Tag Archives: Listing

Wirtschaft Handel Maschinenbau

BX Swiss listet wikifolio-Zertifikate

Social-Trading-Finanzprodukte in Schweizer Franken erhältlich

Wien/Bern (03. August 2018) – wikifolio.com setzt seinen Wachstumskurs fort: Ab sofort können Schweizer Kapitalanleger die vom Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft emittierten wikifolio-Zertifikate über die BX Swiss in Schweizer Franken handeln. In der ersten Jahreshälfte 2019 folgt die Handelbarkeit bei PostFinance, einem der führenden Retail-Finanzinstitute der Schweiz.

wikifolio.com steht als führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern für die Demokratisierung der Geldanlage. Seit dem Start der Social-Trading-Plattform 2012 wurden bereits mehr als 22.000 Handelsideen für jeden sichtbar veröffentlicht, 7.600 davon sind investierbar und somit Basis für ein börsengelistetes und besichertes wikifolio-Indexzertifikat der Lang & Schwarz Aktiengesellschaft.

Bisher waren wikifolio-Zertifikate exklusiv an der Börse Stuttgart in Euro gelistet, wo sie im vergangenen Jahr ihr Handelsvolumen mehr als verdoppelt haben und regelmäßig unter den meist gehandelten Anlageprodukten zu finden sind. Im Zuge der Internationalisierung der Social-Trading-Plattform wird an der Handelbarkeit der wikifolio-Zertifikate in weiteren Währungen gearbeitet – Schweizer Franken sind jetzt die erste zusätzliche Währung, in der wikifolio-Zertifikate zur Verfügung stehen.

wikifolio-Zertifikate in Schweizer Franken

Exklusiver Listing-Partner für wikifolio-Zertifikate in der Schweiz ist die BX Swiss. Anleger, die über ihre Bank Wertpapierorders an die BX Swiss legen, können dort ab sofort auch 2.200 der besicherten wikifolio-Zertifikate in Schweizer Franken handeln.

Carsten Lütke-Bornefeld, Leiter TradeCenter bei Lang & Schwarz, freut sich: „Der nächste Schritt, Personen mit Domizil in der Schweiz auch wikifolio-Zertifikate in Schweizer Franken zur Verfügung zu stellen, ist geschafft. Mit der BX Swiss haben wir den idealen Listing-Partner in der Schweiz an unserer Seite.“

„Darüber hinaus werden auch in Kürze wikifolios, die in Schweizer Franken geführt werden, Basis für wikifolio-Zertifikate bilden können,“ ergänzt Andreas Kern, Gründer und CEO von wikifolio.com. Und weiter: „Wir stehen am Beginn einer vielversprechenden gemeinsamen Wachstumsstory.“

Mit BX Swiss auf Wachstumskurs

Die BX Swiss ist eine auf die Bedürfnisse von Schweizer Anlegern und Emittenten fokussierte Börse. Sie untersteht dem Finanzmarktinfrastrukturgesetz und wird von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA überwacht. Seit der Übernahme der BX Swiss durch die Börse Stuttgart Anfang dieses Jahres stehen die Zeichen auf Wachstum: Verlängerte Handelszeiten und ein breites Spektrum an handelbaren Produkten sollen noch mehr Anleger vom Qualitätshandel an der BX Swiss überzeugen.

Harald Schnabel, CEO der BX Swiss: „Mit dem exklusiven Listing der wikifolio-Zertifikate in der Schweiz machen wir Schweizer Anlegern ein attraktives und einzigartiges Angebot. Das entspricht unserem Ansatz, neue Produkte in der Schweiz zugänglich und in hoher Preisqualität handelbar zu machen.“

Mit PostFinance für Aktien begeistern

Ab der ersten Jahreshälfte 2019 werden wikifolio-Zertifikate auch bei PostFinance handelbar sein. Damit steht einem breiten Anlegerkreis in der Schweiz eine weitere attraktive Möglichkeit zur Diversifikation seiner Depots zur Verfügung.

Andreas Kern, Gründer und CEO von wikifolio.com: „Gemeinsam mit PostFinance wollen wir mehr Menschen für Aktien begeistern. Wir bieten mit wikifolio.com direkten Zugang zu Talenten am Kapitalmarkt. Den wikifolio-Tradern bei der Umsetzung ihrer vielfältigen Handelsstrategien über die Schulter zu blicken, von ihnen zu lernen und neue Anlagemöglichkeiten für sich zu entdecken, macht Lust und Laune, sich mit dem Kapitalmarkt zu beschäftigen und selbst zu investieren.“

So funktioniert wikifolio.com

Auf wikifolio.com setzen private Trader, professionelle Vermögensverwalter und Medienunternehmen ihre Handelsideen kostenlos in Form von Musterdepots (sogenannte wikifolios) um. Diese können „investierbar“ werden, also die Basis für ein börsengelistetes wikifolio-Zertifikat bilden. Dafür muss das Musterdepot mindestens 21 Tage alt sein. Zudem braucht es zehn unverbindliche Vormerkungen von anderen wikifolio.com Nutzern, die bereit wären, insgesamt 2.500 Schweizer Franken in das zugehörige Zertifikat zu investieren.

In einem letzten Schritt muss sich der Trader authentifizieren, damit die Lang & Schwarz Aktiengesellschaft ein besichertes Endlos-Indexzertifikat auf die Wertentwicklung des wikifolios begibt. Das Wertpapier wird schließlich an der Börse Stuttgart (EUWAX) und neuerdings, sofern das wikifolio ausschließlich auf Aktien basiert, an der BX Swiss (BX) gelistet.

Alle wikifolio-Zertifikate sind besichert – damit sind mögliche Ausfälle aus einem mit Investitionen in Zertifikate generell einhergehenden Emittentenrisiko weitgehend abgesichert. Sie sind bei nahezu allen Banken und Online-Brokern handelbar und ermöglichen Kapitalanlegern, der Wertentwicklung des wikifolios im eigenen Depot zu folgen. Registrierte Nutzer können auf der Online-Plattform alle Käufe, Verkäufe und Kommentare der Social Trader in Echtzeit einsehen.
* * *
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 5.252

***
Über wikifolio.com: Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures (Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt), das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft, NewAlpha Asset Management, die PostFinance AG sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH.

2017 wurde das Unternehmen im Rahmen des trend@venture Awards als Österreichs bestes Start-up ausgezeichnet. 2016 erhielt wikifolio.com den European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ und erzielte den neunten Platz im Ranking der „Deloitte EMEA Technology Fast 500“. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.
* * *
Über BX Swiss: Die BX Swiss AG betreibt eine auf die Bedürfnisse von Schweizer Anleger und Emittenten fokussierte Börse. Sie untersteht dem Finanzmarktinfrastrukturgesetz und wird von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA überwacht. Das umfassende Angebot von über 3600 Aktien und 570 ETF der BX Swiss steht Schweizer Anlegern von 09.00 Uhr bis 17.30 Uhr zur Verfügung. Die Preisinformationen sind auf www.bxswiss.com gratis und in Echtzeit abrufbar. Damit Investoren von den tiefen Courtagen profitieren können, muss BX Swiss explizit verlangt resp. eingegeben werden.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Christina Oehler
Berggasse 31
1090 Wien
+43 720 303 812 86
christina.oehler@wikifolio.com
http://www.wikifolio.com

Pressekontakt
SCRIPT Consult GmbH
Christiane Plach
Isartorplatz 5
80331 München
089/242104122
c.plach@script-consult.de
http://www.script-consult.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

HQ LIFE AG wurde erfolgreich an der Börse in Lissabon gelistet

HQ LIFE AG wurde erfolgreich an der Börse in Lissabon gelistet

HQ LIFE AG wurde erfolgreich an der Börse in Lissabon gelistet

(Mynewsdesk) Die HQ LIFE AG, ein Beteiligungsunternehmen aus dem brandenburgischen Zossen, konnte in der letzten Woche erfolgreich ihr Listing an der Börse in Lissabon starten.Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wurden die Aktien der HQ LIFE AG unter der ISIN DE000A1X3XQ8 im Segment EASYNEXT gelistet. Schon zur ersten Kursfeststellung wurde eine große Nachfrage nach den Aktien registriert. Dr. Markus Beforth, Vorstand der HQ LIFE AG, bewertet das erfolgreiche Listing an der Lissabonner Börse und das damit verbundene Interesse an der Gesellschaft als positives Zeichen für das zukünftig verstärkte Engagement in Portugal. Bereits in 2014 plant die HQ LIFE AG mehrere neue Beteiligungen in Portugal einzugehen.Bislang hat die Gesellschaft ihren Investmentfokus in Deutschland und Spanien forciert, erweitert diesen aber nun sukzessive auf Portugal. „Die vielbeschwörte Krise in Portugal eröffnet einer Investmentgesellschaft wie uns große Chancen, in der Start-Up-Szene vor Ort Fuss zu fassen.“, erläutert Dr. Beforth. „In einem Umfeld, in dem weder Banken, noch private Investoren bereit sind, Geld für Start-Ups zur Verfügung zu stellen, bieten wir mit unserer Kombination aus Finanzierung und Coaching eine Alternative, die zur Zeit – nach unserer Beobachtung – konkurrenzlos vor Ort ist“, so Dr. Beforth weiter. Die Anlagestrategie der HQ LIFE AG umfasst die Investition in so genannte Lean-Startup-Unternehmen. Dabei handelt es sich um Neugründungen von Gesellschaften, die eine günstige Kostenstruktur sowie kurze Fertigungs- und Entwicklungszeiten für die Produkte bis zur Marktreife aufweisen. Diese Firmen müssen in der Lage sein, innerhalb von sechs Monaten den Erfolg des Geschäftsmodells nachzuweisen. Binnen eines Jahres erwartet die Holding von ihren Beteiligungen schwarze Zahlen und einen positiven Cash-Flow. „Unser Anlageziel ist es, regelmäßige Einnahmen mit unseren Beteiligungen zu erzielen“, fasst Dr. Beforth die Investitionspolitik des Unternehmens zusammen, „schließlich können wir nicht allein auf einen erfolgreichen Verkauf oder Börsengang hoffen, den es eventuell nie geben wird“.Die HQ LIFE AG ist im Gegensatz zu vielen Banken und Investmentfirmen weniger an „Millionenideen“, als vielmehr an kleinen Unternehmen mit gutem Wachstumspotenzial und hoher Innovationskraft interessiert. Neben Deutschland, Spanien und Portugal könnten zukünftig Rumänien und Ungarn weitere Investitionsziele darstellen.Um bereits bestehenden, sowie zukünftigen Investoren einen aussagekräftigen Eindruck über die aktuelle Geschäftsentwicklung und die Planung für das Kalenderjahr 2014 zu geben, wird sich die HQ LIFE AG noch im ersten Quartal 2014 in Lissabon präsentieren. Um über den genauen Termin und Veranstaltungsort informiert zu werden, senden Sie bitte eine E-Mail an unsere Investor-Relations-Abteilung: ac@hq-life.ag .Das Team der HQ LIFE AG wünscht all seinen Aktionären, Geschäftspartnern und Freunden eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2014!
Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Newsroom von Unternehmen .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/q2nkgh

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/hq-life-ag-wurde-erfolgreich-an-der-boerse-in-lissabon-gelistet-91219

Über die HQ LIFE AG:

Die HQ LIFE AG investiert gezielt in Start-Ups aus den Bereichen IT, Telekommunikation und Neue Medien. Für ihre innovativen Ansätze wurde die Gesellschaft 2012 und aktuell auch 2013 mit dem Preis „TOP INNOVATOR DES MITTELSTANDES“ ausgezeichnet und gehört damit zu den innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands. Die HQ LIFE AG ist unter der Wertpapierkennnummer A1X3XQ beziehungsweise ISIN DE000A1X3XQ8 an der Börse in Lissabon notiert und wird vom Alleinvorstand Dr. Markus Beforth geleitet. Aktuell verfügt die Gesellschaft über Beteiligungen in Deutschland, Spanien und Portugal. Weitere Informationen zur HQ LIFE AG und zum Vorstand Dr. Markus Beforth finden Sie auf der Homepage des Unternehmens.

Facebook: https://www.facebook.com/HQ.Life.AG

Twitter: https://twitter.com/HQ_Life_AG

XING: https://www.xing.com/profile/Markus_Beforth 

Firmenbeschreibung
www.hq-life.ag: http://www.hq-life.ag/

Pressekontakt
HQ LIFE AG
Melinda Dósa
Marktplatz 7/8
15806 Zossen
Telefon: +4933773298766
Mail: md@hq-life.ag
http://www.hq-life.ag: http://www.hq-life.ag/

Kontakt:

Melinda Dósa
Am Marktplatz 7/8
15806 Zossen
+4933773298766
md@hq-life.ag
http://shortpr.com/q2nkgh

Wirtschaft Handel Maschinenbau

HQ LIFE AG wurde erfolgreich an der Börse in Lissabon gelistet

HQ LIFE AG wurde erfolgreich an der Börse in Lissabon gelistet

Die HQ LIFE AG, ein Beteiligungsunternehmen aus dem brandenburgischen Zossen, konnte in der letzten Woche erfolgreich ihr Listing an der Börse in Lissabon starten.

Im Rahmen einer feierlichen Zeremonie wurden die Aktien der HQ LIFE AG unter der ISIN DE000A1X3XQ8 im Segment EASYNEXT gelistet. Schon zur ersten Kursfeststellung wurde eine große Nachfrage nach den Aktien registriert.

Dr. Markus Beforth, Vorstand der HQ LIFE AG, bewertet das erfolgreiche Listing an der Lissabonner Börse und das damit verbundene Interesse an der Gesellschaft als positives Zeichen für das zukünftig verstärkte Engagement in Portugal. Bereits in 2014 plant die HQ LIFE AG mehrere neue Beteiligungen in Portugal einzugehen.

Bislang hat die Gesellschaft ihren Investmentfokus in Deutschland und Spanien forciert, erweitert diesen aber nun sukzessive auf Portugal. „Die vielbeschwörte Krise in Portugal eröffnet einer Investmentgesellschaft wie uns große Chancen, in der Start-Up-Szene vor Ort Fuss zu fassen.“, erläutert Dr. Beforth. „In einem Umfeld, in dem weder Banken, noch private Investoren bereit sind, Geld für Start-Ups zur Verfügung zu stellen, bieten wir mit unserer Kombination aus Finanzierung und Coaching eine Alternative, die zur Zeit – nach unserer Beobachtung – konkurrenzlos vor Ort ist“, so Dr. Beforth weiter.

Die Anlagestrategie der HQ LIFE AG umfasst die Investition in so genannte Lean-Startup-Unternehmen. Dabei handelt es sich um Neugründungen von Gesellschaften, die eine günstige Kostenstruktur sowie kurze Fertigungs- und Entwicklungszeiten für die Produkte bis zur Marktreife aufweisen. Diese Firmen müssen in der Lage sein, innerhalb von sechs Monaten den Erfolg des Geschäftsmodells nachzuweisen. Binnen eines Jahres erwartet die Holding von ihren Beteiligungen schwarze Zahlen und einen positiven Cash-Flow. „Unser Anlageziel ist es, regelmäßige Einnahmen mit unseren Beteiligungen zu erzielen“, fasst Dr. Beforth die Investitionspolitik des Unternehmens zusammen, „schließlich können wir nicht allein auf einen erfolgreichen Verkauf oder Börsengang hoffen, den es eventuell nie geben wird“.

Die HQ LIFE AG ist im Gegensatz zu vielen Banken und Investmentfirmen weniger an „Millionenideen“, als vielmehr an kleinen Unternehmen mit gutem Wachstumspotenzial und hoher Innovationskraft interessiert. Neben Deutschland, Spanien und Portugal könnten zukünftig Rumänien und Ungarn weitere Investitionsziele darstellen.

Um bereits bestehenden, sowie zukünftigen Investoren einen aussagekräftigen Eindruck über die aktuelle Geschäftsentwicklung und die Planung für das Kalenderjahr 2014 zu geben, wird sich die HQ LIFE AG noch im ersten Quartal 2014 in Lissabon präsentieren. Um über den genauen Termin und Veranstaltungsort informiert zu werden, senden Sie bitte eine E-Mail an unsere Investor-Relations-Abteilung: ac@hq-life.ag.

Das Team der HQ LIFE AG wünscht all seinen Aktionären, Geschäftspartnern und Freunden eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start in das Jahr 2014!

Facebook: https://www.facebook.com/HQ.Life.AG
Twitter: https://twitter.com/HQ_Life_AG
XING: https://www.xing.com/profile/Markus_Beforth

Firmenbeschreibung
www.hq-life.ag

Die HQ LIFE AG investiert gezielt in Start-Ups aus den Bereichen IT, Telekommunikation und Neue Medien. Für ihre innovativen Ansätze wurde die Gesellschaft 2012 und aktuell auch 2013 mit dem Preis „TOP INNOVATOR DES MITTELSTANDES“ ausgezeichnet und gehört damit zu den innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands.

Kontakt:
HQ LIFE AG
Melinda Dósa
Marktplatz 7/8
15806 Zossen
+4933773298766
md@hq-life.ag
http://www.hq-life.ag

Computer IT Software

Studie von Marin Software belegt Erfolg von Googles Product Listing Ads

Suchanzeigen mit Bildern und Preisangaben bei Online-Händlern immer beliebter – höhere Klickraten als herkömmliche Text-Suchanzeigen, niedrigere Klickkosten

San Francisco und Hamburg, den 9. September 2013: Eine weltweite Studie von Marin Software , Anbieter von Online-Marketing-Management-Lösungen für Werbetreibende und Agenturen, belegt den Erfolg von Googles „Anzeigen mit Produktinformationen“ (Product Listing Ads, PLAs). So sind die PLA-Klickraten seit Februar 2013 jeden Monat kontinuierlich gestiegen. Im direkten Vergleich klickten Nutzer im Juli 2013 um 21 % häufiger auf PLAs als auf herkömmliche Text-Suchanzeigen. Darüber hinaus ergab die Studie im Vergleich zum Vorjahr einen Anstieg des Klickanteils von PLAs um 93 %. Dies zeigt, dass die Nutzer die als „Google Shopping Ergebnisse“ dargestellten Anzeigen mit Produktfotos und Informationen wie Preis und Verfügbarkeit gut annehmen. Die Online-Händler investieren entsprechend mehr in das aufmerksamkeitsstarke Format. Im kommenden Weihnachtsgeschäft wird die Bedeutung der PLAs noch stärker zunehmen, so die Prognose von Marin Software.

Die Studie „Google Shopping Ads: Product Listing Ads Deliver for Retailers“ enthält Statistiken und Trends aus dem Marin Global Online Advertising Index im Untersuchungszeitraum von Oktober 2012, also als Google damit begonnen hat, PLAs auf ein kostenpflichtiges Format umzustellen, bis Juli 2013. Der Index kommt durch die Auswertung von Werbekampagnen weltweit führender Marken zustande, die über die Online-Marketing-Management-Plattform von Marin laufen. Über die Plattform werden digitale Anzeigen im Gesamtwert von jährlich mehr als vier Milliarden US-Dollar jährlich umgesetzt. Die Studie steht auf der Website von Marin Software zum Download bereit. Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte, hat auf der dmexco am Stand D047 in Halle 7 Gelegenheit, mit Experten von Marin über die Studienergebnisse zu diskutieren.

„Product Listing Ads sind ein Durchbruch für Werbetreibende und ein großer Schritt hin zu einem besseren Online-Einkaufserlebnis“, sagte Matt Ackley, Chief Marketing Officer bei Marin Software. „Ohne Zweifel werden die PLAs die Werbestrategien im E-Commerce drastisch verändern. Im bevorstehenden Feiertagsgeschäft wird die Bedeutung der bebilderten Produktanzeigen meines Erachtens noch weiter steigen.“

Das Wichtigste aus der Marin Software Studie „Google Shopping Ads: Product Listing Ads Deliver for Retailers“:
Im Oktober 2012 hatte Google damit begonnen, die mit Produktfotos und weiteren Informationen wie Preis und Verfügbarkeit versehenen Anzeigen auf ein kostenpflichtiges Format umzustellen. Damit einher ging ein steiler Anstieg der PLA-Impressions und Klicks. Seither nutzen die Werbetreibenden diesen bei Konsumenten beliebten Anzeigentyp immer stärker.

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum stieg der Klickanteil von PLAs im Vergleich zu herkömmlichen Text-Suchanzeigen um 93 %. Ebenso war im Juli 2013 die Klickrate (Click-Through-Rate, CTR) auf PLA-Anzeigen – also die Zahl der Nutzer, die eine Anzeige sehen und darauf klicken – um 21 % höher als die CTR von Textanzeigen. PLAs bringen für Konsumenten also viel relevantere Suchergebnisse als Textanzeigen.

Aufgrund der an Klicks gemessenen Beliebtheit bei Konsumenten erhöhen Werbetreibende stetig ihre Investitionen in PLAs. Der Budgetanteil für PLAs im Vergleich zu Standard-Textanzeigen erhöhte sich von Oktober 2012 auf Juli 2013 um 59 %. Für das vierte Quartal dieses Jahres sagt Marin Software voraus, dass die Ausgaben für PLA wegen des starken Wettbewerbs im Weihnachtsgeschäft neue Höchststände erreichen werden.

Mit den höheren Investitionen steigen auch die Klickkosten (Costs per Click, CPC) für PLAs. Im Juli 2013 verteuerten sie sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 53 %, während sich die Klickkosten von Standard-Textanzeigen nur um 10 % erhöhten. Trotz der steigenden Kosten sind die CPCs bei PLAs immer noch geringer als bei normalen Textanzeigen. Nach Ansicht von Marin bieten hohe Klickraten bei vergleichsweise niedrigen Klickkosten werbetreibenden Online-Einzelhändlern optimale Bedingungen für eine hohe Performance.

Tipps zum Einsatz von PLAs und weitere statistische Daten gibt es in dem Whitepaper zur Studie http://www.marinsoftware.com/resources/whitepapers/2013-google-shopping-ads-report .

Bildmaterial finden Sie hier .

Über Marin Software
Agenturen und Werbekunden verwalten und optimieren über die Revenue Acquisition Management-Plattform von Marin Software digitale Werbeanzeigen im Gesamtwert von jährlich über vier Milliarden US-Dollar. Mit seiner integrierten Plattform für Suchmaschinen-, Social-, Display- und Mobile Marketing hilft Marin Werbekunden und Agenturen dabei, ihre finanzielle Performance zu verbessern, Zeit zu sparen und bessere Entscheidungen zu treffen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco verfügt über weltweite Niederlassungen; die für Deutschland, Österreich und die Schweiz zuständige Marin Software GmbH ist in Hamburg ansässig. Die Technologie von Marin wird für Online-Marketing-Kampagnen in über 160 Ländern genutzt. Zu den Kunden zählen führende Werbetreibende und Agenturen wie adidas, Blue Summit Media, Easyjet, Hotels.com, infiniteFox, iProspect, my-hammer.de, Neo@Ogilvy, Razorfish, shopping24, spartoo.com und uniquedigital. Mehr Informationen unter http://www.marinsoftware.de

Kontakt
Marin Software
Marc Höft
Am Kaiserkai 1
20457 Hamburg
+49 40 80 80 74-522
info_de@marinsoftware.com
http://www.marinsoftware.de

Pressekontakt:
unicat communications
Thomas Konrad
Alois-Gilg-Weg 7
81373 München
+49 89 74 34 52-0
marin@unicat-communications.de
http://www.unicat-communications.de

Internet E-Commerce Marketing

SearchFusion – der Spezialist für Product Listing Ads (PLA) ist erfolgreich gestartet

SearchFusion - der Spezialist für Product Listing Ads (PLA) ist erfolgreich gestartet

Die SearchFusion GmbH i.G. wurde im Februar 2013 als Spezialist für Product Listing Ads (PLA) gegründet und ist mit ersten Projekten erfolgreich gestartet. Das Unternehmen wurde von zwei erfahrenen Hamburger Performance-Marketing-Agenturen ins Leben gerufen: der OnMaCon GmbH und der infiniteFox UG. Die Unternehmen führen mit diesem Schritt ihr Know-how in den Bereichen Produktdatenmarketing und Suchmaschinenmarketing zusammen, welches Grundlage für den Erfolg der Product Listing Ads (PLA) ist.

Obwohl erst seit Anfang 2012 auf dem deutschen Anzeigenmarkt verfügbar, sind PLA schon eine eigene Disziplin im Performance-Marketing geworden. Die SearchFusion GmbH i.G. hat sich deshalb als eine der ersten Agenturen auf dem deutschen Markt ausschließlich auf die Erstellung, Pflege und Optimierung von produktbasierten Anzeigen spezialisiert. Die Experten von OnMaCon bringen hier ihre langjährige Erfahrung und eigenentwickelte Technologien im Bereich Produktdatenmarketing (PDM) ein, denn umfangreiche Kenntnisse bei der Aufbereitung und Auslieferung von Produktdaten in der Produktsuche „Google Shopping“ sind notwendig für den Erfolg von PLA. Die Mitarbeiter von infiniteFox sind ausgewiesene Experten im Bereich Search Engine Advertising (SEA) mit Schwerpunkt auf effizientes Gebotsmanagement. Dieses Know-how ist für die Erstellung, Optimierung und Steuerung der PLA-Kampagnen im Werbesystem „Google AdWords“ notwendig und stellt so eine optimale Ergänzung zu OnMaCon dar.

„Wir fühlen uns durch das Zusammenführen des Spezialwissens aus den Bereichen PDM und SEA, bestens aufgestellt, um erfolgreich zu sein und den komplexen Anforderungen im Bereich PLA gerecht zu werden“, so Andre Kröger, Geschäftsführer der SearchFusion GmbH i.G. Mit einem speziell für das Thema zusammengestellten Team von derzeit 9 Mitarbeitern entwickeln die beiden Hamburger Agenturen ihre bestehende Systemlandschaft im Bereich Produktdaten und Steuerung weiter, um den Marketingkanal PLA bei ihren Kunden optimal zu erschließen.

Über OnMaCon GmbH:
Die OnMaCon GmbH ist ein Experte im Online Marketing mit der Spezialisierung auf performancebasierten Werbemaßnahmen, die auf individuelle Kundenziele ausgerichtet sind. Das gesamte Leistungsspektrum umfasst Affiliate Marketing, Produktsuchmaschinen Marketing und Suchmaschinen Marketing und reicht von der strategischen Planung über die operative Umsetzung bis hin zur Performance-Steuerung. Das Hamburger Unternehmen wurde 2005 von Tobias Dzubilla und Andre Kröger gegründet und beschäftigt 20 Mitarbeiter. Zu den Kunden von OnMaCon zählen u.a. Heine, Galeria Kaufhof und Görtz. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.onmacon.de

Über infiniteFox UG:
Die infiniteFox UG ist Spezialist für skalierbares Performance-Marketing mit dem Schwerpunkt Search Engine Advertising (SEA). Neben der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Bestandskunden legt das Hamburger Unternehmen seinen Fokus auf ganzheitliche Datenanalysen, die Entwicklung von effizienten Steuerungssystemen und die Beratung im Zusammenhang mit Inhouse-Projekten. Durch die Entwicklung von eigenen Technologien und Systemen werden Kunden nachhaltig bei der Optimierung und Weiterentwicklung ihrer Maßnahmen unterstützt. Das Unternehmen wurde 2013 von Michael Wolk und Matthias Wittenberg gegründet und betreut unter anderem Kunden wie die shopping24 internet group und Tivola Publishing. Weitere Informationen zu infiniteFox gibt es im Internet unter www.infinitefox.com

Die SearchFusion GmbH i.G. ist Spezialist für PLA und bietet die Erstellung, Pflege und Optimierung von Google Product Listing Ads. Die Geschäftsführer sind Andre Kröger, Matthias Wittenberg, Michael Wolk und Tobias Dzubilla. Das Hamburger Unternehmen wurde 2013 gegründet. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.searchfusion.de

Kontakt:
SearchFusion GmbH i.G.
Andre Kröger
Hopfensack 19
20457 Hamburg
+49 (0)173 – 9766 568
presse@searchfusion.de
http://www.searchfusion.de

Computer IT Software

Zoogigant AG der etwas anderer Startup

Zoogigant AG der etwas anderer Startup

Im Januar 2010 ist der Gedanke gereift, mit einem Tier- und Zoofachhandelsgeschäft online zu gehen. Entscheidend für den Erfolg eines Shops ist sicherlich, ein umfangreiches Sortiment zu bieten und einen hervorragenden Kundenservice. Mit über 12.500 verschiedenen Artikeln ist das Sortiment umfangreich und ausgewogen. Im März 2010 ging der Shop unter der Führung der TD Handels GmbH mit der Domain www.zoogigant.de online. Seit Mitte 2012 ist die TD Handel GmbH als Tochter in die Zoogigant AG aus der Schweiz überführt worden um aus der AG heraus strategisch zu wachsen. Seit Start der beiden online Shops www.zoogigant.de und www.traumdiscount.eu konnte das Unternehmen stark wachsen. Um weiter zu wachsen wurden im letzten Jahr verschiedene Möglichkeiten ausgelotet um an Wachstumskapital zu kommen. Wie ja schon von anderen Online-Shops bekannt kostet dieser Wachstum Geld. Jetzt gibt es ja verschiedene Möglichkeiten an ein Wachstumsfinanzierung zu gelangen. Eine der Möglichkeiten ist externe Geldgeber mit einzubringen. Bei dieser Finanzierungsart werden die Geldgeber am Unternehmen beteiligt. Ein weiterer Ansatz ist über das so genante Crowdfunding sein Unternehmen zu präsentieren um Wachstumskapital zu bekommen. Hierbei wird in der Regel von den Kapitalgebern ein Rangrücktritt Darlehn gegeben. Eine nicht so übliche Variante, in diesem frühen Stadium, ist es sein Unternehmen an die Börse zu bringen und über dem Börsenhandel seine Wachstum zu finanzieren.
Schon in 2011 sind externe Geldgeber ans Unternehmen herangetreten um auszuloten zu welchen Bedingungen eine Beteiligung möglich ist. Dazu kam die sättig wachsende Anzahl an Crowdfunding Plattformen die eine schöne Alternative zum klassischen Risikokapitalgeber bieten. Letztendlich hat sich die Zoogigant AG für den ungewöhnlichen amerikanischen Weg entschieden. Amerikanischer Weg deswegen da diese Art von Finanzierung in Amerika auch für kleiner Unternehme durchaus üblich ist. In Deutschland ist diese Vorgehensweise eher ungewöhnlich. Hier erwarten die Handelsplätze Unternehmen mit mindestens zweistelligen Millionen Umsätzen oder etablierte eingesessene Marken.
Das Ziel unserer Unternehmung war es ein Listing im sogenannten Freiverkehr zu erlangen um von dort aus ein privates Angebot in Deutschland und Europa zu ermöglichen. Diese Maßnahme ist unserer Meinung nach die fairste und transparenteste Lösung für Anleger. Hier erwirbt der Kapitalgeber eine Anteil am Unternehmen und gibt nicht wie beim Crowdfunding üblich eine Darlehn ans Unternehmen. Fast ein Jahr Vorbereitung und verschiedenen Maßnahmen brachten unser Vorhaben nun endlich ans Ziel.
Am 17.06. war es so weit! Die Zoogigant AG hat mit der Wiener Börse (www.wienerboerse.at) eine Handelsplatz gefunden im sogenannten dritten Markt und das Listing seit dem 17.06 erfolgreich vollzogen.Sie ist über die Handlesplatform Xetra mit der ISIN CH0202293202 und dem Börsenkürzel ZOO handelbar.
Dies ist ein Meilenstein fürs Unternehmen und wir danken der Wiener Börse für Ihr Vertrauen!
Weiter Informationen zum Strategie und Ausrichtung entnehmen Sie bitte unser Internetseite unter www.zoogigant.ag

Der Experte für Online-Shops hat mit der Plattform www.zoogigant.de ein über 12.500 Sortimente umfassendes Tier- und Zoofachhandelsgeschäft aufgebaut. Zudem betreibt das Unternehmen unter der Adresse www.traumdiscount.eu einen weiteren Online-Shop für Möbel und Möbelzubehör. Beide Shops werden über das Tochterunternehmen TD Handels GmbH in Duisburg betrieben.

Kontakt:
TD Handels GmbH
Jörg Balters
Bismarckstr. 120
47057 Duisburg
0203-87848000
presse@zoogigant.de
www.zoogigant.ag

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Brokersclub AG plant ein Listing an der GXG Exchange und hat die Global Capital Management GmbH als Listing Advisor benannt.

WKN: A1JLAK ISIN CH0139322835

(ddp direct) Die Brokersclub AG plant ein Listing an der GXG Markets Exchange in England und hat die Global Capital Management GmbH als Lsiting Advisor benannt. Die Gesellschaft hat in den vorangegangenen Monaten die Grundlage und Basis für ein geplantes Listing an einem öffentlichen Markt geschaffen und durch mehrere Kapitalerhöhungen das Grundkapital der Gesellschaft auf derzeit 5.710.000 Aktien mit einem Nennwert von 0,10 CHF erhöht, um somit die erforderlichen Kapitalvoraussetzungen zu erfüllen.

Mit Benennung der Global Capital Management GmbH konnte die Gesellschaft einen erfahrenen Partner gewinnen.

GCM hat in den letzten acht Jahren für weit über 100 börsennotierte Gesellschaften verschiedene Dienstleistungen erbracht. Hierzu zählen u.a. komplexe Analysen, die Koordination von IR-Kampagnen, die Organisation von Börsen-Listings, Beratung bei der Erstellung Wertpapierverkaufsprospekten und die Zuführung von Investoren. GCM GmbH ist registrierter Advisor an der GXG Exchange.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/bn3scz

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft-finanzen/brokersclub-ag-plant-ein-listing-an-der-gxg-exchange-und-hat-die-global-capital-management-gmbh-als-listing-advisor-benannt-60300

Brokersclub versteht sich als innovatives offenes Label unter dem viele Gesichter des modernen Asset Managements und Private Bankings repräsentiert werden.

Asset Management gehört daher zu den zentralen Dienstleistungen von Brokersclub.

Hierunter vertreten wir sehr wohl die klassische Auffassung von Wertschöpfungsmanagement als Ziel produktiver Tätigkeit, welche die vorhandenen Güter in Güter mit höherem Geldwert transformiert; oder einfach ausgedrückt, wie man aus den vorhandenen Mitteln tatsächlich mehr machen kann.

Hierbei legen wir besonderen Wert auf eine völlig unabhängige Vermögensverwaltung, durch die der Kunde in der persönlichen Gestaltung und Entwicklung von Strategien und Lösungen Zugang zu dem gesamten Spektrum der internationalen Finanzmärkte erhält.

Gerade der Bereich des Financial Engineering ist hier ein wesentlicher Aspekt und Hauptmerkmal in der Zusammenarbeit mit unseren Kunden. Wir hören den Kunden genau zu, die immer anspruchsvoller werden und genauestens über Vermögensverwaltung informiert sind und erstellen dann für sie ein massgeschneidertes und individuelles Portfolio aus Produkten und Leistungen.

Unter Financial Engineering verstehen wir uns daher mehr als Architekten, die nach Wünschen und Vorgaben des Kunden die Gestaltung und Planung des Portfolios, sowie die Umsetzung und Überwachung der festgelegten Strategien übernehmen.

Wir arbeiten erfolgsorientiert und erhalten hierfür Retrozessionen und dem Erfolg geschuldete Honorare. Daher sind wir auch hier an den Maximen der Brokersclub AG gebunden, die Ihnen als Mandant völlige Transparenz hierüber gewährleistet und mögliche Interessenkonflikte ausschliesst.

Wir sind uns darüber im klaren, dass Sie Ihr Geld am besten alleine verlieren können; dazu brauchen Sie uns nicht. Wir sind uns aber sicher, dass wir innerhalb einer Zusammenarbeit gemeinsam sehr erfolgreich am Markt operieren können.

Kontakt:
Brokersclub AG
Carsten Zimmer
Gartenstrasse 3
6300 Zug
+41 41 710 90 22
info@brokerscdlub.ag
http://www.brokersclub.ag

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Erstlisting der Aktie der United Commodity AG nun an der Börse Stuttgart etabliert

Thun/Zürich – 17. Dezember 2012 – Der United Commodity AG ist es gelungen, das Erstlisting ihrer Aktie an der Börse Stuttgart zu etablieren. Damit ist die Aktie nach wie vor uneingeschränkt handelbar, nachdem die Notierung an der Frankfurter Wertpapierbörse im Rahmen einer Neusegmentierung zum 15. Dezember 2012 eingestellt wurde. In Stuttgart ist kurzfristig ein Upgrade auf das Marktsegment „Stuttgart Freiverkehr Plus“ vorgesehen, um so die grösstmögliche Transparenz für Investoren zu gewährleisten, teilte der Verwaltungsrat der United Commodity AG in einer Erklärung mit.

Wie das Unternehmen weiter mitteilt, findet derzeit wie geplant eine zweite Finanzierungsrunde statt. Der Fokus liegt dabei auf der Investorengruppe der institutionellen Anleger. Erste vielversprechende Gespräche dazu haben bereits stattgefunden.

Allen Interessenten an der United Commodity AG steht der Verwaltungsrat der Gesellschaft jederzeit für Fragen zur Verfügung.

Über United Commodity AG:
United Commodity ist spezialisiert auf die industrielle Anwendung und internationale Vermarktung von innovativen und nachhaltigen Raffinerie- und Recycling Technologien im Edelmetall Sektor.
Die United Commodity AG ist an der Frankfurter und an der Stuttgarter Wertpapierbörse gelistet. (WKN: A0M0F0, ISIN: CH0032868199, Symbol: 3UI1).

Kontakt:
United Commodity AG
Jochen Schäfer
Bälliz 64
3600 Thun
+41 (0) 44 533 10 30
info@united-commodity.com
http://www.united-commodity.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Brokersclub AG – erfolgreiche Einfürung der Akiten über SIX SIS zur Girosammelverwahrung

WKN A1JLAK und die ISIN CH0139322835.

(ddp direct)Bereits im vergangenen Jahr hat die Brokersclub AG alle Vorbereitungen für die Zulassung der Namensaktien zur Girosammelverwahrung und entsprechende Vereinbarungen mit der Zahlstelle und der SIX Securities AG zur Führung des Hauptbuches getroffen.

Eine Zahlstelle ist Voraussetzung für die Zulassung der Aktien zur Girosammelverwahrung, sowie die Aufnahme und Aufrechterhaltung einer Börsennotierung.

Die Aktien wurden via Antrag an die SIX SIS AG zur Girosammelverwahrung zugelassen und werden im Zusammenhang mit der Einfühung unter WKN A1JLAK und ISIN CH0139322835 als Bucheffekten geführt.

Die Gesellschaft plant kurzfristig das Kapital zur erhöhen, sowie ein Listing der Wertpapiere in 2012 im Freiverkehr.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/b888bx

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/brokersclub-ag-erfolgreiche-einfuerung-der-akiten-ueber-six-sis-zur-girosammelverwahrung-58333

Brokerslcub AG
Markus Böckmann
Gartenstrasse 3
6300 Zug
info@brokersclub.ag
+41 41 810 90 22
http://https://www.brokersclub.ag