Tag Archives: LVS

Auto Verkehr Logistik

Partner gesucht für die Digitalisierung der Intralogistik

Präzise Laserlokalisierung macht Staplerflotten fit Industrie 4.0

Partner gesucht für die Digitalisierung der Intralogistik

In vielen Unternehmen werden Gabelstapler für den innerbetrieblichen Materialfluss eingesetzt. Die Transportaufträge werden dabei häufig von einer Lagerverwaltungssoftware (LVS) o. ä. generiert. Übelicherweise wird die Ausführung von Transportaufträgen manuell von den Staplerfahrern quittiert, durch Scannen von Barcodes an Ladungen und Stellplätzen oder direkt am Staplerterminal über Touchbutton.

Manuelle Datenerfassung ist jedoch für die Vernetzung von Prozessen in einer „Smart Factory“ ungeeignet, da fehlerhafte oder vergessen Scans Bestandsdaten verfälschen und zu Falschlieferungen führen. Für einen reibungslosen Prozess müssen daher Daten- und Materialfluss automatisiert in Echtzeit erfolgen.

Anbieter von Intralogistiksoftware können jetzt eine einzigartige Staplerortung einsetzen, auf deren Basis eine scan-freie Intralogistik mit Staplern realisiert werden kann. IdentPro, Spezialist für automatisierte Materialverfolgung, hat mit seinem identplus® genannten System einen neuen Standard für die Lokalisierung bemannter Flurförderzeuge entwickelt.

Ein 2D-Laser wird auf dem Staplerdach montiert und erfasst die Kontur der natürlichen Umgebung des Staplers. Die aktuelle Staplerposition wird aus den reflektierten Laserstrahlen ermittelt und auf einer initial erstellten digitalen Lagerkarte dargestellt. Je nach Anforderung wird dabei eine stets wiederholgenaue Präzision von 10cm bis 300cm erreicht. Algorithmen verarbeiten dynamische Änderungen der Umgebung in einem zentralen Server und sorgen für stets aktuelle Lagerkarten auf den Staplern. Die Laserlokalisierung funktioniert auch mit Routenzügen und Deckenkranen.

Für die Lokalisierung sind keinerlei weiteren Hilfsmittel erforderlich, wie sie bisherige Ortungssysteme benötigen, wie z. B. RFID-Transponder im Boden, Marken auf dem Boden, an Wänden oder unter Hallendecken. Damit wird erstmals eine durchgängige Lokalisierung von Staplern im Innen- und Außenbereich mit nur einer Technologie möglich. Es wird lediglich eine WLAN-Ausleuchtung der Trackingbereiche benötigt.

„Unser Ziel war es, eine universell funktionierende Ortungslösung für Stapler zu entwickeln, die schnell einsatzbereit und für jedes IT-System nutzbar ist“, erklärt Michael Wack, geschäftsführender Gesellschafter von IdentPro. Zusätzlich zur permanenten Positionsangabe aller Stapler in einem Lager kann der Beladezustand der Gabel oder Klammer von Staplern übermittelt werden.

„Unsere Vision ist die digitalisierte und automatisierte Intralogistik“, ergänzt Roman Kucza, Leiter Sales und Marketing bei IdentPro und führt aus: „Wir suchen Partner aus den Bereichen Software und Fahrzeugherstellung, die diese Vision teilen und die mit der Laserlokalisierung Ihre Produkte erweitern wollen. Wir kooperieren bereits mit Softwarepartnern in Projekten für die Bereiche Automotive, Getränke, Stahl und Holz und freuen uns über weitere Anfragen.“ Auch mit einigen Staplerhersteller erfolge bereits ein reger Austausch.

Kucza: „Mit unserem Technikum bieten wir unseren Partnern eine einmalige Möglichkeit, ihren Kunden das eigene Produkt im Zusammenspiel mit dem Staplerleitsystem in einer realen Lagerumgebung zu präsentieren. Jährlich informieren sich hier bereits über 200 Intralogistiker. Unsere Partnerschaft leben wir zudem mit gemeinsamen Auftritten auf diversen Veranstaltungen zum Thema Intralogistik und wir stellen individualisiertes Marketingmaterial zur Verfügung.“

Mehr zu den angebotenen Möglichkeiten gibt es auf der identplus Webseite oder direkt bei IdentPro unter Tel. +49 (0)2241 / 866 392-0.

IdentPro – Material Tracking Innovations: Seit 2007 entwickelt und liefert die IdentPro GmbH schlüsselfertige Lösungen für das automatisierte Identifizieren und Lokalisieren von Objekten in der Intralogistik. IdentPro begleitet seine Kunden von der Beratung über die Umsetzung mit datentechnischer Anbindung an kundenseitige IT-Systeme bis hin zur Inbetriebnahme und Wartung. Track&Trace-Lösungen von IdentPro ermöglichen die Digitalisierung und Automatisierung ganz im Sinne von Industrie 4.0. Unternehmen verschiedenster Branchen profitieren bereits von umfassender Prozesstransparenz, nachhaltiger Kostenoptimierung und zukunftssicherer Ausstattung. Neben etablierten Technologien wie RFID setzt das Unternehmen dazu vor allem auf identplus®, das weltweit erste laserbasierte Ortungssystem für Gabelstapler und Ladungen. IdentPro ist ein Unternehmen der familiengeführten Dr. Wack Holding GmbH & Co. KG.

Firmenkontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-0
info@identpro.de
http://www.identpro.de

Pressekontakt
IdentPro GmbH
Paul Drolshagen
Camp-Spich-Str. 4
53842 Troisdorf
02241 / 866392-28
Paul.Drolshagen@identpro.de
http://www.identpro.de

Computer IT Software

Prozessorientierte Lagerverwaltung im Handel senkt Kosten, wächst mit und liefert Vorsprung vor dem Wettbewerb

Compex Commerce optimiert und automatisiert die Steuerung der Lagerprozesse und integriert diese mit weiteren Prozessen in Handelsunternehmen.

Prozessorientierte Lagerverwaltung im Handel senkt Kosten, wächst mit und liefert Vorsprung vor dem Wettbewerb

Hochregallager eines Handelsunternehmens

Lagerhaltung ist trotz modernster Logistikstrategien nach wie vor ein grundlegendes Thema für Handelsunternehmen. Der Handel muss heute sowohl auf wechselnde Marktnachfrage im Vertrieb wie auch auf Anpassungen an Produktions- und Lieferprozessen im Einkauf und in der Logistik reagieren, und das immer schneller bei steigendem Konkurrenzdruck. Nur wer sämtliche Prozessketten zeit- und kostenmäßig optimiert und seinen Mitarbeitern hierfür effiziente Werkzeuge zur Verfügung stellt, wird langfristig erfolgreich sein.

Lagerprozesse im Blick

Compex bietet mit Compex Commerce eine Lagerverwaltungssoftware (LVS) an, die alle Logistikprozesse durchgängig, integrativ und online abwickelt. Entscheidungen werden durch aktuelle Performance Indikatoren mittels Reporting und Business Intelligence in Echtzeit unterstützt. So wird die Entscheidungsfindung der Mitarbeiter objektiv gestärkt, indem aufgabengerecht Analysen und Auswertungen zur Verfügung gestellt werden.

Jeder Benutzer bekommt eine auf seine Rollen zugeschnittene Benutzeroberfläche. So wird zum Beispiel zwischen dem Lagerbüro, der mobilen Erfassung im Wareneingang oder der Pick-by-Voice Kommissionierung unterschieden. Ergonomisch werden alle für eine Rolle wichtigen Informationen und Funktionen zusammengefasst, so dass ein effizientes und produktiveres Arbeiten möglich ist.

Handels-Know-how zählt

Compex Commerce Logistik ist eine in der Praxis erprobte Standard Software für prozessorientiertes Lagermanagement. Zahlreiche Funktionen optimieren und automatisieren die Steuerung der Lagerprozesse und integrieren diese mit weiteren Prozessen in Handelsunternehmen. So werden bei Compex Kunden bis zu 500.000 Bestellpositionen pro Tag in einem Zentrallager verarbeitet.

Compex Commerce unterstützt das mobile Arbeiten z.B. mit Datenerfassungsendgeräten (MDE), Tabletts wie iPad oder anderen Endgeräten wie iPhone usw. So können beispielsweise Logistikprozesse per iPhone überwacht werden und bei Bedarf kann steuernd eingegriffen werden. Spezielle Funktionen sorgen dafür, dass der Einsatz in den Branchen und Bereichen Industrie- und Konsumgüter, Lebensmittel, Getränke, Stückgut, Lagerdienstleistung und Kontraktlogistik möglich ist.

Moderne Techniken wie EDIFACT, EAN128, RFID, Funkterminals für Handscanner und Stapler oder Pick-by-Voice werden unterstützt. Die Lösung bietet eine lückenlose Rückverfolgbarkeit (Track & Trace) von Chargen, Ablaufdaten (MHD), Nummern der Versandeinheit (NVE), Warenzuständen, Gebinden und Gewichten, etc..

Für Logistikunternehmen, lagerführende Unternehmen, Fuhrparkbetreiber, Unternehmen mit einer Fahrzeugflotte und Transportlogistiker bietet Compex auch spezialisierte Lösungen auf Basis der Standard Software an.

LVS, wie man es gerade braucht

Die Lagerverwaltungssoftware (LVS) und die Warenwirtschaft von Compex können autark und je nach Bedarf, Anforderung und Größe des Kunden eingesetzt und an beliebige dritte Systeme angebunden werden.

Alle Lösungen lassen sich jederzeit und einfach mit den ERP-Modulen von anderen Anbietern kombinieren. Außerdem verfügt Compex Commerce über eine der leistungsfähigsten integrierten Entwicklungsumgebungen und ermöglicht flexible und einfache Anpassung der Standardlösung an individuelle Erfordernisse.

Über Schnittstellen wird Transportmanagement Software (TMS) mit Funktionen des Transportmanagements und der Tarifierung, Konditionen, Haustarife, Kundentarife und Frachten dritter Speditionsdienstleister angebunden. Beispielsweise wurde 2014 eine Anbindung an COS Tourenplanungssoftware realisiert, um Daten für die Tourenplanung und -optimierung auszutauschen.

Über Compex Systemhaus GmbH

Das 1990 gegründete Heidelberger Unternehmen Compex Systemhaus GmbH hat sich mit einer Standard Software für den Groß- und Einzelhandel erfolgreich am Markt etabliert. Unter der Leitung des Firmengründers und geschäftsführenden Gesellschafters Christophe Loetz konnte das Unternehmen in den vergangenen Jahren seine Position in Deutschland und verschiedenen europäischen Ländern weiter ausbauen. Es pflegt strategische Partnerschaften mit IBM, Hewlett-Packard und Oracle. Die Compex Teams setzen sich zusammen aus hochqualifizierten Experten mit mehrjähriger praktischer Erfahrung: Handels-, Logistik- und Projektspezialisten sowie Softwareentwickler. Diesen Erfolgskurs verdankt Compex seiner innovativen Software. Eigens entwickelte prozessorientierte Werkzeuge modellieren die Geschäftsprozesse zur Steuerung aller Warenwirtschafts-, Logistikabläufe und des Rechnungswesens mit Ausprägungen im Standard Referenzmodell für den Groß- und Einzelhandel sowie e-Commerce zum Beispiel für folgende Branchen: Lebensmittelhandel (Food/Non-Food), Elektro- und Unterhaltungselektronik, Discount, Baumärkte, Drogeriemärkte, technischer Handel, Sanitär, Baustoff und Baubeschlag.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.compex-commerce.com

Kontakt
Compex Systemhaus GmbH
Genia Holsing
Hebelstr. 22
69115 Heidelberg
06221 53 81-127
marketing@compex-commerce.com
http://www.compex-commerce.com

Auto Verkehr Logistik

Grieshaber Logistik AG beauftragt E+P: Ein System für alle Anforderungen und Standorte

Ein zentrales System für alle elf Standorte – das war das Ziel der Grieshaber Logistik AG bei der Suche nach einem neuen Warehouse-Management-System. Die Entscheidung des Logistikunternehmens fiel auf das Lagerführungssystem LFS des Bopparder Anbieters Ehrhardt + Partner (E+P). Das Pilotprojekt am Standort Baienfurt war der Startschuss für die unternehmens- und mandantenweite Umstellung bei Grieshaber.

Ursprünglich als Fuhrunternehmen gegründet, ist Grieshaber heute ein Full-Service-Logistiker mit elf Standorten und 500 Mitarbeitern. Neben nationalen und internationalen Transporten bietet das Unternehmen individuell auf die Kunden zugeschnittene Dienstleistungen im Bereich Pharma-, Papier- und Kleinteile-Logistik sowie Verpackung und Inhouse-Logistik. „In unserem Tagesgeschäft sind wir besonders auf Flexibilität und Schnelligkeit angewiesen. Ohne eine entsprechende Software im Hintergrund ist das bei unserem breiten Aufgabenspektrum nicht mehr zu gewährleisten“, erklärt Katrin Pfleghaar, Projektleiterin bei der Grieshaber Logistik AG. Bei der Suche nach einem geeigneten Lagerverwaltungssystem entschied sich der Kontraktlogistiker für die Einführung eines zentralen Systems für alle Standorte, mit dem die bisher eingesetzten Individuallösungen abgelöst bzw. ihre Anzahl auf ein Minimum reduziert werden sollte. Die Wahl fiel auf das Lagerführungssystem LFS von Ehrhardt + Partner. „Insgesamt haben wir vier Systeme in der engeren Auswahl verglichen. E+P hat unsere Anforderungen am besten abgedeckt und auch über die notwendigen Ressourcen verfügt, um das Projekt schnellstmöglich umzusetzen“, erläutert Katrin Pfleghaar die Systemauswahl. In einem ersten Schritt implementierte E+P in nur sechs Wochen das System am Standort Baienfurt. Hier ist Grieshaber als Dienstleister für eine Papierfabrik tätig. „Als nächster Standort wird das Papierlogistikprojekt Mochenwangen binnen acht weiteren Wochen angeschlossen. Danach folgen auch die anderen Standorte und Projekte für Grieshaber“, erklärt Marco Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter von Ehrhardt + Partner.

Schon bei der ersten Umstellung gab es kundenindividuelle Besonderheiten zu berücksichtigen. „Die Schnittstelle zum Kunden-ERP-System ist recht kompliziert. LFS muss hier den Austausch eines hohen Datenvolumens gewährleisten. E+P hat diese Anforderung jedoch optimal gelöst“, resümiert Katrin Pfleghaar. Weitere Anbindungen von LFS bestehen über den Datenkonverter Lobster an die Speditionssoftware von Grieshaber. Bei der Umstellung der anderen Standorte und Mandanten werden weitere Anbindungen, beispielsweise zu SAP, realisiert.
Ehrhardt + Partner ist einer der international führenden Experten für Warehouse-Logistik. 1987 gegründet, hat sich E+P zu einer international tätigen Unternehmensgruppe mit mehr als 140 Mitarbeitern an fünf Standorten entwickelt. Gemeinsam mit den Tochterunternehmen bietet die Ehrhardt + Partner-Gruppe integrierte Gesamtlösungen für die Warehouse-Logistik aus einer Hand. Das Produktspektrum der E+P-Gruppe umfasst das Lagerführungssystem LFS, Lagerplanung und -consulting, Pick-by-Voice- sowie Datenfunklösungen, Materialflussrechner, kundenspezifische Individuallösungen und Warehouse-Seminare. Eine fundierte lagertechnische Beratung, umfangreiches Expertenwissen in der Warehouse-Logistik, professionelles Projektmanagement, kurze Projektlaufzeiten, tagesgenaue Inbetriebnahmen sowie ein zuverlässiger Support runden das Leistungsportfolio ab. Die Lösungen von E+P sind gegenwärtig auf fünf Kontinenten erfolgreich im Einsatz. Aktuell finden sich mehr als 600 erfolgreich realisierte Lagerstandorte aller Branchen auf der Referenzliste der Unternehmensgruppe.

Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG
Marco Ehrhardt
Alte Römerstraße 3
56154 Boppard-Buchholz
067 42-87 27 0

http://www.ehrhardt-partner.com
presse@ehrhardt-partner.com

Pressekontakt:
additiv pr
Juliane Kluge
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
jk@additiv-pr.de
0 26 02-950 99 14
http://www.additiv-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Tech-Days bei Ehrhardt + Partner: Hardware im Lager – Anforderungen, Lösungen, Praxisbeispiele

Tech-Days bei Ehrhardt + Partner:  Hardware im Lager - Anforderungen, Lösungen, Praxisbeispiele
Rückblick auf die ersten Tech-Days bei Ehrhardt + Partner

Die ersten Tech-Days bei Ehrhardt + Partner (E+P) waren erfolgreich: Über 90 Fachbesucher informierten sich in Boppard-Buchholz über aktuelle Hardware-Lösungen für das Warehouse. Dabei nutzten die Teilnehmer vor allem die Möglichkeit, verschiedene Technologien selbst zu testen.

Handheld-Computer, Staplerterminals, Voice-Konsolen oder auch WLAN-Netzwerktechnik und mobile Arbeitsstationen – auf den ersten Tech-Days von Ehrhardt + Partner spielte die Hardware fürs Lager die Hauptrolle. Mit PSION, Vocollect und Cisco präsentierten drei renommierte Hardware-Anbieter und E+P-Partner neueste Produkte aus ihrem Portfolio und standen für Fachfragen zur Verfügung.

„Vor allem Lösungen für die Kommissionierung wurden stark nachgefragt. Gerade in diesem Logistikbereich steckt noch viel Potenzial, das durch den Einsatz moderner Hardware erschlossen werden kann“, resümiert Marco Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter von Ehrhardt + Partner. „Wir zeigten den Besuchern vor allem Möglichkeiten auf, wie die Hardware aktiv zur Prozessoptimierung beiträgt.“ So stellten die Experten von E+P beispielsweise das Multi-Order-Picking vor. Ein mit Leuchtanzeigen ausgestatteter Kommissionierwagen ermöglicht in Verbindung mit Pick-by-Voice eine extrem schnelle und sichere Kommissionierung von mehreren Aufträgen parallel.
Ehrhardt + Partner ist einer der international führenden Experten für Warehouse-Logistik. 1987 gegründet, hat sich E+P zu einer international tätigen Unternehmensgruppe mit mehr als 140 Mitarbeitern an fünf Standorten entwickelt. Gemeinsam mit den Tochterunternehmen bietet die Ehrhardt + Partner-Gruppe integrierte Gesamtlösungen für die Warehouse-Logistik aus einer Hand. Das Produktspektrum der E+P-Gruppe umfasst das Lagerführungssystem LFS, Lagerplanung und -consulting, Pick-by-Voice- sowie Datenfunklösungen, Materialflussrechner, kundenspezifische Individuallösungen und Warehouse-Seminare. Eine fundierte lagertechnische Beratung, umfangreiches Expertenwissen in der Warehouse-Logistik, professionelles Projektmanagement, kurze Projektlaufzeiten, tagesgenaue Inbetriebnahmen sowie ein zuverlässiger Support runden das Leistungsportfolio ab. Die Lösungen von E+P sind gegenwärtig auf fünf Kontinenten erfolgreich im Einsatz. Aktuell finden sich mehr als 600 erfolgreich realisierte Lagerstandorte aller Branchen auf der Referenzliste der Unternehmensgruppe.

Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG
Marco Ehrhardt
Alte Römerstraße 3
56154 Boppard-Buchholz
067 42-87 27 0

http://www.ehrhardt-partner.com
presse@ehrhardt-partner.com

Pressekontakt:
additiv pr
Juliane Kluge
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
jk@additiv-pr.de
0 26 02-950 99 14
http://www.additiv-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Dr. C. SOLDAN setzt auf Lagerführungssystem LFS von E+P: Transparente Prozesse für eine effektive Lagerverwaltung

Dr. C. SOLDAN setzt auf Lagerführungssystem LFS von E+P: Transparente Prozesse für eine effektive Lagerverwaltung
Dr. C. SOLDAN setzt auf Lagerführungssystem LFS von E+P (Bildrechte: Dr. C. SOLDAN)

Schon seit über 80 Jahren ist die Fahne das Markenzeichen von Em-eukal. Hinter den bekannten Bonbons steht die Dr. C. SOLDAN GmbH. Heute stellt das Unternehmen eine Vielzahl unterschiedlicher Bonbonspezialitäten her. Das Handling der gesamten Produktpalette organisiert seit Neuestem das Lagerführungssystem LFS. Die Lösung des Bopparder Warehouse-Experten Ehrhardt + Partner (E+P) sorgt für eine schnelle und effiziente Lagerverwaltung bei dem Nürnberger Traditionsunternehmen.

Vor über hundert Jahren entwickelte der Apotheker Dr. Carl Soldan die ersten Bonbonrezepturen mit Menthol und Eukalyptus. Waren die Bonbons zunächst nur in Apotheken erhältlich, sind sie seit den 1970er Jahren auch in Fachmärkten und Drogerien zu finden. Heute vertreibt die Dr. C. SOLDAN GmbH ihre Rundumwohlfühlbonbons in einer Vielzahl von unterschiedlichen Sorten und Geschmacksrichtungen.

Um die Prozesse innerhalb des Lagers effektiver zu gestalten, setzt die Dr. C. SOLDAN GmbH auf das Lagerführungssystem LFS von E+P. Besonders bei der Kommissionierung der über 320 Aufträge am Tag ermöglicht die neue Lösung im Zusammenspiel mit den eingesetzten mobilen Hand-Scannern eine spürbare Optimierung der Prozesse. Mittels Lademittel-Vorberechnung bestimmt das System bereits vor dem Kommissioniervorgang ein Versandlademittel, das dem Mitarbeiter auf seinem Scanner angezeigt wird. Er nimmt die vorgegebene Kartongröße und ordnet sie einem Fach auf dem Kommissioniertisch zu. Das Verfahren ermöglicht es dem Programm darüber hinaus, die Auslastung des Kommissioniertisches zu berechnen. „Im Ergebnis können so bis zu sechs Aufträge parallel bearbeitet werden“, erklärt Markus Bothe, Leitung Versand bei der Dr. C. SOLDAN GmbH. „Außerdem macht dieser Prozess ein separates Verpacken für den Versand überflüssig und spart wertvolle Zeit.“ Während des gesamten Vorganges tauscht LFS alle relevanten Daten über ein WLAN-Netz mit den Scannern aus, so ist permanent eine Bestandsabfrage in Echtzeit möglich. 15 Mitarbeiter versenden auf diese Weise rund 20 Tonnen Waren täglich, die in Paketen oder auf Paletten im Speditionsversand das Lager verlassen.

Neben der Reorganisation der Kommissionierung realisierte E+P auch die Anbindung von LFS an das ERP-System Lawson M3. Durch einen konstanten Datenaustausch zwischen den Systemen und durch die Zuordnung der Ware zum jeweiligen Versandmittel ist eine lückenlose Chargenrückverfolgung möglich. „Außerdem war es uns wichtig, dass das neue System qualifizierbar und validierbar ist. Dies ist eine Voraussetzung bei den Audits, also den regelmäßigen Überprüfungen durch unsere Kunden aus der Pharmabranche“, ergänzt Thomas Erhard, Prokurist bei der Dr. C. SOLDAN GmbH. Diese Vorgabe erfüllt LFS bereits in der Standardversion, so dass eine kundenspezifische Anpassung nicht erforderlich war. Das System protokolliert neben Änderungen in den Artikelstammdaten und am Lagerstamm auch Qualitätsänderungen der Waren, die Historie der Transporte und Modifikationen an der Lösung selbst. Die Kunden verfügen somit zu jeder Zeit über höchste Informations- und Prozesstransparenz.

Im nächsten Schritt plant die Dr. C. SOLDAN GmbH die Anbindung von LFS an die Produktion. „Wir haben mit dem System im Lager sehr gute Erfahrungen gemacht. Da ist die Schnittstelle zur Produktion der nächste logische Schritt, um auch hier Prozesse zu optimieren und mögliche Synergien zu nutzen“, fasst Thomas Erhard zusammen.
Ehrhardt + Partner ist einer der international führenden Experten für Warehouse-Logistik. 1987 gegründet, hat sich E+P zu einer international tätigen Unternehmensgruppe mit mehr als 140 Mitarbeitern an fünf Standorten entwickelt. Gemeinsam mit den Tochterunternehmen bietet die Ehrhardt + Partner-Gruppe integrierte Gesamtlösungen für die Warehouse-Logistik aus einer Hand. Das Produktspektrum der E+P-Gruppe umfasst das Lagerführungssystem LFS, Lagerplanung und -consulting, Pick-by-Voice- sowie Datenfunklösungen, Materialflussrechner, kundenspezifische Individuallösungen und Warehouse-Seminare. Eine fundierte lagertechnische Beratung, umfangreiches Expertenwissen in der Warehouse-Logistik, professionelles Projektmanagement, kurze Projektlaufzeiten, tagesgenaue Inbetriebnahmen sowie ein zuverlässiger Support runden das Leistungsportfolio ab. Die Lösungen von E+P sind gegenwärtig auf fünf Kontinenten erfolgreich im Einsatz. Aktuell finden sich mehr als 600 erfolgreich realisierte Lagerstandorte aller Branchen auf der Referenzliste der Unternehmensgruppe.

Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG
Marco Ehrhardt
Alte Römerstraße 3
56154 Boppard-Buchholz
067 42-87 27 0

http://www.ehrhardt-partner.com
presse@ehrhardt-partner.com

Pressekontakt:
additiv pr
Juliane Kluge
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
jk@additiv-pr.de
0 26 02-950 99 14
http://www.additiv-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Tech-Days bei Ehrhardt + Partner: Praxisgerechte Hardware fürs Warehouse

Tech-Days bei Ehrhardt + Partner: Praxisgerechte Hardware fürs Warehouse
Auf den ersten Tech-Days bei E+P dreht sich alles um das Thema Hardware im Lager, wie auch beispielsweise um Pick-by-Voice-Konsolen.

Noch bis zum 15. September anmelden und kostenlos die Tech-Days von Ehrhardt + Partner (E+P) besuchen. Am 21. und 22. September 2011 haben interessierte Fachbesucher in Boppard-Buchholz die Möglichkeit, sich über aktuelle Hardwarelösungen für das Warehouse zu informieren und diese selbst zu testen.

„Die Hardware, wie beispielsweise Handheld-Computer, Staplerterminals und Voice-Konsolen, aber auch WLAN-Netzwerktechnik und mobile Arbeitsstationen, leistet im Lagerbetrieb einen wichtigen Beitrag zur Prozessoptimierung. Hier werden jedoch oft Potenziale unterschätzt oder sind einfach nicht bekannt. Diese Aufgabenstellung greifen wir mit den Tech-Days auf“, erklärt Marco Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter von Ehrhardt + Partner, das Konzept der neuen Veranstaltung. Dabei werden nicht nur verschiedene Hardwarelösungen für die Warehouse-Logistik vorgestellt, sondern die Fachbesucher können diese auch live vor Ort im Demo-Lager von E+P testen. So stehen unter anderem Pick-by-Voice-Konsolen, Multi-Order-Picking-Hardware, die mobile Arbeitsstation, ein RFID-Gate sowie eine Reihe mobiler Handhelds und Staplerterminals zum Praxistest bereit. Darüber hinaus berichtet der Logistikdienstleister Ludwig Zenger GmbH von den Ergebnissen einer Hardwareintegration im Zuge seiner Lagermodernisierung und eines Lagerneubaus. Auf den Tech-Days sind mit PSION, Vocollect und Cisco drei renommierte Hardware-Anbieter vertreten.

Das Programm ist an beiden Tagen identisch – die Teilnahme an den Tech-Days ist kostenlos. Um eine vorherige Anmeldung beim Veranstalter bis zum 15. September 2011 wird gebeten. Weitere Informationen sowie ein Anmeldeformular stehen im Internet unter www.ehrhardt-partner.com bereit oder können per E-Mail an info@ehrhardt-partner.com angefordert werden.
Ehrhardt + Partner ist einer der international führenden Experten für Warehouse-Logistik. 1987 gegründet, hat sich E+P zu einer international tätigen Unternehmensgruppe mit mehr als 140 Mitarbeitern an fünf Standorten entwickelt. Gemeinsam mit den Tochterunternehmen bietet die Ehrhardt + Partner-Gruppe integrierte Gesamtlösungen für die Warehouse-Logistik aus einer Hand. Das Produktspektrum der E+P-Gruppe umfasst das Lagerführungssystem LFS, Lagerplanung und -consulting, Pick-by-Voice- sowie Datenfunklösungen, Materialflussrechner, kundenspezifische Individuallösungen und Warehouse-Seminare. Eine fundierte lagertechnische Beratung, umfangreiches Expertenwissen in der Warehouse-Logistik, professionelles Projektmanagement, kurze Projektlaufzeiten, tagesgenaue Inbetriebnahmen sowie ein zuverlässiger Support runden das Leistungsportfolio ab. Die Lösungen von E+P sind gegenwärtig auf fünf Kontinenten erfolgreich im Einsatz. Aktuell finden sich mehr als 600 erfolgreich realisierte Lagerstandorte aller Branchen auf der Referenzliste der Unternehmensgruppe.

Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG
Marco Ehrhardt
Alte Römerstraße 3
56154 Boppard-Buchholz
067 42-87 27 0

http://www.ehrhardt-partner.com
presse@ehrhardt-partner.com

Pressekontakt:
additiv pr
Juliane Kluge
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
jk@additiv-pr.de
0 26 02-950 99 14
http://www.additiv-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Prozessoptimierung im Lager: Eric Schweizer setzt auf Lagerführungssystem von E+P

Die 1840 gegründete Handelsunternehmung Eric Schweizer AG ist führender Anbieter von Qualitätsprodukten und Dienstleistungen für die Bereiche Rasen/Begrünung, Landwirtschaft, Gemüsebau sowie Nahrung und Pflegeprodukte für Haustiere. Um auch zukünftig Kundenwünsche schnell und zuverlässig zu erfüllen, beauftragt Eric Schweizer den Bopparder Warehouse-Experten Ehrhardt + Partner (E+P) mit der Soft- und Hardwareausstattung seines Hauptlagers. Mit dem Einsatz des Lagerführungssystems LFS wird unter anderem künftig die Kommissionierung im Thuner Lager optimiert.

Die Eric Schweizer AG produziert und vertreibt Saatgut für Landwirtschaft und Gemüsebau sowie Nahrung und Pflegeprodukte für Haustiere. Zudem deckt Eric Schweizer als Komplettanbieter im Rasen- und Begrünungsbereich alle Marktbedürfnisse von Hobby- und Profianwendern ab. Fast 4.000 unterschiedliche Artikel hält das Traditionsunternehmen dazu in seinem Hauptlager in Thun ständig verfügbar. Für den Verkauf lagern die Mitarbeiter pro Jahr ein Warengewicht von ca. 9.400 Tonnen aus. In der Produktion sind es etwa 4.200 Tonnen im Jahr. Die Kommissionierung erfolgt derzeit noch papiergebunden.

Um die Prozesse in der Kommissionierung und Auslagerung effektiver zu gestalten, setzt Eric Schweizer zukünftig auf das Lagerführungssystem LFS von E+P. „Der Kunde hat eine recht komplexe Lagerstruktur, die wir dennoch problemlos in unserem System abbilden können“, erläutert Marco Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter von Ehrhardt + Partner. So verfügt das Unternehmen beispielsweise über mehrere Lagerbereiche, die sich über das gesamte Werksgelände verteilen. In LFS wird das über die Lagerortstrategie problemlos abgebildet, wie Marco Ehrhardt erklärt: „Die Anforderungen sind komplett im Standardumfang von LFS abgedeckt, sodass keine zusätzlichen Module benötigt wurden.“ Darüber hinaus ermöglicht es auch eine platzgenaue Bestandsführung. Diese erfolgt derzeit noch manuell, was mitunter die Suche nach Artikeln und damit einen entsprechenden Zeitaufwand bedeutet. Mit LFS wird eine systemgestützte Bestandsverwaltung eingeführt, die eine Chargenrückverfolgung künftig sicher gewährleistet.

Für das eidgenössische Unternehmen liefert E+P eine Gesamtlösung aus Soft- und Hardware zur Modernisierung des Lagers. Mit LFS stellt Eric Schweizer die Kommissionierung auf Pick-by-Voice und moderne Staplerterminals um. Die dafür notwendige Funkausleuchtung und Ausstattung mit Access-Points übernimmt ebenfalls E+P.
Ehrhardt + Partner ist einer der international führenden Experten für Warehouse-Logistik. 1987 gegründet, hat sich E+P zu einer international tätigen Unternehmensgruppe mit mehr als 140 Mitarbeitern an fünf Standorten entwickelt. Gemeinsam mit den Tochterunternehmen bietet die Ehrhardt + Partner-Gruppe integrierte Gesamtlösungen für die Warehouse-Logistik aus einer Hand. Das Produktspektrum der E+P-Gruppe umfasst das Lagerführungssystem LFS, Lagerplanung und -consulting, Pick-by-Voice- sowie Datenfunklösungen, Materialflussrechner, kundenspezifische Individuallösungen und Warehouse-Seminare. Eine fundierte lagertechnische Beratung, umfangreiches Expertenwissen in der Warehouse-Logistik, professionelles Projektmanagement, kurze Projektlaufzeiten, tagesgenaue Inbetriebnahmen sowie ein zuverlässiger Support runden das Leistungsportfolio ab. Die Lösungen von E+P sind gegenwärtig auf fünf Kontinenten erfolgreich im Einsatz. Aktuell finden sich mehr als 600 erfolgreich realisierte Lagerstandorte aller Branchen auf der Referenzliste der Unternehmensgruppe.

Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG
Marco Ehrhardt
Alte Römerstraße 3
56154 Boppard-Buchholz
067 42-87 27 0

http://www.ehrhardt-partner.com
presse@ehrhardt-partner.com

Pressekontakt:
additiv pr
Juliane Kluge
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
jk@additiv-pr.de
0 26 02-950 99 14
http://www.additiv-pr.de

Auto Verkehr Logistik

E+P erhält Auftrag von Ulla Popken: Neues Software-Outfit für Ulla Popken

E+P erhält Auftrag von Ulla Popken: Neues Software-Outfit für Ulla Popken

Moderne Mode für große Größen – mit diesem Konzept ist Ulla Popken seit über 20 Jahren erfolgreich am Markt. Hinter dem Erfolg steckt auch eine ausgeklügelte Logistik, die einen neuen „Look“ bekommt: das Lagerführungssystem LFS von Ehrhardt + Partner. Mit der Softwareeinführung optimiert Ulla Popken im Zentrallager in Rastede bei Oldenburg wichtige Prozesse für die unterschiedlichen Vertriebszweige.

„Mode, die zu mir passt“ – unter diesem Motto bietet das Unternehmen Ulla Popken seinen Kunden jeden Monat wechselnde Kollektionen. Dieser Faktor und das weit verzweigte Vertriebsnetz des Modeunternehmens sorgen für einen hohen Lagerdurchsatz im Zentrallager in Rastede. Jedes Jahr werden auf 52.115 qm Logistikfläche etwa 7,3 Millionen Artikel eingelagert. Gleichzeitig verlassen circa zehn Millionen Kleidungsstücke jährlich das Zentrallager. In rund 300 eigenen Filialen, über den Versand- und Internethandel, mit Franchise-Partnern sowie mit Shop-in-Shop-Partnern vertreibt das Modeunternehmen seine Artikel in Deutschland, Europa und weltweit. Im deutschen Zentrallager führt Ulla Popken mit der Auftragsvergabe an Ehrhardt + Partner ein neues Warehouse-Management-System ein. Der Softwarewechsel auf das Lagerführungssystem LFS bedeutet die Ablösung des Altsystems und die Integration von Versand- und Internethandel, Filialbelieferung sowie Franchise-Bereich in die Lagerverwaltung. „Die zentrale Steuerung der logistischen Prozesse ist für unser Tagesgeschäft sehr wichtig. Dabei sind vor allem die Bereiche Kommissionierung und Retourenmanagement zwei wesentliche Faktoren“, erklärt Michael Ostermann, Bereichsleiter Logistik bei Ulla Popken.

Um eine optimale Lagerauslastung zu gewährleisten, vergibt LFS die Lagerplätze künftig chaotisch. Darüber hinaus ermöglicht das System eine Visualisierung des Auftragsvolumens sowie eine Serienbildung für den Versandhandel und die Filialbelieferung. Für die Retourenabwicklung ordnet LFS jedem einzelnen Artikel eine eindeutige Ordnungsnummer zu. Bei eingehenden Retouren wird das System eine Wiederverwendungseinstufung vornehmen. Dafür ermittelt LFS in der Retourenverarbeitung anhand prognostizierter Verkaufszahlen schnelldrehende Artikel und lagert sie griffgünstig im Retourenverwertungslager ein. Weitere Funktionen, von denen Ulla Popken künftig im Zentrallager profitiert, sind unter anderem eine permanente Inventur durch Nulldurchgangsbestätigung, systemunterstützte Entnahmen für die Qualitätskontrolle, ein systemgesteuerter Nachschub in das Kommissionierlager sowie die Ermittlung von Sendungstypen und deren automatische Priorisierung für die Bearbeitung.
Ehrhardt + Partner ist einer der international führenden Experten für Warehouse-Logistik. 1987 von Hermann Ehrhardt gegründet, hat sich E+P zu einer international tätigen Unternehmensgruppe mit mehr als 140 Mitarbeitern an vier Standorten entwickelt. Gemeinsam mit den Tochterunternehmen bietet die Ehrhardt + Partner-Gruppe integrierte Gesamtlösungen für die Warehouse-Logistik aus einer Hand. Das Produktspektrum der E+P-Gruppe umfasst das Lagerführungssystem LFS, Lagerplanung und -consulting, Pick-by-Voice- sowie Datenfunklösungen, Materialflussrechner, kundenspezifische Individuallösungen und Warehouse-Seminare. Eine fundierte lagertechnische Beratung, umfangreiches Expertenwissen in der Warehouse-Logistik, professionelles Projektmanagement, kurze Projektlaufzeiten, tagesgenaue Inbetriebnahmen sowie ein zuverlässiger Support runden das Leistungsportfolio ab. Die Lösungen von E+P sind gegenwärtig auf fünf Kontinenten erfolgreich im Einsatz. Aktuell finden sich mehr als 600 erfolgreich realisierte Lagerstandorte aller Branchen auf der Referenzliste der Unternehmensgruppe.

Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG
Marco Ehrhardt
Alte Römerstraße 3
56154 Boppard-Buchholz
067 42-87 27 0

http://www.ehrhardt-partner.com
presse@ehrhardt-partner.com

Pressekontakt:
additiv pr
Juliane Kluge
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
jk@additiv-pr.de
0 26 02-950 99 14
http://www.additiv-pr.de

Auto Verkehr Logistik

E+P: CeMAT wird internationalem Anspruch gerecht

CeMAT 2011: Auf der diesjährigen Weltleitmesse für Intralogistik standen weltweite Neuheiten und Zukunftskonzepte rund um Warentransport und Versand im Fokus. Ehrhardt + Partner (E+P) informierte das internationale Fachpublikum deshalb umfassend über globale Anforderungen an die Warehouse-Logistik und präsentierte am eigenen Messestand mit großem Erfolg wegweisende Trends und Technologien.

„Auch international haben Prozessoptimierung und Lagermodernisierung nach wie vor Hochkonjunktur. Beide Themen wurden entsprechend stark an unserem Messestand auf der CeMAT nachgefragt“, resümiert Marco Ehrhardt, geschäftsführender Gesellschafter von Ehrhardt + Partner. „Davon haben wir auch wieder gemerkt, dass nicht nur in Deutschland, sondern auch in sehr vielen anderen Ländern die Logistik immer stärker als strategische Managementaufgabe verstanden wird. Aufgrund dieses weiterentwickelten Logistikverständnisses verändern sich natürlich auch die Anforderungen an Hard- und Software.“ E+P stellte den internationalen Fachbesuchern und Interessenten aus diesem Grund neue Lösungskonzepte und Optimierungsmöglichkeiten für alle Bereiche des modernen Warehousings – beispielsweise für Kommissionierung, Automatisierung oder Monitoring – vor. „Wir wollten auf der CeMAT das Thema Warehouse-Logistik möglichst in seiner gesamten Bandbreite abbilden, da es im internationalen Vergleich erhebliche Unterschiede bei den Logistikstandards gibt. Dieses Konzept hat sich in den Gesprächen mit den ausländischen Fachbesuchern bewährt“, fasst Marco Ehrhardt zusammen.
Ehrhardt + Partner ist einer der international führenden Experten für Warehouse-Logistik. 1987 von Hermann Ehrhardt gegründet, hat sich E+P zu einer international tätigen Unternehmensgruppe mit mehr als 140 Mitarbeitern an vier Standorten entwickelt. Gemeinsam mit den Tochterunternehmen bietet die Ehrhardt + Partner-Gruppe integrierte Gesamtlösungen für die Warehouse-Logistik aus einer Hand. Das Produktspektrum der E+P-Gruppe umfasst das Lagerführungssystem LFS, Lagerplanung und -consulting, Pick-by-Voice- sowie Datenfunklösungen, Materialflussrechner, kundenspezifische Individuallösungen und Warehouse-Seminare. Eine fundierte lagertechnische Beratung, umfangreiches Expertenwissen in der Warehouse-Logistik, professionelles Projektmanagement, kurze Projektlaufzeiten, tagesgenaue Inbetriebnahmen sowie ein zuverlässiger Support runden das Leistungsportfolio ab. Die Lösungen von E+P sind gegenwärtig auf fünf Kontinenten erfolgreich im Einsatz. Aktuell finden sich mehr als 600 erfolgreich realisierte Lagerstandorte aller Branchen auf der Referenzliste der Unternehmensgruppe.

Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG
Marco Ehrhardt
Alte Römerstraße 3
56154 Boppard-Buchholz
067 42-87 27 0

http://www.ehrhardt-partner.com
presse@ehrhardt-partner.com

Pressekontakt:
additiv pr
Juliane Kluge
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
jk@additiv-pr.de
0 26 02-950 99 14
http://www.additiv-pr.de

Auto Verkehr Logistik

Wettbewerbsfaktor Warehouse-Logistik: E+P und IBM laden zum Workshop in Berlin

Nach dem Erfolg der ersten Workshopreihe „Wettbewerbsfaktor Warehouse-Logistik“ legen Ehrhardt + Partner (E+P) und IBM Deutschland noch einen Termin nach: Am 22. Juni 2011 haben interessierte Fachbesucher in Berlin die Gelegenheit, sich über Optimierungsmöglichkeiten in der IT-gestützten Warehouse-Logistik zu informieren.

Die Warehouse-Logistik wird zunehmend zu einem wichtigen Wettbewerbsvorteil. Doch wie lassen sich Optimierungspotenziale in der Intralogistik erkennen und ausschöpfen? Diese Frage beantworten E+P und IBM Deutschland in ihrem gemeinsamen Workshop und informieren über Möglichkeiten, wie sich die unternehmenseigenen Logistikprozesse IT-gestützt optimieren lassen. Bereits mehr als 150 Logistik- und IT-Verantwortliche nutzten dieses Angebot. Auf der Agenda des eintägigen und kostenlosen Workshops steht neben den aktuellen Anforderungen in der Warehouse-Logistik auch der Einfluss der Lagerverwaltung auf das Supply-Chain-Management. Im zweiten Teil der Veranstaltung zeigt IBM unter anderem die technischen Möglichkeiten der neuen Power7-Reihe auf. Darüber hinaus stellen die IT-Experten Simulationswerkzeuge vor, mit denen sich die gesamte Supply-Chain auf veränderte Anforderungen hin testen lässt.

Ein ausführliches Programm sowie das Anmeldeformular finden Interessenten unter www.ehrhardt-partner.com. Um eine Anmeldung bis 10. Juni 2011 wird gebeten.
Ehrhardt + Partner ist einer der international führenden Experten für Warehouse-Logistik. 1987 von Hermann Ehrhardt gegründet, hat sich E+P zu einer international tätigen Unternehmensgruppe mit mehr als 140 Mitarbeitern an vier Standorten entwickelt. Gemeinsam mit den Tochterunternehmen bietet die Ehrhardt + Partner-Gruppe integrierte Gesamtlösungen für die Warehouse-Logistik aus einer Hand. Das Produktspektrum der E+P-Gruppe umfasst das Lagerführungssystem LFS, Lagerplanung und -consulting, Pick-by-Voice- sowie Datenfunklösungen, Materialflussrechner, kundenspezifische Individuallösungen und Warehouse-Seminare. Eine fundierte lagertechnische Beratung, umfangreiches Expertenwissen in der Warehouse-Logistik, professionelles Projektmanagement, kurze Projektlaufzeiten, tagesgenaue Inbetriebnahmen sowie ein zuverlässiger Support runden das Leistungsportfolio ab. Die Lösungen von E+P sind gegenwärtig auf fünf Kontinenten erfolgreich im Einsatz. Aktuell finden sich mehr als 600 erfolgreich realisierte Lagerstandorte aller Branchen auf der Referenzliste der Unternehmensgruppe.

Ehrhardt + Partner GmbH & Co. KG
Marco Ehrhardt
Alte Römerstraße 3
56154 Boppard-Buchholz
067 42-87 27 0

http://www.ehrhardt-partner.com
presse@ehrhardt-partner.com

Pressekontakt:
additiv pr
Juliane Kluge
Herzog-Adolf-Straße 3
56410 Montabaur
jk@additiv-pr.de
0 26 02-950 99 14
http://www.additiv-pr.de