Tag Archives: Learntec

Bildung Karriere Schulungen

Gewinnen Sie mit dem eLearningCHECK 2018 ein LEARNTEC-Kongressticket!

Stimmen Sie jetzt ab!

Gewinnen Sie mit dem eLearningCHECK 2018 ein LEARNTEC-Kongressticket!

Berlin/Karlsruhe, November 2017 – Beim eLearningCHECK 2018 bewerten Unternehmen, die eLearning einsetzen, ihre Dienstleister. Mit diesem Votum tragen die Anwender zur Markttransparenz bei und haben gleichzeitig eine Gewinnchance. Denn wer mitmacht, kann jetzt eines von drei kostenlosen Tagestickets für den Kongress der LEARNTEC 2018 gewinnen. Nehmen Sie sich etwa zehn bis 15 Minuten Zeit und werfen Sie jetzt Ihre Stimme in die Waagschale! Sie können zwischen den Kategorien Learning-Management-Systeme, Autorentools, Standard-Content, Individuelle Contentproduktion, Mobile Learning und Beratung wählen oder auch in mehreren Kategorien Ihrer Meinung Ausdruck verleihen. Die glücklichen Nutznießer der LEARNTEC-Kongresstickets werden am Ende der Befragung, also Anfang Dezember 2017, ausgelost und umgehend benachrichtigt.

„Mit dieser Befragung haben Entscheider die Gelegenheit, anonym und anhand klar strukturierter Kriterien ihre realen Erfahrungen mit einzelnen Anbietern einer breiten Community mitzuteilen“, so Thea Payome, Chefredakteurin von CHECK.point eLearning. Denn ebenso wie in den vergangenen Jahren werden die Ergebnisse des 9. eLearningCHECK nach der Bekanntgabe der „Anbieter des Jahres 2018“ am 31. Januar im LEARNTEC-Trendforum allen Interessierten kostenlos zur Verfügung stehen.
Zu den Fragebögen des eLearningCHECK 2018
Bis 01. Dezember 2017 werden die Stimmen gesammelt: Der eLearningCHECK 2018 fragt nach Produktqualität, Einhaltung von Zeitplänen, Budgettreue, Kunden- und Service-Orientierung, Support und manchem anderen sowie nach der Gewichtung der verschiedenen Positionen im Anwender-Unternehmen. Worauf legen Sie den größten Wert bei Ihrem eLearning-Dienstleister? Darf etwa der Zeitplan aus dem Ruder laufen, so lange Produktqualität und Support stimmen? Oder ist es Ihnen wichtiger Technik und Content zum günstigsten Preis einzukaufen? Wie viel Service muss sein, damit Sie den Eindruck haben, Ihr eLearning-Projekt läuft „rund“?

Wenn die Befragung vom Netz geht, tritt für die Beteiligten die Glücksfee auf den Plan. Unter allen, die einen Fragebogen komplett ausgefüllt haben, verlost CHECK.point eLearning drei kostenlose Tagestickets für den Kongress der LEARNTEC 2018. Die Gewinner werden per eMail benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Brancheninformationsdienst zum Thema eLearning.

Firmenkontakt
INFObases GmbH
Thea Payome
Hauptstr. 19
10827 Berlin
030/78719344
thea.payome@checkpoint-elearning.de
https://www.checkpoint-elearning.de

Pressekontakt
INFObases GmbH
Thea Payome
Hauptstr. 19
10827 Berlin
030/78719344
thea.payome@infobases.de
https://www.checkpoint-elearning.de

Bildung Karriere Schulungen

inside präsentiert innovative Lernerlebnisse auf der LEARNTEC

inside präsentiert innovative Lernerlebnisse auf der LEARNTEC

Was macht E-Learning effizient, motivierend, unterhaltsam und nachhaltig? Wie wird aus Lernen ein Lernerlebnis? Das erfahren Besucher am Stand der inside Unternehmensgruppe auf der LEARNTEC (24.-26.01.) in Karlsruhe. Unter dem Motto „Lernerlebnisse mit Erfolgsgarantie“ zeigt das Unternehmen seine innovativen maßgeschneiderten Lösungen aus den Bereichen E-Learning, Mobile Learning, Workplace Learning und Performance Support am Stand C 10.

Neben zahlreichen Best-Practice-Beispielen präsentieren die inside Spezialisten den Besuchern ihr umfassendes Produktportfolio, zu dem neben einer Vielzahl an Lern- und Schulungsmedien auch effiziente Werkzeuge zur Erstellung von Medien, Tests und Prüfungen sowie Standardprodukte gehören. Zu den besonderen Highlights am inside Stand zählen in diesem Jahr:

Die interaktive Lernwelt – für erfahrungsbasiertes nachhaltiges Lernen
Die interaktive Lernwelt ist ein sehr praxisnahes authentisches Lernmedium, das den Standbesuchern auf eindrucksvolle Weise zeigt, wie Lernen zum Lernerlebnis werden kann. In der interaktiven Lernwelt können relevante Geschichten erzählt, realitätsnahe Räume und Strukturen kreiert, Arbeits- und Produktionsprozesse abgebildet, Wissen bereitgestellt und geteilt sowie Maßnahmen gesteuert werden. Damit wird eine digitale Lern-, Trainings- oder Arbeitsumgebung geschaffen, in der die Mitarbeiter, ihrem Kenntnisstand und ihrer Rolle entsprechend, im Kontext der Arbeit oder in einem virtuellen Ambiente motiviert und zielgerichtet einzeln oder in Gruppen lernen können.
Managern ermöglicht die Lernwelt, wenn gewünscht, einen direkten Blick in die Lern- und Trainingsaktivitäten der Mitarbeiter in den einzelnen Organisationseinheiten des Unternehmens, detailliert oder kumuliert, je nach Bedarf und Berechtigung. Interaktive Lernwelten machen Lernen zum Lernerlebnis. Die positive und individuelle Lernerfahrung der Mitarbeiter für den optimalen Lerntransfer steht im Mittelpunkt einer jeden Lernwelt. Die Gestaltungsmöglichkeiten der interaktiven Lernwelt sind dabei nahezu grenzenlos. Design, Struktur, Navigation, Zugriff, Sichtbarkeit, Abläufe, Ereignisse, Benachrichtigungen, Controlling, Reporting und Zertifizierung sind frei definierbar.

Der eAuthor 4.0 – das universelle Online-Autorensystem
Mit dem einzigartigen und universellen Online-Autorensystem eAuthor 4.0 können ohne Programmierkenntnisse eine Vielzahl von Medien – auch mit Gamification – erstellt werden. Alle mit dem eAuthor 4.0 erstellten Medien sind dank ausgereiftem Responsive Design auf verschiedensten Endgeräten – Smartphones, Tablets, Desktop-PCs und Notebooks – lauffähig.

Die eAuthor 4.0 Learning Cloud – das neue smarte LMS
Die eAuthor 4.0 Learning Cloud ist das neue Lernportal, in dem sämtliche Medien fürs E-Learning, Blended Learning oder Workplace Learning bereitgestellt werden. Gleichzeitig bietet sie umfassende Tracking- und Auswertungsmöglichkeiten (Learning Analytics). Die eAuthor 4.0 Learning Cloud kann mit beliebigen Endgeräten aufgerufen werden. Bei Nutzung des eAuthors zur Erstellung und Pflege der Medien ist sie direkt mit dem Autorenbereich verknüpft, dadurch sind Veröffentlichungen bzw. Aktualisierungen unmittelbar für die Lerner verfügbar und müssen nicht erst in ein externes Lern-Management-System transferiert werden.

Das eAuthor 4.0 Test- und Prüfungssystem – absolute Flexibilität und Sicherheit
Mit dem eAuthor 4.0 Test- und Prüfungssystem, das erstmals auf der LEARNTEC vorgestellt wird, können Tests und Prüfungen mit einer Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben innerhalb kürzester Zeit realisiert werden. Das System deckt alle Phasen einer Bildungsmaßnahme ab: von der Planung, Erstellung, Verwaltung über die Durchführung bis hin zur Auswertung und Evaluation. Es bietet zudem größtmögliche Flexibilität und optimale Sicherheit.

Mobile Learning – flexibles und zeitgemäßes Lernen
Weiteres Highlight auf dem Stand sind die verschiedenen mobil-lauffähigen Lernmedien, die ein flexibles zeit- und ortsunabhängiges Lernen ermöglichen. Sie verfügen über ein Responsive Design und passen sich automatisch den verschiedenen Displaygrößen an. Darüber hinaus zeichnen sie sich durch kleine Lerneinheiten aus, die jederzeit unterbrochen und später weiterbearbeitet werden können. Auch sie können live am Stand getestet werden.

Micro Learning – Kleine Lerneinheiten mit der interaktiven Lernkarte
Mit der interaktiven Lernkarte präsentiert inside auf der LAERNTEC ein mehrfach ausgezeichnetes Lernmedium, welches sich nahezu in jeder Branche optimal für das Lernen am Arbeitsplatz eignet. Gelernt wird dabei Grundlagen- und Detailwissen in kleinen Lerneinheiten von 3 bis max. 10 Minuten Länge. Kurze prägnante Texte kombiniert mit Grafiken, Fotos, Animationen und Videos sorgen für ein kurzweiliges abwechslungsreiches Lernerlebnis. Checkpoints zur Selbstkontrolle runden den Lernprozess ab. Ein hoher Interaktivitätsgrad motiviert die Lerner. Zusätzlich unterstützen umfangreiche Funktionen zur zielgerichteten Filterung der Lernkarten den Lernprozess. Interaktive Lernkarten sind schnell und einfach aktualisierbar, die Produktionszeiten sind kurz. Zudem können sie sowohl mit mobilen Endgeräten (Tablets, Smartphones) als auch mit Desktop-PCs und Notebooks genutzt werden.

Lernen 4.0 – Adaptiv und situativ
Eine zukunftsweisende innovative Form des Lernens, das sog. „Embedded Learning“, wird ebenfalls auf der LEARNTEC erstmals vorgestellt. Embedded Learning ermöglicht adaptives und situatives Lernen direkt im Handlungskontext, bspw. am Arbeitsplatz, durch nahtlose Integration der Lernwelt in die Infrastruktur des Unternehmens. Die Lernwelt kommuniziert mit der Arbeitsumgebung und bietet dem Zustand der Umgebung und dem Wissensstand des Lerners entsprechend kleine „passgenaue“ Lerneinheiten. Beispielsweise erhält ein Mitarbeiter, der eine Maschine reparieren will, angepasst an den aktuellen Zustand der Maschine und seine persönlichen Vorkenntnisse eine Checkliste oder Lerneinheit zum nächsten Reparaturschritt.

Termine
inside ist in diesem Jahr mit zwei Vorträgen auf der LEARNTEC vertreten, in beiden geht es um die interaktive virtuelle Lernwelt: So stellt Lina Lischtschuk (HC-Operations-Assistant beim inside Kunden BURGERISTA) vor, wie „erfolgreiches Onboarding mit der interaktiven Lernwelt“ funktioniert. Dieser Vortrag findet am 24.01.2017 um 16.45 Uhr im Konferenzsaal statt.
Dr. Patrick Blum und Moritz Ruland von der inside Unternehmensgruppe nehmen die Besucher am 26.01.2017 im Anwenderforum mit auf einen „Tauchgang durch digitale Lern- und Arbeitswelten“ und zeigen auf, wie abwechslungsreich, motivierend und effizient Lernen sein kann und wie Lernen zum Lernerlebnis wird (13.50-14.10 Uhr).

Ansprechpartner für die Presse
Sabine Hoppe
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Tel: +49 (0) 241.1 82 92-28
E-Mail: hoppe.sabine@inside-online.de

Moritz Ruland
Leiter Marketing
Tel.: +49 (0) 241.1 82 92-67
E-Mail: ruland.moritz@inside-online.de

Wir sind Spezialist für betriebliche Bildung und realisieren seit 20 Jahren erfolgreich maßgeschneiderte Aus- und Weiterbildungskonzepte. Schwerpunkte liegen in den Bereichen E-Learning, Blended Learning, Mobile Learning, Performance Support und Wissensmanagement.

Firmenkontakt
inside Unternehmensgruppe
Moritz Ruland
Auf der Hüls 190
52068 Aachen
+49 (0) 241/1 82 92 – 0
ruland.moritz@inside-online.de
http://www.inside-online.de

Pressekontakt
inside Unternehmensgruppe
Sabine Hoppe
Auf der Hüls 190
52068 Aachen
+49 (0) 241/1 82 92 – 28
hoppe.sabine@inside-online.de
http://www.inside-online.de/de/pressebereich.html

Bildung Karriere Schulungen

Learntec 2016: Institute of Microtraining Vorreiter in Sachen Blended Learning

Innovative Kombination aus Präsenztraining und e-Learning bislang einzigartig auf deutschsprachigem Markt

Learntec 2016: Institute of Microtraining Vorreiter in Sachen Blended Learning

Vom 26. bis 28. Januar stand Karlsruhe wieder ganz im Zeichen des digitalen Lernens: Auf der LEARNTEC drehte sich alles um die Weiterbildung der Zukunft. Das Institute of Microtraining (IOM) war als Aussteller mit dabei und präsentierte seine „Micro-Methode“, eine richtungsweisende „All-in-One“-Lösung, die kurze Präsenztrainings mit effizienten e-Learning-Einheiten verbindet.

Der im Vorfeld der Messe veröffentlichte MMB-Branchenmonitor ermittelte, dass die E-Learning-Branche jetzt bereits im vierten Jahr in Folge zweistellig wächst und die Anbieterunternehmen im vergangenen Jahr ein deutliches Umsatzplus von rund elf Prozent erwirtschafteten. Mag. Dieter Duftner, Gründer des Institute of Microtraining, dazu: „Die Zahlen belegen, dass die Bedeutung von e-Learning auch bei den Anwenderunternehmen in den nächsten Jahren deutlich zunehmen wird. Viele Unternehmen sind gegenüber rein digitalen Lösungen noch skeptisch. Aus unserer Sicht bietet das eine große Chance für das Blended Learning und unser Angebot , da wir den Kunden das Beste aus zwei Welten anbieten können.“

Insbesondere das Mobile Learning stand im Fokus des Interesses auf der LEARNTEC. Aktuelle Studien belegen, dass bereits mehr als die Hälfte der Deutschen im Bereich Wissen und Bildung auf Online-Tutorials setzt. Dabei profitieren nicht nur Privatleute, sondern vor allem Unternehmen von der digitalen Wissensvermittlung: Kosten- und zeitintensive Präsenztrainings fallen weg, die Mitarbeiter können zeit- und ortsunabhängig lernen. Hier überzeugt das Institute of Microtraining mit seiner selbstentwickelten Lern-App: Die Inhalte können auf jedem Mobilgerät abgerufen werden, zusätzlich sorgen kontinuierliche Übungen für einen nachhaltigen Wissenstransfer. Gerade im Bereich Reproduktionsvermögen überzeugt das IOM: Während es bei den Mitbewerbern teilweise noch in Punkto Wissenssicherung hapert, glänzen die Nutzer der „Micro-Methode“ mit einer Behaltensquote von 80 bis 90 Prozent.

Dr. Arnd Halbach, Geschäftsführer des Institute of Microtraining, resümiert die Erkenntnisse des Messebesuchs: „Etwas mehr als zwanzig Aussteller warben auf der Learntec mit Blended-Learning-Konzepten. Die Konkurrenz schläft nicht – daher haben wir die Angebote genauer unter die Lupe genommen. Hier wurde jedoch schnell deutlich, dass lange nicht überall, wo „Blended Learning“ draufsteht, auch welches drin ist. Bei den meisten Angeboten handelte es sich um Learn Management Systeme, über die sowohl Präsenztrainings als auch e-Learnings gebucht werden können. Dann fehlt aber genau das, was unsere Microtrainings ausmacht: Die perfekte Verknüpfung, Ergänzung und Vertiefung der Lerninhalte durch die Symbiose beider Lernformen. Hier sehe ich einen entscheidenden Vorteil auf unserer Seite.“

Das Institute of Microtraining ist einer der Vorreiter im Micro- und Mobile Learning. Es wurde 2010 in Innsbruck von Mag. Dieter Duftner gegründet. Ziel war es, als europäische Pioniere in der Organisation von Microtrainings die Idee des zielgerichteten, nachhaltigen und effizienten Lernens in kurzen Lerneinheiten zur Realität zu machen. Microtraining steht als Marke für die „Maßkonfektion“ im Trainingsmarkt: für ein Höchstmaß an Individualisierung und Passgenauigkeit der Schulungen und für eine Mischform aus Präsenztrainings und digitalen Lernformen, die sich als besonders nachhaltig erwiesen hat.

Firmenkontakt
Institute of Microtraining® Deutschland GmbH
Dr. Arnd Halbach
Im Mediapark 8
50670 Köln
+49 (0) 221 55 40 53 61
ah@micro-training.com
http://www.micro-training.com

Pressekontakt
PS:PR Agentur für Public Relations
Laura Krüppel
Grimmelshausenstr. 25
50996 Köln
+49 (0) 221 77 88 98 0
pr@pspr.de
http://www.pspr.de

Bildung Karriere Schulungen

eLearningCHECK: Kunden wählen inside zum Anbieter des Jahres

Die inside Unternehmensgruppe hat gestern auf der LEARNTEC in Karlsruhe die vom CHECKpoint eLearning vergebene Auszeichnung „Anbieter des Jahres 2016“ in der Kategorie Mobile Learning erhalten.

eLearningCHECK: Kunden wählen inside zum Anbieter des Jahres

Anbieter des Jahres 2016: inside Unternehmensgruppe

Grundlage für die Wahl zum „Anbieter des Jahres 2016“ war eine Befragung von insgesamt 176 Unternehmen, in der diese ihre E-Learning-Dienstleister bewerten sollten. In der Kategorie „Mobile Learning“ wählten die Kunden inside auf den ersten Platz.

Insgesamt bewerteten die Teilnehmer acht Kriterien der Kundenzufriedenheit. Dazu gehören die konzeptionelle und technologische Qualität, die Qualität des Projektmanagements und Services, die Beratungskompetenz, das Preis-Leistungsverhältnis, die Kundenorientierung sowie die Zuverlässigkeit des Mobile-Learning-Anbieters. „Wir freuen uns sehr, dass wir die Auszeichnung in der Kategorie Mobile Learning erhalten haben, denn gerade diese belegt den Innovationsgeist unserer Firma und unserer rund 70 Experten“, erklärt inside Geschäftsführer Dr. Patrick Blum.

„Wir sind stolz, dass wir nach 2010 und 2011, in diesem Jahr erneut zum Anbieter des Jahres gewählt worden sind, denn diese Auszeichnung haben wir unseren Kunden zu verdanken und sie zeigt uns, dass wir mit unseren zukunftsweisenden Lösungen die Erwartungen und Anforderungen unserer Kunden voll und ganz erfüllen“, erklärt Marcel Dübner, ebenfalls Geschäftsführer der inside Unternehmensgruppe.

So bietet inside nicht nur ein breites Spektrum verschiedenster Mobile-Learning-Medien, sondern mit seinem Online-Autorensystem eAuthor 4.0 ein effizientes Werkzeug zur Erstellung mobil-lauffähiger Lernmedien mit ausgereiftem Responsive Design. Durch dieses passen sich Layout und Steuerung der erstellten Medien automatisch dem jeweiligen Endgerät an und können Anbieter des Jahres bspw. am Arbeitsplatz per Desktop PC, unterwegs oder zu Hause per mobilem Endgerät bearbeitet werden.

Das Online-Portal CHECK.point eLearning hat den eLearningCHECK in diesem Jahr zum siebten Mal in Folge durchgeführt. Sein Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit von E-Learning-Anbietern zu ermitteln, indem er die Zufriedenheit von Kunden aus ihren Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit den Anbietern abfragt und bewertet. Insgesamt 176 Unternehmen mit 228 Einzelbewertungen in fünf Kategorien beteiligten sich in diesem Jahr an dieser Kundenzufriedenheitsstudie, die sich inzwischen als wichtiger Kundenzufriedenheitsbarometer der Branche etabliert hat.

Weitere Details zur Studie, Informationen zu inside und seiner Produktpalette: www.inside-online.de

Wir sind Spezialist für betriebliche Bildung und realisieren seit 20 Jahren erfolgreich maßgeschneiderte Aus- und Weiterbildungskonzepte. Schwerpunkte liegen in den Bereichen E-Learning, Blended Learning, Mobile Learning, Performance Support und Wissensmanagement.

Firmenkontakt
inside Unternehmensgruppe
Peter Creuels
Auf der Hüls 190
52068 Aachen
+49 (0) 241/1 82 92 – 0
creuels.peter@inside-online.de
http://www.inside-online.de

Pressekontakt
inside Unternehmensgruppe
Sabine Hoppe
Auf der Hüls 190
52068 Aachen
+49 (0) 241/1 82 92 – 28
hoppe.sabine@inside-online.de
http://www.inside-online.de/de/pressebereich.html

Computer IT Software

e-doceo ist ausgezeichnet

E-Learning-Experten würdigen die leistungsstarken Software-Lösungen

e-doceo ist ausgezeichnet

e-doceo Deutschland zählt zu den Top-Anbietern für Digital Learning Software – ein Erfolg, der weltweit wahrgenommen und honoriert wird. In wichtigen Rankings konnte der Software-Spezialist aus Duisburg erneut Spitzenplätze belegen.

Unter den Top 20 weltweit
Beispiel e-doceo Autorentool: Es zählt bereits zum vierten Mal infolge zu den Top 20 weltweit. Das amerikanische Consulting-Unternehmen Training Industry, dessen Einschätzung auf dem internationalen Markt der beruflichen Weiterbildung besonders geachtet wird, begründet die Entscheidung wie folgt: e-doceo sei ein Key-Player in der Digital Learning-Branche und zeige herausragende Leistungen mit Blick auf innovative Lösungen und die technische Weiterentwicklung.

Bestes Handytool
Gold für skillcatch: Die Brandon Hall Group, ein amerikanisches Forschungs- und Analyseunternehmen, prämierte die neue e-doceo Video-App. In der Kategorie „Best Advance in Mobile Learning Technology“ wurde e-doceo für die Mobile und Social Learning-Lösung mit Gold ausgezeichnet. Auf dem Markt gelte skillcatch als das beste Handytool 2015, heißt es. Die Video-App, die pünktlich zur LEARNTEC vom 26. bis zum 28. Januar in Karlsruhe erweitert worden ist, setzt auf das orts- und zeitunabhängige Vermitteln und Teilen von Wissen. Know-how können Mitarbeiter einfach und schnell als Video festhalten und teilen sowie direkt in ihr eigenes Learning Content Management System übertragen. Holger Ruhfus, Geschäftsführer von e-doceo Deutschland: „Für uns sind allein diese beiden Auszeichnungen ein großartiger Erfolg. Sie würdigen die Qualität unserer Software und zeigen, dass wir als Digital Learning-Experte weltweit anerkannt sind.“

Zum vierten Mal LEARNTEC
Damit nicht genug: e-doceo zählt in den Kategorien Learning Management System und Autorenwerkzeuge erneut auch zu den Gewinnern der bsoco-Awards. Welche Platzierung der Digital Learning-Experte genau einnimmt, wird am 28. Januar bei der Preisverleihung auf der LEARNTEC bekannt gegeben. Bereits zum vierten Mal wird das e-doceo Team auf der Leitmesse für digitales Lernen am Messestand (D28/Halle 1) vor Ort sein und die Besucher über die Trends bei der Online-Weiterbildung informieren. Wie Mobile Learning mit der neuen Video-App skillcatch funktioniert, darum geht es auch in einem Vortrag am 28. Januar um 11:15 Uhr im Trendforum (B52/Halle 1).

Innovation und pädagogisches Know-how, intuitive Software und kompetente Beratung: Dafür steht der Digital Learning-Experte e-doceo. Das Unternehmen wurde 2002 vom französischen Lehrer und heutigem Geschäftsführer Jerome Bruet in Nantes gegründet und ist auf die Erstellung von Online-Weiterbildungsangeboten und den optimalen Schulungsmix mit digitalen Elementen spezialisiert. Sechs Millionen Menschen nutzen weltweit die e-doceo Software-Lösungen. e-doceo erwirtschaftete 2015 einen Umsatz von acht Millionen Euro, ist in 15 Ländern vertreten und beschäftigt am deutschen Standort in Duisburg unter der Leitung von Holger Ruhfus 16 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
e-doceo Deutschland
Jörg Wachsmuth
Schifferstraße 200
47059 Duisburg
0203/30597-870
presse.de@e-doceo.net
http://de.e-doceo.net/

Pressekontakt
vom stein. agentur für public relations gmbh
Stefanie Bersin
Hufergasse 13
45239 Essen
0201/29881-12
sbe@vom-stein-pr.de
http://www.vom-stein-pr.de

Computer IT Software

Arbeitskreis ‚Virtual und Augmented Reality Learning‘ auf der learntec 2016

Arbeitskreis

Blended Learning (Bildquelle: Transcat PLM GmbH)

Karlsruhe, im November 2015. Transcat PLM moderiert im Rahmen der LEARNTEC 2016 in Karlsruhe den Themenworkshop „Virtual und Augmented Reality Learning“. Unter der Leitung von Ralf Heilmann, Transcat PLM GmbH werden hierbei am 28. Januar 2016 drei Vorträge vorgestellt.
Dr. Nils Petersen vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH referiert über „Dokumentieren durch Vormachen: Inhaltserstellung für industrielle Augmented Reality Schulungssysteme“. „Integrierte Lern- und Assistentensysteme für die Produktion von morgen“ stellt Dipl.-Ing. Tina Haase, Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb vor. Den Vortrag „Multi-Channel Visual Interactive Training for Cabin Crew Education“ hält Dr. Jan Neuhöfer, Dassault Systemes 3DExcite GmbH.

Die learntec ist der führende Kongress seiner Art in Deutschland. Mit einem Blick in die Zukunft der E-Learning- und Bildungsbranche werden erfolgreich umgesetzte Bildungsprojekte aus der Wirtschaft vorgestellt. 90% der Kongressteilnehmer der learntec 2014 bescheinigen einen hohen Mehrwert durch den Praxisbezug und würden Kollegen sowie Geschäftspartnern einen Besuch des Kongresses jederzeit weiterempfehlen.

Transcat Experten teilen ihr Wissen im Rahmen eines Themenworkshops mit den Kongressteilnehmern. Basis bildet dabei stets das Angebot der Transcat Akademie. Für einen erfolgreichen Ausbildungsprozess sind im Wesentlichen vier Bausteine maßgeblich. Das Skill-Management, zur Ermittlung der Anforderungen und Skills und zur Bereitstellung der notwendigen Technologien. Das Content Management zur Entwicklung und Erstellung der Kurskonzepte und Kursunterlagen für Präsenz- und Online-Kurse. Das Präsenztraining zur trainerunterstützten Schulung der entwickelten Inhalte und schließlich das E-Learning zur flexiblen, mobilen und effizienten Ergänzung des Ausbildungsprozesses vor bzw. nach den Präsenztrainings.

Detaillierte Informationen zum Themenarbeitskreis finden Sie hier: ‚Virtual und Augmented Reality Learning‘ (Reiter ‚Technology 5‘)

Weitere Informationen und Anmeldung auf der folgenden Webseite: www.transcat-plm.com/vera

Aktuelle Informationen über Transcat PLM finden Sie auch auf Twitter und auf Facebook

Transcat PLM verbessert die Wettbewerbsfähigkeit seiner Kunden durch den Einsatz und die Nutzung von innovativen IT Lösungen zur virtuellen Produktentwicklung. Die daran beteiligten Prozesse können vernetzt und abgesichert werden. Transcat PLM verfügt über eine hohe Kompetenz bei der Umsetzung dieser Projekte; ökologische Faktoren werden dabei immer berücksichtigt. So erreichen die Kunden ihre wirtschaftlichen Ziele schnell und effektiv. Über 25 Jahre Erfahrung und Kompetenz sind hierfür der Garant.

Transcat PLM ist seit 1987 im CAx/PLM-Geschäft tätig und bietet als einer der führenden Spezialisten das gesamte Product Lifecycle Management (PLM) Portfolio von Dassault Systèmes basierend auf CATIA, ENOVIA, DELMIA, SIMULIA, 3DVIA und EXALEAD an. Darüber hinaus verfügt Transcat PLM über ein breites Angebot an Dienstleistungen: von der Beratung, Projektkonzeption, Schulung bis hin zur Anwenderbetreuung vor Ort. Eigenentwicklungen von Standard- und Individualsoftware für CATIA, ENOVIA & JT sowie die Absicherung und der Betrieb der vorhandenen PLM-Anwendungen & Infrastruktur ergänzen das Portfolio.

Die regionalen – und weltweiten Projekte führt Transcat mit seinen rund 200 Mitarbeitern durch, die an zehn Standorten in Deutschland, Österreich und der Slowakei vertreten sind: Karlsruhe, Stuttgart, München, Dortmund, Saarbrücken, Hannover, Weissach/Flacht, Linz (A), Bratislava und Zilina (SK). Transcat PLM ist Teil der Addnode Gruppe, welche an der Nasdaq OMX Nordic List notiert ist. Finanz-Informationen finden Sie bei Addnode AB, www.addnode.com.

Firmenkontakt
Transcat PLM GmbH
Anne Janson
Am Sandfeld 11c
76149 Karlsruhe
07 21 / 9 70 43 – 22
birk@wyynot.de
http://www.transcat-plm.com

Pressekontakt
wyynot GmbH
Claudia Birk
Rüppurrer Str. 4
76137 Karlsruhe
0721-6271007-77
birk@wyynot.de
http://www.wyynot.de

Computer IT Software

Total digital

Online Wissen vermitteln: White Paper unterstützt Unternehmen und Personaler bei der Einführung von Digital Learning

Total digital

Was bedeutet Digital Learning? Die Antwort liefert das neue e-doceo White Paper.

Duisburg, 12. März 2015. Unter dem Titel „Digital Learning. Der technologische Wandel in der beruflichen Weiterbildung“ hat das Duisburger Unternehmen e-doceo ein neues White Paper veröffentlicht. Darin erklärt Gründer und Geschäftsführer Jerome Bruet die Entwicklung von Digital Learning und erläutert die Vorteile der Online-Weiterbildung. Anhand von fünf Kriterien können Leser sogar selbst testen, wie digital ihre Aus- und Weiterbildung schon heute ist.

„Nur sieben Prozent der kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) nutzen Digital Learning heute für die berufliche Aus- und Weiterbildung. Oft sind Vorteile wie Flexibilität, ortsunabhängiges Lernen und Kosteneffizienz unbekannt. Dafür erstellen wir White Paper, die Orientierung bieten und nützliche Tipps bei der Umstellung und Implementierung von Digital Learning liefern“, erklärt Holger Ruhfus, Geschäftsführer von e-doceo Deutschland.

Wie wichtig Digital Learning wird, zeigen Studien und Umfragen des IT-Branchenverbands Bitkom: Dreiviertel aller Jugendlichen nutzen schon heute das Internet mobil auf dem Smartphone, jeder dritte Beschäftigte greift von unterwegs auf die IT seines Arbeitsgebers zu. Für sie gehört mobiles Arbeiten zum Alltag. Und obwohl digitales Lernen unter anderem auf Messen wie der LEARNTEC oder der didacta als wichtigster Trend im Bildungsbereich angesehen wird, setzen es laut Bitkom erst 17 Prozent der Großunternehmen und sieben Prozent der KMU für die Aus- und Weiterbildung ein. Ruhfus: „Digital Learning ist zwar in aller Munde, aber wie leicht Unternehmen diese innovative Form des Lernens nutzen können und welche Vorteile das mit sich bringt, ist oft unbekannt. Deswegen unterstützen wir auch hier und erstellen White Paper, die im Digital Learning-Dschungel Wissen vermitteln.“

Das White Paper gibt es als kostenlosen Download unter:
de.e-doceo.net/digital-learning/whitepaper.php

Innovation und pädagogisches Know-how, intuitive Software und kompetente Beratung: Dafür steht der Digital Learning-Experte e-doceo. Das Unternehmen wurde 2002 vom französischen Lehrer und heutigem Geschäftsführer Jerome Bruet in Nantes gegründet und ist auf die Erstellung von Online-Weiterbildungsangeboten und den optimalen Schulungsmix mit digitalen Elementen spezialisiert. Fünf Millionen Menschen nutzen weltweit die e-doceo Software-Lösungen. e-doceo erwirtschaftete 2014 einen Umsatz von sieben Millionen Euro, ist in zwölf Ländern vertreten und beschäftigt am deutschen Standort in Duisburg unter der Leitung von Holger Ruhfus 16 Mitarbeiter.

Firmenkontakt
e-doceo Deutschland
Jörg Wachsmuth
Schifferstraße 200
47059 Duisburg
0203/30597-870
presse.de@e-doceo.net
http://de.e-doceo.net/

Pressekontakt
vom stein. agentur für public relations gmbh
Stefanie Bersin
Hufergasse 13
45239 Essen
0201/29881-12
sbe@vom-stein-pr.de
http://www.vom-stein-pr.de

Bildung Karriere Schulungen

Learntec: Hoppla, nichts Neues bei der Pink University?

Volle Konzentration auf didaktisch hochwertige Schulungsvideos: Die Videolearning-Experten von Pink University präsentieren in Karlsruhe Bewährtes und Erfolgreiches

Learntec: Hoppla, nichts Neues bei der Pink University?

Britta Kroker, Pink University: „Videotrainings sind die neue Generation des E-Learning“

München, 16. Januar 2015 – Im Süden nichts Neues? Die Learntec , internationale Fachmesse für Lernen mit IT, öffnet am 27. Januar ihre Pforten. Und die Pink University, führender Anbieter für Schulungsmedien für die Weiterbildung, ist dort wieder präsent, diesmal am Stand C69 – aber wird dort nichts Brandneues, unglaublich Originelles oder noch nie Dagewesenes vorstellen. Sondern etwas, was für Personalentwickler viel interessanter ist: in der Praxis erfolgserprobte Videolearning-Lösungen.

Videolearning: nicht mehr neu, sondern oft schlicht notwendig

„Im Vorfeld von Messen überbieten sich ja viele Anbieter, was sie dort wieder für unerhört innovative Lösungen als absolute Weltneuheit vorstellen werden“, schmunzelt Britta Kroker, die geschäftsführende Gesellschafterin des Münchner Unternehmens. „Aber wir stellen täglich fest: Videolearning ist mittlerweile eigentlich keine Neuheit mehr, sondern ist für viele Einsatz-Szenarien zur Normalität und oft sogar zur Notwendigkeit geworden.“ Ganz besonders wichtig seien den Personalentwicklern flexible und effiziente Lösungen, die einen effizienten Wissenstransfer im Unternehmen leisten und die nicht zuletzt eine hohe Akzeptanz bei den Anwendern finden.

Dabei seien für kleinere und mittlere Unternehmen besonders die bereits fast 70 verfügbaren Schulungsfilm-Titel aus der “ Wissens-Bibliothek “ attraktiv, die den Mitarbeitern den flexiblen Zugriff auf das Wissen von Top-Referenten aus den Bereichen Führung & Management, Fachwissen, Soft Skills, Software-Wissen sowie das Themenfeld Gesundheit & Sport bieten. Immer häufiger stellen Unternehmen ihren Mitarbeitern die „Bildungs-Flatrate“ der Pink University zur Verfügung, mit der diese je nach Bedarf selbstständig auf genau das Wissen zugreifen können, das sie individuell brauchen. Und das dank cloud-basierter Inhalte jederzeit und von überall aus – mit jedem Device, ob vom PC, Tablet oder Smartphone aus. Dazu kommen zahlreiche weitere Tools wie Übungsmaterialien, eine Notizfunktion oder Lern-Quizze, mit denen die Anwender ihr erworbenes Wissen auf den Prüfstein stellen und vertiefen können.

Individualproduktionen immer stärker nachgefragt

Für große Unternehmen ist insbesondere der Bereich Individualproduktionen von Schulungsvideos interessant. Ein aktuelles Beispiel ist der Auftrag eines weltweit agierenden Beratungsunternehmens, das vor der Aufgabe stand, den Mitarbeitern schnell und gründlich Wissen über eine in Kürze einzuführende, neue EDV-Architektur vermitteln zu müssen. „Hier waren Schulungsfilme im Screencast-Format das Mittel der Wahl. Kein anderes Format wäre besser geeignet, um viele Mitarbeiter, die geografisch so weit verstreut sind, in kurzer Zeit so gründlich in der Spezialsoftware zu schulen“, betont Britta Kroker.

Die Nachfrage nach maßgeschneidert produzierten Schulungsvideos steigt immer mehr: So hat die Pink University bereits Individualproduktionen für Unternehmen in den verschiedensten Branchen erstellt. Von Banken und Versicherungen über Industriebtriebe bis hin zu großen Kunden aus dem Einzelhandel, Medienkonzerne bis hin zu Telekommunikations-Unternehmen reichen die Referenzen.

Schulungsfilme: Wissens-Handwerk hat goldenen Boden

Der Schlüssel zu zufriedenen Kunden ist nicht zuletzt das gute alte didaktische und redaktionelle Handwerkszeug. „Der Kunde kommt mit einer komplexen Aufgabe auf uns zu. Aufbauend auf unserer redaktionellen Erfahrung reduzieren wir zunächst diese Komplexität und wählen die geeigneten Formate, um das Wissen bestmöglich zu vermitteln. Dann erstellen wir mit unserem Team von Redakteuren, Film- und Medienexperten die passenden Schulungsmedien.“ Dementsprechend viel Lob gab es vom Kunden im obigen Beispiel, der besonders betonte: „Sie haben das Material didaktisch sauber aufbereitet und dadurch die Schulungszeit um über die Hälfte verkürzt.“

Mit dem Videolearning sei es jetzt wie früher mit dem Einzug der IT in den Unternehmen, erläutert Britta Kroker: „Am Anfang noch kritisch beäugt, wurde ihr Einsatz schnell zur Notwendigkeit, um die Wettbewerbsfähigkeit zu wahren. Und genau diesen Trend stellen wir heute auch in der Personalentwicklung in Sachen Weiterbildung per Video fest.“ Dort finde ein Paradigmenwechsel statt: „E-Learning war lange gleichbedeutend mit drögen Web-Based Trainings, dementsprechend schlecht war sein Ruf. Jetzt ist aber mit Videotrainings eine neue Generation des E-Learning dabei, sich immer mehr zu etablieren und auf anschauliche, eingängige und emotionale Art Wissen vermitteln.“

Vortrag im Learntec-Kundenforum

Am 27. Januar 2015 um 11:00 Uhr wird Britta Kroker im Kundenforum der Learntec einen Vortrag halten zum Thema:

„Die neue Generation des E-Learning – Mit videobasierten WBVTs die Mitarbeiter begeistern und das Weiterbildungsbudget effektiv nutzen“

Darin legt sie dar, wie das Medium Video WBTs auf ein neues Level bringt, weil Inhalte jetzt emotionalisiert werden können. Das sorgt für ein höheres Involvement seitens der Mitarbeiter und für bessere Behaltensleistungen. Zudem können Weiterbildungsbudgets durch die Reproduktion grundlegender Trainings wie zum Beispiel für das Onboarding oder Vertriebsschulungen effektiv eingesetzt werden. Im Vortrag wird anhand von Beispielen gezeigt, wie didaktisch optimierte, interaktive WBVTs für das selbstgesteuerte Lernen aufgebaut sein müssen.

Pink University ist der führende Anbieter für hochwertige Online-Videotrainings im Bereich persönliche und berufliche Weiterentwicklung. Das Unternehmen arbeitet exklusiv mit renommierten Experten zusammen, bündelt deren Wissen und bereitet es mit verlegerischer Expertise in Videotrainings professionell auf. Das Ergebnis ist die Lernform der Zukunft, da diese ein eigenständiges, nachhaltiges und flexibles Lernen ermöglicht, das Spaß macht – zu jeder Zeit, an jedem Ort. Zu den Kunden gehören kleine, mittlere und große Unternehmen wie u.a. die Allianz, E-Plus, Epson oder Wacker Chemie.

Die Pink University wurde für ihre Arbeit bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Comenius Edu Media Siegel oder von der Initiative Mittelstand mit dem Prädikat „Best of 2014“ im Bereich E-Learning des Innovationspreises. Auch die überregionalen Medien äußern sich anerkennend. Das Handelsblatt sieht mit der Geschäftsführerin eine Frau am Werk, die „die Verlagsbranche revolutioniert.“ Und die FAZ nennt das innovative Unternehmen, das der betrieblichen Weiterbildung neue Wege öffnet, kurzerhand „die Richtigdreher“.

Im November 2011 ging Pink University an den Start. Gründer von Pink University sind Britta Kroker, vormals Verlagsleiterin des Campus Verlags, und der Hamburger Verleger Dr. Sven Murmann. Das Unternehmen hat seinen Sitz in München und beschäftigt 15 Mitarbeiter.

Kontakt
Pink University GmbH
Leo Molatore
Rüdesheimerstr. 7
80686 München
089 – 54 72 784 -27
molatore@pinkuniversity.de
http://www.pinkuniversity.de

Bildung Karriere Schulungen

Lernen von unterwegs aus

e-doceo präsentiert Mobile Learning-Lösungen auf der LEARNTEC

Lernen von unterwegs aus

So wird er aussehen: Der e-doceo-Messestand auf der LEARNTEC Ende Januar in Karlsruhe.

Duisburg, 14. Januar 2015. Von der App bis zum modernisierten Learning Management System (LMS): e-doceo präsentiert auf der LEARNTEC seine Mobile Learning-Lösungen.

Über 25 Millionen Teilnehmer haben im vergangenen Jahr eine berufliche Fortbildung absolviert. Das sind mehr als die Hälfte der 18- bis 64-Jährigen in Deutschland. Auf dem neuesten Wissensstand zu sein, ist also ein entscheidender Faktor im Wettbewerb. Dazu kommt: Die Zahl der Smartphone-Nutzer hat sich laut Statista in den vergangenen fünf Jahren versechsfacht, mehr als 26 Millionen Geräte verkauften die Händler allein 2013, meldet der IT-Branchenverband BITKOM. Mobile Endgeräte sind gefragt und können in der Wachstumsbranche Weiterbildung effizient eingesetzt werden. Wie das funktioniert, präsentiert E-Learning-Experte e-doceo bei der LEARNTEC am Messestand D28 in Halle 1.

Beispiel e-doceo-App: Nutzer des LMS können Lerninhalte offline bearbeiten, nachdem sie den Content einmal heruntergeladen haben. Wer viel unterwegs ist und auf Reisen im Flugzeug oder in der Bahn Wartezeiten optimal nutzen möchte, kann dank App einfach auf die Inhalte zugreifen und je nach Zeitfenster Aufgaben erledigen. Sobald das Gerät wieder eine Internetverbindung herstellen kann, werden die Lernfortschritte automatisch in der entsprechenden e-doceo-Cloud gespeichert. Die e-doceo-App ist für iOS und Android-Systeme verfügbar und steht in den jeweiligen Stores zum Download bereit. Weiteres Plus: Das e-doceo-IT-Team wird ein Testtool programmieren. Wer möchte, erhält auf der LEARNTEC Zugangsdaten und kann so am Stand die neue e-doceo-App direkt ausprobieren. Melden Sie sich einfach online an.

Apropos testen, pünktlich zur LEARNTEC hat das e-doceo-Team auch das Learning Management System überarbeitet. Einfach mehr wissen: Ob Anwender oder Trainer, die verbesserte Software überzeugt mit neuer Optik und erhöhter Usability, die sich durch intuitives Bedienen auszeichnet. „Wir arbeiten kontinuierlich daran, unsere Tools zu verbessern. Ein gutes LMS ist die Grundlage jedes Lernerfolgs“, erklärt Jörg Wachsmuth, Marketingleiter von e-doceo Deutschland. Unter dem Motto Social Learning haben die Programmierer unter anderem die Chatfunktionen für die Anwender erweitert. So können Schulungsteilnehmer alle Beiträge bewerten. Außerdem ist die Darstellung der Inhalte übersichtlicher. Wachsmuth: „Wir haben das Rad nicht neu erfunden, sondern lernen aus den Erfahrungen und profitieren von den Rückmeldungen unserer Kunden.“

Sich mit den Kunden austauschen und die neuesten Branchenentwicklungen wahrzunehmen, das ist den E-Learning-Experten aus Duisburg besonders wichtig. Wachsmuth: „Die LEARNTEC zählt für uns zu den wichtigsten Messen überhaupt. Deswegen setzen wir auf Kontinuität und sind zum dritten Mal in Folge als Aussteller vor Ort, dieses Mal mit einem dreiköpfigen Team.“

Innovative Technologie und pädagogische Kompetenz – das sind die Säulen, auf denen der französische Lehrer Jerome Bruet im Jahr 2002 sein Unternehmen e-doceo gründete. Heute ist das Software-Unternehmen in zwölf Ländern vertreten, weltweit nutzen rund sechs Millionen Menschen die E-Learning Software. e-doceo bietet Kunden dabei ein System für die Erstellung und Verwaltung von Schulungsinhalten (LCMS, Learning Content Management System) sowie ein System für die Verbreitung der Inhalte (LMS, Learning Management System). Als Systempartner bietet das Unternehmen mit Deutschland-Sitz in Duisburg die notwendige Software und unterstützt Kunden auch dabei, den individuellen Weiterbildungsbedarf der Mitarbeiter zu analysieren, um maßgeschneiderte, technische und inhaltliche Lösungen zu liefern.

Firmenkontakt
e-doceo Deutschland
Jörg Wachsmuth
Schifferstraße 200
47059 Duisburg
0203/30597-870
presse.de@e-doceo.net
http://de.e-doceo.net/

Pressekontakt
vom stein. agentur für public relations gmbh
Stefanie Bersin
Hufergasse 13
45239 Essen
0201/29881-12
sbe@vom-stein-pr.de
http://www.vom-stein-pr.de

Bildung Karriere Schulungen

Weltweite Produktions- und Vertriebs-Alternative für Autoren: Der NEURONpublisher

Ein Traum wird wahr für Autoren, Verleger, Trainer – für alle, die Inhaber eigener Inhalte sind: mit dem NEURONpublisher sind erstmals alle Funktionen in einem System gebündelt.

Weltweite Produktions- und Vertriebs-Alternative für Autoren: Der NEURONpublisher

Web2Touch Oberfläche

PRODUKTION
Inhalte können direkt in der komfortablen Web App geschrieben oder einkopiert werden – z.B. aus Word heraus. Optional können Bilder, Videos und Querverweise eingefügt werden. Kapitel bzw. Abschnitte können jederzeit beliebig verschoben oder gar parallel für andere Publikationen übernommen werden – und müssen bei Aktualisierungen jeweils nur einmal geändert werden. Dieses ist besonders bei Magazinen, Lehrbüchern und Ratgebern eine enorme Arbeitserleichterung, da ein und der selbe Inhalt mehrfach in einer Publikation oder anderen Publikationen verwendet werden kann.

Eine Notiz-Funktion hilft dem Autor, sich laufende Produktionsnotizen zu den jeweiligen Inhalten zu machen. Diese werden am Inhalt selbst angezeigt oder auch in einer zentralen Übersicht. Diese listet somit auf, an welchen Inhalten noch Arbeiten oder Änderungen anstehen.

VERTRIEB
Ist eine NEURONpublisher Publikation fertig, wird lediglich nur noch die Buchbeschreibung für den integrierten weltweiten Store erstellt. Abschließend wird der Verkaufspreis festgelegt: von gratis bis hin zu jedem beliebigen Preis. Mit einem Klick auf „Veröffentlichen“ ist das interaktive elektronische Buch weltweit ohne jede Verzögerung zu kaufen.

Ein Banner mit der Aufschrift „verfügbar im NEURONpublisher Store“ kann auf den eignen oder Partner Websiten, Blogs, Facebook, etc. zur Vermarktung eingebunden werden. Klickt ein Interessent hierauf, wird er sofort auf die Beschreibung im Store geleitet.

Doch es gibt noch mehr Möglichkeiten: Für dem weiteren Verkauf der Publikation, kann diese als HTML, PDF oder ePub Datei exportiert werden. HTML eignet sich für die Einstellung auf Webseiten und Blogs für einen freien oder kommerziellen Zugriff. PDF und ePub eignet sich für den weltweiten Vertieb über eigene Webseiten, Blogs und Stores – bis hin zur eigen Einstellung in eBook Stores: Apple iBook, Amazon Kindle, etc. und auch Print on Demand. Optional übernimmt auch der NEURONpublisher Verlag diese Arbeiten.

Über das NEURONprocessing Institut | DIE WISSENSLEUTE.de

Wir haben uns spezialisiert auf die Bereiche Gehirn-Effizienz, Kollektive Intelligenz und Wissensverbreitung.

Als weltweit führendes Institut für angewandte Gehirnforschung und Wissensvermittlung, liefern wir mit unseren Entwicklungen heute schon zukunftsweisenden Lösungen und bloggen über deren zugrunde liegende Wissenschaft. Seit 2006 haben wir die nachstehenden Anwendungen entwickelt.

Die NEURONprocessor App – Sein Gehirn trainieren & optimieren:
Die NEURONprocessor Software ermöglicht einen weitaus tieferen Zugriff auf unser Gehirn, als dies im alltäglichen Denken möglich ist. Man erlangt somit bessere Informationen, Lösungen, Konzepte, *… was zur beschleunigten Umsetzung unserer Ziele und Projekte führt. Hierbei kann man alleine arbeiten, im Team oder in einem qualifizierten Anwendernetzwerk.

NEURONintelligence: Assoziative Schwarmintelligenz nutzen
Das Netzwerk zertifizierter NEURONprocessor Anwender – genannt “Solver” – steht als Schwarmintelligenz unter dem Namen \“NEURONintelligence\“ zur Verfügung. Damit ist es möglich, benötigte Informationen zu beauftragen, ohne den NEURONprocessor erlernen und anwenden zu müssen. Somit erweitert man seine bestehende Wissensbasis – z.B. für Konzeptentwicklungen oder Lösungsfindungen, etc..

NEURONpublisher – Publizieren was in seinem Gehirn steckt:
Eigene Inhalte (Wissen und geistiges Eigentum) werden extrem einfach mit dem NEURONpublisher zwecks Lesen oder Lernen aufbereitet. Die fertigen Inhalte werden durch simplen Knopfdruck veröffentlicht – kostenlos oder kommerziell im weltweiten NEURONpublisher Store. Man wird somit Autor, Verleger oder gar Lehrer seines Wissens, seiner Inhalte, seiner Themen, … mit dem ausgezeichneten* NEURONpublisher (zuvor Web2Touch).
(* Deutscher eLearning Award und deutscher Mittelstandspreis)

Kontakt
NEURONprocessing Institut
Frau Thomas Tankiewicz
Postfach 762121
22069 Hamburg
+49 40 46871237
+49 40 46871239
contact@neuron-processing.eu
http://www.neuronprocessing.com