Tag Archives: Muttertag

Sonstiges

Kreativ zum Muttertag: Mit der „Artnight“ Geschenke selber malen

Kreativ zum Muttertag: Mit der "Artnight" Geschenke selber malen

Im Centro Oberhausen ist am 12.05.2018 der beliebte Kunstworkshop „Artnight“ zu Gast. Besucher können einen Tag vor dem Muttertag ein ganz persönliches Geschenk kreieren: Ein selbst gemaltes Bild. Supportet werden sie dabei von echten Künstlern.

Oberhausen, den 11.05.2018 – Die liebe Mutter an ihrem Ehrentag mit einem individuellen Geschenk überraschen – das können Eltern mit ihren Kindern, oder Jugendliche ab 16 Jahren, am 12.05.2018 zwischen 13.00 und 17.30 Uhr im Centro. In dieser Zeit gastiert die „Artnight“ im Einkaufszentrum. Besucher malen unter Anleitung von professionellen Künstlern ein Bild für die Mutter oder gemeinsam mit ihr. Der außergewöhnliche Kunstworkshop findet im Mitteldom und vor Galeria Kaufhof statt.

Mitmachen kann jeder, der im Besitz einer Centro-Treuekarte ist. Wer noch kein Treueprogramm-Mitglied ist, kann sich vor Ort anmelden und sogleich bei der „Artnight“ mitmachen. Alle Informationen zur Anmeldung gibt es auf der Facebook-Seite des Centro oder auf www.Centro.de

Ein echtes Kunstwerk malen – in nur 30 Minuten
Vorkenntnisse sind bei der „Artnight“ nicht erforderlich. Echte Künstler betreuen jeden Teilnehmer, sodass ein Bild entsteht, das begeistert – in gerade einmal 30 Minuten. Dabei können Besucher wählen zwischen dem Muttertags „Statement-Painting“ als Geschenk für die Mutter oder dem „Blumen-Duo“ mit der Mutter zusammen. Und wer weiß, vielleicht entdeckt der ein oder andere seine künstlerische Ader.

Das „Artnight“-Konzept – gemeinsam kreativ sein
Bekannt geworden ist das Berliner Start Up durch die Fernsehserie „Die Höhle der Löwen“, bei der die Jury vom Konzept der Künstler begeistert war. Die „Artnight“ bietet schließlich eine neue Form der Unterhaltung: Nette Menschen in ungezwungener Atmosphäre treffen, Locations kennenlernen, Drinks genießen und dabei ein Kunstwerk zaubern.

Weitere Informationen zur „Artnight“ und zur Anmeldung finden Sie auf der Facebook-Seite des Centro oder unter www.centro.de

Pressekontakt:
lauffeuer Kommunikation
Jörn Rebentrost
jr@lauffeuer-kommunikation.de
Tel.: +49 (0) 716 61 33 20

Europas größtes Freizeit- und Shoppingscenter

Firmenkontakt
Centro Management GmbH
Markus Römer
Promenade 555
46047 Oberhausen
040 716 61 33 16
040 716 61 33 11
jw@lauffeuer-kommunikation.de
http://www.centro.de

Pressekontakt
lauffeuer Kommunikation GmbH
Jonas Windler
Hoheluftchaussee 20
20253 Hamburg
040 716 61 33 16
040 716 61 33 11
jw@lauffeuer-kommunikation.de
http://www.lauffeuer-kommunikation.de

Politik Recht Gesellschaft

Muttertag: Vielfältige Rollenerwartungen bringen Mütter unter Druck

Mütter zu stärken, bekämpft Familienarmut

Stuttgart/Freiburg, 11. Mai – Für viele Frauen stimmt das heile Bild von Müttern, das der Muttertag entwirft, nicht: ausgeglichen, glücklich, umringt von den Lieben. Immer mehr Mütter sind gezwungen, bis an die Grenze ihrer Kräfte zu gehen. Ein Großteil der Alleinerziehenden und auch viele andere Frauen leisten einen existenziellen und unverzichtbaren Beitrag zum Familieneinkommen. Zugleich fühlen sie sich hauptverantwortlich für die Fürsorge ihrer Kinder. Aus Sicht der Caritas Baden-Württemberg haben viele Frauen keine andere Wahl, als diesen Rollenerwartungen gerecht zu werden. „Kinder zu haben und eine Familie zu gründen darf nicht weiterhin ein Armutsrisiko sein“, so die Caritasdirektoren Pfarrer Oliver Merkelbach (Rottenburg-Stuttgart) und Mathea Schneider (Freiburg). „Trotz dieser oft schwierigen Bedingungen geben Mütter alles, um für sich und ihre Kinder eine Perspektive zu eröffnen.“ Daher fordert die Caritas mehr Hilfen für Familien, damit gerade für Mütter weniger Überlastungssituationen entstehen.

Angesichts dieses Engagements vieler Mütter ist es aus Sicht der Caritas erschreckend, dass immer mehr Frauen in Armut geraten. 48 Prozent der Alleinerziehenden sind im Südwesten arm. „Häufig leben Frauen gerade deshalb in Armut, weil sie einen Großteil der Sorgearbeit für die Kinder übernommen haben. Sie nehmen schlechte Rückkehrchancen in den Beruf in Kauf, arbeiten in Teilzeit, in befristeten Arbeitsverhältnissen oder Minijobs und haben daher später einmal deutlich geringere Renten“, so Schneider und Merkelbach.

Die Caritas unterstützt daher die Bestrebungen, die Berufstätigkeit von Müttern zu ermöglichen. Sie stelle einen effektiven Schutz vor Kinder- und Frauenarmut dar. Ergänzend zum Jobangebot brauche es den Ausbau der Ganztagesschule, der Kinder- und Familienzentren und passende Betreuungsangebote. Eine qualitativ gute Betreuung unterstütze Kinder in ihrem Sozialverhalten und Lernen. „Inzwischen wissen wir: Kinderbetreuung ist auch ein wichtiger Baustein im Kampf gegen Familienarmut.“ Die Caritas begrüßt daher den Rechtsanspruch auf Ganztagesbetreuung im neuen Koalitionsvertrag. Damit dieser Anspruch auch in Baden-Württemberg erfüllt werden kann, müssen die bestehenden Angebote weiter qualitätsvoll ausgebaut werden.

Die Caritas Baden-Württemberg betont die Notwendigkeit, als Frau eine gute berufliche Qualifizierung zu erreichen. Die Förderung der Teilzeitausbildungen seien wichtige politische Signale. Denn Frauen ohne Abschluss hätten deutlich weniger Chancen und Verdienstaussichten. „Wir fordern weiter, dass sämtliche politische Entscheidungen das Kriterium „Familienverträglichkeit“ erfüllen. Ob ein Gesetz familien-freundlich ist, muss auch in der Steuer- und Rentenpolitik, in der Wohnungs- und Arbeitsmarktpolitik berücksichtigt werden“, so die Caritasdirektoren.

Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche vertritt die Caritas in Baden-Württemberg rund 3.800 Einrichtungen mit mehr als 175.000 Plätzen in unterschiedlichen Hilfefeldern, in denen 65.000 Mitarbeiter/innen tätig sind.

Kontakt
Caritas in Baden-Württemberg
Eva-Maria Bolay
Strombergstr. 11
70188 Stuttgart
0711/2633-1288
bolay@caritas-dicvrs.de
http://www.caritas-rottenburg-stuttgart.de

Sonstiges

Blumen zum Muttertag – gekauft ist gekauft

ARAG Experten über Rechte beim Onlinekauf von frischen Blumen

Blumen zum Muttertag - gekauft ist gekauft

Wer am Muttertag ohne Blumen dasteht, hat meist schlechte Karten.

Der übliche Weg am Muttertag führt wahrscheinlich in einen ganz normalen Blumenladen. Doch auch an Tankstellen oder im Discounter bekommt man auf den letzten Drücker Blumensträuße. Wer es bequem mag und etwas besser organisiert ist, kann sich sogar frische Schnittblumen im Internet bestellen. Aber funktioniert das? Kommen die Blumen tatsächlich frisch an? Und was passiert, wenn der Strauß welk ist oder nicht der Bestellung entspricht? Oder wenn die Blumen nicht pünktlich geliefert werden? Abgesehen davon, dass man seiner Schwiegermutter erst einmal aus dem Weg gehen sollte – darf man den Strauß einfach wieder zurückschicken?

Rückgaberecht bei Onlinekäufen
Jeder Online-Besteller hat das Recht, den Vertrag innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen. Immer, wenn die bestellte Ware beim Paketdienst festhängt, zunächst an den falschen Empfänger ausgeliefert wurde oder einfach nicht gefällt, kann man als Kunde das gesetzliche Widerrufsrecht als Joker ziehen. Und jetzt das große „Aber“ der ARAG Experten: Bei Blumenbestellungen gilt dieses Rückgaberecht nicht. Denn Schnittblumen sind schnell verderblich und können vom Händler anschließend nicht noch einmal verkauft werden. Nur bei Blumen im Topf sieht es anders aus. Die darf man – sogar ohne Angabe von Gründen – innerhalb von zwei Wochen zurückgeben.

Sorgfalt bei der Online-Bestellung
Um Ärger mit falsch oder zu spät gelieferten Blumen – und damit womöglich auch mit der Ehefrau – zu vermeiden, raten die ARAG Experten daher, den Blumenstrauß im Netz sorgfältig auszuwählen. In der Regel bemühen sich die Online-Anbieter, so nah wie möglich am abgebildeten Vorbild zu bleiben, es kann jedoch immer wieder passieren, dass saisonal bedingt nicht alle Blumen verfügbar sind und auf Ersatzblumen zurückgegriffen werden muss. Auch die korrekte Schreibweise der Empfängeradresse verhindert Probleme und Verzögerungen bei der Lieferung. Zu Stoßzeiten wie z.B. dem Muttertag kann es zudem sein, dass der Händler längere Lieferzeiten hat. Die ARAG Experten raten auch zu einem Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Manche Händler wälzen das Risiko einer verspäteten Standardbestellung auf den Besteller ab. Verbraucher sollten sich eine pünktliche Lieferung daher ausdrücklich zusichern lassen, oft ist diese allerdings mit Mehrkosten verbunden.

Frischegarantie
Auch wenn das Widerrufsrecht für Online-Blumen nicht gilt: Welke Blumen müssen nicht angenommen werden. Und die meisten Händler bieten eine sieben Tage Frische-Garantie an. Dazu werden die Sträuße so gebunden, dass die Blumen erst beim Kunden richtig aufblühen. Das Problem dabei: Meist sieht man die Blumen, die man online verschenkt, ja gar nicht. Und die meisten Mütter sind wahrscheinlich froh, überhaupt einen Muttertags-Gruß zu bekommen und werden sich kaum über hängende Rosenköpfe beschweren. Hat man jedoch die Chance, einen Blick auf sein Geschenk zu werfen und stellt fest, dass die Blumen schon bei Ankunft schlapp sind oder bereits nach kurzer Zeit verwelken, kann man nach Auskunft der ARAG Experten von seinem Gewährleistungsrecht Gebrauch machen und sein Geld zurückfordern. Wird der Blumenstrauß durch einen Floristikpartner vor Ort geliefert, besteht unter Umständen sogar die Möglichkeit auf Nachbesserung.

Pünktliche Lieferung
Wer benötigt schon Blumen einen Tag nach Muttertag? Ist die Lieferung des Blumenstraußes zum Muttertag vereinbart oder wirbt der Online-Händler mit einer pünktlichen Lieferung, ist das Geschäft fix. In dem Fall darf der Kunde sein Geld zurückverlangen. Auch wenn man einen Express-Zuschlag für eine Punktlandung zum Muttertag bezahlt hat oder wenn die Blumen gar nicht ankommen, darf man sein Geld zurückfordern.

Doch ob Online-Bestellung oder der schnelle Strauß vom Supermarkt: Wer am Muttertag ohne Blumen dasteht, hat schlechte Karten. Und muss hoffen, dass die Schwiegermutter im Urlaub, die Mutter nachsichtig und die Ehefrau entspannt ist.

Mehr zum Thema unter:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/sonstige/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211 963-2560
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Mode Trends Lifestyle

Cellularline hat das passende Geschenk zum Muttertag

Cellularline hat das passende Geschenk zum Muttertag

Am 13. Mai ist Muttertag! Um die geliebte Mutter mit einem schönen Geschenk zu überraschen, bietet Cellularline eine feine Auswahl an Gagdets, die Design und Funktionalität vereinen.

Sensation Case
Die speziell für das iPhone 7, iPhone 8 und iPhone X entworfenen Sensation Cases sind eine Mischung aus Eleganz und Stil für einen verblüffenden Wow-Effekt!
Die Sensation Cases aus Silikon schützen das iPhone vor Stößen und Stürzen. Sie haben eine besonders angenehm weiche Oberfläche, die sich geschmeidig anfühlt: Diese Accessoires schützen das Gerät, gewähren vollständigen Zugriff auf die Tasten und Anschlüsse und sorgen für maximale Sicherheit und optimalen Schutz.
Erhältlich in den vier Farben Blau, Schwarz, Pink und Rot. Preis: 24,99€

Freepower Slim
Die Powerbank-Serie besteht aus drei ultraflachen Modellen mit unterschiedlicher Stromstärke: Nur 7,5 mm Dicke für die 3000 mAh Version, 13 mm für die Freepower Slim mit 5000 mAh und 20 mm für das neueste Modell mit 10000 mAh.
Durch die Fast Recharge-Technologie halbiert sich die Zeit für eine vollständige Akkuladung. Dank des Simultan-Ladesystems ist es möglich, sie gleichzeitig mit dem Smartphone zu laden.
Die Geräte sind in den Farben blau, limonengrün, schwarz und weiß erhältlich.
Preise: Freepower Slim 3000: 16,99€; Freepower Slim 5000: 19,99€; Freepower Slim 10000: 36,99€

Stardust: Glamourös und funkelnd
Mit farbenfrohem Glitter, Pailletten und Perlen lässt die neue Schutzhülle von Cellularline STARDUST das Smartphone funkeln!
Erhältlich in den vier Mustern Aloha, Leopard, Pineapple und Caticorn für das iPhone X/8/7, Galaxy S8/S9 und Huawei P10.
Preis: 12,99€

Die Cellular Italia SPA wurde 1990 in Reggio Emilia gegründet. Cellularline® ist das führende Unternehmen auf dem Markt für Smartphone- und Tablet-Zubehör. Cellular Italia ist ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es um Zubehör für Multimediageräte geht und bietet seinen Kunden exzellente Leistung, einfache Anwendung und einzigartige Benutzererfahrung. Derzeit beschäftigt das Unternehmen 200 Mitarbeiter und die Marke Cellularline® wird in über 60 Ländern vermarktet.

Firmenkontakt
Cellularline
Alessio Lasagni
Via Grigoris Lambrakis 1/A
42122 Reggio Emilia (RE)
+39 (0522) 334002
info@cellularline.com
http://www.cellularline.com/

Pressekontakt
Alpha & Omega PR
Michael Hatemo
Schloßstraße 86
51429 Bergisch Gladbach
+49 (2204) 987 99 30
+49 (2204) 9879938
m.hatemo@aopr.de
http://www.aopr.de

Internet E-Commerce Marketing

Was sind kreative, herzliche Werbeartikel zum Muttertag?

Was sind kreative, herzliche Werbeartikel zum Muttertag?

Werbeartikel mit Logo zum Muttertag

Der Muttertag am 13. Mai ist für Unternehmen und deren Marketingabteilung ein wichtiger Eckpfeiler für gezielte Werbeaktionen. Gerade wenn sich die eigene Firmenphilosophie mit den Grundgedanken des Muttertages gut kombinieren lässt. Dankbarkeit, Herzlichkeit und Anerkennung sind hierfür prädestiniert und lassen sich gut in eine Marketingaktion einbinden.

Das Schöne am Muttertag ist, dass man mit seiner Aktion stets zwei Personen gleichzeitig erreicht, das Kind – auch wenn es bereits erwachsen ist – und die Mutter. Im Idealfall animiert man daher den Sohn oder die Tochter zu einer gemeinsamen Unternehmung mit der Mutter. Somit werden mit einer Aktion zwei potentielle Kunden gleichzeitig erreicht oder ein bestehender Kunde gebunden und ein Neuer auf sich aufmerksam gemacht. Ein weiterer Vorteil von Werbemaßnahmen zu besonderen Anlässen wie dem Muttertag ist, dass man seine Werbung zielgerichteter und mit weniger Streuverlusten ausrichten kann. Das spart Kosten und steigert die Effizienz der Werbung.

Um Neugierde und Interesse beim Kunden zu wecken ist insbesondere die Geschichte wichtig, über welche der Kunde zu einer Aktion bewegt werden soll. Um diese an den Kunden heranzutragen oder sich nachhaltig im Gedächtnis zu verankern, sind Werbeartikel mit Logo ein hervorragender Werbebotschafter und Sympathieträger. Sie können sowohl als Einladung zu einem Event wie auch als herzliches Andenken mit nachhaltiger Werbewirkung eingesetzt werden.

Klassisch, frech oder kreativ, Werbeartikel und Werbegeschenke bieten zum Muttertag eine wunderbare Abwechslung zum althergebrachten Blumenstrauß. Darüber hinaus können sie mit einer Werbebotschaft oder Firmenlogo bedruckt werden und erzielen eine nachhaltige Werbewirkung. Sie dienen als Sympathieträger, Werbebotschafter und Lustmacher gleichermaßen und können bei kleinem Budget auch neutral gestaltet werden. Wichtig ist die Geschichte, mit welcher sie an den potentiellen übergeben werden.
Die klassische Herzform für ein Werbegeschenk zum Muttertag ist kein Muss. Es kommt darauf an, wie man den Werbeartikel einsetzt und an den Kunden übergibt. Mit der richtigen Idee erreicht man eine langlebige und effiziente Werbewirkung.

Einige Ideen und Anregungen sind im Blogbeitrag Kreative und herzliche Werbeartikel für den Muttertag von Adizz ® zu finden
Die Werbeartikelexperten von Adizz ® stehen ihren Kunden nicht nur mit Fachwissen rund um die Werbeanbringung auf den Werbegeschenken zur Seite: Sie beraten darüber hinaus gern bei der Suche nach dem passenden Werbeartikel oder der richtigen Idee. Sprechen sie mit Adizz ®, wenn es um Marketingartikel mit Mehrwert zum Muttertag geht.

Innovative Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke – professionell, günstig und termingerecht mit Ihrem Logo bedrucken – Steigern Sie Ihre Kundenbindung und erhöhen Sie gleichzeitig den Bekanntheitsgrad Ihres Unternehmens. Werbeartikel Dresden bietet Ihnen einen Full – Service rund um Ihre Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke. Konzeptionierung – Beschaffung – Veredlung Unsere zuverlässige Logistik ermöglicht zudem eine punktgenaue und termingerechte Versendung Ihrer Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenken, auch gern direkt an Ihre Kunden und Geschäftspartner. Professionell – Kompetent – Zuverlässig Werbeartikel, Werbemittel und Werbegeschenke fürs Büro.

Firmenkontakt
Adizz ® – Batai & Bauernfeind GbR
Marcus Batai
Altnossener Straße 2a
01156 Dresden
035141890460
info@adizz.de
https://www.adizz.de

Pressekontakt
Adizz ® – Dresden Batai & Bauernfeind GbR
Marcus Batai
Altnossener Straße 2b
01156 Dresden
035141890460
info@adizz.de
https://www.adizz.de

Computer IT Software

Unterschätzt: Gutscheine verbessern die Kundenbeziehung

Warum Saloninhaber auf das Anbieten von Gutscheinen nicht verzichten sollten

Unterschätzt: Gutscheine verbessern die Kundenbeziehung

Gutscheine sind eine gute Möglichkeit für zusätzliche Kundenbindung (Bildquelle: ©Racorn – 123rf.com)

Bremen, April 2018 – Der Muttertag steht vor der Tür. Ein schöner Anlass für Friseure und Saloninhaber über Sonderaktionen für ihre Kunden nachzudenken. Die Ausgabe von Gutscheinen ist eine gute Möglichkeit, für zusätzliche Kundenbindung zu sorgen und wertvolle Kundendaten zu generieren. Für Saloninhaber müssen solche Aktionen keine Zeitfresser sein. Das Kassensystem winCOSY® von Gampics Consult bietet die Möglichkeit, Gutscheine für Kunden ohne Zeitverluste direkt an der Kasse zu erstellen und auszudrucken.

Gutscheine als Instrument zur Kundenbindung

Geschenkgutscheine im Beauty- & Spa-Bereich erfreuen sich seit Jahren großer Beliebtheit. Für viele Anbieter stellen sie häufig eine aufwendige und lästige Zusatzleistung dar, zumal sie in der Regel bis zu drei Jahre nach Ausstellungsdatum einlösbar sind. Dabei wird häufig vernachlässigt, dass das Anbieten von Gutscheine wertvolle Kundendaten liefern kann. So können neben dem Namen des Kunden bei Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen auch E-Mail oder Telefonnummer dokumentiert werden. Zugleich bindet ein Gutschein den Kunden an den Anbieter und führt in der Regel auch zu Folgeaufträgen.

Einfache Erstellung und Ausdruck

Mit der Salonsoftware winCOSY® können Gutscheine mit einem variablen Euro-Wert erstellt und ausgedruckt werden. Der Ausdruck der Gutscheine erfolgt aus dem Kassensystem heraus und wird dem Kunden sofort ausgehändigt.

Intelligente Erinnerungsfunktion und umfangreiche Auswertung

Die Salon-Software ermöglicht es zudem, aufgrund von persönlichen Kunden-Daten an Ereignisse zu erinnern. So können etwa Geburtstags- oder Muttertags-Gutscheine generiert werden. Kunden, die in einem längeren definierten Zeitraum nicht mehr im Salon waren, können mit einem initiativ versandten Gutschein zu einem erneuten Besuch motiviert werden. Denkbar sind auch Rabattaktionen für sehr aktive oder umsatzstarke Zielkunden bei bestimmter Zielvorgabe. Die Software ermöglicht zudem, die Kunden aufzulisten, die einen Gutschein eingelöst haben und den eingelösten Gutscheinwert anzuzeigen.

Die Gutscheinfunktion ist im Basispaket von winCOSY® enthalten. Dieses ist bereits für 35 Euro im Monat erhältlich.

Gampics Consult ist das Unternehmen hinter winCOSY®, dem innovativen Kassensystem für Friseure, Kosmetikstudios, Nagelstudios, Spa-Therapeuten und Fitnessstudios. Gampics Consult hilft Filialisten und Einzelunternehmern, ihr Geschäft zu organisieren und Arbeitsprozesse wie Kundenbindung, Mitarbeiterführung und Buchhaltung zu optimieren. Gegründet im Jahr 1978 mit Sitz in Bremen ist Gampics Consult seit 40 Jahren erfolgreich in Ihrer Branche tätig. Mehr Informationen unter www.gampics.com

Firmenkontakt
Gampics Consult
Kevin Schwarzkopf
Parkallee 8
28209 Bremen
0421 343499
info@gampics.com
http://www.gampics.com

Pressekontakt
Bamboo Consulting
Melanie Lammers
Eppendorfer Weg 95a
20259 Hamburg
040 73089171
ml@bambooconsulting.de
http://www.bambooconsulting.de

Tourismus Reisen

Muttertag weltweit – Kuriose Bräuche in anderen Ländern

Weltweit ehren Menschen einmal im Jahr ihre Eltern. Einige Länder haben ganz eigene Traditionen und Gebräuche, um ihre Mütter zu feiern.

Muttertag weltweit - Kuriose Bräuche in anderen Ländern

Weltweit zeigen Millionen Menschen am Muttertag ihre Dankbarkeit. (Bildquelle: © gamelover, Fotolia)

Der Muttertag ist bei uns kein gesetzlicher Feiertag. Die Erfinderin des mittlerweile stark kommerzialisierten Festes war nach vorherrschender Meinung die US-Amerikanerin Anna Marie Jarvis. 1923 übernimmt der Verband der deutschen Floristen das Konzept aus den USA und etabliert es in Deutschland. Auch andere Länder greifen die Idee schnell auf.
Die meisten Staaten weltweit haben für den Muttertag mittlerweile die westlichen Sitten übernommen. Die typischen Geschenke sind Blumen und Schokolade oder gemeinsame Zeit mit der Familie. Doch in ein paar Ländern weichen die Gebräuche stärker von unseren ab. aovo Reisen hat sich ein paar der eigentümlichsten Traditionen genauer angesehen:

Großbritannien
In Großbritannien wurde der Muttertag von US-Soldaten während des 2. Weltkriegs eingeführt. Man verband das Konzept mit einem existierenden Feiertag, dem „Mothering Sunday“. Im Mittelalter besuchten Kinder aus ärmlichen Verhältnissen am 4. Sonntag der Fastenzeit ihre Familien und brachten selbstgepflückte Blumen und Kuchen („Simmel Cake“) für ihre Mütter mit.
Heute wird der Tag überwiegend nach amerikanischem Vorbild mit Blumen und Pralinen gefeiert. Geblieben sind das Datum inmitten der Fastenzeit und der traditionelle Simmel Cake.

Griechenland
Der Ursprung des griechischen Muttertags liegt mit am weitesten zurück. Schon in vorchristlicher Zeit feierte man im Land der Helenen das Fest der Urmutter Rhea. Heutzutage feiern die Griechen, wie wir, am 2. Maisonntag. Einen Teil der alten Bräuche haben sie sich nichtsdestotrotz erhalten: Am Muttertag wird das gesamte Haus oder die Wohnung mit Blumen geschmückt. Die Familie frühstückt gemeinsam und teilt süßen Honigkuchen miteinander.

Serbien
In Serbien finden die Feiertage zu Ehren der Mütter, der Kinder sowie der Väter an drei aufeinanderfolgenden Sonntagen im Dezember statt. Der Tradition nach laufen alle Tage ähnlich ab. Am Morgen werden die jeweiligen Familienmitglieder im Bett gefesselt und müssen sich frei kaufen. Die Kinder verpflichten sich, den Tag über brav zu sein. Mütter bestechen ihre Familie mit Süßigkeiten und die Väter haben die Aufgabe, die Weihnachtsgeschenke zu verteilen.

Äthiopien
Wenn im Oktober die Regensaison zu Ende geht, trifft sich die ganze Familie für das 3-tägige Fest „Antrosht“. Die Töchter bringen Gemüse, Butter, Käse und Gewürze mit, während die Söhne Fleisch vom Rind oder Lamm besorgen. Mütter (und Töchter) tragen eine pflegende Buttermischung in ihren Gesichtern auf. Dann wird gemeinsam gegessen und es werden Geschichten erzählt. Die Väter singen Lieder für die Familie, zu denen die Frauen tanzen.

Japan
Der Muttertag in Japan heißt „Haha no Hi“ und wird wie bei uns am 2. Maisonntag gefeiert. Während des 2. Weltkriegs war es verboten, den Tag zu zelebrieren, da er als zu Amerikanisch galt. Seit 1949 findet er aber wieder statt. Früher malten die Kinder Bilder ihrer Mütter, von denen die besten im ganzen Land gezeigt wurden. Mittlerweile ist der Feiertag stark verwestlicht. Kinder überreichen ihren Müttern – Schwiegermütter werden hier genauso beschenkt – typische Präsente wie Pralinen und andere Süßigkeiten mit den Worten „Oka-san arigato“ („Danke Mutter“). Üblich sind Restaurantbesuche, Massagen (professionelle oder persönliche), das Haus zu putzen und kleine Nelkengestecke. Traditionelle Farben sind Rot und Rosa, moderner sind Lila und Blau. Allerdings werden keine weißen Gestecke verschenkt, da Weiß in Japan als Farbe der Trauer gilt.

Indonesien
In wenigen Ländern wird der Muttertag derart hoch geachtet wie in Indonesien. Der Feiertag heißt „Hari Ibu“ und findet am 22. Dezember statt. Der indonesische Muttertag dient vor allem dem Zweck, die Bedeutung der Frau für Familie und Staat herauszustellen. Neben den üblichen Präsenten in Form von Blumen und Schokolade gibt es von staatlicher Seite aus ein reichhaltiges Angebot an Seminaren und Workshops. Auf diese Weise erhalten Frauen die Chance, einen Einstieg ins Berufsleben zu finden.

Mongolei
Einen klassischen Muttertag gibt es in der Mongolei nicht. Im Rahmen eines Mutter-Kind-Tages am 1. Juni wird der Tag im Kreis der Familie verbracht, um gemeinsame Aktivitäten zu unternehmen.
Generell stehen hier eher die Kinder als die Mütter im Zentrum der Aufmerksamkeit. Viele Bürger besuchen Waisenhäuser oder engagieren sich ehrenamtlich in Projekten für den Nachwuchs. Innerhalb der Familie erhalten die Kinder kleine Geschenke.

Egal, wie er gefeiert wird – weltweit zeigen Menschen ihren Müttern 1 Mal im Jahr, wie viel sie ihnen bedeuten und sagen Danke. Und darum geht es ja schließlich beim Muttertag.

Die aovo Touristik AG ist ein mittelständischer Reiseanbieter aus dem niedersächsischen Hannover mit Fokus auf Kurzurlaube und Eventreisen in Deutschland. Seit der Gründung 2001 überzeugt aovo durch umfangreiche Erfahrung und ein breites Angebot.

Firmenkontakt
aovo Touristik AG
Gerhard Griebler
Esperantostraße 4
30519 Hannover
051133644225
info@aovo.de
https://www.aovo.de/

Pressekontakt
aovo Touristik AG
Frank Veser
Esperantostraße 4
30519 Hannover
051133644225
f.veser@aovo.de
https://www.aovo.de/

Sonstiges

Geschenketipps für Muttertag und Vatertag bei erwinmueller.de

Blumen und Grillaccessoires mit persönlicher Note

Geschenketipps für Muttertag und Vatertag bei erwinmueller.de

Blumige Muttertagsgeschenke (Bildquelle: © erwinmueller.de)

Im Mai wird gefeiert. Nur drei Tage nach dem Vatertag an Christi Himmelfahrt folgt der Muttertag. Die beste Gelegenheit Mama und Papa mit einem kleinen Geschenk zu überraschen. Heimtextilien aus feinen Stoffen, bedruckt mit Blumenmuster oder bestickt mit einem persönlichen „Danke“ machen lange Freude. Und für Papa, den besten Grillmeister der Welt, gibt es bei erwinmueller.de alle Accessoires für ein gelungenes Grillfest.

Blumige Geschenke zum Muttertag
Ein Frühstückstisch mit Blumenstrauß und edler Tischwäsche im Rosendesign ist der perfekte Start in den Ehrentag aller Mütter und verbreitet leichtes, fröhliches Ambiente. Mit Geschenken für Wohlfühlmomente lässt sich das Verwöhnprogramm für Mama über das ganze Jahr fortsetzen. Nachtwäsche und Morgenmäntel aus weichen Stoffen mit Blumendruck schmeicheln der Haut und sind Wellness für jeden Tag. Flauschige Walk-Frottier Handtücher können in der manutextur von erwinmueller.de mit einem „Danke“ oder einem persönlichen Spruch bestickt werden und erinnern jeden Tag an die Liebsten.

Grillen – Papas liebstes Hobby
Das lange Maiwochenende mit Vater- und Muttertag bietet sich für den Start in die Grillsaison geradezu an. Traditionell ist Grillen Männersache und mit den richtigen Accessoires macht es gleich doppelt so viel Spaß. Geschenke für den Grill kommen deshalb immer gut an. Besonders cool sind die Redbest Ofenhandschuhe in Jeansoptik, dazu passend die Jeansschürzen, beschriftet mit witzigen Sprüchen und Motiven. Eine Schiefertafel mit individueller Beschriftung als Tischset für jeden Gast gibt dem Grillfest eine individuelle Note.

Individuelle Geschenkideen für das sportliche Hobby
Egal ob Papa Fußballfan, Golfer, Eishockey Spieler oder Baskettballer ist, für jedes Hobby gibt es in der manutextur unter dem Motto „Best of Sports“ Motive und Sprüche mit denen T-Shirts, Handtücher oder Kissenhüllen beschriftet werden können.

Viele weitere Geschenkideen für Mama und Papa mit ganz individueller Beschriftung gibt es in der manutextur von erwinmueller.de. Einfach Artikel auswählen, Motiv und Text selbst platzieren und schon sind das Vatertags- und Muttertagsgeschenk fertig.

Die Erwin Müller Versandhaus GmbH aus Buttenwiesen bei Augsburg wurde 1951 als Textilgroßhandel gegründet und ist bis heute ein Familienunternehmen. Seit Gründung wurde das Unternehmen kontinuierlich ausgebaut und gehört mit rund 400 Mitarbeitern zu einem der größten Arbeitgeber in der Region.

Innovation und unternehmerisches Gespür waren und sind ausschlaggebend für den Erfolg des Unternehmens. Bereits 1997 eröffnete Erwin Müller einen Onlineshop. Seit 2005 ist das Unternehmen in Österreich, seit 2008 in der Schweiz und seit 2009 international mit einem Onlineshop vertreten. Der Shop wird regelmäßig ausgezeichnet. 2017 und 2013 konnte Erwin Müller den 1. Platz des Deutschen Online-Handels-Awards gewinnen.

Um sich mit seinen Kernkompetenzen noch besser im Markt zu positionieren, erfolgte ab Herbst 2014 eine Umstrukturierung. Unter dem Motto „Ihr Versandhaus für die ganze Familie“ steht das Unternehmen auf vier Säulen: „Erwin Müller zu Hause“ mit dem bewährten Sortiment für Schlafen, Bad und Wohnen sowie Wäsche & Homewear. „Erwin Müller Tisch & Küche“ mit einer großen Auswahl rund um den gedeckten Tisch und die Küchenausstattung für Kochen und Backen. „Erwin Müller Baby & Kind“ mit allem rund um Schlafen, Bad und Wohnen sowie Bekleidung für Kinder von 0-10 Jahren. Die „manutextur“, in der im Online-Shop verschiedenste Produkte gewählt und nach Wunsch individuell bestickt oder gelasert werden können.

Firmenkontakt
Erwin Müller Versandhaus GmbH
Franziska Fries
Buttstr. 2
86647 Buttenwiesen
08274-52910
franziska.fries@erwinmueller.de
http://www.erwinmueller.de

Pressekontakt
Hummel Public Relations
Sigrid Hummel
Oskar-Messter-Str. 33
85737 Ismaning
089-37416566
info@hummel-public-relations.de
http://www.hummel-public-relations.de

Mode Trends Lifestyle

Das Muttertags-Gewinnspiel von Glamira auf Facebook hat seine Gewinnerin gefunden!

Das Muttertags-Gewinnspiel von Glamira auf Facebook hat dieses Jahr einen Glamira-Fan aus Dänemark erfreut.

Das Muttertags-Gewinnspiel von Glamira auf Facebook hat seine Gewinnerin gefunden!

Das Gewinnspiel, das zwei Wochen vor Muttertag auf Facebook begonnen hat, wurde am 7. Mai zur Teilnahme geschlossen, um die Produktion des Produktes rechtzeitig anfangen und das Produkt genau zum Muttertag liefern zu können.

Das ausgesuchte Geschenk aus Glamira’s Onlineshop in Dänemark war die Halskette Kaja, konfiguriert mit 585 Weißgold und 24 Diamanten im Wert von 395,00 Euro! Die Gewinnerin aus Dänemark hat dazu nur die Glamira Facebookseite-glamira.dk geliked, aus der Webseite www.glamira.dk ein Geschenk für ihre Mutter ausgesucht und mit ihrer Nachricht für ihre Mutter und dem Hashtag #formymother auf der eigenen Facebookseite geteilt.

Natürlich soll es mit anderen Gewinnspielen und Preisen weitergehen. Auf Weihnachts-Kampagnen für 2017, sind schon alle Markenliebhaber gespannt!

Wer ist GLAMIRA?

GLAMIRA verfolgt das Ziel in der Schmuckbranche als eine Weltmarke zu agieren. In mehr als 30 Ländern bietet das auf konfigurierbaren Diamant- und Feingoldschmuck spezialisierte e-Commerce Unternehmen ihren Kunden die Möglichkeit das gewünschte Produkt individuell zu designen. Vom Edelstein zur Steingröße, vom Metall zur Farbe – bei GLAMIRA hat der Kunde die Chance seinen Diamantring, Trauring, Ohrring, Halskette uvm. dem eigenen Geschmack anzupassen! Die Produkte werden dann für jeden einzelnen Kunden individuell angefertigt. GLAMIRA bietet nicht nur hochwertige Produkte, sondern durch kurze Lieferzeiten, das 60-tägige Rückgaberecht, die Auswahl an Zahlungsmöglichkeiten und dem freundlichen Kundendienst auch erstklassigen Service. Denn Kundenzufriedenheit steht bei GLAMIRA an erster Stelle!

Pressekontakt:
Glamira Group
Franziska Schwarz
Schaeuffelenstrasse 49-51
74076 Heilbronn
franziska.schwarz@glamira-group.com
http://www.glamira.de

GLAMIRA ist eines der führenden e-Commerce Unternehmen der Schmuckbranche. Die Besonderheit von GLAMIRA ist das Angebot von konfigurierbarem Diamantschmuck für Damen, Herren und Kinder.

Kontakt
Glamira
Franziska Schwarz
Schaeuffelenstrasse 49-51
74076 Heilbronn
07131 4739009
franziska.schwarz@glamira-group.com
http://www.glamira.de

Politik Recht Gesellschaft

Muttertag: Seit Jahren hohe Armutsgefährdung von Alleinerziehenden – Unterhaltsvorschuss wichtig für Armutsprävention

Es fehlen Gesamtkonzepte, um Lebenssituation von Alleinerziehenden zu verbessern

Stuttgart/Freiburg, 12. Mai – Auch in Baden-Württemberg ist das Alleinerziehen von Kindern vor allem Frauensache: 89 Prozent der Alleinerziehenden sind Mütter. Ihre Anzahl steigt weiter an und rund 40 Prozent von ihnen sind armutsgefährdet. Seit Jahren ist die missliche Situation von Alleinerziehenden bekannt. Doch es fehlen Gesamtkonzepte, die ihre Lebenssituation grundlegend verbessern, kritisiert die Caritas Baden-Württemberg. Aus Anlass des Muttertags sei zu fragen, was gerade der reiche Südwesten speziell für Alleinerziehende tue. „Leider ist die Bilanz ernüchternd. Zwischen Ein- und Zwei-Eltern-Familien ist die finanzielle Ungleichheit in Baden-Württemberg in den vergangenen Jahren gewachsen anstatt dass sie abgenommen hätte“, so die Caritasvorstände Dr. Annette Holuscha-Uhlenbrock (Rottenburg-Stuttgart) und Mathea Schneider (Freiburg).

Seit Jahren kommen die Armutsberichte von Bund, Land, Stiftungen oder Wohlfahrtsverbänden zu diesem gleichen Ergebnis: Alleinerziehende sind strukturell benachteiligt. „Dies erfordert strukturelle Antworten. Es genügt nicht, die Situation der Alleinerziehenden punktuell zu verbessern. Wir brauchen ein Gesamtkonzept, in dem die Sozial-, Familien- und Steuerpolitik aufeinander abgestimmt sind. So lassen sich wirkliche Perspektiven für alleinerziehende Eltern und ihre Kinder erschließen, um sie mit anderen Familien gleichzustellen“, so Schneider und Holuscha-Uhlenbrock.

Der katholische Wohlfahrtsverband begrüßt nun die jüngste Reform zum Unterhaltsvorschussgesetz des Bundes. Denn für viele Alleinerziehende kann dies ein erster Schritt sein, um nicht mehr in Armut zu leben. Ab 1. Juli tritt der Ausbau des Unterhaltsvorschusses in Kraft: Bezahlt ein Unterhaltsschuldner – meist der Vater – keinen Unterhalt, gewährt der Staat Kindern von Alleinerziehenden einen Unterhaltsvorschuss auch dann, wenn sie älter als zwölf Jahre sind. Dies ist neu. Bisher wurde der Unterhaltsvorschuss nur für Kinder unter zwölf Jahren und maximal für sechs Jahre gewährt. Auch diese Höchstbezugsdauer fällt ab Juli weg. „Es ist ein Skandal, dass so viele Väter ihren Unterhaltsverpflichtungen nicht nachkommen. Sie lassen ihre Kinder samt Mutter häufig in einem finanziellen Desaster zurück“, so die Caritas-Vorstände. „Der Ausbau des Unterhaltsvorschusses ist daher ein sehr wichtiger Schritt, um die oft bedrückende finanzielle Situation von Alleinerziehenden und ihren Kindern zu verbessern.“

Damit ein Kind, das älter als zwölf Jahre ist, Unterhaltsvorschuss erhält, darf es nicht auf Hartz-IV-Leistungen angewiesen sein und die Mutter muss ein eigenes Brutto-Einkommen von monatlich 600 Euro erzielen. In Baden-Württemberg bekamen bisher rund 35.000 Kinder Unterhaltsvorschuss. Von der Reform profitieren weitere Kinder. Mit dem Unterhaltsvorschuss geht der jeweilige Landkreis oder die Kommune in Vorlage und kommt für den ausstehenden Unterhalt auf, der den Alleinerziehenden zusteht. Die Kommune versucht anschließend, das Geld wieder vom Unterhaltspflichtigen einzutreiben. „Keinen Unterhalt zu bezahlen wurde teilweise als Kavaliersdelikt abgetan“, so die Caritas-Vorstände. „Sich seiner gesetzlichen Unterhaltspflicht zu entziehen kann allerdings eine Straftat sein, die für die alleinerziehenden Mütter und ihre Kinder weitreichende negative Konsequenzen hat.“ Die neuen Regelungen seien ein Schritt in die richtige Richtung, um der Armutsgefährdung von Ein-Eltern-Familien entgegenzuwirken. So werde das Risiko des nicht bezahlten Unterhalts stärker auf den Staat verlagert.

Bundesweit erhalten 450 000 Alleinerziehende Unterhaltsvorschuss, für die der Staat jährlich fast 850 Millionen Euro aufwendet. Die Rückholquote gegenüber säumigen Vätern ist in Baden-Württemberg mit 32 Prozent überdurchschnittlich hoch. Der Bundesdurchschnitt liegt bei 23 Prozent. Dies hängt vermutlich damit zusammen, dass die Verwaltungszuständigkeit im Land bei den Kommunen liegt. Diese müssen sich finanziell zu einem Drittel am Unterhaltsvorschuss beteiligen. Konnten sie eine Rückholung durchsetzen, bekommen sie dieses Drittel auch wieder zurück.

Als Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche vertritt die Caritas in Baden-Württemberg rund 3.800 Einrichtungen mit mehr als 175.000 Plätzen in unterschiedlichen Hilfefeldern, in denen 65.000 Mitarbeiter/innen tätig sind.

Kontakt
Caritas in Baden-Württemberg
Eva-Maria Bolay
Strombergstr. 11
70188 Stuttgart
0711/2633-1288
bolay@caritas-dicvrs.de
http://www.caritas-rottenburg-stuttgart.de