 mit einer Vielzahl von Apps aus dem App Center ausstatten: IFTTT Agent und Qfiling automatisieren etwa tägliche Aufgaben und Arbeitsabläufe, während Qsync und Hybrid Backup Sync die Dateifreigabe und Dateisynchronisation über mehrere Geräte vereinfachen. Die Surveillance Station bietet acht kostenlose und bis zu 80 zusätzlich erwerbbare IP-Kamera Kanäle. Und mit QVR Pro (Beta) erhalten Nutzer benutzerdefinierten Speicherplatz für Aufnahmen, plattformübergreifende Client und Kamera Werkzeuge sowie intelligente Speicherverwaltungsfunktionen.

Wichtigste technische Daten

– TVS-882BR-i5-16G: mit Intel Core i5-7500 3,4 GHz Quad-Core Prozessor und 16GB DDR4 RAM
– TVS-882BR-i7-32G: mit Intel Core i7-7700 3,6 GHz Quad-Core Prozessor und 32GB DDR4 RAM
– TVS-882BR-ODD-i5-16G: mit Intel Core i5-7500 3,4 GHz Quad-Core Prozessor und 16GB DDR4 RAM mit vorinstalliertem LG WH16NS58D optischen Disc-Laufwerk
– TVS-882BR-ODD-i7-32G: mit Intel Core i7-7700 3,6 GHz Quad-Core Prozessor und 32GB DDR4 RAM mit vorinstalliertem LG WH16NS58D optischen Disc-Laufwerk
– TVS-882BRT3-i5-16G: mit Intel Core i5-7500 3,4 GHz Quad-Core Prozessor und 16GB DDR4 RAM, 4 x Thunderbolt 3 Ports
– TVS-882BRT3-i7-32G: mit Intel Core i7-7700 3,6 GHz Quad-Core Prozessor und 32GB DDR4 RAM, 4 x Thunderbolt 3 Ports
– TVS-882BRT3-ODD-i5-16G: mit Intel Core i5-7500 3,4 GHz Quad-Core Prozessor, 16GB DDR4 RAM und vorinstalliertem LG WH16NS58D optischen Disc-Laufwerk, 4 x Thunderbolt 3 Ports
– TVS-882BRT3-ODD-i7-32G: mit Intel Core i7-7700 3,6 GHz Quad-Core Prozessor, 32GB DDR4 RAM und vorinstalliertem LG WH16NS58D optischen Disc-Laufwerk, 4 x Thunderbolt 3 Ports

Tower Modell; 7. Gen. Intel Core Prozessor (Turbo bis zu 4,2GHz), 9. Intel HD Graphics Dual-Channel DDR4 2133 MHz RAM (vom Benutzer erweiterbar bis zu 64GB); Hot-Swapping-fähige 2,5″/3,5″ SATA 6Gbps HDD/SSD; 4 x Gigabit RJ45 LAN Ports; 3 x HDMI v1.4b, bis zu 4K UHD; 5 x USB 3.0 Typ-A Ports; 1 x PCIe Gen.3 x8 Steckplatz / 2 x PCIe Gen.3 x4 Steckplatz (TVS-882BRT3 vorinstalliert mit 2 x Dual-Port Thunderbolt 3 Karten); 1 x Lautsprecher, 2 x 6,33 mm Mikrofonbuchsen (unterstützt dynamische Mikrofone); 2 x 3,5mm Line Out Audiobuchse.
Verfügbarkeit

Die neue TVS-882BR NAS-Serie ist sofort zu folgenden Preisen inkl. MwSt. verfügbar:

Modellbezeichnung – Preis
TVS-882BR-ODD-i7-32G – 3.390,00 Euro
TVS-882BR-i7-32G – 3.093,00 Euro
TVS-882BR-ODD-i5-16G – 2.795,00 Euro
TVS-882BR-i5-16G- 2.498,00 Euro
TVS-882BRT3-i5-16G – 2.736,00 Euro
TVS-882BRT3-ODD-i5-16G – 3.033,00 Euro
TVS-882BRT3-i7-32G – 3.331,00 Euro
TVS-882BRT3-ODD-i7-32G – 3.628,00 Euro

Weitere Informationen und das vollständige QNAP-NAS-Sortiment finden Sie unter www.qnap.de

Über QNAP

QNAP (Quality Network Appliance Provider) Systems, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochleistungsfähigen NAS-Systemen und NVR-Videoüberwachungslösungen. 2004 gegründet, hat sich QNAP mit Hauptsitz in Taipeh als Anbieter kompletter Netzwerklösungen sowohl im Unternehmensbereich als auch bei privaten Nutzern im internationalen Markt etabliert. Einfache Bedienung, stabiler Betrieb, professionelles Speichermanagement, Multimedia-Anwendungsmöglichkeiten, skalierbare Speichersysteme und absolute Zuverlässigkeit sprechen für sich. QNAP Produkte steigern maßgeblich die betriebliche Effizienz und sind als Allround-Netzwerklösungen äußerst beliebt.

Weitere Informationen:
http://www.qnap.de

Firmenkontakt
QNAP Munich
Mathias Fürlinger
Trausnitzstraße 8
81671 München
+49 (0)89/38156299-0
qnap@epr-online.de
http://www.qnap.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Sophia Druwe, Julia Kiefer
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 (0)821/4508-7912
sd@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Computer IT Software

Heimspiel: QNAP auf der COMPUTEX in Taipeh

Heimspiel: QNAP auf der COMPUTEX in Taipeh

COMPUTEX TAIPEI 2017: QNAP an Stand J1217 (Bildquelle: QNAP)

München/Deutschland, Taipeh/Taiwan, 22. Mai 2017 – QNAP Systems, Inc. präsentiert neue NAS-Technologien auf der COMPUTEX in Taipeh: Am Stand J1217 können Messebesucher Software News wie die RAID 50/60-Unterstützung, die optimierte VMware Virtualisierung mit iSER sowie den privaten Live-Videoübertragungsdienst DJ2 Live für360-Grad 4K-Übertragungen entdecken. Darüber hinaus zeigt der NAS-Experte mit umfassenden 10 GbE NAS-Lösungen und Thunderbolt 3 NAS seine Hardware-Neuheiten. Das Enterprise Storage Center mit Dual-Controller Enterprise ZFS NAS und Blu-ray Disc Archiv-Rechenzentrum runden den Messeauftritt ab.

Auch 2017 ist QNAP auf der COMPUTEX in Taipeh vertreten. Neben NAS-Neuheiten werden in Zusammenarbeit mit QNAPs Partnern auch moderne Speicheranwendungen vorgeführt: QNAP und NAKIVO bieten eine leistungsstarke und kostengünstige All-in-One VM-Backup-Lösung, mit der Nutzer die Geschwindigkeit für Virtualisierungs-Backups nach Installation auf dem QNAP NAS beinah verdoppeln können. In Zusammenarbeit mit Panasonic demonstriert der NAS-Hersteller darüber hinaus ein Blu-ray Disc Archiv-Rechenzentrum zur langfristigen Archivierung großer Datenvolumina. Das auf einem optischen Laufwerk basierende Daten-Archivierungssystem ist in einem QNAP NAS integriert.

„Auch wenn unser Fokus nach wie vor auf Sicherheit und Effizienz von Business-NAS liegt, verbessern wir kontinuierlich die Funktionen aller Netzwerkspeicher, etwa um 10 GbE bekannter und benutzerfreundlicher zu machen“, sagt Alexander Denzin, Regional Sales Manager bei QNAP. „Auf der COMPUTEX zeigen wir die breite Palette unseres NAS-Portfolios – von Lösungen für Privatnutzer, kleine Unternehmen und Multimedia-Schaffende bis hin zu Enterprise Storage Centern mit hochwertiger Hardware und innovativen Software-Technologien“, fügt Denzin hinzu.

Die COMPUTEX 2017 findet vom 30. Mai bis zum 3. Juni 2017 in Taipeh, Taiwan statt. QNAP ist in der Taipei World Trade Center Nangang Exhibition Hall an Stand J1217 zu finden.

Zusätzliche Informationen und die vollständige QNAP Produktpalette finden Interessierte unter www.qnap.de

Über QNAP

QNAP (Quality Network Appliance Provider) Systems, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochleistungsfähigen NAS-Systemen und NVR-Videoüberwachungslösungen. 2004 gegründet, hat sich QNAP mit Hauptsitz in Taipeh als Anbieter kompletter Netzwerklösungen sowohl im Unternehmensbereich als auch bei privaten Nutzern im internationalen Markt etabliert. Einfache Bedienung, stabiler Betrieb, professionelles Speichermanagement, Multimedia-Anwendungsmöglichkeiten, skalierbare Speichersysteme und absolute Zuverlässigkeit sprechen für sich. QNAP Produkte steigern maßgeblich die betriebliche Effizienz und sind als Allround-Netzwerklösungen äußerst beliebt.

Weitere Informationen:
http://www.qnap.de

Firmenkontakt
QNAP Munich
Mathias Fürlinger
Trausnitzstraße 8
81671 München
+49 (0)89/38156299-0
qnap@epr-online.de
http://www.qnap.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Sophia Druwe, Julia Kiefer
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 (0)821/4508-7912
sd@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Computer IT Software

Von unterwegs auf dem NAS browsen

Von unterwegs auf dem NAS browsen

QNAP Browser Station für sicheres Zugreifen auf private Netzwerke (Bildquelle: QNAP)

München/Deutschland, Taipeh/Taiwan, 15. Mai 2017 – QNAP Systems, Inc. bietet ab sofort die App Browser Station: Nutzer erstellen damit virtuelle Browser auf einem QNAP NAS. Mit der Anwendung vermeiden sie komplizierte VPN-Einstellungen beim externen Datenzugriff auf dasselbe LAN wie das QNAP NAS. Zudem bietet die Browser Station eine bequeme und sichere Möglichkeit, im Web zu surfen und auf geschützte Daten zuzugreifen. Browser Station Beta steht ab sofort kostenfrei im QTS App Center zum Download bereit.

Mit QNAPs Browser Station verwalten Nutzer sämtliche virtuelle Browser über deren intuitive Verwaltungsoberfläche. Neben der Unterstützung des verschlüsselten Zugriffs mit VPN-Schutz kann die Anwendung IP-Blockaden umgehen, um als Mitarbeiter extern auf eingeschränkte Daten wie private Unternehmens-Server zugreifen zu können.
Darüber hinaus verfügt die Browser Station über weitere nützliche Funktionen: Anwender können einen NAS Freigabeordner für den Download von Dateien angeben – einschließlich E-Mail-Anhängen und Webseiten-Dateien. Mit Installation der Browsererweiterung Qfinder können sie ihr QNAP NAS im LAN schneller finden und einfacher darauf zugreifen. Die Browser Station behält den aktuellen Status jedes Browsers bei, unter anderem einschließlich geöffneter Registerkarten, Lesezeichen und dem Seitenverlauf.

„Die Browser Station richtet sich in erster Linie an Personen, die viel reisen oder extern arbeiten“, sagt Stephan Rose, Sales Manager DACH bei QNAP. „Über die App haben sie von mobilen und externen Geräten auch unterwegs einfachen Zugriff auf LAN-Ressourcen, ohne dass sie einen Proxy oder VPN benötigen und laden Dateien direkt auf das NAS herunter“, so Rose.

Verfügbarkeit und Kompatibilität

QNAPs Browser Station Beta steht ab sofort im QTS App Center zum Download bereit.

Systemanforderungen:
1. QNAP NAS mit mindestens 4GB RAM und QTS 4.2.2 oder neuer
2. Container Station mindestens v1.7.2224 muss installiert und aktiviert sein
3. Unterstützte QNAP NAS-Modelle: TS-x53U, TS-x53A, TS-x53, TS-x53B, TS-453Bmini, TVS-x63+, TVS-x63, TS-x63U, TS-x70, TS-x69, TVS-x70, TVS-x71, TVS-x73, TS/SS-x79, TS/TVS-x80, TVS-x82, TVS-x82T, TVS-x82ST, TES-x85U, TDS-16489U

Zusätzliche Informationen und die vollständige QNAP Produktpalette finden Interessierte unter www.qnap.de

Über QNAP

QNAP (Quality Network Appliance Provider) Systems, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochleistungsfähigen NAS-Systemen und NVR-Videoüberwachungslösungen. 2004 gegründet, hat sich QNAP mit Hauptsitz in Taipeh als Anbieter kompletter Netzwerklösungen sowohl im Unternehmensbereich als auch bei privaten Nutzern im internationalen Markt etabliert. Einfache Bedienung, stabiler Betrieb, professionelles Speichermanagement, Multimedia-Anwendungsmöglichkeiten, skalierbare Speichersysteme und absolute Zuverlässigkeit sprechen für sich. QNAP Produkte steigern maßgeblich die betriebliche Effizienz und sind als Allround-Netzwerklösungen äußerst beliebt.

Weitere Informationen:
http://www.qnap.de

Firmenkontakt
QNAP Munich
Mathias Fürlinger
Trausnitzstraße 8
81671 München
+49 (0)89/38156299-0
qnap@epr-online.de
http://www.qnap.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Sophia Druwe, Julia Kiefer
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 (0)821/4508-7912
sd@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Computer IT Software

LG NAS Datenrettung: 100%ige Erfolgsquote bei Rekonstruktion von in RAID-Arrays organisierten LG NAS

RecoveryLab ist ein auf LG NAS Datenrettung spezialisierter Datenretter

LG NAS Datenrettung: 100%ige Erfolgsquote bei Rekonstruktion von in RAID-Arrays organisierten LG NAS

LG NAS Datenrettung

NAS-Server von LG werden gern im Home- und SoHo-Bereich genutzt. Die formschönen Geräte enthalten in der reduziertesten Ausführung eine Festplatte. In den leistungsfähigsten Speichersystemen sind vier verbaut. Ein Großteil der NAS-Produkte von LG ist mit einem DVD- oder Blu-ray-Brenner ausgestattet, mit dem z. B. Daten gesichert werden können. Zusätzlich verfügen viele Geräte über ein Speicherkarten-Lesegerät.

NAS-Speicher mit nur einer Festplatte sind nicht redundant, weshalb eine regelmäßige Datensicherung empfehlenswert ist. Denn: Fällt das einzige Medium aus (z. B. durch eine mechanische Beschädigung infolge eines Sturzes), ist anschließend oft ein Datenverlust festzustellen. Deshalb sollte man auf NAS-Systeme zurückgreifen, die mit mindestens zwei Festplatten ausgestattet sind. Das ermöglicht eine Organisation im RAID-Verbund. Auch wenn ein Datenträger ausfällt, sind die gespeicherten Daten noch verfügbar. Je nach Gerätemodell sind verschiedene RAID-Varianten (RAID 0, 1, 5 oder 10) realisierbar. Werden nur zwei Festplatten genutzt, ist aus Gründen der Datensicherheit die Verwendung eines RAID 10- oder RAID 1-Arrays ratsam.

In seltenen Fällen können die LG-Systeme ausfallen. (Informationen zur Datenrettung von LG NAS: https://www.server-recovery.de/nas/lg / )

Zu Datenverlusten kommt es beispielsweise, wenn einzelne Speichermedien oder die kompletten Laufwerke nicht mehr gefunden werden sowie Schreib- und/oder Lesezugriffe nicht mehr möglich sind. Ist das der Fall, sollte man von Selbstversuchen absehen.

Droht ein Datenverlust, sind die Spezialisten von RecoveryLab kompetente Ansprechpartner. Die Beratung und die Abholung des defekten Gerätes erfolgt kostenfrei. Der Schaden wird im Datenrettungslabor analysiert und anschließend ein Festpreisangebot für die Wiederherstellung der Daten erstellt. Die Rekonstruktion von RAID-Verbunden aller Art ist ein Spezialgebiet von RecoveryLab. Dank der langjährigen Erfahrung und der hochmodernen Laborausstattung können die professionellen Datenretter bei RAID-Arrays eine 100%ige Erfolgsquote vorweisen.

Link: https://www.recoverylab.de/daten-wiederherstellen-von-lg-nas-systemen/

RecoveryLab Datenrettung bietet professionelle IT-Services zur Wiederherstellung von Daten. Die Bandbreite der wiederherstellbaren Datenträger ist groß und erstreckt sich von Festplatten aller Art über RAID-Arrays, virtuelle Speichersysteme und Flashspeicher verschiedenster Bauarten und Hersteller. Die Rekonstruktion erfolgt je nach Erforderlichkeit im Reinraumlabor. Datenschutz und Qualität der wiederhergestellten Daten stehen bei RecoveryLab im Vordergrund.

Kontakt
RecoveryLab Datenrettung
Stefan Berger
Nonnenstr. 17
04229 Leipzig
0341/392 817 89
info@recoverylab.de
https://www.recoverylab.de

Computer IT Software

Auf die CeBIT, fertig, los!

CeBIT 2017: QNAP zeigt NAS-Neuheiten wie Thunderbolt-3-Modell und QIoT-Technologie

Auf die CeBIT, fertig, los!

(Bildquelle: QNAP)

Hannover/Deutschland, Taipeh/Taiwan, 20. März 2017 – QNAP Systems, Inc. präsentiert seine Produktneuheiten auf der diesjährigen CeBIT in Halle 2 am Stand C63. Im Fokus des Messeauftritts steht QNAPs erstes Thunderbolt-3-NAS, insbesondere das 12-Bay-Modell TVS-1282T3. Zudem können sich Besucher über weitere NAS-Neuheiten für Heimanwender und Unternehmen sowie über aktuelle Apps und Features des NAS-Experten informieren: Zum Trendthema Internet der Dinge lernen CeBIT-Besucher QNAPs QIoT-Lösung in Kombination mit Smart-Home-Konzepten kennen. Auf der CeBIT vom 20. bis 24. März 2017 kooperiert QNAP darüber hinaus mit ABUS, Panasonic, Seagate und Western Digital.

An der Spitze des CeBIT-Auftritts von QNAP steht in diesem Jahr das TVS-1282T3: QNAPs erstes Thunderbolt-3-NAS ist ausgestattet mit einem 14-nm-Intel-Core-i5/i7-Prozessor der 7. Generation und verfügt über vier Thunderbolt-3-Anschlüsse. Es bietet Platz für acht 3,5Zoll- und vier 2,5Zoll-Festplatten. Als Thunderbolt/NAS/iSCSI-SAN-Dreifachlösung ist das QNAP Modell eine perfekte Ergänzung für Nutzer eines Thunderbolt-fähigen Mac oder Windows-PCs zur Bearbeitung von 4K-Videos, Dateispeicherung sowie zur hochschnellen Freigabe.

Smarte NAS, smarte Nutzer: hochproduktiv und unternehmenstauglich

Mit dem TS-1685, dem TVS-882BR und der TS-x53B-Serie rundet NAS-Experte QNAP seinen Messeauftritt hinsichtlich Hardware ab. Die TS-x53B-Reihe mit zwei, vier und sechs Bay ist die erste ihrer Klasse, die eine PCIe-Erweiterung bereitstellt: Das NAS mit Intel Celeron J3455 14-nm-Quad-Core-1,5GHz-Prozessor verfügen über einen PCIe-Steckplatz für 10-GbE-Konnektivität, M.2-SSD sowie USB-3.1-10-Gb/s-Erweiterung. Verfeinert wird die Ausstattung durch einen USB-Typ-C-QuickAccess-Anschluss, ein OLED mit berührungsempfindlichen Tasten sowie einen integrierten Lautsprecher, Audioein- und Ausgänge und zwei 4K-HDMI-Ausgänge.

QNAPs TS-1685 ist ein robustes Xeon-D-Super-NAS der Unternehmensklasse mit zwölf 3,5-Zoll- und vier 2,5-Zoll-Schächten. Sechs SATA-6-Gb/s-M.2-Steckplätze und QNAPs Qtier-Technologie liefern SSD-Caching zur NAS-Beschleunigung. Drei PCIe-Steckplätze bieten außerdem volle Flexibilität für anspruchsvolle Anwendungen durch Installation von 10/40-GbE-Adaptern, Grafikkarten, PCIe-NVMe-SSDs und USB-3.1-Karten.

Das neue TVS-882BR arbeitet mit einem Intel-Core-i3/i5/i7-Prozessor der 7. Generation und ODD-Kompatibilität, die eine zusätzliche Methode zur Datenübertragung an das NAS für komfortableren Zugriff und Freigabe bietet. Nutzer haben bei dem Enterprise-NAS durch Installation eines Brenners die Möglichkeit, Daten direkt auf Datenträgern zu sichern und dadurch zusätzlich zu schützen. Unterstützte Laufwerke sind etwa Blu-ray-Disc- und BDXL/M-Disc-kompatible Brenner.

Auf der CeBIT zeigt QNAP zudem QM2-M.2-SSD sowie 10-GbE-Adapter. Die innovativen PCIe-Karten unterstützen Dual-M.2-SSDs zusätzlich – für Caching und Qtier-Auto-Tiering für 10-GbE/5-GbE/2,5-GbE/1-GbE/100-MbE-RJ45-Konnektivität. Die Temperatursensoren zur Echtzeittemperaturüberwachung und ein geräuschloses Kühlmodul garantieren hohe Leistung und minimieren die Überhitzungsgefahr der M.2-SSDs.
QNAPs kleiner QTS-basierter IoT-Server QBoat arbeitet mit einem SoC Intel AnyWAN GRX750. Er unterstützt die Verbindung und Verwaltung von IoT-Geräten und Anwendungen zur Umsetzung industrieller IoT-Anwendungen.

QNAP präsentiert auf der CeBIT außerdem gemeinsam mit Panasonic ein Blu-ray-Disc-Archivdatencenter – zur langfristigen Sicherung großer Datenmengen durch Integration von QNAP NAS mit Panasonics Datenarchivsystem.

Smart Home smart gemacht: QIoT Suite Lite und Multimedia-Apps von QNAP

„Auf der diesjährigen CeBIT macht QNAP deutlich, dass die NAS-Innovationen zunehmen und Software dank der Kombination mit hochleistungsfähiger Hardware künftig noch intelligenter und cleverer wird“, sagt Meiji Chang, CEO von QNAP.
Mithilfe neuer Apps und Funktionen zeigt QNAP die intelligente, internetbasierte Integration: QVR Pro, die QNAP-Überwachungslösung der nächsten Generation funktioniert auch mit nutzerfreundlichen integrierten IoT-Modulen von QIoT Suite Lite, womit sich angepasste ereignisgesteuerte Aufnahmen erstellen lassen.

Die QIVA-App macht QNAP NAS zum Software-definierten IVA-Server und Anwender können Ereignisbenachrichtigungen auf mit QIoT Suite Lite verbundenen Geräten anpassen: Bemerkt QIVA beispielsweise Feuer, informiert es QIoT Suite Lite zur Auslösung des mit Arduino Yun verbundenen Summers als Feueralarm. Auch Fibaro-Lösungen zur Heimautomation werden auf der CeBIT gezeigt.

Während die Anwendung Cinema28 Mediensteuerung zum Streamen von Medien an jedes über HDMI, Bluetooth, DLNA, AirPlay und Chromecast mit dem NAS verbundene Gerät ermöglicht, ist DJ2 Live eine exklusive Echtzeit-Broadcasting-Plattform auf Grundlage einer privaten Cloud. Die App unterstützt bis zu 4K-Video-Echtzeitstreaming-Broadcasts und speichert gleichzeitig alle Videos auf dem QNAP NAS – für mehr Potenzial vielfältiger Privat- und Geschäftsanwendungen.

Die CeBIT 2017 markiert auch das Debüt von AfuBot, einem roboterartigen Begleitgerät zur NAS-Verwaltung, Unterhaltung und Echtzeitkommunikation. Es ermöglicht Sprachbefehle zur Sprachsteuerung von Multimedia-Produkten und bietet mithilfe der Anwendung AfuTalk Sprach- und Videoanrufe zwischen AfuBot, QNAP NAS und Android- oder iOS-Geräten. Das auf Android 6 basierende AfuBot ist mit QNAP-Apps kompatibel – etwa für die allgemeine NAS-Verwaltung oder zur Unterhaltung. Damit erweist sich das Modell als Paradebeispiel für QNAPs Streben nach innovativen Entwicklungen für eine intelligente Lebensweise.

Verfügbarkeit

Die Verfügbarkeit von QVR Pro, QIoT Suite Lite, QIVA, Cinema28, DJ2 Live, AfuBot und den NAS-Neuheiten wird gesondert bekannt gegeben. Weitere Informationen zu QNAP NAS und ihrer breiten Auswahl an Funktionen erhalten Sie unter www.qnap.de

Die CeBIT 2017 findet vom 20. bis 24. März 2017 auf dem Messegelände Hannover statt. QNAP ist in Halle 2, an Stand C63 zu finden.

Über QNAP

QNAP (Quality Network Appliance Provider) Systems, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochleistungsfähigen NAS-Systemen und NVR-Videoüberwachungslösungen. 2004 gegründet, hat sich QNAP mit Hauptsitz in Taipeh als Anbieter kompletter Netzwerklösungen sowohl im Unternehmensbereich als auch bei privaten Nutzern im internationalen Markt etabliert. Einfache Bedienung, stabiler Betrieb, professionelles Speichermanagement, Multimedia-Anwendungsmöglichkeiten, skalierbare Speichersysteme und absolute Zuverlässigkeit sprechen für sich. QNAP Produkte steigern maßgeblich die betriebliche Effizienz und sind als Allround-Netzwerklösungen äußerst beliebt.

Weitere Informationen:
http://www.qnap.de

Firmenkontakt
QNAP Munich
Mathias Fürlinger
Trausnitzstraße 8
81671 München
+49 (0)89/38156299-0
qnap@epr-online.de
http://www.qnap.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Sophia Druwe, Julia Kiefer
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 (0)821/4508-7912
sd@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Computer IT Software

Das TS-1685 ist QNAPs Xeon-D-Super-NAS

Das TS-1685 ist QNAPs Xeon-D-Super-NAS

QNAP TS-1685: Robustes 16Bay-NAS unterstützt PCIe-Erweiterung & M.2-SSD-Caching (Bildquelle: QNAP)

München/Deutschland, Taipeh/Taiwan, 16. März 2017 – QNAP Systems, Inc. liefert mit dem TS-1685 ab sofort ein neues NAS der Unternehmensklasse. Das Business-NAS mit 16 Schächten ist für zwölf 3,5-Zoll-Festplatten und vier 2,5-Zoll-SSDs ausgerichtet, zudem verfügt es über sechs M.2-SSD-Steckplätze. Je nach Modell arbeitet das Enterprise-NAS mit einem Intel-Xeon-D-Mehrkernprozessor und bis zu 128 GB DDR4 RAM. Zur Optimierung von IT-Infrastrukturen integriert das TS-1685 zwei PCIe-Steckplätze, die 10-GbE-/40-GbE-Netzwerkkarten, PCIe-NVMe-SSDs, Grafikkarten und USB-3.1-Erweiterungskarten unterstützen. Das TS-1685 ist ab sofort ab 2399 Euro zzgl. MwSt. erhältlich.

Mit dem Business-NAS TS-1685 setzt QNAP auf hohe Leistung und Kapazität bei 16 Bay – mit zwölf 3,5Zoll-HDD- sowie vier dezidierten 2,5Zoll-SSD-Slots: Je nach Variante verfügt das hochleistungsfähige NAS über einen 2,2/2,4 GHz Intel-Xeon-D-Prozessor mit vier bzw. sechs Kernen und bis zu 128 GB DDR4-RAM. So kommt es auf Lesegeschwindigkeiten von bis zu 2.339 MB/s mit dualer 10-GbE-Konfiguration. Seine sechs M.2-SATA-6-Gb/s-SSD-Steckplätze bieten hervorragende Cache-Beschleunigung. Über die Qtier-Technologie optimiert das TS-1685 die Speichereffizienz zwischen M.2-SSD, SSD, SATA-Laufwerken mit hoher Kapazität und optionalen PCIe-NVMe-SSD dauerhaft.

„Neben Features wie SSD-Caching und PCIe-Erweiterbarkeit lässt sich das TS-1685 einfach in 10-GbE-/40-GbE-Umgebungen moderner Rechenzentren integrieren“, sagt Mathias Fürlinger, QNAP Business Development Bereichsleiter DACH bei QNAP. „Das Enterprise-Modell arbeitet insbesondere bei Anwendungen mit hoher Bandbreite, etwa Virtualisierung sowie massive Datensicherung und -wiederherstellung, absolut zuverlässig“, so Fürlinger.

Arbeitserleichternd für IT-Administratoren durch diverse Business Apps

Das TS-1685 arbeitet mit modernen IT-Verwaltungsfunktionen wie der zentralisierter Verwaltungslösung QRM+ für vernetzte Geräte. Mit der Anwendung können IT-Administratoren vernetzte Computing-Geräte wie Server, PCs und Thin-Clients entdecken, abbilden, überwachen und verwalten. QRM+ unterstützt zudem IPMI 2.0 und ein grafisches Topologiediagramm. Q“center verwandelt das TS-1685 in ein zentralisiertes System zur Verwaltung mehrerer QNAP NAS an verschiedenen Standorten und ermöglicht die Überwachung von Systemprotokollen sowie die Durchführung von Wartungsarbeiten und Firmware-Aktualisierungen.

Dank seiner hohen Kapazität unterstützt das TS-1685 Virtualisierungsumgebungen wie VMware, Citrix, Microsoft Hyper-V und Windows Server 2012 R2. Mit der Virtualization Station hostet das Business-NAS zudem direkt mehrere virtuelle Maschinen für Windows, Linux, UNIX und Android, über die Container Station betreiben Nutzer zahlreiche LXC- und Docker-basierte Anwendungen.

Anwender können das All-in-one-NAS für plattformübergreifende Dateifreigabe, Sicherung sowie Wiederherstellung und Sicherheitsaspekte nutzen. Zudem lassen zahlreiche QNAP Apps Nutzer produktiver arbeiten: Qsync ermöglicht geräteübergreifende Dateisynchronisierung und Synchronisierung von Teamordnern. Die Volltextsuchmaschine Qsirch hilft beim schnellen Auffinden von NAS-Dateien. Qfiling automatisiert Dateiorganisation nach Zeitplan, QmailAgent ermöglicht die zentrale Verwaltung mehrerer E-Mail-Konten und IMAP-Server. Notes Station bietet ein Werkzeug zur Online-Notizerstellung, das gemeinsames Schreiben ermöglicht. Außerdem unterstützt das TS-1685 VPN-Server und Client-Dienste und ein professionelles IP-Überwachungssystem.

Alle technischen Daten auf einen Blick

Produktname für Bestellungen – Systemspeicher und Netzteil

Prozessor: Intel-Xeon-Prozessor D-1521, 4 Kerne, 2,4 GHz
TS-1685-D1521-16G – 16 GB Non-ECC-RAM (8 GB RDIMM*4), 250-W-Netzteil
TS-1685-D1521-32G – 32 GB Non-ECC-RAM (16 GB RDIMM*4), 250-W-Netzteil
TS-1685-D1521-32G-550W – 32 GB Non-ECC-RAM (16 GB RDIMM*4), 550-W-Netzteil

Prozessor: Intel-Xeon-Prozessor D-1531, 6 Kerne, 2,2 GHz
TS-1685-D1531-32G – 32 GB Non-ECC-RAM (16 GB RDIMM*4), 250-W-Netzteil
TS-1685-D1531-64G – 64 GB Non-ECC-RAM (16 GB RDIMM*2), 250-W-Netzteil
TS-1685-D1531-64GR – 64 GB ECC-RAM (16 GB RDIMM*4), 250-W-Netzteil
TS-1685-D1531-128GR – 128 GB ECC-RAM (32 GB RDIMM*4), 250-W-Netzteil
TS-1685-D1531-64GR-550W – 64 GB ECC-RAM (16 GB RDIMM*4), 550-W-Netzteil
TS-1685-D1531-128GR-550W: – 128 GB ECC-RAM (32 GB RDIMM*4), 550-W-Netzteil

*Intel-Xeon-Prozessor D-1548 erfordert Mindestbestellmenge. Einzelheiten gibt es bei den QNAP-Vertriebsteams.

Intel-Xeon-D-Mehrkernprozessor, bis zu 128 GB DDR4-RAM; 12 x 2,5-Zoll-/3,5-Zoll-Festplatten/SSD-Steckplatz und 4 x 2,5-Zoll-SSD-Steckplatz, unterstützt SATA-6-Gb/s; unterteilte intelligente Kühlung; 6 x M.2-SATA-6-Gb/s-SSD-Steckplatz (mit integrierten M.2-Kühlmodulen, M.2-SSD ist optional erhältlich); 2 x 10GBASE-T-Port, 4 x Gigabit-Port; 2 x PCIe-Gen3- (x8) Steckplatz, 1 x PCIe-Gen2- (x4) Steckplatz; 3 x USB-3.0-Port; 1 x Lautsprecher; 1 x 3,5-mm-Audioausgang

Preis und Verfügbarkeit

Die einzelnen Varianten des QNAP TS-1685 sind ab sofort erhältlich – Preise zzgl. MwSt.:

TS-1685-D1531-128GR-550W – 5199 Euro
TS-1685-D1531-64GR-550W – 4199 Euro
TS-1685-D1531-128GR – 4699 Euro
TS-1685-D1531-64GR – 3699 Euro
TS-1685-D1531-64G – 3499 Euro
TS-1685-D1531-32G – 3099 Euro
TS-1685-D1521-32G-550W – 3099 Euro
TS-1685-D1521-32G – 2599 Euro
TS-1685-D1521-16G – 2399 Euro

Weitere Informationen und die vollständige QNAP-NAS-Produktpalette finden Sie unter www.qnap.de

Über QNAP

QNAP (Quality Network Appliance Provider) Systems, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochleistungsfähigen NAS-Systemen und NVR-Videoüberwachungslösungen. 2004 gegründet, hat sich QNAP mit Hauptsitz in Taipeh als Anbieter kompletter Netzwerklösungen sowohl im Unternehmensbereich als auch bei privaten Nutzern im internationalen Markt etabliert. Einfache Bedienung, stabiler Betrieb, professionelles Speichermanagement, Multimedia-Anwendungsmöglichkeiten, skalierbare Speichersysteme und absolute Zuverlässigkeit sprechen für sich. QNAP Produkte steigern maßgeblich die betriebliche Effizienz und sind als Allround-Netzwerklösungen äußerst beliebt.

Weitere Informationen:
http://www.qnap.de

Firmenkontakt
QNAP Munich
Mathias Fürlinger
Trausnitzstraße 8
81671 München
+49 (0)89/38156299-0
qnap@epr-online.de
http://www.qnap.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Sophia Druwe, Julia Kiefer
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 (0)821/4508-7912
sd@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Computer IT Software

QNAP ergänzt schraubenlose Mini NAS Serie

QNAP TS-453Bmini: NAS mit 14-nm-Quad-Core-Prozessor und neuer Firmware QTS 4.3

QNAP ergänzt schraubenlose Mini NAS Serie

QNAP TS-453Bmini (Bildquelle: QNAP)

München/Deutschland, Taipeh/Taiwan, 7. März 2017 – QNAP Systems, Inc. liefert ab sofort das hochformatige TS-453Bmini für Privatanwender sowie Heim- und Kleinbüros. Der NAS-Experte hat das platzsparende 4-Bay-Modell mit dem 1,5GHz-Intel-Celeron Quad-Core-Prozessor ausgestattet – erweiterbar auf 2,3 GHz. Es kombiniert elegantes werkzeugloses Design mit hoher Leistung: Das Mini NAS verfügt über AES-NI-Verschlüsselung, 4K-UHD-Ausgabe und Transkodierung. Dank vielseitiger Datenspeicher- sowie Sicherungs-, Freigabe- und Multimediaoptionen passt es sowohl optimal in kleine Arbeitsumgebungen als auch ins Heimnetzwerk. Das QNAP TS-453Bmini ist ab sofort ab der UVP von 511,00 Euro inkl. MwSt. verfügbar.

QNAP baut seine exklusive Serie hochformatiger NAS rund um das TS-453mini aus: Auch das neue TS-453Bmini verfügt über ein kompaktes und elegantes Design sowie ausgezeichnete Leistung. Ausgestattet mit 4 GB oder 8 GB DDR3L-Dualkanal-RAM – erweiterbar bis 8 GB – sowie zwei Gigabit-LAN-Ports und SATA-6-Gb/s, erreicht das Mini NAS Lesegeschwindigkeiten von bis zu 225 MB/s. Gleichzeitig werden Aufgaben in dualen Netzwerkumgebungen reibungslos und schnell ausgeführt.

Das TS-453Bmini verfügt über hardwarebeschleunigte Intel-AES-NI-256-Bit-Verschlüsselung für Freigabeordner und das komplette NAS-Volume, wodurch Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 225 MB/s erreicht und Datensicherheit ohne Leistungseinbußen gewährleistet werden. Darüber hinaus können Nutzer den Speicherplatz des TS-453Bmini per Erweiterungsgehäuse UX-800P und 10-TB-Festplatten auf bis zu 120 TB erweitern.

Seine nutzerfreundliche Ausstattung, die lautlose Kühlung und einstellbare LEDs machen das NAS zur idealen Lösung für kleinere Einsatzumgebungen und IT-Einsteiger. Dank dem werkzeuglosen Design lässt sich das TS-453Bmini einfach installieren, das Aufrüsten von Laufwerken und Arbeitsspeicher ist unkompliziert.

Platzsparende Hardware – große Möglichkeiten dank umfassender Software

Dank QNAPs neuem 64-Bit-basierten NAS-Betriebssystems QTS 4.3 bietet das TS-453Bmini zahlreiche neue und verbesserte Anwendungen: Die Container Station unterstützt verschiedene Container-Anwendungen und bietet Unterstützung von OIoT Containers und IoT-Anwendungen. Mit der Virtualization Station führen Nutzer mehrere Windows-, Linux-, UNIX- und Android-basierte virtuelle Maschinen aus. QmailAgent zentralisiert mehrere E-Mail-Konten und vereinfacht die tägliche E-Mail-Verwaltung. Per Qcontactz speichern und verwalten Nutzer ihre Kontaktdaten zentral.

Das TS-453Bmini nutzt fortschrittliche Virtualisierungstechnologien zur reibunglosen Integration von QTS und Linux. Durch die Installation der Linux Station und den Anschluss von Tastatur, Maus und HDMI-Display kann das TS-453Bmini problemlos als Ubuntu-PC genutzt werden – wodurch etwa IoT-Entwicklern die Arbeit erleichtert wird. Dank 4K-UHD-Ausgabe und Echtzeittranskodierung funktioniert Entertainment mit dem TS-453Bmini reibungslos – auch an Orten mit eingeschränkter Netzwerkbandbreite.

„Das neue TS-453Bmini übertrumpft unser erstes NAS TS-453mini hinsichtlich Hard- und Software deutlich: Von seinem 64-Bit-Quad-Core-Prozessor und QTS 4.3 profitieren nicht nur Heimnutzer, sondern auch IoT-Entwickler. Durch die Unterstützung von Ubuntu können zusätzlich IoT-Anwendungen entwickelt und ein sicheres privates Cloud-System für IoT-Speicher aufgebaut werden“, sagt Mathias Fürlinger, QNAP Business Development Bereichsleiter DACH bei QNAP.

QNAPs TS-453Bmini unterstützt VMware, Microsoft und Citrix zur flexiblen Nutzung und Verwaltung von Virtualisierungsumgebungen sowie plattformübergreifende Dateifreigabe zwischen Windows, Mac und Desktop-/Notebook-Sicherung – darüber hinaus Windows AD, LDAP-Verzeichnisdienste und Windows ACL zur Verbesserung der Effizienz von Berechtigungseinstellungen. Zudem bietet das TS-453Bmini flexible Sicherungslösungen für Windows und Mac sowie Notfallwiederherstellungslösungen mit RTRR, rsync und Cloud-Speichersicherung.

Alle technischen Daten zum TS-453Bmini auf einen Blick

– TS-453Bmini-4G: vier GB DDR3L-Dualkanal-RAM (2 x 2 GB)
– TS-453Bmini-8G: acht GB DDR3L-Dualkanal-RAM (2 x 4 GB)

Vertikales und Desktop-Design, NAS mit vier Schächten unterstützt Hot-Swapping-fähige 3,5-Zoll-/2,5-Zoll-SATA-Festplatten oder -SSDs, Intel-Celeron-Quad-Core-Prozessor J3455 mit 1,5 GHz (Steigerung bis 2,3 GHz), 4/8 GB RAM (erweiterbar bis 8 GB), hardwarebeschleunigte AES-NI-Verschlüsselung, 2 x Gigabit-RJ45-LAN-Port, 1 x HDMI 4K UHD bei 30 Hz, 4 x USB-3.0-Port, 1 x USB-2.0-Port, Fernbedienung (RM-IR002)

Verfügbarkeit

Das neue TS-453Bmini mit 4GB RAM ist ab sofort zur UVP von 511,00 Euro, mit 8GB RAM für 630,00 Euro inkl. MwSt. verfügbar.
Weitere Informationen und die vollständige QNAP-NAS-Produktpalette finden Interessierte unter www.qnap.de

Über QNAP

QNAP (Quality Network Appliance Provider) Systems, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochleistungsfähigen NAS-Systemen und NVR-Videoüberwachungslösungen. 2004 gegründet, hat sich QNAP mit Hauptsitz in Taipeh als Anbieter kompletter Netzwerklösungen sowohl im Unternehmensbereich als auch bei privaten Nutzern im internationalen Markt etabliert. Einfache Bedienung, stabiler Betrieb, professionelles Speichermanagement, Multimedia-Anwendungsmöglichkeiten, skalierbare Speichersysteme und absolute Zuverlässigkeit sprechen für sich. QNAP Produkte steigern maßgeblich die betriebliche Effizienz und sind als Allround-Netzwerklösungen äußerst beliebt.

Weitere Informationen:
http://www.qnap.de

Firmenkontakt
QNAP Munich
Mathias Fürlinger
Trausnitzstraße 8
81671 München
+49 (0)89/38156299-0
qnap@epr-online.de
http://www.qnap.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Julia Kiefer, Cornelie Elsässer
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 (0)821/4508-7912
jk@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Computer IT Software

QNAPs TS-431X: Komplexe IT-Abläufe mit preis-leistungsstarkem NAS vereinfachen

QNAPs TS-431X: Komplexe IT-Abläufe mit preis-leistungsstarkem NAS vereinfachen

TS-431X von QNAP: 4-Bay-Modell für KMU mit integriertem 10-GbE-SFP+-Port für hohe Bandbreite (Bildquelle: QNAP)

München/Deutschland, Taipeh/Taiwan, 2. März 2017 – QNAP Systems, Inc. liefert ab sofort das neue Unternehmens-NAS TS-431X. Das kostengünstige 4 Bay-Modell für KMU ergänzt das erfolgreiche Portfolio der TS x31X Reihe, bestehend aus TS 531X und TS-831X. Es arbeitet mit einem 1,7-GHz-Dual-Core-Prozessor Alpine AL-212 von AnnapurnaLabs und 2 GB/8 GB DDR3-RAM. Dank integriertem 10-GbE-SFP+-Port und hardwarebeschleunigter Verschlüsselung eignet sich das TS-431X zur schnellen und geschützten Datenübertragung. KMU können Daten auf dem NAS einfach sichern und wiederherstellen, zudem profitieren sie von produktivitätssteigernden Funktionen wie containerisierter Virtualisierung und zentralisierter E-Mail-Verwaltung. QNAP TS-431X ist in der 2GB-Version ab sofort für 329 Euro, mit 8GB RAM für 469 Euro zzgl. MwSt. erhältlich.

Das neue TS-431X von QNAP kommt auf Lesegeschwindigkeiten von bis zu 956 MB/s mit 10 GbE und Schreibgeschwindigkeiten von bis zu 312 MB/s mit Volume-basierter AES-256-Bit-Datenverschlüsselung. Neben dem 1,7-GHz-Dual-Core-Prozessor Alpine AL-212 von AnnapurnaLabs hat das KMU-Modell 2 GB oder 8 GB DDR3-RAM zur Verfügung und ist auf 8 GB erweiterbar. Das 4-Bay-NAS für 2,5- sowie 3,5-Zoll-SATA-6-Gb/s-Festplatten oder -SSDs integriert einen 10-GbE-SFP+-Port für starken Datendurchsatz – selbst bei intensiver Datenübertragung – sowie schnelle Sicherung und Wiederherstellung bei stetig wachsenden Datenmengen. Neben den größeren Modellen TS-531X und TS-831X ergänzt das NAS mit vier Schächten die erfolgreiche TS-x31X Reihe von QNAP.

„Das TS-431X von QNAP zielt auf die einfache Lösung komplexer und anspruchsvoller Anwendungen in heutigen IT-Umgebungen und eignet sich etwa für Organisationen mit begrenztem Budget, die dennoch hohe Bandbreite benötigen „, sagt Mathias Fürlinger, QNAP Business Development Bereichsleiter DACH bei QNAP.

QNAPs TS-431X arbeitet mit der Container Station, die die Virtualisierungs-Technologien LXC und Docker integriert und Nutzern damit unbegrenzt containerisierte Anwendungen ermöglicht. Zudem bietet es die innovativen QIoT Container zur Speicherung von IoT-Daten. Verbesserungen IoT-basierter Mikrodienste und die Modernisierung veralteter Apps für neue Geschäftsmöglichkeiten sind mit dem TS-431X einfach möglich.

Das All-in-one-Modell bietet grundlegende plattformübergreifende Dateifreigabe sowie deren Sicherung, Wiederherstellung und Sicherheit. Darüber hinaus lassen die QNAP Apps Nutzer produktiver arbeiten: Mit QmailAgent verwalten Nutzer mehrere E-Mail-Konten von beliebten E-Mail-Diensten und IMAP-Servern zentral; Notes Station hilft Anwendern mit dem Teamarbeit-Werkzeug bei der Online-Notizerstellung; Qsync ermöglicht geräteübergreifende Datei- und Teamordner-Synchronisierung und die leistungsfähige Volltextsuchmaschine Qsirch spürt Dateien auf dem NAS schnell auf. Das TS-431X unterstützt VPN-Server und VPN-Client, IP-Überwachungssystem und VJBOD (Virtual JBOD) zur Erweiterung der Speicherkapazität anderer QNAP NAS.

Alle technische Daten auf einen Blick

– TS-431X-2G: 2 GB DDR3-RAM (2 GB x 1)
– TS-431X-8G: 8 GB DDR3-RAM (8 GB x 1)

Tower-Modell mit vier Schächten, 1,7-GHz-Dual-Core-Prozessor Alpine AL-212 von AnnapurnaLabs; hardwarebeschleunigte Verschlüsselungsengine, Hot-Swapping-fähige 2,5-/3,5-Zoll-SATA-6-Gb/s-Festplatten oder -SSDs; 1 x 10-Gigabit-SFP+-Port; 2 x Gigabit-RJ-45-Ports; 3 x USB-3.0-Port; Steckplatz für Kensington-Schloss

Verfügbarkeit

Das neue NAS TS-431X ist in der 2G-Version ab sofort zum Preis von 329 Euro, in der 8GB-Version für 469 Euro zzgl. MwSt. erhältlich. Weitere Informationen und das vollständige QNAP-NAS-Sortiment finden Sie unter www.qnap.com

Über QNAP

QNAP (Quality Network Appliance Provider) Systems, Inc. ist ein weltweit führender Hersteller von hochleistungsfähigen NAS-Systemen und NVR-Videoüberwachungslösungen. 2004 gegründet, hat sich QNAP mit Hauptsitz in Taipeh als Anbieter kompletter Netzwerklösungen sowohl im Unternehmensbereich als auch bei privaten Nutzern im internationalen Markt etabliert. Einfache Bedienung, stabiler Betrieb, professionelles Speichermanagement, Multimedia-Anwendungsmöglichkeiten, skalierbare Speichersysteme und absolute Zuverlässigkeit sprechen für sich. QNAP Produkte steigern maßgeblich die betriebliche Effizienz und sind als Allround-Netzwerklösungen äußerst beliebt.

Weitere Informationen:
http://www.qnap.de

Firmenkontakt
QNAP Munich
Mathias Fürlinger
Trausnitzstraße 8
81671 München
+49 (0)89/38156299-0
qnap@epr-online.de
http://www.qnap.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Julia Kiefer, Cornelie Elsässer
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 (0)821/4508-7912
jk@epr-online.de
http://www.epr-online.de