Tag Archives: Microsoft

Computer IT Software

Schnelles OS Deployment für Windows 10 mit OPTIMAL OSDeploy 5 Imaging

Die bewährte Lösung zur Verteilung von Windows Betriebssystemen liegt nun in Version 5 vor. Unterstützt wird die Verteilung aller Windows Betriebssysteme optional auch als Image.

Schnelles OS Deployment für Windows 10 mit OPTIMAL OSDeploy 5 Imaging

Die Rechner können dabei wahlweise über einen USB-Stick oder direkt aus dem Netzwerk per PXE gebootet werden. Der Boot des WindowsPE Images aus dem Netzwerk dauert nur ca. 30 Sekunden.

Weitere Highlits:
– Unterstützung von UEFI und BIOS Rechnern
– Image Support
– Eigene Boot-Kommandos
– Booten eines Dateimanagers aus dem Netzwerk
– Verbinden mit dem Windows PE während der Installation über VNC
– Importieren von Modellen
– Exportieren von Modellen

Fordern Sie noch heute Ihren Download an:

Produktdownload: Download

Weiterführende Links:

Produktvideo: Video

Webseite der OPTIMAL: optimal.de

OPTIMAL System-Beratung ist ein IT-Systemhaus mit den Schwerpunkten Sicherheit und Client Management. OPTIMAL findet einfache Lösungen für komplizierte Anforderungen in IT-Management und Systemadministration, dabei entwickelt das Systemhaus eigene Produkte oder erweitert und verbessert vorhandene Lösungen. www.optimal.de

In Deutschland und Österreich sowie den deutschsprachigen Bereichen der Schweiz und Italiens beliefert OPTIMAL System-Beratung die Anwender entweder direkt oder mit Hilfe seiner vielen Partner. Als Teil eines weltweiten Distributionsnetzes ist OPTIMAL ständig auf der Suche nach innovativen Produkten. Die Aachener Systemberatung ist Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Computer IT Software

Schnelles OS Deployment für Windows 10 mit OPTIMAL OSDeploy 4 Imaging

Die bewährte Lösung zur Verteilung von Windows Betriebssystemen liegt nun in Version 4 vor. Unterstützt wird die Verteilung aller Windows Betriebssysteme optional auch als Image.

Schnelles OS Deployment für Windows 10 mit OPTIMAL OSDeploy 4 Imaging

Die Rechner können dabei wahlweise über einen USB-Stick oder direkt aus dem Netzwerk per PXE gebootet werden. Der Boot des WindowsPE Images aus dem Netzwerk dauert nur ca. 30 Sekunden.

Weitere Highlits:
– Unterstützung von UEFI und BIOS Rechnern
– Image Support
– Eigene Boot-Kommandos
– Booten eines Dateimanagers aus dem Netzwerk
– Verbinden mit dem Windows PE während der Installation über VNC
– Importieren von Modellen
– Exportieren von Modellen

Fordern Sie noch heute Ihren Download an:

http://www.optimal.de/produkte/os-deploy/download.html

Weiterführende Links:

Webseite der OPTIMAL: http://www.optimal.de

ONLINE-Shop: https://shop.optimal.de/

Weitere Pressemitteilungen der OPTIMAL:

Zu sicheren USB-Sticks: Sichere Stick’s (auch BSI)

Zu normalen USB-Stick’s: Normale Stick’s

Zur patentierten Softwareverteilung: Softwareverteilung

OPTIMAL System-Beratung ist ein IT-Systemhaus mit den Schwerpunkten Sicherheit und Client Management. OPTIMAL findet einfache Lösungen für komplizierte Anforderungen in IT-Management und Systemadministration, dabei entwickelt das Systemhaus eigene Produkte oder erweitert und verbessert vorhandene Lösungen. www.optimal.de

In Deutschland und Österreich sowie den deutschsprachigen Bereichen der Schweiz und Italiens beliefert OPTIMAL System-Beratung die Anwender entweder direkt oder mit Hilfe seiner vielen Partner. Als Teil eines weltweiten Distributionsnetzes ist OPTIMAL ständig auf der Suche nach innovativen Produkten. Die Aachener Systemberatung ist Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Computer IT Software

Windows 10 schneller installieren mit OSDeploy 4 Imaging

Die Lösung zur Verteilung von Windows Betriebssystemen liegt nun in Version 4 vor. Unterstützt wird die Verteilung aller Windows Betriebssysteme von Windows Vista bis Windows 10 und Windows Server 2008 bis Windows Server 2016, auch mit Imaging.

Windows 10 schneller installieren mit OSDeploy 4 Imaging

Die Rechner können dabei wahlweise über einen USB-Stick oder direkt aus dem Netzwerk per PXE gebootet werden. Der Boot des WindowsPE Images aus dem Netzwerk dauert nur ca. 30 Sekunden.

Weitere Highlits:
– Unterstützung von UEFI und BIOS Rechnern
– Image Support
– Eigene Boot-Kommandos
– Booten eines Dateimanagers aus dem Netzwerk
– Verbinden mit dem Windows PE während der Installation über VNC
– Importieren von Modellen
– Exportieren von Modellen

Fordern Sie noch heute Ihren Download an:

http://www.optimal.de/produkte/os-deploy/download.html

Weiterführende Links:

Webseite der OPTIMAL: http://www.optimal.de

ONLINE-Shop: https://shop.optimal.de/

Weitere Pressemitteilungen der OPTIMAL:

Zu sicheren USB-Sticks: Sichere Stick’s (auch BSI)

Zu normalen USB-Stick’s: Normale Stick’s

Zur patentierten Softwareverteilung: Softwareverteilung

OPTIMAL System-Beratung ist ein IT-Systemhaus mit den Schwerpunkten Sicherheit und Client Management. OPTIMAL findet einfache Lösungen für komplizierte Anforderungen in IT-Management und Systemadministration, dabei entwickelt das Systemhaus eigene Produkte oder erweitert und verbessert vorhandene Lösungen. www.optimal.de

In Deutschland und Österreich sowie den deutschsprachigen Bereichen der Schweiz und Italiens beliefert OPTIMAL System-Beratung die Anwender entweder direkt oder mit Hilfe seiner vielen Partner. Als Teil eines weltweiten Distributionsnetzes ist OPTIMAL ständig auf der Suche nach innovativen Produkten. Die Aachener Systemberatung ist Mitglied im Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW).

Kontakt
OPTIMAL System-Beratung GmbH & Co KG
Bert Rheinbach
Dennewartstrasse 27
52068 Aachen
+49 241 531088 250
info@optimal.de
http://www.optimal.de

Computer IT Software

Trend zum Homeoffice erfordert auch neue Tools

Net at Work empfiehlt, die veränderten Arbeits- und Kommunikationsformen im modernen Workplace mit innovativer Infrastruktur, Social Intranets und Change-Management zu unterstützen.

Trend zum Homeoffice erfordert auch neue Tools

Net at Work sieht sich durch Bitkom-Studie bestätigt: Unternehmen bauen immer stärker auf Homeoffice

Paderborn, 28. Januar 2019 – Net at Work GmbH, einer der wichtigsten Systemintegratoren für Microsoft Office 365 in Deutschland, begrüßt den Trend zu mehr Homeoffice-Angeboten und empfiehlt, den geänderten Anforderungen auch mit neuen Werkzeugen im digitalen Workplace Rechnung zu tragen.

Immer mehr arbeiten ganz oder teilweise im Homeoffice

Laut einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom unter mehr als 800 Geschäftsführern und Personalverantwortlichen von Unternehmen, geben vier von zehn Arbeitgebern (39 Prozent) ihren Mitarbeitern die Freiheit, auch abseits der klassischen Büroräume zu arbeiten. Demnach setzt sich ortsunabhängiges Arbeiten in immer mehr Unternehmen durch. 2016 erlaubte knapp jedes dritte Unternehmen (30 Prozent) Homeoffice, 2014 erst jedes fünfte (20 Prozent).

Den Erwartungen zufolge wird sich dieser Trend zu mehr Homeoffice fortsetzen. 46 Prozent der Unternehmen gehen davon aus, dass der Anteil ihrer Mitarbeiter, die im Homeoffice arbeiten, in den kommenden fünf Jahren steigen wird. 50 Prozent erwarten einen konstant bleibenden Anteil. „Digitale Technologien ermöglichen es, unabhängig von Zeit und Ort zu arbeiten. Homeoffice wird für immer mehr Beschäftigte zum Alltag. Die flexible Heimarbeit erfordert klare Regeln. Auf Seiten der Unternehmen setzt es Vertrauen voraus, auf Seiten der Mitarbeiter Selbstorganisation und Selbstdisziplin“, sagt Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder in einer aktuellen Pressemitteilung.

Einführung mit neuen Werkzeugen begleiten

„Entscheidend für den Erfolg im Homeoffice ist zudem die richtige technische Ausgestaltung, die Sicherheit und Komfort miteinander verbindet. Ohne moderne, digitale Workplace-Infrastruktur, die unterschiedliche Dienste wie Telefonie, Video-Meetings und Online-Collaboration intuitiv zusammenführt, drohen Frustration und Produktivitätsverluste“, ergänzt Uwe Ulbrich, Geschäftsführer bei Net at Work. „Beispielsweise ist es doch ein Anachronismus, wenn Mitarbeiter ihre Telefondurchwahl umständlich am Gerät vor Ort umleiten müssen, wenn sie im Homeoffice arbeiten wollen.“ Eingebunden in eine moderne Arbeitsplatzinfrastruktur ist der Mitarbeiter beispielsweise mit Skype for Business immer unter der gleichen Durchwahl erreichbar – egal, ob er im Büro, im Homeoffice oder unterwegs über das Internet angebunden ist.

Der Trend zum Homeoffice geht Hand in Hand mit dem Trend zu moderneren Tools. Die Nutzer erwarten an ihrem Arbeitsplatz die Tools, die sie auch im privaten Umfeld gewohnt sind. Da Arbeit immer mehr in Projekten strukturiert wird, sollten diese auch mit verbesserten Ablage- und Kollaborationswerkzeugen unterstützt werden. Für alle Unternehmen, die Office 365 nutzen, ist Microsoft Teams hier erste Wahl, weil hier alle Office-Dienste und effiziente Chat-basierte Kommunikation in einem Tool zusammengeführt werden. Generell gilt, dass moderne Cloud-Plattformen wie Microsoft Office 365 sichere, skalierbare Lösungen zur Umsetzung von Homeoffice und mobilen Arbeiten anbieten – auch jenseits aufwendiger proprietärer VPN-Verbindungen.

Social Intranets und Change-Management sprechen auch weiche Erfolgsfaktoren an

Mitarbeiter im Homeoffice können sehr gut über Social Intranets eingebunden werden, da diese auch viele weiche Aspekte der Zusammenarbeit und Kommunikation abbilden. Mit ihrer hierarchieübergreifenden, formlosen Kommunikation unterstützen sie zudem den notwendigen Wandel in der Unternehmenskultur zur agileren und abteilungsübergreifenden Zusammenarbeit. Aufgrund sehr guter Erfahrungen in vielen Modern-Workplace-Projekten empfehlen die Experten von Net at Work die Begleitung der technischen Einführung mit Change-Management-Methoden, um die Nutzer früh einzubinden und ihre Akzeptanz zu sichern.

Weitere Informationen über Homeoffice auf Basis des Arbeitsplatzes der Zukunft: https://www.netatwork.de/arbeitsplatz-der-zukunft/

Mehr bewährte Ansätze im Change-Management für mehr Benutzerakzeptanz:
https://www.netatwork.de/change-management-user-adoption/

Net at Work unterstützt als IT-Unternehmen seine Kunden mit Lösungen und Werkzeugen für die digitale Kommunikation und Zusammenarbeit. Über die technische Konzeption und Umsetzung von Lösungen hinaus sorgt das Unternehmen mit praxiserprobtem Change-Management dafür, dass das Potential neuer Technologien zur Verbesserung der Zusammenarbeit auch tatsächlich ausgeschöpft wird. Net at Work schafft Akzeptanz bei den Nutzern und sorgt für bessere und lebendige Kommunikation, mehr und effiziente Zusammenarbeit sowie letztlich für stärkere Agilität und Dynamik im Unternehmen.
Net at Work ist als führender Microsoft-Partner mit fünf Gold-Kompetenzen erste Wahl, wenn es um die Gestaltung des Arbeitsplatzes der Zukunft auf Basis von Microsoft-Technologien wie Office 365, SharePoint, Exchange, Skype for Business, Teams sowie Microsoft Azure als cloudbasierte Entwicklungsplattform geht. Dabei bietet das Unternehmen die ganze Bandbreite an Unterstützung: von punktueller Beratung über Gesamtverantwortung im Projekt bis hin zum Managed Service für die Kollaborationsinfrastruktur. Rund um die Uhr, auf der ganzen Welt.
Der Geschäftsbereich Softwarehaus entwickelt und vermarktet mit NoSpamProxy ein innovatives Secure E-Mail-Gateway mit erstklassigen Funktionen für Anti-Spam, Anti-Malware und Verschlüsselung. Die mehrfach ausgezeichnete Lösung – unter anderem Testsieger im unabhängigen techConsult Professional User Ranking – wird als Softwareprodukt und Cloud-Service angeboten.
Die Kunden von Net at Work finden sich deutschlandweit im gehobenen Mittelstand wie beispielsweise Diebold-Nixdorf, CLAAS, Miele, Lekkerland, SwissLife, Uni Rostock, Würzburger Versorgungs- und Verkehrsbetriebe und Westfalen Weser Energie.
Net at Work wurde 1995 gegründet und beschäftigt derzeit 85 Mitarbeiter in Paderborn und Berlin. Gründer und Gesellschafter des inhabergeführten Unternehmens sind Uwe Ulbrich als Geschäftsführer und Frank Carius, der mit www.msxfaq.de eine der renommiertesten Websites zu den Themen Office 365, Exchange und Skype for Business betreibt. www.netatwork.de

Firmenkontakt
Net at Work GmbH
Aysel Nixdorf
Am Hoppenhof 32 a
33104 Paderborn
+49 5251 304627
aysel.nixdorf@netatwork.de
http://www.netatwork.de

Pressekontakt
bloodsugarmagic GmbH & Co. KG
Team Net at Work
Gerberstr. 63
78050 Villingen-Schwenningen
0049 7721 9461 220
netatwork@bloodsugarmagic.com
http://www.bloodsugarmagic.com

Computer IT Software

Erfolgreicher Außendienst bietet nicht nur optimalen Service – er fordert ihn auch!

Erfolgreicher Außendienst bietet nicht nur optimalen Service - er fordert ihn auch!

Business Lösungen für Field Service (Bildquelle: (c) panthermedia.net/Olivier26)

Techniker im Außendienst stellen hohe Anforderungen an eine Business Software, denn sie wollen mit den für sie relevanten Informationen gut versorgt sein: Was ist zu tun, wo muss ich hin, welche Maschine ist beim Kunden vor Ort im Einsatz? Software für Field Service ist geführte Kommunikation zwischen Außendienst und Disponenten für raschen und kompetenten Kundenservice.

Mit dem UniPRO/Serviceschein bietet der Freilassinger Softwarehersteller Unidienst eine eigene Lösung für den Außendienst auf Basis von Dynamics 365 an. Nicht in Konkurrenz zur Microsoft Dynamics 365 Lösung für Field Service, sondern als Alternative. Unidienst will den Kunden das System implementieren, das am besten den Anforderungen und Geschäftsprozessen des Unternehmens entspricht und die Serviceprozesse vollständig abbildet.

Die Entscheidung für den UniPRO/Serviceschein oder Microsoft Dynamics 365 for Field Service begründet sich weitgehend auf den notwendigen Funktionen, der technischen Infrastruktur und dem günstigsten Lizenzmodell. Allein die Option einer OnPremise oder Cloud Lösung, die Umsetzung der User-Struktur entsprechend des Unternehmensorganigramms oder der Einsatz eigener oder externer Techniker selektieren Kriterien zur Auswahl vor.

Mobilität ist groß geschrieben: Dass die Software mit Notebooks, Tablets und Mobiltelefonen bedient wird, im Online- oder Offline-Modus, ist mittlerweile Standard. Unterschiede gibt es dabei, ob die Techniker innerhalb von Dynamics 365 arbeiten, mit einem Excel-Dokument oder einer App. Die Interaktion zwischen den Disponenten und den Technikern ist ein automatisierter Prozess, die Software strafft und strukturiert konfliktfrei die Abläufe: Die Disposition der Techniker und Ressourcen (Materialien, Ersatzteile, Geräte), Einkauf (Bestellprozess und Lager), Kundeninventar und Dokumentation. Unabhängig davon, ob es sich beim Einsatz um eine Installation, Reparatur oder (vorsorgliche) Wartung handelt, die Techniker erhalten von den Disponenten die notwendigen Informationen, um ihre Aufgabe gut zu erledigen. Die technischen Details und Anweisungen gibt es über den Arbeitsauftrag bzw. Serviceschein, bei besonders kniffligen Fällen ist die integrierte Knowledge Base der richtige Ort für Recherche.

Wichtig ist, dass ein Servicefall nach Abschluss auch wirklich erledigt ist: Dokumentation, Weitergabe fakturierbarer Leistungen und Materialien zur Rechnungslegung, Aktualisierung des Kundeninventars und zufriedene Kunden. Nacharbeiten vor allem für Dokumentation und Inventar wird es mit korrekter Verwendung beider Systeme – UniPRO/Serviceschein oder Microsoft Dynamics 365 for Field Service – nicht mehr geben: Nach der Serviceanfrage ist vor dem Servicefall.

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer-Zettl
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

BEOS AG holt den ATVISIO Award 2018

Microsoft SQL Server und Microsoft Power BI zeigen ihre Schlagkraft bei der Neuausrichtung von Analysen und Reporting

BEOS AG holt den ATVISIO Award 2018

Das Symbol exzellenter Business Intelligence-Projekte – Der ATVISIO Award 2018 für die BEOS AG

(PM) Wiesbaden, 05.12.2018 – BEOS, Spezialist für Unternehmensimmobilien, ist mit dem ATVISIO Award 2018 ausgezeichnet worden. Seit 2013 kürt der Business Intelligence-Spezialist ATVISIO mit dem Award jedes Jahr eines von mehr als einhundert Projekten seiner Kunden, dass sich in den Bewertungskriterien inhaltliches Konzept, Nachhaltigkeit der Lösung, Kosten-Nutzen-Relation, eingesetzte Technik und Innovationskraft am meisten ausgezeichnet hat.

Ziel des Projektes der BEOS AG war und ist es, dem Management professionelle und aktuelle Berichte automatisiert zur Verfügung zu stellen. Bei dieser Neuausrichtung von Analysen und Reporting hat BEOS mit Hilfe innovativer, wegweisender Strategien exzellente Ergebnisse erzielt – für ATVISIO ein maßgebliches Kriterium, den Preis für das beste Projekt des Jahres an das bundesweit tätige Unternehmen mit Stammsitz in Berlin zu vergeben.

Überzeugt hat die ATVISIO-Juroren, wie konsequent die BEOS AG an das Projekt herangegangen ist: Das Unternehmen verfolgt eine klare Strategie – von der Erstellung der strategischen Roadmap, über die Auswahl der Softwarewerkzeuge bis zur agilen Projektumsetzung anhand definierter Meilensteine.

Best-of-Breed-Philosophie als Basis für den Projekterfolg

Die BEOS AG hat sich auf die Entwicklung und die Verwaltung von Gewerbeimmobilien spezialisiert. Das Geschäftsmodell erfordert eine stark prozessorientierte Arbeitsweise. Einer Best-of-Breed-Philosophie folgend, werden hierzu gezielt die für jeden Bereich am besten passenden IT-Werkzeuge eingesetzt. Gleichzeitig ist es für BEOS wichtig, jederzeit die volle Kontrolle über die in den unterschiedlichen Prozessen und IT-Werkzeugen vorhandenen Daten sicherzustellen. „Die an vielen Stellen im Unternehmen anfallenden Informationen zu einheitlichen, aussagekräftigen Berichten zu bündeln, war das oberste Ziel unseres Projektes mit ATVISIO“, sagt Daniel Seifert-Ziehe, Leiter Digitale Transformation bei BEOS.

Nach einer systematischen Ermittlung der unternehmensindividuellen Anforderungen und Ziele wurde der Microsoft-SQL-Server als Basis für die Datenpflege sowie als Analysedatenbank ausgewählt. In Verbindung mit Microsoft Power BI ist BEOS nun in der Lage, die unterschiedlichen Datenquellen zusammenzuführen und transparente, einheitliche Berichte zu erstellen.

Durch die neuen Möglichkeiten hat das Unternehmen die enorme und weiter wachsende Menge an Daten zu Mietern, Projekten, Investoren und nicht zuletzt Buchhaltungszahlen optimal im Griff. „BEOS hat den Grundstein für die Bewältigung zukünftiger Herausforderungen der Digitalisierung gelegt und dabei beeindruckende Arbeit geleistet“, so Alexander Küpper, Geschäftsführer von ATVISIO. „Die Vergabe des ATVISIO Award für dieses Vorzeigeprojekt soll für andere Unternehmen als Mutmacher wirken auf dem Weg in die digitale Transformation.“

Über ATVISIO
Seit 2004 berät die ATVISIO Consult GmbH große Konzerne und mittelständische Unternehmen bei der Auswahl und Implementierung von Business Intelligence-Lösungen. ATVISIO liefert die notwendige Software, implementiert, bietet Training und Support. Das Unternehmen ist bundesweit tätig und hat Standorte in Wiesbaden, Düsseldorf und Kaiserslautern. Für seine exzellenten Leistungen hat ATVISIO das unabhängige Gütesiegel „Top Consultant“ erhalten.

Über BEOS
Die BEOS AG ist der führende Asset Manager und Projektentwickler von Unternehmensimmobilien in Deutschland. Das 1997 gegründete Unternehmen bearbeitet mit einem interdisziplinären Team von über 160 Mitarbeitern einen Bestand gemischt genutzter, gewerblicher Immobilien mit über 2,6 Millionen Quadratmetern Mietfläche und 2,6 Milliarden Euro Assets under Management. Unter dem Dach von Swiss Life Asset Managers ist BEOS als Dienstleister für Bestandsobjekte von institutionellen Investoren in allen großen Städten Deutschlands aktiv. Mit ihren Spezialfonds ebnete sie deutschen institutionellen Investoren ab 2010 den Weg in die wachstumsstarke Assetklasse der Unternehmensimmobilien.

Firmenkontakt
ATVISIO Consult GmbH
Rebecca Schlesser
Merkurstraße 9
67663 Kaiserslautern
0631-4140140
schlesser@atvisio.de
http://www.atvisio.de

Pressekontakt
Public Relations von Hoyningen-Huene
Marc von Bandemer
Heimhuder Straße 79
20148 Hamburg
040 416208 0
mvb@prvhh.de
https://www.prvhh.de

Computer IT Software

Bereit für eine neue Business Software?

Ja! Doch welche passt zu meinem Unternehmen?

Bereit für eine neue Business Software?

Die Wahl, Implementierung und Weiterentwicklung einer für ein Unternehmen passenden Business Lösung ist komplex, intensiv und aufwändig. Häufig werden externe Berater gebeten, Know-How einzubringen. Jetzt sollte die Wahl der Software glücklich getroffen werden: ERP? CRM? Beides? Wie sieht das aus?

Für Produktions- und Handelsunternehmen ist es selbständig schwer zu entscheiden, welche Business Software für die eigene Firma optimal ist. Zu viele Faktoren, zu hoher Rechercheaufwand, die Vielzahl an Hersteller und Produkte. Zu undurchsichtig ist die Differenzierung von Abläufen, mit einer Kombination von Großbuchstaben abgekürzt.

Jetzt könnte man sagen – CRM und ERP, beides zusammen kann so falsch nicht sein. Beide Bereiche wählen, sich nicht „für“ ERP oder „gegen“ CRM entscheiden. Auch wenn Sie dann im Ergebnis richtig gewählt haben, dann ist allein die Entscheidung zu kombinieren per se nicht ein „Nummer sicher“, sondern ein eher zufälliges Ergebnis. Denn nur, wenn „Kombination“ auch heißt, durchgängige Prozesse gestalten zu können, schaffen Sie die Voraussetzung für klare, straffe interne Abläufe quer durch alle Unternehmensbereiche: Geschäftsführung, Vertrieb, Service, Produktion, Einkauf, Lager und Logistik. CRM+ERP – PLUS! Prozessketten, die untrennbar ineinander greifen. Technisch mit einer Oberfläche und einem Datenmodell. Keine redundanten Vorgänge und Daten. Ohne CRM greift also ERP zu kurz! So das Motto von Unidienst seit nunmehr fast 40 Jahren. Bestes eigenes Beispiel ist UniPRO/CRM+ERP – das ERP-System auf der Basis von CRM-Komponenten. Die Lösung für mittelständische Unternehmen in Produktion und Handel.

Nein, nein, sagen Stimmen zu den aktuellen Trends: Der CRM-Begriff befindet sich in der Auflösung, den gibt es gar nicht mehr! Die 360-Grad-Sicht auf den Kunden ist allzu oft zitiert, der Kunde im Mittelpunkt stört mehr denn je! Ein letztes Mal Schmunzeln über den altbekannten Scherz? Doch: Reicht es aus, eine Ressource und ihre Verfügbarkeit in den Mittelpunkt der Prozesse zu rücken?

Nein! Unidienst blickt dann einmal auf das Produkt. Es ist einerseits Ausgangslage für die Geschäftsidee und andererseits muss es den Bedarf der Kunden und Interessenten erfüllen. Hierfür ist Nutzen mit Zusatznutzen auszustatten. Zu bewerben, zu verkaufen, zu produzieren. Komplexe Varianten werden konfiguriert und Ressourcen bereitgestellt. Lieferanten sind zu wählen und Kosten und Preise zu definieren, Deckungsbeiträge zu erzielen. Der Interessent ist zum Kunde zu entwickeln und ihm bei Bedarf passgenaue Schulungen zur richtigen Handhabung anzubieten. Service für Implementierung, Wartung und gegebenenfalls Reparatur, mit kurzer Reaktionszeit und basierend auf stets aktuellem Kundeninventar.
Und zufrieden soll der Kunde nicht zuletzt auch noch sein. Eine wohl bekannte Liste an Anforderungen, mit leicht veränderter Sichtweise: Customer Engagement und Order Processing.

Die Zauberformel ist auch hier: CRM PLUS ERP, bzw. wenn es nach Unidienst geht UniPRO/CRM+ERP!

Die Unidienst GmbH Informationsdienst für Unternehmungen mit Sitz in Freilassing ist bereits seit 1974 als Unternehmensberatung und Softwareentwickler tätig. Seit 2003 plant und realisiert Unidienst kundenindividuelle CRM- und xRM-Projekte für mittelständische und große Unternehmen..

Firmenkontakt
Unidienst GmbH
Bert Enzinger
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654/4608-0
office@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Pressekontakt
Unidienst GmbH
Sandra Sommerauer-Zettl
Gewerbegasse 6a
83395 Freilassing
+49 8654 4608-16
sandra.sommerauer@unidienst.de
http://www.unidienst.de

Sonstiges

Microsoft Dynamics NAV 2018 RapidStart Verständlich erklärt

Microsoft Dynamics NAV 2018 RapidStart  Verständlich erklärt

(Mynewsdesk) Mit einigen Tagen Verzögerung ist heute unser neuer Buchtitel Microsoft Dynamics NAV 2018 RapidStart in die Auslieferung gegangen. Auf Grund des extrem guten Starts unseres Titels Microsoft Dynamics NAV 2018 Financials, der allen anderen Microsoft Titeln davon gallopiert, liegen bereits zahlreiche Vorbestellungen vor.

Wir bemühen uns um schnelle Lieferung und Abarbeitung des Backlogs und entschuldigen uns an dieser Stelle für die ungeplante Verzögerung.

Ursprünglich sollte der Titel bereits am 15.10.2018 lieferbar sein.

Erste Rückmeldungen auf unsere vorab als eBook verschickten Rezensionsexemplare sind sehr erfreulich. Insbesondere „Nichtfachleute“ haben mit unserem Schulungshandbuch einen sehr guten Einstieg und Zugang zum Produkt gefunden.

In diesem Titel wird die Möglichkeit, mit Hilfe von RapidStart Services Daten in Microsoft Dynamics NAV zu importieren oder schnell in Excel zu ändern systematisch erklärt. Sie lernen Schritt für Schritt, Ihre eigenen Konfigurationspakete zu erstellen, Musterdaten zu erzeugen und Fremddaten in Programm einzulesen.

Auf Grund der großen Nachfrage nach praxisnahen und leicht verständlichen Titeln für Microsoft Dynamics NAV 2018 haben wir umdisponiert und werden bereits im Frühjahr weitere Titel anbieten. Aktuell in Planung ist ein Titel zum Thema Dimensionen. Wenn Sie bestimmte Wünsche haben, fragen Sie gerne an.

Um die Arbeit mit unseren Titeln insbesondere für Bildungsträger und Neueinsteiger noch attraktiver zu machen, bieten wir ab sofort die Datenbestände zu den einzelnen Kapiteln unserer Bücher für einen Sonderpreis von nur noch EUR 20,00 inkl. MwSt. (statt EUR 49,00) an. Bestellbar nur über unsere Internetseite www.schulbuch.website

Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Microsoft Academy, die uns bei der Erstellung unserer neuen Titel sehr unterstützt hat.

Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg bei der Umsetzung wünscht Ihnen

Jörg Merk

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im New Earth Publishing

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/yvch2d

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/microsoft-dynamics-nav-2018-rapidstart-verstaendlich-erklaert-18545

New Earth Publishing erstellt Schulungsunterlagen: http://www.schulbuch.website/ für kaufmännische Software, Consulting und Unternehmensberatung. Unsere Schulungsunterlagen sind aus Sicht eines Anwenders erstellt und vermitteln mit praxisnahen Beispielen den roten Faden für das jeweilige Programm. Auf Wunsch individuell mit Ihrem Branding.

Firmenkontakt
New Earth Publishing
Jörg Merk
Allacher Str. 1
85757 Karlsfeld

jm@newearthpublishing.de
http://www.themenportal.de/vermischtes/microsoft-dynamics-nav-2018-rapidstart-verstaendlich-erklaert-18545

Pressekontakt
New Earth Publishing
Jörg Merk
Allacher Str. 1
85757 Karlsfeld

jm@newearthpublishing.de
http://shortpr.com/yvch2d

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Erleben Sie das IIoT in Aktion: Moxa Solution Days

Entwickeln Sie gemeinsam mit den Pionieren des IIoT Ihre ideale IIoT-Lösung

Moxa und Microsoft bringen Ihnen während der Solution Days die Netzwerktechnik, Konnektivität und Cloud-Intelligenz im Industrial Internet of Things näher.

Nehmen Sie an den diesjährigen Moxa Solution Days in Zusammenarbeit mit Microsoft teil, um zu erfahren, was unsere Edge-zu-Cloud-Konnektivitätslösungen Ihnen bieten – und wie wir sie bereits erfolgreich im Markt umgesetzt haben.

Das IIoT in Aktion mit Moxa und Microsoft

Viele neue IIoT-Anwendungen überschwemmen den Markt – sind Sie und Ihre Anlagen schon bereit für das IIoT? Die Auswahl passender Konnektivitätslösungen, die akkurate Daten zur korrekten Zeit liefern, damit Sie die richtigen Entscheidungen treffen können, ist essenziell.

Besuchen Sie die Moxa Solution Days teil und erfahren Sie, wie unsere Kunden das IIoT in ihren Unternehmen mithilfe von Moxas und Microsofts Lösungen umgesetzt haben:

Deutschland: München, 14. November 2018
Großbritannien: London, 25. Oktober 2018
Italien: Mailand, 8. November 2018
Frankreich: Paris, 20. November 2018

Treffen Sie die Experten und:

Verstehen Sie, wie OT und IT konvergiert werden und lernen Sie die drei wichtigsten Überlegungen vor dem Einsatz von IIoT-Konnektivität kennen.
Derzeit sind viele verteilte Feldgeräte noch nicht vernetzt. Erfahren Sie, wie Sie aktuelle Technologien für Ihre zukünftigen Geschäfte nutzen können.
Lernen Sie, wie Sie Ihr Netzwerk für den System-zu-System-Einsatz von einem Intranet zum Internet entwickeln.
Seien Sie informiert: Wählen Sie das richtige IIot-Gateway, das für Ihr Geschäft ein Impulsgeber sein kann.
Finden Sie heraus, wie sie Ihre IIoT-Geräte mittels Azure IoT Edge mit Cloud-Intelligenz versehen können.

Wir heißen Sie herzlich zu unseren Solution Days willkommen. Für weitere Einzelheiten rund um die Events besuchen Sie bitte: https://www.moxa.com/IIoT/solution-day.html

Moxa bietet ein lückenloses Spektrum von Qualitätsprodukten für industrielle Netzwerk-, Computer- und Automationslösungen und unterhält ein Distributions- und Servicenetz für Kunden in mehr als 70 Ländern. Moxas Produkte haben bereits weltweit über 30 Millionen Geräte für Anwendungen verschiedenster Branchen miteinander verbunden. Dazu zählen die Fabrikautomation, die intelligente Vernetzung von Schienenfahrzeugen, intelligente Stromnetze und Transportsysteme, die Öl- und Gasindustrie, die Marinetechnik und der Bergbau.

Firmenkontakt
Moxa Europe GmbH
Silke Boysen-Korya
Einsteinstraße 7
85716 Unterschleißheim
089/37003990
089/370039999
europe@moxa.com
http://www.moxa.com

Pressekontakt
2beecomm
Sonja Schleif
Theodor-Heuss-Straße 51-61
61118 Bad Vilbel
069/40951741
sonja.schleif@2beecomm.de
http://www.2beecomm.de

Computer IT Software

Vorreiter bei Digitalisierung – Userlane in den Top 10 der Later-Stage Startups von Microsoft

Userlane plant Zusammenarbeit mit Microsoft durch gemeinsamen Vertrieb und Zugang zum internationalen Microsoft-Partnernetzwerk

Vorreiter bei Digitalisierung - Userlane in den Top 10 der Later-Stage Startups von Microsoft

v.l.n.r. Userlane-Gründer Felix Eichler, Hartmut Hahn und Kajetan Uhlig

Microsoft zeichnet Userlane als eines der zehn innovativsten europäischen Unternehmen aus. Userlane ist bekannt für sein Navigationssystem für Software. Laut Microsoft haben die gewählten Unternehmen das Potential, Enterprises durch den Einsatz disruptiver Technologien und AI bei der Digitalisierung zu unterstützen.

Microsoft wird den Münchner SaaS-Anbieter bei der Wachstumsstrategie unterstützen, durch gemeinsamen Vertrieb sowie die Aufnahme in das internationale Vertriebs- und Partnernetzwerk von Microsoft.

Die Zusammenarbeit mit Microsoft erfolgt im Rahmen des Microsoft ScaleUp Programms ( https://startups.microsoft.com/en-us/scale-up/), das darauf abzielt, Innovation und Unternehmertum zu fördern, um die Digitalisierung weltweit voranzutreiben.

„Die enge Zusammenarbeit mit Microsoft erlaubt uns, die Präsenz von Userlane im Enterprise-Sektor weiter auszubauen. Durch eine stärkere Integration in das Microsoft-Produktportfolio können wir den Kunden von Microsoft dabei helfen, Dienste wie Sharepoint, Dynamics und Office 365 unternehmensweit einzuführen. Gleichzeitig sorgen wir für die Automatisierung aller Prozesse rund um Mitarbeiterschulungen und Support“, so Hartmut Hahn, CEO und Mitbegründer.

Felix Eichler, CTO und Mitbegründer, erklärte: „Mit der Infrastruktur von Microsoft Azure können wir unseren internationalen Kunden einen Service auf Enterprise-Niveau anbieten – ohne Kompromisse bei unseren hohen Standards für Sicherheit und Datenschutz einzugehen. Wir wachsen schnell in den USA und in Asien. Daher ist Microsoft der ideale Partner, um uns bei der internationalen Expansion zu unterstützen.“

„Innovation braucht Pioniere: Die Herausforderung für jede neue Technologie ist die Unsicherheit am Markt. Umso mehr freut es uns, wenn einer dieser Pioniere eines der größten Unternehmen der Welt ist. Es freut uns sehr, dass Microsoft Menschen in unsere Richtung weist, wenn sie nach Lösungen für die Herausforderungen der Digitalisierung suchen“, erklärte Kajetan Uhlig, CPO und Mitbegründer.

Die Technologie von Userlane wird als interaktiver Performance Support ( https://www.userlane.com/staff-training) bezeichnet. Mit Userlane kann jeder Mensch jede Software ohne Vorkenntnisse bedienen.

Die Möglichkeit, jede Software sofort effektiv zu nutzen, macht Anwender produktiver und überwindet Hürden bei der Einführung neuer Software. Mit Userlane können Unternehmen Software ohne zusätzliche Schulungskosten oder logistischen Aufwand einführen – bei voller Akzeptanz der Mitarbeiter. So wird der Weg zur Digitalisierung geebnet.

Dieser Ansatz stimmt mit der Mission von Microsoft überein, innovative Technologien zu fördern. Deshalb hat eine Jury, bestehend aus Führungskräften und Venture Capitalists, Userlane als eines der Top 10 Later-Stage Startups gewählt, die in der Lage sind, die Herausforderungen der Digitalen Transformation zu meistern.

Weitere Informationen unter www.userlane.com

Das Münchner Software-as-a-Service Unternehmen Userlane wurde von Felix Eichler, Kajetan Uhlig und Hartmut Hahn gegründet. Das Unternehmen hat sich als Ziel gesetzt, die Lücke zwischen Mensch und Maschine zu schließen. Dafür hat Userlane ein Navigationssystem entwickelt, mit dem jeder Mensch jede Software ohne Vorkenntnisse bedienen kann. Software Know-how soll in Zukunft nicht mühevoll erlernt werden, sondern eine Selbstverständlichkeit sein, die allen Menschen zur Verfügung steht.

Userlane wird gefördert von Capnamic, HTGF, Main Incubator und FTR Ventures und ist Mitglied des SAP PartnerEdge Build Programms. Außerdem zählt Userlane zu den Top 50 Tech Startups in Europa. Das schnell wachsende Technologieunternehmen arbeitet seit 2015 mit führenden Fortune-500- und DAX-Unternehmen zusammen und unterstützt den öffentlichen Sektor bei der digitalen Transformation durch die Einführung neuer Software.

Kontakt
Userlane GmbH
Tatjana Galinker
Georgenstraße 39
80799 München
+49 89 414171168
press@userlane.com
http://www.userlane.com