Tag Archives: Liebe

Kunst Kultur Gastronomie

Zwischen Leidenschaft und Verzweiflung

Was Borderline für eine Partnerschaft bedeutet

Zwischen Leidenschaft und Verzweiflung

Feuerwerkskörper

Es gibt keine blauen Flecken, keine Narben, kein Blut: Seelische Gewalt ist unsichtbar und dennoch – oder vielleicht gerade deshalb – so zerstörerisch. Carmen Schnitzer erzählt in ihrem neuen Roman ‚Feuerwerkskörper‘ die Geschichte eines Paares, dessen Liebe zu einem quälenden Kampf ausartet.

Zum Inhalt des Buches:
Sogartig fühlt sich eine Journalistin zum zehn Jahre jüngeren Künstler Luis hingezogen, beginnt eine lockere Affäre mit ihm und findet sich bald in einer Art Liebesrausch wieder, in dem sie fürchtet, den Verstand zu verlieren. Denn Luis scheint an einer Borderline-Persönlichkeitsstörung zu leiden, was sich unter anderem durch abrupte Wechsel zwischen innigen Liebesbekundungen und extrem ablehnendem Verhalten ausdrückt. Aufgeben will – kann – die Ich-Erzählerin die Beziehung nicht. Luis und sie klammern sich lange wie Abhängige aneinander und geraten immer mehr in einen Strudel aus Sehnsucht, Leidenschaft und Selbstzerstörung …

Das Besondere:
Die autobiografisch gefärbte, intime Geschichte ist weder anklagender Racheroman noch tragischer Opferbericht noch Ratgeberliteratur, vielmehr der sehr subjektive Versuch zu verstehen und zu analysieren, was passiert ist. Um herauszufinden, auf welche Weise ihr Selbstbewusstsein mehr und mehr zerlegt wurde und was die Beziehung ihr trotz allem gegeben hat, scheut sich die Autorin nicht, auch in ihre eigenen Abgründe zu blicken.

Zur Autorin:
Malerei, Performance, Regie, „Stand-up-Kolumnen“: Die künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten von Carmen Schnitzer (*1976) sind breit gefächert, doch ihre größte Liebe ist und bleibt das Schreiben. Sei es für Zeitschriften (z.B. ‚Yoga Journal‘, ‚Vegan World‘), die Bühne (ihr aktuelles Stück ‚Personenschaden‘ handelt von surrealen Begegnungen in einem ICE-Restaurant) oder für literarische Zwecke: Bislang erschienen sind ihr Roman ‚Die andere Haut‘ sowie der kunstvoll von Gundula Kalmer gestaltete Kurzgeschichten-Band ‚Schmetterling küsst Regenbogen‘.

Für hansanord suchen wir Autoren, die ihr eigenes Abenteuer, ihre Reise, ihre kreative Fantasie, ihren Krimi und/oder ihre ganz persönlichen Erfahrungen in spannender, ungewöhnlicher und vielfältiger Form weitergeben möchten.

Kontakt
hansanord Verlag
Thomas Stolze
Johann-Biersack-Str. 9
82340 Feldafing
+49 (0) 8157 9266 280
+49 (0) 8157 9266 282
info@hansanord-verlag.de
http://www.hansanord-verlag.de

Kunst Kultur Gastronomie

Liebesmuseum – Crowdfunding auf Indiegogo

Crowdfunding für das weltweit erste Museum für die romantische Liebe gestartet – „Ein gewaltiges Gedicht für die Liebe“.

Liebesmuseum - Crowdfunding auf Indiegogo

Deutschland über 6.000 Museen – USA hat über 18.000

Dazu gehören Museen für Waffen, Kriege, Sexmuseen und Museen für viele andere Dinge, aber es gibt kein Museum für die Liebe. Dabei ist die Liebe ist doch das Höchste von Allen.

Nun besteht die Möglichkeit ein Liebesmuseum im wahrsten Sinne des Wortes, also ein „Heiligtum für die Musen der Liebe“, zu verwirklichen.
Das Konzept beinhaltet ein interaktives Museum für alle Sinne. Dies wird ein weltweit einmaliger Ort für die Liebe mit all ihren romantischen, sinnlichen Reichtümern und Künsten.

Sie können abstimmen in welcher Stadt das Liebesmuseum entsteht

Spenden Sie auf der Seite https://www.indiegogo.com/projects/worldwide-first-museum-for-romantic-love/#/ und schreiben Sie den Namen der Stadt dazu, in der das Liebesmuseum verwirklicht werden soll. Die Stadt mit den häufigsten Nennungen erhält den Zuschlag, wenn die Summe erreicht wird.

Dies wird ein spannender, positiver Wettkampf zwischen den Städten darum, welche Stadt mehr für die Liebe steht. Köln, Düsseldorf oder Berlin? Wo wohnen die meißten Verliebten?
Welche Stadt bekommt das Liebesmuseum mit seinem „Walk of Love“?
Die Frist für die Unterstützung endet am 15. Mai 2019.

.

Kontakt
Köln für Verliebte
Hans-Georg Renner
Kasparstrasse 21
50354 Hürth
+49 (0) 1520-333 55 42
info@koeln-fuer-verliebte.de
https://koelnfuerverliebte.de

Medizin Gesundheit Wellness

Das Lächeln der Unendlichkeit

Sterbend geboren werden

Das Lächeln der Unendlichkeit

Cover

Der milde Blick aufs Alter verwandelt die Ängste vor dem Sterben in ein Prisma spiritueller Entwicklung – davon handelt der feinfühlige Roman Felix Gronaus. Mit spitzbübischer Weisheit hat er seinen Protagonisten Georg zum Sterben ins Haus einer beherzten Fremden geschickt, wo er eigentlich in Frieden Abschied vom Leben nehmen möchte. Doch die Erinnerung an einen Bettler, der ihm vor Jahrzehnten an der Ostsee begegnet war, offenbart Schicht für Schicht eine zuverlässige Wahrheit, die den Tod zum Kulminationspunkt kosmischen Gewahrseins werden lässt.
Den sinnsuchenden Georg auf seinem letzten Weg zu begleiten, löscht die existenzielle Sorge, am Ende für immer zu verschwinden, in einem verheißungsvollen Lächeln aus.

Fesselnd, sprachlich brillant und mit enormer erzählerischer Kraft veranschaulicht der Autor Zeit und Zeitlosigkeit, Ego und Transzendenz, innere und äußere Welten. Mühelos gelingt es ihm, den unsichtbaren Reichtum des Einzelnen aufleuchten zu lassen und die Brücke zwischen Leben und Tod zu beschreiben.
Gronau ist ein verblüffender Plot gelungen, der in Erinnerung bleibt.

Über den Autor:
Felix Gronau, geb. 1953 in Norddeutschland, Abitur, Banklehre, Kaufmann. Mit 31 Jahren gibt er die berufliche Karriere auf und widmet sich intensiv der Innenschau. Seit 1987 Atemtherapeut. 2004 Buchveröffentlichung „Grenzenlose Erleichterung ~ bewusst und glücklich sein“. 2019 „Das Lächeln der Unendlichkeit“. Lebt in Stille, wohnt im Chiemgau. www.lächeln-der-unendlichkeit.de

Über das Buch:
Felix Gronau
Das Lächeln der Unendlichkeit
Ein Roman über Selbsterkenntnis und die Kraft der Liebe

440 Seiten | 22 €
Erscheinungstermin: 18.2.2019
ISBN: 978-3-95883-344-9

„Meisterschaft im Leben zu erlangen“ ist der Fokus, der uns bei der Auswahl der Themen leitet. „Meisterschaft“ ist dabei kein fernes Ziel, sondern beschreibt den Grad unserer Offenheit gegenüber dem Leben in seiner grandiosen Vielfalt, aber auch gegenüber seinen Schwierigkeiten und Widersprüchen als den eigentlichen Wachstumshilfen. Auf ganz persönlichen Entwicklungswegen nähert sich jeder Mensch seinen Stärken und Talenten, seiner Kraft und Bewusstheit sowie seinem Glück – seiner Essenz. Mit unseren Veröffentlichungen möchten wir hierbei unterstützend und inspirierend begleiten und Ihnen weiterführende Perspektiven vermitteln.

* Die Kamphausen Media mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 0
0521-560 52 29
info@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media

Tourismus Reisen

APULIEN KLINGT NACH LIEBE

Die Masseria Torre Maizza eröffnet am 1. Mai mit einer Hymne an die Romantik

APULIEN KLINGT NACH LIEBE

(Bildquelle: @Rocco Forte Hotels)

Als der Italiener Domenico Modugno 1958 zwei Grammys für seinen Hit „Nel blu dipinto di blu“, auch weltweit als „Volare“ bekannt, gewann, wurde Apulien erstmals als Inbegriff der ultimativen Romantik verstanden. Es sind 50 Jahre vergangen und die Masseria Torre Maizza, ein Rocco Forte Hotel, verkörpert die Farben, die Natur, den Charme und die Exotik, die so typisch für die italienische Region sind und den renommierten Sänger für sein Lied inspirierten. Das Haus wird am 1. Mai seine Türen öffnen.

Kulisse der Masseria Torre Maizza ist das Dorf Savelletri in der Provinz von Fasano, nur wenige Minuten von der Adria entfernt. Das Hotel eröffnet in einem typisch süditalienischen, renovierten Bau des 16. Jahrhunderts, bedeckt mit Efeu und umgeben von skulpturähnlichen, jahrhundertealten Olivenbäumen.
Das Resort verfügt über 40 Zimmer und Suiten und wurde von der Designerin Olga Polizzi komplett renoviert. Farbenfrohe Drucke, lokale weiße Bettwäsche und Terrakotta sorgen für ein leichtes und elegantes Gefühl. Die Suiten wurden mit Teppichen und Rattanmöbeln eingerichtet und haben meistens Zugang zu einem privaten Gärtchen. Ein Kamin sorgt auch an kühleren Abenden für einen Hauch Romantik. Olga Polizzi hat sich persönlich die lokalen Handwerker ausgewählt, sodass eine einzigartige Atmosphäre in jedem Zimmer garantiert wird.

Kern des Konzeptes im Resort ist die lokale Küche, die von Rocco Fortes Creative Director of Food, Maestro Fulvio Pierangelini, kunstvoll interpretiert wird: ihm gelingt es, die Atmosphäre eines großen, gemeinsamen Hauses zu schaffen, in dem er die Produkte aus dem Obst- und Gemüsegarten der Masseria verwendet. Die kunstvollen Menüs von Pierangelini werden bei Kerzenlicht im gewölbten Esszimmer oder im Freien serviert, sei es in den Gärten oder unter der steinernen Kolonnade rund um den 20-Meter-Pool. Gäste mit besonderer kulinarischer Leidenschaft können private Kochstunden buchen und so den Geschmack Apuliens mit nach Hause nehmen.

Das Resort bietet viele lokale und personalisierte Erlebnisse, wie Ausflüge in Küstendörfer und historische Städte, darunter die außergewöhnliche Matera, die diesjährige Kulturhauptstadt Europas. Die gemütlicheren Romantiker können im Resort bleiben und im Spa entspannen, den 9-Loch-Golfplatz spielen, in den privaten Beach Club gehen oder einfach nur einander und das berauschende Gefühl der Masseria genießen.

Das Resort kann exklusiv gebucht werden und wird so zum Traumort für eine kleine Hochzeit, eine Erneuerung der Ehegelübde oder einfach zu einem Familienanlass mit mehreren Generationen. Für die häufigeren Einzelbuchungen von Masseria Torre Maizza’s Celebration Experience werden den Gästen Champagner, Schokoladentrüffel und ein romantisches Frühstück im Bett serviert, ab 357 Euro pro Nacht.

Für weitere Informationen https://www.roccofortehotels.com/hotels-and-resorts/masseria-torre-maizza

Über Rocco Forte Hotels
Rocco Forte Hotels wurde 1996 von Sir Rocco Forte und seiner Schwester Olga Polizzi gegründet und ist eine Sammlung von 11 individuellen Hotels und Resorts. Alle Hotels sind auf ihre Weise Sehenswürdigkeiten – alte oder neue – und befinden sich in wundervollen Gebäuden in außergewöhnlicher Lage. Unter der Leitung einer Familie, die bereits in vierter Generation in der Hotellerie tätig ist, eint alle Häuser der unverwechselbare Serviceansatz, ihren Gästen das bestmögliche Erlebnis in der jeweiligen Stadt und Umgebung zu gewährleisten.

Die Rocco Forte Hotels umfassen: Hotel de Russie, Rom; Hotel Savoy, Florenz; Verdura Resort, Sizilien; The Balmoral, Edinburgh; Brown’s Hotel, London; The Charles Hotel, München; Villa Kennedy, Frankfurt; Hotel de Rome, Berlin; Hotel Amigo, Brüssel; Hotel Astoria, St Petersburg; Assila Hotel, Jeddah.

2019 werden das Hotel de la Ville, Rom, die Masseria Torre Maizza, Apulien, und das Westbund Hotel, Shanghai, und im Jahr 2020 wird die Villa Igiea in Palermo, Sizilien eröffnet.

www.roccofortehotels.com

Kontakt
Rocco Forte Hotels
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
089 130 121 18
swarnke-rehm@prco.com
http://de.prco.com

Mode Trends Lifestyle

Kleines Geld für die große Liebe

Kleines Geld für die große Liebe

– E wie einfach errechnet Kosten für den digitalen Lifestyle von Verliebten
– Nur 2,37 Euro gehen für den Stromverbrauch drauf
– Immer mehr setzen auf smarte Helfer für ein romantisches Date

(Köln) Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn: den Valentinstag. Kaum ein anderer Tag setzt so viele Energien frei, um dem Herzblatt einen schönen Tag zu machen. Rund 7.905 Wattstunden (ca. 7,9 Kilowattstunden) gehen für ein romantisches Date am 14. Februar drauf – mindestens! Denn auch der Tag der Verliebten unterliegt immer mehr einem digitalen Lifestyle.

Blumen? Werden heute am Rechner ausgesucht. Bei halbwegs schneller Entscheidung dürften hier 20 Minuten mit rund 50 Wattstunden (Wh) zu Buche schlagen. Das Outfit für den Abend wird anschließend ebenfalls online geshoppt. Machen das beide Verliebte etwa zwei Stunden lang, tickert der Stromzähler rund 540 Wh weiter. Kurz dahinter folgt im Verbrauch die Auswahl des Restaurants: Bestenliste aufrufen, Speisekarten und Fotos durchscrollen, anschließend online reservieren; macht im Schnitt 90 Minuten und 225 Wh. Kurz vor dem Date steigt der „klassische“ Stromverbrauch mit Duschen (15 Minuten), Föhnen (20 Minuten), Rasieren (10 Minuten) auf satte 4.000 Wh für beide. Alles gut gelaufen im Restaurant? Prima, dann geht“s nach dem Date mit dem E-Auto nach Hause. Dieses braucht auf 10 Kilometer etwa 1.500 Wh. Daheim hat bereits der Saugroboter zwei Stunden lang für 60 Wh die Wohnung entkrümelt. Besonders ums Wasserbett herum, das zwei warme Stunden bei rund 1.000 Wh durchschaukelt. Für das Zusammenstellen der Love-Playlist sind ebenfalls etwa zwei Stunden mit 270 Wh zu veranschlagen. Die sechs Stunden Romantik-Modus in der Stereoanlage gibt es für 240 Wh. Liebesgeflüster per Handy sowie das Durchhecheln des Dates mit den besten Freunden dürften pro Herzblatt mit je einer Akkuladung auskommen, also etwa 20 Wh.

Mit Blick auf den aktuellen durchschnittlichen Preis einer Kilowattstunde in Deutschland, 30 Cent, kostet eine romantische Verabredung zum Valentinstag
demnach etwa 2,37 Euro. Die Berechnung erfolgte auf der Basis von Recherchen und „Flurumfragen“ beim Energieanbieter E wie einfach mit Sitz in Köln.

E wie einfach ist der günstige und zuverlässige Partner für Energie und Smart Living. Unter dem Leitgedanken der Einfachheit entwickelt E wie einfach Lösungen, die das Leben zu Hause entspannter und einfacher machen. Im Fokus stehen Strom-, Gas- und Wärmestrom-Tarife zu dauerhaft günstigen Preisen sowie ein mehrfach ausgezeichneter Service. Die E wie einfach Smart Living-Angebote lassen sich jederzeit individuell auf die Bedürfnisse ihrer Nutzer anpassen: einfach, flexibel, immer zentral steuerbar. Alle Angebote überzeugen mit Verständlichkeit, Transparenz und orientieren sich an einfachen Lösungen. Eine Übersicht zum Unternehmen und zu Produkten von E wie einfach finden Sie unter www.e-wie-einfach.de, auf Twitter, Facebook sowie auf YouTube.

Kontakt
E wie einfach GmbH
Bettina Donges
Salierring 47-53
50677 Köln
0221-17737-308
0221-17737-210
presse@e-wie-einfach.de
http://www.e-wie-einfach.de

Tourismus Reisen

LOST IN ROMANCE

Fünf Valentinstagstipps in den beliebtesten Städten der Welt

LOST IN ROMANCE

(Bildquelle: © Vienna Pass, Martin Steiger)

5. Februar 2019: Mit der großen Liebe auf Citytour: Diese Sightseeing-Tipps in fünf der beliebtesten Städte der Welt wecken Romantikgefühle pur:

New York: Atemberaubende Ausblicke auf die Lichter der Stadt
Der Besuch des Empire State Buildings darf bei keinem New York Aufenthalt fehlen. Von der Aussichtsplattform im 86. Stock genießen Verliebte die Aussicht auf den Central Park, Manhattan und den Horizont. Besonders schön: die Aussichtsplattform ist bis 2 Uhr nachts geöffnet und eröffnet einzigartige Blicke auf die Lichter der Stadt. Noch mehr Romantik bietet nur noch eine Hochzeit auf dem Empire State Building. Der Valentinstag ist der einzige Tag des Jahres, an dem sich Paare hier das Ja-Wort geben können.
Der reguläre Eintrittspreis von 39 US-Dollar (zirka 34 Euro) pro Erwachsenen ist, ebenso wie der Zutritt ohne Schlange zu stehen, im New York Pass enthalten.

Paris: Eine Kreuzfahrt durch die Stadt der Liebe
Eine Schiffsfahrt an Bord der Bateaux Parisiens verspricht Romantik pur. Vom Eifelturm aus geht es vorbei an den architektonischen Höhepunkten der Stadt wie Grand Palais, Louvre und Notre Dame. Ein Kuss unter der Pont Marie, die Bewohner von Paris als „Brücke der Verliebten“ bezeichnen, ist für Paare ein Muss und eine Pariser Tradition. Es heißt, er besiegle und erfülle all ihre Wünsche.
Der reguläre Preis von 15 Euro pro Erwachsenen für eine Kreuzfahrt mit einem der Bateaux Parisiens ist im Paris Pass enthalten.

Wien: Romantik à la James Bond
Das Wiener Riesenrad diente bereits mehreren Filmen als Kulisse. Unvergessen bleibt die erste Kussszene der beiden Hauptdarsteller Timothy Dalton als Doppelagent 007 und Maryam d’Abo als junge Cellistin Kara Milovy in „James Bond – Der Hauch des Todes“ in einer der Gondeln des Wiener Wahrzeichens. Seit dem Jahr 1900 eröffnet das Wahrzeichen malerische Blicke auf die historische Stadt und gilt als Treffpunkt für Verliebte.
Der reguläre Eintrittspreis von 12 Euro pro Erwachsenen für eine Fahrt mit dem Wiener Reisenrad ist im Vienna Pass enthalten, der ab sofort als Smartphone App erhältlich ist.

Honolulu: In den Sonnenuntergang segeln
Romantikgefühle entstehen beim Anblick eines hawaiianischen Sonnenuntergangs von allein. Gesteigert wird das Ganze durch eine Segeltour mit traditionellem Abendessen an Bord des Makhani Katamarans. Von der Hauptstadt Honolulu startet der Ausflug in die Küstengewässer vor Oahu. Wer vor dem Dinner, bevor die Sonne im Meer versinkt, vom Deck aus Meeresschildkröten, Delphine oder Buckelwale entdeckt, dessen Herz klopft noch schneller.
Der reguläre Preis für eine Segeltour in den Sonnenuntergang an Bord des Makhani Katamarans beträgt 120.68 US-Dollar (zirka 105 Euro) pro Erwachsenen. Sie ist als eine der Premium-Attraktionen in der 3-Tages-Go Oahu Card enthalten.

Las Vegas: Mit der „Himmelslimousine“ über den Lichtern des Strips schweben
In Las Vegas holen sich Verliebte den Romantik-Kick bei einem nächtlichen Helikopterflug über den berühmten Strip. Nach einem Glas Champagner geht es mit dem ECO-Star Helikopter, der sogenannten „Himmelslimousine“, hoch hinaus. Die einmalige Silhouette der Stadt mit ihren architektonischen Wahrzeichen wie der Pyramide von Luxor sowie das Wasserspiel des Bellagio Brunnens zeigt sich eindrucksvoll aus der Vogelperspektive.
Der reguläre Preis für einen Helikopterflug über den Strip von Las Vegas kostet 124 US-Dollar (zirka 108 Euro) pro Erwachsenen und ist im Las Vegas Pass enthalten.

Zusammengestellt wurden die Citytrips von den Experten der Leisure Pass Group.

Über Leisure Pass Group:
Die Leisure Pass Group ist der weltweit größte Anbieter von Freizeitpässen. In insgesamt 37 Städten in 17 Ländern auf fünf Kontinenten ermöglicht das Unternehmen Reisenden, Geld und Zeit bei der Besichtigung von Sehenswürdigkeiten sowie bei der Teilnahme an Ausflügen und Touren am jeweiligen Zielort zu sparen. Die Ersparnisse liegen bei bis zu 60 Prozent gegenüber den regulären Eintrittspreisen. www.leisurepassgroup.com

Die Leisure Pass Group ist das weltweit größte Unternehmen für Freizeitpässe. Unter ihrem Dach vereint sie das Unternehmen Smart Destinations mit Sitz in Boston, Mutterkonzern der Go City Card, die in UK ansässige Leisure Pass Group und den New York Pass.

Kontakt
Katja Driess PR
Katja Driess
Daiserstr. 58
81371 München
+49 (0)179 2205262
driess@katjadriess-pr.de
http://www.leisurepassgroup.com

Familie Kinder Zuhause

Gegen den Trend: Partnerglück statt Single-Falle

Einsamkeit – Ausbruch aus der Single-Falle

Gegen den Trend: Partnerglück statt Single-Falle

Christa Appelt, Internationale Ehe- und Partnervermittlung GmbH

Die Gene sind Schuld oder die Hormone, wenn es mit der Partnersuche nicht so recht klappen will – das haben Wissenschaftler herausgefunden. Andere Untersuchungen zeigen, dass das Single-Sein egoistisch macht. Statistiken legen nahe, dass es am Wohnort liege könnte, wenn die Suche nach dem Partner nicht von Erfolg gekrönt ist. Doch die Partnervermittlerin Christa Appelt die Ursache für die wachsende Zahl an Singles in falsch verstandener Emanzipation.

Christa Appelt, selbstbewusst, beruflich erfolgreich und eine Frau – und trotzdem oder gerade deshalb sagt sie: „Falsch verstandene beziehungsweise gelebte Emanzipation haben die Geschlechterrollen aufgeweicht. Das hat ein Ringen nach einer neuen Identität zur Konsequenz, bei der die eigene Authentizität leicht verloren geht.“ In der Folge werden eigene Idealvorstellungen und Wünsche, die man an sich selbst stellt und nicht erfüllen kann, auf den Partner übertragen. „Das kann nicht funktionieren! Denn Vorurteile und verinnerlichte Ansprüche sowie Anforderungen sind nicht der Schlüssel zu einer erfolgreichen Partnerschaft“, weiß Appelt aus ihrer Erfahrung.

Doch was meint Appelt mit ihrer Emanzipations-Kritik? „Mir geht es darum aufzuzeigen, dass ein Verleugnen von Unterschieden zwischen männlichen und weiblichen Attributen nachhaltige Auswirkungen auf die Partnersuche hat“, erklärt sie. Denn ihrer Erfahrung nach wird Emanzipation, gerade auch in der Partnersuche, so interpretiert, dass Frauen männliche Verhaltensweisen übernehmen und dabei ihre Weiblichkeit verleugnen müssen. Diese vermeintliche Angleichung der Geschlechterrollen führt bei den Männern zu einer wachsenden Unsicherheit. Sie ziehen sich zurück, statt ihre Chancen zu suchen. Das Ergebnis: Immer mehr Menschen tindern von Flirt zu Flirt, statt sich auf eine echte Beziehung einzulassen.

Deshalb fordert Appelt: „Schwimmen Sie gegen den Strom gesellschaftlicher Trends!“ Es ist sicher nicht einfach, sich den jeweils aktuellen Gesellschaftstrends zu widersetzen und sich auf die eigenen Werte, Stärken und Ideale zu besinnen und diese auch nach außen zu tragen. Allerdings ist dies die Voraussetzung dafür, einen Partner fürs Leben zu finden, statt von Flirt zu Flirt zu springen. „Denn auch wenn es cool sein mag, ungebunden und frei zu sein, letzten Endes sehnen sich die meisten Menschen doch nach einer festen, stabilen Partnerschaft“, so Appelt. Und das sind bei einem Anteil von 20 Prozent Singles in der Bevölkerung ziemlich viele Menschen.

Und wie sieht der Weg aus der Single-Falle Appelts Meinung nach aus? Soll die moderne Frau sich auf konservative Werte besinnen? „Sicher nicht. Es geht darum, mit Offenheit und Neugier sowie offenen Armen und Herzen aufeinander zuzugehen“, sagt Appelt. Dabei, so führt sie weiter aus, sollten Frauen auf ihre eigenen Stärken in der Kommunikation setzen, statt die Kommunikationsformen der Männer zu imitieren.

Als ich Anfang der 1990er Jahre in Berlin mein erstes eigenes Institut gründete, wurde mir schnell klar, dass ich in der Ehe- und Partnervermittlung meine Berufung gefunden hatte. Seitdem folgte eine Erfolgsstory, nach der unzählige Paare zwischen 25 und 84 Jahren hervorgegangen sind, von denen sich viele zu glücklichen Familien entwickelt haben.

Kontakt
Christa Appelt PV GmbH
Christa Appelt
Briennerstr. 48
80333 München
01728048778
info@christa-appelt.de
http://www.christa-appelt.de

Mode Trends Lifestyle

„Lasst uns übers Geld reden!“

Unromantische Erfolgfaktoren der Partnerschaft

"Lasst uns übers Geld reden!"

Christa Appelt, Internationale Ehe- und Partnervermittlung GmbH

„Wenn es um Partnerschaften geht, müssen wir auch über Geld reden!“, fordert Christa Appelt, eine der erfolgreichsten Partnerschaftsvermittlerinnen Deutschlands. Denn eine dauerhaft glückliche Partnerschaft ist nur dann möglich, wenn in Sachen Geld und Status einige grundlegende Aspekte beachtet werden. Hierzu gehört zum Beispiel, dass der Mann idealer Weise über ein höheres Einkommen verfügt als die Frau. Zudem sollten beide Partner einen ähnlichen Hintergrund in Bezug auf Ausbildung und Herkunft besitzen. Das sagt nicht nur Appelt, sondern wird auch durch aktuelle Studien namhafter Meinungsforschungsinstitute bestätigt.

Man sollte meinen, dass in unserer modernen, emanzipierten Welt Liebe und Partnerschaft von so vermeintlich profanen Dingen wie Einkommen, Vermögen und sozialer Herkunft abgekoppelt sind. Die Realität jedoch sieht anders aus: Die Studie des Allensbach-Instituts „Wie tickt der Mann?“ belegt, dass das klassische Rollenbild in Ehe und Partnerschaft auch heute noch dominiert. Ganze 60 Prozent der Frauen wünschen sich, dass der Mann für den Unterhalt der Familie aufkommt. Bei den Männern sind es sogar 71 Prozent, die sich in der klassischen Ernährerrolle sehen. Die gleiche Erfahrung hat auch Appelt gemacht: „Männer finden es auf längere Sicht wichtig, dass ihre Partnerin nicht viel mehr verdient als sie. Auch moderne Paare erkennen schnell, dass sie zwar emanzipiert denken, aber antiquiert fühlen.“

Neben diesem klassischen Rollenverhältnis sieht Appelt jedoch noch einen weiteren Aspekt als wichtig für den Erfolg einer Partnerschaft an: nämlich eine vergleichbare soziale Herkunft. „Nur Menschen ähnlicher Herkunft besitzen ein vergleichbares Wertesystem“, weiß Appelt. Dieses kommt unter anderem dann zum Tragen, wenn es um den Umgang mit Geld geht. Das Modell „Geld heiratet Schönheit“ funktioniert daher auf Dauer nicht. Auch diese These von Appelt lässt sich durch harte Zahlen belegen: Laut Statistischem Bundesamt hat die Mehrzahl der Paare in Deutschland den gleichen Bildungsabschluss. Sozialer Aufstieg durch Heiraten ist heute also auch für Frauen kaum noch möglich. Insofern ist die Emanzipation doch nicht ganz spurlos am Institut der Ehe vorbeigegangen. Der Arzt heiratet statt der Krankenschwester heute lieber die Ärztin.

Als ich Anfang der 1990er Jahre in Berlin mein erstes eigenes Institut gründete, wurde mir schnell klar, dass ich in der Ehe- und Partnervermittlung meine Berufung gefunden hatte. Seitdem folgte eine Erfolgsstory, nach der unzählige Paare zwischen 25 und 84 Jahren hervorgegangen sind, von denen sich viele zu glücklichen Familien entwickelt haben.

Kontakt
Christa Appelt PV GmbH
Christa Appelt
Briennerstr. 48
80333 München
01728048778
info@christa-appelt.de
http://www.christa-appelt.de

Medizin Gesundheit Wellness

Money Sex & Beauty – erwecke die Schönheitsgöttin in dir

Entdecke die sinnliche Schönheitsgöttin in dir und werde dank der Money Sex & Beauty Workshopreihe zur mutigen Powerfrau.

Money Sex & Beauty - erwecke die Schönheitsgöttin in dir

Die Akademie für heilsame Naturkünste widmet sich in ihrer neuen Workshopreihe der inneren Stärke der Frau. In kleinen Gruppen erlernen die Teilnehmerinnen wie sie ihre Stärken optimal für sich nutzen können, zum Anziehungspunkt der Männerwelt werden und nebenher auch noch passiv Geld verdienen können.

Individuelles Coaching
Jedes Thema wird dabei individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse jeder Teilnehmerin zugeschnitten, um das Maximum aus ihr rauszuholen. Das Programm startet mit dem Get Money Workshop, indem Ihnen das Wissen um das passive Geldverdienen vermittelt wird und wie Sie aus Ihrem Potential Ihre finanzielle Unabhängigkeit erreichen können. Daran anschließend erwecken wir die Schönheitsgöttin in Ihnen, Sie erlernen durch speziell für Sie entwickelte Pheromone noch anziehender für die Männerwelt zu sein, sich in Ihrer Sexualität wohlzufühlen und sich wieder neuentdecken. Für ein gestärkteres Ich sorgt zusätzlich ein professionelles Fotoshooting sowie eine individuelle Stilberatung eines ExpertInnenen-Teams samt VisagistInnenen.

„Ja, wir haben die Möglichkeit mit einem speziellen Herstellungsverfahren, die fehlenden Pheromone zu bestimmen und diese via Duftpheromone zuzuführen, so ergibt sich speziell für jede Frau ein magischer Duft, welcher diese besonders anziehend auf die Männerwelt wirken lässt.“ so Birgit U. Steiner, Leitern des Lehrgangs.

Die Workshopreihe wird in Kleingruppen (max. sechs Frauen) in Wien abgehalten und erstreckt sich über neun Monate zu je neun Stunden pro Monat. Die Kosten belaufen sich auf 349 Euro monatlich.

Nimm dir jetzt deine Ichzeit und werde mit unserer Hilfe zur Powerfrau.

Firmenkontakt
Akademie für heilsame Naturkünste
Birgit Steiner
Hackingerstraße 43
1040 Wien
+43 (0)660 7834637
office@birgitsteiner.com
http://www.msb-lehrgang.com

Pressekontakt
Akademie für heilsame Naturkünste
Birgit Steiner
Hackingerstraße 43
1040 Wien
+43 (0)660 7834637
marketing@hexenschule-wien.at
http://www.msb-lehrgang.com

Sonstiges

Lebe deinen Schmetterlingstanz – Beziehungen liebevoller gestalten

von Barbara M. Fischer

Lebe deinen Schmetterlingstanz - Beziehungen liebevoller gestalten

IN BEZIEHUNGEN WACHSEN

Wer zukünftig seine Beziehungen gelassener und harmonischer gestalten will, muss zuerst die eigene innere Welt erforschen, ist die Autorin Barbara M. Fischer überzeugt. Das Credo ihres Buches Lebe deinen Schmetterlingstanz: Wenn wir verstanden haben, welche häufig noch aus der Kindheit stammenden Gefühle, Gedanken und Glaubenssätze uns in Beziehungen steuern, kann ein entspanntes Herz kultivieren. Ihr Ratgeber ist eine profunde Anleitung, wie wir die Liebe in Fluss halten und wiederkehrende, nervenaufreibende Konflikte nachhaltig transformieren. „Erwachte, reife Partner sind in der Lage, andere darin zu unterstützen, alles zu sein, was sie potenziell sind und ihre Fähigkeiten ganz zu nutzen“, so Barbara M. Fischer. Verständliche, alltagstaugliche und hilfreiche Lösungsansätze ebnen den Weg, die Wurzel von Konflikten zu verstehen und zu lösen. Bedingungslose Liebe aus dem Herzen und Gleichwertigkeit auf Augenhöhe sind ihrem Ansatz zufolge elementare Bestandteile gelingender Partnerschaft. Ein erfrischendes Buch, das Beziehungen als willkommene Wachstumsimpulse begreift – und aufzeigt, wie wir uralten Trotz in emotionale Zuwendung verwandeln können.

160 Seiten

Paperback ISBN 978-3-96240-376-8 | € 10,99
Hardcover ISBN 978-3-96240-377-5 | € 17,99
e-Book ISBN 978-3-96240-378-2 | € 4,99

ÜBER DIE AUTORIN
Barbara Fischer (geboren 1963) ist geprüfte Astrologin und Wegbegleiterin und lebt mit ihrer Familie bei Garmisch-Partenkirchen. Seit vielen Jahren beschäftigt sie sich intensiv mit den psychologischen und energetischen Aspekten in Verbindung mit seelischen Reife- und Transformations-Prozessen.

tao.de ist das Selfpublishing-Portal, das AutorInnen mit den Themengebieten Neues Bewusstsein, Ganzheitliche Gesundheit und Spiritualität bei allen Schritten von der Idee über die Produktion von Büchern und ebooks bis zu ihrer Vermarktung begleitet. tao.de ist ein Selfpublishing-Portal der Kamphausen Media GmbH.

* Die Kamphausen Media GmbH mit den Verlagen J.Kamphausen, Aurum, Fischer & Gann, Theseus, Lüchow, LebensBaum und der Tao Cinemathek sowie den Selfpublishing Portalen tao.de und Meine Geschichte wurde 1983 in Bielefeld gegründet. Das Lieferprogramm umfasst mehr als 1.000 Titel aus den Themenbereichen ganzheitliche Gesundheit, Persönlichkeitsentwicklung und Wirtschaft. Einzelne Titel erreichen Auflagen in Millionenhöhe.

Firmenkontakt
tao.de
Kim Walla
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 13
0521-560 52 29
info@tao.de
http://www.tao.de

Pressekontakt
Kamphausen Media GmbH
Julia Meier
Goldbach 2
33615 Bielefeld
0521-560 52 232
0521-560 52 29
julia.meier@kamphausen.media
http://www.kamphausen.media