Tag Archives: Mazda

Business Economy Finances

Asahi Kasei wins 2018 Altair Enlighten Award for Glass Fiber Reinforced Leona™ Polyamide 66 Pedal Bracket

Asahi Kasei wins 2018 Altair Enlighten Award for Glass Fiber Reinforced Leona™ Polyamide 66 Pedal Bracket

Asahi Kasei at Altair Enlighten Award Ceremony (Source: @Asahi Kasei)

Düsseldorf, August 7, 2018 – Asahi Kasei received the Altair Enlighten Award 2018 in the Enabling Technology category for a glass fiber reinforced polyamide 66 pedal bracket developed jointly with Mazda Motor Corporation. The award ceremony was held in Michigan, the US, on July 30, 2018.

The Altair Enlighten Award is presented by Altair Engineering Inc. in collaboration with the Center for Automotive Research (CAR), media partners SAE International, and media sponsor Automobil Industrie. The award in the three categories of Full Vehicle, Module, and Enabling Technology is given to automotive manufacturers and suppliers to honor innovative achievements in vehicle lightweighting.

Asahi Kasei“s Leona™ polyamide 66 with glass fiber reinforcement was used to develop a substitute for metal brackets installed in an existing model of a Mazda vehicle. Asahi Kasei“s topology optimization technology, a kind of computer aided engineering (CAE), was used to achieve innovative design of the part, enabling an 83% weight reduction. Asahi Kasei received the Award in recognition of this remarkable development.

Asahi Kasei promotes the use of plastic as a substitute for metal parts to reduce vehicle weight for improved fuel economy. Leveraging its unique plastic CAE technology and know-how to predict processability and service life of the applied polymer, Asahi Kasei makes proposals on the optimum part shape and mold design, in addition to selecting the best resin and developing materials. Asahi Kasei Plastics Vietnam Co., Ltd. was established In March 2016 to reinforce those functions and swiftly respond to growing global demand for plastic part design.

Asahi Kasei will continue to enhance its plastic CAE technology for greater precision and speed to provide new solutions that serve various needs in the automotive industry and beyond.

About the Asahi Kasei Corporation
The Asahi Kasei Corporation is a globally active technology group that works in the three business areas of Material, Homes and Health Care. Material includes fibres & textiles, petrochemicals, high-performance polymers, high-performance plastics, consumer products, battery separators and electronics. Homes offers construction material to finished houses on the Japanese market. The area Health Care includes pharmaceuticals, medical technology, as well as devices and systems for acute and intensive medicine. With about 34,000 employees across the world, the Asahi Kasei Group supports customers in more than 100 countries.

„Creating for Tomorrow“. With this slogan, the Asahi Kasei Group refers to the common mission of all its companies, to help people across the world towards a better life and living with sustainable products and technologies. You can find further information at

www.asahi-kasei.co.jp/asahi/en/
www.asahi-kasei.eu/

Caption: Asahi Kasei at the Altair Enlighten Award Cermony (left to right):

Richard S. Yen
SVP Global Automotive and Industry Verticals Team
Altair Engineering

Yo Yamazaki
Brake & Operation System Development Gr.
Chassis Development Dept.
MAZDA Motor Corporation

Hideyuki Inaba
President
Asahi Kasei Plastics Vietnam Co., Ltd.

Carla Bailo
President and CEO
Center for Automotive Research

The Asahi Kasei Group is a diversified group of companies led by Asahi Kasei Corp., with operations in the Material, Homes, and Health Care business sectors. Asahi Kasei distributes its innovative technologies and unique materials on markets worldwide.
With more than 30,000 employees around the world, the Asahi Kasei Group serves customers in more than 100 countries. Asahi Kasei is „Creating for Tomorrow“ with all operations sharing a common mission of contributing to life and living for people around the world.

Company-Contact
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
Phone: +49 (0)211 280 68 139
E-Mail: Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
Url: https://www.asahi-kasei.eu/

Press
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
Phone: +49 (0) 6172 27159 12
E-Mail: h.kuell@financial-relations.de
Url: http://www.financial-relations.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Asahi Kasei gewinnt 2018 Altair Enlighten Award für Pedalhalterung aus glasfaserverstärktem Leona™ Polyamid 66

Asahi Kasei gewinnt 2018 Altair Enlighten Award für Pedalhalterung aus glasfaserverstärktem Leona™ Polyamid 66

Altair Enlighten Award für Asahi Kasei (Bildquelle: @Asahi Kasei)

Düsseldorf, 7. August 2018 – Asahi Kasei wurde mit dem Altair Enlighten Award 2018 in der Kategorie Enabling Technology für eine gemeinsam mit der Mazda Motor Corporation entwickelte Pedalhalterung aus glasfaserverstärktem Polyamid 66 ausgezeichnet. Die Preisverleihung fand am 30. Juli 2018 in Michigan, USA, statt.

Der Altair Enlighten Award wird von Altair Engineering Inc. in Zusammenarbeit mit dem Center for Automotive Research (CAR) sowie den Medienpartnern SAE International und Automobil Industrie verliehen. Die Auszeichnung in den drei Kategorien Full Vehicle, Module und Enabling Technology wird an Automobilhersteller und Zulieferer vergeben, um innovative Leistungen im Fahrzeugleichtbau zu würdigen.

Asahi Kaseis glasfaserverstärktes Leona™ Polyamid 66 wurde verwendet, um einen Ersatz für in Mazda-Fahrzeugen gebräuchliche Metallhalterungen für Fußpedale zu entwickeln. Asahi Kaseis Topologie-Optimierungstechnologie, eine Art Computer Aided Engineering (CAE), diente dem Desing dieses innovativen Bauteils mit dem eine Gewichtsreduzierung von 83% erzielt werden konnte. Asahi Kasei erhielt den Preis in Anerkennung dieser bemerkenswerten Innovation.

Asahi Kasei entwickelt Kunststoffkomponenten als Ersatz für Metallteile zur Reduzierung des Fahrzeuggewichts und zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs. Das Unternehmen nutzt seine einzigartige Kunststoff-CAE-Technologie und seine Kenntnisse zur Vorhersage von Verarbeitbarkeit und Lebensdauer verwendeter Polymere und zur optimalen Beratung seiner Kunden bei der Teileform, dem Werkzeugdesign sowie bei der Auswahl der besten Harze und Entwicklungsmaterialien. Asahi Kasei Plastics Vietnam Co. wurde im März 2016 gegründet, um diese Aufgaben verstärkt wahrnehmen und schnell auf die weltweit wachsende Nachfrage nach Kunststoffteilen reagieren zu können.

Asahi Kasei wird seine Kunststoff-CAE-Technologie weiterentwickeln, um mehr Präzision, Geschwindigkeit und weitere neue Lösungen für die unterschiedlichen Bedürfnisse in der Automobilindustrie anzubieten.

BU: Altair Enlighten Award für Asahi Kasei (v.l.n.r.):

Richard S. Yen
SVP Global Automotive and Industry Verticals Team
Altair Engineering

Yo Yamazaki
Brake & Operation System Development Gr.
Chassis Development Dept.
MAZDA Motor Corporation

Hideyuki Inaba
President
Asahi Kasei Plastics Vietnam Co., Ltd.

Carla Bailo
President and CEO
Center for Automotive Research

Über die Asahi Kasei Corporation
Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit agierender Technologiekonzern, der in den drei Geschäftsbereichen Material, Bau und Gesundheitsversorgung tätig ist. Der Bereich Material umfasst Fasern und Textilien, Petrochemikalien, Hochleistungspolymere, Hochleistungskunststoffe, Konsumgüter, Akku-Separatoren und Elektronik. Die Bau-Sparte liefert Werk- und Baustoffe für Fertigteilhäuser für den japanischen Markt. Der Bereich Health Care umfasst Arzneimittel, Medizintechnik sowie Geräte und Systeme für die Notfall- und Intensivmedizin. Mit rund 34.000 Mitarbeitern weltweit betreut der Asahi-Kasei-Konzern Kunden in mehr als 100 Ländern.

„Creating for Tomorrow“ – Zukunft schaffen. Mit diesem Slogan beschreibt der Asahi-Kasei-Konzern die gemeinsame Mission aller ihrer Unternehmen, Menschen auf der ganzen Welt zu einem besseren Leben und Leben mit nachhaltigen Produkten und Technologien zu verhelfen. Weitere Informationen finden Sie unter:

www.asahi-kasei.co.jp/asahi/en/
www.asahi-kasei.eu/

Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit den drei Geschäftsbereichen Material, Homes und Health Care.
Mit mehr als 30.000 Beschäftigten in aller Welt betreut die Asahi Kasei Gruppe Kunden in mehr als 100 Ländern. Mit „Creating for Tomorrow“ verweist die Asahi Kasei Gruppe auf die gemeinsame Mission all ihrer Unternehmen, mit nachhaltigen Produkten und Technologien Menschen in aller Welt zu einem besseren Leben und Wohnen zu verhelfen.

Firmenkontakt
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Am Seestern 4
40547 Düsseldorf
+49 (0)211 280 68 139
Sebastian.Schmidt@asahi-kasei.eu
https://www.asahi-kasei.eu/

Pressekontakt
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 6172 27159 12
h.kuell@financial-relations.de
http://www.financial-relations.de

Automotive Traffic

SmartTOP convertible top control for Mazda MX-5 RF enables top operation via One-Touch

As of now, the retrofit SmartTOP convertible top control from the company Mods4cars is available for the new Mazda MX-5 RF. It allows for the top to be opened and closed while driving via One-Touch.

SmartTOP convertible top control for Mazda MX-5 RF enables top operation via One-Touch

SmartTOP convertible top control for Mazda MX-5 RF

Las Vegas, Nevada – December 14, 2017

The retrofit SmartTOP roof control by the company Mods4cars is now available for the Mazda MX-5 RF. „The additional comfort module for the Mazda MX-5 is one of our most popular products. We are pleased that we can now also offer a SmartTOP solution for the new Mazda MX-5 RF,“ explains PR spokesman Sven Tornow.

The SmartTOP modules are additionally installed into the vehicle in order to make the operation of the retractable hardtop more comfortable. After installation, it is possible for the Mazda driver to open and close the top while driving at a speed of up to 50 km/h via One-Touch. All you need to do is tap the top button. The top movement is then carried out automatically. „This way the driver has both hands back on the steering wheel faster,“ explains Sven Tornow.

In addition to this main function, the SmartTOP also offers further clever features: Upon customer request the function „Invert switch logic“ has been added. Thanks to it, the operating direction of the top button can be inverted. In addition, the top movement is also possible while reversing. Starting and stopping the engine does not interrupt the current top movement process.

All functions can be programmed according to personal wishes. Among other things, it is possible to adjust, step by step, the speed at which the top movement can be carried out whilst driving. Thanks to a USB port attached to the module, the configuration can be made easily via a PC / Mac. In addition, the USB port makes it possible to upload additional software updates and feature enhancements, which are offered by Mods4cars free of charge.

For easy installation, the SmartTOP comes with a plug-and-play cable set. The specially developed T-cable set has connectors in OEM quality and ensures for a simple connection between vehicle electronics and SmartTOP module. No cables need to be cut, so a residue-free removal is possible at any time.

Since 2001, the company Mods4cars has manufactured their SmartTOP roof top controls. From Alfa, Audi, Bentley, BMW, Chevrolet, Ferrari, Ford, Infiniti, Jaguar, Lamborghini, Mazda, McLaren, Mercedes-Benz, Mini, Nissan, Opel, Peugeot, Porsche, Renault, Volkswagen to Volvo all common convertible and Roadster models are supported.

The comfort control for the Mazda MX-5 RF is available for 269,00 Euro + tax.

A demonstration video can be viewed here:
http://youtu.be/YXTu9B0jdks

More information at:
http://www.mods4cars.com

###

About Mods4cars:

Mods4cars was founded in 2002 from the idea to add a highly demanded feature to the otherwise almost perfect Porsche Boxster: Comfort One-Touch roof operation while driving at slow speeds. The resulting product offered not only that, but also allowed quick and easy installation by just swapping out a relay box, thus leaving no traces and no permanent changes on the vehicle. The first SmartTOP roof controller was born.

The success of their first products in Germany and Europe prompted them in late 2004 to move operations to the USA, to be able to serve the American market as well as all other English speaking countries such as Australia, UK and South Africa from one central location. Their business has grown to a full-fledged international corporation with an office in Las Vegas and a full line of innovative products as well as distributors and installation partners all over the globe.

Being highly specialized in the development and distribution of aftermarket roof- and comfort controllers since 2002 allows them to offer an unsurpassed level of competence and product quality. Their main goal is optimization of each individual product to a maximum in compatibility, usability and intuitive operation. They put greatest effort into development and quality checks of all their products to achieve this goal and meet all expectations of their customers.

The extraordinary success of their products is also based on the great communication with their customers, which usually already starts for each new product during the development and prototyping phase.

Contact
Mods4cars LLC
Sven Tornow
E. Flamingo Rd #3100 1350
89119 Las Vegas (NV) – USA
Phone: +1-310-9109055
E-Mail: tornow@mods4cars.com
Url: http://www.mods4cars.com

Computer IT Software

SYZYGY inszeniert digitales Markenerlebnis zum Launch des Mazda MX-5 RF

SYZYGY inszeniert digitales Markenerlebnis zum Launch des Mazda MX-5 RF

(Mynewsdesk) Im Fru?hjahr 2017 kommt der neue Mazda MX-5 RF mit außergewo?hnlichem Fastback-Design und einer dreiteilig versenkbaren Dachkonstruktion auf den Markt. Neben den klassischen Ausstattungslinien (Exclusive-Line und Sports-Line) pra?sentiert Mazda mit der Edition Mazda MX-5 RF Ignition ein auf 250 Fahrzeuge limitiertes und exklusives Sondermodell, das – fu?r Mazda ein Novum – ausschließlich u?ber eine Online-Reservierung erworben werden kann.

„Wir mo?chten dieses einzigartige Fahrzeug mit einer besonderen Launch-Aktion in den Markt einfu?hren und nutzen dabei prima?r die zur Verfu?gung stehenden digitalen Kommunikationskana?le im Schulterschluss mit unserem Ha?ndlernetz. Es geht uns hier nicht nur darum, 250 Fahrzeuge zu verkaufen, sondern dem Mazda MX-5 RF als Leuchturm der Marke die Aufmerksamkeit und Besonderheit zukommen zu lassen, die ihm zustehen und gleichzeitig eine idealtypische Customer Journey abzubilden“, fu?hrt Dino Damiano, Marketing Direktor Mazda Motors Deutschland GmbH, als strategische Herleitung aus.

SYZYGY Frankfurt hat fu?r diese exklusive Launch-Edition ein umfangreiches Digitalpaket konzipiert und umgesetzt. Im Mittelpunkt steht eine umfangreiche digitale Plattform fu?r das Sondermodell, die basierend auf den Mazda-Markenwerten ein emotionales Markenerlebnis mit eCommerce verknu?pft. Ein digitales Kommunikationspaket soll Reichweite und Traffic rund um den exklusiven Produkt- Launch generieren. Gleichzeitig ist die Plattform durch Schnittstellenanbindung und Dialogmodule direkt an das CRM-System des Kunden angeschlossen.

Die Prelaunch-Phase fu?r den Verkauf des Mazda-Sondermodells beginnt am 10. November 2016 mit der Live-Schaltung der Plattform sowie einer Online-Kampagne, die Banner-Werbung und Social-Media-Maßnahmen umfasst. In dieser Zeit sollen Mazda-Fans und Interessenten darauf aufmerksam gemacht werden, dass sie am 1. Dezember 2016 u?ber die Webplattform ihre Online-Reservierung fu?r eines der streng limitierten Sondermodelle vornehmen ko?nnen. Dafu?r mu?ssen sie eine Reservierungsgebu?hr von 1.000 Euro anzahlen. Ihre Daten werden anschließend dem Wunschha?ndler zugeordnet, der den eigentlichen Kauf dann abschließt. Am Reservierungstag selbst gilt: First come, first serve. Der Online-Auftritt ( https://www.mazda.de/mx-5-rf) unterstreicht durch Anmutung und die hohen technologischen Anforderungen den Premiumcharakter des limitierten Mazda-Modells.

Mit diesem umfangreichen Launch-Paket hat das Agenturteam komplexe Maßnahmen entlang der gesamten Customer-Journey kreiert und realisiert. Im ersten Schritt soll durch die Kampagne das Interesse geweckt und auf die Plattform gelenkt werden. Auf der Plattform selbst ko?nnen sich die User dann intensiv u?ber das Produkt informieren mit dem Ziel, qualifizierte Vorverkaufs-Leads durch Reservierung fu?r den Mazda MX-5 RF zu gewinnen. SYZYGY Frankfurt hat damit fu?r das exklusive Mazda-Sondermodell eine komplette End-to-End-Lo?sung geschaffen, die bis zur U?berfu?hrung der Kundendaten zum Handel und in die CRM-Datenbank reicht.

„Die Umsetzung der anspruchsvollen Anforderungen dieser Markenplattform fu?r Mazda waren fu?r uns komplex und spannend zugleich. Mazda bei der Premiere ihrer Online-Reservierung des Mazda MX-5 RF unterstu?tzen zu du?rfen, ist eine großartige Erfahrung, die das Team noch enger an die Marke bindet“, erla?utert Andreas Schill, Account-Director bei SYZYGY Frankfurt.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im SYZYGY Gruppe.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ebrfdz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/telefonie/syzygy-inszeniert-digitales-markenerlebnis-zum-launch-des-mazda-mx-5-rf-49179

Als Technologie-, Kreativ- und
Mediadienstleister rund um digitales Marketing beschäftigt die SYZYGY Gruppe: http://www.syzygy.net rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie ist mit Niederlassungen in Bad
Homburg, Berlin, Frankfurt, Hamburg, München, London, New York und Warschau vertreten.

Zu den Kunden gehören renommierte
Marken wie AVIS, BMW, Chanel, Daimler, KfW, Mazda, McDonalds, Miele, o2 und die Techniker Krankenkasse.

Firmenkontakt
SYZYGY Gruppe
Susan Wallenborn
Im Atzelnest 3
61352 Bad Homburg
0 61 72 / 94 88 252
presse@syzygy.de
http://www.themenportal.de/telefonie/syzygy-inszeniert-digitales-markenerlebnis-zum-launch-des-mazda-mx-5-rf-49179

Pressekontakt
SYZYGY Gruppe
Susan Wallenborn
Im Atzelnest 3
61352 Bad Homburg
0 61 72 / 94 88 252
presse@syzygy.de
http://shortpr.com/ebrfdz

Auto Verkehr Logistik

Hugo Pfohe Autohäuser mit maßgeschneiderten Aktionen

Das Unternehmen läutet an elf Standorten den Frühling ein

Hugo Pfohe ist als einer der größten Autohändler an elf Standorten in Norddeutschland aktiv und läutet derzeit weithin hörbar den Auto-Frühling ein. Dabei beweist das Unternehmen wiederum besonderes Engagement für Kunden, Partner und Nachbarn vor Ort. Weil die Hugo Pfohe Autohäuser ihr Konzept selbstständig und auf den lokalen Kundenkreis zuschneiden, sind sie an ihrem jeweiligen Standort so erfolgreich. Immer mit dem Automobil im Zentrum, gehen die Aktivitäten des Unternehmens weit über das Tagesgeschäft, Verkauf und Service, hinaus.

Als Beispiel dafür kann die „Sneak-Preview“ des neuen Jaguar F-Type Coupe genannt werden. Bereits zwei Monate vor der offiziellen Markteinführung konnte dieses Sportwagen-Highlight einem ausgewählten Publikum im „Jaguar-Haus“ am Standort Hamburg, Alsterkrugchaussee, präsentiert werden. Informationen zu dem komplett aus Aluminium hergestellten Luxus-Coupe mit Panorama-Glasdach findet man auf der Homepage von Hugo Pfohe: www.hugopfohe.de.

Für Gesprächsstoff sorgt derzeit auch der Lifestyle-SUV EcoSport von Ford. Beim Frühlingsfest der Hugo Pfohe GmbH in Schwerin erwies sich der „kleine“ SUV der Marke sofort als Publikumsliebling. Die charakteristische SUV-Form mit großer Bodenfreiheit und einem Reserverad am Heck spricht den Geschmack vieler Autofahrer an – ob sie nun durch die Stadt flitzen oder Abenteuer im Gelände suchen. Die Zugkraft des neuen Modells zeigte sich auch daran, dass die Schweriner Niederlassung beim Frühlingsfest zahlreiche neue Kunden begrüßen konnte.

Aber nicht nur Pkw für Privatkunden sind bei Hugo Pfohe ein Thema. Auch für ihre Gewerbepartner halten die Autohäuser eine breite Palette individuell ausgestatteter Nutzfahrzeuge bereit. Und wie das jüngste Beispiel vom Hugo Pfohe Standort Schwerin zeigt, hat das Unternehmen sogar passende Lösungen für Hilfsorganisationen und Ehrenamt parat.

Dort war es dank einer Leserspendenaktion der Schweriner Volkszeitung und des Engagements des Hugo Pfohe Autohauses möglich, ein Kühlfahrzeug an die Schweriner Tafel zu übergeben. Dieses Auto wurde dringend benötigt, da der Wirkungskreis der Tafel inzwischen weit über die Stadtgrenzen hinausgeht. So werden wöchentlich 1.800 Menschen mit Lebensmitteln versorgt! Geschäftsführer Andreas Schmitz betonte, wie wichtig es sei, sich als Unternehmen in der Stadt Schwerin auch sozial zu engagieren – mit einem Mitarbeiterteam, das geschlossen dahinter steht. Weitere Infos und Kontakt zu Hugo Pfohe unter www.hugopfohe.de.

Seit drei Generationen steht der Name HUGO PFOHE für fairen Autohandel. Wir präsentieren unseren Kunden, was der Automarkt an erstklassigen und innovativen Fahrzeugen zu bieten hat. Beginnend mit der Marke Ford haben wir im Laufe unserer langen Firmengeschichte Jaguar, Land Rover, Volvo, Mazda, Kia, Fiat (September 2007 bis Ende 2010), BMW, MINI und Citroen mit in unsere Angebotspalette aufgenommen.

11 Standorte in sieben Städten Norddeutschlands und weitere 17 Filialen in Bulgarien sind für Sie immer erreichbar und optimal positioniert. Entdecken Sie bei uns alle Dimensionen des Autofahrens – im schnittigen Neuwagen, im perfekt gepflegten Gebrauchtwagen oder in funktionellen Nutzfahrzeugen.

Wir bieten Ihnen erstklassige Autos und einen erstklassigen Service. Mit der Neu- und Gebrauchtwagengarantie setzen wir auf Qualität. Vertrauen Sie unserem Fachpersonal in den Werkstätten vor Ort, das Sie rund um die Uhr von zuhause aus bequem per eMail kontaktieren können. Unsere Firmenkunden überzeugen wir mit unserem kostenlosen Hol- und Bringservice sowie einem großen Flottenangebot. Die Wünsche unserer Kunden stehen dabei immer im Mittelpunkt unseres Handelns.

Besuchen Sie uns an unseren norddeutschen Standorten in Hamburg, Lübeck, Bad Segeberg, Kiel, Oldenburg, Schwerin, Norderstedt oder in unseren virtuellen Autohäusern!

Hugo Pfohe GmbH
Susanne Thun
Alsterkrugchaussee 355
22335 Hamburg
(040) 500 60 -0
onlineservice@hugopfohe.de
http://www.hugopfohe.de

Computer IT Software

2014 International CES meldet Rekordbeteiligung der Automobilhersteller

Ford Motor Company kehrt als offizieller Automotive Sponsor zurück; Mazda nimmt erstmals teil.

2014 International CES meldet Rekordbeteiligung der Automobilhersteller

Gary Shapiro, President und CEO der CEA

Detroit / Arlington, Virginia, 22. November 2013 – – Die Consumer Electronics Association (CEA) gibt einen Aussteller-Rekord bei den Automobilherstellern bekannt. Zur kommenden 2014 International CES werden neun der weltweit führenden Hersteller vertreten sein. So werden Audi, BMW, Chrysler, Ford, General Motors, Kia, Mazda, Mercedes und Toyota ihre neuesten Technologien in Automobil-Technologie Ausstellungen, TechZones und Konferenzsitzungen präsentieren. Die 2014 CES findet vom 7. – 10. Januar 2014 in Las Vegas statt, wird von der Consumer Electronics Association (CEA) ausgerichtet und ist das weltweite Barometer für technologische Entwicklungen mit Schwerpunkt Consumer Technologien.

„Seitdem das Auto mit anderen Technologien immer mehr verbunden ist und die Verbraucher mehr Interaktion zwischen den mobilen Geräten und ihrem Fahrzeug fordern, sehen wir die Zahl der teilnehmenden Automobilhersteller auf der Internationalen CES von Jahr zu Jahr zunehmen“, sagte Gary Shapiro, Präsident und CEO der CEA. „Die CES berührt zwischenzeitlich jeden Bereich der Consumer-Technologie und deren wirtschaftlichen Aspekte – von der digitalen Gesundheits-Technologie bis zum Automobil. Wir können es kaum erwarten, diese Rekordzahl von Automobilherstellern auf der CES 2014 zu begrüßen.“

Die Automobil-Industrie zeigt ihre Exponate auf einer Ausstellungsfläche von mehr als 13.000m2, die damit um 25% größer als im vergangenen Jahr ist. Hinzu kommen mehr als 125 weitere Unternehmen, die in der Automobil-Technologie tätig sind und ebenfalls Innovations-Treiber sind. Dazu gehören so namhafte Player wie beispielsweise Delphi, Dual Electronics, JVC Kenwood, Mitek, Pioneer und QNX. Sie werden ihre neuesten Automobil-Technologien und Dienstleistungen auf der CES 2014 präsentieren.

Der von der CEA ermittelte Forecast sagt aus, dass der Umsatz im Jahr 2014 bei werkseitig installierten Fahrzeug-Technologien gegenüber dem Vorjahr um ca. 20 Prozent auf ca. 11 Milliarden US$ steigen wird. So bieten Systeme wie die von OnStar und Ford SYNC Infotainment, Kommunikation, Sicherheits- und Fahrerassistenz-Lösungen sowie Services. Die CEA Marktforschung zeigt, dass etwa 17 Prozent der US-Haushalte ein KFZ mit einem angeschlossenen Kommunikation / Entertainment-System besitzen. Die CEA erwartet, dass diese Zahl in den kommenden Jahren schnell ansteigen wird, nachdem die Automobil-Hersteller diese Lösungen in einer Vielzahl von Modellen anbieten werden.

Die Bedeutung der Automotive-Technologien auf der CES 2014 wird durch Rupert Stadler, Vorsitzender des Vorstands der Audi AG unterstrichen, der eine Tech-Titanen Keynote am 6.Januar 2014 um 18:30, im The Cosmopolitan, Chelsea Theater, hält. Stadler wird über neueste Fortschritte in der Automotive Industrie inkl. zukünftiger Mobilitäts-Konzepte sowie Infotainment-Initiativen referieren und diskutieren. Daraufhin folgt die Audi Night von 19.30 bis 23.30 Uhr, ebenfalls im Chelsea Theater.

Die CES 2014 hat große Ausstellungsflächen der aktuellen Automobiltechnik gewidmet. So ist die GoElectricDrive TechZone, gesponsert von der Electric Drive Transportation Association, in der North Hall des LVCC ein dynamisches Schaufenster für Elektroantrieb-Technologien, Produkte und Dienstleistungen. Elektrofahrzeuge und die zugehörigen Ladestationen für Häuser, Eigentumswohnungen, öffentliche Einrichtungen sowie eine Reihe von Elektromobilitäts-Produkten und -Dienstleistungen sind in diesem aufregenden Bereich der Messe zu finden. Neu in 2014 ist, dass die Besucher auch das allererste, vollelektrische Automobil – den BMW i3 – auf der CES erleben werden. Es verfügt über ConnectedDrive, das innovative Mobilitätsdienstleistungen bietet wie eine dynamische Reichweiten-Karte sowie die BMW i Remote-App. Der BMW i3 wird auf der Silber Plaza, einer Outdoor-Show Fläche gegenüber vom LVCC South Hall, gezeigt.

Drei Key- Konferenzen konzentrieren sich auf die Automobilelektronik:

– Just Around the Bend: Wie Technologie das Fahren verändert. Die Revolution des Armaturenbrettes hat Fahrt aufgenommen und der Weg zu selbstfahrenden Autos – mit Technologien, wie wir sie uns vor 10 Jahren noch nicht vorstellen konnten – ist beschritten. Sie reicht von Fahrsicherheits-Sensoren zu sprach-und gestengesteuerten Infotainment-Systemen bis zu Heads-up-Displays mit Augmented-Reality-Overlays und mehr. Gurus der Car Tech Innovationen zeigen, welche Technologien künftig das Fahren neu definieren.

– Connect2Car : Wer nicht angeschlossen ist, ist unterbrochen. Connected Fahrzeuge sind schnell zu einem Teil des modernen Fahrerlebnisses geworden. Technologien und Innovationen werden sowohl von Automotive- als auch Consumer- Elektronik-Unternehmen sowie vom Handel und neuen Mitspielern forciert. Doch die Herausforderung ist nach wie vor sehr groß, nämlich wie effektiv Systeme, Apps, Inhalte und Kontext installiert, modernisiert und in die Fahrzeuge und Lebensstile der Konsumenten integriert werden.

– Zusammenarbeiten oder untergehen. Nachdem die Automobilhersteller ihre Zulieferer aufgefordert haben bei Infotainment-„Head Units“ Anwendungen in Fahrzeugen „die Box zu öffnen“, hat sich die Art und Weise wie IVI Software entwickelt wird völlig verändert. Waren es früher bittere Rivalen, müssen sie nun zusammen an den immer komplexeren IVI -Infrastrukturen unter Beibehaltung ihres Wettbewerbsvorteils arbeiten. Diese Session konzentriert sich auf die Allianzen und andere gemeinsame Anstrengungen, Systeme der nächsten Generation zu entwickeln.

Die 2014 International CES wird diesmal mit mehr als 3.200 Ausstellern einen neuen Rekord verbuchen können. Diese Unternehmen werden ihre neuesten Produkte und Technologien in 15 Haupt-Produkt-Kategorien demonstrieren. Dazu gehören die aktuellsten Entwicklungen in den Bereichen Audio, Automotive Electronics, Connected Home-Technologies, Digital Imaging/Photography, Electronic Gaming, Entertainment/Content und weitere.

Die International CES ist weltweiter Treffpunkt für alle, die sich mit Consumer-Technologien befassen. Sie hat sich seit mehr als 40 Jahren als Testgelände für Innovatoren und bahnbrechende Technologien etabliert und ist die globale Bühne, auf der Innovationen der nächsten Generation auf den Markt gebracht werden. Als größte Veranstaltung ihrer Art adressiert die CES alle Aspekte der Branche. Veranstaltet wird die CES von der Consumer Electronics Association (CEA), dem Technologie Fachverband, der einen Umsatz von die 203 Billionen US-Dollar repräsentiert. Dieses jährliche Ereignis ist ein Forum auf dem die relevantesten Themen angesprochen werden. Weitere Informationen zur CES sind online unter www.CESweb.org und durch Social Media Kanäle verfügbar.

Kontakt
2013 CES
Allison Fried
1919 S. Eads St.
VA 22202 Arlington
001 703-907-7603
afried@ce.org
http://www.ce.org

Pressekontakt:
Interprom Public Relations GmbH
Melanie Promberger
Lena-Christ-Straße 46
82152 Planegg
089 121584 10
mpromberger@interprom.de
http://www.interprom.de

Sonstiges

Wunderbar verwandelbar: Mazda 5 im Praxistest

Der Kompakt-Van ist auch für Familien praktisch

Wunderbar verwandelbar: Mazda 5 im Praxistest

Geräumig und praktisch: Mazda 5. (Foto. presseweller)

Oktober 2013. (Dialog). Sportives Design und fließende Linien mit wellenartigen Flankenansichten, basierend auf der „Nagare-Formensprache“: Der Mazda 5, im Test in der Version 1 ,6 MZ-CD Sports-Line mit Turbodieselmotor im Juli 2013 gefahren, macht was her. Im Innenraum überzeugt der Kompakt-Van durch großzügige Platzverhältnisse und Verwandelbarkeit.

Der Mazda-Van, knapp 4,59 Meter lang, 1,75 breit und rund 1,62 Meter hoch, ist eine stattliche Erscheinung. Das Design gefällt. So richtig praktisch sind die weit öffnenden seitlichen Schiebetüren für den hinteren Fahrgastraum, die im Testauto in der Version „Sports-Line“ elektrisch, einfach per Knopfdruck, bedient wurden. Auf den häufig engen Parkpätzen lernt man das schnell schätzen. Für die Passagiere gibt’s reichlich Platz, wobei sich auch noch zwei Sitze im großen Heck einfach mit einem Handgriff aufstellen lassen. Auch das Umlegen der Rücksitzlehnen geht locker von der Hand, sodass der Innenraum – mit noch vielen weiteren Funktionen des durchdachten Sitz- und Verstausystems – variabel, je nach Bedarf, aufgeteilt werden kann. So hat man nach Bedarf mal viel Platz für die Familie, mal ist es ideal, um das eine oder andere zu transportieren oder mit auf die Reise zu nehmen. Ist die dritte Sitzreihe aufgestellt, fasst das Ladeabteil allerdings nur 112 Liter, ansonsten bietet der ebene Kofferraum je nach Sitzstellung und Ladehöhe laut Werksangabe ein Norm-Volumen von 426 bis 1597 Liter. Das ist ordentlich.
Mit gut ablesbaren Instrumenten und Schaltern am richtigen Fleck lässt sich der Mazda 5 einfach bedienen. Dank des vertikal und axial verstellbaren Lenkrads sowie der Sitzhöhenverstellung für den Fahrer ist schnell die passende Sitzposition gefunden. Als praktisch empfanden wir auch die für Fahrer und Beifahrer einzeln ausklappbaren Armlehnen in der Mitte. Die Geräuschkulisse war insgesamt gesehen zurückhaltend. An Bord sind Becher-, Flaschenhalter und Ablagen. Bereits die Basisausstattung hat einiges, beispielsweise von den elektrischen Fensterhebern bis zu elektrisch einstellbaren, anklappbaren und beheizbaren Außenspiegeln, zu bieten. Der Testwagen war auch mit Klimaautomatik, Sitzheizung vorn, Rückfahrkamera und vielem mehr ausgestattet. Komfortabel. Zur Sicherheit tragen neben anderem die zwei Front- und vorderen Seitenairbags sowie die seitlichen Kopf-/Schulter-Airbags bei, die auch die dritte Sitzreihe einschließen, ebenso die dynamische Stabilitätskontrolle mit Traktionskontrollsystem, ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung und Bremsassistent.

Locker zu fahren
Der 1,6-Liter-Turbodieselmotor, der 115 PS (85 kW) leistet, ist mit dem gut schaltbaren Sechsganggetriebe kombiniert. Das höchste Drehmoment von 270 Newtonmetern ist laut Unterlagen zwischen 1750 und 2500 Touren angesagt. So geht es schon aus unteren Drehzahlbereichen ordentlich voran. Den Zwischenspurt von 60 auf 100 km/h im dritten Gang absolvierte der Kandidat im Testschnitt in 6,6 Sekunden, und von 80 auf 120 km/h im fünften Gang vergingen rund 10,4 Sekunden. Sauber. Den 0-auf-100-Sprint hakten wir in 12,6 Sekunden (Werkswert 13,7) ab. Die angegebene Spitze von 180 km/h erreichten wir mühelos. Der Fronttriebler mit McPherson-Achse vorne und Multilenker-Konstruktion hinten lag auch bei hohem Tempo adrett auf der Straße und nahm Kurven ordentlich unter die Räder.
Der Gesamt-Testverbrauch stellte sich bei knapp 6,7 Litern pro 100 Kilometer ein, wobei der Norm-Kombiwert aber mit lediglich 5,2 Litern Diesel (CO2-Emission kombiniert 138g/km) angegeben ist, die wir auch auf Einzelpassagen nicht erreichen konnten. Für ein staatliches, geräumiges Auto halten wir unseren Testwert dennoch für passabel.
Fazit: Der Mazda 5 ließ sich gut fahren und erwies sich insgesamt als angenehmer und praktischer Testbegleiter. Der Kandidat punktete mit seinen Schiebetüren, den großzügigen, familiengerechten Platzverhältnissen und der Innenraumvariabilität – eben wunderbar verwandelbar. Andere Motor- und Ausstattungsversionen stehen zur Auswahl. (jw)

Foto: Geräumig und mit praktischen Schiebetüren: Mazda 5. (Foto. presseweller)

Hinweis für Print-Redaktionen:
Bei Abdruck bitte unbedingt Seitenbeleg oder PDF an Presseweller. Weitere Außen-/Innenfotos können übermittelt werden.
Zu regelmäßiger Lieferung von Praxis-Autotests bitte anfragen.

Seit über 30 Jahren ist Jürgen Weller – PR- und Medienbüro DialogPresseweller – aktiv: praxisnahe Autotests (Motor-Dialog), Verkehrsthemen, Rad- und Motorbike-Tourenhinweise, Reiseberichte sowie im PR-Bereich mit Texten und Aktionen, besonders für Tourismusanbieter.
Auch bei Facebook, Xing u.a.

Kontakt
Medienbüro DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Pressekontakt:
PR-/Medienbüro DIALOGPresseweller
Jürgen Weller
Lessingstr. 8
57074 Siegen
0271334640
mail@presseweller.de
http://www.presseweller.de

Auto Verkehr Logistik

Marktstart für den neuen Mazda3

– Schrägheck startet unverändert bei 16.990 Euro
– Effiziente SKYACTIV Motoren und leidenschaftliches KODO Design
– MZD Connect mit Internet-Funktionen ab Center-Line serienmäßig

Marktstart für den neuen Mazda3

Mazda3 Schrägheck, 2013

Mit der Markteinführung des neuen Mazda3 starten die deutschen Mazda Händler in einen goldenen Herbst: Zur PremierenParty am 18. und 19. Oktober 2013 rollen die ersten Exemplare der dritten Modellgeneration des weltweiten Mazda Bestsellers in die Autohäuser der Marke.

Zu einem unveränderten Einstiegspreis ab 16.990 Euro bietet der Mazda3 die neuesten, auf maximale Effizienz und Dynamik ausgelegten SKYACTIV Motoren, das in Emotionalität und Stil einzigartige KODO Design sowie zahlreiche neue Technologien, die bislang selten oder gar nicht in der Kompaktklasse anzutreffen sind. Dazu zählen beispielsweise das Active Dri-ving Display, eines der ersten Head-up Displays im Segment, sowie das ab der mittleren Ausstattungslinie Center-Line serienmäßige Konnektivitäts-System MZD Connect. Damit halten Internet-Funktionen Einzug in den Mazda3.

Mit einem je nach Modellversion um bis zu 70 Kilogramm verringerten Fahrzeuggewicht, einer optimierten Aerodynamik sowie im Vergleich zum Vorgänger erheblich reduzierten Verbrauchs- und Emissionswerten setzt der Mazda3 Maßstäbe in der Kompaktklasse. Der zunächst als fünftürige Schräghecklimousine angebotene Kompaktwagen ist in vier hocheffizienten SKYACTIV Motorisierungen erhältlich. Als Einstiegsmotorisierung dient der SKYACTIV-G 100, mit dem sich der Mazda3 mit nur 5,1 Litern Super je 100 Kilometer (CO2-Emissionen von 119 g/km) zufrieden gibt. Daneben wird ein 2,0 Liter großer SKYACTIV-G in zwei Leistungsstufen mit 88 kW/120 PS und 121 kW/165 PS angeboten. Erstere begnügt sich ebenfalls mit nur 5,1 Litern je 100 km (CO2: 119 g/km). Das Top-Triebwerk ist serienmäßig mit dem regenerativen Bremssystem i-ELOOP ausgerüstet. Es beschleunigt den Kompaktwagen in 8,2 Sekunden von null auf 100 km/h; die Höchstgeschwindigkeit beträgt 210 km/h. Mit einem Verbrauch von 5,8 Litern und CO2-Emissionen von 135 g/km unterbietet der neue SKYACTIV-G 165 seinen Vorgänger deutlich.

Während alle Benziner mit 14:1 extrem hoch verdichten, wartet der SKYACTIV-D Dieselmotor mit einem außergewöhnlich niedrigen Diesel-Verdichtungsverhältnis von ebenfalls 14:1 auf. Gemeinsam mit dem geringen Gewicht bildet es die Grundlage für eindrucksvolle Leistungs- und Effizienzwerte, bereits heute erfüllt das Triebwerk die Abgasnorm Euro 6. Der 2,2-Liter-Diesel entwickelt eine Leistung von 110 kW/150 PS und ein maximales Drehmoment von 380 Nm bei 1.800/min. Der Verbrauch beschränkt sich auf 4,1 Liter je 100 Kilometer bei CO2-Emissionen von 107 g/km. Die Kraftübertragung erfolgt je nach Motorisierung über ein manuelles Sechsgang-Getriebe oder über die Sechsstufen-Automatik SKYACTIV-Drive.

Der Kunde hat die Wahl zwischen drei Ausstattungsniveaus. Bereits die Prime-Line verfügt über umfangreiche Komfort- und Sicherheitselemente wie eine Klimaanlage, einen Berganfahrassistenten, die dynamische Stabilitätskontrolle (DSC) und Lenkradbedientasten für das Mazda Audio-System mit Radio, AUX-Eingang und USB-Anschluss. Darüber rangieren die Ausstattungsversionen Center-Line und Sports-Line.

Die mittlere Ausstattungslinie Center-Line ist zusätzlich unter anderem mit einem hochauflösenden 7-Zoll-Farbbildschirm, Multi Commander, Leichtmetallfelgen und dem City-Notbremsassistenten SCBS ausgestattet. Mazda3 Fahrer müssen außerdem nicht länger auf das Internet verzichten: Das brandneue, ab Center-Line serienmäßige Mazda Konnektivitäts-Konzept bindet das Smartphone und den mobilen Webzugang ins Auto ein. Durch die Infotainment-Services von Aha™ können Insassen eine breite und stetig wachsende Palette mobiler Infotainment-Inhalte und Services sozialer Medien nutzen – zum Beispiel Zehntausende von Internet-Radiostationen sowie Twitter- und Facebook-Feeds. Um nicht abgelenkt zu werden, kann man sich die neuesten Tweets oder Facebook-Posts per Sprachausgabe vorlesen lassen oder selbst Audio-Botschaften posten.

Das höchste Ausstattungsniveau Sports-Line ist ab der SKYACTIV-G 120 Motorisierung ver-fügbar. Parksensoren vorne und das BOSE®-Soundsystem mit neun Lautsprechern gehören ebenso zum Serienumfang wie das sogenannte Active Driving Display. Dieses Head-up-Display projiziert fahrrelevante Informationen wie die aktuelle Geschwindigkeit, Hinweise des Navigationssystems sowie den Status und Warnungen der i-ACTIVSENSE Fahrassistenzsysteme direkt in das Blickfeld des Fahrers. Darüber hinaus kann der Kunde zwischen verschiedenen Optionen wählen: Für 1.650 Euro ist das Technik-Paket mit adaptiver Geschwindigkeitsregelanlage, Fernlichtassistent, dynamischem Kurvenlicht und Spurhalteassistent verfügbar, eine Lederausstattung mit elektrischer Fahrersitzeinstellung startet zu Preisen ab 1.500 Euro.

Und wer sich noch bis zum 19. Oktober für einen neuen Mazda3 entscheidet, kann sich ein Extra kostenlos sichern: Allen kurzentschlossenen Kunden spendiert Mazda eine frei wählbare Ausstattungsoption im Wert von bis zu 1.700 Euro.

Bildrechte: Mazda Motors (Deutschland) GmbH

Mazda Motors (Deutschland) GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kontakt:
Mazda Motors (Deutschland) GmbH
Karin Lindel
Hitdorfer Straße 73
51371 Leverkusen
02173 – 943 303
klindel@mazda.de
http://www.mazda.de

Auto Verkehr Logistik

Alles dreht sich um die Van-Familie: Ford-Aktionstage

Familie mit besonderen Stärken: Van-Wochen bei Ford im Autohaus Piske

Alles dreht sich um die Van-Familie: Ford-Aktionstage

Der Ford Tourneo Custom bietet Platz für 9 Personen.

Zur Zeit dreht sich alles um die Familie im Autohaus Piske. Nicht nur, dass Groß und Klein stets willkommen sind zu einem Besuch beim freundlichen Ford- und Mazda-Händler in Wolfenbüttel. Auch die Van-Familie von Ford ist schon da und genießt dieser Tage volle Aufmerksamkeit! Als Allrounder unter den Automobilen sprechen die Vans von Ford vor allem Familien mit vielfältigen Bedürfnissen an. Platz und Komfort, bewegendes Design und effiziente Motoren machen die Van-Familie alltagstauglich, – für Autofahrer, die voll im Leben stehen.

Jedes Mitglied der Ford-Van-Familie hat seine besonderen Stärken. Im Autohaus Piske in Wolfenbüttel will man diese in den kommenden Wochen eigens herausstellen. Angefangen beim Ford B-MAX, der nicht nur Turmspringer aus der Werbung lockt, sondern auch Familien zusagt: Durch die einzigartigen Panorama-Schiebetüren hat man leichten Zugang und bringt bequem alles unter, was wichtig ist – ob nun die eigenen Kinder, Haustiere oder den Großeinkauf.

In der kompakteren Form steht der Ford C-Max bereit, der mit seinem Bruder Grand C-Max ein starkes Gespann bildet. Sozusagen die Jugendlichen in der Van-Familie, eignen sich die C-Max-Modelle für Van-Einsteiger, die flott in Stadt und Land unterwegs sein wollen.

Mit noch mehr Extras und einem Hauch von Luxus im Gepäck fahren die Van-Modelle S-Max und Ford Galaxy vor. Und schließlich zeigt auch der große Ford Tourneo Custom seine Qualitäten als komfortabler Kleinbus: Neun Personen finden in diesem Ford bequem Platz. Unter anderem steht auch der Mazda5, der Kompaktvan der Mazda-Familie als Fünf- oder Siebensitzer mit Schiebetüren inklusive Einklemmschutz für Sie vor Ort bereit.

Die Van-Familie kann man im Autohaus Piske oder unter www.autohaus.ford.de/piske/ kennen lernen. Denn jetzt sind Van-Wochen bei Ford, – und der Familienbetrieb Piske in Wolfenbüttel lässt es sich als langjähriger Vertragshändler nicht nehmen, mit dabei zu sein. Mit automobiler Kompetenz und Kundennähe hat sich das Autohaus in Wolfenbüttel und im Braunschweiger Land bereits seit 1965 einen Namen gemacht. Verkehrsgünstig an der Ahlumer Straße gelegen, ist das Autohaus Piske der Experten-Standort für die Marken Ford und Mazda. Kontakt und Anfahrt sind ebenfalls unter www.autohaus.ford.de/piske/ beschrieben.

Seit 1965 ist das Autohaus Piske als Familienbetrieb am Standort Wolfenbüttel der Ansprechpartner für alle Fragen rund um Ford und Mazda. Unternehmensgründer Hans Piske und sein Sohn Stefan leiten bis heute die Geschicke im Autohaus an der Ahlumer Straße. Nach häufigen Erweiterungen und Umbauten ist das Betriebsgelände auf insgesamt 15.000 Quadratmeter angewachsen. Die Serviceabteilung kann auf 25 Werkstatt-Arbeitsplätze mit 16 Hebebühnen zurückgreifen. Mit einer Ausstellungsfläche von rund 1.300 Quadratmetern und circa 600 verkauften Neuwagen pro Jahr zählt die Autohaus Piske GmbH zu den größten Autohäusern der Region.
Mit der Persönlichkeit eines Familienunternehmens und der Ausstattung eines professionellen Automobil-Dienstleiters betreut man in Wolfenbüttel die Kunden und hält besten Service für gerade gut genug.

Kontakt:
Autohaus Piske GmbH
Stefan Piske
Ahlumer Str. 86
38302 Wolfenbüttel
+495331-97020
verkauf@ford-piske.fsoc.de
http://www.autohaus-piske.de

Auto Verkehr Logistik

Mazda ist Partner des Weltgipfels der Friedensnobelpreisträger

Gemeinsamer Ansatz: Mut Konventionen zu hinterfragen
Unterstützung des Lech Walesa Instituts für Führungspersönlichkeiten
Hochkarätige Gäste fahren im neuen Mazda6 und Mazda CX-5

Mazda ist Partner des Weltgipfels der Friedensnobelpreisträger

Mazda6

Leverkusen, 5. September 2013:
Mazda ist der neue exklusive Automobilpartner des 13. Weltgipfels der Friedensnobelpreisträger. Im Rahmen der neuen Partnerschaft stellt Mazda die Fahrzeugflotte für das Gipfeltreffen vom 21. bis 23. Oktober 2013 in Warschau zur Verfügung. Der Shuttle-Service für Teilnehmer und Gäste wird mit der neuen Limousine Mazda6 und dem Kompakt-SUV Mazda CX-5 durchgeführt. Gemeinsamer Ansatz für diese neue Partnerschaft ist der Mut, Konventionen zu hinterfragen und mit Leidenschaft Herausforderungen anzunehmen. Darüber hinaus unterstützt Mazda im Rahmen des „Youth Summit“-Programms eine Tagung in der Civic Academy des Lech Walesa Instituts für junge aufstrebende Führungspersönlichkeiten. Die jährlich stattfindende Veranstaltung folgt dem Konzept „Learning By Example“ und vernetzt künftige Verantwortungsträger.

Die Geschichte von Mazda ist untrennbar mit der Entwicklung von technischen Innovationen und Pioniergeist verbunden.
Noch nie hat sich der japanische Automobilhersteller gescheut, ausgetretene Pfade zu verlassen und abseits des Mainstreams
nach unkonventionellen Lösungen für die Herausforderungen motorisierter Mobilität zu suchen. Beispielsweise hält Mazda seit Jahrzehnten am Wankelmotor fest und präsentierte 1967 mit dem Mazda Cosmo Sport das weltweit erste Serien-Automobil mit einem Zweischeiben-Kreiskolbenmotor. Auch die Entscheidung zum Bau eines kleinen Roadsters Mitte der 80er Jahre zeugt von besonderem Mut, da zu dieser Zeit diese Fahrzeugklasse so gut wie tot ist. Ergebnis ist der Mazda MX-5, erfolgreichster Roadster aller Zeiten. Aktuell liefern die Mazda SKYACTIV Technologien einen weiteren Beleg, dass Mazda sich nicht mit konventionellen technischen Lösungen, die auf dem Markt üblich sind, zufrieden gibt. Dazu zählen neben konsequenter Gewichtsreduzierung eine neue Generation von SKYACTIV-G Benziner- und SKYACTIV-D Dieselmotoren, die mit Direkteinspritzung und optimierter Verbrennung mehr Leistung und erheblich weniger Verbrauch und Emissionen aufweisen als konventionelle Motoren.

„Der Gipfel bringt Persönlichkeiten mit völlig verschiedenen Hintergründen und unterschiedlichen Religionen zusammen, die eine gemeinsame Leidenschaft teilen: Sie stellen Konventionen zum Wohle der Allgemeinheit in Frage“, sagt Lech Walesa, Nobelpreisträger und Ex-Präsident von Polen. „Diese Leidenschaft erkennen wir auch bei Mazda und heißen das Unter-nehmen als neuen Partner herzlich willkommen.“
Auch Ekaterina Zagladina, Präsidentin des ständigen Sekretariats des Weltgipfels der Frie-densnobelpreisträger, zeigt sich erfreut: „Diese Partnerschaft hilft uns dabei, soziale Verant-wortung und allgemeingültige humanitäre Ideen weiter voranzutreiben. Auf dem Gipfel werden unabhängig von politischen Ansichten, dem Glauben oder dem kulturellen Hintergrund Ziele formuliert, die unsere Welt zu einem friedlicheren Ort für alle machen sollen.“
„In der Firmengeschichte von Mazda gibt es zahlreiche Beispiele dafür, wie das Unternehmen konventionellen Denkweisen die Stirn geboten hat, um bessere Lösungen zu finden. Daher schätzen wir Menschen besonders, die diesen Ansatz mit uns teilen“, so Jeff Guyton, Präsi-dent und CEO von Mazda Motor Europe. „Bei diesem Gipfel geht es nicht um politische Lösun-gen bezogen auf einen einzelnen Anlass. Hier geht es vielmehr um den Willen Herausforde-rungen anzunehmen und den gemeinsamen Wunsch, eine bessere Welt zu schaffen.“
Jedes Jahr kommen beim Weltgipfel der Friedensnobelpreisträger Preisträger, Führungspersönlichkeiten und Organisationen in dem Bestreben zusammen, die Welt friedvoller zu gestalten. Die Veranstaltung auf höchster Ebene wird organisiert vom ständigen Sekretariat des Weltgipfels der Friedensnobelpreisträger, einer 2006 gegründeten Non-Profit-Organisation. Der erste Gipfel wurde 1999 abgehalten. Zum ersten Mal findet die Civic Academy im Lech Walesa Institut parallel zum Gipfel statt, gegründet wurde sie 2010.

Mazda Motors (Deutschland) GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Kontakt:
Mazda Motors (Deutschland) GmbH
Karin Lindel
Hitdorfer Straße 73
51371 Leverkusen
02173 – 943 303
klindel@mazda.de
http://www.mazda.de