Tag Archives: KRAUSE

Computer IT Software

Kundenbetreuung von TAP.DE bekommt Verstärkung

Rolf Bettke bringt langjährige Workplace-Management-Erfahrung ein

Kundenbetreuung von TAP.DE bekommt Verstärkung

Rolf Bettke

München, 21. Februar 2018 – Am 1. Februar 2018 hat Rolf Bettke als Account Manager Solutions & Customer Care für die DACH-Region beim IT-Beratungsunternehmen TAP.DE Solutions angefangen. Bettke, der zuvor 20 Jahre für den Workplace Management Anbieter Matrix42 gearbeitet hat, wird sich vor allem auf die Betreuung der Kunden konzentrieren, die von seiner Client-Management-Expertise profitieren können.

„Wir freuen uns sehr, mit Rolf Bettke einen echten Profi in unserer Mitte begrüßen zu dürfen, den wir alle schon seit Jahren kennen und schätzen. Werte wie Ehrlichkeit und Kontinuität sind ihm genauso wichtig wie mir“, sagt Michael Krause, Geschäftsführer der TAP.DE Solutions GmbH. „Bettke ist ein alter Hase, der seit Jahren die Anforderungen rund um die IT kennt und unsere Kunden deshalb umso erfolgreicher bei der Lösung ihrer Probleme unterstützen kann.“

Der neue Account Manager, der in Hamburg ansässig ist und sich auch als Repräsentant des bayerischen IT-Consultingunternehmens versteht, sieht sein Erfolgsrezept in der Nähe, die er zu seinen Kunden aufbaut. Rolf Bettke: „Ich suche das enge Miteinander mit den Kunden, um als vertrauter Ansprechpartner herauszufinden, wo der Schuh drückt. Denn wenn man sich gut kennt, lassen sich Herausforderungen leichter lösen – egal ob im persönlichen Gespräch vor Ort, in einer Webkonferenz oder am Telefon.“

Die Einstellung Bettkes korrespondiert mit dem Selbstverständnis der TAP.DE, die ebenfalls den Menschen in den Mittelpunkt ihrer Beratung stellt und nicht die Technik. In Bettkes Wechsel von der Hersteller- auf die Beraterseite sieht sich TAP.DE Geschäftsführer Krause zudem in seinem Qualitätsanspruch bestätigt. Krause: „Es freut mich, so einen erfahrenen Berater, der uns seit Jahren kennt, jetzt zu meinem Team zählen zu dürfen.“

Bettke, der vor seiner Zeit bei Matrix42 über 15 Jahre in einer Unternehmensberatung gearbeitet hat, zieht auch heute noch den persönlichen Kontakt und das individuelle Beratungsgespräch vor. „Ich weiß, dass der persönliche Kontakt durch nichts zu ersetzen ist, denn nur so bekommt man ein zuverlässiges Gespür für die Bedürfnisse des Kunden und kann diesem helfen“, sagt der erfahrene Kundenbetreuer.

Das Ziel der TAP.DE Unternehmensgruppe ist es, Lösungen zu allen Abläufen und Anforderungen rund um den IT Workplace des Anwenders zu finden, die beim Kunden nachhaltig Mehrwert generieren und die Effizienz sowie Produktivität der Anwender steigern. Mehr denn je stehen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen im Zusammenhang mit Compliance- Anforderungen, gesteigerten Anwenderansprüchen und Kostendruck vor der Herausforderung, innerhalb ihrer IT Abläufe zu optimieren, Transparenz zu schaffen und Kommunikationsbrüche zu vermeiden. Nach dem Motto „die Lösung ist meist einfach, man muss sie eben nur finden“, erstellen und implementieren die IT Consultants der TAP.DE individuelle Lösungskonzepte, die sich nahtlos in die Geschäftsprozesse der Kunden integrieren. Die Mission des Unternehmens stellt die Spezialisierung und Fokussierung auf Lösungen sowie Abläufe rund um IT Workplaces und Anwender dar. Durch diese Spezialisierung ist die TAP.DE der kompetente Berater, Systemintegrator und Dienstleister für den Bereich Workplace Infrastruktur, Endpoint Security, IT Service & Finance Management sowie Process Consulting und Business Analytics. Die TAP.DE hat ihren Hauptsitz in Straubing und ist mit weiteren Niederlassungen in Deutschland und Österreich vertreten. Namhafte Unternehmen wie Magna, Puma, Software AG, Georg Fischer, die Universität Wien, die DRF Luftrettung, das Landratsamt Karlsruhe uvm. lassen sich von den Consultants der TAP.DE beraten. Neben Matrix42 ist TAP auch Partner von renommierten Software-Herstellern wie beispielsweise Citrix, Microsoft, Check Point, Protected Networks, Wandera und EgoSecure. Weitere Informationen unter www.tap.de

Firmenkontakt
TAP.DE Solutions GmbH
Michael Krause
Europaring 4
94315 Straubing
+49 (9421) 5101-500
+49 (9421) 5101-400
kontakt@tap.de
http://www.tap.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 669222
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Steigtechnik auf der Eisenwarenmesse 2018:

Wo KRAUSE ist, ist Sicherheit

Steigtechnik auf der Eisenwarenmesse 2018:

KRAUSE auf der Eisenwarenmesse, Stand D031 / E032

Unter dem Motto „Work hard! Rock hard!“ geht die weltgrößte Messe für Hartwaren, die internationale Eisenwarenmesse, vom 04.- 07. März 2018 in Köln in die nächste Runde. Wie in den vergangenen Jahren ist auch diesmal der Traditionshersteller für Steig- und Gerüstsysteme, das Krause-Werk, in Halle 4.2 am Stand Nr. D031 / E032 vertreten.

Neue Produkte, viele technische Innovationen und alle Infos zur neuen Norm
Besucher am KRAUSE-Stand erwartet wie immer ein breites Portfolio modernster und innovativer Steigtechnik. Die Differenzierung ist für Handelspartner der Marke KRAUSE besonders einfach, denn auf Basis des breitesten Steigtechnik-Programms ist es möglich, jedem Kunden die perfekte Steiglösung zu bieten. Die Besucher erwarten dabei einige Produktneuheiten. Das hessische Unternehmen zeigt seine umfangreiche Palette an Produkten und legt den Fokus in diesem Jahr auf einige Produktneuheiten und Highlights. Dazu zählt ein komplett neu entwickeltes, besonders kompaktes Gerüst. Dieses Gerüst zum universellen Einsatz in vielen Bereichen wird in Köln erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.
Natürlich gehen die Steigtechnik-Experten am Stand auch auf die Änderungen der gültigen Normen ein, und zeigen mit der exklusiven „Trigon-Traverse“ eine technische Lösung für Schiebe- und VielzweckLeitern. Durch die eigenentwickelte Traverse behalten diese Leitern weiterhin alle Funktionen zur Nutzung in bis zu fünf Varianten. Alle Leiterteile können weiterhin normkonform genutzt werden. Für Anwender besonders wichtig und ein deutlicher Mehrwert: Alle bisher gewohnten Funktionen wie z.B. die separate Nutzung oder das parallele Arbeiten auf den einzelnen Leiterteilen sind nach wie vor gewährleistet. Die Traverse und alle Informationen rund um die Norm werden direkt am KRAUSE-Stand präsentiert. Die Experten für sicheres Arbeiten in der Höhe beraten dort gerne ausführlich zur neuen Norm und erklären den Besuchern auch, wie bisherige Leitern normkonform gemacht werden können. Alle Interessenten können sich zum Update-Service anmelden und erhalten auf Wunsch umfangreiche Informationen wie ein Whitepaper, eine Checkliste und einiges mehr.

Alle Informationen zu KRAUSE und den innovativen Produkten und Dienstleistungen finden Sie unter: www.krause-systems.com

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Individuelle Zugänge und Sonderkonstruktionen auf der LogiMAT 2018

Steigtechnik-Spezialist KRAUSE lädt ein

Individuelle Zugänge und Sonderkonstruktionen auf der LogiMAT 2018

KRAUSE zeigt Sonderkonstruktionen auf der LogiMAT in Stuttgart

Wie in den vergangenen Jahren sind die Steigtechnik-Spezialisten aus Alsfeld auch in diesem Jahr wieder auf der LogiMAT in Stuttgart vertreten. Vom 13.-15. März zeigen sie auf der internationalen Fachmesse in Halle 3 auf Stand Nr. C79 die volle Bandbreite der individuellen Fertigung bei KRAUSE. Dazu gehören speziell angepasste Zugänge zu allen Arbeitsplätzen wie Maschinen und Regalen ebenso, wie das breiteste Programm an Standard-Steiglösungen für den gewerblichen Bedarf. Durch die individuelle Fertigung der KRAUSE-Sonderlösungen werden Verkehrswege verkürzt und die Arbeitseffizienz gesteigert. Vor allem jedoch wird die Sicherheit der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf höchstem Niveau gewährleistet. Dabei stehen Ergonomie und Komfort der Anwender stets im Fokus. Viele namhafte internationale Referenzprojekte belegen das.

Bedingt durch das umfangreiche Seriensortiment an Steigtechnik verfügen die Hessen über die entsprechenden Bauteile, um jedes Steigtechnik-Problem in kürzester Zeit zu lösen. Ganz gleich ob stationär oder mobil, ob Zugang oder Arbeitsplatz: Die Sonderlösungen aus Alsfeld sind vielfach bewährt. Ergänzend zur Entwicklung, Konstruktion und Montage übernimmt KRAUSE auch das komplette Projektmanagement. Nach der Montage bietet das Unternehmen den Kunden professionellen Service für Schulung, Anwendung und Qualitätssicherung, wahlweise vor Ort oder im KRAUSE-Werk. Neben Produkten können sich die Messebesucher ebenfalls über Seminare und Produktprüfungen, bei KRAUSE „SafetyServices“ genannt, und die aktuellen Entwicklungen rund um die neuen Normvorgaben für Steigtechnik informieren. Informationen zu Produkten, Dienstleistungen und die nächsten Messetermine erhalten Sie unter: www.krause-systems.com

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Computer IT Software

TAP.DE präsentiert sich auf NUBIT in Kiel

Datensicherheit und Digitalisierung stehen im Fokus

TAP.DE präsentiert sich auf NUBIT in Kiel

Michael Krause, Geschäftsführer TAP.DE Solutions GmbH

München/Kiel, 16. Januar 2018 – Im Rahmen der NUBIT 2018, der Hausmesse des TAP.DE Partners NetUSE, die am 26. Januar 2018 in Kiel stattfindet, stellt das IT-Consulting-Unternehmen die aktuellen Trends im Workplace- und Service Management vor. Darüber hinaus geben die TAP.DE Experten Tipps für eine erfolgreiche Digitalisierung und stellen Best-Practice-Lösungen vor.

Mit knapp 500 Fachbesuchern zählt die NUBIT, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum feiert, zu den bedeutendsten IT-Events Norddeutschlands: Sie macht auf die Neuheiten der IT-Branche aufmerksam, informiert über aktuelle Themen, vermittelt Know-how und bietet ausreichend Möglichkeiten für Fachgespräche. Vor allem aber ist die NUBIT eine Kombination aus „IT zum Anfassen“ und visionären Vorträgen und Keynotes, die in diesem Jahr u.a. von Prof. Dr. Christian Hauck, dem Dekan der Fachhochschule Kiel sowie Dr. Dorit Dor, Vice President of Products, Check Point Software Technologies Ltd., gehalten werden.

Die Messe umfasst eine Fachausstellung, die sich über 4 Hallen und 2 Ebenen erstreckt, sowie 29 Fachvorträge von Partnern und Herstellern, die mit ihren Präsentationen neue Impulse für die tägliche IT-Arbeit liefern wollen. Mit seinem Engagement auf der NUBIT möchte TAP.DE Geschäftsführer Michael Krause die Präsenz seines Unternehmens in Deutschlands Norden verstärken und neue Zielgruppen erschließen. „Wir kooperieren mit NetUSE bereits intensiv im Bereich Check Point und Mobile Security“, sagt Michael Krause, der selbst in Kiel vor Ort sein wird. „Dadurch, dass NetUSE klassische Themen wie Firewalls und andere Rechenzentrumsleistungen abdeckt und wir eine weitreichende Expertise im Bereich Workplace-, Mobility- und Servicemanagement haben, ergänzt sich unser Leistungsportfolio hervorragend.“

Die NUBIT findet am Freitag, den 26. Februar 2018, in der Kieler Halle 400 statt. Einlass ist um 8.30 Uhr und ab 17.30 Uhr startet die NUBIT Networking Night mit der Kultband „Tiffany“. Erwartet wird der Besuch von Dr. Ulf Kämpfer, Oberbürgermeister der Stadt Kiel, Jörg Orlemann, Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer zu Kiel und Uli Wachholtz, Verleger und Präsident der Vereinigung der Unternehmensverbände in Hamburg und Schleswig-Holstein (UV Nord).

Anmeldung ab sofort möglich unter: http://www.NetUSE-Hausmesse.de

Das Ziel der TAP.DE Unternehmensgruppe ist es, Lösungen zu allen Abläufen und Anforderungen rund um den IT Workplace des Anwenders zu finden, die beim Kunden nachhaltig Mehrwert generieren und die Effizienz sowie Produktivität der Anwender steigern. Mehr denn je stehen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen im Zusammenhang mit Compliance- Anforderungen, gesteigerten Anwenderansprüchen und Kostendruck vor der Herausforderung, innerhalb ihrer IT Abläufe zu optimieren, Transparenz zu schaffen und Kommunikationsbrüche zu vermeiden. Nach dem Motto „die Lösung ist meist einfach, man muss sie eben nur finden“, erstellen und implementieren die IT Consultants der TAP.DE individuelle Lösungskonzepte, die sich nahtlos in die Geschäftsprozesse der Kunden integrieren. Die Mission des Unternehmens stellt die Spezialisierung und Fokussierung auf Lösungen sowie Abläufe rund um IT Workplaces und Anwender dar. Durch diese Spezialisierung ist die TAP.DE der kompetente Berater, Systemintegrator und Dienstleister für den Bereich Workplace Infrastruktur, Endpoint Security, IT Service & Finance Management sowie Process Consulting und Business Analytics. Die TAP.DE hat ihren Hauptsitz in Straubing und ist mit weiteren Niederlassungen in Deutschland und Österreich vertreten. Namhafte Unternehmen wie Magna, Puma, Software AG, Georg Fischer, die Universität Wien, die DRF Luftrettung, das Landratsamt Karlsruhe uvm. lassen sich von den Consultants der TAP.DE beraten. Neben Matrix42 ist TAP auch Partner von renommierten Software-Herstellern wie beispielsweise Citrix, Microsoft, Check Point, Protected Networks, Wandera und EgoSecure. Weitere Informationen unter www.tap.de

Firmenkontakt
TAP.DE Solutions GmbH
Michael Krause
Europaring 4
94315 Straubing
+49 (9421) 5101-500
+49 (9421) 5101-400
kontakt@tap.de
http://www.tap.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 669222
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Das Standard-Werk für professionelle Steigtechnik:

Der brandneue KRAUSE-Katalog ist da.

Das Standard-Werk für professionelle Steigtechnik:

Der brandneue Gesamtkatalog von KRAUSE mit vielen Infos rund um sichere Steigtechnik

Auf 200 Seiten präsentiert der hessische Steigeräte-Hersteller in 25 Kapiteln das breiteste Profi-Sortiment am Markt. Von Tritten und Leitern über Fahrgerüste bis hin zu Sonderlösungen deckt KRAUSE ein einzigartig breites Sortiment sicherer Steigtechnikprodukte ab. Natürlich entsprechen alle Leitern bereits der neuen DIN EN 131 und sind der neu eingeführten Klassifizierung „Professional use“ zugeordnet.

Die bewährten Bestandteile des Vorgänger-Katalogs wurden erhalten, dazu zählen der Produktkonfigurator, viele ergänzende Informationen rund um das sichere Arbeiten und die übersichtliche Navigation im Katalog. Hinzu gekommen sind umfangreiche Beschreibungen und Erklärungen rund um die Auswirkungen der neuen Norm DIN EN 131. Die „Trigon-Traverse“, mit der KRAUSE die Problemlösung zur weiteren normkonformen Nutzung von Schiebe- und Vielzweckleitern bietet, wird ebenfalls ausführlich dargestellt und erläutert.

Weitere Highlights des aktuellen Katalogs sind die Produktserie „PlusLine“, die besonders stabile und komfortable Produkte beinhaltet und die Nutzfahrzeug-Sonderlösungen. Beide werden in eigenen Kapiteln gezeigt und ausführlich beschrieben. Eine Darstellung der begleitenden Dienstleistungen unter dem Namen „Safety Services“ runden den Katalog ab. Die darin enthaltenen Seminare, Schulungen und Produktprüfungen werden ausführlich beschrieben. Mit diesem neuen Katalog dokumentiert KRAUSE erneut eindrucksvoll die umfangreiche KRAUSE-Produktwelt. Der Gesamtkatalog 2018 bleibt damit eindeutig das Standard-Werk für sichere Steigtechnik. Er kann beim Hersteller bestellt, oder kostenlos auf der Internetseite www.krause-systems.com herunter geladen werden.

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Computer IT Software

TAP.DE launcht eigenes Jobportal

Neue Mitarbeiter für Sales und Consulting gesucht

TAP.DE launcht eigenes Jobportal

München, 15. November 2017- Um IT-Spezialisten, die mehr als nur eine Beschäftigung suchen, auf sich aufmerksam zu machen, hat das IT-Consulting-Unternehmen TAP.DE jetzt die Webseite Jobs@TAP.de ins Leben gerufen. Mit einem Mix aus Unternehmensinformationen, Mitarbeiter-Statements und Stellengesuchen, will das Unternehmen in Zeiten eines spürbaren Fachkräftemangels potenzielle Mitarbeiter ansprechen und begeistern.

Der große Bedarf am Markt, volle Auftragsbücher, ein ausgelastetes Team und der Wunsch weiter zu wachsen, haben Michael Krause, den Gründer und Geschäftsführer der TAP.DE Unternehmensgruppe dazu veranlasst, zusätzlich zu den klassischen Recruiting-Maßnahmen neue Weg zu gehen. Deshalb hat er ein Team aus HR-, Grafik- und Web-Spezialisten beauftragt, einen Internetauftritt zu entwickeln, von dem sich vor allem Persönlichkeiten angesprochen fühlen, die in ihrem Beruf und mit ihrer Arbeit etwas bewegen wollen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Jobs@TAP.DE wendet sich in direkter und persönlicher Ansprache an die Webseitenbesucher, stellt das Arbeitsumfeld und Mitarbeiter-Team in Videos, Bildern und persönlichen Kommentaren vor und vermittelt ein Gefühl davon, wie das Unternehmen „tickt“ und welche Philosophie es verfolgt. Auch die Stellenanzeigen, die dazugehörigen Informationen und Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme sind ansprechend und aussagekräftig gestaltet.

IT Consulting & mehr
Michael Krause: „Viele Studienabgänger und Berufseinsteiger assoziieren mit der IT-Branche immer noch Bilder von kleinen Büros, Nerds und Pizzakartons. Diese Zeiten sind längst vorbei. Die IT hat sich zu einer innovativen Highspeed-Branche mit attraktiven Aufgabenfeldern und neuen Berufsbildern entwickelt, beispielsweise dem Workplace Manager, der eher ein Psychologe ist, der die Anwender bei Veränderungen in der IT begleitet und ihnen bei Fragen weiterhilft. Wir von TAP.DE haben das Glück, dass wir uns bei unseren Kunden in diesem innovativen Umfeld einbringen dürfen. Deshalb suchen wir auch Mitarbeiter, die über den Tellerrand hinwegblicken und die keineswegs zwingend aus der IT kommen müssen. Wir haben uns auf die Entwicklung und Optimierung von Business-Prozessen sowie den Betrieb von IT-Arbeitsumgebungen spezialisiert und wenn jemand eine Affinität zur IT hat und stark in der Kommunikation und Methodik ist, kann er sich da wunderbar einarbeiten.“

Aktuell sucht das Unternehmen Mitarbeiter für verschiedene Niederlassungen in den Bereichen Sales, Consulting und Administration. Details unter: Jobs@TAP.de

Das Ziel der TAP.DE Unternehmensgruppe ist es, Lösungen zu allen Abläufen und Anforderungen rund um den IT Workplace des Anwenders zu finden, die beim Kunden nachhaltig Mehrwert generieren und die Effizienz sowie Produktivität der Anwender steigern. Mehr denn je stehen Unternehmen und öffentliche Einrichtungen im Zusammenhang mit Compliance- Anforderungen, gesteigerten Anwenderansprüchen und Kostendruck vor der Herausforderung, innerhalb ihrer IT Abläufe zu optimieren, Transparenz zu schaffen und Kommunikationsbrüche zu vermeiden. Nach dem Motto „die Lösung ist meist einfach, man muss sie eben nur finden“, erstellen und implementieren die IT Consultants der TAP.DE individuelle Lösungskonzepte, die sich nahtlos in die Geschäftsprozesse der Kunden integrieren. Die Mission des Unternehmens stellt die Spezialisierung und Fokussierung auf Lösungen sowie Abläufe rund um IT Workplaces und Anwender dar. Durch diese Spezialisierung ist die TAP.DE der kompetente Berater, Systemintegrator und Dienstleister für den Bereich Workplace Infrastruktur, Endpoint Security, IT Service & Finance Management sowie Process Consulting und Business Analytics. Die TAP.DE hat ihren Hauptsitz in Straubing und ist mit weiteren Niederlassungen in Deutschland und Österreich vertreten. Namhafte Unternehmen wie Magna, Puma, Software AG, Georg Fischer, die Universität Wien, die DRF Luftrettung, das Landratsamt Karlsruhe uvm. lassen sich von den Consultants der TAP.DE beraten. Neben Matrix42 ist TAP auch Partner von renommierten Software-Herstellern wie beispielsweise Citrix, Microsoft, Check Point, Protected Networks, Wandera und EgoSecure. Weitere Informationen unter www.tap.de

Firmenkontakt
TAP.DE Solutions GmbH
Michael Krause
Europaring 4
94315 Straubing
+49 (9421) 5101-500
+49 (9421) 5101-400
kontakt@tap.de
http://www.tap.de

Pressekontakt
Schmidt Kommunikation GmbH
Alexandra Schmidt
Schillerstrasse 8
85521 Ottobrunn
089 60 669222
alexandra.schmidt@schmidtkom.de
http://www.schmidtkom.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Schiebeleitern und Vielzweckleitern trotz neuer Norm weiterhin voll nutzen?

Geht nicht? Geht – mit KRAUSE

Schiebeleitern und Vielzweckleitern trotz neuer Norm weiterhin voll nutzen?

Anlegeleitern auch künftig normgerecht nutzen mit KRAUSE

Zum ersten Januar 2018 wird die neue Norm DIN EN 131-1 für Leitern gültig. Diese besagt dass Leitern, die als Anlegeleitern genutzt werden können und länger als 3,00 Meter sind, über eine Standverbreiterung gesichert werden müssen. Für viele Nutzer der praktischen zwei- und dreiteiligen Leitern ist damit ein erhebliches Problem verbunden. Schiebe- und Vielzweckleitern, die auch als Anlegeleiter genutzt werden können, fallen unter diese neue Bestimmung. Das innere, herausnehmbare Leiternteil dieser Leitern konnte bis dato separat als Anlegeleiter genutzt werden. Das Problem dabei: Auch diese Leiternteile müssen nun bei separater Nutzung ebenfalls der Norm entsprechen. Als aktuell einziger Anbieter am Markt stellt das KRAUSE-Werk aus Alsfeld eine innovative technische Lösung vor, die dieses Problem löst. Die original KRAUSE „Trigon-Traverse“ ermöglicht auch weiterhin die Nutzung des einzeln entnehmbaren Leiternteils der Vielzweck- und Schiebeleitern wie bisher. Die Traverse gibt es für ältere KRAUSE-Leitern auch zum Nachrüsten. Ein weiterer Beleg für die Innovationskraft der Steigtechnik-Spezialisten aus Alsfeld.

Die „Trigon-Traverse“ ist die perfekte Lösung für Schiebe- und VielweckLeitern ab einer Größe von 11 Sprossen:
Um nach der Normumstellung weiterhin alle gewohnten Funktionen der Schiebe- und Vielzweckleitern ab einer Größe von 11 Sprossen zu gewährleisten, hat KRAUSE die „Trigon-Traverse“ entwickelt. Diese wird an den entnehmbaren, schmalen Leiternteilen angebracht und sorgt dafür, dass diese Leiter weiterhin separat genutzt werden kann. Bei Verwendung der kompletten Leiter stört die „Trigon-Traverse“ durch ihre Bauart in keinster Weise. Ohne eine Standverbreiterung in dieser Art sollten Leitern mit einer Länge über 3 m laut der neuen Norm DIN EN 131-1:2015 nicht mehr verwendet werden.

Schneller einsatzbereit und leichter im Transport dank „Trigon-Traverse“
Die Vorteile der hauseigenen Entwicklung liegen klar auf der Hand: Es ist kein Kauf einer weiteren Anlegeleiter nötig. Das parallele Arbeiten mit beiden Leiternteilen ist nach wie vor möglich, ein erheblicher Vorteil beim Transport und der Arbeitsplanung. Die hohe Ergonomie für den Anwender verhindert unnötiges Tragen oder Versetzen der gesamten Leiter, wenn nur ein Leiternteil benötigt wird. Durch die Nachrüstsets wird auch die weitere Nutzung der Bestandsleitern nach einer entsprechenden Gefährdungsbeurteilung möglich. Weitere Informationen, ein Whitepaper zur Norm DIN EN 131 und einen Updateservice, bietet das Unternehmen auf einer speziellen Landingpage unter: www.krause-systems.de/neuenorm an.

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Der schnellste Weg um LKW und Nutzfahrzeuge im Winter sicher zu machen

Der schnellste Weg um LKW und Nutzfahrzeuge im Winter sicher zu machen

Das original KRAUSE Eisfrei-Gerüst

Das original EisfreiGerüst-System von KRAUSE ist die ideale Lösung für alle, die Reinigungs-, Reparatur- oder Wartungsarbeiten an Nutzfahrzeugen durchführen möchten. Es ermöglicht einen schnellen und sicheren Zugang zur Dachfläche und den Seitenflächen des Fahrzeugs. Durch das Gerüst wird nur eine Person benötigt, um Schnee, Eis und Verschmutzungen zu entfernen. Das leichte Herstellen der Verkehrssicherheit nimmt Fahrer und Unternehmer aus der Haftung eventueller Unfallschäden durch herabfallende Dachlasten. Die Steigtechnik-Spezialisten von KRAUSE empfehlen aus diesem Grund niemals ohne vorherige Kontrolle zu starten.

Fahrer müssen vor Antritt der Fahrt für Verkehrssicherheit sorgen
Auch im kommenden Winter werden Schnee und Eis von Fahrzeugdächern eine der häufigsten Unfallursachen auf deutschen Straßen sein. Bei hohen Geschwindigkeiten kommt Fahrtwind unter die Eisschollen auf dem Dach des Fahrzeugs und sorgt dafür, dass sich ganze Platten lösen und auf den nachfolgenden Verkehr stürzen. Unternehmer und Fahrzeugführer sind verpflichtet, ihre Fahrzeuge vor Antritt von Dachlasten zu befreien. Grundsätzlich gilt in der Branche eine sogenannte „Rüstzeit“ von ca. 15 Minuten, die Fahrern zur Verfügung stehen sollte. In dieser Zeit können die Reifen, die Bremsen sowie die Beleuchtung kontrolliert werden. Weiterhin muss sich der Fahrzeugführer sich um die technische Sicherheit des Fahrzeugs kümmern, dazu zählt auch das Reinigen der Dachflächen. Unwissenheit schützt Fahrzeugführer übrigens bei einem Unfall nicht. Unternehmer müssen ihre Mitarbeiter diesbezüglich vor Fahrtantritt unterrichten. Bei Nichtbeachtung haftet der betroffene Unternehmer für eventuelle Unfallschäden.

Das original KRAUSE-EisfreiGerüst – vielseitig einsetzbar und ganzjährig nutzbar
Besonders bei Nutzfahrzeugen gestaltet sich das vollständige Erreichen der Dachflächen oft schwierig. Das KRAUSE-Werk aus Alsfeld hat dafür eine spezielle Lösung entwickelt, die gleich mehrere Vorteile vereint: Das original KRAUSE EisfreiGerüst. Das stationäre Gerüst ist durch die verwendeten Systemteile wie Gitterroststufen, rutschsichere Stahllochblech-Belagbühnen und ein Geländer ringsum besonders sicher in der Anwendung – auch bei schlechtem Wetter. Zusätzlich gewährleistet es durch die stabile Konstruktion und die hochwertigen Materialien einen komfortablen Zugang zu den Dachflächen der Fahrzeuge. Auf Autohöfen, Raststätten oder Speditionshöfen bereitgestellt, können Fahrzeugführer damit schnell und unkompliziert der gesetzlichen Verpflichtung nachkommen und die Dachflächen reinigen. Dabei bietet das EisfreiGerüst der Spezialisten ein Höchstmaß an Flexibilität bei der Anpassung an die jeweilige Stellplatz-Situation. Als stationäres Gerüst konzipiert, kann es je nach Platzverhältnissen in der Länge angepasst werden. Dies gewährleistet stets ein sicheres Heranfahren und eine einfache Nutzung. Auch in den Sommermonaten bietet das System mehrere Anwendungsmöglichkeiten. Durch eine zusätzliche Belagebene in einem Meter Höhe sind auch Wartungs- oder Reinigungsarbeiten am seitlichen Aufbau schnell und sicher durchführbar. Auf Wunsch bietet KRAUSE umfangreiches Zubehör, einen individuellen Vor-Ort-Montageservice und entsprechende Sicherheitsprüfungen. Auf einer speziellen Internetseite sind zudem ein Produkt-Flyer und eine Aufbauanleitung erhältlich.

Von vielen Verbänden empfohlen
Das EisfreiGerüst der Alsfelder Spezialisten für Steig- und Gerüstlösungen wird von zahlreichen Verbänden und Organisationen empfohlen. Unter anderem sprechen sich die Straßenverkehrsgenossenschaft Hessen (SVG Hessen), die Vereinigung deutscher Autohöfe (VEDA) und die Fachvereinigung Güterverkehr im Landesverband des Berliner und Brandenburger Verkehr e.V. (LBBV) für das KRAUSE EisfreiGerüst aus. Weitere Infos zum „EisfreiGerüst“ erhalten Sie unter www.krause-systems.com

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Messe A+A 2017: Warum der Besuch am KRAUSE-Stand für jeden interessant ist

Messe A+A 2017:   Warum der Besuch am KRAUSE-Stand für jeden interessant ist

KRAUSE präsentiert sich auf der A+A in Düsseldorf

Wenn es um die Themen „persönlicher Schutz, betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“ geht, ist die A+A die führende internationale Messe. Auf dem Messegelände in Düsseldorf präsentiert das Unternehmen KRAUSE in Halle 6, Stand A27, vom 17. bis 20. Oktober Produktinnovationen und aktuelle Sicherheits-News. In diesem Jahr gibt es einen besonders wichtigen Grund am Stand der hessischen Steigtechnik-Spezialisten vorbei zu schauen: Die Änderungen der Norm DIN EN 131 und ihre Folgen für gewerbliche Anwender.

KRAUSE bietet mit Blick auf die Änderungen der Norm für Leitern verschiedene Lösungen und zeigt deren Anwendung am Stand. So zum Beispiel eine Lösung bei der alle bisherigen Anwendungen einer dreiteiligen Vielzweckleiter auch weiterhin normkonform genutzt werden können. Die hauseigene Entwicklung, die KRAUSE-„Trigon-Traverse“, kann vor Ort besichtigt werden und ist auch als Nachrüst-Set für ältere KRAUSE-Leitern erhältlich. Die praktischen KRAUSE-Lösungen rund um die neue Norm DIN EN 131 beweisen einmal mehr: Alle Produkte von KRAUSE werden für Profis konzipiert und halten auch härtesten Industrie-Anforderungen mühelos Stand. Sie ermöglichen einen sicheren und komfortablen Zugang zu Maschinen, Lagerflächen, Förderanlagen und anderen Produktionsbereichen.

Darüber hinaus zeigt der Alsfelder Traditionshersteller für Steig- und Gerüsttechnik sichere individuelle Aluminium-Konstruktionen als Sonderlösungen sowie Bedien- und Maschinenpodeste. Diese sorgen für den sicheren Zugang zu Maschinen in jedem Umfeld. Mit den individuellen KRAUSE-Lösungen sind auch Zugänge an schwer erreichbare Arbeitsbereiche, zum Beispiel an runden oder sehr verschachtelten Maschinen möglich. Ergänzend können Produkthighlights aus dem Leiternprogramm in Augenschein genommen werden.
Einen weiteren Präsentations-Schwerpunkt stellen die umfangreichen Seminare und Dienstleistungen dar, die Krause unter dem Namen „Safety Services“ anbietet. Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten finden Sie unter: www.krause-systems.com

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Infos für Sicherheitsingenieure zur neuen Norm DIN EN 131

Zum 01.01.2018 treten umfangreiche Normänderungen für alle Leitern in Kraft, welche als Anlegeleiter genutzt werden können und eine Länge von mehr als 3 m aufweisen.

Infos für Sicherheitsingenieure zur neuen Norm DIN EN 131

Sicherheitsingenieure finden bei KRAUSE umfangreiche Informationen zur DIN EN 131

Die Änderungen beziehen sich im Wesentlichen auf die Standbreite der Leitern. Gewerbliche Anwender sollten auch die Altbestände einer Gefährdungsbeurteilung unterziehen und entsprechend nachrüsten, um ein einheitliches Sicherheitsniveau zu gewährleisten. KRAUSE liefert auf Wunsch bereits seit 01.03.2017 die entsprechenden STABILO-Profileitern nach neuer Norm und stellt ein umfangreiches Paket kostenfreier Informationen für Sicherheitsingenieure zur Verfügung.

Wo KRAUSE ist, ist Sicherheit
Weil es viele Fragen gibt, hat KRAUSE eine themenbezogene Neue-Norm-Internetseite erstellt. Dort stehen ein Whitepaper mit wichtigen Fakten und eine Checkliste zur Prüfung der Bestände bereit. Die Berechnungen zur Umrüstung von Bestandsleitern werden an einer einfachen Formel erläutert. Die Seite wird stetig aktualisiert und durch eine Experten-Hotline für individuelle Beratungen komplettiert. KRAUSE hat dazu auch einen kostenlosen Update-Service ins Leben gerufen. Alle Informationen finden Sie unter: www.krause-systems.de/neuenorm

Das KRAUSE-Werk in Alsfeld/Hessen wurde 1900 gegründet und hat somit eine über 100-jährige Tradition im Bereich der Fertigung und des Vertriebs von Steig- und GerüstSystemen. In dieser Zeit hat sich das dynamisch wachsende Unternehmen zu einer international agierenden Unternehmensgruppe entwickelt. Weitere Produktions- bzw. Vertriebsstätten in Polen, Ungarn, Russland und der Schweiz wurden in den letzten Jahren aufgebaut und erweitert.

Kontakt
KRAUSE-Werk GmbH & Co. KG
Wolfgang Jung
Am Kreuzweg 3
36304 Alsfeld
+49 (0) 6631 / 795 – 0
jung@team-digital.de
http://www.krause-systems.de