Tag Archives: Management

English Press Releases

Marc Bouzaid appointed chief executive of France“s ARTS aero SARL

Marc Bouzaid appointed chief executive of France“s ARTS aero SARL and assumed the french business of ARTS focused on Business Process Outsourcing.

Marc Bouzaid appointed chief executive of France"s ARTS aero SARL

Marc Bouzaid

Marc Bouzaid, a French national who has spent fourteen years in the field of engineering and manufacturing services management, assumed the role of chief executive for ARTS“s French business. ARTS“s French subsidiary, ARTS aero SARL, has focused on Business Process Outsourcing in the form of contracts for services and works.

Marc Bouzaid is a French national and was appointed as chief executive of ARTS“s French subsidiary at the end of last year. ARTS aero SARL is the French equivalent of ARTS Solutions GmbH and underwent a restructuring in 2017, offering French customers including Airbus, acting as a service provider in its own right, delivering contracts for works and services in the fields of Manufacturing & Engineering, Production & Industrial Support, Logistics & Supply Chain and Quality Management.

ARTS France“s new chief executive brings over fourteen years“ industry experience in the French and German markets to the table. In a variety of management positions, including TECCON Design and Engineering SARL and AXISCADES Engineering Technologies Ltd., Marc Bouzaid already has prior, direct experience of acting as a chief executive with a history of securing a successful market position for French businesses. The 34-year-old manager reports directly to the board of ARTS Holding SE in Germany. „The appointment took effect from Q4 of 2017 and enables us to position ourselves to take advantage of the positive economic developments over the last year,“ commented Gerald Unger, CEO of ARTS Holding SE. Over the last year, multiple engineering and manufacturing services projects have already been secured in France, with ARTS aero SARL being responsible for projects such as Tool Management at Airbus“s plants in St. Martin, Lagardere, Gramont and St. Nazaire since July 2017. „I am looking forward to the new challenge that ARTS offers, and have set myself the goal of strengthening ARTS aero SARL“s position in the French aviation market even further,“ said Mr. Bouzaid.

Press Information: Marc Bouzaid appointed chief executive of France“s ARTS aero SARL

ARTS Logo

ARTS is an expert for industrial engineering, engineering consulting and HR services. High-tech businesses across the globe improve their competitiveness thanks to our turnkey solutions, optimised processes and experienced specialists, helping them to achieve enduring success. At our six locations and over 25 project sites, more than 500 technical and business specialists work to turn our customers“ visions into reality. ARTS supports businesses in the automotive, railway, aerospace, engineering, and manufacturing sectors as well as the IT and communications technology, security and defence fields by providing them with expertise to give them a competitive edge, making them faster, quicker, and more capable.

Contact
ARTS Holding SE
Claudia Hönisch
Hermann-Reichelt-Str 3
01109 Dresden
Phone: +49351795808280
E-Mail: claudia.hoenisch@arts.aero
Url: http://www.arts.aero

Auto Verkehr Logistik

Marc Bouzaid wird Geschäftsführer der französischen ARTS aero SARL

Marc Bouzaid ist seit Ende 2017 Geschäftsführer der ARTS aero SARL und übernimmt das Frankreichgeschäft mit Fokus auf Business Process Outsourcing.

Marc Bouzaid wird Geschäftsführer der französischen ARTS aero SARL

Der Franzose Marc Bouzaid, seit 14 Jahren im Management im Bereich Ingenieur- und Fertigungsdienstleistungen tätig, übernimmt seit Ende letzten Jahres die Führung des Frankreichgeschäfts der ARTS. Die französische Tochterfirma ARTS aero SARL hat sich auf Business Process Outsourcing anhand von Dienst- und Werkverträgen fokussiert.

Der Franzose Marc Bouzaid, ist seit Ende letzten Jahres Geschäftsführer des französischen Tochterunternehmens von ARTS. Die ARTS aero SARL ist das französisches Pendant der ARTS Solutions GmbH und strukturierte sich 2017 um: Sie bietet seinen französischen Kunden, wie u. a. Airbus, alleinig Werk- und Dienstverträge in den Bereichen Manufacturing & Engineering, Production & Industrial Support, Logistics & Supply Chain sowie Quality Management.

Der neue Geschäftsführer von ARTS Frankreich bringt über 14 Jahre Industrieerfahrung auf dem deutschen und französischen Markt mit. Über verschiedene Managementpositionen, beispielweise für TECCON Design and Engineering SARL aber auch für AXISCADES Engineering Technologies Ltd., hat Marc Bouzaid bereits geschäftsführende Tätigkeiten übernommen und die Unternehmen erfolgreich am französischen Markt positioniert. Der 34-jährige Manager berichtet direkt an die Geschäftsleitung der ARTS Holding SE in Deutschland. „Die Ernennung tritt seit Q4/2017 in Kraft und ermöglicht es uns, an die gute Entwicklungsdynamik im letzten Jahr anzuknüpfen.“, so Gerald Unger, CEO der ARTS Holding SE. Bereits im letzten Jahr konnten mehrere Projekte im Bereich Ingenieur- und Fertigungsdienstleistungen in Frankreich gewonnen werden. Die ARTS aero SARL ist u. a. seit Juli 2017 für das Tool Management an den Airbus Einsatzorten St. Martin, Lagardere, Gramont und St. Nazaire verantwortlich. „Ich freue mich auf die neuen Herausforderungen bei ARTS und habe es mir zum Ziel gesteckt, die ARTS aero SARL im Luftfahrtsektor in Frankreich noch stärker zu etablieren.“, so Bouzaid.

Pressemeldung: Neuer Geschäftsführer ARTS aero SARL

ARTS Logo

ARTS ist Experte für Ingenieur- und Fertigungsdienstleistungen, Ingenieurberatung und HR Services. High-Tech-Unternehmen erhalten weltweit durch unsere schlüsselfertigen individuellen Lösungen, optimierten Prozessen und erfahrenen Spezialisten einen Wettbewerbsvorsprung, der Ihnen nachhaltigen Erfolg garantiert. An 6 Niederlassungen und über 25 Projektstandorten arbeiten täglich mehr als 500 technische und kaufmännische Mitarbeiter daran, die Visionen unserer Kunden zu realisieren. ARTS verhilft Unternehmen aus den Branchen Fahrzeugbau, Luft- und Raumfahrtindustrie, Maschinenbau & produzierender Industrie, IT & Kommunikationstechnik sowie Sicherheit & Verteidigung mit Expertise zu einem Vorsprung und macht sie schneller, besser und leistungsfähiger.

Kontakt
ARTS Holding SE
Claudia Hönisch
Hermann-Reichelt-Str. 3
01109 Dresden
+49351795808280
claudia.hoenisch@arts.aero
http://www.arts.aero

Computer IT Software

Darmstädter SAP-HANA Spezialist Q-Partners startet in das Geschäftsjahr 2018 mit neuem Management Team

Darmstädter SAP-HANA Spezialist Q-Partners startet in das Geschäftsjahr 2018 mit neuem Management Team

(Bildquelle: Devoteam)

– Integration der Mehrheitsbeteiligung Q-Partners in die Devoteam Gruppe abgeschlossen
– Andreas Klinger und Achim Zimmermann übernehmen die Verantwortung für das operative Geschäft bei Q-Partners

Weiterstadt, 31. Januar 2018 – Das multinationale IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Devoteam (Euronext Paris: DVT) gibt heute Veränderungen in der Unternehmensleitung seiner Darmstädter SAP HANA Beteiligung, Q-Partners Consulting & Management (QPCM) GmbH bekannt.

Mit der Bekanntgabe von Roland de Laage als Geschäftsführer von Q-Partners und der Installation eines neuen Management-Teams ist die Integration des SAP HANA Anbieters in die Devoteam Gruppe abgeschlossen.

Roland de Laage ist alleiniger Geschäftsführer und hat für das operative Management des Geschäfts von Q-Partners in Deutschland die erfahrenen Manager Andreas Klinger, Geschäftsführer der Devoteam GmbH und in Personalunion Corporate Executive Vice-President (CEVP) Strategy & Controlling bei Q-Partners und Achim Zimmermann als Executive Vice-President (EVP) Operations nominiert.

Roland de Laage ist seit 1997 Mitglied des Aufsichtsrates der Devoteam S.A. und in verschiedenen Verwaltungsräten der Devoteam Gruppe vertreten. „Ich bin davon überzeugt, dass wir mit der neuen Führungsspitze die Q-Partners Consulting & Management GmbH für zukünftige Herausforderungen exzellent aufgestellt haben und die Erfolgsgeschichte von Q-Partners weiterschreiben werden“, so Roland de Laage zur Neuausrichtung von Q-Partners.

Andreas Klinger, der diplomierte Mathematiker hat mehr als 20 Jahre Managementerfahrung am Schnittpunkt zwischen Business und Technologie und erklärt zur künftigen Ausrichtung des SAP HANA Spezialisten: „Wir werden die strategische Zusammenarbeit zwischen Q-Partners und der SAP stärker ausbauen, BPM Beratungsleistungen in den Vordergrund stellen und diese sowohl mit den HANA- als auch mit den Devoteam-Integration-Services noch enger verzahnen.

Achim Zimmermann, hat über 15 Jahre Erfahrungen in vielfältigen SAP Funktionen und war zuletzt Manager Solution Sales SAP bei CANCOM. Achim Zimmermann antwortet auf die Frage zur Wertschöpfung von Q-Partners: „Digitalisierung, Industrie 4.0 und Internet of Things, das sind Themen, die unsere Kunden derzeit bewegen. Unsere SAP HANA- und Management-Berater verfügen einerseits über die vollständige Tool-Box zur Realisierung von zuverlässigen, innovativen und funktionalen SAP Lösungen und Services auf höchstem Qualitätsniveau und sind andererseits hochausgebildete Professionals mit langjähriger Erfahrung im Projekt-Management und somit Enabler für erfolgreiche Digitalisierungsprojekte.“

Devoteam ist ein multinationales IT Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen und aufgrund des professionellen SMACS (Social, Mobile, Analytics, Cloud, Security) Portfolios bevorzugter Partner von Geschäftskunden für das Management der Digitalen Revolution. „… we are #DigitalTransformakers“.
Devoteam ist im Markt etabliert. Europaweit vertrauen branchenübergreifend namhafte Unternehmen auf die innovativen Beratungspakete sowie die agilen und kosteneffizienten IT Lösungen. Devoteam differenziert sich über ein umfassendes Consulting Know-how, langjährige Lösungsexpertise und über State-of-the-Art Produktpartnerschaften in Geschäftsfeldern, wie Agile IT Platforms, Digital Workspace, Business Process Excellence, Digital Experience, Cyber Security und Data as a Service. Mit mehr 4.752 Experten weltweit und mehr als 30 Jahren Erfahrungen als IT-Dienstleistungshaus ist Devoteam ein verlässlicher und zukunftssicherer Partner.

In Deutschland ist Devoteam mit ca. 250 Professionals in Weiterstadt, Köln, Hamburg, Stuttgart, Erfurt und München vertreten. Im Jahr 2016 erzielte Devoteam in 17 Ländern in Europa, Nordafrika und dem Nahen Osten (EMEA) einen Umsatz von mehr als 500 Millionen Euro. Devoteam ist seit Oktober 1999 an der Euronext in Paris (ISIN: FR 0000073793) notiert.

Kontakt
Devoteam GmbH
Jürgen Martin
Gutenbergstraße 10
64331 Weiterstadt
+49 6151 868-7487
info@devoteam.de
http://www.devoteam.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Führung und Motivation in Teams

Führung und Motivation in Teams

Führung und Motivation in Teams

Motivation ist ein zielorientiertes Merkmal, das dem Menschen hilft, seine Ziele zu erreichen. Es drängt den Einzelnen, hart daran zu arbeiten, seine Ziele zu erreichen. Eine Führungskraft muss über die richtigen Führungseigenschaften verfügen, um die Motivation einzelner Mitarbeiter und Teams zu beeinflussen.

Als Führungskraft sollte man eine offene Perspektive auf die menschliche Natur besitzen. Die Kenntnis der unterschiedlichen Bedürfnisse der Untergebenen erleichtert die Entscheidungsprozesse wesentlich.

Seminare zu Management und Führung der Manager Akademie gibt es hier!

Sowohl ein Mitarbeiter als auch eine Führungskraft müssen Führungs- und Motivationsmerkmale besitzen. Ein effektiver Teamleiter muss über ein ausführliches Wissen über Motivationsfaktoren verfügen, wie es in einem fachlichen Seminar vermittelt wird. Er muss die Grundbedürfnisse von Mitarbeitern, Kollegen und Vorgesetzten verstehen. Führung dient dazu, andere zu motivieren.

Nachfolgend einige wichtige Richtlinien, welche die grundsätzliche Sicht der Motivation skizzieren:

– Der Mensch im Unternehmen. Als Führungskraft muss der Teamleiter sicherstellen, dass das Unternehmen die gleiche Moral und Ethik besitzt, die es auch von seinen Mitarbeitern erwartet. Er sollte sicherstellen, dass seine Mitarbeiter in einer Weise gefördert und ausgebildet werden, die den Bedürfnissen des Unternehmens entspricht.
– Wertschätzung und Belohnung sind Schlüsselmotivatoren, die eine Person beeinflussen, um ein gewünschtes Ziel zu erreichen. Die Belohnung von gutem und außergewöhnlichem Verhalten mit einem kleinen Zeichen von Wertschätzung kann ein großer Motivator sein. Wenn ein Zertifikat oder ein Preis wie die Teilnahme an einem Seminar an eine Person vergeben wird, sollte darin die besondere Handlung oder die Qualität angegeben werden, für die die Person belohnt wird.
– Selbst ein Vorbild zu sein, ist ein wichtiger Motivator, der die Menschen bei der Erreichung ihrer Ziele beeinflusst. Ein mit Führung vertrauter Teamleiter sollte mit gutem Beispiel vorangehen. So wird sichergestellt, dass die Mitarbeiter wachsen und ihre Ziele effektiv erreichen.
– Die Ermutigung von Einzelpersonen, sich an der Planung und der Lösung wichtiger Fragen zu beteiligen, motiviert sie nicht nur, sondern lehrt auch die Feinheiten dieser wichtigen Entscheidungsfaktoren. Darüber hinaus wird es jedem helfen, seine Rolle in der Organisation besser zu verstehen. Die Kommunikation wird unmissverständlich sein und sicherlich Anerkennung und Anerkennung durch den Leiter finden.
– Die Entwicklung von Moral und Teamgeist hat zweifellos einen entscheidenden Einfluss auf das Wohlbefinden einer Organisation. Der materielle oder emotionale Zustand einer Person stellt ihr moralisches Gefüge dar. Die Handlungen und Entscheidungen eines Teamleiters beeinflussen die Moral seiner Mitarbeiter. Daher sollte er sich immer über seine Entscheidungen und Aktivitäten im Klaren sein. Teamgeist ist die Seele der Organisation. Der Leiter sollte immer darauf achten, dass seine Untergebenen Spaß daran haben, ihre Aufgaben als Team zu erfüllen und sich selbst aktiv in die Pläne der Organisation einzubringen. Dieses Teambuilding kann in einem Seminar erfolgreich gelebt werden.
– Ein Teamleiter sollte in die Fußstapfen der Mitarbeiter treten und die Dinge aus ihrem Blickwinkel betrachten. Er sollte sich in schwierigen Zeiten in sie hineinversetzen. Das Einfühlen in ihre persönlichen Probleme macht die Mitglieder im Team stärker – mental und emotional.
– Eine sinnvolle und herausfordernde Tätigkeit vermittelt den Mitarbeitern ein Erfolgserlebnis. Die Führungskraft muss dem Team das Gefühl geben, dass es eine wichtige Arbeit verrichtet, die für das Wohlergehen und den Erfolg der Organisation notwendig ist. Dieser Motivationsaspekt treibt sie an, ihre Ziele zu erreichen.
– Denken Sie daran: „Um eine effiziente Führungspersönlichkeit zu werden, müssen Sie selbst motiviert sein“. Sie müssen Ihre Identität, Ihre Bedürfnisse kennen, und Sie müssen einen starken Drang haben, alles zu tun, um Ihre Ziele zu erreichen. Nur so können Sie andere motivieren, ihre Ziele zu erreichen und ihre persönlichen Ziele mit den gemeinsamen Zielen der Organisation in Einklang zu bringen.

Seminare zu Motivation und Führung in Teams finden Sie hier.

Die MAZ Manager Akademie bietet Trainings und Weiterbildungen im Management Bereich für Fach- und Führungskräfte im deutschsprachigen Raum an.
Der Fokus der Akademie liegt auf praxisnahen, interaktiven Schulungen in kleinen Gruppen.
Unsere Dozenten verfügen, in Ihrem jeweiligen Tätigkeitsschwerpunkt, über eine langjährige Praxis- und Schulungserfahrung und sind begeistert und überzeugt von dem was Sie tun.

Firmenkontakt
MAZ Manager Akademie e.K.
Martin Zinsmeister
Schulstrasse 4
80634 München
08992774934
kontakt@managerakademie.com
http://www.manager-akademie.net

Pressekontakt
MAZ Manager Akademie e.K.
Carina Hofmeister
Schulstrasse 4
80634 München
08992774934
kontakt@managerakademie.com
http://www.manager-akademie.net

Auto Verkehr Logistik

Huf Group setzt auf Kontinuität

Thomas Tomakidi übernimmt Vorsitz der Geschäftsführung

Huf Group setzt auf Kontinuität

Das Huf Group Management mit (v. l.) Dr. Florian Hesse, Thomas Tomakidi und Johann Palluch.

Zum Jahreswechsel hat Thomas Tomakidi (56) den Vorsitz der Geschäftsführung der Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG in Velbert übernommen. Er folgt damit Ulrich Hülsbeck (70), der in den Beirat wechselt und dessen Vorsitz übernimmt.

Hülsbeck hat in seiner langjährigen Tätigkeit als Vorsitzender der Geschäftsführung die Expansion des heute international tätigen Automobilzulieferers aufgebaut, zu dem mittlerweile weltweit 24 Gesellschaften zählen. Zu seinen Verdiensten gehört, dass er die Produktpalette des Herstellers von Schließ- und Fahrberechtigungssystemen um Mechatronik, Elektronik und Telematik erweitert hat. Über viele Jahre hat sich Hülsbeck in Verbänden (u. a. Verband der Automobilindustrie, Arbeitgeberverband) engagiert und die Gründung des Industrieclusters „Die Schlüsselregion e.V.“ initiiert, dessen Ziel es ist, die Attraktivität der in der Region Velbert/Heiligenhaus ansässigen Firmen als Anbieter von Schließ- und Sicherheitstechnik sowie als Arbeitgeber zu stärken. Dazu gehörte auch die Gründung des Campus Heiligenhaus der Hochschule Bochum.

Thomas Tomakidi kam 2001 zu Huf und ist seit elf Jahren Mitglied der Geschäftsführung von Huf. Der Maschinenbauingenieur verantwortete u. a. die Bereiche Produktentwicklung, Qualität, Einkauf und Vertrieb sowie die Gründung und den Aufbau neuer Auslandsstandorte. Mit dem Wechsel in der Geschäftsführung hat Huf sich organisatorisch neu aufgestellt. Drei der sechs neuen Geschäftsbereiche sowie u.a. die zentralen Bereiche Einkauf, Vertrieb, Innovation, Qualität und Produktentwicklung berichten an Tomakidi. Zur Geschäftsführung gehören weiterhin Johann Palluch, der seit über 17 Jahren bei Huf ist und den Bereich Operations in den Gesellschaften weltweit verantwortet, sowie Dr. Florian Hesse, der vor drei Jahren zu Huf kam. An ihn berichten zwei Geschäftsbereiche und u.a. die zentralen Bereiche Finanzen, IT und Personal. „Mit der Übergabe der Verantwortung an erfahrene Kollegen in der Geschäftsführung setzen wir auf Kontinuität und auf eine fortschrittliche Neuausrichtung“, so Ulrich Hülsbeck.

Die Huf Group erwirtschaftete 2017 mit rund 8000 Beschäftigten einen Umsatz von rund 1,4 Milliarden Euro.

1908 in Velbert gegründet, lieferte Huf Hülsbeck & Fürst erstmals 1920 Autoschlüssel an Mercedes-Benz (heute Daimler AG). Heute beschäftigt Huf weltweit rund 7200 Mitarbeiter an Standorten in 14 Ländern. Über 400 Entwickler und Konstrukteure arbeiten in den Büros in Deutschland, USA, Korea, Rumänien, Indien und China. Zu seinen Kunden zählt das Unternehmen alle namhaften Automobilhersteller. Huf hat sich als Entwickler und Produzent von mechanischen und elektronischen Schließsystemen, Fahrberechtigungssystemen, Passive-Entry-Systemen, Fahrzeugzugangssystemen, Türgriffsystemen sowie Systemen für Heckklappen und Hecktüren, Reifendruckkontrollsystemen und Telematik-Systemen weltweit bei den Automobilherstellern und im Reifenhandel einen Namen gemacht.

Die Huf Secure Mobile GmbH ist spezialisiert auf innovative Mobilitätslösungen. Als 100-prozentige Tochtergesellschaft gehört sie zur Huf-Gruppe.

Kontakt
Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG
Dipl. Oec. Ute J. Hoppe
Steegerstr. 17
42551 Velbert
+ (0)2051/ 272 572
ute.hoppe@huf-group.com
http://www.huf-group.com

Automotive Traffic

Huf Group focus on continuity

Thomas Tomakidi takes over as Chief Executive Officer

Huf Group focus on continuity

The Huf Group Management (f. l.) Dr. Florian Hesse, Thomas Tomakidi, Johann Palluch

At the turn of the year, Thomas Tomakidi (56) has taken over as Chief Executive Officer (CEO) of Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG in Velbert. He succeeds Ulrich Hülsbeck (70), who is going to chair the Supervisory Board.

In his long-term work as CEO Hülsbeck established the expansion of the automotive supplier currently operating 24 companies around the world. It is up to his merits having enlarged the product portfolio for car access, security and immobilization systems by mechatronic, electronic and telematics systems. For many years Hülsbeck also engaged in associations in Germany. He initiated the foundation of the industry cluster „Die Schlüsselregion e.V.“ (The Key Region) which is targeting at increasing the attractiveness of the companies in the area Velbert/Heiligenhaus as suppliers of locking and security systems and as employers. This also includes the foundation of the Campus Heiligenhaus of University Bochum.

Thomas Tomakidi joined Huf in 2001 and has been a member of the Huf Group Management for eleven years. The graduated engineer has been responsible for product development, quality, purchasing and sales as well as the set-up of subsidiaries during the past years. With the change in top management Huf also restructured its organization. Three of the six new business units as well as central departments e.g. purchasing, sales, quality, innovations and product development report to Tomakidi. Further members of the management are Johann Palluch and Dr. Florian Hesse. Palluch who has worked for Huf for more than 17 years is responsible for global Operations of the 25 production locations. Dr. Hesse, who joined Huf three years ago, looks after two business units and departments such as finance, IT and personnel. „By handing over responsibilities to experienced colleagues in the management we emphasis on continuity and progressive realignment“, says Ulrich Hülsbeck.

In 2017 Huf Group achieved a turnover of about 1,4 billion Euros employing around 8000 people.

Huf develops and produces tire pressure monitoring systems (TPMS) for renowned automobile manufacturers all over the world: Audi, Aston Martin, BMW, Bentley, Bugatti, Ferrari, Lamborghini, Maserati, Mercedes Truck, Mini, Novabus, Porsche, Prevost, SsangYong, Volkswagen, and Volvo Truck, just to name a few.
In addition to offering original replacement sensors for the replacement parts market, Huf also offers the IntelliSens universal sensor, which has the best vehicle coverage in the market and can be installed faster than any other sensor due to its unique concept. Numerous valves, accessories, and tools from ATEQ and Bartec round off our product range. With the new IntelliSens app, tire pressure monitoring systems (TPMS) can now be diagnosed and configured even faster and easier.

Contact
Huf Hülsbeck & Fürst GmbH & Co. KG
Dipl. Oec. Ute J. Hoppe
Steegerstr. 17
42551 Velbert
Phone: + (0)2051/ 272 572
E-Mail: ute.hoppe@huf-group.com
Url: http://www.huf-group.com

Immobilien Bauen Garten

immobilienmanager Award 2018: Die Shortlist mit den Finalisten steht

Innovationen und Kreativität: Immobilienbranche kürt ihre Besten

immobilienmanager Award 2018: Die Shortlist mit den Finalisten steht

immobilienmanager Award prämiert jährlich die Besten der Immobilienbranche (Bildquelle: immobilienmanager)

Köln, 17. Januar 2018 – Im Wettbewerb immobilienmanager Award 2018 sind die ersten Entscheidungen gefallen: Nun steht die Shortlist für elf Kategorien – von „Finanzierung“ bis „Student/in des Jahres“. Jeweils drei Projekte oder Personen dürfen sich über die Nominierung freuen.

In der Kategorie „Finanzierung“ stehen eine Bank und zwei Projektentwickler in der Endausscheidung: die Münchener Hypothekenbank eG aus München sowie die CA Immo Deutschland GmbH und DIC Asset AG aus Frankfurt am Main.

In der Kategorie „Investment“ heißen die Finalisten aik Immobilien-Investmentgesellschaft, ein Vermögensverwalter für berufsständische Versorgungswerke und Pensionskassen aus Düsseldorf, das Investmenthaus Habona Invest GmbH aus Frankfurt und der Immobilienfonds-Spezialist Union Investment Real Estate GmbH aus Hamburg.

In der Kategorie „Kommunikation“ sind es der Immobilienberater Jones Lang LaSalle SE aus Frankfurt am Main, der Projektentwickler Pandion AG aus Köln mit seinem Berliner Projekt The House sowie der Projektentwickler Wöhr + Bauer GmbH aus München mit dem Münchener Projekt Tom und Hilde.

In der Kategorie „Management“ sind es der Projektentwickler Art-Invest Real Estate Management GmbH & Co. KG aus Köln mit dem Projekt Le Meridien in Frankfurt am Main, das Fondshaus Commerz Real AG mit dem Projekt Espace Kleber in Paris und der Fondsanbieter Swiss Life Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH.

In der Kategorie „Nachhaltigkeit“ sind es die AH Aktiv-Haus GmbH aus Stuttgart mit ihrer Aktivhaus-Siedlung im baden-württembergischen Winnenden, die Berlin Hyp AG und die Strabag Real Estate GmbH aus Köln.

In der Kategorie „Projektentwicklung Bestand“ wurde die denkmalneu GmbH aus Forchheim mit zwei Projekten nominiert: dem Quartier „Schaeffler 2.0“ in Bamberg und dem „Lebendigen Haus“ in Dresden. Dritter im Bunde ist die terraplan Immobilien- und Treuhandgesellschaft aus Nürnberg mit dem Projekt „Metropolitan Gardens“ in Berlin.

In der Kategorie „Projektentwicklung Neubau“ sind es die LBBW Immobilien Management GmbH aus Stuttgart mit dem Münchener Projekt „Friends“, die Primus Projekt UDQ GmbH & Co. KG aus Hamburg mit dem Projekt „Woodie“ in Hamburg sowie die Strabag Real Estate GmbH aus Köln mit dem „Upper West“ in Berlin.

In der Kategorie „PropTech des Jahres“ sind es die Architrave GmbH aus Berlin, die PlanRadar GmbH aus Wien sowie die 21st Real Estate aus Berlin.

In der Kategorie „Social Responsibility“ sind es zwei österreichische Unternehmen, der Investor S Immo AG aus Wien und der Projektentwickler Porr AG aus Wien, sowie der Verband Urban Land Institute Germany (ULI).

In der Kategorie „Vermittlung & Beratung“ sind es der Düsseldorfer Immobilienberater Aengevelt Immobilien GmbH & Co. KG, die internationale Kanzlei Clifford Chance und der Frankfurter Immobilienberater Jones Lang LaSalle SE.

In der Kategorie „Student/in des Jahres“ sind es Florian Ebrecht von der EBZ Business School in Bochum, Madeleine Hoeft von der HAWK in Holzminden und Michael Huchler von der Universität Stuttgart.

Die Gewinner der Awards in den jeweiligen Kategorien werden beim Gala-Abend am 1. März in Köln bekanntgegeben.

Die tabellarische Shortlist des immobilienmanager Award 2018 gibt es unter https://www.immobilienmanager.de/award/158/6831/

Die Fachzeitschrift immobilienmanager:
Das Magazin für Entscheider in der Immobilienbranche erscheint seit 1991 zehn Mal im Jahr. Ergänzt wird das Angebot durch Editionen und Special-Beilagen mit regionalen oder thematischen Schwerpunkten.

Firmenkontakt
Immobilien Manager Verlag IMV GmbH & Co. KG
Christof Hardebusch
Stolberger Str. 84
50933 Köln
0221 5497-138
0221 5497-6138
c.hardebusch@immobilienmanager.de
http://www.immobilienmanager.de/

Pressekontakt
Rudolf Müller Mediengruppe
Justina Kroliczek
Stolberger Str. 84
50933 Köln
0221 5497-350
0221 5497-6350
presse@rudolf-mueller.de
http://www.presseservice.rudolf-mueller.de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Industrie 4.0: Roadmap zur Digitalisierung im Controlling

Industrie 4.0: Roadmap zur Digitalisierung im Controlling

Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt immens. Sie wird komplexer, schneller und umfasst komplett neue Tätigkeitsfelder. Dieser Trend macht auch nicht vor dem Controlling halt. Das im GRIN Verlag erschienene Buch „Erfolgreiches Controlling in der Welt der Digitalisierung“ zeigt, wie die Digitalisierung bei den Arbeitsprozessen im Controlling umgesetzt werden kann. Die Autoren Dr. Reinhold Kohler und Andreas Hübl illustrieren außerdem anhand von Leadership Attributen, wie Kollegen und Mitarbeiter in Zukunft geführt werden können.

Ein Alltag ohne Vernetzung und digitalen Informationsaustausch ist heute nicht mehr denkbar. Bereits im Jahr 2015 waren rund 20 Milliarden internetfähige Geräte und Maschinen im Umlauf, für 2030 wird über eine halbe Billion prognostiziert. Vor diesem Hintergrund vermittelt „Erfolgreiches Controlling in der Welt der Digitalisierung“ ein allgemeines Verständnis der Digitalisierung und gestaltet einen Umsetzungsplan für das Controlling. Die Digitalisierung birgt jedoch auch zahlreiche juristische Fallstricke. Deshalb geht die Publikation auch speziell auf das Thema Datenschutz und Datensicherheit ein.

Entscheidende Wettbewerbsvorteile durch digitale Transformation

Vor dem Hintergrund der Digitalisierung von Finanzwesen und Controlling haben Dr. Reinhold Kohler und Andreas Hübl einen passgenauen Fahrplan entwickelt. Orts- und zeitunabhängiges Arbeiten, moderne und mit intelligenter Technik ausgestattete Gemeinschaftsräume sowie virtuelle Teams machen ein problemorientiertes Arbeiten möglich – und lösen starre Strukturen auf. Ein vollautomatisiertes Reporting schafft neue Kapazitäten. Durch die Auswertung großer Datenmengen lassen sich Prognosen erstellen, gewinnbringende Entscheidungen treffen und negative Trends im Ansatz verhindern. Mit dem Buch „Erfolgreiches Controlling in der Welt der Digitalisierung“ haben Controller, kaufmännische Führungskräfte und CFOs das ideale Nachschlagewerk zur Hand, um durch die digitale Transformation zu navigieren.

Über die Autoren

Dr. Reinhold Kohler (Jahrgang 1974, Digital Immigrant) ist Lehrbeauftragter für International Management, Leadership und Controlling sowie erfahrener Finance Manager (Controlling) in einem internationalen Konzern. Der studierte Elektroingenieur (Daten- und Informationstechnik) und Wirtschaftsingenieur hat bereits mehrere Bücher zum Thema Führung veröffentlicht.

Andreas Hübl (Jahrgang 1991, Digital Native) studierte nach seiner kaufmännischen Ausbildung Betriebswirtschaftslehre und legte seinen Schwerpunkt auf Controlling und Digitalisierung. Er startete seine Karriere als Controller in einem internationalen Unternehmen.

Das Buch ist im Dezember 2017 im GRIN Verlag erschienen (ISBN: 978-3-6685-8408-2).

Direktlink zur Veröffentlichung: http://www.grin.com/de/e-book/378244/

Kostenlose Rezensionsexemplare sind direkt über den Verlag unter presse@grin.com zu beziehen.

Der GRIN Verlag publiziert seit 1998 akademische eBooks und Bücher. Wir veröffentlichen alle wissenschaftlichen Arbeiten: Hausarbeiten, Bachelorarbeiten, Masterarbeiten, Dissertationen, Fachbücher uvm.

Kontakt
GRIN Verlag / Open Publishing GmbH
Elena Zharikova
Nymphenburger Str. 86
80636 München
+49-(0)89-550559-0
+49-(0)89-550559-10
presse@grin.com
http://www.grin.com

Bildung Karriere Schulungen

Erinnern leicht gemacht

Thomas Reichart gibt Tipps für nachhaltige Gedächtnisleistung

Erinnern leicht gemacht

Thomas Reichart kennt Tipps für nachhaltige Gedächtnisleistung

Vor einem Test, einer Präsentation, auf der Bühne vor Publikum oder auch im privaten Alltag muss sich der Mensch permanent Dinge merken. Manchen fällt das Lernen und Merken leicht, andere haben große Probleme damit. Wieder andere sind schlichtweg überfordert. „Das Gehirn des Menschen lässt sich trainieren, um es optimal nutzen zu können“, weiß der Experte für Leadership und Change Management Thomas Reichart. Er gibt Tipps, wie jeder die Nutzung seines Gedächtnisses optimieren kann.

„Mit fortschreitender Technik wird es uns immer leichter gemacht, beispielsweise unser Smartphone oder andere digitale Alltagsgeräte für uns denken zu lassen“, erklärt Reichart. Warnend fügt er hinzu: „Je weniger wir unser Gehirn nutzen, desto eher bildet sich auch unsere aktive Denkfähigkeit zurück“. Deshalb rät er, diese Hilfsmittel öfter bewusst wegzulegen und stattdessen den Geist zu trainieren.

Eine Möglichkeit des Gedächtnistrainings ist das Verknüpfen von Inhalten mit einem Bild. Laut Reichart können mit dieser Technik selbst trockene Lerninhalte merkbar gemacht werden, da das menschliche Gehirn Erinnerungen an ein inneres Bild knüpft. Dieses Bild wird dann vom Unterbewusstsein als Erinnerungsschlüssel gespeichert.

Wichtig beim Anlegen eines solchen Erinnerungsschlüssels ist ein ungestörtes Arbeitsumfeld, um sich voll auf das Objekt des Studiums konzentrieren zu können. „Ich empfehle außerdem, dabei wirklich alle Sinne zu gebrauchen“, erklärt Reichart weiter. „Dadurch wird das Objekt gedanklich in einzelne Bestandteile aufgeteilt, die entsprechend mit Bildern verknüpft werden. So bekommt das Gehirn die Chance, unterschiedliche Filter mit einzuschalten, um später an den Inhalt zu kommen.“

Wer den Sinn des Gelernten versteht, tut sich nach Meinung des Leadership-Experten zusätzlich leichter, etwas zu behalten. Doch sollte man nichts überstürzen und nicht ungeduldig mit sich werden. „Man sollte sich und seinen Gedanken auf jeden Fall genug Zeit für den Lernprozess geben. Und pures Auswendigpauken bringt überhaupt nichts, wenn das Langzeitgedächtnis aktiviert werden soll.“

Thomas Reichart kennt noch weitere sehr wirksame Methoden, um das Gedächtnis zu trainieren. In seinem Buch „Lead Your Life NOW – Neue Strategien für Ihren beruflichen und privaten Erfolg“ finden sich weitere wertvolle Tipps zu diesem Thema.

Mehr zum Buch: www.leadyourlifenow.de

„Lead Your Life NOW“ kann direkt bestellt werden bei Amazon.

Mehr über Thomas Reichart unter www.reichart.biz.

Thomas Reichart, BBA, MBA, MBA OE, ist Experte in den Bereichen Leadership und Wirksamkeit im Management. Er berät, forscht und implementiert im Bereich der digitalen Transformation von Managern. Seit über 20 Jahren coacht er Führungskräfte auf europäischer und internationaler Ebene zu Themen der Organisations- und Persönlichkeitsentwicklung.

Firmenkontakt
Thomas Reichart
Thomas Reichart
Mies-van-der-Rohe Straße 4
80807 München
+49 89 25557-5532
mail@thomas-reichart.de
http://www.thomas-reichart.de

Pressekontakt
Thomas Reichart Direct Selling
Thomas Reichart
Mies-van-der-Rohe Straße 4
80807 München
+49 89 25557-5532
mail@thomas-reichart.de
http://www.thomas-reichart.de

Computer Information Telecommunications

Digital Shadows Strengthens Management Team

New Appointments of a CISO, Head of IT and Two other Senior Roles as the Business Continues to Expand

Digital Shadows Strengthens Management Team

Samantha Murphy, Vice President of Global Customer Success, Digital Shadows

Munich, 14th of December 2017 – Digital Shadows, the industry leader in digital risk management, today announced several key appointments to its management team designed to scale the business in support of company growth following Series C funding earlier in the year.

Digital Shadows has appointed Samantha Murphy to the new post of Vice President Customer Success, tasked in leading the customer satisfaction team that ensures clients across the globe gain the full value and benefits of the company“s SearchLight service. Sam has 20 years of experience building world class technical and customer success centers to serve global enterprise client including with Sage, CMO Software, Trend Micro, and McAfee.

Digital Shadows has also appointed its first Chief Information Security Officer (CISO) and Head of IT as the business continues to grow.

With immediate effect, Rick Holland will expand his current role as VP Strategy to become CISO responsible for Digital Shadows“ own security risk management, security improvement projects, compliance program and vendor assessment support function. He will continue to be responsible for Digital Shadows“ research and strategy programs.

Also, Becky Pinkard, Digital Shadows“ Vice President, service delivery and intelligence operations, will now also take responsibility for IT across the company.

A further key appointment is that of Ian Cuthbertson to Director of Sales Engineering. Ian has more than 15 years experience in Cybersecurity, Threat Detection and Response, SIEM, Forensics and SOCs with RSA Security.

„Digital Shadows continues to grow rapidly due to our success in protecting customers from digital risks. To support this growth, we are thrilled to have Sam and Ian join the management team especially as we expand into new markets and regions,“ said Alastair Paterson, CEO and Co-Founder, Digital Shadows. „Rick and Becky are already integral parts of our management team, and I am excited about the energy and leadership they will bring to these two new roles as we continue our mission to protect our clients“ digital footprint and help to manage their digital risk.“

Rick Holland, Chief Information and Security Officer, & VP Strategy
Rick Holland has more than 14 years“ experience working in information security. Prior to joining Digital Shadows, he was a vice president and principal analyst at Forrester Research, providing strategic guidance on security architecture, operations, and data privacy. Rick also served as an intelligence analyst in the U.S. Army. He is currently the co-chair of the SANS Cyber Threat Intelligence Summit, and holds a B.S. in business administration with an MIS concentration from the University of Texas at Dallas.

Becky Pinkard, Vice President, Service Delivery and Intelligence Operations and Head of IT
Becky Pinkard is a renowned practitioner and commentator on the infosec sector, who has been working in information technology since 1996. A security transformation expert, Becky has built and managed global security teams, designed risk and compliance strategies, led security audits and assessments, and developed security awareness training in small and large environments. She was a SANS Certified Instructor for 15 years and has served as a GIAC Certified Intrusion Analyst advisory board member and on the Strategic Advisory Council for the Center for Internet Security. Becky is also a co-author of the Syngress books „Nmap in the Enterprise“ and „Intrusion Prevention and Active Response, Deploying Network and Host IPS“.

Samantha Murphy, Vice President of Global Customer Success
Sam Murphy has more than 20 years of experience building world class technical and customer success centers to serve global enterprise clients. A senior executive who has worked with Sage, CMO Software, Trend Micro, and McAfee, Sam is skilled in setting up new teams and turning around underperforming teams, to establish mission-critical, multilingual 24×7 support centers and grown revenue, customer satisfaction and profitability.

Ian Cuthbertson, Director of Sales Engineering
Ian Cuthbertson has more than 15 years“ experience in Cyber, Threat Detection and Response, SIEM, Forensics and SOCs with RSA Security. Chiefly Ian has focused on cyber security for national defense, finance, central government and several other sectors. In addition, he has worked closely with channel partners and MSSP providers to propose and deliver solutions suitable to their needs. Prior to RSA, he managed a Pre-Sales team at Crossbeam and worked in a number of Pre-Sales and Consulting roles at Nokia, Trinity Security Services and IBM.

About Digital Shadows
Digital Shadows enables organizations to manage digital risk by identifying and eliminating threats to their business and brand. We monitor for digital risk across the widest range of data sources within the open, deep and dark web to deliver tailored threat intelligence, context and actionable remediation options that enable security teams to be more effective and efficient. Our clients can focus on growing their core business knowing that they are protected if their data is exposed, if employees or third parties put them at risk, or if their brand is being misused. To learn more, visit www.digitalshadows.com

Company-Contact
Digital Shadows
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstraße 89
81675 München
Phone: 089 41 77 61 13
E-Mail: digitalshadows@lucyturpin.com
Url: https://www.digitalshadows.com/

Press
Lucy Turpin Communications GmbH
Birgit Fuchs-Laine
Prinzregentenstrasse 89
81675 München
Phone: 089 41776113
E-Mail: digitalshadows@lucyturpin.com
Url: http://www.lucyturpin.com