Tag Archives: Kundenmagazin

Wissenschaft Technik Umwelt

Immoji©-Journal: Das Kundenmagazin für Immobilienmakler jetzt im Abo ab 88 Euro pro Monat

Immoji©-Journal: Das Kundenmagazin für  Immobilienmakler jetzt im Abo ab 88 Euro pro Monat

(Mynewsdesk) Meerbusch, im März 2017 – Ein komplettes Magazin für den Immobilieneinkauf mit allen für die Zielgruppe relevanten Themen. Dabei preisgünstig, wirtschaftlich und als Rundum-Sorglos-Paket mit Leistungen vom Profi aus einer Hand. Klingt fast zu schön, um wahr zu sein. Doch das gibt es wirklich: Immer mehr Immobilienprofis setzen in Ihrem modernen Marketing-Mix auf das Immoji©-Journal ( www.immoji-journal.de), denn die Argumente überzeugen. Ab sofort gibt es das Kundenmagazin auch im bequemen Abo: ab 88 Euro pro Monat und inklusive 500 fertig gedruckter Magazine.

Was spricht eigentlich gegen ein eigenes Magazin?

Es gibt immer wieder Vorbehalte, die Immobilienmakler in ihren Gesprächen mit uns äußern. Wir haben uns die meistgenannten Bedenken einmal genauer angeschaut:

Ein eigenes Magazin ist mir zu teuer!

Rechnen Sie einfach einmal nach, was Sie im Laufe des Jahres für Ihre verschiedenen Marketing-Maßnahmen ausgeben. Farmingflyer, Mailings und Anzeigen können Sie sich mit dem Immoji©-Journal schenken. Hand aufs Herz: Was würde Sie ein neuer Mitarbeiter für den Immobilieneinkauf kosten? Oder ein professioneller Lead-Generator? Das Immoji©-Journalist gleich beides! Zudem können Sie einen Teil der Kosten für das Magazin durch Anzeigen von Partnerunternehmen refinanzieren. Und mit dem neuen Abo-Modell erhalten Sie das Immoji©-Journal bereits ab 88 Euro pro Monat.

Mit dem innovativen Online-Konfigurator ( www.immoji-journal.de/onlinerechner) können Sie sich mit wenigen Klicks ihr individuelles Immoji©-Journal zusammenstellen, sehen auf einen Blick und transparent die konkreten Preise.

Ich habe keine Zeit und keine Ressourcen!

Darüber müssen Sie sich auch keine Gedanken machen: Sie bekommen das Magazin als Rundum-Sorglos-Paket mit allen Leistungen aus einer Hand. Sie investieren pro Ausgabe maximal eine Stunde Ihrer Zeit, wenn die grundlegende Einrichtung einmal erledigt ist. Hinzu kommt: Sie können mit Ihrem Immoji©-Journal jederzeit starten, denn es gibt keine starren Erscheinungstermine.

Ich habe keine Themen!

Auch darum müssen Sie sich nicht kümmern: Die Themen werden gemeinsam von Immobilien-Profis und Journalisten ausgewählt, sorgfältig recherchiert und in überzeugende Beiträge gegossen, die genau Ihre Zielgruppe ansprechen, informieren und überzeugen.

Ein gedrucktes Magazin liest doch kein Mensch mehr!

Sind Sie denn nur noch Online unterwegs? Dann schließen Sie einen großen Teil ihrer Zielgruppe aus und verzichten auf wichtige Kontaktkanäle zum potentiellen Neukunden. Denn nicht nur die Optik, sondern auch die Haptik ist entscheidend für die Aufnahme von Botschaften. Und Print sollte in einem modernen Marketing-Mix auf keinen Fall fehlen.

Ich habe gerade keine Immobilien im Angebot!

Genau deshalb nutzen viele Immoji©-Partner das Journal als Akquisetool für den Immobilieneinkauf. Denn die Themen sind so ausgewählt, dass potentielle Verkäufer mit Ihren Fragen gerne auf Sie als Immobilienprofi zukommen.

Alle weiteren Informationen finden moderne Immobilienmakler auf der Website www.immoji-journal.de. Dort können sie auch die aktuelle Ausgabe durchblättern: www.immoji-journal.de/ausgabe.

Telefonische Beratung gibt es jederzeit unter 02150-794380.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/5tnmi9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/immoji-journal-das-kundenmagazin-fuer-immobilienmakler-jetzt-im-abo-ab-88-euro-pro-monat-66930

Über das Immoji©-Journal

Mit dem Immoji©-Journal bringen zwei ausgewiesene Experten aus der Kommunikations-Branche jetzt ein neues und spannendes Projekt an den Start: Der Meerbuscher Diplom-Betriebswirt Markus Naczinsky ist anerkannter Fachmann im Bereich Immobilien-Marketing und geprüfter MarktWert-Makler der Sprengnetter-Akademie. Der Essener Journalist Nicolai Jereb schreibt seit vielen Jahren unter anderem über Finanzthemen, Technologie und Kundenservice. Er sorgt beim Immoji©-Journal nicht nur für lesenswerte Inhalte, sondern steuert auch seine langjährige Erfahrung aus dem Verlagswesen bei.

Firmenkontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://www.themenportal.de/wohnen-bauen/immoji-journal-das-kundenmagazin-fuer-immobilienmakler-jetzt-im-abo-ab-88-euro-pro-monat-66930

Pressekontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/5tnmi9

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Seppeler-Kundenmagazin begeistert hochkarätige Jury

Seppeler-Kundenmagazin begeistert hochkarätige Jury

Isabella Hof (3St Kommunikation) und Stefanie Jungewelter (Seppeler Holding) mit der Winner-Urkunde.

Mit hautnahen Einblicken in das vielfältige Universum des Unternehmens konnte das Kundenmagazin „KONTAKTE“ der Seppeler Gruppe beim German Design Awards 2018 in der Kategorie „Excellent Communications Design Editorial“ überzeugen. Am 09. Februar wurde die offizielle Auszeichnung vom Rat für Formgebung in Frankfurt am Main übergeben.

Das moderne, angenehme und zurückhaltende Design des Magazins, das die Aufmerksamkeit des Lesers auf die Inhalte lenkt sowie glaubwürdige Beiträge in Verbindung mit authentischen Bildern, die die Klarheit des Auftritts unterstreichen, zählten zu den Hauptargumenten der Jury des German Design Awards. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und dass es uns gelungen ist, den Award in einer Branche zu erhalten, die man eben nicht unbedingt auf Anhieb mit Design in Verbindung bringt. Es ist schön zu sehen, dass wir es erfolgreich geschafft haben, die Flexibilität, Vielfältigkeit und Wertigkeit unserer Dienstleistungen und Produkte sowie das persönliche Engagement unseres Hauses in dem Magazin authentisch und ansprechend zu präsentieren“, so Stefanie Jungewelter, Leiterin Marketing der Seppeler Gruppe.

Bereits seit 2012 zeichnet der German Design Award innovative Produkte und Projekte aus, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind Vergeben wird der Award vom Rat für Formgebung, der deutschen Marken- und Designinstanz. Der Rat wurde 1953 auf Initiative des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet um die Wirtschaft dabei zu unterstützen konsequent Markenmehrwert durch Design zu erzielen. Dabei legt man höchste Ansprüche an die Ermittlung der Preisträger: Durch ein einzigartiges Nominierungsverfahren werden nur solche Produkte und Kommunikationsdesignleistungen zur
Teilnahme eingeladen, die nachweislich durch ihre gestalterische Qualität herausragen. Sämtliche Auszeichnungen werden während einer Jurysitzung ermittelt.

Für den Design Award 2018 wurden der über 40-köpfigen Jury, bestehend aus Designexperten aus Wirtschaft, Lehre und Wissenschaft sowie der Gestaltungsindustrie, über 5.000 Einreichungen präsentiert.

Seit rund 100 Jahren steht Seppeler für erstklassige Qualität und Dienstleistung rund um das Feuerverzinken. Heute beschäftigt die Gruppe an 14 Standorten in Deutschland und Polen rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Neben der Verzinkung zählen die Behältertechnik, Gitterroste und Beschichtung zu den Kernbereichen der Seppeler Gruppe. Durch die enge Zusammenarbeit und Kooperation zwischen allen Standorten können sämtliche Kundenanforderungen innerhalb des Unternehmensverbundes bedient werden. Bei allen Leistungen legt das Unternehmen besonderen Wert auf Umwelt-, Arbeits- und Gesundheitsschutz, Energieeffizienz und optimierte Prozesse, die vielfach zertifiziert wurden. Die 2003 gegründete Dr. Klaus Seppeler Stiftung fördert die unternehmensbezogene Forschung und Entwicklung und trägt auf diese Weise nachhaltig zur Unternehmensentwicklung bei. Das umfangreiche Angebot an Leistungen und Services wird konsequent ausgebaut, getreu dem Motto: Seppeler – bei uns klappt“s.

Firmenkontakt
Seppeler Holding & Verwaltungs GmbH & Co. KG
Stefanie Jungewelter
Bahnhofstraße 55
33397 Rietberg
05244/983310
stefanie.jungewelter@seppeler.de
http://www.seppeler.de

Pressekontakt
Artgerecht Zwo GmbH
Guido Klinker
Goldstraße 16-18
33602 Bielefeld
0521/93256-11
guido.klinker@artgerecht-zwo.de
http://www.artgerecht-zwo.de

Computer IT Software

Neues Magazin für moderne Grabgestaltung: Rokstyle – Das erste Fashionlabel für Grabsteine launcht eigenes Kundenmagazin

Neues Magazin für moderne Grabgestaltung: Rokstyle - Das erste Fashionlabel für Grabsteine launcht eigenes Kundenmagazin

Das erste Fashionlabel für Grabstein – „Rokstyle“ bringt am 11. September 2017 sein erstes Kunden-Magazin auf den Markt. Die Zeitschrift mit einem Umfang von ca. 70 Seiten kommt zweimal im Jahr heraus (im Frühjahr und Herbst) und richtet sich an den deutschsprachigen Raum. Zum Inhalt der Erstausgabe gehören voraussichtlich Themen wie Pflegetipps für Grabanlagen, Gewinnspiele und ein Mode-Special.

Das Rokstyle-Magazin wird unter anderem bei ca. 400 Händlern, Kooperationspartnern und Bestattern aufliegen. Natürlich wird das Magazin als Online-Ausgabe auch auf der Rokstyle Homepage vertreten sein. „Wir gehen weiter einen konsequenten Weg mit der Marke Rokstyle. Damit möchten wir mehr positive Informationen rund um den Friedhof, als auch nette Ideen und Geschichten weitertragen, viel mehr als man auf den ersten Blick vermuten könnte“, erklärt Alexander Hanel, der ebenfalls für die Chefredaktion des Rokstyle-Magazins verantwortlich zeichnet.

Pressemitteilung und Bildmaterial erhalten Sie unter www.rokstyle.de/magazin

Josef Hanel und seine Söhne Leonhard und Franz Hanel gründeten 1948 ein kleines Steinmetzgeschäft in einer Holzhüttenwerkstatt am Friedhof in Leutershausen. Nach nunmehr über 60 Jahren Firmengeschichte entwickelte sich das Familienunternehmen von einer Holzhüttenwerkstatt zu einem komplexen Werksgelände mit Produktions- und Verladehalle, Ausstellungshalle sowie eigenem Gestaltungsfriedhof und ist somit eines der führenden Unternehmen im Grabmalbereich in Mittelfranken. Das Familienunternehmen wird heute in der 3. Generation von Harald und Alexander Hanel geleitet. Als Fach- und Meisterbetrieb ist Stein Hanel ausschließlich in der Grabmalherstellung tätig. Seit 2007 ist einer der Geschäftsführer Alexander Hanel Vorstandsmitglied im Bund Deutscher Grabsteinhersteller. Als erstes Unternehmen verzierte die Stein Hanel GmbH Grabsteine mit Swarovski-Kristallen im Rahmen einer Designer-Kollektion. Des Weiteren werden mittlerer Weile Lizenzprodukte produziert, die europaweit vertreiben werden. Neben der neuen Großhandelskolletion wurde auch 2011 ein weiterer Standort in Wassertrüdingen eröffnet. 2013 ist mit der Gründung des ersten Fashionlabels für Grabsteine weltweit „Rokstyle“ eine neue Marke erschaffen worden, die zwischenzeitig mit mehreren Auszeichnungen geehrt worden ist.

Kontakt
Stein Hanel GmbH
Alexander Hanel
Josef-Hanel-Str. 1
91578 Leutershausen
+49 (0) 9823-298
info@stein-hanel.de
http://www.stein-hanel.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Marketing für Immobilienmakler: Mit wenigen Klicks zum eigenen Kundenmagazin

Marketing für Immobilienmakler: Mit wenigen Klicks zum eigenen Kundenmagazin

(Mynewsdesk) Marketing für Immobilienmakler: Mit wenigen Klicks zum eigenen Kundenmagazin

Meerbusch, im März 2017 – Sonja Moog hat es vorgemacht: Die sympathische Immobilienmaklerin aus Kassel war eine der Ersten, die mit ihrem eigenen Immoji©-Journal, dem neuen Magazin für Immobilien-Eigentümer, auf einen zeitgemäßen Marketing-Mix setzte. Mit Erfolg, wie sich schnell zeigte: Das neuartige Kundenmagazin kam bei den Lesern so gut an, dass daraus nach kurzer Zeit neue Alleinaufträge entstanden und sich die Zahl der Anfragen vervielfachte. Sonja Moog ist darüber hinaus für viele Leser in Kassel um Umgebung nun erste Ansprechpartnerin rund um die Immobilie.

Weiterführende Links: www.kurhessen-immobilien.de, www.immoji-journal.de

Modernes Marketing setzt auf einen gelungenen Mix aus Online und Offline

Experten sind sich einig: Online-Marketing ist ein Muss für moderne Immobilienmakler. Aber auch Sonja Moog setzt nicht ausschließlich auf die digitalen Kanäle: „Makler können und dürfen heute und in Zukunft nicht auf gedrucktes Informations- und Werbe-Material verzichten, da sie sonst einen großen Teil ihrer Zielgruppe ausschließen und auf wichtige Kontaktkanäle zum potentiellen Neukunden verzichten“, ist sie sich sicher. Das neue Immoji©-Journal trägt diesen Herausforderungen Rechnung: Es ist als gedruckte Version ebenso verfügbar wie als Online-Magazin, zum Beispiel für die eigene Website. Und das Immoji©-Journal überrascht mit seinem Preis-Leistungs-Verhältnis: Bereits ab 999 Euro erhalten Makler ihr eigenes, 12-seitiges Magazin zum Festpreis. Im Idealfall bleiben sie bis zu dreimal im Jahr präsent und erschließen sich beste Chancen auf frische Alleinaufträge.

Mit wenigen Klicks individualisiert und kalkuliert

Der innovative Online-Kalkulator ( www.immoji-journal.de/onlinerechner-1) ermöglicht es interessierten Maklern, mit wenigen Klicks ihr individuelles Immoji©-Journal zusammenzustellen und mit spannenden Plus-Optionen weiter zu veredeln. Hier reichen die vielfältigen Individualisierungs-Optionen vom eigenen Magazin-Namen, den zum Beispiel auch Sonja Moog nutzt, über die Innenseiten im Look des Unternehmens bis hin zur Refinanzierung über Partneranzeigen. Über das kostenlose Kundenkonto werden für die Magazin-Rückseite zudem bis zu vier Objektanzeigen ganz einfach hochgeladen und bearbeitet. Auf Wunsch übernimmt das System die Daten automatisiert aus den gängigen Immobilienportalen oder der Makler-Software.

Alle weiteren Informationen finden moderne Immobilienmakler jetzt auf der Website www.immoji-journal.de. Dort können sie auch die aktuelle Ausgabe durchblättern: www.immoji-journal.de/aktuelle-ausgabe/. Telefonische Beratung gibt es jederzeit unter 02150-794380.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/8hllng

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/marketing-fuer-immobilienmakler-mit-wenigen-klicks-zum-eigenen-kundenmagazin-58167

Über das Immoji©-Journal

Mit dem Immoji©-Journal bringen zwei ausgewiesene Experten aus der Kommunikations-Branche jetzt ein neues und spannendes Projekt an den Start: Der Meerbuscher Diplom-Betriebswirt Markus Naczinsky ist anerkannter Fachmann im Bereich Immobilien-Marketing und geprüfter MarktWert-Makler der Sprengnetter-Akademie. Der Essener Journalist Nicolai Jereb schreibt seit vielen Jahren unter anderem über Finanzthemen, Technologie und Kundenservice. Er sorgt beim Immoji©-Journal nicht nur für lesenswerte Inhalte, sondern steuert auch seine langjährige Erfahrung aus dem Verlagswesen bei.

Firmenkontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/marketing-fuer-immobilienmakler-mit-wenigen-klicks-zum-eigenen-kundenmagazin-58167

Pressekontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/8hllng

Immobilien Bauen Garten

Deutscher Traumhauspreis 2017

Heinz von Heiden in der Kategorie „Bungalows“ nominiert

Deutscher Traumhauspreis 2017

Deutscher Traumhauspreis 2017 – Heinz von Heiden in der Kategorie „Bungalows“ nominiert

Isernhagen, Hamburg – 10.01.2017 – In diesem Jahr wird der Deutsche Traumhauspreis bereits zum 6. Mal verliehen. Eines der nominierten Unternehmen ist die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser – sie geht mit einem besonderen Bungalow ins Rennen. Insgesamt 56 Haushersteller bewerben sich um den begehrten Preis, der von Europas größtem Immobilien-Magazin BELLEVUE und dem Kundenmagazin der Bausparkasse Schwäbisch Hall, Wohnglück, verliehen wird – eine Rekordbeteiligung. Schirmherr ist der Bundesverband Deutscher Fertigbau.

Insgesamt lagen 133 Hausentwürfe vor, die von einer fachkundigen Jury gesichtet und bewertet wurden. In sieben Kategorien sind nun jeweils fünf Häuser nominiert.

Unter diesen 35 Hausmodellen können sich ab dem 1. Februar 2017 Leser und User ihre Traumhäuser aussuchen und dabei wertvolle Sachpreise gewinnen. Abgestimmt werden kann online unter www.bellevue.de/traumhauspreis sowie unter www.wohnglück.de, der neuen Plattform des Magazins. Die Teilnahme ist kostenlos und bis zum 30. April möglich.

NEU: Ansehen kann man sich die nominierten Häuser und Anbieter bereits jetzt unter www.bellevue.de/traumhauspreis.

Weitere Informationen zur Pressemeldung sind unter: http://www.heinzvonheiden.de/aktuelles/deutscher-traumhauspreis-2017-654/
zu finden.

Über Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Heinz von Heiden ist einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands und hat bis heute bereits 46.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – vom Bau über die komplette Einrichtung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in seinen KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, diversen Stadtbüros sowie über 350 Vertriebspartnern bundesweit und in der Schweiz Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau. Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser ist eine Tochter der Mensching Holding GmbH und Hauptsponsor des Fußball-Bundesligisten Hannover 96 sowie Sponsoring-Partner des DEL-Teams Eisbären Berlin.

Kontakt
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen HB
+49 (0) 511-7284-0
+49 (0) 511-7284-116
c.krause@heinzvonheiden.de
http://www.heinzvonheiden.de/

Internet E-Commerce Marketing

FOX AWARDS 2016: Stadtwerke-Kundenmagazin von _NEUBLCK erhält zwei Auszeichnungen

FOX AWARDS 2016: Stadtwerke-Kundenmagazin von _NEUBLCK erhält zwei Auszeichnungen

Das SWD-Kundenmagazin-Team freut sich gemeinsam mit Christian Dietz (rechts) über die Auszeichnung

_ von _NEUBLCK gestaltetes und redaktionell betreutes Magazin der Stadtwerke Düren gewinnt FOX AWARD Silber und FOX VISUALS Silber
_ Expertenjury zeichnet Design sowie inhaltliche Qualität und Wirkungskraft des Magazins aus
_ FOX AWARD zählt zu den renommiertesten deutschen Marketing-Preisen

Das von der Dürener Werbe- und Kommunikationsagentur _NEUBLCK ( www.neublck.de ) gestaltete und redaktionell betreute Kundemagazin der Stadtwerke Düren (SWD) erhielt jetzt zwei FOX AWARDS: Den FOX AWARD Silber und den FOX VISUALS Silber. Sowohl das Design als auch die inhaltliche Qualität und die überdurchschnittliche Wirkungskraft des Kundenmagazins konnten die Expertenjury überzeugen. Der FOX AWARD ist einer der renommiertesten deutschen Marketing-Preise im Bereich Corporate Publishing. Insgesamt wurden in diesem Jahr 348 Marketing- und Kommunikationslösungen bei den FOX AWARDS eingereicht. Das SWD Magazin zählt zu den sechs Gewinnern in der Kategorie Energie, die gleich zwei Auszeichnungen erhielten.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Magazin die Jury überzeugen konnte und nicht nur eine, sondern gleich zwei Auszeichnungen gewonnen hat“, sagt Christian Dietz, Gründer und Inhaber der Dürener Werbe- und Kommunikationsagentur _NEUBLCK. Seit 2011 unterstützt _NEUBLCK die Stadtwerke Düren bei der Gestaltung und Redaktion des SWD Magazins. Von der Themenfindung und Recherche bis zum Verfassen der Texte, Fotoshooting und grafische Gestaltung – das Team der Dürener Werbeagentur ist fester Bestandteil der SWD Magazin Redaktion. Zudem begeistert der abwechslungsreiche Mix aus Energiespartipps, informativen Berichten und Lifestylethemen begeistert Leserinnen und Leser in ganz Düren. „Das Magazin unseres Kunden erhielt bei einer Leserumfrage in diesem Jahr Bestnoten. Die Auszeichnung mit den FOX AWARDS bestätigt erneut die Qualität unserer Arbeit und macht uns stolz“, so Christian Dietz. Das SWD Magazin erscheint viermal im Jahr in einer Auflage von 51.500 Stück und wird kostenlos an alle Haushalte in Düren und Merzenich verteilt.

FOX AWARDS für effiziente Marketing und Kommunikationslösungen

Seit 2011 zeichnen die FOX AWARDS effiziente Lösungen aus Marketing und Kommunikation in Print und Digital aus. 348 Corporate Publishing Medien wurden 2016 eingereicht. Eine 13-köpfige Jury aus Journalisten, Wissenschaftlern und Corporate-Publishing-Experten untersuchte diese auf ihre Effizienz. Dabei bewerteten sie unter anderem Konzept- und Themenqualität, die Kundenerfahrung sowie Layout, Einsatz von Typographie und die Bildsprache. Insgesamt erhielten 21 Publikationen in der Kategorie „Energie“ eine Auszeichnung. Das SWD-Kundenmagazin nahm zum ersten Mal an diesem Wettbewerb teil und gewann auf Anhieb den FOX AWARD und FOX VISUAL in Silber. Damit zählt es zu den sechs Gewinnern, die in der Kategorie Energie gleich zwei Auszeichnungen erhielten.

Bildunterschrift:
Gemeinsam mit dem Kundenmagazin-Team der SWD, Dr. Michael Kerper, Inga Goltsche und Jürgen Schulz freut sich _NEUBLCK-Geschäftsführer Christian Dietz über die doppelte Auszeichnung mit „Silber“ für das Magazin.

Fotonachweis: _NEUBLCK

Nutzungsrechte: Frei bei Quellennennung, wir freuen uns über ein Belegexemplar.

Download Foto in druckfähiger Auflösung:
https://cloud.neublck.de/index.php/s/annrHvUxc7sqWYS

Über die Agentur _NEUBLCK
_NEUBLCK ist eine 2003 gegründete, inhabergeführte Werbe- und Kommunikationsagentur mit Sitz in Düren. Gründer und Inhaber sind Magdalena und Christian Dietz. Das kreative Team besteht aus Textern, Grafikern, Programmierern und PR-Beratern. Zu den Kunden von _NEUBLCK zählen überwiegend mittelständische Unternehmen aus Branchen wie produzierende Industrie, Handel, Energie und IT. Die Full-Service-Agentur bietet die gesamte Bandbreite an Dienstleistungen für moderne, crossmediale Marketing- und Kommunikations-kampagnen. Das Portfolio besteht aus fünf Sparten der Kommunikation: Analog, Digital, Public Relations, strategische Beratung und Social Media. Dazu gehört sowohl die Entwicklung von Corporate Designs als auch die Umsetzung klassischer Printprodukte, die Redaktion und Umsetzung von Kundenmagazinen, Pressearbeit, Social Media Konzepten und Redaktion als auch die Gestaltung und Programmierung von Webseiten.

Für Rückfragen:
_NEUBLCK
Werbung und Kommunikation
Christian Dietz
Tel. 02421 223 447-0
E-Mail: info@neublck.de
www.neublck.de

_NEUBLCK ist eine 2003 gegründete, inhabergeführte Werbe- und Kommunikationsagentur mit Sitz in Düren. Gründer und Inhaber sind Magdalena und Christian Dietz. Das kreative Team besteht aus Textern, Grafikern, Programmierern und PR-Beratern. Zu den Kunden von _NEUBLCK zählen überwiegend mittelständische Unternehmen aus Branchen wie produzierende Industrie, Handel, Energie und IT. Die Full-Service-Agentur bietet die gesamte Bandbreite an Dienstleistungen für moderne, crossmediale Marketing- und Kommunikations- kampagnen. Das Portfolio besteht aus fünf Sparten der Kommunikation: Analog, Digital, Public Relations, strategische Beratung und Social Media. Dazu gehört sowohl die Entwicklung von Corporate Designs als auch die Umsetzung klassischer Printprodukte, die Redaktion und Umsetzung von Kundenmagazinen, Pressearbeit, Social Media Konzepten und Redaktion als auch die Gestaltung und Programmierung von Webseiten.

Kontakt
_NEUBLCK
Christian Dietz
Elberfelder Straße 10
52349 Düren
02421-223447-0
02421-223447-7
info@neublck.de
http://www.neublck.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

WohnGold auf der Deutschen Immobilienmesse in Dortmund

WohnGold auf der Deutschen Immobilienmesse in Dortmund

(Mynewsdesk) Meerbusch/Kettwig, 30. Mai 2016 – Das WohnGold-Magazin präsentiert sich erstmalig auf der Deutschen Immobilienmesse, die am 21. und 22. Juni in den Dortmunder Westfalenhallen stattfindet. In Halle 5 am Stand G10 können sich Immobilienmakler direkt vor Ort darüber informieren, wie man mit einem maßgeschneiderten Kundenmagazin zu mehr Alleinaufträgen kommt und dem Immobilien-Einkauf frische Impulse verleiht ( www.wohngold-magazin.de / www.deutsche-immobilienmesse.de ).

Gesunde Energie für das eigene Business

Ein Messebesuch, der gleich doppelt lohnt: In Kooperation mit Biodirekt ( www.biodirekt.de ), dem besonderen Bio-Lieferservice mit Abo-Konzept, verlost WohnGold während der Deutschen Immobilienmesse zehn Bio-Obstkörbe mit jeweils vier Kilogramm vitaminreichen saisonalen Leckereien, die sich die Gewinner ganz komfortabel und kostenlos ins Office liefern lassen können. Teilnehmen kann jeder, der am WohnGold-Stand in Halle 5 seine Visitenkarte in die Gewinnspielbox einwirft.

Mit dem WohnGold-Magazin durch den Immobilien – Sommer 2016

Die Corporate Publishing-Experten vom WohnGold-Magazin bringen zur Deutschen Immobilienmesseauch ihre brandaktuelle Sommer-Ausgabe 2016 mit, die sich Immobilienmakler für ihr Unternehmen schnell und kostengünstig individualisieren lassen können. Ein eigenes Kundenmagazin wirkt sich überaus positiv auf den Bekannt­heitsgrad und das Markenimage aus. Der Makler bleibt so nachhaltig im Kopf des Lesers und der erinnert sich ge­nau im richtigen Moment an den Absen­der. Nämlich dann, wenn er einen kompe­tenten und vertrau­enswürdi­gen Makler sucht.

Besuchen Sie das Team des WohnGold-Magazins auf der Deutschen Immobilien Messe 2016 in Dortmund: Halle 5 / Stand G10

Mehr Informationen unter: www.wohngold-magazin.de

Das WohnGold-Erklärvideo: https://youtu.be/XVbhY-91XNM

Alle Immobilienmakler, die es nicht nach Dortmund schaffen, können hier jederzeit ein kostenloses Infopaket anfordern: www.wohngold-magazin.de/infopaket-anfordern

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Comfact Pressebüro .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/79g7ho

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/wohngold-auf-der-deutschen-immobilienmesse-in-dortmund-40717

Über die Macher

Mit dem WohnGold-Magazin unterstreichen drei ausgewiesene Experten ihre Kompetenz im Corporate Publishing-Sektor: Der Meerbuscher Diplom-Be­triebswirt Markus Naczinsky ist an­erkannter Fachmann im Bereich Immobi­lien-Marketing und geprüfter MarktWert-Makler der Sprengnetter-Akademie. Der Essener Journalist Nicolai Jereb schreibt seit vielen Jahren unter anderem über Finanzthemen, Technologie und Kundenservice und sorgt beim WohnGold-Magazin für lesenswerte Inhalte. Ebenfalls aus Essen stammt der diplomierte Grafikdesigner Michael Pischke, der sich vor allem im Bereich des Editorial Designs einen Namen gemacht hat.

Mehr Info für Redaktion/ Leser:

WohnGold-Magazin
Am Oberen Feld 5
40668 Meerbusch
Telefon: 02150.794380
Ansprechpartner: Markus Naczinsky
E-Mail: vertrieb@wohngold-magazin.de
Internet: www.wohngold-magazin.de

Firmenkontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://www.themenportal.de/wirtschaft/wohngold-auf-der-deutschen-immobilienmesse-in-dortmund-40717

Pressekontakt
Comfact Pressebüro
Nicolai Jereb
Gustavstraße 4
45219 Essen-Kettwig
020549391277
nicolai.jereb@comfact.de
http://shortpr.com/79g7ho

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Wie Sie den Zeitfressern ein Schnippchen schlagen

Haben Sie als Versicherungsmakler für Ihre Kunden genügend Zeit? Häufig ist das nicht der Fall. Ursachen gibt es dafür eine ganze Reihe. Statt sich in das Schicksal zu ergeben, agieren erfolgreiche Makler lieber.

Wie Sie den Zeitfressern ein Schnippchen schlagen

Thomas Bethke, Versicherungsbetriebswirt/DVA

Haben Sie als Versicherungsmakler für Ihre Kunden genügend Zeit? Häufig ist das nicht der Fall. Ursachen gibt es dafür eine ganze Reihe. Statt sich in das Schicksal zu ergeben, agieren erfolgreiche Makler lieber.

Die Versicherer verlagern immer mehr administrative Arbeiten auf die Vermittler. Die von Versicherungsmaklern angestrebten Prozessoptimierungen fressen zunächst auch viel Zeit. Die vom Gesetzgeber verlangte Bürokratie macht Maklern das Leben nicht einfacher. Die Produktvielfalt wird täglich größer, da wird es immer schwieriger, den Überblick zu behalten. Kunden werden immer anspruchsvoller. Alles muss gleich, am besten sofort erledigt werden. Nicht Alles ist schlecht, aber die Zeitfresser machen Maklern das Leben eben immer schwerer. Versicherungsmakler fühlen sich deshalb häufig nur noch als Getriebene und haben kaum noch Zeit, selbst zu agieren.

In diesem Umfeld ist eine gute Kundenbindung für Versicherungsmakler von existentieller Bedeutung.

Die beste Kundenbindung erzielen Versicherungsmakler mit regelmäßigen Kunden-Kontakten, am besten persönlich, aber auch telefonisch. Und genau diese regelmäßigen Kunden-Kontakte sind häufig aus den beschriebenen Gründen kaum noch im erforderlichen Maße zu realisieren. Dabei ist eine gute Kundenbindung wichtiger als Kundengewinnung. Denn eine gute Kundenbindung sichert nicht nur die Bestandscourtagen, sondern ermöglicht auch Wachstum aus dem Bestand heraus. Mit einer hohen Vertragsdichte je Kunde wird der Bestand außerdem weniger angreifbar und die Kundenbindung verfestigt sich.

Erfolgreiche Versicherungsmakler schlagen den Zeitfressern deshalb ein Schnippchen und systematisieren die regelmäßigen Kundenkontakte.

Mit einer eigenen Kundenzeitung bringen sich erfolgreiche Makler bei Ihren Kunden regelmäßig in Erinnerung. Sie zeigen Ihren Kunden, dass sie Ihnen wichtig sind. Durch verständliche Inhalte stellen Versicherungsmakler den Nutzen für den Leser in den Vordergrund. So wird das abstrakte Thema Versicherungen für Kunden im wahrsten Sinne des Wortes begreifbar.

Versicherungsmakler unterstützen so die Attraktivität ihrer Dienstleistung und sparen zudem hohe Werbekosten. Sie informieren professionell und ganz wichtig, regelmäßig. Eine eigene Kundenzeitung kann auch haftungsentlastend wirken. In jedem Fall stärkt die Kundenzeitung das Vertrauen der Kunden in die Dienstleistungen des Maklers und das Makler-Unternehmen.

Ergeben Sie sich nicht in Ihr Schicksal und schlagen Sie den Zeitfressern ein Schnippchen. Gratis-Muster können Sie hier anfordern: http://www.v-aktuell.de/nl/pm/

V-aktuell wurde von Versicherungsmaklern als Kooperationsmodell gegründet und bietet Versicherungsmaklern Print-, PDF- und Online-Kundenzeitungen (HTML) mit Einbindung sozialer Netzwerke. V-aktuell verfügt über die notwendige Erfahrung und Innovationsfreude und entwickelt die Kundenzeitungen im Dialog mit Vermittlern und Lesern ständig weiter.

Kontakt
V-aktuell
Thomas Bethke
Meiendorfer Rund 40
22145 Hamburg
040-64208148
040-64208149
info@v-aktuell.de
http://www.v-aktuell.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

„Wer nicht wirbt, der stirbt“

„Wer nicht wirbt, der stirbt“, sagte Henry Ford. Diese Aussage gilt nicht nur für die Automobilbranche sondern auch für Versicherungsmakler.

"Wer nicht wirbt, der stirbt"

Thomas Bethke, Versicherungsbetriebswirt/DVA

„Wer nicht wirbt, der stirbt“, sagte Henry Ford über Werbung. Diese Aussage ist aktueller denn je und gilt nicht nur für die Automobilbranche sondern auch für Versicherungsmakler. In einem Wettbewerb, der von Veränderungen geprägt wird, ist es wichtig, bei Kunden und Interessenten im Gespräch zu bleiben.

Die großen Versicherungsmakler der Branche geben Werbeagenturen für die regelmäßige Kunden-Information hohe Budgets an die Hand. Kundenmagazine werden genutzt, um aus dem Unternehmen zu berichten, Hintergrundinformationen zu liefern, und vor allem, um Kompetenz zu vermitteln und das Kunden-Vertrauen auszubauen.

Denn der Kunde, egal ob Industrie-, Gewerbe-, Freiberufler- oder Privatkunde, wünscht sich einen kompetenten und verlässlichen Versicherungsmakler. Einen Versicherungsmakler, der nicht nur beim Maklerauftrag oder beim Vertragsabschluss tätig wird, sondern sich laufend kümmert.

In kleinen und mittelständischen Maklerunternehmen ist das Verständnis, die eigenen Leistungen, die Kompetenzen und Stärken zu kommunizieren, also zu bewerben, noch nicht ausgeprägt genug. Woher sollen Kunden und Interessenten aber die Leistungen, die Stärken, die Ansprechpartner und die Produktpalette des Versicherungsmaklers kennen, wenn dieser jene nicht regelmäßig kommuniziert?

Gerade wegen der heutigen Reizüberflutungen müssen auch Versicherungsmakler regelmäßig Anreize liefern. Denn, wer nicht wirbt, der stirbt. Das war schon Henry Ford klar.

Für Versicherungsmakler geht es vor allem darum, das Kunden-Vertrauen auszubauen. Es geht aber auch darum, Kaufanreize zu senden und den Informationsverpflichtungen nachzukommen. Die regelmäßige Herausgabe einer Kundenzeitung dient also auch der Haftungsentlastung des Versicherungsmaklers.

Statements zum Thema finden Sie auf der V-aktuell Homepage www.v-aktuell.de/nl/pm unter anderem vom Fachanwalt für Versicherungsrecht Stephan Michaelis LL.M, vom Fachanwalt für Versicherungsrecht Norman Wirth, Geschäftsführender Vorstand im Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. (AfW), von Dr. Hans-Georg Jenssen, Geschäftsführender Vorstand im Verband Deutscher Versicherungs-Makler e.V. (VDVM) und von Michael H. Heinz, Präsident im Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute e.V..

Die Notwendigkeit, Kunden regelmäßig zu informieren, ist also unbestritten. Bei V-aktuell sind dafür keine hohen Budgets erforderlich. V-aktuell wurde als Kooperationsmodell gegründet und bietet Versicherungsmaklern Print-, PDF- und (HTML-) Online-Kundenzeitungen. Die eigene Fachredaktion verfügt über langjährige Erfahrungen mit circa vier Millionen produzierten Print-Exemplaren.

V-aktuell macht Multi-Channel-Marketing einfach (und) bezahlbar!

V-aktuell wurde von Versicherungsmaklern als Kooperationsmodell gegründet und bietet Versicherungsvermittlern Print-, PDF- und Online-Kundenzeitungen mit Einbindung sozialer Netzwerke. V-aktuell verfügt über die Erfahrung von circa vier Millionen produzierten Print-Exemplaren und die Innovationsfreude, die Kundenzeitungen im Dialog mit Vermittlern und Lesern ständig weiterzuentwickeln.

Kontakt
V-aktuell Kundenzeitungen für Versicherungsvermittler
Thomas Bethke
Meiendorfer Rund 40
22145 Hamburg
040-64208148
info@v-aktuell.de
http://www.v-aktuell.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Entweder oder? Oder sowohl als auch?

Entweder oder? Oder sowohl als auch?

Thomas Bethke, Versicherungsbetriebswirt (DVA)

Versicherungsmakler stehen heute vor der Frage, auf welchem Kommunikationskanal sie ihre Kunden am erfolgreichsten informieren.

In der Versicherungsbranche wird über die Optimierung von Geschäftsprozessen viel diskutiert. Digitalisierung lautet das Zauberwort. Eine schlanke Verarbeitung macht Sinn. Anspruch und Wirklichkeit bei Versicherern und Versicherungsmaklern klaffen aber häufig genug weit auseinander.

Und was möchten die Kunden? Der Wunsch nach persönlichen Gesprächen nimmt wohl tendenziell ab. Wichtige Beratungsgespräche werden aber auch zukünftig persönlich geführt. Vieles kann per E-Mail schnell und kostengünstig kommuniziert werden. Die Abgabe von Angeboten, Vertragsneuordnungen und Schadensabwicklungen machen auf diesem Wege Sinn.

Eine andere Betrachtungsweise sollte an den Tag gelegt werden, wenn es um Marketingmaßnahmen geht. Wenn Versicherungsmakler den Anspruch haben – eigentlich eine Selbstverständlichkeit!? – ihre Kunden regelmäßig und kompetent über Wichtiges aus der Versicherungsbranche und aus dem eigenen Unternehmen zu informieren. Welcher Kommunikationskanal ist dann der Richtige?

Auf der einen Seite möchten Kunden heute selbst entscheiden, über welchen Kommunikationskanal sie mit ihrem Versicherungsmakler kommunizieren. Auf der anderen Seite stellt sich für Versicherungsmakler die Frage, welcher Kommunikationskanal wirkt für mich am nachhaltigsten?

Bei der heutigen Reizüberflutung laufen Versicherungsmakler immer Gefahr, übersehen oder weggeklickt zu werden. Also besser gar nichts machen? Spar ich mir doch den ganzen Aufwand. Die Kunden danken es eh nicht. Das ist wohl kaum die Lösung. Machen Versicherungsmakler gar nichts, geraten sie schnell in Vergessenheit. Insbesondere dann, wenn der Wettbewerb regelmäßig präsent ist. Wenn eines sicher ist, der Wettbewerb schläft bestimmt nicht.

Welcher Kommunikationskanal für Versicherungsmakler der Richtige ist, hängt auch vom eigenen Geschäftsmodell und von der Kundenstruktur ab. Aber auch davon, ob überhaupt die rechtlichen und technischen Grundvoraussetzungen geschaffen wurden, einen E-Mail-Newsletter versenden zu dürfen.

Aus seiner langjährigen Erfahrung kann Thomas Bethke von V-aktuell berichten, dass es kein Entweder oder mehr gibt.

Im Optimalfall informieren Versicherungsmakler ihre Kunden auf allen Kommunikationskanälen. Denn die Aufmerksamkeit der Leser ist nicht zu jedem Zeitpunkt für jedes Medium immer gleich hoch. Deshalb ist es sinnvoll, die Informationen nach und nach über verschiedene Kommunikationskanäle anzubieten. Liest der Kunde die Mitteilungen mehrfach, verfestigen sich die Informationen. So bleiben Versicherungsmakler bei ihren Kunden regelmäßig präsent.

Wichtig ist aber vor allem, dass Versicherungsmakler überhaupt etwas tun. Und das dann bitte zuverlässig, regelmäßig und kompetent. Die Kunden werden es dem Versicherungsmakler danken.

V-aktuell macht Multi-Channel-Marketing einfach (und) bezahlbar!

V-aktuell wurde von Hamburger Versicherungsmaklern 1996 als Kooperationsmodell gegründet und bietet Versicherungsvermittlern Print-, PDF- und Online-Kundenzeitungen mit Einbindung sozialer Netzwerke. V-aktuell verfügt über die Erfahrung von circa vier Millionen produzierten Print-Exemplaren und die Innovationsfreude, die Kundenzeitungen im Dialog mit Vermittlern und Lesern ständig weiterzuentwickeln.

Kontakt
V-aktuell Kundenzeitungen für Versicherungsvermittler
Thomas Bethke
Meiendorfer Rund 40
22145 Hamburg
040-64208148
info@v-aktuell.de
http://www.v-aktuell.de