Tag Archives: Materialverfolgung

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Intralogistik 4.0 live erleben

Intralogistik 4.0 live erleben

Finden und Identifizieren mit Koordinaten für scan-freie Lagerprozesse

Das Interesse an einer Digitalisierung der Intralogistik steigt rasant. Identpro, Spezialist für automatisierte Materialverfolgung, konnte 2017 rund 170 Teilnehmer von über 70 Unternehmen in seinem Technikum bei Köln zu einer Live-Demonstration seines 3D Staplerleitsystems identplus® begrüßen. Das sind mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr.

„Viele Unternehmen setzen sich bereits aktiv mit den Herausforderungen der digitalen Transformation auseinander. In diesem Zusammenhang beobachten wir ein stark zunehmendes Bewusstsein für die Notwendigkeit, die interne Logistik zu optimieren und vernetzbar zu machen“, erklärt Michael Wack, geschäftsführender Gesellschafter Identpro, die Entwicklung.

Prozessvernetzung im Sinne von Smart Factory erfordert die Umwandlung analoger Daten in digitale Informationen. Daten müssen zudem automatisch generiert und kommuniziert werden. Die Ausgangslage der Unternehme ist aber unterschiedlich.

Wird bereits ein Lagerverwaltungssystem (LVS) oder ähnliches für die Generierung interner Transportaufträge eingesetzt, muss das manuelle Scannen von Barcodes als Bestätigung an das LVS über die Ausführung eines Auftrags entfallen. Lager, in denen Staplerfahrer Fahraufträge mündlich oder auf Papier ausgedruckt erhalten, benötigen ein LVS, natürlich ebenfalls ohne manuelles Datenhandling.

Paletten automatisch identifizieren

Das 3D Staplerleitsystem identplus® macht Staplerflotten intelligent: Ladeeinheiten, wie Paletten, Gitterboxen, Papierrollen u. ä. werden beim Aufnehmen automatisch identifiziert und Rückmeldungen über durchgeführte Transporte erfolgen ebenfalls vollautomatisch an beliebige IT-Systeme.
„Mit dem Staplerleitsystem wird die Intralogistik vernetzbar. Unsere Kunden berichten zusätzlich über Produktivitätssteigerungen von 20 % und mehr, bei einem ROI innerhalb 12-24 Monaten“, sagt Roman Kucza, Leiter Sales und Marketing Identpro, und ergänzt: „durch einzigartige Laserlokalisierung ist das System ohne Eingriffe in die Bausubstanz während des laufenden Betriebs implementierbar.“

Mehr Informationen über das 3D Staplerleitsystem und Anmeldemöglichkeit für eine Live-Vorführung gibt es auf der identplus® Webseite und direkt bei Identpro.

IdentPro entwickelt und implementiert schlüsselfertige Lösungen für das automatische Identifizieren und Verfolgen von Objekten in Industrie, Produktion, Lager und beim Inventar. Kunden erhalten auf Standards basierende State-of-the-Art Systeme für die Intralogistik aus einer Hand: Von der Beratung bis zur Wartung ist IdentPro ein verlässlicher Partner in Deutschland, Europa, Asien und Nordamerika. Ein weltweites Netzwerk und sichere Kontinuität werden durch die Zugehörigkeit zur Dr. Wack Gruppe gewährleistet. Basis für die automatische Materialverfolgung sind ein einzigartiges 3D-Staplerleitsystem und bei Bedarf Auto-ID-Techniken wie RFID. Damit werden verlässliche Informationen, optimierte Prozesse, weniger Fehler und nachhaltig reduzierte Kosten gewährleistet.

Firmenkontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-0
info@identpro.de
http://www.identpro.de

Pressekontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-28
Paul.Drolshagen@identpro.de
http://www.identpro.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Gemeinsam mit präziser Staplerlokalisierung für mehr Effizienz in der Intralogistik

Gemeinsam mit präziser Staplerlokalisierung für mehr Effizienz in der Intralogistik

Roman Kuzca, IdentPro und René Kröber iFD besiegeln Partnerschaft. (v. l.)

IdentPro, Spezialist für digitale und automatisierte Lösungen für die Materialverfolgung in der Intralogistik und iFD, weltweiter Anbieter von Softwaresystemen für automatisierte und manuelle Bereiche der Intralogistik in Industrie und Handel, haben eine Zusammenarbeit im Bereich Staplerleitsystem und Steuerung von Routenzügen vereinbart.

iFD bietet neben einem Lagerverwaltungs- und -steuerungssystem ein, leistungsstarkes Staplerleitsystem zur Optimierung innerbetrieblicher Transporte mit Staplern und Routenzügen. Das System wird ab sofort durch die von IdentPro entwickelte Laser-basierte Staplerortung identplus® ergänzt.

Die Staplerortung liefert die aktuellen Positionen sämtlicher Stapler und Routenzüge in Echtzeit. Dadurch wird eine noch effizientere Transportsteuerung möglich. Gleichzeitig erfolgt eine automatische Prüfung angefahrener Plätze zur wirkungsvollen Vermeidung von Fehl- und Falschlieferungen.

„Das identplus® System bietet uns die Möglichkeit, unseren Kunden Lösungen zu bieten, die das bisher erforderliche Scannen von Barcodes durch ein automatisches Identifizieren von Ladeeinheiten ersetzt und Suchzeiten in Blocklägern eliminiert.“, erklärt René Kröber, Produkt Manager Staplerleitsysteme bei iFD, als einen wesentlichen Grund für die Kooperation.

Kröber weiter: „Hinzu kommt, dass die Laserlokalisierung schnell und ohne Eingriffe in die Bausubstanz des Kunden implementiert werden kann und im Betrieb wartungsfrei ist. Das passt perfekt zur iFD Philosophie, Kunden hochflexible Lösungen mit minimalem Integrationsaufwand zu liefern.“

„Mit iFD gewinnen wir für unser innovatives identplus® System einen erfahrenen Partner, der unsere Überzeugung von einer digitalisierten und automatisieren Intralogistik teilt und aktiv fördert“, freut sich Roman Kucza, Leiter Vertrieb und Marketing bei IdentPro über die Kooperation. „Unsere Laserlokalisierung ist einzigartig am Markt und unterstützt Unternehmen auf Ihrem Weg zu Industrie 4.0“, so Kucza.

IdentPro – Material Tracking Innovations: Seit 2007 entwickelt und liefert die IdentPro GmbH schlüsselfertige Lösungen für das automatisierte Identifizieren und Lokalisieren von Objekten in der Intralogistik. IdentPro begleitet seine Kunden von der Beratung über die Umsetzung mit datentechnischer Anbindung an kundenseitige IT-Systeme bis hin zur Inbetriebnahme und Wartung. Track&Trace-Lösungen von IdentPro ermöglichen die Digitalisierung und Automatisierung ganz im Sinne von Industrie 4.0. Unternehmen verschiedenster Branchen profitieren bereits von umfassender Prozesstransparenz, nachhaltiger Kostenoptimierung und zukunftssicherer Ausstattung. Neben etablierten Technologien wie RFID setzt das Unternehmen dazu vor allem auf identplus®, das weltweit erste laserbasierte Ortungssystem für Gabelstapler und Ladeeinheiten. IdentPro ist ein Unternehmen der familiengeführten Dr. Wack Holding GmbH & Co. KG.

Firmenkontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-0
info@identpro.de
http://www.identpro.de

Pressekontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-28
Paul.Drolshagen@identpro.de
http://www.identpro.de

Computer IT Software

„Tag des Anlagenbaus“ bei Insite IT

Linzer Industrie-Start-Up schlägt international hohe Wellen

"Tag des Anlagenbaus" bei Insite IT

Start-Up-Gründer Florian Altmann, Andreas Simader und Thomas Roithmeier feiern 5-Jahres-Jubiläum

Pressemitteilung: Linzer Industrie-Start-Up schlägt international hohe Wellen

„Tag des Anlagenbaus“ bei Insite IT

Linz, 15. Februar 2017 – Auf großes internationales Interesse ist die 5-Jahres-Jubiläumsfeier des Linzer Softwareunternehmens Insite IT gestoßen, welche im Zeichen des Anlagenbaus stand. Anlagenbauer aus der ganzen Welt reisten extra zur Jubiläumsfeier und gleichzeitiger Büroeröffnung in die oberösterreichische Landeshauptstadt. Ein intensives zweitägiges Rahmen- und Workshop Programm rund um die Feierlichkeiten zeigte die zahlreichen Neuerungen der Software und wie sie hilft, Projekte zu optimieren.
Und das Feedback zur Eröffnung war gewaltig. „Unsere Partner kommen etwa aus Orlando, Düsseldorf und Wien. Dass diese so sehr daran interessiert sind, unser Unternehmen persönlich kennenzulernen und mit Workshops das volle Potenzial unserer Software zu erleben hat uns gefreut“, konstatiert Geschäftsführer Thomas Roithmeier. „Vertreter weltweit führender Unternehmen wie Thyssenkrupp, Voith, Siemens, Primetals, Sandvik oder Andritz sind super Referenzen für uns.“

Mit der Eröffnung des neuen Büros am Linzer Blumauerplatz, in bester Lage direkt neben dem architektonisch anspruchsvollen Musiktheater, hat sich das Team rund um die Unternehmensgründer Thomas Roithmeier, Florian Altmann und Andreas Simader einen lang gehegten Traum erfüllt. „Unsere alten Räumlichkeiten in der Raimundstraße waren einfach zu klein“, bringen es die Softwarespezialisten auf den Punkt. „Wir sind in den vergangenen fünf Jahren stetig gewachsen – ein neues, modernes Büro war logischerweise der nächste Schritt.“

Über Insite IT
Seit der Unternehmensgründung 2012 ist Insite IT kontinuierlich zum professionellen Ansprechpartner für Anlagenbauer geworden. Das Softwareunternehmen mit Firmensitz in Linz (AT) und einem Standort in Chicago (USA) entwickelt Softwarelösungen zu Materialverfolgung und Baustellenmanagement für Großbaustellen.
Das Ziel ist es, dass sämtliche relevanten Informationen jederzeit und auf Knopfdruck zur Verfügung stehen, um Such- und Stehzeiten zu minimieren, Abweichungen zu dokumentieren und die Qualität in der Abwicklung eines Großprojektes zu erhöhen. Die Software Insite LMS und die dazugehörige mobile App zum Scannen von Barcodes und RFID Tags sowie integrierte Bilddokumentation und GPS-Positionierung reduziert Arbeitsstunden drastisch und ermöglicht durchgängige Rückverfolgbarkeit bis zur letzten gelieferten Schraube. Mit Tablets und zeitgemäßen Technologien wie GPS-Tracking, optionaler Cloudanbindung und einer ortsunabhängigen Synchronisation behalten Firmen bei Großprojekten weltweit den Überblick. Unvollständige Dokumentationen gehören dank Insite IT der Vergangenheit an.

Zahlreiche zufriedene Kunden zählt das Linzer Softwareunternehmen bereits. Und es werden immer mehr. Für mehr Informationen besuchen Sie uns unter www.insite-it.net und folgen Sie uns auf Facebook und Xing.

Finden Sie die Pressemeldung sowie weitere Bilddaten in diesem Link zum Download http://bit.ly/2kw1Erw

Das Team von Insite IT freut sich über jede Veröffentlichung in Ihrem Medium oder eine Erwähnung bzw. Verlinkung in Ihren Social Media-Kanälen!

Für Rückfragen, weitere Informationen, Interviewanfragen oder bei Interesse an einem Fachartikel für Ihr Medium kontaktieren Sie:

Susanne Pfleger
Marketing
Mail: susanne.pfleger@insite-it.net

Seit der Unternehmensgründung 2012 ist Insite IT kontinuierlich zum professionellen Ansprechpartner für Anlagenbauer geworden. Das Softwareunternehmen mit Firmensitz in Linz (AT) und einem Standort in Chicago (USA) entwickelt Softwarelösungen zu Materialverfolgung und Baustellenmanagement für Großbaustellen.

Das Ziel ist es, dass sämtliche relevanten Informationen jederzeit und auf Knopfdruck zur Verfügung stehen, um Such- und Stehzeiten zu minimieren, Abweichungen zu dokumentieren und die Qualität in der Abwicklung eines Großprojektes zu erhöhen. Die Software Insite LMS und die dazugehörige mobile App zum Scannen von Barcodes und RFID Tags sowie integrierte Bilddokumentation und GPS-Positionierung reduziert Arbeitsstunden drastisch und ermöglicht durchgängige Rückverfolgbarkeit bis zur letzten gelieferten Schraube. Mit Tablets und zeitgemäßen Technologien wie GPS-Tracking, optionaler Cloudanbindung und einer ortsunabhängigen Synchronisation behalten Firmen bei Großprojekten weltweit den Überblick. Unvollständige Dokumentationen gehören dank Insite IT der Vergangenheit an.

Zahlreiche zufriedene Kunden zählt das Linzer Softwareunternehmen bereits. Und es werden immer mehr. Für mehr Informationen besuchen Sie uns unter www.insite-it.net und folgen Sie uns auf Facebook und Xing.

Firmenkontakt
Insite IT GmbH
Thomas Roithmeier
Blumauerstraße 3-5
4020 Linz
+43 732 320378
office@insite-it.net
http://www.insite-it.net

Pressekontakt
Insite IT GmbH
Susanne Pfleger
Blumauerstraße 3-5
4020 Linz
+43 732 320378
susanne.pfleger@insite-it.net
http://www.insite-it.net

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Mit digitaler Staplerflotte auf dem Weg zu Industrie 4.0

Mit digitaler Staplerflotte auf dem Weg zu Industrie 4.0

IdentPro und Richard Müller besiegeln Vertriebspartnerschaft für das identplus 3D Staplerleitsystem

Troisdorf, 09.02.2017 – Das Systemhaus Richard Müller aus Dortmund und der Auto-ID Spezialist IdentPro aus Troisdorf haben eine Vertriebskooperation für das 3D Staplerleitsystem identplus® geschlossen.

Richard Müller programmiert und vertreibt mobile Lösungen für Industrie, Handel und Gesundheitswesen und bietet hierfür weltweit Lösungen im Bereich Materialwirtschaft und Lagerlogistik an.

IdentPro ist Innovationsführer in der automatischen Materialverfolgung für Produktion und Lager. Mit dem 3D Staplerleitsystem identplus® optimiert IdentPro Lager, Fertigungsprozesse und intralogistische Abläufe.

Ziel der Partnerschaft für Richard Müller ist Stärkung und Ausbau der Markposition im Bereich Lagerlogistik. Das 3D Staplerleitsystem identplus® bietet den Kunden von Richard Müller nahtloses Tracking und automatisches Identifizieren ihrer Waren im Lager und in der Produktion. Scanvorgänge durch Staplerfahrer entfallen und Rückmeldungen/Buchungen an IT-Systeme erfolgen vollautomatisch in Echtzeit.

„Unser Ziel ist die optimale Unterstützung unserer Kunden rund um deren Warenlogistik. Vor dem Hintergrund von Industrie 4.0 müssen mehr Prozesse automatisiert und vernetzt werden. Ziel ist der zeitgleiche Daten- und Warenfluss. Manuelle Erfassungstätigkeiten stehen dem jedoch im Weg. Mit dem 3D Staplerleitsystem identplus® profitieren unsere Kunden von Fehlerfreiheit und bis zu 20% mehr Produktivität“, freut sich Jürgen Sodenkamp, Geschäftsführer Richard Müller GmbH, über die Partnerschaft mit IdentPro.

„Die Zukunft der Intralogistik ist digital und automatisiert. Wir freuen uns, mit Richard Müller einen Partner gewonnen zu haben, der mit über 100 Jahren Erfahrung im Bereich Datenverarbeitung fest im Markt etabliert ist“, erklärt Michael Wack, Geschäftsführender Gesellschafter IdentPro GmbH. Richard Müller ist ab sofort Zertifizierter Vertriebspartner identplus®.

Mehr Informationen zu den Unternehmen gibt es auf www.richard-mueller.de und www.identpro.de. Das 3D Staplerleitsystem identplus® wird auf www.identplus.net vorgestellt.

IdentPro entwickelt und implementiert schlüsselfertige Lösungen für das automatische Identifizieren und Verfolgen von Objekten in Industrie, Produktion, Lager und beim Inventar. Kunden erhalten auf Standards basierende State-of-the-Art Systeme für die Intralogistik aus einer Hand: Von der Beratung bis zur Wartung ist IdentPro ein verlässlicher Partner in Deutschland, Europa, Asien und Nordamerika. Ein weltweites Netzwerk und sichere Kontinuität werden durch die Zugehörigkeit zur Dr. Wack Gruppe gewährleistet. Basis für die automatische Materialverfolgung sind Auto-ID-Techniken wie RFID, NFC, Barcode und ein einzigartiges 3D-Staplerleitsystem. Diese Technologien gewährleisten verlässliche Informationen, optimierte Prozesse, weniger Fehler und nachhaltig reduzierte Kosten.

Firmenkontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-0
info@identpro.de
http://www.identpro.de

Pressekontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-28
Paul.Drolshagen@identpro.de
http://www.identpro.de

Auto Verkehr Logistik

IdentPro ist Finalist bei The Spark – Der deutsche Digitalpreis

IdentPro ist Finalist bei The Spark - Der deutsche Digitalpreis

Staplerleitsystem mit Laserlokalisierung als Basis für Industrie 4.0

Industrie 4.0 ist das Schlagwort, unter der die Digitalisierung der Industrie bereits heute stattfindet. McKinsey und das Handelsblatt zeichnen mit The Spark – Der deutsche Digitalpreis Neudenker aus, die mit wegweisenden Technologien den Grundstein für die nächste industrielle Revolution legen.

IdentPro, der Spezialist für automatische Track&Trace Lösungen, wurde jetzt von einer hochkarätigen Jury als Finalist aus den eingegangenen Bewerbungen gewählt.

IdentPro hat sich mit seinem 3D-Staplerleitsystem identplus® beworben, das weltweit erstmalig einen Laser für die Lokalisierung bemannter Stapler einsetzt. Der Laser ortet die Stapler ohne Referenzpunkte durchgängig in Hallen und im Außengelände.

Auf Basis der präzisen Ortung der Stapler identifiziert identplus® Ladungen wie Paletten, Behälter, Papierrollen, Stahlcoils u. ä. vollkommen automatisch. „Damit erzeugt das 3D-Staplerleitsystem einen digitalen Schatten und bietet mit der permanenten Synchronisation von Material- und Informationsfluss die Grundvoraussetzung für die Realisierung von Industrie 4.0“, beschreibt Michael Wack, Gründer und Inhaber von IdentPro, den entscheidenden Nutzen seines Staplerleitsystems.

Der reale Warenfluss wird in Echtzeit automatisch und digital abgebildet, sodass die Daten zum Warenbestand im IT-System stets mit der Realität übereinstimmen. Buchungsvorgänge, wie z. B. Auslagerungen, können unverzüglich autonom angestoßen und ausgeführt werden.

In der zu Ende gedachten Industrie 4.0 wird die Produktion modular und kooperativ sein. Durch die Digitalisierung, sowie der Vernetzung mit der Produktion, trägt identplus® dem heute schon Rechnung: Erkennt das Produktionsprogramm einen Bedarf an Nachschub für Rohstoffe oder für den Abtransport fertiger Waren, beauftragt das 3D Staplerleitsystem automatisch den optimal geeigneten Stapler mit der Durchführung des Transports – alles ohne Eingriffe durch den Staplerfahrer. Die Fabrik der Zukunft kann auf dieser Basis auch „Losgröße eins“ kostengünstig produzieren.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und sehen damit unser Engagement für innovative Lösungen zur Einführung von Industrie 4.0 bestätigt“, erklärt Michael Wack.

IdentPro hat sich auf die automatische Materialverfolgung in der Intralogistik spezialisiert und bietet neben dem 3D Staplerleitsystem auch RFID-Lösungen z. B. für die Produktverfolgung in Produktionsprozessen.

Mehr Informationen zu IdentPro gibt es auf www.identpro.de . Für das 3D Staplerleitsystem identplus® gibt es eine eigene Webseite: www.identplus.net .

Informationen zum Wettbewerb und den Finalisten gibt es auf http://award.handelsblatt.com/the-spark/ .

IdentPro entwickelt und implementiert schlüsselfertige Lösungen für das automatische Identifizieren und Verfolgen von Objekten in Industrie, Produktion, Lager und beim Inventar. Kunden erhalten auf Standards basierende State-of-the-Art Systeme für die Intralogistik aus einer Hand: Von der Beratung bis zur Wartung ist IdentPro ein verlässlicher Partner in Deutschland, Europa, Asien und Nordamerika. Ein weltweites Netzwerk und sichere Kontinuität werden durch die Zugehörigkeit zur Dr. Wack Gruppe gewährleistet. Basis für die automatische Materialverfolgung sind Auto-ID-Techniken wie RFID, NFC, Barcode und ein einzigartiges 3D-Staplerleitsystem. Diese Technologien gewährleisten verlässliche Informationen, optimierte Prozesse, weniger Fehler und nachhaltig reduzierte Kosten.

Firmenkontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-0
info@identpro.de
http://www.identpro.de

Pressekontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-28
Paul.Drolshagen@identpro.de
http://www.identpro.de