Tag Archives: Mietwagen

Tourismus Reisen

Kuriose Beschwerden und Einfälle von Mietwagenkunden

(Mynewsdesk) Köln, 01. August 2017* Banale Stornierungsgründe und -hindernisse
* Problemlösungsstrategien während der Reise und böse Überraschungen

Von der Mietwagenbuchung über die Mietwagentour bis zur Mietwagenrückgabe kann viel passieren. Hier erleben nicht nur Vermieter, sondern auch Vermittler die kuriosesten Geschichten. billiger-mietwagen.de hat eine kleine Auswahl zusammengestellt.

Für die Stornierung einer Mietwagenbuchung kann es die unterschiedlichsten Gründe geben. Manchmal sind diese allerdings so banal, dass man kaum darauf kommen würde. So bat ein Kunde um die Stornierung seiner Buchung, da die Anmietung ohne Führerschein zu seinem Bedauern nicht möglich war.

Bei einem anderen Kunden ist der Stornierungsgrund zwar nicht bekannt, dafür macht er aber auf ein erhebliches Hindernis aufmerksam, das die Stornierung erschwert: Über den Stornierungs-Link, den er in der E-Mail mit seiner Buchungsbestätigung bekommen hat, wollte er seine Buchung rückgängig machen. Dabei wurde er aus Sicherheitsgründen gebeten, ein gültiges Geburtsdatum anzugeben. Ihm wollte sich jedoch partout nicht erschließen, welches Geburtsdatum das genau sein sollte.

Kommt es schließlich doch zu einer Reise mit dem Mietwagen, mangelt es so manchen Kunden nicht an einfallsreichen Problemlösungsstrategien. Was ist beispielsweise zu tun, wenn man sich auf Ibiza befindet und in den Mietwagen eingebrochen wird? Da ihm die örtliche Polizei unbekannt war, dachte sich ein Kunde, dass er lieber die heimische Polizei in Ludwigshafen kontaktiert. Dieser war der Weg nach Spanien für die Ermittlung letztendlich aber doch zu weit.

Eine Gruppe von Freunden wollte es gar nicht erst zu einem Einbruch in den Mietwagen bzw. zu einem Diebstahl desselben kommen lassen und suchte daher in der Ferienwohnung nach einem geeigneten Versteck für den Autoschlüssel. Schließlich landete der Schlüssel in der Mikrowelle. Dabei dachte wohl niemand daran, dass jemand diese in morgendlicher Schlaftrunkenheit benutzen könnte…

Eine böse Überraschung erlebte ein Kunde, der seinen privaten PKW während seiner Mietwagentour freundlicherweise bei dem Vermieter parken durfte: Bei seiner Rückkehr fand er sein Auto komplett eingeschneit vor und beschwerte sich kurzerhand über diesen schlechten Kundenservice. (PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/2mp31o

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/kuriose-beschwerden-und-einfaelle-von-mietwagenkunden-37927

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 14 Jahren Branchenerfahrung und rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Freiburg sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote „sehr gut“. Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 – 2014) als „bester Mietwagenvermittler“.

Firmenkontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/kuriose-beschwerden-und-einfaelle-von-mietwagenkunden-37927

Pressekontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.billiger-mietwagen.de

Tourismus Reisen

Hauptsache unabhängig – Urlaub im Mietwagen

ARAG Experten sagen, was bei der Autovermietung im Urlaub zu beachten ist

Hauptsache unabhängig - Urlaub im Mietwagen

Endlich Urlaub! Der Roadtrip im eigenen Wagen liegt bei vielen Urlaubern voll im Trend. Und wer kein Auto sein Eigen nennt, nimmt sich kurzerhand einen Mietwagen. Das hat auch den Vorteil, dass man die An- und Abreise zum ersehnten Urlaubsziel bequem per Flugzeug oder mit der Bahn hinter sich bringen kann und vor Ort trotzdem mobil ist. Doch Vorsicht: Wer den Vertrag nicht genau liest, kann unliebsame Überraschungen erleben! Darum geben ARAG Experten wertvolle Tipps für einen entspannten Urlaub.

In Deutschland buchen! Das ist zwar nicht immer die billigste Lösung, schützt aber vor unliebsamen Überraschungen, die zum Beispiel aus einem unverständlichen Vertrag in einer fremden Sprache resultieren.

Früh buchen! Vor Ort zu buchen ist zwar oft die etwas preiswertere Alternative; meist lässt sich der Preisunterschied aber durch Frühbucherrabatte ausgleichen, die viele deutsche Anbieter im Programm haben. An beliebten Urlaubsorten kommt es in den Ferien auch oft zu Engpässen. Wer sich darauf verlassen will, dass das Wunschauto auch tatsächlich zur Verfügung steht, sollte möglichst früh, am besten 20 Wochen vorher, buchen.

Angebote studieren! Preisvergleich ist schön und gut. Aber sind die Angebote auch identisch? Oft fehlt es bei Schnäppchenangeboten an Extras, die dann teuer dazugebucht werden müssen. Die meisten unvorhergesehenen Aufpreise müssen für Versicherungen, Navigationssyteme, Klimaanlagen und Kindersitze bezahlt werden.

Vorsicht Selbstbehalt! Günstige Kaskoversicherungen beinhalten in der Regel einen Selbstbehalt. Liegt dieser bei 500 Euro oder mehr, kann der Urlaub schon bei einem ansonsten harmlosen Auffahrunfall zu Ende sein, weil die Reparaturkosten die Urlaubskasse verschlingen. ARAG Experten raten daher zu einer etwas teureren Versicherungsvariante mit geringer oder gar keiner Selbstbeteiligung.

Schadenversicherung! Sie ist neben der Haftpflichtversicherung obligatorisch. Ob Teil- oder Vollkasko-Police, auch hier lohnt sich ein Blick ins Kleingedruckte: Denn Schäden durch Vandalismus, Glasbruch oder am Unterboden sind nicht immer gedeckt.

Fahrerwechsel inklusive? Viele besonders günstige Versicherungsangebote gelten nur für den Vertragsnehmer als Fahrer. Wer sich auf längeren Strecken mit dem Beifahrer abwechseln möchte, sollte den Versicherungsschutz gegebenenfalls schon bei Vertragsabschluss erweitern.

Tankregelung beachten! Hier gilt nämlich: Andere Länder – andere Sitten! Hierzulande ist es üblich, ein vollgetanktes Fahrzeug zu mieten und dieses auch wieder vollgetankt abzugeben. Wer das verschwitzt, zahlt oft den sehr hohen vermietereigenen Spritpreis. In Griechenland beispielsweise oder Italien ist es wiederum gang und gäbe, die erste Tankfüllung vom Autovermieter zu kaufen und das Auto dann leer zurückzugeben. Da man den Tank nur selten zur Gänze leer fährt, schenkt man dem Autovermieter immer einen Teil der Tankfüllung.

Fahrzeugzustand überprüfen! Bei Übernahme ist der Fahrzeugzustand kritisch zu überprüfen. Alle Schäden müssen in das Übernahmeprotokoll aufgenommen werden, ansonsten könnte man später für fremd verursachte Schäden haftbar gemacht werden.

Übergabeprotokoll anfertigen! Auch bei Rückgabe des Autos muss der Fahrzeugzustand dokumentiert werden. Eine Durchschrift des Protokolls sollte man sich aushändigen lassen.

Download des Textes und verwandte Themen:
https://www.arag.de/service/infos-und-news/rechtstipps-und-gerichtsurteile/reise-und-freizeit/

Die ARAG ist das größte Familienunternehmen in der deutschen Assekuranz und versteht sich als vielseitiger Qualitätsversicherer. Neben ihrem Schwerpunkt im Rechtsschutzgeschäft bietet sie ihren Kunden in Deutschland auch attraktive, bedarfsorientierte Produkte und Services aus einer Hand in den Bereichen Komposit, Gesundheit und Vorsorge. Aktiv in insgesamt 17 Ländern – inklusive den USA und Kanada – nimmt die ARAG zudem über ihre internationalen Niederlassungen, Gesellschaften und Beteiligungen in vielen internationalen Märkten mit ihren Rechtsschutzversicherungen und Rechtsdienstleistungen eine führende Position ein. Mit über 3.900 Mitarbeitern erwirtschaftet der Konzern ein Umsatz- und Beitragsvolumen von rund 1,6 Milliarden EUR.

Firmenkontakt
ARAG SE
Brigitta Mehring
ARAG Platz 1
40472 Düsseldorf
0211-963 2560
0211-963 2025
brigitta.mehring@arag.de
http://www.ARAG.de

Pressekontakt
redaktion neunundzwanzig
Thomas Heidorn
Lindenstraße 14
50674 Köln
0221-92428215
thomas@redaktionneunundzwanzig.de
http://www.ARAG.de

Tourismus Reisen

Zusatzfahrer beim Mietwagen: So fahren Paare günstig und stressfrei

(Mynewsdesk) Köln, 11. Juli 2017

* Laut der Partnervermittlung Parship wechseln sich 38 % der Paare bei Autofahrten im Urlaub gerne am Steuer ab.
* Bei Mietwagen müssen Zusatzfahrer in den Mietvertrag eingetragen werden.
* billiger-mietwagen.de gibt Tipps, wie Paare beim Zusatzfahrer sparen und die Autofahrt stressfrei gestalten.

Wer als Paar mit dem Mietwagen verreist, kann nicht nur die Reisekosten, sondern auch die Zeit hinter dem Lenkrad teilen. Letzteres bevorzugen 38 % der Paare, die die Online-Partnervermittlung Parship nach ihren Gewohnheiten auf längeren Autofahrten gefragt hat. Wenn bei einer Mietwagenreise beide Partner fahren möchten, muss hierfür ein Zusatzfahrer in den Mietvertrag eingetragen werden. „Im Schadensfall erlischt jeglicher Versicherungsschutz, wenn der Zusatzfahrer nicht im Mietvertrag steht“, erklärt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de.

Um die Kosten für einen zusätzlichen Fahrer möglichst gering zu halten, empfiehlt der Experte, diesen bereits bei der Buchung anzugeben: „Wer einen weiteren Fahrer erst vor Ort am Schalter eintragen lässt, muss bei einer 7-tägigen Mietwagenreise mit Zusatzkosten von 35 bis 95 Euro rechnen, in Einzelfällen sogar mehr. Wer auf unserer Webseite hingegen den Filter ,Zusatzfahrer’ aktiviert, bekommt Angebote angezeigt, bei denen der zusätzliche Fahrer bereits im Mietpreis enthalten ist.“ Diese Preise seien zwar etwas teurer als die Basistarife, aber in den meisten Fällen deutlich günstiger als die Kosten für die Eintragung vor Ort.

Die drei häufigsten Ärgernisse für Paare auf Autofahrten sind laut der repräsentativen Parship-Studie, wenn der Partner ungefragt den Fahrstil kommentiert oder verbessert (45 %), wenn die Frau schreckhafte Bewegungen macht oder „mitbremst“ (32 %) oder wenn der Partner im Auto raucht (26 %). Das geringste Streitpotenzial habe die Bitte um eine Pause, Schlafen und das Telefonieren des Beifahrers (je 10 % bzw. weniger). Wenn es um den Fahrer geht, nehmen 44 % der befragten Männer das Steuer grundsätzlich selbst in die Hand. 37 % der Frauen überlassen dem Partner gerne freiwillig das Lenkrad.

Wer also den Zusatzfahrer bereits bei der Buchung angibt und als Beifahrer überwiegend schläft oder telefoniert, spart Geld und hat beste Aussichten auf harmonische Mietwagen-Touren zu zweit.

Mehr zur Parship-Studie ist unter folgendem Link zu finden: https://www.parship.de/editorial/unternehmen/presse/pressemeldungen-2013/parship-studie-gleichberechtigung-am-steuer-fehlanzeige/

Tipps und Vorteile des gemeinsamen Reisens veranschaulicht dieser Artikel: https://www.billiger-mietwagen.de/reisewelt/blog/gemeinsam-reisen.html

(PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/1wnyve

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/zusatzfahrer-beim-mietwagen-so-fahren-paare-guenstig-und-stressfrei-19335

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 14 Jahren Branchenerfahrung und rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Freiburg sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote „sehr gut“. Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 – 2014) als „bester Mietwagenvermittler“.

Firmenkontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/zusatzfahrer-beim-mietwagen-so-fahren-paare-guenstig-und-stressfrei-19335

Pressekontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.billiger-mietwagen.de

Tourismus Reisen

Urlaub: Wohnmobil oder Mietwagen & Hotel? CamperDays ermittelt Preisdifferenzen

(Mynewsdesk) * Teilweise deutliche Preisunterschiede über 40 % zwischen Mietwagen- und Wohnmobilreise, je nach Saison und Destination
* Urlaub mit dem Wohnmobil in der Nebensaison häufig günstiger als Mietwagenreise
* Günstigste Tagessätze für Wohnmobile unter anderem in Deutschland

Für eine 23-tägige Wohnmobilreise in Neuseeland zahlen 2 Personen 1.670 Euro in der Nebensaison. Das sind fast 1.200 Euro oder 41 % weniger als bei einer Reise mit Mietwagen und Hotel. Wer hingegen in der Hauptsaison mit dem Wohnmobil 12 Tage durch Island fährt, zahlt mit 5.118 Euro stolze 1.500 Euro mehr als für die Mietwagen-Hotel-Reise. Das sind nur zwei Beispiele aus der Analyse des Vergleichsportals CamperDays, bei dem das Team die Preisunterschiede zwischen den beiden Urlaubsarten in sechs der beliebtesten Reise-Länder ermittelt hat. Das Ergebnis: Die preislichen Unterschiede zwischen Haupt- und Nebensaison sind bei Wohnmobilen teilweise sehr deutlich und können in der Hauptsaison bis um das Vierfache höher ausfallen. „Dadurch ist der Urlaub mit dem Camper in der Nebensaison häufig auch insgesamt günstiger als die Variante Mietwagen mit Hotel, während es für die Hauptsaison umgekehrt aussieht“, erklärt Raphael Meese, Produktmanager bei CamperDays. Es gibt jedoch Ausnahmen: In Island sind Wohnmobile während der Nebensaison meist teurer als die Mietwagen-Reise, in Australien dagegen sparen Urlauber bei einer Camper-Reise oft auch in der Hauptreisezeit.

Die größten Preisunterschiede zwischen Haupt- und Nebensaison finden sich in Neuseeland. Hier sind Wohnmobile in der Nebensaison bis zu viermal günstiger und kosten im Schnitt nur 39 Euro pro Tag, während sie in der Hauptsaison durchschnittlich 161 Euro am Tag kosten. In Island, Kanada und den USA ziehen die Preise für Wohnmobile zur Hauptreisezeit ebenfalls an. Derart deutliche Preisdifferenzen gibt es bei Mietwagen selten, dafür steigen die Hotelpreise während der Hauptsaison.

Die größte Ersparnis lässt sich mit einem Wohnmobil-Urlaub in Neuseeland während der Nebensaison erzielen: „Hier sind Ersparnisse über 40 % im Vergleich zum Mietwagen-Hotel-Urlaub möglich“, so Raphael Meese. Am teuersten wird der Camper-Urlaub dagegen in Island und Neuseeland zur Hauptsaison. Zu dieser Zeit müssen Reisende in Island mit Tagespreisen von durchschnittlich 375 Euro rechnen. Die günstigsten Tagessätze für Wohnmobile finden sich saisonübergreifend in Australien (bis 105 Euro), Neuseeland (bis 161 Euro) und Deutschland (bis 123 Euro). „Abgesehen von den Preisen steht bei den meisten Urlaubern das individuelle Erlebnis im Vordergrund, das beim Campen in der Natur natürlich ein ganz besonderes ist“, erinnert Raphael Meese an den für viele Urlauber wichtigsten Entscheidungsfaktor.

So wurde verglichen:

Für die Analyse hat CamperDays Buchungsdaten für die Top 6 Camping-Ziele ermittelt: Australien, Neuseeland, USA, Kanada, Deutschland und Island. Daraus wurden wiederum Gesamtpreise für einen Urlaub in der Haupt- und Nebensaison ermittelt, bestehend aus den Übernachtungskosten sowie den Fahrzeug- und Treibstoffkosten der am häufigsten gebuchten Modelle auf beliebten Reiserouten. Die Berechnung der Übernachtungskosten erfolgte auf der Basis von 3-Sterne-Hotels mit Doppelzimmer bzw. Campingstellplätzen mit Wasser- und Stromversorgung. Die Werte sind als Durchschnittswerte zu verstehen, da die Kosten beispielsweise durch die Wahl einer anderen Unterkunft bzw. eines anderen Stellplatzes, durch Frühbucherrabatte, Maut- oder Verpflegungskosten sehr individuell ausfallen.

Die Analyse wurde auf der Webseite von CamperDays veröffentlicht und kann außerdem über presse@camperdays.de angefordert werden.
(PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/h57n11

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/urlaub-wohnmobil-oder-mietwagen-hotel-camperdays-ermittelt-preisdifferenzen-73406

CamperDays.de ist ein Vergleichsportal für Miet-Wohnmobile weltweit mit direkter Buchungsmöglichkeit und persönlicher Beratung. Das Portal hat sich auf günstige, tagesaktuelle Preise sowie eine transparente Vergleichbarkeit von Details spezialisiert: Versicherungen, Informationen zur Ausstattung, Mietbedingungen, sämtliche Gebühren sowie Bewertungen finden Kunden direkt in der Angebotsübersicht. Zum kostenlosen Service gehört außerdem eine ausführliche telefonische Beratung von Reiseexperten. FOCUS-MONEY kürte CamperDays im Januar 2014 zum „Besten Vergleichsportal“ für Wohnmobiltarife. Das Portal wurde im April 2013 von den Betreibern von Deutschlands marktführendem Mietwagen-Preisvergleich billiger-mietwagen.de an den Start gebracht, die Firma gehört zu 7Travel, einem Teil der ProSiebenSat.1 Media SE.

Firmenkontakt
CamperDays
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Str. 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@camperdays.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/urlaub-wohnmobil-oder-mietwagen-hotel-camperdays-ermittelt-preisdifferenzen-73406

Pressekontakt
CamperDays
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Str. 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@camperdays.de
http://www.camperdays.de

Tourismus Reisen

3×3 Tipps: So vermeiden Mietwagen-Urlauber Ärger und Abzocke

(Mynewsdesk) Köln, 27. Juni 2017

In vielen Bundesländern stehen die Sommerferien vor der Tür und der Run auf Mietwagen hat längst begonnen. Wie sich Urlauber vor den Abzock-Maschen mancher Vermieter schützen und worauf sie bei Buchung, Abholung und Rückgabe des Mietautos achten sollten, hat billiger-mietwagen.de zusammengestellt.

Bereits bei der Buchung können Mietwagen-Reisende dafür sorgen, dass vor Ort alles glatt läuft:
* Vermieter-Bewertung: Neben einem ausreichenden Versicherungsschutz (Erstattung der Selbstbeteiligung) empfehlen die Experten von billiger-mietwagen.de, auf die Bewertung der Vermieter zu achten. „Bei einer Bewertung von mindestens 4 von 5 Sternen können Urlauber in der Regel von einem seriösen Vermieter ausgehen, der ihnen keine Extra-Verträge aufzuschwatzen versucht“, erklärt Frieder Bechtel.
* Kautionshöhe: Mietwagen-Urlauber sollten rechtzeitig in den Mietbedingungen die Höhe der Kaution nachlesen und dafür sorgen, dass die Kreditkarte ausreichend gedeckt ist. „Sonst kann es passieren, dass die Vermieter den Wagen nicht an den Kunden herausgeben.“
* Zusatzfahrer: Wenn neben dem Hauptfahrer ein weiterer Fahrer den Mietwagen steuern soll, empfiehlt es sich, diesen bereits bei der Buchung anzugeben. „Kunden, die sich den Zusatzfahrer erst vor Ort eintragen lassen, müssen mit hohen Gebühren rechnen“, so Frieder Bechtel.

Wer bei der Anmietung ein paar Kleinigkeiten beachtet, schützt sich vor zusätzlichen Kosten:
* Mietbedingungen kennen: Wer die Kaution stellen kann, dem kann der Vermieter die Übergabe des Autos nicht verweigern. „Manche Vermieter versuchen, Zusatzversicherungen und Upgrades am Schalter zu verkaufen, oft mit der Aussage verbunden, dass diese für die Fahrzeugübergabe notwendig seien. Urlauber sollten deshalb gewappnet sein und dem Vermieter klarmachen, dass sie sowohl Mietbedingungen als auch den vorhandenen Versicherungsschutz kennen.“
* Auf Schäden prüfen: Alle vorhandenen Schäden am Wagen sollten schriftlich im Mietvertrag bzw. Übergabeprotokoll festgehalten werden. „Wir empfehlen unseren Kunden, die Schäden auch zu fotografieren, um im Zweifelsfall beweisen zu können, dass diese bereits vorher da waren“, rät Frieder Bechtel.
* Rückgabe klären: Wo ist die Zufahrt zur Mietwagen-Rückgabe? Gibt es eine Schlüsselbox für die Abgabe außerhalb der Öffnungszeiten? Diese beiden Fragen sollten Urlauber vor dem Start der Mietwagen-Tour klären, damit die Rückgabe reibungslos ablaufen kann.

Auch bei der Rückgabe des Mietwagens gibt es Dinge zu beachten, die weitere Kosten verhindern können:
* Tankregelung beachten: Wer die Tankregelung voll/voll gebucht hat, sollte rechtzeitig vor der Abgabe eine Tankstelle anfahren und volltanken. „Wenn der Vermieter unvorhergesehen nachtanken muss, kann er bis zu 4 Euro pro Liter Benzin berechnen“, erklärt Frieder Bechtel.
* Schadenfreiheit bestätigen lassen: Bei der Rückgabe empfiehlt es sich, eine schriftliche Bestätigung einzufordern, dass der Mietwagen ohne Schäden zurückgegeben wurde. Böse Überraschungen in Form von Nachforderungen für Schäden seitens des Vermieters können Kunden damit vermeiden.
* Belege aufbewahren: Tankrechnungen, Mietverträge und Übergabeprotokolle sollten Kunden mindestens bis 3-4 Monate nach Rückgabe aufbewahren, falls der Vermieter Ansprüche erhebt. (PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/0x9lru

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/3×3-tipps-so-vermeiden-mietwagen-urlauber-aerger-und-abzocke-27786

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 14 Jahren Branchenerfahrung und rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Freiburg sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote „sehr gut“. Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 – 2014) als „bester Mietwagenvermittler“.

Firmenkontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/3×3-tipps-so-vermeiden-mietwagen-urlauber-aerger-und-abzocke-27786

Pressekontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.billiger-mietwagen.de

Tourismus Reisen

Mietwagenpreise: Spanien verzeichnet deutliche Preissteigerungen während der Ferien

(Mynewsdesk) Köln, 24. Mai 2017

* Stärkste Preissteigerung auf dem spanischen Festland, Preise in Deutschland stabil
* Auswertung von billiger-mietwagen.de zeigt Preisänderungen bei Mietwagen an beliebten Urlaubszielen für die Pfingst- und Sommerferien 2017

Rund 1,4 Milliarden Mietwagen-Angebote hat das Vergleichsportal billiger-mietwagen.de ausgewertet und Preisänderungen für die Schulferien 2017 im Vergleich zum Vorjahr ermittelt. Den stärksten Preisanstieg verzeichnet das spanische Festland während der Pfingstferien: „Je nach Fahrzeugklasse sind hier die Preise um 60 bis 100 % gestiegen“, erklärt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de. Auf den Kanaren seien die Kosten für einen Mietwagen um ein Drittel teurer, während für Mallorca ein moderater Preisanstieg zwischen 4 und 12 % je nach Fahrzeugklasse zu verzeichnen sei. Trotz des unterschiedlichen Anstiegs seien die Preise jedoch recht ähnlich: Ein Minifahrzeug zum Beispiel kostet in Barcelona 9,32 Euro pro Miettag, auf Mallorca 7,49 Euro.

Für die Sommerferien 2017 fällt die Preissteigerung in Spanien etwas geringer aus. Auf den Kanaren sind die Preise noch stabil, während sich auf Mallorca eine Erhöhung um 10 % und auf dem Festland um 30 bis 50 % zeigt. „Trotz des Reisebooms in Spanien sind die Preise nicht explodiert“, sagt Frieder Bechtel. „Viele Autovermieter haben die Flottengrößen stark ausgebaut.“ Laut Mallorca-Zeitung seien auf den Balearen in diesem Jahr rund 100.000 Fahrzeuge verfügbar – das sind 36 % mehr als 2016.

Preisänderungen für weitere Ziele in der Übersicht:

Portugal
* Pfingstferien: + 16 – 30 %, ab 15 Euro pro Miettag
* Sommerferien: + 7 – 14 %, ab 23 Euro pro Miettag

Italien
* Pfingstferien: + 30 % auf Sardinien, + 50 % in Sizilien, ab 22 Euro pro Miettag
* Sommerferien: + 3 – 8 %, ab 29 Euro pro Miettag

USA
* Pfingst- und Sommerferien: + 2 – 8 %, ab 26 € pro Miettag

Deutschland
* Pfingst- und Sommerferien: stabile Preise, ab 20 Euro pro Miettag

So wurde verglichen:
* Fahrzeuge der beliebten Fahrzeugklassen: Mini (Fiat 500 o.ä.), Economy (Renault Clio o.ä.), Kompakt (VW Golf o.ä.) und Großraumlimousinen (Ford C-Max o.ä.)
* Angebote mit Vollkasko- und Diebstahlversicherung inkl. Erstattung der Selbstbeteiligung, Tankregelung voll/voll
* Vergleich aller Suchanfragen für die Reisezeiträume Pfingstferien 2016 (6.5. – 28.5.) und 2017 (24.5.-16.6.) sowie der Sommerferien 2016 und 2017 (jeweils 22.6. – 14.9.), insgesamt 1,4 Milliarden Mietwagen-Angebote ausgewertet
* Zeitpunkt der Analyse: 22.5.2017

(PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/6kp5ur

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/mietwagenpreise-spanien-verzeichnet-deutliche-preissteigerungen-waehrend-der-ferien-35986

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 14 Jahren Branchenerfahrung und rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Freiburg sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote „sehr gut“. Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 – 2014) als „bester Mietwagenvermittler“.

Firmenkontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/mietwagenpreise-spanien-verzeichnet-deutliche-preissteigerungen-waehrend-der-ferien-35986

Pressekontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.billiger-mietwagen.de

Tourismus Reisen

billiger-mietwagen.de ist Branchengewinner der Studie „Preis-Champions“

(Mynewsdesk) Köln, 16. Mai 2017

* Studie von ServiceValue in Kooperation mit DIE WELT bewertet 8 Vergleichsportale im Bereich Mietwagen
* 57 % der befragten Endkunden waren laut Studie von der Preisgestaltung bei billiger-mietwagen.de begeistert

In der erstmalig durchgeführten Studie „Preis-Champions“ der Analyse- und Beratungsgesellschaft ServiceValue in Kooperation mit der Tageszeitung DIE WELT hat billiger-mietwagen.de den Branchensieg errungen. Im Bereich Mietwagen-Vergleichsportale wurden 8 Onlineportale bewertet, an der Gesamtstudie haben laut ServiceValue rund 600.000 Endkunden teilgenommen.

„Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, sagt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de. „Besonders schön finden wir, dass die Kunden neben unserem herausragenden Kundenservice und der transparenten Benutzerführung auch die Preisgestaltung am besten bewerten.“ Rund 57 % der Befragten gaben an, von der Gestaltung der Preise begeistert zu sein. Damit rangiert billiger-mietwagen.de als Branchensieger auf Platz 1, vor Mitbewerbern wie mietwagen-check, Mietwagen24, Mietwagenmarkt und HappyCar.

Ins Gesamtranking bezog ServiceValue 1.425 Unternehmen ein. billiger-mietwagen.de liegt hierbei mit Platz 208 im obersten Fünftel aller bewerteten Unternehmen. (PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/pe5e25

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/billiger-mietwagen-de-ist-branchengewinner-der-studie-preis-champions-32376

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 14 Jahren Branchenerfahrung und rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Freiburg sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote „sehr gut“. Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 – 2014) als „bester Mietwagenvermittler“.

Firmenkontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/billiger-mietwagen-de-ist-branchengewinner-der-studie-preis-champions-32376

Pressekontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.billiger-mietwagen.de

Auto Verkehr Logistik

Europcar: Fahrvergnügen auf Sylt

Europcar und Mercedes-Benz setzen erneut auf die erfolgreiche „Strandflotte“

Europcar: Fahrvergnügen auf Sylt

Europcar und Mercedes-Benz präsentieren sich auf Sylt mit der Strandflotte (Bildquelle: Copyright: Europcar (Fotograf: Christian Wyrwa))

Lange Sandstrände mit Strandkörben, einzigartige Dünen und Klippen, wunderschöne Reetdachhäuser und Leuchttürme – die Insel Sylt vermittelt das pure Sommergefühl und Europcar hilft dabei. Um Sylt, Westerland und Co stilecht zu erleben und das traumhafte Bild von Deutschlands nördlichster Ferieninsel abzurunden, präsentieren sich Europcar und Mercedes-Benz von Mai bis Oktober gemeinsam mit der „Strandflotte“.

Für Entdeckungstouren zwischen Hörnum, Morsumer Kliff und List stehen Europcar Kunden 2017 im Rahmen der „Strandflotte“ rund 200 weiße Mercedes-Benz und smart Fahrzeuge zur Verfügung. Egal ob ein Roadtrip über die ganze Insel, ein bisschen cruisen entlang der Dünen oder eine Stadterkundung, die „Strandflotte“ bietet für jeden Wunsch das passende Fahrzeug. Sie umfasst den smart fortwo und smart forfour sowie die Mercedes-Benz Modelle A-Klasse, B-Klasse, CLA, CLA Shooting Brake, C-Klasse T-Modell, E-Klasse Limousine, E-Klasse T-Modell, C-Klasse Cabriolet, SLC und GLA, die alle mit der AMG Line ausgestattet sind.

Europcar Kunden können die Fahrzeuge der „Strandflotte“ unter www.europcar.de, telefonisch unter der Rufnummer 040 – 520 18 8000 oder bundesweit in jeder Europcar Station reservieren. Die Anmietung ist ab sofort und noch bis Ende Oktober an den beiden Europcar Stationen in Westerland und am Flughafen Sylt möglich.

Europcar Deutschland feiert 2017 das 90-jährige Firmenjubiläum. Spannende Informationen zur Geschichte des Unternehmens und der Autovermietung in Deutschland sowie den Jubiläumsfilm finden Sie unter www.90jahrezukunft.de

BU Motivbilder: Europcar und Mercedes-Benz präsentieren sich auf Sylt mit der Strandflotte
Copyright: Europcar (Fotograf: Christian Wyrwa)

Die Europcar Gruppe ist an der Börse Euronext in Paris gelistet. Europcar ist die führende Autovermietung in Europa und einer der größten Anbieter auf dem Mobilitätsmarkt. Das Unternehmen ist in über 130 Ländern und Regionen vertreten, inklusive der acht Tochtergesellschaften in Europa und der zwei in Australien sowie Neuseeland, und stellt den Kunden mit eigenen Stationen sowie Standorten, die von Franchisenehmern und Partnern geführt werden, ein umfassendes Netzwerk von Mietwagenstationen bereit.
Die Europcar Gruppe agiert hauptsächlich unter den Marken Europcar®, InterRent® und Ubeeqo®. Im Zentrum der Gruppe steht der Kunde, für dessen Zufriedenheit sich alle Mitarbeiter des Unternehmens engagieren und der Impulse für die kontinuierliche Entwicklung neuer Services gibt.
Um die Mobilitätsbedürfnisse von morgen durch Innovationen und strategische Investments, wie Ubeeqo, E-Car Club und Brunel, zu bedienen, wurde das Europcar Lab, mit Sitz in Paris, ins Leben gerufen.

Firmenkontakt
Europcar Autovermietung
Stefanie Gerhardt
Tangstedter Landstraße 81
22415 Hamburg
(040) 52018-2513
(040) 52018-11-2513
stefanie.gerhardt@europcar.com
http://www.europcar.de

Pressekontakt
Europcar Autovermietung
Julia Petz
Tangstedter Landstraße 81
22415 Hamburg
(040) 52018-2327
(040) 52018-11-2327
julia.petz@europcar.com
http://www.europcar.de

Tourismus Reisen

Trends für Mietwagen in Deutschland: Starker Buchungszuwachs bei großen Fahrzeugklassen

(Mynewsdesk) Köln, 03. Mai 2017

* PKW pro Haushalt nehmen vor allem in deutschen Großstädten ab.
* Nachfrage nach Kombi- und Van-Fahrzeugklassen bei deutschen Autovermietungen ist laut Analyse von billiger-mietwagen.de stark gestiegen.

In deutschen Ballungszentren wie Berlin, Hamburg, München oder Köln nimmt die Anzahl der Autos pro Haushalt immer weiter ab. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach Leihfahrzeugen bei Autovermietungen und Carsharing-Anbietern. „Aktuell haben wir in Deutschland ein starkes Buchungswachstum bei den größeren Fahrzeugklassen“, erklärt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de. So seien die Buchungszahlen im 1. Quartal 2017 um ca. 25% in der Kompakt-Kombi-Klasse (z.B. Ford Focus Kombi) im Vergleich zu 2016 gestiegen, bei Mittelklasse-Kombis (z.B. Ford Mondeo Kombi) sogar um 40%.

Noch deutlicher zeigt sich der Trend bei den Vans: In der kleineren Van-Fahrzeugklasse (z.B. VW Touran o.ä.) stiegen die Buchungen um 60%, bei 9-Sitzer-Vans um ganze 130%. Im Vergleich der Sommermonate 2015 und 2016 zeigte sich bereits ein ähnliches Bild. „Wir erwarten für den Sommer 2017 ein weiteres Wachstum der Buchungen bei weitgehend stabilen Preisen. Bei den Kombi-Fahrzeugklassen haben wir im Vorjahr sogar einen Preisrückgang um 10% festgestellt, und das trotz steigender Nachfrage. Grund hierfür ist der starke Wettbewerb“, so Frieder Bechtel. Bei den Vans hingegen gab es einen leichten Anstieg der Preise um 2,5%. Empfehlenswert sei besonders bei den 7- und 9-Sitzer-Vans eine frühzeitige Buchung, da diese Fahrzeugklasse laut Experten am schnellsten ausgebucht sei.

Aktuelle Preisbeispiele für häufig gebuchte Fahrzeugklassen mit umfassender Versicherungsleistung, freien Kilometern und vorteilhafter Tankregelung (voll/voll) für die Hauptsaison 2017:

Mietwagen ab Hamburg, Preise für 3 Wochen im Reisezeitraum vom 05.-26.08.17:
* Ford Focus Kombi o.ä. ab 562,99 Euro
* Ford C-Max Van o.ä. ab 590 Euro

Mietwagen ab München, Preise für 10 Tage im Reisezeitraum vom 05.-15.08.17:
* Ford Focus Kombi o.ä. ab 318,78 Euro
* Ford C-Max Van o.ä. ab 321 Euro

Laut Reiseanalyse der Zeitschrift fvw nutzen 47% der Bundesbürger am liebsten das Auto für die Anreise in den Urlaub, vor dem Flugzeug mit 39%. „Wir stellen auch bei uns fest, dass Mietwagen-Urlaube mit Anreise ab Deutschland immer beliebter werden“, bestätigt Frieder Bechtel den Trend. Das betreffe vor allem die nahegelegenen Urlaubsziele wie Italien, Frankreich oder Skandinavien. Beispiele für beliebte Rundreisen nach Italien bzw. Skandinavien finden Interessierte in der Reisewelt von billiger-mietwagen.de unter
https://www.billiger-mietwagen.de/reisewelt/italien/reiserouten-it/italien-rundreise.html sowie
https://www.billiger-mietwagen.de/reisewelt/roadtrips/rundreisen/skandinavien.html
(PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/sinjrj

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/trends-fuer-mietwagen-in-deutschland-starker-buchungszuwachs-bei-grossen-fahrzeugklassen-23576

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 14 Jahren Branchenerfahrung und rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Freiburg sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote „sehr gut“. Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 – 2014) als „bester Mietwagenvermittler“.

Firmenkontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/trends-fuer-mietwagen-in-deutschland-starker-buchungszuwachs-bei-grossen-fahrzeugklassen-23576

Pressekontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.billiger-mietwagen.de

Tourismus Reisen

Flexibel am Urlaubsort: Wie Pauschalurlauber im Hotel bequem an ihren Mietwagen kommen

(Mynewsdesk) Köln, 19. April 2017

Wer eine Pauschalreise inklusive Hoteltransfer bucht und gleichzeitig vor Ort flexibel sein möchte, hat mehrere Möglichkeiten, sich einen Mietwagen zu sichern. Ob Hotelzustellung, Mietwagen direkt ab Flughafen oder Shuttle-Bus zum nächsten Autovermieter – es gibt hier nicht die eine optimale Lösung für alle Bedürfnisse. Das Vergleichsportal billiger-mietwagen.de hat deshalb zusammengestellt, welche Vorteile die einzelnen Optionen bieten und was Urlauber dabei beachten sollten.

An Pauschalreisen schätzen Urlauber vor allem eins: sich um möglichst wenig selbst kümmern zu müssen. Gleichzeitig möchten viele vor Ort flexibel sein und die Urlaubsregion individuell mit dem Mietwagen erkunden. Am bequemsten ist hier die Hotelzustellung, bei der Urlauber den Mietwagen direkt am Hotel übernehmen können. Ähnlich komfortabel ist die Hotelabholung, bei der die Kunden mit einem Shuttle-Service vom Hotel zur nächstgelegenen Anmietstation gebracht werden. Beide Optionen sind jedoch nur bei bestimmten Veranstaltern bzw. örtlichen Vermietern verfügbar. Je nach Region und Reiseland können die Kosten hierfür ganz unterschiedlich ausfallen. „Wir raten unseren Kunden, die Preise für die Hotelzustellung bzw. -abholung vorab anzufragen. Außerdem empfehlen wir aufgrund der Bearbeitungszeit, mindestens fünf Werktage vorher zu buchen“, sagt Frieder Bechtel von billiger-mietwagen.de.

Wegen der ggf. anfallenden Zusatzkosten für die genannten Optionen ist eine Anmietung ab und bis Flughafen oft die bessere Wahl. „Hier gibt es wesentlich mehr Angebote, die im besten Fall auch noch günstiger sind“, so Frieder Bechtel. Günstigere Preise seien auch dann wahrscheinlich, wenn der Mietwagen über die gesamte Reisedauer gebucht wird. Ein weiterer Vorteil der Anmietung ab Flughafen ist die größere Flexibilität bei der An- und Abreise. So müssen Urlauber nicht auf den Bustransfer warten und möglicherweise sämtliche Hotels von Mitreisenden abklappern.

Auf dem griechischen Festland sind Hotelzustellungen hauptsächlich in der Region um Thessaloniki sowie einigen wenigen touristischen Ballungszentren bzw. Inseln verfügbar. In Spanien ist die Hotelzustellung nur auf den Balearen und den Kanaren gut möglich. Auf dem spanischen Festland sowie in Italien, Portugal und Kroatien hingegen gestalten sich Hotelzustellungen grundsätzlich schwierig und werden teilweise nur zu sehr teuren Konditionen ab 50 Euro pro Strecke angeboten. Bestätigt werden Hotelzustellungen hier in der Regel dann, wenn die Anmietstation maximal 20 km vom Hotel entfernt liegt.

Wie die Preisunterschiede zwischen einem Mietwagen mit Hotelzustellung und einem Mietwagen ab / bis Flughafen an beliebten Urlaubsorten aussehen, zeigt die nachfolgende Übersicht.

Griechenland

Flughafen: Thessaloniki (Festland)
Urlaubsort: Chalkidiki
Mietwagen inkl. Zustellkosten (5 Miettage): 275 EUR
Mietwagen ab/bis Flughafen (7 Miettage): 271 EUR

Flughafen: Heraklion (Kreta)
Urlaubsort: Chersonissos
Mietwagen inkl. Zustellkosten (5 Miettage): 333 EUR
Mietwagen ab/bis Flughafen (7 Miettage): 262 EUR

Flughafen: Rhodos
Urlaubsort: Faliraki
Mietwagen inkl. Zustellkosten (5 Miettage): 260 EUR
Mietwagen ab/bis Flughafen (7 Miettage): 271 EUR

Flughafen: Rhodos
Urlaubsort: Lindos
Mietwagen inkl. Zustellkosten (5 Miettage): 308 EUR
Mietwagen ab/bis Flughafen (7 Miettage): 271 EUR

Balearen (Spanien)

Flughafen: Palma de Mallorca
Urlaubsort: Alcudia
Mietwagen inkl. Zustellkosten (5 Miettage): 285 EUR
Mietwagen ab/bis Flughafen (7 Miettage): 278 EUR

Flughafen: Palma de Mallorca
Urlaubsort: Cala Millor
Mietwagen inkl. Zustellkosten (5 Miettage): 285 EUR
Mietwagen ab/bis Flughafen (7 Miettage): 278 EUR

Flughafen: Ibiza
Urlaubsort: Santa Eularia
Mietwagen inkl. Zustellkosten (5 Miettage): 510 EUR
Mietwagen ab/bis Flughafen (7 Miettage): 324 EUR

Kanaren (Spanien)

Flughafen: Fuerteventura
Urlaubsort: Costa Calma
Mietwagen inkl. Zustellkosten (5 Miettage): 218 EUR
Mietwagen ab/bis Flughafen (7 Miettage): 129 EUR

Flughafen: Gran Canaria
Urlaubsort: Maspalomas
Mietwagen inkl. Zustellkosten (5 Miettage): 172 EUR
Mietwagen ab/bis Flughafen (7 Miettage): 171 EUR

Flughafen: Teneriffa
Urlaubsort: Playa las Americas
Mietwagen inkl. Zustellkosten (5 Miettage): 172 EUR
Mietwagen ab/bis Flughafen (7 Miettage): 163 EUR

Die Mietwagenpreise für den Reisezeitraum 05. bis 12. August 2017 (ab/bis Flughafen direkt am Terminal) und 07. bis 12. August 2017 (inkl. Hotelzustellung bzw. Hotelabholung) beziehen sich auf die kleinste Mietwagen-Kategorie mit umfassender Versicherungsleistung und vorteilhafter Tankregelung (voll/voll). Es handelt sich jeweils um tagesaktuelle Preise, die sich dementsprechend jederzeit ändern können. (PM-ID: 200)

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ug6whl

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/reise-europa/flexibel-am-urlaubsort-wie-pauschalurlauber-im-hotel-bequem-an-ihren-mietwagen-kommen-43930

www.billiger-mietwagen.de ist Deutschlands größter Produkt- und Preisvergleich für Mietwagen weltweit. Mit inzwischen 14 Jahren Branchenerfahrung und rund 200 Mitarbeitern an den Standorten Köln und Freiburg sorgt das Internetportal für eine transparente und kundenfreundliche Darstellung der Angebote und bietet einen kostenlosen Kundenservice per Telefon. Kürzlich wurde billiger-mietwagen.de Testsieger bei der Stiftung Warentest (Heft 5/2016) mit der Gesamtnote „sehr gut“. Bereits in den vergangenen Jahren erhielt das Vergleichsportal verschiedene Auszeichnungen, unter anderem von FOCUS-MONEY mit fünf aufeinanderfolgenden Testsiegen (2010 – 2014) als „bester Mietwagenvermittler“.

Firmenkontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.themenportal.de/reise-europa/flexibel-am-urlaubsort-wie-pauschalurlauber-im-hotel-bequem-an-ihren-mietwagen-kommen-43930

Pressekontakt
billiger-mietwagen.de
Frieder Bechtel
Dompropst-Ketzer-Straße 1-9
50667 Köln
0221/16790-008
presse@billiger-mietwagen.de
http://www.billiger-mietwagen.de