Tag Archives: MMD

Computer IT Software

Mit USB-C-Dockingstation: Neue Monitore von Philips stehen bei digitalen Arbeitsplätzen im Fokus

Mit USB-C-Dockingstation: Neue Monitore von Philips stehen bei digitalen Arbeitsplätzen im Fokus

Die neuen Philips Monitore 349P7FUBEB und 272B7QUPBEB mit USB-C-Dockingstation

-Ein 34-Zoll-Curved-Ultra-Wide-Display setzt den Betrachter in den Mittelpunkt eines weiten Sichtfeldes mit hoher Farbtreue und großem Bildkontrast

-Ein 27-Zoll-QHD-Monitor macht das Dockingstation-Konzept für Business-Anwender salonfähig

Amsterdam, 14. Juni 2018 – MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, kündigt ein neues 86,36 cm (34 Zoll) großes Curved-Ultra-Wide-QHD-Display sowie einen neuen 68,6 cm (27 Zoll) großen QHD-Monitor von Philips an, beide ausgestattet mit USB-C-Dockingstation.

Wachsende Bedeutung von USB-C
Gleich bei ihrer Markteinführung feierten die ersten Nutzer von USB-C die Steckverbindung als kommende Revolution. Heute ist USB-C fast schon Standardanforderung für Business- und Power-User gleichermaßen. Als echter Wegbereiter bietet die USB-C-Technologie – über die praktische drehbare Steckverbindung und die Unterstützung schnellerer Datentransfers hinaus – noch eine ganze Menge mehr. Mittels USB-C kann der Anwender auch Geräteakkus aufladen, Audio- und Videosignale mit unterschiedlichen Protokollen übermitteln und ins Internet gehen – alles über ein einziges Kabel. USB-C macht damit Displays zum Dreh- und Angelpunkt moderner digitaler Arbeitsplätze.

Ob als Ladestation für mobile Geräte und Notebooks, als Dockingstation für die Peripherie und diverses Zubehör wie Kameras oder Kopfhörer, oder als Verbindungsmodul für mehrere Displays: Ein Philips Monitor mit USB-C-Dockinglösung ist der sichere Weg, seine alltäglichen Aufgaben neu zu organisieren, Arbeitsfläche zurückzugewinnen und sich voll und ganz auf seinen Job zu konzentrieren – anstatt sich zeitaufwändig mit den Eigenarten und dem Durcheinander mehrerer, inkompatibler Ports und Kabel herumzuärgern.

Viel Bildschirmfläche beim ultimativen 34-Zoll-Set-up
MMD baut daher sein umfangreiches Portfolio an qualitativ hochwertigen Displays mit USB-C-Dockinglösung für das breite Spektrum an anspruchsvollen Anwendern kontinuierlich aus. Eine erstklassige Ergänzung der Flaggschiff Philips Brilliance P-Line ist der neue 349P7FUBEB – ein 34-Zoll-Curved-Ultra-Wide-Display mit WQHD-Auflösung (3440 x 1440). Mit seinen lebendigen, noch natürlicheren CrystalClear-Darstellungen, dem erweiterten UltraWide-Farbraum und dem kontraststarken 21:9 High-Density-MVA-Panel ermöglicht dieses hochentwickelte Display einen raffinierten Immersionseffekt. Der Anwender kann sich so noch besser und produktiver auf seine Aufgaben konzentrieren.

Für besonders anspruchsvolle Anwendungen, die viel Bildschirmfläche in Anspruch nehmen, erlaubt die integrierte Philips MultiView-Technologie den Anschluss und die Anzeige zweier Geräte, sodass der Anwender – dank effizienter Features (Picture-by-Picture und Picture-in-Picture) – gleichzeitig und nebeneinander Inhalte von seinem PC und Notebook betrachten kann. Mit einer Bildwiederholrate von 100 Hz liefert der neue Philips 349P7FUBEB verzögerungsfreie Darstellungen mit flüssigen Übergängen selbst bei anspruchsvollsten Videoanforderungen.

Ökologisch, ergonomisch, stark
Business-Anwender, die mit gängigen Office-Programmen oder maßgeschneiderter Profi-Software arbeiten, wissen die Vorteile großer Displays – speziell solcher mit Hub-Features zum schnellen und einfachen Anschluss an Notebooks für eine größere Bildschirmanzeige – sehr zu schätzen. Hier ist der neue Philips 272B7QUPBEB mit USB-C-Dockingstation eine ideale Wahl für alle, die nach einem 27-Zoll-QHD-Monitor für noch mehr Leistung und Produktivität am Arbeitsplatz suchen.

Via eines einzigen USB-C-Kabels überträgt das Modell Daten sowie hochaufgelöste Videos mit USB-3.1-Geschwindigkeit, während es bis zu 60 Watt zum Betrieb oder Aufladen externer Geräte liefert. Der Monitor verfügt zudem über einen RJ-45 10/100/1000 Ethernet-Port für den schnellen und sicheren Anschluss an jede Standard-IT-Umgebung. Darüber hinaus ist er auch mit einem DisplayPort-Ausgang für ein einfaches Daisy-Chaining von zwei oder mehr Displays ausgestattet.

Die hochentwickelte Technologie des IPS-Displays sorgt für scharfe CrystalClear-Quad-HD-Bilder (2560 x 1440 oder 2560 x 1080). Auch ergonomisch hat der Philips 272B7QUPBEB einiges zu bieten. So erlaubt die 90°-Drehung (Pivot) optimales Arbeiten im Hochformat, etwa bei langen Texten und Tabellen. Kostenbewusste und ökologisch denkende Anwender werden sich zudem am PowerSensor erfreuen. Über unbedenkliche Infrarotstrahlung erkennt dieses clevere Feature, wenn der Anwender seinen Arbeitsplatz verlässt und reduziert sodann automatisch die Helligkeit des Monitors.

Zahlreiche intelligente Features runden das Gesamtbild ab
Sowohl der 349P7FUBEB als auch der 272B7QUPBEB bieten noch eine ganze Menge mehr. Zum Beispiel den LowBlue-Modus, der eine intelligente Software-Technologie zur Reduzierung von schädlichem, kurzwelligen blauen Licht verwendet und somit für Rundum-Wohlbefinden sorgt; SmartErgo Base – einen Monitorstandfuß, der ergonomischen Anzeigekomfort und Kabelmanagement ermöglicht oder Ultra Narrow Border, ein Design-Merkmal für minimale Ablenkung und maximale Displayfläche bei Einsatzszenarien mit mehreren Monitoren.

Der Brilliance Philips 349P7FUBEB ist ein Monitor der Oberklasse und empfiehlt sich besonders für Anwender, die ein leistungsstarkes Modell für präzises und farbkritisches Arbeiten benötigen. Er ist ab Juli 2018 erhältlich (UVP: 849,00 Euro / 979,00 CHF). Der Philips 272B7QUPBEB steht ebenfalls ab Juli 2018 in den Regalen. Bei einem Preis von 449,00 Euro / 519,00 CHF (UVP) ist er eine optimale Wahl für preisbewusste Käufer.

Weitere Informationen zu den Monitoren von Philips: www.philips.com/monitors

Technische Daten: Display Philips 349P7FUBEB
https://www.download.p4c.philips.com/files/3/349p7fubeb_00/349p7fubeb_00_pss_deude.pdf

Technische Daten: Display Philips 272B7QUPBEB
https://www.download.p4c.philips.com/files/2/272b7qupbeb_00/272b7qupbeb_00_pss_.pdf

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa, Nahost und Afrika von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan. www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD Monitors & Displays B.V.
Xeni Bairaktari
Prins Bernhardplein 200 6th floor
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
Xeni.Bairaktari@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Computer IT Software

Der neue Philips Momentum 436M6VBPAB: Das weltweit erste Display mit VESA DisplayHDR™ 1000 Standard

Der neue Philips Momentum 436M6VBPAB: Das weltweit erste Display mit VESA DisplayHDR™ 1000 Standard

Der kürzlich vorgestellte Philips 436M6VBPAB für Spielekonsolen ist offiziell mit DisplayHDR 1000 nach dem DisplayHDR-VESA®-Standard zertifiziert

Amsterdam, 24. Mai 2018 – MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, gibt bekannt, dass das erst kürzlich vorgestellte Modell Philips 436M6VBPAB das erste Display ist, das von der Video Electronics Standards Association (VESA®) nach dem DisplayHDR™-1000-Standard zertifiziert wurde. Dank der herausragenden Helligkeit, der tieferen Kontraste und leuchtenden Farben bietet das Display ein völlig neues Seherlebnis.
Die neue Philips Momentum-Serie wurde bereits aufgrund ihres auffälligen und innovativen Designs mit dem COMPUTEX d&i award 2017 von der iF und dem Red Dot Award: Product Design 2017 ausgezeichnet. Zu den bisherigen Erfolgen gesellt sich nun auch die weltbekannte VESA-DisplayHDR™-1000- sowie UHDA-Zertifizierung, die den eigenen Anspruch von MMD, stets innovative Produkte selbst für anspruchsvollste Marktsegmente anzubieten, bestätigen.
Die Zertifizierung kam durch den VESA-DisplayHDR™-Test-Pro zustande, einem neuen Test-Tool, mit dem der User die Anzeigefunktionen wie Helligkeit, Farbe und Kontrast von Laptop- und Desktop-HDR-Displays (High Dynamic Range) basierend auf den hoch anspruchsvollen Spezifikationen zur Leistungskonformitätsprüfung der VESA validiert. Bis heute wurden fast ein Dutzend Displays unter den neuen Spezifikationen für die drei Leistungsstufen (DisplayHDR™ 400, 600 und 1000) zertifiziert und auf den Markt gebracht. Die Parameteranforderungen umfassen drei Spitzenluminanztests, zwei Kontrastmesstests, Farbtests der Farbräume BT.709 und DCI-P3, einen Bit-Tiefe-Anforderungstest und einen HDR-Antwort-Leistungstest. Nur der Philips 436M6VBPAB hat bisher die maximale Stufe erreicht, indem er folgende Erfordernisse erfüllt hat: 8+2 Bit, BT.709 zu 99 % und DCI-P3 zu 90 %, Helligkeit (Center Peak) mit 1000 Nits, Helligkeit (Full Frame) mit 600 Nits und Dark mit 0,05 Nits.

„Die Erfüllung dieses Standards verdeutlicht den Anspruch von MMD, einen immer größer werdenden Kundenstamm mit modernster Technologie zu beliefern. Dazu gehören jetzt auch User von Unterhaltungs- und Konsolenspielen“, sagt Stefan Sommer, Director Marketing & Business Management Europa bei MMD. „Die Momentum-Serie ist eine optimale Ergänzung unseres Portfolios. Wir freuen uns sehr, das weltweit erste DisplayHDR™-1000-Display gelauncht zu haben, das ein noch intensiveres Seherlebnis bietet.“
Der für die Spielekonsole entwickelte Monitor wird dank seiner bemerkenswerten Features wie 4K-UHD-Auflösung (3840 x 2160 Pixel) bei 60 Hz, 4 ms GtG-Reaktionszeit mit SmartResponse und Adaptive Sync-Technologie in Kombination mit Low Input Lag als das Modell für flüssiges Gameplay selbst bei rasanten Spielen wahrgenommen. Quantum Dot-Technologie und Ultra Wide Color liefern 97,6 % des DCI- und 103 % des NTSC-Farbraums, 103,64 PPI, das Kontrastverhältnis entspricht 4000:1 und die bereits erwähnte Helligkeit erreicht beeindruckende 1000 Nit. Ambiglow-Beleuchtung, MultiView-Funktion, DTS Sound-Audio und die Fernbedienung ermöglichen perfektes Home Entertainment.

Weitere Informationen zu den DisplayHDR™ Specs und zum DisplayHDR Test-Pro finden Sie hier: https://displayhdr.org/

VESA® ist eine eingetragene Marke und DisplayHDR™ ist eine Marke von VESA. Alle anderen Marken, Dienstleistungsmarken, eingetragenen Marken und registrierten Dienstleistungsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa, Nahost und Afrika von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan. www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD Monitors & Displays B.V.
Xeni Bairaktari
Prins Bernhardplein 200 6th floor
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
Xeni.Bairaktari@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Computer IT Software

Die aktuellen Philips Full-HD-Displays 221B8 und 243S5: eine neue Sicht für gesteigerte Produktivität

Die aktuellen Philips Full-HD-Displays 221B8 und 243S5: eine neue Sicht für gesteigerte Produktivität

-Großartige Funktionen für anspruchsvolle Nutzer: ein neues 21,5-Zoll-Display sorgt für reibungsloses und angenehmes Sehen und Arbeiten

-Öko-freundliche Produktivität für Unternehmen: ein 23,6-Zoll-Monitor, der Leistung und Komfort perfekt vereint

Amsterdam, 22. Mai 2018 – MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, kündigt einen neuen 54,6 cm (21,5 Zoll) großen Monitor mit Full-HD-Auflösung und beeindruckendem Funktionsumfang an. Dank einer Reihe von fortschrittlichsten Technologien und Optionen garantiert der neue Philips 221B8LJEB lebendige Farben und scharfe Details und ermöglicht so noch produktiveres Arbeiten. Ist ein größerer Anzeigebereich erforderlich, empfiehlt sich das 59,9 cm (23,6 Zoll) große Full-HD- Modell Philips 243S5LJMB, das zudem mit diversen umweltfreundlichen Merkmalen punktet.

Der perfekte Arbeitsplatz beginnt hier
Der Philips 221B8LJEB kommt mit einigen der am meisten geschätzten, modernsten Features, die für einen angenehmen und produktiven Arbeitsplatz unerlässlich sind. Da ist beispielsweise die exklusive SmartImage-Technologie, die kontinuierlich die auf dem Bildschirm dargestellten Inhalte analysiert und die Anzeige entsprechend optimiert. Hier kann der Anwender je nach Bedarf aus bestimmten Voreinstellungen wählen – Büro, Foto, Film, Unterhaltung etc. – und überlässt es SmartImage, Kontrast, Farbsättigung sowie Schärfe für das beste Bild in der jeweiligen Anwendung anzupassen. Darüber hinaus verringert der Economy-Modus den Stromverbrauch und sorgt dabei für die perfekte Anzeige von alltäglichen Büroanwendungen.

Das 21,5-Zoll-TFT-LCD-Panel ist mit einem flimmerfreien W-LED-Hintergrundbeleuchtungssystem ausgestattet, das die Helligkeit steuert und Augenermüdung vermindert. Die SmartContrast-Technologie justiert automatisch die Farben, steuert die Intensität der Hintergrundbeleuchtung und verbessert den Kontrast für sattere, dunklere Farbtöne in Videos, Spielen und Fotos. Das Ergebnis sind natürlichere und lebensechte Bilder. Und für langanhaltende Schonung der Augen reduziert der Philips LowBlue-Modus das schädliche kurzwellige blaue Licht, das von LED-Displays ausgestrahlt wird, und beugt somit potentiellen Augenschädigungen auf lange Sicht vor.

Der ergonomisch ausgerichtete 221B8LJEB wäre nicht komplett ohne zusätzliche wichtige Merkmale wie dem EasyRead-Modus, der Lesen wie auf Papier ermöglicht, und dem speziellen Standfuß, bei dem der User je nach persönlicher Vorliebe und Anforderung die Höhe, horizontale sowie vertikale Neigung und die Drehung einfach einstellen kann.

Hier trifft Effizienz auf Zuverlässigkeit
Der Philips 243S5LJMB ist ein haltbares, einfaches Display, das dank der lebendigen Farben seines quecksilberfreien TFT-LCD-Panels in Verbindung mit der SmartContrast-Technologie eine herausragende Bildqualität liefert. Ausgestattet mit allem, was für eine sofortige Produktivität nötig ist, hat das 243S5LJMB trotz seiner 23,6 Zoll ein kompaktes, platzsparendes Design. Die VESA-Halterung bietet erstklassige Möglichkeiten für jede Umgebung, in der Platz auf dem Schreibtisch knapp ist.

Vielseitig verbunden
An jedem digitalen Arbeitsplatz sind vielfältige Anschlussoptionen ein Muss. Aus diesem Grund verfügen beide Monitore über zahlreiche digitale und analoge Optionen wie DVI-D-, HDMI-, und VGA-Eingänge. Der 221B8LJEB verfügt außerdem über einen DisplayPort 1.2-Eingang und erlaubt so, mehrere Displays in Reihe zu schalten. Ein leicht zu erreichender Kopfhöreranschluss und zwei integrierte hochwertige 2-W-Stereolautsprecher, die sich für Multimedia, Zusammenarbeit und Kommunikation besonders gut eignen, sind ebenfalls vorhanden.

Umfangreiche Ausstattungsmerkmale für alle Ansprüche
Jeder Arbeitsplatz ist einzigartig und daher offeriert Philips eine vollständige Auswahl an professionellen Monitoren, die von Grund auf für die Anforderungen an Produktivität, Ergonomie und Regelkonformität heutiger Organisationen aller Größen konstruiert wurden. Der 221B8LJEB ist Teil der beliebten B8-line, die umweltfreundliche Displayoptionen von 22-Zoll-TN- bis 27-Zoll-IPS-Panels, Auflösungen von Full HD bis Quad HD mit 1,074 Milliarden Farben und USB-3.0-Anschlüssen mit Schnellladefunktion umfasst. Der Philips 243S5LJMB hingegen unterstreicht einige der Merkmale der erneuerten S5-line, bei der ergonomische Optionen wie zahlreiche Anschlüsse und Höhenverstellbarkeit sowie vertikale und horizontale Neigung zur Ausstattung gehören. Beide Displayserien teilen sich ein nachhaltiges Design, um den Einfluss auf die Umwelt während des Produktlebenszyklus so gering wie möglich zu halten und – dank Erfüllung aktueller Energiestandards und Stromsparfunktionen – die Unternehmen bei der Senkung der Betriebskosten zu unterstützen.

Der Philips 243S5LJMB wird noch in diesem Monat verfügbar sein, der Philips 221B8LJEB im Juni 2018, beide zu einem UVP von 139,00 EUR / 159,00 CHF.

Technische Daten Philips 221B8LJEB:
LCD-DisplaytypTFT-LCD (TN)
Art der HintergrundbeleuchtungW-LED
Größe des Displays54,6 cm / 21,5 Zoll
Effektive Sichtfläche476,64 mm (H) x 268,11 mm (V)
Optimale Auflösung1920 x 1080 @ 60 Hz
Betrachtungswinkel170° (H) / 160° (V), @ C/R > 10
Helligkeit250 cd/m²
Kontrastverhältnis (typisch):1000:1
Display-Farben16,7 Millionen
Farbspektrum (typisch)NTSC 72 % (CIE1931)
Features-Eingebaute Lautsprecher: 2 W x 2
-Strom An/Aus, Menü, SmartImage, Input, Helligkeit, Kensington-Schloss-Kompatibilität, VESA-Halterung (100 x 100 mm)
-Plug&Play-Kompatibilität: DDC/CI, Mac OS X, sRGB, Windows 10 / 8.1 / 8 / 7
Konnektivität-Signaleingang: VGA (analog), DVI-D (digital, HDCP), DisplayPort 1.2, HDMI 1.4
-Sync-Input: Separate Synchronisation, Sync auf Grün
-Audio (Ein-/Ausgang): PC-Audio-In, Kopfhörerausgang
Nachhaltigkeit-Umweltschutz und Energie: EnergyStar 7.0, EPEAT Gold, TCO Edge, RoHS, WEEE, bleifrei, quecksilberfrei, PVC/BFR-frei
-Recycelbares Verpackungsmaterial: 100 %
-Wiederverwertete Kunststoffe: 85 %
Kompatibilität und Standards-Erfüllte Standards: CE-Zeichen, FCC Klasse B, SEMKO, cETLus, CU-EAC, PSB, EPA, UKRAINISCH, ICES-003, TÜV Ergo, TÜV/GS, RCM, TÜV/ISO9241-307
Gehäuse-Frontblende: Schwarz
-Hintere Abdeckung: Schwarz
-Standfuß: Schwarz
-Finish: Textur

Technische Daten Philips 243S5LJMB:
LCD-DisplaytypTFT-LCD
Art der HintergrundbeleuchtungW-LED
Größe des Displays59,9 cm / 23,6 Zoll
Effektive Sichtfläche521,28 mm (H) x 293,22 mm (V)
Seitenverhältnis16:9
Optimale Auflösung1920 x 1080 @ 60 Hz
Reaktionszeit (typisch)1 ms (Grau auf Grau) (SmartResponse)
Betrachtungswinkel170° (H) / 160° (V), @ C/R > 10
Helligkeit250 cd/m²
Kontrastverhältnis (typisch):1000:1
Display-Farben16,7 Millionen
Farbspektrum (typisch)NTSC 72 % (CIE1931)
Features-Eingebaute Lautsprecher: 2 W x 2
-Strom An/Aus, Menü, Input, Lautstärke, Auto/Down, Kensington-Schloss-Kompatibilität, VESA-Halterung (100 x 100 mm)
-Plug&Play-Kompatibilität: DDC/CI, Mac OS X, sRGB, Windows 10 / 8.1 / 8 / 7
Konnektivität-Signaleingang: DVI-D (digital, HDCP), VGA (analog), DisplayPort 1.2, HDMI 1.4
-USB: USB 2.0 x 4
-Sync-Input: Separate Synchronisation, Sync auf Grün
-Audio (Ein-/Ausgang): PC-Audio-In, Kopfhörerausgang
Nachhaltigkeit-Umweltschutz und Energie: EnergyStar 7.0, EPEAT Silber, RoHS, bleifrei, quecksilberfrei
-Recycelbares Verpackungsmaterial: 100 %
Kompatibilität und Standards-Erfüllte Standards: CE-Zeichen, FCC Klasse B, SEMKO, cETLus, PSB, UKRAINISCH, RCM, TÜV/ISO9241-307, WEEE, BSMI, TCO-zertifiziert
Gehäuse-Farbe: Schwarz
-Finish: Ansatz / Textur

Weitere Informationen zu den Monitoren von Philips: www.philips.com/monitors

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa, Nahost und Afrika von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan. www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD Monitors & Displays B.V.
Xeni Bairaktari
Prins Bernhardplein 200 6th floor
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
Xeni.Bairaktari@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Computer IT Software

Den Moment erleben mit der neuen Philips Momentum-Serie: MMD launcht Displays mit Fokus auf Konsolenspiele

Den Moment erleben mit der neuen Philips Momentum-Serie: MMD launcht Displays mit Fokus auf Konsolenspiele

In den Moment hineintauchen mit dem Philips 436M6VBPAB

– UltraClear-4K-UHD-Auflösung für Präzision auf einem riesigen 108 cm (43 Zoll) großen Display
– Präzise Farben dank der Quantum-Dot-Technologie
– Hervorragende Bildqualität: das erste Display der Welt, zertifiziert mit VESA DisplayHDR™ 1000 (Stand: 15.04.2018)
– Mehr Dynamik: Adaptive-Sync-Unterstützung, 4 ms GtG-Reaktionszeit und niedriger Input-Lag sorgen für ein ruckelfreies, flüssiges Gameplay ohne Tearing
– Ein neues Entertainment-Level: immersive Ambiglow-Beleuchtung, verbessertes Audio mit DTS-Sound™
– Umfassende Funktionalität: USB-C-Unterstützung, USB 3.0-Hub, MultiView mit 2 Quellen, inklusive Fernbedienung und HDMI-CEC-Unterstützung

Amsterdam, 25. April 2018 – MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, präsentiert die brandneue Monitor-Serie Momentum, mit Fokus auf Home-Entertainment, insbesondere Konsolenspiele. Der Philips 436M6VBPAB ist das erste Philips Momentum-Display und ist mit einer atemberaubenden 4K-UHD-Auflösung auf einem riesigen 108 cm (43 Zoll) großen VA-Panel ausgestattet. Das 436M6VBPAB-Display bietet 1000 cd/m² maximale Helligkeit, einen extrem breiten Farbraum mit 100 % BT.709 und 97,6 % DCI-P3-Abdeckung sowie 1,07 Milliarden Farben, die mit einer Farbtiefe von 8 Bit +2 Bit FRC (Frame Rate Control) erreicht werden. Der 436M6VBPAB ist somit das erste Display der Welt, das dem neuen VESA-DisplayHDR-1000-Standard entspricht! Der Monitor ist außerdem mit der Quantum-Dot-Technologie statt mit herkömmlichen LED-Backlights ausgestattet. Diese innovative Halbleitertechnologie erzeugt lebendige, dynamische Farben mit noch intensiveren Blau-, Grün- und Rottönen. Quantum Dots wandeln bei Energiezufuhr Licht in die Farben Rot, Grün und Blau um. Die Primärfarben erscheinen satter, ansprechender und präziser. Der 436M6VBPAB ist darüber hinaus ein echter Gaming-Monitor. Gamer erleben höchste Spielqualität durch den Low-Input-Lag-Modus, SmartResponse für ein schnelleres visuelles Feedback und Adaptive-Sync für ein ruckelfreies Gaming-Erlebnis ohne Tearing.

Einige User sind sehr begeistert von PC-Spielen, geben ihre Tastatur und Maus nie her und bevorzugen es, auf einem speziellen Gaming-Stuhl zu sitzen und an 24 bis 32 Zoll großen Gaming-Monitoren aus einer kurzen Entfernung (< 1 m) zu sitzen. Andere User wiederum verwenden lieber Controller und eine Spielekonsole, die mit dem Fernseher oder ähnlich großen Displays verbunden ist. Diese Art User sitzt lieber auf einer Couch oder einem Sessel und zockt Spiele aus größerer Entfernung. Laut dem Analysten NewZoo war der Konsolen-Gaming-Markt 2017 mit 29 % Anteil der zweitgrößte im globalen Spielemarkt. Leider sind die meisten Fernsehgeräte nicht darauf ausgerichtet, dass das Spielen im Vordergrund steht und sind daher weniger für schnelle, interaktive Action-Sequenzen geeignet. Die Folge sind Ghosting, Bewegungsunschärfe und Artefakte, die Gamer verärgern. Die Momentum-Produktlinie füllt diese Lücke in der Produktpalette der Philips Monitore. Ziel ist es, den Fokus auf Großbildschirm-Entertainment und Konsolenspiele zu verlagern, indem die neuesten Display-Innovationen für den bewussten Gamer/Verbraucher bereitgestellt werden. Speziell für kleinere Räume deckt die Momentum-line alle Entertainment-Display-Anforderungen in außergewöhnlicher Qualität ab. Das große, elegante 436M6VBPAB-Display verfügt über einen sehr schmalen Rahmen und einen modernen, futuristischen Standfuß aus Aluminium. Das Display ist mit Ambiglow-Beleuchtung ausgestattet, die ein einzigartiges und immersives Seherlebnis mit zusätzlichem Lichtkreis um das Panel herum erzeugt. Der schnelle interne Prozessor analysiert den Bildinhalt und passt die Farbe und Helligkeit des Lichts an das Bild auf dem Bildschirm an. Es eignet sich besonders für Filme, Sport und Spiele. Das elegante äußere Design des 436M6VBPAB mit Ambiglow ist einzigartig, ebenso wie das der anderen Mitglieder aus der Momentum-Familie. Der 436M6VBPAB ist mit einem schnellen 43-Zoll-VA-Panel in CrystalClear-4K (3840×2160 Pixel)-UHD-Auflösung und exzellenter Reaktionszeit von nur 4 ms GtG mit SmartResponse und Adaptive Sync-Unterstützung für eine reibungslose Gaming-Experience ausgestattet. Mit der Pixel-Overdrive-Technologie (exklusiv für Philips Monitors) ermöglicht SmartResponse Bilder in rasanten Spielen und Filmen mit der geringsten Wartezeit und ohne Ghosting. Die neuesten Versionen der Konsolen der aktuellen Generation sind in der Lage, eine 4K-Auflösung und HDR (High Dynamic Range) in ausgewählten Spielen zu produzieren, für die der 436M6VBPAB perfekt geeignet ist. Der 436M6VBPAB eignet sich dank seiner Adaptive-Sync-Unterstützung für AMD GPUs auch hervorragend für Casual Entertainment, Filme, TV-Serien oder Spiele. Adaptive Sync passt die Bildwiederholrate der wiedergegebenen Bilder an die des Displays an, wodurch Ruckeln und Tearing, die durch nicht übereinstimmende Frames in Spielen entstehen, vermieden werden. Für mehr Reaktionsfähigkeit verwendet der 436M6VBPAB den Low-Input-Lag-Modus, bei dem das Signal den Großteil der internen Verarbeitung des Displays umgeht und die gesamte Eingangslatenz um die Hälfte reduziert wird. Der 436M6VBPAB ist ein Allrounder mit einem vielseitigen und praktischen Display, so wie alle Monitor-Serien von Philips auch. Die MultiView-Funktion kann zwei Quellen gleichzeitig im Bild-in-Bild- oder Bild-neben-Bild-Modus anzeigen, wodurch das Multitasking vereinfacht wird. Seine Konnektivität ist sehr umfänglich, mit DisplayPort 1.2, Mini DisplayPort und HDMI 2.0 Videosignaleingängen. Hinzu kommt USB-C-Konnektivität, die die Übertragung des Displaysignals von Daten sowie die Stromversorgung für Ladegeräte über ein einzelnes Kabel ermöglicht. Der integrierte USB 3.0-Hub erweitert die Vielseitigkeit zudem durch den Anschluss von Peripheriegeräten über USB. Der 436M6VBPAB ist außerdem mit zwei hochwertigen 7W-Lautsprechern mit DTS Sound™ ausgestattet, die nicht nur visuell, sondern auch auditiv für mehr Immersion sorgen. Die Momentum-Serie ist so konzipiert, dass das Display in einer beträchtlichen Entfernung vom User eine hervorragende Performance liefert. Der 436M6VBPAB verfügt über eine Fernbedienung, die es ermöglicht, andere mit HDMI verbundene Monitore/Geräte via Philips EasyLink zu steuern. Das erste Momentum-Display von Philips, der 436M6VBPAB, wird im Mai 2018 für 799,00 EUR / 919,00 CHF (UVP) erhältlich sein. Weitere Informationen zu den Monitoren von Philips: www.philips.com/monitors

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa, Nahost und Afrika von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan. www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD Monitors & Displays B.V.
Xeni Bairaktari
Prins Bernhardplein 200 6th floor
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
Xeni.Bairaktari@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Computer IT Software

Produktiver Philips 272B8QJEB: MMD präsentiert neues 27-Zoll-QHD-Display

Produktiver Philips 272B8QJEB: MMD präsentiert neues 27-Zoll-QHD-Display

Satte, lebensechte Farben mit dem Philips 272B8QJEB

-Gutaussehend und smart dank zahlreicher produktivitätssteigernder Features
-10-Bit-Farbdisplay mit internem12-Bit-Processing und flimmerfreier Wiedergabe für gleichmäßige, realistische Darstellungen
-Modernste Anschlüsse inklusive USB 3.0 und Display Port 1.2

Amsterdam, 29. März 2018 – MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, kündigt einen neuen 68,6 cm (27 Zoll) großen QHD-Monitor für leistungsbewusste Business User an. Der 272B8QJEB ist das jüngste Modell aus einer Reihe von Displays, die sich durch erstklassige Darstellung, modernste ergonomische Features und eine hohe Umweltverträglichkeit auszeichnen.

Bilder, wie sie sein sollten
Ganz egal, in welcher Branche: Qualitativ hochwertige Arbeit hängt heute maßgeblich von hochauflösenden Bildquellen und Monitoren ab. Der neue 272B8QJEB verfügt daher über ein leistungsstarkes Panel mit sehr hoher Bildpunktdichte und W-LED-Hintergrundbeleuchtung für kristallklare Bilder mit natürlichen, weichen sRGB-Farben in Quad-HD-Auflösung (2560 x 1440). Das vom internen 12-Bit-Bildprozessor gesteuerte 10-Bit-Display liefert 1,07 Milliarden Farben für reiche, intensive und nuancenreiche Bilder ohne Colour Banding – was einen deutlichen Unterschied zu den 16 Millionen Farben eines herkömmlichen 8-Bit-Display darstellt.
Anschlüsse, wie man sie braucht
Zahlreiche Anschlussoptionen machen den 272B8QJEB zu einem idealen Monitor für jeden Arbeitsplatz. Vom analogen VGA bis hin zum digitalen DVI-Dual Link, DisplayPort 1.2 und HDMI ist alles dabei – auch für modernste Anforderungen. Mobile Endgeräte lassen sich zügig aufladen und Daten dank SuperSpeed USB 3.0 mit einer Geschwindigkeit von 5 GB/Sek. übertragen. Das Modell ist zudem mit zwei eingebauten 2-W-Lautsprechern und einer Kopfhörerbuchse ausgestattet. Auf dem Standfuß ist darüber hinaus ausreichend Platz für das Smartphone und Notizzettel. So bleibt der Arbeitsplatz immer schön aufgeräumt.

Ergonomische Features für ein komfortableres Arbeiten
Für bequemes Arbeiten sorgen der EasyRead-Modus, der ein natürliches Lesen wie von einem Blatt Papier ermöglicht, und die hochflexible SmartErgoBase zum einfachen Verstellen der Höhe sowie zum Drehen, Schwenken und Neigen des Monitors für ergonomische, speziell auf den jeweiligen Nutzer individuell abgestimmte Einstellungen. Das leistungsstarke IPS-Display kann um 90° gedreht werden (Pivot) und ermöglicht extra große Blickwinkel von 178/178° (horizontal und vertikal). Flicker-Free-Technologie und augenschonender LowBlue-Modus für weniger kurzwellige blaue Lichtstrahlen von LED-Bildschirmen sowie der schlanke Rahmen runden das äußerst angenehme Seherlebnis ab. Weniger Augenbeschwerden und bessere, kristallklare Bilder tragen dazu bei, dass sich der Nutzer auch über einen längeren Zeitraum ohne frühzeitige Ermüdungserscheinungen voll und ganz auf seine Arbeit konzentrieren kann.

Qualitativ hochwertige Displays für produktiveres Arbeiten
Der Philips 272B8QJEB ergänzt die erfolgreiche Reihe an 27-Zoll-QHD-Monitoren für anspruchsvollste Business-Anforderungen. Unternehmen mit hohen Anforderungen an Sicherheit und Privatsphäre können sich auf den 272B7QPTKEB verlassen, das erste Modell von Philips mit versenkbarer Webcam. Die Kamera lässt sich einfach herausfahren, wenn sie für Meetings gebraucht wird, und anschließend einfach wieder ins Gehäuse hineindrücken, wenn sie nicht mehr benötigt wird. Das Modell 272B7QPJEB ist mit einem integrierten PowerSensor für ein äußerst energieeffizientes Arbeiten ausgestattet. Dieser erkennt durch das Aussenden und Empfangen unbedenklicher Infrarotsignale, ob sich der Benutzer in der Nähe des Geräts aufhält, und reduziert automatisch die Bildschirmhelligkeit, wenn der Benutzer sich vom Schreibtisch entfernt. So wird der Energieverbrauch um bis zu 80 % gesenkt. Darüber hinaus bietet das Display dank des ultraschmalen Rahmens ausreichend Bildschirmfläche. Last but not least: Beide Modelle ermöglichen über ihren DisplayPort-Ausgang auch eine Verbindung mehrerer Bildschirme – horizontal wie vertikal („Daisy Chain“).

Der Philips 272B8QJEB wird ab März 2018 für 269,00 EUR / 309,00 CHF (UVP) erhältlich sein.

Weitere Informationen zu den Monitoren von Philips: www.philips.com/monitors

Technische Daten:
SpezifikationenPhilips 272B8QJEB
LCD-DisplaytypIPS-Technologie
Art der HintergrundbeleuchtungW-LED
Größe des Displays68,6 cm / 27 Zoll
Effektive Sichtfläche596,7 mm (H) x 335,7 mm (V)
Optimale Auflösung2560 x 1440 @ 60 Hz
Betrachtungswinkel178° (H) / 178° (V), @ C/R > 10
Helligkeit250 cd/m²
Kontrastverhältnis (typisch):1000:1
Display-Farben1,07 Milliarden
Farbspektrum (typisch)sRGB
Features-Eingebaute Lautsprecher: 2 W x 2
-Strom An/Aus, Menü, SmartImage, Input, Helligkeit, Kensington-Schloss-Kompatibilität, VESA-Halterung (100 x 100 mm)
-Plug&Play-Kompatibilität: DDC/CI, Mac OS X, sRGB, Windows 10 / 8.1 / 8 / 7
Konnektivität-Signaleingang: VGA (analog), DVI-Dual Link (digital, HDCP), DisplayPort 1.2, HDMI 1.4 – Sync-Input: Separate Synchronisation, Sync auf Grün – Audio (Ein-/Ausgang): PC-Audio-In, Kopfhörerausgang
Nachhaltigkeit-Umweltschutz und Energie: EnergyStar 7.0, EPEAT Gold, TCO Edge, RoHS, bleifrei, quecksilberfrei, PVC/BFR-frei
-Recycelbares Verpackungsmaterial: 100 %
-Wiederverwertete Kunststoffe: 85 %
Kompatibilität und Standards-Erfüllte Standards: CE-Zeichen, FCC Klasse B, SEMKO, cETLus, CU-EAC, TCO Edge, TÜV Ergo, TUV/GS, EPA, WEEE, ICES-003, UKRAINIAN, CCC, MEPS, PSE, RCM, VCCI
Gehäuse-Frontblende: Schwarz
-Hintere Abdeckung: Schwarz
-Fuß: schwarzes Finish: Textur

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan. www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD
Xeni Bairaktari
Prins Bernhardplein, 6th floor 200
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
xeni.Bairaktari@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstraße 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Computer IT Software

Für Profis: MMD präsentiert Display-Neuheiten von Philips Monitors auf der ISE 2018

Für Profis: MMD präsentiert Display-Neuheiten von Philips Monitors auf der ISE 2018

Philips 328P6AUBREB

Aktuelles Display-Line-up überzeugt mit beeindruckenden Farben, brillanten Darstellungen und mehr Bedienkomfort für noch effizienteres Arbeiten

Amsterdam, 31. Januar 2018 – MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, zeigt auf der diesjährigen ISE einmal mehr, worauf sich professionelle Display-Nutzer heutzutage hinsichtlich brillanter Farben, einer exzellenten Auflösung und Spitzentechnologie für ein einfacheres, effizienteres Arbeiten freuen dürfen. Die ISE (Integrated Systems Europe), die weltweit größte Ausstellung für AV-Systemintegration, findet vom 6. bis 9. Februar 2018 im RAI Amsterdam statt. MMD stellt am Philips Stand 10-K170 aus.

MMD Highlights:

Farbvielfalt und Brillanz wie im echten Leben: Das große QHD-IPS-Display 328P6AUBREB besticht mit kristallklaren Darstellungen, satten Farben und weiten Blickwinkeln. Es ist damit das optimale Modell für all jene, die das große Ganze sehen wollen, ohne dabei auf feinste Details verzichten zu wollen. Professionelle Anwender werden besonders zu schätzen wissen, dass über ein einziges USB 3.1 Type-C-Kabel sowohl die Audio-und Videosignale extrem schnell übertragen als auch Peripheriegeräte aufgeladen werden können – was für mehr Ordnung im Büro sorgt und produktiveres Arbeiten ermöglicht. Und wenn es im Job mal wieder später wird, unterstützt der über den ergonomisch verstellbaren Standfuß SmartErgoBase neig-, schwenk- und in der Höhe verstellbare Bildschirm eine gesunde Körperhaltung. Auch die Augen werden geschont – dank des Philips LowBlue-Modus, der potenziell schädliches kurzwelliges blaues Licht reduziert.

Einfach anschließen und kristallklare IPS-Bilder genießen: Auch der 241B7QUPBEB wurde speziell nach den Anforderungen professioneller Anwender entwickelt. Der Philips B-line-Monitor mit USB-C-Anschluss ermöglicht den einfachen Anschluss eines Notebooks über ein einzelnes Kabel für die schnelle Daten- und Videoübertragung auf das Full-HD-IPS-Display und ein unkompliziertes Aufladen. Dank des sehr schmalen Rahmens, der dieses Modell besonders auch für Multi-Display-Set-ups interessant macht, genießt der Betrachter das maximale Bild. Abgerundet wird das Leistungsspektrum des 241B7QUPBEB vom ergonomischen Monitorstandfuß SmartErgoBase für eine optimale Körperhaltung des Betrachters, dem EasyRead-Modus für einfaches Lesen wie von Papier sowie dem LowBlue-Modus und der Flicker-Free-Technologie für produktiveres und gleichzeitig augenschonenderes Arbeiten.

Der perfekte Allrounder: Zahlreiche Leistungsmerkmale machen den 243V7QJABF gleich für mehrere Gruppen interessant, besonders aber für Nutzer im Ausbildungsbereich. Das auf drei Seiten rahmenlose IPS 16:9 Full-HD-Display liefert jederzeit kristallklare, lebendige Darstellungen auf dem gesamten Bildschirm. Dafür sorgen nicht zuletzt Features wie SmartContrast (für mehr Details in dunklen Bildszenen) und die SmartImage-Voreinstellungen (für eine einfache Bildoptimierung). Flicker-Free-Technologie, LowBlue-Modus und EasyRead schonen die Augen. Hinzu kommen sein kompaktes, schlankes Design, mit dem er sich optimal in jede Umgebung einpasst, integrierte Lautsprecher für maximales Audio-Vergnügen ohne Chaos auf dem Arbeitstisch und ein VESA-Mount-Anschluss für noch mehr Flexibilität.

Exzellente Bilder im umweltfreundlichen Design: Ebenfalls speziell für den Ausbildungsbereich entwickelt wurde der 241B7QPJKEB, der Effizienz mit Ästhetik und umweltfreundlicher Technologie kombiniert. So überzeugt das leistungsstarke Modell, das aus 85 % wiederverwerteten Kunststoffe besteht, dank des Philips PowerSensor mit einem geringeren Stromverbrauch und einem ohne PVC und bromierte Flammschutzmittel hergestellten Gehäuse. Die integrierten Stereo-Lautsprecher sorgen für einen kräftigen Sound, der den beeindruckenden Darstellungen in nichts nachsteht. Die Webcam erscheint, wenn man sie braucht – und verschwindet ebenso wieder, wenn sie nicht mehr benötigt wird. IPS-Technologie für satte Farben und weite Blickwinkel, ein schmaler Rahmen für eine nahtlose Wiedergabe, SmartImage-Voreinstellungen für eine einfache Bildoptimierung, LowBlue-Modus, Flicker-Free-Technologie und SmartErgoBase sind nur einige weitere Features, die dieses besondere Modell so produktiv und komfortabel machen.

Fortschrittliches Design und Panorama-Blick: Dieses 34″-Modell beeindruckt jeden auf den ersten Blick. Der 21:9 Curved Ultra-Wide-LCD-Monitor 349X7FJEW kommt mit 100 Hz Aktualisierungsrate für flüssige, gestochen scharfe Bilder (3440 x 1440 Pixel) und AMD FreeSync-Technologie für professionelle Anwender, die auf tadellos dargestellte Grafiken angewiesen sind. Sein schmaler Rahmen bietet eine nahtlose Wiedergabe. MultiView erlaubt es, zwei aktive Geräte gleichzeitig anzuschließen. HDMI sorgt für eine schnelle digitale Verbindung und DisplayPort für maximal realistische Bilder. USB 3.0 ermöglicht eine schnelle Datenübertragen und das Aufladen von Smartphones. Last but not least ist der Monitor für mehr ergonomischen Komfort und optimalen Genuss auch höhenverstellbar

Wir würden uns freuen, Sie auf der ISE 2018 am Philips Stand 10-K170 begrüßen zu dürfen. Wir werden am 6.2. Nachmittag und am 7.2. den ganzen Tag vor Ort sein.
Wenn Sie mehr Informationen wünschen, können Sie gern ein Treffen mit uns vereinbaren – lassen Sie uns einfach Ihren Wunschtermin wissen.

Weitere Informationen zu den Monitoren von Philips: www.philips.com/monitors

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan. www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD
Xeni Bairaktari
Prins Bernhardplein 200 6th floor
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
Xeni.Bairaktari@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Computer IT Software

Den richtigen Monitor finden, ohne im Display-Dschungel verloren zu gehen

Den richtigen Monitor finden, ohne im Display-Dschungel verloren zu gehen

Kevin Yang, Technical Product Manager Europe bei MMD

Angestellte und IT-Administratoren verbringen täglich viele Stunden vor dem Monitor. Kevin Yang, Technical Product Manager Europe bei MMD erklärt, was man beachten sollte, wenn man sich einen neuen Monitor kaufen möchte.

F: Was sind die wichtigsten Features und Vorteile von IPS- und VA-Panels?

Wir glauben, dass die verschiedenen Paneltypen im Laufe der Jahre etwas stereotypisiert wurden. Sowohl IPS- als auch VA-Panels sind seit fast 20 Jahren auf dem Markt, und die ursprünglichen Versionen dieser Panels hatten aus bestimmten Gründen einen nicht immer einwandfreien Ruf. Im Vergleich zu TN-Panels stand IPS für eine sehr langsame Reaktionszeit, Unschärfe und Ghosting, doch dies ist längst nicht mehr der Fall. Moderne IPS-Panels wurden erheblich verbessert, haben eine angemessene Reaktionszeit und sind vielseitig einsetzbar. Wir würden das gleiche für VA-Panels behaupten, die schon immer für ein besseres Kontrastverhältnis als IPS und TN bekannt waren, allerdings war ihr ursprüngliches Problem die Farbgenauigkeit, die IPS unterlegen war, und eine schlechte Reaktionszeit. Die heutigen Monitore haben diese Probleme jedoch nicht mehr; wir haben VA-Panels mit schnellen Reaktionszeiten und sogar Quantum Dot-Technologie, die eine bessere Farbqualität als IPS ermöglicht.

F: Welches Panel ist am besten für Grafikdesigner oder Videoproduzenten geeignet?

Farbgenauigkeit ist für Grafikdesigner sehr wichtig, weshalb IPS-Panels für diese User empfohlen werden. Wir würden dasselbe auch für Videoproduzenten sagen, allerdings benötigen diese eine hervorragende Auflösung, da Monitore mit höherer Auflösung die Videobearbeitung erleichtern. Anstatt zwei Monitore nebeneinander aufzustellen, einen für die Videobearbeitung und einen für die Steuerelemente, sollten User sich für mindestens 34-Zoll-Monitore mit einem Seitenverhältnis von 21:9 entscheiden, die beides auf einem Bildschirm anzeigen, was ein echter Vorteil ist.

F: Wie sieht es mit Unternehmen aus, die die Produktivität der Angestellten erhöhen möchten?

Es hängt hauptsächlich davon ab, was die Mitarbeiter mit dem Monitor machen, aber im Allgemeinen ist es besser, ein Panel mit einer Flicker-Free-Hintergrundbeleuchtung sowie einer Regulierung kurzwelliger blauer Lichtstrahlen zu verwenden. Dadurch entstehen keine Kopfschmerzen nach langen Arbeitsstunden vor dem Bildschirm und kurzwellige blaue Lichtstrahlen, die möglicherweise schädlich für die Augen sind, werden reduziert. Wer mit Multi-Screen-Setups arbeitet, sollte rahmenlose Panels verwenden, da diese einen nahtlosen Übergang ermöglichen.

F: Und worauf sollten Home-User achten?

Für den allgemeinen Gebrauch zu Hause reicht ein einfacher Full-HD-Monitor. Damit kann man zum Beispiel bequem im Internet surfen. Dahingegen bevorzugen Casual-Gamer sicherlich einen großen Monitor, auf dem sie Spiele spielen und Filme gucken können.

F: Welche Bildwiederholfrequenz ist für einen typischen Home- bzw. Office-User am besten geeignet?

60 Hz ist derzeit die beste Wahl für diese User – nur Hardcore-Gamer würden von 144-Hz-Panels profitieren. Im Laufe des Jahres werden wir Super-High-Resolution-Monitore, sogar 8K, mit hervorragender Farbqualität und HDR-Technologie auf den Markt bringen, und auch diese werden nur 60 Hz haben, da man einfach nicht darüber hinausgehen sollte. Momentan gibt es keine Filme oder Multimedia-Inhalte, die von einer schnelleren Bildwiederholfrequenz als 60 Hz profitieren; es ist wirklich nur für Hardcore-Gaming von Vorteil.

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan.
www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD
Xeni Bairaktari
Prins Bernhardplein 200 6th floor
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
Xeni.Bairaktari@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstr. 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Computer IT Software

Mehr Produktivität und Komfort – Das neue Philips Adobe RGB USB-Docking-Display mit QHD-Auflösung

Mehr Produktivität und Komfort - Das neue Philips Adobe RGB USB-Docking-Display mit QHD-Auflösung

-99 % Adobe RGB-Farbraum plus HDR und Quad-HD-Auflösung für beeindruckende Bilder
-USB-C-Docking für unkompliziertes Handling und Docking von Peripheriegeräten über ein einziges Kabel
-Für Profis entwickelt, deren Arbeit ein Höchstmaß an Qualität erfordert

Amsterdam, 1. Dezember 2017 – MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, bringt einen neuen Philips Brilliance QHD-Docking-USB-C-Monitor mit High Dynamic Range (HDR) auf den Markt. Der 80,1 cm (32 Zoll/31,5 Zoll sichtbar) große 328P6AUBREB bietet hervorragende Bildqualität und ein einziges Kabel sorgt für mehr Produktivität und mühelosen Komfort.

Konnektivität leicht gemacht
Der 328P6AUBREB ist mit extrem vielseitigen Anschlussmöglichkeiten der neuesten USB 3.1 Typ C-Technologie ausgestattet. Über einen kleinen, in beiden Richtungen anwendbaren Anschlussstecker, überträgt ein einzelnes USB-C-Kabel Video- und Audiosignale, lädt Peripheriegeräte auf und verbindet den User mit dem Internet. Somit wird der Monitor sofort zu einem Hub und dient als Dockingstation, ohne dafür zusätzlichen Platz auf dem Schreibtisch zu benötigen. Die Verknüpfung mehrerer Monitore miteinander wird ebenfalls ermöglicht, was beispielsweise für Grafikdesigner nützlich ist. Folglich erweitert USB-C die eingeschränkte Konnektivität von Notebooks und ermöglicht es Usern, Daten mit ultraschnellen Geschwindigkeiten sicher zu übertragen. USB 3.1 ist 20 Mal schneller als USB 2.0 und macht die Datenübertragung zum Kinderspiel. Und für diejenigen, deren Geräte scheinbar immer leer sind, kann USB-C mit Netzteil sogar Notebooks aufladen.

Ein unvergessliches visuelles Erlebnis
„Die P-line-Monitore liefern eine genaue und farbkritische Farbperformance. Wir sind stolz darauf, dieses neue Modell auf den Markt bringen zu können, um die hohen Standards von Profis zu erfüllen. Dieses Display eignet sich bestens für Grafikdesigner, CAD-Ingenieure, Fotografen, Video-Editoren und andere Profis, die sich auf die hervorragende Wiedergabe feiner Details auf dem Bildschirm verlassen müssen“, erklärt Artem Khomenko, Product Manager Philips Monitore Europa bei MMD.

Mit Quad-HD erlebt der User ein ausgezeichnetes Seherlebnis mit hochauflösenden Grafiken. Die HDR-Technologie sorgt für außergewöhnliche Helligkeit und Kontrast und verfügt über eine große Palette an faszinierenden neuen Farben, die so noch nie zuvor auf einem Display zu sehen waren. Das 10-Bit-Display bietet 1.074 Milliarden davon, unterstützt durch eine interne 12-Bit-Verarbeitung für natürliche Farben und weiche Farbverläufe. Mit 99 % Adobe RGB und 100 % sRGB (CIE 1973) bietet der 328P6AUBREB professionelle Farbstandards und 2560 x 1440 Pixel liefern kristallklare Bilder und machen Grafiken lebendig. Dank der IPS-Technologie kann der Monitor aus einem Winkel von 178 ° betrachtet werden, ohne dass die für professionelle Anwendungen erforderliche Farbgenauigkeit oder gleichbleibende Helligkeit verloren geht.

Mehr Komfort
Abgesehen von seiner Konnektivität und der beeindruckenden Optik verfügt das 32-Zoll-QHD-Display über viele erstklassige Funktionen, für die Philips Monitore bekannt sind: der ergonomisch verstellbare Standfuß SmartErgoBase ermöglicht es dem Nutzer, den Bildschirm zu neigen, zu schwenken und in der Höhe zu verstellen. Es verfügt auch über den Philips LowBlue-Modus, der potenziell schädliches kurzwelliges blaues Licht reduziert. Die Flicker-Free-Technologie reguliert die Helligkeit und reduziert das Flimmern für mehr Sehkomfort; eingebaute Stereolautsprecher liefern ausgezeichnete Audiowiedergabe und machen externe Lautsprecher überflüssig; darüber hinaus besteht dieser Monitor aus 65 % wiederverwerteten Kunststoffen und ist somit eine gute Wahl für umweltbewusste User.

Der neue P-line-Monitor 328P6AUBREB von Philips wird ab Januar 2018 erhältlich sein. Die UVP liegt bei 499 EUR / 579 CHF.

Technische Daten:
SpezifikationenPhilips 328P6AUBREB
LCD-Displaytyp IPS-Technologie
Art der HintergrundbeleuchtungW-LED
Größe des Displays80,1 cm / 31,5 Zoll
Bildformat16:9
Effektives Sichtfeld698,11 (H) x 392,69 (V)
Optimale Auflösung2560 x 1440 @ 60 Hz
Betrachtungswinkel178° (H) / 178° (V), @ C/R > 10
Helligkeit450 cd/m²
Display-Farben1,07 Mrd.
SmartContrast50.000.000:1
USB-Konnektivität-USB-C (Upstream), USB 3.0×2 (Downstream, Schnellaufladefunktion)
Konnektivität
-Signaleingang: VGA (analog), DisplayPort 1.2, HDMI 2.0 x 1, USB-C (DP Alt-Mode, PD, Data)
-Sync-Eingang: Separate Synchronisation, Sync auf Grün
-Audio (Ein-/Ausgang): PC-Audio-In, Kopfhörerausgang
-RJ45
Features-Integrierte Lautsprecher: 2 x 3 W
-SmartImage, Input, Helligkeitsregelung, Power An/Aus
-Steuerungssoftware: SmartControl
-Kensington-Schloss-Kompatibilität, VESA-Halterung (100 x 100 mm)
-Plug&Play-Kompatibilität: DDC/CI, macOS X, sRGB, Windows 10 / 8.1 / 8 / 7
Standfuß-Höhenverstellung: 180 mm
-Pivot: 90°
-Schwenken: -170/170°
-Neigen: -5/20°
Nachhaltigkeit-Umweltschutz und Energie: EnergyStar 7.0, EPEAT Gold, RoHS
-Recycelbares Verpackungsmaterial: 100 %
-65 %
-Besondere Inhaltsstoffe: Gehäuse ohne PVC und bromierte Flammschutzmittel, quecksilberfrei, bleifrei
Kompatibilität und StandardsErfüllte Standards: WEEE, CE-Zeichen, FCC Klasse B, RDM, CUEAC, TÜV/GS, VCCI, CECP, BSMI, ICES-003, J-MOSS, cETLus, EPA, PSB, SEMKO, SASO, KUCAS, UKRAINIAN, PSE, TÜV Ergo
Gehäuse-Vorderer Rahmen, hintere Abdeckung und Standfuß: schwarz
-Beschichtung: texturiert
Lieferumfang-Monitor inkl. Standfuß
-Kabel: HDMI, D-Sub, DP, USB-C zu USB-C, USB-C zu USB-A, Audio, Netzkabel
-Bedienungsanleitung

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan.

Firmenkontakt
MMD
Anna Stefańczyk
Prins Bernhardplein, 6th floor 200
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046950
anna.stefanczyk@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstraße 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Computer IT Software

Die Power von USB-C-Technologie nutzen mit Philips Monitoren

Die Power von USB-C-Technologie nutzen mit Philips Monitoren

Philips 328P6AUBREB P-line USB-C Docking-Display

Zeit sparen, Produktivität steigern und Mobilität voll nutzen

Amsterdam, 3. November 2017 – In der heutigen schnelllebigen, sich ständig verändernden Welt ist Mobilität von zentraler Bedeutung. Ob zu Hause, bei der Arbeit oder irgendwo dazwischen – der moderne mobile Lebensstil erfordert eine Technologie, die den User jederzeit optimal unterstützt. Tragbarkeit, Konnektivität und Flexibilität sind keine Option mehr, sondern eine Notwendigkeit. USB-C, der neueste Durchbruch in der Datenübertragungstechnologie, macht das mobile Leben um einiges leichter. MMD, führendes Technologieunternehmen und Markenlizenzpartner für Philips Monitore, bietet eine Auswahl an USB-Docking-Monitoren, die die Power und das Potenzial modernster USB-Technologie nutzen und den modernen Lebens- und Arbeitsstil voll unterstützen.

Ein aufstrebender Standard
USB-C, die neueste USB-Generation und voraussichtlich die zukünftige Standardschnittstelle der Tech-Industrie, ermöglicht es Usern mit einem einzigen Kabel gleichzeitig Peripheriegeräte aufzuladen, Audio- und Videosignale zu übertragen und ins Internet zu gehen. Mit seiner schlanken 2,4 mm Höhe eignet sich der Anschlussstecker sowohl für Standard-Notebooks als auch für tragbare Geräte wie Smartphones. Außerdem ist es egal, in welche Richtung er eingesteckt wird – eine einfache, jedoch geniale Eigenschaft, die jeder zu schätzen weiß, der immer Mühe hat, einen klassischen USB-Stecker sofort korrekt einzustecken. Mit seiner einzigartigen Form wird sich USB-C voraussichtlich als Industriestandard durchsetzen, herstellerspezifische Docks gehören somit bald der Vergangenheit an. So können Nutzer ihre Laptops verbinden und aufladen, ohne mehrere USB-Kabel und -Anschlüsse zu verwenden. Aber das ist nicht alles: USB-C-Anschlüsse können auch eine Vielzahl von verschiedenen Protokollen unter Verwendung von „alternativen Modi“ unterstützen. Das bedeutet, dass der User u. a. zu HDMI, VGA oder DisplayPort ausgeben kann.

Für Mobilität gemacht
Die USB-Docking-Monitore von Philips sind für moderne und multifunktionale Workstations entworfen und bieten die Geschwindigkeit und Vielseitigkeit von USB-C in einem eleganten und intuitiven Paket. Dank der einfachen Docking-Funktion mit nur einem Kabel wird der Monitor zum Hub, mit dem man Daten schnell übertragen oder Notebooks aufladen kann. Oder man nutzt ihn als normale Dockingstation, ohne dafür zusätzlichen Platz auf dem Schreibtisch zu benötigen. Mit dem Kabel wird der Monitor ganz einfach mit Peripheriegeräten wie einer Tastatur, einer Maus, einer externen Festplatte, einer Kamera oder sogar mit Kopfhörern verbunden. Sollte eine kabelgebundene Internetverbindung benötigt werden, kann dieses Kabel auch mit dem Docking-Monitor mit RJ45-Standardanschluss verbunden werden. Ganz egal, ob ein Grafikdesigner mehrere Monitore miteinander verbinden möchte, ein Notebook-User die begrenzte Konnektivität seines Geräts erweitern möchte oder ein dynamischer Business-User in einem flexiblen Arbeitsumfeld maximale Möglichkeiten sucht – diese Monitore liefern, was man dazu braucht. USB-C-Docking-Monitore von Philips wurden entwickelt, um den Anforderungen des heutigen vernetzten Lebensstils gerecht zu werden, nachfolgend drei Beispiele:

-Philips 241B7QUPBEB B-line USB-C-Docking-Display

Dieser Monitor ermöglicht nicht nur die Docking-Funktionalität mit nur einem USB-C-Kabel, sondern auch den Anschluss von bis zu vier in Serie miteinander verbundene Monitore (Daisy Chain) an ein Notebook. Der 60,5 cm (24 Zoll) große Full-HD-Monitor sorgt nicht nur für eine Erweiterung des Arbeitsbereichs und der Konnektivität, auch an so wichtige Aspekte wie Ergonomie und einfache Einstellbarkeit wurde gedacht. Features wie der LowBlue-Modus und die Flicker-Free-Technologie unterstützen das langfristige Wohlbefinden: LowBlue reduziert kurzwellige blaue Lichtanteile, die sich schädlich auf die Sehkraft auswirken können, während Flicker-Free-Technologie eine innovative Art der Helligkeitsregelung nutzt, die das Flimmern reduziert und dadurch den Sehkomfort erhöht.

-Philips 258B6QUEB B-line USB-C-Docking-Display

Der Philips 258B6QUEB ist ein ausgezeichneter, vielseitig einsetzbarer 63,5 cm (25 Zoll) großer USB-C-Docking-Monitor, der für die Bedürfnisse von Business-Usern entwickelt wurde. Die Quad-HD-Auflösung sorgt für scharfe, spektakuläre Bilder. Darüber hinaus kann die SmartErgoBase für eine optimale Positionierung in der Höhe verstellt, gedreht und geneigt werden. Der ultra-schmale Rahmen eignet sich perfekt für Multi-Monitor-Setups, maximiert den Sichtbereich und verhindert, dass der User abgelenkt wird.

-Ab November 2017 auf dem Markt: Philips 328P6AUBREB P-line USB-C Docking-Display

Dieser 80 cm (32 Zoll) große Monitor eignet sich perfekt für professionelle Grafikanwendungen wie CAD, 3D-Grafik, Adobe Creative Cloud und Fotografie. Er bietet High-Definition-Bilder in QHD-Auflösung, HDR und 99% Adobe RGB-Farbraum. Weitere Informationen über dieses Display werden später im November 2017 bekannt gegeben.

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan.
www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD
Ivilina Boneva
Prins Bernhardplein, 6th floor 200
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
Ivilina.Boneva@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstraße 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de

Computer IT Software

Den richtigen Monitor für lange Bildschirm-Sessions finden

Was man beachten sollte, wenn man viel Zeit vor dem Monitor verbringt

Amsterdam, 06. Oktober 2017 – Bei der vielfältigen Auswahl an Monitoren heutzutage kann fast jeder genau das Modell finden, das er braucht. Viele Anwender verbringen allerdings überdurchschnittlich viel Zeit vor dem Bildschirm. Ob Grafikdesigner, Programmierer, Finanzexperten oder Büroangestellte: Ganz gleich, was benötigt wird, um seine Aufgaben zu erledigen – einige wichtige Features bei Monitoren erleichtern die Arbeit erheblich. MMD, Markenlizenzpartner für Philips Monitore, hat ein paar davon zusammengestellt, die dabei helfen, Körper und Geist zu entspannen.

-Rücken- und Nackenschmerzen: Um physische Beschwerden zu vermeiden und die Bildschirmarbeit angenehmer zu gestalten, sollten bei der Wahl des Monitors besonders ergonomische Einstellmöglichkeiten und Leistungsmerkmale berücksichtigt werden, die eine gute Körperhaltung unterstützen.

-Ein höhenverstellbarer Standfuß wäre ein guter Anfang. Einstellungsmöglichkeiten für einen geringeren Abstand vom Monitor zum Tisch erhöhen den Lesekomfort, da sie es erlauben, den Monitor an die Blicklinie des Users anzupassen.

-Der Philips Monitorstandfuß SmartErgoBase bietet noch mehr Vielfalt: Er kann in der Höhe verstellt, geneigt, gedreht und geschwenkt werden. Auf diese Art lässt sich der Monitor so ausrichten, dass er die physischen Belastungen des Alltags lindert. Der Standfuß kann sogar bis fast auf Schreibtischhöhe abgesenkt werden. Ein guter Nebeneffekt: Er reduziert Kabel-Wirrwarr und ermöglicht so einen aufgeräumten, professionellen Arbeitsplatz.

-Müde Augen: Wer hat noch keine Augenermüdung nach längerer Bildschirmarbeit erlebt? Der nächste Schritt beim Einrichten des perfekten Arbeitsplatzes ist es, die beschwerlichen Effekte von schlechter Beleuchtung und potenziell schädlichen, kurzwelligen blauen Lichtanteilen zu reduzieren.

-Kurzwellige blaue Lichtanteile können den Augen schaden und die Sehfähigkeit nach einer gewissen Zeit beeinträchtigen. Die SoftBlue-Technologie von Philips unterdrückt die Weiterleitung bestimmter blauer Lichtanteile, indem sie die Hardware verändert, aber trotzdem die Originalfarbdarstellung beibehält. Dies steht im Gegensatz zu filterbasierten Methoden, die die Bildschirme mit Glas blockieren und Farben gelblich tönen. Im besten Fall beeinträchtigt dies das Seherlebnis; im schlimmsten Fall wird das Bild farblich verfremdet. Eine andere Art, kurzwellige blaue Lichtanteile zu reduzieren, ist der Low-Blue-Modus, eine intelligente Software-Technologie.

-Die Flicker-Free-Technologie reguliert die Helligkeit und reduziert das Flimmern für mehr Sehkomfort. Bei einigen Displays mit LED-Hintergrundbeleuchtung wird die Helligkeit so gesteuert, dass der User ein Flimmern auf dem Bildschirm erkennen kann, was schnell zu Augenermüdung führt. Die „Flicker-Free“-Technologie wendet eine neue Helligkeitsregelung für mehr Sehkomfort an. Ein weiteres Feature, um insbesondere das Lesen erholsamer zu gestalten, ist der EasyRead-Modus, der eine Leseerfahrung ähnlich wie der beim Lesen von gedruckten Texten bietet.

-Kabel-Wirrwarr: Zu viele Kabel und zu wenige Ports, um alle Kabel zu verbinden, beeinträchtigen das Arbeiten am Schreibtisch sehr. Diese Funktionen können Abhilfe schaffen:

-USB-C eignet sich besonders für Ultrabook-User. Der Monitor wird zur Dockingstation und holt das Beste aus der begrenzten Anschlussmöglichkeit heraus. Zudem kann das Display auf diese Weise an vielen verschiedenen Arbeitsplätzen eingesetzt werden, ohne jedes Mal mehrere Zubehörgeräte einzeln anschließen zu müssen. Ein einziges SuperSpeed USB-Kabel reicht aus, um kompatible Peripheriegeräte mit dem Display zu verbinden und Video- und Audiodateien zu übertragen oder eine Verbindung zum Internet beziehungsweise Intranet herzustellen.

-Multi-Monitor-Setups erhöhen die Produktivität und ermöglichen ein reibungsloses Multitasking. Monitore, die Daisy Chaining zulassen, sorgen für Ordnung bei den Systemkonfigurationen. Bei diesem Setup wird ein einziges DisplayPort-Kabel verwendet, um ein Monitor mit dem anderen zu verbinden.

-Unsichere Webcams: Webcams ermöglichen es auf schnelle Art und Weise, mit Kollegen und Partnern auf der ganzen Welt in Kontakt zu bleiben. Aber sie sind auch ein Risiko. Jede Webcam ist ein Fenster in das Unternehmen. Wenn Hacker Zugang erlangen, könnte sie als unbefugte Zugangsstelle missbraucht werden. Popup-Webcams bieten jeden Vorteil einer Webcam, allerdings nur mit einem Bruchteil des Risikos: Die Kamera lässt sich mit einem sanften Fingerdruck herausfahren, wenn sie für Meetings gebraucht wird, und anschließend ebenso einfach wieder ins Gehäuse hineindrücken.

-Ökologische Auswirkungen: Immer mehr Menschen versuchen, umweltschonende Entscheidungen zu treffen, wenn sie ein neues Technologieprodukt kaufen. Die Auswahl eines Monitors mit umweltfreundlichen Technologien hilft, den CO2-Ausstoß und andere negative Umwelteffekte zu minimieren.

-Der PowerSensor senkt den Energieverbrauch um bis zu 80 % und reduziert CO2-Emissionen, indem er erkennt, ob sich Anwender vor dem Monitor befinden oder nicht.

-Quecksilber ist eine der giftigsten Substanzen, die negative Auswirkungen auf Mensch und Tier haben. Die Entscheidung sollte deshalb zugunsten eines quecksilberfreien Displays fallen, wie z. B. auf einen Philips LED-Monitor, um die Umweltbelastung durch diese Substanz auszuschließen.

All diese Features tragen dazu bei, das Beste aus längeren Bildschirm-Sessions zu machen – für ein beschwerdefreies, motiviertes und produktives Arbeiten – ganz gleich, wie lange der Job andauert.

Über MMD
MMD wurde 2009 durch einen Lizenzvertrag mit Philips als hundertprozentige Tochter von TPV gegründet. MMD vermarktet und vertreibt ausschließlich Displays der Marke Philips. Durch die Kombination des Markenversprechens von Philips mit der Kompetenz von TPV in der Displayfertigung nutzt MMD einen schnellen und zielgerichteten Ansatz, um innovative Produkte auf den Markt zu bringen. MMD bedient die Märkte in Westeuropa von seinem europäischen Hauptquartier in Amsterdam und verfügt über eine Dependance in Prag für den osteuropäischen Markt und die GUS. Dank seines Netzwerks lokaler Vertriebspartner arbeitet MMD mit allen bedeutenden europäischen IT-Distributoren und Fachhändlern zusammen. Die Design- und Entwicklungsabteilung des Unternehmens befindet sich in Taiwan.
www.mmd-p.com

Firmenkontakt
MMD
Ivilina Boneva
Prins Bernhardplein, 6th floor 200
1097 JB Amsterdam
+31 20 5046945
Ivilina.Boneva@tpv-tech.com
http://www.mmd-p.com

Pressekontakt
united communications GmbH
Peter Link
Rotherstraße 19
10245 Berlin
+49 30 78 90 76 – 0
Philips.Displays@united.de
http://www.united.de