Tag Archives: Krebsvorsorge

Medizin Gesundheit Wellness

Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs: Neue Finanzierungsrunde bei der oncgnostics GmbH geschlossen

Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs:  Neue Finanzierungsrunde bei der oncgnostics GmbH geschlossen

(Mynewsdesk) Jena, 17. Oktober 2018 – Das Life Sciences Unternehmen oncgnostics GmbH, Entwickler und Anbieter des Gebärmutterhalskrebstests „ GynTect“, konnte nach der sehr schnellen erfolgreichen Beendigung seiner zweiten Crowdinvesting-Kampagne auf  Seedmatch den investierten Betrag von 750.000 Euro noch einmal verdoppeln. Ein Kreis an Privatinvestoren investiert gemeinsam mit der  beteiligungsmanagement thüringen GmbH (bm|t) in die oncgnostics. Das Unternehmen verwendet die Summe für weitere Forschung und Entwicklung, die Durchführung von Studien sowie die Intensivierung internationaler Marketingaktivitäten.

Für seinen Gebärmutterhalskrebstest GynTect startete oncgnostics im Dezember letzten Jahres bereits die zweite Crowdinvesting-Kampagne auf der Plattform Seedmatch. Innerhalb von drei Stunden war die Funding-Schwelle von 100.000 Euro überschritten und bereits nach 21 Tagen wurde das Ziel von 750.000 Euro erreicht: das schnellste Crowd-Investing im Bereich Life Sciences in Deutschland. Nun konnte der Betrag noch einmal verdoppelt werden: die Venture Capital Gesellschaft bm|t, die bereits an der oncgnostics GmbH beteiligt ist, investiert gemeinsam mit einem Kreis privater Investoren.

„oncgnostics GynTect-Test adressiert einen Milliardenmarkt. Dieses Investment ermöglicht dem Unternehmen, die gezielten Aufbau der Umsätze sowie Marketingmaßnahmen und somit einen besseren Zugang zu diesem attraktiven Markt. Darüber hinaus verfügt oncgnostics über eine attraktive Entwicklungspipeline, die mit diesem Kapital weiter vorangetrieben wird. Deshalb beteiligen wir uns gern an dieser Finanzierungsrunde“, so Kevin Reeder, Geschäftsführer der bm|t.

Bessere Chancen in der Früherkennung

GynTect klärt schnell und zuverlässig, ob bei einer Patientin tatsächlich ein zu behandelnder Gebärmutterhalskrebs entsteht oder vorliegt. Das erleichtert die Risikoeinschätzung bei der Gebärmutterhalskrebsvorsorge: Unnötige, vorschnelle Operationen können vermieden und die Chancen auf frühzeitige, erfolgreiche Therapiemaßnahmen erhöht werden. Patientinnen werden Ängste durch unklare Befunde aus der derzeitigen Früherkennung auf Gebärmutterhalskrebs genommen und schnelle Gewissheit gewährleistet.

„Wir freuen uns sehr, dass wir bestehende und neue Investoren von unserem Konzept der Nutzung epigenetischer Marker in der Krebsdiagnostik sowie den sehr guten Aussichten für die Vermarktung unseres GynTect-Tests überzeugen konnten. Somit haben wir die Möglichkeit, neben verstärktem internationalem Marketing auch durch weitere Produktentwicklungen unsere Marktchancen zu verbessern“, so Dr. Alfred Hansel, Geschäftsführer der oncgnostics GmbH.

Bisherige und zukünftige Entwicklungen

Durch eine exklusive Lizenz für GynTect in China sowie Marketing- und Vertriebspartnerschaften in Portugal, der Slowakei und Tschechien wurden erste erfolgreiche Schritte im internationalen Marketing unternommen. Weitere strategische Partnerschaften, u.a. in den USA, werden angestrebt. Im Dezember 2017 startete zudem eine auf drei Jahre angelegte Studie gemeinsam mit zehn Forschungszentren in ganz Deutschland, die das prognostische Potenzial des GynTect-Tests belegen soll. Eine weitere Studie zur psychischen Belastung von Frauen mit auffälligen Pap- oder HPV-Testergebnissen wurde gerade abgeschlossen. Die Ergebnisse sollen voraussichtlich Ende des Jahres veröffentlicht werden.

oncgnostics beschäftigt sich gemeinsam mit klinischen Partnern auch mit der Entwicklung von Tests bei anderen Krebserkrankungen. So arbeitet das Thüringer Unternehmen an der Validierung von Markern für Kopf-Hals-Tumore und möchte die Früherkennung auch bei Eierstockkrebs verbessern.

Honorarfreies Pressematerial finden Sie hier: https://www.oncgnostics.com/downloads

https://vimeo.com/243256803

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/776m8g

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/frueherkennung-von-gebaermutterhalskrebs-neue-finanzierungsrunde-bei-der-oncgnostics-gmbh-geschlossen-93643

Über die oncgnostics GmbH:

Die oncgnostics GmbH ist 2012 als Ausgründung aus einer universitären Forschungsgruppe der Universitäts-Frauenklinik in Jena entstanden. Als Molekulardiagnostik-Unternehmen hat sich das Jenaer Biotechnologieunternehmen auf die Diagnostik von Krebserkrankungen spezialisiert. Die Tests weisen charakteristische epigenetische Veränderungen, sog. DNA-Methylierungen, in den Krebszellen nach. Die mit speziellem Algorithmus identifizierten und patentierten Biomarker bilden das Herzstück der Produkte und sind die Basis des Unternehmens. Namhafte Kapitalgeber haben bereits in das Marktpotential des Biotech-StartUps investiert (High-Tech-Gründerfonds, Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), beteiligungsmanagement thüringen GmbH (bm|t), die Sparkasse Jena sowie die ITAI invest GmbH als professioneller privater Investor). Sie ermöglichten die Etablierung des Diagnostik-Startups im Bereich molekulare Krebsdiagnostik, die ersten Produktentwicklungen sowie den Markteintritt für das erste Produkt GynTect.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/frueherkennung-von-gebaermutterhalskrebs-neue-finanzierungsrunde-bei-der-oncgnostics-gmbh-geschlossen-93643

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/776m8g

Medizin Gesundheit Wellness

Krebstest erhält Finanzierung in Rekordtempo: Life Science Unternehmen oncgnostics erreicht mit Rekord-Crowdinvesting das Fundingziel von 750.000 Euro in nur 21 Tagen

Krebstest erhält Finanzierung in Rekordtempo:  Life Science Unternehmen oncgnostics erreicht mit Rekord-Crowdinvesting das Fundingziel von 750.000 Euro in nur 21 Tagen

(Mynewsdesk) Jena, 8. Januar 2018 – Die oncgnostics GmbH stellt in ihrer zweiten Crowdinvesting-Kampagne über die Finanzierungsplattform Seedmatch einen Rekord im Bereich Life Science auf. Bereits nach 21 Tagen wurde das Fundingziel erreicht. 530 Kleinanleger ergriffen seit Mitte Dezember die Chance, in das Unternehmen insgesamt 750.000 Euro zu investieren.

Wie schon beim ersten erfolgreichen Crowdfunding 2016 ist eine weitere Beteiligung durch die Venture Capital Gesellschaft bm-t beteiligungsmanagement thüringen gmbh (bm|t) beabsichtigt.

Für seinen Gebärmutterhalskrebstest GynTect startete das Biotechnologie-Unternehmen oncgnostics kurz vor Weihnachten eine Crowdinvesting-Kampagne auf Seedmatch und konnte das Fundingziel bereits 39 Tage vor Ende der Kampagne erreichen. Innerhalb von 5 Tagen wurden bereits über 500.000 Euro eingesammelt. Schon 2016 führte oncgnostics seine erste Crowdinvesting-Kampagne über Seedmatch durch. Damals sammelte das Unternehmen 500.000 Euro von Kleinanlegern, die die bm|t doppelte. Die Beteiligungsmanagement Thüringen GmbH wurde bereits 2014 Gesellschafter und Finanzierungspartner bei oncgnostics.

Mit oncgnostics freut sich auch Seedmatch sehr über den großen Erfolg der Kampagne: „Seedmatch ist die älteste deutsche Crowdinvesting-Plattform für junge Unternehmen. Die Finanzierung von oncgnostics stellt für den Bereich Life Science in diesem kurzen Zeitraum einen Rekord für uns dar“, so Johannes Ranscht, Geschäftsführer von Seedmatch.

Gebärmutterhalskrebs-Vorsorge muss präsenter werden

Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) ist weltweit mit ca. 530.000 neuen Fällen pro Jahr die dritthäufigste Krebserkrankung bei Frauen. Etwa 52 Prozent aller Erkrankungen verlaufen immer noch tödlich. GynTect spricht viele Frauen an und hilft ihnen dabei, der Krebs-Früherkennung beim Gynäkologen aufgeklärter und entspannter zu begegnen. Denn sollte der Befund des jährlichen Abstriches auffällig sein, hilft der Test in kurzer Zeit, Gewissheit zu bringen um lebensrettende Maßnahmen frühzeitig einleiten zu können. Mit dem Test klärt oncgnostics darüber auf, dass Gebärmutterhalskrebs vermeidbar ist und setzt sich für die Teilnahme der Frauen an der Vorsorge ein.

Mit dem eingeworbenen Kapital möchte oncgnostics den Test bei Frauenärzten und Laboren noch besser bekannt machen. Weiterhin soll die erste große Verlaufsstudie, die im Dezember startete, teilfinanziert werden. Mit den Ergebnissen der klinischen Studie soll die Gebärmutterhalskrebsvorsorge weiter verbessert und dabei insbesondere die psychologische Belastung der Patientinnen durch eine sehr zuverlässige und schnelle Aussage deutlich verringert werden.

Internationales Interesse geweckt

Insgesamt 530 Kleinanleger ergriffen die Chance, in oncgnostics zu investieren. Der durchschnittliche Investitionsbetrag betrug 1415 Euro. 85 Investoren aus der ersten Kampagne 2016 investierten erneut in das Life Science Unternehmen.

Zudem gibt es international großes Interesse an dem Abklärungstest. Mit dem investierten Betrag treibt oncgnostics deshalb den Vertrieb in weiteren wichtigen Weltmärkten voran. Nach exklusiven Vertragsabschlüssen mit Unternehmen in Indien (2016) und China (2017) sind in diesem Jahr weitere neue Partnerschaften geplant.

Videos zur Kampagne finden Sie hier:

https://www.seedmatch.de/startups/oncgnostics-2?entryPoint=oncgnostics2

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/nxpbnf

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/krebstest-erhaelt-finanzierung-in-rekordtempo-life-science-unternehmen-oncgnostics-erreicht-mit-rekord-crowdinvesting-das-fundingziel-von-750-000-euro-in-nur-21-tagen-51091

Über die oncgnostics GmbH:

Die oncgnostics GmbH ist 2012 als Ausgründung aus einer universitären Forschungsgruppe der Klinik für Frauenheilkunde des Universitätsklinikums Jena entstanden. Als Molekulardiagnostik-Unternehmen hat sich das Jenaer Biotechnologieunternehmen auf die Diagnostik von Krebserkrankungen spezialisiert. Die Tests weisen charakteristische epigenetische Veränderungen, sog. DNA-Methylierungen, in den Krebszellen nach. Die mit speziellem Algorithmus identifizierten und patentierten Biomarker bilden das Herzstück der Produkte und sind die Basis des Unternehmens. Namhafte Kapitalgeber haben bereits in das Marktpotential des Biotech-StartUps investiert und ermöglichten die Ausgründung der oncgnostics GmbH sowie die weitere Produktentwicklung (High-Tech-Gründerfonds, Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen, bmt Beteiligungsmanagement Thüringen GmbH, die Sparkasse Jena sowie die itai invest GmbH als professioneller privater Investor).

Über Seedmatch

Als Deutschlands erste Plattform für Crowdinvesting demokratisiert Seedmatch seit 2011 die Investitionsmöglichkeiten in junge Startups und Wachstumsunternehmen. Bereits ab 250 Euro können nun auch private Anleger vom wirtschaftlichen Wachstum und der Verjüngung der deutschen Unternehmenslandschaft profitieren. Dabei entscheiden die Investoren individuell, welche Geschäftsideen sie fördern. Gemeinsam konnten so über 35 Millionen Euro an innovative Ideen und aufstrebende Entrepreneure vermittelt werden.

www.seedmatch.de: http://www.seedmatch.de/

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/krebstest-erhaelt-finanzierung-in-rekordtempo-life-science-unternehmen-oncgnostics-erreicht-mit-rekord-crowdinve

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/nxpbnf

Kunst Kultur Gastronomie

Zweite Crowdinvesting-Runde für Kleinanleger bei oncgnostics

Zweite Crowdinvesting-Runde für Kleinanleger bei oncgnostics

(Mynewsdesk) – Neue Investitions-Chance für Erfolg des Gebärmutterhalskrebs-Abklärungstests GynTect

– Aktivistin „Myriam von M“ unterstützt die Ziele von oncgnostics gegen Krebs

Jena, 12. Dezember 2017 – Die oncgnostics GmbH startet nach der sehr erfolgreichen Crowdinvesting-Kampagne in 2016 eine zweite Kampagne, wieder auf der Plattform Seedmatch. Kleinanleger und Privatinvestoren haben dabei die Gelegenheit, sich am Unternehmenserfolg zu beteiligen. Damit will das Jenaer Biotech-Unternehmen weitere Investitionen in eine wegweisende Verlaufsstudie sowie die Internationalisierung und den Vertriebsausbau ermöglichen. Außerdem sollen die Aufklärung über Gebärmutterhalskrebs sowie Früherkennung und Untersuchungsmethoden vorangetrieben werden.

Als prominente Unterstützerin konnte die Aktivistin gegen Krebs, Myriam von M, gewonnen werden, um zusammen mit oncgnostics die Früherkennung von Krebs zu verbessern und den Patientinnen schnell Gewissheit bei abklärungsbedürftigen Befunden zu geben.

Erneut Möglichkeit für Kleinanleger, die Mission von oncgnostics zu unterstützen

„Der große Erfolg der Crowdfinanzierung im letzten Jahr ließ uns den Entschluss fassen, erneut Kleinanlegern die Möglichkeit zu geben, sich am wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens zu beteiligen. Damit investieren sie in die Zukunft des Abklärungstests GynTect und in die Bekämpfung von Gebärmutterhalskrebs“, so Dr. Martina Schmitz, Geschäftsführerin der oncgnostics GmbH. oncgnostics erhöht diesmal das Fundingziel auf 750.000 Euro. Ab 250 Euro ist die Beteiligung am Unternehmenserfolg möglich. Die Kampagne läuft ab dem 14. Dezember voraussichtlich für 60 Tage auf Seedmatch, der führenden Plattform für Schwarmfinanzierung in Deutschland.

Die bestehenden Investoren, insbesondere die bm|t, möchten auch weiterhin in die oncgnostics investieren: „Wir glauben an das Geschäftskonzept von oncgnostics und werden unseren Entscheidungsgremien daher vorschlagen, weiter in Oncgnostics zu investieren“ so Kevin Reeder, Geschäftsführer des Beteiligungsmanagements Thüringen, bm|t.

Die bm|t war bereits Anfang 2015 Leadinvestor einer Investition.

Eine erste Finanzierungsrunde Anfang 2012 mit dem High-Tech-Gründerfonds (HTGF) und der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) hat die Ausgründung aus dem Universitätsklinikum Jena ermöglicht. Eine weitere Finanzierung in Millionenhöhe erfolgte Anfang 2015. Dadurch konnten die vollständige Entwicklung und Zulassung von GynTect, die eigene Produktion sowie der Markteintritt realisiert werden. In einer dritten Finanzierungsrunde 2016 wurden über Seedmatch und über die beteiligungsmanagement thüringen GmbH ( bm|t) insgesamt 1 Millionen Euro für die Weiterentwicklung und Internationalisierung gesammelt. Diese Finanzierung hat u. a. zur exklusiven Auslizenzierung von GynTect an den chinesischen Pharmakonzern Sinopharm geführt.

„Fuck cancer“ – starke Unterstützung im Kampf gegen Gebärmutterhalskrebs

Prominente Unterstützung erhält oncgnostics durch Myriam von M. Mit ihrer Kampagne „Fuck Cancer“ ist sie gegen den Krebs in ganz Deutschland unterwegs. Sie selbst erkrankte am seltenen, ebenfalls häufig durch HP-Viren ausgelösten Vulvakrebs, sowie wenige Jahre später zudem an Gebärmutterhalskrebs. Mit der durch sie ins Leben gerufenen gemeinnützigen Fuck Cancer GmbH hilft sie heute zahlreichen, von Vulva- und Gebärmutterhalskrebs betroffenen Frauen und begleitet Krebspatienten durch ihre Krankheit. „Aufgrund meiner eigenen Erfahrung ermutige ich jeden, zur Krebsvorsorge zu gehen. Ich unterstütze oncgnostics, da der Abklärungstest der Firma, GynTect, betroffenen Frauen auf unkompliziertem Weg ein schnelles und sicheres Ergebnis bringt und hilft, unnötige Operationen zu vermeiden“, so Myriam von M.

Fachlicher Hintergrund

Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) ist weltweit noch immer die dritthäufigste Krebserkrankung bei Frauen, mit ca. 530.000 neuen Fällen pro Jahr. Über die Hälfte aller Erkrankungen verlaufen immer noch tödlich, wobei Gebärmutterhalskrebs in fast allen Fällen heilbar ist, sofern er frühzeitig erkannt wird.

Ausgelöst wird die Krankheit durch Hochrisiko-HPV-Typen (Humane Papillomviren), die eine Gewebeveränderung am Gebärmutterhals verursachen können. Fast jede Frau durchläuft während ihres Lebens eine HPV-Infektion, da die Viren häufig durch Geschlechtsverkehr übertragen werden. Jedoch entwickelt sich aus einer solchen Infektion nur selten Gebärmutterhalskrebs; die meisten Infektionen gehen symptomlos vorüber, und viele der Gewebeveränderungen, vermeintliche Vorstufen, heilen von selbst. „Gerade bei solchen Vorstufen werden jedoch in Deutschland tausende operative Eingriffe vorsorglich durchgeführt. Ein Test wie GynTect kann helfen, das zu vermeiden“ so Prof. Dr. Ingo Runnebaum, Direktor der Universitätsfrauenklinik Jena, dem ersten in Deutschland zertifizierten Zentrum für Gebärmutterhalskrebsvorstufen und europäischen Zentrum für die Behandlung des Zervix-Karzinoms. Der Abklärungstest von oncgnostics ermöglicht den einfachen und zuverlässigen Nachweis, ob sich verändertes Zellgewebe am Muttermund und Gebärmutterhals zu Krebs entwickeln kann.

Zahlreiche Gründe für eine Investition

?GynTect® nimmt Frauen die Ängste durch unklare Befunde aus der derzeitigen Vorsorge auf Gebärmutterhalskrebs.

?Ein Markt mit hohem, stetig wachsendem Bedarf an innovativer Diagnostik. Hier hat allein GynTect® weltweit ein Milliardenpotenzial.

?Ein hochmotiviertes junges Team, das alle notwendigen Fachkompetenzen für die Entwicklung weiterer molekularbiologischer Tests vereint.

?Eine Firma mit starken wissenschaftlichen, klinischen und wirtschaftlichen Kooperationspartnern. Dadurch kann oncgnostics sehr schnell und valide neue innovative Diagnostiktests entwickeln.

?Das enorme Potenzial des diagnostischen Testkonzepts, das oncgnostics auch bei anderen Krebsarten anwenden wird – und damit in eine hohe Renditechance für die Crowd. GynTect® ist erst der Anfang der innovativen Diagnostik von oncgnostics.

Videos zur Kampagne finden Sie hier:  www.seedmatch.de/startups/oncgnostics-2?entryPoint=oncgnostics2

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/b7krxw

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wissenschaft/zweite-crowdinvesting-runde-fuer-kleinanleger-bei-oncgnostics-85623

Über die oncgnostics GmbH

Die oncgnostics GmbH ist 2012 als Ausgründung aus einer universitären Forschungsgruppe der Universitäts-Frauenklinik in Jena entstanden. Als Molekulardiagnostik-Unternehmen hat sich das Jenaer Biotechnologieunternehmen auf die Diagnostik von Krebserkrankungen spezialisiert. Die Tests weisen charakteristische epigenetische Veränderungen, sog. DNA-Methylierungen, in den Krebszellen nach. Die mit speziellem Algorithmus identifizierten und patentierten Biomarker bilden das Herzstück der Produkte und sind die Basis des Unternehmens. Namhafte Kapitalgeber haben bereits in das Marktpotential des Biotech-StartUps investiert und ermöglichten die Ausgründung der oncgnostics GmbH sowie die weitere Produktentwicklung (High-Tech-Gründerfonds, Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen, bm|t Beteiligungsmanagement Thüringen GmbH, die Sparkasse Jena sowie die itai invest GmbH als professioneller privater Investor).

Über Seedmatch

Als Deutschlands erste Plattform für Crowdinvesting demokratisiert Seedmatch seit 2011 die Investitionsmöglichkeiten in junge Startups und Wachstumsunternehmen. Bereits ab 250 Euro können nun auch private Anleger vom wirtschaftlichen Wachstum und der Verjüngung der deutschen Unternehmenslandschaft profitieren. Dabei entscheiden unsere Investoren individuell, welche Geschäftsideen sie fördern. Gemeinsam konnten wir so über 34 Millionen Euro an innovative Ideen und aufstrebende Entrepreneure vermitteln.

www.seedmatch.de: http://www.seedmatch.de/

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wissenschaft/zweite-crowdinvesting-runde-fuer-kleinanleger-bei-oncgnostics-85623

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/b7krxw

Medizin Gesundheit Wellness

Erfolgreich finanziert: BioTech-Unternehmen oncgnostics erhält eine Million Euro nach Crowdfunding-Kampagne

Erfolgreich finanziert:  BioTech-Unternehmen oncgnostics erhält eine Million Euro nach Crowdfunding-Kampagne

(Mynewsdesk) Jena, 20. Februar 2017 – Das Biotech-Unternehmen oncgnostics GmbH (www.oncgnostics.com), Anbieter des Gebärmutterhalskrebstests „GynTect“, beendet seine Crowdinvesting-Kampagne auf Seedmatch sehr erfolgreich. Noch vor Beendigung des Investmentzeitraums von 60 Tagen war Ende September 2016 das Fundingziel von 500.000 Euro erreicht. Das Ergebnis ist in weiterer Hinsicht positiv, denn die beteiligungsmanagement thüringen GmbH (bm|t) stockt ihre Beteiligung mit einer Investition in gleicher Höhe auf. oncgnostics erhält nach dem erfolgreichen Abschluss der Kampagne insgesamt eine Million Euro für weitere Forschung, Entwicklung und internationalen Vertriebsausbau.

Für seinen Gebärmutterhalskrebstest GynTect startete das Unternehmen oncgnostics im Sommer letzten Jahres eine Crowdinvesting-Kampagne auf der Plattform Seedmatch ( www.seedmatch.com/oncgnostics). Die Funding-Schwelle von 100.000 Euro wurde bereits in den ersten zwölf Stunden nach Kampagnenstart überschritten, am 26. September wurde das Fundingziel mit 500.000 Euro erreicht.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir so viele Menschen von GynTect überzeugen konnten“, so Dr. Alfred Hansel, Geschäftsführer der oncgnostics. „Ein solcher Test trifft das Bedürfnis der Frauen und Ärzte nach schneller Gewissheit, denn viele haben in ihrem Bekanntenkreis eine Freundin, die eine solche Situation schon einmal erlebt hat und wissen daher, wie belastend eine solche Zeit ist.“

GynTect kann schnell und zuverlässig klären, ob bei einer Patientin tatsächlich ein zu behandelnder Gebärmutterhalskrebs entsteht oder vorliegt. Das erleichtert die Risikoeinschätzung bei der Gebärmutterhalskrebsvorsorge sehr: Unnötige, vorschnelle Operationen können vermieden und die Chancen auf frühzeitige, erfolgreiche Therapiemaßnahmen erhöht werden.

Bessere medizinische Versorgung und steigende Nachfrage

Aufgrund des besseren Zugangs zu medizinischer Versorgung und der stetig wachsenden Aufklärung bei Vorsorgemöglichkeiten steigt das Interesse von Frauen an Tests wie GynTect. Ihnen werden Ängste durch unklare Befunde aus der derzeitigen Früherkennung auf Gebärmutterhalskrebs genommen, dafür eine schnelle Gewissheit gewährleistet und teilweise sogar unnötige Operationen erspart.

Dieses Potential sehen nicht nur die 429 Seedmatch-Investoren, sondern auch die Venture Capital-Gesellschaft beteiligungsmanagement thüringen GmbH (bm|t), die bereits zu Kampagnenstart bekannt gegeben hatte, in gleicher Höhe wie die Crowd investieren zu wollen. Die bm|t ( www.bm-t.de) ist bereits seit Ende 2014 Gesellschafter und Finanzierungspartner bei oncgnostics.

„oncgnostics bewegt sich in einem Markt mit einem hohem, stetig wachsendem Bedarf an innovativer Diagnostik: GynTect hat ein hohes Marktpotenzial im Milliardenbereich. Zusätzlich werden weitere Forschungen in verwandten Bereichen das Krebstest-Portfolio erweitern. Daher investieren wir mit großer Zuversicht in das Thüringer Unternehmen“, so Udo Werner, Geschäftsführer der bm|t.

Insgesamt erhält oncgnostics damit eine Investition in Höhe von einer Million Euro. Das Geld soll unter anderem für zwei klinische Studien eingesetzt werden.

Zukünftige Entwicklungen

Der Nachweis spezifischer epigenetischer Marker ist nicht auf die Anwendung in der Gebärmutterhalskrebs-Diagnostik beschränkt. oncgnostics beschäftigt sich gemeinsam mit klinischen Partnern auch mit der Entwicklung von Tests bei anderen Krebserkrankungen. So arbeitet oncgnostics in einer Kooperation mit der HNO-Klinik des Universitätsklinikums Jena an der Validierung von Markern für Kopf-Hals-Tumoren. Zudem möchte oncgnostics die Früherkennung auch bei Eierstockkrebs verbessern. „Die Screeningmethoden für Eierstockkrebs sind aktuell leider kaum zufriedenstellend. Zwar gibt es ein paar vereinzelte Marker, die dazu eingesetzt werden, jedoch haben sie keinen echten Nutzen, da sie nur in akuten Fällen zu finden sind wenn es häufig schon zu spät ist“, so Dr. Martina Schmitz, Geschäftsführerin und Laborleiterin von oncgnostics.

Honorarfreies Pressematerial finden Sie hier: http://www.oncgnostics.com/downloads/

https://vimeo.com/176565454

https://vimeo.com/179019164

https://vimeo.com/187133344 https://vimeo.com/176460196

Ansprechpartner

oncgnostics GmbH
Dr. Alfred Hansel
Geschäftsführer
Winzerlaer Str. 2 (Bioinstrumentezentrum)
DE-07745 Jena
Tel. +49 3641 508456 pr@oncgnostics.com www.oncgnostics.com

Media Agentur
Tower PR
Mältzerstraße 3
07745 Jena
Tel. +49 3641 87611-80 oncgnostics@tower-pr.com www.tower-pr.com

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/5nu551

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/erfolgreich-finanziert-biotech-unternehmen-oncgnostics-erhaelt-eine-million-euro-nach-crowdfunding-kampagne-71100

Über die oncgnostics GmbH:

Die oncgnostics GmbH ist 2012 als Ausgründung aus einer universitären Forschungsgruppe der Universitäts-Frauenklinik in Jena entstanden. Als Molekulardiagnostik-Unternehmen hat sich das Jenaer Biotechnologieunternehmen auf die Diagnostik von Krebserkrankungen spezialisiert. Die Tests weisen charakteristische epigenetische Veränderungen, sog. DNA-Methylierungen, in den Krebszellen nach. Die mit speziellem Algorithmus identifizierten und patentierten Biomarker bilden das Herzstück der Produkte und sind die Basis des Unternehmens. Namhafte Kapitalgeber haben bereits in das Marktpotential des Biotech-StartUps investiert und ermöglichten die Ausgründung der oncgnostics GmbH sowie die weitere Produktentwicklung (High-Tech-Gründerfonds, Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT), bm|t Beteiligungsmanagement Thüringen GmbH, die Sparkasse Jena sowie die ITAI invest GmbH als professioneller privater Investor).

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/erfolgreich-finanziert-biotech-unternehmen-oncgnostics-erhaelt-eine-million-euro-nach-crowdfunding-kampagne-7110

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/5nu551

Medizin Gesundheit Wellness

Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs: GynTect 2.0- breiteres Anwendungsspektrum durch größere Vielfalt verwendbarer Proben

Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs:  GynTect 2.0- breiteres Anwendungsspektrum durch größere Vielfalt verwendbarer Proben

(Mynewsdesk) Jena, 20. September 2016 – Der vom Biotechnologie-Unternehmen oncgnostics entwickelte Abklärungstest GynTect erlaubt die zuverlässige und schnelle Diagnostik von Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) und dessen Vorstufen. Der Test wurde überabreitet und bietet nun als eine erweiterte Version ein breiteres Anwendungsspektrum als der Vorgänger. Die erweiterte Version von GynTect ist ab sofort für den Einsatz in Laboren und Praxen erhältlich. Zudem bietet oncgnostics Kleinanlegern die Möglichkeit, sich mit einem Investment über eine Crowdinvesting-Kampagne am Erfolg des Unternehmens und des Tests zu beteiligen.

GynTect ist ein Abklärungstest, der im Rahmen der Gebärmutterhalskrebs-Vorsorge Anwendung findet. Durch die schnellen und sicheren Ergebnisse, die der Test liefert, wird frühzeitig erkannt, ob bei einer Patientin mit auffälligem Pap-Befund in der bisher immer noch üblichen Abstrichuntersuchung bzw. einer humanen Papillomvirus-Infektion (HPV) eine zu behandelnde Krebsvorstufe oder gar Krebs selbst vorliegt. So wird die Risikoeinschätzung bei der Gebärmutterhalskrebsfrüherkennung stark verbessert: Einerseits können bei negativem GynTect-Ergebnis unnötige, vorschnelle Operationen vermieden werden, andererseits werden bei positivem GynTect-Ergebnis die Chancen auf frühzeitige und damit erfolgreiche Therapiemaßnahmen erhöht.

Nur ein Abstrich für HPV-Testung und Abklärungstest nötig

GynTect wurde im Herbst 2015 mit der CE-IVD-Kennzeichnung europaweit die Marktzulassung erteilt. Seitdem wurde der Test durch die Experten von oncgnostics stetig weiterentwickelt: mit der neuen Version steht ein stark erweitertes Anwendungsspektrum zur Verfügung. GynTect ist in der neuen Version nun ebenfalls direkt aus einem weit verbreitetem Entnahmemedium (PreservCyt, Hologic) durchführbar, welches bisher sowohl für eine verbesserte Form der mikroskopischen Abstrichuntersuchung, die sogenannte Dünnschachtzytologie (Form des Pap-Tests), als auch für HPV-Tests unterschiedlicher Anbieter (Abbott, HOLOGIC, Roche Diagnostics, Becton Dickinson etc.) verwendet wird. War zuvor ein separater Abstrich für GynTect notwendig, kann der Test nun aus einer für die Dünnschichtzytologie genommenen Probe realisiert werden. Damit entspricht auch GynTect den Vorgaben der anstehenden S3-Leitlinie, nach der HPV-Testungen und Abklärungstests aus dem gleichen Abstrich durchgeführt werden sollen wie der Screeningtest.

oncgnostics wird in den nächsten Monaten weitere Studien zur Validierung des neuen Testformats durchführen, um die Produkteinführung für den international patentierten Test über Deutschland hinaus in weiteren europäischen und außereuropäischen Ländern realisieren zu können. Eine Vermarktungspartnerschaft für Indien wurde bereits geschlossen.

Chance zum Einstieg

Aktuell bietet oncgnostics Kleinanlegern die Chance, sich am Erfolg des Unternehmens zu beteiligen. Mit der Kampagne auf seedmatch.de will das Jenaer Biotech-Unternehmen nicht nur weitere Investitionen für die Entwicklung, Internationalisierung und den Vertrieb ermöglichen, sondern auch die Aufklärung über Gebärmutterhalskrebs, Früherkennung und Untersuchungsmethoden vorantreiben. Eine Besonderheit besteht in der geplanten Co-Finanzierung durch die Venture-Capital-Gesellschaft bm|t (bm|t Beteiligungsmangement Thüringen GmbH). Über ihren „StartUp-Fonds“ will die bm|t bis hin zur gleichen Summe investieren, die durch das Crowdinvesting eingeworben wird. Maximal sind somit durch die bm|t zusätzlich 500.000 Euro möglich. Als Markenbotschafterin und prominente Unterstützerin konnte zudem die mehrmalige Biathlon-Weltmeisterin und Goldmedaillen-Gewinnerin Andrea Henkel gewonnen werden.

Bereits innerhalb von 12 Stunden wurde die erste Fundingschwelle von 100.000 Euro überschritten. Auch die zweite Schwelle in Höhe von 300.000 Euro wurde nach drei weiteren Wochen erreicht. Die rasanten Investments zeigen, dass der Test auf starkes Interesse stößt und dem Unternehmen großes Vertrauen entgegengebracht wird.

Die Kampagne läuft noch bis zum 03. Oktober auf Seedmatch .

Honorarfreies Bildmaterial zur Meldung sowie zum Test und zum Unternehmen finden Sie hier .

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/ol6l24

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/gesundheit/frueherkennung-von-gebaermutterhalskrebs-gyntect-2-0-breiteres-anwendungsspektrum-durch-groessere-vielfalt-verwendbarer-proben-16807

Über die oncgnostics GmbH:

Die oncgnostics GmbH ist 2012 als Ausgründung aus einer universitären Forschungsgruppe der Universitäts-Frauenklinik in Jena entstanden. Als Molekulardiagnostik-Unternehmen hat sich das Jenaer StartUp auf die Diagnostik von Krebserkrankungen spezialisiert. Die Tests weisen charakteristische epigenetische Veränderungen, sog. DNA-Methylierungen, in den Krebszellen nach. Die mit speziellem Algorithmus identifizierten und patentierten Biomarker bilden das Herzstück der Produkte und sind die Basis des Unternehmens.

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/gesundheit/frueherkennung-von-gebaermutterhalskrebs-gyntect-2-0-breiteres-anwendungsspektrum-durch-groessere-vielfalt-verwe

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/ol6l24

Politik Recht Gesellschaft

Crowdinvesting für Gebärmutterhalskrebstest GynTect erreicht bereist vor Kampagnen-Halbzeit zweite Zielmarke von 300.000 Euro

Crowdinvesting für Gebärmutterhalskrebstest GynTect erreicht bereist vor Kampagnen-Halbzeit zweite Zielmarke von 300.000 Euro

(Mynewsdesk) Jena, 29. August 2016 – Die oncgnostics GmbH ( www.oncgnostics.de ) zieht zur Halbzeit ihrer Crowdinvesting-Kampagne auf Seedmatch eine positive Bilanz. Bereits nach 15 Tagen wurde das erste Funding-Ziel geknackt und um eine letzte Rundeerweitert. So bietet sich Kleinanlegern weiterhin die Chance, in den Produkt- und Unternehmenserfolg zu investieren.

Für ihren Gebärmutterhalskrebstest GynTect startete das Biotechnologie-Unternehmen oncgnostics Anfang August eine Crowdinvesting-Kampagne auf Seedmatch ( www.seedmatch.com/oncgnostics ) und konnte die Funding-Schwelle von 100.000 Euro bereits in den ersten zwölf Stunden nach Kampagnenstart einsammeln. Ein zweiter Meilenstein von 300.000 Euro wurde dank der 272 Investoren noch vor der Halbzeit erreicht.

Investoren sind „auch“ weiblich und regional

Auffällig bei dieser Kampagne: 12,1 Prozent statt der bei Seedmatch üblichen 10 Prozent, sind weibliche Investoren. Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) ist weltweit mit ca. 530.000 neuen Fällen pro Jahr die dritthäufigste Krebserkrankung bei Frauen. Etwa 52 Prozent aller Erkrankungen verlaufen immer noch tödlich. Der Test spricht viele Frauen an und hilft ihnen dabei, der Krebs-Früherkennung beim Gynäkologen aufgeklärter und entspannter zu begegnen. Denn sollte der Befund des jährlichen Abstriches auffällig sein, so hilft GynTect in kurzer Zeit, Gewissheit zu bringen und lebensrettende Maßnahmen frühzeitig einleiten zu können. Die verhältnismäßig hohe Zahl an weiblichen Investoren zeigt, dass die Wahrnehmung der Krankheit unter Frauen steigt, ebenso die Nachfrage an Tests wie GynTect.

Ebenfalls erkennbar bei der Zahl von Investoren ist die regionale Gebundenheit. Knapp 20 Prozent alle Beteiligten stammen aus Jena oder Thüringen. Eine Art Lokalpatriotismus scheint die Bereitwilligkeit einer Investition zusätzlich zu begünstigen und GynTect als Thüringer Innovation zu stärken.

Insgesamt zeigen die schnell getätigten Investments, dass der Test auf starkes Interesse stößt und dem oncgnostics-Team großes Vertrauen entgegengebracht wird. Die Kampagne läuft noch bis 3. Oktober auf Seedmatch und hat aufgrund der starken Investitionen die dritte und letzte Runde erreicht: Maximal 500.000 Euro können über die Crowdinvesting-Plattform gesammelt werden. Eine Summe, die jedoch noch einmal von der Venture Capital-Gesellschaft Thüringer Beteiligungsmanagement GmbH (bm|t) verdoppelt wird. Die bm|t ( www.bm-t.de ) wurde bereits 2014 Gesellschafter und Finanzierungspartner bei oncgnostics, jedoch ist diese Kampagne das erste direkte Co-Investment zwischen VC und Crowd.

„Wir glauben an das Team, den Nutzen sowie das Potenzial des GynTect-Tests und sehen eine F&E-Pipeline, die prall gefüllt ist mit Ideen für weitere interessante Produkte im Bereich Krebsdiagnostik. Deshalb wollen wir das Unternehmen auch in dieser Runde finanzieren“, so Udo Werner, Geschäftsführer der bm|t.

Weiterhin wird die Kampagne durch die ehemalige Profisportlerin Andrea Henkel unterstützt. Die mehrmalige Goldmedaillengewinnerin weiß aus dem persönlichen Umfeld, wie wichtig Früherkennung und Therapiemaßnahmen sein können.

„Ich denke, dass durch eine bessere Kommunikation über Inhalte und Untersuchungsmethoden des Check-ups, der Sinn einer Früherkennung besser nachvollzogen werden kann und mehr Frauen dazu bewegt, mindestens jährlich zum Gynäkologen zu gehen. Wenn die Untersuchungsmethoden dann auch noch simpel sind und die Testergebnisse schnell und sicher geliefert werden – wie die durch den GynTect-Test –kann sich jeder gut aufgehoben fühlen“, so die Ex-Olympiasiegerin.

Zahlreiche Gründe, die für eine Investition sprechen:

– GynTect ist marktreif und hilft vor allem jungen Frauen bei Ängsten durch unklare Befunde aus der derzeitigen Früherkennung auf Gebärmutterhalskrebs.

– oncgnostics bewegt sich in einem Markt mit einem hohem, stetig wachsendem Bedarf an innovativer Diagnostik: GynTect hat ein Marktpotenzial von nahezu 1 Mrd. Euro in Europa, den USA und Kanada.

– Aufgrund des besseren Zugangs zu medizinischer Versorgung und der stetig wachsenden Aufklärung bei Vorsorgemöglichkeiten nutzen immer mehr Frauen diese Angebote, wodurch auch die Nachfrage an Tests wie GynTect steigt.

– oncgnostics hat ein junges, hochmotiviertes und dennoch sehr erfahrenes Team mit allen notwendigen Fachkompetenzen für die Entwicklung weiterer molekularbiologischer Tests.

– Starke klinische Kooperationen ermöglichen den Zugang zu wertvollem klinischen Material und Unterstützung durch führende Wissenschaftler – dadurch kann oncgnostics sehr valide und schnell neue innovative Krebstests auf den Markt bringen.

– GynTect hat ein sehr großes Potenzial am Markt: Ein renditestarker Exit durch Verkauf von GynTect an einen Global Player ist das Ziel von oncgnostics und in dieser Branche ein häufig gewählter Weg, um ein Produkt weltweit zu vermarkten.

– Eine Beteiligung am Test- und Unternehmenserfolg ist ab 250 Euro möglich. Die Kampagne läuft noch bis 03. Oktober auf Seedmatch: www.seedmatch.com/oncgnostics

Honorarfreies, druckfähiges Bildmaterial zur Meldung, zum Test und zum Unternehmen:
http://oncgnostics.com/downloads

Videos zur Kampagne finden Sie hier:

https://vimeo.com/176565454
https://vimeo.com/176460196

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/d7ca31

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/crowdinvesting-fuer-gebaermutterhalskrebstest-gyntect-erreicht-bereist-vor-kampagnen-halbzeit-zweite-zielmarke-von-300-000-euro-78344

Über die oncgnostics GmbH:

Die oncgnostics GmbH ist 2012 als Ausgründung aus einer universitären Forschungsgruppe der Universitäts-Frauenklinik in Jena entstanden. Als Molekulardiagnostik-Unternehmen hat sich das Jenaer Biotechnologieunternehmen auf die Diagnostik von Krebserkrankungen spezialisiert. Die Tests weisen charakteristische epigenetische Veränderungen, sog. DNA-Methylierungen, in den Krebszellen nach. Die mit speziellem Algorithmus identifizierten und patentierten Biomarker bilden das Herzstück der Produkte und sind die Basis des Unternehmens. Namhafte Kapitalgeber haben bereits in das Marktpotential des Biotech-StartUps investiert und ermöglichten die Ausgründung der oncgnostics GmbH sowie die weitere Produktentwicklung (High-Tech-Gründerfonds, Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen, bm|t Beteiligungsmanagement Thüringen GmbH, die Sparkasse Jena sowie die itai invest GmbH als professioneller privater Investor).

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/sozialpolitik/crowdinvesting-fuer-gebaermutterhalskrebstest-gyntect-erreicht-bereist-vor-kampagnen-halbzeit-zweite-zielmark

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/d7ca31

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Investition ins Leben: oncgnostics startet Crowdinvesting-Kampagne auf Seedmatch

Investition ins Leben: oncgnostics startet Crowdinvesting-Kampagne auf Seedmatch

(Mynewsdesk) Jena, 01. August 2016 – Die oncgnostics GmbH startet am Donnerstag, den 4. August 2016 eine Crowdinvesting-Kampagne auf Seedmatch , der führenden Plattform für Schwarmfinanzierung in Deutschland. Kleinanleger und Privatinvestoren haben dabei die Gelegenheit, sich am Unternehmenserfolg zu beteiligen. Damit will das Jenaer Biotech-Unternehmen weitere Investitionen für Entwicklung, Internationalisierung und Vertrieb ermöglichen sowie die Aufklärung über Gebärmutterhalskrebs, Früherkennung und Untersuchungsmethoden vorantreiben.

Eine Besonderheit besteht in der geplanten Co-Finanzierung durch die Venture-Capital-Gesellschaft bm|t (bm|t Beteiligungsmangement Thüringen GmbH). Über ihren „StartUp-Fonds“ will die bm|t bis hin zur gleichen Summe investieren, die durch Crowdfunding eingeworben wird. Maximal sind somit zusätzlich 500.000 Euro möglich.

Als Markenbotschafterin und prominente Unterstützerin konnte zudem die mehrmalige Biathlon-Weltmeisterin und Goldmedaillen-Gewinnerin Andrea Henkel gewonnen werden.

Gebärmutterhalskrebs (Zervixkarzinom) ist weltweit die dritthäufigste Krebserkrankung bei Frauen mit ca. 530.000 neuen Fällen pro Jahr. Etwa 52 Prozent aller Erkrankungen verlaufen immer noch tödlich. Ausgelöst wird die Krankheit durch Hochrisiko-HPV-Typen (Human Papillomviren), die eine Gewebeveränderung am Gebärmutterhals verursachen können. Fast jede Frau durchläuft während ihres Lebens eine HPV-Infektion, da die Viren häufig durch Geschlechtsverkehr übertragen werden. Jedoch entwickelt sich aus einer solchen Infektion nur selten Gebärmutterhalskrebs; die meisten Infektionen gehen symptomlos vorüber, viele Gewebeveränderungen, vermeintliche Vorstufen, heilen von selbst. „Gerade bei solchen Vorstufen werden jedoch in Deutschland tausende operative Eingriffe vorsorglich durchgeführt, ein Test wie GynTect kann das vermeiden“ so Prof. Dr. Ingo Runnebaum, Klinikdirektor der Universitätsfrauenklinik in Jena, dem ersten in Deutschland zertifizierten Zentrum für Gebärmutterhalskrebsvorstufen und europäischen Zentrum für die Behandlung des Zervix-Karzinoms. Der Abklärungstest von oncgnostics ermöglicht den einfachen und zuverlässigen Nachweis, ob verändertes Zellgewebe am Muttermund und Gebärmutterhals sich zu Krebs entwickeln kann.

Aus 1 mach 2: Crowd und VC-Gesellschaft investieren gemeinsam

Eine erste Finanzierungsrunde Anfang 2012 mit dem High-Tech-Gründerfonds (HTGF) und der Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen (STIFT) hat die Ausgründung aus dem Universitätsklinikum Jena ermöglicht. Eine weitere Finanzierung in Millionenhöhe erfolgte Anfang 2015. Dadurch konnten die vollständige Entwicklung und Zulassung von GynTect, die eigene Produktion sowie der Markteintritt realisiert werden. Nun sollen mit der dritten Runde weitere Gelder für die Weiterentwicklung und Internationali­sierung gesammelt werden. Im Gegensatz zur bisherigen Finanzierungsmethode möchte oncgnostics neue Wege gehen und mit der Crowdinvesting-Kampagne auf seedmatch.de auch private Kleinanleger ansprechen. Ab 250 Euro ist die Beteiligung am Unternehmenserfolg möglich. Die Kampagne läuft ab dem 4. August 60 Tage auf www.seedmatch.com/oncgnostics.

Auf eine unkonventionelle Art beteiligt sich der bestehende Investor bm|t an dieser Finanzierungsrunde: Für jeden Euro, der über die Crowd-Plattform gesammelt wird, investiert die bm|t ebenfalls einen Euro. Eine Mindest-Anlage von 250 Euro durch einen Crowd-Investor über Seedmatch bedeutet für die oncgnostics insgesamt 500 Euro, da sie 250 Euro von der bm|t obendrein erhält. „Wir investieren erneut in oncgnostics, weil wir an das Team, die Technologie sowie an die sehr guten Marktchancen von GynTect glauben“ so Udo Werner, Geschäftsführer des Beteiligungsmanagements Thüringen, bm|t.

Prominente Unterstützung für die Kampagne zur Investition in das Leben

Prominente Unterstützung erhält oncgnostics durch die Biathletin Andrea Henkel. Mit der Ex-Olympiasiegerin und mehrfachen Weltmeisterin als GynTect-Botschafterin möchte oncgnostics in erster Linie die Bekanntheit des Tests erhöhen und Aufklärungsarbeit für Früherkennungs- und Untersuchungsmethoden vorantreiben. „Es ist wichtig, dass Frauen die jährliche Früherkennungsuntersuchung bei ihrem Gynäkologen nutzen. Viele wissen allerdings nicht einmal genau was untersucht wird und welche Auswirkungen eine auffällige Untersuchung hätte. Aus diesem Grund unterstütze ich oncgnostics bei ihrer Kampagne und ihrem Vorhaben, GynTect sowie das Thema Gebärmutterhalskrebs in der Öffentlichkeit bekannter zu machen“, so Andrea Henkel zu ihrer Rolle als Unterstützerin der Crowdinvesting-Kampagne.

Gebärmutterhalskrebs ist in fast allen Fällen heilbar, sobald er frühzeitig erkannt wird. Tests wie GynTect geben Frauenärzten und Patientinnen zudem schnelle Sicherheit und ersparen ihnen gegebenenfalls einen unnötigen operativen Eingriff.

Zahlreiche Gründe für eine Investition

* GynTect ist marktreif und hilft vor allem jungen Frauen bei Ängsten durch unklare Befunde aus der derzeitigen Früherkennung auf Gebärmutterhalskrebs.
* oncgnostics bewegt sich in einem Markt mit einem hohem, stetig wachsendem Bedarf an innovativer Diagnostik: GynTect hat ein Marktpotenzial von nahezu 1 Mrd. Euro in Europa, den USA und Kanada.
* Aufgrund des besseren Zugangs zu medizinischer Versorgung und der stetig wachsenden Aufklärung bei Vorsorgemöglichkeiten nutzen immer mehr Frauen diese Angebote, wodurch auch die Nachfrage an Tests wie GynTect steigt.
* oncgnostics hat ein junges, hochmotiviertes und dennoch sehr erfahrenes Team mit allen notwendigen Fachkompetenzen für die Entwicklung weiterer molekularbiologischer Tests.
* Starke klinische Kooperationen ermöglichen den Zugang zu wertvollem klinischen Material und Unterstützung durch führende Wissenschaftler – dadurch kann oncgnostics sehr valide und schnell neue innovative Krebstests auf den Markt bringen.
* GynTect hat ein sehr großes Potenzial am Markt: Ein renditestarker Exit durch Verkauf von GynTect an einen Global Player ist das Ziel von oncgnostics und in dieser Branche ein häufig gewählter Weg, um ein Produkt weltweit zu vermarkten.
Honorarfreies, druckfähiges Bildmaterial zur Meldung, zum Test und zum Unternehmen:http://oncgnostics.com/downloads

Videos zur Kampagne finden Sie hier:
https://vimeo.com/176565454/54185b3564

https://vimeo.com/176460196/ef3ce98400

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Tower PR .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/7jgwp9

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/investition-ins-leben-oncgnostics-startet-crowdinvesting-kampagne-auf-seedmatch-32728

Über die oncgnostics GmbH:

Die oncgnostics GmbH ist 2012 als Ausgründung aus einer universitären Forschungsgruppe der Universitäts-Frauenklinik in Jena entstanden. Als Molekulardiagnostik-Unternehmen hat sich das Jenaer Biotechnologieunternehmen auf die Diagnostik von Krebserkrankungen spezialisiert. Die Tests weisen charakteristische epigenetische Veränderungen, sog. DNA-Methylierungen, in den Krebszellen nach. Die mit speziellem Algorithmus identifizierten und patentierten Biomarker bilden das Herzstück der Produkte und sind die Basis des Unternehmens. Namhafte Kapitalgeber haben bereits in das Marktpotential des Biotech-StartUps investiert und ermöglichten die Ausgründung der oncgnostics GmbH sowie die weitere Produktentwicklung (High-Tech-Gründerfonds, Stiftung für Technologie, Innovation und Forschung Thüringen, bm|t Beteiligungsmanagement Thüringen GmbH, die Sparkasse Jena sowie die itai invest GmbH als professioneller privater Investor).

Firmenkontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://www.themenportal.de/wirtschaft/investition-ins-leben-oncgnostics-startet-crowdinvesting-kampagne-auf-seedmatch-32728

Pressekontakt
Mynewsdesk
Mynewsdesk Client Services
Ritterstraße 12-14
10969 Berlin

press-de@mynewsdesk.com
http://shortpr.com/7jgwp9

Medizin Gesundheit Wellness

Felix Burda Award eröffnet Ausschreibung

Felix Burda Award eröffnet Ausschreibung

(Mynewsdesk) München, 23.09.2015 – Die Felix Burda Stiftung verleiht am 17. April 2016 die Felix Burda Awards. Ab heute werden die Bewerbungen in drei Kategorien entgegengenommen. Die Ausschreibungsfrist endet am 11. Dezember 2015.

Engagierte Privatpersonen, Mediziner und Wissenschaftler, sowie Organisationen, Institutionen und Unternehmen jeder Größenordnung können sich ab heute wieder für den Felix Burda Award bewerben. Voraussetzung sind herausragende Projekte für die Darmkrebsprävention in Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland.

Eine unabhängige Expertenjury ermittelt die Nominierten und Preisträger. Mit je 5.000 Euro dotiert sind die Kategorien „Medizin & Wissenschaft“ und „Engagement des Jahres“. In der Kategorie „Betriebliche Prävention“ werden Unternehmensaktionen gegen Darmkrebs gewürdigt und je ein Award im Bereich Mittelstand und Großkonzerne undotiert verliehen.

Der glamouröse 14. Felix Burda Award findet am 17. April 2016 in München statt.

„Der Felix Burda Award ist eine sehr aufregende Art und Weise mit dem Thema Gesundheit umzugehen“, so Schauspielerin Ruth Moschner.
Und Prof. Dr. Magnus v. Knebel-Doeberitz, Preisträger „Medizin & Wissenschaft“ 2015, ergänzt: „Der Felix Burda Award ist für uns wahnsinnig wichtig. Denn es wird damit Publicity erzeugt! Und er kommt aus einer Stiftung, die wir in höchstem Maße bewundern.“ Der Wissenschaftler des Universitätsklinikums Heidelberg wurde in diesem Jahr für seine Entdeckung eines Impfstoffs zur Prävention und Therapie von erblichem Darmkrebs ausgezeichnet.

Auf www.felix-burda-award.de finden sich die Ausschreibungsunterlagen und alle Teilnahmebedingungen.
Die Einreichungen sind kostenfrei.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Felix Burda Stiftung .

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/21s3or

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/food-trends/felix-burda-award-eroeffnet-ausschreibung-37997

Die Felix Burda Stiftung mit Sitz in München wurde 2001 von Dr. Christa Maar und Verleger Prof. Dr. Hubert Burda gegründet und trägt den Namen ihres 2001 an Darmkrebs verstorbenen Sohnes.  Zu den Projekten der Stiftung zählen der 2002 initiierte, bundesweite Darmkrebsmonat März sowie der 2003 geschaffene Felix Burda Award, mit dem Menschen, Institutionen und Unternehmen für
herausragendes Engagement im Bereich der Darmkrebsvorsorge geehrt werden. Seit 2008 ergänzt das begehbare Darmmodell Faszination Darm die Kommunikationsstrategie um die Säule der Live-Kommunikation und seit 2011 bietet die APPzumARZT einen kostenlosen Präventionsmanager für die ganze Familie. Die Felix Burda Stiftung betreibt sechs Websites und 11 Social Media-Präsenzen und generiert mit jährlichen, konzertierten Werbekampagnen in Print, TV, Radio, Online und Mobile eine starke deutschlandweite Awareness für die Prävention von Darmkrebs.   
www.felix-burda-stiftung.de: http://www.felix-burda-stiftung.de/

Kontakt
Felix Burda Stiftung
Verena Schenk-Welker
Arabellastraße 27
81925 München
089-9250 2942
verena.schenk-welker@burda.com
http://shortpr.com/21s3or

Sonstiges

Ganzheitsmedizin: Krebsprophylaxe wird Wirklichkeit

Zentrum für Medizin: Diagnoseverfahren lässt Ursachen und Zusammenhänge von Krankheiten erkennen

Ganzheitsmedizin: Krebsprophylaxe wird Wirklichkeit

Ambulantes Institut Costasana: Krebsprophylaxe (Bildquelle: © DOC RABE Media – Fotolia)

Costasana ist ein ambulantes Institut, das sich auf holistische Diagnosen und Therapien spezialisiert hat. Der Begriff „Holistic“ steht für eine ganzheitliche Medizin, die den ganzen Menschen, eingebettet in seine Umwelt, im Blick hat. Ganzheitsmedizin betrachtet biochemische und biophysikalische Regulationsvorgänge und unterscheidet sich damit von der klassischen Medizin, die sich in der Regel auf biochemische Aspekte beschränkt. Einzigartige Diagnoseverfahren bieten die Möglichkeit, die Ursachen und die Zusammenhänge von Krankheiten sehr früh zu erkennen. Dieselben Verfahren werden eingesetzt, um Krankheiten gezielt und effektiv zu therapieren und die Behandlung zu kontrollieren. Holistische Medizin steht nicht in Konkurrenz zur klassischen Schulmedizin. Im Gegenteil – sie bietet eine wertvolle Ergänzung.

Ganzheitliche / holistische Medizin – wertvolle Ergänzung zur klassischen Schulmedizin

Der interdisziplinäre diagnostische und therapeutische Ansatz, der in Costasana praktiziert wird, wurde in Deutschland entwickelt und basiert auf über 20.000 Fallbeispielen. Schlüsselverfahren wurden im Universitätsklinikum Heidelberg klinisch getestet. Das Institut für holistische Medizin Costasana ist Anlaufstelle für Menschen, die ihren Körper einmal auf den Prüfstand stellen wollen. Sie wissen darum, dass insbesondere Krebsprophylaxe oder Infarktprophylaxe dank der Ganzheitsmedizin realisiert werden kann. Es kommen auch Menschen, die bereits krank sind und nicht wissen warum oder Wege suchen, wieder gesund zu werden. Nach der Abklärung der Ursache erfolgt eine gezielte Therapie.

Vielfalt der ganzheitlichen Therapien: Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin

Die Vielfalt der ganzheitlichen Therapien kommt am Institut Costasana zum Tragen: Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) – bspw. mit Elektro- oder Laser-Akupunktur und Meridiantherapie, Phytotherapie, Bachblütentherapie oder Orthomolekulare Medizin. Für jeden Patienten wird am Institut Costasana ein individueller Therapieplan zusammengestellt. Nach dem Verständnis der Ganzheitsmedizin ist eine standardisierte Behandlung nicht sinnvoll, da sie beim individuellen Patienten nicht den gewünschten Erfolg bringt. Vielmehr müssen beispielsweise Veranlagung, Umfeld, Konstitution, Krankheitsgeschichte eines Patienten berücksichtigt werden beim Einsatz der zur Verfügung stehenden Therapiemethoden.

Die Costasana-Methode basiert auf dem Einsatz proprietärer medizinischer Verfahren, die eine optimale Kombination von Diagnose und nicht-invasiver Therapie ermöglichen. Schwerpunkte sind die Biologische Krebstherapie, Krebsvorsorge und Therapien zur Bekämpfung chronischer Erkrankungen. Das Ziel besteht in der Wiederherstellung des zellulären Gleichgewichts und der physischen wie auch psychischen Harmonie. Die durch Costasana exklusiv eingesetzten Technologien und Instrumente erlauben es dem Therapeuten und Patienten Diagnoseresultate und Therapiefortschritte in Echtzeit zu visualisieren. Alternative Therapien wie Akupunktur, Phytotherapie, Homöopathie, Bachblüten oder Ayurveda können somit deutlich zielgenauer und effektiver eingesetzt werden. Dr. Ludwig und Dr. Juliane Knapp sind in der ambulanten Costasana-Klinik als medizinische Berater präsent und beaufsichtigen die Qualität der Therapien.

Kontakt
costasana moraira S.L.
Stefan Hanusch
C/Mar Tirreno 4
03724 Moraira-Teulada
0034 96 507 1014
mail@webseite.de
http://www.costasana-health.com

Sonstiges

Effizienter Gesundheits-Check? Vital Check-up bei Costasana!

Check des Gesundheitszustandes: Angebot der Praxis Costasana mit Diagnose- und Behandlungskonzept

Effizienter Gesundheits-Check? Vital Check-up bei Costasana!

Vitaler Check-up in der Praxis Costasana (Bildquelle: © JiSign – Fotolia)

Mit dem Auto fahren wir regelmäßig zum TÜV, lassen zudem ein Mal pro Jahr in der Werkstatt eine Inspektion durchführen und alle Funktionen überprüfen. Was wir bei unserem fahrbaren Untersatz als selbstverständlich erachten, lassen viele Menschen ihrem eigenen Körper nicht zuteil werden – ein regelmäßiger Check unseres Gesundheitszustandes. Dabei kann dies so einfach ein: Vital Check-up in der Praxis Costasana . Die bildgebenden Diagnoseverfahren zeigen latente Störungen bevor eine Krankheit ausbricht. Die Untersuchung eignet sich besonders für Menschen, die beruflich stark eingebunden sind. Für den Vital Check müssen inklusive An- und Abreise nur drei Tage reserviert werden. Eine Zeit, die sinnvoller kaum angelegt werden kann.

Bildgebenden Diagnoseverfahren zeigen Störungen bevor eine Krankheit ausbricht

Herkömmliche Diagnoseverfahren beruhen auf dem Prinzip des Hineinschauens in den Körper mit Hilfe von Röntgen, Kernspin, CT oder Ultraschall. Das Grundprinzip dieser Diagnose ist seit vielen Jahrhunderten unverändert. Die technischen Möglichkeiten werden immer weiter verbessert und verfeinert. Und dennoch sind all diese Verfahren zur Prophylaxe nicht oder kaum geeignet, da nur sichtbare Veränderungen dargestellt werden können. Praktisch ausgedrückt: Erst wenn ein Tumor vorhanden ist, kann er erkannt werden. Für eine Therapie kann es bereits zu spät sein. Allenfalls kann der weitere Krankheitsverlauf auf Grundlage von Erfahrungen prognostiziert werden.

Zentrum für holistische Medizin Costasana mit einzigartigen Diagnoseverfahren

Costasana ist ein ambulantes Institut, das sich auf holistische Diagnosen und Therapien spezialisiert hat. Die Diagnoseverfahren versetzen die Therapeuten in die Lage, Ursachen und Zusammenhänge von Erkrankungen zu erkennen. Dieselben Verfahren werden zur Kontrolle und zur Therapie eingesetzt. Die Ganzheitsmedizin, wie sie am Institut Costasana praktiziert wird, betrachtet den Menschen in seiner Ganzheit. Das bedeutet insbesondere, dass sowohl biochemische als auch biophysikalische Regulationsvorgänge gleichwertig berücksichtigt werden müssen. Mithilfe bildgebender Verfahren wie der PLASMAPRINT-Diagnose werden diese Regulationsvorgänge erfasst und bewertet. Dadurch erhält der Therapeut Informationen, die Diagnose und Therapie wesentlich erleichtern und präziser machen. Zudem lassen sich gesundheitliche Risiken frühzeitig erkennen, lange bevor die entsprechenden Symptome auftreten. Das Verfahren wurde unter anderem in klinischen Studien der Universität Heidelberg bestätigt. Vor diesem Hintergrund ist die holistische Medizin immer auch eine wertvolle Ergänzung zur klassischen Medizin.

Die Costasana-Methode basiert auf dem Einsatz proprietärer medizinischer Verfahren, die eine optimale Kombination von Diagnose und nicht-invasiver Therapie ermöglichen. Schwerpunkte sind die Biologische Krebstherapie, Krebsvorsorge und Therapien zur Bekämpfung chronischer Erkrankungen. Das Ziel besteht in der Wiederherstellung des zellulären Gleichgewichts und der physischen wie auch psychischen Harmonie. Die durch Costasana exklusiv eingesetzten Technologien und Instrumente erlauben es dem Therapeuten und Patienten Diagnoseresultate und Therapiefortschritte in Echtzeit zu visualisieren. Alternative Therapien wie Akupunktur, Phytotherapie, Homöopathie, Bachblüten oder Ayurveda können somit deutlich zielgenauer und effektiver eingesetzt werden. Dr. Ludwig und Dr. Juliane Knapp sind in der ambulanten Costasana-Klinik als medizinische Berater präsent und beaufsichtigen die Qualität der Therapien.

Kontakt
costasana moraira S.L.
Stefan Hanusch
C/Mar Tirreno 4
03724 Moraira-Teulada
0034 96 507 1014
mail@webseite.de
http://www.costasana-health.com