Tag Archives: Messe

Wirtschaft Handel Maschinenbau

KRAUSE – Solide Steigtechnik auf der SOLIDS 2018 in Dortmund

KRAUSE - Solide Steigtechnik auf der SOLIDS 2018 in Dortmund

Solide Steigtechnik von KRAUSE

Bereits zum neunten Mal findet am 7. und 8. November die ehemals als „Schüttgut“ bekannte Fachmesse für Granulat- Pulver- und Schüttguttechnologien in Dortmund statt. Durch die immer stärker werdende internationale Bedeutung wurde sie in „SOLIDS“ umbenannt, was jedoch nichts an der Ausrichtung der Messe ändert.

Auch die Alsfelder Steigtechnik-Spezialisten des KRAUSE-Werkes machen sich auf den Weg in die Dortmunder Westfalenhallen um interessiertem Fachpublikum die Vorteile und Arbeitserleichterungen vorzustellen, die sie im Einsatz mit KRAUSE Profi-Produkten erreichen können.

Mit im Gepäck haben die Hessen kundenspezifische Arbeitsplattformen, die sich mit Spaltmaß Null an die Konturen von Maschinen und Förderanlagen anpassen können. Dies erhöht die Sicherheit der Mitarbeiter sowohl auf, als auch unter der Plattform und beschleunigt Instandhaltungsprozesse und tägliche Arbeitsabläufe. Weiterhin stellen die Alsfelder Spezialisten Überstiege über Förderanlagen vor, die unnötig weite Wege verhindern und den Mitarbeitern ein sicheres Überqueren selbiger Anlagen ermöglichen. Durch die individuelle Anpassung an die Gegebenheiten im Werk können die KRAUSE-Mitarbeiter auf Sonderwünsche und lokale Voraussetzungen ihrer Kunden eingehen und dadurch ein Höchstmaß an Sicherheit und Kundenzufriedenheit erreichen.

Auf Wunsch sind alle kundenspezifischen Konstruktionen elektronisch oder per Hand höhenverstellbar, stationär oder fahrbar und mit Strom- und Druckluftanschlüssen versehen. „Unser Ziel ist es, die Arbeitsprozesse unserer Kunden so gut es geht zu vereinfachen und gleichzeitig die Arbeitssicherheit auf ein Maximum zu erhöhen“, so Stefan Krause, Geschäftsführer der KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG

Die KRAUSE-Mitarbeiter freuen sich auf viele interessante Gespräche mit den Besuchern der SOLIDS um deren Produktivität und Arbeitssicherheit zu erhöhen.

Für einen direkten Gesprächstermin mit den KRAUSE-Mitarbeitern auf der SOLIDS senden Sie uns eine E-Mail an info@krause-systems.de
Weitere Informationen zu KRAUSE und den innovativen Produkten und Dienstleistungen finden Sie unter: Ausstellerkatalog SOLIDS 2018

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Computer IT Software

Axis Communications vom 13.-15. November auf der Smart City Expo Barcelona

Axis Communications präsentiert vom 13. bis 15. November 2018 auf der Smart City Expo in Barcelona vernetzte Lösungen für mehr Sicherheit und Mobilität in der Stadt der Zukunft (Pavillon 2, Stand B211). Die Messe ist eine Anlaufstelle für Ämter und Behörden, Sicherheitsanbieter und generell Interessierte, die sich über die Vorteile einer intelligenten Stadt informieren möchten.

Eine sogenannte Smart City zeichnet sich im Verständnis von Axis durch eine nahtlos vernetzte Infrastruktur und Datensammlung aus, durch die sowohl Bürger als auch Administratoren erhebliche Vorteile erzielen können. Die Sicherheit für die Bewohner und ein optimierter Verkehrsfluss sind die zwei zentralen Säulen in jeder städtischen Umgebung. Daher bilden diese auch den Schwerpunkt der Lösungen, die Axis gemeinsam mit seinen Partnern auf der Smart City Expo 2018 vorstellen wird.

Stefan Alfredsson, Global Solution Marketing Manager Safe Cities bei Axis, erläutert: „Die Smart City Expo ist eines unserer Highlights in diesem Jahr. Wir präsentieren dort unsere Produkte zur Förderung intelligenter und sicherer Städte. Zudem haben wir Gelegenheit mehr über die Branche selbst zu erfahren, welchen Herausforderungen wir uns künftig stellen müssen, welche Technologien zum Einsatz kommen und wie wir entsprechende Lösungen weiterentwickeln können.“

Öffentlich-private Initiativen für mehr Sicherheit

Die Stadt Atlanta im US amerikanischen Georgia setzt solche Lösungen bereits praktisch um: Die Polizei arbeitet dort mit Operation Shield, einer Initiative zur Integration von Videomaterial privater Unternehmen und öffentlicher Stellen, das in einer einzigen Kommandozentrale zusammengeführt und verarbeitet wird. Auch die Polizei der Stadt New Orleans erhält Unterstützung durch die Mitnutzung von Daten aus öffentlichen und privaten Kameras, KFZ-Kennzeichenlesern und dem Notrufzentrum. So können Straftaten effizienter erfasst, untersucht oder sogar verhindert werden.

Christian Chenrad-Lemire, Team Lead Intelligent Transport Systems bei Axis Partner Genetec, erläutert: „Eine Stadt kann nicht einfach behaupten, sie sei intelligent, wenn sich ihre Bürger nicht sicher fühlen. Schutz und Sicherheit waren in jedem urbanen Umfeld schon immer wesentliche Faktoren. Diese Tatsache beflügelt die Entwicklung neuer, innovativer Technologien. Dank unserer Unified Security Plattform und der Partnerschaft mit Axis haben wir eine solide Ausgangsbasis, um Städten zu einer sicheren und intelligenten Zukunft zu verhelfen.“

Reibungslose Mobilität in der Stadt durch videobasiertes Verkehrsmanagement

Die Verkehrssituation einer Stadt wirkt sich direkt auf die Wahrnehmung der Lebensqualität aus. Axis und seine Partner bieten videobasierte Verkehrsmanagementlösungen, mit deren Hilfe Behörden den Verkehrsfluss in Echtzeit optimieren und konkrete Anregungen für langfristige Verbesserungen erhalten können. Intelligente Verkehrskameras können Unfälle oder Regelverstöße automatisch erfassen sowie umfassende und wertvolle Verkehrsdaten sammeln.

Auf dem Smart City Expo World Congress 2018 präsentiert Axis sowohl seine eigenen Technologien als auch Lösungen, die unter anderem mit folgenden Partnern entwickelt wurden: Genetec (Unified Security Platform), Dedrone (Erfassung von Drohnen), Herta (Gesichtserkennung), ViNotion (Crowd Management), Libelium (drahtlose Sensornetzwerke) und Sorama (Lokalisierung und Klassifizierung akustischer Quellen). Vertreten sind auch Citilog (videobasiertes Verkehrsmanagement) und 2N (IP Gegensprechanlagen), beides Mitglieder der Axis-Gruppe.

Weitere Infos zur Smart City Expo 2018 unter: https://www.axis.com/newsroom/node/490

Axis bietet intelligente Sicherheitslösungen für den Schutz und die Sicherheit von Menschen, Unternehmen und Institutionen. Ziel von Axis ist es, zu einer sicheren, stabilen Welt beizutragen. Als Marktführer im Bereich Netzwerk-Video sorgt Axis durch die kontinuierliche Entwicklung innovativer Netzwerkprodukte für den technischen Fortschritt in der Branche. Die Axis-Produkte basieren allesamt auf einer offenen Plattform. Axis legt größten Wert auf die langfristigen Beziehungen mit seinen weltweiten Partnern und versorgt diese mit wegweisenden Netzwerkprodukten und technischem Know how für etablierte und neue Märkte. Die Kunden profitieren von diesem globalen Partnernetzwerk.

Axis beschäftigt über 3.000 engagierte Mitarbeiter in mehr als 50 Ländern und arbeitet mit über 90.000 Partnern zusammen. Das 1984 gegründete schwedische Unternehmen ist an der NASDAQ Stockholm unter dem Tickersymbol AXIS notiert. Weitere Informationen über Axis finden Sie unter www.axis.com

Kontakt
Axis Communications
Silke Stumvoll
Adalperostraße 86
85737 Ismaning
+49 811 555 08 21
axis@schwartzpr.de
http://www.axis.com/de/

Internet E-Commerce Marketing

Praxisorientierung steht im Vordergrund: Programm der Messefachtagung mx32 jetzt erschienen.

Das soeben erschienene Programm der führenden deutschen Messefachtagung mx32 verspricht eine spannende, praxisorientierte Veranstaltung

Praxisorientierung steht im Vordergrund: Programm der Messefachtagung mx32 jetzt erschienen.

Das Programm der Messefachtagung mx32.

Kompetenz mit Tradition. Erfolgreiches Konzept.
Die Messefachtagung mx32 des MESSE INSTITUT findet am 22. und 23. November 2018 in Frankfurt statt und setzt die langjährige Tradition dieses erfolgreichsten deutschen Tagungsformats im Messebereich fort. Keine andere Institution kann eine derartige Konstanz und Erfolgsbilanz in diesem Bereich aufweisen. Der Grund liegt zum großen Teil sicher darin, dass das MESSE INSTITUT von Verbänden und Organisationen völlig unabhängig ist und sich nur seiner Zielgruppe, der ausstellenden Wirtschaft, gegenüber verantwortlich fühlt.

Erfolgreiches Konzept.
Die besten Messefachleute Deutschlands treffen sich zum Austausch, zum Netzwerkern, zu interessanten Workshops mit namhaften Speakern und zu lebhaften Podiumsdiskussionen. Vor allem aber treffen die führenden Köpfe der Branche sich, um neueste Trends zu erkunden und die aktuelle Entwicklung in der Messebranche zu sondieren und voranzutreiben.
Die Veranstalter der Messefachtagung mx32 sind: Das MESSE INSTITUT und die renommierte deutsche Messezeitschrift m+a Report. Dies unterstreicht einmal mehr die Kompetenz und Stellenwert der mx32. Eine begleitende Ausstellung wird das Angebot abrunden.

Das Programm.
Das soeben erschienene Programm gliedert sich wie folgt:

Tag Eins:

Nach Begrüßung und Eröffnung, geht Prof. Nik Hafermaas von Triad, Berlin, in seinem Einleitungsvortrag der Frage auf den Grund:
„Wie wird sie aussehen, die Messe der Zukunft?“. Dabei spielen nicht nur die Messepräsentation als solches eine Rolle, sondern auch Themen wie Markenführung und Digitalisierung.

Nach der Mittagspause werden den Teilnehmern alternativ zwei Themenwelten angeboten:

Marke. Messe = Bühne für Marken.
Hier geben Dirk Bolz von der Firma HIMA, Paul Hildebrandt sowie
Jutta Sperl von Neste Deutschland Einblicke in ihre tägliche Arbeit.

Leads. Customer-Care-Prozesse.
Stefan Strohmeier von der Firma IGREX beschreibt wie zielorientierte Softwarelösungen aussehen können und Daniel Gundelach vom Spezialisten Faircontrol, zeigt welche Chancen die Erfolgskontrolle
zur Optimierung der Live Kommunikation bietet. In der anschließenden Diskussionsrunde, besteht für die Teilnehmer die Chance, mit den Fachleuten ins Gespräch zu kommen. Den Tag beschließt der Unternehmensphilosoph Dominik Veken, der in einem Impulsvortrag seine Thesen zum Thema: „Sinn des Unternehmens“ darlegt und zum Nachdenken anregt.

Tag Zwei:

Die erste Stunde bestreitet Johannes Milla, Agenturchef aus Stuttgart und einer der kreativsten Köpfe seines Metiers in Deutschland, wenn es um das Thema Kommunikation im Raum geht.

Die Messe als Labor für Innovation und Live Kommunikation ist das Thema zweier namhafter Protagonisten: Jan Fode , Manager Product Marketing for Flagship Events der IBM Deutschland und Hartwig von Sass, dem Sprecher der Deutschen Messe AG, Hannover.

In ihrem Schlussvortrag nimmt Prof. Uli Mayer-Johanssen die Teilnehmer mit auf eine Reise durch die Markenwelten von Volkswagen, Audi, Deutsche Post und anderen.

Informationen zur Messefachtagung mx32
am 22. und 23.11.2018 in der Commerzbank-Arena,
Frankfurt am Main.

Teilnahmegebühren.
Die Teilnahmegebühr für die komplette zweitägige Veranstaltung,
Get Together & Flying Dinner beträgt inkl. Vollverpflegung,
bis 30.10.2018 als Frühbucherpreis EUR 750,00 zzgl. MwSt.,
ab 01.11.2018 regulär EUR 950,00 zzgl. MwSt., jeder weiterer Teilnehmer aus demselben Unternehmen EUR 550,00 zzgl. MwSt.
Weitere Informationen und Online-Anmeldung.
www.messe-institut.de

Christoph R. Quattlender*
Senior Consultant + Freier Journalist

*Der Autor:
Christoph R. Quattlender ist Senior Consultant und Freier Journalist einer Agentur für erfolgreiche Marken-Kommunikation. In der Messe- und MICE-Branche hat er sich als Chefredakteur des Magazins „wörkshop“ (bis 2013) einen Namen gemacht. Quattlender sieht sich als kritischen Begleiter der Messebranche mit Bodenhaftung und Praxisbezug. Seine Verbindungen zum Messe Institut bestehen seit den frühen Zeiten des Unternehmens unter der Inhaberschaft von Wolf M. Spryß (+2009). Er war im Team, als die mx27 in Stuttgart nach dem unerwarteten Tod des Firmengründers weitergeführt wurde und führte auf der folgenden mx28 in München als Moderator durch das 2-tägige Programm. Auf der mx29 in Düsseldorf war er Kompetenzpartner für das Thema: Effizienz – Mehrwert gestalten und leitete den Fachdialog: Pressearbeit als Erfolgsfaktor im Messe-Kommunikationsmix. Quattlender verfügt über mehr als 30 Jahre internationale praktische Messeerfahrung und hat in der Industrie und anschließend in seiner Agentur für mehr als 200 Messebeteiligungen international Verantwortung getragen.

Agentur für erfolgreiche Marken-Kommunkation.
Presse-Beauftragter des Messe-Instituts für die mx32 Messefachtagung 2018

Kontakt
QONTUR: marketing communications
Christoph Quattlender
Am Peenestrom 2
17449 Peenemünde
01727358089
quattlender@qontur.de
http://www.qontur.de

Elektronik Medien Kommunikation

Plexus auf der electronica 2018

Der E2MS-Spezialist präsentiert in Halle A1, Stand 324 End-to-End-Lösungen aus den Bereichen Healthcare und Life Sciences, Industrie und Sicherheit

Plexus auf der electronica 2018

Idylla von Biocartis

Darmstadt, 11. Oktober 2018 – Plexus Corp., weltweiter Anbieter von Electronic Engineering und Manufacturing Services (E2MS), präsentiert auf der electronica 2018 in München (Halle A1, Stand 324) innovative Lösungen für die Entwicklung, Fertigung und Aftermarket Services von elektronischen Produkten. Im Fokus steht in diesem Jahr u. a. die Branche Healthcare und Life Sciences, Industrie und Sicherheit.

Am Plexus-Stand erhalten Besucher einen umfassenden Eindruck vom ganzheitlichen Leistungsportfolio und können sich von den Vorteilen einer Zusammenarbeit mit einem Full-Service-Partner überzeugen.

Gezeigt werden u. a. Lösungen aus dem Bereich Healthcare und Life Sciences, die es Herstellern ermöglichen, ihre innovativen Ideen in kürzester Zeit in marktreife Geräte umzusetzen. Dabei kann Plexus auf seine Erfahrung bei der Entwicklung von Endoskopiegeräten, renalen Denervierungssystemen, Infusionspumpen und Probenvorbereitungssystemen für die HPV-Diagnose zurückgreifen. Als Beispiel am Stand präsentiert Plexus ein Brust-Biopsie System mit neuer Bildgebungstechnologie, das Arbeitsabläufe bei der Diagnostik wesentlich verkürzt sowie ein neues vollautomatisiertes Molekulardiagnostik-System, das Daten in Echtzeit liefert.

Darüber hinaus zeigt Plexus weitere Lösungen aus den Branchen Industrie und Sicherheit. Für das Bikesharing-System Dash-Smart Bikes entwickelte Plexus sowohl das RFID- und GPS-fähige Smart Kit der Räder als auch die Kiosksystem zum Ausleihen. Beim Fahren können die Nutzer einfach den Wegbeschreibungen auf dem Heads-Up-Display folgen.

Plexus unterstützt seit mehr als 35 Jahren Unternehmen dabei, innovative Konzepte in Markenprodukte zu überführen und auf den Markt zu bringen. Kleinere und mittlere Unternehmen profitierten von der Erfahrung Plexus aus der Zusammenarbeit mit international führenden Markenunternehmen sowie dem umfassenden Serviceleistungen im Bereich „High Mix/Low Volume“. Sie alle vertrauen auf den lokalen Support durch das Design-Center in Darmstadt sowie die gebündelte Expertise und Supply Chain-Kompetenz der insgesamt 21 Standorte weltweit.

„Unsere strategische Ausrichtung erlaubt es uns, lokale Projekte auf globaler Ebene zu realisieren und dabei die marktspezifischen Bedürfnisse und regulatorischen Vorschriften zu erfüllen. Deutschland nimmt dabei eine zentrale Rolle ein“, erklärt Oliver Mihm, Regional President in EMEA. „Unser Ziel ist es, innerhalb der DACH-Region weiter zu wachsen. Im Frühjahr 2019 werden wir deshalb auch unser Design-Center in Darmstadt erweitern, um Unternehmen aller Größen und Branchen noch besser bei der Realisierung ihrer komplexer Produkte zu unterstützen.“

Besuchen Sie Plexus auf der electronica 2018 (Halle A1, Stand 324)!
Gerne vereinbaren wir für Sie ein persönliches Gespräch mit den Plexus-Experten.

Weiterführende Informationen:
– Plexus Website
– Plexus Healthcare/Life Sciences
– Plexus Industrie
– Plexus Luftfahrt und Verteidigung
– Case Study Renales Denervations-System
– Case Study Probenvorbereitungssystem für die Diagnostik
– Case Study BCycle

Über Plexus:
Plexus arbeitet seit 1979 gemeinsam mit Unternehmen an Lösungen und Produkten für eine bessere Welt. Das Team aus mehr als 16.000 Experten bietet Dienstleistungen weltweit im Bereich Design und Entwicklung, Supply Chain-Lösungen, Neue Produkteinführung (NPI), Produktion und Aftermarket Services. Plexus ist branchenführend bei der Realisierung komplexer Produkte, die in regulierten Umgebungen eingesetzt werden. Basierend auf Innovation und Kundenservice entwickeln die Plexus-Teams kundenspezifische End-to-End Lösungen, um selbst anspruchsvollste Produkte zuverlässig umzusetzen. Weitere Informationen unter www.plexus.com/de-de/

Firmenkontakt
Plexus
Olivia Jeske
Bratustraße 7
64293 Darmstadt
06151 13775500
plexus@lucyturpin.com
http://www.plexus.de

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstr 89
81675 München
089/4177610
plexus@lucyturpin.com
http://www.LucyTurpin.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Etikettier-Experten von Logopak präsentieren auf der BrauBeviale Lösungen auch für kleinste Brauereien

Auf der BrauBeviale 2018 führt Logopak auf dem Stand 119 in Halle 4 Etikettier-Lösungen vor, mit denen sowohl große Getränkeproduzenten als auch kleine Mikrobrauereien ihre Produktionsabläufe erheblich optimieren können.

Etikettier-Experten von Logopak präsentieren auf der BrauBeviale Lösungen auch für kleinste Brauereien

Logopak Systeme GmbH & Co. KG

Die bewährten Logopak-Lösungen für die Getränke- und Brauerei-Industrie beruhen auf 30 Jahren Erfahrung. Viele Logopak-Maschinen laufen bereits seit 20 Jahren und länger – bei großen wie kleinen Brauereien und Getränkeherstellern.

Auf der BrauBeviale zeigen die Etikettierexperten von Logopak ( https://www.logopak.de ) ein wegweisendes System für die ökologische Paketetikettierung, mit dem sich dank der trägerlosen Etiketten erhebliche Einsparungspotentiale realisieren lassen. Zudem erhalten die Besucher Einblick in die überlegenen Logopak-Hochgeschwindigkeitslösungen und in ein spezielles System für die Shrink-Pack-Etikettierung. Für große Getränkehersteller ist dieses Highspeed-Labeling-System besonders interessant. Dies ist die schnellste Form der Etikettierung für große Getränkehersteller von Logopak.

Für Brauereien sind neben dem bewährten System für die Fassetikettierung vor allem die typischen Lösungen für die Craft- und Kleinbrauereien von besonderem Interesse. Am Beispiel der dänischen Mikrobrauerei Skagen Bryghus stellt Logopak die perfekte Etikettierlösung für kleine und mittlere Brauereien auf der BrauBeviale vor: Die Logopak LSC 100 bietet eine kompakte Lösung zur Etikettierung auf dem Deckel und rund herum auf der Seite.

In der Getränkeindustrie ist die Rückverfolgbarkeit von Waren einer der wichtigsten Aspekte zur Qualitätssicherung. Speziell für die Getränkebranche hat Logopak daher Produktlösungen entwickelt, die alle Anforderungen der EU-Verordnung 178/2002 erfüllen. Optional sind die Logopak Systeme mit einem Maschinengehäuse und Gestellen aus Edelstahl erhältlich für erhöhten Spritzwasserschutz.

Besuchen Sie einen der führenden Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettiersoftware sowie Barcode- und Industriedruckern am Stand 119 in Halle 4 und erfahren Sie mehr über die passenden Brauerei- und Getränkelösungen an der Schnittstelle zwischen Produktion und Logistik.

Über Logopak

Die Logopak Systeme GmbH & Co. KG ist ein führender Hersteller von logistisch integrierten Etikettiersystemen, Etikettier-Software sowie Barcode- und Industriedruckern. Darüber hinaus bietet Logopak das passende Verbrauchsmaterial für die direkte sowie indirekte Kennzeichnung von Produkten und Verpackungen aller Art. Das Produktportfolio reicht von Blankoetiketten über Schmucketiketten bis hin zu Spezialetiketten für Sonderlösungen sowie den dazugehörigen Transferbändern. Seinen Hauptstandort hat das 1978 gegründete Unternehmen in Hartenholm bei Hamburg und ist darüber hinaus mit neun eigenen Standorten sowie mit Vertriebs- und Service-Niederlassungen weltweit vertreten. Logopak verfügt über eine große Anwendungserfahrung. Alle Standardmaschinen und Individuallösungen sind selbst entwickelt und in Deutschland gefertigt. Die leicht bedienbaren Systeme lassen sich einfach installieren und warten. ( www.logopak.de)

Kontakt
Logopak Systeme GmbH & Co.KG
Claudia Berg
Dorfstraße 40
24628 Hartenholm
+49 4195 – 99750
cberg@logopak.de
https://www.logopak.de

Mode Trends Lifestyle

Monaco Yacht Show 2018 & die üblichen Verdächtigen

House Of Fine Yachting – Port Hercules, Monaco

Monaco Yacht Show 2018 & die üblichen Verdächtigen

Monaco Yacht Sow 2018

Willkommen zur 28. Monaco Yacht Show hieß es am Mittwoch, den 26.September 2018. Über 120 Superyachten lagen dieses Jahr in Port Hercule. Fast ein Drittel von ihnen hatten auf der MYS (Monaco Yacht Show) Premiere. Sie wurden zum ersten Mal den Fachbesuchern, Klienten als auch den unzähligen Yacht Enthusiasten die aus der ganzen Welt extra zur wichtigsten Yacht Show nach Monaco angereist waren vorgestellt.

Die diesjährige Show zeigte mehr als 120 Megayachten im Wert von insgesamt 3,5 Milliarden US-Dollar (US$3,5 Billion). Ein Zuwachs von knapp einer halben Milliarde gegenüber dem Vorjahr. Auch die Durchschnittslänge der Yachten hat sich gegenüber den letzten Jahren von 49,5 auf 51 Meter erhöht. Obwohl noch keine offiziellen Zahlen zum Redaktionsschluss vorlagen, ist davon auszugehen das auch der letztjährige Besucherzuwachs von 8% noch einmal getoppt wurde.

Nach oben schnellten auch die Eintrittspreise. Vor 4 Jahren gab es die Tageskarte noch für 80 Euro, bis diese vor 3 Jahren auf 150 angehoben wurde. Dieses Jahr lag der Preis einer Eintrittskarte für die Show bei 300 Euro, bzw. 1000 Euro für eine 4 Tageskarte welche über den gesamten Zeitraum der Yacht Show gültig war. Geschuldet ist dies, dass man hierdurch die Messe noch exklusiver gestaltet, und das man das Publikum auf diejenigen beschränkt die sich ernsthaft für Yachten interessieren.

Im Port Hercules herrscht Gedränge. Obwohl fast zeitgleich, bzw. kurz zuvor zwei nicht gerade unbedeutende Yacht Messen rund um das ligurische Meer/ Cote d“Azur stattfanden, war die Monaco Yacht Show überlaufen wie schon lange nicht mehr. Und an potenten Besuchern die über die mit blauem Teppich ausgelegten Molen und Stege des Port Hercule in der Glamourmetropole an der Cote d“Azur flanierten gab es dieses Jahr keinen Mangel, wie uns viele der Aussteller freudig berichteten.

Das einzige was in den letzten Jahren konstant gesunken ist, ist das Durchschnittsalter der Klienten. Die jüngeren Besitzer verändern den Markt in Bezug auf Technologie und Luxus, was die Nachfrage wiederspiegelt. Die Monaco Yacht Show ist daher die Plattform für Werften, Händler, Ausrüster, Broker, Dienstleister sowie Edelmarken anderer Branchen die für ihre Fähigkeit bekannt ist, Veränderungen zu reflektieren indem sie mit den modernen Yachttrends in Eindrucksvoller Weise Schritt hält.

Als „Monaco Yacht Show Official Sponsor“ präsentierte sich erneut ULYSSE NARDIN. Im 10. Jahr infolge, glänzte die Uhrenmanufaktur wie gewohnt durch einen kleinen aber feinen Stand an dem höchste Uhrmacherkunst zu sehen war. Unter anderem den Diver Chronometer „Monaco Limited Edition“.

Yacht-Enthusiasten, die aus der ganzen Welt kamen und versammelten sich zum Auftakt auf der Monaco Yacht Show am Mittwoch, um einige der schönsten Superyachten auf dem Markt zu sehen, die über Whirlpools, Helipads, Kinos und mit wunderschöne Wohnzimmern ausgestattet sind.

Seit in 1953 der Grundstein für den ersten Yacht Club gelegt wurde, ist Monaco die Heimat der Superyachtbewegung. Von der goldenen Ära der Luxusregatten in den 50er Jahren bis hin zu den legendären Stars der 70er Jahre war Monaco seit Jahrzehnten das Herzstück der Yachtkultur.

Seit der ersten Monaco Yacht Show in 1991 die gerade 32 Yachten und eine Handvoll Makler nach Port Hercules brachten, hat sich viel getan. Seit 2016 ist die MYS zudem eine Symbiose mit Supersportwagen eingegangen. Auf dem „Car Deck“ werden seitdem Luxusautos für Besucher mit einer Vorliebe für Straße und Wasser präsentiert.

Eins stand auf jeden Fall fest: Liebhaber von Superjachten kamen dieses Jahr in Monaco wieder voll auf ihre Kosten. Zu bestaunen gab es unter anderem die Superyacht „Kismet“ als größte Yacht der Show. Eindrucksvolle 95,2 m ( 312ft) misst die 2014 erbaute Yacht auf der 12 Gäste in sieben Kabinen Platz finden. Ausgestattet mit 2 Hubschrauberlandeplätzen und einen Swimmingpool mit Jacuzzi welcher sich über mehrere Etagen hinzieht.
Weitere waren: „DAR“ aus 2018 mit 90m (295ft), die „Illusion Plus“ mit 88,5m (290ft) aus 2018 sowie die „Barbara“ mit 88,5m (290ft) aus 2017 um nur die größten zu nennen. Außer den Hochseepalästen gab es auch kleinere Yachten von ca. 10 Metern zu sehen. Diese laufen auf der Show allerdings unter der Rubrik Tender, also Beiboote.

Auf dem „Car Deck“ stellte sich dieses Jahr der Traditionstuner und Veredler „Brabus“ vor. Vom Smart über den Mercedes G63 700 Widestar bis zum Maybach wurde den Besuchern ein breites Portfolio zum Thema Autoveredelung vorgestellt. In der Rubrik „Tenders & Toys“ also Yachten unter 20m, stellte das Unternehmen zudem die 11,2m lange „Brabus Shadow 800“ aus.

Gleich nebenan im Casino von Monte Carlo fand am 26. September 2018 die 2te „Monte-Carlo Gala for the Global Ocean“ von der Prince Albert II of Monaco Foundation statt. Auf der Terrasses de l“Opera wurde letztes Jahr Leonardo DiCaprio von S.A.S. le Prince Albert II (Son Altesse Serenissime le Prince Albert II) für seinen Verdienst um die Meere ausgezeichnet.

Auch dieses Jahr enthielt die Gästeliste Namen wie: Madonna, Orlando Bloom, Pierce Brosnan, Hugh Grant, Goldie Hawn, Eva Longoria, und Diane Lane. Der Erlös des Abends kommt dem Umweltschutz zugute. Im Casino trafen wir wie schon letztes Jahr den CEO von Boat-Catalogs mit dem wir über die Diesjährige Monaco Yacht Show bis in die frühen Morgenstunden diskutierten.

Haftungshinweis: Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen und Irrtümer vorbehalten! Änderungen von Messeterminen oder des Veranstaltungsorts sind dem jeweiligen Messeveranstalter vorbehalten. Dieses ist nicht die offizielle Webseite der Messe.

Die Presse Agentur Zedda ist seit 2008 eine unabhängige, Inhabergeführte Presseagentur für Öffentlichkeitsarbeit und Markenkommunikation mit internationalem Hintergrund.

Langjährige Erfahrung als freier Journalist, „Ghostwriter“, als Pressesprecher, Marketingleiter und PR-Berater für Führungskräfte und Vorstände.

Kompetent und fundiert schreiben wir für verschiedene Zielgruppen.

Als PR + Presseagentur nutzen wir die angesagten Themencluster Luxus, Kunst, Mode, Beauty, Travel etc. für unkonventionelle Pressetermine, Fotocalls, Events, Modenschauen, Ausstellungen, Produktpräsentationen, Pressereisen oder Promis und besetzen damit das gesamte moderne PR Portfolio – für viele gute Clippings. Wir arbeiten im Westen: in Dortmund inmitten einer großen Metropolregion mit 18 Millionen Menschen.

Wir bieten kreative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt und produzieren Gesprächsstoff, der Menschen bewegt.

Kontakt
Agentur Michele Zedda
Michele Zedda
In der Heide 22
44267 Dortmund
023043390933
info@8seconds.eu
http://www.8seconds.eu

Computer IT Software

itl mit News & Ente auf der tekom Jahrestagung

itl mit News & Ente auf der tekom Jahrestagung

(NL/4748860260) Terminologie-News aus der Praxis, ein intelligentes Lektoratsportal, spannende Fachvorträge zu Alexa & Co und eine neue Duckumentation-Ente das und noch mehr präsentiert itl vom 13. bis 15. November 2018 auf der tekom-Jahrestagung im Internationalen Congresscenter Stuttgart.

itl hat für die kommende tekom-Jahrestagung viele Neuigkeiten rund um Mobile Doku und Apps, Übersetzung, Lektorat, Technische Dokumentation und Terminologie im Gepäck sowie eine besonders farbenfrohe Überraschung. Interessierte sollten daher unbedingt in Halle C2 am Stand 2/E06 vorbeischauen oder sich die Vorträge der itl-Experten zu Trends in der Technischen Doku anhören:

– Einführung eines Terminologie-Management-Systems 8 Thesen zur Best Practice mit Dieter Gust in Zusammenarbeit mit Andreas Merz, Crown Gabelstapler GmbH & Co. KG
Dienstag, 13. November 2018 / 11:15-12:00 Uhr / Raum C6.2

– Alexa, was ist denn jetzt schon wieder los? Digitale Benutzerassistenz der Zukunft mit Florian Gust
Dienstag, 13. November 2018 / 13:45-14:30 Uhr / Raum C7.1

– [i]-match, das Language-Management-System Toolpräsentation mit David Bodensohn
Mittwoch, 14. November 2018 / 11:30-12:15 Uhr / Raum C10.5

– Machs doch wie IKEA! Bildanleitungskonzepte und ihre Praxistauglichkeit mit Thomas Emrich
Donnerstag, 15. November 2018 / 09:45-10:30 Uhr / Plenum2

Am itl-Stand erfahren Besucher, wie unverzichtbar das Language-Management-System
[i]-match für Unternehmen ist oder wie das Lektoratsportal [i]-correct mit dem neuen Feature VisualReview den Lektoratsprozess vereinfacht.

Um die Messe ein bisschen bunter zu gestalten, lüftet itl das Geheimnis um das nächste Outfit der itl-Ente. Sammler der Duckumentation-Duck sind bereits gespannt! Beim diesjährigen Standspiel gibt es sogar eine Riesenente in der neuen Farbe zu gewinnen.

Bleiben Sie informiert:
itl-Newsletter: www.itl.eu/itl-newsletter.html
itl-Termine: www.itl.eu/marketing/termine.html
facebook: www.facebook.com/itl.home

Über die itl AG:
1982 gegründet, beschäftigt itl mit Hauptsitz in München und Niederlassungen und Standorten in Stuttgart, Cottbus (DE), Wien, Linz, Graz (A), Kreuzlingen (CH) und Brașov (RO) derzeit rund 120 festangestellte Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen Andritz, BMW, Daimler, Doka, Doppelmayr, Epcos, Festo, Frequentis, Fresenius, Gigaset, Häfele, KEBA, Liebherr, Merck, Rehau, Sick, Siemens, VW, Warema und viele mehr.
Die Kernkompetenzen von itl liegen in den Bereichen Übersetzung, Redaktion, Publishing und Consulting, wobei insbesondere Wert auf die Optimierung und Automatisierung der Prozesse im Dokumentlebenszyklus gelegt wird. itl ist zertifiziert nach ISO 17100 sowie nach ISO 9001.
itl ist aktives Mitglied der tekom und der Tecom Schweiz.

Firmenkontakt
itl Institut für technische Literatur AG
Claudia Stefanizzi
Elsenheimerstr. 65
D-80687 München
49 89 892623-260
claudia.stefanizzi@itl.eu
http://

Pressekontakt
itl Institut für technische Literatur AG
Claudia Stefanizzi
Elsenheimerstr. 65
D-80687 München
49 89 892623-260
claudia.stefanizzi@itl.eu
http://www.itl.eu

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Maschinenbau – Export Osteuropa: Pflichttermin Messe MSV

60. Internationale Maschinenbaumesse MSV Brünn

Maschinenbau - Export Osteuropa: Pflichttermin Messe MSV

Deutsch-tschechischer Außenhandel mit Maschinen, Kraftwagen und Kfz-Teilen (Quelle: Destatis)

MSV Brünn ist für deutsche Maschinenbauer ein Pflichttermin

Maschinen und Autos dominieren mit Abstand den bilateralen Handel. Die Brünner MSV ist für deutsche Maschinenbau- und Automobilunternehmen somit seit Jahren das Hauptereignis des mitteleuropäischen Messekalenders. Zum 60. Jahrgang kommen aus Deutschland 241 Aussteller. Unter ihnen finden sich Neulinge, aber auch Unternehmen, die seit einigen Jahrzehnten in Brünn ausstellen. Eines der diesjährigen Highlights – ein deutscher Roboter wird eine Statue des ersten Präsidenten Masaryk schnitzen.

„Mit rund 250 Ausstellern ist Deutschland das größte Ausstellungsland der MSV. Dies spiegelt die enge Verbindung zwischen der deutschen und tschechischen Industrie und dem bilateralen Handel wider“, sagt Jirí Kulis, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der Messe Brünn. Jeder siebte Aussteller in Brünn reist somit aus der Bundesrepublik an. Insgesamt werden auf der Messe bis zu 600 deutsche Marken vertreten sein. Der Großteil von ihnen kommt aus den Bereichen Elektronik, Automatisierungs- und Messtechnik, Bearbeitungsmaschinen, Umformmaschinen und Präzisionswerkzeuge. Viele deutsche Marken sind zudem schon seit Jahren Dauergäste bei der MSV: Wafios, Trumpf oder etwa Rösler Oberflächentechnik nahmen bereits vor 25 Jahren teil, und der Technologiekonzern Siemens fehlte bislang kein einziges Mal. „Die Maschinenbaumesse ist eine hervorragende Möglichkeit zur Anbahnung aber auch zur Pflege von Kundenkontakten“, betont Hartmut Ortlepp, Geschäftsführer des Bohrmaschinenherstellers Maxion Jänsch & Ortlep. Seine Firma stellt in Brünn bereits zum zehnten Mal aus. Die Traditionsmesse zieht aber auch neue Aussteller an: Etwa ein Viertel aller deutschen Unternehmen werden zum ersten Mal an der Messe teilnehmen. Mit Gemeinschaftsständen sind auf dem Messegelände des Weiteren Bayern und Mitteldeutschland mit den drei Bundesländern Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt vertreten.

Runde Jubiläen

Das aktuelle Jubiläumsjahr lädt zum Bilanzieren ein. „Die Republik feiert ihr Jubiläum, die Messe wird 60, und auch die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer feiert 25 Jahre. Die Messe Brünn war 1993 unser Gründungsmitglied, 2009 hat die Kammer die Vertretung der Messegesellschaft in Deutschland übernommen. Seitdem konnten wir gemeinsam hunderten deutscher und tschechischer Unternehmen den Weg ins erfolgreiche Geschäft ebnen und Themen wie Industrie 4.0 voranbringen“, sagt Bernard Bauer, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer (DTIHK). Als Hauptpartner der Messe 2015 hat die DTIHK in Tschechien den ersten Impuls gegeben, sich strategisch mit dem Konzept der vierten industriellen Revolution auseinanderzusetzen. Industrie 4.0 gilt auch in diesem Jahr als Hauptthema der MSV, und deutsche technologische Top-Unternehmen sind wieder dabei und präsentieren ihr Innovationspotenzial. So wird etwa ein drei Meter großer Roboter von KUKA, dem Weltführer in der Industrierobotik, direkt auf dem Messegelände eine Replik der Skulptur des ersten tschechoslowakischen Präsidenten T. G. Masaryk schnitzen, die 1928 bei der Eröffnung des Pavillons stand.

Maschinen und Autos ganz vorne

Ein Drittel des deutsch-tschechischen Außenhandels entfällt auf Maschinen, Kraftwagen und Kfz-Teile. Mit einem Volumen von 28,9 Milliarden Euro verzeichnete der Handel mit diesen Schlüsselprodukten 2017 wieder einen Rekord und stieg zwischenjährlich um 6,8 Prozent. Auch die Zahlen aus der ersten Jahreshälfte 2018 deuten auf einen weiteren positiven Trend. Die ähnliche Industriestruktur der beiden Länder bietet noch viele Geschäftschancen, insbesondere in den Bereichen
Umwelt-, Elektro- und Automatisierungstechnik.

Über die DTIHK: Die Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer feiert 2018 ihr 25-jähriges Jubiläum. Sie gehört zum Netz der deutschen Auslandshandelskammern (AHKs) und ist mit ihren rund 680 Mitgliedern die größte bilaterale Auslandshandelskammer in Tschechien. Ihre Aufgabe ist es, das deutsch-tschechische Business und die wirtschaftspolitische Zusammenarbeit beider Länder zu fördern. Die DTIHK verfolgt aktuelle Trends und beschäftigt sich intensiv mit denen, die das größte Potenzial für die deutsch-tschechischen Wirtschaftsbeziehungen haben.

Auslandshandelskammer

Kontakt
Deutsch-Tschechische Industrie- und Handelskammer
Barbara Vávra
Václavské náměstí 40
11000 Prag
+420 221 490 334
vavra@dtihk.cz
http://www.dtihk.cz

Computer IT Software

CSS präsentiert kaufmännische Branchenlösung auf der ConSozial 2018

Mit eGECKO bietet die CSS AG der Sozial- und Gesundheitsbranche eine vollintegrierte Komplettlösung für sämtliche kaufmännischen Anforderungen

Zum wiederholten Mal ist die CSS AG auf Deutschlands größter KongressMesse für den Sozialmarkt vertreten. Damit unterstreicht der innovative Anbieter der 100%ig integrierten Unternehmenssoftware eGECKO erneut seine zentrale Rolle als Softwareanbieter auch in dieser Branche.

Künzell, 25. 09. 2018 – Die CSS AG ist mit ihrer kaufmännischen Komplettlösung „eGECKO Sozial & Gesundheit“ mit einem eigenen Stand auf der ConSozial 2018 vertreten: Halle 4A / Stand 121. „Gerade vor dem Hintergrund der neuen DSGVO ist es für die Branche von enormer Bedeutung, eine übergreifende Software zu haben, die alle relevanten Prozesse gesetzeskonform und durchgängig im Griff hält“, erläutert CSS Vorstandsvorsitzender Michael Friemel. „Gemeinsam mit unseren Branchenpartnern bieten wir Organisationen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich eine vollintegrierte und maßgeschneiderte Komplettlösung zur Abbildung ihrer branchenspezifischen Unternehmensprozesse.“

Neben den integrierten betriebswirtschaftlichen Funktionen wie Rechnungswesen, Controlling, Personalwirtschaft und CRM ist die Komplettlösung „eGECKO Sozial & Gesundheit“ auf die speziellen Anforderungen und branchentypischen Ablaufprozesse zugeschnitten. Dabei deckt eGECKO sämtliche betriebswirtschaftliche Anforderungen ganzheitlich ohne Schnittstellen ab. Zu den zahlreichen Anwendern, die ihre Prozesse bereits mit eGECKO optimieren, zählen unterschiedlichste Organisationen wie Heilpädagogische Lebenshilfen, Berufsförderungswerke, Diakonien, Kinderhilfswerke sowie Wohlfahrtsorganisationen wie DRKs, AWOs oder Caritas als auch Krankenhäuser, Blutspendedienste oder auch Bewegungen für Menschenrechte.

Durchgängiges Konzept zeigt Tiefenwirkung
———————————————————-
Dreh- und Angelpunkt der innovativen Softwarelösung ist die einheitliche technologische Basis – Nutzen und Bedienkomfort des durchgängigen Konzeptes sind entsprechend: Die Verfügbarkeit der produktübergreifenden Daten in Echtzeit, das anwendungsübergreifende Navigieren bis zum Urbeleg mittels Drill-Down-Technologie oder die intelligenten Suchfunktionen auf Feldebene gehören ebenso dazu wie die absolute Transparenz über sämtliche Unternehmenskennzahlen, das unternehmensweite Reporting auf Knopfdruck und die einmalige Stammdatenpflege.

Hinzu kommen die branchentypischen Anforderungen aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich, beispielsweise die Buchhaltung nach der Pflegebuch-Führungsverordnung (PBV), eine organisationskonforme Adress- und Mitgliederverwaltung oder die Gehaltsabrechnung nach branchenspezifischen Tarifarten inklusive integrierter Plausibilitätsprüfung und jederzeit abrufbaren Auswertungen, Nachweisen und Bescheinigungen.

Branchenspezifische Features für mehr Komfort und Zeitersparnis
—————————————————————————————-
So erlaubt eGECKO beispielsweise eine Offene-Posten-Buchhaltung aus Sicht des Debitors, Bewohners, Betreuers oder Patienten. Mittels vordefinierter Berichte haben Organisationen ihre KPI und Liquidität jederzeit im Blick. Weitere Features sind zum Beispiel automatisierte Zahlungs- und Mahnverfahren, die Pflegebuchführung inkl. Bilanz und GuV, sowie das ELSTER-Verfahren. Auch die Konzernkonsolidierung und mandantenübergreifendes Buchen sind problemlos möglich.

Besonders hilfreich in der Praxis ist das durchdachte Spendenmanagement. Hier stehen diverse Spendenbescheinigungen zur Verfügung wie zum Beispiel einmalige Spende, Sachspenden, projektbezogene Spenden oder Mitgliedsbeiträge. Zudem können Spendenbescheinigungen über einen beliebigen Zeitraum erst ab einer bestimmten Beitragshöhe kumuliert werden. Die automatische Archivierung von ausgestellten Spendenbescheinigungen ist ebenso möglich wie deren Ausgabe über verschiedene Formate wie E-Mail, E-Post oder Druck.

Problemlos ist auch die Integration und Anbindung der im operativen Geschäft gängigen Branchensoftware für Pflegeheime, Essen auf Rädern, Krankentransporte oder Rettungsdienste. Branchenpartner sind hier beispielsweise Apetito, Medifox, Inter-Bos, ISE, EMC oder CareMan.

Die Highlights von eGECKO Sozial & Gesundheit
—————————————————————–
– Tariftreue, branchenspezifische Abrechnung
– Buchführung nach PBV
– Gesetzeskonformität (stets auf neuestem Stand)
– Anbindung von Branchenpartnern
– Detailliertes Spendenmanagement

Mittelstandslösung eGECKO
————————————–
Die branchenübergreifend einsetzbare Software eGECKO integriert und vernetzt auf effiziente, ganzheitliche Weise sämtliche Abläufe eines Unternehmens. Das Produktportfolio umfasst Lösungen für das Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung, Konzernmanagement, Vertragsmanagement, Dokumentenarchiv), Controlling (Kostenrechnung, strategische Unternehmensplanung, Budgetierung, Kennzahlensystem, Rating), Personalwesen (Lohn- und Gehaltsabrechnung, Reisemanagement, Personalmanagement, Personalzeiterfassung), CRM sowie spezielle ERP-Komplettlösungen für ausgewählte Branchen.

Über die CSS AG
————————
Die CSS AG entwickelt seit 1984 benutzerorientierte sowie branchenübergreifend einsetzbare Business Software für den anspruchsvollen Mittelstand – auch für den internationalen Unternehmenseinsatz. Die Softwarelösung eGECKO bietet als einzige Mittelstandslösung die komplette Integration von Rechnungswesen, Controlling, Personalwesen und CRM mit moderner Javatechnologie. Mit knapp 1700 Kunden und ca. 7000 Firmen, darunter Organisationen, öffentliche Einrichtungen, mittelständische Unternehmen und internationale Konzerne wie CAWÖ Textil, Hassia Mineralquellen, die WASGAU Produktions & Handels AG oder der VDMA, gehört CSS zu den großen Herstellern betriebswirtschaftlicher Software in Deutschland. Neben dem Hauptsitz in Künzell bei Fulda ist die CSS-Gruppe deutschlandweit mit über 200 Mitarbeitern und Standorten in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Lampertheim, München, Villingen-Schwenningen, und Wilhelmshaven vertreten. Zum europaweiten Partnernetz von CSS zählen Unternehmen wie die Asseco Germany AG, COBUS ConCept GmbH, PLANAT GmbH oder PSI Automotive & Industry GmbH. Strategische Partner sind Microsoft, Informix, Oracle und IBM. Die CSS AG ist Mitglied im Branchenverband BITKOM, im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V.), im BVMW (Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V.) und in der GPM (Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V.). Weitere Informationen zu CSS: www.css.de

Kontakt
CSS AG
Verena Quell
Friedrich-Dietz-Str. 1
36093 Künzell
+49 (0)661/9392-0
marketing@css.de
http://www.css.de/

Computer IT Software

Digitaler Mega-Event im Ruhrgebiet

Größte Anwender-Kongressmesse zum Thema Digitalisierung in NRW – DIGITAL FUTUREcongress am 08.11.2018 Messe Essen

Digitaler Mega-Event im Ruhrgebiet

Digital-Erfahrungen für Entscheider und Unternehmen

Am 8.11.2018 in der Messe Essen haben Unternehmen und deren Entscheider die Möglichkeit an einem Tag alle Ihre Themen auf der eigenen Digitalisierungsagenda mit Experten zu besprechen. Besucher dürfen sich auf über 150 Ausstellern, 50 Vorträge, Workshops und kompakte Informationen freuen.
Das digitale Mega-Event, das seit Jahren in der Rhein-Main Metropole Frankfurt mehr als 3.500 Teilnehmer anzieht, kommt erstmals im November in die Ruhrmetropole.

Unter der Schirmherrschaft von Dr. Andreas Pinkwart, Wirtschaftsminister des Landes Nordrhein-Westfalen, bietet die größte Anwender-Kongressmesse zum Thema Digitalisierung einzigartige Keynote Speaker. Darunter Kishor Sridhar, Bestseller-Autor, Managementberater und Keynote-Speaker zum Thema Digitalisierung und Umsetzung, Andreas Klug, Vorsitzender des AK „Artificial Intelligence“ im Digitalverband Bitkom mit erfolgreichen Praxisbeispielen oder Dr. Patrick Kramer, Chief Cyborg Officer, Digiwell-Upgrading Humans mit einem Vortrag der wortwörtlich unter die Haut geht.

Der Kongress bietet 5 Bühnen und Themenbereiche: Bühne 1 – Online-Marketing und Vertrieb, Bühne 2 – Prozessoptimierung und IT-Infrastruktur, Bühne 3 – Arbeit 4.0 und Future-Thinking, Bühne 4 -Cyber-Security und Datensicherheit, Bühne 5 – Innovation Stage – neue Impulse. Moderiert werden die 5 Bühnen durch Themenpaten, die mit ihrem Know-How zu den einzelnen Themenbereichen die Aktualität und den Mehrwert für die Besucher und Teilnehmer sicherstellen. Präsentiert werden neueste Trends, Technologien und bewährte Lösungen für den Mittelstand im Zeichen des digitalen Wandels.

Unterstützt wird der DIGITAL FUTUREcongress von mehr als 70 Kooperationspartnern aus der Region und des gesamten Bundesgebietes. Darunter auch dem BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft, IHK, EWG, networker.nrw, Springer Fachmedien, uvw.

Bei dieser Anwender-Kongressmesse stehen die Wahl der richtigen Strategie und das Verständnis für die gesamte Thematik Digitalisierung mit den damit verbundenen Lösungen für Unternehmen im Vordergrund. Die Besucher erwartet neben den Top Referenten und Keynotes auch eine Cluster-Straße, eine Start-Up-Area mit Oliver Weimann, GF ruhr:HUB GmbH, CEO & Co-Founder 360 Online Performance Group, eine FUTURE Mobility-Zone mit TESLA und Hyundai (Wasserstofffahrzeug) sowie eine FUTURE Office-Area mit Vario.

Interessierte Teilnehmer finden alle Informationen unter der Internetseite: https://www.digital-futurecongress.de/

AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG bietet als Veranstalter und Kreisgeschäftsstelle des BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft regional und überregional mehr als 800 Kunden mediale Plattformen, Großveranstaltungen und Unternehmernetzwerke. Dazu gehört unter anderem die größte Anwender-Kongressmesse in NRW und Hessen, der DIGITAL FUTUREcongress.

Kontakt
AMC MEDIA NETWORK GmbH & Co. KG
Michael Mattis
Donnersbergring 42
64295 Darmstadt
061519575770
061519575779
office@amc-media-network.de
http://www.bielefeld.itandmedia.de