Tag Archives: Leistung

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen? – Eine Fehleinschätzung

3 Dinge, die Vorgesetzte von Trainern im Leistungssport lernen können

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen? - Eine Fehleinschätzung
Michael Czerwinski, M.A., Coach (FH)

Top-Leistung, den ganzen Tag – so sieht die Idealvorstellung vieler Menschen von Ihrer eigenen Arbeit und Leistungsfähigkeit bzw. der ihrer Mitarbeiter aus. Oft habe ich Anfragen in meiner Beratungspraxis, in der es darum geht, die eigene Leistungsfähigkeit auf ein vermeintliches Optimalniveau zu erhöhen und z.B. zu lernen, die eigene Konzentrationsfähigkeit zu verbessern. Die Betroffenen stellen fest, dass sie sich im Laufe des Tages oder zu bestimmten Tageszeiten als abgelenkt empfinden und damit hinter ihren eigenen Vorstellungen bleiben, was das Resultat ihrer Arbeit angeht. In früheren Jahren der wurde versucht, dem Thema mit Zeitmanagement-Seminaren Herr zu werden. Heute wird eher im Bereich der Psychologie nach Lösungen für individuell empfundene Motivations- und Leistungskrisen gesucht.

Dahinter steht das mechanistische Verständnis von Arbeitsleistung, die Zeit müsse einen gleichförmigen Arbeitsertrag liefern. Genau das ist nicht korrekt: Bereits aus frühen Untersuchungen der Arbeits- und Organisationspsychologie und aus viel älteren Kulturtechniken wie Yoga ist bekannt, dass Phasen der Anspannung (Leistung) mit Phasen der Entspannung (Regeneration) gekoppelt werden müssen, um zu Spitzenleistungen zu kommen oder überhaupt über einen nennenswerten Zeitraum Leistung aufrecht zu erhalten. Wird ohne Pausen gearbeitet, sinkt bei den meisten Menschen spätestens nach 90 Minuten die Konzentration, so dass die Fehlerwahrscheinlichkeit die positiven Erträge der geleisteten Arbeit auffrisst.

Das Ergebnis eines solchen pausenlosen Arbeitsumfeldes sind frustrierend fehlerhafte Arbeitsergebnisse und eine ständige Überspannung – eine Tendenz, die im Extremfall direkt in den Burn Out führt. Letzteres trifft vor allem zu, wenn der Betroffene sich das Erkennen der eigenen Erschöpfung erfolgreich abtrainiert hat und nach Ende des Arbeitstages nicht mehr entspannen kann.

Der Autor Peter Solc stellt in seinem lesenswerten Buch „Die Time-out-Taktik“ (siehe Amazon ) ausführlich dar, was Mitarbeiter und Vorgesetzte aus einem anderen Bereich, in dem es um die Erbringungen von Höchstleistungen geht, lernen können – aus dem Leistungssport bzw. den Trainingswissenschaften. Die nach meiner Erfahrung in der Beratung von Coachees und Klienten wichtigsten Aspekte davon sind die folgenden drei Regeln:

1. Bilden Sie kleine Arbeitspakete, die ein konkretes Ziel haben
Das Bilden von kleinen, überschaubaren Arbeitspaketen, die in der Phase Ihrer Konzentration abgearbeitet werden, unterstützt effektiv, dass Sie sich zwischen diesen Arbeitspaketen die benötigten Pausen nehmen. Zum anderen sollten für diese Arbeitspakete Ziele benennbar sein: Sportler setzen sich für einen Wettkampf in der Regel ein Minimal- und ein Maximalziel. Ziele wirken motivierend und sorgen, richtig gesetzt, dafür, dass Sie am Tag mehrere kleine Erfolgserlebnisse haben, die Sie zur weiteren Leistung anspornen.

2. Nehmen Sie sich Zeit für Vor- und Nachbereitung
Vor der Phase der eigentlichen Leistung ist es wichtig, über das Ziel des Arbeitspaketes nachzudenken und Minimal- und Maximalziel fest zu legen – klar zu definieren, wann die Aufgabe erfolgreich erledigt ist. Analog der Technik des Mentaltrainings, in der Sportler sich Bewegungsabläufe vorstellen oder das Erreichen des Ziels visualisieren, stimmt eine sinnvolle Vorbereitung Sie auf das Umsetzen der gesteckten Ziele ein und macht Ihren Erfolg wahrscheinlicher. Gleichzeit ist die Vorbereitung der Umsetzung eine Entspannungsphase: Indem Sie nicht gleich „los legen“, gönnen Sie sich eine – in diesem Fall höchst produktive – Pause.
Genauso wichtig wie die Vorbereitung der Leistung ist deren Nachbereitung. Bei Erreichung Ihrer Ziele haben Sie einen Erfolg erzielt und sollten diesen feiern bzw. sich belohnen – auf jeden Fall Ihren Erfolg bewusst wahrnehmen. Erreichte Ziele und wahrgenommene Selbstwirksamkeit der eigenen Arbeit wirken motivierend. Ist nicht alles gelaufen wie geplant, ist es um so wichtiger zu verstehen, was schief gegangen ist, um den Fehler in der Umsetzung oder in der Einschätzung der Aufgabe beim nächsten Mal zu vermeiden. Auch die Nachbereitung der Leistung ist eine wichtige Entspannungsphase, in der Sie sich für die nächste Arbeitsleistung regenerieren.

3. Achten Sie auf Ihre Erschöpfungssignale
Spätestens die genannten Vor- und Nachbereitungsphasen sollten Sie nutzen sich zu fragen, wie es aktuell mit Ihrer Konzentration bestellt ist. Haben Sie Hunger oder Durst, ohne es zu merken? Sind Sie in einen Tunnelblick gegangen, in dem Sie sich nur noch an einem bestimmten Problem verbeißen, aber nicht mehr effektiv weiter kommen? Gerade dann, wenn Sie merken, dass die Arbeit nicht so läuft, wie Sie das geplant haben, kann das ein wichtiges Signal sein, eine kurze Auszeit zu nehmen, um z.B. einen Kaffee zu holen oder spazieren zu gehen, je nachdem, was Ihre Arbeitsumgebung zulässt. Gerade weil in den meisten Jobs anders als im Sport nachlassende Leistung nicht direkt zu bemerken ist, ist es verführerisch, Arbeit mit Leistung zu verwechseln und zu glauben, man müsse jetzt an diesem oder jenem „dran bleiben“. Schon kurze Regenerationsphasen bringen hier den Knoten zum Platzen, so dass die Zeit in die Pause effektiv besser investiert ist als in stures Weiterarbeiten.

Mehr zu ähnlichen Themen und meinem Coaching-Angebot finden Sie unter http://www.coach-wi.de .

Business Coaching & Lösungsorientierte Kurzzeitberatung – Konsequent an Ihrem Bedarf orientiert
Vereinbaren Sie noch heute einen kostenfreien persönlichen Informationstermin!

Kontakt
Michael Czerwinski, M.A. – Business Coaching
Michael Czerwinski
Wilhelmstr. 16
65185 Wiesbaden
01703401005
business@michael-czerwinski.com
http://www.coach-wi.de

Auto Verkehr Logistik

Leicht Erklärt – Die Leistungen einer Kfz-Vollkasko!

Leicht Erklärt - Die Leistungen einer Kfz-Vollkasko!
Vollkasko – Der Rundumschutz fürs Auto (Bildquelle: © pro motion pic)

Leistung einer Kfz-Vollkasko!
In Deutschland ist die KFZ-Haftpflichtversicherung für jeden Fahrzeugbesitzer gesetzlich Pflicht – allerdings kann man freiwillig auch direkt eine Teilkasko- oder Vollkasko-Versicherung abschließen. Dabei handelt es sich um Zusatzversicherungen, die im Schadensfall die Kosten übernehmen. Vollkaskoversicherungen sind deutlich umfangreicher als Teilkaskoversicherungen – wegen der besseren Vollkasko Leistung ist natürlich auch der Tarif dafür höher. Autobesitzer sollten daher schon im Vorfeld wissen, wann die Vollkasko einen Schaden übernimmt und dann nicht. Nur so kann entschieden werden, ob man diese Vollversicherung auch wirklich benötigt oder ob nicht schon eine Teilkasko-Police genügt.

Die Vollkaskoversicherung kann freiwillig abgeschlossen werden und lässt sich sowohl für PKWs als auch für Motorräder und LKWs hinzubuchen. Oft nutzen Fahrzeugbesitzer diese Police, wenn Sie ein teures Auto bzw. ein neues Fahrzeug gut versichern möchten.

Die Vollkasko Leistung: Was zahlt die Versicherung und was nicht?

Natürlich sind in der Vollkasko-Versicherung zunächst einmal sämtliche Leistungen eingeschlossen, die auch in einer Teilkasko-Police enthalten wären. Das sind Schäden, die unter anderem durch Hagel, Sturm, Blitz, Diebstahl oder Einbruch entstehen sowie weitere Schadensarten, die je nach Versicherungsgesellschaft variieren. Unterschiede sind jedoch, dass die Vollkasko auch Schäden durch Vandalismus oder auch Schäden, bei denen kein Verursacher ermittelt werden kann, übernimmt.

Ein solch umfangreicher Schutz lohnt sich allerdings in keinem Fall nur für Besitzer von neuen und teuren Fahrzeugen, sondern auch für junge Fahranfänger, da diese – laut Statistiken – die meisten Unfälle verursachen, was an der fehlenden Fahrpraxis liegt. Bei ihnen ist das finanzielle Risiko durch hohe Kosten für eine Reparatur oder gar für Schadensersatz besonders hoch.

Doch es gibt auch Fälle, in denen die Vollkasko-Versicherung nichts bezahlt. Die Kosten werden beispielsweise dann nicht übernommen, wenn man als Versicherte fahrlässig handelt und dadurch ein Schaden entsteht – dies wird jede seriöse Versicherungsgesellschaft eingehend prüfen. Darüber hinaus besteht bei Vorsatz ebenfalls keine Leistungspflicht durch den Versicherer.

Lohnt sich eine Vollkasko-Versicherung für einen Gebrauchtwagen?

Dass eine KFZ-Vollkasko-Versicherung sich für neue Fahrzeuge und für Fahrzeuge mit hohem Wert lohnt, steht außer Frage. So manch einer fragt sich jedoch auch, ob sich diese Police auch für Besitzer eines Gebrauchtwagen rentiert. Grundsätzlich sollte man sich hier an einer einfachen Faustregel orientieren: Empfehlenswert ist eine Vollkasko-Versicherung nur in den ersten sechs Jahren nach dem Kauf eines Neufahrzeugs. Anschließend hat sich der Restwert so stark verringert, dass die Kosten für eine Vollkasko-Versicherung nicht mehr unbedingt rentabel sind. Auf der anderen Seiten haben viele Fahrzeuge für ihre Fahrer natürlich auch einen emotionalen Wert. Daher muss man als Fahrzeugbesitzer individuell entscheiden, ob man die Vollkasko-Versicherung wirklich benötigt.

Vollkasko Leistung oft zu gleichem Preis wie Teilkasko

Auf der anderen Seite sollte auch bedacht werden, dass die Vollkasko-Versicherung nicht zwingend mehr kosten muss als eine Teilkasko-Versicherung – und das, obwohl die Leistungen im Vollkasko-Schutz natürlich viel umfangreicher sind. Darüber hinaus bleibt die Schadensfreiheitsklasse in der Vollkasko-Versicherung erhalten, so dass man später einen Neuwagen besonders günstig mit dieser Police versichern kann, wenn man das möchte.
Ganz egal, wie man sich auch entscheidet: Wichtig ist, verschiedene Versicherer miteinander im Hinblick auf Vollkasko Leistung zu vergleichen, bevor man sich für ein Angebot entscheidet.

Alle Fragen rund um die Leistungen einer Kfz-Vollkasko werden auf dem Infoportal www.zahlt-die-vollkasko.de beantwortet!

Foto: © pro motion pic

Markus Keller
Tätigkeitsfeld:
Medien- und Internetportale

Kontakt
Markus Keller
Markus Keller
Heinrich-Winkler-Str. 5 ¹/²
97424 Schweinfurt
01746488090
info@marantho.de
http://www.marantho.de

Auto Verkehr Logistik

Leicht erklärt – Die Leistungen einer Kfz-Vollkasko!

Leicht erklärt - Die Leistungen einer Kfz-Vollkasko!
Rundumschutz für das Auto! (Bildquelle: © pro motion pic)

In Deutschland ist die KFZ-Haftpflichtversicherung für jeden Fahrzeugbesitzer gesetzlich Pflicht – allerdings kann man freiwillig auch direkt eine Teilkasko- oder Vollkasko-Versicherung abschließen. Dabei handelt es sich um Zusatzversicherungen, die im Schadensfall die Kosten übernehmen. Vollkaskoversicherungen sind deutlich umfangreicher als Teilkaskoversicherungen – wegen der besseren Vollkasko Leistung ist natürlich auch der Tarif dafür höher. Autobesitzer sollten daher schon im Vorfeld wissen, wann die Vollkasko einen Schaden übernimmt und dann nicht. Nur so kann entschieden werden, ob man diese Vollversicherung auch wirklich benötigt oder ob nicht schon eine Teilkasko-Police genügt.

Die Vollkaskoversicherung kann freiwillig abgeschlossen werden und lässt sich sowohl für PKWs als auch für Motorräder und LKWs hinzubuchen. Oft nutzen Fahrzeugbesitzer diese Police, wenn Sie ein teures Auto bzw. ein neues Fahrzeug gut versichern möchten.

Die Vollkasko Leistung: Was zahlt die Versicherung und was nicht?

Natürlich sind in der Vollkasko-Versicherung zunächst einmal sämtliche Leistungen eingeschlossen, die auch in einer Teilkasko-Police enthalten wären. Das sind Schäden, die unter anderem durch Hagel, Sturm, Blitz, Diebstahl oder Einbruch entstehen sowie weitere Schadensarten, die je nach Versicherungsgesellschaft variieren. Unterschiede sind jedoch, dass die Vollkasko auch Schäden durch Vandalismus oder auch Schäden, bei denen kein Verursacher ermittelt werden kann, übernimmt.

Ein solch umfangreicher Schutz lohnt sich allerdings in keinem Fall nur für Besitzer von neuen und teuren Fahrzeugen, sondern auch für junge Fahranfänger, da diese – laut Statistiken – die meisten Unfälle verursachen, was an der fehlenden Fahrpraxis liegt. Bei ihnen ist das finanzielle Risiko durch hohe Kosten für eine Reparatur oder gar für Schadensersatz besonders hoch.

Doch es gibt auch Fälle, in denen die Vollkasko-Versicherung nichts bezahlt. Die Kosten werden beispielsweise dann nicht übernommen, wenn man als Versicherte fahrlässig handelt und dadurch ein Schaden entsteht – dies wird jede seriöse Versicherungsgesellschaft eingehend prüfen. Darüber hinaus besteht bei Vorsatz ebenfalls keine Leistungspflicht durch den Versicherer.

Lohnt sich eine Vollkasko-Versicherung für einen Gebrauchtwagen?

Dass eine KFZ-Vollkasko-Versicherung sich für neue Fahrzeuge und für Fahrzeuge mit hohem Wert lohnt, steht außer Frage. So manch einer fragt sich jedoch auch, ob sich diese Police auch für Besitzer eines Gebrauchtwagen rentiert. Grundsätzlich sollte man sich hier an einer einfachen Faustregel orientieren: Empfehlenswert ist eine Vollkasko-Versicherung nur in den ersten sechs Jahren nach dem Kauf eines Neufahrzeugs. Anschließend hat sich der Restwert so stark verringert, dass die Kosten für eine Vollkasko-Versicherung nicht mehr unbedingt rentabel sind. Auf der anderen Seiten haben viele Fahrzeuge für ihre Fahrer natürlich auch einen emotionalen Wert. Daher muss man als Fahrzeugbesitzer individuell entscheiden, ob man die Vollkasko-Versicherung wirklich benötigt.

Vollkasko Leistung oft zu gleichem Preis wie Teilkasko

Auf der anderen Seite sollte auch bedacht werden, dass die Vollkasko-Versicherung nicht zwingend mehr kosten muss als eine Teilkasko-Versicherung – und das, obwohl die Leistungen im Vollkasko-Schutz natürlich viel umfangreicher sind. Darüber hinaus bleibt die Schadensfreiheitsklasse in der Vollkasko-Versicherung erhalten, so dass man später einen Neuwagen besonders günstig mit dieser Police versichern kann, wenn man das möchte.
Ganz egal, wie man sich auch entscheidet: Wichtig ist, verschiedene Versicherer miteinander im Hinblick auf Vollkasko Leistung zu vergleichen, bevor man sich für ein Angebot entscheidet.

Alle Fragen rund um die Leistungen einer Kfz-Vollkasko werden auf dem Infoportal

Markus Keller
Tätigkeitsfeld:
Medien- und Internetportale

Kontakt
Markus Keller
Markus Keller
Heinrich-Winkler-Str. 5 ¹/²
97424 Schweinfurt
01746488090
info@marantho.de
http://www.marantho.de

Politik Recht Gesellschaft

?Meilenstein gegen Darmkrebs: Neuer Test verbessert die gesetzliche Früherkennung.

?Meilenstein gegen Darmkrebs: Neuer Test verbessert die gesetzliche Früherkennung.

(Mynewsdesk) Gemeinsamer Bundesausschuss führt iFOBT ein.

München, 22.04.2016 – Eine langjährige Forderung der Felix Burda Stiftung wird nun in die Tat umgesetzt. Der immunologische Stuhlbluttest (iFOBT) zur Früherkennung von Darmkrebs ersetzt den seit über 40 Jahren verwendeten Guajak-basierten (gFOBT) ab 01.Oktober 2016. Der neue Test spürt doppelt so viele Krebsfälle und –Vorstufen auf und liefert weniger falsch-positive Ergebnisse

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat am gestrigen Donnerstag beschlossen, dass bei der Früherkennung von Darmkrebs zukünftig neue Testverfahren anzuwenden sind. Bei der gesetzlichen Darmkrebsvorsorge ab 50 Jahren löst der quantitative immunologische Test zum Nachweis von nicht sichtbarem Blut im Stuhl (iFOBT oder FIT) den aktuell noch verwendeten Gujak-basierten Test (gFOBT) ab.

Der bereits seit längerem im Handel erhältliche iFOBT ist dem bislang gesetzlich-bezahltem gFOBT weit überlegen, wie bereits auch Prof. Hermann Brenner vom Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg (DKFZ) in einer Studie aus 2013 bewiesen hatte:

Mit den darin verglichenen immunologischen Tests wurden etwa doppelt so viele der Krebserkrankungen und rund dreimal so viele der fortgeschrittenen Krebsvorstufen gefunden, wie mit den Guajak-Tests. Dabei lag ihre Spezifität noch etwas höher als beim enzymatischen Test. „So können die immunologischen Tests dazu beitragen, dass Menschen nach einem positiven Ergebnis eine Darmspiegelung wahrnehmen und damit viel gezielter diejenigen Personen an der Untersuchung teilnehmen, bei denen tatsächlich Darmkrebsvorstufen vorliegen“, erklärte der Epidemiologe Brenner.

Das immunologische Testverfahren war auch Bestandteil des Zielepapiers des Nationalen Krebsplans, an dem Dr. Christa Maar, Vorstand der Felix Burda Stiftung, mitwirkte. „Ich freue mich, dass diese wichtige Neuerung, für die wir solange gekämpft haben, nun endlich Einzug in die Regelversorgung findet“, so Christa Maar. „Der FIT ist in vielen europäischen Ländern bereits Standard und wird nun endlich auch in Deutschland dazu beitragen, mehr Menschen vor dem Tod durch Darmkrebs zu bewahren.“

Quellen:
G-BA-Pressemeldung: https://www.g-ba.de/institution/presse/pressemitteilungen/616/
DKFZ-Studie: https://www.dkfz.de/de/presse/pressemitteilungen/2013/dkfz-pm-13-32-Darmkrebsvorsorge-Immunologische-Tests-sind-ueberlegen.php

Lizenzfreies Bildmaterial, Grafiken, Bewegtbild und Hintergrundtexte:
http://www.mynewsdesk.com/de/felix-burda-stiftung

Anonymer Online-Risikocheck: www.schnell-check-darmkrebs.de

Pressekontakt:
Carsten Frederik Buchert
Director Marketing & Communications
Felix Burda Stiftung
carsten.buchert@felix-burda-stiftung.de
http://www.felix-burda-stiftung.de/presse#

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Felix Burda Stiftung .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/e4g8hx

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/meilenstein-gegen-darmkrebs-neuer-test-verbessert-die-gesetzliche-frueherkennung-29711

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes.  Zu den Projekten der Stiftung zählen der 2002 initiierte, bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der 2003 geschaffene Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für
herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden. Seit 2008 ergänzt das begehbare Darmmodell Faszination Darm die Kommunikationsstrategie um die Säule der Live-Kommunikation und seit 2011 bietet die APPzumARZT einen kostenlosen Präventionsmanager für die ganze Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt sechs Websites und 11 Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio, Online und Mobile eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs.   
www.felix-burda-stiftung.de: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Firmenkontakt
Felix Burda Stiftung
Verena Schenk-Welker
Arabellastraße 27
81925 München
089-9250 2942
verena.schenk-welker@burda.com
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/meilenstein-gegen-darmkrebs-neuer-test-verbessert-die-gesetzliche-frueherkennung-29711

Pressekontakt
Felix Burda Stiftung
Verena Schenk-Welker
Arabellastraße 27
81925 München
089-9250 2942
verena.schenk-welker@burda.com
http://shortpr.com/e4g8hx

Politik Recht Gesellschaft

Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten

Sahra Wagenknechts Entwurf einer neuen Wirtschaftsordnung

Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten

Es ist Zeit, die Marktwirtschaft und die Demokratie vor dem Kapitalismus zu retten, sagt Sahra Wagenknecht. Zeit für eine kreative, innovative Wirtschaft mit kleinteiligen Strukturen, mehr Wettbewerb und funktionierenden Märkten, statt eines Wirtschaftsfeudalismus, in dem Leistung immer weniger zählt, Herkunft und Erbe dagegen immer wichtiger werden.

Die Oberschicht sitzt im Penthouse, hat die Fahrstühle abgestellt und die Leitern hochgezogen. Der Rest kann froh sein, wenn er wenigstens auf seiner Etage bleibt und nicht abstürzt, sagt Sahra Wagenknecht. Wollen wir so weiterleben? Sahra Wagenknecht zeigt, der realexistierende Kapitalismus ist längst nicht mehr so innovativ, wie er sich gibt. Bei der Lösung der großen Zukunftsfragen – von einer klimaverträglichen Energiewende bis zu nachhaltiger Kreislaufproduktion – kommen wir seit Jahrzehnten kaum voran. Für die Mehrheit wird das Leben nicht besser, sondern härter. Die einst von Gerhard Schröder beschworene Neue Mitte ist eine, die mit weniger Wohlstand und mehr Unsicherheit leben muss. Der Kapitalismus verspricht Freiheit, Wettbewerb und Eigenverantwortung. Stattdessen erleben wir wachsende wirtschaftliche Machtkonzentration, staatliche Risikoübernahme und mehr Abhängigkeit. In der digitalen Wirtschaft, der Schlüsselbranche künftiger Wertschöpfung, haben mächtige Monopolisten unkontrolliert das Zepter übernommen.

Sahra Wagenknecht ist überzeugt: Echte Unternehmer brauchen den Kapitalismus nicht. Dessen zentraler Akteur ist vielmehr der Anleger, der vor allem Rendite sehen will. Viele kreative Gründer, die mit Power und Ideen ein Unternehmen aufbauen wollen, scheitern heute an fehlendem Kapital oder an den Prioritäten der Geldgeber. Die linke Vordenkerin entwirft das Modell einer Wirtschaftsordnung, die marktwirtschaftliche Prinzipien wieder hochhält. Sie beschreibt, wie eine innovative, produktive und zugleich gerechte Wirtschaft aussehen kann. Anstelle des bestehenden Wirtschaftsfeudalismus, in dem wirtschaftliche Macht und leistungslose Spitzeneinkommen vererbt werden, fordert sie eine kleinteiligere Wirtschaft, in der Kreativität und Innovation sich entfalten können und die alte Forderung der Aufklärung endlich eingelöst wird: Die Perspektive eines Menschen muss von seinem Talent und seiner Lebensleistung abhängen, nicht von seiner Herkunft. Entscheidend dafür ist eine andere Verfassung des Wirtschaftseigentums, die Demokratisierung des Zugangs zu Kapital und die Entflechtung riesiger Konzerne, deren Macht fairen Wettbewerb und Demokratie zerstört.

Sahra Wagenknecht eröffnet mit ihrem Buch eine politische Diskussion über neue Eigentumsformen und die vergessenen Ideale der Aufklärung. Sie legt eine scharfsinnige Analyse der bestehenden Wirtschaftsordnung vor und zeigt Schritte in ein demokratisch gestaltetes Gemeinwesen, das niemandem mehr erlaubt, sich zulasten anderer zu bereichern. Dieses Buch ist nichts für Ideologen, sondern nur etwas für Leser, die in der Lage sind, herkömmliche Denkschubladen hinter sich zu lassen. Sahra Wagenknechts Gedanken sind logisch und überraschend, tief und einfach zugleich.

Sahra Wagenknecht ist promovierte Volkswirtin, Publizistin und Politikerin, seit Oktober 2015 Vorsitzende der Linksfraktion im Deutschen Bundestag. Von 2010 bis 2014 war sie Stellvertretende Parteivorsitzende, von 2004 bis 2009 Abgeordnete im Europäischen Parlament.

Sahra Wagenknecht
Reichtum ohne Gier
Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten
292 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
EUR 19,95/EUA 20,60/sFr 25,30
ISBN 978-3-593-50516-9
Erscheinungstermin: 10. März 2016

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Kontakt
Campus Verlag GmbH
Margit Knauer
Kurfürstenstraße 49
60486 Frankfurt
069-97651621
presse@campus.de
http://www.campus.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Vertrauen als Basis der Mitarbeitermotivation

Vertrauen als Basis der Mitarbeitermotivation
Dieter Trollmann

Beiderseitige Erwartungen
Nur wenn Mitarbeiter erkennen, dass die Führung nicht ausschließlich den Unternehmensprofit im Auge hat, sondern sich auch um die Belange der Beschäftigten kümmert, werden sie bereit sein, sich für die geforderten Arbeiten vorbehaltlos einzusetzen.
Sie erwarten, dass die Vorgesetzten
die Leistungen ihrer Mitarbeiter wahrnehmen und anerkennen,
ihre Persönlichkeit achten und wertschätzen,
sie bei auftretenden Schwierigkeiten unterstützen und
Sich auch ihrer persönlichen Sorgen und Nöte annehmen.
Anderseits müssen sich die Vorgesetzten darauf verlassen können, dass die Mitarbeiter
ihre Fähigkeiten und Erfahrungen uneingeschränkt einbringen,
sich nach besten Kräften anstrengen,
gewissenhaft und umsichtig arbeiten,
sich gruppendienlich verhalten sowie
ehrlich und loyal sind

Das Managen von Unternehmen sowie das Führen von Mitarbeitern sind ohne ein Mindestmaß an gegenseitigem vertrauen undenkbar.

Auswirkungen auf den Unternehmenserfolg
Gerade unter den heutigen wirtschaftlichen Bedingungen ist gegenseitiges Vertrauen im Unternehmen besonders wichtig-aus den folgenden Gründen:
Die schnellen Veränderungen der Märkte erfordern schnelles Handeln der Mitarbeiter ohne bürokratische, aufgrund von Misstrauen errichtete Barrieren.
Die kostbare Zeit muss in erster Linie „an der Front“, als in den Umgang mit Kunden investiert werden und nicht in interne Koordinierungsvorgänge.
Um der Konkurrenz standhalten zu können, müssen Kreativität, Experimentierfreudigkeit und Risikobereitschaft der Mitarbeiter durch nicht kontrollierte Handlungsspielräume gefördert werden.
Vertrauen senkt die Kosten für unprofitable Überwachungs- und Rechtfertigungsbemühungen.

Je positiver das Vertrauensklima, desto verantwortungsbereiter sind die Mitarbeiter und desto stärker identifizieren sie sich mit ihrer Arbeit und dem Unternehmen.

Bei den heute fachlich oft sehr anspruchsvollen Aufgaben müssen die Spezialisten ohnehin weitgehend selbständig arbeiten, da die Vorgesetzten die Fachprobleme meist nur noch begrenzt verstehen.

Leichteres Führen durch Vertrauen
Hat ein Vorgesetzter erst einmal ein solides Vertrauensverhältnis zu seinen Mitarbeitern aufgebaut, braucht er sich nicht mehr um alles selbst zu kümmern.
Er kann es dann riskieren, seine Mitarbeiter weitgehend selbständig und eigenverantwortlich arbeiten zu lassen, ohne sie ständig zu kontrollieren, und kann sich auf seine eigentlichen Führungsaufgaben konzentrieren.
Dann werden die Mitarbeiter ihren Vorgesetzten auch in kritischen Situationen, wie bei terminlichen Engpässen oder riskanten Störfällen, nicht im Stich lassen, sondern sich in besonderem Maß einsetzen – schon um ihn persönlich nicht zu enttäuschen.

Vertrauen ist das Fundament jedes dauerhaften Führungserfolges.

Gründe für Vertrauensdefizite in Unternehmen

Als Gründe mangelnden Mitarbeitervertrauens sind folgende Umstände auszumachen:
Die Mitarbeiter machen wiederholt die Erfahrung, dass Veränderungen einseitig zu ihren Lasten vorgenommen werden.
Sie bekommen das Gefühl, ihr Schicksal sei der Unternehmensleitung gleichgültig, die Vorgesetzten würden sich nicht um sie kümmern.

Die Mitarbeiter gewinnen den Eindruck, man würde sie bewusst mangelhaft oder sogar falsch informieren.
Sie erkennen, dass jahrelanges Engagement in Krisenzeiten oder bei strategischen Unternehmensentscheidungen nichts mehr gilt.
Die Unternehmensleitung setzt bei wichtigen Entscheidungen eher auf das (teure) Expertenwissen externer Berater als auf die Erfahrungen, das Insiderwissen und die Kundenkenntnisse der eigenen Mitarbeiter.

Manager der oberen Hierarchieebenen sorgen mehr für ihre persönlichen Vorteile als für den Fortbestand des Unternehmens und den Erhalt der Arbeitsplätze.
Derartigen Vertrauensdefiziten ist unbedingt vorzubeugen und wo sie bereits gegeben sind, muss versucht werden, sie durch eine geänderte Unternehmens- und Führungskultur abzubauen.

Mitarbeitervertrauen zu gewinnen, ist nicht leicht, verspieltes Mitarbeitervertrauen zurückzugewinnen aber mitunter sogar unmöglich.

Voraussetzungen für eine belastbare Vertrauensbasis
Wenn ein tragfähiges und dauerhaftes Vertrauens-verhältnis zwischen Führungskraft und Mitarbeitern entstehen soll, müssen dafür seitens der Führungskraft entsprechende Voraussetzungen geschaffen werden.

Sich selbst und die eigenen Grundsätze vertraut machen
Jede Gelegenheit zum Gespräch mit den Mitarbeitern wahrnehmen
den Mitarbeitern die eigenen Wertvorstellungen und Zielsetzungen verdeutlichen
nicht nur Sachinformationen geben, sondern auch persönliche Auffassungen äußern
auch eigene Gefühle und Befindlichkeiten zum Ausdruck bringen
Im Rahmen zu wahrender Autorität einerseits und Diskretion anderseits auch mal über private Angelegenheiten sprechen.

Glaubhaft und berechenbar sein
das eigene Führungsverhalten nicht von persönlichen Stimmungsschwankungen abhängig machen
Auch über unpopuläre Vorhaben rechtzeitig informieren
gemachte Zusagen einhalten oder es zumindest einsehbar machen, wenn davon ausnahmsweise abgewichen werden muss
auch Kritik an der eigenen Person zulassen und sich mit ihr auseinandersetzen
eigene Fehler oder Irrtümer unumwunden eingestehen
kein Interesse an schädigenden Gerüchten zeigen, sondern sie möglichst unterbinden
Gute Mitarbeiterleistungen vorbehaltlos loben, Fehlleistungen jedoch unbefangen und ohne Polemik beanstanden

Partnerschaftlich, zuverlässig und fair sein

Interesse und Verständnis für die Probleme und Wünsche der Mitarbeiter zeigen
Mitarbeiter bei Problemen beraten und unterstützen
sich für die Belange der Mitarbeiter einsetzen
Anvertraute persönliche oder für den Betreffenden peinliche Informationen nicht weitergeben
Fehler nur mit dem bzw. den Betreffenden besprechen, Kritik nur unter vier Augen
Kritik im Sinne des Helfen wollens äußern
zugetragene Mängelhinweise nicht ungeprüft übernehmen
Sich bei Kritik von außen schützend vor die Mitarbeiter stellen
auch bei ärgerlichen Vorkommnissen fair bleiben und nicht verletzend werden

Den Mitarbeitern Vertrauen entgegenbringen
Mitarbeitern schwierige und verantwortungsvolle Aufgaben zutrauen
Sich bei Arbeitsaufträgen zuversichtlich äußern, Mut machen
Mitarbeiter weitgehend selbständig arbeiten lassen
Vorschläge und Bedenken der Mitarbeiter ernst nehmen
vor wichtigen Entscheidungen die Meinungen der Mitarbeiter erfragen
gegen die Meinungen und Interessen der Mitarbeiter nicht ohne triftigen Grund entscheiden und nicht, ohne ihnen diesen zu erläutern
nicht mehr kontrollieren, als es die Risiken und die eigene Führungsverantwortung erfordern
sich beim Kontrollieren möglichst auf Ergebniskontrollen beschränken
Natur Events

Natur Events – Ihrer Agentur mit langjährigem Know-How für Ihr Teamevent, Incentive, Managementtraining, Teamtraining, Motivationstraining, Kommunikationstraining und Vertriebstraining in Frankfurt, im Rhein-Main-Gebiet, in Hessen, Deutschland und Europa!
Mit unserer Leidenschaft für Mensch und Natur bieten wir von Natur Events für Unternehmen jeder Größe, deren Führungskräfte und Mitarbeiter individuell abgestimmte Events, Incentives im In- und Ausland sowie Trainings mit sichtbarem und langanhaltendem Erfolg. Wir sorgen für Abenteuer, die bewegen und Begegnungen, die prägen! Nichts bringt Menschen mehr zusammen als positive Emotionen, gemeinsam gemeisterte Herausforderungen und gelebtes Vertrauen!
Auf unserer Internetseite geben wir Ihnen einen Überblick über unsere Angebote und Leistungen.
Alle Vorschläge werden selbstverständlich in ihrer Art und Umfang komplett auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten : sie dienen in erster Linie dafür, Ihnen ein Gefühl für unsere Leistungen zu vermitteln.

Kontakt
Natur Events e.K.
Dieter Trollmann
Mörikestr. 1
65795 Hattersheim
06145 9329940
trollmann@naturevents.eu
http://www.naturevents.eu

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Prüfung ausgezeichnet bestanden!

Wir gratulieren unserer Auszubildenden zur bestandenen Prüfung

Prüfung ausgezeichnet bestanden!
Frau Melissa Bartsch

Unsere Auszubildende, Frau Melissa Bartsch, hat die Abschlussprüfung zur „Personaldienstleistungskauffrau“ als Klassenbeste mit einem Notendurchschnitt von 1,6 bestanden.

In den drei Jahren bei dreher partners konnte sie die gesamte Bandbreite unserer Dienstleistung kennenlernen – von projektspezifischen Themen, wie Ident und Ansprache in der Rekrutierung, über das Bewerbermanagement bis zu den verschiedenen Auswahlprozessen. Dabei hat sie aufgrund ihrer gezeigten Leistungen schon frühzeitig Verantwortung für die komplette Projektdurchführung übernommen.

Wir freuen uns über ihre tolle Leistung und unterstützen sie in ihrer Entscheidung für ein weiterführendes Studium, das sie im Herbst beginnen wird.

Wir danken Frau Bartsch für die tolle Zusammenarbeit und wünschen ihr für ihr Studium und ihren weiteren Lebensweg nur das Allerbeste.

dreher partners Team

Über die Personalberatung dp dreher partners

dp dreher partners ist eine Personalberatung mit Fokus auf strategischem Personalmanagement für den Mittelstand. Zu den Kernkompetenzen zählen Eignungsdiagnostik & Bewertungsverfahren, Kompetenzmanagement, Executive Search & Recruiting sowie Outsourcing von Prozessen im Personalbereich.

Kontakt
dp dreher partners gmbh & Co. KG
Karla Dreher
Alleenstr. 6
78054 Villingen-Schwenningen
07720-99518-0
k.dreher@dreher-partners.com
http://www.dreher-partners.com

Immobilien Bauen Garten

SGS prüft Energiespeicher für Solaranlagen

Intersolar Europe: Prüfinstitut SGS zeigt Tests für stationäre Batterien

Bei immer mehr Photovoltaik-Anlagen kommen stationäre Energiespeicher zum Einsatz. Mit diesen Akkus kann überschüssiger Strom aus sonnenreichen Phasen gespeichert und damit abends und nachts genutzt werden. Das Zwischenspeichern zahlt sich für Solar-Haushalte finanziell aus. Sie können mehr des selbsterzeugen Stroms für den Eigenverbrauch einsetzen und werden so unabhängiger vom öffentlichen Netz.

Batterien, die für solche Zwecke in Privathaushalten verbaut werden, wird jedoch viel abverlangt. Sie benötigen eine angemessene Speicherkapazität und Performance. Darüber hinaus spielt die Lebensdauer für die Amortisation eine wichtige Rolle. Die stationären Batteriesysteme müssen mehrere tausend Lade- und Entladezyklen überstehen, ohne dass ihre nutzbare Kapazität erheblich sinkt.

Bevor entsprechend leistungsfähige Batteriesysteme auf den Markt kommen, müssen gezielte Testreihen beweisen, dass sie die Anforderungen erfüllen. Das Münchener Battery Test House der SGS verfügt über das Know-how und die Prüfstände, um die Performance, Lebensdauer und Zuverlässigkeit von Batteriesystemen zu untersuchen. Als unabhängiges Testlabor ist die SGS zudem Ansprechpartner für alle Fragen zur Zulassung von stationären elektrischen Speichern.

Gleichzeitig führt die SGS in ihrem Münchener Testzentrum Sicherheitsprüfungen durch – nicht nur an Akku-Zellen und Modulen sondern auch an großen Batteriesystemen. So dürfen von den Akkus im Betrieb weder bei Einzelfehlern noch durch extreme äußere Einwirkungen unakzeptable Gefahren wie Feuer, Austritt giftiger Substanzen oder Explosionen ausgehen. Gerade bei Batterien, die in Kellern und Nebenräumen von Wohnhäusern eingesetzt werden, ist dies besonders wichtig.

Interessenten finden die SGS vom 10. bis 12 Juni 2015 auf der Intersolar Europe auf dem Gemeinschaftstand von Bayern Innovativ (Halle A3, Stand 190). Dort wird das Battery Test Haus der SGS vorgestellt. Parallel informieren die Experten über den Stand der Technik bei Sicherheit und Normung für stationäre elektrische Energiespeicher.

Über die SGS-Gruppe Deutschland
Die SGS-Gruppe ist das weltweit führende Unternehmen beim Prüfen, Testen, Verifizieren und Zertifizieren. 1878 gegründet, setzt die SGS mit Hauptsitz in Genf mit mehr als 80.000 Mitarbeitern und einem internationalen Netzwerk von über 1.650 Niederlassungen und Laboratorien global anerkannte Maßstäbe für Qualität, Sicherheit und Integrität.
In Deutschland ist die SGS-Gruppe seit 1920 aktiv und bundesweit an rund 40 Standorten präsent. Zu ihr gehören auch die SGS INSTITUT FRESENIUS GmbH und die SGS-TÜV Saar GmbH. Im Auftrag von Herstellern, Händlern oder Regierungen sorgt die SGS mit zahlreichen Inspektions-, Überwachungs- und Prüfdiensten über alle Stufen der Wertschöpfungskette hinweg für mehr Sicherheit, mehr Effizienz und mehr Qualität.
Mehr Informationen unter: www.sgsgroup.de

Kontakt
SGS Germany GmbH
Torsten Laub
Rödingsmarkt 16
20459 Hamburg
040-30101-298
de.presse@sgs.com
http://www.sgsgroup.de

Bildung Karriere Schulungen

„Extremsport und Abenteuer“: Redner, die inspirieren!

"Extremsport und Abenteuer": Redner, die inspirieren!
Extremläufer und Motivationsredner Norman Bücher

Die 5 Sterne Redner zum Thema “ Extremsport und Abenteuer“ mögen in vieler Hinsicht verschieden sein – diese Eigenschaften aber sind ihnen gemeinsam: Sie alle gehen bei ihren Abenteuern bis an die Grenzen des eigenen Körpers. Sie zeigen Durchsetzungskraft. Und last not least großen sportlichen Ehrgeiz.
Wer in einem kleinen Boot über die unwirtliche See des nördlichen Atlantiks schippert, Spitzenleistungen bei einem kräftezehrenden Marathon zeigt oder den Mut hat, einfach mal ohne Geld um die Welt zu reisen, der hat nicht nur eine beeindruckende Leistung erbracht. Er hat auch einiges zu erzählen und kann nicht zuletzt andere zu Spitzenleistungen motivieren! Denn von diesen inspirierenden Erfahrungen und Erlebnissen können die Zuhörer nur profitieren. Ob in beruflicher oder privater Hinsicht, hier gilt: Extreme Leistungen sind auch extrem motivierend und machen Lust auf mehr!

Wenn er den Weg zum Ziel nicht kennt, wer dann? Motivationsexperte Norman Bücher ist Extremläufer aus Leidenschaft. Der 5 Sterne Redner bestritt neben den schwierigsten Marathons und Ultramarathons der Welt, auch den Ultra-Trail du Mont Blanc, einen der anspruchsvollsten Bergläufe Europas. Ob beim 220-Kilometer-Lauf durch den brasilianischen Regenwald, der Durchquerung der chilenischen Atacama-Wüste oder einem Lauf durch Feuerland – Norman Bücher stellt sich in seinen zumeist selbstinitiierten Abenteuern stets extremen Herausforderungen. Dabei stellt er seine körperliche Fitness und mentale Stärke jedes Mal auf eine noch härtere Probe. Der Abenteurer und Buchautor weiß, dass jeder Sieg im Kopf beginnt. Sein Credo „Die Grenze liegt dort, wo die Vorstellungskraft endet“. Ob von der Wüste Gobi in die Großstadt-Firma oder ähnlich: Federleicht gelingt ihm der Sprung vom Extremsport zum Berufsalltag. Norman Bücher weiß, wie sich Potenzial nutzen lässt, wie man eigene Grenzen nicht nur überblickt, sondern auch immer wieder überwindet. So können immer wieder Motivation und gute Laune im Alltag Einzug halten. In seinen bildgewaltigen Vorträgen nimmt er sein Publikum mit zu seinen extremen Läufen durch die schönsten Länder der Erde und macht Lust darauf sich selbst neuen Herausforderungen zu stellen.

Abenteuer pur! Michael Wigge gelang, wovon andere nur träumen. Er reiste um die Welt – und das ohne einen einzigen Cent in der Tasche. „Ohne Geld ans Ende der Welt“, das ist auch der Titel des Buches, in dem der 5 Sterne Redner seine unglaubliche Reise vorstellt. Innerhalb von 150 Tagen reiste er von Berlin bis an die Antarktis. Ob per Anhalter, als blinder Passagier, Blumen essend, unter Obdachlosen oder Aussteigern lebend – auf seiner Reise bewies Michael Wigge, dass er mit extremen Situationen umgehen kann. Und, dass mit Kreativität und Mut nahezu alles zu schaffen ist – z. B. auch mit dem Tretroller innerhalb von 80 Tagen durch Deutschland zu fahren. Das nämlich ist ein weiteres, bereits abgeschlossenes Projekt des 5 Sterne Redners. Selbstverständlich war auch diese Tour erfolgreich – nun inspiriert Michael Wigge Menschen, die ihre Lebensziele und Träume ebenfalls Realität werden lassen möchten. Ein ausgeklügelter Strategieplan hinter einer lockeren Fassade ist das Erfolgsgeheimnis des 5 Sterne Redners, der in seinen Vorträgen zu kreativem Denken und ungewöhnlichen Lösungen anspornt. Die Kunst innovativ zu denken, abseits der Norm, gehört für das Multitalent Wigge genauso zum Ziele erreichen wie die Lust aufs Ungewisse.

Extreme Situationen hat auch Dr. Dominique Görlitz gemeistert. Mit seinem Team schipperte er ohne Eskorte, in einem Schilfboot über den Nordatlantik – extremem Wind und meterhohen Wellen trotzend. Nur gemeinsam mit seinem Team konnte der 5 Sterne Redner die Herausforderungen bei dieser Distanz und 13 Stürmen meistern und von New York aus über den stürmischen Nordatlantik Richtung Spanien steuern. Eine Spitzenleistung, für die die Motivation aller Beteiligten erforderlich ist, und das in einer Situation, die den Einsatz des gesamten Teams fordert. Doch nicht nur in einem Boot auf hoher See ist Motivation der Schlüssel zum Team-Erfolg, auch im Unternehmen offenbaren sich nur dann neue Möglichkeiten, wenn alle an einem Strang ziehen. Wie der Gleichklang im Team hergestellt wird, jeder einzelne entsprechend motiviert zum Erfolg beitragen und der Glauben an ein gemeinsames Ziel Berge versetzen kann, das zeigt Dr. Dominique Görlitz z. B. in seinem Vortrag „Alle sitzen in einem Boot – Teamarbeit als Schlüsselfaktor zum Erfolg!“. Darüber hinaus wirft der Vortragsredner und Wissenschaftler in seinen Key Notes auch neue Sichtweisen auf vieldiskutierte Themen wie die Energiewende und stellt spannende Lösungsstrategien vor, wie Unternehmen ihre Innovationsfähigkeit schulen können.

5 Sterne Redner ist eine Rednervermittlung für Keynote Speaker aus den Bereichen Führung, Sport, Motivation, Zukunftstrends, Vertrieb und Wirtschaft. Zum Portfolio gehören prominente Redner, wie Profisportler Katarina Witt, Hansi Müller und Martin Tomczyk, ebenso wie die Motivationstrainer Nicola Fritze und Richard de Hoop, Gedächtnisweltmeister Dr. Boris Nikolai Konrad, Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky und Top-Manager und Unternehmer Thomas M. Stein. Darüber hinaus vermittelt und fördert 5 Sterne Redner auch hoffnungsvolle Nachwuchstalente.

Firmenkontakt
5 Sterne Redner
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen/Donau
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-redner.de

Pressekontakt
5 Sterne Team
Heinrich Kürzeder
Untere Hauptstraße 5
89407 Dillingen
09071-77035-0
presse@5-sterne-team.de
http://www.5-sterne-team.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Miteinander stark: Wertgarantie und ElectronicPartner mit gemeinsamem Regio-Treff

Motivation und neue Gesichter bei Wertgarantie

Miteinander stark: Wertgarantie und ElectronicPartner mit gemeinsamem Regio-Treff
Lucas Arndt

Hannover, 16. Februar 2015. Dass gute Partnerschaft oftmals zum Erfolg führt, zeigt die Zusammenarbeit von Garantie-Dienstleister Wertgarantie mit den Fachhandelskooperationen schon lange. Zunutze machten sich das jetzt ElectronicPartner-Regionalleiterin Anna Schlensker und ihr Wertgarantie-Kollege Markus Arndt: Sie luden ihre Fachhandelspartner aus dem Nordwesten Deutschlands zur gemeinsamen Motivationsveranstaltung nach Friesoythe ein – mit durchschlagendem Erfolg.

„Rund 70 Händler und Fachhandelsmitarbeiter sind trotz widriger Wetterverhältnisse unserer Einladung gefolgt und haben sich von unserem Themenangebot begeistern lassen“, zeigten sich Anna Schlensker und Markus Arndt nach der Veranstaltung zufrieden. Beide präsentierten die jeweils aktuellen Pläne und Leistungen von ElectronicPartner und Wertgarantie und stellten sich den Fragen der Fachhandelspartner.

Wertgarantie-Regionalleiter Markus Arndt nutzte die Gelegenheit, den Händlern sein nach der neuen Vertriebsstruktur bei Wertgarantie verändertes Team vorzustellen: Neben Regionalbetreuer Tim Faber unterstützt jetzt auch Lucas Arndt die Fachhandelspartner im Nordwesten. Der Duisburger war in den letzten Jahren als Projektleiter tätig und kennt Wertgarantie seit mehr als fünf Jahren: „Ich schätze den persönlichen Kontakt und die Nähe zum Fachhandel“, so der 26-jährige Regionalbetreuer. „Auf dieser Basis freue ich mich darauf, unsere Partner bestens zu coachen und in ihren Zielen voranzubringen.“

Bleibenden Eindruck hinterließ auch der Motivationsvortrag von Coach und Branchenprofi Eckhard Klomfass. Er referierte zum Thema „Zukunft des Fachhandels – die richtigen Serviceleistungen sichern das Überleben“ und prognostizierte eine „Kultur der Reparatur“. Klomfass“ leidenschaftlicher Appell für Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung mündete im Fazit: „Wertgarantie und Kooperationen wie ElectronicPartner bieten alles, was der Fachhandel für die Zukunft benötigt: Beste Unterstützung, sichere Rendite und nachhaltige Kundenbindung inklusive gesicherter Werkstattauslastung!“

Über Wertgarantie:
Wertgarantie ist der Fachhandelspartner Nr.1 im Bereich Garantie-Dienstleistung und Versicherung für Konsumelektronik, Hausgeräte und Fahrräder. Seit 1963 bietet das Unternehmen Garantie-Lösungen über die gesetzliche Gewährleistung hinaus. Aktuell nutzen mehr als 4,1 Millionen Kunden die Angebote der Unternehmensgruppe, die vor allem über den mittelständischen Fachhandel vermarktet werden. Weitere Partner sind Verbundgruppen, Hersteller, Werkskundendienste und Dienstleistungsunternehmen. Rund 500 Mitarbeiter sind derzeit in der Unternehmensgruppe tätig.

Firmenkontakt
WERTGARANTIE AG
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de

Pressekontakt
WERTGARANTIE AG
Ulrike Braungardt
Breite Straße 8
30159 Hannover
0511 71280 128
u.braungardt@wertgarantie.de
http://www.wertgarantie.de