Tag Archives: LWL MPO

Elektronik Medien Kommunikation

Neuer LWL-Kabelkonfigurator von tde: Noch einfacher zum LWL-Patch- und Trunkkabel

tde – trans data elektronik optimiert LWL-Konfigurator mit branchenweit einzigartiger Produkt-Visualisierung

Neuer LWL-Kabelkonfigurator von tde: Noch einfacher zum LWL-Patch- und Trunkkabel

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 13. Juni 2018. Die tde – trans data elektronik GmbH hat ihren erfolgreichen LWL-Kabelkonfigurator komplett überarbeitet. Durch die visuelle Unterstützung bei der gezielten, fehlerlosen Konfiguration von Glasfaserkabeln lässt sich das Online-Tool ab sofort noch intuitiver und einfacher bedienen. Dafür hat der Netzwerkexperte hochauflösende Fotos aller Steckverbinder integriert. Um Kunden schnelle und individuelle Konfigurationen zu ermöglichen, hat die tde zudem die Benutzerführung vereinfacht. Eine Auswahlleiste bildet den Fortschritt des Konfigurationsvorgangs ab und erlaubt Kunden, jederzeit Änderungen und Anpassungen vorzunehmen. Der neue LWL-Kabelkonfigurator steht ab sofort unter http://www.tde.de/konfigurator/lwl-kabel/ zur Verfügung.

Über den neu designten tde-Kabelkonfigurator lassen sich in wenigen Schritten plausible und fehlerlose LWL-Patch- und Trunkkabel konfigurieren. Dazu wählen Kunden unter http://www.tde.de/konfigurator/lwl-kabel/ zunächst die gewünschte Anwendung aus den Bereichen Patchen, Innen- oder Außenverlegung sowie Mobilkabel. Im zweiten Schritt lässt sich der Fasertyp mit Faseranzahl festlegen. Die OM-Klassen hat der Netzwerkexperte entsprechend der offiziell normierten Farbe passend gekennzeichnet. Da das Tool mit der Parameterwahl automatisch eine überschaubare und begrenzte Auswahl an Kabeln oder Steckverbindern zur Verfügung stellt, lassen sich nur plausible Konfigurationen erstellen. Anschließend können Nutzer Stecker A und B konfigurieren.

Als neue Funktion hat die tde die Option hinzugefügt, Steckverbinder visuell auswählen zu können: Dafür hat der Netzwerkexperte hochauflösende Bilder und ein Mouse-Over mit detaillierten Informationen integriert. „Diese Visualisierung ist branchenweit einzigartig und unterstreicht unseren hohen Qualitäts- und Innovationsanspruch“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Bislang konnten Kunden Steckverbinder nicht immer klar voneinander unterscheiden. Mit der visuellen Unterstützung erleichtern wir ihnen, zuverlässige Konfigurationen zu erstellen. Da das Tool eine einzigartige Vielfalt unterschiedlicher Konfigurationen ermöglicht und diese durchgängig auf Plausibilität geprüft sind, erhalten unsere Kunden individuelle Patch- und Trunkkabel-Optionen. Auch in Zukunft arbeiten wir daran, die Benutzerfreundlichkeit unseres Online-Tools weiter zu verbessern und zugleich höchste Zuverlässigkeit bei der Konfiguration zu bieten.“

Deshalb plant der Netzwerkexperte, die Fotos in Kürze durch 3D-Animationen zu ersetzen: „Wir werden eine Funktion zur Skalierung der Grafiken integrieren und sie zusätzlich animieren. Dadurch können Nutzer die Steckverbinder von allen Seiten betrachten – das ist einmalig“, so Engel weiter. Nach Wahl des gewünschten Steckers legen Kunden die individuelle Ausstattung wie Länge, Einzugshilfe, Aufkleber und Ausführung fest. Bei letzterer haben Kunden die Wahl zwischen Standard- oder tde-Premium-Ausführung, wobei die Standard-Ausführung in Bezug auf die Einfüge- und Rückflussdämpfung Grade C, die Premium-Variante Grade B entspricht. In beiden Fällen bietet die tde bessere als in der Norm vorgegebenen Werte.

Da das Online-Tool alle Konfigurationsschritte in einer Auswahlleiste anzeigt, können Kunden jederzeit Änderungen und Anpassungen vornehmen. Ist die Konfiguration abgeschlossen, können Kunden ihre fertig konfigurierten Artikel unter Angabe der Stückzahl auf die Merkliste setzen und als Anfrage an den tde-Vertriebsinnendienst senden. Über die automatisch im System erstellte Artikelnummer reagiert der Netzwerkexperte mit seiner deutschen Fertigung sehr schnell und kann auf besonderen Wunsch die LWL-Applikationen innerhalb von 24 Stunden liefern. Außerdem stehen den Kunden Datenblätter mit detaillierten Angaben zu Stecker, Kabel, Faser und Aufteiler zum Download zur Verfügung.

Der LWL-Kabelkonfigurator der tde ist ab sofort unter http://www.tde.de/konfigurator/lwl-kabel/
verfügbar.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

tde gewinnt Cisco für Up to Terabit Mountains-Roadshow

Führender Technologie-Anbieter wird Partner der tde-Roadshow

tde gewinnt Cisco für Up to Terabit Mountains-Roadshow

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 02. Mai 2017. Die tde – trans data elektronik hat Cisco als neuen Technologiepartner für ihre diesjährige Roadshow gewinnen können. Mit Cisco erweitert der Dortmunder Netzwerkspezialist seine Vortragsveranstaltung um einen weltweit führenden Experten für Netzwerk-Lösungen. Besucher der Roadshow profitieren von umfassendem Expertenwissen aus erster Hand. Sie können sich über alle Aspekte hochleistungsfähiger und hochverfügbarer Datennetze sowie zur Migration auf höhere Übertragungsraten über Glasfaser informieren. Die erste Roadshow 2017 findet am 8. Juni in der Dortmunder Signal Iduna Arena statt.

„Wir freuen uns sehr, Cisco als renommierten Technologiepartner für unsere Veranstaltungsreihe gewonnen zu haben“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Die Teilnahme eines so namhaften Players zeigt, wie erfolgreich sich die Roadshow als echter Branchentreff etabliert hat – und das in nur vier Jahren. Cisco rundet die Vortragsreihe „Up to Terabit Mountains“ um herausragende Aspekte ab. Auch der Mehrwert für Besucher liegt auf der Hand: Sie können sich direkt vor Ort zu aktuellen Produkten und Entwicklungen aus erster Hand informieren.“

Cisco referiert zum Thema „Switching Plattformen für Cloud und Big Data im Rechenzentrum“. Cisco Switches bieten hohe Performance und Dichte bei
niedriger Latenz und herausragender Energieeffizienz. In Kombination mit den skalierbaren und Plug-und-play-fähigen Verkabelungssystemen der tde profitieren Unternehmen von höheren Übertagungsraten bei größter Packungsdichte.

„Das Thema Migration zu höheren Übertragungsraten trifft einen wichtigen Nerv der Branche. Wir bedienen den Markt mit investitionssicheren Lösungen für besonders hohe Skalierbarkeit, Verfügbarkeit, Stabilität und Performance im Rechenzentrum“, sagt Ulrich Hamm, Manager Systems Engineering Data Center bei Cisco Deutschland. „Die Veranstaltung bietet den passenden Rahmen, um ein breites Publikum für das Thema zu sensibilisieren.“
Weitere Partner der nächsten tde-Roadshows sind AixpertSoft, Fluke Networks, PRIOR1 GmbH, Prysmian, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec. Interessierte können sich ab sofort unter http://www.tde.de/anmeldung kostenfrei anmelden und die Agenda einsehen. Weitere Termine der Roadshow sind am 5. September in Berlin und am 23. November 2017 in München.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

tde-Roadshow „Up to Terabit Mountains“: Heimvorteil in der Signal Iduna Arena

Im vierten Jahr erfolgreich: Netzwerkspezialist startet in neue Roadshow-Saison

tde-Roadshow  "Up to Terabit Mountains": Heimvorteil in der Signal Iduna Arena

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 08. März 2017. Neuer Titel – neue Tour: Unter dem Motto „Up to Terabit Mountains“ laden die tde – trans data elektronik aus Dortmund und namhafte Technologiepartner auch 2017 wieder zum Branchentreff. Auftakt der diesjährigen Roadshow-Saison ist die Veranstaltung in der Dortmunder Signal Iduna Arena am 8. Juni: Die Besucher erwarten spannende Inhalte zum neuen OM5-Standard und dessen Bedeutung für die MPO-Technologie, innovative Verkabelungslösungen auf Glasfaserbasis sowie Glasfasermesstechnik, technisch fundierte Fachvorträge von Brancheninsidern und Workshops. Als neue Partner konnte tde das Unternehmen AixpertSoft, Experte für die Verwaltung von IT-Infrastrukturen, Rechenzentren und Services, und die auf Planung, Bau und Betrieb von Rechenzentren spezialisierte Firma PRIOR1 GmbH gewinnen. Erneut mit dabei sind Fluke Networks, Prysmian, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec. Sportliches Highlight bildet ein exklusiver Rundgang durch die BVB-Arena. Interessierte können sich ab sofort unter http://www.tde.de/anmeldung kostenfrei anmelden und die Agenda einsehen. Weitere Termine der Roadshow sind am 5. September in Berlin und am 23. November 2017 in München.

Die tde setzt auch 2017 ihre erfolgreiche Roadshow fort: „Unsere Veranstaltungsreihe hat sich längst als Branchentreff etabliert: Das beweisen die große Nachfrage und die hohen Besucherzahlen“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde und fährt fort: „Aktuell gibt es große Veränderungen im Bereich der LWL-Technik, wie den neuen OM5-Standard und die SWDM-Technik. Wollen Unternehmen zukunftsfähig bleiben und sich dabei wirklich alle Optionen offenhalten, sollten sie schon heute auf die MPO-Technologie in Kombination mit OM5 Fasern setzen, denn hier sind bereits im Rückraum Übertragungsraten im Terabit-Bereich möglich. Über diese neuen Optionen informieren wir im direkten Kontakt – unsere Roadshow ist der ideale Ort dafür!“

Passend dazu stellt die tde die Veranstaltungen unter das neue Motto „Up to Terabits Mountains“. Der Netzwerkexperte und der weltweit größte Kabelhersteller Prysmian referieren zum Thema „Gigabit bis Terabit via Glasfaser – eine (R)Evolution der Netze“ und informieren über die Vorteile der MPO/MTP-Technologie im Kontext von OM5 und SWDM. Produkt-Highlight ist der neue tML-Modulträger mit innovativen Funktionsmerkmalen. Darüber hinaus stellt die tde ihre qualitätsgeprüften und innovativen Plug-and-play-Verkabelungslösungen tML Standard, tML-Xtended und tML 24 für alle Anwendungsszenarien in den Mittelpunkt.

Know-how von Brancheninsidern

Von Fluke und dem Distributor TSO erfahren Roadshow-Besucher, welche Gefahren im laufenden Netzbetrieb auftreten können und wie sie LWL-Steckverbinder bestmöglich inspizieren und reinigen. Außerdem erhalten sie Informationen über normkonforme Messungen im RZ-Umfeld. Herausforderungen und Trends der Software gestützten IT-Infrastrukturverwaltung und wie sich Rechenzentren im Bestand optimieren lassen, sind die Kernthemen von AixpertSoft und PRIO1 GmbH.

Best-Practice-Workshops zu den neuesten Branchenentwicklungen runden das attraktive Programm ab. In den Vortragspausen informieren die Hersteller an ihren Ständen. Besucher können sich in direkten Gesprächen mit den Experten austauschen.

Exklusive Stadionführung – VIP-Tickets für Bundesliga-Spiel zu gewinnen

Bei einer abschließenden exklusiven Führung durch das Signal Iduna Stadion können Roadshow-Besucher einen Blick hinter die Kulissen werfen. Auch für Spannung ist gesorgt: Unter allen Roadshow-Teilnehmern verlost die tde zwei VIP-Tickets für ein Spiel von Borussia Dortmund in der Signal Iduna Arena für die nächste Bundesliga-Saison.

Die Teilnahme an dem begehrten Branchenevent ist kostenfrei. Interessierte können sich ab sofort unter www.tde.de/anmeldung anmelden und dort auch die Agenda einsehen.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit 25 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

tde: Seit 25 Jahren immer einen Schritt voraus

tde feiert Firmenjubiläum – Neubezug des hochwertig sanierten Vertriebsbüros in Dortmund

tde: Seit 25 Jahren immer einen Schritt voraus

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 9. November 2016. Die tde – trans data elektronik GmbH feiert 25-jähriges Firmenjubiläum: Seit 1991 entwickelt und produziert der Netzwerkspezialist skalierbare Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten. Namhafte Unternehmen und Institutionen aus den Bereichen Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence, darunter das Kernforschungszentrum CERN, vertrauen seit vielen Jahren der Expertise des Marktführers in der MPO-Mehrfasertechnik. Das qualitativ hochwertige Produkt-Portfolio umfasst Kupfer- und Glasfaserkabel inklusive Anschluss- und Verteilertechniken sowie komplette Plug-und-play-fähige Systemlösungen von der Planung über die Installation bis hin zum Service. Die tde fertigt ausnahmslos in Deutschand und hat eines der modernsten LWL-Konfektionshäuser Europas. Die tde arbeitet aktiv in Normungsausschüssen und dem internationalen Gremium CENELEC und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Zum 25-jährigen Jubiläum bezog die tde kürzlich ihr nach modernsten Kriterien der Energieeffizienz saniertes Vertriebsbüro in Dortmund.

Höchste Qualität ist der Anspruch der tde seit nunmehr 25 Jahren: „Unsere Produkte und Dienstleistungen sind hinsichtlich Qualität und Kundennutzen stets vorbildlich – und das wird auch so bleiben“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde und fährt fort: „In Kombination mit unserer langjährigen Expertise als Netzwerkspezialist nehmen wir inzwischen eine führende Stellung im Markt ein. Unsere erfolgreichen Roadshows und die zahlreichen Projekte mit namhaften Partnern -darunter dem CERN – belegen das. Auch in Zukunft werden wir gezielt daran arbeiten durch Qualität Vertrauen zu schaffen, um neue Kunden zu gewinnen und langfristig erfolgreich zu bleiben.“

Innovationen „Made in Germany“

Seit ihrer Firmengründung 1991 stellt die tde mit ihrem Produkt-Portfolio ihre Innovationskraft unter Beweis: 2014 führte der Netzwerkexperte die investitionssicheren und hochflexiblen Verkabelungssysteme für die einfache und schnelle Migration auf bis zu 100G ein, darunter das tML Xtended- und das revolutionäre tML-24-System. Mit dem tML-24-System lässt sich die Packungsdichte der Verbindungstechnologie deutlich erhöhen und das Kabelvolumen reduzieren, da Netzwerktechniker im Vergleich zu bisherigen Lösungen nur halb so viele Kabel und Stecker installieren müssen. Einzigartig ist die Packungsdichte für die Migration auf 40/100G: Da sich 96 MPO-Ports auf einer Höheneinheit realisieren lassen, sind bei voller Bestückung des tML-24-Systems bis zu 2304 Fasern auf einer Höheneinheit möglich.

Bereits seit vielen Jahren erfolgreich und in zahllosen Referenzprojekten bewährt haben sich die Systemlösung tBL – tde Basic Link für die klassische Verkabelung sowie die modularen und halbmodularen Plug-and-play-Plattformen tML – tde Modular Link und tSML – tde Semi Modular Link.
Zudem besticht die tde durch ihr Know-how auf dem Gebiet der MPO-Mehrfasertechnologie: Durch das speziell von der tde optimierte Fertigungsverfahren besitzt der MPO-Stecker eine außergewöhnlich gute Performance und macht ihn für Bereiche mit sehr hohen Verfügbarkeiten noch attraktiver.

Systematisches Qualitätsmanagement für höchste Qualitätsmaßstäbe

Ihre LWL- wie Kupferkabel-Applikationen produziert die tde selbst und fertigt sie an ihrem hochmodernen Produktionsstandort in Deutschland. Auch hier setzt der Netzwerkexperte auf 100-prozentige Qualität und verbessert seine Fertigungsprozesse kontinuierlich. Die hochwertigen Produkte sind seit 2015 auch im tde-eigenen B-to-B-Shop erhältlich.

tde-Roadshow als Branchenhighlight

Die tde arbeitet aktiv im Normungsausschuss für LWL-Verbindungstechnik und passive optische Komponenten DKW/UK412.7 und im internationalen Gremium CENELEC TC 86BXA/WG 01 mit. Als erstes deutsches Unternehmen hat die tde 2002 den TL9000-Standard erlangt, eine spezielle Zertifizierung für die Telekommunikationsbranche und ist nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert.

Eine besondere Rolle nimmt der Code of Conduct ein: Als einer der wenigen Hersteller wurde die tde 2011 in den kleinen Kreis der Code of Conduct Endorsers für Rechenzentren aufgenommen. In diesem Kontext setzt sich tde dafür ein, die Errichtung „grüner“ Rechenzentren weiter voranzutreiben. Seit 2014 tourt die tde mit namhaften Technologiepartnern und einer eigenen Roadshow zum Thema „(R)evolution der Netze“ regelmäßig durch große deutsche Städte.

„In den vergangenen Jahren konnten wir eine Reihe bedeutender Meilensteine feiern – sowohl was unsere Produkte als auch unser Dienstleistungen und unsere Außenwahrnehmung betrifft“, freut sich Andre Engel. „Da passt es zum 25-jährigen Firmenjubiläum auch gut, dass wir erst kürzlich unser neu saniertes Vertriebsbüro beziehen konnten. Natürlich haben wir es nach modernsten Kriterien im Sinne der Energieeffizienz saniert und eingerichtet – von der Verkabelung mit tde-eigenen Netzwerkkomponenten bis hin zur LED-Beleuchtung – und dabei dennoch den Charme des Jahrhundertwende-Altbaus bewahrt.“

tde Meilensteine

2016 Kauf und Einrichtung des neuen Vertriebsbüros in Dortmund
Firmenjubiläum: 25 Jahre tde – trans data elektronik GmbH

2015 tde bietet als erster Netzwerkspezialist europaweiten B-t-B-Webshop

2014 Markteinführung des tML-Xtended-Verkabelungssystems
Markteinführung des tML24- Systems
Erstellung webbasierte LWL-Patch-, Trunkkabel und -Spleißboxen-Konfiguratoren
Etablierung eines eigenen Roadshow-Konzepts
tde erfüllt Standard IEC SC 86B

2013 Ausbau der tde-Serviceangebots um Systemintegration
Markteinführung des tBL®-Verkabelungssystems
Zertifiziert für PRIZM® LightTurn durch USCONEC

2012 Mitarbeit im internationalen Gremium CENELEC TC 86BXA/WG 01
Markteinführung des tSML-Verkabelungssystems

2011 Offizieller Unterstützer des „EU Code of Conduct for Data Centres“

2010 Auditierung durch die Deutsche Telekom

2008 Mitarbeit im nationalen Normungsausschuss DKE/UK 412.7 (LWL Verbindungstechnik)
Markteinführung des tML®-Verkabelungssystems

2006 Tooling der MPO/MTP®-Technologie

2004 Unternehmensweite Einführung des SAP-Systems

2003 Auditierung durch R&M für E2000 Konfektionen

2002 Zertifizierung nach ISO-14001 und TL-9000

2001 Zertifizierung nach ISO-9001:2000
Einrichtung und Bezug des neuen Logistikcenters in Bippen/Ohrte

2000 Kauf und Einrichtung des Vertriebsbüros in Dortmund

1999 Zertifizierung nach ISO-9002

1996 Kauf und Einrichtung der Betriebstätte in Bippen/Ohrte

1995 Einrichtung der LWL-Konfektion

1993 Neufirmierung als tde – trans data elektronik GmbH

1991 Gründung der Einzelfirma Engel tde – trans data elektronik

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 20 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Saison-Abschluss in Hamburg: Erfolgreiche tde „(R)evolution der Netze“-Roadshow gastiert im Volksparkstadion

tde – trans data elektronik und Technologiepartner am 8. November mit Roadshow in Hamburg – Im Fokus: 10/40/100 G über MPO/MTP-Glasfaser

Saison-Abschluss in Hamburg: Erfolgreiche tde "(R)evolution der Netze"-Roadshow gastiert im Volksparkstadion

(Bildquelle: tde- trans data elektronic)

Dortmund, 16. September 2016. Die tde – trans data elektronik GmbH und ihre Technologiepartner laden zur letzten Roadshow des Jahres ins Volksparkstadion nach Hamburg ein. Am 8. November dreht sich wieder alles um das Thema Migration auf 10/40 und 100 G mit MPO/MTP-Mehrfasertechnik. Erneut mit an Bord sind Finisar, Fluke Networks, NetScout, proRZ Rechenzentrumsbau GmbH, Prysmian Group, Tele Südost Netze GmbH (TSO) und US Conec. In aktuellen Fachvorträgen und Best-Practice-Workshops bringen die tde und ihre Partner die Teilnehmer auf den neuesten Stand der RZ-Technik und -Normierung. Im Fokus stehen normkonforme Messungen, Gefahren im Betrieb, OM4+ Fasern jenseits der Längenrestriktion sowie 40- und 100G-Transceiver. Am Ende der Veranstaltung wartet auf die Teilnehmer eine exklusive Führung durch das Hamburger Volksparkstadion. Zudem verlost der Netzwerkexperte VIP-Karten für das Heimspiel von Borussia Dortmund gegen den HSV. Eine Anmeldung unter www.tde.de/anmeldung ist ab sofort möglich.

„Zum großen Roadshow-Finale in Hamburg hat die tde mit technisch fundierten Fachvorträgen von Brancheninsidern und Workshops zu neuesten Branchenentwicklungen wieder ein sehr attraktives Programm für unsere Besucher gestaltet“, sagt Andre Engel, Geschäftsführer der tde – trans data elektronik GmbH. „Das Top-Thema der Roadshow – die Migration auf höhere Übertragungsraten über Glasfaser – wird auch in Hamburg wieder im Zentrum unseres Events stehen.“

Der Netzwerkexperte tde stellt mit den tML Standard-, tML-Xtended- und tML 24-Systemen qualitätsgeprüfte und innovative Plug-and-play-Verkabelungslösungen für alle Anwendungsszenarien vor. „Auch wenn andere Hersteller derzeit verkünden, die 8-Fasertechnik reiche völlig aus, ist angesichts der weiter steigenden Nachfrage nach immer höherer Performance der Einsatz von Systemen mit 24 Fasern und mehr künftig eine Notwendigkeit“, so Andre Engel.

Wissen aus erster Hand
Vom Messgerätehersteller Fluke Networks, dem Distributor TSO und dem weltweit größten Kabelhersteller Prysmian erfahren die Besucher, welche Gefahren im laufenden Netzbetrieb auftreten können und wie sie LWL-Steckverbinder bestmöglich inspizieren und reinigen. Außerdem erhalten sie Informationen über normkonforme Messungen nach Encircled Flux und OM4+ Fasern jenseits der Längenrestriktion.

Finisar, ein Experte für optische Kommunikations-Komponenten und Subsysteme, referiert über das Thema 40- und 100G-Transceiver im Rechenzentrum. Im Vortrag der proRZ Rechenzentrumsbau GmbH geht es um die professionelle RZ-Planung als Schlüssel zum optimalen Rechenzentrum.

In den Vortragspausen informieren die Hersteller an ihren Ständen. Die Besucher können sich in direkten Gesprächen mit den Experten austauschen.

Exklusive Stadionführung – VIP-Tickets für Bundesliga-Spiel zu gewinnen
Zum Abschluss des Events erhalten die Besucher eine exklusive Führung durch das Hamburger Volksparkstadion, bei der sie hinter die Kulissen des UEFA 5-Sterne-Stadions blicken können. Auch für Spannung ist gesorgt: Unter allen Roadshow-Teilnehmern verlost die tde zwei VIP-Tickets für das Heimspiel von Borussia Dortmund gegen den Hamburger SV am 5. April 2017 im Signal Iduna Park.

Interessierte können sich ab sofort unter www.tde.de/anmeldung ihre kostenlose Teilnahme an der Roadshow sichern und dort auch die Agenda einsehen.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 20 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Prinz-Friedrich-Karl-Str. 46
44135 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Revierderby auf Schalke: tde bringt Revolution der Netze-Roadshow in die Veltins Arena nach Gelsenkirchen

Revierderby auf Schalke: tde bringt Revolution der Netze-Roadshow in die Veltins Arena nach Gelsenkirchen

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 7. März 2016. Mit drei neuen Veranstaltungsorten und zwei neuen Technologiepartnern startet die tde – trans data elektronik GmbH zu ihrer diesjährigen Roadshow ´(R)evolution der Netze´: Den Auftakt macht die Schalker Veltins-Arena in Gelsenkirchen am 27. April. Dort informiert der Netzwerkexperte zu allen Aspekten hochleistungsfähiger und hochverfügbarer Datennetze sowie zur Migration auf 10/40/100G und höher über Glasfaser. Als neue Partner konnte tde UC Conec gewinnen, den Mit-Entwickler der MPO-Technik, sowie den auf Service-Qualitätssicherung in Echtzeit und Cybersecurity-Lösungen spezialisierten Marktführer NetScout. Erneut mit dabei sind Fluke Networks, Tele Südost Netze (TSO), Prysmian (Draka), der Transceiver-Hersteller Finisar und proRZ Rechenzentrumsbau GmbH. Neben zahlreichen technischen Highlights – wie der Live-Demo mit Realisierung einer Datenübertragung von 40G über 650 Meter – und informativen Workshops bildet ein exklusiver Rundgang in der Arena einen sportlichen Höhepunkt. Informationen zur kostenfreien Anmeldung und zur Agenda finden Interessierte ab sofort unter http://www.tde.de/anmeldung.html Weitere Termine der Roadshow in Nürnberg und Hamburg im Verlauf des Jahres gibt die tde frühzeitig bekannt.

Die tde setzt ihre erfolgreiche Roadshow fort: „Das Thema Migration auf 10/40/100G und höher über Glasfaser ist so aktuell wie nie“, betont Andre Engel, Geschäftsführer der tde und fährt fort: „Da mit zunehmenden Übertragungsraten auch die Anforderungen an die Verkabelung wachsen, sind qualitativ hochwertige Lösungen die Mittel der ersten Wahl. Von der Planung bis zur Umsetzung wollen wir gemeinsam mit unseren Partnern für das Thema sensibilisieren. Passend dazu zeigen wir aktuelle Entwicklungen und Branchentrends.“

Erstmals mit dabei ist das auf optische Anschlusstechnik spezialisierte Unternehmen UC Conec, Mit-Entwickler der MPO-Technologie. Passend dazu referiert die tde über das kleine Einmaleins der MPO-Anschlusstechnik. Lösungsseitig präsentiert die tde mit den tML Standard-, tML-Xtended- und tML 24-Systemen passende investitionssichere und hochflexible Plug-und-play-Verkabelungslösungen für alle Anwendungsszenarien.

Umfassende Einblicke in die komplexe Netzwerkthematik vermitteln der Messgerätehersteller Fluke Networks, Distributor TSO und der Marktführer im Bereich Energie- und Kommunikationskabel Prysmian (Draka). Die Aspekte Planung und Umsetzung von Rechenzentren und Serverräumen deckt der RZ-Planer und -Ersteller proRZ Rechenzentrumsbau GmbH ab. Der Experte für optische Kommunikations-Komponenten und Subsysteme Finisar beleuchtet die Aspekte 40 und 100 G Transceiver in Rechenzentren.

Darüber hinaus erwarten die Besucher spezielle Fachvorträge zu norm-konformen Messungen nach Encircled Flux, erhalten Informationen zu Reichweiten mit OM4Plus-Fasern und erfahren Wissenswertes zu Gefahren im Betrieb sowie zur Inspektion und Reinigung von LWL-Steckverbindern.

In den Vortragspausen können die Besucher an den Ausstellungsständen der Technologiepartner Fragen stellen und das Gespräch mit den Experten suchen.

Exklusive Stadionführung – Apple-TV zu gewinnen

Sportliches Highlight bildet die abschließende exklusive Führung durch die Veltins-Arena. Im Rahmen einer attraktiven Verlosungsaktion können die Roadshow-Teilnehmer eine Apple TV Set-Top-Box gewinnen.

Interessierte können sich ab sofort unter http://www.tde.de/anmeldung.html ihre kostenlose Teilnahme an der Roadshow sichern und dort auch die Agenda einsehen.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 20 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Im Defdahl 233
44141 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 821 450879 16
fs@epr-online.com
http://www.epr-online.com

Elektronik Medien Kommunikation

Neue Homepage der tde: Qualität mit jedem Klick

tde – trans data elektronik geht mit moderner Webseite an den Start

Neue Homepage der tde: Qualität mit jedem Klick

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 11. Februar 2016. Der Netzwerkspezialist tde – trans data elektronik GmbH hat einen neuen Internetauftritt: Unter www.tde.de erwartet Besucher ein responsives Webdesign mit intuitiver Nutzerführung. Über anschauliche Produktbilder und die klare Menüführung gelangen Nutzer in kürzester Zeit zu den gewünschten Kategorien und Lösungen. Bei der Konzeption hat die tde besonderen Wert auf die nahtlose Verbindung des Online-Katalogs zum tde-eigenen Shop gelegt: Dort lassen sich Produkte dank eines integrierten Prüfsystems fehlerfrei und plausibel konfigurieren und auch direkt bestellen. Damit ist die moderne Webseite von der Erstinformation bis zum Bestellvorgang durchgängig intuitiv bedienbar und auf höchsten Kundenservice ausgelegt. Parallel dazu hat die tde auch ihr Logo modernisiert.

Mit der Neugestaltung und Modernisierung ihrer Webseite bietet die tde Kunden eine speziell auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Online-Plattform: Im Mittelpunkt der klar strukturierten Seite steht das umfangreiche tde-Produktportfolio. Von der Startseite gelangen Besucher mit einem Klick auf die Unterseiten zu den sechs Produktbereichen. Über die gut strukturierte Anordnung mit hochwertigen Bildern finden Nutzer ihre gewünschten Artikel schnell und einfach. Für weiterführende Informationen stehen Datenblätter als PDF-Downloads zur Verfügung. Zusätzlich lassen sich die Artikel auch nach Attributen filtern, wodurch die Suche noch komfortabler wird. Je nach Produkt können Nutzer nach Systemen, Kategorien, Steckverbinder-Typen, Kabel- und Fasertypen sowie Farben suchen und auswählen.

Alternativ stehen Nutzern auch die branchenweit einzigartigen LWL-Patch-, Trunkkabel- und LWL-Spleißboxen-Konfiguratoren zur Verfügung: Über sie lassen sich Kabel und Spleiß- und Breakoutverteiler passgenau und plausibel konfigurieren.

tde-Shop für schnellen und sicheren Einkauf

Um Kunden den Bestellvorgang zu erleichtern, hat die tde ihre neue Webseite eng mit dem tde-eigenen Shop verknüpft: Über einen Direktlink unter der Produktauswahl lassen sich die gewünschten Lösungen bequem bestellen. Durch die Trusted Shop-Zertifizierung und die Auszeichnung mit dem deutschen Gütesiegel genießen Kunden eine hohe Sicherheit beim Einkauf.

„Unser neuer Online-Auftritt unterstreicht die hohe Qualität, die Kunden von unseren Produkten und Service-Leistungen kennen“, erläutert Andre Engel, Geschäftsführer der tde – trans data elektronik GmbH und fährt fort: „Indem wir einen noch umfassenderen Online-Support bieten, werden wir die Kundenzufriedenheit weiter steigern.“

Informationen zum Unternehmen tde, zu aktuellen Veranstaltungen und Referenzgeschichten runden den neuen Web-Auftritt des Netzwerkspezialisten ab.

Die neue Homepage ist ab sofort unter http://www.tde.de abrufbar.

Über die tde – trans data elektronik GmbH

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 20 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Im Defdahl 233
44141 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 – (0)821 – 45 08 79 – 16
fs@epr-online.com
http://www.epr-online.com

Elektronik Medien Kommunikation

Ob 1, 2, 8, 12 oder 24 Fasern: Mit dem tML24 für alle Optionen gerüstet

tde – trans data elektronik GmbH erneut Aussteller und Sponsor des Münchner LANline Tech Forums 2016

Ob 1, 2, 8, 12 oder 24 Fasern: Mit dem tML24 für alle Optionen gerüstet

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH/LANline)

Dortmund, 18. Januar 2016. Bereits zum 5. Mal ist die tde – trans data elektronik GmbH Sponsor und Aussteller des LANline Tech Forums in München. In den Mittelpunkt der Auftaktveranstaltung stellt der Netzwerkexperte sein umfangreiches Portfolio investitionssicherer und hochflexibler Verkabelungssysteme für die einfache und schnelle Migration auf bis zu 100G. Diese gelingt problemlos mit dem speziell von der tde entwickelten tML-Xtended- sowie dem innovativen tML24-System. Die Produktlinie tBL für die klassische Verkabelung und die erfolgreichen modularen und halbmodularen Plug-and-play-Plattformen tML und tSML komplettieren den tde-Auftritt. Weiteres Highlight ist ein 40G Live-Demoaufbau, bei dem die tde eine extreme Länge jenseits des Standards realisiert und misst. Als Technologieführer in der Mehrfasertechnologie referiert die tde über das
tML24-System im Hinblick auf die aktuellen Entwicklungen der Transceiver-Hersteller. Das LANline Tech Forum „Verkabelung – Netze – Infrastruktur“ findet am 3. und 4. Februar in München statt. Als Classic-Sponsor und Aussteller bietet die tde Interessenten eine kostenfrei Teilnahme unter bit.ly/1SrmQgJ .

Hochflexible und investitionssichere Verkabelungssysteme für alle Anwendungsszenarien in Office, RZ und Industrie zeigt Netzwerkexperte tde auf dem diesjährigen LANline Tech Forum in München: „Die Migration auf 10/40/100G über Glasfaser stellen wir auch 2016 in den Mittelpunkt unseres LANline-Auftritts, denn in dieser Technologie steckt enormes Zukunftspotenzial“, betont Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Schon heute bieten wir unseren Kunden qualitativ hochwertige Lösungen, mit denen sie sehr einfach und schnell zu hohen Übertragungsraten migrieren können.“

Als Produkthighlight präsentiert die tde das innovative tML24-System: In ihm hat der Technologieführer in der Mehrfasertechnologie Trunkkabel und Module des mehrfach patentierten, modular aufgebauten tML-Verkabelungssystems mit MPO 24 Faser-Steckern kombiniert. Damit basiert die gesamte Rückraumverkabelung auf dem 24 Faser-Stecker. Im Gegensatz zum baugleichen MPO 12 Faser-Stecker bietet er mit zwei Reihen zu jeweils zwölf Fasern die doppelte Faserzahl. Indem er so eine noch kompaktere Performance auf kleinstem Raum schafft, revolutioniert die tde die Migration zu schnelleren Übertragungsraten von 1G bis 100G oder höher.

Im Vergleich zu bisherigen Lösungen müssen Netzwerktechniker nur noch halb so viele Kabel und Stecker installieren, wodurch sich das Kabelvolumen in Rechenzentren deutlich verringert. Auch die Packungsdichte für die Migration auf 40/100G überzeugt: Da sich 96 MPO-Ports auf nur einer Höheneinheit realisieren lassen, sind bei voller Bestückung des tML 24-Systems bis zu 2304 Fasern auf einer Höheneinheit möglich. Netzwerktechniker müssen keine negativen Auswirkungen auf die Dämpfungsbudgets befürchten.

tML-Xtended – Umstieg leicht gemacht

Die Systemerweiterung tML-Xtended ist ein zusätzlicher Schwerpunkt des tde-Auftritts: Im Zusammenhang mit den normierten Modulbelegungen A, B und C mussten Nutzer bislang verschiedenste Module oder Patchkabel verwenden, was häufig zu sehr kompliziertem und fehleranfälligem Handling führte. Das tML-Xtended-Modul hingegen ermöglicht eine auf beiden Seiten einheitliche Belegung der Module und Patchkabel selbst bei einer Migration zu 40 oder 100G.

Das tML24-System im Kontext aktueller Trends der Transceiver-Hersteller

Mit dem Vortrag „Ob 1, 2, 8, 12 oder 24 Fasern: Mit dem tML24 für alle Optionen gerüstet“ von Rainer Behr rundet die tde ihren Auftritt ab. Der Beitrag findet am 3. Februar von 14:55 bis 15:25 Uhr im Forum 6 statt.

Tech Forum „Verkabelung – Netze – Infrastruktur“
Strukturierte Verkabelung für Office, RZ und Industrie
3. und 4. Februar 2016
Holiday Inn Munich City Centre
Hochstraße 3
81669 München
Tel: +49 (0) 89 4803-0
Fax: +49 (0) 89 448-7170

Weitere Informationen und Anmeldung unter: bit.ly/22N4hqW

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 20 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Im Defdahl 233
44141 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 – (0)821 – 45 08 79 – 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Branchenweit einzigartig: tML-Breakoutmodul ermöglicht strukturierteres Patchen

tde erweitert erfolgreiches tML-System um 40 und 100G Breakoutmodule

Branchenweit einzigartig: tML-Breakoutmodul ermöglicht strukturierteres Patchen

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 20. Oktober 2015. Die tde hat ihr erfolgreiches tML-System erweitert: Mit dem neuen tML Breakoutmodul lassen sich die Chassis der verbauten Switches und Router effizienter, mit größerer Portzahl und höheren Packungsdichten nutzen. Netzwerktechniker können anstelle von Line-Cards mit vier oder zehn 10G-Transceivern nun Line-Cards für 40 oder 100G Transceiver verbauen. In Verbindung mit dem tML-Breakoutmodul lässt sich die ankommende Übertragungsrate in 4 x 10G oder 10 x 10G aufsplitten, wodurch eine Vervier- oder sogar eine Verzehnfachung möglich ist. Im Gegensatz zu traditionell rückseitig angebrachten MPO-Anschlüssen arbeitet die tde als branchenweit einziger Hersteller mit frontseitig integrierten MPO-Anschlüssen. Diese lassen sich über Patchkabel schnell und direkt von vorne anbinden und ermöglichen strukturiertes Patchen. Das tML-Breakoutmodul eignet sich für den Einbau in einem tML-Modulträger mit einer Höheneinheit und arbeitet im Zusammenspiel mit dem tML-HD-Patchkabel.

„Aktuell geht der Trend bei 40 oder 100G Transceivern dahin, sie für Breakout-Anwendungen zu nutzen und weniger wie bisher nur für eine direkte Verbindung mit der entsprechenden Übertragungsrate“, erläutert Andre Engel, Geschäftsführer der tde die Hintergründe. Bei einer Breakout-Anwendung splitten sich die 40G mit Hilfe eines Breakoutmoduls in je 4 x 10G, bei 100G in je 10 x 10G auf. Dadurch sind die oftmals kostspieligen Switches und Router effizienter nutzbar, da sie eine höhere Portzahl und entsprechend höhere Packungsdichten bieten. Anstelle von Line-Cards mit vier oder zehn SFP-Transceivern lassen sich in den Chassis nun Line-Cards für 40 oder 100G Transceiver mit MPO verbauen: „Da sich diese Praxis für Multimode- und Singelmode-Anwendungen durchgesetzt hat, bieten wir unterschiedlichste Breakoutmodule für unsere patentierte, modular aufgebaute tML-Plattform an“, sagt Andre Engel.

Die tde bietet ihren Kunden drei Kernkonfigurationen: Zur Auswahl stehen

-vier LC Duplex mit 10G auf einen 12-Faser-MPO-Stecker mit 40G
-acht LC Duplex mit 10G auf zwei 12-Faser-MPO-Stecker mit 40G
-zehn LC Duplex mit 10G auf einen 24-Faser-MPO-Stecker mit 100G

Alle Module stehen in Single- und Multimode-Ausführung zur Verfügung, letztere gibt es als OM3- und OM4-Module.

Einfachste Handhabung – höchste Packungsdichte
Während traditionelle tML-Module rückseitige MPO-Anschlüsse haben, hat die tde diese nun in der Frontplatte integriert. Dadurch ist eine schnelle und direkte Verbindung mit Patchkabeln von vorn möglich. „Statt Fanoutkabel, bei denen MPO auf LC Duplex denselben Ursprung haben und dadurch limitiert sind, bietet das vorne mit MPO gepatchte Breackout-Panel auf engstem Raum nun deutlich mehr Portzahlen“, unterstreicht Andre Engel und fährt fort: „Das ist in der Branche einzigartig und unterstreicht erneut unsere Vorreiterroller als Technologieführer in der Mehrfasertechnologie.“

Die tde hat ihr tML Breakoutmodul für einfachste Handhabung konzipiert: Es lässt sich ausschließlich in der vorderen Patchfeldebene patchen und unterstützt dadurch das strukturierte und übersichtliche Verkabeln. Indem sich der tML-Modulträger je nach gewünschter Anwendung und Bedarf gemischt bestücken lässt, bietet das Breakoutmodul höchste Packungsdichte- und -effizienz. LWL- und Kupfer-Module lassen sich kombinieren. Damit kann die tde ihren Kunden optimale Migrationsmöglichkeiten auf höhere Übertragungsraten bieten. Da sich die Komponenten schrittweise ausbauen und wiederverwenden lassen, ist die Lösung zugleich investitionssicher. „Mit der Erweiterung um das tML Breakoutmodul ist unsere tML-Plattform bestens für die Zukunft gerüstet und bleibt auch auf lange Sicht wettbewerbsfähig“, freut sich Andre Engel.

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 20 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Im Defdahl 233
44141 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 – (0)821 – 45 08 79 – 16
fs@epr-online.de
http://www.epr-online.de

Elektronik Medien Kommunikation

Finale der (R)evolution der Netze-Roadshow 2015 in Stuttgart

Fünfte tde-Roadshow gastiert am 24. November 2015 in der Mercedes-Benz Arena in Stuttgart – Durchweg positives Fazit der bisherigen Veranstaltungen

Finale der (R)evolution der Netze-Roadshow 2015 in Stuttgart

(Bildquelle: tde – trans data elektronik GmbH)

Dortmund, 02. Oktober 2015. Zum Abschluss ihrer erfolgreichen diesjährigen (R)Evolution der Netze-Roadshow lädt die tde – trans data elektronik GmbH in die Stuttgarter Mercedes-Benz Arena: Gemeinsam mit seinen Technologie- und Kooperationspartnern stellt der Netzwerkspezialist Lösungen, Vorträge und Workshops zum Thema Migration auf 10/40 und 100 Gigabit über LWL in den Mittelpunkt. Mit an Bord sind die bewährten Partner Fluke Networks, Tele Südost Netze (TSO), Prysmian (Draka) der Transceiver-Hersteller Finisar sowie die proRZ Rechenzentrumsbau GmbH. Das attraktive Programm umfasst einen Live-Demoaufbau, in dem der Veranstalter eine Datenübertragung mit 40 GbE über 400 Meter realisiert und misst sowie Best-Practice-Workshops. Fachvorträge von Brancheninsidern zu den Themen normkonforme Messungen nach Encircled Flux, Inspektion und Reinigung von LWL-Steckverbindern, OM4Faser jenseits der Längenrestriktion sowie 40 und 100G-Transceiver informieren zu aktuellen Branchenentwicklungen und Trends. Eine exklusive Führung durch die Mercedes-Benz-Arena rundet die Veranstaltung ab. Die letzte (R)Evolution der Netze-Roadshow findet am 24. November statt. Interessierte können sich ab sofort unter www.tde.de/anmeldung kostenfrei registrieren und dort die Agenda einsehen.

Mit einem Stopp in der Mercedes-Benz Arena beendet die tde ihre diesjährige (R)Evolution der Netze-Roadshow: „Unser Roadshow-Konzept ist voll aufgegangen – das zeigt auch die durchweg positive Resonanz auf all unseren Veranstaltungen“, resümiert Andre Engel, Geschäftsführer der tde. „Mit dem Thema Migration auf 10/40/100G über Glasfaser haben wir ein Trendthema gesetzt, das auch 2016 hochaktuell sein wird. Als Technologieführer in der Mehrfasertechnologie sehen wir es als unsere Aufgabe, Kunden eine sehr einfache und schnelle Migration zu hohen Übertragungsraten zu ermöglichen. Diesem Anspruch werden wir auch in Zukunft mit Vor-Ort-Veranstaltungen und unseren qualitativ hochwertigen Lösungen Rechnung tragen.“

Produktseitig stellt die tde Kunden mit ihrem tML Standard, dem erst kürzlich vorgestellten tML-Xtended und dem innovativen tML 24-System als einziger Anbieter investitionssichere und hochflexible Plug&Play-Verkabelungssysteme für alle Anwendungsszenarien zur Verfügung. Die Migration zu höheren Übertragungsraten wird so noch einfacher.

Fachvorträge von Brancheninsidern

Darüber hinaus setzt die Roadshow auf interessante Fachvorträge von Brancheninsidern: Vorträge zu aktuellen Trends in der MPO/MTP-Mehrfasertechnologie, zu norm-konformen Messungen nach Encircled Flux, Informationen zu Reichweiten mit OM4Plus-Fasern stehen ebenso auf der Agenda wie die Themen Gefahren im Betrieb, die Bedeutung professioneller Planung als Schlüssel zum optimalen RZ sowie die Vorstellung vernetzter und übergreifender Lösungsmöglichkeiten. Zwischen den Vorträgen können die Besucher an den Ausstellungsständen ihre Fragen stellen und das Gespräch mit den Experten suchen.

Stadionführung und VIP-Tickets für Bundesliga-Spiel zu gewinnen

Zum Abschluss laden die Veranstalter ihre Gäste zu einer exklusiven Führung durch die Mercedes-Benz-Arena ein. Im Rahmen einer Tombola verlost die tde zudem zwei Tickets für das Spiel Borussia Dortmund gegen Stuttgart am 29. November 2015. Die Gewinner lädt der Netzwerkexperte in die Unilever Food Solutions Lounge des Signal Iduna Parks.
Interessierte können sich ab sofort unter www.tde.de/anmeldung ihre kostenlose Teilnahme an der Roadshow sichern und dort auch die Agenda für den 24. November einsehen.

Als international erfolgreiches Unternehmen ist die tde – trans data elektronik GmbH seit mehr als 20 Jahren auf die Entwicklung und Herstellung skalierbarer Verkabelungssysteme für größte Packungsdichten spezialisiert. Auch das Kernforschungszentrum CERN vertraut auf das Know-how des Technologieführers in der Mehrfasertechnik (MPO). Das Portfolio „Made in Germany“ umfasst komplette Systemlösungen mit Schwerpunkt Plug&Play für High-Speed-Anwendungen im Bereich Datacom, Telecom, Industry, Medical und Defence. tde bietet mit einer eigenen Service-Abteilung Planungs- und Installationsleistungen aus einer Hand und unterstützt den „European Code of Conduct“ für Energieeffizienz in Rechenzentren. Mehr unter: www.tde.de

Firmenkontakt
tde – trans data elektronik
André Engel
Im Defdahl 233
44141 Dortmund
+49 231 160480
info@tde.de
http://www.tde.de

Pressekontakt
epr – elsaesser public relations
Frauke Schütz
Maximilianstraße 50
86150 Augsburg
+49 – (0)821 – 45 08 79 – 16
fs@epr-online.com
http://www.epr-online.de