Tag Archives: Kooperation

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Star Finanz kooperiert mit Aboalarm GmbH und gewährleistet zukünftig eine noch stärkere Online-Banking-Lösung

Star Finanz kooperiert mit Aboalarm GmbH und gewährleistet zukünftig eine noch stärkere Online-Banking-Lösung

München, 19. September 2018. Die Aboalarm GmbH, unter deren Dach neben dem Verbraucherportal aboalarm auch die B2B-Software Finlytics firmiert, und die Star Finanz GmbH ( www.starfinanz.de), ein Unternehmen der Finanz Informatik, geben heute ihre Kooperation bekannt. Dabei wird in Zukunft die Softwarelösung Finlytics in die marktführende Online-Banking Software StarMoney integriert. Nach erfolgreicher Teilnahme am Hackathon der Sparkassen Finanzgruppe und gemeinsamen Feldtest mit dem Sparkassen Innovation Hub geht die Kooperation beider Unternehmen nun noch einen Schritt weiter. Durch die Integration erhalten die Banking-Lösungen der StarMoney Produktfamilie zukünftig Zugriff auf erweiterte automatisierte Analysefunktionen von Finlytics.

Führende Finanzsoftware
Das Unternehmen Star Finanz ist führender Anbieter multibankenfähiger Online- und Mobile-Banking-Lösungen in Deutschland und prägt schon seit mehr als zwanzig Jahren das Online-Banking entscheidend mit. Zu der umfangreichen Palette an innovativen Finanzprodukten zählt auch die Banking-Lösung StarMoney, Deutschlands meistverkaufte Finanzverwaltungs-Software. Die StarMoney-Banking-Lösungen verschaffen Anwendern im privaten sowie geschäftlichen Umfeld einen besseren Überblick über die persönlichen Finanzen und unterstützen bei der optimalen Erledigung von Bankgeschäften.

Intelligente Vertragsverwaltung
Finlytics erweitert das Funktionsangebot von StarMoney um eine intelligente und automatisierte Vertragserkennung. Dabei werden die Funktionskomponenten von Finlytics durch StarMoney auf dem Kunden-Endgerät angeboten und stehen somit auch offline in vollem Umfang zur Verfügung. Aufbauend auf der Vertragserkennung wird über Finlytics ebenso der Kündigungsservice von aboalarm direkt eingebunden.

Dr. Christian Kastner, Geschäftsführer von Star Finanz, zur Integration von Finlytics: „Gemeinsam mit aboalarm werden wir für unsere Nutzer zusätzliche echte Mehrwerte schaffen und die StarMoney Produkte damit noch attraktiver machen. Durch die automatische Vertragserkennung von Aboalarm, die Anreicherung von Verträgen mit Anbieterdaten sowie durch den Kündigungsservice werden die StarMoney-Nutzer es künftig einfach haben, einen Überblick über ihre Verträge zu behalten. Für diese Ziele arbeiten wir auch bei Anwendertests und in der Produktentwicklung eng zusammen.“

Dr. Bernd Storm van“s Gravesande, CEO und Co-Gründer der Aboalarm GmbH: „Wir freuen uns sehr, dass der Marktführer im Bereich von multibankenfähigen Online- und Mobile-Banking-Lösungen auf unsere erprobte Software setzt und wir diese gemeinsame Lösung auf den Markt bringen können. Dadurch heben wir StarMoney und auch unsere Software auf das nächste Level und schaffen einen deutlichen Mehrwert für die Kunden.“

Über Star Finanz:
Star Finanz, ein Unternehmen der Finanz Informatik, ist führender Anbieter von multibankenfähigen Online- und Mobile-Banking-Lösungen in Deutschland. Seit mehr als zwanzig Jahren prägt das Unternehmen mit Sitz in Hamburg und Hannover mit derzeit rund 200 Mitarbeitern das Online-Banking entscheidend mit.

Privatkunden, Mittelständlern und großen Unternehmen bietet die Star Finanz eine umfassende Palette an innovativen Finanzprodukten, darunter die Produktlinien StarMoney, StarMoney Deluxe, StarMoney für Mac und StarMoney Business sowie die Electronic- Banking-Software SFirm. StarMoney für Privatanwender ist über die StarMoney Flat auf iPhone und iPad, Android-Smartphone und Android-Tablet, iOS, Windows PC sowie dem Mac durch die Synchronisationsmöglichkeit innerhalb der StarMoney Banking Cloud miteinander verbunden. Zum Leistungsspektrum gehört ebenso die Unterschriftenmappe, eine App zur mobilen Zahlungsfreigabe für Geschäftsleute mittels EBICS. Zum Portfolio zählt seit neuestem auch das Finanzcockpit, eine High-Business-App, speziell auf die Bedürfnisse von Firmenkunden zugeschnitten.

Darüber hinaus realisiert Star Finanz erfolgreich individuelle Software-Lösungen, mit denen Unternehmen und Finanzinstitute neue Maßstäbe setzen. Dazu gehören die Apps Sparkasse und Sparkasse+ für die Sparkassen-Finanzgruppe, die zu den führenden Mobile-Banking-Anwendungen für iOS sowie Android zählen oder das pushTAN-Verfahren, das den Empfang und die Verwendung von TANs auf ein- und demselben Endgerät ermöglicht. Die mobilen Finanzapplikationen der Star Finanz wurden inzwischen mehr als 24 Millionen Mal (Stand: August 2018) in den unterschiedlichen App-Stores heruntergeladen.

Mit dem Aufbau des Sparkassen Innovation Hub als zentralen „Andockpunkt“ der Sparkassen-Finanzgruppe für FinTechs etabliert sich das Unternehmen zudem als Treiber von innovativen Entwicklungen. Darüber hinaus verantwortet Star Finanz die kontinuierliche Weiterentwicklung und den technischen Betrieb des Onlinebezahlverfahrens giropay.

Weiterführende Links:
Star Finanz Blog: https://blog.starfinanz.de/
Twitter: www.twitter.com/starfinanz
YouTube: www.youtube.com/starfinanz
Xing: https://www.xing.com/companies/starfinanzgmbh
LinkedIn: https://de.linkedin.com/company/star-finanz-gmbh

Kontakt
Star Finanz GmbH
Birte Bachmann
Grüner Deich 15
20097 Hamburg
040 23728 336
presse@starfinanz.de
http://www.starfinanz.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Regionaler Mittelstandswettbewerb „Ludwig“ startet in die 7. Runde

IHK Bonn/Rhein-Sieg und Servicestelle beginnen gemeinsam mit ihren Partnern die Suche nach Mittelständlern der Region zur Wettbewerbsrunde 2019 – Informationsveranstaltung am 28. November 2018

Regionaler Mittelstandswettbewerb "Ludwig" startet in die 7. Runde

Rosenstock, Pieck, Lötters (v.l.n.r.)

07.09.2019 Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg und die regionale Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung, SC Lötters läuten die Wettbewerbsrunde 2019 beim Großen Preis des Mittelstands und beim Ludwig ein. „Erneut freuen wir uns auf eine spannende Runde mit zahlreichen Bewerbungen. Durchschnittlich sind es bislang jährlich 15 Unternehmen, die wir von der Idee dieser Mittelstandswettbewerbe überzeugen konnten. Insbesondere durch die Unterstützung unseres Partners Kreissparkasse Köln steigt das Interesse von Jahr zu Jahr beim Ludwig. Wir suchen Mittelständler, die in der Region durch ihre Leistung und ihr Engagement auffallen. Bei 20 Unternehmen ist allerdings unsere Obergrenze erreicht“, sagt Michael Pieck, Pressesprecher der IHK Bonn/Rhein-Sieg, zur neuen Runde.

Um die aktuellen Entwicklungen am Markt aufzugreifen, haben die Macher des „Ludwig“ bereits im letzten Jahr eine neue Kategorie „Beste Unternehmensnachfolge“ geschaffen. In den nächsten fünf Jahren suchen alleine im Bezirk der IHK Bonn/Rhein-Sieg rund 12.500 Unternehmen einen Nachfolger. „Hier wollen wir mit ausgewählten Beispielen Mut machen und Interesse wecken, diesen Schritt zu gehen“, erläutert Bernhard Mensing, Geschäftsführer der IHK Bonn/Rhein-Sieg, der zusammen mit Regina Rosenstock, Gesamtbereichsleiterin Unternehmensförderung der IHK, Mitgliedsunternehmen bei Nachfolgeregelungen begleitet. Beide haben den Zusatzpreis angeregt und ins Leben gerufen.

Parallel dazu sammelt die Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung, SC Lötters, wieder Unternehmen ein, die am Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ teilnehmen möchten, der bereits zum 25. ausgelobt wird. In der Region werden beide Wettbewerbe parallel begleitet, setzen aber jeweils unterschiedliche Schwerpunkte. Während der „Ludwig“ rein auf die Region bezogen ist, wird der „Große Preis des Mittelstandes“ von der Oskar-Patzelt-Stiftung bundesweit in den einzelnen Bundesländern vergeben.

Um interessierten Unternehmen konkrete Informationen zu den beiden Wettbewerben an die Hand zu geben, findet eine Informationsveranstaltung am Mittwoch, 28. November 2018, um 18 Uhr im Hause der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, statt.

Für die Unternehmen selbst ist bereits die Teilnahme an beiden Wettbewerben ein Gewinn, den sie als Alleinstellungsmerkmale für ihre Vermarktung vielfältig nutzen können. In der Region kommt ein starkes, aktives Netzwerk hinzu, dass sich gegenseitig unterstützt, interessante Veranstaltungen für „Ludwigs“ bietet und so den Grundstein legt, miteinander ins Geschäft zu kommen. „Wir stellen immer wieder fest, dass sich die Unternehmen viel zu wenig kennen. Manche sind nur wenige Meter voneinander entfernt und wissen dies nicht“, erläutert Dr. Christine Lötters, die die Servicestelle der Oskar-Patzelt-Stiftung in Bonn leitet.

Der erste Schritt in beiden Wettbewerben ist die Nominierung und diese steht nun an. „Immer wieder treffen wir auf Unternehmen, die einen solchen Preis verdient haben. Diese suchen wir nun aktiv“, ergänzt IHK-Sprecher Pieck. „Nominieren kann man sich nicht selber. In Zusammenarbeit mit der IHK prüfen wir als Servicestelle, welche Unternehmen wir tatsächlich nominieren. Nicht jedes Unternehmen, das gerne mitmachen möchte, wird dann auch nominiert. So kann es sein, dass wir auch schon mal von einer Teilnahme abraten oder den Rat geben, mit der Teilnahme noch etwas zu warten“, erläutert Christine Lötters.

Die Bewertung erfolgt in den Wettbewerben in verschiedenen Kategorien. Mehr zum Wettbewerb, den Bedingungen und wie man sich als Unternehmen zukünftig zum Wettbewerb qualifizieren kann, erfahren Interessenten im Rahmen der Infoveranstaltung am 28. November 2018 in den Räumen der IHK Bonn/Rhein-Sieg.

Um die Tätigkeit der Oskar-Patzelt-Stiftung und ihrer Gremien für den „Großen Preis des Mittelstandes“ regional zu unterstützen, fungiert Dr. Christine Lötters in der Region Bonn/Köln als Servicestelle. Sie ist gewissermaßen der „verlängerte Arm“ der Bundesgeschäftsstelle und erste und kompetente Ansprechpartnerin vor Ort für Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen zu Fragen rund um den Wettbewerb.

Zusammen mit der IHK Bonn/Rhein-Sieg richtet die regionale Servicestelle seit 2012/2013 zusätzlich den regionalen Wettbewerb „Ludwig“ aus. Während der bundesweite Mittelstandspreis auch als „Oskar“ bekannt geworden ist, wurde der regionale Preis bewusst nach dem berühmten Sohn der Stadt „Ludwig“ van Beethoven genannt.

Weitere Informationen zum „Großen Preis des Mittelstands“ finden Sie unter: http://www.mittelstandspreis.com

Kontakt
SC Lötters / Servicestelle OPS
Christine Lötters
Zur Marterkapelle 30
53127 Bonn
+49 228 209478-20
+49 228 209478-23
service@sc-loetters.de
http://www.sc-loetters.de/gpdm-ludwig/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

ARTS begründet mit AirChem Kooperation für den Nahen Osten

ARTS begründet mit AirChem Kooperation für den Nahen Osten

dubai_skyline

Seit dem Jahr 2000 ist ARTS eine feste Größe auf dem europäischen Markt für Luft- und Raumfahrt und mit seinem Portfolio als zuverlässiger Dienstleistungspartner etabliert. Nun baut das Unternehmen seine internationalen Geschäftsbeziehungen im Nahen Osten weiter aus.

Der Nahe Osten als schnell wachsender Markt, insbesondere Dubai und Abu Dhabi, bietet zahlreiche Möglichkeiten und entscheidende Standortvorteile wie Kundennähe und eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur. Dies sind entscheidende Faktoren, um Kunden optimal bei Ihren Herausforderungen unterstützen zu können. Bereits im November 2017 wurden auf der „Dubai Airshow“ erste Gespräche mit zahlreichen Unternehmen geführt und vielversprechende Kontakte geknüpft.

Das erste positive Ergebnis aus den Aktivitäten in „Middle East“ ist der im Juli 2018 beschlossene Kooperationsvertrag mit AirChem Consumables (ACC).

Zusammenarbeit eröffnet ARTS und ACC neue Möglichkeiten

Das ARTS Portfolio besteht u.a. aus luftfahrtspezifischen MRO Services, Tool Management Services, Integrated Logistic Services und Industriewartung. In Verbindung mit dem Portfolio von AirChem Consumables, die weltweit MROs und OEMs aus der Luft- und Raumfahrt mit Lacken, Schmierstoffen und Gefahrenstoffen beliefern, wird den Kunden ein entscheidender Vorsprung am Markt gesichert.

Eine Bestätigung für weitere Investitionen und Aktivitäten im Nahen Osten

Erste gemeinsame Gespräche mit potentiellen Kunden wie Emirates, Etihad Airways, Abu Dhabi Aviations, SATYS und Turbine Services & Solutions Aerospace fanden bereits im Juli 2018 statt. In diesen wurde ein deutliches Interesse an der Kooperation mit ARTS gezeigt. Weitere Gespräche werden im Oktober diesen Jahres stattfinden, mit dem Ziel, ARTS gemeinsam mit seinem Partner AirChem Consumables auf dem Markt in Middle East zu etablieren.

Vollständige Pressemeldung

ARTS ist Experte für Ingenieur- und Fertigungsdienstleistungen, Ingenieurberatung und HR Services. High-Tech-Unternehmen erhalten weltweit durch unsere schlüsselfertigen individuellen Lösungen, optimierten Prozessen und erfahrenen Spezialisten einen Wettbewerbsvorsprung, der Ihnen nachhaltigen Erfolg garantiert. An 5 Niederlassungen und über 25 Projektstandorten arbeiten täglich mehr als 500 technische und kaufmännische Mitarbeiter daran, die Visionen unserer Kunden zu realisieren. ARTS verhilft Unternehmen aus den Branchen Fahrzeugbau, Luft- und Raumfahrtindustrie, Maschinenbau & produzierender Industrie, IT & Kommunikationstechnik sowie Sicherheit & Verteidigung mit Expertise zu einem Vorsprung und macht sie schneller, besser und leistungsfähiger.

Firmenkontakt
ARTS Holding SE
Claudia Hönisch
Hermann-Reichelt-Str. 3
01109 Dresden
+49351795808280
claudia.hoenisch@arts.eu
http://www.arts.eu

Pressekontakt
ARTS Holding SE
Claudia Hönisch
Hermann-Reichelt-Str. 3
01109 Dresden
+49351795808280
claudia.hoenisch@arts.aero
http://www.arts.aero

Computer IT Software

QCT geht eine weltweite strategische Allianz mit IBM ein

QCT geht eine weltweite strategische Allianz mit IBM ein

MikeYang-President QCT(links) und Brian Tse, General Manager, Greater China Group (rechts) (Bildquelle: © QCT)

Beide Unternehmen arbeiten zusammen an integrierten Lösungen, einer Marktexpansion und einem erweiterten Kundenservice

Shanghai/Düsseldorf, 16. August 2018 – Quanta Cloud Technology (QCT), ein weltweiter Anbieter von Cloud Computing Hardware, Software und Dienstleistungen für Datencenter, gibt die Zusammenarbeit mit IBM bekannt. Im Rahmen der Kooperation setzt QCT Lösungen von IBM Global Technology Services (GTS) ein, um seinen Kunden weltweit jederzeit After-Sales-Services anbieten zu können. IBM Global Business Services bietet Unterstützung in den Bereichen Systemintegration, Application Management Services, Management- und Strategie-Consulting an. Darüber hinaus werden beide Seiten die Vorteile ihrer komplementären Technologie voll ausschöpfen, um die Integration ihrer Lösungen zu vertiefen und die Ergebnisse ihrer Forschungs- und Entwicklungsabteilungen (F & E) zu fördern. Zu den gemeinsam vorangetriebenen Entwicklungen zählen unter anderem kundenspezifische Anwendungen zur Automatisierung privater Cloud Lösungen sowie von Robotik-Prozessen, sodass globale Cloud Datencenter-Kunden ihre digitale Transformation beschleunigen können.

QCT wurde 2012 als Tochtergesellschaft von Quanta Computer Inc. gegründet und unterstützt führende Internet-Unternehmen weltweit bei Aufbau und Nutzung ihrer Hyper-Scale Cloud-basierten Datencenter-Infrastruktur. Durch die Partnerschaft mit IBM möchte QCT den schnell wachsenden Anforderungen von Unternehmenskunden nach Cloud-basierten Datencentern gerecht werden und den Umfang seiner globalen Rund-um-die-Uhr (24/7) Wartungs-Dienste verbessern. In der ersten Phase der Zusammenarbeit leistet IBM sichere und zuverlässige Wartungsdienste für globale QCT Kunden in Ländern wie China, USA, Deutschland, Australien, Singapur, Hongkong und Taiwan. In naher Zukunft wird die Serviceabdeckung auch auf andere Regionen ausgeweitet. So profitieren Kunden nicht nur von der Unterstützung der mehr als 20.000 IBM IT-Experten, die in den 57 IBM Call-Centern weltweit arbeiten, sondern auch von IBMs agilem Vor-Ort-Support, der auch den Bereich KI abdeckt und von IBM Watson unterstützt wird.

IBM unterstützt Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation und bietet Unternehmenskunden IT-Dienstleistungen bei Design, Konstruktion, Betrieb und Management ihrer Cloud-basierten Datencenter. QCT entwickelt und fertigt Hardware für Datencenter und stellt etwa Server, Speichersysteme, Switches sowie Racks bereit, die als Mainstream-Infrastrukturlösungen integriert werden. Dank seiner Fortschritte in den Bereichen F & E bietet QCT maßgeschneiderte Lösungen an, inklusive umfassender Tests, Verifizierungen und Optimierungen. Im Rahmen der Zusammenarbeit werden QCT und IBM die jeweiligen Vorteile ihrer IT-Lösungen einbringen und so die Anforderungen von Unternehmenskunden erfüllen. Zudem vertieft die Kooperation die Integration der Lösungen sowie der Fähigkeiten beider Partner und ermöglich es ihnen so, ihr globales Geschäft gemeinsam auszubauen.

„Unsere Partnerschaft mit IBM ist ein wichtiger Meilenstein für QCT. Wir haben nach einem komplementären Partner gesucht, und IBM ist die ideale Wahl“, erklärt Mike Yang, Präsident von QCT. „Hardware-Innovation und deren Produktion sind unsere Stärken, während IBM ein weltweit führender Anbieter von Software-Innovationen, Marktexpansion und Kundenservice ist. Diese Partnerschaft wird es beiden Parteien ermöglichen, ihr Enterprise-Geschäft auf globaler Ebene auszuweiten und Kunden bei der Einführung neuer Technologien wie Big Data, Private Cloud und KI zu unterstützen. Somit profitieren alle Beteiligten davon, IBM, QCT und unsere Kunden.“

„Unternehmen auf der ganzen Welt durchlaufen aktuell eine umfassende Digitalisierung, und eine der Hauptstärken von IBM liegt in der Bereitstellung außergewöhnlicher IT-Dienstleistungen“, so Brian Tse, GTS GM von IBM GCG. „Zusammen mit QCT wollen wir unsere innovative Technologie, Branchenkenntnisse, professionelle Fähigkeiten und fortschrittlichen Tools sowie führende Technologien wie Cloud Computing, Cognitive Computing und KI-Automatisierung nutzen, um unsere Unternehmenskunden bei ihrer digitalen Transformation zu unterstützen. IBM hat sich dazu verpflichtet, seinen Unternehmenskunden in dieser wichtigen Phase als Partner zur Seite zu stehen.“

Über Quanta Cloud Technology (QCT)
Quanta Cloud Technology (QCT) ist ein globaler Anbieter für Datencenter-Lösungen. In seinen Anwendungen kombiniert das Unternehmen die Effizienz von Hyperscale Hardware mit Infrastruktur-Software verschiedener führender Anbieter, um künftige Herausforderungen bei der Konzeption und dem Betrieb von Datencentern meistern zu können. QCT betreut Cloud Service Provider, Telekommunikationsunternehmen und Unternehmen, die öffentliche, hybride und private Clouds betreiben.
Die Produktpalette umfasst Hyper-converged und softwaredefinierte Lösungen für Datencenter sowie Server, Storage, Switches und integrierte Racks mit einem vielfältigen Portfolio von Hardwarekomponenten und Softwarepartnern. QCT entwirft, produziert, integriert und betreut modernste Angebote über sein eigenes globales Netzwerk.
QCT ist ein Tochterunternehmen der Quanta Computer Inc., einem Fortune Global 500 Unternehmen. www.QCT.io

Firmenkontakt
QCT – Quanta Cloud Technology
Anna Maria Strerath
Hamborner Straße 55
40472 Düsseldorf
+49 (0)2405-4083-1161
anna.strerath@qct.io
http://www.qct.io/

Pressekontakt
GlobalCom PR-Network GmbH
Martin Uffmann
Münchener Str. 14
85748 Garching bei München
(0)89 360 363-41
martin@gcpr.net
http://www.gcpr.de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

WIFO kooperiert mit American Express

WIFO kooperiert mit American Express

Frankfurt am Main, 15. August 2018 – Der Maklerpool WIFO und der Kreditkartenanbieter American Express arbeiten künftig beim Vertrieb von Zahlungslösungen für kleine und mittlere Unternehmen zusammen. Die Distributionspartnerschaft bietet den WIFO-Verbundpartnern und deren Kunden Zugang zu den American Express Business Cards. Ab sofort können die WIFO-Verbundpartner die „American Express Business Platinum Card“ mit umfassenden Dienstleistungen zu speziellen Konditionen nutzen.

Neben einem persönlichen Verfügungsrahmen und Liquiditätsvorteil bis zu 58 Tagen sowie vielen Service- und Versicherungsleistungen erhalten die WIFO-Partner eine kostenlose Mitgliedschaft im „Membership Rewards Bonusprogramm“ von American Express. Wenn ein WIFO-Partner seine American Express Business Platinum Card für Geschäftsausgaben nutzt, sammelt er Punkte und sichert sich praktische Rückvergütungen, die nicht verfallen. Die Punkte lassen sich vielfältig einsetzen, ob für Flüge, Hotels oder Sachprämien. Besondere Services wie Restaurantempfehlungen, Tischreservierungen und Geschenkeservice runden das Angebot ab.

Die WIFO-Partner können die Vorteile der American Express Business Platinum Card sowohl selbst nutzen als auch ihren Kunden weiterempfehlen. „Die Lösungen von American Express gehen auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen ein. Das macht den Kreditkartenanbieter aus der Sicht von WIFO zu einem zuverlässigen Partner“, so Sven Burkart, Geschäftsführer von WIFO. „Gemeinsam mit der WIFO streben wir eine langfristige Zusammenarbeit an, und hoffen so, auch die Kunden der WIFO für uns zu gewinnen und sie von unserem vielfältigen Angebot überzeugen zu können“, sagt Saa Savić, Director Sales and Partnerships bei American Express.

Über WIFO
Die WIFO GmbH zählt zu den zehn größten Maklerpools in Deutschland. Die WIFO wurde 1987 von Karl Burkart in Rheinstetten gegründet. Seit 2018 führt sein Sohn Sven Burkart das Unternehmen. Die WIFO hat 60 Mitarbeiter und über 3.000 Verbundpartner. Die Vermittler erhalten von der WIFO umfassende Leistungen mit Beratung und Services. WIFO vermittelt den Verbundpartnern individuelle Angebote von Versicherungsunternehmen im Bereich Leben, Kranken, Sach. Die WIFO hat im Jahr 2017 Provisionserlöse über 17 Mio. Euro erwirtschaftet. Mehr Infos: www.wifo.com

WIFO-Kontakt
WIFO Wirtschafts- & Fondsanlagenberatung und Versicherungsmakler GmbH
Verbund unabhängiger Versicherungsmakler
Gewerbering 15
D-76287 Rheinstetten
Marketing Leiter: Patrick Edelmann:
E-Mail: patrick.edelmann@wifo.com
Telefon: +49 7242-930327

Pressekontakt:
Hilker Consulting
Prof. Dr. Claudia Hilker
Berger Straße 23
40213 Düsseldorf
E-Mail: info@hilker-consulting.de
Telefon: +49 211-6000614
Mobil: +49 177-6057849

Über American Express Global Commercial Services
Über den Bereich Global Commercial Services bietet American Express Unternehmen aller Größen finanzielle Einsparungen, Kontrolle und Effizienz. Wir stellen unseren Kunden Zahlungsprodukte und
Lösungen für das Ausgabenmanagement von Reisekosten, täglichen Geschäftsausgaben, für Fremdwährungstransaktionen sowie globale Währungslösungen zur Verfügung.
www.americanexpress.de/business

Kontakt
American Express Services Europe Limited
Carola Obergföll
Theodor-Heuss-Allee 112
D-60486 Frankfurt am Main
+49 69 7576-2325
+49 69 7576-2750
Carola.Obergfoell@aexp.com
http://www.americanexpress.de

Auto Verkehr Logistik

Limbächer & Limbächer starten Kooperation mit der Motorrad-Ecke

Limbächer & Limbächer starten Kooperation mit der Motorrad-Ecke

Ab sofort erhalten Kunden, beim Kauf eines Motorrads bei der Firma Limbächer & Limbächer, einen 50,-€ oder 100,-€ Einkaufsgutschein für die Motorrad-Ecke. Dieser Gutschein ist in allen 16 Filialen der Motorradbekleidungskette einlösbar. Im Gegenzug bekommen Kunden der Motorrad-Ecke einen Einkaufsgutschein für Ihr nächstes Motorrad, wenn sie dieses bei Limbächer & Limbächer in Filderstadt oder beim Speer in Reutlingen kaufen.

L&L ist das größte Motorradhaus Deutschlands mit über 15.000qm Verkaufsfläche. Mit über 2.000 Motorrädern vor Ort und fünf starken Motorradmarken als Vertragspartner, wird sicher jeder Kaufinteressent fündig. Die Gebrüder Limbächer haben in einer kleinen Scheune in Echterdingen angefangen und sind heute die Nummer 1 in ganz Deutschland.

Seit 36 Jahren steht die Motorrad- Ecke mit Ihren aktuell 16 Filialen im süddeutschen Raum für Qualität, Service und kompetente Beratung. Mit starken Markenherstellern wie Dainese, Alpinestars, Stadler, Held, FOX und Büse, verfügen sie über eine umfangreiche Auswahl sowohl für Leder- wie auch für Textil-Bekleidung. Die Helm-Spezialisten der Motorrad-Ecke setzen auf Brands wie Schuberth, Shoei, Arai, Nolan, X-Lite, LS2 u.v.m.

Die MOTORRAD-ECKE bietet in den Bereichen Bekleidung und Helme sowohl ein breites wie auch tiefes Sortiment an. Vom günstigen Einstiegssortiment bis zum Premium-Segment wird die ganze Bandbreite abgedeckt. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf den führenden Markenlabels. Kompetente Fachberatung und ein umfassendes Service-Angebot sind maßgebliche Differenzierungsmerkmale zum Mitbewerb.

Kontakt
Motorrad-Ecke Fa. TAM TAK GmbH & Co.KG
Sandra Dölker
Steinkirchring 45
78056 Villingen-Schwenningen
07720997585
s.doelker@mot-ecke.de
http://motorradbekleidung.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Zwei FinTechs, ein Ziel: wikifolio.com kooperiert mit Vermögensverwalter Werthstein

Gemeinsam die Geldanlage einfacher gestalten

Wien/München (18. Juli 2018) – wikifolio.com, Europas größte Plattform für transparente Anlagestrategien, und der digitale Vermögensverwalter Werthstein kooperieren, um den direkten Zugang zur Geldanlage noch einfacher zu gestalten. Werthstein setzt seine für die Vermögensverwaltung entwickelten Investmentthemen ab sofort auch in wikifolios um. Außerdem werden wikifolio-Zertifikate Teil des Angebots der Vermögensverwaltung und stehen Werthstein-Kunden zur Diversifikation zur Verfügung.

Der von Werthstein entwickelte Investmentansatz bietet Kunden kostengünstig die Möglichkeit, ein breit diversifiziertes, individuelles Portfolio aufzubauen und mit der Anlage in aktuelle wirtschaftliche, technologische oder gesellschaftliche Trends höhere Renditen als der Gesamtmarkt zu erzielen. Die von internationalen Kapitalmarktexperten identifizierten Trends, so genannte „Zeitgeists“, setzt Werthstein ab sofort auch auf wikifolio.com um, sodass deren Wertentwicklung jederzeit und völlig transparent nachvollzogen werden kann.

Themen, die Menschen begeistern

Anleger können Themen wie beispielsweise „Fahren ohne Fahrer“, „Der Kampf gegen den Zucker“ oder „Weltraumtechnologie-Aktien“ über wikifolio-Zertifikate in ihr eigenes Depot aufnehmen. Die besicherten wikifolio-Zertifikate sind an der Börse Stuttgart gelistet und können bei nahezu jeder Bank gehandelt werden.

Andreas Kern, Gründer und CEO von wikifolio.com freut sich: „Die Partnerschaft mit Werthstein passt perfekt zu unserem Vorhaben, mehr Menschen für Aktien zu begeistern. Die professionell zusammengestellten Zeitgeists bieten jetzt auch auf wikifolio.com all jenen, die ihre Geldanlage selbst in die Hand nehmen, eine weitere spannende Möglichkeit, Chancen am Kapitalmarkt für sich zu nutzen.“

Diversifikation, auch mit wikifolio-Zertifikaten

Zudem wird Werthstein ausgewählte wikifolio-Zertifikate, die auf den Handelsideen der besten Trader der Social-Trading-Plattform basieren, in das eigene Angebot übernehmen und damit Werthstein-Kunden zur weiteren Diversifikation zur Verfügung stellen.

Felix Röscheisen, Generalbevollmächtigter von Werthstein: „Wir wollen es Anlegern einfacher machen, ein Portfolio zu erstellen, das ihre persönlichen Interessen und Überzeugungen widerspiegelt und gleichzeitig nach professionellen Kriterien zusammengestellt ist. Wir freuen uns sehr, dass wir mit wikifolio.com einen starken Partner gefunden haben, um unsere erfolgreichen Zeitgeists noch breiteren Anlegergruppen als Zertifikat anbieten zu können. wikifolio-Zertifikate haben sich mittlerweile als eine eigene Anlageklasse etabliert, die wir auch unseren Kunden in der Vermögensverwaltung zur Diversifikation nicht vorenthalten möchten.“

Die Anleger weiterbringen

Die Kooperation von Werthstein und wikifolio.com geht über die gemeinsamen Produkte hinaus. Beide Fintechs legen Wert darauf, Anleger mit hochwertigen Inhalten beim Thema Geldanlage zu unterstützen. So publizieren die Experten von Werthstein Analysen der Zeitgeists im Rahmen des wikifolio.com Medienhauses. Die Meinung der wikifolio-Trader wird wiederum in den Werthstein Index und die Beiträge des Online Vermögensverwalters integriert.

Eine Erweiterung der Kooperation ist bereits jetzt geplant: Ähnlich wie bei einem Dachfonds plant Werthstein, mehrere Trendthemen zu Dachwikifolios zu bündeln und die entsprechenden Produkte ihren Kunden je nach Risikobereitschaft anzubieten.
***
Zeichen (inkl. Leerzeichen): 3.528

Über wikifolio.com: wikifolio.com ist die führende europäische Online-Plattform für Handelsideen von privaten Tradern und professionellen Vermögensverwaltern. Als einziger Anbieter ermöglicht sie Kapitalanlegern, über börsengehandelte Wertpapiere an der Wertentwicklung veröffentlichter Musterdepots zu partizipieren. Die wikifolio-Zertifikate sind besichert und bei nahezu allen Banken und Online-Brokern handelbar. Registrierte Nutzer können auf der Online-Plattform alle Käufe, Verkäufe und Kommentare der Social Trader in Echtzeit einsehen.

Vorstandsvorsitzender der wikifolio Financial Technologies AG ist Gründer Andreas Kern. Gesellschafter des Unternehmens sind u.a.: VHB ventures (Beteiligungsgesellschaft der Verlagsgruppe Handelsblatt), das Emissionshaus Lang & Schwarz Aktiengesellschaft, NewAlpha Asset Management, die PostFinance AG sowie das Venture Capital Unternehmen Speed Invest GmbH.

2017 wurde das Unternehmen im Rahmen des trend@venture Awards als Österreichs bestes Start-up ausgezeichnet. 2016 erhielt wikifolio.com den European FinTech Award in der Kategorie „Persönliches Finanzmanagement“ und erzielte den neunten Platz im Ranking der „Deloitte EMEA Technology Fast 500“. wikifolio.com ist seit Mai 2016 auch Mitglied im Kommunikationsforum „Digital Banking“ des Bundesverband deutscher Banken e.V.

***
Über Werthstein: Die Werthstein GmbH wurde 2016 als digitaler Vermögensverwalter mit Sitz in München gegründet. Werthstein bietet ihren Kunden kostengünstig die Möglichkeit, ein breit nach Risikoaspekten diversifiziertes, individuelles Portfolio aufzubauen und mit der Anlage in aktuelle wirtschaftliche, technologische oder gesellschaftliche Trends (Zeitgeists) höhere Renditen als der Gesamtmarkt zu erzielen. Dabei profitieren die Anleger von Einschätzungen und Anlageideen unabhängiger internationaler Kapitalmarktexperten, die Werthstein regelmäßig in Artikeln und Videos aufbereitet. Für mehr Informationen siehe www.werthstein.com Hinter Werthstein stehen die Gründer Giles Keating, Bastian Lossen und Felix Röscheisen sowie der Finanzen Verlag (München), der mit Titeln wie Euro, Euro am Sonntag und Börse Online einer der führenden Wirtschaftsverlage Deutschlands ist.

Firmenkontakt
wikifolio Financial Technologies AG
Christina Oehler
Berggasse 31
1090 Wien
+43 720 303 812 86
christina.oehler@wikifolio.com
http://www.wikifolio.com

Pressekontakt
SCRIPT Consult GmbH
Christiane Plach
Isartorplatz 5
80331 München
089/242104122
c.plach@script-consult.de
http://www.script-consult.de

Bildung Karriere Schulungen

Kooperation zwischen FCT Akademie und Birgit Gosejacob

Die FCT Akademie und Birgit Gosejacob kooperieren auf dem Gebiet des Blended Learnings

Kooperation zwischen FCT Akademie und Birgit Gosejacob

Birgit Gosejacob (Bildquelle: @Birgit Gosejacob)

Bornheim, 17. Juli 2018. Neun Jahre ist es her, dass sich Birgit Gosejacob und Konrad Fassnacht kennenlernten. Die beiden Macher erkannten schnell, dass sie auf gleicher Wellenlinien sind. Für beide sind Vertrauen, Offenheit und Zielorientierung wichtige Erfolgsfaktoren auf den Gebieten Weiterbildung, Beratung und Coaching. Beide stehen für eine ausgeprägte Kundenorientierung. Und beide arbeiten gerne mit und für Menschen. Es kam in der Vergangnheit zu einem regelmäßigen und regen Austausch zu unterschiedlichsten Themen wie Blended Learning, Führungskräfteentwicklung, innovative Veranstaltungsformate und vieles mehr. Dieser Austausch war für beide wichtig und wertvoll.

Also vor einigen Wochen Birgit Gosejacob den Weg in die Selbstständigkeit antrat, war für beide klar, die Zusammenarbeit zu vertiefen. So meint Birgit Gosejacob: „Konrad Fassnacht und mich prägen ein ähnliches, auf Vertrauen basiertes Werteverständnis. Dazu ist es für mich spannend, mit einem Unternehmen zusammenzuarbeiten, das seit über 20 Jahren im Markt für hochwertige Angebote rund um Blended Learning bekannt ist und ein umfassendes Knowhow von Didaktik, Methodik bis hin zu Software und Technik mitbringt. Dazu verfügt die FCT Akademie über ein großes Netz an qualifizierten Trainern verschiedenster Fachgebiete. So besteht die Möglichkeit, große, komplexe Projekte gemeinsam zu planen und durchzuführen.“ Und Konrad Fassnacht ergänzt: „Birgit Gosejacob passt wunderbar zu unserer Philosophie, dem Kunden zu dienen und ihn bei der Bewältigung seiner Herausforderungen zu unterstützen. Dazu deckt sie in den Bereichen Coaching und innovative Veranstaltungsformate Kompetenzen ab, die wir nicht haben. Wir stehen dadurch unseren Kunden noch umfassender zu Seite – und unsere Blended Learning Angebote um attraktive Szenarien erweitern. Es lassen sich zum Beispiel Birgits Coaching-Kompetenzen oder ihre Learning Journeys gut in Blended Learning Konzepte integrieren.“

Ein erster gemeinsam konzipierter und entwickelter Kurs startet am 29. Oktober. „Blended Learning – Schnellstart für Macher“ – natürlich im Blended Learning Format – bietet den Teilnehmenden kurz und knackig die faszinierende Welt des Blended Learnings in einen Mix aus Selbstlernmaterialien, Webinaren, virtuellen Gruppenaufgaben und Präsenzworkshop. Dabei erleben sie, was sich hinter diesem allgemeinen Begriff alles verbirgt und wie sie Blended Learning zum Nutzen aller Beteiligten sinnvoll und effizient einsetzen. Erleben ist die eine Seite der Medaille, Machen die andere. So steht das Selbstmachen, das Ausprobieren und das Entwickeln eigener Ideen im Vordergrund. Ziel ist es, den Teilnehmenden das notwendige Rüstzeug für attraktives Blended Learning „in a Nutshell“ zu vermitteln und gleichzeitig durch Impulse und Erleben Ideen für eigene Blended Learning Kurse mitzugeben. Informationen zum Kurs finden Sie auf der Website „Blended Learning – Schnellstart für Macher“.

Weitere Informationen und Pressekontakt:

FCT Akademie GmbH
Konrad Fassnacht
Annastr. 3
53332 Bornheim

Tel +49-(0)2222 989 987-1
Fax +49-(0)2222 989 987-4
Email: presse@fct-akademie.com
Web: www.fct-akademie.com

Birgit Gosejacob – Potenzial-Entdeckerin
Birgit Gosejacob
Postfach 10 43 65
40854 Ratingen

Telefon: +49 177- 317 050 4
E-Mail: gosejacob@potenzial-entdeckerin.de
Web: www.potenzial-entdeckerin.de

Die FCT Akademie hat sich auf Blended Learning spezialisiert. Die Themenbereiche der Blended Learning Qualifizierungen der FCT Akademie sind Learning Smarter, Leading Smarter und Working Smarter.

Das FCT Learning Center, ein Dienst der FCT Akademie, bietet Beratung im Umfeld des Corporate Learnings, Learning Events in Präsenz und im virtuellen Klassenzimmer sowie Konzeption, Entwicklung und Bereitstellung von e-medialen Lerninhalten.

Birgit Gosejacob, selbstständig als Potenzial-Entdeckerin, ist Beraterin und Begleiterin für Veränderungsprozesse, Trainerin, Coach, Buchautorin und zertifizierte Blended Learning Designerin.
Sie ist spezialisiert darauf, Veränderungsprozesse durch innovative Veranstaltungsformate zu initiieren und durch Blended Learning Konzepte, in denen die für die Veränderung notwendigen Kompetenzen erworben werden, nachhaltig zu begleiten.

Firmenkontakt
FCT Akademie GmbH
Konrad Fassnacht
Annastr. 3
53332 Bornheim
01755860754
02222 989 987-4
presse@fct-akademie.com
http://www.fct-akademie.com

Pressekontakt
FCT Akademie GmbH
Konrad Fassnacht
Annastr. 3
53332 Bornheim
01755860754
konrad.fassnacht@fct-akademie.com
http://www.fct-akademie.com

Internet E-Commerce Marketing

ADCADA Modeshooting für FASHION.ZONE bei Wikinger Möbel

Designermode und hochwertige Möbel vereint – mit der Kooperation wird ab sofort gemeinsam Qualitätsware „ins rechte Licht gerückt“

ADCADA Modeshooting für FASHION.ZONE bei Wikinger Möbel

FASHION.ZONE Mode auf einem Sofa von Wikinger Möbel

Designermode und hochwertige Möbel vereint: Mit der Kooperation zwischen der adcada GmbH aus Rostock-Bentwisch und der Möbel Wikinger GmbH wird ab sofort gemeinsam Qualitätsware „ins rechte Licht gerückt“.

„Vor allem bei der Bewerbung unseres bisher einzigartigen Bezahlmodells, bei dem sich unsere Kunden die gewünschte Mode aus unserem Online-Shop FASHION.ZONE kostenfrei zur Probe in die eigenen vier Wände zuschicken lassen können, jedoch erst nach 14 Tagen eine Rechnung erhalten und dabei automatisch von Rabatten von bis zu 30 % profitieren, überlegten wir, wie wir unsere Artikel neben der Möglichkeit sie in unserem hauseigenen Fotostudio zu shooten einfach noch besser und authentischer darstellen können“ berichtet Benjamin Kühn, Geschäftsführer der adcada GmbH.

Die Idee, dazu mit einem lokalen Möbelhaus zu kooperieren, kristallisierte sich schnell heraus. „Natürlich sollte es dabei nicht irgendein beliebiges Möbelhaus sein. Wir möchten unsere hochwertige Mode auch in dem dazu passenden Rahmen präsentieren. In Frage kam für uns daher nur eine Zusammenarbeit mit Möbel Wikinger“, so Benjamin Kühn weiter.

Auch die Geschäftsführung sowie Online-Redaktion von Möbel Wikinger war von dieser Kooperationsidee überzeugt und so fand am Dienstag, dem 10.07.2018, das erste mehrstündigen Fotoshooting direkt im Rostocker Möbelhaus statt.

ADCADA und Möbel Wikinger – die einen expandieren stationär, die anderen online

ADCADA: Begonnen als ein reiner Online-Shop baut der Brand FASHION.ZONE der adcada GmbH sein Markenportfolio in den nächsten Monaten auf bis zu 100 Marken aus. Zudem wurde stetig der ADCADA Marketplace, worüber stationäre Geschäfte ihre Ware direkt bei ADCADA ordern können, weiter forciert. Im Frühjahr 2019 wird das erste stationäre FASHION.ZONE Geschäft in der Rostocker Innenstadt, direkt in bester Einkaufslage inmitten der Kröpeliner Straße, eröffnet. Weitere Ladengeschäfte sind in Städten wie Berlin und Hamburg anvisiert.

Wikinger Möbel: Möbel Wikinger hingegen ist mit dem ersten Möbelhaus stationär vor rund 20 Jahren gestartet und hat neben Rostock noch 4 weitere Standorte. Seit 2017 steht zusätzlich auch ein Onlineshop für Kunden deutschlandweit bereit.

adcada.news Beitrag zur Kooperation mit Wikinger Möbel

adcada GmbH
Handel, Immobilien, Marketing & Finanzen

Die adcada GmbH ist eine konzernleitende Muttergesellschaft für ein Portfolio von Beteiligungsgesellschaften, die die Bereiche Handel, Immobilien, Finanzen sowie Marketing abdecken. Darüber hinaus ist die adcada GmbH in der Akquisition weiterer Beteiligungen und gegebenenfalls in Desinvestitionen tätig. Sie gibt die strategische Ausrichtung für die Geschäftsbereiche vor und schafft bzw. stärkt durch geeignete investive und / oder kommunikative Maßnahmen die Voraussetzungen für Wachstum und die Nutzung von Synergien.

Firmenkontakt
adcada GmbH
Benjamin Kühn
Heydeweg 5
18182 Bentwisch
038120277540
038120277519
m.rudolph@adcada.de
https://adcada.de

Pressekontakt
adcada GmbH
Marcel Rudolph
Heydeweg 5
18182 Bentwisch
038120277540
038120277519
m.rudolph@adcada.de
https://adcada.shop

Sport Vereine Freizeit Events

Mammut Nutrition unterstützt Camp Stahl im Kampf gegen Mobbing

Mit der inzwischen dritten Scheckübergabe an Carsten Stahl und seine Initiative Camp Stahl, die sich gegen Mobbing und Gewalt unter Jugendlichen einsetzt, hat der Hersteller für Sporternährung, Mammut Nutrition, erneut ein Zeichen gesetzt.

Mammut Nutrition unterstützt Camp Stahl im Kampf gegen Mobbing

Logo Mammut Nutrition

Im Rahmen der Camp Stahl Stützpunkteröffnung am Samstag, den 07. Juli 2018, in der Kampfsportschule Fight Residenz in Oberhausen wurde von Mammut Nutrition bereits der dritte Spendenscheck an Carsten Stahl übergeben. Mit der stolzen Summe von 10.000 EUR soll auch zukünftig das Engagement gegen Mobbing unterstützt werden, denn Gewaltprävention ist ein MAMMUT Projekt!

Mit jeder verkauften Verpackung der Sporternährung Mammut Nutrition fließt ein Teil in die Unterstützung der Arbeit von Camp Stahl. Carsten Stahl setzt sich mit seiner Initiative gegen Gewalt, Mobbing und Kriminalität unter Jugendlichen ein. Unter dem Leitspruch „Mit Respekt, Mut und Toleranz gegen Gewalt, Drogen und Vorurteile!“ arbeitet er deutschlandweit, klärt auf und bietet Hilfe an, Wege aus der Gewaltproblematik zu finden.

Sport war schon immer eine Möglichkeit, einen Ausweg aus Schwierigkeiten und sozialem Ungleichgewicht zu finden oder Aggressionen abzubauen. Mammut Nutrition, als deutscher Hersteller für Sporternährung, steht zu 100% hinter Carsten Stahl und will durch die Unterstützung seiner Arbeit einen Beitrag dazu leisten, jungen Menschen eine Perspektive zu geben.

Bildmaterial zur Scheckübergabe zur kostenfreien Verwendung finden Sie im Online-Pressefach:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/best-body-nutrition

Weitere Informationen:
https://www.mammut-nutrition.com
http://www.camp-stahl.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
224 Wörter, 1.704 Zeichen mit Leerzeichen

Mammut Nutrition ist eine Marke der Fitnesshotline GmbH. Die Produkte von Mammut überzeugen mit einem umfangreichen Sortiment und ausgewogenem Preis-Leistungs-Verhältnis. Die unter strenger Qualitätskontrolle liegenden Produkte sind ideal für Trainingseinsteiger und alle, die auf der Suche nach günstigen und zugleich qualitativ hochwertigen Produkten sind. Mammut Nutrition legt hohen Wert auf die Vielfältigkeit des Sortiments und beobachtet für die Entwicklung den aktuellen Markt. Wie auch für die anderen Marken der Fitnesshotline GmbH werden die Rezepturen in Zusammenarbeit mit Sportlern und Wissenschaftlern entwickelt.

Weitere Informationen: www.mammut-nutrition.com

Firmenkontakt
Mammut Nutrition
Marcel Landgraf
Industriegebiet West Beethovenstraße 9
08209 Auerbach
+49 (0) 37 44 / 36 56 564+49 (
m.landgraf@best-body.com
http://www.mammut-nutrition.com

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
dialog@pr4you.de
http://www.pr4you.de