Tag Archives: Laubengänge

Immobilien Bauen Garten

Entspannt spielen in energetisch sanierter KITA

Wärmedämmung für denkmalgeschützte Laubengänge mit Triflex BIS

Entspannt spielen in energetisch sanierter KITA

Die Flächenversiegelung erfolgte mit Triflex Cryl Finish 205 und Triflex Micro Chips.

Nach der energetischen Sanierung der Berliner Kindertagesstätte Waldemar ist der Erhalt des denkmalgeschützten Gebäudes als soziale Einrichtung gesichert. Kinder und Erzieher genießen ein gesundes Raumklima im historischen Gemäuer. Um Wärmebrücken aufzuheben und Heizkosten zu senken, haben die Fachverarbeiter der Firma Andreas Schmitz Dachbau, Berlin, das Balkon Wärmedämmsystem Triflex BIS auf die Laubengänge aller vier Etagen aufgebracht. Es wird zusammen mit dem Balkon Abdichtungssystem Triflex BTS-P auf Basis von Polymethylmethacrylatharz (PMMA) eingesetzt. Damit haben die Handwerker zusätzlich zur Wärmedämmung einen zuverlässigen Schutz vor eindringender Feuchtigkeit geschaffen.
Die Berliner Kindertagesstätte Waldemar ist ein architektonisches Kleinod im Kreuzberger Luisenviertel. In der denkmalgeschützten Villa finden 85 Kinder großzügigen Platz zum Spielen und Toben. Seit 1877 wird das Gebäude als soziale Einrichtung genutzt. Es befindet sich in den Gartenanlagen des ehemaligen Krankenhauses Bethanien, umgeben von Grünflächen und einem Kinderbauernhof.
Damit die denkmalgeschützte Villa weiterhin als Kindertagesstätte und für verschiedene Familienangebote zur Verfügung steht, sollten die Laubengänge der vier Etagen mit einer Gesamtfläche von 148 m2 energetisch saniert werden. Dafür war ein begehbares Abdichtungssystem mit geringer Schichtdicke gefordert, um die nur begrenzt zur Verfügung stehende Höhe mit einer Wärmedämmung belegen zu können. Durch die vorhandenen Ziegelsteindecken gab es nur geringe statische Lastreserven, die bei der Wahl des Systems beachtet werden mussten. Die Beseitigung von Wärmebrücken sollte gewährleistet sein, um den Energieverbrauch zu senken und somit die Heizkosten zu reduzieren. Gleichzeitig sollte die Lösung zuverlässigen Schutz vor eindringender Feuchtigkeit bieten sowie den historischen Charakter des Gebäudes wahren.
Für die Dauer der gesamten Sanierungsarbeiten wurde der Kindertagesstätten-Betrieb ins nahegelegene Schulgebäude verlegt.
Eine maßgeschneiderte Lösung für diese Aufgaben ist das Balkon Wärmedämmsystem Triflex BIS in Kombination mit dem Balkon Abdichtungssystem Triflex BTS-P.
Triflex BIS ist ein speziell für Balkone und Terrassen entwickeltes System mit einer geringen Schichtdicke, das direkt auf die Wärmedämmung aufgebracht wird. Die gesamte zur Verfügung stehende Aufbauhöhe kommt damit der Dämmung zugute. Eine auf die Dämmung aufgebrachte, lastverteilende Zementplatte als Ausgleichsschicht gewährleistet die mechanische Belastbarkeit. Das Balkon Abdichtungssystem Triflex BTS-P auf PMMA-Basis passt sich wie eine zweite Haut an den Untergrund an. So bleibt das historische Erscheinungsbild des Gebäudes erhalten. Im ausgehärteten Zustand bildet das vollflächig vliesarmierte System eine naht- und fugenlose Oberfläche und bindet selbst komplizierte Details sicher in die Abdichtung ein. Die langzeitsichere, verschleißfeste Abdichtungslösung lässt sich kreativ und in vielen Farbtönen gestalten. Dank der Kombination von Wärmedämmung, Abdichtung und begehbarem Belag in einem System sind die Laubengänge dauerhaft vor extremen Witterungseinflüssen geschützt und halten mechanischen Belastungen stand.
Nachdem die geschulten Handwerker den alten Bodenaufbau mit Ziegelsteindecken, teerhaltiger Abdichtung und begehbarem Beton entfernt und die Wärmedämmung aufgebracht hatten, haben sie das Abdichtungssystem Triflex BTS-P verarbeitet. Für die Grundierung der Fläche kam Triflex Cryl Primer 276 zum Einsatz. Details wie Fenster-, Tür- und Pfeileranschlüsse wurden mit Triflex ProDetail homogen in das flüssig verarbeitete Harz eingebunden. Die Flächenabdichtung erfolgte mit vliesarmiertem Triflex ProTerra. Eine Schutz- und Verschleißschicht erzielten die Handwerker mit Triflex ProFloor RS 2K, einer langlebigen Beschichtung, die wasserdicht und UV-beständig ist. Um die chemische und mechanische Widerstandsfähigkeit der Laubengänge zu erhöhen, wurde die Oberfläche mit Triflex Cryl Finish 205 (Farbton Kieselgrau) versiegelt und mit Triflex Micro Chips abgestreut.
Von dem Bauablauf und dem Ergebnis waren sowohl der ausführende Handwerksbetrieb als auch der Kunde begeistert. „Die schnelle Lieferung der Arbeitsmaterialien, der unkomplizierte Kundenservice und die einfache und schnelle Verarbeitung der Produkte haben zu einer hohen Kundenzufriedenheit geführt“, sagt Verarbeiter Andreas Schmitz.

Triflex, ein Unternehmen der bauchemischen Industrie, ist europaweit führend in der Entwicklung und Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen auf Basis von Flüssigkunststoff. Die hochwertigen Systemlösungen, z. B. für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte wie Windkraftanlagen oder landwirtschaftliche Betriebe sowie für die Markierung von Straßen und Radwegen sind seit 40 Jahren praxiserprobt. Um bestmögliche Planungs- und Verarbeitungssicherheit zu gewährleisten, bietet Triflex seinen Kunden eine ausführliche Beratung und intensive Unterstützung an. Der Mindener Hersteller arbeitet ausschließlich im Direktvertrieb mit speziell geschulten Handwerkern zusammen. Gemeinsam mit dem verarbeitenden Fachbetrieb entwickelt Triflex maßgeschneiderte Lösungen für einen optimalen Projekterfolg. Triflex ist ein Unternehmen der Follmann-Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com

Firmenkontakt
Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz-Vlachou
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

Pressekontakt
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Immobilien Bauen Garten

Laubengang sei Dank

Balco Access: Effektiver Klimaschutz für Laubengänge

Laubengang sei Dank

Access-System von Balco: Auf Wunsch lassen sich Fensterscheiben auch manuell öffnen. (Bildquelle: Balco Balkonkonstruktionen GmbH)

Energieeffizienz und Rauchabzug im Brandfall: Beiden Anforderungen wird Balco Access im besonderen Maße gerecht. Denn das Verglasungssystem für Laubengänge sorgt für einen effektiven Klima- und Bauteilschutz – und öffnet sich bei einem eventuellen Feuer und bei Rauchentwicklung automatisch. Zugleich lassen sich die Fenster auch manuell öffnen. Das Verglasungssystem eignet sich nicht nur zur Aufwertung von Bestandsimmobilien, sondern auch für den Neubau.

Laubengänge dienen vor allem der Erschließung vieler kleiner Wohneinheiten im Geschosswohnungsbau und wurden insbesondere zur Zeit der Industrialisierung als Zugangsform gewählt. Vermehrt kommen sie auch heute wieder als zusätzliche Frei- und Gemeinschaftsfläche zum Einsatz, die den nachbarschaftlichen, sozialen Austausch in den Vordergrund stellt. Die zeitgemäße Gestaltung spielt – sowohl im Neubau als auch in der Sanierung – eine zentrale Rolle. Bauphysikalische Aspekte der Energieeffizienz und des Brandschutzes stehen dabei im Fokus von Architekten, Investoren und Bauherren.

Eine effektive Lösung, die den aktuellen Anforderungen Rechnung trägt, bietet Balco jetzt mit dem Access-System an. Die Verglasung des Laubengangs bildet eine klimatische Pufferzone, in der die kalte Luft aufgewärmt wird, bevor sie in die Wohnung gelangt. Heizkosten können auf diese Weise verringert werden. Da Regen, Schnee und Kälte ausgeschlossen werden, bleiben Laufwege und Bauteile geschützt. Wartungs- und Unterhaltskosten werden somit verringert. Zugleich bedeutet dies, dass ein trockener, sicherer Zugang zur Wohnung ermöglicht wird. Denn insbesondere in Wintermonaten stellt Wasser in ungeschützten Laubengängen oftmals eine Rutschgefahr dar. Dieses Risiko wird durch die Verglasung ausgeräumt.

Sicherheit im Brandfall
Kommt es zu einem Feuer, stellt die Rauchentwicklung meist die größte Gefahr für die Hausbewohner dar. Im Brandfall öffnen sich die Scheiben des Access-Systems automatisch und ermöglichen dadurch einen Rauchabzug, sodass Fluchtwege besser zu erkennen sind und die Arbeit von Rettungsmannschaften der Feuerwehr erleichtert wird. Das automatische Öffnen basiert auf einer durchdachten Kettenreaktion: Ausgelöst durch die Rauchentwicklung senden die im Deckenbereich des Laubengangs montierten Rauchmelder Signale an die Elektromagneten in den jeweiligen Fensterabschnitten. Der Kontakt der Magneten wird getrennt; eine verborgene Seilkonstruktion schiebt die Fenster automatisch zur Seite. Darüber hinaus lassen sich auf Wunsch vier der fünf Fensterscheiben in jedem Abschnitt auch manuell öffnen. Hierzu reicht ein leichter Druck auf den Fensteröffner. Dank des stabilen Handgriffs und des geringen Rollwiderstands der Scheiben ist dies auch im Alltag – beispielsweise zum Lüften – sehr leicht.

Leicht und designorientiert
Wie alle Verglasungssysteme von Balco besteht auch das Access-System aus einer vorgefertigten Grundkonstruktion aus Aluminium. Das leichte und wartungsfreie Metall sorgt für ein niedriges Gesamtgewicht und eine lange Lebensdauer des Systems. Erhältlich ist es als Variante mit Laufschiene auf der Absturzhöhe, mit oder ohne Sichtgurt aus Klarglas oder als Version mit niedrigem Brüstungselement und zusätzlichem Handlauf als Absturzsicherung. Ein hoher Glasanteil trägt dazu bei, dass das System mit der Fassade verschmelzt und einen einheitlichen architektonischen Gesamteindruck erzeugt.

Weitere Informationen erhalten Architekten, Investoren und Bauherren direkt bei Balco – per E-Mail (balco@balco.de), Telefon (030 634 998 25) oder im Internet unter www.balco.de.

Die Balco Balkonkonstruktionen GmbH mit Sitz in Berlin ist Spezialist für die Planung und den Bau von Balkonsystemen. Als Tochter der schwedischen Balco AB vertreibt das Unternehmen das gesamte Produktspektrum – von offenen Balkonen mit Geländer über Balkonverglasungen bis hin zu verglasten Laubengängen. Mit der Entwicklung und Realisierung hochwertiger und zugleich energieeffizienter Lösungen trägt es zur Fassadenaufwertung von Wohngebäuden bei. Balco beschäftigt rund 300 Mitarbeiter und ist seit 1994 auf dem deutschen Markt aktiv.

Firmenkontakt
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Stefanie Albrecht
Ernst-Ruska-Ufer 2
12489 Berlin
030-634 998 25
balco@balco.de
http://www.balco.de/

Pressekontakt
Kommunikation2B | Mareike Wand-Quassowski | Andre Wand | GbR
Mareike Wand-Quassowski
Westfalendamm 69
44141 Dortmund
0231 / 330 493 23
info@kommunikation2b.de
http://www.kommunikation2b.de

Immobilien Bauen Garten

Verarbeitungsfertige Mischung

Arbeitserleichterung und Zeitersparnis bei der Balkonbeschichtung

Verarbeitungsfertige Mischung

Triflex ProFloor RS 2K ist verarbeitungsfertig, lediglich der Katalysator wird vor Ort hinzugefügt.

Speziell für die Beschichtung von Balkonen, Terrassen und Laubengängen hat Triflex, der Spezialist für Abdichtungen mit Flüssigkunststoff, eine Weiterentwicklung des 3-komponentigen PMMA-Verlaufmörtels Triflex ProFloor vorgenommen: Triflex ProFloor RS 2K. Das neu entwickelte 2-komponentige Produkt lässt sich einfacher und schneller verarbeiten, eignet sich vor allem auch für kleine, enge Baustellen und weist zudem noch bessere Verlaufeigenschaften auf. Bei dem neu entwickelten 2-komponentigen Produkt befinden sich Harz- und Sandkomponente bereits als verarbeitungsfertige Mischung im Blechgebinde, sodass nur noch der Katalysator hinzugegeben werden muss. Es entfällt das aufwendige Handling mit Mischeimer und Papiersack. Die Verarbeitung wird dadurch deutlich schneller und sauberer. Es entsteht kein Staub beim Mischen und der Arbeitsschritt fürs Umtopfen entfällt. Lediglich Bohrmaschine mit Standardrührwerk ist erforderlich, Spezialwerkzeuge werden nicht mehr gebraucht. Triflex ProFloor RS 2K ist somit ideal für kleine, enge Baustellen. Die Verarbeitung vom Gerüst aus geht leichter von der Hand, da weniger Gebinde auf der Baustelle notwendig sind und handlichere Mengen verarbeitet werden. Selbstverständlich ist auch eine Teilmengenentnahme möglich, Reste sind sauber verschließ- und später weiterverwendbar. Dank neuer Harzformulierung lässt sich Triflex ProFloor RS 2K noch besser als das 3-komponentige Triflex ProFloor applizieren und hat verbesserte Verlaufeigenschaften. Ein weiterer Vorteil ist die verlängerte Topfzeit. Zur sicheren Verarbeitung stehen hier 15 Minuten zur Verfügung. Die qualitativ hochwertige und langlebige Beschichtung kommt in den Systemen Triflex BTS-P, Triflex BFS und Triflex TSS zum Einsatz. Ebenso wie das 3-komponentige Triflex ProFloor zeichnet sich auch die 2-komponentige Kunstharzbeschichtung auf Polymethylmethacrylatbasis (PMMA) durch kurze Aushärtungszeiten aus, ist bereits nach 30 Minuten regenfest und schon nach einer Stunde überarbeitbar. Triflex ProFloor RS 2K kann fast ganzjährig, selbst bei Temperaturen bis 0 °C, verarbeitet werden. Das Harz ist witterungs- und UV-beständig. Triflex ProFloor RS 2K ist das Ergebnis aus langjähriger Produktweiterentwicklung mit aufwändigen Tests durch Labor, Anwendungstechnik und Triflex-Verarbeitungsbetrieben. Es handelt sich um ein ausgereiftes Neuprodukt, das sich an vielen Objekten bereits bewährt hat und nach EN 1504 geprüft ist.

Triflex, ein Unternehmen der bauchemischen Industrie, ist europaweit führend in der Entwicklung und Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen auf Basis von Flüssigkunststoff. Die hochwertigen Systemlösungen, z.B. für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte wie Windkraftanlagen oder landwirtschaftliche Betriebe sowie für die Markierung von Straßen und Radwegen sind seit 40 Jahren praxiserprobt. Um bestmögliche Planungs- und Verarbeitungssicherheit zu gewährleisten, bietet Triflex seinen Kunden eine ausführliche Beratung und intensive Unterstützung an. Der Mindener Hersteller arbeitet ausschließlich im Direktvertrieb mit speziell geschulten Handwerkern zusammen. Gemeinsam mit dem verarbeitenden Fachbetrieb entwickelt Triflex maßgeschneiderte Lösungen für einen optimalen Projekterfolg. Triflex ist ein Unternehmen der Follmann-Gruppe. Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com.

Firmenkontakt
Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

Pressekontakt
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de

Immobilien Bauen Garten

Erhöhter Wohnkomfort

Triflex wertet Laubengänge Am Jödebrunnen auf

Erhöhter Wohnkomfort

Laubengänge des Wohngebäudes Am Jödebrunnen wurden mit dem Balkon Abdichtungssystem Triflex BWS saniert.

Hohe Anforderungen wurden an die umfassende Sanierung der Laubengänge des Braunschweiger Wohnblocks Am Jödebrunnen gestellt. Um diese dauerhaft vor Nässe und Feuchtigkeit zu schützen, hat sich der Investor für eine Lösung mit Triflex Flüssigkunststoff entschieden. Triflex BWS ist ein Balkon Abdichtungssystem, das speziell unter Fremdbelag eingesetzt wird. Belastungen durch schwere Beläge oder eindringende Feuchtigkeit werden problemlos standgehalten. Trotz der kalten Herbst- und Wintermonate benötigten die Fachverarbeiter der Harting GmbH & Co. Malereibetrieb KG nur wenige Wochen, um 400 m² Laubengänge zu dämmen und abzudichten. Einfache Verarbeitung sowie schnelle Aushärtungszeiten des Flüssigkunststoffs auf Polymethylmethacrylatbasis (PMMA) ermöglichten, dass die Sanierung der Laubengänge rechtzeitig zu Weihnachten abgeschlossen werden konnte.

Im Grünen wohnen, Ruhe genießen und dabei von guten Verkehrsanbindungen profitieren – diese Möglichkeiten bietet das Braunschweiger Wohngebäude Am Jödebrunnen für Mieter. Undichte Laubengänge führten allerdings dazu, dass Feuchtigkeit, die sich sowohl in den Wohnungen als auch in den Kellerräumen bemerkbar machte, die Bausubstanz beeinträchtigte. Dies minderte die Wohnqualität und den Wert der Immobilie.

Undichtigkeiten, Unterläufigkeiten, das Eindringen von Nässe und Feuchtigkeit in das Mauerwerk und Wärmeverlust im Gebäudeinneren: Eine Sanierung der 400 m² großen Laubengänge, die gleichzeitig als Eingangsbereich dienen, war notwendig geworden. Damit das Wohngebäude Am Jödebrunnen in Zukunft behaglichen Wohnraum bietet und um einen dauerhaften Erfolg der umfangreichen Sanierung zu gewährleisten, hat sich der planende Architekt für das Balkon Abdichtungssystem Triflex BWS entschieden. „Vorteil des vliesarmierten Abdichtungssystems ist, dass es neben seiner abdichtenden Funktion eine sehr kurze Aushärtungszeit hat“, begründet dieser die Materialwahl.

Das Abdichtungssystem Triflex BWS ist aufgrund der vollflächigen Vliesarmierung flexibel, hoch elastisch und dynamisch rissüberbrückend. Das ausgehärtete Abdichtungsharz bildet eine naht- und fugenlose Oberfläche, so dass das System eine homogene Dichtung bis ins Detail ermöglicht.

Nach Abschluss der Bauarbeiten präsentiert sich das Wohngebäude Am Jödebrunnen wieder als attraktives Bauwerk mit erhöhtem Wohnkomfort. Bei der Sanierung hat sich die gute Zusammenarbeit zwischen Planer, Fachverarbeiter und den Spezialisten für Abdichtungssysteme aus dem Hause Triflex bewährt. Investor, Planer und Mieter profitieren aufgrund der hohen Produktqualität und der professionellen Verarbeitung dauerhaft von einer langzeitsicheren Abdichtung und der optischen Aufwertung der Laubengänge. Um die geforderte kurze Bauzeit gewährleisten zu können, hat der Planer auf ein Unternehmen zurückgegriffen, das die anfallenden Leistungen gewerkübergreifend aus einer Hand koordiniert und ausgeführt hat.

Triflex, ein Unternehmen der Follmann Gruppe, ist ein international erfolgreiches Unternehmen der bauchemischen Industrie. Triflex ist europaweit führend in der Entwicklung, Beratung und der Anwendung von qualitativ hochwertigen Abdichtungs- und Beschichtungssystemen für Flachdächer, Balkone, Parkdecks und Spezialprojekte (z.B. dem Abdichten der Fundamente bei Windkraftanlagen) sowie von Straßen- und Radwegemarkierungen auf Basis von Flüssigkunststoffen. Als anerkannter Spezialist mit mehr als 30-jähriger Erfahrung arbeitet Triflex ausschließlich im Direktvertrieb mit geschulten Verarbeitungsbetrieben zusammen. Auf diese Weise entsteht eine Vielzahl von Referenzobjekten, werden Gebäude dauerhaft sicher geschützt und die Sicherheit im Straßenverkehr verbessert.
Weitere Informationen finden Sie unter www.triflex.com.

Kontakt
Triflex GmbH & Co. KG
Sarah Opitz
Karlstraße 59
32423 Minden
0571 38780-731
sarah.opitz@triflex.de
http://www.triflex.com

Pressekontakt:
presigno Unternehmenskommunikation
Isabell Reinecke
Konrad-Adenauer-Allee 10
44263 Dortmund
0231 5326252
ir@presigno.de
http://www.presigno.de