Tag Archives: maerchen

Internet E-Commerce Marketing

Geschichten aus Nian

Lindenreiter

Geschichten aus Nian

Lindenreiter

Ein Land mit winzigen Menschen und Tieren sowie riesigen Bäumen. Das ist Nian, Heimat vom Kai aus dem Mittelland und Lia aus dem Gebirgsland. Eine alte Legende vom Lindenreiter, einem Jungen, den eine geheimnisvolle Verbindung zu einem uralten Baum antrieb und der als Erstes auf einem Blatt schweben konnte, hat die Kultur des Reitens auf Laub und viele verschiedene Reiterklans hervorgebracht.
Als Kai mit seiner Familie an der Küste Ferien macht, geschieht etwas Unglaubliches: Die Riesen, nur noch als Sagengestalten bekannt, kehren zurück! Kais Eltern und Bruder werden von ihm getrennt, und auf seiner Suche nach ihnen findet er nicht nur die uralte Begabung in sich, Hilfe von Pflanzen annehmen zu können, sondern auch zu seiner inneren Stärke.
Auch Lia als Tochter einer Großfamilie in Tokbergen erkennt in der Winterlandschaft des Gebirgslandes unvermittelt, welche machtvollen Kräfte in Bezug auf Wasser in ihr am Wirken sind. Als sie gerade erst zu verstehen beginnt, welche Verantwortung sie dadurch trägt, wird sie im folgenden Sommer in den Strudel der Ereignisse an der Küste hineingezogen.
Können Lia und Kai dabei helfen, Nian vor der unerwarteten Bedrohung durch die Riesen zu bewahren und das Gleichgewicht wiederherzustellen?
Drei zusammenhängende Fantasy-Geschichten zum Lesen und Vorlesen, geeignet für Erwachsene und Kinder.

Paul M. Belt wurde 1967 in Braunschweig geboren und ist Informatiker, Musiker (Gesang, Gitarre, Schlagzeug, Handpan) und Familienvater. Seine privaten Interessen sind u.a. Quanten- und Astrophysik, Makroökonomie, Philosophie, Reiki, Rock- und Reggae-Musik, Musicals, Fotografie und Cineastik. Er schreibt seit seinem 17. Lebensjahr Texte für eigene Lieder, seit 2004 auch deutsche Gedichte und erfindet schon sein gesamtes erwachsenes Leben lang Spiele, Märchen und Geschichten meist fürKinder aus seinem sozialen Umfeld. Die „Geschichten aus Nian“ sind seine ersten Veröffentlichungen.
https://hunter-verlag.de/autoren/paul-m-belt/buecher-des-autors/lindenreiter/

Der Hunter Verlag – Dein Verlag für Fantasy, Abenteuer, Science Fiction & mehr …

Kontakt
Hunter Verlag
Thomas L. Hunter
Deliusstr. 17
24114 Kiel
+49 176 51466721
info@hunter-verlag.de
https://hunter-verlag.de/

Computer IT Software

Erstes Grimm-Märchen seit 200 Jahren dank Künstlicher Intelligenz

Erstes Grimm-Märchen seit 200 Jahren dank Künstlicher Intelligenz

(Bildquelle: (c) calm)

San Francisco, 25. April 2018. „Die Prinzessin und der Fuchs“ – so lautet der Titel des ersten Grimm-Märchens seit mehr als 200 Jahren. Die Geschichte wurde jedoch nicht posthum in irgendeinem versteckten Nachlass entdeckt, sondern ist viel mehr die erste Gute-Nacht-Geschichte auf Basis Künstlicher Intelligenz (KI). Um den Stil der Märchenerzähler nahezu perfekt zu imitieren, wurde ein prognostischer Text-Algorithmus mit den Geschichten und Märchen der Gebrüder Grimm gefüttert und trainiert. Das neue Märchen wurde jüngst als „Einschlafgeschichte“ in der Meditations- und Schlaf-App Calm (Apples App des Jahres 2017 in den USA) veröffentlicht. Umgesetzt wurde die Auftragsarbeit von Botnik, einer Gruppe von Schriftstellern, Künstlern und Programmierern. Sie hat sich zur Aufgabe gemacht mit Hilfe maschineller Intelligenz neue Formen kreativen Schreibens zu schaffen.

„Man könnte es eine Form des literarischen Klonens nennen“, sagt Michael Acton Smith, Mitgründer von Calm. Er hatte die neue Geschichte im Grimm-Stil in Auftrag gegeben und sie als neueste der mehr als 90 Einschlafgeschichten der App veröffentlicht. „Wir sind für die Gebrüder Grimm, was Jurassic Park für die Dinosaurier ist“, sagt Acton Smith. „Wir erwecken sie mit moderner Wissenschaft zum Leben – allerdings mit einem Happy End.“

Von den längst verstorbenen deutschen Brüdern Grimm, die Klassiker wie Aschenputtel, Rapunzel und Hänsel und Gretel für die Nachwelt aufgeschrieben haben, kommt jetzt dank künstlicher Intelligenz ein neues Meisterwerk: die Prinzessin und der Fuchs. Die Geschichte erzählt von einem König, einer verlassenen Prinzessin und einem armen Müllersohn. Ein sprechender Fuchs hilft dem kleinen Müllersohn, die schöne Prinzessin vor dem Schicksal zu retten, einen schrecklichen Prinzen zu heiraten. Selbstverständlich beginnt auch dieses Märchen mit „Es war einmal“. Es umfasst etwa 1.500 Wörter. „Es ist das verloren gegangene Grimm-Märchen, alt und neu zugleich“, so Alex Tew, Mitgründer von Calm. „Es ist eine Form des Geschichtenerzählens, die man so bisher noch nicht kennt“.

Mit Künstlicher Intelligenz zu neuen literarischen Formaten

Die neue Geschichte ist das Produkt der Zusammenarbeit von Maschine und Mensch, genauer: Maschine und Menschen. Denn möglich wurde das durch ein internationales Team, bestehend aus Calm und Botnik, einer Gruppe von Schriftstellern, Künstlern und Programmierern, die in den letzten Monaten immer wieder durch ungewöhnliche Geschichten auf sich aufmerksam gemacht hat. So hat Botnik unlängst mit Unterstützung seiner KI-Software ein Kapitel aus einem neuen, bewusst seltsam, aber stilistisch sehr echt klingenden Harry-Potter-Buch namens „Harry Potter and The Portrait of What Looked Like A Large Pile of Ash“ geschrieben.

Nachdem auch Google inzwischen in Kooperation mit der Stanford University romantische Poesie auf Basis Künstlicher Intelligenz erzeugt hat, stellt sich die Frage: Haben literarische Roboter tatsächlich eine Zukunft? Und was kommt als nächstes? Ein neues Shakespeare Stück aus der Feder Künstlicher Intelligenz? „Alles scheint jetzt möglich“, sagt Alex Tew von Calm.

Die intelligente Tastatur weist den Weg in Grimms Märchenwelt

Calm hat Botnik mit der Schulung seines prognostischen Textprogramms namens Voicebox (https://www.voicebox.com/) beauftragt. Das Programm arbeitet ähnlich wie die automatischen Textergänzungen bei der Eingabe auf mobilen Endgeräten oder bei Suchmaschinen, schlägt aber stattdessen Wörter und Sätze vor, die der Schreibe des jeweiligen Autors entsprechen. In diesem Fall den Formulierungen der Grimms. „Die Schriftsteller nahmen die Formulierungen und Sätze, die vom Textprogramm vorgeschlagen wurden, und haben diese zu einem groben Plot zusammengesetzt“, beschreibt Jamie Brew, CEO von Botnik und einer der drei am neuen Grimm-Märchen beteiligten Schriftsteller. „Wir haben dann die Lücken gefüllt – entweder mit weiteren algorithmischen Vorschlägen unserer KI-Tastatur oder unseren eigenen“, so Brew weiter.

Drei Autoren und eine Maschine

Das Ergebnis ist eine neue Geschichte ganz im Stil und in der Tonalität der Gebrüder Grimm – allerdings mit einer weniger gruseligen Handlung als die meisten Grimm-Geschichten. Die Gebrüder Grimm benutzten Feder und Tinte – Botnik und Calm benutzten ein Computerprogramm und menschliche Intuition, um Muster in der Schrift der Grimms zu finden und diese Muster durch prädiktive Textvervollständigung zu replizieren. Dazu hat Botniks Programm zunächst ein internes Modell entwickelt, das die gebräuchlichsten Wörter und Wortfolgen aus dem Ausgangsmaterial der Gebrüder Grimm verwendet. Aus diesen Daten hat Botnik eine „prädiktive Tastatur“ entwickelt, die die Texteingaben analysierte und Wortfolgen vorschlug, die dem Stil der Gebrüder Grimm stark ähnelten. Das dreiköpfige Autorenteam komponierte dann Sätze, indem es die Wortvorschläge aus Botniks prognostischer Software übernahm. Dabei folgten sie dem natürlichen Verlauf der Sprache der Gebrüder Grimm und nutzte diese zur Beschreibung neuer Charaktere und Situationen.

„Das ‚Ping-Pong‘ zwischen maschinellen und menschlichen Eingaben zog sich durch den gesamten Schreibprozess. Die Botnik-Autoren haben die Ergebnisse des Vorhersagealgorithmus, ihre eigenen Intuitionen und das Feedback ihrer Redakteure bei Calm miteinander kombiniert, um so die endgültige Geschichte zu gestalten“, sagt Brew. „Die finale Geschichte ist also nicht einer einzelnen Maschine oder einem Autor zu verdanken, sondern dem gesamten, miteinander verbundenen Prozess der Inspiration und Interpretation von Menschen und Maschine.“

Weitere Informationen in englischer Sprache finden sie hier.

Audio-Mitschnitte der Einschlafgeschichte (ebenfalls in Englisch) gibt es hier.

Primus Inter Pares ist ein Netzwerk aus Spezialisten für Unternehmens-, Marketing- und Stakeholder-Kommunikation.

Firmenkontakt
pr://ip – Primus Inter Pares
Christoph Salzig
Neubrückenstraße 12-14
48143 Münster
+49 171 9956604
salzig@pr-ip.de
https://www.pr-ip.de/

Pressekontakt
pr://ip – Primus inter Pares
Christoph Salzig
Neubrückenstraße 12-14
48143 Münster
+49 171 9956604
salzig@pr-ip.de
https://www.pr-ip.de/

Tourismus Reisen

Orientalische Märchenreise mit Nazli Cevik Azazi

Sonderveranstaltung am 25. November im Feengrottenpark

Orientalische Märchenreise mit Nazli Cevik Azazi

Orientalische Märchenreise mit Nazli Cevik Azazi (Bildquelle: Nazli Cevik Azazi)

Am Samstag, dem 25. November 2017, präsentieren die Saalfelder Feengrotten die frischgebackene Preisträgerin des Thüringer Märchen- und Sagenpreises 2017 bei einer Orientalischen Märchenreise im Cafe Grottenschenke der Feengrotten.

Die in der Türkei geborene Nazli evik Azazi ist Erzählerin und Theaterpädagogin und leitet ein Internationales Erzählzentrum in Istanbul. Sie absolvierte ihr Masterstudium zur Theaterpädagogin sowie eine Weiterbildung für „Künstlerisches Erzählen – Storytelling in Art and Education“ an der Universität der Künste Berlin. Azazi erzählt faszinierend in deutscher Sprache. Sie beherrscht wie kaum eine andere die Kunst, eine Handlung zu erzählen, frei zu sprechen und eine Geschichte lebendig werden zu lassen.

Die Saalfelder Feengrotten konnten die charismatische Preisträgerin für einen Termin in Saalfeld gewinnen. Sie erleben die Pionierin der Erzählbewegung am 25. November, um 13:30 Uhr und 16:30 Uhr bei einer orientalischen Märchenstunde in der Vorweihnachtszeit. Lauschen Sie bei einem gemütlichen Kaffeetrinken den Geschichten von Azazi und lassen Sie sich in ferne Märchenwelten entführen.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfehlen wir eine telefonische Anmeldung unter 0 36 71 – 55 04 0 oder den Ticketkauf unter www.feengrotten.de

Die Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH ist eines der größten Tourismusunternehmen in Thüringen und vermarktet das Ausflugsziel Feengrotten, den Erlebnispark Feenweltchen sowie zahlreiche Zusatzangebote, wie zum Beispiel untertägige Hochzeiten, Inhalationskuren, Gruppenreisen u.v.m.

Kontakt
Saalfelder Feengrotten und Tourismus GmbH
Franziska Schreyer
Feengrottenweg 2
07318 Saalfeld
03671550410
presse@feengrotten.de
http://www.feengrotten.de

Kunst Kultur Gastronomie

Märchenabenteuer, die fezMachen!

Märchenabenteuer, die fezMachen!

(NL/7239454811) Rumpelstilzchen, Hexen, Ritter und Drachen spielen am 11. und 12. sowie am 18. und 19. November im FEZ-Berlin die Hauptrolle. Familien und Kinder von 2-12 Jahren tauchen in die Welt von Märchen ein und werden selbst Teil der Märchenwelt. In über 25 Aktionsarealen bietet das FEZ an diesem Wochenende vielfältige Möglichkeiten Fantasie, Aktions-, Spiel- und Leselust anzuregen.

Märchen werden auf eigene Art in Szene gesetzt, gespielt und neu erfunden. Das gelingt u.a. mit der Trickfilmmaschine. Hier können die Figuren selbst entworfen, geschnitten und dann filmisch zum Leben erweckt werden. Auch das Tischtheater, Schattenspiel oder ein Mitmachmärchen inspirieren zum Spielen und Erfinden. Märchenspiele und Geschichten aus Tausendundeiner Nacht können die Jüngsten am Lagerfeuer lauschen.

Sportlich geht es bei Ritterspielen und im Drachenparcours zu kleine Wettkämpfe, Mutproben und sportliches Geschick sind hier gefragt. Mut braucht es z. B. den Rapunzelturm beim Strickleiterklettern zu erobern oder sich von der Riesenpiratenrutsche runter zu trauen.
Ob sich der Tisch tatsächlich mit einem Zauberspruch decken lässt, bleibt ungewiss. Im FEZ muss trotz Märchenthema selbst gebacken werden. Märchenkekse. Guten Appetit!
Als gute Fee oder König spielt es sich viel besser! An der Schmink- und Verkleidungsstation kann das märchenhafte Outfit angelegt werden.
Fez macht in jedem Fall die 1. FEZinale! Der Kinderfilm e. V. im FEZ-Berlin bietet am Sonntag, den 19. November von 13-18 Uhr ein besonderes Highlight. Gezeigt werden Filme, die von Kindern für Kinder entstanden sind. Bei der 1. Fezinale dürfen natürlich roter Teppich, Jury und Preisverleihung nicht fehlen. Die jungen Akteure sind vor Ort und tanzen mit ihren Gästen auf der Kinderdisco zur AfterShowParty.
Die Reihe fezMachen! ist ein Event für Familien mit Kindern am Wochenende, bei dem Spiel, Sport und Bewegung, Kunst und Kultur, technische Angebote sowie Spiele für ganz Kleine im Mittelpunkt stehen. Kleine und große Besucher haben hier Gelegenheit in die bunten Erlebniswelten im FEZ-Berlin einzutauchen.

Infos: www.fez-berlin.de
Facebook.com/fezberlin
Online-Tickets: https://tickets.fez-berlin.de/

Für Familien mit Kindern von 2 bis 12 Jahren
Samstag und Sonntag, 11. 12. sowie 18. 19. November 2017, 12-18 Uhr
Tagesticket: 4, – / Familien ab 3 Personen: 3,50 p.P.
(inkl. Materialkosten, Alice-Kindermuseum, fezino)

Firmenkontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://

Pressekontakt
FEZ-Berlin
Marion Gusella
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin
030-53 071-593
m.gusella@fez-berlin.de
http://www.fez-berlin.de

Familie Kinder Zuhause

Der Adler

DER ZAUBER DER NATUR

Der Adler

Cover

Benannt nach der Heiligen Brigida von Kildare, die ihrerseits den Namen der keltischen Göttin und Druidin Brigid trug, liebte es Autorin Brigitte Kahmann schon als Kind im großen Garten der Eltern mit Elfen und Kobolden zu spielen. Tief verbunden mit der Natur, pflegte und bewahrte sie sich eine Achtsamkeit vor allen Geschöpfen der Natur, die sich in ihrem Geburtsnamen auf wundervolle Weise widerspiegelte. Vielleicht war es auch kein Zufall, dass sie diesen Namen erhielt? Zurückgezogen lebend, schreibt sie heute Märchen, um die Menschen achtsamer werden zu lassen für die grandiose Welt, die sie in jedem Augenblick umgibt. Und für die Potenziale, die in jedem und jeder von uns verborgen liegen.

Wenn ein kleiner unscheinbarer Junge plötzlich die Tore zu einer anderen Welt betritt, sich in einen Adler verwandelt und ein unglückliches Königreich aus den Händen eines dunklen Herrschers zu befreien versucht, wird nicht nur Kindern klar, dass Frieden und Freiheit nur möglich sind, wenn wir in unerschütterlichem Vertrauen aufeinander aufbauen.

Ein bezauberndes Lese-Abenteuer für alle, die sich eine friedliche und freie Welt wünschen und in sich selbst den Mut und die Kraft finden möchten, sie Schritt für Schritt im Alltag Wirklichkeit werden zu lassen.

Über das Buch:
Brigitte Kahmann
Der Adler
Ein Märchen
52 Seiten
Paperback: 978-3-96051-872-3; 9,99€

Über die Autorin:
Brigitte Kahmann entdeckte sehr früh ihre Leidenschaft für alles, was mit Lesen und Schreiben zu tun hat. Doch erst mit etwa 60 Jahren fand sie den Mut, sich intensiver mit einer Buchidee auseinanderzusetzen. Durch ihre Märchen möchte sie ihre tiefe Naturverbindung transportieren und nicht nur jungen Menschen Wertvorstellungen wie Freundschaft und Zuverlässigkeit vermitteln.

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der J.Kamphausen Mediengruppe.

* Die J. Kamphausen Mediengruppe mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kirstin Dreimann
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Pressekontakt
J. Kamphausen Mediengruppe GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@j-kamphausen.de
http://www.weltinnenraum.de

Sonstiges

Für kleine und große Märchenfans: Ein Zauberzug nach Afrika

Für kleine und große Märchenfans: Ein Zauberzug nach Afrika

Märchen aus Afrika

München, 5. Dezember 2016. Kalle gräbt im Garten ein Loch. Um zu testen wie tief es ist, holt er seine Holzeisenbahn und hält sie in das Loch. Plötzlich gleitet sie ihm aus der Hand und verschwindet. Ohne zu zögern springt Kalle hinterher und landet in der weiten Steppe Äthiopiens. Dort erklärt ihm ein alter Mann, dass seine Eisenbahn ein Zauberzug ist und er damit alle Sprachen verstehen kann. Auf dem Weg zur Hauptstadt Addis Abeba, von der aus Kalle wieder nach Hause fliegen möchte, begegnen ihnen viele unterschiedliche Menschen und ein jeder erzählt eine andere Legende oder Geschichte.

Das Hörbuch „Ein Zauberzug nach Afrika“ (Autorin Antonia Kraus) aus der Hörbuch-Reihe „Prominente lesen äthiopische Geschichte(n)“ von dem Projekt-Initiator Michael Kraus ist eines der neuen Angebote im ProEthiopia-Shop ( www.proethiopia.de) und kostet 14,99 Euro (zzgl. Versandkosten). Erzähler sind u. a. Enie van de Meiklokjes, Isabell Gerschke, Frank Schöbel, Dominique Lacasa und die Menschen für Menschen-Botschafterin Julia Simic.

ProEthiopia bietet zahlreiche Produkte an, die Äthiopien den Menschen näherbringen. Der gesamte Erlös fließt direkt in die Projekte von Menschen für Menschen.

Informationen über Menschen für Menschen unter: www.menschenfuermenschen.de,
Facebook, Twitter, YouTube und Instagram.

Spendenkonto
Stiftung Menschen für Menschen
Stadtsparkasse München
IBAN: DE64701500000018180018
SWIFT (BIC): SSKMDEMM
Online: www.menschenfuermenschen.de

Über Menschen für Menschen
Die Stiftung Menschen für Menschen ist eine moderne, transparente und managementgeführte Organisation. Ihr integriertes Konzept der nachhaltigen Entwicklungszusammenarbeit schließt alle Bereiche des Lebens ein, wodurch ganze Regionen in Äthiopien langfristig entwickelt werden. Im Rahmen sog. integrierter ländlicher Entwicklungsprojekte verzahnt Menschen für Menschen gemeinsam mit der Bevölkerung Maßnahmen aus den Bereichen Landwirtschaft, Wasser, Bildung, Gesundheit und Einkommen. Den Grundstein für Menschen für Menschen legte am 16. Mai 1981 der damalige Schauspieler Karlheinz Böhm mit seiner legendären Wette in der Sendung „Wetten, dass..?“ Die Stiftung trägt das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen (DZI). Die Entwicklungshilfeorganisation setzt derzeit ihre Maßnahmen in Äthiopien in zwölf Projektgebieten mit über 750 fest angestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern um.

Firmenkontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Dr. Peter Schaumberger
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397960
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Pressekontakt
Stiftung Menschen für Menschen – Karlheinz Böhm Äthiopienhilfe
Rosanna Heinz
Brienner Straße 46
80333 München
089 38397960
info@menschenfuermenschen.org
http://www.menschenfuermenschen.de

Familie Kinder Zuhause

König Schutt von Schuttoliven

König Schutt von Schuttoliven

Buchveröffentlichung: „König Schutt von Schuttolivien“

Vor rund 45 Jahren schrieb Marianne Bruning für ihre Töchter das Märchen „König Schutt von Schuttolivien“. Auch nach beinahe fünf Jahrzehnten ist das Thema der Geschichte mit einer Ratte als Hauptfigur aktueller denn je: Müll und Müllverschwendung. Ohne erhobenen Zeigefinger gelingt Marianne Bruning eine kritische Auseinandersetzung auf lustige Art und Weise – bereits für kleine Leute ab 5 Jahre.

Münster, 27.10.2016. „König Schutt von Schuttoliven“ von Marianne Bruning ist die Geschichte von einem Kasperletheater dessen Figuren nach und nach auf einem Müllabladeplatz landen. Alle Puppen – vom König bis zum Krokodil – freunden sich mit der Ratte Schuttus an. Schuttus geht für ihre Freunde auf Schuttwühle, das heißt sie durchstöbert den ganzen Müllplatz nach etwas Brauchbarem für die Kasperpuppen.

Diese Puppen leben herrlich und in Freuden und erleben große Abenteuer.
Allerdings lauern auf dem Sperrmüllplatz auch viele Gefahren. …
Ergänzt wird das abenteuerliche Märchen von liebevollen Zeichnungen der Autorin, die die kleinen Leser und Zuhörer ausmalen können.

Marianne Bruning ist ein bodenständiges liebevolles Kinderbuch gelungen, das einen Hauch Nostalgie versprüht. Kleine und große Leser werden ihre Freude haben.

Ihr Märchen veröffentlicht Marianne Bruning als Paperback unter der
ISBN 978-3-95627-487-9), als Hardcover (978-3-95627-488-6) und als e-Book (ISBN: 978-3-95627-494-7), erschienen in der Westfälischen Reihe.

Über die Autorin:
Marianne Bruning, verheiratet, hat zwei Töchter und einen Enkel. Ihre Hobbies sind Lesen, Wandern und Gedichte für Nachbarn, Freunde und Verwandte schreiben. Marianne Bruning hat in der Münsterländischen Volkszeitung (Beilage „Panorama“) 20 Gute-Nacht-Geschichten veröffentlicht. Dieses Märchen ist ihr drittes Buch.

Zahl der Anschläge (inklusive Leerzeichen): 1833

Für ein Rezensionsexemplar, mehr Informationen oder eine Interviewanfrage melden Sie sich bitte direkt bei der Autorin:

Marianne Bruning
Eisenbahnstraße 6
48432 Rheine
Telefon: 05971/10200
Weitere Informationen sowie das Coverbild finden Sie unter:
http://www.westfaelische-reihe.de/?books/ID47971/Koenig-Schutt-von-Schuttolivien

Der Selbstverlag der Westfälischen Nachrichten.

Die Westfälische Reihe bietet über Selfpublishing und das Print-On-Demand-Verfahren Autoren die Möglichkeit, kostengünstig und mit Marketingunterstützung ihr eigenes Buch zu veröffentlichen.

Firmenkontakt
Aschendorff Medien GmbH & Co. KG // Westfälische Reihe
Anna Sonnabend
An der Hansalinie 1
48163 Münster
0251 690 5870
westfaelischereihe@aschendorff.de
www.westfaelische-reihe.de

Pressekontakt
Autorin
Marianne Bruning
Eisenbahnstraße 6
48432 Rheine
05971 10200
westfaelischereihe@aschendorff.de
http://www.westfaelische-reihe.de

Kunst Kultur Gastronomie

Erster Band der Geschichten aus Nian

Am 1. September 2016 erscheint mit Lindenreiter der erste Band der Reihe „Geschichten aus Nian“ von Paul M. Belt

Erster Band der Geschichten aus Nian

Cover Geschichten aus Nian – Lindenreiter

Schwebe mit dem Lindenreiter, dem Grasfederer und der Eisgleiterin!

So lautet das Motto des ersten Bandes der Buchreihe für Kinder und erwachsene Kinder. Sowohl der Sohn des Autors , zur Entstehungszeit noch im Vorschulalter war, als auch viele Erwachsene sind begeistert von Nian und seinen liebenswert eigenartigen Bewohnern. Das Buch ist gleichermaßen zum Vorlesen als auch zum Selberlesen geeignet und bietet viel zu entdecken.

„Geschichten aus Nian – Lindenreiter“ entführt den Leser in das Land Nian, in dem alles etwas anders zu sein scheint. Denn wie sonst könnte es den Lindenreiter geben, einen Jungen, der auf einem Blatt schweben kann? Und wo sonst gibt es Riesen, eigentlich nur noch aus Sagen bekannt, die plötzlich das Land der winzigen Menschen bedrohen?

„Geschichten aus Nian“ ist mehr als nur eine Fantasy-Geschichte, denn es geht auch darum, wie Menschen sich entwickeln und über sich hinaus wachsen können. Es geht um Freundschaft, um Natur, um die Vielfalt des Lebens. Kindgerecht präsentiert, kann es auch bei Erwachsenen für einen hohen Suchtfaktor sorgen.

Hier eine kleine Kostprobe.

Am frühen Morgen war May außer den beiden Brukas die erste, die noch vor Sonnenaufgang wach war. Sie fühlte sich bereits wieder so stark, dass sie den beiden beim Wasserholen und Feuermachen helfen wollte. Sus schaute etwas zweifelnd drein, aber nach einem kurzen prüfenden Blick entschied Ama mit sanfter Stimme, dass sich May mit in die Arbeit einbringen dürfe. Marc und Phil traten kurz danach gähnend und die ausgestreckten Arme reckend beim ersten durch den Küstenwald filternden Morgenlicht vor die Hüttentür. Die Tränke schienen Wunder gewirkt zu haben, eine derart schnelle Genesung war nicht das, was man landläufig erwarten konnte. Als Phil Ama deswegen ansprach, erfuhr er, dass bei May etwas mehr nötig gewesen war – nachdem die beiden Brukas sie dem Tode nah am Rande des Dünenstreifens gefunden hatten, hatte nur das direkte Anrufen der Kraft der Großen Mutter ihr Leben retten können. Auf seine Nachfrage hin erklärte Ama ihm, dass sie eine Art Heilmeditation über May durchgeführt hatten. Noch einmal dankte er ihnen mit Tränen in den Augen für die wundersame Rettung, als Ama plötzlich stutzte und einige Male in den Wind hinein roch, der von See her sanft durch den Küstenwald blies.

„Sus, es geschieht jetzt“, sagte sie zwar leise, aber doch mit ungewohnter Unruhe in der Stimme. „Eile und bringe sie zurück zu ihrem Ort am Wasser. Hilf bitte, ihre Sachen zu nehmen, ich rüste den Osled. Wenn sie dort sind, verweile nicht; folge mir schnell an unseren Ort des Morgens.“

Sus ließ die Späne fallen, die sie gesammelt hatte, und lief in die Hütte. Auf der Schwelle drehte sie sich um und sprach zur Familie: „Folgt mir, bitte. Es ist nur sehr wenig Zeit.“ Die drei hatten bereits verstanden. Aber welche Sachen sollten sie mitnehmen? Sie waren in dem gekommen, was sie trugen.

Sus ging zu einem Schrank, holte einige kleine Netze mit Kräuterschnetzeln darin heraus und legte sie auf den Tisch. „Morgens und abends einmal eine kleine Menge aufgießen und trinken, nicht mehrmals verwenden. Nehmt sie und was sonst fehlen möge, dann werden wir abfahren!“

Phil hatte einen immer noch etwas klammen Beutel in der Tasche, in welchen die Netze hineinpassten und den er an seinem Gürtel befestigen konnte. Ungeduldig trippelte Sus an der Hüttentür hin und her, als Ama sie auch schon von außen öffnete und ihre Stimme in der Stube erklang: „Jetzt, bitte!“

In den letzten Tagen hatte niemand von ihnen Ama so erregt gesehen. Phil, May und Marc hasteten zum hölzernen Schlitten, vor dem die Ogons schnaufend und mit gespannten Muskeln warteten. Kaum waren sie aufgesessen, ergriff Sus die Zügel und sie schossen in südlicher Richtung los. Kratzend und scharrend raste das altertümliche Gefährt in atemberaubender Geschwindigkeit über den Dünenstreifen davon.

Der erste Band erscheint am 1. September 2016 und ist bereits im Buchhandel und im Verlag Shop vorbestellbar.

Verlag 3.0 Zsolt Majsai ist ein Publikumsverlag und bedient verschiedene Genres. Neben Fantasy und Thriller sind Tabu-Themen und sozialkritische Bücher ein Schwerpunkt des Verlagprogramms.

Firmenkontakt
Verlag 3.0 Zsolt Majsai
Zsolt Majsai
Gartenstr. 25
50181 Bedburg
+49 2272 9788699
+49 2272 9788698
info@verlag30.de
https://buch-ist-mehr.de

Pressekontakt
Verlag 3.0 Pressekontakt
Zsolt Majsai
Gartenstr. 25
50181 Bedburg
+49 2272 9788699
+49 2272 9788698
pr@verlag30.de
https://buch-ist-mehr.de

Kunst Kultur Gastronomie

König Akbar und seine Tochter von Noor Inayat Khan

Nacherzählungen großer europäischer Epen wechseln sich ab mit Parabeln, Fabeln und Anekdoten aus allen Himmelsrichtungen.

König Akbar und seine Tochter von Noor Inayat Khan

König Akbar und seine Tochter

„König Akbar und seine Tochter“ sind Nacherzählungen großer europäischer Epen wechseln sich ab mit Parabeln, Fabeln und Anekdoten aus allen Himmelsrichtungen. Noor Inayat Khan fügt dieser poetischen Welterzählung auch ihre eigene Stimme mit eigenen Geschichten und Gedichten hinzu.

„König Akbar und seine Tochter“ ist das einzigartige Buch einer großartigen Frau: Der Schriftstellerin, Musikerin und Widerstandskämpferin Noor Inayat Khan, der mutigen Tochter des indischen Sufimeisters Hazrat Inayat Khan. Ihre in diesem Buch erstmals gesammelten Erzählungen lassen uns Noor so begegnen, wie sie in der Welt sein wollte, bevor sie sich dafür entschied, den gefährlichen Weg des aktiven Widerstandes gegen das nationalsozialistische Deutschland zu gehen.

Das Buch lässt sich auf vielerlei Weise lesen: Kinder allen Alters finden ein schönes Märchenbuch und eine Sammlung spannender Geschichten und Erzählungen, deren großer kultureller Reichtum bis heute verblüfft. Die an Psychologie und Innerem Wachstum Interessierten finden ein Buch über die Entwicklung der Seele.
In der Berührung mit Noor Inayats geistiger Kraft können wir lebendig werden, wachsen, und für die Freiheit der Welt einstehen, wo immer wir dazu aufgefordert sind.

Natsuyo Koizumi (Illustratorin und Upcycling-Künstlerin) hat für die deutschsprachige Ausgabe 11 Radierungen geschaffen, die auf behutsame Weise mit den Texten in Verbindung treten. Sie strahlen eine zarte Schönheit und liebevolle Weite aus.

Karla Reimert (Schriftstellerin) ist es gelungen, die französischen Originaltexte, und zum Teil auch englische Texte, mit viel Einfühlungsvermögen und Hingabe ins Deutsche zu übersetzen.

Über die Autorin:
Noor Inayat Khan , Schriftstellerin, Musikerin und Widerstandskämpferin, Tochter des indischen Sufimeisters Hazrat Inayat Khan.
Inayat Khan wuchs in der Nähe von Paris auf. Mit Anfang Zwanzig entwickelte sie ihre literarischen Fähigkeiten, verfasste Geschichten auf Englisch und Französisch. Für Figaro Litteraire, einem bekannten französischen Zeitschriftenjournal, schrieb sie eine eigene Kolumne mit Geschichten für Kinder.

Als Mittzwanzigerin erwartete Noor eine verheißungsvolle Zukunft in der französischen Literaturszene. Ihre wunderschön illustrierten Twenty Jataka Tales, Neudichtungen alter indischer Fabeln und Gleichnisse, verliehen ihr in der Öffentlichkeit den Rang einer Kinderbuchautorin. Weiterführende Pläne und literarische Projekte waren herangereift, als die Bedrohung des Krieges Noors Zukunft in Paris zunichte machte. Die deutsche Besetzung Frankreichs zwang die gesamte Familie zur Flucht nach England.

Noor Inayat Khan absolvierte bei der Royal Air Force ein Training als Funkerin und wurde von der Special Operations Executive (Churchills SOE Einsatztruppe) als Geheimagentin ausgebildet. Auch hier schrieb sie noch weiter: Die Freundschaft mit einem polnischen Widerstandskämpfer inspirierte sie zu zwei kurzen Geschichten über die Unterdrückung Polens und seinen Kampf um Freiheit. 1943 wurde sie in einer geheimen Mission in Frankreich eingesetzt, wo sie an einem von den Briten unterstützten Netzwerk der französischen Resistance mitwirkte. Trotz des immer größeren Risikos, entdeckt und verhaftet zu werden, führte sie Aufträge aus und gab wertvolle Informationen zur Vorbereitung der Truppenlandungsmanöver am D-Day weiter.

Im gleichen Jahr, 1943, wurde sie von der Gestapo in Paris verhaftet und nach einem Jahr Isolationshaft nach Dachau versetzt. Dort wurde sie nach langer Folter im Alter von 30 Jahren am 13. September 1944 hingerichtet. Ihr letztes Wort war: Liberte.

Noor Inayat Khan wurde in Biografien, Romanen und Fernsehdokumentationen, vor allem in den letzten Jahren, ein Denkmal gesetzt. Von ihren Idealen geleitet, riskierte sie ihr Leben und opferte es letztlich für die Freiheit von anderen.

Einige Gedenkstätten:
Gedenktafel für Noor Inayat Khan (gemeinsam mit drei anderen britischen SOE Kämpferinnen) im Krematorium des Konzentrationslagers Dachau
Im Jahr 2013 wurde in Londons „Gordon Square“, in der Nähe ihres Wohnhauses (Taviton Street) feierlich eine Büste mit Gedenktafel enthüllt

Herausgeber: Der Inayati-Orden Deutschland e.V.
Der Inayati-Orden Deutschland e.V. (ehemals Sufi-Orden Deutschland e.V.) widmet sich als gemeinnützige Organisation der Verbreitung der Botschaft von Hazrat Inayat Khan, der im Jahre 1910 als erster den Sufismus in die westliche Welt brachte. Die Sufi-Botschaft verkündet das Wissen von der göttlichen Einheit – aller Völker, aller Religionen, und allen Daseins – und die Religion des Herzens, erwacht zur Schönheit in der gesamten Schöpfung.

Diese Weisheitslehre von Liebe, Harmonie, Schönheit und spiritueller Freiheit wurde von dem begnadeten indischen Musiker und Sufilehrer Hazrat Inayat Khan begründet, von Pir Vilayat Inayat Khan weiter entwickelt und wird seit 2004 von Pir Zia Inayat-Khan und vielen Schülerinnen und Schülern weltweit verbreitet. Sie bildet die geistige Grundlage zur Persönlichkeitsentwicklung der einzelnen Mitglieder unserer Gemeinschaft und ist Inspiration für vielseitige Aktivitäten unserer international vernetzten Organisation.

Der Verlag Heilbronn ist der Verlag für anspruchsvolle spirituelle Literatur: Mystik, Meditation, Interreligiöse Spiritualität und Universaler Sufismus. Die dort verlegten Bücher vermitteln tiefes spirituelles Wissen und begleiten auf dem Weg der Herzöffnung und Gotteserkenntnis. Jenseits religiöser Dogmen sind die Bücher des Verlages Hilfe für das tägliche Leben und die persönliche meditative Praxis.

Im Zentrum der Verlagsarbeit steht die Botschaft des großen indischen Sufimystikers Hazrat Inayat Khan. Er wurde 1882 in der indischen Stadt Baroda geboren. Schon in jungen Jahren wurde ihm der Titel „Tansen“, bedeutendster lebender Musiker Indiens, verliehen. Seine Lehre ist eine Botschaft von Liebe, Harmonie und Schönheit.

Rezensionsexemplare können Sie auf unserer Homepage:
www.verlag-heilbronn.de/presse anfordern.

Firmenkontakt
Verlag Heilbronn, Redaktion und Marketing
Josef Ries
Kaiser-Heinrich-Straße 37
82398 Polling
0881 9275351
info@verlag-heilbronn.de
http://www.verlag-heilbronn.de

Pressekontakt
Verlag Heilbronn, Redaktion und Marketing
Josef Ries
Kaiser-Heinrich-Straße 37
82398 Polling
0881 9275351
josef.ries@verlag-heilbronn.de
http://www.verlag-heilbronn.de/presse

Computer IT Software

twitter here and twitter there – ancient russian fairy tale release

ebook release of an ancient russian fairy tale in english

twitter here and twitter there - ancient russian fairy tale release

(NL/8017686806) nothing is mirroring human behaviour better than ancient tales
of wisdom. now u can access an ancient long forgotten russian
fairy tale depicting current developments in society in a mind-blowing way

with the advent of fall as people gather fruits of their deeds actions
there is more and more rememberance of ancient wisdom. the quickest
and easiest way to access those ancient truth is thru stories told
by wise people. in times of old grandmothers and grandpas transmitted
those fairytales. parents used to read books aloud after their children
went to bed ready to be transported to realms of fairy queens, dragons
and mighty heroines and heroes. as society is more and more stressed
and overworked with burnout rather the rule than normality there is a
renaissance of those traditions. in line with this is the new release of
an ancient russian fairy tale. it is available thruout the promotion period
free of charge under http://ginsterkitten.com/

the authors third release in a series of books in regard to human health
and well-being is a modern translation of an ancient russian fairy tale.
the text is modernized and in simple english with comments both in english
and german language. the book is richly illustrated and easy to read for anyone.
more books from the author are available on the publishers website: http://ginsterkater.com/

Kontakt
ginsterkatze.org
Andreas Tuengler
Vaalser Str. 143
52074 Aken – Aachen – Aix-la-Chapelle (Federal Republic of Germany)
491773683606
andreastuengler@gmail.com
ginsterkatze.org