Tag Archives: KUKASystems

Sonstiges

MagnetAr 620A: Kleiner, leichter, grüner – KUKA Systems entwickelt neue, nachhaltige MagnetArc-Stromquelle

MagnetAr 620A: Kleiner, leichter, grüner – KUKA Systems entwickelt neue, nachhaltige MagnetArc-Stromquelle

MagnetAr 620A: Kleiner, leichter, grüner - KUKA Systems entwickelt neue, nachhaltige MagnetArc-Stromquelle

(Mynewsdesk) Augsburg, Juni 2014 – Die Anforderungen an Produktionsanlagen sowie die hergestellten Bauteile steigen stetig. Ausschussquoten gegen null und Prozesse mit höchstem Wirkungsgrad sind Grundvoraussetzungen, um einen Spitzenplatz im immer härter werdenden Wettbewerb zu erhalten. Hightech-Schweißtechnologien wie das MagnetArc-Verfahren verlangen deshalb nach hocheffizienten Anlagenkomponenten. Der neue KUKA Inverter „MagnetAr 620A“ ist ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg. Das von KUKA Systems entwickelte MagnetArc-Schweißverfahren kommt in Produktionen weltweit zum Einsatz. Um den Erfolg dieser Fügetechnologie weiter voranzutreiben, sichert KUKA nicht nur die Qualität der Prozesse, sondern entwickelt auch die nötigen Komponenten zur Automatisierung kontinuierlich weiter. Beim MagnetArc-Schweißen stand die Kernkomponente „Stromquelle“ im Mittelpunkt – KUKA legte besonderes Augenmerk darauf, die technologischen Möglichkeiten zu erweitern, die Effizienz zu steigern und ergonomische Aspekte miteinzubeziehen. Die konventionelle Technologie erwies sich als nicht zielführend, weshalb KUKA auf die Entwicklung und den Einsatz einer hochaktuellen und speziell zugeschnittenen Technologie setzte. Vorteile der neuen Stromquelle Im Vergleich zur konventionellen MagnetArc-Stromquelle verbraucht die „MagnetAr 620A“ – dank modernster Invertertechnologie – bis zu 20 Prozent weniger Energie. Ein geregelter Prozessstrom sichert reproduzierbare Schweißergebnisse auf höchstem Niveau und ist bei jedem Versorgungsnetz weltweit garantiert, unabhängig von Frequenz oder Spannungsschwankung. Selbstverständlich ist auch die Austauschbarkeit im Servicefall zu 100 Prozent gewährleistet, wobei der Wechsel einer „MagnetAr 620A“ durch eine Plug-and-Play-Lösung weniger als 15 Minuten beansprucht. Parameter müssen in diesem Fall nicht angepasst werden und die Produktion des Kunden kann direkt wieder anlaufen, was zur vorhergehenden Technik Zeit und damit auch Kosten einspart. Bei der früheren Stromquelle unterschieden sich auch die Sollparameter auf verschiedenen Maschinen für die gleiche Schweißaufgabe – eine große Herausforderung für das Management der Schweißprogramme inklusive der Programmpflege. Diese Aufwände können nun drastisch reduziert werden. Die neue KUKA-Stromquelle ist deutlich kleiner und um 85 Prozent leichter. Dadurch lässt sie sich einfacher transportieren – sei es beim Versand an ihren Bestimmungsort oder dem Austausch vor Ort. Da die Stromquelle komplett in die MagnetArc-Maschine integriert wird, sinkt der Bedarf an kostbarer Produktionsfläche.Pressekontakt: KUKA Systems GmbHMarkus MeierMarketing | CommunicationBlücherstr. 14486165 Augsburg, GERMANYTelefon +49 821 797-2483Fax +49 821 797-1951Markus.Meier@kuka.de www.kuka-systems.com www.twitter.com/kuka_systems www.youtube.com/kukasystems www.facebook.com/kuka.systems www.blog.kuka-systems.com
Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im KUKA Systems .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/qja4me

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/magnetar-620a-kleiner-leichter-gruener-kuka-systems-entwickelt-neue-nachhaltige-magnetarc-stromquelle-86816

KUKA
Systems ist der zuverlässige Spezialist für innovative Füge- und Umformprozesse
unterschiedlichster Werkstoffe sowie einer der weltweit führenden Anbieter von
automatisierten Produktions- und Montagelösungen zur nachhaltigen industriellen
Fertigung.Kundenorientierung,
Technologieführerschaft und beste Lösungen zeichnen den internationalen
Systemintegrator im Anlagen-, Werkzeug- und Sondermaschinenbau aus. Über 4.000
Mitarbeiter arbeiten an Automatisierungslösungen vom Engineering,
Projektmanagement und Anlagenrealisierung bis hin zum After Sales-Service
branchenübergreifend für die Produkte von Morgen. Im
Geschäftsjahr 2013 erzielte die KUKA Systems Gruppe in Europa, Amerika und Asien
ein Auftragsvolumen von über 1,1 Milliarden Euro.

 

KUKA Systems
Markus Meier
Blücherstrasse 144
86165 Augsburg
+49 821 797-2483
marketing@kuka.de
http://shortpr.com/qja4me

Wirtschaft Handel Maschinenbau

MM Award geht an KUKA Systems

KUKA flexFELLOW gewinnt Branchenpreis für innovativstes Exponat auf der Fachmesse Automatica

MM Award geht an KUKA Systems

(Mynewsdesk) Die Fachzeitschrift Maschinenmarkt hat die KUKA Systems GmbH mit dem „MM Award“ in der Kategorie „Serviceroboter“ ausgezeichnet. Mit diesem Preis prämiert die Redaktion seit 2008 die innovativsten Exponate auf der Fachmesse für Automation und Robotik „Automatica“. Ausgezeichnet werden Innovationen, die innerhalb der letzten zwölf Monate entwickelt wurden und ebenso technische Maßstäbe setzen wie wirtschaftlichen Nutzen und ein ansprechendes Design bieten. Hier überzeugte der Augsburger Automationsspezialist und Systemintegrator mit der Neuheit „KUKA flexFELLOW“ – einem mobilen Automationskonzept, mit dem sich feinfühlige und komplexe Montageaufgaben wirtschaftlich automatisieren lassen. „Die Auszeichnung bestätigt, dass wir mit unseren Lösungen für die flexible Produktion von morgen auf dem richtigen Weg sind“, so Frank Klingemann, Geschäftsführer der KUKA Systems GmbH. „Als autark arbeitende Zelle kann der flexFELLOW an jeder geeigneten Produktionsstation im Unternehmen die Kapazitäten ausgleichen oder Werker zeitweise vertreten. Damit macht er die Art von spontaner Automatisierung überhaupt erst möglich, welche für die Fabrik 4.0 benötigt wird.“

Über den KUKA flexFELLOW

Beim KUKA flexFELLOW handelt es sich um ein Automationskonzept basierend auf ortsflexiblen Robotereinheiten, die bei Bedarf an ihren Einsatzort gebracht werden. Die Einheiten sind skalierbar und flexibel einsetzbar und reduzieren somit das Investitionsrisiko. Bisher nicht automatisierbare, ergonomisch ungünstige, manuelle Tätigkeiten können mit dem KUKA flexFELLOW nun wirtschaftlich automatisiert werden. Reproduzierbare Prozesse werden qualitativ hochwertig ausgeführt – und das mit niedrigem typenspezifischen oder bauteilrelevanten Invest. KUKA Systems ermöglicht mit ihren neuen Fertigungskonzepten eine wandlungsfähige Produktion, mit der Kunden bei Modellanläufen/-ausläufen oder bei Stückzahlschwankungen flexibel reagieren können. Die bestehende Anlage wird nicht verändert und dank einer einfach bedienbaren Steuerung kann der KUKA flexFELLOW innerhalb kurzer Zeit in die neue Aufgabe eingelernt und gezielt eingesetzt werden.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/rqtdre

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/mm-award-geht-an-kuka-systems-45581

=== Chefredakteur Dipl.-Ing. Frank Jablonski überreichte Frank Klingemann (Geschäftsführer KUKA Systems GmbH, rechts), die Auszeichnung für den KUKA flexFELLOW im Automatica-Forum. (Bild: KUKA Systems GmbH) (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/h9dci0

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/chefredakteur-dipl-ing-frank-jablonski-ueberreichte-frank-klingemann-geschaeftsfuehrer-kuka-systems-gmbh-rechts-die-auszeichnung-fuer-den-kuka-flexfellow-im-automatica-forum-bild-kuka-systems-gmbh

KUKA Systems ist der zuverlässige Spezialist für innovative Füge- und Umformprozesse unter-schiedlichster Werkstoffe sowie einer der weltweit führenden Anbieter von automatisierten Produktions- und Montagelösungen zur nachhaltigen industriellen Fertigung.
Kundenorientierung, Technologieführerschaft und beste Lösungen zeichnen den internationalen Systemintegrator im Anlagen-, Werkzeug- und Sondermaschinenbau aus. Über 4.000 Mitarbeiter arbeiten an Automatisierungslösungen vom Engineering, Projektmanagement und Anlagenrealisierung bis hin zum After Sales-Service branchenübergreifend für die Produkte von Morgen.
Im Geschäftsjahr 2013 erzielte die KUKA Systems Gruppe in Europa, Amerika und Asien ein Auftragsvolumen von über 1,1 Milliarden Euro.

KUKA Systems GmbH
Markus Meier
Blücherstrasse 144
86165 Augsburg
+49 821 797-2483
marketing@kuka.de
www.kuka-systems.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Der Prozess als Service

KUKA Systems als Fügespezialist in Lohnfertigung

Der Prozess als Service

(ddp direct) Der Augsburger Fügespezialist KUKA Systems etablierte bereits im Jahr 1966 das Reibschweißen als industrielles Fügeverfahren und entwickelt seitdem Prozesstechnik und Anlagensysteme stetig weiter. Kundenanspruch und Kundenzufriedenheit stehen dabei immer an oberster Stelle. Darum bietet das Technologieunternehmen neben der Automatisierung der Fügeprozesse auch die verlängerte Werkbank für diverse Schweißprozesse an. Neben dem Reib- und Magnetarc-Schweißen hat KUKA auch das Laser- und Schutzgasschweißen als Fertigungsprozess weiterentwickelt und gemeinsam mit Kunden in innovative Produktionsanlagen zu integrieren. Aufgrund dieses soliden Prozesswissens werden bei KUKA Systems Kundenbauteile seit geraumer Zeit auch mittels Laser oder Schutzgasschweißen in Lohnfertigung gefügt oder geschnitten.

Die KUKA Systems GmbH in Augsburg hat dazu ihre anlagentechnischen Möglichkeiten um eine zusätzliche Laserbearbeitungszelle und eine Schutzgasschweißzelle erweitert. „Von der Prozessvalidierung über Prototypen- und Musterfertigung bis hin zur Lohnfertigung in kleinen und großen Serien können wir jetzt auch die Vorteile dieser beiden Verfahren anbieten. Unter anderem können wir mit den Fertigungszellen die räumliche Bearbeitung möglich machen und Bauteile mit flexiblen Konturen schweißen“, erklärt Frank Klingemann, Vorsitzender der Geschäftsführung bei KUKA Systems. Die Laserbearbeitungszelle ist ausgestattet mit einem Drehtisch, der gleichzeitiges Beladen und Bearbeiten ermöglicht und dadurch die Produktivität steigert. „Wir sind stolz, dass wir als Spezialist im Bereich Fügetechnologien unseren Kunden neue Möglichkeiten und Kapazitäten im Bereich Technology Services anbieten können“, so Klingemann weiter.

Nachhaltiges Laserverfahren
Insbesondere das Laserschweißen ist aufgrund seiner hohen Prozessgeschwindigkeiten, des verschleiß- und berührungslosen Werkzeugs „Licht“ sowie seiner energieeffizienten Wärmeeinbringung in Verbindung mit den verbesserten Wirkungsgraden der Laserstrahlquellen ein „nachhaltiges“ Bearbeitungsverfahren. Die exakte Modulierbarkeit der Laserleistung ermöglicht das Verbinden oder Trennen sehr dünner, aber auch dicker Materialien. „Eine beanspruchungsgerechte Schweißnahtgeometrie verleiht den Bauteilen darüber hinaus oftmals eine hohe Steifigkeit bei gleichzeitiger Materialeinsparung“, erklärt Rainer Simanowski, Leiter des Bereiches Technology Services.
Das Unternehmen KUKA Systems bietet im Werk in Augsburg zusätzlich das 3D-Laserschneiden an, das neben der Prozessgeschwindigkeit auch perfekte Schnittkanten erlaubt.

Lohnfertigung bei KUKA Systems
KUKA Systems ist nicht nur Hersteller der Reib-, Magnetarc-, Laser- und Schutzgas-Schweissanlagen, sondern als Lohnfertiger auch praktischer Anwender der Fügetechnologien. Der Maschinen- und Anlagenbauer bietet diesen Service bereits seit Jahren und unterstützt die Kunden bei der Prozessvalidierung und Prototypenfertigung. Bereits zu Beginn seiner Bauteil- und Produktentwicklung hat der Kunde damit die Möglichkeit zusammen mit KUKA Systems die richtigen Füge-oder Trennprozesse auszuwählen und serien- und zeitnah zu erproben. Dabei geht das Unternehmen aus Augsburg genau auf Kundenwünsche ein. Als zertifizierter Schweißfachbetrieb bedient das Unternehmen im Jahr über 100 Kunden mit diesem Dienstleistungsspektrum – 80% stammen dabei aus Brachen außerhalb der Automobilindustrie.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/s0xjmw

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/der-prozess-als-service-80559

=== KUKA Systems | Laser- und Schutzgas-Schweißen in Lohnfertigung (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/1mkams

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/kuka-systems-laser-und-schutzgas-schweissen-in-lohnfertigung

Über KUKA Systems
Die KUKA Systems ist ein internationaler Anbieter von flexiblen Automationsanlagen für die Branchen Automotive, Aerospace, Energy, Logistics und Technology Solutions. Rund 3.600 Mitarbeiter weltweit arbeiten an Ideen, Konzepten und Lösungen für die automatisierte Produktion, sowie die Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen für nahezu alle Aufgaben bei der industriellen Verarbeitung von metallischen und nichtmetallischen Werkstoffen.
Über Tochtergesellschaften und Vertriebsbüros in Europa, Amerika und Asien wird das Angebotsspektrum international präsentiert und vermarktet. Die KUKA Systems verzeichnete im Geschäftsjahr 2012* ein Auftragsvolumen von rund 1.025,3 Mio. Euro.
(*vorläufige Zahlen 2012 Stand: 5.2.2013)

Kontakt:
KUKA Systems GmbH
Markus Meier
Blücherstr. 144
86165 Augsburg
+49 821 797-2483
markus.meier@kuka.de
www.kuka-systems.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Liebes Tagebuch

KUKA Systems geht unter die Blogger
Liebes Tagebuch
KUKA Systems GmbH

(ddp direct)KUKA Systems ist seit Februar mit einem eigenen Unternehmens-Blog online. Mit dem KUKA Blog Made by KUKA Systems beweist der Augsburger Anlagenbauer, welche spannenden Geschichten das Unternehmen zu erzählen hat. Neben offensichtlichen Themengebieten wie Technologien und Lösungen findet man auch Fundstücke, Wissenswertes und interessante Geschichten über das Unternehmen und seine Mitarbeiter.

Empfangen wird man auf dem neuen KUKA Systems Blog mit vielen Bildern aus dem Unternehmen, die einmal andere Einblicke in die Welt des Anlagenbauers aus Augsburg gewähren. Danach folgen, wie Blog-typisch, Tagebucheinträge. Diese bestehen aus bunt gemischten Inhalten wie Technologiegeschichten, Unternehmens-News aus den KUKA-Gesellschaften aus aller Welt aber auch Geschichten, die das KUKA Leben schreibt. Wir nutzen diesen Blog, um die Unternehmensgruppe KUKA Systems einmal von einer ganz anderen Seite zu präsentieren und dabei den Lesern den Blick durch das Schlüsselloch ermöglichen, erklärt Markus Meier, Marketingleiter bei KUKA Systems.

Einzigartig und besonders
Das KUKA Systems Blog dient als Ergänzung zur Firmenhomepage und den bestehenden Social Media-Kanälen. Ziel ist für Markus Meier, dass die Blogredaktion nicht nur aus den Erzählungen der Marketingabteilung des Technologieführers lebendig bleibt, sondern die Mitarbeiter Geschichten dazu beisteuern. So einzigartig wie unsere Mitarbeiter, sind auch die Geschichten und so besonders soll auch das KUKA Blog Made by KUKA Systems sein, so Markus Meier weiter.

Technischer Nutzen und Zeitersparnis
Neben Informationen rund um das Unternehmen befinden sich Bildgalerien passend zu den Geschichten auf der neuen Kommunikationsplattform. Eine willkommene Abwechslung um sich ein Bild des Anlagenbauers zu machen. Sämtliche Informationen, Links zur Bilddatenbank Flickr, youtube oder zu den Karriereseiten des Unternehmens sind mit einem Klick erreichbar so stellt man sich Unternehmenskommunikation vor. Das bedeutet Übersichtlichkeit und einfache Bedienung für den Leser. Letztlich bietet das Blog nicht nur für den Internetuser Erleichterung, sondern zusätzlich einen technischen Nutzen und eine Zeitersparnis für das KUKA Systems-Kommunikationsteam. Der Blog hilft uns, den Redaktionsprozess zu vereinfachen. Statt in jeden einzelnen Kommunikationskanal die Texte und Bilder einzustellen und zu pflegen, passiert dies nun mit der Veröffentlichung im Blog automatisch auf Facebook, Twitter und google+, berichtet Markus Meier abschließend. Spannende Geschichten und Erlebnisse des Augsburger Technologieunternehmens und Systemintegrator KUKA Systems sind zu erwarten.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/op3ea5

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unternehmen/liebes-tagebuch-14600

=== KUKA Blog – made by KUKA Systems (Bild) ===

Shortlink:
http://shortpr.com/ccmodi

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/kuka-blog-made-by-kuka-systems
Die KUKA Systems ist ein internationaler Anbieter von flexiblen Automationsanlagen für die Branchen Automotive, Aerospace, Energy, Logistics und Industrial Solutions. Rund 3.500 Mitarbeiter weltweit arbeiten an Ideen, Konzepten und Lösungen für die automatisierte Produktion, sowie die Bereitstellung von Produkten und Dienstleistungen für nahezu alle Aufgaben bei der industriellen Verarbeitung von metallischen und nichtmetallischen Werkstoffen.
Über Tochtergesellschaften und Vertriebsbüros in Europa, Amerika und Asien wird das Angebotsspektrum international präsentiert und vermarktet. Die KUKA Systems verzeichnete im Geschäftsjahr 2011 ein Auftragsvolumen von rund 850,7 Mio. Euro.

KUKA Systems GmbH
Markus Meier
Blücherstr. 144
86165 Augsburg
marketing@kuka.de
+49 821 797-2483 www.kuka-systems.de