Tag Archives: Militär

Computer IT Software

JETZT bei Caseking – Der Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl mit digitaler Urban Camouflage.

JETZT bei Caseking - Der Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl mit digitaler Urban Camouflage.

Berlin, 17.05.2018
Mit intensiven Farben, modernen Materialien und höchstem Sitzkomfort zum kleinen Preis haben sich die Nitro Concepts S300 Gaming-Stühle seit dem Verkaufsstart im letzten Jahr beliebt gemacht. Nun erweitert Nitro Concepts die Serie um den S300 Urban Camo, der mit seinem digitalen Tarnmuster eine authentische High-Tech-Militärästhetik aufweist. Selbstverständlich überzeugt auch das neue Modell durch die bereits bekannte höchstmögliche Benutzerfreundlichkeit und die hochwertigen Bestandteile. Jetzt bei Caseking.

Inspiriert wurde das außergewöhnliche Design durch First-Person-Shooter, in denen Gamer ihre Charaktere und dessen Ausrüstung mit Tarnmustern versehen. Die Verschmelzung von Digital und Urban Camouflage verleiht dem Nitro Concepts S300 Urban Camo ein charakteristisches Erscheinungsbild. Computergenerierte digitale Tarnmuster wie dieses werden von Armeen auf der ganzen Welt verwendet, um eine bessere Tarnung in städtischen Kampfgebieten zu ermöglichen. Die Muster lösen eine fraktale Verzerrung der Entfernung aus, wodurch Objekte weiter weg zu sein scheinen, als sie in Wirklichkeit sind. Urban Camouflage konzentriert sich besonders auf die Farbkombinationen, die in städtischen Gefechtssituationen üblich sind. Für die meisten westlichen Streitkräfte ergeben sich somit unterschiedliche Grün- und Grautöne.

Die Features des Nitro Concepts S300 Urban Camo Gaming-Stuhls im Überblick:
– Bezug aus hochwertigem Stoff mit Urban Camouflage-Muster
– Bequeme & atmungsaktive Kaltschaumpolsterung mit 55% Dichte
– Individuell anpassbare 3D-Armlehnen für maximale Ergonomie
– 360-Grad-Rotation & hochentwickelte Wippmechanik (14°)
– Flexibel einstellbare Sitzhöhe mittels Gasdruckfeder der Sicherheitsklasse 4
– Robuster Stahlrahmen auf verstärktem Nylonfußkreuz für bis zu 135 kg
– Verstellbare Rückenlehne (90° – 135°) für höchsten Komfort
– 50-mm-Rollen mit Nylonkern & PU-Beschichtung für Weich- und Hartböden
– Maximale Haltbarkeit: Premium-Qualität mit 2 Jahren Herstellergarantie
– Qualifiziert als Büroarbeitsstuhl nach DIN EN 1335
– Zwei Kissen mit Logo-Applikationen inklusive (Nackenkissen + Lendenkissen)

Der Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl überzeugt nicht nur durch seine außergewöhnliche Optik, sondern weiß ebenso mit hohem Komfort und optimaler Ergonomie zu begeistern. Die breiten Kontaktflächen sowie die unbegrenzten Einstelloptionen sorgen für einen so bequemen Sitz, dass man den Nitro Concepts S300 nie wieder verlassen möchte. Individuell anpassen lässt sich nicht nur die Gesamthöhe des Stuhls, sondern auch der Winkel der Rückenlehne sowie die Position der Armlehnen in drei Dimensionen. Auch ein Wippmechanismus ist selbstverständlich vorhanden. Diese umfangreichen Anpassungsmöglichkeiten garantieren eine ergonomische Sitzhaltung, die Schmerzen und das Risiko von gesundheitlichen Spätfolgen verhindert und somit für Höchstleistung bei längeren Schreibtischsitzungen sorgt.

Das Caseking-Special zum Nitro Concepts S300 Urban Camo: https://www.caseking.de/s300-camo

Bildmaterial online: https://goo.gl/7QUK2k

Der Nitro Concepts S300 Urban Camo Gaming-Stuhl ist zum Preis von 259,90 Euro bei Caseking ab Lager erhältlich.

Caseking ist ein führender europäischer Distributor exklusiver Top-Marken und ein renommierter
Online-Händler, bekannt für einzigartige und extravagante Computer-Hardware und passendes
Zubehör, der 2003 gegründet wurde und seitdem kontinuierliches Wachstum verzeichnet. Der Sitz in
Berlin-Charlottenburg ist einem riesigen, modernen Logistikcenter mit 10.000 m² Lagerfläche
angeschlossen. Wie der Name vermuten lässt, spielen bei Caseking eine gigantische Auswahl an
PC-Gehäusen in unterschiedlichen Größen, Formen und Designs eine zentrale Rolle. Daneben sind
ein enormes Spektrum an Modding-Artikeln zur PC-Individualisierung, hochklassiger Gaming-
Peripherie, allgemeiner Computer-Hardware und täglich neu dazu kommenden Artikeln jederzeit
verfügbar. Caseking strebt stets danach, der Zielgruppe im Markt für Gamer und Enthusiasten
topaktuelle Hardware und außergewöhnliche Hochleistungs-Produkte zur Verfügung zu stellen. Mit
den hauseigenen Marken King Mod, 8Pack und der8auer bietet die Firma beliebte Produkte zur
Leistungssteigerung (vorübertaktete Elemente) genauso wie Komponenten zur Geräuschreduzierung
(Wasserkühlung, leise Luftkühlung, schalldichte Materialien) und mächtige, handgefertigte Gaming-
PCs an.
Die Caseking Gruppe besteht aus www.caseking.de zusammen mit den Tochtergesellschaften
www.overclockers.co.uk (Großbritannien), www.caseking.hu (Ungarn), www.globaldata.pt (Portugal), www.trigono.se (Schweden) und www.jimms.fi (Finnland) und unterhält regionale Büros in Frankreich, den Niederlanden und
Taiwan.

Firmenkontakt
Caseking GmbH
Paul Brüchert
Gaußstr. 1
10589 Berlin
+49 (0)30 5770404-16
marketing@caseking.de
https://www.caseking.de

Pressekontakt
Caseking GmbH
Simon Lüthje
Gaußstr. 1
10589 Berlin
+49 (0)30 5770404-16
marketing@caseking.de
https://www.caseking.de

Kunst Kultur Gastronomie

Ninjutsu – Geschichte und Gegenwart

Angkor Verlag veröffentlicht weitere akademische Arbeit zur Kampfkunst

Ninjutsu - Geschichte und Gegenwart

(NL/2514427818) Ninjutsu – Geschichte und Gegenwart zeigt im ersten Teil die Anfänge und Entwicklungen jener unorthodoxen japanischen Kriegsführung auf, die in der Verkörperung des Ninja weltweite Berühmtheit erlangte. Im zweiten Teil werden wesentliche Lehren des populären Bujinkan-Ninjutsu unter der Leitung von Dr. Masaaki Hatsumi und ihre Bezüge zu religiösen und philosophischen Traditionen Chinas und Japans dargestellt. Die hier vorliegende Neuauflage wurde um eine Übersetzung des Vorworts, der Einleitung und des Kapitels Fragen und Antworten aus der berühmten Ninjutsu-Schrift Bansenshûkai erweitert.

Kapitelauswahl: Shugendô, Yamabushi und Kriegermönche; Kampfkunst in China; Ursprung und Lehrinhalte des Togakure-Ryû Ninjutsu; Die Kunst des Unsichtbarmachens; Die Lehre von den Neun Zeichen; Atemtechnik u.v.m.

Julian Braun: Ninjutsu: Geschichte und Gegenwart.
200 Seiten. Paperback. 15,- . ISBN: 978-3-943839-61-6.

Eine Leseprobe findet sich unter folgendem Link.

https://www.bod.de/buchshop/ninjutsu-julian-braun-9783943839616

Firmenkontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@posteo.de
http://

Pressekontakt
Angkor Verlag
Guido Keller
Foockenstr. 5
65933 Frankfurt

angkor_verlag@posteo.de
http://www.angkor-verlag.de

Politik Recht Gesellschaft

Aktion für mehr Demokratie fordert: Nein zu 70 Milliarden Militärausgaben!

Die Forderung des US-Präsidenten, Deutschland müsse seine Verteidigungsausgaben auf 2 Prozent erhöhen, wird von der Aktion für mehr Demokratie abgelehnt. Namhafte Künstler und Kulturschaffende haben das Protestschreiben unterzeichnet. Sie fordern die Bundesregierung auf, dem unsinnigen Drängen nicht nachzugeben und gemeinsam mit anderen NATO-Partnern eine Achse der Vernunft zu bilden.

„Wir bestreiten energisch, dass Verteidigungsausgaben etwas über Sicherheit oder gar Frieden aussagen. Militäreinsätze helfen, einen Krieg zu gewinnen. Den Frieden kann man nicht militärisch dauerhaft sichern. Frieden braucht vor allem das Engagement von Bürgerinnen und Bürgern. Die Beispiele sind vielfältig und sollten uns Mahnung sein: Eine Erhöhung von Militärausgaben führt meistens zu mehr und nicht weniger Unsicherheit. Törichte Militärinterventionen sind eine der wichtigsten Fluchtursachen. Die Grausamkeiten des Krieges bis hin zu Verbrechen gegen die Humanität zerstören ganze Gesellschaften und machen große Anstrengungen für eine neue Zivilität erforderlich. Nicht zuletzt erschüttern barbarische Kriegsakte oft genug das Vertrauen anderer Völker der Welt in die westlichen Demokratien.“

Die politischen Parteien werden aufgefordert, in ihren Wahlprogrammen dieses 2-Prozent-Ziel abzulehnen und sich durch die Bundestagswahl ein eindeutiges Mandat gegen den Rüstungswahnsinn zu holen. „70 Milliarden für Rüstung und nur 40 Milliarden für die Integration von Flüchtlingen – das ist nicht das Land, das wir wollen!“

Die Aktion für mehr Demokratie, vertreten durch den Grafiker Klaus Staeck und den Schriftsteller Johano Strasser, wurde vor rund 40 Jahren gegründet. Sie hat mit Initiativen zur „Verteidigung der Republik“ mit Großveranstaltungen, Ideentreffs und Ausstellungen Künstlern, Autoren und Intellektuellen der Bundesrepublik eine Plattform geboten, mit ihrem Engagement auf politische Entscheidungen Einfluss zu nehmen.

Der Text im vollen Wortlaut und die Namen der Unterzeichner unter www.aktion-fuer-mehr-demokratie.de

Ihren Ursprung hatte die Aktion in einem gemeinsam von dem Grafiker Klaus Staeck und dem Fernsehjournalisten Ulrich Wickert 1977 gegründeten „Arbeitskreis Medien“ zur Stärkung des öffentlich-rechtlichen Rundfunksystems. Im Jahre 1983 veranstaltete die Aktion für mehr Demokratie zur „Verteidigung der Republik“ in der Essener Grugahalle ein Sechs-Stunden-Marathon mit Musik, Kabarett und Diskussion. Heinrich Böll hielt eine programmatische Rede. Ungeachtet der steten Klage über die Sprachlosigkeit zwischen Künstlern, Intellektuellen und Politikern wurde immer wieder versucht, sie mit Gesprächsangeboten zusammenzubringen.
Weitere Informationen zur Geschichte und zu den aktuellen Initiativen der Aktion für mehr Demokratie auf der Website www.aktion-fuer-mehr-demokratie.de

Firmenkontakt
Aktion für mehr Demokratie c/o Klaus Staeck
Klaus Staeck
Ingrimstraße 3
69117 Heidelberg
06221-24753
info@aktion-fuer-mehr-demokratie.de
http://www.aktion-fuer-mehr-demokratie.de

Pressekontakt
Aktion für mehr Demokratie c/o Klaus Staeck
Manfred Mayer
Stolzenfelsstraße 6
10318 Berlin
06221-24753
info@aktion-fuer-mehr-demokratie.de
http://www.aktion-fuer-mehr-demokratie.de

Computer IT Software

Clavister schließt Partnerschaft mit globalem Anbieter von Militär-Kommunikationstechnologie

Gemeinsame Sicherheitslösungen für kritische Kommunikationssysteme

Clavister schließt Partnerschaft mit globalem Anbieter von Militär-Kommunikationstechnologie

Jim Carlsson, CEO Clavister

Netzwerksicherheitsexperte Clavister (Nasdaq: CLAV) hat eine Partnerschaft mit einem großen, weltweit aktiven Anbieter sicherer Militär-Kommunikationstechnologie geschlossen. Im Rahmen der Zusammenarbeit entwickeln die Partner eine Kommunikationsplattform für mobile Systeme, die mit der Clavister-Security-Technologie abgesichert werden.

Der neue Clavister-Partner verfügt neben einem namhaften Kundenstamm über eine hohe Marktpräsenz und einen Multi-Milliarden-Euro-Umsatz. In Zusammenarbeit mit der Organisation entwickelt Clavister fortgeschrittene, eingebettete Sicherheitslösungen, um kritische Kommunikationsinfrastrukturen und Befehlstaktiksysteme gegen Datendiebstahl sowie gefährliche IT-Bedrohungen zu schützen. Nach einem langen Entwicklungsprozess hat die gemeinschaftliche Lösung nun Marktreife erlangt.

Security-Funktionen direkt in IT-Geräte integrieren
Jim Carlsson, CEO von Clavister, erklärt: „Angriffe, die gezielt Störungen in Kommunikationsinfrastrukturen erzeugen, mehren sich. Um sich gegen solche Bedrohungen zu schützen, ist es notwendig, dass Security-Funktionen direkt in die IT-Geräte integriert werden. So lassen sich speziell räumlich verteilte Umgebungen absichern. Wir freuen uns, im Rahmen dieses Projekts fortschrittliche, flexible Sicherheitslösungen zu entwickeln, die der sich ständig ändernden IT-Bedrohungslandschaft standhalten und eine breite Palette von Geräten und Plattformen gegen Angriffe schützen können. Wir haben im ersten Schritt bereits Clavister-Lizenzen im Wert von rund 100.000 Euro an den Kunden geliefert. Unser neuer Partner bietet uns die Möglichkeit, viele neue, interessante Kunden zu betreuen.“

Diese neue Partnerschaft knüpft an weitere Vereinbarungen an, mit denen Clavister seine globale Präsenz erhöhen konnte. Im Jahr 2015 startete der Security-Experte zudem eine Reihe von WLAN-Projekten wie z.B. die „Smart Cities“-Initiative in Brasilien. Dort stellt Clavister an 1.600 Standorten des Landes ein sicheres drahtloses Netzwerk bereit. Darüber hinaus stattete man die Eisstadien der Swedish Hockey League mit Security-Plattformen aus, die zusätzliche Stadion-WLAN-Services für Fans ermöglichen. Des Weiteren ging Clavister vor kurzem eine Partnerschaft mit dem japanischen Reseller Mirait ein und konnte damit den asiatisch-pazifischen Markt erschließen. Auch in Kroatien ist Clavister durch eine Partnerschaft mit dem Distributor ITsoft ab sofort aktiv.

Mehr Informationen zu den Produkten von Clavister sind auf der Hersteller-Webseite verfügbar.

Hochauflösendes Bildmaterial kann unter clavister@sprengel-pr.com angefordert werden.

Kurzporträt Clavister:
Gegründet im Jahr 1997, ist Clavister ein führender Mobile- und Network Security-Provider. Die preisgekrönten Lösungen basieren auf Einfachheit, gutem Design und sehr guter Performance, um sicherzustellen, dass Cloud-Service-Anbieter, große Unternehmen und Telekommunikationsbetreiber den bestmöglichen Schutz gegen die digitalen Bedrohungen von heute und morgen erhalten. Alle Produkte sind in einem skandinavischen Design entworfen, gekoppelt mit schwedischer Technologie. Clavister hält außerdem einen Weltrekord für den schnellsten Firewall-Durchsatz. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.clavister.com.

Firmenkontakt
Clavister Deutschland
Thomas Gross
Paul-Dessau-Str. 8
22761 Hamburg
+49 (40) 41 12 59-0
Sales-DE@clavister.com
http://www.clavister.de

Pressekontakt
Sprengel & Partner GmbH
Fabian Sprengel
Nisterstraße 3
56472 Nisterau
02661-912600
administration@sprengel-pr.com
http://www.sprengel-pr.com

Kunst Kultur Gastronomie

Nach 100 Jahren erstmals wieder vereint

Zur Ausstellung des Schlemihl-Zyklus im Brücke-Museum Berlin:
Ernst Ludwig Kirchner: Peter Schlemihls wundersame Geschichte, 1915

Nach 100 Jahren erstmals wieder vereint

E.L.Kirchner, Kämpfe, 1915, Holzschnitt, Brücke-Museum Berlin, Karl und Emy Schmidt-Rottluf Stiftung

Nachdem Ernst Ludwig Kirchner noch während seiner militärischen Grundausbildung bei der Artillerie im Sommer 1915 aufgrund der beklemmenden Umstände einen schweren Nervenzusammenbruch erlitt, geriet er im weiteren Verlauf des Jahres in eine der schwersten psychischen und physischen Krisen seines Lebens. Fast wie in Trance schuf er in dieser Phase eine eindringliche Folge von sieben großformatigen Farbholzschnitten, zu deren Motiven er durch die Lektüre von Adelbert von Chamissos 1814 veröffentlichter Novelle „Peter Schlemihls wundersame Geschichte“ angeregt wurde. Kirchner zog darin Parallelen zu seiner eigenen Zerrissenheit. Wie der Protagonist der Geschichte, der seinen Schatten im Tausch gegen einen niemals versiegenden Sack voller Gold dem Teufel überläßt und damit zum Außenseiter der Gesellschaft wird, empfand Kirchner eine zunehmende Entfremdung von seinem sozialen Umfeld und litt am Verlust seiner Identität als Künstler.
In einem fieberhaften Schaffensrausch schuf der Künstler mehrere Versionen dieser Folge, die aus einer Umschlags-Lithographie und sieben Farbholzschnitten besteht und als sein bedeutendstes druckgraphisches Werk gilt. Insgesamt existieren heute noch fünf vollständige Folgen des „Schlemihl“-Zyklus, die jedoch über die ganze Welt verstreut sind. Jedes einzelne Blatt ist dabei farblich individuell gestaltet und weist Unterschiede im Druck auf; ist somit ein tatsächliches Unikat. Ernst Ludwig Kirchner hat diese Werke als ein sehr persönliches Bekenntnis zu seiner geschundenen Seele nur an seine engsten Freunde und Vertraute verschenkt. Ursprünglich waren sie nicht für die Öffentlichkeit bestimmt. Seit sie das Atelier des Künstlers verließen, konnten sie fast 100 Jahre lang nie wieder zusammen betrachtet werden.

Dem Brücke-Museum Berlin ist es nach langer und intensiver Vorbereitungszeit erstmalig gelungen, die fünf Folgen aus dem In- und Ausland zusammenzutragen und in einer einzigartigen Ausstellung zu vereinen, um sie in einer speziell konzipierten Hängung, die die einzelnen Motive jeweils einander gegenüberstellt, der Öffentlichkeit zu präsentieren. Die sehr empfindlichen Blätter können noch bis zum 16. November im Brücke-Museum bewundert werden wobei sich feine Unterschiede in Druck und Farbgebung im direkten Vergleich deutlich offenbaren. Ein aufwändig und bibliophil gestalteter Katalog mit über 50 Ausklapptafeln und einer ausführlichen Einführung in Kirchners „Schlemihl“-Zyklus begleitet die Schau und bewahrt die Einzigartigkeit der Exponate auch über die Ausstellung hinaus.

Parallel dazu ist im Brücke-Museum auch die Ausstellung „Weltenbruch – Die Künstler der Brücke im Ersten Weltkrieg 1914 – 1918“ zu sehen, die Werke der anderen „Brücke“-Künstler in der Zeit des Großen Kriegs thematisch gegliedert umfaßt.

Das Museum in Berlin (Zehlendorf) beschäftigt sich mit der Künstlergruppe Brücke.

Firmenkontakt
Brücke-Museum Berlin
Frau Magdalena Moeller
Bussardsteig 9
14195 Berlin
030-831 20 29
030-831 59 61
bruecke-museum@t-online.de
http://www.bruecke-museum.de

Pressekontakt
Brücke-Museum
Laura Mang
Bussardsteig 9
14195 Berlin
030-831 20 29
bruecke@bruecke-museum.de
http://www.bruecke-museum.de

Computer IT Software

Fertigung robuster Tablets und Notebooks jetzt nach NATO-Standard

LOGIC INSTRUMENT erhält AQAP 2110 : 2009 Zertifizierung

Fertigung robuster Tablets und Notebooks jetzt nach NATO-Standard

LOGIC INSTRUMENT bekommt nach der ISO9001 eine weitere Zertifizierung: die AQAP 2110 : 2009. Damit stellt der Spezialist für mobile Computing im B2B sicher, dass sein Qualitätsmanagement die hohen Anforderungen der NATO in den Punkten Entwicklung und Produktion erfüllt. Mit der AQAP Zertifizierung entwickelte die NATO Normen für Qualitätssicherungssysteme, die fester Bestandteil bei allen Aufträgen im militärischen Bereich sind.

Jacques Gebran, Geschäftsführer von LOGIC INSTRUMENT, dazu: „Diese begehrte Zertifizierung ermöglicht es uns, auf neuen Märkten weltweit aktiv zu sein. Wir zeigen unsere Leistungsfähigkeit – außerdem wird die Qualität unserer Prozesse und deren Entwicklung bescheinigt.“

Die angesehene Zertifizierung baut die Position von LOGIC INSTRUMENT im Militärbereich weiter aus: Zum einen wird dem Kunden Sorgfalt bei der Produktion garantiert, zum anderen die extrem hohen Anforderungen des Verteidigungssektors eingehalten.
Bildquelle:kein externes Copyright

Gegründet 1987, entwickelt und vertreibt LOGIC INSTRUMENT Tablets, Smartphones und Laptops, basierend auf Android und Windows Betriebssystemen, für den Einsatz unter widrigen Bedingungen und in der Business-Welt. LOGIC INSTRUMENT betreibt mehrere Niederlassungen und Tochtergesellschaften und ist auf allen Kontinenten vertreten. Seit dem 01.01.2014 gehört LOGIC INSTRUMENT zu der ARCHOS Gruppe. Zu den Kunden zählen viele große Konzerne und internationale Unternehmen. LOGIC INSTRUMENT ist an der Pariser Börse NYSE Alternext gelistet (ALLOG). Website : www.logic-instrument.com Twitter: @BusinessDevices

Logic Instrument
Daniel Schröder
Taunusstr. 51
80807 München
+33 1 39 35 61 98
daniel.schroeder@logic-instrument.com
http://www.logic-instrument.com

Alpha & Omega PR
Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
02204 98799-30
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Auto Verkehr Logistik

Eurosatory 2014: Mobilität entscheidet

Die haacon hebetechnik gmbh zeigt in Paris Hebesysteme für eine reibungslose Logistik.

Eurosatory 2014: Mobilität entscheidet

Eurosatory 2014: Die haacon hebetechnik gmbh zeigt in Paris ihr neues Programm von Hebesystemen. Bild: haacon

Freudenberg, 26. Mai 2014 – Ein vollständig neu überarbeitetes Lieferprogramm präsentiert die haacon hebetechnik gmbh im Rahmen der Eurosatory 2014 in Paris (16. bis 20. Juni). Der weltweit führende und bedeutendste Anbieter für Hub-, Nivellier-, Verfahr- und Verladesysteme sowie Seilwinden für Mastanlagen zeigt im Pariser Villepinte Exhibition Center (Stand JH 652, innerhalb des deutschen Pavillons) optimale Lösungen für jeden Einsatzfall und aus einer Hand. Zu den Kunden von haacon gehören u.a. Airbus Defense, Armee de l“air, Aselsan, British Aerospace, Deutsche Bundeswehr, Marshall, Nexter, Northrop Grumman, Raytheon, Saab und Thales Air Systems.

Bei Auslandseinsätzen, vor allem in Krisengebieten, muss Ausrüstung möglichst schnell per Lastwagen oder Flugzeug den Weg zum jeweiligen Einsatzort finden. Oftmals stehen dort allerdings keine oder nur notdürftig ausgebaute Flughäfen zur Verfügung. Abhilfe schaffen hier spezielle Vorrichtungen zum Be- und Entladen der Flugzeuge. Sie kompensieren die provisorische Infrastruktur und sorgen damit für reibungslose Logistik.

Hebetechnische Geräte, deren Kraftübertragung mittels Spindel, Zahnstange oder Seil vorgenommen wird, zählen zu den Kernkompetenzen der haacon hebetechnik gmbh. Die Hebesysteme des traditionsreichen Unternehmens entfalten ihre Leistungsstärke abseits fest installierter Infrastrukturen: Im Zivil- und Katastrophenschutz, internationaler Krisenhilfe und bei technischen Hilfsdiensten ebenso wie bei Transportaufgaben in Heer, Luftwaffe und Marine.

Die mobilen Hebesysteme von haacon zeichnen sich durch leichte Handhabung, hohe Bedienerfreundlichkeit, Stabilität und schnelle Einsatzbereitschaft im Feld aus. So kann ein Container innerhalb weniger Minuten vom Lastwagen abgehoben und in ein Transportflugzeug (über die Rampe oder per levelloading) verladen werden. Am Einsatzort wird der Container dann mit einem Fahrzeug weiter befördert. Dabei gewährleisten mobile Hebesysteme von haacon eine hohe Flexibilität und Unabhängigkeit und werden damit den hohen Anforderungen nach Mobilität beim Kriseneinsatz gerecht.

Auf der Eurosatory 2014 (16. bis 20. Juni) im Pariser Villepinte Exhibition Center stellt die haacon hebetechnik gmbh an Stand JH 652 innerhalb des deutschen Pavillons ihr aktuelles Produktportfolio an hebetechnischen Geräten vor. Zum Lieferprogramm gehören Hebevorrichtungen für Container, Nivellierstützen, Abstellvorrichtungen, Verfahrsysteme, Flugverladesysteme und Elektroseilwinden.
Videobeispiele sind zu sehen auf http://www.youtube.com/haacongroup

Darüber hinaus bietet haacon Leistungen wie z.B. Engineering und Sonderkonstruktionen sowie einen weltweitern Service. Dieser umfasst Wartung/Instandsetzung, Training, Installation, Montagearbeiten, Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen, sicherheitstechnische Prüfung gemäß den landesspezifischen Richtlinien sowie Schulungsangebote.

Referenzen

Unterschiedliche internationale Truppengattungen setzen seit vielen Jahren im Bereich Heben und Bewegen von schweren Lasten auf die mobilen Hebesysteme von haacon. Im Bereich Containerhandling (Absetz-, Verroll- und Flugverladevorrichtungen) sind weltweit mehr als 5.000 Anlagen im Einsatz. Sie überzeugen durch ihre hohe Robustheit und den geringen Wartungsaufwand.

So lieferte haacon bereits vor einigen Jahren für die französische Luftwaffe mehrere Hundert Satz des „MTM““ 1350 F (Manutention-Transport-Mobile), ein speziell für die französischen Streitkräfte entwickeltes flugverladbares Containertransportgerät mit Einzelradfahrwerk. Außerdem Abstellstützen für das luftverladbare Radardetektionssystem „GM 400“ (Ground Master GM 400 ThalesRaytheonSystems 3D air defense radar).
An die britische Firma Marshall lieferte haacon im letzten Jahr drei Flugverladesysteme mit elektromotorischem Antrieb für Luftüberwachungseinheiten, deren Standorte Saudi-Arabien und die Türkei sind.
Aktuell entwickelt haacon im Rahmen des Projekts „NUROL“ für die türkischen Streitkräfte ein Verladesystem für Radaranlagen.
Indien hat für das Projekt „Medium Range Surface to Air Missile“ fünf Prototypen 1889.20 (20 t) mit automatischer Nivellierung 230 V bestellt. Diese Hebevorrichtungen sind an einem Telekommunikationscontainer angebaut.

Diesen Text können Sie von http://www.fuchs-pressedienst.de herunterladen.

Bildrechte: haacon hebetechnik gmbh Bildquelle:haacon hebetechnik gmbh

haacon ist ein führendes Unternehmen mit Spezialisierung auf Hebesysteme für mobile Anwendungen. Entwickelt und produziert werden Spindelstützen, Elektroseilwinden, Nivelliervorrichtungen, Verladesysteme, Verstelleinrichtungen. Mit rund 160 Beschäftigten setzte die haacon-Gruppe im Jahr 2013 über 20 Mio. Euro um.

haacon hebetechnik gmbh
Erich Münkel
Josef-Haamann-Str. 6
97896 Freudenberg/Main
(0 93 75) 84 40
muenkel@haacon.de
http://www.haacon.com

Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
08231-6093536
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Computer IT Software

GETAC X500-G2: ROBUSTES NOTEBOOK JETZT MIT NOCH MEHR POWER

GETAC X500-G2: ROBUSTES NOTEBOOK JETZT MIT NOCH MEHR POWER

GETAC X500-G2: ROBUSTES NOTEBOOK JETZT MIT NOCH MEHR POWER

(Mynewsdesk) An den Erfolg seines ursprünglichen X500 anknüpfend, bietet Getac seinen Kunden auch das neue Gerät X500-G2 sowohl als robustes Standard-Notebook als auch in Form eines robusten mobilen Servers an. Dabei ermöglicht der X500-G2 Mobile Server den Aufbau einer Server-Infrastruktur selbst in unwirtlichen Arbeitsumfeldern – mit sofortiger Verfügbarkeit zu jeder Zeit und an jedem Ort.Das Getac X500-G2 ist mit den neuesten Intel® Core™ i5 und i7 vPro™ Prozessoren erhältlich, die eine Leistungssteigerung von 55 Prozent gegenüber dem ursprünglichen X500 bieten; beim X500 Rugged Mobile Server beträgt die Steigerung sogar 136 Prozent. Zudem erlaubt die Kombination aus 16GB Arbeitsspeicher (32GB im X500-G2 Rugged Mobile Server) und 500GB Festplatte das gleichzeitige Betreiben mehrerer Anwendungen, ohne dabei die Rechenleistung zu beeinträchtigen. Das erweiterbare Gehäuse des X500-G2 Rugged Mobile Servers ermöglicht außerdem eine RAID Erweiterung mit bis zu fünf stoßgeschützt gelagerten Festplatten und einer Speicherkapazität von bis zu fünf Terabyte. Die passende Lösung für eine sichere Verschlüsselung der Daten bieten Becrypt und ViaSat.   Windows Server 2012 bietet Rapid Deployment Clustering: im unwahrscheinlichen Fall eines Geräteausfalls würden redundante Hardware-Komponenten die bestehenden Aufgaben übernehmen und garantieren dabei ein 100%iges operatives Back-up ohne Ausfallzeiten.Die gleichzeitig enthaltene Lastenverteilung bewirkt die Aufteilung von Arbeitslasten auf angeschlossene Geräte. So wird das Leistungsniveau maximiert und gleichzeitig die Verfügbarkeit und Fehlertoleranz erhöht. Dies verhindert Ausfallzeiten und ermöglicht einen kontinuierlichen Betrieb des Gerätes.„Das voll robuste X500-G2 Notebook bietet einen Höchstgrad an mobiler Leistungsfähigkeit ohne Kompromisse“, so Peter Molyneux, Country Director Getac. „Das X500-G2 wurde für anspruchsvolle Anwendungsbereiche wie das Militär, Notfalldienste oder andere Einsatzkräfte entwickelt und ist darauf ausgerichtet, auch in kritischen Arbeitsumfeldern zu funktionieren ohne dass dabei Einbußen bei der Leistung hingenommen werden müssen.Die nahtlose Kommunikation wird durch branchenführende Technologien sichergestellt: Standardmäßig verfügt das Notebook über duales Ethernet, Intel® Dual Band Wireless-AC 7260 und Bluetooth (WiFi Combo BT4.0). Optional ist eine mobile SiRFstarIVTM GPS Funktionalität erhältlich, und auch die Datenübertragung via 3G/4G bzw. LTE Verbindung kann integriert werden. Das X500-G2 ist nach Militärstandard MIL-STD-810G und IP65 als sturz-, staub- und strahlwassergeschützt zertifiziert, so dass es die anspruchsvollsten Herausforderungen eines jeden Außeneinsatzes problemlos meistern kann. Darüber hinaus bietet es im Standard ein großes 15,6“ QuadraClear™ Display (800nits), das hervorragende Lesbarkeit des Bildschirms bei direkter Sonneneinstrahlung sowie eine ausgezeichnete grafische Darstellung im Außenbereich gewährleistet. Auch ein Schutz gegen Salzsprühnebel ist optional erhältlich – für alle Anwender in maritimen Umgebungen.Key featuresX500-G2· Intel Dual Core™ i5-4300M/i7-4600M vPro™ Prozessor der 4. Generation· TFT LCD Full-HD mit Getac QuadraClear™ sonnenlichtlesbarer Technologieund optionalem Multi-Touch Bildschirm· Optionale diskrete NVIDIA GeForce GT 745M 2GB Grafik· Bis zu 16GB RAM· Die aktuelle Generation der 802.11ac DrahtlosverbindungX500-G2 Rugged Mobile Server· Intel Quad Core™ i7-4800MQ vPro™ Prozessor der 4. Generation· 15.6″ TFT LCD FHD mit Getac QuadraClear™ sonnenlichtlesbarer Technologie· 32GB RAM· Optionale diskrete NVIDIA GeForce GT 745M 2GB Grafik· Optionales RAID Erweiterungsmodul mit bis zu 5TB Speicherkapazität, RAID 0, 1, 5 konfigurierbar Diese Pressemitteilung hat ca.4.150 ZeichenBild: Der neue Getac X500-G2Credits: Getac
Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Aigner Marketing & Communications .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/znrc2v

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/it-hightech/getac-x500-g2-robustes-notebook-jetzt-mit-noch-mehr-power-46723

Über Getac

Die Getac Technology GmbH ist eine 100%ige Tochter der Getac Technology Corporation, eine der wichtigsten Tochtergesellschaften der MiTAC-SYNNEX Business Group (Konzernumsatz 2013 von 26.4 Milliarden USD). Die Getac Technology Corporation wurde 1989 als Joint Venture mit der GE Aerospace gegründet, um elektronische Geräte für die Verteidigung zu liefern und produziert robuste Notebooks, Tablet PCs und Handhelds sowohl für den militärischen, polizeilichen und behördlichen Einsatz als auch für die Nutzung in den Bereichen Kommunikation, Produktion und Transport, wobei der Robustheitsgrad von hochrobust (fully rugged) bis hin zu kommerziell robust (semi rugged) reicht. Die hohe Kompetenz und die umfassenden Ressourcen der hauseigenen Forschungs- und Entwicklungsabteilung ermöglichen Getac, die Geräte in hohem Maße an Kundenanforderungen anzupassen und umfassende, integrierte Hard- und Softwarelösungen anzubieten. Neben der Fertigung von robusten Computerlösungen hat sich Getac auch auf die Entwicklung und Produktion von Bauteilen aus Kunststoff und leichtgewichtigem Metall spezialisiert. Durch die Übernahme der Waffer Technology 2009 wurde Getac zum drittgrößten Hersteller von Aluminium Magnesium Legierungen. Besuchen Sie www.getac.de für mehr Information.


Birgit Aigner
Erika-Mann-Str. 56
80636 München
089 543 44 065
info@aigner-marketing.de
http://shortpr.com/znrc2v

Computer IT Software

LOGIC INSTRUMENT stärkt Marktposition in Industrie und Verteidigung und attackiert die Business-Welt

LOGIC INSTRUMENT will der führende Technologie-Partner für Unternehmen werden

LOGIC INSTRUMENT stärkt Marktposition in Industrie und Verteidigung und attackiert die Business-Welt

Das Fieldbook E1 von LOGIC INSTRUMENT

Nach dem Zusammenschluss mit ARCHOS arbeitet LOGIC INSTRUMENT an einem strategischen Wechsel und unterteilt seine Aktivitäten in die Geschäftsbereiche „Industrie & Verteidigung“ und „Enterprise“. Im Zuge der Umstrukturierung wir das Portfolio auf insgesamt 25 Hauptprodukte ausgebaut, um so schnell eine Führungsrolle im Bereich Mobile Solutions für B2B-Märkte zu beanspruchen.

1. Geschäftsbereich „Industrie & Verteidigung“ – die Kernkompetenz von LOGIC INSTRUMENT

Mit Markterfahrung in diesem Geschäftsfeld seit der Gründung, entwickelte LOGIC INSTRUMENT eine Auswahl an 17 Produkten, die den strategischen Bereich Industrie & Verteidigung bilden.

Das Fieldbook E1 – Der Rolls Royce unter den robusten Android Tablets
Stürze sind die häufigste Ausfallursache bei Tablets. Das Fieldbook E1, ein robustes AndroidTM Tablet, verkraftet einen Fall selbst aus einer Höhe bis zu 1,80 Meter. Durch die FieldViewTM Pro Technologie zeigt das 10.1″ Display beste Leseergebnisse, selbst bei direktem Sonnenlicht. Das Tablet wurde so entwickelt und produziert, dass es selbst die widrigsten Umweltbedingungen übersteht. Die IP65 Zertifizierung garantiert Wasser- und Staubresistenz, der militärische Standard MIL-STD810G, der auch in der Industrie geläufig ist, steht unter anderem für Schutz gegen Stöße, Erschütterungen oder Salznebel. Das Fieldbook E1 kann bei Temperaturen von -20 Grad bis +60 Grad Celsius eingesetzt werden.

Das neue Fieldbook H1 Smartphone
Die Palette der Fieldbook-Produkte wird durch das Fieldbook H1 Smartphone erweitert. Das nach IP54 zertifizierte Gerät ist resistent gegen Wasser und Staub. Sein Display aus gehärtetem Glas und die Gummi-Hülle schützen es gegen Stürze im alltäglichen Einsatz. Der Akku hat eine Leistung von 3500 mAh und sorgt für eine Betriebsdauer von bis zu zwei Tagen.

2. Geschäftsbereich „Enterprise“ – der Strategiewechsel bei LOGIC INSTRUMENT

Um Unternehmen bei der stetig wachsenden Anfrage nach Mobilität zu unterstützen, setzt LOGIC INSTRUMENT in dem Geschäftsfeld „Enterprise“ acht ausgewählte Schlüsselprodukte ein, die Leistungsfähigkeit, technisches Know-How, Android & Microsoft Sicherheits-Software und eine aggressive Preispolitik miteinander kombinieren. Das Portfolio profitiert gleichermaßen von ARCHOS“ langjähriger Android-Erfahrung und Google Android Updates.

Das „Enterprise“-Flaggschiff ist das Enterprise Android-Tablet Logic 101 XS2, das sich mit seinem Design den Bedürfnissen der Nutzer anpasst. Ein magnetisches Coverboard schützt das Display und ist außerdem eine vollwertige QWERTZ-Tastatur. Einmal verbunden, kann der User die volle Displaygröße nutzen, bequem tippen, über die Android Shortcuts die wichtigsten Funktionen aufrufen und so schneller arbeiten. Die vorinstallierte Office Suite Pro ermöglicht das Betrachten, Bearbeiten und Teilen sowohl von Word-, Excel- und Power Point-Dateien als auch E-Mail-Anhängen und PDF-Dateien.

Smartphones sind, vor allem angesichts des immer schnelleren Austauschs von stetig wachsenden Datenmengen, als Arbeitsinstrumente im Business-Bereich nicht mehr wegzudenken. Bei einer Abdeckung von 70% aller Unternehmen ermöglicht das 4G LTE-Netz ähnlich hohe Datenrate wie fest installierte Netze im Büro. Schneller mobiler Zugriff auf große Daten in der Cloud oder Videokonferenzen von unterwegs sind nicht länger Zukunftsmusik.

Das Logic 50 Helium 4G Smartphone passt perfekt zu diesen Ansprüchen an Mobilität. Es überzeugt mit einem kontrastreichen und hellen, 5 Zoll großen IPS-Display, ideal für komfortables Lesen von Dokumenten. Seine 1.2 GHz Quad-Core CPU und das 4G Modul ermöglichen einen mobile Breitbandzugang mit Downloadgeschwindigkeiten bis zu 150 Mbps in LTE-Netzen.

Zusätzlich bietet LOGIC INSTRUMENT White-Label-Services und die Marken GETAC und XPLORE werden weiterhin in verschiedenen Ländern vertrieben.

Das Unternehmen plant ein neues globales Netzwerk von Distributoren, Integratoren und Resellern aufzubauen, um sich als Marke und Komplettanbieter von Mobile Solutions stärker zu positionieren.

„Bis zum Juni 2014 werden wir die Struktur unseres Netzwerks von Distributoren und Resellern stehen haben. Damit können wir die Wünsche von Unternehmen nach einem vollständigen Hard- und Software Ökosystem erfüllen.“, kündigt Loic Poirier, Managing Director von LOGIC INSTRUMENT und CEO von ARCHOS, an.

Das vollständige Produktportfolio wird auf folgenden Events vorgestellt:
IT Partners, 4.-5. Februar, Frankreich
MWC, 24.-27. Februar, Spanien
CEBIT, 10.-14. März, Deutschland
HKTDC, 13.-16. April, Hong Kong

LOGIC INSTRUMENT, gegründet 1987, ist ein ISO-9001 zertifizierter Hersteller von robusten mobilen Computern mit Hauptsitz in Frankreich und Tochtergesellschaften in Deutschland, den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Fokussiert auf Märkte, die ein hohes Maß an Robustheit und einen umgebungsbedingten Schutz benötigen, steht LOGIC INSTRUMENT für kundenspezifische Hardware-Lösungen. Das Unternehmen zeichnet sich durch kompetente Beratung, schnelles Prototyping und professionelle Projektbetreuung aus. Für seine Produkte wurde LOGIC INSTRUMENT schon mehrfach ausgezeichnet, unter anderem von der französischen Initiative OSEO als „innovatives Unternehmen“.
LOGIC INSTRUMENT Produkte sind konzipiert, getestet und hergestellt nach anspruchsvollen Standards wie MIL-STD810x, 461x, IEC, NEMA und Ingress Protection (IPxx) in Übereinstimmung mit der ISO-9001 Zertifizierung. Zu den Kunden zählen unter anderem Lockheed Martin, EWE und Sicherheitskräfte aus ganz Europa.

Kontakt
Logic Instrument
Daniel Schröder
Taunusstr. 51
80807 München
+33 1 39 35 61 98
daniel.schroeder@logic-instrument.com
http://www.logic-instrument.com

Pressekontakt:
Alpha & Omega PR
Oliver Schillings
Buchenallee 20
51427 Bergisch Gladbach
02204 98799-30
o.schillings@aopr.de
http://www.aopr.de

Sonstiges

Dokumentationsreihe „Der deutsche Soldat

Editions Atlas mit umfassender Sammelreihe zum deutschen Heerwesen

Dokumentationsreihe "Der deutsche Soldat

Neue Samelreihe Der deutsche Soldat von Editios Atlas

Die deutschen Soldaten begleitet eine ebenso bewegte wie bewegende Geschichte, die von den jüngsten Einsätzen in Afghanistan zurückreicht über preußischen Drill bis hin zu den Rittern im Mittelalter. Das auf hochwertige Dokumentationen spezialisierte Unternehmen Editions Atlas aus der Schweiz legt mit der Reihe „Der deutsche Soldat“ nun ein Sammel- und Nachschlagewerk vor, das in seiner textlichen Kompaktheit und seiner umfangreichen Bebilderung enzyklopädischen Seltenheitswert besitzen dürfte. Ergänzt wird die Sammel-Reihe durch eine Edition originalgetreuer Repliken wichtiger deutscher Orden und Ehrenzeichen.

Viele Menschen können sich nur schwer vorstellen, was es wirklich bedeutet, Soldat zu sein – sei es in der Routine des Friedens oder im Einsatz zu Kriegszeiten. Deshalb widmet sich die neu erschienene Serie dem Soldaten als Mensch – am Schnittpunkt zwischen Beruf und Berufung, im Spannungsfeld zwischen den Begriffen Held, Kämpfer und Kamerad. Die Dokumentationsreihe „Der deutsche Soldat“ gibt einen spannenden Einblick in die Tätigkeitsfelder der heutigen Bundeswehrsoldaten, führt aber ebenso zurück zu den historischen Anfängen des deutschen Heerwesens.

Jede der kompakten vierseitigen Dokumentationen ist klar einer Rubrik zugeordnet, die später in den zugehörigen Sammelordnern durch ein Farbleitsystem einfach wieder aufgefunden werden kann. Dadurch wächst die Edition nach und nach zu einem umfassenden Nachschlagewerk an. So erhält der Sammler beispielsweise einen Überblick über die „Organisation des Heerwesens“ der verschiedenen Epochen: Der Spannungsbogen reicht dabei vom Aufbau der mittelalterlichen Ritter- und Söldnerheere bis zur heutigen Struktur der Bundeswehr. Ein anderer Themenkreis beschäftigt sich mit „Uniformierung und Ausrüstung“. Hier stehen die Bekleidung sowie Waffen und andere Ausrüstungsgegenstände der Soldaten im Fokus. Die Rubrik „Feldzüge und Einsätze“ schildert die Aktionen von Söldnern im Dreißigjährigen Krieg ebenso wie die Entsendung der Bundeswehr nach Afghanistan. Weiterhin beschäftigt sich das neue Sammelwerk ebenso mit der „Formationsgeschichte“, also mit militärischen Einheiten der Streitkräfte zu Lande, zu Wasser und in der Luft, wie mit „Bedeutenden Persönlichkeiten“ der Militärgeschichte. Das Thema „Soldat und Gesellschaft“ widmet sich dem oben erwähnten Selbstverständnis und der öffentlichen Wahrnehmung des deutschen Soldaten in der Öffentlichkeit.

Über ein weiteres Thema können sich die Sammler der Kollektion „Der deutsche Soldat“ nicht nur anschaulich in Wort und Bild informieren, sondern den Gegenstand des vermittelten Wissens obendrein in die Hand nehmen. Denn ergänzend zum Sammelwerk gibt Edition Atlas einige der wichtigsten „Militärischen Auszeichnungen“ oder Tätigkeitsabzeichen als originalgetreue Replik heraus. Darunter befinden sich die Nachbildung des bekannten „Pour le Mérite“ von 1740, der höchsten Tapferkeitsauszeichnung für preußische Offiziere unter Friedrich dem Großen, oder das U-Boot-Abzeichen von 1918, das Kaiser Wilhelm II. für Besatzungsmitglieder mit mindestens drei „Feindfahrten“ gestiftet hatte.

Eine Nachbildung des „Eisernen Kreuzes“ – vor genau 200 Jahren von Preußenkönig Friedrich Wilhelm III. gestiftet – begleitet die Erstlieferung des militärgeschichtlichen Standardwerkes. Diese besteht aus 50 Dokumentationen verschiedener Themenblöcke und wird zu einem günstigen Einstandspreis von 2,90 Euro ausgeliefert. Darüber hinaus besteht keine weitere Kaufverpflichtung oder – bei Weiterbezug – jederzeit die sofortige Kündigungsmöglichkeit. Dazu erklärt Editions Atlas-Geschäftsführer Franz Reith: „Wir bieten diesen fairen Einstiegspreis nur deshalb an, weil wir von der einmaligen militärgeschichtlichen Dokumentationsreihe, die ausgesuchte Fachautoren und Historiker zusammengestellt haben, voll und ganz überzeugt sind. Wir glauben, dass viele Sammler zum gleichen Urteil kommen werden und sich die Sammlung möglichst komplett griffbereit in ihr Bücherregal stellen wollen.“

Bezugsnachweis: Die Dokumentationsreihe „Der deutsche Soldat“ kann direkt bestellt werden unter: www.editionsatlas.de
__________________________________________________________________________

Über Editions Atlas

Editions Atlas mit Sitz am Genfer See hat sich seit 1976 ganz der Entwicklung und dem Direktvertrieb exklusiver Sammelwerke und -objekte verschrieben. In engster Zusammenarbeit mit Fachspezialisten aus allen Gebieten entstehen anspruchsvolle Druck- und Sammelwerke zur Freizeitgestaltung, Wissensvertiefung und Weiterbildung für Groß und Klein.

Kontakt:
Editions Atlas SA
Herr Hartmut Schnurr
Route de Dragons 7
CH-1033 Cheseaux-sur-Lausanne
Tel.: +41 21 731 9012
Mail: hschnurr@editionsatlas.ch

Editions Atlas mit Sitz am Genfer See hat sich seit 1976 ganz der Entwicklung und dem Direktvertrieb exklusiver Sammelwerke und -objekte verschrieben. In engster Zusammenarbeit mit Fachspezialisten aus allen Gebieten entstehen anspruchsvolle Druck- und Sammelwerke zur Freizeitgestaltung, Wissensvertiefung und Weiterbildung für Groß und Klein.

Kontakt
Editions Atlas
Hartmut Schnurr
Route de Dragons 7
CH-1033 Chesaux-sur-Lausanne
+41 21 731 9012
hschnurr@editionsatlas.ch
http://www.editionatlas.de

Pressekontakt:
Syntax GmbH: Redaktionsbüro. Verlag. PR-Agentur
Christof Krüger
Birkenhofstraße 10
70599 Stuttgart
071145103310
chris.krueger@syntax-verlag.de
http://www.syntax-verlag.de