Tag Archives: Marin

Computer IT Software

Marin Software übernimmt Retargeting-Spezialisten Perfect Audience

Marin Software schafft die erste Cross-Channel-Plattform für Zielgruppen-basiertes Programmatic Advertising. Kunden von Marin Software können nun Search Intent Data aus dem Suchmaschinenmarketing mit Retargeting und Behavioral-Data aus dem Display und Social Advertising kombinieren.

Marin Software übernimmt Retargeting-Spezialisten Perfect Audience

(Mynewsdesk) SAN FRANCISCO, KALIFORNIEN — (Marketwired) — 06/02/14 — Der Anbieter der gleichnamigen Online-Marketing-Management-Plattform Marin Software (http://bit.ly/marinsoftwarede) hat das privat geführte, ebenfalls in San Francisco ansässige Unternehmen Perfect Audience übernommen. Mit der SaaS-Plattform von Perfect Audience lassen sich definierte Zielgruppen auf Webseiten, Facebook und Twitter auf einfache Art und Weise mit Retargeting-Anzeigen ansprechen. Gemäß der Vereinbarung bezahlt Marin Software (NYSE: MRIN) für die Übernahme von Perfect Audience 22,8 Millionen US-Dollar ($), davon circa 5,4 Millionen $ in bar, den Rest in Aktien. Außerdem wird Marin Software den im Unternehmen bleibenden Perfect Audience-Mitarbeitern 2,7 Millionen $ Equity Retention Grants gewähren. Marin Software schloss die Transaktion am 2. Juni 2014 ab.

Marin Software erweitert mit der Übernahme seine Cross-Channel- und Zielgruppen-Targeting-Möglichkeiten und fügt seiner Plattform neue Funktionen für Programmatic Display Advertising hinzu. Aus der Suchmaschinenwerbung gewonnene Echtzeit-Daten über Interessen und Kaufabsichten von Konsumenten (Search Intent Data) können künftig mit Daten über das Verbraucherverhalten (Behavioral Data) und anderen Daten kombiniert werden. Auf diese Weise lassen sich Zielgruppen-basierte Strategien für den Anzeigeneinkauf und das Retargeting mittels Facebook-, Twitter-, mobilen und anderen Display-Anzeigen steuern. Marin Software unterstützt bereits seit Kurzem Google Retargeting Lists for Search Ads (RLSA) und damit Zielgruppen-Strategien in der Suchmaschinenwerbung (SEA). Marin Software ist nun die einzige Online-Marketing-Management-Plattform, die das Zielgruppen-Targeting für alle digitalen Marketing-Kanäle in einer vereinheitlichten Lösung bietet.

?Während sich Display und Social Advertising in Richtung Programmatic Buying weiterentwickeln, suchen Performance-Marketing-Experten nach Wegen, wie sie mit diesen Kanälen dieselben finanziellen Ergebnisse erzielen können, die sie von der Suchmaschinenwerbung gewöhnt sind“, so David A. Yovanno, Chief Executive Officer von Marin Software. ?Durch SEA erhalten Werbetreibende eine Fülle von Intent Data in Echtzeit. Diese Daten haben ein immenses Potenzial für neuartige Retargeting-Strategien. Wir bieten mit der Erweiterung im Bereich Display unseren Kunden eine hervorragende Möglichkeit, Daten aus Search, Display und Social zu kombinieren, um Zielgruppensegmente kanalübergreifend zu adressieren und somit die Performance und Reichweite zu steigern.“

?Wir freuen uns, dass wir die Mitarbeiter von Perfect Audience im Team von Marin Software willkommen heißen dürfen“, so Chris Lien, Mitgründer und Executive Chairman von Marin Software. ?Brad Jordan und das Perfect Audience-Team haben in kurzer Zeit eine beeindruckende Lösung entwickelt, die hervorragend zu unserer Maxime passt, nämlich die Position von Werbetreibenden zu stärken, wenn es darum geht, Medien einzukaufen und Umsätze zu maximieren. Werbetreibende investieren beträchtliche Summen, um den Traffic zu steigern und potenzielle Kunden auf ihre Website zu bringen, doch im Allgemeinen werden höchstens fünf Prozent der Besucher zu Kunden. Mit den Retargeting-Möglichkeiten von Perfect Audience können die Kunden von Marin Software die 95 Prozent der Besucher gezielt adressieren, die nicht gekauft haben. So können sie mehr Umsätze aus ihren Online-Werbekampagnen erzielen.“

Perfect Audience wurde 2012 gegründet und bietet Unternehmen ein ebenso einfaches wie leistungsstarkes Werkzeug, um Daten von Website-Besuchern zu sammeln und diese für Retargeting-Kampagnen auf Facebook Exchange (FBX), Googles Doubleclick, Twitter und anderen Anzeigennetzwerken zu nutzen. Zu den Kunden von Perfect Audience zählen American Apparel, bebe, Eventbrite, New Relic, 99 designs und Rackspace.

?Ähnlich wie Marin Software haben wir Perfect Audience gegründet, um mehr Transparenz und bessere Resultate in einen komplexen Werbekanal zu bringen“, so Brad Flora, Mitgründer und Chief Executive Officer von Perfect Audience. ?Die kanalübergreifende Sicht und Steuerungsmöglichkeit der Marin Software-Plattform in Kombination mit unserem einzigartigen Retargeting-Ansatz ermöglicht es Werbetreibenden, gezielt die Zielgruppen mit dem größten Umsatzpotenzial auf Websites, Facebook und Twitter anzusprechen.“

Marin Software (NYSE: MRIN) erwartet nach dem jetzigen Kenntnisstand, dass die Transaktion keinen materiellen Einfluss auf Umsatz und operativen Verlust (non-GAAP) für das verbleibende zweite Geschäftsquartal hat. Für das gesamte Geschäftsjahr 2014 erwartet das Unternehmen, dass die Transaktion keinen materiellen Einfluss auf den operativen Verlust (non-GAAP) haben wird. Das Unternehmen wird eine aktualisierte, den erwarteten Beitrag von Perfect Audience einschließende Fassung seiner Finanzprognose für 2014 in seiner regulär terminierten Telefonkonferenzschaltung zu den Ergebnissen des zweiten Quartals 2014 bereitstellen.

Mehr Informationen über die Akquisition: http://www.marinsoftware.de/resources/news/marin-software-perfect-audience-faq.

Über Marin Software Agenturen und Werbekunden verwalten und optimieren über die Revenue-Acquisition-Management-Plattform von Marin Software digitale Werbeanzeigen im Gesamtwert von jährlich über sechs Milliarden US-Dollar. Mit der integrierten Plattform für Suchmaschinen-, Social-, Display- und Mobile Marketing unterstützt Marin Werbekunden und Agenturen dabei, ihre finanzielle Performance zu verbessern, Zeit zu sparen und bessere Entscheidungen zu treffen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco verfügt über weltweite Niederlassungen; die für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständige Marin Software ist in Hamburg ansässig. Die Technologie von Marin wird für Online-Marketing-Kampagnen in über 160 Ländern genutzt. Zu den Kunden zählen führende Werbetreibende und Agenturen wie adidas, Blue Summit Media, Easyjet, Hotels.com, iProspect, myToys.de, Neo@Ogilvy, Razorfish, shopping24, Spartoo.com und uniquedigital. Mehr Informationen unter http://bit.ly/marinsoftwarede

Pressekontakt
unicat communications
Thomas Konrad / Katrin Möhlmann
Alois-Gilg-Weg 7
D-81373 München
Tel.: +49 89 74 34 52-0
marin@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de

=== Marin Software übernimmt Retargeting-Spezialisten Perfect Audience (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/2vc08p

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/marin-software-uebernimmt-retargeting-spezialisten-perfect-audience

Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Computer IT Software

Studie von Marin Software belegt Erfolg von Googles Product Listing Ads

Suchanzeigen mit Bildern und Preisangaben bei Online-Händlern immer beliebter – höhere Klickraten als herkömmliche Text-Suchanzeigen, niedrigere Klickkosten

San Francisco und Hamburg, den 9. September 2013: Eine weltweite Studie von Marin Software , Anbieter von Online-Marketing-Management-Lösungen für Werbetreibende und Agenturen, belegt den Erfolg von Googles „Anzeigen mit Produktinformationen“ (Product Listing Ads, PLAs). So sind die PLA-Klickraten seit Februar 2013 jeden Monat kontinuierlich gestiegen. Im direkten Vergleich klickten Nutzer im Juli 2013 um 21 % häufiger auf PLAs als auf herkömmliche Text-Suchanzeigen. Darüber hinaus ergab die Studie im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg des Klickanteils von PLAs um 93 %. Dies zeigt, dass die Nutzer die als „Google Shopping Ergebnisse“ dargestellten Anzeigen mit Produktfotos und Informationen wie Preis und Verfügbarkeit gut annehmen. Die Online-Händler investieren entsprechend mehr in das aufmerksamkeitsstarke Format. Im kommenden Weihnachtsgeschäft wird die Bedeutung der PLAs noch stärker zunehmen, so die Prognose von Marin Software.

Die Studie „Google Shopping Ads: Product Listing Ads Deliver for Retailers“ enthält Statistiken und Trends aus dem Marin Global Online Advertising Index im Untersuchungszeitraum von Oktober 2012, also als Google damit begonnen hat, PLAs auf ein kostenpflichtiges Format umzustellen, bis Juli 2013. Der Index kommt durch die Auswertung von Werbekampagnen weltweit führender Marken zustande, die über die Online-Marketing-Management-Plattform von Marin laufen. Über die Plattform werden digitale Anzeigen im Gesamtwert von jährlich mehr als vier Milliarden US-Dollar jährlich umgesetzt. Die Studie steht auf der Website von Marin Software zum Download bereit. Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte, hat auf der dmexco am Stand D047 in Halle 7 Gelegenheit, mit Experten von Marin über die Studienergebnisse zu diskutieren.

„Product Listing Ads sind ein Durchbruch für Werbetreibende und ein großer Schritt hin zu einem besseren Online-Einkaufserlebnis“, sagte Matt Ackley, Chief Marketing Officer bei Marin Software. „Ohne Zweifel werden die PLAs die Werbestrategien im E-Commerce drastisch verändern. Im bevorstehenden Feiertagsgeschäft wird die Bedeutung der bebilderten Produktanzeigen meines Erachtens noch weiter steigen.“

Das Wichtigste aus der Marin Software Studie „Google Shopping Ads: Product Listing Ads Deliver for Retailers“:
Im Oktober 2012 hatte Google damit begonnen, die mit Produktfotos und weiteren Informationen wie Preis und Verfügbarkeit versehenen Anzeigen auf ein kostenpflichtiges Format umzustellen. Damit einher ging ein steiler Anstieg der PLA-Impressions und Klicks. Seither nutzen die Werbetreibenden diesen bei Konsumenten beliebten Anzeigentyp immer stärker.

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stieg der Klickanteil von PLAs im Vergleich zu herkömmlichen Text-Suchanzeigen um 93 %. Ebenso war im Juli 2013 die Klickrate (Click-Through-Rate, CTR) auf PLA-Anzeigen – also die Zahl der Nutzer, die eine Anzeige sehen und darauf klicken – um 21 % höher als die CTR von Textanzeigen. PLAs bringen für Konsumenten also viel relevantere Suchergebnisse als Textanzeigen.

Aufgrund der an Klicks gemessenen Beliebtheit bei Konsumenten erhöhen Werbetreibende stetig ihre Investitionen in PLAs. Der Budgetanteil für PLAs im Vergleich zu Standard-Textanzeigen erhöhte sich von Oktober 2012 auf Juli 2013 um 59 %. Für das vierte Quartal dieses Jahres sagt Marin Software voraus, dass die Ausgaben für PLA wegen des starken Wettbewerbs im Weihnachtsgeschäft neue Höchststände erreichen werden.

Mit den höheren Investitionen steigen auch die Klickkosten (Costs per Click, CPC) für PLAs. Im Juli 2013 verteuerten sie sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 53 %, während sich die Klickkosten von Standard-Textanzeigen nur um 10 % erhöhten. Trotz der steigenden Kosten sind die CPCs bei PLAs immer noch geringer als bei normalen Textanzeigen. Nach Ansicht von Marin bieten hohe Klickraten bei vergleichsweise niedrigen Klickkosten werbetreibenden Online-Einzelhändlern optimale Bedingungen für eine hohe Performance.

Tipps zum Einsatz von PLAs und weitere statistische Daten gibt es in dem Whitepaper zur Studie http://www.marinsoftware.com/resources/whitepapers/2013-google-shopping-ads-report .

Bildmaterial finden Sie hier .

Über Marin Software
Agenturen und Werbekunden verwalten und optimieren über die Revenue Acquisition Management-Plattform von Marin Software digitale Werbeanzeigen im Gesamtwert von jährlich über vier Milliarden US-Dollar. Mit seiner integrierten Plattform für Suchmaschinen-, Social-, Display- und Mobile Marketing hilft Marin Werbekunden und Agenturen dabei, ihre finanzielle Performance zu verbessern, Zeit zu sparen und bessere Entscheidungen zu treffen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco verfügt über weltweite Niederlassungen; die für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständige Marin Software GmbH ist in Hamburg ansässig. Die Technologie von Marin wird für Online-Marketing-Kampagnen in über 160 Ländern genutzt. Zu den Kunden zählen führende Werbetreibende und Agenturen wie adidas, Blue Summit Media, Easyjet, Hotels.com, infiniteFox, iProspect, my-hammer.de, Neo@Ogilvy, Razorfish, shopping24, spartoo.com und uniquedigital. Mehr Informationen unter http://www.marinsoftware.de

Kontakt
Marin Software
Marc Höft
Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
+49 40 80 80 74-522
info_de@marinsoftware.com
http://www.marinsoftware.de

Pressekontakt:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 München
+49 89 74 34 52-0
marin@unicat-communications.de
http://www.unicat-communications.de

Computer IT Software

Marin Software bringt neue Version seiner Mittelstandslösung für Online-Marketing

Marin Professional integriert Google Analytics und bringt neue Reporting-Funktionen

Hamburg, den 17. Oktober 2012: Marin Software (http://www.marinsoftware.de), Anbieter von Lösungen zum Managen von Suchmaschinen-, Display-, Mobile- und Facebook-Anzeigenkampagnen, bringt eine neue Version von Marin Professional mit einer Reihe neuer Funktionen auf den Markt. Die Plattform für mittelständische Werbekunden und Agenturen integriert nun beispielswiese Google Analytics und vereinfacht die Erstellung übersichtlicher und aussagekräftiger Berichte. Darüber hinaus können Online Marketer mit Marin Professional bei der Messung und Auswertung der Kampagnenperformance neue Kategorien wie Produktlinien, Marken und Gebiete heranziehen. Diese neuen Funktionen haben sich bereits in der Großkunden-Edition Marin Enterprise bewährt: Zahlreiche führende Agenturen und große Marken konnten damit den Return on Advertising Spending verbessern und Arbeitszeit einsparen.

Integration von Google Analytics
Google Analytics ist ein weit verbreitetes Werkzeug zur Messung von Website-Traffic und Transaktionen wie Käufe. Durch die Synchronisierung mit Marin Professional können Marketingverantwortliche nun ihre Google Analytics-Konversionsdaten direkt in Marin Professonial zur Optimierung ihrer Online Anzeigenkampagnen nutzen. Damit erhalten sie eine bessere Übersicht über Konversionen und Umsätze, ohne dass sie neue Tracking-Technologien einsetzen müssten.

Frei wählbare Kategorien
In den von Publishern angebotenen Daten zur Kampagnen-Performance fehlen in der Regel wichtige Kategorien wie Produktlinie, Geografie oder Marke. Mit Marin Dimensions ermöglicht es die neue Version von Marin Professional nun, Kampagnenelemente beliebig zu „taggen“ und somit eigene Kategorien für die Segmentierung und die Analyse zu schaffen. So können Werbetreibende Datensätze aus den für ihr Geschäft relevantesten Kategorien auswerten.

Erweitertes Reporting
Marin Professional umfasst nun neue, zeitsparende Reporting-Funktionen. Dazu zählen zum Beispiel die Offline-Erstellung von Berichten in Excel und die automatische Aktualisierung. Das neue Executive Dashboard bietet Führungskräften einen konsolidierten Überblick über Accounts nach individuell wählbaren Kategorien wie Geschäftszweig, Marke oder Verkaufsgebiet. Agenturen können damit für ihre Kunden mit geringem Zeitaufwand einen exportierbaren Bericht erstellen, der die wichtigsten Leistungswerte hervorhebt.

Über Marin Professional
Marin Professional ist die Lösung für Werbetreibende und Agenturen mit einem Pay-per-Click-Werbebudget unter 50.000 Euro. In wenigen Minuten „as a Service“ einsetzbar, bietet die Softwareplattform einfach handhabbare Funktionen für die Optimierung von Suchmaschinen-, Display- und Facebook-Werbekampagnen. Wichtigster Bestandteil ist der Predictive Bidding-Algorithmus, der für individuell einstellbare Geschäftsziele die Kosten senkt und die Performance verbessert. Darüber hinaus umfasst Marin Professional Features zur Verbesserung des Quality Scores wie beispielsweise Anzeigen-Tests, Empfehlungsfunktionen, benutzerdefinierte Filter und Warnmeldungen sowie umfassende Tracking-, Auswertungs- und Berichtsfunktionen. Damit können Online Marketer ihre Arbeitszeit und die Werbebudgets effizienter einsetzen und bei gleichem Budget mit geringerem Zeitaufwand messbar mehr Umsatz generieren. Seit der Einführung im letzten Jahr setzen bereits über 300 mittelständische Marken und Agenturen auf Marin Professional. Eine deutschsprachige Version wurde vor kurzem auf der dmexco vorgestellt.

Bildmaterial
http://www.unicat-communications.de/newsroom/marin-software-detail.html,k20

Über Marin Software
Über 1.800 Marken messen, verwalten und optimieren digitale Werbeanzeigen im Gesamtwert von jährlich über vier Milliarden US-Dollar über die Plattform von Marin Software. Damit ist das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco der weltweit führende Anbieter von Online-Marketing-Managementplattformen. Mit seiner integrierten Plattform für Suchmaschinen-, Social-, Display- und Mobile Marketing hilft Marin Werbekunden und Agenturen dabei, ihre finanzielle Performance zu verbessern, Zeit zu sparen und bessere Entscheidungen zu treffen. Das Unternehmen verfügt über weltweite Niederlassungen; die für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständige Marin Software GmbH ist in Hamburg ansässig. Die Technologie von Marin wird für Online-Marketing-Kampagnen in über 160 Ländern genutzt. Zu den Kunden zählen führende Werbetreibende und Agenturen wie adidas, Betfair, Easyjet, Hotels.com, iProspect, LBi, uniquedigital, my-hammer.de, Neo@Ogilvy, Razorfish und Spartoo.com. Mehr Informationen unter http://www.marinsoftware.de

Kontakt:
Marin Software
Jens Bargmann
Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
+49 40 80 80 74-522
jbargmann@marinsoftware.com
http://www.marinsoftware.de

Pressekontakt:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 München
089 743452-0
marin@unicat-communications.de
http://www.unicat-communications.de

Internet E-Commerce Marketing

Marin Software bringt neue Version seiner Mittelstandslösung für Online-Marketing-Optimierung

Marin Professional integriert Google Analytics und bringt neue Reporting-Funktionen

(ddp direct) HAMBURG, DEUTSCHLAND — (Marketwire) — 10/17/12 — Marin Software (http://www.marinsoftware.de), Anbieter von Lösungen zum Managen von Suchmaschinen-, Display-, Mobile- und Facebook-Anzeigenkampagnen, bringt eine neue Version von Marin Professional mit einer Reihe neuer Funktionen auf den Markt. Die Plattform für mittelständische Werbekunden und Agenturen integriert nun beispielswiese Google Analytics und vereinfacht die Erstellung übersichtlicher und aussagekräftiger Berichte. Darüber hinaus können Online Marketer mit Marin Professional bei der Messung und Auswertung der Kampagnenperformance neue Kategorien wie Produktlinien, Marken und Gebiete heranziehen. Diese neuen Funktionen haben sich bereits in der Großkunden-Edition Marin Enterprise bewährt: Zahlreiche führende Agenturen und große Marken konnten damit den Return on Advertising Spending verbessern und Arbeitszeit einsparen.

Integration von Google Analytics Google Analytics ist ein weit verbreitetes Werkzeug zur Messung von Website-Traffic und Transaktionen wie Käufe. Durch die Synchronisierung mit Marin Professional können Marketingverantwortliche nun ihre Google Analytics-Konversionsdaten direkt in Marin Professonial zur Optimierung ihrer Online Anzeigenkampagnen nutzen. Damit erhalten sie eine bessere Übersicht über Konversionen und Umsätze, ohne dass sie neue Tracking-Technologien einsetzen müssten.

Frei wählbare Kategorien In den von Publishern angebotenen Daten zur Kampagnen-Performance fehlen in der Regel wichtige Kategorien wie Produktlinie, Geografie oder Marke. Mit Marin Dimensions ermöglicht es die neue Version von Marin Professional nun, Kampagnenelemente beliebig zu „taggen“ und somit eigene Kategorien für die Segmentierung und die Analyse zu schaffen. So können Werbetreibende Datensätze aus den für ihr Geschäft relevantesten Kategorien auswerten.

Erweitertes Reporting Marin Professional umfasst nun neue, zeitsparende Reporting-Funktionen. Dazu zählen zum Beispiel die Offline-Erstellung von Berichten in Excel und die automatische Aktualisierung. Das neue Executive Dashboard bietet Führungskräften einen konsolidierten Überblick über Accounts nach individuell wählbaren Kategorien wie Geschäftszweig, Marke oder Verkaufsgebiet. Agenturen können damit für ihre Kunden mit geringem Zeitaufwand einen exportierbaren Bericht erstellen, der die wichtigsten Leistungswerte hervorhebt.

Über Marin Professional Marin Professional ist die Lösung für Werbetreibende und Agenturen mit einem Pay-per-Click-Werbebudget unter 50.000 Euro. In wenigen Minuten „as a Service“ einsetzbar, bietet die Softwareplattform einfach handhabbare Funktionen für die Optimierung von Suchmaschinen-, Display- und Facebook-Werbekampagnen. Wichtigster Bestandteil ist der Predictive Bidding-Algorithmus, der für individuell einstellbare Geschäftsziele die Kosten senkt und die Performance verbessert. Darüber hinaus umfasst Marin Professional Features zur Verbesserung des Quality Scores wie beispielsweise Anzeigen-Tests, Empfehlungsfunktionen, benutzerdefinierte Filter und Warnmeldungen sowie umfassende Tracking-, Auswertungs- und Berichtsfunktionen. Damit können Online Marketer ihre Arbeitszeit und die Werbebudgets effizienter einsetzen und bei gleichem Budget mit geringerem Zeitaufwand messbar mehr Umsatz generieren. Seit der Einführung im letzten Jahr setzen bereits über 300 mittelständische Marken und Agenturen auf Marin Professional. Eine deutschsprachige Version wurde vor kurzem auf der dmexco vorgestellt.

Bildmaterial http://www.unicat-communications.de/newsroom/marin-software-detail.html,k20

Über Marin Software Über 1.800 Marken messen, verwalten und optimieren digitale Werbeanzeigen im Gesamtwert von jährlich über vier Milliarden US-Dollar über die Plattform von Marin Software. Damit ist das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco der weltweit führende Anbieter von Online-Marketing-Managementplattformen. Mit seiner integrierten Plattform für Suchmaschinen-, Social-, Display- und Mobile Marketing hilft Marin Werbekunden und Agenturen dabei, ihre finanzielle Performance zu verbessern, Zeit zu sparen und bessere Entscheidungen zu treffen. Das Unternehmen verfügt über weltweite Niederlassungen; die für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständige Marin Software GmbH ist in Hamburg ansässig. Die Technologie von Marin wird für Online-Marketing-Kampagnen in über 160 Ländern genutzt. Zu den Kunden zählen führende Werbetreibende und Agenturen wie adidas, Betfair, Easyjet, Hotels.com, iProspect, LBi, uniquedigital, my-hammer.de, Neo@Ogilvy, Razorfish und Spartoo.com. Mehr Informationen unter http://www.marinsoftware.de

Bild verfügbar: http://www2.marketwire.com/mw/frame_mw?attachid=2124644 Bild verfügbar: http://www2.marketwire.com/mw/frame_mw?attachid=2124647 Bild verfügbar: http://www2.marketwire.com/mw/frame_mw?attachid=2124650

Pressekontakt unicat communications Thomas Konrad Alois-Gilg-Weg 7 D-81373 München Tel.: +49 89 74 34 52-0 marin@unicat-communications.de www.unicat-communications.de Marin Software Jens Bargmann Am Kaiserkai 1 D-20457 Hamburg Tel.: +49 40 80 80 74-522 jbargmann@marinsoftware.com http://www.marinsoftware.de Twitter: @MarinSoftwareDE

Pressekontakt
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
D-81373 München
Tel.: +49 89 74 34 52-0
marin@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de

Marin Software
Jens Bargmann
Am Kaiserkai 1
D-20457 Hamburg
Tel.: +49 40 80 80 74-522
jbargmann@marinsoftware.com
http://www.marinsoftware.de
Twitter: @MarinSoftwareDE

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Sonstiges

Preise für Suchmaschinenanzeigen legen laut Marin Software im dritten Quartal 2012 um ein Viertel zu

Facebook-Werbung als günstige Alternative?

(ddp direct) HAMBURG, DEUTSCHLAND — (Marketwire) — 10/09/12 — Der Online Advertising Report Q3 2012 von Marin Software, Anbieter von Online Marketing Management Plattformen, zeigt für das zurückliegende Quartal eine robuste Entwicklung des Markts für Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising, SEA). Der Studie zufolge stiegen in der Eurozone die Anzahl der Klicks auf Suchmaschinenanzeigen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 20 %, während die Klickpreise (Costs per Click, CPC) um circa 25 % zunahmen. Zum Vergleich: In den USA gingen die Preise um 14% zurück. Das Whitepaper zum Marin Software Online Advertising Report July – September, 2012 steht hier zum Download zur Verfügung http://www.marinsoftware.de/resources/whitepapers/q3-2012-online-advertising-report

Facebook im Vergleich preisgünstiger Für Facebook-Anzeigen bezahlten die Kunden von Marin Software in der Eurozone mit circa 0,08 EUR (0,11 US-Dollar) pro Klick im Durchschnitt nicht nur viel weniger als für Suchmaschinenanzeigen, sondern auch deutlich weniger als für Facebook-Werbung in den USA (0,28 $) oder in Großbritannien (0,32 $).

„Noch ist Facebook als Werbemedium in der Eurozone besonders preisgünstig und bietet damit Raum für kreative Social Advertising-Maßnahmen als Ergänzung zum herkömmlichen Search und Display Advertising“, so Jens Bargmann, Country Director von Marin Software DACH.

Kann Facebook im Mobile Marketing Fuß fassen? Facebook hat vor kurzem eine Targeting-Option eingeführt, mit der gezielt mobile Nutzer angesprochen werden können. Dazu Bargmann: „Wir dürfen gespannt sein, wie das soziale Netz mit seinen Anstrengungen im Bereich Mobile Advertising vorankommt. Ein erster weltweiter Trend bei der Klickrate (Click through Rate, CTR) ist viel versprechend: Wir beobachten, dass Nutzer mobiler Geräte mit höherer Wahrscheinlichkeit auf Facebook-Anzeigen klicken als PC-User. Wir werden diese Entwicklung weiter im Blick behalten.“

Mobile SEA Beim Suchmaschinenmarketing ist die gezielte Ansprache mobiler Nutzer bereits etabliert. In dem von Google dominierten SEA-Markt kamen im vergangenen Quartal 5 % der Klicks von Smartphones und ebenso viele von Tablets. Auch bei der Klickrate lagen Smartphones und Tablets mit jeweils 4,7 % gleichauf und übertrafen damit deutlich PCs (3,1 %). Ein anderes Bild ergibt sich bei der Betrachtung der CPC: Hier erzielten von PCs erfolgte Klicks mit 0,33 EUR die höchsten durchschnittlichen Klickpreise, gefolgt von Tablets mit 0,31 EUR . Pro Klick eines Smartphone-Users fielen lediglich 0,18 EUR an.

Fit für das Weihnachtsgeschäft? Erfahrungsgemäß ziehen die Anzeigenpreise für Pay-per-Click-Marketingkampagnen im vierten Quartal aufgrund des erhöhten Werbedrucks in der umsatzstarken Vorweihnachtszeit an und der Wettbewerb um die Aufmerksamkeit der Konsumenten verschärft sich. Tipps für die Ausrichtung der Online Marketing Strategie in der Vorweihnachtszeit sind in dem kürzlich von Marin Software veröffentlichten Whitepaper „Online Marketers Guide for the Holidays“ (http://www.marinsoftware.com/resources/whitepapers/2012-search-holiday-tips-whitepaper) zu finden.

Über die Studie Marin Software führt vierteljährlich statistische Untersuchungen von repräsentativen Nutzern der Online Marketing Management Plattform Marin Enterprise in den USA, Großbritannien und der Eurozone durch. Dies sind Agenturen und Werbekunden mit jährlichen Online-Werbebudgets über einer Million US-Dollar. Die Studienergebnisse repräsentieren demnach das Investitionsverhalten und die Werbestrategien größerer Unternehmen bzw. Marken und Agenturen sowie fortgeschrittener Online Marketing Experten.

Bildmaterial Grafiken zu der Studie, Porträtfoto von Jens Bargmann und ein Logo von Marin Software finden Sie hier http://www.unicat-communications.de/newsroom/marin-software-detail.html,k20

Über Marin Software Über 1.800 Marken messen, verwalten und optimieren digitale Werbeanzeigen in über 160 Ländern im Gesamtwert von jährlich über vier Milliarden US-Dollar über die Plattform von Marin Software. Damit ist das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco der weltweit führende Anbieter von Online Marketing Managementplattformen. Mit seiner integrierten Plattform für Suchmaschinen-, Social-, Display- und Mobile Marketing hilft Marin Werbekunden und Agenturen dabei, ihre finanzielle Performance zu verbessern, Zeit zu sparen und bessere Entscheidungen zu treffen. Das Unternehmen verfügt über weltweite Niederlassungen; die für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständige Marin Software GmbH ist in Hamburg ansässig. Zu den Kunden zählen führende Werbetreibende und Agenturen wie adidas, Betfair, Easyjet, Hotels.com, iProspect, LBi, uniquedigital, my-hammer.de, Neo@Ogilvy, Razorfish und Spartoo.com. Mehr Informationen unter http://www.marinsoftware.de

Pressekontakt unicat communications Thomas Konrad Alois-Gilg-Weg 7 D-81373 Munchen Tel.: +49 89 74 34 52-0 marin@unicat-communications.de www.unicat-communications.de Marin Software Jens Bargmann Am Kaiserkai 1 D-20457 Hamburg Tel.: +49 40 80 80 74-522 jbargmann@marinsoftware.com http://www.marinsoftware.de Twitter: @MarinSoftwareDE

Pressekontakt
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
D-81373 Munchen
Tel.: +49 89 74 34 52-0
marin@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de

Marin Software
Jens Bargmann
Am Kaiserkai 1
D-20457 Hamburg
Tel.: +49 40 80 80 74-522
jbargmann@marinsoftware.com
http://www.marinsoftware.de
Twitter: @MarinSoftwareDE

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com

Sonstiges

Preise für Suchmaschinenanzeigen legen laut Marin Software im dritten Quartal 2012 um ein Viertel zu

Facebook-Werbung als günstige Alternative?

(ddp direct) HAMBURG, DEUTSCHLAND — (Marketwire) — 10/09/12 — Der Online Advertising Report Q3 2012 von Marin Software, Anbieter von Online Marketing Management Plattformen, zeigt für das zurückliegende Quartal eine robuste Entwicklung des Markts für Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising, SEA). Der Studie zufolge stiegen in der Eurozone die Anzahl der Klicks auf Suchmaschinenanzeigen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 20 %, während die Klickpreise (Costs per Click, CPC) um circa 25 % zunahmen. Zum Vergleich: In den USA gingen die Preise um 14% zurück. Das Whitepaper zum Marin Software Online Advertising Report July – September, 2012 steht hier zum Download zur Verfügung http://www.marinsoftware.de/resources/whitepapers/q3-2012-online-advertising-report

Facebook im Vergleich preisgünstiger Für Facebook-Anzeigen bezahlten die Kunden von Marin Software in der Eurozone mit circa 0,08 EUR (0,11 US-Dollar) pro Klick im Durchschnitt nicht nur viel weniger als für Suchmaschinenanzeigen, sondern auch deutlich weniger als für Facebook-Werbung in den USA (0,28 $) oder in Großbritannien (0,32 $).

„Noch ist Facebook als Werbemedium in der Eurozone besonders preisgünstig und bietet damit Raum für kreative Social Advertising-Maßnahmen als Ergänzung zum herkömmlichen Search und Display Advertising“, so Jens Bargmann, Country Director von Marin Software DACH.

Kann Facebook im Mobile Marketing Fuß fassen? Facebook hat vor kurzem eine Targeting-Option eingeführt, mit der gezielt mobile Nutzer angesprochen werden können. Dazu Bargmann: „Wir dürfen gespannt sein, wie das soziale Netz mit seinen Anstrengungen im Bereich Mobile Advertising vorankommt. Ein erster weltweiter Trend bei der Klickrate (Click through Rate, CTR) ist viel versprechend: Wir beobachten, dass Nutzer mobiler Geräte mit höherer Wahrscheinlichkeit auf Facebook-Anzeigen klicken als PC-User. Wir werden diese Entwicklung weiter im Blick behalten.“

Mobile SEA Beim Suchmaschinenmarketing ist die gezielte Ansprache mobiler Nutzer bereits etabliert. In dem von Google dominierten SEA-Markt kamen im vergangenen Quartal 5 % der Klicks von Smartphones und ebenso viele von Tablets. Auch bei der Klickrate lagen Smartphones und Tablets mit jeweils 4,7 % gleichauf und übertrafen damit deutlich PCs (3,1 %). Ein anderes Bild ergibt sich bei der Betrachtung der CPC: Hier erzielten von PCs erfolgte Klicks mit 0,33 EUR die höchsten durchschnittlichen Klickpreise, gefolgt von Tablets mit 0,31 EUR . Pro Klick eines Smartphone-Users fielen lediglich 0,18 EUR an.

Fit für das Weihnachtsgeschäft? Erfahrungsgemäß ziehen die Anzeigenpreise für Pay-per-Click-Marketingkampagnen im vierten Quartal aufgrund des erhöhten Werbedrucks in der umsatzstarken Vorweihnachtszeit an und der Wettbewerb um die Aufmerksamkeit der Konsumenten verschärft sich. Tipps für die Ausrichtung der Online Marketing Strategie in der Vorweihnachtszeit sind in dem kürzlich von Marin Software veröffentlichten Whitepaper „Online Marketers Guide for the Holidays“ (http://www.marinsoftware.com/resources/whitepapers/2012-search-holiday-tips-whitepaper) zu finden.

Über die Studie Marin Software führt vierteljährlich statistische Untersuchungen von repräsentativen Nutzern der Online Marketing Management Plattform Marin Enterprise in den USA, Großbritannien und der Eurozone durch. Dies sind Agenturen und Werbekunden mit jährlichen Online-Werbebudgets über einer Million US-Dollar. Die Studienergebnisse repräsentieren demnach das Investitionsverhalten und die Werbestrategien größerer Unternehmen bzw. Marken und Agenturen sowie fortgeschrittener Online Marketing Experten.

Bildmaterial Grafiken zu der Studie, Porträtfoto von Jens Bargmann und ein Logo von Marin Software finden Sie hier http://www.unicat-communications.de/newsroom/marin-software-detail.html,k20

Über Marin Software Über 1.800 Marken messen, verwalten und optimieren digitale Werbeanzeigen in über 160 Ländern im Gesamtwert von jährlich über vier Milliarden US-Dollar über die Plattform von Marin Software. Damit ist das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco der weltweit führende Anbieter von Online Marketing Managementplattformen. Mit seiner integrierten Plattform für Suchmaschinen-, Social-, Display- und Mobile Marketing hilft Marin Werbekunden und Agenturen dabei, ihre finanzielle Performance zu verbessern, Zeit zu sparen und bessere Entscheidungen zu treffen. Das Unternehmen verfügt über weltweite Niederlassungen; die für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständige Marin Software GmbH ist in Hamburg ansässig. Zu den Kunden zählen führende Werbetreibende und Agenturen wie adidas, Betfair, Easyjet, Hotels.com, iProspect, LBi, uniquedigital, my-hammer.de, Neo@Ogilvy, Razorfish und Spartoo.com. Mehr Informationen unter http://www.marinsoftware.de

Pressekontakt unicat communications Thomas Konrad Alois-Gilg-Weg 7 D-81373 Munchen Tel.: +49 89 74 34 52-0 marin@unicat-communications.de www.unicat-communications.de Marin Software Jens Bargmann Am Kaiserkai 1 D-20457 Hamburg Tel.: +49 40 80 80 74-522 jbargmann@marinsoftware.com http://www.marinsoftware.de Twitter: @MarinSoftwareDE

Pressekontakt
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
D-81373 Munchen
Tel.: +49 89 74 34 52-0
marin@unicat-communications.de
www.unicat-communications.de

Marin Software
Jens Bargmann
Am Kaiserkai 1
D-20457 Hamburg
Tel.: +49 40 80 80 74-522
jbargmann@marinsoftware.com
http://www.marinsoftware.de
Twitter: @MarinSoftwareDE

Kontakt:
Marketwire
Marketwire Client Services
100 N. Sepulveda Boulevard, Suite 325
90245 El Segundo

intldesk@marketwire.com
http://www.marketwire.com