Tag Archives: kuenstler

Familie Kinder Zuhause

Plieninger Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt am 18.2.18

*** – Auf zum schönsten und größten Künstlermarkt rund um München – ***

Traditionelle Handwerkskunst wird zur Tradition. Deswegen findet für alle Liebhaber regionalen Kunsthandwerks, ob dekorativ oder nützlich, nun schon seit 10 Jahren der Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt im Bürgerhaus in Pliening statt. Zahlreiche Stände laden zum Stöbern und Entdecken ein. Für jeden ist etwas dabei, wenn über 100 Aussteller und Kunsthandwerker aus der Region auf zwei Etagen und vor der Halle ihre Waren, Kunstwerke und Leckereien anbieten. Rechtzeitig zum bevorstehenden Osterfest und aber auch Muttertag ergattern Sie dort die besten Ideen! Entdecken Sie Erlesenes und Schönes und nehmen teil an der Lebensfreude die durch Kreativität entsteht! Freuen Sie sich auf viele kulinarische Highlights, Workshop sowie ein Kinderprogramm!

Geboten werden die unterschiedlichsten Fachrichtungen in ihren verschiedensten Varianten. Nahezu jeder Bereich von vielfältiger und kreativer Kunst – und das für jeden Geldbeutel – ist vertreten. Das interessierte Publikum kann an zahlreichen Ständen den Kunsthandwerkern bei ihrer Arbeit über die Schultern schauen.

Freuen Sie sich auf einen Stand mit „handbemalten Ostereiern“. Oder sprechen Sie Produkte aus Honig und/oder Keramik mehr an? Ganz interessant werden diesmal sicherlich auch die Gestrickten, Gestickten und Genähten Unikate sein! Für alle Feinschmecker gibt es wieder die leckere „Marmelade, Fruchtaufstriche, Säfte, Sirup, Chutney“ u.v.m.

Neu mit dabei: Die Zauberburg, Kinder- und Erwachsenenkleidung, gestrickte Deckchen, Filzvögel, Holztiere, über 25 verschiedene Honigspezialitäten, Treibholzideen, Geschenke aus Frottee und Geschirrtüchern, Kräuterkissen, Gürtel und Geldbeutel, Mosaik-Produkte, Keramikschwimmtiere, Geschenke aus der Küche, Kinderschmuck, Schönes aus Wolle, Zirbenprodukte und vieles mehr.

Die Firma Vorwerk stellt das „richtige Werkzeug“ vor. Lt. Vorwerk ist das Geheimnis für erfolgreiche Kreativität nämlich ein gutes und leistungsfähiges Werkzeug! Deshalb enthält das kompakte Kofferset von Twercs alles, was Sie zum kreativen Heimwerken benötigen: Stichsäge, Bohrschrauber, Tacker und Heißklebepistole.

Für die bevorstehende Osterzeit finden Sie alle nur erdenklichen Dekorationen! Auch 2018 mit dabei: Patchwork, Bilderschmuck, Trachtentaschen, selbst hergestellte Pralinen, Kinderrucksäcke, Gobelinbilder, Kinderkleidung, Klosterarbeiten, Fimo-Ideen, gedrechseltes, Kuschelmonde, Haarnadelblumen uvm.

Auch der Stand mit den handgewebten Teppichen ist wieder mit dabei. Schmuck für jeden Geschmack und aus allen nur erdenklichen Materialien runden das Angebot ab.

Einige Stände sind bereits seit Jahren dabei und können sich über ein festes Stammpublikum freuen. Dennoch legt man Wert darauf, dass jedes Jahr viele Plätze neu vergeben werden, um auch immer wieder für die Besucher für ein abwechslungsreiches Angebot zu sorgen. Es ist also zu jedem Markt spannend, welche kreativen Ideen die Künstler und Künstlerinnen haben um diese dann dem Publikum zu präsentieren! Für viele ist es Erholung und willkommene Abwechslung vom Alltagsstress sich kreativ zu beschäftigen. Dadurch wurde schon so manches brachliegendes Talent entdeckt und oder wieder aufgefunden. Am Marktsonntag gibt es dazu viele Anregungen, Tipps und Impulse. So mancher Bastelfan kann sich Anregungen für die eigenen Basteleien holen!

Für alle kleinen Besucher gibt es unter anderem leckeres röstfrisches Popkorn, frisch gebackene Waffeln und vieles mehr. Auch diesmal ist wieder das Team vom „Sandmalen“ mit dabei. Hier können Kinder Ihre Kreativität voll ausleben! Auch eine Schminkfee steht bereit, die gerne jedes Kindergesicht „verzaubert“. Oder wie wär´s mit einem Glitzertattoo? So wird der Besuch des Marktes für die ganze Familie zu einem runden und schönem Erlebnis. Wie auch in den vergangenen Jahren sorgt das Bewirtungsteam mit vielen Leckereien für das leibliche Wohl (z.B. hausgemachten Amaretto-Punsch mit Sahnehäubchen, leckere Kuchen und Torten, warme und kalte Speisen uvm.).

In Verbindung mit einem Gewinnspiel werden alle Besucher aufgefordert den schönsten Stand zu prämieren. Es winken tolle Preise. Die ersten 100 Besucher dürfen sich außerdem auf eine Überraschung freuen!
Seien Sie dabei! Entdecken – kaufen – und genießen!

Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt am 18. Februar
im Bürgerhaus in Pliening – von 10.00 bis 17.00 Uhr!

Also: Vertreiben Sie das Grau aus Ihrem Haus und holen sich den Frühling ins Haus!
Nur beim Original: Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt in Pliening -seit über 17 Jahren in seiner Größe und Auswahl!

Für weitere Informationen steht Ihnen das Hobbyevent-Team gerne zur Verfügung.
Standort: Bürgerhaus Pliening
Strasse: Geltinger Str. 43
Ort: 85463 – Pliening (Deutschland)
Beginn: 18.02.2018 10:00 Uhr
Ende: 18.02.2018 17:00 Uhr
Eintritt: 3.00 Euro (inkl. 19% MwSt)
Buchungswebseite: http://www.hobbyevent.de

Wir veranstalten seit 2001 das Original:
„Hobby-, Künstler- und Ideenmarkt“.

Kontakt
Hobbyevent
Ramona Bigl
Kandinskystsr. 24
81477 München
089 5028809
089 55293023
info@hobbyevent.de
http://www.hobbyevent.de

Sport Vereine Freizeit Events

THE MAGIC DINNER Spezial: „Stefan Schmitt and Friends“

Stefan Schmitt – Mentale Zauberei

THE MAGIC DINNER Spezial: "Stefan Schmitt and Friends"

Stefan Schmitt

Stefan Schmitt – Mentale Zauberei
Die Veranstaltungsreihe THE MAGIC DINNER des Zauberkünstlers Stefan Schmitt aus Fürstenfeldbruck ist mittlerweile ein fester Bestandteil im Eventkalender. Seit 2016 findet das Duett exklusiver Küche und faszinierender Zauberkunst in den Räumlichen des Restaurant Vierwassers in Fürstenfeldbruck statt. Der Erfolg spricht für sich, schon lange im Vorhinein sind die heiß begehrten Karten ausverkauft.
Stefan Schmitts meisterhafte Interaktion mit dem Publikum lässt Unglaubliches Wirklichkeit werden. Während der Zuschauer noch überlegt, wo die nächste Urlaubsreise hingehen soll, weiß Stefan Schmitt bereits das Ziel und wenn aus alltäglichen Gegenständen magische Objekte werden, dann ist das wahrlich Zauberei!
THE MAGIC DINNER verspricht Faszination für alle Sinne. Die kulinarischen Köstlichkeiten des 3-Gänge Menüs sind ein Gaumenschmaus und eine Augenweide. Da gibt es beispielsweise geschmorte Ochsenbäckchen in feiner Jus mit Kartoffel-Spinat-Püree oder Lachsfilet in Zitronen-Limettensauce mit Rosmarinkartoffeln.
Gleich zum Start in das Jahr 2018 hat sich Stefan Schmitt eine besonders attraktive Show ausgedacht und startet mit
THE MAGIC DINNER Spezial: „Stefan Schmitt and Friends“.
Zu dieser Spezial-Ausgabe des THE MAGIC DINNER hat Stefan Schmitt hochrangige Gäste in das Restaurant Vierwasser geladen. Internationale Preisträger der Zauberkunst, wie der aus der Schweiz stammende Profi-Magier Christoph Borer und der Profi-Kabarettist Martin Kosch, werden Sie begeistern. Aber auch lokale Größen der Zauberszene dürfen nicht fehlen. Uwe Sperlich alias Arcato (Vorsitzender des magischen Rings München), Stephan Falkenburger (der virtuose Kartenkünstler aus Ingolstadt), Oliver Scheer (der Meister der dunklen Geschichte aus Augsburg) und Sascha Hameister (Deutscher Meister der Barwetten aus Dachau) versprechen einen Abend der Extraklasse.
Peter Hollweck und Klaus Hörhager haben zu diesem Anlass ein besonderes drei Gänge-Menü zusammengestellt. Wer die hervorragende Küche des Restaurant Viewassers kennt, darf gespannt sein.
Die Gäste erleben Zauberkusnt hautnah in einem exklusiven Rahmen von nur 40 Personen. Diese vielfältige Show auf sehr hohem Niveau ist einzigartig und für Fürstenfeldbruck eine Premiere.
Mittwoch, den 03. Januar 2018 – Einlass 18:15 Uhr, Beginn 18:30 Uhr
Restaurant Vierwasser, Pruggmayrstr. 4 in 82256 Fürstenfeldbruck
Informationen und Tickets unter Tel. 08141/35553515, schmitt@verschmittst.de
(Mo – Fr 9:00 Uhr- 13:00 Uhr & 14:00 Uhr – 18:00 Uhr)
oder Im Internet unter www.themagicdinner.de
Kontakt:
Agentur invivo
Hasenheide 11
82256 Fürstenfeldbruck
08141/3555350
office@agentur-invivo.de

Agentur invivo
Wir machen Marken erlebbar!
Seit 18 Jahren ist die Agentur invivo für Markenführung und Markenaufbau im Eventbereich tätig. Zu den namhaften Kunden zählen unter anderem Weltmarken wie Erdinger Weißbräu, medi und CEP. 2016 erweiterte die Agentur ihr Portfolio um den Bereich Künstlermanagement und Beratung für Zauberkünstler, sowie die Organisation und Durchführung von exklusiven Zauberveranstaltungen.

Kontakt
invivo e.K.
Stefan Schmitt
Hasenheide 11
82256 Fürstenfeldbruck
08141/35553515
office@agentur-invivo.de
http://www.agentur-invivo.de

Kunst Kultur Gastronomie

Comedy meets Music

Eine neue Ära in der Unterhaltung

Comedy meets Music

Künstler Comedy meets Music

PRESSEMITTEILUNG:

Ab 2018 on Tour D/A/CH Ein Feuerwerk an Stars bei Comedy meets Music !

Comedy meets Music –
Eine Neue Ära der Unterhaltung!

Ein Event der Extraklasse: Comedy meets Music – hier
wird gefeiert, getanzt, gelacht!

Unterhaltung hat eine neue Ära erreicht! Erstmals stehen Topacts aus Comedy und Musik gemeinsam auf einer Bühne und präsentieren Ihnen keine Show, sondern ein Erlebnis. Das besondere ist, das es an einem Abend eine bunte Mischung aus den verschiedenen Musikrichtungen gibt, von Soul, Pop/Rock bis Schlager, hier ist für jeden etwas dabei. Gefühlvolle Balladen wechseln sich ab mit stimmungsvollen Titeln die man mitsingen kann. Die gesamte Gefühlswelt wird hier bedient.

Zu den Künstlern von Comedy meets Music zählen unter anderem Ricardo Bielecki (DSDS 3. Platz 2013), Malin Brandes (Teilnehmer Voice Kids), Soul Therapy aus Mannheim die eine Mischung aus RnB, Blues, Jazz, Latin und Funk spielen sowie Soul Bros, Prince Amaho der mit „Wake up“ derzeit Platz 1 der DJ Charts DDJC Black belegt und in Amerika von einem Gig zum nächsten reist. Maik Baum ist ein deutscher Singer Songwriter der bereits 2 Alben veröffentlicht hat und mit seinen gefühlvollen Songs die Herzen des Publikums erwärmt.
Desweiteren gehört Daniel Ceylan (DSDS 3. Platz 2014) zum festen Ensemble. Gerade erst veröffentlichte er seine neue Single „Glaubst du noch“ die mittlerweile in der ganzen Republik im Radio läuft.
Der junge fränkische Sänger, Gitarrist und Songschreiber Fabian Scheuerlein der mit dem renommierten Texter Frank Ramond zusammen arbeitet, ist ebenfalls neu im Team von Comedy meets Music. Der virtuose Komponist setzt auf ein musikalisches Zusammenspiel akustischer Instrumente wie Akustikgitarre, Kontrabass, Drums, Piano und Geige – purer GipsySound, der ins Ohr geht und im Kopf bleibt.
Der Berliner Sänger, Entertainer Dan Stein hat sich dem Ziel verschrieben „Glam“ Rock“, ausgereiften Rock-Pop und Piano-Balladen zurück auf die Bühne und in die Herzen der Menschen zu bringen und ist ebenfalls dabei. Im Januar wird er sein neues Album präsentieren.
Die Sängerin Emily Fröhling, die in Hamburg lebt, ist seit kurzem ebenfalls dabei. Emily wuchs mit Ihren Herausforderungen und so schaffte Sie es vom Schulhof, über die Straßenmusik und anschließend diversen TV Auftritten mit Ihrer souligen und gefühlvollen Stimme bis auf die Große Bühne mit Roger Cicero.
Den Schlagerbereich bedient unsere Sängerin Alex Rosenrot, die jahrelang in der ZDF Fernsehgarten – Band sang bevor sie ihre Solokarriere startete. Herzensfieber ist ihre aktuelle Single!
Die Moderation übernimmt der neue Comedy Star Karl – Dieter Karl, der natürlich ebenfalls sein neues Programm präsentiert und dabei die Lachmuskeln der Zuschauer strapaziert. Karl – Dieter Karl, selber sagt er von sich, ich bin einmal mehr gestrandet, als erfolgreich gelandet! Der völlig überdrehte, von sich überzeugte Topverkäufer Karl, erzählt Geschichten aus dem Alltag wo sich jeder wieder findet. Die ganz normalen Absurditäten werden von Karl auf den Punkt gebracht. Lachen ist die beste Medizin und Karl- Dieter Karl bringt sie genau dazu.
Doch auch Klassiker der deutschen Comedy Geschichte, wie der unvergessene Heinz Erhardt, Loriot, Otto oder auch der trottelige Dumpfpolizist „Herr Holm“ werden hier auf die Bühne gezaubert. Klassische Stand up, mit aktuellen Themen unserer Gegenwart, politisch, satirisch, mit Comedy meets Music erleben sie eine Reise durch die Comedylandschaft.
Comedy meets Music ist das Showpaket für Ihre nächste Feier, ob Betriebsjubiläum, Geburtstage, Hochzeiten oder auch als Event für Cafes, Bars usw. ab sofort buchbar.
Ein weiteres Highlight, welches gerade in Planung ist, in einer kleineren Stadt in Ostdeutschland in der Nähe von Leipzig, soll ein fester Spielort entstehen. Ein Kunstmäzen hat dort bereits einen alten Bahnhof erworben, der jetzt restauriert wird und dann als Spielstätte dienen soll. Auch das Fernsehen wird dann regelmäßig senden.
Es wird in 2018 auch viele öffentliche Shows geben, dabei wird ganz Deutschland, sowie Österreich und die Schweiz bereist. Die Termine werden in Kürze auf der Homepage bekannt gegeben.

Weitere Infos gibt es online unter:

http://www.comedy-meets-music.com/

Fotos : freigegeben
———————————————————————————————–
Vertreter der Presse können jederzeit ein Interview vereinbaren – bitte fragen Sie unter info@comedy-heeren.de einen Termin an. Wir freuen uns auf Sie!
———————————————————————————————–
Pressekontakt –> bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Michael Heeren
Comedy meets Music
Eisenstraße 16
26215 Wiefelstede

Mobil:0151- 65527688,
Email: comedyheeren@web.de

Comedy trifft Music die fantastische Show jetzt buchbar für ihre Feier! Showpaket mit verschiedenen Künstlern buchbar für ihre Feier!

Kontakt
Comedy meets Music
Michael Heeren
Eisenstraße 16
26215 Wiefelstede
015165527688
heeren@stoffwechselprogramm.eu
http://comedy-meets-music.com

Bildung Karriere Schulungen

Wie Künstler mit Musik Geld verdienen

Der Verband Deutscher Musikschaffender (VDMplus) unterstützt beim finanziellen Erfolg.

Wie Künstler mit Musik Geld verdienen

Klaus Quirini

„Wer ein Mikrofon oder ein Instrument in die Hand nimmt und Musik machen möchte, sollte schon ab dem ersten Ton seine Rechte kennen“, bekräftigt Klaus Quirini, Vorstand des Verbands Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de). Nur so könne Musik ohne unangenehme Überraschungen produziert und verkauft werden.

„Zum Beispiel ist die Kenntnis der Gewinnverteilung in der Musikbranche enorm wichtig. Dadurch können die an einer Musikproduktion Beteiligten einerseits der Gefahr entgehen, über den Tisch gezogen zu werden, und andererseits erschließen sich den Musikschaffenden oft neue Einnahmequellen, die erst durch die Unterstützung seitens des VDMplus sichtbar werden“, führt der versierte Branchenkenner Quirini aus.

Seit mehr als vier Jahrzehnten klärt der Verband Deutscher Musikschaffender exakt und verständlich über alle erdenklichen Bereiche des Musikbusiness auf und berät seine Mitglieder individuell, wobei das Thema „Rechte“ einen hohen Stellenwert einnimmt. „Das liegt darin begründet, dass in der Musikbranche zahlreiche Kooperationen vertraglich geregelt sein sollten“, erklärt Udo Starkens, Generalmanager des Verbands: „Künstler, Textdichter und Komponisten, Produzenten, Tonstudios, Label, Musikverlage, Manager und Veranstalter arbeiten zusammen, so dass vielerlei Verträge anfallen, damit alle Beteiligten fair am wirtschaftlichen Erfolg mit Musik teilhaben können“, sagt Starkens.

Daher gehören mehr als 200 Musterverträge und die Unterstützung bei der individuellen Anpassung zum Service des VDMplus. Und natürlich noch viel mehr, weil „insbesondere für Künstler erklären wir alle Hintergründe vom Beginn einer Entertainment-Karriere an und begleiten sie kompetent auch im Erfolg“, betont Klaus Quirini. Der Rundum-Service des VDMplus sei dabei äußerst umfassend. Strategien und Geschäftsmodelle, Provisionen, Lizenzen, Tantiemenverteilung, Künstlerauftritte und Engagements, Public Relation und Pressearbeit, Airplay, Kalkulatoren für die Musikbranche, Künstlersozialkasse, Marketing und Sponsoring seien nur einige Stichworte.

„Wir geben den Musikschaffenden alle notwendigen Informationen an die Hand, verschaffen ihnen Vorteile, beraten sie persönlich und bringen sie bei Seminaren und Branchentreffen zusammen“, zählt Udo Starkens auf.
Der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Komponisten, Textdichtern, Produzenten, Musikern, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Managern und Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender.

Der Verband Deutscher Musikschaffender ( www.VDMplus.de) ist ein Zusammenschluss von Produzenten, Musikverlagen, Tonträgerfirmen, Komponisten, Textdichtern, Musikern, Managern, Künstlern und vertritt seit 1974 die Interessen deutscher Musikschaffender. Seit Jahrzehnten gründen und betreiben, an der Musikwirtschaft interessierte Musikschaffende, durch das Coaching der VDM-Mitarbeiter der einzelnen Abteilungen, erfolgreich Musikverlage und Musiklabel. VDM-Mitglieder lernen das Business von der einfachsten Promotionarbeit bis hin zu komplizierten Vertragsausarbeitungen kennen. Ein umfassender Einblick für Neugründer und Profis über die Hintergründe in der Musikbranche ist eines der Kernthemen im VDM.

Kontakt
Verband Deutscher Musikschaffender (VDM)
Helga Quirini
Josefsallee 12
52078 Aachen
0241 9209277
h.quirini@vdmplus.de
http://www.vdmplus.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Kulturpreis Bayern für wahre Botschafter unserer Kultur- und Wissenschaftslandschaft

Kulturpreis Bayern für wahre Botschafter unserer Kultur- und Wissenschaftslandschaft

(Mynewsdesk) Bayernwerk und bayerisches Kunstministerium zeichnen fünf Künstler und 32 Wissenschaftler aus – Sonderpreis für Designer Konstantin Grcic

Sie selbst fühlen sich in Bayern „dahoam“, ihr Publikum aber ist in der ganzen Welt zu Hause: Der Kabarettist und Liedermacher Georg Ringsgwandl, der Schauspieler Michael von Au, die Geigerin Veronika Eberle, der Bildhauer Toni Scheubeck und der Jazzpianist Michael Wollny sind am Donnerstagabend im unterfränkischen Veitshöchheim mit dem Kulturpreis Bayern ausgezeichnet worden. Daneben hat die Bayernwerk AG und das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst die Auszeichnung an 32 Wissenschaftler verliehen. Der Designer und Künstler Konstantin Grcic hat zudem einen Sonderpreis aus den Händen von Bayerns Kunststaatssekretär Bernd Sibler erhalten.

Als „wahre Botschafter der bayerischen Kultur- und Wissenschaftslandschaft“ bezeichnete Bernd Sibler, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, die Preisträger des Kulturpreises Bayern bei der Preisverleihung in den Mainfrankensälen Veitshöchheim. „Die Persönlichkeiten, die wir heute auszeichnen, prägen mit ihren herausragenden Leistungen und besonderen Begabungen in Kunst und Wissenschaft die Identität des Freistaats und tragen mit ihren Erfolgen zum exzellenten Ruf Bayerns bei. Die große Spannweite der Preisträgerinnen und Preisträger von Nachwuchswissenschaftlern bis hin zu fest etablierten Künstlern verdeutlicht den Reichtum und die Lebendigkeit unseres Kulturstaates“, sagte Sibler. Er dankte auch der Bayernwerk AG für ihr Engagement: „Das Bayernwerk leistet mit dem Kulturpreis Bayern in langer Tradition einen wertvollen Beitrag zu unserer vielfältigen Kultur- und Wissenschaftslandschaft.“

„Wertvolle Impulse“ für den Standort Bayern

Neben den fünf Kunstpreisträgern und dem Sonderpreisträger zeichneten das Bayernwerk und das bayerische Kunstministerium in Veitshöchheim 32 Absolventen und Doktoranden der bayerischen Kunsthochschulen, Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften aus. Auch Bayernwerk-Vorstandsvorsitzender Reimund Gotzel würdigte die insgesamt 38 Preisträger aus allen Teilen Bayerns: „Mit Ihrer Kreativität und Neugier geben Sie unserer Kunst- und Kulturszene, aber auch dem Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Bayern wertvolle Impulse“, sagte Bayernwerk-Vorstandsvorsitzender Gotzel. „Kunst und Wissenschaft erweitern den Horizont der Menschen, sie prägen Tradition und Zukunft unserer Gesellschaft. Der Kulturpreis Bayern schlägt seit Jahrzehnten die Brücke zwischen zwei nur auf den ersten Blick so gegensätzlichen Disziplinen“, erklärte Bayernwerk-Vorstandsvorsitzender Gotzel die Idee hinter der einmaligen Auszeichnung zwischen Kunst und Wissenschaft.

Der Kulturpreis Bayern geht auf den Kulturpreis Ostbayern zurück, der erstmals 1959 verliehen wurde. Seither ist rund um die Auszeichnung ein Netzwerk herausragender Kunst- und Kulturschaffender sowie Forschender und Lehrender entstanden. Gemeinsam mit dem bayerischen Kunstministerium verleiht das Bayernwerk seit 2005 den Preis für herausragende Leistungen in Kunst und Wissenschaft. Zu den bisherigen Preisträgern gehören unter anderem Bruno Jonas, Gerhard Polt, Sigi Zimmerschied, Frank-Markus Barwasser, Dieter Dorn und Franz Xaver Bogner.

„Gedankenblitz“ für alle Preisträger

Der Kulturpreis Bayern ist in der Sparte Kunst mit jeweils 5.000 Euro und in der Sparte Wissenschaft mit jeweils 2.000 Euro dotiert. Daneben erhalten alle Preisträger die eigens für die Auszeichnung geschaffene Bronzestatue „Gedankenblitz“, die der Schwandorfer Bildhauer Peter Mayer, 1974 selbst mit dem Kulturpreis Ostbayern ausgezeichnet, gestaltet hat. Die fünf Kunstpreisträger werden dabei von einer Fachjury ausgewählt, die Wissenschaftspreisträger von ihrer jeweiligen Hochschule. Das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst verleiht zusätzlich einen Sonderpreis.

Die fünf Kunstpreisträger im Kurzprofil:

* Kabarett: Georg Ringsgwandl

Den Kabarettisten und Liedermacher Georg Ringsgwandl zeichnen seine bissigen Texte aus. 1948 in Bad Reichenhall geboren, ist Ringsgwandl heute vor allem wegen seines schwarzen Humors beliebt, aber auch gefürchtet. Seine Lieder gelten als angriffslustig bis einfühlsam. Ringsgwandl selbst ist für sein künstlerisches Schaffen mehrfach ausgezeichnet worden, unter anderem mit dem Bayerischen Kabarettpreis. In diesem Jahr ist der studierte Mediziner mit seinem Programm „Woanders. Saubere Musik und dreckige Geschichten“ unterwegs.

* Schauspiel: Michael von Au

Der gebürtige Berliner Michael von Au (Jahrgang 1964) ist studierter Schauspieler. 1988 holte ihn Regisseur Dieter Dorn, selbst ausgezeichnet mit dem Sonderpreis des Kulturpreises Bayern 2011, an die Münchner Kammerspiele. 2001 wechseln schließlich beide an das Bayerische Staatsschauspiel. Nicht nur auf der Theaterbühne, auch in zahlreichen Fernsehproduktionen war und ist von Au zu sehen, unter anderem im Tatort, in der Erfolgsserie „Der Alte“ oder auch mal in einer der Romanverfilmungen von Rosamunde Pilcher.

* Klassische Musik: Veronika Eberle

Die 28- jährige Geigerin Veronika Eberle ist in Donauwörth geboren. Sie studierte unter anderem bei Professorin Ana Chumachenco, Sonderpreisträgerin des Kulturpreises Bayern 2006, an der Hochschule für Musik und Theater in München. Eberle gilt als eine der talentiertesten Nachwuchsmusikerinnen Deutschlands. Internationale Konzerthöhepunkte der aktuellen Saison sind ihre Debüts mit dem Philadelphia Orchestra, dem San Francisco Symphony Orchestra, dem Boston Symphony Orchestra und dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks sowie Wiedereinladung zum London Symphony Orchestra oder Montréal Symphony Orchestra unter Dirigenten wie Bernard Haitink, Sir Simon Rattle, Yannick Nezet-Seguin oder Kent Nagano. Veronika Eberle spielt die Stradivari „Dragonetti“, eine großzügige Leihgabe der Nippon Music Foundation.

* Bildhauerei: Toni Scheubeck

Der Oberpfälzer Toni Scheubeck (Jahrgang 1948) ist in Arnschwang bei Cham zuhause. Der Bildhauer ist Mitbegründer und langjähriger Kurator der Städtischen Galerie Cordonhaus in Cham. In den letzten Jahren hat er sich vor allem an Bildhauersymposien und Ausstellungen in Tschechien beteiligt und im Gegenzug böhmische Künstler im Cordonhaus vorgestellt. Scheubeck entfaltet seine schier endlose Kreativität vor allem in den Materialien Stein und Holz. Langsam, fast meditativ, meist ohne Maschine, vielmehr mit der schöpferischen Kraft seiner Hände arbeitet Scheubeck mit alten, überlieferten Handwerkstechniken. So entstehen seine ganz eigenen, beeindruckenden Interpretationen, die ihre Spannung aus der künstlerischen Reaktion auf das im Naturprozess vorgeformte Ausgangsmaterial gewinnen.

* Musik: Michael Wollny
Der Jazzpianist Michael Wollny, 1978 in Schweinfurt geboren, hat an der Hochschule für Musik in Würzburg studiert. Seither ist er sowohl solo als auch in verschiedenen Ensembles vom Duo bis zur Big Band aktiv, hat bislang erfolgreich zwölf Alben unter eigenem Namen und zahlreiche Kollaborationen mit Musikern wie Nils Landgren, Joachim Kühn, Heinz Sauer und anderen veröffentlicht. Auch „Nachtfahrten“, sein jüngstes Werk, wird weit über die Jazzkreise hinaus gefeiert. Neben seiner künstlerischen Tätigkeit ist Wollny Professor an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. Wollny ist als Solokünstler, aber auch als Teil seiner Ensembles bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden, unter anderem achtmal mit dem Echo Jazz und mehrfach mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik. Wie nur wenige deutsche Künstler erfährt Michael Wollny auch international große Beachtung und wurde unter anderem in Frankreich von der Academie du Jazz als „Europäischer Jazzmusiker des Jahres“ ausgezeichnet.

Das Kurzporträt des Sonderpreisträgers:

* Design: Konstantin Grcic
Konstantin Grcic, 1965 in München geboren, eröffnete nach Ausbildung und Studium am Royal College of Art in London zu Beginn der 1990er Jahre ein Designbüro in München. Er hat seitdem unter anderem für verschiedene renommierte Designunternehmen Möbel, Leuchten und weitere Produkte entworfen und wurde vielfach dafür ausgezeichnet. Seine Entwürfe, die industrielle Ästhetik mit experimentellen und künstlerischen Elementen verbinden, finden sich in den bedeutendsten Museen und Designsammlungen der ganzen Welt, darunter das Museum of Modern Art in New York und die Neue Sammlung in der Pinakothek der Moderne in München. Zu seinen wichtigsten Entwürfen zählen die Leuchte „Mayday“ (Flos, 1999) und der „Chair_ONE“ (Magis, 2004). Grcic hat zudem bedeutende Design-Ausstellungen, unter anderem in London und Rom, kuratiert und war verantwortlich für das Ausstellungsdesign des deutschen Pavillons auf der 13. Architektur-Biennale in Venedig.

Die Wissenschaftspreisträger der bayerischen Kunsthochschulen:

* Roland Burkart, Akademie der Bildenden Künste München, Konzeptkunst
* Minsu Park, Hochschule für Fernsehen und Film München, Film
* Dr. Verena Wied, Hochschule für Musik und Theater München, Percussion
* Mariko Tsunoka, Akademie der Bildenden Künste Nürnberg, Malerei
* Johanna Steinborn, Hochschule für Musik Nürnberg, Blockflöte
* Barbara Eckmüller, Hochschule für Musik Würzburg, Harfe
Die Wissenschaftspreisträger der bayerischen Universitäten:

* Dr. Jan Natolski, Universität Augsburg, Mathematik
* Dr. Kristina Kampfer, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Betriebswirtschaftslehre
* Dr. Carmen Langhanke, Universität Bayreuth, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften
* Dr. Marina Jaciuk, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Europäische Ethnologie
* Dr. Michael Klatt, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Physik
* Dr. Andreas Lammer, Ludwig-Maximilians-Universität München, Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft
* Dr. Julia Binder, Technische Universität München, Unternehmerische Nachhaltigkeit
* Dr. Angela Fehn, Universität Passau, Betriebswirtschaftslehre
* Dr. Rebecca Deurer, Universität Regensburg, Katholische Theologie
* Dr. Christine Ott, Julius-Maximilians-Universität Würzburg, Neueste Geschichte, Gegenwartsliteratur und Politische Kommunikation
Die Wissenschaftspreisträger der bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften:

* Stefan Dotzler, Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden, Ingenieurswesen
* Nathalie Stefani, Hochschule Ansbach, Angewandte Forschung und Entwicklung
* Viktor Kreß, Hochschule Aschaffenburg, Elektro- und Informationstechnik
* Michael Morgenroth, Hochschule Coburg, Elektro- und Informationstechnik
* Benedikt Krieger, Technische Hochschule Deggendorf,Medientechnik und
-produktion
* Marco Linhardt, Hochschule Hof, Maschinenbau
* Nicole Biedermann, Technische Hochschule Ingolstadt, Automotive Mobility Management
* Michaela Rode, Hochschule Kempten, Führung in der Sozial- und Gesundheitswirtschaft
* Werner Lummer, Hochschule Landshut, Elektro- und Informationstechnik
* Verena Heubuch, Hochschule München, Wirtschaftsingenieurwesen
* Marita Andrejka, Hochschule Neu-Ulm, International Brand and Sales Management
* Stefan Adler, Technische Hochschule Nürnberg, Internationales Bauwesen
* Philipp Rieger, Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg, Informatik und Mathematik
* Wolfgang Schuster, Hochschule Rosenheim, Holztechnik
* Frank Arnold, Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Biotechnologie/Bioingenieurwesen
* Philipp Bensmann, Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, Wirtschaftswissenschaften, Marken- und Medienmanagement
Weitere Informationen zum Kulturpreis Bayern finden Sie auf

www.bayernwerk.de/kulturpreis

www.facebook.com/kulturpreisbayern

Auf SoundCloud finden Sie zudem Audio-Dateien zum Galaabend, die wir Ihnen gerne zur Verfügung stellen:

www.soundcloud.com/bayernwerk

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Bayernwerk AG

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/uwyjgh

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/energie/kulturpreis-bayern-fuer-wahre-botschafter-unserer-kultur-und-wissenschaftslandschaft-69608

Über Bayernwerk AG:

Die Bayernwerk AG unterstützt Privathaushalte, Gewerbebetriebe und Kommunen mit einem umfangreichen Angebot an Energielösungen. Gemeinsam mit seinen Tochterunternehmen bietet das Bayernwerk seinen Kunden Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Strom- und Gasnetze, Straßenbeleuchtung, E-Mobilität, dezentrale Energieerzeugung, Wasserversorgung und Abwasserentsorgung. Rund 2.900 Mitarbeiter der Bayernwerk-Gruppe geben Tag für Tag ihr Bestes um den Kunden des Bayernwerks die Energielösungen zu bieten, die sie brauchen.

Als langjähriger Partner steht das Unternehmen rund 1.200 Kommunen bei der Energiewende vor Ort zur Seite. Das gesellschaftliche Engagement für die bayerischen Regionen ist eines der Markenzeichen des Bayernwerks. Das Unternehmen engagiert sich nachhaltig für Schule und Jugend, Tradition und Kultur, Soziales, Ökologie sowie den Breitensport. 

Sitz des Unternehmens ist Regensburg. Die Bayernwerk AG ist eine 100-prozentige Tochter des E.ON-Konzerns.

Firmenkontakt
Bayernwerk AG
Andrea Schweigler
Lilienthalstraße 7
93049 Regensburg
+49 941-201-7022
andrea.schweigler@bayernwerk.de
http://www.themenportal.de/energie/kulturpreis-bayern-fuer-wahre-botschafter-unserer-kultur-und-wissenschaftslandschaft-69608

Pressekontakt
Bayernwerk AG
Andrea Schweigler
Lilienthalstraße 7
93049 Regensburg
+49 941-201-7022
andrea.schweigler@bayernwerk.de
http://shortpr.com/uwyjgh

Kunst Kultur Gastronomie

KUNSTAUKTION aus westfälischen Sammlungen

Kunst, Antiquitäten & Schmuck werden auf der Herbstauktion meistbietend versteigert.

KUNSTAUKTION aus westfälischen Sammlungen

Otto Modersohn ‚Sturm im Teufelsmoor‘

Die Herbstauktion ,Aus westfälischen Sammlungen‘ des AUKTIONSHAUS OWL findet am Samstag, dem 21. Oktober in Bielefeld statt.

Zur Versteigerung an internationale Kunden gelangen Gemälde, Grafik & Skulpturen bekannter Künstler wie Otto Modersohn, Johann Roos, Marc Chagall, Lovis Corinth, Salvador Dali, Pablo Picasso und viele andere vom 18. Jahrhundert bis zur klassischen Moderne, altes Kunsthandwerk aus mehreren Jahrhunderten, Asiatika aus China & Japan, Porzellanfiguren der Manufakturen KPM Berlin, Meissen, Nymphenburg u.a., russisches Kunsthandwerk, Silberobjekte sowie interessanten Sammlerschmuck, Brillantschmuck, Edelsteinschmuck & Sammleruhren der Hersteller Rolex, Omega, Cartier, Ebel, Baume & Mercier, Chopard, Lange & Söhne Glashütte u.a.
Das Ölgemälde ‚Sturm im Teufelsmoor‘ des Worpsweder Malers Otto Modersohn aus den Jahren um 1930 ist eins der Highlights der Kunstauktion, mit einem Auktionslimit von 8000 € ist auch noch Luft nach oben. Einige Bieter haben sich für dieses Gemälde schon als Telefonbieter registrieren lassen.

Hervorzuheben ist eine Sammlung Bielefelder Silberobjekte & Silberschmuck der Künstler Richard Feldmann, Otto Hahn, Bernhard Nagel, Richard Schabbon und Wolfgang Tümpel.

Diese Sammlung stammt aus Bielefelder Privatbesitz und ist über Jahrzehnte zusammengetragen worden. Gerade die Arbeiten Wolfgang Tümpels, eines Schülers des Bauhauses in Dessau und der Burg Giebichenstein, werden nur äußerst selten angeboten. Daher dürfte die Herbstauktion des AUKTIONSHAUS OWL eine der seltenen Gelegenheiten für Sammler & Museen sein, Arbeiten dieser Künstler zu erwerben.

Alle Objekte werden im Auftrag der privaten Einlieferer aus Bielefeld, Münster, Herford, Gütersloh und ganz NRW zum Höchstpreis versteigert.
Einlieferungen für die Bielefelder Frühjahrsauktion sind jederzeit möglich und erbeten.

Der Katalog für die Versteigerung ist online unter www.auktionshaus-owl.de einzusehen, alle Objekte sind ausreichend bebildert und beschrieben.

Auktionshaus für Kunst, Antiquitäten & Schmuck in Bielefeld-OWL.
Regelmässige Versteigerungen von seltenen & wertvollen Objekten wie Gemälde alter & neuerer Meister, Grafik, Ikonen, Skulpturen, Porzellane von Meissen & KPM-Berlin, antike Möbel, Schmuck, Silberobjekte, Uhren, Sammlermünzen, Philatelie, Asiatika, Historika & adelige Nachlässe.

Kontakt
AUKTIONSHAUS OWL Sauerland & Stürmann GbR
Thomas Stürmann
Am Bach 1a
33602 Bielefeld
0521-98 641 98
contact@auktionshaus-owl.de
http://www.auktionshaus-owl.de

Kunst Kultur Gastronomie

Vegane Gereimtheiten. Kostenloses eBook „Vegan“

Vegane Gereimtheiten. Kostenloses eBook "Vegan"

Kostenloses eBook „Vegan!“

Kurzgeschichten, Songtexte und Gedichte von 73 Autor*innen aus acht europäischen Ländern sowie Illustrationen von 21 Künstler*innen aus 14 Staaten weltweit zum Thema Veganismus – und eine ganze Menge Idealismus: Aus diesen Ingredienzien entstand das soeben erschienene deutschsprachige eBook „Vegan!“. Den Anstoß dazu gab 2016 ein von Christian von Kamp ausgeschriebener Literaturwettbewerb. Gefordert war eine literarische Auseinandersetzung mit dem veganen Leben, wobei auch vegankritische Texte zugelassen waren. Aufgrund der regen Beteiligung und der vielen hochqualitativen Beiträge hat das liebevoll gestaltete Buch einen Umfang von 343 Seiten.

Für dieses Thema zu sensibilisieren, ist für den Herausgeber sowie für die meisten der Mitwirkenden eine Herzensangelegenheit: Alle Beteiligten haben sich ehrenamtlich eingebracht. Das eBook kann kostenlos von den Webseiten https://www.facebook.com/Veganbuch oder http://bit.ly/2xpvW9P heruntergeladen werden.

„Die Welt wird weltweit verändert durch Träume … Es war an der Zeit, dass jemand einmal diese weltumfassenden Träume einfängt“, schreibt Christian Vagedes, Gründer der Veganen Gesellschaft Deutschland, in seinem Geleitwort. Um der Sache willen wünscht sich von Kamp viele Nachahmer dieses in deutscher Sprache bisher einzigartigen Projekts.

Autor seit 1988. Er veröffentlichte insbesondere biografische und utopische Romane. Seit einigen Jahren befasst er sich mit Veganismus.

Kontakt
Christian von Kamp
Christian von Kamp
Obere Str. 36
87700 Memmingen
0151-12067355
christian-von-kamp@t-online.de
https://www.facebook.com/Veganbuch/

Kunst Kultur Gastronomie

Orania.Berlin – Hotel, Restaurant & Bar mit Konzerten Berliner Künstler

Orania.Music Festival vom 27. – 29. September 2017

Orania.Berlin - Hotel, Restaurant & Bar mit Konzerten Berliner Künstler

(Bildquelle: Orania.Berlin)

München/Berlin, 20. September 2017: Anlässlich des Orania.Music Festivals treten vom 27. bis 29. September 2017 verschiedene Berliner Künstler in dem am 21. August eröffneten Hotel Orania.Berlin in Berlin-Kreuzberg auf. Das Hotel hat 41 Zimmer, Literatursalon mit Blick auf die Skyline von Berlin, großzügiges Wohnzimmer mit zwei Kaminen, offener Küche, Restaurant, Bar und Konzertbühne mit Steinway Flügel.

Das Haus lädt zum kulturellen und kulinarischen Verweilen ein. Was einst als „Oranienpalast Kabarett-Kaffee“ mit Konzerten begeisterte, besticht nun im Charme des 21. Jahrhunderts mit Künstlern der Gegenwart. Alle Musikrichtungen von Klassik über Jazz bis hin zu Elektro sind vertreten.

Karten für das Orania.Music Festival vom 27. – 29. September 2017 sind zum Preis von
EUR 12.00 käuflich über www.orania.berlin zu erwerben.

Der renommierte Pianist Julien Quentin zeichnet sich als Artistic Director für die Auswahl der Künstler verantwortlich. Geplant sind dort Auftritte großer Musiker und Autoren der Berliner Szene. Mit Kaan Bulak eröffnet er am Mittwoch, 27. September ab 19.00 Uhr die Orania.Music Festival Tage. Der bekannte Jazz Pianist Marc Schmolling aus Kreuzberg kuratiert die Orania.Jazz Serie und spielt am Mittwoch ab 20.00 Uhr.

Neben der musikalischen Präsentation der Künstler überrascht die Küche unter der Leitung von Geschäftsführer und Küchenchef Philipp Vogel mit einer Auswahl an Gaumenfreuden seiner Kochkunst.

Live dabei sein! Weitere Informationen unter www.orania.berlin
Das Hotel ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln über U8 Moritzplatz und U1 Kottbusser Tor zu erreichen oder über den Bus M29 mit Haltestelle Oranienplatz.

Am 21. August eröffnet im kreativen Herzen von Berlin am Oranienplatz in Kreuzberg das
Orania.Berlin: ein Hotel mit 41 Zimmern, Literatursalon mit Blick auf die Skyline von Berlin und
riesigem Wohnzimmer mit zwei offenen Kaminen, offener Küche, Restaurant, Bar, Konzertbühne und
Steinway Flügel. Hier werden vor allem große Musiker und Autoren auftreten, die in Berlin leben. In dem denkmalgeschützten Gebäude aus dem Jahr 1913, das in den letzten drei Jahren von Eigentümer
Dietrich von Boetticher restauriert wurde, begeisterte einst das „Oranienpalast Kabarett-Kaffee“ seine Gäste nicht nur mit gutem Essen, sondern auch mit herausragenden Konzerten.
Das Orania.Berlin ist ein Schwesterhotel von Schloss Elmau in den bayerischen Alpen. Hier wird seit über einem Jahrhundert eine weltweit einzigartige musisch-literarische Tradition mit großen Künstlern
und Autoren unserer Zeit gepflegt. Da die meisten von ihnen regelmäßig in Berlin auftreten und viele von ihnen in Berlin-Kreuzberg leben, war es nahe liegend an diesem Ort einen weiteren kulturellen
Treffpunkt zu eröffnen.

Firmenkontakt
Orania.Berlin
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
08913012118
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/offices/munich

Pressekontakt
PRCO Germany GmbH
Silke Warnke-Rehm
Trautenwolfstrasse 3
80802 München
08913012118
swarnke-rehm@prco.com
http://www.prco.com/offices/munich

Computer IT Software

gamescom 2017 erreicht mit 350.000 Besuchern neuen Rekord

Auch für Hostessen- und Dolmetscheragentur pts GmbH verlief die Messe erfolgreich

Die europäische Leitmesse für digitale Spielekultur gamescom hat in diesem Jahr eine neue Bestmarke mit Besuchern und Ausstellern erreicht. Damit konnte die Messe einmal mehr ihren Führungsanspruch als größtes Event für Computer- und Videospiele behaupten.

Vom 22. bis 26. August kamen 350.000 Besucher aus 106 Ländern in die Kölner Messehallen, um das plattformübergreifende Ausstellungsangebot zu erkunden und sich über Konsolen-, Mobile-, Online-, PC-Gaming, Virtual Reality und eSports zu informieren. Erstmals wurde in diesem Jahr auch die „100-Länder-Marke“ geknackt, und mit 30.700 Fachbesuchern legte die gamescom in puncto Businessplattform der Gaming-Branche noch einmal zu.

919 Unternehmen aus 54 Ländern stellten in diesem Jahr auf 201.000 Quadratmetern in den Kölner Messehallen aus, was einem Plus von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Insgesamt belief sich der Auslandsanteil der Aussteller auf 72 Prozent.

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH, Gerald Böse, zeigte sich vom Erfolg der gamescom sehr zufrieden: „Wir sind begeistert. Die gamescom 2017 hat neue Maßstäbe gesetzt und einen neuen Besucherrekord aufgestellt. Mehr denn je hat sie ihre herausragende, weltweite Bedeutung als 360 Grad Erlebnis-Event und führende Kommunikationsplattform für aktuelle und zukünftige Themen der Computer-und Videospielindustrie unter Beweis gestellt.“

Auch Felix Falk, Geschäftsführer des BIU, dem Verband der deutschen Games-Branche und Träger der gamescom, lobte den Verlauf der Messe: „Die gamescom 2017 war ein Erfolg auf allen Ebenen. Der erneute Rekord bei Besuchern und bei der Anzahl der Aussteller sowie die weiter gestiegene Internationalität unterstreichen eindrucksvoll den Status der gamescom als weltgrößtes Event rund um Computer-und Videospiele. Die Eröffnung durch Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel sowie die erstklassig besetzte Wahlkampf-Arena verdeutlichten sowohl den einmaligen Erfolg der gamescom als auch die deutlich gestiegene Anerkennung von Games als wichtigem Wirtschaftsfaktor, Innovationstreiber und Kulturgut.“

Zusätzlich zu den zahlreichen Unternehmen, die ihre zukunftsweisenden Produkte präsentierten, erwartete die Besucher noch ein umfangreiches Konferenzprogramm. gamescom congress, der eSports-Kongress SPOBIS Gaming & Media sowie das neue Entwickler-Event devcom rundeten die Veranstaltung ab. Die Konferenz, die als Think Tank für Games und Digitalisierung gilt und bei der 114 Redner einen Einblick in die aktuellen Entwicklungen und die Zukunft digitaler Spiele gaben, war in diesem Jahr komplett ausverkauft.

Auch für die Hostessen- und Dolmetscheragentur pts GmbH war die gamescom ein voller Erfolg. Für den Aussteller DMC Plus Co. Ltd. stellten fünf Produktpräsenter von pts hochqualitative Gaming Monitore den Besuchern vor. Der Touchscreen-Hersteller DMC blickt auf 20 Jahre Erfahrung in Japan zurück und exportiert seine Produkte von Japan und Indonesien innerhalb Asiens, nach Europa und auch in die USA.

Auch das Ministerium des Innern des Landes Nordrhein-Westfalen ließ sich von der Agentur pts bei der gamescom unterstützen. Zwei Messehostessen gaben für den Aussteller Virtual Reality Brillen an die Messebesucher aus. Mit diesen Brillen kann das Gefühl der Immersion erzeugt werden, für eine weitere Interaktion mit der virtuellen Welt werden dann spezielle Eingabegeräte benötigt.

Das britische Unternehmen Team17 Digital Limited vertraute ebenso auf die langjährige Erfahrung von der Hostessen- und Dolmetscheragentur pts. Der mehrfach ausgezeichnete Computerspiel-Entwickler, der unteranderem durch die Worms-Reihe bekannt wurde, wurde von vier pts-Executive-Hostessen unterstützt, die auch für Übersetzungen auf der Messe zuständig waren. Über 70 Spiele hat das seit 1990 existierende Unternehmen bereits herausgebracht.

Die pts Marketing Services GmbH, mit Sitz in Düsseldorf und Köln, bietet seit 1988 erfolgreich temporary services an und vermittelt Personal für Messen, Kongresse, Promotions und Events. Im bundesweiten Pool befinden sich Info-, Service- und Fremdsprachen-Hosts/Hostessen, Barkeeper, Promoter/innen, Produktpresenter/innen, Moderatoren/innen und Dolmetscher/innen in allen Landessprachen. Regelmäßige Schulungen des Messe-Personals garantieren Professionalität sowie ein hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Ein ständig optimiertes Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie regelmäßige Qualitätskontrollen und After-Sales-Analysen sichern den anspruchsvollen pts-Standard.
Die nächste gamescom findet vom 21. bis 25. August 2018 in Köln statt.

Die pts Marketing Services GmbH, mit Sitz in Düsseldorf und Köln, vermittelt seit 1988 erfolgreich Personal für Messen, Kongresse, Promotions und Events. Im bundesweiten Pool mit ca. 6.000 Servicekräften befinden sich Info-, Service- und Fremdsprachen-Hosts/essen, Barkeeper, Promoter/innen, Produktpresenter/innen, Moderatoren/innen und Dolmetscher/innen in allen Landessprachen. Regelmäßige Schulungen des pts-Personals garantieren Professionalität sowie ein hohes Maß an fachlicher Qualifikation. Ein ständig optimiertes Bewerbungs- und Auswahlverfahren sowie regelmäßige Qualitätskontrollen und After-Sales-Analysen sichern den anspruchsvollen pts-Standard.

Kontakt
Pts Marketing Services GmbH
Torsten Fuhrberg
Elisabethstraße 14
40217 Düsseldorf
0211 – 82 89 81 0
pts@pts-services.com
http://www.pts-services.com

Kunst Kultur Gastronomie

Tattoo Slam feiert Premiere in Kaiserslautern

Westpfalz wird zum Treffpunkt der Körperkunst

Tattoo Slam feiert Premiere in Kaiserslautern

(Bildquelle: Fabio Broschat)

Ob Realistic, Lettering, Old School, Black & Grey, Japan, 3D, Comic oder Mandala – in Kaiserslautern kommen Tattooliebhaber jeder Stilrichtung am 30. September und 1. Oktober 2017 voll auf ihre Kosten. Mehr als sechzig Tattookünstler aus Deutschland und dem europäischen Ausland haben sich angesagt und stellen in der Burgherrenhalle Hohenecken ihr Können unter Beweis.

Ursprung des Tattoo Slam Kaiserslautern ist die jährlich stattfindende Tattoo Convention Pirmasens. Bereits seit Mitte der Neunziger Jahre zieht das Event jährlich tausende Tattoobegeisterte in die südwestpfälzische Stadt. Mit dem Tattoo Slam Kaiserslautern betreten die Macher der etablierten Veranstaltung erstmals neues geografisches Terrain und präsentieren ein für Kaiserslautern eigenes Veranstaltungskonzept: „Wir setzen ausschließlich auf professionelle Tätowierer und präsentieren damit echte Spezialisten die unseren Besuchern zeigen, was auf der Haut möglich ist“, so Veranstalter Ralf Semler. „Viele Besucher nehmen zum Teil lange Anfahrten in Kauf, um sich exklusiv vor Ort beraten und ein neues Tattoo stechen zu lassen. Mein Tipp: Früh vorbeikommen, die anwesenden Tätowierer sind schnell ausgebucht.“

Tattoozubehör, Piercingschmuck, handgefertigte Mode, Spirituosen, Stahlfiguren, Fetischware und vieles mehr gibt es auf der Händlermeile zu entdecken. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt: So gibt es neben deftigen Spezialitäten leckere Kaffeespezialitäten und frisch duftende Crepes.

Besonderes Highlight des Tattoo Slam Kaiserslautern ist der Tattoo Contest. Mitmachen kann jeder angemeldete Tattookünstler und hat damit die Chance auf einen der hochwertigen Pokale. Gestochene Tattoos müssen sich den kritischen Blicken der unabhängigen und hochkarätigen Jury stellen. Als Mitglied mit dabei ist das bekannte Tattoomodel Tanja le Sarge. „Jedes Tattoo muss vollständig vor Ort beim Tattoo Slam gestochen worden sein. Vorbereitete Tätowierungen sind ausgeschlossen“, so Ralf Semler. Zur Premiere des Tattoo Slam Kaiserslautern werden täglich drei Kategorien (Small, Black & Grey und Colour) mit einem Pokal ausgezeichnet. Pro Kategorie werden die ersten drei Plätze gekürt. Zusätzlich wird am Ende des zweiten Tage das Tattoo mit der Höchstpunktzahl prämiert (Best Of Show). Dem Gesamtsieger des Tattoo Slam Kaiserslautern winkt ein Preisgeld in Höhe von 500 Euro.
Startschuss des ersten Tattoo Slam Kaiserslautern ist am 30. September um 11 Uhr.

Tagestickets sowie Kombitickets, die zum Eintritt an beiden Veranstaltungstagen berechtigen, gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online auf der Veranstaltungswebseite www.tattoo-slam.de Kinder unter 12 Jahren sind frei. Besucher, die Tickets im Vorverkauf erwerben, kommen ab 10 Uhr in die Halle.

Links / Bildmaterial:
Veranstaltungswebseite inkl. Onlineticket-Vorverkauf: www.tattoo-slam.de
Kostenfreies Bildmaterial (redaktionelle Verwendung): https://tattoo-slam.de/fotos/

Veranstaltungsdaten:
Samstag, 30. September 2017, geöffnet von 11 bis 23 Uhr
Sonntag, 1. Oktober 2017, geöffnet von 11 bis 20 Uhr

Veranstaltungsort:
Burgherrenhalle
Forststraße 2a
67661 Kaiserslautern
Stadtteil Hohenecken

Seit Mitte der Neunziger Jahre veranstaltet Ralf Semler Events die Tattoo Convention Pirmasens. Mit dem Tattoo Slam Kaiserslautern betritt die Eventagentur neues Terrain und bringt das Who’s who der Tattoo-Landschaft nach Kaiserslautern. Als Betreiber eines professionellem Tattoo- und Piercing-Studios ist Agenturchef Ralf Semler in der Branche bekannt und verfügt über langjähriges Know-how und wertvolle Erfahrungen.

Firmenkontakt
Ralf Semler Events
Ralf Semler
Hauptstraße 40
66953 Pirmasens
+49 160 6444777
events@ralfsemler.de
http://www.ralfsemler.de

Pressekontakt
BROSCHAT · Agentur für Kommunikation
Fabio Broschat
Hauptstraße 8
66953 Pirmasens
+49 151 50101515
fabio@broschat.biz
http://www.broschat.biz