Tag Archives: Konzert

Kunst Kultur Gastronomie

Frühlingskonzert im Kulturhaus Villa Zsuzsa

Heiterer Konzertabend mit finnischem Maifest

Frühlingskonzert im Kulturhaus Villa Zsuzsa

Finnland zu Gast in Mülheim an der Ruhr

Unter dem Titel „Frühlingserwachen“ findet am 30. April 2017 im Kulturhaus Villa Zsuzsa ein fröhlich heiteres Frühlingskonzert mit anschließendem Finnischen Maifest statt.

Auch in Finnland ist der 01. Mai ein traditioneller Feiertag, der bereits seit dem Mittelalter groß zelebriert wird. Ähnlich wie der Tag der Arbeit in Deutschland, ist die finnische Variante ebenso politisch von großer Bedeutung. Für die Mehrheit der Bevölkerung weitaus wichtiger sind jedoch die Feierlichkeiten, die bereits am Vorabend des Maifeiertags beginnen und sich über die Walpurgisnacht bis auf den Folgetag erstrecken. Beim finnischen Frühlingsfest „Vappu“ wird der Beginn des Frühlings traditionell im Grünen gefeiert und häufig werden parallel auch zahlreiche Veranstaltungen wie Konzerte abgehalten. Auch Verkleidungen, bunte Luftballons und Konfetti gehören bei diesem Event einfach dazu.
Gemäß dieser finnischen Tradition steht auch der Konzertabend „Frühlingserwachen“ in der Villa Zsuzsa ganz im Zeichen der Freude über den Beginn der warmen Jahreszeit.

Los geht es um 17 Uhr mit einem Konzert des Baritons Gabriel Suovanen und des Pianisten Ville Enckelmann. Auf dem Programm steht der neunteilige von Ralph Vaughan Williams (1872-1958) komponierte Liederzyklus „Songs of Travel“, welcher auch gerne als „englische Winterreise“ bezeichnet wird. Die Texte dieses wunderbaren Werkes stammen aus der Feder von Robert Louis Stevenson (1850-1894) welcher den Jugendbuchklassiker „Die Schatzinsel“ sowie die Novelle „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll and Mr. Hyde“ verfasste.
Als weitere musikalische Leckerbissen stehen Lieder des Finnen Jean Sibelius (1865-1957) sowie das Werk „Kung Eriks viso“ in Deutschland besser bekannt als „Aus Königs Eriks Liedern“ des Komponisten Tore Rangström auf dem Konzertprogramm.

Im Anschluss an das Konzert werden finnische Spezialitäten wie Tippaleipä und Munkki, eine Art Fettgebäck ähnlich eines Donuts und natürlich Sima, ein finnischer Met (Honigwein) im Garten der Villa Zsuzsa gereicht.

Karten für das Frühlingskonzert mit anschließendem Maifest können unter der Telefonnummer 0208/88344801 oder per E-Mail unter info@villa-zsuzsa.de zum Preis von 19 EUR pro Person reserviert werden.

Das Frühlingskonzert mit anschließendem finnischen Maifest findet im Kulturhaus Villa Zsuzsa in Mülheim an der Ruhr statt

Kulturhaus Villa Zsuzsa
Boverstrasse 4a
45473 Mülheim a. d. Ruhr

Gabriel Suovanen, Bariton

Der in Stockholm geborene Bariton finnischer Abstammung Gabriel Suovanen studierte Gesang an der Sibelius Akademie in Helsinki. Bereits in seiner ersten Rolle im Opernstudio der Sibelius Akademie als Conte Almaviva in Mozarts „Hochzeit des Figaro“ überzeugte er als Ausnahmekünstler. Gabriel Suovanen gewann Preise bei zahlreichen internationalen Gesangswettbewerben, darunter den Timo Mustakallio Gesangswettbewerb, den Internationalen Mirjam Helin Gesangswettbewerb und den ersten Karita Mattila Award.
1997/98 wurde Gabriel Suovanen vom Schwedischen Nationalradio zum „Solisten des Jahres“ ernannt. Seine Karriere ist seitdem ungebrochen: Rundfunk- und Studioaufnahmen überall auf der Welt krönen sein Lebenswerk.
Vier Jahre lang war er Mitglied der Komischen Oper in Berlin und fühlt sich daher auch in anderen Ländern zuhause. Besonders gerne erinnert sich Gabriel Suovanen an seine Auftritte in San Francisco sowie an seine Rolle als Fiorillo im „Barbier von Sevilla“ an der Stockholmer Königsoper. Beim Savonlinna Opera Festival debütierte er als Valentin in Gounod’s Faust. Neben seiner Opernkarriere genießt Gabriel Suovanen auch als Lieder- und Konzertsänger großes Ansehen. Aufnahmen von ihm sind auf dem finnischen Ondine Label erhältlich.

Ville Enckelmann, Klavier

Der Finne Ville Enckelmann studierte zunächst Anglistik in Helsinki, bevor er sich in Stockholm dem Musikstudium zuwandte. Nachdem er 1998 seine Ausbildung an der Operahögskolan als Repetitor abgeschlossen hatte, wurde er an der Königlichen Oper in Stockholm engagiert. Außerdem arbeitetet er bei den Festspielen in Savonlinna, Ystad und Dalhalla sowie an der European Union Opera in Baden-Baden und in Paris mit.
Im Jahr 2000 kam Ville Enckelmann als Repetitor an die Deutsche Oper am Rhein. Seit der Spielzeit 2003/04 ist er auch als Dirigent tätig, so zählen u.a. Tschaikowskys „Eugen Onegin“, Humperdincks „Hänsel und Gretel“, Puccinis „Tosca“, Offenbachs „Die schöne Helena“ und Porters „Kiss me, Kate“ zu seinen Dirigaten. In Finnland dirigierte Ville Enckelmann in den Jahren 2005 Puccinis „Madame Butterfly“ am Theater Vaasa sowie 2006 die Uraufführung von Tim Pages „Philomela“ für Sopran und Kammerorchester.
In der Saison 2009/10 hatte er die musikalische Leitung von „Das Schloß“ nach Franz Kafka inne, einer Koproduktion zwischen der Deutschen Oper am Rhein, dem Düsseldorfer Schauspielhaus und der Tonhalle Düsseldorf. 2013/14 dirigierte er mit dem Opernstudio Hartmanns „Wachsfigurenkabinett“. Seit der Spielzeit 2014/15 ist Ville Enckelmann musikalischer Leiter des Opernstudios der Deutschen Oper am Rhein.

Wer noch finnisch in den Mai feiern möchte, sollte sich nun schnell Tickets sichern! Jetzt zum Preis von 19 EUR reservieren:
per E-Mail unter info@villa-zsuzsa.de oder unter der Telefonnummer 0208/88344801

Im Kulturhaus Villa Zsuzsa in Mülheim an der Ruhr finden regelmäßig klassische Konzerte national und international renommierter Musiker statt. Auch eigene Konzertreihen wie zum Beispiel die heiteren Kaffeeklatschkonzerte mit der Konzertgeigerin Zsuzsa Debre und dem Pianisten Andres Rákosi haben in der Villa aus der Gründerzeit einen perfekten Veranstaltungsort gefunden.

Firmenkontakt
Kulturhaus Villa Zsuzsa
Zsuzsa Debre
Boverstrasse 4a
45473 Mülheim an der Ruhr
0208/88344801
info@villa-zsuzsa.de
https://www.villa-zsuzsa.de

Pressekontakt
VIP Ruhrgebiet c/o ASD Online Marketing
Janine Sauer-Crepulja
Fröbelstr. 7
46236 Bottrop
+4920417719734
presse@ruhrgebietaktuell.de
https://www.ruhrgebietaktuell.de

Kunst Kultur Gastronomie

Feierliche Eröffnung des 1. Dießener Kunstsalon, Sonntag 30.4.2017 um 11 Uhr

„Das Staunen ist der Anfang jeder Erkenntnis“ Platon

Feierliche Eröffnung des 1. Dießener Kunstsalon, Sonntag 30.4.2017 um 11 Uhr

Dießener Kunstsalon

Im Geiste der künstlerischen Salons von Berlin und Paris haben die beiden Künstlerinnen Inge Frank (München) und Silke Gottschalk (Berlin) den DIESSENER KUNSTSALON ins Leben gerufen. Beide Künstlerinnen haben vor einiger Zeit ihre Ateliers ganz bewusst nach Diessen verlagert. Wir alle bauen auf den Generationen vor uns auf – und gerade Diessen hat ja sozusagen das Künstler-Gen in der DNA. Genau deshalb fanden sich die beiden an diesem Ort zusammen, um eine alte Tradition im Hier und Jetzt wieder zu beleben.
Die Intention des DIESSENER KUNSTSALONS ist, Kunstschaffenden und Kunstinteressierten einen (temporären) Ort der Inspiration, des Genießens und des Gedankenaustausches zu bieten, kurz, den schönen Künsten zu frönen.

Ort: Atelier ingefrank, Herrenstraße 6, 86911 Dießen am Ammersee

Termin: 30.04.2017, Sonntagsmatinee ab 11 Uhr

Programm:
Carola Fürbaß singt ihre ohrwumverdächtigen Eigenkompositionen und archaischen Seelengesänge. Mit Liebe zur Improvisation und Humor, berührend, einzigartig erfrischend. www.tongala.de

Marita Wittner Impro-Vortrag: in der Akzeptanz der Dinge liegt die Fülle – über die Macht klarer Worte und Gedanken. www.wittnermedien.de

Michael Lutzeier + ingefrank zeigen „Electronic Elipses“ – eine Symbiose aus Musik + Malerei für Ohren + Augen!
www.michaellutzeier.de www.ingefrank.de

Claudia Westhagen lässt eine kraftvolle Synergie aus Wort und Bild entstehen die ein tiefes Verständnis zum Leben aufzeigt.
www.my-show.org

Silke Gottschalk zeigt die installative Hängung: „Abstract Meshnet trifft Human Nature“ www.silkegottschalk.com

Klaus Reule der kunterbunte Hund kann immer. Wer ihn kennt weiß, dass in allen möglichen und unmöglichen Situationen ein poetischer Rap aus ihm heraussprudelt.

Eintritt frei: Ein Obolus als Dank für die Künstler erwünscht !

Im Geiste der künstlerischen Salons von Berlin und Paris haben die beiden Künstlerinnen Inge Frank (München) und Silke Gottschalk (Berlin) den DIESSENER KUNSTSALON ins Leben gerufen. Beide Künstlerinnen haben vor einiger Zeit ihre Ateliers ganz bewusst nach Diessen verlagert. Wir alle bauen auf den Generationen vor uns auf – und gerade Diessen hat ja sozusagen das Künstler-Gen in der DNA. Genau deshalb fanden sich die beiden an diesem Ort zusammen, um eine alte Tradition im Hier und Jetzt wieder zu beleben.
Die Intention des DIESSENER KUNSTSALONS ist, Kunstschaffenden und Kunstinteressierten einen (temporären) Ort der Inspiration, des Genießens und des Gedankenaustausches zu bieten, kurz, den schönen Künsten zu frönen.

Firmenkontakt
Silke Gottschalk
Silke Gottschalk
Mühlstraße 24
86911 Dießen am Ammersee
01749467876
mail@dießener-kunstsalon.de
http://diessener-kunstsalon.de/

Pressekontakt
Silke Gottschalk
Silke Gottschalk
Mühlstraße 24
86911 Dießen am Ammersee
01749467876
mail@silkegottschalk.com
http://www.silkegottschalk.com

Sonstiges

Gernsehen & Abendessen: Ändlich sowiet! – „Folks“.Musik der besonderen Art

Die Bluegrass-Band DIE GRASMÜCKEN begeistert mit Songs in Rhöner Mundart

Gernsehen & Abendessen: Ändlich sowiet! - "Folks".Musik der besonderen Art

(NL/3707212227) (Fulda) Sie selbst beschreiben sich so: Mussik uis de Rhöö mit Gieche, Platt und vill Gefööhl. Allein an diesem Satz (Hochdeutsch: Musik aus der Rhön mit Geige, Platt und viel Gefühl) wird schon deutlich, dass Menschen, die das Rhöner Platt beherrschen, eindeutig im Vorteil sind, wenn sie zu dieser Ausgabe Gernsehen & Abendessen mit den GRASMÜCKEN kommen. Andererseits muss man kein Mundart-Könner sein, um dieses akustische Konzert im Rahmen der beliebten Dinner-Show-Reihe zu genießen. Die Musik spricht für sich und überträgt die Empfindungen, die die Musiker um den kreativen Kopf der Truppe, Matthias Wirth, vermitteln wollen: Heimatverbundenheit, Liebe, Zuneigung, Melancholie, Zuversicht und Lebensweisheit mit einem Augenzwinkern.

Live. akustisch und ohne Firlefanz geht es bei den GRASMÜCKEN seit über zwanzig Jahren zur Sache. Ehrliche, handgemachte Musik mit echt-analogen Instrumenten und Texte mit Herz und Verstand sind das Markenzeichen der Familientruppe aus Kleinsassen. Um zu verstehen, wie diese Akustik-Band funktioniert, empfehlen sie selbst folgendes Rezept:
Man nehme
– zu je gleichen Teilen Country, Folk und Bluegrass
– eine Prise naiven Hillbilly
– sparsam deutsche Volksweisen
– reichlich Rhöner Platt
– und viel Spaß am Spielen.
Üben, anhören fertig!
Mit der Gastgeberin der Dinner-Show-Reihe, Marianne Blum, verbindet sie eine langjährige Freundschaft, schließlich hat die Blum selbst ein paar Jahre in Kleinsassen gewohnt und sich dabei wenn schon nicht das Platt sprechen doch das Platt verstehen angeeignet. Insofern darf man auch gespannt sein, was die GRASMÜCKEN zusammen mit der Blum uishäcke wern

Seit Januar 2010 gibt es in Fulda die Dinner-Show der Entertainerin Marianne Blum. Damit ist die Reihe die erfolgreichste Veranstaltungsreihe der Region! Kein Wunder – denn das Gernsehen ist abwechslungsreich und überraschend, niveauvoll und unterhaltsam, köstlich und außergewöhnlich und jedes Mal anders. Denn die Gastgeberin präsentiert an jedem letzten Mittwoch im Monat, 19-22 Uhr immer wieder spannende Künstler aus allen Sparten. Ob regionale Talente oder Stars, sie alle kommen gern, denn hier stimmt einfach alles. Das kommt dem Publikum zugute, denn das, was die Künstler in ihren live Shows bei der Blum zeigen, kann man sonst nirgends erleben.
Das ist besser als Fernsehen – das ist Gernsehen!

Mittwoch, 25. Januar 2017, 19 22 Uhr
ab Januar 2017 im Wappensaal, Maritim Fulda

Pauluspromenade 2, 36037 Fulda
Weitere Infos unter 0661-282-0 oder www.maritim.de
Show 3-Gang-Menü (auch vegetarisch): 34 . Bitte unbedingt reservieren!
Tickets und Reservierung im Maritim Hotel am Schlossgarten Fulda oder info.ful@maritim.de

Firmenkontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://

Pressekontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://shortpr.com/mi9m0s

Sonstiges

Gernsehen & Abendessen: Glück ist Talent für das Schicksal

Die ausgezeichnete Würzburger Musikformation Q.AGE präsentiert eine spannende und unterhaltsame Special Acoustic Music Show bei der Dinner-Show

Gernsehen & Abendessen: Glück ist Talent für das Schicksal

(NL/5142478381) 3 Platten haben sie schon gemacht, mit The Voice of Germany-Gewinner Andreas Kümmert musiziert und einige Preise eingefahren u.a. bei der International Songwriting Competition 2005. Ihr erstes Rock-Musical Dies A Dream Of You wurde 2007 für die Richard Rogers Awards in New York nominiert, sie komponierten den Hauptsong der Schacholympiade 2008 in Dresden und Musik für die Konami Games in Tokio. 2014 wurde die Band beim Best Friends Songcontest ausgezeichnet.

Ihr Erfolgs-Rezept: Die Musiker um den in Würzburg ansässigen Bandgründer, DJ und Schlagzeuger Cosmin Marica haben klare Botschaften und keine Angst vor Gefühlen. So stellen sie ihrer Homepage das Motto: Love, believe, hope until youre dirt/ like youve never been hurt voran und beschreiben ihre Produktionen als Musik für Freidenker, Revoluzzer und Pazifisten.
Das bedeutet auch, dass sie sich auch selbst auf Experimente und ungewöhnliche Herausforderungen einlassen. Bei Marianne Blums beliebter Dinner-Show zu spielen, ist so eine Herausforderung. Denn hier ist keine große Festival- oder Club-Bühne zu füllen. Auch klanglich müssen sie sich auf das mittelalterliche Ambiente des Wappensaals im Maritim Fulda einlassen.
Das tun Felix Wöllmer (Gitarre, Bass), Diego Villabona (Bass) Cosmin Marica (Perkussion) mit einer eigens für das Gernsehen entwickelten Special Acoustic Music Show mit akustischen Gitarren, Percussion und Gesang. Dafür haben sie sich extra die Sängerin Ami Lyons dazu geholt. Zu viert gestalten Sie die Dinner-Show damit ganz im Stil der berühmten MTV unplugged Konzerte, wobei es ihnen besonders darauf ankommt, das Glück, das sie im Titel der Show beschwören, für die Zuschauer greifbar zu machen, so dass jeder an diesem Abend ein Zipfelchen davon abbekommt. Das kombiniert mit einem köstlichen Menü aus der Küche des Maritim und Show-Einlagen von Marianne Blum als Gast-Sängerin was kann man an einem Mittwochabend im März Schöneres vorhaben?

Seit Januar 2010 gibt es in Fulda die Dinner-Show der Entertainerin Marianne Blum. Damit ist die Reihe die erfolgreichste Veranstaltungsreihe der Region! Kein Wunder – denn das Gernsehen ist abwechslungsreich und überraschend, niveauvoll und unterhaltsam, köstlich und außergewöhnlich und jedes Mal anders. Denn die Gastgeberin präsentiert an jedem letzten Mittwoch im Monat, 19-22 Uhr immer wieder spannende Künstler aus allen Sparten. Ob regionale Talente oder Stars, sie alle kommen gern, denn hier stimmt einfach alles. Das kommt dem Publikum zugute, denn das, was die Künstler in ihren live Shows bei der Blum zeigen, kann man sonst nirgends erleben.
Das ist besser als Fernsehen – das ist Gernsehen!

Mittwoch, 29. März 2017, 19 22 Uhr
Wappensaal, Maritim Fulda

Pauluspromenade 2, 36037 Fulda
Weitere Infos unter 0661-282-0 oder www.maritim.de
Show 3-Gang-Menü (auch vegetarisch): 34 . Bitte unbedingt reservieren!
Tickets und Reservierung im Maritim Hotel am Schlossgarten Fulda oder info.ful@maritim.de

Firmenkontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://

Pressekontakt
Marianne Blum
Marianne Blum
Uttrichshausener Straße 11
97786 Motten
09748-930950
http://duelleofficial.de/
http://shortpr.com/char7c

Kunst Kultur Gastronomie

WeinKlang – nächster Schritt: eine inspirative Zeitreise

exklusiv im Jacques‘ Wein-Depot Dresden-Neustadt

WeinKlang - nächster Schritt: eine inspirative Zeitreise

Der Klang von Wein und Zeit (Bildquelle: Sanduhr: © djvstock / Weinglas: © K. Gommlich)

Erneut lädt der Dresdner Martin Wels zusammen mit Arend Schwenke als Künstler zu einer dreidimensionalen Klangreise ein. Bereits im April 2016 durften Gäste ausgesuchte Weine und die Welt der Töne im Jacques‘ Wein-Depot Dresden-Neustadt erleben. Auch diese Verkostung wurde von dem Klangkünstler Arend Schwenke begleitet, der das Getränk der Götter vom Werden und Wachsen im Weinberg bis zur Abfüllung mit einer fesselnden Toninstallationen zum Ausdruck brachte. Und hier liegt das wahre Geheimnis vom WeinKlang. Sehr oft begegnen uns die Weine in einer Vermählung als Cuvee und schaffen damit ein vielseitiges Geschmackserlebnis. So ist es auch mit verschiedenen Klängen, Melodien und Instrumenten die uns zu einem Ohrenschmaus verweilen lassen. Und doch lassen sich beide Künste auf wunderbare Art und Weise miteinander verbinden. Es ist eine tonale Verschmelzung jener Weine zu einem klanglichen Ausdruck durch Arend Schwenke, welche Martin Wels für dieses einmalige Erlebnis speziell ausgesucht und seinen Gästen zur Probe reichte. Neben dem Genuss von Klang und mundigen Weinen erfuhren die Gäste interessante Hintergründe – Veranstalter Martin Wels ist mit den Besonderheiten eines jeden Aromas bestens vertraut.

Und nun laden beide abermals in das Jacques“ Wein-Depot Dresden-Neustadt vom 5. April bis 8. April zum WeinKlang ein.

Aber jetzt geht es einen Schritt weiter: Als Initiator bisheriger außergewöhnlicher, musikalisch untermalter Weinverkostungen wie „Klassik im Depot“ und Veranstaltungen wie der „Präsentemesse zur Weihnachtszeit“, dem „Oktoberfrühstück“ und dem genussvollen Klangerlebnis WeinKlang im vergangenen April lädt Martin Wels ein zu einer mitreißenden Erkundungsreise in die Welt des Weines und des Menschen. Begleitet von kunstvollen Klängen erkundet er das Zusammenspiel und Beziehung zwischen der menschlichen Individualität und dem Göttertrank.

Die Geheimnisse des Weines entdecken

Zusammen mit Arend Schwenke, der seit 2002 erfolgreiche Klangkunst betreibt und neben der Weinverkostung im April sehr unterschiedliche Klangbilder geschaffen hat, unter anderem wie dem „Dresdner Frühling“ im Palais Großer Garten, „Hör Dir mal die Sterne an“ für die Sternwarte Radebeul und dem „Musen Defilee zum Elbhangfest“ in Dresden und auch überregional anlässlich der „Woche der afrikanischen Kultur“ im Bergzoo Halle mit dem Klangbild „Madagaskar“ begeistert hat, erkundet Martin Wels in Jacques‘ Wein-Depot Dresden-Neustadt mit seinen Gästen die Geheimnisse des Weines.

Nun geht es um Fragen, wie sich das Alter des Weines zum Menschen verhält und wie der Mensch auf dieses anspricht. Das fesselnde dreidimensionale Hörerlebnis entführt die Anwesenden in die thematischen Tiefen, um herauszufinden, welches der beste Zeitpunkt für den Genuss eines guten Weines ist und ob es auch mal ein schlechter Wein sein darf.

Was macht eigentlich einen guten Wein aus, werden Sie sich fragen, und was einen schlechten?

Warum sagt Ihnen ausgerechnet dieser Jahrgang besonders zu?

Eine exklusive und spannende Reise der Sinne

Beim WeinKlang haben Sie Gelegenheit, über den Wein herauszufinden, was Sie schon immer wissen wollten. Sie ergründen, begleitet von inspirativen Melodien der plastischen Acht-Kanal-Raumtontechnik des Klangkünstlers, das Zusammenspiel zwischen Mensch und Wein, wobei sie selbstverständlich in den Genuss ausgesuchter, thematisch passender Sorten und Aromen kommen. Hier werden alle Sinne angesprochen!

Lassen Sie sich dieses kunstvolle dreidimensionale Ereignis in der Dresdner Neustadt nicht entgehen: Für 2 bis 2,5 Stunden dürfen Sie ganz in die Welt des Weines eintauchen. Die geschlossene Veranstaltung findet am 5. April bis 8. April jeweils ab 20 Uhr in Jacques‘ Weindepot Dresden-Neustadt statt. Inklusive Verkostung sind Sie mit eine Gebühr von nur 22,50 Euro pro Person dabei. Reservieren Sie rechtzeitig, um sich beim WeinKlang genussvoll und leidenschaftlich verzaubern zu lassen. Ihren Reservierungswunsch können Sie per E-Mail an neustadt@jacques.de, per Telefon 03518013149 hinterlegen.

Authentisch, qualitätsbewusst, gastfreundlich, lebensfroh und kommunikativ! All diese Eigenschaften haben Jacques“ und ich gemeinsam. Wahrscheinlich passen wir deshalb auch so gut zusammen.
Sie sind für mich zuerst Gast und dann Kunde. Nehmen Sie mich beim Wort – an unserem Verkostungstisch! Dort werden sie entdecken, dass Weinkaufen mehr als ein Griff ins Regal sein kann – ein sinnliches Erlebnis in angenehmer Gesellschaft.
Meine Einladung steht!

Ihr Martin Wels
Depotinhaber

Kontakt
Jacques‘ Wein-Depot Dresden-Neustadt
Martin Wels
Königsbrüsker Straße 40
01099 Dresden
0351 / 801 31 49
neustadt@jacques.de
https://www.jacques.de/depot/93/dresden-neustadt/

Kunst Kultur Gastronomie

Kurzurlaub.de Beach Open Air mit Christina Stürmer am 4. Juni 2017 in Neustadt-Glewe

Kurzurlaub.de Beach Open Air mit Christina Stürmer am 4. Juni 2017 in Neustadt-Glewe

(Mynewsdesk) Am Pfingstsonntag feiert sie in Neustadt-Glewe beim „Kurzurlaub.de Beach Open Air“ ihr Comeback in Mecklenburg-Vorpommern nach ihrer Babypause. Christina Stürmer kommt an den schönsten Strand im Binnenland. Um 19 Uhr beginnt der Konzertabend mit Boppin’B. Die Rockabilly-Freaks aus Aschaffenburg rocken schon seit über drei Jahrzehnten auf den Bühnen Deutschlands.

Die Kulisse am Seeufer, die Weite des Wassers, ein Cocktail in der Hand, der Sand unter den Füßen und dazu die lebensnahen Texte gepaart mit der Musikalität Christina Stürmers lassen dieses Konzerterlebnis zu einem ganz besonderen werden. Singend und tanzend feiert das Publikum gemeinsam mit der Sängerin vor einem einzigartigen Panorama in den Sonnenuntergang. In „Nie genug“ – einem ihrer bekanntesten Hits – singt Christina Stürmer. „Wie schön so ein Tag sein kann, das Leben strahlt mich an.“ Es gibt wohl kaum Zeilen, die besser zu einem Open-Air-Konzert direkt am Strand passen, spätestens wenn die Sonne über dem Neustädter See untergeht.

„Seite an Seite“ mit dem Publikum: Der Titel ihrer aktuellen Single, des dazugehörigen Albums und ihrer Tour ist für die österreichische Ausnahmesängerin maßgebend. „Ich bin total dankbar dafür, dass ich immer noch Musik machen darf, die mir am Herzen liegt. Und wenn ich damit Menschen erreiche und dazu noch glücklich mache, ist das einfach unglaublich schön“, sagt Christina Stürmer, wenn sie auf ihre Karriere zurückblickt.

19 Alben hat Christina Stürmer veröffentlicht, zwei Echos, zehn Amadeus-Awards, die Goldene Stimmgabel als „Beste Deutsch-Pop-Sängerin“, ein Bambi, neun Goldene und 18 Platin-Schallplatten in Deutschland und Österreich eingeheimst. Allein das Album „Schwarz Weiß“ (2005) verkaufte sich über 420.000 Mal (Doppelplatin). Seit über 13 Jahren ist die Sängerin aus den Hitparaden mit Chart-Erfolgen wie „Engel fliegen einsam“, „Millionen Lichter“, „Ich lebe“, „Fieber“, „Was wirklich bleibt“, „Mitten unterm Jahr“ oder „Wir leben den Moment“ nicht mehr wegzudenken. 2015 brachte sich die Rockröhre mit österreichischer Frauenpower in die zweite Staffel von „Sing meinen Song- Das Tauschkonzert“ ein. 2017 war sie als Profisängerin und Mentorin bei der RTL-Sendung „It takes 2“ dabei.

„Kurzurlaub.de Beach Open Air mit Christina Stürmer“ am 4. Juni 2017

Einlass: ab 18 Uhr; Beginn: 19 Uhr

Tickets: ab 10. Februar 2017 unter www.barracuda-beach.de, bei Eventim und allen bekannten Vorverkaufsstellen

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im Super Urlaub GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/w6y99k

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/unterhaltung/kurzurlaub-de-beach-open-air-mit-christina-stuermer-am-4-juni-2017-in-neustadt-glewe-64437

Die Super Urlaub GmbH ist ein Unternehmen mit Sitz in Schwerin, das seit 1999 mehrere Internetverzeichnisse im Urlaubssektor betreibt. Kurzurlaub.de ist Marktführer für Kurzreisen in Deutschland zwischen 2-5 Tagen und bietet das ganze Jahr über mit mehr als 24.000 verschiedenen Kurzreisepaketen die größte Vielfalt an Hotel-Arrangements in Deutschland. 

Firmenkontakt
Super Urlaub GmbH
Mario Kuska
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/34302276
m.kuska@kurzurlaub.de
http://www.themenportal.de/unterhaltung/kurzurlaub-de-beach-open-air-mit-christina-stuermer-am-4-juni-2017-in-neustadt-glewe-64437

Pressekontakt
Super Urlaub GmbH
Mario Kuska
Werderstraße 74D
19055 Schwerin
0385/34302276
m.kuska@kurzurlaub.de
http://shortpr.com/w6y99k

Kunst Kultur Gastronomie

Klavierrecital für den guten Zweck im Stadthaus Ulm

Star-Pianist Yojo Christen spielt am 18. Februar zu Gunsten der Krebsberatungsstelle Ulm

Klavierrecital für den guten Zweck im Stadthaus Ulm

(NL/3490664950) Die Benefizkonzertreihe „Con passione“ der Krebsberatungsstelle Ulm geht in die zweite Runde. Am Samstag, den 18. Februar, spielt der international gefeierte Pianist und Komponist Yojo Christen – www.yojopiano.de – im Stadthaus Ulm Klavierwerke von Joseph Haydn, George Gershwin, Frédéric Chopin und Franz Liszt. Das Konzert beginnt um 19:30 Uhr.

Der Eintritt ist frei! Um Spenden wird gebeten.

Yojo Christen, Meisterschüler von Franz Hummel, gilt als einer der talentiertesten Pianisten seiner Generation und hat bereits auf renommierten Bühnen wie dem „Schleswig-Holstein Musik Festival“ und dem „Beethovenfest Bonn“ für Aufsehen gesorgt. Für seine Komposition „Friede“, die er im Münchner Künstlerhaus selbst uraufgeführt hat, erhielt Yojo Christen als jüngster Teilnehmer beim „Diabelli Kompositionswettbewerb“ 2015 den zweiten Preis der Jury sowie den Publikumspreis „Goldener Kentaur“.

Über das Hauptwerk des Abends, Franz Liszts grandiose Klaviersonate in h-Moll, sagt Yojo Christen: „Ich habe dieses Stück bereits mit 14 Jahren gespielt, aber erst heute ist mir klar geworden, dass diese Sonate buchstäblich alles enthält, was man als Pianist können muss. Außerdem halte ich sie für Liszts substanzvollste Komposition, bei der die Virtuosität erstmals gänzlich dem Inhalt dient.“

Die renommierte Fachzeitschrift PIANO-News urteilte über Yojo Christen und dessen CD-Einspielung der h-Moll-Sonate: „Das ist ein Pianist von Gottes Gnaden, der auch die geistigen Dimensionen der Sonate zu fassen und gestalten vermag.“

Der 1993 geborene Pianist und Komponist hat bereits vier CDs für das Label TYXart aufgenommen. Zuletzt erschien im Frühjahr 2016 seine CD mit Klavierwerken von Beethoven, Chopin und eigenen Werken.

Infos zum Konzert:
Beginn: 19:30 Uhr, Stadthaus Ulm

Konzertprogramm:
Joseph Haydn: Klaviersonate in F-Dur, Hob. 16/23
George Gershwin: Rhapsody in Blue
Frédéric Chopin: Scherzo Nr. 1, h-Moll, op. 20
PAUSE
Franz Liszt: Klaviersonate h-Moll

Weitere Benefizkonzerte der „Con passione“-Reihe sind in Planung. Das nächste Konzert findet im November dieses Jahres statt. Zu Gast sind dann der Pianist Michael Schäfer und die Geigerin Ilona Then-Bergh.

Die Krebsberatungsstelle Ulm freut sich über jede Spende!
Kontoinhaber: Universitätsklinikum Ulm
IBAN: DE16 6305 0000 0000 1064 78
BIC: SOLADES1ULM (Sparkasse Ulm)
Verwendungszweck: D.5691-Krebsberatung

Für Rückfragen:
Psychosoziale Krebsberatungsstelle Ulm
Nina Nickels
Kornhausgasse 9
89073 Ulm
Tel.: 0731 / 88016520 (Mo. – Do., 8:30 – 12:30 Uhr)
E-Mail: kbs.ulm@uniklinik-ulm.de
Web: www.kbs-ulm.de

Für Presse-Rückfragen:
REDAKTIONSBÜRO SCHÄFER
Dr. Burkhard Schäfer
Im Wiblinger Hart 71
89079 Ulm
Tel. 0731 / 3749346
E-Mail: info@redaktionsbuero-schaefer.de
Web: www.redaktionsbuero-schaefer.de

Diese Pressemitteilung wurde im Auftrag übermittelt. Für den Inhalt ist allein das berichtende Unternehmen verantwortlich.

Firmenkontakt
Redaktionsbüro Schäfer
Dr. Burkhard Schäfer
Im Wiblinger Hart 71
89079 Ulm
0731-3749346
info@redaktionsbuero-schaefer.de
http://

Pressekontakt
Redaktionsbüro Schäfer
Dr. Burkhard Schäfer
Im Wiblinger Hart 71
89079 Ulm
0731-3749346
info@redaktionsbuero-schaefer.de
http://www.redaktionsbuero-schaefer.de

Mode Trends Lifestyle

Stardesigner HARALD GLÖÖCKLER unterstützt als Schirmherr das Konzert zur Gründungsveranstaltung der Stiftung für Friedens- und Herzensbildung

Stardesigner HARALD GLÖÖCKLER unterstützt als Schirmherr das Konzert zur Gründungsveranstaltung der Stiftung für Friedens- und Herzensbildung

Logo Harald Glööckler und Harald Glööckler International GmbH

Stardesigner HARALD GLÖÖCKLER unterstützt als Ehrengast und Schirmherr das Konzert zur Gründungsveranstaltung der Stiftung für Friedens- und Herzensbildung in der St. Markus Kirche in München

Am 4. Februar findet ab 20 Uhr in der St. Markus Kirche, Gabelsbergerstr. 6, 80333 München die Gründungsveranstaltung der Stiftung für Friedens- und Herzensbildung statt. Kultstar HARALD GLÖÖCKLER hat die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen und wird persönlich an diesem Abend vor Ort sein.

+++ Wir dürfen uns von den dunklen Mächten nicht vereinnahmen lassen +++

„Ich unterstütze schon seit vielen Jahren Charity-Projekte und habe bereits in der Vergangenheit sehr erfolgreich meine Bekanntheit und Popularität dazu genutzt, auf diese Projekte aufmerksam zu machen. Licht in die Welt zu bringen, halte ich gerade in unserer heutigen Welt, welche zunehmend von Angst, Terror und Gewalt geprägt ist, für unerlässlich. Wir dürfen uns von den dunklen Mächten nicht vereinnahmen lassen. Um das zu bewältigen, sollten wir unser Bewusstsein für innere Werte und Menschlichkeit wieder stärken, sozusagen unseren inneren Frieden finden. Genau an dieser Stelle kann der Glaube Berge versetzen.“, erläutert HARALD GLÖÖCKLER die Gründe für seine Unterstützung der Stiftung.

Anlässlich der Gründung der Stiftung für Friedens- und Herzensbildung gibt es ein Konzert des Vocalforum Graz unter der Leitung von Franz M. Herzog. Zudem wird die Kirche von dem „Licht“Künstler Marc Thomas Merz, OchoReSotto illuminiert. Die Besucher können sich also auf einen Augen- und Ohrenschmaus freuen. Tickets für die Veranstaltung am 4. Februar in der St. Markus Kirche, Gabelsbergerstr. 6, 80333 München sind noch erhältlich unter: www.muenchenticket.de Alle Einnahmen und Spenden fließen ausnahmslos in die Stiftung.

„Ich freue mich auf ein inspirierendes Konzert mit einer fantastischen Lichtshow, mit großartigen Künstlern und denke, dass der Abend vielen Menschen Freude bereiten wird. Ich liebe München sehr. Früher war es immer mein Traum, nach München zu ziehen. In den Achtzigern und Anfang der Neunziger Jahre war München der Inbegriff an Luxus, Eleganz und Glamour in Deutschland. Die Weltoffenheit der Menschen in München hat mich schon immer fasziniert. Nicht umsonst warb die Stadt ja Jahrzehnte mit dem Slogan „Weltstadt mit Herz“. Auch heute noch strahlt München ein ganz besonderes Flair aus.“

Weitere Informationen:

http://www.haraldgloeoeckler.com
http://www.haraldgloeoecklerstore.com
http://www.friedensundherzensbildung.de

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
355 Wörter, 2.540 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/harald-gloeoeckler/

Über HARALD GLÖÖCKLER und die Harald Glööckler International GmbH

Der in Baden-Württemberg aufgewachsene Designer ist ein Phänomen. So kreierte er bereits im Alter von sieben Jahren sein erstes Kleidungsstück. Mit diesem in die Wiege gelegtem Talent und einer großen Portion Mut, Fleiß und Ehrgeiz, erarbeitete sich Glööckler seinen heutigen Ruhm. Was 1987 mit einem Modegeschäft in Stuttgart angefangen hat, erweiterte sich im Laufe seiner Karriere ungemein. Heute umfasst das Repertoire neben Haute Couture- und Pret-à-Porter-Mode auch Schmuck, Wäsche, Homewear, Schuhe und Düfte. Doch sein Weg geht wesentlich weiter: Neben zahlreichen TV-Auftritten findet er sogar noch Zeit für Charity, Modenschauen, Malerei und Buchveröffentlichungen.

Die Harald Glööckler International GmbH ist ein weltweit operierendes Unternehmen zur Vermarktung der Person HARALD GLÖÖCKLER und besitzt darüber hinaus die ausschließlichen Vermarktungsrechte an einem großen Portfolio der von HARALD GLÖÖCKLER entwickelten Marken. Das Unternehmen vergibt insbesondere Lizenzen und Verwertungsrechte und ist in den folgenden Bereichen tätig:

– Fashion
– Uhren und Schmuck
– Interior Design und Häuser
– Heimtextilen
– Parfüm und Kosmetik
– Lederwaren und Taschen
– Reitsportkollektion
– Tierbedarf
– Tapeten
– Pralinen
– TV-Realities und Show
– Musik- und Tonträgerproduktion
– Accessoires für mobile Endgeräte
– Bücher & Kataloge
– Online Business
– Teleshopping
– Porzellan
– Sonnenbrillen
– Teppiche
– Tischdekoration
– Dekopapier
– Spielwaren
– Print- und Onlinepublikationen

HARALD GLÖÖCKLER wird international als außergewöhnliche, schillernde und exzentrische Persönlichkeit wahrgenommen. Die Harald Glööckler International GmbH nutzt dies mit einer genialen Vermarktungsstrategie im Lizenzgeschäft. Ob New York, London oder Tokyo, die Partner stehen Schlange. Das Unternehmen verbucht seit seiner Gründung eine sehr starke Wachstumsdynamik mit steigender Tendenz. Produkte von HARALD GLÖÖCKLER sind in über 80 Ländern erhältlich.

Weitere Informationen: http://www.haraldgloeoeckler.com

Firmenkontakt
Harald Glööckler International GmbH c/o PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
presse@pr4you.de
http://www.haraldgloeoeckler.com

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Kunst Kultur Gastronomie

Bach an Originalschauplätzen in Arnstadt erleben

Das Bach-Festival-Arnstadt geht „Modern – Vielseitig – Weltklasse“ in die 13. Auflage

Bach an Originalschauplätzen in Arnstadt erleben

Der Kartenvorverkauf für das Bach-Festival-Arnstadt, welches in diesem Jahr in der 13. Auflage vom 17. bis 21. März in Arnstadt stattfindet, läuft auf Hochtouren. Die Eintrittskarten für die hochkarätig besetzten Konzerte, wie dem Eröffnungskonzert „Cantate Domino“ mit dem Vokalensemble I Vocalisti, der Obertonsängerin Anna Maria Hefele und dem Vokalensemble Quartonal (17. März, Johann-Sebastian-Bach-Kirche) oder dem Saxophonquartett „Meier“s Clan“ mit dem Konzert „Von Bach bis Bernstein“ (18. März, Johann-Sebastian-Bach-Kirche) sind ab sofort erhältlich. Mit Hille Perl (Viola da Gamba) konnte in diesem Jahr wieder eine Echo-Klassik-Preisträgerin für das Bach-Festival-Arnstadt gewonnen werden. Das gemeinsam mit dem Ensemble La Ninfea aufgeführte Konzert mit dem Titel „Ecce quam bonum!“ findet am 19. März in der Traukirche Johann Sebastian Bach in Dornheim statt. Zum Abschluss des Festivals am 21. März erobern die jungen Preisträger Liv Heym (Telemannpreisträgerin 2015, Barockvioline) und Sebastian Heindl (Bachpreisträger 2016, Orgel) die Johann-Sebastian-Bach-Kirche.

Weiterhin können Eintrittskarten für alle weiteren Veranstaltungen des sehr vielfältigen Programms rund um das Thema „Bach in Arnstadt“ erworben werden. Dazu zählen die Jazz-Nacht mit dem Saxophonquartett „Meier“s Clan“ (17. März, Münzkeller Prinzenhof), die Matinee mit Aleksandra und Alexander Grychtolik („Barocke Improvisationskunst“, 18. März, historischer Rathaussaal), die Orgeltour mit Kirchenmusikdirektor i.R. Gottfried Preller (18. März), das Kinderprogramm „Der gestiefelte Kater“ (20. März, 9.00 & 11.00 Uhr, Theater im Schlossgarten) und das Musikschulkonzert „Junge Schüler, alte Meister“ (20. März, historischer Rathaussaal). Die weiteren Veranstaltungen wie der Handwerkermarkt (18. und 19. März, Glasverbinder), die geistlichen Mittagsmusiken (18. März, 20. März und 21. März), der Kantatengottesdienst (19. März) und die abschließende Bach-Ehrung können kostenfrei besucht werden. Ausführliche Informationen zu allen Künstlern und Konzerten sind auf www.bach-festival.de verfügbar.

Kartenvorverkauf:
Tourist-Information Arnstadt
Markt 1, 99310 Arnstadt
Telefon: 0 36 28/60 20 49
Fax: 03628 / 661847
E-Mail: information@arnstadt.de

Online-Tickets erhalten Sie über den Ticketshop Thüringen!

Der Kulturbetrieb der Stadt Arnstadt ist eine 100%ige städtische Tochtergesellschaft. Als selbstständig agierende Einrichtung der Stadt Arnstadt hat sie die Struktur eines kommunalen Eigenbetriebes. In ihm sind sämtliche kulturellen Einrichtungen der Stadt – die Stadt- und Kreisbibliothek, die Bachausstellung, das Schlossmuseum, der Tierpark „Fasanerie“ und das Theater im Schlossgarten – eingebunden und werden von ihm subventioniert bzw. betrieben.

Kontakt
Kulturbetrieb Arnstadt
Oliver Lang
An der Liebfrauenkirche 2
99310 Arnstadt
03628660174
oliver.lang@kulturbetrieb.arnstadt.de
http://kulturbetrieb.arnstadt.de

Kunst Kultur Gastronomie

MARIA MARACHOWSKA „SIBERIAN BLUES“

24. JANUAR 2017 KONZERT „SIBERIAN BLUES“

MARIA MARACHOWSKA "SIBERIAN BLUES"

24. JANUAR KONZERT „SIBERIAN BLUES“ IN KUNSTFABRIK SCHLOT

Mit ihrem „SIBERIAN BLUES“ hat Maria Marachowska eine völlig neue Musikform geschaffen, deren Kraft sich in der bewussten Langsamkeit offenbart, mit der sie den Tönen Raum gibt und sie auch in der Stille der Pausen nachklingen lässt. Dieser blaue Dunst, der Blues ist, formt sich in ihrer Musik und dem weichen Timbre ihrer außergewöhnlich tiefen Gesangsstimme zu Figuren, zu Stimmungen, nimmt die Gestalt poetischer Worte an, die sowohl aus eigener Feder als auch aus dem Repertoire der klassischen Weltliteratur stammen, wirkt beinahe meditativ. Wer sich auf dieses einzigartige Erlebnis des „SIBERIAN BLUES“ einlässt, dringt weit unter die Oberfläche und stößt auf lange verschüttete Gefühle und Emotionen. Diese besondere Energie geht auf den Zuhörer über und versetzt in einen befreienden Zustand der Katharsis.

Maria Marachowskas „SIBERIAN BLUES“ wurde 2006 in Berlin „geboren“, in einer Phase des „Sich-fremd-fühlens“ und der inneren Isolation, in der die universale Sprache der Musik für sie zur Ausdrucksform ihrer Gedanken- und Gefühlswelt wurde. Anfangs nur im Verborgenen wirkend, eroberte sie bald einen anspruchsvollen Zuhörerkreis und erste öffentliche Auftrittsmöglichkeiten boten sich u.a. im legendären „Kaffee Burger“ und 2008 auch im Rahmen eines Festivals im „SO 36“.

Nach einer erfolgreichen Tätigkeit als Veranstalterin im „Kaffee Burger“, in dem sie zwischen 2007 und 2009 ihre eigene, monatliche Musikreihe „Katharsis“ mit wechselnden Gästen veranstaltete, widmete sie sich seit 2010 ganz ihrer Karriere als Solo-Musikerin und der umfangreichen Erweiterung ihres Repertoires.
Es folgten zahlreiche Konzertauftritte in Berlin, u.a. im „Ex’n’Pop“, im „King Kong Klub“, im „Baiz“, und im Rahmen des „4. Friedensfestivals“ (2012) auf dem Alexanderplatz, sowie im Münchner „Vereinsheim“. Im März 2015 absolvierte sie ihren ersten Radioauftritt im Rahmen der Rockradio Live-Übertragung ihres Konzerts in der „Speiches Rock- und Blueskneipe“ mit einführendem Interview. War sie zu Beginn ihrer musikalischen Laufbahn noch ganz auf die Akustikmusik konzentriert, entdeckte sie Anfang 2014 auch die Elektrogitarre für sich und wechselt seither bei ihren Konzertauftritten passend zum Charakter der jeweiligen Songs die Gitarrenart, was auch den dramaturgischen Aufbau verstärkt.

Im April 2015 wurde der erfolgreiche Musikproduzent, Filmkomponist und Bassist Micki Meuser durch die Zusammenarbeit an ihrer – durch Vermittlung des Gitarristen Gary Schmalzl – von ihm aufgenommenen und abgemischten Solo-CD „Emotions“ auf die Besonderheit von Maria Marachowskas Musikstil aufmerksam und es entwickelte sich die Idee für gemeinsame Auftritte mit Basspartie. Erstmals traten sie im Juni 2015 im Rahmen der Präsentation der CD „Emotions“ in der „Speiches Rock- und Blueskneipe“, wieder mit Live-Übertragung auf Rockradio, auf. Abgesehen von der Weiterführung ihrer Solo-Auftritte gab es seither regelmäßige gemeinsame Konzertauftritte mit Micki Meuser an der Bassgitarre, u.a. in der Stephanuskirche Berlin, im „Badehaus Szimpla“, im „Artliners“, in der „WABE“ und im „ORWOhaus“. Im Frühjahr 2016 nahm Micki Meuser ihre zweite Solo-CD „Stranger“ auf, die u.a. auf Rockradio bei „ALEX Berlin“ vorgestellt wurde. Seit der Veröffentlichung geht Maria Marachowska häufig mit einem Doppelprogramm auf die Bühne, in dem die Songs von beiden CDs präsentiert werden.

Durch ihre vielfältige Internetpräsenz wurde schließlich auch der namhafte britisch-amerikanische Musikproduzent, Filmkomponist und begnadete Hammond-Organist Alan Reeves auf ihren „SIBERIAN BLUES“ aufmerksam und nach einer 4-jährigen, intensiven Beobachtungsphase, besuchte er schließlich im Rahmen eines Berlin-Aufenthalts im September 2016 ihr Konzert. Dieses unmittelbare musikalische Live-Erlebnis bestärkte Reeves in seiner Absicht einer Zusammenarbeit und überzeugte ihn vom internationalen Niveau der Künstlerin. Nach mehreren intensiven Probesessions fand bereits im November ein erstes gemeinsames Konzert statt. Zurzeit nimmt Maria Marachowska mit Alan Reeves ihr neues Album auf. Weitere gemeinsame Auftritte sind geplant.

Die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Musikern ist für sie eine bereichernde Erfahrung und eine Gelegenheit, sich auszuprobieren und die in ihrer Musik bereits enthaltenen und im Rahmen von Solo-Konzerten von ihr selbst auf verblüffend kongeniale Weise in ihr Gitarrenspiel übernommenen Instrumentcharakteristika, die über die gitarrentypischen Elemente hinausgehen, stärker herauszuarbeiten.

Am 24. Januar spielt sie ihr Doppelprogramm „Emotions“ und „Stranger“ mit illustrer Begleitung in einem der besten Jazzclubs der Hauptstadt, der „Kunstfabrik Schlot“ in Berlin-Mitte. Micki Meuser an der Bassgitarre und Gary Schmalzl, der zu den brillantesten Rockgitarristen Deutschlands zählt, an der Sologitarre, sorgen für einen atmosphärischen Klangteppich und verleihen der gerade durch ihren gekonnt dosierten Minimalismus emotional anpackenden Musik ein zusätzliches Volumen. Dezent abgestimmte Rhythmusakzente werden von dem jungen Hamburger Schlagzeuger Lucas Freise gesetzt. Im Zusammenwirken mit dieser erweiterten Besetzung entsteht ein interessanter Dialog zwischen den einzelnen Instrumenten und intensivierenden, aber niemals übertrieben eingesetzten Effekten, der den Abend zu einem so nicht da gewesenen Klangerlebnis macht.
Gleich zu Jahresbeginn nimmt Maria Marachowska außerdem mit ihrem „SIBERIAN BLUES“ an zwei wichtigen Wettbewerben teil: am 26. Januar tritt sie im Rahmen des weltweit größten Bandcontests „Emergenza“ im Berliner „Bi Nuu“ auf und am 18. Februar beim „SPH Bandcontest“ im „Hangar 49“.

Die gesamte Auflistung, der bereits bis einschließlich April 2017 geplanten Konzerte findet sich auf der Homepage der Künstlerin unter http://www.marachowska.com/CONCERTS-SIBERIAN-BLUES/

Text & Photo: Iris Weirich, 2016 http://www.photo-fiction.com/

Maria Marachowska arbeitet als freischaffende Künstlerin in den Bereichen Musik „Siberian Blues“ & Malerei „Marachowska Art“ in Berlin http://www.marachowska.com/

Kontakt
MARACHOWSKA ART & SIBERIAN BLUES
Maria Marachowska (Kuznetsova)
Kopenhagener Straße 73
10437 Berlin
017664874208
marachowska@gmail.com
http://www.marachowska.com/