Tag Archives: Kompetenzen

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Führung 4.0: Erfolg in der Digitalen Transformation

Schlüsselkompetenzen für Führungserfolg

Führung 4.0: Erfolg in der Digitalen Transformation

Die amerikanische Studie von Jack Zenger und Joseph Folkmann zeigt das es einen Zusammenhang von Unternehmenserfolg und der Führungsqualität gibt (http://zengerfolkman.com/the-extraordinary-leader/).

Sie haben 16 Kompetenzen identifiziert die bei herausragenden Vorgesetzten überdurchschnittlich häufig vorhanden sind. Sie lassen sich in fünf Bereiche unterteilen:

– Ergebnisorientierung
– Veränderungen vorantreiben
– Charakter/Persönlichkeit
– Interpersonelle Fähigkeiten
– Individuelle Fähigkeiten

Ergebnisorientierung: Handelt Ergebnisorientiert, Setzt herausfordernde Ziele, Ergreift Initiative.
Veränderungen vorantreiben: Entwickelt strategische Perspektiven, Zeigt Veränderungsinitiative, Verbindet und repräsentiert die Organisation nach aussen.
Persönlichkeit / Charakter: Zeigt hohe Integrität und Ehrlichkeit.
Interpersonelle Fähigkeiten: Kommuniziert kraftvoll und effektiv, Inspiriert und motiviert Mitarbeiter zu Höchstleistungen, Baut Beziehungen auf, Entwickelt und fördert Mitarbeiter, die Zusammenarbeit und das Teamwork.
Individuelle Fähigkeiten: Berufliche Erfahrung, hat Fachkenntnisse, Problemlösungs und -analysekompetenz, ist innovativ, Entwickelt sich selbst weiter.
Der zentrale Aspekt ist die Persönlichkeit, der Charakter. Exzellente Führungskräfte zeichnen sich dadurch aus das sie nicht nur ihre Schwächen kennen, sondern insbesondere mit ihren Stärken arbeiten. Sie verfügen über eine Kongruenz in der Selbst- und Fremdwahrnehmung, wirken deshalb authentisch und glaubwürdig. Das bedeutet Führungskräfte müssen nicht in allen Bereiche perfekt sein. Sie müssen jedoch in einigen Bereichen herausragend sein. Der Studie zufolge nimmt die Kompetenz „inspiriert und motiviert Mitarbeiter zu Höchstleistungen“ eine Schlüsselrolle ein. In den USA gilt diese Kompetenz als wichtigste Fähigkeit.

Eine interessante Frage die zu klären von Interesse ist, inwieweit diese Inspirationskompetenz bei Schweizer Führungskräften vorhanden ist. Sie setzt ein grosses Vertrauen in die Mitarbeiter voraus und sie glauben daran, dass sie Erfolge erzielen werden. Hier gilt der Leitsatz „Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser“. Die Inspirationskompetenz ist, nach Zenger und Folkmann eng verknüpft mit der Vorbildfunktion und der Bereitschaft Veränderungen pro-aktiv mitzugestalten und die Initiative zu ergreifen. Sie verstehen auch, dass menschliches Verhalten ganz wesentlich von Emotionen geprägt ist und das sie in der Lage sind diese wahrzunehmen und bewusst ein Kultur zu kreieren wo Gefühle gelebt und nicht unterdrückt werden.

Die Schlüsselkompetenz „zeigt hohe Integrität und Ehrlichkeit“ ist ebenfalls zentral. Führungskräfte mit dieser Kompetenz gehen mit gutem Beispiel voran und leben die Werte des Unternehmens. Sie predigen nicht Wasser und trinken Wein. Sie stehen, und das halte ich für zentral, Versprechen und Zusagen ein. Sie gewinnen dadurch Vertrauen und schaffen eine Vertrauenskultur. Sie sind verlässlich, praktizieren und fördern Verbindlichkeit. Die Studie zeigt auf, dass Führungskräfte besonders dann als integer und ehrlich wahrgenommen werden, wenn sie einerseits Inspirationskraft und Motivation vermitteln und anderseits ergebnisorientiert handeln.

Das Wissen um solche Kompetenzen und Korrelationen spielt bei der Führungskräfteentwicklung eine zentrale Rolle. Das HR-Cockpit Modul „Leadership“, siehe Link: Assessment Leadership ist ein Test wo nicht nur das Führungskräfte-Potenzial sondern auch die Führungs-Wirksamkeit erfasst werden kann. Es gibt Auskunft über die Fähigkeiten und Stärken. Auch hier gilt, um im Leben erfolgreich zu sein macht es Sinn sich auf die Stärken zu konzentrieren, statt sich vorrangig auf die Schwächen zu fokussieren – ausser wenn diese so signifikant sind, dass sie die guten Kompetenzen völlig überdecken. Mit dem „Leadership-Assessement“ erhalten Sie eine umfassende Bestandesaufnahme der vorhandenen Kompetenzen einerseits und welche es zu entwickeln gibt andererseits.

Als Business Coach unterstütze ich Menschen und Organisationen in der Transformation, inkl. Angebote zu:
– Stresskompetenz
– Leaderschip
– Karriereberatung

Kontakt
Coaching & Entwicklung
Heinz Léon Wyssling
Wibichstrasse 76
8037 Zürich
+41 78 661 87 15
hwyssling@bluewin.ch
http://www.hwyssling.ch

Bildung Karriere Schulungen

„People Skills Day“ am 9. März in Solingen: Aktionstag zum Thema „schlafende Kompetenzhelden“

Workshopangebot für Unternehmer, Personalverantwortliche und Führungskräfte

"People Skills Day" am 9. März in Solingen: Aktionstag zum Thema "schlafende Kompetenzhelden"

Mitarbeiterentwicklung für den Mittelstand

Solingen, im Februar 2017. Die strategische Förderung von Mitarbeitern stellt Arbeitgeber oft vor eine große Herausforderung. Deshalb steht der internationale „People Skills Day“ unter dem Motto „Vom Mitarbeiter zum Kompetenzhelden – Mitarbeiterentwicklung für den Mittelstand“.
Am 9. März lädt Uwe Steinweh, Inhaber und Geschäftsführer von BEITRAINING Rheinland, bereits zum sechsten Mal zur zentralen Veranstaltung für das Rheinland nach Solingen ein. Vornehmliche Zielgruppe sind Unternehmer und Führungskräfte von mittleren und kleinen Unternehmen, die in einem intensiven und praxisorientierten Workshop mehr erfahren über Wege und Maßnahmen, wie sie die Talente ihrer Mitarbeiter fördern und deren Kompetenzen weiterentwickeln können.
Der Aktionstag wird vom internationalen Weiterbildungsunternehmens BEITRAINING initiiert und findet an insgesamt fünf verschiedenen Standorten in Deutschland statt, daneben auch in Österreich, der Schweiz und in Moskau.
Mit überraschenden Mitteln unentdeckte Potenziale nutzen
Im ersten Themenblock des Workshops im Solinger Gründer- und Technologiezentrum werden die Grundlagen von strategischer Mitarbeiterentwicklung vermittelt, im zweiten Teil drei Analyse-Methoden vorgestellt, mit denen der Entwicklungsbedarf von Mitarbeitern einfach ermittelt werden kann.
Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, verschiedene Methoden und Maßnahmen der Mitarbeiterentwicklung kennenzulernen. „Es ist immer wieder überraschend, zu erleben, wie schnell und effektiv Mitarbeiter mit den richtigen Maßnahmen bedarfsgerecht und gezielt gefördert werden können“, sagt Uwe Steinweh, Inhaber und Geschäftsführer BEITRAINING Rheinland. Dies führe nicht nur zu mehr Zufriedenheit und Motivation bei der Belegschaft, sondern ziehe auch gute, neue Fachkräfte an, so der Solinger. „Oft erzielen wir mit einfachen, aber überraschenden Mitteln eine große Wirkung und können so unentdeckte Potenziale bei Mitarbeitern freisetzen und somit quasi „schlafende Kompetenzhelden“ wecken.“
Detaillierte Informationen und das vollständige Programm des Aktionstages samt Anmeldemöglichkeit sind abrufbar unter: http://www.people-skills.eu/
Der Aktionstag im Überblick:
Themen: „In jedem von uns steckt ein Held“ (Strategische Mitarbeiterentwicklung) und „Wecke den Helden!“ (Mitarbeiterentwicklung in der Praxis)
Für wen? Unternehmer, Geschäftsführer und Führungskräfte, insbesondere von kleinen und mittelständischen Unternehmen
Wann? Donnerstag, 09. März 2017
Uhrzeit? Von 9.00 bis 12.30 Uhr
Wo? Gründer- und Technologiezentrum, Grünewalder Straße 29-31, 42657 Solingen
Kosten für den Workshop (inkl. Pausensnack und Getränken): 190 Euro zzgl. Mwst..
Anmeldung: über: http://www.people-skills.eu/ oder per Mail an Uwe Steinweh: rheinland@bei-training.de, BEITRAINING® Rheinland, Neuenhofer Str. 11, 42657 Solingen, Telefon: 0212 645 09 78-0
Über BEITRAINING
BEITRAINING (BEI steht für Business Education International) ist ein internationales Trainingsunternehmen, das sich auf Mitarbeiterentwicklung im Bereich der persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten (People Skills) spezialisiert hat. Das Unternehmen verfügt über ein Netzwerk von regional selbständigen Trainingszentren. Mit über 30 Trainingseinheiten ist das Seminarprogramm besonders breit aufgestellt und ermöglicht so eine langfristige strategische Mitarbeiterentwicklung aus nur einer Hand. Das Konzept ist speziell auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ausgerichtet, weist eine hohe Praxisorientierung auf und sichert so messbare Ergebnisse. Schwerpunkte sind die Bereiche Management, Verkauf, Kundenservice, Führungsqualität und Persönlichkeitsentwicklung.

BEITRAINING (BEI steht für Business Education International) ist ein internationales Trainingsunternehmen, das sich auf Mitarbeiterentwicklung im Bereich der persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten (People Skills) spezialisiert hat. Das Unternehmen verfügt über ein Netzwerk von regional selbständigen Trainingszentren. Mit über 30 Trainingseinheiten ist das Seminarprogramm besonders breit aufgestellt und ermöglicht so eine langfristige strategische Mitarbeiterentwicklung aus nur einer Hand. Das Konzept ist speziell auf kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ausgerichtet, weist eine hohe Praxisorientierung auf und sichert so messbare Ergebnisse. Schwerpunkte sind die Bereiche Management, Verkauf, Kundenservice, Führungsqualität und Persönlichkeitsentwicklung.

Firmenkontakt
BEITRAINING Rheinland
Uwe Steinweh
Neuenhofer Str. 11
42657 Solingen
021264509780
0212645097829
rheinland@bei-training.de
http://www.people-skills.eu

Pressekontakt
BEITRAINING Rheinland
Uwe Steinweh
Neuenhofer Str. 11
42657 Solingen
021264509780
uwe.steinweh@bei-training.de
http://www.bei-training-rheinland.de/

Bildung Karriere Schulungen

ProfilPASS

Stärken kennen – Stärken nutzen

ProfilPASS

Mit dem ProfilPASS können Anwenderinnen und Anwender ihre Kompetenzen systematisch erfassen und dokumentieren. Das zielgruppenoffene Arbeitsmaterial zur Kompetenzbilanzierung, das seit Jahren erfolgreich eingesetzt wird, wurde umfangreich überarbeitet und liegt jetzt im Workbook-Format vor.

Das ProfilPASS-Workbook umfasst 90 Seiten und ist als Druckausgabe mit Perforierung und Lochung bei wbv.de erhältlich. Die kostenfreien und barrierefreien Digitalversionen zum Ausfüllen oder Ausdrucken stehen bei profilpass.de zur Verfügung. Dort können auch zielgruppen-spezifische Beispiele und Ausfüllseiten kostenfrei heruntergeladen werden. Auch profilpass.de wurde inhaltlich überarbeitet und ist ab 4. Oktober mit neuer Optik online.

– ProfilPASS: Kompetenzberatung mit System –
Das ProfilPASS-Workbook dokumentiert das formal erworbene Wissen aus Schule und Beruf und macht auch non-formale und informell erworbene Kompetenzen sichtbar. So werden auch Lebensbereiche wie Familie, Hobbys oder Ehrenamt berücksichtigt. Die Ergebnisse der Kompetenzanalyse können für die berufliche sowie die persönliche Entwicklung genutzt werden.

Das ProfilPASS-System, das aus Kursmaterial und zertifizierter Beratung besteht, ist seit 2006 erfolgreich. Ein Qualifizierungskonzept für Weiterbildner und Beratende stellt die hohe Qualität der Beratung sicher. Das Qualifizierungskonzept und das ProfilPASS-Workbook wurden vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) und dem Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung an der Universität Hannover (ies) entwickelt und werden regelmäßig evaluiert. Der ProfilPASS wird von vielen Weiterbildungseinrichtungen für unterschiedliche Anwendergruppen eingesetzt.

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung,
Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung (Hg.)
ProfilPASS
W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2016
Workbook – Softcover DIN A4, 92 Seiten, gelocht und perforiert
12,95 Euro
ISBN 978-3-7639-5778-1
Best.-Nr. 6001800b

Kursanbietende können das ProfilPASS Workbook zu Mengenpreisen bestellen. Informationen unter wbv.de/profilpass

Der W. Bertelsmann Verlag (wbv) ist ein Fach- und Wissenschaftsverlag für Bildung, Beruf und Sozialforschung. Mit Büchern, Fachzeitschriften, digitalen Medien, Fachinformationssystemen und den Portalen wbv-Journals.de und wbv OpenAccess.de bietet der wbv schnellen Zugriff auf aktuelle Bildungsliteratur. 2014 feierte das Familienunternehmen mit Sitz in Bielefeld sein 150jähriges Bestehen.

Firmenkontakt
W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-10
service@wbv.de
http://www.wbv.de

Pressekontakt
W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-21
0521 / 91101-79
presse@wbv.de
http://www.wbv.de/presse

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Wer vorne ist, gibt den Takt an

Ingenics baut Beratungskompetenz zum Thema Karosseriebau konsequent aus

Wer vorne ist, gibt den Takt an

Martin Cüppers, Director Center of Competence bei der Ingenics AG (Bildquelle: Ingenics AG)

(Ulm) – Die Ingenics AG baut ihre Beratungskompetenz im Karosseriebau konsequent aus. Um in diesem zentralen Bereich der Automobilproduktion weiteres Know-how zu entwickeln, hat Martin Cüppers die Position des Director Center of Competence Karosseriebau übernommen.

Nach zwölf Jahren in der Produktionsplanung Karosseriebau bei einem Premiumhersteller hat der 44-jährige Diplom-Maschinenbauingenieur Martin Cüppers eine neue Herausforderung gefunden, die genau seinen Vorstellungen entspricht. Er bringt Erfahrung aus zahlreichen Karosseriebau-Planungs- und Realisierungsprojekten in Deutschland, Südafrika, Japan, Mexiko und den USA mit und verfügt über alle Voraussetzungen, um die Entwicklung von Strategien zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen im Automobilbau für Ingenics voranzutreiben und das fachliche und methodische Know-how auf diesem Gebiet zu optimieren. Dass es in vielerlei Hinsicht ein Neuanfang ist, macht er deutlich: „Bei Ingenics sehe ich die Chance, mich wieder mehr auf den Beratungsaspekt zu verlegen und mich in einem außerordentlich dynamischen Umfeld nicht nur fachlich und methodisch, sondern auch persönlich weiterzuentwickeln und in großer Verantwortung reizvolle neue Aufgaben zu übernehmen.“

Als Verantwortlicher für den Kompetenzbereich Karosseriebau bei Ingenics ist Martin Cüppers Ansprechpartner für alle Anfragen und Projekte sowie die strategische Weiterentwicklung dieser Abteilung. Als wichtigste Herausforderungen, die ein Automobilhersteller im Zusammenhang mit dem Karosseriebau als zentralem Gewerk einer Automobilfabrik zu bewältigen hat, nennt er neben der Auswahl des am besten geeigneten Produktionsstandorts
– die Entwicklung technischer Lösungen zur weiteren Modularisierung und Flexibilisierung der Produktionsanlagen
– die weitere Entwicklung von Kompetenzen in der Prozess- und Fügetechnik bedingt durch gewichtsoptimierte Multi-Material-Kombinationen
– die Beratung von neuen Herstellern auf dem globalen Markt (v. a. durch den zunehmend auch politisch geförderten Wandel hin zum Elektroantrieb)
– die zielgerichtete Entwicklung von Innovationsbausteinen im Hinblick auf die Digitale Revolution der Industrie 4.0 und – neben den Engineering-Beratungen und Dienstleistungen rund um eine kosten- und flächeneffiziente Prozessplanung für Karosseriebauanlagen –
– die laufende Integration aller innovativen technischen Entwicklungen im Karosseriebau in die Ingenics Beratungskompetenz im Bereich Fabrikentwicklungsplanung, Machbarkeitsstudien und Prozessabsicherung.

Als Taktgeber soll Ingenics Kompetenzen zum Thema Industrie 4.0 zügig in konkrete Beratungsleistungen umsetzen

Um seine Vorstellungen in Beratungsprodukte und Projekte umsetzen zu können, setzt Martin Cüppers entschieden auf die enge Vernetzung aller Ingenics Fachbereiche. „Es geht hier ja nicht um isolierte Karosseriekompetenz, das würde weder die Situation in der Fabrik noch bei Ingenics abbilden. Im Zusammenspiel der Kompetenzen lässt sich der maximale Nutzen für unsere Kunden generieren.“ Vernetzung bedeute natürlich, dass man gegenseitig voneinander profitieren und gemeinsam Antworten auf die Herausforderungen von Zukunftsthemen wie Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Mensch-Roboter-Kollaboration finden werde. „Hier ist unser Anspruch – gerade auch in Bezug auf die Bedürfnisse neuer Unternehmen im Bereich Elektromobilität -, Taktgeber statt nur ´Fast Follower´ zu sein.“

Er sei bei Ingenics auf viele rohbaukompetente Mitarbeiter gestoßen, die bereits zahlreiche Projekte erfolgreich realisiert haben. Besonders eng will Martin Cüppers mit dem ebenfalls in diesem Jahr neu geschaffenen Bereich DigitalSolutions und dessen Director Center of Competence Matthias Rausch zusammenarbeiten. „Wir müssen uns gegenseitig ergänzen und gemeinsam Produkte entwickeln, mit denen wir unsere Kunden konkret unterstützen können.“ Dass Ingenics das eigene Portfolio laufend überprüfe und optimiere, sei schließlich ein zentraler Aspekt der Unternehmenskultur.

Um Kunden und Interessenten darüber zu informieren, dass Ingenics die Beratungsangebote im Bereich Karosseriebau erheblich ausweiten wird, will Martin Cüppers so schnell wie möglich Kontakt zu den Entscheidungsträgern aufnehmen: „Wir müssen die aktuellen Entwicklungsziele und den Mehrwert, den wir bieten können, aktiv kommunizieren.“ Intern will er dazu beitragen, so effizient wie möglich Kompetenzen zu bündeln und fachbereichsübergreifend das Know-how zum Thema Industrie 4.0 in konkrete Beratungsleistungen umzusetzen.

„Aus den Feedbacks unserer Kunden einerseits und als Konsequenz aus der Zusammenarbeit mit den Fraunhofer Instituten IAO und IPA in gemeinsamen Projekten andererseits leiten wir unseren weiteren Entwicklungsbedarf ab“, erklärt Ingenics CEO Prof. Oliver Herkommer. „Dabei ist es selbstverständlich, dass wir zur Ergänzung der aus den eigenen Reihen entwickelten Kompetenzen laufend weitere kompetente Leuten wie Martin Cüppers und Matthias Rausch integrieren.“ Von der neuen Ausrichtung des Fachbereichs Karosserie erwartet Prof. Herkommer die präzise Identifikation aktueller und zukünftiger Problemstellungen, die kontinuierliche Weiterentwicklung der Engineering- und Consultingprodukte und damit einen entscheidenden Beitrag für das weitere weltweite Wachstum der Ingenics Gruppe.

Über Ingenics
Ingenics berät Unternehmen aus verschiedenen Branchen bei Planungs-, Optimierungs- und Qualifizierungsprojekten entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Diese drei Kernleistungen erbringt Ingenics in den drei Bereichen Fabrik, Logistik und Organisation und steht deshalb für Effizienzsteigerung [hoch 3]. Eine dezidierte Industrie 4.0 Expertise, ein erwartungsgerechtes Interim-Management sowie bedarfsorientierte Ingenieurs- und Servicedienstleistungen runden das Leistungsportfolio ab.
Zu den Ingenics Kunden gehört die Elite der deutschen und europäischen Wirtschaft. Über nationale Projekte hinaus ist Ingenics für Großunternehmen wie für den Mittelstand auch ein gefragter Partner für weltweite Suche, Wahl, Planung und Realisierung neuer Produktionsstandorte, beispielsweise in Mexiko, China, den USA und Osteuropa.
Derzeit beschäftigt Ingenics 455 Mitarbeiter unterschiedlichster Ausbildungsdisziplinen. Mit hoher Methodenkompetenz und systematischem Wissensmanagement wurden in über 35 Jahren mehr als 5.300 Projekte erfolgreich abgeschlossen.

Firmenkontakt
Ingenics AG
Helene Wilms
Schillerstraße 1/15
89077 Ulm
0731-93680-233
helene.wilms@ingenics.de
http://www.ingenics.de

Pressekontakt
Zeeb Kommunikation GmbH
Hartmut Zeeb
Hohenheimer Straße 58a
70184 Stuttgart
0711-60 70 719
info@zeeb.info
http://www.zeeb.info

Bildung Karriere Schulungen

PISA 2015 Naturwissenschaften: Schülerinnen und Schüler in Deutschland setzen ihr Wissen gut ein

PISA 2015 Naturwissenschaften: Schülerinnen und Schüler in Deutschland setzen ihr Wissen gut ein

Bienen, blaue Kraftwerke und Laufen bei Hitze: Das sind einige der Themen, anhand derer die Schulvergleichsstudie PISA 2015 die naturwissenschaftlichen Kompetenzen 15-jähriger Schülerinnen und Schüler überprüft hat. Die Ergebnisse zeigen, dass die deutschen Schülerinnen und Schüler ihr Wissen im Bereich Naturwissenschaften gut anwenden können. Auch wenn das durchschnittliche Leistungsniveau gegenüber vergangenen Erhebungen zurückgegangen ist, erreichen die Schülerinnen und Schüler in Deutschland im Vergleich der Bildungssysteme einen Platz im oberen Drittel. Zusätzlich zu den naturwissenschaftlichen Kompetenzen untersucht PISA 2015 auch die Einstellungen und Berufsvorstellungen der Schülerinnen und Schüler zum Thema Naturwissenschaften.

Als weiteres Ergebnis hat sich die Lesekompetenz der deutschen Schülerinnen und Schüler von 2000 bis 2015 kontinuierlich verbessert, während sie in Finnland, Schweden und Australien ebenso deutlich zurückgegangen ist.

Das Thema Migrationshintergrund und Schülerleistungen wird in der aktuellen PISA-Studie in einem eigenen Kapitel vorgestellt.

PISA 2015 ist kostenfrei und digital bei wbv Open Access verfügbar. Die Druckausgabe der Studie ist im Buchhandel oder bei wbv.de erhältlich.

– Neuer methodischer Ansatz –
Zum ersten Mal wurden alle Testaufgaben komplett computerbasiert bearbeitet. Bei der Lösung von Aufgaben, für die Kompetenzen für das Problemlösen im Team gefragt waren, hatten die Jugendlichen virtuelle „Mitschüler“, mit denen sie die Aufgabenstellungen bearbeiten konnten.

– Was ist PISA, wer nimmt teil? –
Die Abkürzung PISA steht für „Programme for International Student Assessment“, den weltgrößten Vergleichstest für Schülerinnen und Schüler, der seit 2000 durchgeführt wird. Alle drei Jahre werden 15-jährige Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I an allgemeinbildenden, berufsbildenden und an Förderschulen in den Kompetenzbereichen Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften getestet. In jeder PISA-Erhebungsrunde wird einer der Haupterhebungsbereiche eingehend geprüft. Der Schwerpunkt der aktuellen Studie liegt auf dem Thema Naturwissenschaften. Die Daten wurden 2015 in 72 Ländern und Volkswirtschaften weltweit erhoben, darunter 35 OECD-Mitgliedsländern. In Deutschland nahmen 10.000 Schüler:innen an PISA 2015 teil.

Ideengeber und Organisator der Studie ist die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung in Paris (OECD), im Auftrag der Regierungen ihrer Mitgliedsländer. In Deutschland sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung und die Kultusministerkonferenz der 16 Bundesländer (KMK) Kooperationspartner der OECD für die PISA-Studie.

– Herausgeber –
Die OECD arbeitet mit den Regierungen von 35 Ländern zusammen, um die mit der Globalisierung der Weltwirtschaft verbundenen Herausforderungen im Wirtschafts-, Sozial-, Umwelt- und Governance-Bereich zu bewältigen. Seit über 50 Jahren ist die OECD weltweit eine der größten und zuverlässigsten Quellen für vergleichbare wirtschaftliche und soziale Statistiken.

———————————————————

OECD (Hg.)
– PISA 2015 Ergebnisse –
Exzellenz und Chancengerechtigkeit in der Bildung – Band 1
W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2016, 506 Seiten
69,00 Euro

Artikel-Nr. 6004573
ISBN 978-3-7639-5805-4
DOI 10.3278/6004573w

Der W. Bertelsmann Verlag (wbv) ist ein Fach- und Wissenschaftsverlag für Bildung, Beruf und Sozialforschung. Mit Büchern, Fachzeitschriften, digitalen Medien, Fachinformationssystemen und den Portalen wbv-Journals.de und wbv OpenAccess.de bietet der wbv schnellen Zugriff auf aktuelle Bildungsliteratur. 2014 feierte das Familienunternehmen mit Sitz in Bielefeld sein 150jähriges Bestehen.

Firmenkontakt
W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-10
service@wbv.de
http://www.wbv.de

Pressekontakt
W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-21
0521 / 91101-79
presse@wbv.de
http://www.wbv.de/presse

Bildung Karriere Schulungen

ProfilPASS für junge Menschen

Stärken kennen – Stärken nutzen

ProfilPASS für junge Menschen

Jugendliche ab 13 Jahren können mit dem ‚ProfiPASS für junge Menschen‘ ihre persönlichen Stärken und Interessen entdecken und dokumentieren. In der Kombination aus Arbeitsmaterialien und persönlicher Beratung werden Kompetenzen aus Schule, Freizeit, Familie und dem Freundeskreis gesammelt und dokumentiert. Das Arbeitsmaterial zur Kompetenzerfassung liegt jetzt im Workbook-Format vor.

Das Workbook zum ‚ProfilPASS für junge Menschen‘ umfasst 90 Seiten und ist als Druckausgabe mit Perforierung und Lochung bei wbv.de erhältlich. Die kosten- und barrierefreie Digitalversion steht bei profilpass-fuer-junge-menschen.de zur Verfügung. Dort können auch Zusatzmaterialien kostenfrei heruntergeladen werden. Auch die Website wurde inhaltlich überarbeitet und ist ab 4. Oktober mit neuer Optik online.

Im System ProfilPASS-für-junge-Menschen steht die Bilanzierung des eigenen Handelns und der persönlichen Fähigkeiten im Mittelpunkt. Die Arbeitsergebnisse stärken das Selbstbewusstsein, die Motivation und die Verantwortungsbereitschaft und geben erste Hinweise darauf, in welchem Berufsfeld die dokumentierten Fähigkeiten und Kompetenzen sinnvoll und erfolgreich eingesetzt werden können. Das Kompetenzfindungssystem ProfilPASS-für-junge-Menschen setzt sich aus Kursmaterial und zertifizierter Beratung zusammen und wird seit 2006 erfolgreich eingesetzt. Ein Qualifizierungskonzept für die Beratenden stellt die hohe Qualität der Beratung sicher. Über das System und die Zerfizierungsangebote informiert die Website profilpass-fuer-junge-menschen.de.

Das Qualifizierungskonzept und die Arbeitsmaterialien wurden vom Deutschen Institut für Erwachsenenbildung – Leibniz Zentrum für Lebenslanges Lernen e.V. (DIE) und dem Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung an der Universität Hannover (ies) entwickelt und werden regelmäßig evaluiert.

Deutsches Institut für Erwachsenenbildung,
Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung (Hg.)
ProfilPASS für junge Menschen
W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld 2016
Workbook – Softcover DIN A4, 90 Seiten, gelocht und perforiert
12,95 Euro

ISBN 978-3-7639-5632-6
Artikel-Nr. 6001804b

Der W. Bertelsmann Verlag (wbv) ist ein Fach- und Wissenschaftsverlag für Bildung, Beruf und Sozialforschung. Mit Büchern, Fachzeitschriften, digitalen Medien, Fachinformationssystemen und den Portalen wbv-Journals.de und wbv OpenAccess.de bietet der wbv schnellen Zugriff auf aktuelle Bildungsliteratur. 2014 feierte das Familienunternehmen mit Sitz in Bielefeld sein 150jähriges Bestehen.

Firmenkontakt
W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-10
service@wbv.de
http://www.wbv.de

Pressekontakt
W. Bertelsmann Verlag
Klaudia Künnemann
Auf dem Esch 4
33619 Bielefeld
0521 / 91101-21
0521 / 91101-79
presse@wbv.de
http://www.wbv.de/presse

Bildung Karriere Schulungen

Ideen entwickeln und Probleme lösen

Am 21. und 22. Juni laden Christian Buchholz und Benno van Aerssen zum Design Thinking Essential in Düsseldorf ein

Ideen entwickeln und Probleme lösen

Am 21. und 22. Juni lädt das verrocchio Institute zum Design Thinking Essential in Düsseldorf ein

Eine neue Erfindung entsteht nicht von heute auf morgen. Beweise gibt es dafür zahlreiche in der Geschichte der Menschheit. „Erfolgreiche Erfinder beginnen nicht direkt mit der Ideenfindung, stattdessen versuchen sie zuerst, die Herausforderung zu verstehen“, erzählt Benno van Aerssen, der zusammen mit Christian Buchholz das verrocchio Institute for Innovation Competence ins Leben gerufen hat. Innerhalb des Institutes geben die beiden Initiatoren Seminare, die das Thema Design Thinking von allen Seiten beleuchten und Kompetenzen vermitteln, um dieses Werkzeug für sich und das eigene Unternehmen nutzen zu können.

Schon länger geistert Design Thinking nämlich – oft fälschlich gebraucht – durch Unternehmen, die auf der Suche nach einem Weg sind, ihre Probleme effizienter zu lösen. „Design Thinking ist weit mehr als ein reiner Innovationsprozess“, sagt Buchholz. Stattdessen geht es um eine Kombination aus Verstehen, Beobachten, Ideenfindung, Verfeinerung, Ausführung und Lernen. „Dabei wird davon ausgegangen, dass Menschen, die sich täglich mit unterschiedlichen Disziplinen auseinandersetzen und innerhalb unterschiedlicher Teams arbeiten, zusammen kreative Lösungen erfinden können.“ Design Thinking eignet sich nicht nur für Enduser-Szenarien, sondern bringt auch im B2B oder innerhalb von Industrieprojekten fruchtbare Ergebnisse mit sich.

Doch um wirklich Design Thinking zu betreiben, braucht es noch die Bestandteile „Raum“ und „Prozess“. „Der Raum sollte eine kreative Arbeitsatmosphäre liefern und der Prozess durchläuft ebenfalls viele unterschiedliche Stufen, bis dann schlussendlich eine brauchbare Idee oder Erfindung dabei herauskommt“, so van Aerssen. Die Teilnehmer des Essentials lernen diese Säulen von Design Thinking kennen und erfahren, wie sie angewendet werden können.

Nähere Informationen zum Design Thinking Essential unter: http://www.verrocchio-institute.com/learning/innovation-essentials/
Näher Informationen zum verrocchio Institute for Innovation Competence unter: www.verrocchio-institute.com

Im „verrocchio“ Institute for Innovation Competence wird die Innovationskompetenz von Unternehmen, Organisationen und Menschen gesteigert. Hier wird Innovationswissen angereichert und nutzbar gemacht für die Praxis. Die Gründer – der Innovationskünstler Benno van Aerssen und Mindset Creator Christian Buchholz – sind die Experten, wenn es um die Entwicklung von neuen Ideen und eine nachhaltige Innovationskultur geht. Sie haben Erfahrung in einer Vielzahl von unterschiedlichen Branchen, im Mittelstand genauso wie bei Großkonzernen.Kunden beschreiben diese Kombination von Kreativität, Klarheit und Struktur als einzigartig.

Kontakt
Verrocchio Institute for Innovation Competence GmbH
Christian Buchholz
Achillesstr. 10
40545 Düsseldorf
+49 211 3160516

mail@verrocchio-institute.com
http://www.verrocchio-institute.com

Bildung Karriere Schulungen

Das volle Programm für den vollen Erfolg

Haufe Akademie stellt unter dem Namen „Das volle Programm“ sein aktualisiertes Gesamtprogramm vor

Wer im Job das volle Programm leistet, sollte sich auch das volle Programm an Qualifizierung, Beratung und Unterstützung sichern. Eine persönliche Strategie, der eigenen Karriere durch gezielte Qualifizierung mehr Schubkraft zu verleihen, hat aber nur knapp ein Drittel der Arbeitnehmer. Das zeigt eine Umfrage der Haufe Akademie unter 301 Mitarbeitern in deutschen Unternehmen. Mit seinem neuen Gesamtprogramm „Das volle Programm“ stellt der führende Spezialist für Qualifizierung und Weiterentwicklung von Menschen und Unternehmen diesem Ergebnis ein umfangreiches Portfolio an Produkten, Leistungen und Services entgegen.

Halbjährlich bündelt die Haufe Akademie aktuelle Anforderungen aus Personal- und Organisationsentwicklung zu einem Update für ihr Angebot. Im Fokus steht dabei die Frage, mit welchen Angeboten und Leistungen Menschen und Unternehmen zentrale Herausforderungen schnell und erfolgreich lösen können. Themen, Lernformate, technologischen Plattformen und Beratungsleistungen sowie das Netzwerk an Trainern, Coaches und Kooperationspartnern werden deshalb immer weiter ausgebaut, um spezifische Lösungen für unterschiedliche Bedarfe zu orchestrieren. 120 neue Produkte, Leistungen und Services sind zum neuen Gesamtprogramm hinzugekommen, das damit rund 820 Veranstaltungsthemen umfasst. Interessierte können sich das Programm unter www.haufe-akademie.de/programmanfordern herunterladen.

Das volle Programm für die Digitalisierung

Welche Kompetenzen erleichtern die erfolgreiche Gestaltung des digitalen Wandels? Antworten liefert die Haufe Akademie in ihrem neuen Gesamtprogramm mit der Themenwelt „Digital Business“, in der Angebote rund um die digitale Transformation gebündelt wurden. „Die Haufe Gruppe, zu der wir als Haufe Akademie gehören, führt seit Jahren vor, wie der erfolgreiche Weg in die Digitalisierung gelingt. Wie kein anderer Qualifizierungsanbieter können wir unseren Kunden Learnings mitgeben und gleichzeitig notwendiges Know-how und Plattformen liefern“, erklärt Hansjörg Fetzer, Geschäftsführer der Haufe Akademie.
Für den Aufbau erforderlicher Kompetenzen bietet der Qualifizierungsspezialist ein umfangreiches Portfolio an digitalen Lösungen und Blended Learning-Angeboten: Mit schlüsselfertigen Produkten, 20.000 digitalen Lernobjekten, Technologie und umfassender Beratung unterstützt die Haufe Akademie dabei, innovative und flexible Weiterbildung nachhaltig im Unternehmen zu verankern. Dabei können die Experten auch auf die Erfahrung ihres Partners CrossKnowledge, einem der weltweit führenden Anbieter von E-Learning, vertrauen.

Das volle Programm an Know-how

Für das volle Programm setzt die Haufe Akademie auch auf exzellente Kooperationspartner, die das Portfolio des Qualifizierungsspezialisten sinnvoll bereichern. „Wissen entwickelt sich so schnell weiter wie nie zuvor. Wir entscheiden deshalb sehr bewusst, ob wir Know-how selbst oder durch zielführende Kooperationen aufbauen“, erklärt Fetzer.
Nach erfolgreichen Kooperationen mit CrossKnowledge und dem IT-Spezialisten FastLane ergänzt nun die renommierte Mannheim Business School, die zu den führenden Institutionen ihrer Art in Europa zählt, den Kreis der Partner. Das gemeinsame Senior Management Programm, das mit dem neuen Gesamtprogramm erstmals verfügbar ist, bietet Unternehmenslenkern Zugang zu Management Know-how auf Top Niveau.

Das volle Programm aus redaktioneller Sicht

Seit fast vierzig Jahren berät, entwickelt, qualifiziert und coacht die Haufe Akademie Unternehmen und Fach- und Führungskräfte. Dabei erfährt der Qualifizierungsspezialist aus erster Hand, was Menschen und Unternehmen bewegt. Wissen, das nicht nur in Produkte und Leistungen einfließt, sondern für das neue Gesamtprogramm auch redaktionell aufbereitet wurde: Auf zwölf Seiten werfen die Experten der Haufe Akademie einen Blick auf zentrale Herausforderungen und verknüpfen sie mit wirksamen Qualifizierungsangeboten. Dieser Auszug an Angeboten soll inspirieren und Lust machen, das volle Programm an Leistungen der Haufe Akademie für sich und sein Unternehmen zu nutzen: www.haufe-akademie.de/das-volle-programm

Über die Haufe Akademie

Die Haufe Akademie ist einer der führenden Anbieter für Qualifizierung und Entwicklung von Menschen und Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Passgenaue Lösungen, einzigartige Services, höchste Beratungskompetenz und individuelle Qualifizierung vereinfachen den Erwerb von Fähigkeiten und erleichtern nachhaltige Entwicklungen. Maßgeschneiderte Unternehmenslösungen, ein breites e-Learning Portfolio, Managed Training Services und Consulting unterstützen HR-Verantwortliche und Entscheider bei der Zukunftsgestaltung für Unternehmen. Mehr Kompetenz für Fach- und Führungskräfte ermöglicht ein umfangreiches Angebot an Seminaren, Qualifizierungsprogrammen, Lehrgängen, Tagungen und Kongressen. 2015 führte die Haufe Akademie rund 6.900 Qualifizierungsmaßnahmen zu rund 820 unterschiedlichen betrieblichen Themen für rund 90.000 Teilnehmer durch. Die Haufe Akademie ist ein Unternehmen der Haufe Gruppe.

Kontakt
Haufe Akademie GmbH & Co. KG
Anna-Sophie Calow
Lörracher Str. 9
79115 Freiburg
0761 898-4303
0761 898-99-4303
anna-sophie.calow@haufe-akademie.de
http://www.haufe-akademie.de

Bildung Karriere Schulungen

Stimme – Ausdruck der Persönlichkeit

Führungskompetenz in der Stimme hörbar

Stimme - Ausdruck der Persönlichkeit

Starke Stimmen – starke Frauen

Die Bussiness Stimmanalyse wird im AC bereits angewandt, um herauszufinden, welche Kompetenzen in der Bewerberin, im Bewerber schlummern. Hat sie Führungskompetenzen oder nicht. In der Analyse "Deep Speech Pattern Analysis" sichtbar und hörbar.
Also, muss ich nur tief einatmen, "mach’s Maul auf" wie Luther sagte, und schon komme ich gut an? Nein, denn wir sind unterschiedlich.
Wir alle atmen. Wir atmen ein und aus. Oder atmen wir aus und ein?
Das ist die Lehre vom Ein- und Ausatmer. Wir sprechen alle auf der
Ausatemluft, denn die Stimmbänder schwingen im Luftstrom.
Die richtige Atmung ist die Bauchatmung. Wobei manche die Hand über den Bauchnabel und manche unter den Bauchnabel legen und dann sagen: Ich atme in den Bauch.
Ja – es gibt Ausatmer. Sie haben die Kraft im Ausatmen. Wenn sie einen Gegenstand hochheben atmen sie aktiv aus. Die Einatmung geschieht reflektorisch.
Und – es gibt Einatmer. Sie haben die Kraft im Einatmen. Wenn sie einen Gegenstand anheben, dann atmen sie aktiv hörbar ein. Ihr Ausatmen ist passiv – unhörbar.

Wie wirkt sich dieser Unterschied aufs Sprechen aus. Die Vokalöffnung ist unterschiedlich. Das ist gut sichtbar beim Gähnen. Der Ausatmer klappt zunächst den Unterkiefer nach unten und gähnt dann. Beim Einatmer beginnt das Gähnen im Mund und er nickt leicht nach oben.
So wird der Vokal a – beim Ausatmer nach unten geöffnet und beim Einatmer nach oben.
Die Sprache verbindet uns mit unserem Individuum. Wenn wir das GOLDEN GATE öffnen, das Gaumensegel, gerne auch Tor für die Stimme genannt, dann verbinden wir uns mit unserer Persönlichkeit. Stimme ist immer Ausdruck der Persönlichkeit.

Seminar am 14. Mai „Starke Stimmen – starke Frauen“ in der sprechbar in berlin
Anmeldung: sprechbar-berlin.de/termine/starke-stimmen-starke-frauen-3/
mail: kontakt@sprechbar-berlin.de

Die sprechbar in berlin bildet SprecherInnen aus, und macht aus guten Präsentationen sehr gute.

Firmenkontakt
sprechbar in berlin
Bettina Schinko
Salzufer 15 – 16
10587 Berlin
01633132691
kontakt@sprechbar-berlin.de
www.sprechbar-berlin.de

Pressekontakt
sprechbar in berlin
Bettina Schinko
Salzufer 15 – 16
10587 Berlin
01633132691
kontakt@sprechbar-berlin.de
www.sprechbar-berlin.de

Bildung Karriere Schulungen

Wenn Komplexität & Tempo zunehmen

Business Beraterin Sabine Dietrich und ihr Team managen die zunehmende Dynamik in Projekten, Führung und Change

Wenn Komplexität & Tempo zunehmen

Beraterin Sabine Dietrich weiß, dass Erfolg von Menschen gemacht wird

Digitalisierung, Globalisierung, demographische Veränderungen – neue Herausforderungen prägen die Arbeitswelt in Unternehmen. Die Konsequenz: der Marktdruck steigt, Projekte werden komplexer, Ziele müssen in immer kürzerer Zeit erreicht und die besten Köpfe als Mitarbeiter ans Unternehmen gebunden werden.
Kurz: Zunehmende Dynamik bestimmt den Arbeitsalltag – und der Umgang mit dieser Herausforderung wird zukünftig Unternehmensergebnisse noch mehr beeinflussen. Business Beraterin Sabine Dietrich weiß, was Unternehmen heute tun können, damit sie fit für diese wachsenden Anforderungen werden.

„Unternehmen müssen diese Dynamik frühzeitig wirksam managen“, so Sabine Dietrich, die zusammen mit ihrem Team Veränderungen begleitet, Führungskräfte fit für die Zukunft macht und (Multi-)Projektmanagement/Projektportfoliomanagement professionalisiert.

Wachsender Dynamik können Unternehmen nur dann effektiv begegnen, wenn sie diese aktiv gestalten – und zwar auf allen Ebenen. Das heißt, Prozesse, Instrumente oder Methoden, vor allem immer die Menschen aller Hierarchieebenen frühzeitig für neue Entwicklungen rüsten. „Der Erfolg von Veränderungen hängt letztlich von der Unternehmenskultur ab, die als Dreh- und Angelpunkt von den Führungskräften, deren Haltung und Handlungskompetenz geprägt wird“, so die Management-Expertin Sabine Dietrich, die ihre bisherige Fokussierung auf Projekt- und Multiprojektmanagement gelegt hat und unter der Firmierung mpmEXPERTS bekannt war.

Da Sabine Dietrich aufgrund ihrer langjährigen Managementerfahrung eine echte Könnerin im effektiven Gestalten von Projektlandschaften ist, kann aus ihrer Sicht allein bei diesem Thema nicht Schluss sein. „Aufgrund der wachsenden Dynamik und den kontinuierlichen Veränderungen treffen immer unterschiedlichere Menschen im Arbeitskosmos aufeinander und müssen zusammen zu Ergebnissen kommen. Ohne kompetente Führung und Steuerung funktioniert das nicht“, erklärt Sabine Dietrich ihren Dreiklang im Ansatz: (Multi-)Projektmanagement, Führungskräfteentwicklung und Changemanagement.

Als Sparringspartnerin, Beraterin, Trainerin und Business Coach gibt Sabine Dietrich Kompetenzen, Erfahrungen und praktisches Werkzeug weiter, sodass Führungskräfte aktiv den Unternehmenserfolg mitgestalten können und Mitarbeiter fit für neue Anforderungen sind. Ihre Kunden begleitet sie mit ihrem Team von der Analyse der Ausgangssituation über die Entwicklung eines passgenauen Zielbildes bis zur Implementierung der Maßnahmen. Individualisierte Trainingsmodule, Business Coachings für Führungskräfte wie Projektleiter bis hin zu kompletten Führungskräfteentwicklungsprogrammen und Laufbahnmodellen für die Projektorganisation komplettieren das Angebot.

„Uns ist eins besonders wichtig“, hebt Sabine Dietrich in ihrem Ansatz her hervor: „Wenn wir wieder gehen, sind unsere Kunden in der Lage, selbstständig weiterfliegen zu können.“

Nähere Informationen unter www.sabine-dietrich.com

Sabine Dietrich & Co. steht für „Dynamik wirksam managen“ in den Bereichen Projektmanagement, Führung und Change. Seit ihrem Studium reizten Sabine Dietrich immer wieder neue Herausforderungen in unterschiedlichen Unternehmen. Beim Aufbau und der langjährigen Leitung eines (Multi-)Projektmanagements in einem Konzernunternehmen fing sie Feuer und blieb dabei. Mittlerweile seit 2009 selbständig, hat sie ihr Angebot um Changemanagement und Führungskräfteentwicklung erweitert und begleitet gemeinsam mit ihrem Team Unternehmen im Umgang mit der zunehmenden Dynamik. Dabei setzt sie die entwickelten Konzepte auch um und bringt dabei umfangreiche Management- und Führungsexpertise ein – zum Nutzen Ihrer Kunden. Neben dieser Kombination von Theorie und Praxis prägen sie wie auch jeden der Teammitglieder Aufmerksamkeit, Präzision und Hartnäckigkeit. Das führt immer wieder zu neuen Perspektiven und Ergebnissen.

Kontakt
Sabine Dietrich & Co.
Sabine Dietrich
Düsseldorfer Str. 22
42781 Haan
+49 2129 373 566

sd@sabine-dietrich.com
http://www.sabine-dietrich.com