Tag Archives: Nahversorgung

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Bayern-Tag bei Rondo on Ice in Hanau: Eislaufen zum halben Preis

Shoppen und Schlittschuhlaufen / Rondo on Ice heißt Feiertagsbesucher aus dem Nachbarland willkommen / Attraktiver 2-für-1-Preis auf einer der schönsten Eisbahnen in Hessen

Bayern-Tag bei Rondo on Ice in Hanau: Eislaufen zum halben Preis

Den Dreikönigstag nutzen traditionell viele Franken und Bayern für einen Trip ins benachbarte Hessen. Das Rondo in Hanau-Steinheim heißt die Gäste aus dem Nachbarland mit einem besonders attraktiven Angebot willkommen: Einkaufen und Schlittschuhlaufen in einem der schönsten Nahversorgungszentren Deutschlands – und das zum halben Preis auf einer der schönsten Eisbahnen in Hessen.

Auf der 370 Quadratmeter großen Eisfläche auf dem See vor dem Rondo Steinheim (15 Geschäfte – Supermärkte, Discounter, Fachhändler, Gastronomie- und Dienstleistungsbetriebe sowie eine Elektrotankstelle) können Eislaufbegeisterte ihre Runden drehen. Wer keine Schlittschuhe hat, kann sich vor Ort welche ausleihen. Zum Dreikönigstag gilt für alle Gäste aus Bayern: Zwei fahren, nur einer zahlt Eintritt. Einfach Personalausweis mitbringen – und dem Wintervergnügen steht nichts mehr im Wege. Die Eisbahn säumen gemütliche Buden mit Würstchen, Crepes, gebrannten Mandeln, Glühwein oder Kinderpunsch.

Überblick Rondo on Ice: Öffnungszeiten: täglich von 14 bis 20 Uhr. In den hessischen Winterferien (bis 13.01.18) ist die Eisbahn täglich von 11 bis 20 Uhr geöffnet. Eintritt: 4,00 Euro pro Person, Kinder und Jugendliche bis einschließlich 16 Jahren zahlen 3,00 Euro.

Alle Informationen zu Events und Aktionen finden sich auf www.facebook.com/Rondo.Steinheim und auf www.rondo-steinheim.com

Das architektonisch einzigartige Nahversorgungszentrum im Hanauer Stadtteil Steinheim liegt verkehrsgünstig an der B45 und bildet das neue Südportal zur Stadt. Auf über 12.000 Quadratmetern gruppieren sich 15 Einzelhandelsgeschäfte und Gastronomiebetriebe rund um einen See mit Springbrunnen und einer 12 Meter hohen Fontäne. Im Winter entsteht auf dem See eine Eisfläche, die zum Schlittschuhfahren und Eisstockschießen einlädt. Das Rondo Steinheim mit seinen rund 500 kostenlosen Parkplätzen entstand nach einer Bauzeit von weniger als einem Jahr auf dem Gelände eines früheren Möbelhauses, das über 10 Jahre lang brachlag. Errichtet wurde das neue Einkaufszentrum von dem auf Einzelhandelsunternehmen spezialisierten Immobilienentwickler Schoofs Immobilien GmbH Frankfurt in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Hanau. Planung und Ausführung lagen in der Verantwortung der Wuppertaler Rathke Architekten BDA.

Kontakt
RONDO STEINHEIM Nahversorgungszentrum Hanau-Steinheim
Alexander Paul
Frankfurter Straße 20
63150 Heusenstamm
06104 6698 24
ap@ballcom.de
https://www.rondo-steinheim.com/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Artikel des täglichen Bedarfs steigern Kundenbindung, Frequenz und Umsatz im selbständigen Einzelhandel

zentrada.network empfiehlt dem selbständigen Einzelhandel in Zentrumsnähe die Aufnahme von Verbrauchsartikeln ins Sortiment. Lücken in der Nahversorgung, die durch die Schließung von Schlecker-Filialen entstanden sind, können damit geschlossen werden.

Artikel des täglichen Bedarfs steigern Kundenbindung, Frequenz und Umsatz im selbständigen Einzelhandel

Onlineshop Osma Werm

Wie kann der selbständige Einzelhändler in Zentrums- oder Stadtteillage überleben? Und wie kann die Nahversorgung auch in ländlichen Gebieten sichergestellt werden? Diese Fragen werden von Händlern, Lieferanten und Bürgervertretern intensiv diskutiert. Das Einkäufernetzwerk zentrada registriert in den vergangenen Monaten eine deutliche Zunahme an Bestellungen von Gütern des täglichen Bedarfs.

Dabei ist es gerade die Insolvenz einer Drogeriemarktkette, die unzähligen kleineren selbständigen Einzelhändlern neue Perspektiven eröffnet. Denn die Schließung tausender Schleckerfilialen im Sommer 2012 konnte von vielen kleinen Händlern zum Sortimentsausbau in der Umfeldversorgung genutzt werden.
Das jedenfalls ist im Einkäufernetzwerk des zentrada.networks zu beobachten. Hier werden seit über sechs Monaten günstige Drogeriewaren und Haushaltsartikel mit starken Wachstumsraten von den typisch selbständigen Einzelhändlern geordert.

Der Einzelhandel schafft mit den „Artikeln des täglichen Bedarfs“ nicht nur Zusatzumsatz und Ertrag, sondern bietet seinen Käufern ein Warensortiment, welches automatisch die Besuchsfrequenz erhöht und dabei den Gelegenheitskauf auch im Stammsortiment fördert.“ Im Segment der Günstigwaren, Zweitmarken und des täglichen Bedarfs ist zudem die Konkurrenz aus dem Internethandel auf absehbare Zeit beherrschbar“, erklärt zentrada-Chef Ingo Schloo den Trend.

Das zentrada.network hat sich mit Großhandelsmarktplätzen und Büros in acht europäischen Ländern etabliert und bietet schon heute über 300.000 selbständigen Einzelhändlern die Vorteile der Internettechnologie und des euopäischen Beschaffungsmarktes für den Einkauf von Handelswaren aus allen Konsumgüterbereichen zu Großhandelspreisen. Über den integrierten TradeSafe-Service sparen gewerbliche Einkäufer viel Zeit in der Bestellverwaltung und sind europaweit bei allen Transaktionen gegen die Probleme und Risiken in der gesamten Bestellabwicklung abgesichert.

Über 25.000 Artikel aus dem Bereich der Drogerie- und Haushaltwaren sind auf zentrada-Deutschland von führenden Anbietern wie Osma Werm GmbH, Stolz GmbH der Modelite Group GMI oder Bahama Warenvertriebs GmbH gelistet.

Führend ist dabei der Lieferant Osma Werm mit Drogeriewaren der Eigenmarke „Elina“ und Markenkosmetik sowie Kleinpreisartikeln, Haushaltswaren und Saisonartikeln. Aber auch Elektroartikel (Batterien etc.), Schreibwaren, Spielwaren sowie Kurzwaren und Socken sind beliebte Produkte im Sortiment.

Das starke Umsatzwachstum für das Segment Verbrauchsgüter ist europaweit auch in den Niederlanden, Italien und Frankreich spürbar. Die aktuellen Zahlen aus dem zentrada.network-Monitor zeigen, dass sich der Trend in der Breite festsetzt und sich unabhängig vom Schlecker-Effekt etablieren kann.

Mehr Info und Registrierung als gewerblicher Einkäufer oder Anbieter im zentrada.network:
http://www.zentrada.de

Mehr Info zu Tradesafe:
http://www.tradesafe.eu

„Unabhängige Einzelhändler sind ganz nah am Kunden … aber oft weit weg von den besten Lieferanten“. Dieses Problem will das 2002 gegründete und heute mit Abstand führende internetbasierte Handelsnetzwerk für Konsumgüter in Deutschland und Europa für seine Mitglieder lösen.
Heute haben über 310.000 gewerbliche Einkäufer online Zugriff auf die Großhandelsangebote von über 1.000 Importeuren, Herstellern, Überhangvermarktern und Großhändlern. Angeboten werden Sortimentsprodukte, Trend- und Markenartikel sowie Sonderposten aus allen Warengruppen des Konsumgüterhandels. Auf den geschlossenen zentrada-Großhandelsmarktplätzen in acht europäischen Ländern sind über 1.500.000 Angebote aus ganz Europa gelistet und direkt online zu bestellen.
Mit der integrierten TradeSafe Bestell- und Zahlungsabwicklungsplattform lassen sich Warenkörbe und Bestellungen anbieterübergreifend einfach und mit einem 100prozentigen BtoB-Käuferschutz auch international ohne Risiken für die Handelspartner abwickeln.
Die Basic Membership zum gewerblichen Großhandelseinkauf ist kostenfrei.
Im Rahmen einer Professional Membership werden ein 14-tägiges Mitgliedermagazin, spezielle Preisvergleichsfunktionen sowie ein attraktives Vorteilsprogramm geboten.

Kontakt
zentrada.network GmbH
Martina Schimmel
Kantstraße 38
97074 Würzburg
0931/35981-0
presse@zentrada.de
http://www.zentrada.de

Pressekontakt:
zentrada.network
Martina Schimmel
Kantstraße 38
97074 Würzburg
0931/35981-10
presse@zentrada.de
http://www.zentrada.de