Tag Archives: Kunsthandwerkermarkt

Tourismus Reisen

Große Hüte, hohe Räder und noble Badekultur

Bad Nauheim feiert 13. Jugendstilfestival, 7.-9. September

Große Hüte, hohe Räder und noble Badekultur

Drahtesel: Im historischen Dress auf antiken Vehikeln radeln. (Bildquelle: Copyright: BNST)

Floral verzierte Fassaden, kunstvoll geschwungene Balkone und reich ornamentierte Eingangsportale – Bad Nauheim ist wunderschön anzuschauen. Mit Sprudelhof, Trinkkuranlage und Badehäusern ist es ein Gesamtkunstwerk des Jugendstils. Ein Ausflug lohnt vom 7. bis 9. September ganz besonders: Der Kurort feiert das Jugendstilfestival und die Zeit um 1900 mit Musik und Mode, Tanz und Tennis, Baukunst und Badekultur sowie der einzigartigen „Prinzessin Louise Sophie Rad-Ausfahrt“.
Ob Möbeldesign, Schmuck, Glaskunst, Malerei oder Architektur, die einst revolutionäre Jugendstil-Bewegung sah Kunst als Freude bereitenden Begleiter im Alltag. Die rund 70 Stände des Kunsthandwerker- und Restauratorenmarkts unter den Kolonnaden rund um den großen Sprudel demonstrieren es. Polsterer, Möbelrestauratoren, Stuckateure, Hutmacher sowie Stände mit Gemälden, Geschirr oder Silberbesteck zeigen die Liebe zum Detail der damaligen Zeit.

Tennisturnier im Dress von damals
Der Sprudelhof ist die größte geschlossene Jugendstilanlage Europas. Auf Schritt und Tritt begegnen den Besuchern elegante Damen in bodenlangen Kleidern mit schlanken Silhouetten, Keulenärmeln und großen Hüten. Sie flanieren am Arm feiner Herren in Cutaways und Streifenhosen. Neben einer Gemälde-Ausstellung, Lesungen, Musikdarbietungen, Droschkenfahrten und Tanzvorführungen wie dem Serpentinentanz gibt es ein Tennisschauturnier im Dress von damals. Unbedingt sehenswert: die glanzvoll ausgestalteten Badehäuser mit ihren Innenhöfen, den original möblierten Badezellen und dem Fürstenbad, die den großen Sprudel einrahmen. Sie können auf eigene Faust erkundet werden oder bei einer kurzweiligen Führung.

Auf dem Hochrad durch die Wetterau
Vor den Badehäusern drehen Hochräder und antike Drahtesel ihre Runden. Die Rad-Ausfahrten bilden die Höhepunkte des Festivals, allen voran die „Prinzessin Louise Sophie Rad-Ausfahrt“. Auf den Spuren der vom Radeln begeisterten Prinzessin geht es in historischen Vehikeln und ebenso alten Kleidern rund um das Jugendstilstädtchen und die Felder und Wiesen der Wetterau. Obendrein gibt es einen Geschicklichkeits-Parcours und einen Gleichmäßigkeitslauf. Teilnehmen kann, wer sich in authentischer Kleidung auf sein Fahrrad bis Baujahr 1945 schwingt (nach Prüfung bis Baujahr 1955) und sich bis 25. August anmeldet. (Infos und Anmeldung unter www.jugendstilfestival.de oder Telefon 06032/343 237.)
13. Jugendstilfestival Bad Nauheim, 7. bis 9. September 2018. Programm und weitere Informationen: Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH, Telefon 06032/92 992-0, www.jugendstilfestival.de.

Die Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH (BNST) fördert touristische Einrichtungen und Veranstaltungen. Die Gesellschaft ist die zentrale Anlaufstelle für Gäste Bad Nauheims und hält auch ein umfangreiches Angebot für Bad Nauheimer Bürger bereit.

Firmenkontakt
Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH
Kerstin Schneekloth
In den Kolonaden 1
61231 Bad Nauheim
*49 6032/92 992 0
info@bad-nauheim.de
http://www.bad-nauheim.de

Pressekontakt
memo public relations
Ewa Harmansa
Ludwigstraße 20
61231 Bad Nauheim
+49 6032/92 99 19
EwaHarmansa@memo-pr.de
http://www.memo-pr.de

Familie Kinder Zuhause

Plieninger Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt am 18.2.18

*** – Auf zum schönsten und größten Künstlermarkt rund um München – ***

Traditionelle Handwerkskunst wird zur Tradition. Deswegen findet für alle Liebhaber regionalen Kunsthandwerks, ob dekorativ oder nützlich, nun schon seit 10 Jahren der Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt im Bürgerhaus in Pliening statt. Zahlreiche Stände laden zum Stöbern und Entdecken ein. Für jeden ist etwas dabei, wenn über 100 Aussteller und Kunsthandwerker aus der Region auf zwei Etagen und vor der Halle ihre Waren, Kunstwerke und Leckereien anbieten. Rechtzeitig zum bevorstehenden Osterfest und aber auch Muttertag ergattern Sie dort die besten Ideen! Entdecken Sie Erlesenes und Schönes und nehmen teil an der Lebensfreude die durch Kreativität entsteht! Freuen Sie sich auf viele kulinarische Highlights, Workshop sowie ein Kinderprogramm!

Geboten werden die unterschiedlichsten Fachrichtungen in ihren verschiedensten Varianten. Nahezu jeder Bereich von vielfältiger und kreativer Kunst – und das für jeden Geldbeutel – ist vertreten. Das interessierte Publikum kann an zahlreichen Ständen den Kunsthandwerkern bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen.

Freuen Sie sich auf einen Stand mit „handbemalten Ostereiern“. Oder sprechen Sie Produkte aus Honig und/oder Keramik mehr an? Ganz interessant werden diesmal sicherlich auch die Gestrickten, Gestickten und Genähten Unikate sein! Für alle Feinschmecker gibt es wieder die leckere „Marmelade, Fruchtaufstriche, Säfte, Sirup, Chutney“ u.v.m.

Neu mit dabei: Die Zauberburg, Kinder- und Erwachsenenkleidung, gestrickte Deckchen, Filzvögel, Holztiere, über 25 verschiedene Honigspezialitäten, Treibholzideen, Geschenke aus Frottee und Geschirrtüchern, Kräuterkissen, Gürtel und Geldbeutel, Mosaik-Produkte, Keramikschwimmtiere, Geschenke aus der Küche, Kinderschmuck, Schönes aus Wolle, Zirbenprodukte und vieles mehr.

Die Firma Vorwerk stellt das „richtige Werkzeug“ vor. Lt. Vorwerk ist das Geheimnis für erfolgreiche Kreativität nämlich ein gutes und leistungsfähiges Werkzeug! Deshalb enthält das kompakte Kofferset von Twercs alles, was Sie zum kreativen Heimwerken benötigen: Stichsäge, Bohrschrauber, Tacker und Heißklebepistole.

Für die bevorstehende Osterzeit finden Sie alle nur erdenklichen Dekorationen! Auch 2018 mit dabei: Patchwork, Bilderschmuck, Trachtentaschen, selbst hergestellte Pralinen, Kinderrucksäcke, Gobelinbilder, Kinderkleidung, Klosterarbeiten, Fimo-Ideen, gedrechseltes, Kuschelmonde, Haarnadelblumen uvm.

Auch der Stand mit den handgewebten Teppichen ist wieder mit dabei. Schmuck für jeden Geschmack und aus allen nur erdenklichen Materialien runden das Angebot ab.

Einige Stände sind bereits seit Jahren dabei und können sich über ein festes Stammpublikum freuen. Dennoch legt man Wert darauf, dass jedes Jahr viele Plätze neu vergeben werden, um auch immer wieder für die Besucher für ein abwechslungsreiches Angebot zu sorgen. Es ist also zu jedem Markt spannend, welche kreativen Ideen die Künstler und Künstlerinnen haben um diese dann dem Publikum zu präsentieren! Für viele ist es Erholung und willkommene Abwechslung vom Alltagsstress sich kreativ zu beschäftigen. Dadurch wurde schon so manches brachliegendes Talent entdeckt und oder wieder aufgefunden. Am Marktsonntag gibt es dazu viele Anregungen, Tipps und Impulse. So mancher Bastelfan kann sich Anregungen für die eigenen Basteleien holen!

Für alle kleinen Besucher gibt es unter anderem leckeres röstfrisches Popkorn, frisch gebackene Waffeln und vieles mehr. Auch diesmal ist wieder das Team vom „Sandmalen“ mit dabei. Hier können Kinder Ihre Kreativität voll ausleben! Auch eine Schminkfee steht bereit, die gerne jedes Kindergesicht „verzaubert“. Oder wie wär´s mit einem Glitzertattoo? So wird der Besuch des Marktes für die ganze Familie zu einem runden und schönem Erlebnis. Wie auch in den vergangenen Jahren sorgt das Bewirtungsteam mit vielen Leckereien für das leibliche Wohl (z.B. hausgemachten Amaretto-Punsch mit Sahnehäubchen, leckere Kuchen und Torten, warme und kalte Speisen uvm.).

In Verbindung mit einem Gewinnspiel werden alle Besucher aufgefordert den schönsten Stand zu prämieren. Es winken tolle Preise. Die ersten 100 Besucher dürfen sich außerdem auf eine Überraschung freuen!
Seien Sie dabei! Entdecken – kaufen – und genießen!

Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt am 18. Februar
im Bürgerhaus in Pliening – von 10.00 bis 17.00 Uhr!

Also: Vertreiben Sie das Grau aus Ihrem Haus und holen sich den Frühling ins Haus!
Nur beim Original: Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt in Pliening -seit über 17 Jahren in seiner Größe und Auswahl!

Für weitere Informationen steht Ihnen das Hobbyevent-Team gerne zur Verfügung.
Standort: Bürgerhaus Pliening
Strasse: Geltinger Str. 43
Ort: 85463 – Pliening (Deutschland)
Beginn: 18.02.2018 10:00 Uhr
Ende: 18.02.2018 17:00 Uhr
Eintritt: 3.00 Euro (inkl. 19% MwSt)
Buchungswebseite: http://www.hobbyevent.de

Wir veranstalten seit 2001 das Original:
„Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt“.

Kontakt
Hobbyevent
Ramona Bigl
Kandinskystsr. 24
81477 München
089 5028809
089 55293023
info@hobbyevent.de
http://www.hobbyevent.de

Tourismus Reisen

Die reinste Augenweide

Jugendstilfestival Bad Nauheim macht die Zeit um 1900 lebendig

Die reinste Augenweide

Historische Räder: Große und kleine Fahrer steigen im historischen Dress auf antike Drahtesel. (Bildquelle: BNST)

Kecke Nixen am Brunnenrand versprühen Wasser, majestätische Frösche thronen auf honigfarbenen Terrakotten – das Atrium des Badehauses 7 entzückte schon Kaiserin Auguste Viktoria und Zarin Alexandra Feodorowna. Und noch heute sind die historischen Kuranlagen im Sprudelhof Bad Nauheim eine Augenweide. Ganz im Jugendstil gehalten, bilden sie das größte geschlossene Jugendstilensemble Europas und sind an sich schon einen Besuch wert. Aber noch schöner ist es, wenn Bad Nauheim vom 7. bis 10. September zum Jugendstilfestival lädt. Denn dann erwacht die gute alte Zeit um 1900 wieder zum Leben.

Die sechs Badehäuser mit ihren ornamentierten Wartesälen, idyllischen Schmuckhöfen und original möblierten Badezellen sind nicht nur zum Anschauen da. Immer noch plätschert Solewasser in Wannen aus Afzeliaholz und man kann in wohlig warmem Nass wie anno dazumal baden.

Draußen ziehen historische Drahtesel staunende Blicke auf sich. Mutige wagen sich auf einen Sattel in 1,40 Meter Höhe und riskieren eine Fahrt auf dem Hochrad. Fahrrad-Fans treten bei der 1. Prinzessin Louise-Sophie Rad-Ausfahrt rund um Bad Nauheim in die Pedale. Oder sie nehmen mit antiken Vehikeln im historischen Outfit beim Geschicklichkeits- und Gleichmäßigkeitsrennen teil. Um körperliche Ertüchtigung geht es auch beim Schauturnier: Tennisspieler im Dress der damaligen Zeit zeigen wie der weiße Sport aussah, als Olga, die älteste Tochter der letzten Zarin auf dem Tennisplatz am Kurpark den Ball schlug.

Überall im Sprudelhof spazieren Bad Nauheimer Damen in prächtigen Roben am Arm von stattlichen Herren in Frack und Zylinder. Wer sich selbst das eine oder andere schöne Stück von damals gönnen möchte, hat beim Kunsthandwerkermarkt die Qual der Wahl: Neben Schmuck, Spitze und Hüten bieten die Aussteller Bilderrahmen, Porzellan, Gläser oder Tafelsilber an. Zahlreiche Stände präsentieren restaurierte Möbel oder kunstvolle Stuckarbeiten.

Auch Tanzdarbietungen stehen auf dem Programm wie der legendäre, von Loïe Fuller kreierte Serpentinentanz, außerdem eine Ausstellung zur Badkultur, Droschkenfahrten in offenen, historischen Kutschen und vieles mehr.

12. Jugendstilfestival Bad Nauheim, 7. – 10. September 2017, Historische Radveranstaltung mit 1. Prinzessin Louise-Sophie Rad-Ausfahrt am 9. September. Programm und weitere Informationen: Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH, Telefon 06032 / 92 992-0, www.jugendstilfestival.de

Die Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH (BNST) fördert touristische Einrichtungen und Veranstaltungen. Die Gesellschaft ist die zentrale Anlaufstelle für Gäste Bad Nauheims und hält auch ein umfangreiches Angebot für Bad Nauheimer Bürger bereit.

Firmenkontakt
Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH
Kerstin Schneekloth
In den Kolonaden 1
61231 Bad Nauheim
*49 6032/92 992 0
info@bad-nauheim.de
http://www.bad-nauheim.de

Pressekontakt
memo public relations
Ewa Harmansa
Ludwigstraße 20
61231 Bad Nauheim
+49 6032/92 99 19
EwaHarmansa@memo-pr.de
http://www.memo-pr.de

Tourismus Reisen

Naturkunst – Land-Art von Mila Langbehn

Land-Art im Rokkokostil im Rosenschloss in Gundelfingen Donau

Naturkunst - Land-Art von Mila Langbehn

Land-Art im Rokkokostil von Mila Langbehn

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums unseres Kunsthandwerkermarktes
auf dem Rosenschloss in Gundelfingen wurde die Künstlerin und Gartenarchitektin
Mila Langbehn engagiert, ein Naturkunstwerk zu erschaffen.

Mila Langbehn beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit Kunst in Gärten
und Parkanlagen. Speziell für unser Rosenschloss entwickelte sie die
Natur-Kunst-Installation:

„Rasen-Tattoos im Rokoko-Stil“

Die historischen Stuckarbeiten in der Schloss-Kapelle und die Schnitzereien
der alten Eingangstür des Schlosses inspirierten die Künstlerin zu
ihren „Rasen-Tattoos im Rokoko-Stil“.

Mit Sand und Rosenblüten legt sie an mehreren Stellen in der Rasenfläche im südlichen Gartenteil geschwungene Linien aus, die den Geist des Rokoko atmen. Zahlreiche Skizzen im Vorfeld dienten der Verinnerlichung dieser historischen Formensprache.

Die florale Eleganz der Rokoko-Linien wird an Pfingsten (4./5. Juni 2017)
den Rosengarten an der Südseite des Schlosses zusammen mit dem Duft
alter und neuer Rosen-Sorten durchwehen. Das temporäre Kunstwerk
wird nur wenige Tage zu sehen sein. Der Sand wird anschließend zur
Bodenverbesserung in die Rasenfläche eingearbeitet.

Kunsthandwerkermarkt im Rosenschloss Schlachtegg in Gundelfingen Donau
Termin: 04.-05. Juni 2017 jeweils von 11-18 Uhr
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen.

Der Eintritt zum Kunsthandwerkermarkt beträgt EUR 3,50. In diesem Betrag ist ein Begrüßungsgetränk beinhaltet. Der Eintrittspreis berechtigt zum Besuch an beiden Tagen.

Weitere Informationen

Kunsthandwerkermarkt im Rosenschloss

Der Floristenverband Bayern – FDF-Bayern- ist als eine der 15 Landesvertretungen im Fachverband Deutscher Floristen organisiert. Die Fachverband Deutscher Floristen e.V. (FDF) ist die Berufs- und Interessenvertretung der deutschen Floristen.
Gegründet wurde der Fachverband Deutscher Floristen 1904. Heute werden bundesweit ca. 5.000 Mitglieder betreut.
Wichtige Aufgaben des Bundes-Verbandes der Floristen wie auch der Landesverbände sind u.a.: qualifizierte Aus- und Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Förderung einer „floralen“ Lebenskultur, und die Mitgliedberatung.
Aktivzentrum des Floristenverbandes Bayern im ROSENSCHLOSS SCHLACHTEGG ist der ehemalige Stadel im Innenhof.
Die neu geschaffenen Räume dieses „Süddeutschen Bildungszentrums für Floristen“ bieten alle Möglichkeiten zum gestalterischen Schaffen.
Die Ausstattung der Seminarräume wurde auf die besonderen Bedürfnisse der Floristen abgestimmt und in das wiederbelebte und restaurierte Baudenkmal integriert.
Mit viel Einfühlungsvermögen und Geschick wurden historische Teile der Bausubstanz mit modernster Technik verbunden, ohne die Atmosphäre des Schlosscharakters zu verändern.

Eine der zentralen Angebote ist der „Florist im Ausnahmefall“. Dieses 6-wöchige Seminar gibt Personen (u.a. Betriebsinhaber, deren Angehörige, Mitarbeiter/Innen), die eine 4,5-jährige einschlägige Berufspraxis in einem Florist-Fachgeschäft bzw. Endverkaufsbetrieb nachweisen und damit einen qualifizierten Berufsabschluss im Ausbildungsberuf Florist/Floristin vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer erlangen können.

Firmenkontakt
Floristenverband-Bayern e.V.
Barbara Storb
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894-0
09073 95894-44
mail@floristenverband-bayern.de
http://www.floristenverband-bayern.de/

Pressekontakt
Floristenverband im Rosenschloss
Werner Appel
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894–0
09073 95894–44
mail@floristenverband-bayern.de
http://www.floristenverband-bayern.de/

Medizin Gesundheit Wellness

10. Kunsthandwerkermarkt im Rosenschloss in Gundelfingen

Pfingstsonntag und -Montag ist im Rosenschloss in Gundelfingen an der Donau wieder ein Ausnahmezustand.

10. Kunsthandwerkermarkt im Rosenschloss in Gundelfingen

Kunsthandwerkermarkt im Rosenschloss

Das Schloss wird jeweils von 11-18 von weit über 70 kunsthandwerklichen Anbietern belagert – eine Attraktion, die bereits eine lange Tradition hat und viele Menschen von Nah und Fern anzieht.

Gundelfingen ist seit 10 Jahren um eine Attraktion reicher. Die Gundelfinger Kunstfreunde e.V. stellen seit 2006 zusammen mit dem bayerischen Floristenverband ein vielversprechendes Programm zusammen. Im Mittelpunkt stehen dabei die vielen Aussteller aus nah und fern. Die Veranstaltung im Rosenschloss Gundelfingen wird außerdem musikalisch und kulinarisch umrahmt. Dazu werden die Gäste mit einem Glas Sekt oder Orangensaft empfangen, dies ist bereits im Eintritt von 3.50 EUR enthalten.
Zur Jubiläumsveranstaltung stellt das Thema „Kräuter“ ein besonderes Highlight dar.
Mit der Zauberkräuterfee Mila als Walking Act, dem Heilkräuterspezialisten Wolfgang Neutzler mit seiner Ayurveda Oase wurde das gewohnt vielseitige Programm noch erweitert.
Die Künstler und Handwerker bieten ein großes Angebot: Patchworkarbeiten, Kleidung, Malerei, Glasschmuck, Gold- und Silberschmuck, Drechselarbeiten, Töpfereien, Liköre, Marmelade, Tiffany, Kunst-Karten , Filzarbeiten und vieles mehr auch für Garten, Balkon und Terrasse.
Rosensträuße und vielfältige Blumenkreationen ebenfalls mit Kräutern und schönem Grün direkt aus der Floristik Werkstatt im Schlosshof verleihen dem Markt sein einmaliges Flair, das im besonderen Ambiente des Rosenschlosses perfekt zur Geltung kommt. Damit ist gewiss, dass alle Besucher etwas nach ihrem Geschmack vorfinden werden.

Für das leibliche Wohl sorgt die Schlossküche mit der beliebten Kartoffelpfanne mit Kräutercreme, leckeren Grillgerichten aber auch Kaffee und frischgebackenen Kuchen.

Die Veranstaltung findet im Rosenschloss, Schlachteggstr. 3, 89423 Gundelfingen statt.
Es besteht auch Gelegenheit, Ayurveda Pur, die Ayurveda Oase des Rosenschlosses kennen zu lernen.
Kunsthandwerkermarkt im Rosenschloss – Ayurveda Pur kennen lernen

…wie alles begann.
Als engagierte Pitta-Frau gab es für mich arbeitsmäßig kaum Grenzen, beschäftigte mich aber seit Jahren schon mit dem Thema Ayurveda.

…und so spürte ich 2013 – es wird wieder einmal Zeit, eine Pause einzulegen um zu regenerieren und nicht nur Urlaub zu machen. Ich wollte ein Burnout vermeiden, also musste ich konsequent etwas für meine Gesundheit tun. Mein Wunsch, eine Pancha Karma Kur für die Wiederherstellung meiner Kräfte zu nutzen, wurde von meinem Mann intensiv unterstützt.

So waren wir bald auf dem Weg nach Sri Lanka – und was ich dort erleben durfte, das war für mich eine tiefgreifende Erfahrung. Nach einigen Tagen stand daher für mich fest, die freistehenden und im Moment ungenutzten Räumlichkeiten im Rosenschloss – die sollten bald eine Ayurveda-Oase beherbergen.
Schon im Urlaub auf der Sonnenliege in Sri Lanka entstand das Konzept – Ayurveda Pur im Rosenschloss.
In der Hauptsache genoss ich die ayurvedischen Behandlungen. Es war wunderbar. Und ich bin sicher nur mit Ayurveda kann ich so schnell eine positive Kehrtwende meines Gesundheitszustandes erreichen. Nur warum muss ich dafür 20 Stunden Flug auf mich nehmen und einen heftigen Klimawechsel??

Nach Deutschland zurückgekehrt wurde das Konzept intensiv beraten und dann in die Tat umgesetzt.
Heute freuen wir uns über Gäste aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz. Sie alle sind begeistert vom besonderen Ambiente im Rosenschloss, der persönlichen Betreuung und den schnellen und tiefgreifenden Prozessen, die durch die Ayurveda-Medizin initiiert werden.
Immer mehr Menschen möchten gesund alt werden und dazu kann Ayurveda Pur im Rosenschloss einen Beitrag leisten.
Zwei erfahrene Heilpraktiker leiten unsere Ayurveda-Abteilung im Rosenschloss und arbeiten intensiv mit unserem qualifizierten Gästehausteam zusammen. Die durchweg positiven Rückmeldungen bestätigen die Zufriedenheit unserer Gäste. Das zeigt uns, dass unsere Entscheidung, das Bildungszentrum für Floristen durch Ayurveda Pur zu ergänzen, richtig war.

Seit November 2014 hat die Ayurvedaschule von Wolfgang Neutzler ebenfalls ihren Sitz im Rosenschloss. Damit wurde der für berufliche Bildung bekannte Landkreis Dillingen, noch durch eine weitere Bildungs-Institution bereichert. Diese Entscheidung fiel auch, weil das Bildungszentrum in Gundelfingen ganz zentral liegt. Die Autobahn- und Zuganbindungen zu den Ballungszentren München, Stuttgart, Nürnberg, Würzburg, Ulm und Regensburg sind optimal.

Firmenkontakt
FDF-Bayern GmbH
Barbara Storb
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894-0
09073 95894-44
mail@ayurveda-rosenschloss.de
http://www.ayurveda-rosenschloss.de

Pressekontakt
Ayurveda-Presse-Agentur der Ayurvedaschule
Wolfgang Neutzler
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894–0
09073 95894–44
info@schule-fuer-ayurveda.de
http://schule-fuer-ayurveda.de

Kunst Kultur Gastronomie

Hobby-, Künstler -und Ideenmarkt in Oberkotzau am 26.3.17

Ostermarkt – 10 Jahre in Oberkotzau!

Hobby-, Künstler -und Ideenmarkt in Oberkotzau am 26.3.17

Oberkotzau: Und bald ist es wieder soweit: Am 26. März verwandelt sich die Saaletalhalle in Oberkotzau wieder in DEN Hotspot überhaupt! Der Erlebnismarkt für alle kreativen Menschen! Im Frühling erwacht die Natur aus ihrem Winterschlaf und lässt neue Triebe aus dem Boden sprießen. Grund genug um auch im Haus samt Garten den Frühling einziehen zu lassen!

Seit 16 Jahren veranstaltet die gebürtige Oberfränkin Ramona Bigl (geb. Tohol) gemeinsam mit Ihrer Familie das Original „Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt“ in ganz Bayern. Es ist ein Event für die ganze Familie!
Der Tag steckt voller Inspirationen und toller Geschenk- und Dekoideen.
Egal ob man selbst ein Bastelfan ist und sich Ideen und Anregungen holen möchte, oder lieber gleich direkt die mit viel Liebe hergestellten Unikate für Garten, Haus und Wohlbefinden kaufen möchte. Für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel ist das Richtige dabei!

Eine Vielfalt von über 100 Ausstellern laden mit einem bunten Angebot in die Saaletalhalle nach Oberkotzau von 10 bis 17 Uhr zum Kaufen, Staunen, Probieren und Erleben ein. Selbstverständlich darf auch nach Herzenslust eingekauft werden!
Das, was gezeigt wird, ist denkbar vielfältig: Oster- und Frühjahrsfloristik, mundgeblasene Ostereier, Laubsägearbeiten, Kräuterleckerlie für Hund oder Pferd, Treibholzunikate und Kalligrafie-Arbeiten, aufwendig bemalte Ostereier, Papierarbeiten, Taschen, Fotografien, Malerei, Glasobjekte, Kinderkleidung, Miniaturen für die Puppenstube, Margaretenspitze, Gobelinbilder, 3-D-Klappkarten, Schmuck aus Uhrwerken, handbemaltes Porzellan und einiges mehr wird zu sehen und zu bestaunen sein.

Und was gibt es Neues?:
Unter anderem: Handgemachte und prämierte Sammlerbären, Badesprudelkugeln, Glasfiguren, handgestrickte Jacken, Brigadeiros (brasilianisches Schoko-Konfekt), Mützen und Pulswärmer, Kreative Karten und Schachteln aus Papier, Kindermode und Accessoires, Räucherware aus eigener Herstellung, Aufstriche und Öle, Edelsteine als Anhänger, Gedrechseltes, Magnete aus Fimo, Osterdekorationen aus Glas, Wollwickel, Gebasteltes mit Papier von Stampin-Up, Halsbänder und Leinen für Hunde, Ostereier mit allen möglichen Techniken und aus verschiedenen Materialien.

In Oberkotzau „schlüpfen“ erstmals auch die Piepmätze! Freuen Sie sich auf liebevoll beschriftete Piepmätze, für sich selbst oder als tolle Geschenkidee. Sie werden in Handarbeit aus verschiedenen Stoffen hergestellt und jeder Piepmatz bekommt seine persönliche Note und wird auf Wunsch gerne vor Ort persönlich beschriftet! Ob als Schlüsselanhänger oder als ihr neues Haustürschild!

– Seite 2 zur Pressemitteilung Hobby-, Künstler -und Ideenmarkt in Oberkotzau –

Freuen Sie sich auch auf einen Infostand der Firma Vorwerk, die den Thermomix allen Interessierten gerne vorstellt. Außerdem die Fa. Tupperware, die Sie gerne über alle Neuheiten informiert!

Auch für die Kleinsten ist der Besuch des Hobby-, Künstler- und Ideenmarktes ein aufregendes Erlebnis. Der Renner ist sicherlich wieder der beliebte Workshop bei dem die kleinen Besucher unter anderem Holzstecker nach eigener Phantasie bemalen können. Die bei allen Kindern beliebte Schminkfee freut sich schon, die Kindergesichter wieder verzaubern zu dürfen. Außerdem gibt es leckeres röstfrisches Popkorn, frisch gebackene Waffeln und vieles mehr. So wird der Besuch des Marktes für die ganze Familie zu einem runden und schönem Erlebnis.

Wie auch in den vergangenen Jahren sorgt das Bewirtungsteam mit vielen Leckereien für das leibliche Wohl (z.B. leckerer Früchtepunsch mit Sahnehäubchen, hausgemachte Kuchen und Torten, warme und kalte Speisen uvm.).

In Verbindung mit einem Gewinnspiel werden alle Besucher aufgefordert den schönsten Stand zu prämieren.
Es winken tolle Preise. Die ersten 100 Besucher dürfen sich außerdem auf eine Überraschung freuen!

Seien Sie dabei! Entdecken – kaufen – und genießen!
Vertreiben Sie das Grau aus Ihrem Haus und holen sich den Frühling ins Haus!

Nur beim Original: Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt in Oberkotzau – seit über 16 Jahren in seiner Größe und Auswahl!

Für weitere Informationen steht Ihnen das Hobbyevent-Team gerne zur Verfügung.

Wir veranstalten seit 2001 das Original:
„Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt“.

Kontakt
Hobbyevent
Ramona Bigl
Kandinskystsr. 24
81477 München
089 5028809
089 55293023
info@hobbyevent.de
http://www.hobbyevent.de

Kunst Kultur Gastronomie

Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt am 12. März 2017 in Bindlach

Ostermarkt – Kunsthandwerkermarkt

Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt am 12. März 2017 in Bindlach

Bindlach: Am 12. März verwandelt sich die Bärenhalle in Bindlach wieder in ein Mekka für alle kreativen Menschen. Egal ob man selbst ein Bastelfan ist und sich Ideen und Anregungen holen möchte, oder lieber gleich direkt die mit viel Liebe hergestellten Unikate für Garten, Haus und Wohlbefinden kaufen möchte. Für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel ist das Richtige dabei! Zum 150. Markt gibt es einige Überraschungen für die Besucher und Aussteller!

Seit 16 Jahren veranstaltet die gebürtige Oberfränkin (aus Wonsees) Ramona Bigl (geb. Tohol) gemeinsam mit Ihrer Familie das Original „Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt“ in ganz Bayern. Die Freude, dass gerade der 150. Markt in Bindlach stattfindet ist riesengroß! Es ist ein Event für die ganze Familie! Der Tag steckt voller Inspirationen und toller Geschenk- und Dekoideen.

Beim farbenfrohen Frühlingsfestival erwartet Sie ein Vorgeschmack auf Frühling und Ostern. Rechtzeitig zum bevorstehenden Osterfest zeigen über 100 Aussteller vor und in der Bärenhalle beim österlichen Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt niveauvolle und frühlingshafte Ideen. Es wird natürlich viel Österliches in Hülle und Fülle zu bewundern geben! Entdecken Sie Erlesenes und Schönes und nehmen teil an der Lebensfreude die durch Kreativität entsteht! Freuen Sie sich auf viele kulinarische Highlights, einen Blick über die Schultern der Künstler sowie ein Kinderprogramm!

Neu mit dabei: Brigadeiros (brasilianisches Schoko-Konfekt), Glasfiguren, Puppen und Bären, Badesprudelkugeln, Keramik für Haus und Garten, Kinderbekleidung, Patchwork, gedrechselte Unikate, Kräutersalze und Liköre, Metallwerke aus Frauenhand, Porzellanpuppen u.v.m.

In Bindlach „schlüpfen“ erstmals auch die Piepmätze! Freuen Sie sich auf liebevoll beschriftete Piepmätze, für sich selbst oder als tolle Geschenkidee. Sie werden in Handarbeit aus verschiedenen Stoffen hergestellt und jeder Piepmatz bekommt seine persönliche Note und wird auf Wunsch gerne vor Ort persönlich beschriftet! Ob als Schlüsselanhänger oder als ihr neues Haustürschild!

Für die bevorstehende Osterzeit finden Sie alle nur erdenklichen Dekorationen! Auch 2017 mit dabei: Fotoseile und Magnete, Rostblechfiguren, Miniaturen für die Puppenstube, Brandmalerei, Treibholzunikate, Kalligrafie -Arbeiten, Moorkissen, gefilztes, Leinenartikel, Schönes im Landhausstil, Ostereier mit allen möglichen Techniken und aus verschiedenen Materialien, Gobelinbilder, 3-D-Klappkarten, Schmuck aus Uhrenwerken uvm. Auch der Stand mit den handgewebten Teppichen ist wieder mit dabei. Das Team „Menschen für Menschen“ darf selbstverständlich auch nicht fehlen!

An alle kreativen Koch- und Back-Fans wurde diesmal in vollen Zügen gedacht: Sie finden Lumara, Tupperware und Thermomix – jeweils mit einem Infostand!

Für alle kleinen Besucher gibt es unter anderem leckeres röstfrisches Popkorn, frisch gebackene Waffeln und vieles mehr. Und während Mama und Papa in Ruhe durch den Markt stöbern, ist der beliebte Stand von nicfri für Kinderschminken, Glitzer-Tattoo und Haarsträhnchen die perfekte Anlaufstelle für die Kids.

So wird der Besuch des Marktes für die ganze Familie zu einem runden und schönem Erlebnis. Wie auch in den vergangenen Jahren sorgt das Bewirtungsteam mit vielen Leckereien für das leibliche Wohl (z.B. Amaretto-Punsch mit Sahnehäubchen, hausgemachte leckere Kuchen und Torten, warme und kalte Speisen uvm.).

In Verbindung mit einem Gewinnspiel werden alle Besucher aufgefordert den schönsten Stand zu prämieren.
Es winken tolle Preise. Die ersten 150 Besucher dürfen sich außerdem auf eine Überraschung freuen!

Seien Sie dabei! Entdecken – kaufen – und genießen!
Vertreiben Sie das Grau aus Ihrem Haus und holen sich den Frühling ins Haus!

Nur beim Original: Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt in Bindlach -seit über 16 Jahren in seiner Größe und Auswahl!

Für weitere Informationen steht Ihnen das Hobbyevent-Team gerne zur Verfügung.

Wir veranstalten seit 2001 das Original:
„Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt“.

Kontakt
Hobbyevent
Ramona Bigl
Kandinskystsr. 24
81477 München
089 5028809
089 55293023
info@hobbyevent.de
http://www.hobbyevent.de

Sport Vereine Freizeit Events

Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt 5. März in Pliening Frühjahrs- und Ostermarkt Bürgerhaus – 10 bis 17 Uhr

Auf zum schönsten und größten Künstlermarkt rund um München

Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt  5. März in Pliening  Frühjahrs- und Ostermarkt  Bürgerhaus - 10 bis 17 Uhr

Genug vom Winter? Beim farbenfrohen Frühlingsfestival erwartet Sie ein Vorgeschmack auf Frühling und Ostern.
Rechtzeitig zum bevorstehenden Osterfest zeigen über 100 Aussteller vor und im Bürgerhaus beim österlichen Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt niveauvolle und frühlingshafte Ideen.

Es wird natürlich viel Österliches in Hülle und Fülle zu bewundern geben!
Entdecken Sie Erlesenes und Schönes und nehmen teil an der Lebensfreude die durch Kreativität entsteht!
Freuen Sie sich auf viele kulinarische Highlights, Workshop sowie ein Kinderprogramm!

Geboten werden die unterschiedlichsten Fachrichtungen in ihren verschiedensten Varianten.
Nahezu jeder Bereich von vielfältiger und kreativer Kunst – und das für jeden Geldbeutel – ist vertreten.
Das interessierte Publikum kann an zahlreichen Ständen den Kunsthandwerkern bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen.

Freuen Sie sich auf einen Stand mit „handbemalten Ostereiern“. Oder sprechen Sie Produkte aus Honig und/oder Keramik mehr an?
Ganz interessant werden diesmal sicherlich auch die Gestrickten, Gestickten und Genähten Unikate sein!
Für alle Feinschmecker gibt es wieder die leckere „Marmelade, Fruchtaufstriche, Säfte, Sirup, Chutney“ u.v.m.

Neu mit dabei: Taschen aus Tapeten, Holzbilder, handgenähte Ledertaschen, frühlingshafte Betonlichter, Seidenmalerei, Wachsanhänger, handgefertigte Holzfiguren, Landschaftsfotografien,
Osterkerzen, Teddybären, rostig und verzinktes aus Frauenhand, Schafmilchseifen, Keramik aller Art, Treibholzideen, Drachenskulpturen u.v.m.
Eine große Anzahl der Besucher wird sich auf ein Wiedersehen mit Frau Klotz freuen, die zum Ostermarkt 2016 mit Ihren Blockboxes (moderne Miniaturen) zum schönsten Stand gewählt wurde.
Aber auch auf die Filzvögelchen, nicht nur für den Osterstrauß.

In Pliening „schlüpfen“ erstmals auch die Piepmätze! Freuen Sie sich auf liebevoll beschriftete Piepmätze, für sich selbst oder als tolle Geschenkidee.
Sie werden in Handarbeit aus verschiedenen Stoffen hergestellt und jeder Piepmatz bekommt seine persönliche Note und wird auf Wunsch gerne vor Ort persönlich beschriftet!
Ob als Schlüsselanhänger oder als ihr neues Haustürschild!

Ein weiteres neues Highlight wird ein Aussteller mit „Holzkästchen“ sein. Nicht irgendein normales und langweiliges Holzkästchen!
Der neue Aussteller wurde bereits mit dem „Oberfränkischen Design- und Erfinderpreis“ ausgezeichnet!
Sie werden in einem einzigartigen Fertigungsverfahren hergestellt und wirken daher völlig wie aus einem Guss.
Jedes Holzkästchen ist schon alleine wegen des verwendeten Holzes völlig individuell – auch die Form ist bei jedem Kästchen einzigartig.
Wem das noch nicht genügt, hat quasi endlosen Spielraum für weitere Individualisierungen: Lederbezug, Samt-Beschlag, Farblackierungen, Swarovski-Steine uvm.

Genießen Sie Schokolade ohne Nüsse… in liebevoller Handarbeit fertigt ein Aussteller köstliche Variationen mit selbsthergestellten Fruchtpulver und getrockneten Früchten sowie ungespritzten Duftrosenblättern.

Trophäenköpfe aus Filz: Ja, Sie lesen richtig und ganz neu in Pliening mit dabei! Präparation und Faszination liegen bei diesem neuen Aussteller ganz nah beieinander.
Textiles Kunsthandwerk trifft auf jagdliche Tradition. Der klassische Trophäenkopf wird durch den Einsatz von Filz zum modernen Kunstobjekt.
Egal ob naturnahe Nachbildung oder wilde Kreationen. Sie werden sehen, der Phantasie sind bei der Gestaltung der Tierköpfe keine Grenzen gesetzt!

Für die bevorstehende Osterzeit finden Sie alle nur erdenklichen Dekorationen!
Auch 2017 mit dabei: Gesundes für Hund und Katz, Patchwork, Bilderschmuck, Trachtentaschen, selbst hergestellte Pralinen, Ledergürtel, Kinderrucksäcke, Gobelinbilder, Kinderkleidung,
Klosterarbeiten, Fimo-Ideen, gedrechseltes, Kuschelmonde, Haarnadelblumen uvm.
Auch der Stand mit den handgewebten Teppichen ist wieder mit dabei. Schmuck für jeden Geschmack und aus allen nur erdenklichen Materialien runden das Angebot ab.

Für alle, die den Arschengel noch nicht kennen.. ein Besuch wird sich lohnen! Vor der Halle wieder mit dabei: Der urige Anhänger mit Eisenmöbeln sowie Dekorationen für drin und draußen.

Einige Stände sind bereits seit Jahren dabei und können sich über ein festes Stammpublikum freuen.
Dennoch legt man Wert darauf, dass jedes Jahr viele Plätze neu vergeben werden, um auch immer wieder für die Besucher für ein abwechslungsreiches Angebot zu sorgen.
Es ist also zu jedem Markt spannend, welche kreativen Ideen die Künstler und Künstlerinnen haben um diese dann dem Publikum zu präsentieren!
Für viele ist es Erholung und willkommene Abwechslung vom Alltagsstress sich kreativ zu beschäftigen.
Dadurch wurde schon so manches brachliegendes Talent entdeckt und oder wieder aufgefunden. Am Marktsonntag gibt es dazu viele Anregungen, Tipps und Impulse. So mancher Bastelfan kann sich Anregungen für die eigenen Basteleien holen!

Für alle kleinen Besucher gibt es unter anderem leckeres röstfrisches Popkorn, frisch gebackene Waffeln und vieles mehr.
Diesmal gibt es außerdem eine Bastelecke. So wird der Besuch des Marktes für die ganze Familie zu einem runden und schönem Erlebnis.
Wie auch in den vergangenen Jahren sorgt das Bewirtungsteam mit vielen Leckereien für das leibliche Wohl (z.B. hausgemachten Amaretto-Punsch mit Sahnehäubchen, leckere Kuchen und Torten, warme und kalte Speisen uvm.).

In Verbindung mit einem Gewinnspiel werden alle Besucher aufgefordert den schönsten Stand zu prämieren. Es winken tolle Preise.
Die ersten 100 Besucher dürfen sich außerdem auf eine Überraschung freuen!
Seien Sie dabei! Entdecken – kaufen – und genießen!

Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt am 5. März
im Bürgerhaus in Pliening – von 10.00 bis 17.00 Uhr!

Also: Vertreiben Sie das Grau aus Ihrem Haus und holen sich den Frühling ins Haus!
Nur beim Original: Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt -seit über 16 Jahren in seiner Größe und Auswahl!

Wir organisieren seit über 16 Jahren Hobby-, Künstler- und Ideenmärkte in ganz Bayern.

Kontakt
Hobbyevent
Ramona Bigl
Kandinskystr. 24
81477 München
0895028809
08955293023
info@hobbyevent.de
http://www.hobbyevent.de

Sonstiges

Hingucker: Historische Räder und Wannenbäder

Jugendstilfestival Bad Nauheim feiert sein glanzvolles Erbe, 9.-11. September 2016

Hingucker: Historische Räder und Wannenbäder

Mit Blütenschmuck: Auch die jungen Radlerinnen haben mächtig Spaß. Foto: Fachdienst Kultur und Sport (Bildquelle: Fachdienst Kultur uns Sport Bad Nauheim, O. Groß)

„Es gibt davon vielleicht noch fünf fahrbereite Räder in ganz Europa“, Wolfgang Fickus vom Radfahrer-Verein 1893 Gross-Gerau ist stolz auf sein Opel Kettenlos. Gebaut 1903 stammt es aus der Blütezeit des Jugendstils. „Die „Kardan-Technik“ machte es damals extrem teuer und nur für gut Betuchte erschwinglich.“ Zusammen mit vielen anderen Rad-Raritäten aus der Zeit um 1900 ist das Sammlerstück beim Jugendstilfestival in Bad Nauheim zu sehen. Vom 9. bis 11. September zelebriert das „Weltbad der Belle Epoque“ die Lebensart des Jugendstils mit Architektur, Mode, Musik, Kunsthandwerk und einem besonderen Höhepunkt am Festival-Samstag, dem Historischen Radrennen.

Am Radrennen teilnehmen kann, wer sich in möglichst authentischer Kleidung auf ein antikes Vehikel schwingt. Wer keines hat, kann sich bis 19. August um einen von zwei Startplätzen auf einem historischen Drahtesel bewerben. Dafür stehen ein Torpedo Damenrad aus dem Jahr 1931 und ein Bismarck Herrenrad, Baujahr 1925 bereit. (Mehr Infos zur Bewerbung unter www.jugendstilfestival.de ).

Das Radrennen ist eine Augenweide. Nicht nur die Hoch- und Niederräder, Draisinen und Velocipedes bis Baujahr 1935 sind spektakulär. Auch die Fahrerinnen und Fahrer geben in Frack und Zylinder, Knickerbocker oder im „Riding gown 1893“ ein grandioses Bild. Ein Hingucker nach dem anderen auch bei der Modenschau: Ausladende Hüte und lange schmale Roben, Cutaways und Streifenhosen, Matrosenanzüge und -kleider. Alles, was an der Wende zum 20. Jahrhundert für Damen, Herren und die Jugend „up to date“ war, ist auf dem Laufsteg zu sehen.

Das einzigartige Jugendstil-Ambiente machte Bad Nauheim seinerzeit weltberühmt. Gekrönte Häupter und die Prominenz, alles was Rang und Namen hatte, kurte hier und genoss den Glanz. Die Trinkkuranlage und die Bäder im Sprudelhof gelten noch heute als größtes geschlossenes Jugendstilensemble Europas. Bei Führungen durch die original erhaltenen Badehäuser und -zellen wie dem „Fürstenbad“ reisen die Besucher in eine glamouröse Welt. Einmal kuren wie Zarin Alexandra oder Kaiserin Auguste Viktoria? In den historischen Wannen aus Afzeliaholz kann man in wohltuendem Solesprudelwasser auch während des Festivals entspannen und sich im Anschluss Schönheitspflege wie anno dazumal angedeihen lassen.

Sammler haben währenddessen beim Kunsthandwerker- und Restauratorenmarkt mit rund 70 Ausstellern ihre helle Freude: Sie finden kunsthandwerkliche Exponate aus der Jugendstilepoche und können typische Stuck-, Keramik-, Glas-, Holz- sowie Schmuckarbeiten bewundern und erwerben. Droschkenfahrten, Tanzdarbietungen mit Walzer und Burlesken sowie musikalische Lesungen mit Werken von Thomas Mann, Rainer Maria Rilke oder Kurt Tucholsky runden den Ausflug in den Jugendstil ab.

11. Jugendstilfestival Bad Nauheim, 9. – 11. September 2016, Historisches Radrennen am 10. September. Programm und weitere Informationen: Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH, Telefon 06032 / 92 992-0, www.jugendstilfestival.de

Die Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH (BNST) fördert touristische Einrichtungen und Veranstaltungen. Die Gesellschaft ist die zentrale Anlaufstelle für Gäste Bad Nauheims und hält auch ein umfangreiches Angebot für Bad Nauheimer Bürger bereit.

Firmenkontakt
Bad Nauheim Stadtmarketing und Tourismus GmbH
Katja Heiderich
In den Kolonaden 1
61231 Bad Nauheim
*49 6032/92 992 0
info@bad-nauheim.de
http://www.bad-nauheim.de

Pressekontakt
memo public relations
Ewa Harmansa
Ludwigstraße 20
61231 Bad Nauheim
+49 6032/92 99 19
EwaHarmansa@memo-pr.de
http://www.memo-pr.de

Kunst Kultur Gastronomie

Kunst trifft Handwerk

Am Pfingstwochenende Kunsthandwerkermarkt im Rosenschloss in Gundelfingen

Kunst trifft Handwerk

Kunsthandwerkermarkt Rosenschloss in Gundelfingen

Es ist immer etwas Besonderes, aber einen Geheimtipp kann man den Kunsthandwerkermarkt im Gundelfinger Rosenschloss nach den rund 5000 Besuchern letztes Jahr nicht mehr nennen. Das freundliche, idyllische Schloss bietet aber auch den idealen Rahmen dafür. Freundlich ist auch der Empfang, so wird jeder Besucher mit einem Glas Sekt oder Orangensaft begrüßt. Dann hat er Gelegenheit nicht nur die Außenanlagen zu besichtigen, sondern bekommt Zugang zum Schloss und zum ehemaligen Stadel, weil sich die Aussteller über die ganze Anlage verteilen. Sie nur als Hobbykünstler zu bezeichnen, wird ihnen aber nicht gerecht. Über 50 verschiedene Künstler, darunter wenige gewerbliche, die meisten aber engagierte Amateure, werden mit ihrem Kunstgewerbe insgesamt zu bewundern sein. Dass die Preise erfreulich niedrig sind, soll nicht darüber täuschen, wie professionell die Arbeiten sind.

Viele unterschiedlichste Kunsthandwerke werden da sein. Die modische Kleidung, teilweise in Filz und Leinen mit oft ausgefallenen Schnitten, der Kleiderkünstlerin Kum ist wohl einer der bekannteren Namen. Die meisten Besucher kommen jedes Jahr an Pfingsten ins Rosenschloss. Sie schätzen einerseits die bekannten und liebgewonnenen Artikel, freuen sich aber andererseits auch über die Neuheiten. Diese Mischung ist der Organisationsleiterin Angelika Zey mit ihrem Team der Kunstfreunde all die Jahre sehr gut gelungen. Und so wird es auch 2016 sein. Auf das Weidenflechten kann man zur Zeit nicht verzichten. Dass dabei nicht nur Körbe hergestellt werden, können die großen und kleinen Besucher miterleben und in der „offenen Weidenflecht-Werkstatt“ sogar selbst ausprobieren. In der Schmuckwerkstatt und beim Mosaik gibt es sogar noch mehr Gelegenheiten zum Aktivwerden. Das Marktangebot wird durch Arbeiten aus Holz bzw. Metall, Töpferwaren und Schmuck und noch vieles mehr abgerundet. Kunsthandwerk kann man auch schmecken. An den Ständen des Kaminkuchens, des selbstgemachten Softeises oder der Gewürze in Bioqualität lernt man ganz neue Geschmacksrichtungen kennen. Und dieses Jahr öffnet auch Ayurveda Pur im Rosenschloss seine Pforten für die interessierten Besucher. Hier kann man die Ayurveda Oase kennenlernen. Die Therapeuten stehen für Fragen zur Verfügung und verwöhnen die Gäste mit Kurz-Massagen zum Reinschnuppern. Dazu passend gibt es zu festgelegten Zeiten kleine „Kräuterwanderungen“ durch den Schlosspark mit unserer Allgäuer Kräuterfrau. Sie sorgt für interessante Momente, die spannende Eindrücke zu unseren heimischen Kräutern geben und viel Spaß machen.

Für das leibliche Wohl ist wieder das Rosenschloss-Team zuständig. Es wird eine Getränke – und Cocktailbar geben, nachmittags Kaffee und Kuchen und für Freunde des Herzhaften Steaks, Bratwürste und die beliebte Kartoffelpfanne. Dabei gemütlich unter den großen Bäumen zu sitzen und dem Treiben zuzusehen, das rundet den Besuch erst richtig ab.
Floristenverband Bayern

Der Floristenverband Bayern – FDF-Bayern- ist als eine der 15 Landesvertretungen im Fachverband Deutscher Floristen organisiert. Die Fachverband Deutscher Floristen e.V. (FDF) ist die Berufs- und Interessenvertretung der deutschen Floristen.
Gegründet wurde der Fachverband Deutscher Floristen 1904. Heute werden bundesweit ca. 5.000 Mitglieder betreut.
Wichtige Aufgaben des Bundes-Verbandes der Floristen wie auch der Landesverbände sind u.a.: qualifizierte Aus- und Weiterbildung, Öffentlichkeitsarbeit, Förderung einer „floralen“ Lebenskultur, und die Mitgliedberatung.
Aktivzentrum des Floristenverbandes Bayern im ROSENSCHLOSS SCHLACHTEGG ist der ehemalige Stadel im Innenhof.
Die neu geschaffenen Räume dieses „Süddeutschen Bildungszentrums für Floristen“ bieten alle Möglichkeiten zum gestalterischen Schaffen.
Die Ausstattung der Seminarräume wurde auf die besonderen Bedürfnisse der Floristen abgestimmt und in das wiederbelebte und restaurierte Baudenkmal integriert.
Mit viel Einfühlungsvermögen und Geschick wurden historische Teile der Bausubstanz mit modernster Technik verbunden, ohne die Atmosphäre des Schlosscharakters zu verändern.

Eine der zentralen Angebote ist der „Florist im Ausnahmefall“. Dieses 6-wöchige Seminar gibt Personen (u.a. Betriebsinhaber, deren Angehörige, Mitarbeiter/Innen), die eine 4,5-jährige einschlägige Berufspraxis in einem Florist-Fachgeschäft bzw. Endverkaufsbetrieb nachweisen und damit einen qualifizierten Berufsabschluss im Ausbildungsberuf Florist/Floristin vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer erlangen können.

Firmenkontakt
Floristenverband-Bayern e.V.
Barbara Storb
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894-0
09073 95894-44
mail@floristenverband-bayern.de
http://www.floristenverband-bayern.de/

Pressekontakt
Floristenverband im Rosenschloss
Werner Appel
Schlachteggstr. 3
89423 Gundelfingen/Donau
09073 95894–0
09073 95894–44
mail@floristenverband-bayern.de
http://www.floristenverband-bayern.de/