Tag Archives: Kundenservice

Kunst Kultur Gastronomie

CreaLog auf der Erfolgreiches Contactcenter 2017: Speech Analytics für Contact und Service Center

CreaLog auf der Erfolgreiches Contactcenter 2017:  Speech Analytics für Contact und Service Center

(Mynewsdesk) München/Hanau, im November 2017 – Bereits zum elften Mal fand Mitte November in Hanau die Veranstaltung „Erfolgreiches Contactcenter“ statt. Dabei trafen sich im dortigen Congresspark über 100 Führungskräfte aus dem Bereich Kundenservice mit Technologie- und Lösungs-Experten, um sich über den digitalen Customer Care der Zukunft auszutauschen. In einem Fachvortrag zum Thema Speech Analytics zeigte CreaLog auf, wie über eine automatisierte Gesprächsanalyse und Verschriftung wichtige Erkenntnisse über Kundenbedürfnisse gewonnen werden können.

Verborgene Schätze im Contactcenter heben
Die automatisierte Gesprächstranskription (Voice-to-Text) und eine nachfolgende Analyse (Speech Analytics) bietet Contactcentern einen echten Mehrwert, dienen die daraus gewonnenen Erkenntnisse doch der Verbesserung des Kundenservice auf gleich mehreren Ebenen: Von der Dokumentation über die Qualitätskontrolle und -sicherung bis hin zur operativen Steuerung und Analyse profitieren faktisch alle Bereiche der Serviceorganisation. Dabei ist die CreaLog-Technologie in der Lage, echte Dialoge aus Festnetz und Mobilfunk zu verarbeiten und als gut verständlichen Text zu verschriften. Besondere Herausforderungen in einem typischen Kundendialog sind dabei unterschiedliche Übertragungsqualität, grammatikalische Mängel, unbekannte Wörter und nicht relevanter Smalltalk.

Speech Analytics beantwortet wichtige Fragen
In Kombination mit der Themenanalyse aus der Verschriftung und den Informationen aus der Telefonanlage (Mehrfachanrufer, Wartedauer, Weitervermittlungen) bietet sich den Verantwortlichen ein schlüssiges und umfassendes Bild des Kundendialogs, da endlich wichtige Fragen beantwortet werden können:

* Welche Qualität hat der telefonische Kundenservice?
* Benötigen Mitarbeiter Training und Coaching?
* Was fragen die Kunden?
* Was denken sie über das Unternehmen?
Hier kommt die Expertise eines erfahrenen Spracherkennungs- und Aufzeichnungs-Spezialisten wie CreaLog ins Spiel: für die Integration von State-of-the-art Sprach- und KI-Technologien wie Spracherkennung, Natural Language Understanding, Sprachsynthese, Speech-to-Text und Speech Analytics.

Weitere Informationen zur Veranstaltung unter:
www.erfolgreiches-contactcenter.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/nv9a3y

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/crealog-auf-der-erfolgreiches-contactcenter-2017-speech-analytics-fuer-contact-und-service-center-38586

CreaLog ist mit Referenzen in 30 Ländern führender Anbieter von Sprachdialog-Systemen in Europa. Die CreaLog Plattform ist vollständig web-administrierbar und befindet sich bei über 400 Kunden aus mehr als 30 Branchen im Einsatz – mit insgesamt rund 60.000 installierten Lines.

Zu den Referenzen zählen Unternehmen wie PAYBACK, die HypoVereinsbank, Sparkassen und die Sparda-Banken, die Versicherungskammer Bayern, viele Energieversorger, interaktive TV-Sender wie 1-2-3.tv und Sky sowie Netzbetreiber und Mehrwertdiensteanbieter wie Vodafone, Swisscom und die A1 aus Österreich.

Weitere Informationen finden Sie unter: http://www.crealog.com

Mehr Info für Redaktion/ Leser:
CreaLog
Telefon: +49 89 324656-14
Ansprechpartner: Thomas Simoneit
thomas.simoneit@crealog.com

Firmenkontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://www.themenportal.de/wissenschaft/crealog-auf-der-erfolgreiches-contactcenter-2017-speech-analytics-fuer-contact-und-service-center-38586

Pressekontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/nv9a3y

Computer IT Software

Hausbesuch auf Wunsch: HUAWEI startet kostenlosen Reparaturservice für Mate-Besitzer in Berlin

Düsseldorf, 15. November 2017 – Berliner, aufgepasst! HUAWEI bietet zum Marktstart des HUAWEI Mate10 Pro seinen Kunden aus der Hauptstadt einen ganz besonderen Service an: Ein Jahr lang können sie ihr HUAWEI Mate10 Pro kostenlos vom HUAWEI Vor-Ort-Service bei sich zu Hause reparieren lassen. Mit inbegriffen: eine kostenlose Display-Reinigung. Auch Mate 9-Besitzer in Berlin können das Angebot des HUAWEI Vor-Ort-Services nutzen.
Der Vor-Ort-Service steht von 9:00 bis 19:00 Uhr montags bis samstags, mit Ausnahme von Feiertagen, zur Verfügung. Gültig ist die Aktion für alle Gerätedefekte, die durch die Herstellergarantie gemäß Kaufbeleg oder HUAWEI Service-IT-System innerhalb des ersten Jahres ab Kaufdatum abgedeckt sind.

So funktioniert der Vor-Ort-Service
Um den HUAWEI Vor-Ort-Service in Berlin in Anspruch zu nehmen, müssen Kunden lediglich über die kostenlose HUAWEI-Kundenhotline ihren Bedarf anmelden. Innerhalb einer Stunde erhalten sie daraufhin Rückmeldung vom HUAWEI Customer Service Center in Berlin, um den Servicefall genauer zu besprechen, den Reparaturort zu bestätigen und einen Termin zu vereinbaren. Der HUAWEI Vor-Ort-Service-Techniker kommt dann zum vereinbarten Zeitpunkt vorbei und repariert das HUAWEI Mate10 Pro direkt vor Ort zu Hause.

Alle Mate10 Pro-Reparaturen, die durch die Garantie abgedeckt sind, erfolgen kostenlos. Bei Reparaturen, die außerhalb der Garantie anfallen oder das Mate 9 betreffen, werden eine Service-Pauschale von 99 Euro sowie anfallende Reparaturkosten berechnet.

Das HUAWEI Customer Service Center am Berliner Alexanderplatz steht Hauptstadtkunden seit Anfang 2017 als Anlaufstelle für Fragen und Reparaturen zur Verfügung. Ziel ist es, mithilfe verschiedener Services vor Ort, wie Hilfe bei Hard- oder Softwareproblemen, Gewährleistungsfragen sowie Fragen zur allgemeinen Handhabung von HUAWEI Geräten, den Kunden-Service noch weiter zu verbessern.

Weitere Informationen zu der kostenlosen HUAWEI Vor-Ort-Service-Aktion für das Mate10 Pro: http://consumer.huawei.com/de/support/vorort/

Über die HUAWEI Consumer Business Group

Die Produkte und Services von HUAWEI sind in über 170 Ländern verfügbar und werden von rund einem Drittel der Weltbevölkerung genutzt. HUAWEI ist der weltweit drittgrößte Smartphone-Anbieter und betreibt aktuell 18 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen in den USA, Schweden, Russland, Indien, China und Deutschland. Von der Gründung 1987 bis heute wächst das noch junge Unternehmen stetig. Das internationale Geschäft ist der entscheidende Wachstumsmotor – Europa und insbesondere Deutschland kommen dabei eine Schlüsselrolle zu. In Deutschland ist das Unternehmen seit 2001 aktiv, seit 2011 mit eigenem Smartphonebrand. Die HUAWEI Consumer Business Group hat ihre Europazentrale in Düsseldorf und ist neben Carrier Network und Enterprise Business einer von HUAWEIs drei Geschäftsbereichen, der folgende Bereiche abdeckt: Smartphones, mobile Breitbandgeräte, Wearables, Convertibles und Cloud-Services. Das globale Netzwerk von HUAWEI basiert auf 20 Jahren Erfahrung in der Telekommunikationsbranche und bietet Verbrauchern überall auf der Welt neueste technologische Innovationen.

Firmenkontakt
HUAWEI TECHNOLOGIES
Kathrin Widmayr
Hansaallee 205
40549 Düsseldorf
+ 49 162 2047631
Kathrin.Widmayr@huawei.com
http://www.huawei.com/de/

Pressekontakt
Hill+Knowlton Strategies
Nicole Stück
Darmstädter Landstraße 112
60598 Frankfurt am Main
+ 49 (0) 69 9736218
HUAWEI.PR@hkstrategies.com
http://www.hkstrategies.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Kunden kategorisieren

Die De Soet Consulting bietet Rundum-Service für Kunden aus den unterschiedlichsten Bereichen

In einem Unternehmen mit vielen Kunden aus aller Welt und oftmals aus verschiedenen Bereichen, bietet es sich an Kunden verschiedenen Kategorien unterzuordnen, um so den Überblick zu behalten und den besten Kundenservice zu garantieren, so Rieta de Soet, Geschäftsführerin der etablierten De Soet Consulting Business Center in der Schweiz.

Eine Unterteilung in verschiedene Segmente kann beispielsweise den folgenden Punkten zugeordnet werden:

Größe:

Es kann sich bei dem Unternehmen um eine Einzelperson handeln, einen Existenzgründer, der sich noch kein eigenes Büro leisten kann und einen dauerhaften Arbeitsplatz im Business Center benötigt. Außerdem gibt es noch Start-ups und Mittel- und Großunternehmen. Jede Unternehmensgröße hat unterschiedliche Bedürfnisse. Während ein Start-Up beispielsweise oft ein dauerhaftes Büro für 1 -2 Personen benötigt, braucht ein Großunternehmen lediglich hin und wieder einen Arbeitsplatz in einer anderen Lokalität oder einen Konferenzraum, um sich mit Kunden auswärts zu treffen, so Rieta de Soet. Die De Soet Consulting Business Center bieten ihren Kunden auch die Chance, an einem wirtschaftsstarken Standort eine Repräsentanz zu gründen, so Fabian de Soet ergänzend.

Marktgebiet:

Dies kann zwischen regional, national und international unterschieden werden. Je mehr Wirtschaft und je besser die Infrastruktur des Standortes ausgebaut ist, desto internationaler ist er.

Unternehmensorganisation:

Mittlerweile bieten viele Business Center Virtual Offices an. Diese werden immer gefragter. Man kann sich jedoch auch stundenweise Konferenzräume anmieten, sowie Tagesbüros oder Langzeitbüros.

Ziel:

Die De Soet Consulting Business Center helfen allen ihren Kunden bei dem Erreichen des Firmenziels. Dank der professionellen Mitarbeiter der De Soet Consulting, ist das Business Center für alle Eventualitäten gewappnet, so Rieta de Soet. Ob die Ansiedlung im Business Center nun eine Übergangssituation ist, als Testphase für ein neues Unternehmen oder die Verlagerung des Unternehmens auf einen anderen Standort, hier gibt es für jedes Problem eine zugeschnittene Lösung.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Das Fundament einer gut organisierten Firma

Guter Service beginnt beim ersten Kontakt

Die Leitung eines Unternehmens muss man sich vorstellen wie den Hausbau. Am wichtigsten ist zunächst ein gutes Fundament. Zu diesem Fundament zählen im Unternehmensbereich unter anderem der richtige Standort, eine gute Produktlinie oder aber auch das richtige Personal. Auch dem Telefonservice wird eine wichtige Rolle zu Teil, da dieser meist die erste Anlaufstelle für Kunden und solchen die es werden wollen, ist.

Ein guter Telefonservice gilt als Voraussetzung für eine optimale Korrespondenz zwischen Unternehmen und Kunde. Dies wird häufig jedoch unterschätzt. Die Telefonzentrale fungiert somit quasi als Aushängeschild der Firma, sagt Rieta de Soet, Geschäftsführerin der GMC Global Management Consultants AG in Zug, im gleichnamigen Kanton der Schweiz. Mit ein paar einfachen Verhaltensregeln können viele Fehler vermieden werden.

Jeder Anruf muss freundlich, verbindlich und kompetent entgegengenommen werden. Rieta de Soet meint, dass die Telefonstimme angenehm, verständlich und in normaler Lautstärke sein sollte. Freundlichkeit, gute verständliche Aussprache, ohne starken Dialekt sind minimale Anforderungen. Auch die Geschwindigkeit der Sprache muss stimmen. Wenn ein Rückruf angeboten wird, muss dieser auch zeitnah erfolgen, dies ist für Rieta de Soet ein absolutes Muss!

Zügig, aber nicht zu schnell, das Gespräch nach dem dritten Klingelton lautet die Lehrbuchformel für die optimale Anzahl Klingeln bevor man abnimmt. Nur zweimal Klingen ist dabei immer noch besser als z.B. nur ein halbes Mal, denn das macht einen allzu gehetzten Eindruck. Immer wieder geschieht es, dass das Telefon zwar freundlich abgenommen wird, der Anrufer jedoch danach in einer Wartschleife landet und sich Musik von zumeist zweifelhafter Qualität anhören muss.

Rieta Vanessa de Soet ist überzeugt, dass jeder Mensch eine ganz spezielle Stimme hat. Jedoch eignet sich nicht jeder für das Telefonieren. Wenn jemand den Firmennamen und seinen eigenen schnell und leise nuschelt, wirkt das sehr unprofessionell den Kunden gegenüber und verwirrt diese höchstens. Dies hat etwas mit grundsätzlicher Bereitschaft zur Kommunikation zu tun und setzt sich meist in der generellen Freundlichkeit fort.

An dieser Stelle ist auch auf die Untugend hinzuweisen, dass Mitarbeiter oft zu unmotiviert sind eine Nachricht aufzunehmen und weiterzuleiten. „Bitte rufen Sie später wieder an“ kommt die mehr oder weniger höfliche Aussage. In diesem Fall wird der Kunde davon ausgehen, dass er beim nächsten Mal wieder ins Leere laufen wird.

Wird der Anruf hingegen kompetent, schnell und angenehm beantwortet meint Rieta de Soet, so schenkt einem der Kunde schnell sein Vertrauen – und die Sicherheit, dass er bei dem Unternehmen, das er anruft, in guten Händen ist. Nun kommt es noch darauf an, diese Sicherheit weiter zu erhöhen. Hierzu gehört zunächst, dass der anrufende potentielle Kunde eine kompetente, also klare und genaue Antwort bekommt.

Telefonservice ist Teil des Marketings und Marketing ist Teil der Lebens- und Überlebenskunst des Unternehmens. In der Firma GMC Global Management Consultants AG wird zuvorkommender Telefonservice großgeschrieben.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.

Kontakt
GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
info@gmc-consultants.ch
http://www.gmc-consultants.ch

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Von Kunden ausgezeichnet: Das sind die Service-Champions 2017

Von Kunden ausgezeichnet: Das sind die Service-Champions 2017

(Mynewsdesk) Über 2.800 Unternehmen zum erlebten Kundenservice geranktDie ServiceValue GmbH hat zum siebten Mal in Folge Deutschlands größtes Service-Ranking im Rahmen der „Service-Champions“ ermittelt. Basis der Bewertung ist der wissenschaftlich belastbare Service Experience Score (SES). Das Gesamt-Ranking im erlebten Kundenservice für 2.895 untersuchte Unternehmen wird vom Vorjahressieger Steigenberger angeführt, dicht gefolgt von LINDA Apotheken und AIDA Cruises. Unter den 325 Branchen bieten die Kaffeevollautomatenhersteller das beste Serviceerlebnis, dahinter folgt die Hotellerie.

Methode

Der Service Experience Score (SES) stellt ein einfaches, aber valides und wissenschaftlich geprüftes Verfahren dar. Gemessen wird in Prozent, wie viele Kunden in den letzten drei Jahren bei ihrem Anbieter einen sehr guten Kundenservice erlebt haben. Ausgewiesen werden zum einen auf einem Gold-, Silber- und Bronze-Rang branchenübergreifend Unternehmen mit einem deutlich überdurchschnittlichem SES und zum anderen Unternehmen, die innerhalb ihrer Branche den höchsten SES aufweisen. Insgesamt liegen über 1,5 Mio. Kundenurteile vor. Die Erhebung erfolgt stets ohne Beteiligung der bewerteten Unternehmen.

Spitzenplätze von allen

Im Gesamt-Ranking aller 2.895 Unternehmen haben die Steigenberger Hotels den Titel bereits zum sechsten Mal in Folge verteidigt. Dieses Jahr liegen sie mit einem SES von 79,8 knapp vor den LINDA Apotheken (79,2), dahinter folgt AIDA Cruises (75,4). Ebenfalls einen SES von über 75 haben die Premium-Hotelketten Hilton und der Haushaltskleingerätehersteller Braun erreichen können.

Goldene Neueinsteiger

Von den Neueinsteigern, die zum ersten Mal im Ranking aufgeführt werden, sind die Fachgeschäfte für Hemden/Blusen Seidensticker und OLYMP,die Möbelhersteller Musterring und Hülsta, die Sanitärtechnikhersteller Grohe und Hansgrohe, die Garten- und Motorgerätehersteller GARDENA, WOLF GARTEN und Bosch, die Taschengeschäfte Liebeskind und Picard sowie aus der Unterwäschemode SCHIESSER, von den Haushalts- und Geschenkeläden cookmal,das Damen- und Herrenmodegeschäft WITT WEIDEN und DKB als Baufinanzierer auf Anhieb auf einem Gold-Rang gelandet.

Starke Aufsteiger

Bei den Aufsteigern überzeugen vor allem Braun und Tefal, die sich gegenüber dem Vorjahr im Gesamt-Ranking nun auf Platz 5 bzw. Platz 16 verbessert haben. Eine überzeugende Entwicklung mit einer deutlichen Steigerung beim SES zeigen aber beispielsweise auch Lufthansa, Melitta, alltours Reisecenter, Media Markt, Jack Wolfskin, Saturn, A.T.U, Brax, Globetrotter, Bosch Car Service, LASCANA, docmorris.de und Hilti, die nun allesamt auf einem Gold-Rang liegen.

Branchenvergleich

Die Branche mit dem höchsten Serviceerlebnis bilden erstmalig die Kaffeevollautomatenhersteller mit einem durchschnittlichen SES von 67,7. Es folgen die Mittelklasse-Hotels (67,2) und die Premium-Hotels (66,3). Burger-Restaurants, Elektro-Fachmärkte, Autowaschanlangen und stationäre Schuhhändler zeigen dahinter einen durchschnittlichen SES von 64,6 oder höher auf.

„In einer vermeintlich durchdigitalisierten Gesellschaft steht der Kundenservice vor modernen Herausforderungen“, kommentiert Dr. Claus Dethloff, Geschäftsführer der ServiceValue GmbH, und ergänzt, „dennoch darf der klassische Service nicht auf der Strecke bleiben, dieser sollte quasi als analoges Signal vom digitalen Signal getragen werden.“

Hintergrundinformationen

Die Ermittlung der „Service-Champions“ in Deutschlands größtem Service-Ranking erfolgt allein über Kundenurteile. Die Untersuchung erfolgt in Kooperation mit der überregionalen Tageszeitung DIE WELT und der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Jeweils 200 Unternehmen werden in einem Gold-, Silber- und Bronze-Rang geführt, die 325 Branchengewinner werden separat ausgewiesen. Das komplette Ranking finden Sie unter: www.service-champions.de.

Pressekontakt

Ena Sipkar
ServiceValue GmbH
Dürener Straße 341
D-50935 Köln
Tel.: + 49.(0)221.67 78 67 -51
E-Mail: E.Sipkar@ServiceValue.de

www.ServiceValue.de

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im ServiceValue

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/l1evkj

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/von-kunden-ausgezeichnet-das-sind-die-service-champions-2017-14586

ServiceValue ist eine auf Servicequalität und Relationship Management spezialisierte Analyse- und Beratungsgesellschaft aus Köln, gegründet 2009. Sie schafft Werte, indem sie analytisch und betriebswirtschaftlich den Zusammenhang zwischen Kunde, Mitarbeiter oder Partner und dem Unternehmen aufdeckt, misst und erklärt. Eine besondere Bedeutung kommt dabei der optimalen Gestaltung der Servicequalität in alle Richtungen zu.
Die Kernleistungen finden sich in der Beratung, Marktforschung sowie Personal- und Organisationsentwicklung wieder.
Zudem führt ServiceValue regelmäßig Benchmarkstudien durch und erstellt Service Ratings.

Firmenkontakt
ServiceValue
Ena Sipkar
Dürener Str. 341
50935 Köln
+49 (0)221/67 78 67 51
e.sipkar@servicevalue.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/von-kunden-ausgezeichnet-das-sind-die-service-champions-2017-14586

Pressekontakt
ServiceValue
Ena Sipkar
Dürener Str. 341
50935 Köln
+49 (0)221/67 78 67 51
e.sipkar@servicevalue.de
http://shortpr.com/l1evkj

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Professioneller Kundenservice

Guter Kundenservice ist oft schwer zu finden

Der optimale Kundenservice setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen, eine davon ist der richtige Telefonservice. Ein guter Telefonservice gilt als Voraussetzung für eine gute Korrespondenz zwischen Unternehmen und Kunde, ist allerdings nicht immer gegeben und wird gerne unterschätzt.

Das Telefongespräch ist oftmals der erste Kontakt der zwischen Kunde und Unternehmen hergestellt wird. Daher muss er sofort einen guten Eindruck hinterlassen. Die Telefonzentrale fungiert somit quasi als Aushängeschild der Firma, sagt Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting in Zug, im gleichnamigen Kanton der Schweiz.

Jeder Anruf muss freundlich, verbindlich und kompetent entgegengenommen werden. Rieta de Soet meint, dass die Telefonstimme angenehm, verständlich und in normaler Lautstärke sein sollte. Freundlichkeit, gute verständliche Aussprache, ohne starken Dialekt sind minimale Anforderungen. Auch die Geschwindigkeit der Sprache muss stimmen. Wenn ein Rückruf angeboten wird, muss dieser auch zeitnah erfolgen, dies ist für Rieta de Soet ein absolutes Muss!

Zügig, aber nicht zu schnell, das Gespräch nach dem dritten Klingelton lautet die Lehrbuchformel für die optimale Anzahl Klingeln bevor man abnimmt. Nur zweimal Klingen ist dabei immer noch besser als z.B. nur ein halbes Mal, denn das macht einen allzu gehetzten Eindruck. Immer wieder geschieht es, dass das Telefon zwar freundlich abgenommen wird, der Anrufer jedoch danach in einer Wartschleife landet und sich Musik von zumeist zweifelhafter Qualität anhören muss.

Rieta Vanessa de Soet ist überzeugt, dass jeder Mensch eine ganz spezielle Stimme hat. Jedoch eignet sich nicht jeder für das Telefonieren. Wenn jemand den Firmennamen und seinen eigenen schnell und leise nuschelt, wirkt das sehr unprofessionell den Kunden gegenüber und verwirrt diese höchstens. Dies hat etwas mit grundsätzlicher Bereitschaft zur Kommunikation zu tun und setzt sich meist in der generellen Freundlichkeit fort.

An dieser Stelle ist auch auf die Untugend hinzuweisen, dass Mitarbeiter oft zu unmotiviert sind eine Nachricht aufzunehmen und weiterzuleiten, führt Fabian de Soet näher aus. „Bitte rufen Sie später wieder an“ ist oftmals eine weniger höfliche Aussage. In diesem Fall wird der Kunde davon ausgehen, dass er beim nächsten Mal wieder ins Leere laufen wird.

Wird der Anruf hingegen kompetent, schnell und angenehm beantwortet meint Rieta de Soet, so schenkt einem der Kunde schnell sein Vertrauen – und die Sicherheit, dass er bei dem Unternehmen, das er anruft, in guten Händen ist. Nun kommt es noch darauf an, diese Sicherheit weiter zu erhöhen. Hierzu gehört zunächst, dass der anrufende potentielle Kunde eine kompetente, also klare und genaue Antwort bekommt.

Telefonservice ist Teil des Marketings und Marketing ist Teil der Lebens- und Überlebenskunst des Unternehmens. Bei De Soet Consulting wird zuvorkommender Telefonservice großgeschrieben. Ein enormer Schneeball-Effekt zugunsten des gesamten Unternehmens kann durch das richtige Marketing entstehen, so Rieta de Soet.

De Soet Consulting ist eine Beratungsgesellschaft mit einem Team von Betriebswirten, Steuerberatern, Marketing- und Unternehmensberatern, die über eine 20-jährige Beratungserfahrung verfügen. De Soet Consulting betreut weltweit in Amerika, Asien und Europa Kunden, die ihren bisherigen Standort verlagern oder eine neue Firma gründen wollen. De Soet Consulting bietet Komplettlösungen für Unternehmen an, die ihren Standort verlegen oder einen neuen Standort gründen wollen.

Kontakt
De Soet Consulting
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 36 00
pr@news-channel.ch
http://www.desoet.ch

Computer IT Software

Mehr Zeit für den Kunden

Telefonmanagement: Die innovative Vermittlungsplatzlösung „ARC Pro 6.2“ von Enghouse Interactive erhöht Effizienz und Servicequalität.

Mehr Zeit für den Kunden

Mehr Komfort und hohe Servicequalität bietet der Vermittlungsplatz „ARC Pro“. (Bildquelle: Enghouse Interactive)

Leipzig, 03. Mai 2017 – Enghouse Interactive hat den Funktionsumfang seiner multimandantenfähigen Vermittlungsplatzlösung „ARC Pro“ deutlich erweitert. Mit der Version 6.2 sparen Anwender erheblich Zeit. Dank einer intelligenten Historie und serverbasierten Anrufer-Listen mit Zeitzonen-Support lassen sich An-/Rückrufe gezielter steuern und damit hocheffizient abwickeln. Die in „ARC Pro 6.2“ integrierte Quality Management Suite (QMS) erlaubt Recording und Coaching. Zudem unterstützt die neue Version Cisco-SSO (Single Sign On) für den Desktop-Client, was maximalen Komfort gewährleistet.

Die für den Einsatz in Großunternehmen prädestinierte Vermittlungsplatzlösung „ARC Pro“ für Cisco-Anwender ist flexibel skalierbar und multimandantenfähig. Die Software ist bei Tausenden von Unternehmen rund um die Welt im Einsatz, unterstützt bis zu 500 Clients, 800 Agenten und 175.000 Kontakte, mehrere Server-Cluster sowie eine Vielzahl von Nutzerrollen. Jeder Vermittlungsplatzmitarbeiter kann mehrere eingehende Queues verwalten. Auch in gehosteten Umgebungen kann der Nutzer auf dieselben umfangreichen Funktionen zugreifen. Ganz egal, ob die Software vor Ort, im Rechenzentrum des Service Providers oder als Hybridlösung innerhalb der Cisco Hosted Collaboration Solution (HCS) installiert ist.

In der aktuellen Version 6.2 von „ARC Pro“ erwarten den Anwender neue Funktionen, um Anrufe noch effizienter bearbeiten und somit den Kundenservice verbessern zu können. Beispielsweise hat der Anwender einen gegenüber der Vorgängerversion noch besseren Überblick über das allgemeine Anrufaufkommen. So haben ein-/ausgehende Anrufe verschiedene Vermerke (z.B. Datum, Zeit, Status etc.). Eine detaillierte Anruf-Historie zu mehreren Gesprächsteilnehmern/Kunden erlaubt den schnellen Rückruf und damit eine ebenso schnelle Lösung eines Kundenproblems.
Mit der Version 6.2 von „ARC Pro“ hat Enghouse den Support für Windows UAC (User Authentification Control) optimiert, was beim Anwender zu Zeitersparnis führt.

Neben Verbesserungen punkto Leistung weist „ARC Pro 6.2“ folgende neue Funktionen und Vorteile auf:
– Log Collector Tool, das die Gewinnung von Informationen zur Fehlerbehebung deutlich vereinfacht,
– Support für Cisco SSO (Single Sign On) für optimalen Komfort,
– Support für Cisco Unified Communications Manager 11.5 (bei Enghouse erhältliches Zusatzprogramm erforderlich), Windows 10 und SQL Server 2014/2016,
– Innovative Applikation-/Service-Icons für ein anwenderfreundliches Design,
– Serverbasierte Anrufer-Listen mit Zeitzonen-Support.

Text und Bild erhalten Sie hier in unserem Presseforum

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 800 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

„Vision 2020“: Kundenservice der Zukunft

Fachkonferenz von Enghouse Interactive mit Experten, Partnern und Beratern der Kundenservice- und Contact-Center-Branche.

"Vision 2020": Kundenservice der Zukunft

(Bildquelle: Enghouse Interactive)

Leipzig, 25. April 2017 – Die Zukunft des Kundenservices steht im Mittelpunkt der Fachkonferenz „Vision 2020“, zu der Enghouse Interactive am 11./12. Mai 2017 nach Leipzig einlädt. Neben innovativen Entwicklungen und Technologietrends durchleuchten renommierte Experten den Contact-Center-Markt im digitalen Zeitalter und warten mit wertvollen Tipps für die langfristige Kundenbindung auf. Teilnehmer haben Gelegenheit zum interdisziplinären Austausch mit Kunden, Partnern und Beratern der Branche und profitieren zudem von Workshops mit Anwenderbeispielen aus der Praxis. Namhafte Sponsoren unterstützen die Konferenz, deren Teilnahme kostenfrei ist. Interessenten melden sich an unter „Vision 2020“.

„Vision 2020“ – Erfolgsstrategien für den Kundenkontakt

Als Carl Friedrich Benz 1886 seinen Motorwagen als weltweit erstes praxistaugliches Automobil zum Patent angemeldet hat, erntete er meist mildes Lächeln von vielen Zeitgenossen. Dass Apple mit dem iPhone den Prototyp für alle folgenden Touchscreen-Smartphones entwickeln und vor zehn Jahren den Handymarkt auf den Kopf stellen würde, hat die Fachwelt erst recht spät erkannt.
„Heute erleben wir mehr denn je, dass sich Innovationen, die anfänglich mit Skepsis oder Staunen belächelt und als Utopie abgetan wurden, weitläufig durchsetzen und Einzug in unser tägliches Leben finden“, sagt Ralf Mühlenhöver, Vorstand der Enghouse AG.
Obwohl viele Unternehmen die Bedeutung von Servicequalität als Erfolgsfaktor erkennen, haben sie oft Schwierigkeiten, mit den sich ständig ändernden Anforderungen Schritt zu halten, neue Technologien abzuwägen und innovativen Trends eine Chance zu geben.

Networking und Wissensaustausch mit Experten

Die Fachkonferenz „Vision 2020“ von Enghouse Interactive bietet genau hier Denkanstöße. Das traditionsreiche und historisch imposante Ring-Cafe im Herzen Leipzigs mit seinem stilvollen Ambiente und der charmanten Atmosphäre bietet einen perfekten Rahmen für die „Vision 2020“.
Auf die Teilnehmer warten informative Keynotes rund um die Zukunft des Kundenservices mit renommierten Experten. Top Keynote Speaker ist Dr. Andreas Stiehler, Analyst bei Pierre Audoin Consultants (PAC). In seiner Präsentation mit dem Titel „Call for Action: Wohin steuern die Contact Center im digitalen Wandel?“ nimmt der ausgewiesene Experte für die Digitale Transformation Bezug zu aktuellen PAC-Studien und -Analysen.

Weitere Highlights der „Vision 2020“ sind die innovativen Lösungen aus dem Hause Enghouse. Im Austausch mit Nutzern dieser Lösungen, Enghouse-Partnern und -Sponsoren (u.a. TE-Systems, innovaphone, voiXen, Mtel, Jabra. Teleopti) sowie Beratern der Contact-Center-Branche bietet sich Teilnehmern neben der Knüpfung wertvoller Kontakte die Gelegenheit, sich aus erster Hand über den Nutzwert professioneller Kundenkontaktlösungen zu informieren.

Am ersten Tag der „Vision 2020“ informieren Experten über Leuchtturmprojekte aus der Call-Center-Branche, Kundenbindung über WhatsApp & Co., das Contact Center der Zukunft und erörtern das Recruiting im digitalen Wandel.
Am zweiten Tag bietet sich den Teilnehmern in praxisnahen Workshops die Gelegenheit zum interaktiven Wissensaustausch, wobei technologische Entwicklungen aus dem Hause Enghouse, Product Roadmaps und Anwenderbeispiele im Vordergrund stehen.

Am Abend des ersten Tages der „Vision 2020“ (11. Mai) lädt Enghouse in das nahe gelegenen Schrödterhaus ein. Es zählt zu den schönsten Messe-, Tagungs- und Bürogebäuden der Stadt Leipzig. Ab Mai wird dieses ehemalige Leipziger Handelshaus auch die neuen und erweiterten Büroräume der Enghouse AG (Neumarkt 29-33) beherbergen.
Die Teilnehmer der „Vision 2020“ sind herzlich eingeladen, die neuen Büroräume zu besichtigen und anschließend den Tag in der Lounge mit Dachterasse und grandiosem Blick über die Dächer der Stadt bei kurzweiligem Programm ausklingen zu lassen.

Enghouse Interactive ist weltweit einer der führenden Hersteller von flexiblen und skalierbaren Kundeninteraktionslösungen. Die Kerntechnologien umfassen provider- und mandantenfähige Multikanal-Cloud-Contact-Center, Sprachportale für Self Service und IVR sowie intelligente Vermittlungsplatzkonsolen und zugehörige Professional Services, die jede Telefonie-Umgebung vor Ort oder in der Cloud unterstützen. Enghouse Interactive hat Tausende von Kunden weltweit, um die sich ein globales Netz von Partnern und mehr als 800 engagierte Mitarbeiter an 18 internationalen Standorten kümmert. Enghouse Interactive ist die Tochtergesellschaft von Enghouse Systems Limited, einer Software- und Dienstleistungsgesellschaft, die auf der Toronto-Börse (TSX) unter dem Symbol „ENGH“ notiert ist. Gegründet im Jahr 1984 ist Enghouse Systems ein nachhaltig profitables Unternehmen, das sowohl organisch als auch durch den Erwerb von hoch angesehenen Spezialisten einschließlich, Andtek, Arc, CosmoCom, Datapulse, IAT, IT Sonix/Elsbeth, Presence Technology, Reitek, Safeharbor, Syntellect, Telrex, Trio, Voxtron und Zeacom gewachsen ist. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.enghouseinteractive.de

Firmenkontakt
Enghouse AG
Astrid Pocklington
Schützenstr. 2
04103 Leipzig
+49 341 415 841 02
astrid.pocklington@enghouse.com
http://www.enghouseinteractive.de

Pressekontakt
Fuchs Pressedienst und Partner
Franz Fuchs
Narzissenstr. 3b
86343 Königsbrunn
+49 8231 609 35 36
info@fuchs-pressedienst.de
http://www.fuchs-pressedienst.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Kundenservice

Rieta de Soet, Geschäfstführerin der GMC AG in Zug, spricht über die unterschiedlichen Attribute, die ein guter Kundenservice erfüllen soll.

Der optimale Kundenservice setzt sich aus verschiedenen Komponenten zusammen, eine davon ist der richtige Telefonservice. Ein guter Telefonservice gilt als Voraussetzung für eine gute Korrespondenz zwischen Unternehmen und Kunde, ist allerdings nicht immer gegeben und wird gerne unterschätzt.

Das Telefongespräch ist oftmals der erste Kontakt der zwischen Kunde und Unternehmen hergestellt wird. Daher muss er sofort einen guten Eindruck hinterlassen. Die Telefonzentrale fungiert somit quasi als Aushängeschild der Firma, sagt Rieta de Soet.

Jeder Anruf muss freundlich, verbindlich und kompetent entgegengenommen werden. Rieta de Soet meint, dass die Telefonstimme angenehm, verständlich und in normaler Lautstärke sein sollte. Freundlichkeit, gute verständliche Aussprache, ohne starken Dialekt sind minimale Anforderungen. Auch die Geschwindigkeit der Sprache muss stimmen. Wenn ein Rückruf angeboten wird, muss dieser auch zeitnah erfolgen, dies ist für Rieta de Soet ein absolutes Muss!

Zügig, aber nicht zu schnell, das Gespräch nach dem dritten Klingelton lautet die Lehrbuchformel für die optimale Anzahl Klingeln bevor man abnimmt. Nur zweimal Klingen ist dabei immer noch besser als z.B. nur ein halbes Mal, denn das macht einen allzu gehetzten Eindruck. Immer wieder geschieht es, dass das Telefon zwar freundlich abgenommen wird, der Anrufer jedoch danach in einer Wartschleife landet und sich Musik von zumeist zweifelhafter Qualität anhören muss.

Rieta Vanessa de Soet ist überzeugt, dass jeder Mensch eine ganz spezielle Stimme hat. Jedoch eignet sich nicht jeder für das Telefonieren. Wenn jemand den Firmennamen und seinen eigenen schnell und leise nuschelt, wirkt das sehr unprofessionell den Kunden gegenüber und verwirrt diese höchstens. Dies hat etwas mit grundsätzlicher Bereitschaft zur Kommunikation zu tun und setzt sich meist in der generellen Freundlichkeit fort.

An dieser Stelle ist auch auf die Untugend hinzuweisen, dass Mitarbeiter oft zu unmotiviert sind eine Nachricht aufzunehmen und weiterzuleiten. „Bitte rufen Sie später wieder an“ kommt die mehr oder weniger höfliche Aussage. In diesem Fall wird der Kunde davon ausgehen, dass er beim nächsten Mal wieder ins Leere laufen wird.

Wird der Anruf hingegen kompetent, schnell und angenehm beantwortet meint Rieta de Soet, so schenkt einem der Kunde schnell sein Vertrauen – und die Sicherheit, dass er bei dem Unternehmen, das er anruft, in guten Händen ist. Nun kommt es noch darauf an, diese Sicherheit weiter zu erhöhen. Hierzu gehört zunächst, dass der anrufende potentielle Kunde eine kompetente, also klare und genaue Antwort bekommt.

Telefonservice ist Teil des Marketings und Marketing ist Teil der Lebens- und Überlebenskunst des Unternehmens. In der Firma GMC AG wird zuvorkommender Telefonservice großgeschrieben. Ein enormer Schneeball-Effekt zugunsten des gesamten Unternehmens kann durch das richtige Marketing entstehen, so Rieta de Soet.

Über GMC AG

GMC AG mit Hauptsitz in Zug/Schweiz, ist mit zahlreichen Business Centern international in Amerika, Australien, Asien und Europa vertreten. In seinen Business Centern stehen Betriebswirte, Steuerberater, Marketing- und Unternehmensberater den Kunden zur Verfügung, die seit über 20 Jahren in den Bereichen Business Center, Firmengründung und Managementberatung tätig sind.

Kontakt
GMC Global Management Consultants AG
Rieta Vanessa
Gubelstrasse 12
6300 Zug
0041 41 560 77 00
info@gmc-consultants.ch
http://www.gmc-consultants.ch

Immobilien Bauen Garten

Kundenservice im Fokus: Ardex verstärkt weiter den Vertrieb

neue Gebietsleiter / neue anwendungstechnische Berater

Kundenservice im Fokus: Ardex verstärkt weiter den Vertrieb

Witten, 29. März 2017. Qualitativ hochwertige Produkte für Handwerksbetriebe und hervorragenden Kundenservice im Außendienst und technischen Dienst: Dafür steht Ardex. Um diesem Anspruch weiter gerecht zu werden, investiert das Wittener Familienunternehmen in Mitarbeiter. Vier weitere neue Mitarbeiter unterstützen ab sofort die Berater-Teams und stehen den Kunden nach intensiver Einarbeitung jetzt zur Verfügung. „Wir investieren weiter in Vertrieb und Kundennähe. So stellen wir sicher, dass wir auch in Zukunft unsere Kunden gut betreuen und ihnen bei den Herausforderungen auf der Baustelle zur Seite zu stehen“, betont Dr. Ulrich Dahlhoff, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Ardex.

Seit dem 1. Oktober 2016 ist Michael Schwab (45) Ardex-Gebietsleiter für den Bereich Boden/Wand/Decke im Raum Karlsruhe. Für diese Position bringt er langjährige Erfahrungen mit. Seit mehr als 20 Jahren arbeitet Schwab in der Bogenbelagsbranche, darunter bei Hometrend Gallion und Ketterer & Liebherr. Nach seiner kaufmännischen Ausbildung konzentrierte er sich auf die Kundenberatung – 17 Jahre im Innendienst und 5 Jahre im Außendienst.

Michael Fuchshuber (39) kümmert sich seit dem 1. September 2016 als Gebietsleiter für Fliese/Baustoffe und Boden/Wand/Decke um Kundenbelange im Raum München Süd. Nach einer Ausbildung als Schreiner war er unter anderem im Vertrieb eines Fußbodengroßhandels in München tätig. Danach arbeitete er 11 Jahre selbständig als Raumausstatter und Bodenleger bevor er zum Unternehmen in Witten kam.

Auch Karl Norff (28) ist neu bei Ardex. Seit dem 1. September 2016 ist er anwendungstechnischer Berater für den Bereich Fliese/Baustoff bei Ardex. Auf seine Meisterausbildung als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger folgten für Norff drei Jahre Selbstständigkeit in diesem Beruf. In dieser Zeit eignete er sich fundierte Praxiserfahrung und Fachkenntnisse im Bereich der Fliesenverlegung an.

Seit dem 1. September 2016 verstärkt auch Pascal Malliaridis (39) als anwendungstechnischer Berater das Unternehmen. Seit 14 Jahren ist der gelernte Tischler bereits in der Fußbodentechnik aktiv. Nach rund zehn Berufsjahren als Bodenleger und Bauleiter übernahm Malliaridis die Abteilungsleitung eines namhaften Branchenunternehmens. Anschließend wechselte er in die technische Fachberatung. Heute ergänzt er das Team Boden/Wand/Decke beim Familienunternehmen Ardex.

Intensive Einarbeitung
Mit der Schaffung der neuen Stellen trägt Ardex den Anforderungen eines stetig wachsenden, Unternehmens Rechnung. Dabei legt Ardex insbesondere Aufmerksamkeit auf eine umfassende und fundierte Einarbeitung. „Wir freuen uns, dass wir mit den neuen Kollegen ausgewiesene Experten für unseren Vertrieb gefunden haben. Mit ihren langjährigen und erfolgreichen Erfahrungen ergänzen und verstärken sie unser Team ausgezeichnet“, sagt Dr. Markus Stolper, Leiter Marketing und Vertrieb.

***
Teilen macht Freu(n)de! Halten Sie Ihre Community auf dem Laufenden und teilen Sie diese Pressemitteilung. So könnte Ihr Facebook-Post aussehen:

Service, Service und nochmal Service… Ardex sorgt für Verstärkung im Vertrieb! Der Wittener Bauchemie-Spezialist rüstet mit 4 neuen Mitarbeitern seine Berater-Teams auf. Mehr unter: www.ardex.de/presse/neuemitarbeiter

***

Die Ardex GmbH ist einer der Weltmarktführer bei hochwertigen bauchemischen Spezialbaustoffen. Als Gesellschaft in Familienbesitz verfolgt das Unternehmen seit mehr als 60 Jahren einen nachhaltigen Wachstumskurs. Die Ardex Gruppe beschäftigt heute über 2.500 Mitarbeiter und ist in mehr als 50 Ländern auf allen Kontinenten präsent, im Kernmarkt Europa nahezu flächendeckend. Mit ihren 13 großen Marken erwirtschaftet Ardex weltweit einen Gesamtumsatz von mehr als 650 Millionen Euro.

Firmenkontakt
ARDEX GmbH
Janin Dorloff
Friedrich-Ebert-Straße 45
D-58453 Witten
+49 2302 664-598
+49 2302 664-88-598
Janin.Dorloff@ardex.de
http://www.ardex.de

Pressekontakt
Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
D-61352 Bad Homburg v.d.H.
06172/9022-131
06172/9022-119
a.kassubek@arts-others.de
http://www.arts-others.de