Tag Archives: Museum

Tourismus Reisen

Der Sarkophag des Herkules – Ein bedeutungsvolles Exponat für Antalya

Der Sarkophag des Herkules - Ein bedeutungsvolles Exponat für Antalya

(NL/5022470168) Frankfurt/Antalya, 24. August 2017*** Der Sarkophag des Herkules kehrt im September zurück nach Antalya. Der Sarkophag soll zukünftig im Antalya Museum für Archäologie für Besucher zugänglich sein. Das Museum ist ein beliebtes Ausflugziel für Kultur- und Geschichtsfreunde. Auf über 7.000 Quadratmetern zeigt das Museum Exponate aus ganz Pamphylien und Lykien (antalyamuzesi.gov.tr/en).

Der hervorragend erhaltene, massive Sarkophag aus Marmor hat eine Höhe von 135 Zentimeter und wiegt 3.000 Kilogramm. Er ist detailreich verziert mit zwölf Figuren des Herkules angelehnt an seine zwölf Heldentaten. Die Entdeckung des Fundes geht in die 1970er Jahre zurück und erfolgte an einem ebenso geschichtsträchtigen Ort: am früheren Friedhof der antiken Stadt Perge. Der gesamte Mittelmeerraum ist bekannt dafür immer wieder Fundort von Spuren aus der griechischen Antike zu sein.

Neben diesem wertvollen Ausstellungstück kann im Museum eine überlebensgroße Statue von Herkules betrachtet werden. Herkules gehört zu den bekanntesten Figuren der griechischen Mythologie und war einer der Söhne des Zeus der einzige Halbgott unter ihnen. Berühmt ist er vor allem durch seine heroisch bestandenen zwölf Prüfungen, die ihn zu einem vollwertigen Gott des Olymps machen sollten.

Nachdem er 2010 von Schweizer Zollbeamten entdeckt wurde, kehrt er nach umfangreicher Untersuchung von Experten über seine Herkunft, Wert und Echtheit in die Nähe seines ursprünglichen Fundorts zurück.

Wer das Museum erleben oder den Sommer am Mittelmeer ausklingen lassen möchte, kann mit alltours 1 Woche, All-inklusive im Familienzimmer im Club Big Blue Suite Hotel**** in Alanya für 2 Erwachsene und 2 Kinder übernachten, z.B. am 31.09.2017 ab Frankfurt für 1.316* Euro.

*Preise und Verfügbarkeit unter Vorbehalt.

Weitere Informationen unter www.antalyadestination.com.

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Hill Knowlton Strategies
Petra Maier/ Nina Bendel
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
069 97362-29/-34
petra.maier@hkstrategies.com /nina.bendel@hkstrategies.com
http://

Pressekontakt
Hill Knowlton Strategies
Petra Maier/ Nina Bendel
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
069 97362-29/-34
petra.maier@hkstrategies.com /nina.bendel@hkstrategies.com
http://shortpr.com/rstl3z

Kunst Kultur Gastronomie

Neuer Kulturpfad in Hagerstown / Maryland schärft Profil als Kunst-Destination

Neuer Cultural Trail zwischen Kulturviertel und Kunstmuseum

Neuer Kulturpfad in Hagerstown / Maryland schärft Profil als Kunst-Destination

Der neue Kulturpfad in Hagerstown bietet imposante, zeitgenössische Kunst. (Bildquelle: Visit Hagerstown)

Seit diesem Sommer ist Hagerstown, mit rund 40.000 Einwohnern die sechstgrößte Stadt des US-Bundesstaates Maryland, um eine kulturelle Attraktion reicher: Der neu eröffnete Hagerstown Cultural Trail, ein gut einen Kilometer langer, öffentlich zugänglicher Fußweg, verbindet das Kunst- und Entertainment-Viertel in der Innenstadt mit dem Washington County Museum of Fine Arts und wird dabei selbst zur Attraktion. Denn entlang des Weges durch die Stadt können zahlreiche Kunstwerke und Installationen bewundert werden. Der Kulturpfad ist eines von acht Projekten, mit denen die Entwicklung der Stadt Hagerstown über einen Zeitraum von zehn Jahren gefördert werden soll.

Eines der Highlights des Pfades ist das „Mural of Unusual Size“ – zu Deutsch etwa „Ungewöhnlich großes Wandgemälde“ – des Malers und Straßenkünstlers Hense alias Alex Brewer aus Atlanta. Die 100.000 US-Dollar teure Auftragsarbeit zieht sich über die Rückseiten dreier aneinander angrenzender Industriegebäude inmitten der Stadt. Deren ehemals grauen Wände wurden so zu einer weithin sichtbaren Komposition von Farben und Formen, die bis zu 25 Meter in die Höhe ragt.

An verschiedenen Stellen entlang des Pfades sind zudem höchst einfühlsame Schwarz-Weiß-Portraits von Einwohnern Hagerstowns ausgestellt. Sowohl professionelle als auch Amateurfotografen hatten knapp 400 Bilder eingereicht, von denen eine Jury aus Künstlern, Pädagogen und Bürgern 53 Fotos für die Ausstellung auswählte.

Zielpunkt des Kulturpfades ist das Washington County Museum of Fine Arts, das als eines der besten kleinen Museen des Landes gilt und nationale Anerkennung genießt. Die Dauerausstellung zeigt sowohl amerikanische Kunst aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert als auch Werke alter Meister sowie dekorative Kunst. Das Museum wird durch Spenden finanziert und kann kostenlos besucht werden.

Weitere Informationen zum Hagerstown Cultural Trail gibt es unter www.hagerstownculturaltrail.com und zum Washington County Museum of Fine Arts unter www.wcmfa.org. Allgemeine Reisetipps zur Capital Region USA stehen unter www.capitalregionusa.de bereit.

Capital Region USA – Washington DC, Maryland und Virginia. Von den monumentalen Denkmälern in Washington DC über die beeindruckenden Berglandschaften Virginias bis hin zu den malerischen Wasserwegen Marylands – die Hauptstadtregion der USA ist das historische Herz der Vereinigten Staaten von Amerika. Das Stadtbild der lebendigen Metropole Washington DC wird geprägt durch eindrucksvolle Monumente und bemerkenswerte Museen, von denen die meisten kostenlos besichtigt werden können. Virginia beeindruckt mit seinen historischen Stätten über die Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges, seiner einzigartigen Natur im Shenandoah National Park und den langen Stränden in Virginia Beach. Entlang der Chesapeake Bay erstreckt sich auch der Bundesstaat Maryland mit seiner Segelhauptstadt Annapolis und Baltimore als Anlaufpunkt für große Kreuzfahrtschiffe. Insgesamt 13 Ferienstraßen, sogenannte Scenic Drives, verbinden Teile der Region miteinander und laden zu einer ereignisreichen Rundreise mit dem Mietwagen ein. Jährlich besuchen rund 178.000 Deutsche die Capital Region USA.

Der aktuelle Reiseplaner der Capital Region USA kann per E-Mail an crusa@claasen.de oder unter der Rufnummer 00800 – 96 53 42 64 (gebührenfrei) bestellt werden.

Firmenkontakt
Capital Region USA
Scott Balyo
P.O. Box 13352
23225 Richmond,VA
540/450-7593
crusa@claasen.de
http://www.capitalregionusa.de

Pressekontakt
Claasen Communication
Maria Greiner
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257 – 6 87 81
crusa@claasen.de
http://www.claasen.de

Tourismus Reisen

Erfolgreicher Start in die Sommerferienzeit

Erlebniswelt erfreut sich zahlreicher Besucher

Erfolgreicher Start in die Sommerferienzeit

Ein schöner Tag im Reich der Feen und Bergleute

Sommerzeit ist Feenzeit! Während der gesamten Sommerferien hat die Erlebniswelt Saalfelder Feengrotten für Kinder, Eltern und Großeltern viel zu bieten und ist bei jedem Wetter ein lohnenswertes Ausflugsziel.

Dies bestätigen auch die aktuellen Besucherzahlen der Einrichtungen. So haben in diesem Jahr schon über 60.000 Gäste die Feengrotten, fast 50.000 das Grottoneum und 30.000 das Feenweltchen besucht. „Wir freuen uns, bereits in den ersten Ferienwochen einen Besucherzuwachs zum Vorjahr verzeichnen zu können“, so Yvonne Wagner, die Geschäftsführerin der Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH.

Auch in den restlichen Ferienmonaten können sich Besucher neben den klassischen Führungen durch das Schaubergwerk auf kindgerechte Zwergentouren für Vier- bis Neunjährige freuen. Die Touren starten täglich 11:00 und 15:00 Uhr. Für Kinder bietet sich zudem ein Aufenthalt im Heilstollen an. Bei einer „Kinderstunde“ kann man die wohltuende Atmosphäre unter Tage nutzen und die Zeit mit seinem Kind ganz intensiv genießen.

Im Abenteuerwald Feenweltchen, der dieses Jahr bereits seinen zehnten Geburtstag feiert, können vier magische Reiche erkunden werden: der Garten der Feenpflanzen, der Hain der Lichtelfen, das Reich der Dunkelgeister und die Elfenwiese mit Blumenschlösschen und Feentanzplatz. Und mit etwas Glück trifft man hier sogar eine echte Fee…

Auf Entdeckungsreise geht es im Grottoneum. Das Museum lädt ein, die Geheimnisse der Feengrotten zu erkunden, Moleküle tanzen und Tropfsteine wachsen zu lassen. Mitmachen, Anfassen und Staunen stehen hier auf dem Programm.

Größter Beliebtheit erfreut sich auch die Wasserkunst. Sie ist die neueste Kreation im Feengrottenpark und beinhaltet verschiedene technische Elemente, wie sie auch früher im Bergbau genutzt wurden. Sie dienten dem Leiten und Fördern des Wassers sowie der Be- und Entwässerung von Gruben. Hier geht es ums Erleben, Lernen und Ausprobieren.

Mit der Schatzsuche-Station, dem Walderlebnispfad, den gastronomischen Einrichtungen und zahlreichen Plätzen zum Verweilen wird das Angebot für einen abwechslungsreichen und spannenden Tagesausflug im Reich der Feen und Bergleute abgerundet.

Öffnungszeiten im Juli und August:
Feengrotten, Grottoneum tägl. 10:00 – 17:00 Uhr* | Feenweltchen tägl. 10:00 – 17.30 Uhr*
* Letzter Einlass

Auskunft und Beratung:
Kundenservice Feengrotten | Feenfon: 0 36 71 – 55 04 0 | kundenservice@feengrotten.de

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Kunst Kultur Gastronomie

Das neue Zeitalter des Surrealismus Now im Multimedia PO.RO.S Museum

Das neue Zeitalter des Surrealismus Now im Multimedia PO.RO.S Museum

21. Juni, 2017 13.32 Uhr CEST
Coimbra / 21. Juni 2017 / Die Vorbereitungen für die größte Ausstellung zeitgenössischer surrealistischer Kunst der Welt in Europa begannen.

Schlösser, Museen, Kunsträume. 2017 „Internationaler Surrealismus Now“ umfasst mehr als 100 Künstler aus 48 Ländern und die Liste wächst.

Die neue Ausgabe von auf POROS Museum sein „Surrealismus Now“ in Condeixa-a-Nova, Portugal, 17. September 2017.

Über mich:
„Surrealismus Now“ ist ein surrealistischer Maler Design Santiago Ribeiro, die zur Förderung des Surrealismus des Jahrhunderts gewidmet ist, durch Ausstellungen auf der ganzen Welt wie Berlin, Moskau Dallas, Los Angeles, Mississippi, Warschau, Nantes, Paris, Florenz , Madrid, Granada, Barcelona, Lissabon, Belgrad, Monte Negro, Rumänien, Japan, Taiwan und Brasilien.

„Surrealismus Now“ ist die Vereinigung der künstlerischen Bewegungen wie Surrealismus, Visionär Kunst, Abstracta und Phantastischen Realismus.

Der „Internationale Surrealismus Now“ begann im Jahr 2010 in Coimbra, als Santiago Ribeiro die große Ausstellung organisiert von Bissaya Barreto Foundation konzipiert. Dieses Ereignis wurde in Conímbriga feiert den 50. Jahrestag des Museum Monographie, (zweite meistbesuchte Museum in Portugal) statt. Die Show war auch in Paris mit der Unterstützung von GAPP – Art Gallery präsentiert Portugal und Liba WS, organisierte wieder von Bissaya Barreto Stiftung und Santiago Ribeiro, und in Madrid mit der Unterstützung von Jamal Din. Danach ging er mit der Unterstützung des nordamerikanischen Surrealisten Shahla Rosa nach Dallas.
In letzter Zeit wurde es im Palast der mittelalterlichen Burg von Ega, organisiert von der Bibliothek Network Board und Bürgermeister von Condeixa-a-Nova und Aveiro Museum präsentiert.

Aktuell: „Surrealismus Now“ das umfasst mehr als 100 Künstler aus 48 Ländern.

Künstler:
Achraf Baznani, Marokko / Agim Meta, Spanien / Aissa Mammasse, Algerien / Alvaro Mejias, Venezuela / Ana Araujo, Portugal / Ana Neamu, Rumänien / Ana Pilar Morales, Spanien / Anna Plavinskaya, Russisch / USA / Andrew Baines, Australien / Asier Guerrero (Dio), Spanien / Brigid Marlin, Vereinigtes Königreich / Bien Banez, Philippinen / Can Emed, Türkei / Carlos Sablon, Kuba / Ctlin Precup, Rumänien / Cristian Townsend, Australien / Conor Walton, Irland / Cynthia Tom, China / USA / Dag Samsund, Dänemark / Daila Lupo Italien / Dan Neamu, Rumänien / Daniel Chiriac, Rumänien / Daniel Hanequand, Frankreich / Daniele Gori, Italien / Delphine Cencig, France / Dean Fleming, USA / Domen Lo, Slowenien / Edgar Invoker, Russland / Efrat Cybulkiewicz , Venezuela / Egill Eibsen Island / Erik Heyninck, Belgien / Ettore Aldo Del Vigo, Italien / Farhad Jafari, Iran / Frankreich Garrido, USA / Francisco Urbano, Portugal / Grace Bordallo Pinheiro, Portugal / GRASZKA Paulska, Polen / Gromyko Semper, Philippinen /Gyuri lohmüller, Rumänien / Hector Pineda, Mexiko / Hector Toro, Kolumbien / Henrietta Kozica, Schweden / Hugues Gillet, Frankreich / Isabel Meyrelles, Portugal / Iwasaki Nagi, Japan / James Skelton, UK / Jay Garfinkle, USA / Jay Paul Vonkoffler, USA / Argentinien / João Duarte, Portugal / Joe MacGown, USA / Keith Wigdor US / Leo Wijnhoven, Niederlande / Leo Plaw, Deutschland / Liba WS, Frankreich / Lubomír tícha, Tschechische Republik / Ludgero Roll, Portugal / Lv Shang, China / Maciej Hoffman, Polen / Magi Calhoun, USA / Marnie Pitts, Vereinigtes Königreich / Maria Aristova, Russland / Mario Devcic, Kroatien / Martina Hoffman, Deutschland / Mathias Böhm, Deutschland / Mehriban Efendi, Aserbaidschan / Naiker Roman, Kuba / Spanien / Nazareno Stanislau, Brasilien / Niko Petolas, Kroatien / Olga Spiegel, USA / Oshi Rabin, US / Israeli / Otto Rapp, Österreich / Paula Rosa, Portugal / Oleg Korolev, Russland / Paulo Cunha, Kanada / Pedro Diaz Cartes, Chile / Penny Golledge, UK / Philippe Pelle Tier, Frankreich / Ruben Cukier, Argentinien / Israeli / Rudolf Boelee, Neuseeland / Sabina Nore, Österreich / Saim Ghazi, Pakistan / Sampo Kaikkonen, Finnland / Santiago Ribeiro, Portugal / Sergey Tyukanov, Russland / Shahla Rosa, USA / Shoji Tanaka, Japan / Shan Zhulan, China / Sio Shisio, Indonesien / Slavko Krunic, Serbien / Sneana Petrović, Serbien / Sonia Menna Barreto, Brasilien / Steve Smith, USA / Stuart Griggs, UK / Svetlana Kislyachenko, Ukraine / Tatomir Pitariu, USA / Ton Haring, Niederlande / Victor Lages, Portugal / Vu Huyen Thuong, Vietnam / Jamal Din, Marokko / Spanien / Yuri Tsvetaev, Russland / Ducsai Zoltan, Ungarn / Zoran Velimanovic, Serbien.

48 Länder – Algerien, Argentinien, Australien, Österreich, Aserbaidschan, Belgien, Brasilien, Kanada, Chile, China, Kolumbien, Kroatien, Tschechische Republik, Kuba, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Island, Indonesien, Iran, Irland, Israel, Italien, Japan, Mexiko, Marokko, Niederlande, Neuseeland, Nigeria, Pakistan, Philippinen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Serbien, Slowenien, Spanien, Schweden, Thailand, Türkei, Vereinigtes Königreich, USA, Ukraine, Venezuela, Vietnam.

Hinweis für die Menschen auf der ganzen Welt:

Besuchen Portugal als Tourist zum Internationalen Surrealismus nun einer der sichersten Orte der Welt ohne Terrorismus, ohne Waffengewalt jeden Tag ohne Hurrikane und Zyklone, gutes Essen und Wein, wunderschöne Orte und Klima, das Meer und die Berge , die Denkmäler und Ruinen von Städten aus der Rock-Ära des römischen Reich … das Mittelalter, die Renaissance, die maritimen Entdeckungen, von klassisch bis modern …

Santiago Ribeiro

Quelle: Internationaler Surrealismus Now

Santiago Ribeiro Internationaler Surrealismus Now
santiagoribeiropainting@gmail.com
+ 351-964485027
http://oneiricrealism.com/category/international-surrealism-now/

ÜBER
Internationaler Surrealismus Now begann nun in Coimbra im Jahr 2010, wo eine erste große Ausstellung stattfand, organisiert von der Bissaya Barreto Stiftung und konzipiert von Santiago Ribeiro. Seitdem findet die Veranstaltung in Conimbriga statt, anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des Museus de Conimbriga (das zweitbeste Museum in Portugal).
Nach einer Show in Paris, mit Unterstützung der GAPP (Art Gallery Portugal Present) und Liba WS, die noch einmal von der Bissaya Barreto Foundation und Santiago Ribeiro organisiert wurde, zog es mit der Unterstützung von Yamal Din nach Dallas, Los Angeles und Mississippi, mit Unterstützung des amerikanischen surrealistischen Künstlers Shahla Rosa und auch nach Berlin mit Unterstützung des portugiesischen Konsulats.
Vor kurzem wurde die Ausstellung dem Publikum im mittelalterlichen Palast von Ega mit der Organisation von Rede de Bibliotecas und der Gemeinde Condeixa-a-Nova, in der Galerie Vieira Portuense, in Porto und Particula Coimbra mit Unterstützung von Bissaya Barreto präsentiert Stiftung, Portugal.

Derzeit beteiligt sich der International Surrealism Now 105 Künstler aus 48 Ländern: Algerien, Argentinien, Australien, Österreich, Aserbaidschan, Brasilien, Belgien, Kanada, Chile, China, Kolumbien, Kroatien, Tschechien, Kuba, Dänemark, Finnland, Frankreich Ungarn, Norwegen, Israel, Italien, Japan, Mexiko, Marokko, Niederlande, Neuseeland, Nigeria, Pakistan, Philippinen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Serbien, Slowenien, Spanien, Schweden, Thailand, Türkei, Vereinigtes Königreich, Vereinigte Staaten, Ukraine, Venezuela, Vietnam.

Kontakt
www.contact.surrealismnow
jose ribeiro
estrada da beira, 503, 5ºV 503
3030.173 Coimbra
964485027
testgoogle@surrealismnow.pl
http://oneiricrealism.com/category/international-surrealism-now

Tourismus Reisen

Kunst trifft Klassik auf Mallorca

Mit den Pure Salt Luxury Hotels die Kultur der Insel entdecken

Kunst trifft Klassik auf Mallorca

Das 5-Sterne-Hotel Pure Salt Port Adriano liegt auf einer Klippe oberhalb des von Philippe Starck gestalteten Yachthafens in Calvià im Südwesten Mallorcas, der Lieblingsinsel der Deutschen. Das Hotel der Pure Salt Luxury Hotels besticht durch seine exklusive Lage, modernes Design und eine ruhige, mediterrane Atmosphäre. Zudem steht es ganz im Zeichen der Kunst. In den öffentlichen Bereichen sowie den 94 Zimmern und Suiten schmücken bekannte Werke in modernem Rahmen von Monet, Van Gogh, Michelangelo oder Klimt die Wände. Neben der Kunst im Hotel können die Gäste des Hotels in diesem Sommer das jährlich stattfindende internationale Chopin Festival in der Kartause von Valdemossa besuchen. Chopin komponierte auf Mallorca sein berühmtes Regentropfen-Prelude. Das Festival findet bereits zum 36. Mal statt. Jeden Sonntag im August 2017 spielen jeweils um 22 Uhr renommierte Künstler. Das Programm sieht wie folgt aus:
Sonntag, 7. August: Kun Woo Paik (der südkoreanische Pianist kann mit seinen 70 Jahren eine beeindruckende internationale Karriere vorweisen)
Werke von Faure, Chopin, Debussy und Ravel.
Sonntag, 14. August: Maria Jose Montiel (Mezzosopran9 und Miquel Estelrich (Klavier)
Werke von Samper, Granados, Chopin, Debussy u.a.
Sonntag, 21. August: Charles Richard-Hamelin
Werke von Chopin.
Sonntag, 28. August: Alain Plànes und Bartomeu Jaume
Frederic Chopin, 24 Preludien, Op. 28.
und 24 Preludien für Chopin von zeitgenössischen Komponisten.

Aber natürlich bietet die Insel noch viel mehr. Wie wäre es mit einer Entdeckungstour durch die Altstadt Palmas. Wohnt man beispielsweise im Pure Salt Luxury Hotel Garonda erreicht man fußläufig die Stadt. Nicht verpassen sollte man die Nit de L“Art, die im September 2017 stattfindet.
In dieser Nacht öffnen Galerien, Museen und Ateliers bis etwa Mitternacht ihre Türen und weihen gleichzeitig ihre Ausstellungen ein. Die vibrierende, zeitgenössische Kunstszene Palmas hat zur Folge, dass die Leute die Straßen erobern, von Ausstellung zu Ausstellung ziehen – und sich von Straßenperformances überraschen lassen. Sehenswert ist die Galerie Galería 3C3 Art. Sie zeigt saisonale Shows von Nachwuchskünstlern sowie Ausstellungen von renommierten Künstlern aus dem 19. und 20. Jahrhundert. Auch die 1969 gegründete Galerie Pelaires präsentiert zeitgenössischer Kunst in Spanien und ist obligatorisch für jeden, der sich für historische Architektur interessiert. Über zwei Etagen wundervoll gewölbter Räume präsentiert die Galerie einige der bekanntesten Namen aus der internationalen Kunstszene.
Auch in Soller, Valldemossa und anderen Gemeinden auf Mallorca finden im Sommer Kunstnächte statt, zu denen nicht nur die Galerien öffnen, sondern Kunstwerke auch in den Parks und Gärten ausgestellt werden.

Über Pure Salt Luxury Hotels:
Die Marke Pure Salt Luxury Hotels umfasst zwei 5-Sterne-Hotels auf der spanischen Ferieninsel Mallorca. Beide Häuser sind Erwachsenenhotels, die sich durch ihre exklusive Lage, modernes Design und eine ruhige, mediterrane Atmosphäre auszeichnen.
Pure Salt Port Adriano liegt auf einer Klippe oberhalb des von Philippe Starck gestalteten Yachthafens in Calvià im Südwesten der Insel. Die 94 Zimmer und Suiten verfügen alle über einen eigenen, großzügigen Balkon mit Meerblick. Das Restaurant des Hotels, Adriana, verwandelt lokale Produkte in mediterrane Köstlichkeiten mit internationalen Einflüssen. Das O Spa verfügt über fünf Behandlungsräume, Pool, Sauna, türkisches Bad und Sinnesdusche.
Pure Salt Garonda liegt direkt am Strand der Playa de Palma und ist die ideale Kombination aus Stadt- und Strandhotel mit urbanem Charme. Das Hotel verfügt über 118 Gästezimmer und 31 Suiten. Es hat direktem Zugang zum Strand, Spa, Gourmet Restaurants und bietet kundenorientierten Service und persönliche Gästebetreuung.
Geöffnet: 17.2. bis Ende November 2017
Weitere Informationen unter www.puresaltluxuryhotels.com/de

Über Pure Salt Luxury Hotels:

Die Luxushotelmarke „Pure Salt Luxury Hotels“ wurde von der spanische Hotelgruppe Mac gegründet, um neue Exklusivität nach Mallorca zu bringen. Aktuell umfasst die Marke zwei 5-Sterne-Hotels auf der spanischen Ferieninsel, die nach umfassenden Renovierungsarbeiten im Jahr 2016 neu eröffnet wurden. Beide Häuser sind Erwachsenenhotels, die sich durch ihre exklusive Lage, modernes Design und eine ruhige, mediterrane Atmosphäre auszeichnen.

Das 5-Sterne-Hotel Pure Salt Port Adriano liegt auf einer Klippe oberhalb des von Philippe Starck gestalteten Yachthafens in Calvià im Südwesten der Insel. Das Hotel steht ganz im Zeichen der Kunst. In den öffentlichen Bereichen sowie den 93 Zimmern und Suiten schmücken bekannte Werke in modernem Rahmen die Wände.
Mehr Informationen unter: http://www.puresaltportadriano.com/hotel-lujo-mallorca/

Das zweite Haus der Hotelgruppe, das Pure Salt Garonda, liegt direkt am Strand der Playa de Palma und ist die ideale Kombination aus Stadt- und Strandhotel mit urbanem Charme. Die 149 Zimmer und Suiten verfügen alle über einen privaten Balkon, viele davon mit Meerblick, und sind hell und großzügig gestaltet.
Mehr Informationen unter: http://www.puresaltgaronda.com/

Kontakt
Pure Salt Luxury Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstraße 3
80802 München
08913012118
swarnke-rehm@prco.com
http://prco.com/offices/munich

Kunst Kultur Gastronomie

Suchmaschinenoptimierung: Design-Domains, Art-Domains, Graphics-Domains, Photo-Domains, Photos-Domains, Photography-Domains

Suchmaschinenoptimierung: Design-Domains, Art-Domains, Graphics-Domains, Photo-Domains, Photos-Domains, Photography-Domains

Art-Domains und Design-Domains passen zu vielen Themen (Bildquelle: gemeinfrei)

Angenommen Sie heißen Fischer und Ihre Webseite heißt Fischer-design.de. Jetzt kommt die Chance Ihren Namen griffig zur Marke zu machen. Die neue Design-Domain ermöglicht das.

Ihre Webseite könnte jetzt den Namen fischer.design tragen. Die gleiche Situation ergibt sich, wenn Sie einen allgemeinen oder Phantasienamen für Ihre Firma gewählt haben. Statt strassenmoebel-design.de könnten Sie sich für die einprägsame Formulierung strassenmoebel.design entscheiden.

Der selbsterklärende Domainnamen leuchtet dem Publikum sofort ein. Neben der Registrierung von Firmennamen und Marken kommt auch die Registrierung von Produkten und Themen unter .Design in Frage, um bei den Suchmaschinen mit diesen Begriffen eine dominante Position zu bekommen.

Viele Domains haben das Wort „Design“ als Bestandteil. Die Darstellung mit der Design-Domain ist attraktiver und kürzer-damit auch merkfähiger. Die Merkfähigkeit einer Domain ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.

Gutgemachte Webseiten mit Design-Domains werden ein höheres Ranking in Suchmaschinen erhalten als zum Beispiel mit einer De-Domain, weil nun auch in der Domainendung rechts vom Punkt ein wichtiges Schlüsselwort enthalten ist. Es ist unbestritten, dass Schlüsselwörter beim Ranking durch Suchmaschinen wie Google eine große Rolle spielen.

Ob nun Klassiker wie Van Gogh oder eigene Werke – mit den neu eingeführten Art-Domains ergeben sich ganz neue Marketingmöglichkeiten für Künstler, Amateure, Kunstinteressierte, Kunstsammler, Galeristen und Museen.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die .berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit .berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die neuen Art-Domains,Design-Domains, Graphics-Domains, Photo-Domains, Photography-Domains und Photos-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen
verbessern.“

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/Design-domains.html
http://www.domainregistry.de/Art-Domains.html
http://www.domainregistry.de/Graphics-Domains.html
http://www.domainregistry.de/Photos-Domains.html
http://www.domainregistry.de/Photo-Domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Kunst Kultur Gastronomie

Für die Kunst: Art-Domains und Design-Domains

Die GoLive-Phase der Art-Domains startet am 10.Mai 2017

Für die Kunst: Art-Domains und Design-Domains

Art-Domains und Design-Domains sind die Webadressen erster Wahl für Künstler, Museen und Galerien (Bildquelle: HypnoArt)

Angenommen Sie heißen Frankenfeld und Ihre Webseite heißt frankenfeld-design.de. Jetzt kommt die Chance Ihren Namen griffig zur Marke zu machen. Die neue Design-Domain ermöglicht das.

Ihre Webseite könnte jetzt den Namen frankenfeld.design tragen. Die gleiche Situation ergibt sich, wenn Sie einen allgemeinen oder Phantasienamen für Ihre Firma gewählt haben. Statt strassenmoebel-design.de könnten Sie sich für die einprägsame Formulierung strassenmoebel.design entscheiden.

Der selbsterklärende Domainnamen leuchtet dem Publikum sofort ein. Neben der Registrierung von Firmennamen und Marken kommt auch die Registrierung von Produkten und Themen unter .Design in Frage, um bei den Suchmaschinen mit diesen Begriffen eine dominante Position zu bekommen.

Viele Domains haben das Wort „Design“ als Bestandteil. Die Darstellung mit der Design-Domain ist attraktiver und kürzer-damit auch merkfähiger. Die Merkfähigkeit einer Domain ist beim Marketing von Internetseiten ein entscheidender Faktor.

Gutgemachte Webseiten mit Design-Domains werden ein höheres Ranking in Suchmaschinen erhalten als zum Beispiel mit einer De-Domain, weil nun auch in der Domainendung rechts vom Punkt ein wichtiges Schlüsselwort enthalten ist. Es ist unbestritten, dass Schlüsselwörter beim Ranking durch Suchmaschinen wie Google eine große Rolle spielen.

Ob nun Klassiker wie Van Gogh oder eigene Werke – mit den neu eingeführten Art-Domains ergeben sich ganz neue Marketingmöglichkeiten für Künstler, Amateure, Kunstinteressierte, Kunstsammler, Galeristen und Museen.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die .berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit . berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die neuen Art-Domains und Design-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen
verbessern.“

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/Design-domains.html
http://www.domainregistry.de/Art-Domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Kunst Kultur Gastronomie

Premium Art-Domains für lau

Premium Art-Domains für lau

Ob alte Kunst oder moderne Kunst – im Internet ist Kunst unter einer Art-Domain gut aufgehoben (Bildquelle: Palapon)

Die Art-Domains sind die erste Domains, die sich ausschließlich an die Welt der Kunst wenden. Künstler, Galerien und Museen gehören zu der Zielgruppe der Art-Domains. Zahlreiche berühmte Institutionen haben sich für Art-Domains entschieden:

Art Institute of Chicago
Centre Pompidou
Guggenheim Museum
Institute of Contemporary Art, Miami (ICA Miami)
Los Angeles County Museum of Art
M+ Museum
MALBA: Museo de Arte Latinoamericano de Buenos Aires
MAXXI: Museo nazionale delle arti del XXI secolo
Multimedia Art Museum
Museo Tamayo
Power Station of Art
Stedelijk Museum
Tate
Van Abbemuseum
Walker Art Center
WIELS Contemporary Art Center

UK Creative Ideas Ltd., die Registrierungssstelle berichtet dazu: „Manche werden ihre existierenden Websites vollständig nach .ART migrieren oder dort konsolidieren, andere hingegen richten neue, spezielle Websites ein, um einzigartige Inhalte von Künstlern oder aus Sammlungen zu zeigen.“

Früher hatten alle Domains einen Einheitspreis. Für viele Interessenten ist ärgerlich, daß es bei den Neuen Top Leven Domains normale Standard Domains zum Normalpreis und Premium Domains gibt, die viel teurer sind.

Bei den Art-Domains hat die Registrierungsstelle eine Preferred Access Period eingeführt, in der viele Premium Domains bis zum 10. Mai nicht die hohen Premium Preise haben. ICANN Registrar Secura hat aus diesem Angebot ein 10-Jahres-Paket für solche Premium Domains gebaut, bei dem pro Jahr gerechnet die zukünftigen Premium Domains den mit Standard Domains vergleichbaren Domainpreis pro Jahr erreichen.

Den Zusammenhang zwischen einem besseren Ranking in Suchmaschinen und den Neuen Top-Level-Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die .berlin-Domains bereits erwiesen. Webseiten mit .berlin-Domains sind bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser platziert als Webseiten mit .de-Domains und .com-Domains. Das Ergebnis der Searchmetric-Studie lässt sich wie folgt zusammenfassen:

„Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal besser.“

Eine weitere Studie von Total Websites in Houston zeigt, dass die Ergebnisse der Searchmetrics-Studie prinzipiell auf alle Neuen Top-Level-Domains übertragbar sind, also auch auf die neuen Art-Domains. Total Websites stellt fest, dass Google die Domainendungen der Neuen Top-Level-Domains als wichtiges Kriterium für die Bewertung einer Domain heranzieht und kommt daher zu folgendem Schluss:

„Es ist klar, dass die Neuen Top-Level-Domains das Ranking in Suchmaschinen verbessern.“

Hans-Peter Oswald

http://www.domainregistry.de/art-Domains.html

Abdruck und Veroeffentlichung honorarfrei! Der Text
kann veraendert werden. Weitere gemeinfreie Fotos können angefordert werden.

Secura GmbH ist ein von ICANN akkreditierter Registrar für Top Level Domains. Secura kann generische Domains registrieren, also z.B..com, .net etc. und darüber hinaus fast alle aktiven Länder-Domains registrieren.

Secura gewann 2016 den Ai Intellectual Property Award „als Best International Domain Registration Firm – Germany“. Beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ wurde Secura als Innovator qualifiziert und wurde beim „Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2016“ im Bereich e-commerce auch als einer der Besten ausgezeichnet. Beim Innovationspreis-IT der Initiative Mittelstand 2012 und beim Industriepreis 2012 landete Secura GmbH unter den Besten. Beim HOSTING & SERVICE PROVIDER AWARD 2012 verfehlte Secura nur knapp die Gewinner-Nomierung.

Seit 2013 ist Secura auch bei den Neuen Top Level Domains sehr aktiv. Secura meldet Marken für die Sunrise Period als Official Agent des Trade Mark Clearinghouse an.

Kontakt: Secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

ICANN-Registrar Secura GmbH
Hans Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
Germany
Phone: +49 221 2571213
Fax: +49 221 9252272
secura@web.de
http://www.domainregistry.de
http://www.com-domains.com

Kontakt
Secura GmbH
Hans-Peter Oswald
Frohnhofweg 18
50858 Köln
+49 221 2571213
secura@domainregistry.de
http://www.domainregistry.de

Sonstiges

Willkommen im PLAYMOBIL-Zirkus auf Burg Scharfenstein

Willkommen im PLAYMOBIL-Zirkus auf Burg Scharfenstein

(Mynewsdesk) Vorhang auf und Manege frei für die PLAYMOBIL-Zirkusgeschichten! Auf Burg Scharfenstein öffnet ab dem 4. März 2017 die Sonderschau des leidenschaftlichen PLAYMOBIL-Sammlers Oliver Schaffer. Für ein Jahr können kleine und große Besucher über 5.000 Figuren aus einer der größten privaten PLAYMOBIL-Sammlungen Deutschlands entdecken und in faszinierende Zirkusgeschichten eintauchen.

Unter dem Motto „Zirkusgeschichte(n)“ präsentiert Burg Scharfenstein die berühmtesten Zirkusse aus 200 Jahren. Die kunterbunte und liebevolle Ausstellung bildet eine harmonische Ergänzung zur magischen Atmosphäre der mittelalterlichen Burg. Auf dem Programm stehen unter anderem waghalsige Artisten, mutige Dompteure, lustige Clowns, verblüffende Zaubershows und bunte Kostüme im PLAYMOBIL-Format. Von den Anfängen des Circus Maximus über mittelalterliche Ritterturniere hin zur ersten Zirkus-Spielwelt von PLAYMOBIL aus dem Jahr 1978 und großen Wild West Shows erfahren wissbegierige Nachwuchs-Artisten alles rund um das Thema Zirkus. In PLAYMOBIL-Spielecken im ganzen Museum können die jüngeren Besucher ihre eigenen Zirkusgeschichten kreieren und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Das Museum Burg Scharfenstein bietet darüber hinaus auch über das Jahr hinweg weitere Zirkus-Aktivitäten für Ferienkinder oder Kindergruppen an.

Seit Oliver Schaffer 1981 die erste PLAYMOBIL-Figur unter dem Weihnachtsbaum fand sammelt er begeistert PLAYMOBIL aus aller Welt, um seinen „Circus Oliver“ immer wieder neu zu gestalten. Dabei verwendet Schaffer nicht nur Artikel, die direkt mit dem Thema Zirkus zu tun haben. So integriert er auch Produktneuheiten in seine Sammlung, mal als neuartige Dressurnummer, als Wassermanege oder Bühnenkulisse. 2003 durfte der Musicaldarsteller und Casting Supervisor zum ersten Mal seine beeindruckende Privatsammlung zum 30-jährigen Jubiläum von PLAYMOBIL einem größeren Publikum vorstellen. Bis heute begeisterte er über drei Millionen Besucher in 24 Ausstellungen. Die Erfolgsgeschichte fand ihre bisherige Krönung 2010, als Oliver Schaffer einen Teil seiner Sammlung im Pariser „Musée des Arts décoratifs“ im Westflügel des berühmten Louvre zeigen konnte. Seitdem hat Schaffer viele weitere renommierte Museen in fantasievolle Spiellandschaften verwandelt und reist auch weiterhin durch die ganze Welt um Zirkusse zu besuchen und seine Sammlung stetig zu erweitern. Mittlerweile besitzt er über 20.000 PLAYMOBIL-Figuren und hat in Hamburg sogar eine ganze Lagerhalle für seine Schätze gemietet.

Seit 43 Jahren ist PLAYMOBIL Kult und begeistert jetzt auch im Museum auf Burg Scharfenstein mit Oliver Schaffers „Zirkusgeschichte(n)“ sowohl Kinder als auch Erwachsene. Mehr zu PLAYMOBIL gibt es in Venlo in den Niederlanden zu sehen. Im Limburgs Museum gastiert noch bis August 2017 die Wanderausstellung „40 Jahre PLAYMOBIL“.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im PLAYMOBIL Deutschland

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ut0z8j

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/willkommen-im-playmobil-zirkus-auf-burg-scharfenstein-11059

=== (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/r7l0aq

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/-68695

Die geobra Brandstätter Stiftung & Co. KG mit Sitz im fränkischen Zirndorf bei Nürnberg ist der Hersteller von PLAYMOBIL und steht für Premium-Spielzeugqualität made in Europe. Die 7,5 cm großen PLAYMOBIL-Figuren stehen im Zentrum dieses kreativen, vielfach ausgezeichneten Systemspielzeugs. Das fantasievolle Rollenspiel mit den historischen und modernen Themenwelten fasziniert Kinder und wird von Eltern und Pädagogen gleichermaßen geschätzt. Seit 1974 wurden bereits 3 Milliarden PLAYMOBIL-Figuren gefertigt. Die über 30 Spielthemen werden in rund 100 Ländern weltweit vertrieben. Die Brandstätter Gruppe mit Produktionsstätten in Deutschland, Malta, Spanien und Tschechien erreichte 2016 einen Gesamtumsatz von 671 Mio. Euro und beschäftigt weltweit mehr als 4.200 Mitarbeiter. Das innovative Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt unter dem Markennamen LECHUZA zudem seit 2000 hochwertige Pflanzgefäße aus Kunststoff sowie seit 2015 Design-Gartenmöbel.

 

Firmenkontakt
PLAYMOBIL Deutschland
Ramona Wunderlich
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1966
funpark-pr@playmobil.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/willkommen-im-playmobil-zirkus-auf-burg-scharfenstein-11059

Pressekontakt
PLAYMOBIL Deutschland
Ramona Wunderlich
Brandstätterstr. 2 – 10
90513 Zirndorf
0911/9666-1966
funpark-pr@playmobil.de
http://shortpr.com/ut0z8j

Sonstiges

Telefonieren mit der Ketchupflasche – Deutschlands skurrilste Museen als „Geschmackssache“

Telefonieren mit der Ketchupflasche - Deutschlands skurrilste Museen als "Geschmackssache"

(Mynewsdesk) Angestaubte Bücher, klassische Musik, eine Führung im Flüsterton und unter den Füßen ausgelatschte Filzpantoffeln. Denkt der Deutsche an Museen, kommt ihm eine Assoziation meistens sofort in den Sinn – langweilig! Dass das jedoch ganz anders sein kann, hat jetzt die Redaktion von  kurzurlaub.de mit den skurrilsten Ausstellungen rund um das Thema „Essen und Trinken“ zusammengestellt. Die Recherche quer durch die Republik zeigt, was es Außergewöhnliches und Spannendes über Gaumenfreuden zu entdecken gibt. Vom Brot über den Schinken bis hin zum Senf oder eben noch viel ungewöhnlicher!

„Zahlreiche originelle und ungewöhnliche Museen in Deutschland lassen den Museumsbesuch zu einem Fest für die Sinne werden. Ob Currywurstmuseum oder Bananenmuseum, aber auch der Besuch in einer Gemäldegalerie kann ein wahrer Augenschmaus sein“, sagt Anja Schaluschke Geschäftsführerin des Deutschen Museumsbundes e.V.

Eine Wurst geht immer…

Wie ausgefallen zum Teil die Ideen sind, mit denen die Besucher in die Ausstellungen gelockt werden, ist amüsant. Telefonieren mit einer Ketchup-Flasche? Tatsächlich! In der Berliner Schützenstraße, ganz in der Nähe vom Checkpoint Charlie hat das Deutsche Currywurstmuseum seinen Sitz. Wer Lust auf Albernheiten hat oder eine leckere Mahlzeit, ist hier genauso willkommen wie die Interessierten, die wissen wollen, was sich alles hinter der Kult-Mahlzeit vom Büdchen verbirgt. Gewürzkammer, Riechorgel, Wurstsofa – es geht eben auch anders in Deutschen Museen.

„Mir doch Banane“

Ein Kuriositätenkabinett von 10.000 krummen, gelben Exponaten rund um die Banane hat der Industriedesigner Bernhard Stellmacher in Sierksdorf an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste über Jahrzehnte zusammengetragen. In seinem Bananenmuseum reicht die Vielfalt von einer emaillierten Krawattennadel in Obstform bis zum präparierten Bananenhai – echt abgefahren. Etwas anrüchig hingegen wird es im Museum für Milbenkäse im mitteldeutschen Würchwitz. Milben sind nun nichts, worauf man normalerweise mit einem „Oh, lecker!“ reagiert. Doch der Besuch des Museums erweitert nicht nur den Gourmet-Horizont, sondern auch das Wissen. Selbst im interaktiven Bereich wird einem kein Käse erzählt.

Einmal durchfuttern – von salzig bis sauer!

Spreewald und Gurken? Diese Assoziation liegt nicht fern. Demzufolge verwundert es nicht, dass es in Lehde, einem Ortsteil von Lübben, ein Gurkenmuseum gibt. Doch hier erwarten den Besucher keine langweiligen Einblicke in Geschichte und Tradition des Anbaus des grünen Gemüses – hier kann auch direkt gefuttert werden.

Im „Milchmuhseum“ im sauerländischen Usseln trotten die Besucher nicht langsam von Exponat zu Exponat, hier kann Hand angelegt werden – zum Beispiel beim Melken der Museumskuh, bei einer Rallye oder dem Käsekurs.

Einzigartig in Deutschland ist auch das Pfefferminzmuseum in Eichenau westlich von München. Die kleine Ausstellung widmet sich Anbau und Verarbeitung sowie der Heilkraft des Krautes. Der Clou für die Gäste: Sie dürfen sich bei einem Spiel sogar als echte Teebauern fühlen.

Die komplette Übersicht der skurrilen Museen finden Leser auf dem Reiseportal unter https://www.kurzurlaub.de/blog/reise-experten/spannende-museen-in-deutschland.html.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/nnilbo

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/telefonieren-mit-der-ketchupflasche-deutschlands-skurrilste-museen-als-geschmackssache-96025

Die Super Urlaub GmbH ist ein Unternehmen mit Sitz in Schwerin, das seit 1999 mehrere Internetverzeichnisse im Urlaubssektor betreibt. Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen 2-5 Tagen und bietet das ganze Jahr über mit mehr als 24.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements in Deutschland. 

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Mario Kuska
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/34302276
m.kuska@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/telefonieren-mit-der-ketchupflasche-deutschlands-skurrilste-museen-als-geschmackssache-96025

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Mario Kuska
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/34302276
m.kuska@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/nnilbo