Tag Archives: Mobile World Congress

Computer IT Software

Alibaba Cloud stellt neue Produkte vor, um Datenintelligenz für Unternehmen zu ermöglichen

Global Cloud Computing Marktführer bietet bewährte Lösungen, die von der Alibaba Group eingesetzt werden, um Unternehmen mit umsetzbaren Erkenntnissen zu unterstützen

Alibaba Cloud stellt neue Produkte vor, um Datenintelligenz für Unternehmen zu ermöglichen

Alibaba Cloud präsentiert auf dem MWC 2019 neue Produkte im Bereich High Performance Storage

Barcelona, Spanien, 26. Februar 2019, Alibaba Cloud, der Cloud-Computing-Bereich der Alibaba Group, hat auf dem Mobile World Congress sieben neue Lösungen und zwei neue Features für die internationalen Märkte vorgestellt. Die Produkteinführungen reichen von Serverless Computing, Data Analytics, Global Networking, High Performance Storage bis zu Enterprise Database und ermöglichen es den Kunden, einfach und zuverlässig aussagekräftige Geschäftsinformationen abzuleiten, um im Zeitalter des intelligenten Geschäfts erfolgreich zu sein. Diese neuen Dienstleistungen sind Teil des technologischen Backbones, auf dem die verschiedenen Geschäftseinheiten der Alibaba Group basieren, darunter Einzelhandel, Finanz-Technologie, Logistik, Medien und Unterhaltung sowie digitales Branding und Marketing. Mit diesen neuen Funktionen können globale Kunden die Vorteile der bewährten, skalierbaren und sicheren Technologien nutzen und ihr Geschäftswachstum beschleunigen.

Heutzutage müssen globale Unternehmen und Internet-Start-Ups gleichermaßen schnell Erkenntnisse aus Daten gewinnen und intelligente Geschäftsentscheidungen zeitnah treffen. Sie stehen typischerweise vor Herausforderungen bei der Verwaltung und Analyse von großen Datenmengen und der Verarbeitung von Echtzeit-Streaming-Daten. Um diese für die Kunden zu lösen, startet Alibaba Cloud Realtime Compute, das Millionen von Ereignissen pro Sekunde verarbeiten und Echtzeit-Entscheidungen unterstützen kann, z.B. für die Betrugserkennung, und QoS-Überwachung von Telekommunikationsnetzen. Um Kunden bei der Verwaltung und Analyse großer Datenmengen zu unterstützen, hat Alibaba Cloud die verbesserten DataWorks und MaxCompute 2.0 eingeführt, welche eine Verarbeitungsrate von 100PB/Tag bieten. Für Kunden, die unstrukturierte, heterogene Datensätze bei Bedarf untersuchen möchten, bietet Data Lake Analytics die Möglichkeit, Petabyte von Daten serverlos mit Standard-SQL abzufragen und nur für die gescannte Datenmenge zu bezahlen.

„Unternehmen auf der ganzen Welt verlassen sich zunehmend auf Datenintelligenz, um Innovationen voranzutreiben, Abläufe zu digitalisieren und Kunden zu begeistern“, sagte Henry Zhang, Senior Staff Product Manager von Alibaba Cloud. „Wir arbeiten mit Kunden aus vielen Branchen auf diesem Weg der digitalen Transformation zusammen. Wir sind bestrebt, unsere bewährte Inhouse-Technologie in breit einsetzbare Services umzuwandeln und die Vorteile an Kunden weltweit weiterzugeben, damit sie schnell Anwendungen für 5G, Edge Computing und IOT entwickeln und die Markteinführungszeit verkürzen können.“

Neben neuen Produkten für die Datenanalyse hat Alibaba Cloud auch eine Reihe leistungsfähiger Infrastrukturverbesserungen eingeführt, um intelligente Unternehmen auf globaler Ebene zu unterstützen. Kunden können nun unternehmensweite Datenbankanwendungen auf ApsaraDB for MariaDB TX bereitstellen und die Vorteile von SQL Server Enterprise Always On nutzen, um Hochverfügbarkeits- und Disaster Recovery-Pläne auf Unternehmensebene bereitzustellen. Kunden, die dateibasierte High Performance Computing Workloads wie autonomes Fahren und wissenschaftliches Entdecken entwickeln, können nun das Cloud Parallel File System für erstklassige Parallelität und Bandbreite nutzen. Schließlich ermöglicht Elastic Container Instance den Kunden, Container einfach und ohne die Mühe der Verwaltung von Servern und Clustern zu nutzen; und Global Connection Solution unterstützt Unternehmen bei der einfachen Bereitstellung eines zuverlässigen, latenzarmen globalen Netzwerks zur Unterstützung ihrer internationalen Geschäftsabläufe.

„Wir glauben an den Aufbau einer Weltklasse-Infrastruktur, die Bereitstellung intelligenter Anwendungen auf dieser Architektur und die Verwendung von Echtzeit-Analysen, um datengesteuerte Entscheidungen zu treffen“, sagte Yeming Wang, General Manager, Alibaba Cloud EMEA. „Darüber hinaus bieten wir robuste grenzüberschreitende Lösungen für Unternehmen und Ökosystempartner, die global und in den schnell wachsenden asiatischen Märkten expandieren wollen. Diese bewährten und konformen Lösungen werden bereits von der Alibaba Group eingesetzt, und wir hoffen, dass unsere Kunden unsere Expertise nutzen können, um einen Mehrwert für ihre Endkunden zu schaffen.“

Diese Lösungen und Dienstleistungen haben bereits positive Ergebnisse für Kunden in China hervor gebracht und werden nun für immer mehr internationale Kunden verfügbar.

Über Alibaba Cloud
Alibaba Cloud, der Cloud-Computing-Bereich der Alibaba Group, wurde 2009 gegründet und gehört laut Gartner zu den drei weltweit führenden IaaS-Anbietern und ist laut IDC der größte Anbieter von Public Cloud-Services in China. Alibaba Cloud bietet eine umfassende Palette von Cloud Computing Services für Unternehmen weltweit, darunter Händler auf den Marktplätzen der Alibaba Group, Start-ups, Unternehmen und Regierungsorganisationen. Alibaba Cloud ist der offizielle Cloud Services Partner des Internationalen Olympischen Komitees.

Firmenkontakt
Alibaba Cloud
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
089 / 211 871 36
AlibabaCloud@schwartzpr.de
https://www.alibabacloud.com/

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Sven Kersten-Reichherzer
Sendlinger Straße 42 A
80331 München
089 / 211 871 36
AlibabaCloud@schwartzpr.de
https://www.schwartzpr.de

Computer Information Telecommunications

QCT Presents Next Generation Central Office Solutions in Barcelona

QCT Presents Next Generation Central Office Solutions in Barcelona

QCT Team at the Mobile World Congress 2018 (Source: © QCT)

Cloud Enabler Extends its Footprint to Telco for Innovative 5G Infrastructure

Barcelona, Spain – February 15, 2019 – Quanta Cloud Technology (QCT), a global data center solution provider, will showcase its innovative Next Generation Central Office (NGCO) solution at the Mobile World Congress (MWC), the world“s largest gathering for the mobile industry, in Barcelona (Hall 5, Booth 5B11). From February 25th until February 28th, 2019 the global provider of cloud computing hardware, software, and services will reveal cutting-edge open infrastructure and optimized network function virtualization infrastructure (NFVI) platforms that enable the network transformation. This augmentation of central offices at both the core networks and the edge will pave the way for 5G. This NGCO solution was previously launched at the QCT Solution Center in San Jose, US in January.

QCT will showcase how innovative NGCO technology can improve the operations of carriers that are typical of day 0, day 1, and day 2 scenarios. For the day 0 scenario, QCT will showcase the deployment of their edge computing and central office infrastructure platform, inclusive of Optimized NFVI based on OpenStack. Workload onboarding and validation with automated acceleration, fixed-line and mobile network convergence, and security for the day 1 scenario. And with the addition of open-source telemetry and closed-loop network automation, the day 2 scenario covers the orchestration and management of the NGCO. This day 0, day 1, and day 2 scenario will be featured at the QCT booth (Hall 5, Booth 5B11). In order to showcase the engineering collaboration results between QCT and Intel, there will be a live demo of a distributed content delivery network (CDN) in a physical NGCO rack at the Intel booth (Hall 3, Stand 3E31), which follows an open disaggregated architecture with a virtualized fixed and mobile solution.

Telco operators have long been looking for these types of innovative performance-optimized infrastructures and platforms built with open technologies at a lower TCO to enable 5G applications and services. These are the key principles of QCT“s Next-Generation Central Office (NGCO) vision and it is fully-aligned with Intel“s technology direction. Industry-leading NGCO“s built with QCT technology will deliver more immersive experiences at lower latencies, with more bandwidth, and with larger storage capacities. By leveraging their cloud computing expertise and experience, QCT is extending its industry footprint from Cloud Service Providers (CSP) to Telcos by creating an ecosystem that provides end-to-end solutions to expedite network transformation in central offices.

At MWC, QCT strengthens its role as a 5G ecosystem enabler. The company works with industry leading partners to drive fundamental changes in the way Telcos plan, deploy, and manage their infrastructure. QCT is spearheading the integration efforts with Intel by leveraging their best of breed edge to cloud technologies and bringing innovative NFVI and virtual network function (VNF) technologies, products, and solutions to realize a truly software centric network infrastructure for next generation central offices, converging fixed-line and mobile networks in a unified platform.

Alongside their NGCO solution, QCT will display the following latest additions in Barcelona:

– QuantaGrid SD2H-1U – a front access revolutionary design for edge computing with different flexible modules to fulfill different applications in a 1U form factor. With options for 2x FPGA or 2x high bandwidth NIC cards, this server is able to improve capabilities and performance on workloads such as CDN with the Intel Xeon processor D product family. Alternatively, with 2x GPUs, the system is perfect for inference workloads such as media analytics or immersive media experiences. Moreover, the server provides a -48VDC PSU option for flexible power support.

– QuantaGrid SD2HQ-2U – a front access server equipped with the Intel Xeon processor D product family. This server supports hot-swappable hybrid drives within a 2U chassis, providing up to 64TB SATA drives for optimized local storage. With flexible switch options, this server can improve availability for fronthaul or backhaul networks, while also providing a -48VDC PSU option for flexible power support.

„QCT is proud to have developed 5G solutions with our ecosystem partners to transform a traditional central office to an open, and virtualized infrastructure,“ said Mike Yang, President of QCT. „For the upcoming 5G era, QCT aims to expand our solution portfolio to Telco segments based on our strong footprint in the CSP space with proven server, storage, switch, and rack systems. With these NGCO solutions, Telco operators can enjoy innovations for their 5G applications with a faster time-to-market and lower TCO.“

QCT NGCO solutions are based on the following Intel products and technologies:

– DPDK with DDP (dynamic device personalization) profile in XXV710 NIC for offloading LTE GTP, PPPoE and QinQ packet classification to network controller.
– Intel® QuickAssist Technology (Intel® QAT) for improving VPN decryption and encryption performance by hardware acceleration technology.

„Intel sees NGCO as a strategic opportunity to transform the central offices into mini data centers. These mini data centers are capable of hosting both fixed and mobile networking and have the ability to run all sorts of new and enhanced 5G and edge services that require low latency, high bandwidth and greater levels of privacy.“ said Dan Rodriguez, Vice President of the Data Center Group and General Manager of the Network Compute Division at Intel. „With 5G and Edge emerging while network transformation continues to ramp, Intel is collaborating with QCT to shift to the edge of the network and to enable the modernization of central offices with innovative Intel products and technologies.“

To learn more about QCT“s activities at the MWC please visit https://www.qct.io

About Quanta Cloud Technology (QCT)
Quanta Cloud Technology (QCT) is a global data center solution provider. We combine the efficiency of hyperscale hardware with infrastructure software from a diversity of industry leaders to solve next-generation data center design and operation challenges. QCT serves cloud service providers, telecoms and enterprises running public, hybrid and private clouds.

Product lines include hyperconverged and software-defined data center solutions as well as servers, storage, switches and integrated racks with a diverse ecosystem of hardware component and software partners. QCT designs, manufactures, integrates and services cutting-edge offerings via its own global network. The parent of QCT is Quanta Computer, Inc., a Fortune Global 500 corporation.
For more information, visit the QCT website at www.QCT.io

Company-Contact
QCT (Quanta Cloud Technologies)
Anna Maria Strerath
Hamborner Straße 55
40472 Düsseldorf
Phone: 02405-4083-1161
E-Mail: Anna.Strerath@qct.io
Url: https://www.qct.io/

Press
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann
Münchener Straße 14
85748 Garching
Phone: 089-360363-41
E-Mail: martin@gcpr.net
Url: http://www.gcpr.de

Computer IT Software

IoT-Geräte endlich einfach und zuverlässig sichern mit dem Extreme Networks IoT Defender

IoT-Geräte endlich einfach und zuverlässig sichern mit dem Extreme Networks IoT Defender

Defender for IoT Dashboard (Bildquelle: © Extreme Networks)

Extreme Networks „Defender for IoT“ schützt drahtgebundene und drahtlose Geräte in sämtlichen Netzwerkbereichen vor Cyber-Angriffen

Frankfurt/San Jose (USA), 4. Februar 2019 – Der Einsatz von IoT-Geräten nimmt in jeder Branche zu, und mit diesem Wachstum sind auch Risikofaktoren verbunden. So stiegen beispielsweise die Angriffe auf IoT-Endgeräte laut aktueller Berichte von 2016 bis 2017 um 600 Prozent. Mit der Lösung Defender for IoT präsentiert Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR) eine anwenderfreundliche Sicherheitslösung, mit der Unternehmen ungesicherte IoT-Geräte schützen können. Defender for IoT kann in jedem Netzwerk eingesetzt werden. Zudem ist die Lösung so einfach in der Bedienung, dass auch Personal ohne technische Ausbildung – in Krankenhäusern, im Handel sowie in Veranstaltungsstätten oder Bildungseinrichtungen – in der Lage ist, kabelgebundene sowie kabellose IoT-Geräte vom Rest des Netzwerks zu isolieren und vor Angriffen aus dem Internet zu schützen.

IoT-Geräte in Unternehmen stellen ein massives Sicherheitsrisiko dar. Da die Endgeräte meist für den Einsatz in privaten Netzwerken entwickelt wurden, fehlen ihnen integrierte Sicherheitsfeatures auf Geräteebene, in der Annahme, dass die Netzwerke streng kontrolliert werden. Die Hersteller hatten schlichtweg nicht in Betracht gezogen, dass geschützte Unternehmensnetzwerke mit dem frei zugänglichen Internet verbunden werden. Daher arbeiten viele dieser Geräte mit veralteten Betriebssystemen sowie Passwörtern in Hardcode, die nicht geändert werden können, und sie besitzen keine Antiviren- sowie Firewall-Lösungen. Zudem werden sie in der Regel in einem flachen oder nicht segmentierten Netzwerk verwendet, sodass Angreifer bei erfolgreichen Attacken auch auf sensible Bereiche des Netzwerks zugreifen können.

„Kunden aus den verschiedensten Branchen haben mit Problemen in der IoT-Sicherheit zu kämpfen“, bestätigt auch David Raftery, Chief Revenue Officer des IT-Dienstleisters Integration Partners. „Eine der schwierigsten Aufgaben ist die Erstellung von Sicherheitsrichtlinien für eine Vielzahl von Endgeräten. Dies kann sowohl zeitaufwändig als auch fehleranfällig sein. Die Defender for IoT-Lösung von Extreme automatisiert diese Aufgabe, indem sie das typische Verhalten eines Geräts analysiert und darauf basierend eine Sicherheitsrichtlinie erstellt, die die Kommunikation auf das Erlaubte beschränkt. Mit der Möglichkeit, IoT-Geräten zusätzlich sichere sogenannte Kommunikationstunnels zuzuweisen, bietet Extreme unseren Kunden eine mehrschichtige IoT-Sicherheit in sämtlichen von ihnen genutzten Netzwerken. Bei Defender for IoT handelt es sich um eine sehr leistungsfähige und überzeugende Lösung.“

Defender for IoT ist Teil der Smart OmniEdge™-Lösung von Extreme Networks und bietet folgende Vorteile:

– Einfach umsetzbare IoT-Sicherheit: Implementierung und Betrieb der Defender for IoT-Lösung sind besonders anwenderfreundlich. Die Nutzer schließen lediglich den Defender-Adapter an einen Ethernet-Port an und führen die dazugehörige Anwendung aus. Die Defender Applikation analysiert und „erlernt“ die typischen Datenmuster von Netzwerkgeräten und generiert dynamisch eine Sicherheitsrichtlinie („Policy“), die festlegt, auf welche Art und Weise und mit welchen Adressaten ein Gerät kommunizieren kann. Dabei wird die Netzwerksicherheit im Edge-Bereich, also am Netzwerkrand des Unternehmens, automatisiert. Nachdem die ersten Geräteprofile dynamisch erstellt wurden, können auch nicht-technische Mitarbeiter den Adapter problemlos zwischen Gerät und Netzwerk platzieren und das jeweils entsprechende Sicherheitsprofil in einem einfachen Dropdown-Menüs auswählen.

– Segmentierung und Isolation von IoT-Geräten: Dank der Transparenz der Layer 2-7 können Anwender der Defender for IoT-Lösung einzelne Gruppen von IoT-Geräten in mehrere jeweils isolierte Sicherheitszonen aufgliedern, wodurch die Angreifbarkeit des Netzwerks reduziert wird. Darüber hinaus können sie die Nutzung, den Standort und das Roaming von Geräten zentral überwachen und nachverfolgen. Anwender können so das Risiko verringern, dass ein Angreifer Zugriff auf sensiblere Bereiche des Netzwerks erhält.

– In jeder Netzwerkinfrastruktur einsetzbar: Die Defender for IoT-Lösung ist in IP-Netzwerken sämtlicher Hersteller einsetzbar. Sie bietet Inline-Schutz für IoT-Geräte und eine Segmentierung durch IPSec-Tunnel – ohne dass das Netzwerk dafür angepasst werden muss. Darüber hinaus lässt sich die Anwendung in die Extreme Fabric Connect ™-Lösung integrieren. Damit können Anwender Netzwerkfunktionen automatisieren und dynamische Lösungsfunktionen nutzen, um so die Sicherheit im Edge-Bereich zu optimieren.

Der optional erhältliche ExtremeMobility™ AP3912-Anschluss verfügt über die gleiche integrierte Schutzfunktion für drahtgebundene und drahtlose Geräte wie der Defender-Adapter, kann jedoch mehrere Geräte in einem Raum unterstützen. Die Defender for IoT-Lösung eignet sich hervorragend für den Einsatz in Schulen und Universitäten, in Krankenhäusern, im Hotel- und Gastgewerbe, in Konferenz und Veranstaltungsstätten, in der Fertigung, im Transportwesen, im Einzelhandel und in weiteren Branchen, die auf netzwerkbasierte Geräte angewiesen sind, um ihre Effizienz und die Kundenerfahrung zu verbessern.

Mike Leibovitz, Senior Director of Product Management and Strategy bei Extreme Networks, erläutert abschließend: „Unternehmen ziehen aus der IoT-Revolution einen so großen Nutzen, dass es nur allzu verständlich ist, dass sie ihre Endgeräte so rasch wie möglich ins Netzwerk implementieren möchten. Das Thema Sicherheit sollte dabei keinen Hindernisgrund darstellen. Mit der Defender for IoT-Lösung wollen wir unseren Kunden nicht einfach nur umfassende Sicherheit bieten, sondern diese auch für jeden Mitarbeiter leicht zugänglich und anwendbar machen. So wird sichergestellt, dass die Produktivität eines Unternehmens nicht durch das Sicherheitsprotokoll beeinträchtigt wird. Dank der Überwachungs- und Analyseanwendungen unserer Smart OmniEdge-Lösung können Anwender die Kommunikation ihrer IoT-Geräte problemlos steuern, sicherstellen, dass die Endgeräte nur mit den erlaubten Adressaten kommunizieren und anschließend Analyseverfahren verwenden, um die Netzwerkdaten zu überprüfen und zu messen. Wir sind aktuell der einzige Anbieter, der eine solch umfassende und granulare Sichtbarkeit und Kontrolle für drahtgebundene und drahtlose IoT-Geräte direkt am Angriffspunkt bieten kann.“

Extreme auf der HIMSS-Konferenz und dem Mobile World Congress
Besuchen Sie Extreme im IHP-Pavillon auf der HIMSS-Konferenz 2019 vom 11. bis 15. Februar in Orlando, oder in der Fira Gran Via, Stand 1A26 auf dem Mobile World Congress vom 25. bis 28. Februar in Barcelona. Hier erleben Sie die 802.11ax-Technologie von Extreme in Aktion.

Weitere Informationen:
– Smart OmniEdge Lösungsseite: https://www.extremenetworks.com/solution/smart-omniedge/
– Extreme Defender for IoT Lösungsseite: https://www.extremenetworks.com/product/extreme-defender-for-iot/
– Extreme Fabric Connect Lösungsübersicht: https://www.extremenetworks.com/resources/solution-brief/extreme-fabric-connect/
– ExtremeMobility Lösungsseite: https://www.extremenetworks.com/products/extrememobility/

Sie finden Extreme Networks auch auf Twitter, Facebook, YouTube und LinkedIn. Mehr über die Trainings erfahren Sie unter dem Extreme Networks Partner Portal Login.

Über Extreme Networks
Extreme Networks, Inc. (EXTR) bietet offene, softwaregesteuerte Lösungen – vom Desktop zum Rechenzentrum, vor Ort oder über die Cloud – die agil, anpassungsfähig sowie sicher sind und so die digitale Transformation ermöglichen. Unser zu 100% durch eigene qualifizierte Mitarbeiter durchgeführter Service und Support ist branchenweit führend. Auch mit 30.000 Kunden weltweit – darunter die Hälfte der Fortune 50 sowie weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Hospitality, Einzelhandel, Transport und Logistik, Bildung, Bundesbehörden, Gesundheitswesen und Fertigung – bleiben wir schnell, flexibel und haben jederzeit den Erfolg unserer Kunden und Partner im Auge. Wir nennen das „Customer-Driven Networking™“. Extreme Networks wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://de.extremenetworks.com/ oder unter der Telefonnummer +49 69 47860-0.

Extreme Networks und das Extreme Networks-Logo sind Marken oder eingetragene Warenzeichen von Extreme Networks, Inc. in den USA und / oder anderen Ländern. Weitere erwähnte Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
Extreme Networks
Miryam Quiroz Cortez
Longwater Avenue Green 250
1 Floor Reading
+44 (0) 118 334 4216
mquiroz@extremenetworks.com
http://www.extremenetworks.com

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
+49 89 360363-41/ -40
ExtremeNetworks@gcpr.de
http://www.gcpr.net

Computer IT Software

Extreme Networks stellt WiFi 6 Lösung für Unternehmen vor

Extreme Networks stellt WiFi 6 Lösung für Unternehmen vor

(Bildquelle: © Extreme Networks)

802.11ax-Access Points und Multi-Rate-Switches mit KI-Unterstützung ermöglichen bisher unerreichte Anwendererlebnisse

Frankfurt/San Jose (USA), 22. Januar 2019 – Der zunehmende Einsatz von IoT und mobilen Geräten führt zu einer hohen Nachfrage nach WLAN-Technologie der neuesten Generation. Im Jahr 2018 wurden laut Branchenverband Wi-Fi Alliance 3 Milliarden neue WLAN-fähige Geräte verkauft, und die Zahl der installierten Endgeräte erreichte 9 Milliarden. Angesichts der wachsenden Zahl an Geräten, die auf den Markt kommen, stellt Extreme Networks, Inc. (Nasdaq: EXTR) seine neue, leistungsstarke und integrierte Edge-Technologie vor. Sie umfasst sechs neue Hochleistungs-WLAN Access Points nach 802.11ax Standard (WiFi 6) für den Innen- und Außenbereich sowie eine neue Produktfamilie von Multi-Rate-Gigabit-Switches. Die neuen Lösungen werden ab April verfügbar sein.

Die 802.11ax Access Points der ExtremeMobility™ 500-Serie sind Teil der Extreme Smart OmniEdge™-Lösung. Sie wurden mit dem Ziel entwickelt unübertroffene Konnektivität in den dichtesten und anspruchsvollsten IT-Umgebungen sicherzustellen. Die Infrastruktur ist damit kein Bremsklotz mehr, sondern wird zum Innovationstreiber, der neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnet. Die neue Produktfamilie ermöglicht eine viermal höhere Kapazität als WiFi 5 Technologie. So können Unternehmen ihre Netzwerke für jedes Wachstum skalieren und verfügen über die notwendige Bandbreite, um mehr Geräte und umfassende Anwendungen zu unterstützen.

Die WLAN Access Points von Extreme sind speziell dafür konzipiert, mit den einzigartigen physischen Eigenschaften extrem anspruchsvoller IT-Umgebungen und hoher Belastung, wie in Stadien und anderen großen öffentlichen Einrichtungen, zu arbeiten. Die Erfolgsbilanz entsprechender Implementierungen in Stadien, Konferenz- und Eventstätten sowie großen Unternehmens- und Klinikumgebungen spricht für sich. Die Produktserie umfasst verschiedenste Montageoptionen, darunter Überkopf-Montage oder die Anbringung unter Sitzen sowie die Möglichkeit zur Fern-Programmierung der Antennen. IT-Teams erhalten so maximale Flexibilität, um die Abdeckung je nach Bedarf anpassen zu können.

Wichtige Eigenschaften der Lösung:
– Extreme nutzt als erster Netzwerkspezialist maschinelles Lernen, um das Verhalten von 802.11ax-RF-Netzwerken zu überwachen und daraus zu lernen. Mit der künstlichen Intelligenz von ExtremeAI™ for Smart OmniEdge können Kunden ihr Netzwerk automatisch anpassen, um optimale Leistungen und Anwendererlebnisse zu erzielen. Gleichzeitig reduzieren sie so den Arbeitsaufwand für Netzwerktechniker und öffnen den Weg für autonomes Arbeiten am Netzwerkrand.
– Kunden haben die Wahl zwischen drei Modi von programmierbaren Funksteuerungsgeräten, um die Abdeckung für 5 GHz zu optimieren. Auf diese Weise können alle Arten von Geräten auch ohne Nachrüsten von Kabeln effizienter und mit besserer Leistung unterstützt werden. Ein integriertes Bluetooth-Funksteuerungsgerät verbessert die Analyse der WLAN-Nutzung durch Gäste, die genaue Ortung und die IoT-Konnektivität.
– Der integrierte neue WLAN-Sicherheitsstandard WPA3 verbessert die kryptografische Stärke von 802.11ax-Netzwerken, die sensible Daten übertragen, und bietet Nutzern die Sicherheit, dass ihre drahtlose Kommunikation sicher ist.
– In Kombination mit dem neuen stapelbaren Multi-Rate-Gigabit-Ethernet-Switch mit MACsec und 60/90W PoE aus der ExtremeSwitching™ X465 Premium-Serie, können Kunden Funktionen von Extreme Fabric Connect™ nutzen, um die Netzwerksicherheit und -verwaltung über ein einheitliches drahtgebundenes und drahtloses Netzwerk zu erweitern. Der X465 Switch ist in sechs verschiedenen Modellen für den Anschluss verschiedener Edge-Access-Geräte erhältlich.
– Die optionale Integration mit ExtremeAnalytics™, ExtremeGuest™ und ExtremeLocation™ unterstützt Kunden dabei Verbindungen besser zu verwalten und Trends in der Anwendungsnutzung zu analysieren. So erhalten Unternehmen wichtige Informationen, um Benutzer optimal einzubinden, Anwendungen zu steuern und das Netzwerk zu schützen. Mit Extreme AirDefense® steht Kunden zudem ein drahtloses Intrusion-Prevention-System zur Verfügung, das nicht nur Geschäftsdaten zuverlässig schützt, sondern auch Compliance-Vorgaben erfüllt.

„Unsere Kunden gehen täglich bis an die Grenzen der heutigen WLAN-Standards – in großen Sportstadien, bei eSports-Turnieren, in Krankenhäusern, Einzelhandelsgeschäften, Hochschulen oder anderen großen Einrichtungen. Wenn ein Fehler auftritt – wenn sie etwas falsch machen -, bedeutet das nicht nur eine schlechte Nutzererfahrung, sie verlieren Kunden“, erklärt Mike Leibovitz, Senior Director für Produktmanagement und Strategie bei Extreme Networks. „Als Anbieter von WLAN-Lösungen für 28 NFL-Stadien sowie zahlreiche Sportstätten für Colleges und Profisport, ist Extreme ein Experte darin, Lösungen für schwierige Probleme bei der dichten Vernetzung im Freien zu finden. Tatsächlich sind wir die ersten, die 802.11ax- Access Points anbieten, die speziell für Stadionumgebungen entwickelt wurden. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse haben wir auf unsere gesamte 802.11ax-Familie angewendet, um Unternehmen aller Art die Möglichkeit zu geben, den WLAN-Entwicklungen einen Schritt voraus zu sein und so mehr Benutzer und mehr Geräte effizienter zu unterstützen.“

Extreme bei HIMSS und Mobile World Congress
Besuchen Sie Extreme im IHP-Pavillon auf der HIMSS 2019 vom 11. bis 15. Februar in Orlando, oder in der Fira Gran Via, Stand 1A26 auf dem Mobile World Congress vom 25. bis 28. Februar in Barcelona, und sehen Sie die 802.11ax-Technologie von Extreme in Aktion.

Weitere Informationen zu rneuen 802.11ax Lösung finden Sie unter: https://www.extremenetworks.com/are-you-ready-for-802-11ax/

Über Extreme Networks
Extreme Networks, Inc. (EXTR) bietet offene, softwaregesteuerte Lösungen – vom Desktop zum Rechenzentrum, vor Ort oder über die Cloud – die agil, anpassungsfähig sowie sicher sind und so die digitale Transformation ermöglichen. Unser zu 100% durch eigene qualifizierte Mitarbeiter durchgeführter Service und Support ist branchenweit führend. Auch mit 30.000 Kunden weltweit – darunter die Hälfte der Fortune 50 sowie weltweit führende Unternehmen in den Bereichen Wirtschaft, Hospitality, Einzelhandel, Transport und Logistik, Bildung, Bundesbehörden, Gesundheitswesen und Fertigung – bleiben wir schnell, flexibel und haben jederzeit den Erfolg unserer Kunden und Partner im Auge. Wir nennen das „Customer-Driven Networking™“. Extreme Networks wurde 1996 gegründet und hat seinen Hauptsitz in San Jose, Kalifornien. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://de.extremenetworks.com/ oder unter der Telefonnummer +49 69 47860-0.

Extreme Networks und das Extreme Networks-Logo sind Marken oder eingetragene Warenzeichen von Extreme Networks, Inc. in den USA und / oder anderen Ländern. Weitere erwähnte Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Firmenkontakt
Extreme Networks
Miryam Quiroz Cortez
Longwater Avenue Green 250
1 Floor Reading
+44 (0) 118 334 4216
mquiroz@extremenetworks.com
http://www.extremenetworks.com

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann Wibke Sonderkamp
Münchener Straße 14
85748 Garching
+49 89 360363-41/ -40
ExtremeNetworks@gcpr.de
http://www.gcpr.net

Computer IT Software

MWC 2018: QCT zeigt Lösungen für 5G-Infrastrukturen auf Cloud-Basis

MWC 2018: QCT zeigt Lösungen für 5G-Infrastrukturen auf Cloud-Basis

(Bildquelle: © QCT)

QCT kooperiert mit führenden IT-Unternehmen, um sicherzustellen, dass seine Lösung „Central Office 2.0“ die Anforderungen von Telekommunikationsanbietern im Edge-Bereich erfüllt

Barcelona/Düsseldorf, 26. Februar 2018 – Quanta Cloud Technology (QCT), ein weltweiter Anbieter von Cloud Computing Hardware, Software und Dienstleistungen für Datencenter, zeigt auf dem Mobile World Congress (MWC) in Barcelona, dem weltweit größten Treffen der Mobilfunkbranche, seine innovativen 5G-Infrastrukturlösungen. Vom 26.Februar bis 01.März 2018 stellt das Unternehmen in Halle 5, Stand 5B11, seine neuesten Lösungen zur Netzwerktransformation für Communication Service Provider (CoSPs) vor. QCT spielt gemeinsam mit erstklassigen Technologiepartnern und Kunden, wie Intel und Red Hat, eine führende Rolle beim Aufbau eines entsprechenden umfassenden IT-Angebots. Auch einflussreiche Netzwerkorganisationen, wie die Open Networking Foundation (ONF) und die Open Platform for NFV (OPNFV), gehören zu der Kooperation, die für weitere Partner offen ist. Ziel der gemeinsamen Initiative ist die Entwicklung robuster, auf offenen Standards basierender Netzwerklösungen, die die wachsenden Anforderungen nach mehr Kapazität und kürzeren Latenzzeiten im Randbereich („Edge“) des Netzwerks erfüllen. Vor diesem Hintergrund stellt QCT seine Vision des „Central Office 2.0“ vor, der nächsten Generation einer zentralen Plattform („Central Office“), die das Edge Computing für 5G-Anwendungen mit hoher Performance und geringer Latenz vorantreibt.

Um dieses Ziel zu erreichen, hat QCT eine Intel Select-Lösung für NFVI (Network Function Virtualization Infrastructures) entwickelt. Die Lösung QuantaGrid D52BQ-2U von QCT wurde von Intel für die von einer Intel Select-Lösung benötigten Leistung verifiziert, um CoSPs und Netzwerkbetreiber in die Lage zu versetzen, mithilfe der neuesten Intel Technologien, wie den skalierbaren Intel® Xeon® Prozessoren, der Intel® QuickAssist Technologie (Intel® QAT) und dem Data Plane Development Kit (DPDK), eine optimierte, agile NFVI aufzubauen.

„Die langfristige Zusammenarbeit von QCT mit Intel und unseren strategischen Partnern erstreckt sich nun auch auf den Telekommunikations-Markt“, so Mike Yang, Präsident von QCT. „Im Rahmen der Zusammenarbeit mit unseren Partnern aus dem Cloud-Bereich adressieren wir mit der optimierten NFVI-Plattform die wachsenden Anforderungen der Telekommunikationsbranche. Die Lösung unterstützt für Carrier geeignete Infrastrukturen und liefert eine praxisgerechte Software-definierte Netzwerklösung zur Disaggregierung der Steuerungs- und Datenebene sowie zur Gewährleistung der Leistungskonsistenz bei IA-basierten Systemen. Durch diese strategischen Partnerschaften mit den führenden Hard- und Softwareanbietern für 5G-Infrastrukturlösungen, haben wir hochleistungsfähige offene Plattformen entwickelt, die darauf abzielen, die Investitions- (CAPEX) und Betriebsausgaben (OPEX) von Telekommunikationsanbietern zu senken. Auf diese Weise können sie höhere Margen und damit langfristig einen Wettbewerbsvorteil erzielen.“

QCT stellt auf dem MWC folgende Lösungen für das „Central Office 2.0“ vor:
– QxStack NFV Infrastruktur mit Red Hat® OpenStack® Plattform – die Lösung sorgt dank Intel® Data Plane Technologie und Enhanced Platform Awareness (EPA) für optimierte Netzwerkleistung
– QCT CORD (Central Office Re-Architected als Datacenter) Ready POD für Central Office und Edge Computing – das Komplettangebot der weltweit ersten vollständig integrierten Open Source-Infrastruktur, die von Kunden validiert werden kann
– QCT Rackgo R Vertical Integration mit OpenStack – eine Intel® RSD-basierte, umfassend ausgestattete Rack- Lösung, die einfach implementiert und skaliert werden kann

„Unsere langfristige Zusammenarbeit mit QCT basiert auf der gemeinsamen Vision, die in Datencentern und Netzwerkumgebungen vorherrschenden Herausforderungen mit innovativen Lösungen auf Basis von Intel-Plattformen und offenen Datencenter-Technologien zu meistern „, erklärt Renu Navale, Sr. Director, Network Industry Enabling, Network Platforms Group bei Intel. „Durch die Bereitstellung der neuesten, auf den skalierbaren Xeon Prozessoren basierenden Intel Select Solution für NFVI, beschleunigt QCT den Einsatz von Network Function Virtualization-Infrastrukturen mithilfe einer optimierten, verifizierten Systemkonfiguration.“

QCT ist ein aktives Mitglied der ONF Community und war Mitveranstalter des ersten Treffens der CORD Build Community, das im vergangenen November im US-Hauptsitz von QCT in San Jose stattfand. Zudem hat QCT mit dem „QCT CORD Ready POD“ die weltweit erste integrierte CORD-POD-Lösung gebaut, die auf der neuesten skalierbaren Intel® Xeon® Prozessor Plattform beruht. Die QCT CORD-Lösung wird in flexiblen CORD-POD Formaten geliefert. Dank dieses Angebots müssen Betreiber von 5G-Netzen und Entwickler von Workload-Services nicht mehr lange nach einer geeigneten Kombination von Komponenten suchen, um ihre IT-Infrastruktur aufzubauen. Um dies in die Praxis umzusetzen, bietet QCT eine Vielzahl von Servern und Switches, um die Anforderungen an CPU, Netzwerk und Speicherressourcen für unterschiedliche Workloads zu erfüllen.

„Das ONF treibt als mitgliedergeführtes Konsortium die Transformation von Netzwerkinfrastruktur und Geschäftsmodellen voran. Wir freuen uns über das stetig wachsende Interesse von Telco-Betreibern, Service Providern und Hardware-Anbietern an der CORD-Technologie „, so Timon Sloane, Vice President of Marketing and Ecosystem bei ONF. „Als wertvolles Mitglied unserer Organisation hat QCT mit seiner Expertise in der Entwicklung und Herstellung von Server-, Speicher-, Switch- und Rack-Systemen aktiv an der Entwicklung der CORD-Plattform mitgewirkt. Nach der Validierung durch ONF ist QCTS CORD Ready POD nicht nur mit der neuesten CORD-Plattform kompatibel, sondern es handelt sich auch um den ersten validierten CORD-POD, der auf Basis der skalierbaren Intel Xeon Prozessoren realisiert wurde. Angesichts der Investitionen und des Engagements von QCT, geht die ONF davon aus, dass die Einführung weiterer CORD-Lösungen für eine Vielzahl von 5G-Anwendungen und -Szenarien nicht lange auf sich warten lässt“, so Sloane abschließend.

Zusätzliche Informationen über die Lösungen von QCT erhalten Sie unter: http://go.qct.io/qct-central-office-v2/

Ein Video zu QCTs Lösung „Central Office 2.0“ finden Sie unter: http://qct.gcpr.net/wp-content/uploads/2018/02/Central%20Office.mp4

Über Quanta Cloud Technology (QCT)
Quanta Cloud Technology („QCT“) ist ein globaler Hardware Anbieter für Rechenzentren. In seinen Lösungen kombiniert das Unternehmen die Effizienz von Hyperscale Hardware mit Infrastruktur-Software von verschiedenen Marktführern, um künftige Herausforderungen bei der Konzeption und dem Betrieb von Rechenzentren meistern zu können. QCT bedient Cloud Service Provider, Telekommunikationsunternehmen und Unternehmen, die öffentliche, hybride und private Clouds betreiben.
Die Produktpalette besteht aus hyperkonvergenten und softwarebasierten Lösungen für Rechenzentren sowie Computing Servern, Storage Servern, Netzwerk Switche und Rack-Systemen mit einem vielfältigen Portfolio von Hardwarekomponenten und Softwarepartnern. QCT entwirft, produziert, integriert und bedient modernste Angebote über sein eigenes globales Netzwerk.
QCT ist ein Tochterunternehmen der Quanta Computer Inc., einem Fortune Global 500 Unternehmen. www.QCT.io

Firmenkontakt
QCT – Quanta Cloud Technology
Anna Maria Strerath
Hamborner Straße 55
40472 Düsseldorf
+49 (0)2405-4083-1161
anna.strerath@qct.io
http://www.qct.io/

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann
Münchener Str. 14
85748 Garching bei München
(0)89 360 363-41
martin@gcpr.net
http://www.gcpr.de/

Elektronik Medien Kommunikation

Panasonic stellt auf Mobile World Congress neues 12″ Detachable vor: das TOUGHBOOK CF-33

2-in-1 Gerät mit 12″ Display und „Full Ruggedized“ Schutz repräsentiert Panasonic“s siebte Generation robuster Notebooks unter der Marke TOUGHBOOK

Panasonic stellt auf Mobile World Congress neues 12" Detachable vor: das TOUGHBOOK CF-33

Panasonic TOUGHBOOK CF-33 (Bildquelle: Panasonic)

Barcelona/Wiesbaden, 27.02.2017 – Panasonic präsentiert heute auf dem Mobile World Congress mit dem TOUGHBOOK CF-33 sein neues Flaggschiff der TOUGHBOOK Produktfamilie. Das weltweit erste 2-in-1 Detachable*1 mit 3:2 Seitenverhältnis und „Full Ruggedized“ Schutz repräsentiert Panasonic“s siebte Generation robuster Notebooks unter der Marke TOUGHBOOK und ist das Ergebnis von knapp 30 Jahren Erfahrung in der Entwicklung und Produktion innovativer, robuster Computer.

Das CF-33 mit großem 12″ Display und 3:2 Seitenverhältnis sorgt für hohe Flexibilität und Leistung im Mobile Business Computing dank vielfältiger Konfigurationsmöglichkeiten. Es bietet mobilen Mitarbeitern das Beste der beiden Gerätetypen Tablet und Notebook. Das Detachable besteht aus einem 12″ großen leistungsstarken Tablet sowie einem abnehmbaren Tastatur-Teil und kann je nach Bedarf in verschiedenen Modi genutzt werden.

Neben Instandhaltungsbetrieben, Notfalldiensten, Polizei, Sicherheits- und Verteidigungskräften, richtet sich Panasonic mit dem CF-33 unter anderem auch an Unternehmen mit Servicetechniker-Mannschaften – etwa im Versorger- und Telekommunikationsbereich. Als Pendant zum kleineren TOUGHBOOK CF-20 und Nachfolger des TOUGHBOOK CF-31 bietet das CF-33 einen leistungsstarken Intel® CoreTM vProTM Prozessor der neusten Generation und Windows 10 Pro (optional auch mit Windows 7 Professional Downgrade). Dank zahlreichen professionellen Schnittstellen und zusätzlich individuell integrierbaren Optionen erfüllt es die hohen Ansprüche für den professionellen Einsatz. Im Tablet befinden sich USB 3.0-, HDMI-, LAN- und Kopfhöreranschlüsse sowie ein MicroSD-XC-Kartenschacht. Die Tastatur-Einheit verfügt über zwei USB 3.0-, einen USB 2.0-, einen LAN-, einen HDMI-, einen SD-XC-, einen VGA- sowie einen seriellen Anschluss. Zusätzliche Tablet-Konfigurationsoptionen umfassen unter anderem einen weiteren USB 2.0-Anschluss, einen seriellen Anschluss, einen Barcode-Reader, ein Smartcard-Reader, einen kontaktlosen Smartcard-Reader oder einen Fingerabdruckleser.

Erhältlich als Detachable oder Tablet Modell
Das Panasonic TOUGHBOOK CF-33 ist in zwei verschiedenen Modellvarianten verfügbar: als CF-33 Detachable (Tablet mit Tastatur-Einheit) oder als CF-33 Tablet (ohne Tastatur-Einheit). Für beide Modelle wird ein umfangreiches Zubehörprogramm geboten. Darunter u.a. ein Adapter für Fahrzeughalterungen seiner Vorgängermodelle, womit das CF-33 mit den Fahrzeughalterungen des CF-31 und weiteren Vorgängermodellen bis zu 10 Jahre rückwärtskompatibel ist.

Kontinuierlicher Dauerbetrieb
Die zwei Akkus mit Hot-Swap-Funktion verlängern die Akkuleistung signifikant, wovon insbesondere mobile Mitarbeiter mit eingeschränktem Zugriff auf Stromquellen profitieren. Da sich der Akku während des Betriebes wechseln lässt, bleibt das TOUGHBOOK CF-33 ununterbrochen im Betrieb – ideal für den Nutzerwechsel im strapazierenden 24/7-Schichteinsatz.

Höchste Nutzungsflexibilität
Mit sechs verschiedenen Betriebsmodi vereint das CF-33 die Vorteile von Notebook und Tablet für den professionellen Gebrauch. Im Tablet-Modus ist es komfortabel für Touch-basiertes Arbeiten und mit angesteckter Tastatur für intensive Texteingaben. Zudem verfügt es über alle wichtigen Anschlüsse für die professionelle Nutzung und kann individuell angepasst werden, um maximale Flexibilität zu gewährleisten – egal wie und wo das Gerät zum Einsatz kommt.

Ausgezeichnet leuchtstarkes Outdoor-Display
Bei der Entwicklung des CF-33 wurde auch die Outdoor-Nutzung in hellem Sonnenlicht oder bei starkem Regen berücksichtigt. Es verfügt über ein kapazitives 12″ QHD Display (2160 x 1440) mit 10-Finger Dual-Touch und einem 3:2-Seitenverhältnis: ideal für die Darstellung von professionellen Applikationen mobiler Servicetechniker oder etwa das computergestützte Einsatzleitsystem von Polizeibeamten. Eingaben sind mit Arbeitshandschuhen unterschiedlicher Art und selbst im Regen möglich. Das Gerät ist ausgestattet mit neuester Display-Technologie und bietet Outdoor-Nutzern selbst unter direkter Sonneneinstrahlung eine hervorragende Bildqualität bei einer Leuchtstärke von bis zu 1200 cd/m². Zusätzlich verfügt das CF-33 über einen IP55 Digitizer-Eingabestift für höchste Präzision von handschriftlichen Notizen, Zeichnungen und Unterschriften – auch bei schwierigsten Wetterbedingungen.

Premium-Performance
Ausgestattet mit der neuesten Intel® Technologie gewährleistet das TOUGHBOOK CF-33 über die nächsten Jahre hinweg einen langen, stabilen Lebenszyklus mit leistungsstarker Rechenpower für effizientes mobiles Arbeiten. Das TOUGHBOOK CF-33 ist mit einem Intel Core Prozessor der 7. Generation und Windows 10 Pro erhältlich. Für Unternehmen, die noch vor dem Umstieg auf Windows 10 sind, gibt es eine Windows 7 Professional Downgrade-Option, bei der das Gerät mit einem Intel Prozessor der 6. Generation arbeitet. Das Windows 10 Pro Modell bietet Premium-Performance mit einem Intel® i5-7300U Prozessor, 8GB RAM und einer 256 GB SSD (projektbezogen sind 4 GB oder 16 GB und 128 GB oder 512 GB erhältlich).

Kommunikationsstark und präzises Navigieren
Eine 8 MP Kamera erlaubt professionelle Bilddokumentationen, während die 2 MP Webcam samt Stereomikrofon die Kommunikation mit Kollegen sowie der Zentrale per Web-Konferenz ermöglicht. Integriertes WLAN bzw. ein optional integrierbares 4G LTE Modul stellen die Verbindung zum Büro und dem Workforce-Management-System her. Für präzise Navigation steht optional das neue U-Blox NEO-M8 GPS zur Verfügung.

Erhöhte Produktivität mit umfassendem Zubehör
Für das TOUGHBOOK CF-33 sind zahlreiche Zubehörprodukte erhältlich, die die Produktivität der mobilen Nutzer maximieren – egal ob diese im Büro oder unterwegs arbeiten.

Eine schlanke, eigens entwickelte Fahrzeughalterung hat einen „Dual Pass Through“ Antennen-Anschluss für ein starkes Funksignal im Fahrzeug und gewährleistet dank echter Portreplikation volle Funktionalität, wenn das Gerät eingedockt ist. Das Tablet kann auch dann abgenommen werden, wenn sich die Tastatur-Einheit in der Kfz-Halterung befindet. In der Halterung kann das CF-33 Detachable mit oder ohne Tablet gesichert werden und bietet im Convertible-Modus Zugriff auf Anwendungen wie elektronische Auftragsvergabe und GPS-Navigation.

Mit einem schlanken Desktop-Port-Replikator präsentiert sich das 2-in-1 TOUGHBOOK zudem als ein überaus leistungsstarkes Desktop-Gerät. Ein Akkuladegerät mit vier Steckplätzen ist ideal für große Organisationen, in denen das gleichzeitige Aufladen mehrerer Akkus für kontinuierliches Arbeiten wichtig ist.

Robust und nutzerfreundlich
Das TOUGHBOOK CF-33 steht wie seine Vorgänger als Flaggschiff in Panasonic“s „Full Ruggedized“ Schutzklasse und ist – unter anderem dank seines Magnesiumgehäuses und Schutzklappen für die Ports – nach IP65 und MIL-STD zertifiziert. Die robuste Konstruktion und die Sturzresistenz von bis zu 120 cm*2 prädestinieren es für den strapazierenden Outdoor-Dauereinsatz bei Wind und Wetter. Trotz seiner enormen Robustheit punktet das CF-33 dank dem geringen Gewicht des Tablets von lediglich 1,5 kg bzw. der kompletten Einheit samt Tastatur von 2,7 kg mit einer herausragenden Mobilität und Benutzerfreundlichkeit in der 12″ „Full Ruggedized“ Klasse.

Preis und Verfügbarkeit
Das Panasonic TOUGHBOOK CF-33 wird mit einer serienmäßigen Drei-Jahres-Garantie ab dem zweiten Quartal 2017 erhältlich sein. Als Detachable inklusive Tastatur-Einheit wird es ab 3.552 EUR (zzgl. Mwst.) angeboten und als reines Tablet Modell ab 2.992 EUR (zzgl. Mwst.).

*1 Stand: 27. Februar 2017.
*2 getestet von der Panasonic Factory.

Weitere Informationen zu Panasonic Computer Product Solutions finden Sie unter http://business.panasonic.de/computerloesungen

Über Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU)
Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) hat es sich zum Ziel gesetzt, die Arbeit von professionellen Anwendern zu optimieren und ihren Organisationen dabei zu helfen, die Effizienz und Leistungsfähigkeit mit weltweit führender Technologie zu erhöhen. Wir helfen Unternehmen dabei, alle Arten von Informationen zu erfassen, zu verarbeiten und zu übertragen: Bild, Ton, Text und elektronische Daten im Allgemeinen. Zu den Produkten gehören Überwachungskameras, Telekommunikationssysteme, Multifunktionsdrucker, professionelle Scanner-Lösungen, Kameras für Broadcast, ProAV und Industrial Medical Vision, Projektoren, großformatige Displays, widerstandsfähige Mobile Computing Produkte und Brandmelder für Unternehmen. Mit rund 400 Mitarbeitern, einem großen Erfahrungsschatz in der Entwicklung und im Design, der Möglichkeit für weltweites Projektmanagement und einem großen europäischen Partner-Netzwerk, bietet PSCEU konkurrenzlose Leistungsfähigkeit in seinen Märkten.

PSCEU besteht aus fünf Unternehmenseinheiten:

– Communication Solutions umfassen professionelle Scanner, Multifunktionsdrucker und Telekommunikationssysteme.
– Computer Product Solutions verbessert die Produktivität mobiler Mitarbeiter mit den robusten TOUGHBOOK Notebooks, TOUGHPAD Tablet-PCs und Electronic Point of Sales (EPOS) Systemen. Panasonic ist damit Marktführer in Europa und hatte im Jahr 2015 mit der Marke TOUGHBOOK einen Marktanteil von 66% im europäischen Markt für robuste Notebooks/Convertibles und mit der Marke TOUGHPAD 59% im Markt für robuste Tablet PCs (VDC, März 2016).
– Professional Camera Solutions bieten exzellente Bildqualität mit professionellen audiovisuellen, industriellen und medizinischen Bildverarbeitungstechnologien.
– Security Solutions umfassen Videoüberwachungskameras und -rekorder, Gegensprechanlagen (Video Intercom), Systeme für Zutrittskontrolle und Einbruchfrüherkennung sowie Brandmeldeanlagen.
– Visual System Solutions umfassen Projektoren und professionelle Displays. Panasonic bietet die größte Bandbreite an visuellen Lösungen und ist europäischer Marktführer im Bereich von Hochleistungsprojektoren mit einem Umsatzanteil von 43,9% (Futuresource, >5000lm (Januar-März 2015) exklusive D-Cinema).

Die Panasonic Corporation ist weltweit führend in der Entwicklung und Produktion elektronischer Technologien und Lösungen für Kunden in den Geschäftsfeldern Residential, Non-Residential, Mobility und Personal Applications. Seit der Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen weltweit und unterhält inzwischen über 500 Konzernunternehmen auf der ganzen Welt. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (Ende 31. März 2015) erzielte Panasonic einen konsolidierten Netto-Umsatz von 7,72 Billionen Yen/55,5 Milliarden EUR. Das Unternehmen hat den Anspruch, durch Innovationen über die Grenzen der einzelnen Geschäftsfelder hinweg Mehrwerte für den Alltag und die Umwelt seiner Kunden zu schaffen. Weitere Informationen über das Unternehmen sowie die Marke Panasonic finden Sie unter www.panasonic.net

Firmenkontakt
Panasonic Computer Product Solutions Europe
Marco Rach
Hagenauer Straße 43
65203 Wiesbaden
+49 (0)611 235 276 165
marco.rach@eu.panasonic.com
http://www.toughbook.eu

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Corinna Voss
Stefan-George-Ring 2
65203 München
089 / 99 38 87 30
corinna_voss@hbi.de
http://www.hbi.de

Computer IT Software

Greenwave Systems präsentiert AXON Predict

Echtzeit-Visual Edge Analytics jetzt verfügbar; Predictive Maintenance reduziert Ausfallzeiten drastisch und fördert Asset-Optimierung

Der Managed Services- und IoT-Softwarespezialist Greenwave Systems veröffentlicht heute die neue Echtzeit-Visual Edge Analytics-Lösung AXON Predict™. Die Neuentwicklung resultiert aus der Akquisition des Herstellers Predixion Software. Während die meisten Analytics-Lösungen Daten „von“ der Netzwerk-Edge aufnehmen und sie zur Verarbeitung an eine Cloud senden, arbeitet AXON Predict direkt „an“ der Netzwerk-Edge. Dadurch erhalten Maschinen und Sensoren einen höheren Intelligenzlevel mit Echtzeitprozessen direkt an der Datenquelle.

„Wir haben eine kleine, smarte Predictive Maintenance-Lösung entwickelt, um Asset-Management-Kosten zu reduzieren und neue Einnahmequellen für Unternehmen und OEMs zu generieren“, erklärt Simon Arkell, General Manager of Software Platforms and Analytics bei Greenwave Systems. „Wir schneidern unsere Visual Analytics-Engine für jeden Kunden individuell zu, um die Effizienz seiner Prozesse zu maximieren, eine automatische Erkennung von Anomalien bereitzustellen und um neue Möglichkeiten freizusetzen, die andere Lösungen schlichtweg nicht bieten können.“

Die AXON Platform von Greenwave erweitert Funktionen für Analysen und maschinelles Lernen bis auf die Chip-Ebene und alle Punkten dazwischen. Mit dem neuen Produkt AXON Predict bringt das Unternehmen noch mehr rechentechnische Leistung und Intelligenz für das industrielle, kommerzielle und Endkundensegment in das Internet of Things (IoT). Die Echtzeit-Visual Edge Analytics Software- und Datenmanagement-Plattform ermöglicht Unternehmen und OEMs die Verwaltung kritischer Daten an der Netzwerk-Edge in Echtzeit. Dieser Vorgang ist wesentlich effektiver als die zeitaufwändigere Zwischenspeicherung der Daten in der Cloud und deren dortige Verarbeitung.

Die IoT-Marktanalysten von Parks Associates berichten, dass 26 % aller Haushalte in den USA ein Smart Home-Gerät besitzen und jedes dieser Geräte unzählige Datenmengen verarbeitet. „Jeder ist sich einig, dass diese Daten einen unschätzbaren Wert haben, aber nur wenige Menschen können den Wert dieser Daten auch ausschöpfen“, erläutert Tom Kerber, Director IoT Strategy bei Parks Associates. „Daher werden Datenanalyseplattformen eine immer wichtigere Komponente innerhalb eines IoT-Lösungsportfolios.“

„Wir spüren im Markt eine große Nachfrage nach Datenanalyseplattformen, und unsere Kunden haben diesen Eindruck bestärkt: Smart Devices sind oftmals nicht in der Lage, Daten in Echtzeit direkt an der Datenquelle zu analysieren, weil diese Vorgänge hohe Wartezeiten sowie Compliance- und Kostenprobleme durch Datenverluste verursachen“, kommentiert Arkell. „Genau diese Probleme möchten wir aus der Welt schaffen – und zwar mit zusätzlicher Intelligenz, die Geräte und andere IT-Komponenten smarter macht. Unsere Analyse-Engine bietet unseren Kunden präzise Einblicke und schnellere Antwortzeiten, wodurch Anwender langfristig ihren Brutto- wie Nettoprofit optimieren können.“

Demo auf dem Mobile World Congress
Besuchen Sie Greenwave Systems an Stand B10 in Halle 5 auf dem Mobile World Congress, um mehr über AXON Predict zu erfahren.

Nähere Informationen sind auf der Website von Greenwave Systems zu finden.

Über Greenwave Systems:
Greenwave Systems ist ein global agierendes Internet of Things (IoT)-Software- und -Service-Unternehmen, das es sich zum Ziel gesetzt hat, Marken dabei zu unterstützen, eigene Managed Services und Produkte profitabel einzusetzen, um dadurch eine bessere Kundenbindung aufzubauen und ein Geschäftswachstum zu erreichen. Mobilfunkbetreiber, Telekommunikationsanbieter, Hersteller aus der Halbleiterbranche, Versorgungsunternehmen und sämtliche Service Provider nutzen die AXON Platform von Greenwave, um Daten und Nachrichten sicher aus einer Vielzahl von bestehenden und neuen digitalen Protokollen herauszufiltern. In gemanagten Netzwerken lassen sich dann mittels Echtzeitanalysen sehr schnell fortschrittliche IoT- und M2M-Services kreieren. Weitere Informationen: www.greenwavesystems.com – Twitter: @GreenwaveSys_DE.

©2016 Greenwave Systems, Inc. Greenwave Systems AXON Platform and AXON are trademarks and/or registered trademark of Greenwave Systems, Inc. Other brand names may be trademarks of their respective owner(s). Information is subject to change without notice. All rights reserved.

Firmenkontakt
Greenwave Systems Europe
Bo Lustrup
Bregneroedvej 96
3460 Birkeroed
+45 6913 2333
bo@greenwavesystems.com
http://www.greenwavesystems.com

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Marius Schenkelberg
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 (0) 26 61 91 26 0 – 0
+49 (0) 2661 91 26 0-29
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Elektronik Medien Kommunikation

Panasonic zeigt Lösungen für den Connected Airport auf dem MWC

Panasonic Business präsentiert auf dem Mobile World Congress in Barcelona zum ersten Mal in Europa sein Konzept des Connected Airport mit mehreren intelligenten Technologielösungen

Panasonic zeigt Lösungen für den Connected Airport auf dem MWC

Panasonic LinkRay (Bildquelle: Panasonic)

Barcelona/Wiesbaden, 21.02.2017 – Am 120 m2 großen Stand „Connected Airport“ demonstriert Panasonic auf dem Mobile World Congress (MWC) Lösungen für den Einzelhandel, Kommunikation, Sicherheit, Logistik und Bodenabfertigungsdienste. Dabei werden die Lösungen der Panasonic Sparten Automotive, Unternehmenstechnologie, Industrie und Umwelt miteinander kombiniert.

Eine der Schlüsseltechnologien auf dem MWC ist LinkRay, ein One-to-One-Marketing-Werkzeug für öffentliche Orte. LinkRay nutzt Codes in LED-Lichtquellen, um digitale Daten zu übertragen. Dutzende Passanten können dank dieser Technologie gleichzeitig Informationen in ihrer Muttersprache auf ihr Smartphone abrufen. Displays an Flughäfen lassen sich mit LinkRay beispielsweise dazu einsetzen, Links zu Reiseinformationen in mehreren Sprachen bereitzustellen.

Gezeigt wird auch die HD-Beacon-Technologie, die mit Karten und Wegeführung assistiert und beispielsweise in Flughafen-Terminals den Weg weist. Zusammen mit ihrem mobilen Endgerät können beispielsweise Flughafenmitarbeiter oder Personen mit eingeschränkter Mobilität so den nahegelegensten Elektrowagen finden und schnell zu ihrem Gate gelangen.

Für den Einzelhandel an Flughäfen stellt Panasonic seine Digital-Glass-Solution vor. Unter Einbeziehung von Projektionen lassen sich damit spektakuläre Schaufenster kreieren, um Kunden anzuziehen.

Panasonic und Ficosa sind seit 2015 Partner. Im Bereich Autoverleih des Standes präsentiert Ficosa daher seine Connected-Vehicle-Lösungen. Diese Lösungen transformieren das Fahrerlebnis, bieten innovative Fahrzeugservices und ermöglichen autonomeres Fahren mit einem höheren Level an Sicherheit und Effizienz.

Im Logistikbereich ist der Parcel Picking Director von Panasonic zu sehen. Er nutzt Barcode-Technologie, um wichtige Informationen auf Pakete zu projizieren, die dann für die Mitarbeiter aus der Entfernung sichtbar sind.

Mit Panasonic Media Track verfolgen und optimieren Organisationen die Verteilung und Stationierung ihre mobilen Güter. Die Bodenabfertigung überwacht damit beispielsweise Gepäckcontainer, Trolleys und Waggons.

Die Intelligent Warehouse Software (iWS) nutzt CCTV-Kameras und Software, um verlorene Pakete und Gepäckstücke innerhalb von Minuten aufzufinden. Damit entfällt stundelanges manuelles Durchsuchen von Videomaterial.

„Unsere vernetzten, intelligenten Technologielösungen eignen sich perfekt für die Transportbranche“, sagt Tony O“Brien, Managing Director von Panasonic System Solutions in Europa. „Unsere Forschungen zeigen, dass die Verbesserung der Passenger Journey mittels besserer Vernetzung und dem Teilen von Informationen einen großen Treiber in diesem Bereich darstellt. Auf dem MWC zeigen wir die Innovationen von Panasonic in diesem Bereich.“

Für weitere Informationen über professionelle Lösungen von Panasonic besuchen Sie Panasonic auf dem MWC in Halle 6 Stand H31.

Panasonic System Solutions Europe
Panasonic System Solutions Europe (PSSEU), eine Unternehmenseinheit von Panasonic Marketing Europe, entwickelt seit April 2016 erstklassige Lösungen für Großkunden und bietet ihnen einen zentralen Kontakt- und Anlaufpunkt.
Die Lösungen umfassen Panasonic Geräte, Software, Konnektivität und Produkte von Drittanbietern und werden mit Panasonic´s fundiertem Know-How in den Bereichen Engineering und Projektmanagement bereitgestellt. PSSEU wird sich zunächst auf Aktivitäten in drei vertikalen Märkten konzentrieren: Versorger, Transportwesen und Logistik.
PSSEU umfasst verschiedene Sub-Organisationen, unter anderem Cameramanager und Panasonic Business Software Europe, die fortschrittliche Software oder Dienstleistungen der Systemintegration anbieten.

Über Panasonic
Die Panasonic Corporation ist Marktführer bei der Entwicklung und Produktion von Technologien und Lösungen für den weltweiten Elektronikmarkt. Sie bedient dabei Kunden des Geschäfts-, Privat-, Mobilitäts- und Verbrauchersegments. Seit seiner Gründung im Jahr 1918 expandierte das Unternehmen auf globaler Ebene und besteht nun aus 474 Unterorganisationen und 94 verbundenen Unternehmen auf der ganzen Welt, die in dem am 31. März 2016 abgelaufenen Geschäftsjahr insgesamt einen Nettoumsatz von 7,553 Billionen Yen (56,794 Mrd. Euro) erwirtschafteten. Das Unternehmen hat es sich zum Ziel gesetzt, abteilungsübergreifend Mehrwert durch Innovationen zu generieren und so einen positiven Beitrag zum Leben seiner Kunden zu leisten. Weitere Informationen zu Panasonic erhalten Sie auf der Unternehmenswebsite http://panasonic.net/

Firmenkontakt
Panasonic System Solutions Europe (PSSEU)
Christian Fabricius
Stephan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
http://www.hbi.de

Pressekontakt
HBI Helga Bailey GmbH
Christian Fabricius
Stefan-George-Ring 2
81929 München
+49 (0)89 9938 8731
christian_fabricius@hbi.de
http://www.hbi.de

Computer IT Software

IoT-Produkte schneller auf den Markt bringen

Mobile World Congress: Kii Solution Accelerators verkürzen Entwicklungszeiten

IoT-Produkte schneller auf den Markt bringen

Martin Tantow, Kii General Manager EMEA

München / Barcelona, 21. Februar 2017 – Pünktlich zum Mobile World Congress in Barcelona startet Kii, Spezialist für cloud-basierte IoT-Plattformen, die Kii Solution Accelerators in Europa. Dabei handelt es sich um Entwicklerwerkzeuge für die hauseigene IoT-Plattform Kii Cloud, mit denen die Produkteinführungszeit für Kundenanwendungen drastisch reduziert wird.

Solution Accelerators sind eine Entwicklungsumgebung, die Kii für seine IoT Solution Enablement-Plattform Kii Cloud bereitstellt. Die Solution Accelerators bieten vorgefertigte Templates für verschiedene Sparten mit spezifischen Algorithmen. Zudem lässt sich für nahezu jeden Anwendungsfall schnell und unkompliziert ein eigener „Accelerator“ konfigurieren. Er dient als individuell angepasste Schnittstelle zur Kii Cloud, die die Entwicklung der jeweiligen Lösung beschleunigt. Entsprechende Hardware und Konnektivität vervollständigt die IoT-Lösung.

Konkretes Beispiel: schneller zur Smart City
Die Funktion der Solution Accelerators lässt sich am besten an einem konkreten Beispiel beschreiben: Eine Stadt, die im Rahmen eines Smart City-Projektes Daten zur Luftqualität erheben und verarbeiten möchte, verfügt über zahlreiche Sensoren, die über das Stadtgebiet verteilt sind, zum Beispiel für Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Feinstaubbelastung. Die Aufgabe der IT-Abteilung besteht darin, diese Daten zu erfassen, zentral zu sammeln, aufzubereiten und Mitarbeitern und gegebenenfalls Bürgern zur Verfügung zu stellen. Der Kii Solution Accelerator stellt für einen solchen Anwendungsfall folgende Funktionalitäten zur Verfügung:

-Anbindung der Sensoren an die Kii Cloud mittels sogenannter Device Agents oder Cloud APIs.
-Anpassung des Data Modell in der Cloud an die sensorspezifischen Daten.
-Flexible Steuerung und Definition von Regeln und Algorithmen, zum Beispiel Grenzwerte für spezifische Sensordaten. Hier lassen sich auch Reaktionen festlegen, die automatisch erfolgen, wenn diese Werte überschritten werden.
-Aufbereitung und Darstellung der gesammelten Daten für unterschiedliche Zielgruppen in übersichtlichen Dashboards auf einer Webseite sowie für mobile Apps, zum Beispiel zur Bürgerinformation oder für die Mitarbeiter der Stadt.
-Erstellung von Referenzsystemen, um schnellen Zugriff auf bereits verwendete Konfigurationen zu erhalten.

Die Daten zur Luftqualität aus diesem Beispiel lassen sich dann über die Kii Cloud mit weiteren IoT-Anwendungen als End-to-End-IoT-Lösung zusammenschließen.

„Mit den Kii Solution Accelerators liefert Kii eine Plattform, welche in dieser Form einzigartig ist“, erklärt Martin Tantow, Kii General Manager EMEA. „Solution Accelerators erleichtern die Arbeit von Entwicklern in IoT-Projekten erheblich und reduzieren die Time to Market. So amortisieren sich Investitionen in IoT-Projekte schneller. Wir haben diese Plattform bereits sehr erfolgreich in anderen Märkten eingeführt, und die Resonanz darauf ist ausschließlich positiv.“

Referenzlösungen gibt es bereits für Smart Agriculture, Asset Monitoring, Smart Vending, Cold Chain Logistics, Smart Waste Management, Smart Environment und verschiedene andere Sparten.

Weitere Informationen sind auf der Firmenwebseite von Kii zu finden.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter kii@sprengel-pr.com angefordert werden.

Über Kii Inc.:
Mit der skalierbaren, benutzerfreundlichen und funktionsreichen IoT-Plattform von Kii können Kunden in der ganzen Welt in kürzester Zeit überzeugende IoT-Lösungen entwickeln. Die globale Plattform deckt alle drei Schichten einer typischen IoT-Lösung ab (Geräte, Dienste und Apps). Dies führt zu deutlich kürzeren Entwicklungszeiten, so dass Kunden sich stärker auf die jeweils unterschiedlichen Lösungen konzentrieren können. Kii bietet ein flexibles, globales Implementierungsmodell (öffentliche Cloud, dedizierte Cloud oder private Cloud), was eine nahtlose Lösungsimplementierung für Kunden verschiedenster Größen ermöglicht. Zusätzlich zu der Plattform können Kunden die Ökosystem-Initiativen von Kii (wie Space) nutzen, um ihre Lösungen über die Kanäle der wichtigsten Betreiber und Einzelhändler zu vertreiben. https://en.kii.com/

Firmenkontakt
Kii Corporation
Martin Tantow
Luise-Ullrich-Straße 20
80636 München
+49 (0) 89 1241 4803
martin.tantow@kii.com
http://en.kii.com/

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Maximilian Schütz
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
+49 2661 91260-0
+49 2661 91260-29
msc@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Computer IT Software

Industrieller IoT Dual-Module VPN Router mit Voice

Robustels neuer industrieller Dual-Module-Mobilfunkrouter mit Voice, R2000 Ent, bietet schnelle Internetkonnektivität und verbesserte Voice-Fähigkeit

Industrieller IoT Dual-Module VPN Router mit Voice

Robustel R2000 Ent Router mit Voice

Schluss mit unzureichender Netzwerkqualität, hohen Kosten für den Netzwerkzugang oder Extra-Telefonkosten in Einzelhandelsgeschäften oder Niederlassungen. Robustels R2000 Ent Router sind die Komplettlösung für Telekommunikationsbetreiber, einschließlich:

-Voice-Funktion, welche Telefonanrufe über das Mobilfunknetzwerk bei Nutzung der Standard-Festnetzverbindung ermöglicht.

-Zuverlässige Internetkonnektivität mit einem dualen Embedded-Modul, das zwei SIM-Karten simultan unterstützt. Der Router unterstützt Mobilfunk-WAN, Ethernet-WAN, Wi-Fi Link-Back-up und ICMP-Erkennung.

-Metallgehäuse auf Industrieniveau für zuverlässigen Betrieb im erweiterten Temperaturbereich . Der Router ist gegen Feuchtigkeit, Staub, Vibration und EMV geschützt, und der verfügt über eine Stromversorgungsschnittstelle für Powered Devices (PD).

Komplettlösung

Der Einzelhandel profitiert von einer Komplettlösung aus individuellem Cloud-Anwendungssystem, ununterbrochener Netzwerkkonnektivität mit einem IoT-fähigen Router sowie der nahtlosen Integration verschiedenster Edge-Geräte für dezentrale Anwendungen. Die Verwaltung wird durch RobustLink vereinfacht, eine private Cloud-Management-Plattform, welche die Konfiguration, Überwachung und Steuerung von Geräten in Echtzeit ermöglicht und den Gerätestatus visualisiert. Das ist besonders für großflächige Anwendungen wichtig. RobustLink ermöglicht die schnelle Reaktion auf Ereignisse und unterstützt somit hohe Verfügbarkeit.

Verbesserung der Servicequalität

-Schlecht Netzwerkqualität in Einzelhandelsgeschäften hält Kunden fern
-Hohe Servicequalität bei gleichzeitig reduzierten Netzwerkkosten haben die Nachfrage nach Wireless-Konnektivität stark erhöht – und 3G ist schon lange nicht mehr ausreichend, um die Anforderungen an die Bandbreite zu erfüllen.
-Telefonanschlüsse sind offensichtlich zu kostenintensiv

Robustels Komplettlösung erfüllt alle diese Herausforderungen und verbessert die Dienstleistung im Einzelhandel, in Niederlassungen, Supermärkten, Schnellrestaurants, in Digital-Signage-Anwendungen, der IP-Videoüberwachung sowie in der Videowerbung.

Starke Partner

Soracom freut sich sehr, dieses neue Produkt gemeinsam mit Robustel auf den Markt zu bringen. Wir sind überzeugt, dass es eine optimale Lösung für IoT-Anwendungen ist, für die zahlreiche Konnektivitätsmöglichkeiten erforderlich sind. Kunden müssen nicht länger nach verschiedenen, einzelnen Geräten und Terminals suchen, da R2000 Ent eine Vielzahl von Optionen für die Mobilfunk-Verbindung als Fall-Back-Lösung anbietet. „Das Kundenerlebnis ist heutzutage für Unternehmen extrem wichtig. Es mit einem Produkt, welches die zuverlässigere Erbringung von Dienstleistungen ermöglicht, weiter zu verbessern, ist ein großer Schritt vorwärts“, erklärt Parag Mittal, Chief Commercial Officer von Soracom.

Besuchen Sie uns auf dem Mobile World Congress 2017 in Barcelona vom 27. Februar bis zum 1. März und erleben Sie eine Live-Demonstration unserer Lösung gemeinsam mit unserem Partner Soracom bei 4YFN in Halle M8 am Stand 15.

R2000 Ent Produkteigenschaften:

-1 Voice/ RS-232/ RS-485 Port (RJ45): Die Voice-Funktionalität ermöglicht Telefonanrufe übers Mobilfunknetzwerk bei Nutzung eines Standard-Festnetztelefons
-4 LAN Ports, 1 WAN Port, 1 USB 2.0 Port
-Optionale 802.11 b/g/n-WLAN-Schnittstelle
-Unterstützt Mobilfunk-WAN, Ethernet-WAN, Wi-Fi Link-Back-up und ICMP-Erkennung
-Duales Embedded-Modul unterstützt dual zwei SIM-Karten simultan
-Unterstützt RobustLink, eine zentrale M2M-Management-Plattform für Fernüberwachung, -konfiguration und Firmware-Upgrades
-WAN – Static/PPPoE/DHCP-Client; WAN-Port unterstützt Powered Devices, kompatibel mit 802.3at
-Wi-Fi unterstützt AP- und Client-Betrieb
-VPN Tunnel – IPsec/OpenVPN/GRE/L2TP/PPTP/DMVPN
-Unterstützt DDNS, VRRP, DHCP Server, 802.1Q VLAN Trunk, APP-Import
-Verwaltung und Upgrades via Web-Benutzerschnittstelle/ SMS/ CLI
-Auto-Reboot via SMS/ Timing
-Eingebauter Watchdog/ Timer
-Wand- oder Hutschienenmontage möglich

Über Robustel

Guangzhou Robustel Technologies Co., Ltd. Ist ein führender Anbieter von Hardware und Lösungen für industrielle IoT- und M2M-Anwendungen. Seit der Gründung 2010 in Guangzhou, China hat Robustel Kunden in über 100 Ländern weltweit mit industriellen Mobilfunkroutern, Gateways, Modems, Cloud-Plattformen und E2E-Lösungen beliefert. Zielbranchen des Unternehmens sind Smart Grids, Öl & Gas, die Finanzbranche, Sicherheit und Überwachung, industrielle Automation, E-Health und viele weitere. Robustel hat Niederlassungen in Deutschland, Australien, Japan und Hongkong. Kunden sind unter anderem führende Mobilfunkanbieter wie: AT&T, China Mobile, Deutsche Telekom, Rogers, SingTel, Teliasonera, Vodafone, etc.

Über Soracom

SORACOM ist ein globaler Anbieter von IoT-Konnektivitätsdienstleistungen. Das Unternehmen bricht die technischen Barrieren zu IoT/ M2M auf und bringt die Technologie zu den Menschen rund um die Welt. Seit Markteinführung der SORACOM-Plattform im September 2015 wurde diese bereits von über 5000 Kunden genutzt – aus Branchen von Produktion bis Logistik, und Unternehmensgrößen von Start-Ups über KMUs bis hin zu Blue-Chip-Unternehmen. Dank über 250 Partnern erlangen SORACOMS Kunden über einen einzigen, zertifizierten Marktplatz Zugang zu verschiedensten Produkten und Dienstleistungen.

Robustel Pressekontakt:

Benny Huang
Phone: (+86) 13824485184
Email: huangl@robustel.com

Guangzhou Robustel Technologies Co., Ltd. Ist ein führender Anbieter von Hardware und Lösungen für industrielle IoT- und M2M-Anwendungen. Seit der Gründung 2010 in Guangzhou, China hat Robustel Kunden in über 100 Ländern weltweit mit industriellen Mobilfunkroutern, Gateways, Modems, Cloud-Plattformen und E2E-Lösungen beliefert. Zielbranchen des Unternehmens sind Smart Grids, Öl & Gas, die Finanzbranche, Sicherheit und Überwachung, industrielle Automation, E-Health und viele weitere. Robustel hat Niederlassungen in Deutschland, Australien, Japan und Hongkong. Kunden sind unter anderem führende Mobilfunkanbieter wie: AT&T, China Mobile, Deutsche Telekom, Rogers, SingTel, Teliasonera, Vodafone, etc.

Kontakt
Robustel Ltd.
Benny Huang
Daguan Road, Tianhe District 95
000000 Guangzhou
+8613824485184
huangl@robustel.com
http://www.robustel.com