Tag Archives: lesen

Familie Kinder Zuhause

Von Kindern getestet: Bücher, die tatsächlich gelesen werden, Spaß machen und mitreißen

ClevereFrauen.de: Bücher entdecken, die Kinder und Jugendliche begeistern

Von Kindern getestet: Bücher, die tatsächlich gelesen werden, Spaß machen und mitreißen

Kinder- und Jugendbücher, die bei kleinen Zuhörern oder Lesern richtig gut ankommen

Mehr Schüler als zuvor können am Ende der Grundschulzeit nicht richtig lesen. Dabei können Eltern sehr viel tun, damit der Nachwuchs gern ein Buch in die Hand nimmt. Das Problem ist, passende Bücher zu finden, die Kinder begeistern.

Der Büchermarkt ist nahezu unüberschaubar und Eltern können hier leicht den Überblick verlieren. Gesucht werden also die Bücher, die bei Kindern und Jugendlichen tatsächlich gut ankommen.

Die Buchbotschafter des Onlineportals ClevereFrauen.de stellen ihre persönlichen Highlights aus dem heimischen Bücherregel vor. Muttis, Opas, Tagesmütter und Erzieher berichten über Kinder- und Jugendbücher, die bei kleinen Zuhörern oder jungen Lesern richtig gut ankommen.

Sie hat großen Spaß daran und nimmt dieses Buch nun jeden Abend mit ins Bett…

Bei den Buchvorstellungen bei ClevereFrauen.de stehen immer im Mittelpunkt, was den Kindern an den jeweiligen Büchern gut gefällt, was sie besonders lustig oder spannend finden. „… Schon nach den ersten Seiten war meine Tochter Feuer und Flamme und wollte unbedingt wissen, wie die Geschichte weitergeht…“. „…Wir hoffen auf eine Fortsetzung des Buches und hätte es bereits einen zweiten Band gegeben, wäre mein Sohn mit Sicherheit schnurstracks zum Buchladen gegangen, um es sich zu kaufen…“.

Lesen, vorlesen, entführen in fremde Welten – einfach bei Kindern und Jugendlichen die Lesefreude wecken, so macht es Spaß!

Wir wünschen viel Freude beim Stöbern und Lesen

Natürlich wird die Liste der Buchvorstellungen stetig erweitert.

Übrigens: Die Bücher sind bei den Buchhändlern vor Ort erhältlich. Diese freuen sich bestimmt über Ihren Besuch.

ClevereFrauen.de bietet kompetente Ratgeber, Tipps, hilfreiche Checklisten, Vorlagen und tolle Ideen um den Alltag besser und stressfrei zu meistern. Es beinhaltet die Themen, die Frauen interessieren – von Job, Kinder, Haushalt, Gesund & Fit, Geld, Kochen & Backen, Liebe und Partnerschaft. Neben regelmäßig neu erscheinenden Artikeln sowie einem Newsletter können sich die Leser im Forum austauschen. Auch ist es möglich Leserfragen zu veröffentlichen, um Probleme zu lösen. Also ohne Registrierung können Leser Frage online eintragen und auf die Hilfe der Community rechnen. Auch führen unsere Leser Produkttest durch und deren Berichte veröffentlichen sie in unserem Portal. Unsere Spiele- und Buchbotschafter-Familien testen Kinder/Jugendbücher sowie -spiele und stellen ihre Erfahrungsberichte in Text, Bild und Video im Portal vor.

Kontakt
Redaktionsbüro Ina Herbert
Ina Herbert
Judasgasse 1
82487 Oberammergau
08822945197
redaktion@cleverefrauen.de
http://cleverefrauen.de

Kunst Kultur Gastronomie

Künstlerin trifft Perle

Ein Geschenk für alle, die Hamburg lieben

Künstlerin trifft Perle

Cover Hamburg . Künstlerin trifft Perle

Website der KünstlerinDie Künstlerin Bianka Schüssler setzt ihre Reihe von städtischen und regionalen Portraits mit diesem vierten und neuen Band fort.

Diesmal widmet sie ihre Werke aus ihrem Zyklus Photo.Synthese einer der schönsten Städte Deutschlands – Hamburg. In den abgebildeten Stadtportraits lässt sie traditionelle Malerei mit digitaler Fotografie und modernen Nachbearbeitungsverfahren verschmelzen.

Hamburg ist die Heimat der Künstlerin. Die Stadt, in der sie ihre Wurzeln hat. Dies und die Liebe zu dieser wunderbaren Oase des Nordens spürt man in ihren Werken, die wie leidenschaftliche Feuerwerke auf den Rezipienten wirken. Die Werke strahlen Freundlichkeit, Ruhe, aber auch explodierende Freude und Abwechslung wider. Allen Werken ist dabei die typische Handschrift der Künstlerin zu entnehmen. Man spürt in jedem Werk ihre Liebe und ihre Verbundenheit zu ihrer Heimat ebenso wie dieses unbeschreibliche Lebensgefühl, das diese Stadt in sich trägt.

Hamburg ist mit der Eröffnung der Elbphilharmonie und der Erklärung der Speicherstadt zum Weltkulturerbe, einmal mehr im Blickpunkt der ganzen Welt. Es könnte keinen geeigneteren Zeitpunkt für diese Hommage an Hamburg geben.

Das Buch enthält zusätzlich die persönlichen Tipps der Künstlerin für empfehlenswerte Hamburger Museen und Sehenswürdigkeiten.

Tun Sie sich und ihren Lieben etwas Gutes und verschenken Sie das Buch zum bevorstehenden Weihnachtsfest. Selbstverständlich ist es auch für Geschäftspartner und Kunden eine wunderbare Geschenk-Idee.

Das Buch ist als gebundene Print-Version und als E-Book erhältlich.
Quadratisches Format 17 cm x 17 cm x 1,2 cm
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3744818985
ISBN-13: 978-3744818988
Abbildungen: 28 und 7 Panoramen/doppelseitig
Buchblock: Fotobrillant Papier 200g
Gebundene Ausgabe: 24,99 Euro
E-Book: 14,99 Euro

Erhältlich u.a. bei Amazon, iTunes, Hugendubel, Thalia.
Direktlink zu Amazon: https://goo.gl/npQC7M.

Bianka Schüssler lebt und arbeitet in Berlin und Hamburg.

Malerei und Dichtung verbindet, dass sie künstlerische Instrumente der Lebensverdichtung sind. Sie werden dem Anspruch gerecht, das Leben nicht nur widerzuspiegeln, sondern seine Geheimnisse, Unwägbarkeiten und Tabus zu ergründen und in malerische oder dichterische Sprache zu übersetzen.

Bianka Schüssler nutzt diese Optionen, liefert eigene Interpretationsansätze und öffnet dem Betrachter gleichzeitig den Weg zu selbstständigen Erkundungsgängen.

Firmenkontakt
Bianka Schüssler – Künstlerin
Bianka Schüssler
Charlottenburg 0
10711 Berlin
49015112116283
info@biankaschuessler.de
http://www.biankaschuessler.de

Pressekontakt
Christian Winterberg
Christian Winterberg
Charlottenburg 0
10711 Berlin
+49 1516114511
mail@biankaschuessler.de
http://www.biankaschuessler.de

Sport Vereine Freizeit Events

Kira liest

Eure Lieblingsbücher für Kira!

Kira liest

Kira mit ihrem Lebenspartner

„Was wirklich zählt im Leben e.V.“ nutzt heute den Nikolaustag, um auf eine außergewöhnliche Aktion aufmerksam zu machen. Es geht um eure Lieblingsbücher, denn die tapfere junge Frau auf diesem Foto ist Kira, die trotz heftiger Schicksalsschläge nie ihren Lebensmut verloren hat. Es ist erstaunlich, auf welche unterschiedlichen Weisen Menschen in Krisensituationen Halt finden können, um mit ihrem Leben trotz enormer Herausforderungen wie Verluste und Erkrankungen aufrecht und voller Liebe weiterzumachen. Diese Menschen merken oft selbst nicht, dass sie ein Vorbild für andere sind, die gerade ganz am Anfang ihrer Reise durch schwere Zeiten stehen. Kira ist für uns solch eine herausragende Persönlichkeit, denn sie ist schwer erkrankt, möchte aber nicht über diese Krankheit definiert werden. Ein mutiger und deutlicher Ansatz, wie wir finden, denn wir alle vergessen viel zu oft, dass die Magie des Lebens darin besteht, dass jedes Individuum die Essenz aus vielen Faktoren und Aspekten ist, die uns das Leben mitgegeben hat. Sie zu verstehen und zu erfassen überfordert uns und so reduzieren wir uns und andere auf ein Minimum. Kira hat uns durch ihre zarte und zurückhaltende Art wieder daran erinnert, dass es da noch mehr gibt und darauf sind wir neugierig.

Ein Aspekt in Kiras Leben ist, dass sie sehr gerne liest. Auch jetzt noch, nachdem sie ihre Mutter und davor ihre Brüder verloren hat, schafft sie es, sich auf ihre Bücher zu konzentrieren und zumindest zeitweise Halt und Trost in ihnen zu finden. Sie ist dankbar für die Zeit, die sie mit ihren Lieben hatte und versucht dennoch ihren Fokus darauf zu behalten, dass sie noch weiter leben darf und dies wertschätzen möchte. Kira würde auch viel lesen, wenn sie nicht unter Muskeldystrophie leiden würde. Wenn sie gesund wäre, würde sie manchmal auch tanzen, viel laufen, ab und zu mal auf ihrem Lieblingspferd reiten, täglich mit ihren Hunden spazieren gehen und hin und wieder die Welt bereisen. Das geht aber nicht, denn durch ihre Krankheit bekommt sie immer weniger Luft und muss ständig mit Sauerstoff versorgt werden. Wenn sie in Bewegung ist, wird ihr Atem bedrohlich knapp.

Vielleicht habt ihr Lust, gemeinsam mit uns Kiras Welt wieder etwas heller und bunter zu machen. Schickt ihr eure Lieblingsbücher unter dem Kennwort „Kira liest“ an unseren Verein „Was wirklich zählt im Leben e. V.“, Richard-Strauss-Str. 23, 14193 Berlin. Gemeinsam mit Kira sind wir schon sehr neugierig und gespannt darauf, was daraus wohl alles entsteht.

Kira ist eine Angehörige, die durch ihre Schicksalsschläge zu unserem Verein gefunden hat. Da sie durch ihre Krankheit sehr eingeschränkt ist, wünscht sie sich von uns Unterstützung dabei, Verbindung zu anderen Menschen herzustellen. Im regen Kontakt mit ihr hat sich herausgestellt, dass nicht nur wir für sie wichtig sind, sondern dass ihre ganze Art und ihr Umgang mit ihrem Schicksal uns noch intensiver an das erinnert, was wirklich zählt im Leben. Als wir den Verein starteten, hatten wir „nur“ Hilfe für andere im Sinn, jedoch wird uns durch jeden Kontakt mit Menschen, die sich an uns wenden, klarer, wie sehr wir alle miteinander verbunden sind und dass Geben und Empfangen ein einziger Kreislauf ist.

Dr. Sandra Maxeiner

Promovierte Politik- und Sozialwissenschaftlerin. In ihrer Freizeit arbeitet sie als Hospizhelferin und setzt sich mit dem Verein „Was wirklich zählt im Leben e. V.“ für Menschen ein, die in eine akute Lebenskrise geraten sind, weil ein nahestehender Angehöriger plötzlich und unerwartet verstorben ist oder weil eine lebensbedrohliche Krankheit diagnostiziert wird.

Verein:
Mit unserem Verein „Was wirklich zählt im Leben“ kümmern wir uns um Menschen, die in eine akute Lebenskrise geraten sind, weil ein nahestehender Angehöriger plötzlich und unerwartet stirbt oder eine lebensbedrohliche Krankheit diagnostiziert wird. Gerade in dieser Phase einschneidender, gravierender Veränderungen, in der nichts mehr so ist wie es einmal war, einer Phase der Trauer, Wut, Hilflosigkeit und Unsicherheit, benötigen Eltern, Lebens- oder Ehepartner, aber auch Geschwister Unterstützung.

Firmenkontakt
Was wirklich zählt im Leben e.V.
Sandra Maxeiner
Richard-Strauss-Straße 23
14193 Berlin
+49 30 819 55 840
s.maxeiner@was-wirklich-zaehlt-im-leben.de
http://was-wirklich-zaehlt-im-leben.de/

Pressekontakt
Eva Terhorst
Eva Terhorst
Jagowstr. 18
10555 Berlin
+493039906558
e.terhorst@was-wirklich-zaehlt-im-leben.de
http://was-wirklich-zaehlt-im-leben.de/

Sport Vereine Freizeit Events

Bürgerstiftung Erlangen – erfolgreicher Auftakt bei Lesepaten-Projekt

Erster Info-Abend zum Projekt Lesepaten war für die Bürgerstiftung und Volkshochschule Erlangen ein überraschender Erfolg

Bürgerstiftung Erlangen - erfolgreicher Auftakt bei Lesepaten-Projekt

(Foto: HJKrieg, Erlangen) – Regina Hüttner von MENTOR Lesespaß Coburg berichtete zum Projekt Lesepat

(Erlangen) – Damit hatte keiner der Verantwortlichen in Erlangen gerechnet: fast 70 potentielle Lesepaten interessierten sich für das neue Projekt „Leselernhelfer“ der Bürgerstiftung und der Volkshochschule. „Bei der ersten Planung hatten wir mit rund 20 Teilnehmen gerechnet. Dieser große Zuspruch freut uns sehr und ist für die Bildungs-Stadt Erlangen ein wirklich großartiger Erfolg“, so Otto Fößel von der Bürgerstiftung.

Gemeinnützige und gemeinsame Initiative
Ein vollkommen überfülltes Lesecafe zeigte den Veranstaltern auch, dass es genau die richtige Idee und der passende Zeitpunkt war, in Erlangen ein Lesepaten-Projekt anzuschieben. Zusammen mit dem gemeinnützigen Bundesverband von MENTOR wollen Bürgerstiftung und Volkshochschule verstärkt Leselernpaten für die individuelle Leseförderung begeistern. Ziel ist es, gemeinsam mit lesebegeisterten Ehrenamtlichen Kinder durch individuelle Förderung zu unterstützen, um ihre Lese- und Sprachkompetenz zu entwickeln.

Lesepaten kann jeder werden ( www.helmuthaberkamm.de)
Der Mundartdichter Helmut Haberkamm, der als Schirmherr die Initiative von Bürgerstiftung und Volkshochschule Erlangen ab sofort unterstützt, eröffnete gewohnt fränkisch den Info-Abend. Der erfolgreiche Schriftsteller und Erzähler, der auch als Lehrer in Erlangen tätig war, begeisterte auch gleich seinen Erfahrungen rund ums Lesen, mit und ohne Kindern. Otto Fößel von der Bürgerstiftung erklärte anschließend, was eine gute und erfolgreiche Lesepatenschaft gelingen lässt. Zwei extra angereiste Kolleginnen von MENTOR Lesespaß Coburg e. V. berichteten zudem, wie sie dort bereits über 300 Lesepatenschaften betreuen. Nach ihrer Präsentation standen sie den Zuhörern für Ihre vielen Fragen zur Verfügung. Was ist eine Lesepatenschaft? Wie kann man sich einbringen? Was muss ich rechtlich beachten und wie groß ist der zeitliche Aufwand? Kann das jeder und welche Strukturen unterstützen den Lesepaten. Abschließend berichteten Vertreter Erlanger Grundschulen und des Jugendamts vom generellen Bedarf und ihren positiven Erfahrungen aus bisherigen Leseprojekten.

Über 20 interessierte Lesepaten wollen mitmachen
Noch am Abend haben gleich über 20 potentielle Mentoren Ihr Interesse schriftlich angemeldet. Wer nun selbst Lesepatin und Lesepate werden möchte oder Fragen zum Projekt hat, kann sich bei der Bürgerstiftung melden.

Informationen zum Projekt „Lesepaten“: Otto Fößel – Tel. 0172 / 8617477 – foessel@kabelmail.de

http://www.buergerstiftung-erlangen.de

hl-studios aus Erlangen engagiert sich als Stifter für das Museum Industriekultur, Nürnberg: http://www.hl-studios.de ist eine inhabergeführte Agentur für Industriekommunikation. Über 100 Mitarbeiter engagieren sich seit 1991 in Erlangen und seit 2014 in Berlin für Markt- und Innovationsführer der Industrie. Das Portfolio reicht von Strategie und Konzeption über 3D/CGI-Animationen, Print, Film, Foto, Hybrid Studio, Public Relations, Interactive online und offline, interaktive Messemodelle, AR-/VR-Techniken, Apps, OLED Displays, Touch Applikationen, interaktive Messemodelle, Messen und Events bis hin zur Markenführung.

Kontakt
hl-studios GmbH – Agentur für Industriekommunikation
Hans-Jürgen Krieg
Reutleser Weg 6
91058 Erlangen
09131 – 75780
hans-juergen.krieg@hl-studios.de
https://www.hl-studios.de

Medizin Gesundheit Wellness

„Augenschonend Lesen“ – Verbraucherfrage der Woche der DKV

Gut beraten von den Experten der ERGO Group

Petra H. aus Pirmasens:
Abends schmökere ich gerne noch in einem Buch. Nach einiger Zeit brennen jedoch meine Augen und ich bekomme leichte Kopfschmerzen. Wie kann ich meine Augen beim Lesen schonen?

Dr. Wolfgang Reuter, Gesundheitsexperte bei der DKV Deutsche Krankenversicherung:
Diese Symptome können auf eine nicht ausreichende Beleuchtung hindeuten. Lesen bei schlechtem Licht hat zwar keine Auswirkungen auf das Sehvermögen. Allerdings strengt es die Augen besonders an, da die Kontrastschärfe fehlt. Dies kann zu geröteten Augen und Kopfschmerzen führen. Gönnt der Leser den Augen anschließend eine Pause, beispielsweise durch Schlaf, können sie sich wieder erholen und die unangenehmen Symptome verschwinden. Damit sie gar nicht erst auftreten, empfiehlt sich eine gute Leselampe. Am besten ist sie genau auf das Buch ausgerichtet, sodass die Seiten gleichmäßig ausgeleuchtet sind. Weitere gegenüberliegende Lichtquellen besser vermeiden, sie blenden die Augen. Trotzdem ist es nicht gut, wenn der restliche Raum komplett dunkel ist. Ein Deckenlicht beispielsweise kann für eine indirekte Grundbeleuchtung sorgen. Wer beim Lesen permanent unter brennenden Augen, eventuell auch unter Kopfschmerzen leidet, sollte einen Augenarzt aufsuchen. Eine augenärztliche Untersuchung kann feststellen, ob Betroffene die richtige Lesebrille haben, ob die Augen trocken sind oder eine Schielveranlagung vorliegt. Der Augenarzt kann in solchen Fällen die geeignete Behandlung mit dem Patienten besprechen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 1.217

Weitere Ratgeberthemen finden Sie unter www.ergo.com/ratgeber Weitere Informationen zur Krankenversicherung finden Sie unter www.dkv.de

Bitte geben Sie bei Verwendung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über die DKV
Die DKV ist seit 90 Jahren mit bedarfsgerechten und innovativen Produkten ein Vorreiter der Branche. Der Spezialist für Gesundheit bietet privat und gesetzlich Versicherten umfassenden Kranken- und Pflegeversicherungsschutz sowie Gesundheitsservices, und organisiert eine hochwertige medizinische Versorgung. 2016 erzielte die Gesellschaft Beitragseinnahmen in Höhe von 4,7 Mrd. Euro.
Die DKV ist der Spezialist für Krankenversicherung der ERGO und gehört damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.dkv.com

Firmenkontakt
DKV Deutsche Krankenversicherung
Sybille Mellinghoff
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-5187
sybille.mellinghoff@ergo.de
http://www.ergo.com/verbraucher

Pressekontakt
HARTZKOM GmbH
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 998 461-16
dkv@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Sonstiges

Regionalkrimis bei bücher.de: vom Morden im Norden bis zur dunklen Seite des Bodensees

Spannende Krimis mit Lokalkolorit vom Norden bis in den Süden gibt es bei bücher.de

Regionalkrimis bei bücher.de: vom Morden im Norden bis zur dunklen Seite des Bodensees

Auf buecher.de findet jeder seinen Regionalkrimi, versandkostenfrei

Die Region wird heute nicht nur in der Krimiwelt, sondern auch in sonstigen Produkt- und Dienstleistungsbereichen immer wichtiger. Mittlerweile gibt es aus vielen deutschen Kleinstädten oder Regionen beliebte Regionalkrimis zu lesen. Sie haben den Vorteil, dass hier neben der Spannung des Kriminalfalls besonders die lokalen Bezüge reizen und auch dazu führen, dass die Bücher und Romane einen großen Fankreis finden: auch bei bücher.de.

Stefan Wollschläger: Friesenauge. Ostfriesenkrimi
Friesenauge ist der neueste Fall für Kriminalhauptkommissarin Diederike Dirks – und es ist auch der spannendste Regional-Krimi mit einer großen Portion Zeitkritik. Tatort ist ausgerechnet das idyllische Ostfriesland. Im Naturschutzgebiet Hollesand wird ein Kopf gefunden, dem die Augen entfernt wurden. Kurz darauf wird eine junge Frau aus Emden vermisst, die eine Fahrradtour durch Ostfriesland unternommen hat. Dirks und ihr Assistent Breithammer suchen unter Hochdruck nach dem Mörder. Dabei stoßen die beiden nicht nur auf einen geheimnisvollen Künstler, sondern auch auf eine seltsame Tierliebhaberin.Aber die Geschichte lenkt auch die Aufmerksamkeit auf weltweite Spionagedienste und deren Umgang mit systemkritische Journalisten und Gegnern und wie diese weltweit zu kalt gestellt werden. Das Ganze entwickelt sich zu einem spannungsgeladenen Ostfriesen-Krimi mit erstaunlichen Wendungen und humoristischen Einlagen, wo man den Atem anhält, zwischendurch aufatmet und dann mit einem überraschenden Roman-Ende unterhalten wird.

Lotte Minck: Voll von der Rolle: Eine Ruhrpott-„Krimödie“ mit Loretta Luchs
Loretta Luchs begibt sich bereits zum achten Mal in diesem Regionalkrimi auf Mördersuche. Dabei fängt alles so schön harmlos an: ihr Freund Frank hat seinen Kindheitstraum verwirklicht und einen Kiosk übernommen. Mit Elan stürzen sich Loretta und ihre Freunde auf die Verschönerung von „Kropkas Klümpchenbude“. Aber als dann Loretta zufällig über den Anführer der örtlich verruchten Skater-Bande „stolpert“ (er liegt tot im Park, gleich vor dem Büdchen), ist ihr berühmter Spürsinn gefragt. Die Autorin hat mit ihrer Haupt-Protagonistin schon eine sehr spezielle Roman-Kultfigur erfunden: Loretta ist Telefonistin bei einer Sexhotline im Ruhrgebiet – eine Frau, die immer wieder als Hobbyermittlerin tätig wird. Sie trägt dabei stets ihr Herz auf dem rechten Fleck und sie kann auch richtig austeilen. Die Ruhrpott Atmosphäre und auch der Ruhrpott-Slang geben der Geschichte ihre besondere Note: sie liegt zwischen Krimi und Komödie. Damit kreiert die Autorin eine äußerst spezielle und beliebte Ruhrpott „Krimödie“.

Tina Schlegel: Die dunkle Seite des Sees

Dies ist nach „Schreie im Nebel“ der zweite Bodensee-Krimi von der Autorin Tina Schlegel um den Ermittler Paul Sito und seinem Kollegen, Profiler Roman Enzig. Spaziergänger finden am Konstanzer Rheinufer einen Frauenkopf. Wenig später wird ein weiblicher Torso entdeckt – doch er stammt nicht von derselben Frau. Die Menschen in der Bodenseeregion geraten in Angst und Schrecken: Treibt etwa ein Serientäter sein Unwesen? Als die Freundin des ermittelnden Kommissars Sito verschwindet, nimmt der Fall eine noch bedrohlichere Dimension an. Konstanz und der Bodensee, die Umgebung und der Handlungsort werden bildhaft dargestellt. Die Hitze des Sommers spürt man in jedem Satz und trotzdem bibbert es einen: die Mordfälle sind außergewöhnlich und deuten auf ein persönliches Problem des Täters hin. Autorin Tina Schlegel vermittelt die Region mit guter Beobachtungsgabe und einem fesselnden Roman-Plot: sie war Regieassistentin, Drehbuchautorin und Redakteurin, bevor sie für verschiedene Zeitungen und Magazine freiberuflich arbeitete und mit dem Krimischreiben anfing – zum Glück für die Liebhaber von Regionalkrimis,

Die beliebte Regionalität drückt sich häufig durch die verwendete Sprache und auch die Handlungsorte aus. Dabei freuen sich die Leser, wenn Sie auf Bekanntes stoßen und sich somit dem Krimi mehr verbunden fühlen. Auf buecher.de findet jeder seinen Regionalkrimi, wie immer versandkostenfrei: vom äußersten Morden im Norden bis zum tiefen Süden.

Die buecher.de GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Augsburg. Seit über 15 Jahren ist der Name Programm: Über zehn Millionen Artikel in den Bereichen Bücher und Medien räumen dem Online-Versandhändler buecher.de eine führende Position im World Wide Web ein. buecher.de wurde in den letzen Jahren mehrfach zum Testsieger in den Bereichen Medien- und eBook-Shop gekürt, was für besondere Markt- und Kundennähe spricht.

Kontakt
buecher.de GmbH & Co. KG
Nicole Wöhrle
Steinerne Furt 65a
86167 Augsburg
0821/4502-133
0821/4502-299
nicole.woehrle@buecher.de
http://www.buecher.de

Sonstiges

Buchvorstellung: TRAVELLING BAND

Dem Erfolg auf den Fersen. Ralf Thain ’s dritter Roman ist erschienen und handelt vom Alltag eines Berufsmusikers in einer Band vor der Band.

Buchvorstellung: TRAVELLING BAND

Frontcover Paperback Travelling Band 1

Ralf Thain ist zurück mit seinem dritten Roman und widmet sich wieder seiner großen LIebe, der Musik. Er nimmt uns mit auf Tour, lässt uns hautnah an Hoffnung und Enttäuschung teilhaben, lässt uns Sinn und Sinnlosigkeit des Musikbusiness fast am eigenen Leibe erleben. Mit der für ihn typischen Ehrlichkeit entzaubert er den Mythos Rockband und damit in gewisser Form auch den Traum vom Ruhm.

Travelling Band ist der este Teil einer Trilogie und erzählt die Geschichte einer Band, bestehend aus gestandenen Studiomusikern Mitte der 80er Jahre in den USA. Seit zehn Jahren sind sie als Vorgruppe für die unterwegs, die es geschafft haben. Bassist Rudy stammt aus Deutschland und lebt mit dem Job seinen amerikanischen Traum. Jeder Auftritt gibt Hoffnung, es selbst einmal zu schaffen, irgendwann selbst der Haupt-Act zu sein. Wir begleiten ihn auf dem ersten Teil einer neunmonatigen Tournee, wo Trostlosigkeit und kurzlebige Euphorie sich temporeich abwechseln.

Wer Sex, Drugs und Rock’n’Roll erwartet, wird enttäuscht sein. Stattdessen serviert Ralf Thain uns erneut, was er am besten kann: Echte Charaktere im echten Leben und ein Protagonist mit dem Herz am rechten Fleck. Was immer mitschwingt ist die Leidenschaft für die Musik und am Ende dieses ersten Teils sogar ein Funken Hoffnung. Und die Lust auf den zweiten Teil.

Biografie und weitere Bücher von Ralf Thain: https://ralf-thain.info Bestellungen direkt beim Verlag: tredition.de, über die Website des Autors und auf allen bekantnen Online-Plattformen und Buchhandlungen. Lieferbar als Paperback, eBook und gebundene Ausgabe.

Infos: tredition Verlag GmbH, Nadine Otto, Grindelallee 188, 20144 Hamburg, Fon: 040 / 41 42 77 800, eMail: info@tredition.de

Agentur für Verkaufsförderung seit 1981
Autorenbetreuung, Verkaufsförderungsmassnahmen für Autoren und Musiker
Kurierdienste
Media Managenment
Haushaltwerbung

Firmenkontakt
STR Direkt GmbH
Ralf Bochinski
Victoriastraße 108
45772 Marl
0236513037
0236513038
info@strdirekt.de
http://www.ralf-thain.info

Pressekontakt
tredition Verlag GmbH
Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
040 41 42 77 800
info@tredition.de
https://www.tredition.de

Bildung Karriere Schulungen

Improved Reading: durch effizientes Lesen Zeit und Lebensfreude gewinnen!

Lesen gehört zu den größten Zeitfressern im Büro und Studium. Deshalb ist effizientes Lesen effektives Zeitmanagement.

Improved Reading: durch effizientes Lesen Zeit und Lebensfreude gewinnen!

Thomas Wunderberg – besser lesen mit System

Lesen gehört zu den größten Zeitfressern im Büro und Studium. Deshalb ist effizientes Lesen effektives Zeitmanagement. In Seminaren und Workshops vermittelt Thomas Wunderberg, Inhaber von Improved Reading Rhein/Neckar, wie man durch verbesserte Lesetechniken nicht nur schneller, sondern auch effizienter liest. Dabei wird das Lesen durch Erfassen sinnhafter Wortgruppen optimiert. Gemessen wird der wachsende Leseerfolg mit der sogenannten Effective Reading Rate (ERR).

Im deutschsprachigen Raum liegt die Effective Reading Rate bei ca. 110 Wörtern pro Minute (was ein sehr schwacher Wert ist) und kann durch erfolgreiches Training auf bis zu 500 Wörter pro Minute und mehr gesteigert werden. Bei einer durchschnittlichen täglichen Lesezeit von 1,5 bis 3 Stunden gewinnt man bei einer 25%igen Steigerung der Leseeffizienz zwölf komplette Arbeitstage im Jahr. Lange Berichte, unzählige E-Mails oder umfangreiche Besprechungsprotokolle und Strategiepapiere verlieren ihren Schrecken und können durch das selektive Lesen schnell und komprimiert aufgenommen werden. In zweitägigen Workshops und Intensivtrainings lernen die Kunden, wie man schneller liest und dabei mehr versteht. Vermittelt werden neue Lesetechniken, mit denen Tempo und Leseintensität variiert werden können. Diese können im Alltag je nach Textart und Interesse individuell eingesetzt werden.

Neu im Angebot ist Speed Reading Online by Improved Reading. Hierbei handelt es sich um einen Online-Kurs für alle Berufsgruppen und Studierenden, die ihre Leseeffizienz verbessern möchten. Das Besondere ist die kontinuierliche Betreuung durch einen erfahrenen Trainer. Dieser beobachtet Lernfortschritte, beantwortet Fragen, motiviert und liefert wertvolle Tipps. Über das interne Nachrichtensystem gibt er regelmäßig Feedback zur bislang erreichten Leseeffizienz und individuelle Unterstützung für weitere Verbesserungen.

Der studierte Diplom-Informatiker und heutige Inhaber von Improved Reading Rhein/Neckar, Thomas Wunderberg, Jahrgang 1966, war jahrelang Führungskraft und Großprojektleiter eines namhaften Unternehmens. Seit 2009 vermittelt er seinen Klienten als erfolgreicher Business-Lese-Trainer, mithilfe der Improved-Reading-Technik durch effizientes Lesen mehr und schneller zu verstehen. Hierbei wird durch Erfassen von sinnhaften Wortgruppen das Lesen optimiert. Gemessen wird der wachsende Leseerfolg mit der sogenannten Effective Reading Rate (ERR). Diese misst Lesegeschwindigkeit und Verständnis.

Seit jeher ein Macher, lautet das Motto von Thomas Wunderberg „Besser lesen und mehr Zeit für das Wesentliche haben“. Damit begeistert der Inhaber von Improved Reading Rhein/Neckar seine Kunden in Vorträgen und Trainings. Hier lernen diese, nicht nur schneller und besser zu lesen, sondern gewinnen nebenbei den Spaß am Lesen zurück. Schneller lesen, besser verstehen.

Als ehemalige Führungskraft eines renommierten Unternehmens hatte Thomas Wunderberg selbst den Spaß am Lesen verloren. Bei mehr als 100 zu lesenden Mails am Tag, zahlreichen Konferenzprotokollen und anderen Dokumenten, hatte er, der „Gern- und Vielleser“, seine Grenzen erreicht. War es ein Wink des Schicksals, als er 2003 zum ersten Mal von Improved Reading las? Schnell faszinierte ihn die Methode, veränderte sie doch sein eigenes Leben enorm: Denn er hatte gelernt, nicht nur schneller, sondern durch sinnvolle Selektion weniger, besser zu lesen. Besser lesen mit System: 2009 gründete er die Niederlassung und war fortan sein eigener Chef. Als heute erfolgreicher Business-Lese-Trainer bringen er und sein Team den Kunden bei, mithilfe einer ausgeklügelten Technik durch effizientes Lesen mehr und schneller zu verstehen. Dabei wird das Lesen durch Erfassen von sinnhaften Wortgruppen optimiert. Gemessen wird der wachsende Leseerfolg mit der Effective Reading Rate. Diese misst Lesegeschwindigkeit und Verständnis. Im deutschsprachigen Raum liegt sie bei ca. 110 Wörtern pro Minute und kann durch erfolgreiches Training auf bis zu mehr als 500 Wörter pro Minute gesteigert werden. Bei einer durchschnittlichen täglichen Lesezeit von 1,5 bis 3 Stunden gewinnt man bei einer 25%-igen Steigerung der Leseeffizienz zwölf komplette Arbeitstage im Jahr!

Kontakt
Improved Reading Rhein/Neckar
Thomas Wunderberg
Fiduciastr. 8
76227 Karlsruhe
0721-3544218
thomas.wunderberg@improved-reading.de
http://www.improved-reading.de/rn

Kunst Kultur Gastronomie

Weibliche Frühlingsgefühle bei bücher.de mit Büchern zum Verlieben

Frühling bei bücher.de mit Büchern zum Verlieben von jungen Autorinnen

Weibliche Frühlingsgefühle bei bücher.de mit Büchern zum Verlieben

Die Bücher gibt es versandkostenfrei bei bücher.de

Das Vogelgezwitscher und die sprießenden Knospen in der erwachten Natur zeigen uns: der Frühling ist da und Liebe liegt in der Luft. bücher.de empfiehlt deshalb Liebesromane von deutschen (Jung-) Autorinnen, die einfach wunderbar zum Frühling und seinen Gefühlen passen.

Frühling mit einem lächelnden und einem weinenden Auge in: „Memories to do – Allies Liste“ von Linda Ship. Nicht nur das Cover ist wunderschön, zart und romantisch, sondern auch der Inhalt. Voller Hoffnung geht es hier auf eine Reise, um dabei sich selbst zu entdecken. Denn eine seltene Form von Amnesie hat Allies Erinnerungen an die vergangenen 17 Jahre ausgelöscht. Im Herzen noch ein Teenager, steht sie ahnungslos vor ihrem Sohn, einem Ehemann, den sie nicht liebt, unbekannten Facebook-Freunden und einem Nebel, der sich über ihre Vergangenheit legt. Die 21-Jahre junge Autorin Linda Schip ist aus dem Ruhrpott und Hobbyautorin, Texterin und Redakteurin für PR-Agenturen. Sie hat diese Geschichte nicht nur spannend umgesetzt, sondern auch mit einem sehr frischen und berührenden Schreibstil.

Frühling oder Aufbruch in eine neue Welt in „Strike oder die Unwahrscheinlichkeit vom Blitz getroffen zu werden und dabei die große Liebe zu finden“ von Katharina Wolf. Der Buch-Titel ist großartig und es gibt auf dem Cover, wie auch im Buch viele Details zu entdecken. Katharina Wolf verzaubert mit ihrer ungewöhnlichen Geschichte: Die Protagonistin Sophie kommt aus gutem Hause und führt ein unbeschwertes Leben. Strike hingegen lebt auf der Straße und kann von einer sorglosen Jugend nur träumen. Die beiden könnten unterschiedlicher nicht sein, doch gemeinsam bestreiten sie eine Reise, die sie für immer verändert. Die Autorin hat in Mannheim Germanistik studiert, und lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Katzen in Ludwigshafen am Rhein. Ihr Liebesroman erstaunt, überrascht und begeistert – und er passt hervorragend zum Lese-Frühling.

Ein Jugend-Roman und die Stadt der Liebe: „Paris, du & ich“ von Adriana Popescu ist ein Buch, das direkt ins Herz geht: es ist voller Leben, voller Liebe, Fernweh, Hoffnung, Selbstzweifel und Zusammenhalt. Hier wird die Geschichte von Emma erzählt. Sie glaubt, in dem Austauschschüler Alain die große Liebe gefunden zu haben und besucht ihn spontan in Paris. Dort findet sie aber heraus, dass dieser bereits eine Freundin hat. Sie bleibt dennoch in Paris und möchte endlich all die Orte besuchen, die sie bislang nur aus ihren geliebten Büchern kennt. Die Autorin schafft mit diesem Roman nicht nur die Stadt Paris den Lesern nach Hause zu bringen, sondern auch mit ihrem Humor und einer gewissen Melancholie zu begeistern. Adriana Popescu wurde 1980 in München geboren, arbeitete als Drehbuchautorin fürs Fernsehen, bevor sie für verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und City-Blogs schrieb. Mittlerweile hat sie eine große Fangemeinde. Mit „Paris, du und ich“ legt sie nun ihren zweiten Jugendroman vor, der auch für erwachsene Leser die Frühlingsgefühle (wieder) erwachen lässt.

Die Bücher gibt es versandkostenfrei bei bücher.de. Sie versprechen einen harmonie-, humor- und hormonvollen Frühling 2017 mit Lektüre, Sonne und Liebe.

Die buecher.de GmbH & Co. KG hat ihren Sitz in Augsburg. Seit über 15 Jahren ist der Name Programm: Über zehn Millionen Artikel in den Bereichen Bücher und Medien räumen dem Online-Versandhändler buecher.de eine führende Position im World Wide Web ein. bücher.de wurde in den letzen Jahren mehrfach zum Testsieger in den Bereichen Medien- und eBook-Shops gekürt, was für besondere Markt- und Kundennähe spricht.

Kontakt
buecher.de GmbH & Co. KG
Nicole Wöhrle
Steinerne Furt 65a
86167 Augsburg
0821/4502-133
0821/4502-299
nicole.woehrle@buecher.de
http://www.buecher.de

Kunst Kultur Gastronomie

Buchveröffentlichung: „Ruhrpottlümmel“ von Ralf Thain

Ralf Thains Coming-of-Age-Roman

Buchveröffentlichung: "Ruhrpottlümmel" von Ralf Thain

Cover Ruhrpottlümmel

Ungeschminkt, ehrlich und selbstironisch, das ist Ralf Thains Debütroman „Ruhrpottlümmel“, der im tredition-Verlag erschienen ist. Die Geschichte mischt autobiografische und fiktionale Episoden gekonnt zu unerhaltsamen Lebenserinnerungen.
Der Coming-of-Age-Roman spielt im Alltag der 50er bis in die 70er und Anfang der 80er Jahre vor der Kulisse von Kohlebergwerken und Chemieindustrie und dem sozialen Milieu der Arbeitersiedlungen in dieser Zeit.
Ironie, Witz und Sarkasmus prägen Thains Stil. Sein Alter Ego Horst-Rüdiger, genannte „Hotte“ nimmt den Leser mit auf eine temporeiche Fahrt durch das Leben. Er skizziert den Zeitgeist in Begegnungen und Erlebnissen, immer vor dem Hintergrund eines besonderen, irgendwie liebenswerten, Milieus. So ist Thain mit Ruhrpottlümmel schon fast eine kulturhistorische Reise druch das industrielle Deutschland gelungen. Er schafft es, die originellen Charaktere des Ruhrgebiets lebendig werden zu lassen, die heute in dieser Form kaum noch anzutreffen sind. Das Buch erscheint im Paperback und als E-Book. Der Autor arbeitet bereits an einer Fortsetzung.

Agentur für Verkaufsförderung seit 1981
Autorenbetreuung, Verkaufsförderungsmassnahmen für Autoren und Musiker
Kurierdienste
Media Managenment
Haushaltwerbung

Firmenkontakt
STR Direkt GmbH
Ralf Bochinski
Victoriastraße 108
45772 Marl
0236513037
0236513038
info@strdirekt.de
http://www.ralf-thain.info

Pressekontakt
trediton Verlag GmbH
Nadine Otto
Grindelallee 188
20144 Hamburg
040/414277800
040/414277801
info@tredition.de
http://www.tredition.de