Tag Archives: Kollaboration

Wissenschaft Technik Umwelt

Neue Arup-Studie skizziert das „Labor von morgen“

Die zunehmende Digitalisierung, neue Kollaborationen und ein verschärfter Wettbewerb um qualifizierte Fachkräfte verändern die internationale Forschungslandschaft nachhaltig.

Neue Arup-Studie skizziert das "Labor von morgen"

Arup-Studie skizziert das Labor der Zukunft (Bildquelle: Arup)

Berlin, 4. Oktober 2018 – Das weltweit tätige Planungs- und Beratungsunternehmen Arup hat in seiner Studie „Future of Labs“ die wichtigsten Trends identifiziert, die die Zukunft wissenschaftlicher Forschungseinrichtungen bestimmen. Mit der zunehmenden Spezialisierung der Wissenschaft steigt der Bedarf an interdisziplinärer Forschung und dafür dienlichen Kollaborationen. Infolgedessen wird sich neben den traditionellen Forschungseinrichtungen eine neue Generation von Forschungsinstituten wie Inkubatorzentren, DIY Hubs und Living Labs in den Innenstädten etablieren. Diese suchen Kollaborationen mit der Wirtschaft und weiteren Forschungseinrichtungen und beziehen oft auch die Städte und ihre Bevölkerung mit ein. Damit findet wissenschaftliche Forschung nicht mehr ausschließlich in abgegrenzten und abgesicherten Räumen statt, sondern wird zu einem Teil der Gesellschaft.

Der ansteigende Bedarf an interdisziplinären Kollaborationen wird die Gestaltung der Räume, in denen Forschung stattfindet, maßgeblich beeinflussen. Über reine Funktionalität hinausgehend gewinnen die Bedürfnisse der Forscher – ihre Nutzererfahrung und ihr Wohlbefinden – zunehmend an Bedeutung.

Die Ansprüche an Forschungseinrichtungen werden komplexer
„Um für diese neuentstehende Forschungslandschaft intelligente Laborkonzepte zu entwickeln, die die Bedürfnisse der wissenschaftlichen Forschung und der dort tätigen Menschen bestmöglich unterstützen, müssen wir das Ausmaß dieses speziellen Ökosystems und die damit einhergehenden komplexen Wechselwirkungen zwischen Menschen, Räumen und Kontexten verstehen. Es geht weit über die physischen Räume der Forschungseinrichtungen hinaus. Es umfasst unter anderen die Menschen, die die Forschung ermöglichen, die Orte, an denen wissenschaftliche Entdeckungen stattfinden, und die Infrastruktur, die zur Entwicklung von Innovationen erforderlich sind“, erläutert Dr. Gereon Uerz, Leiter Foresight Europe bei Arup.

Arbeitsumgebungen werden flexibler und laden zu Interaktionen ein
Innovative Forschungseinrichtungen müssen ein breites Spektrum an hochspezialisierten und multidisziplinären Aktivitäten ermöglichen und zudem zu Interaktionen einladen. Neben der Funktionalität der Räumlichkeiten gewinnen die individuellen Bedürfnisse der Forschenden an Bedeutung. Im Trend sind modulare Gebäude, deren Nutzungen sich nach Bedarf verändern lassen. Dabei werden die Forschungsinstitute zunehmend wie Büros gestaltet. Neben aktivitätsbasierten Arbeitsbereichen mit Cloud Labs gibt es Ruhezonen, die konzentriertes Arbeiten gewährleisten. Hinzu kommen Gemeinschaftsflächen im Innen- und Außenbereich, darunter auch DIY Labs. Es werden vermehrt Plug-and-Play Räume konzipiert. Diese bieten eine Vielzahl von Aktivitäten und können an sich verändernde Nutzerbedürfnisse angepasst werden.

Digitalisierung und Interdisziplinarität führen zu neuen Arbeitsweisen
Digitale Technologien darunter künstliche Intelligenz und Robotik sowie die Automatisierung und Cloud Computing verändern die Art und Weise, wie geforscht wird. Viele Arbeitsabläufe können automatisiert werden, so dass Forscher künftig weniger Zeit mit traditionellen Labortätigkeiten verbringen werden. Open Source Tools bieten dabei einen besseren Zugang zu wissenschaftlichen Daten und Erkenntnissen und können auch die engagierte Öffentlichkeit in den wissenschaftlichen Prozess einbinden. Das Labor von morgen wird ein Cluster gleichgesinnter Organisationen an unterschiedlichen Standorten sein.

Die traditionellen Forschungseinrichtungen in Vorstädten und ländlichen Regionen haben auch weiterhin Bestand. Sie werden mit neuen Arbeits-, Wohn- und Freizeitflächen ausgestattet, die mehr Interaktionen mit Kollegen, Kollaborationspartnern und der Öffentlichkeit erlauben.

„Future of Labs“ ist Teil einer Reihe von Publikationen, die Zukunftsszenarien anhand von weltweiten Innovationen aufzeigt. Es sind unter anderem auch die folgenden Titel erschienen: „Campus of the Future“, „Future of Libraries“, „Living Workplace“ und „Rethinking the Factory“.

Gern können Sie sich die Studie „Future of Labs“ auf unserer Website herunterladen. Nutzen Sie hierfür bitte den folgenden Link: http://publications.arup.com/Publications/FutureofLabs.aspx

Über Arup Foresight
Arup Foresight identifiziert Trends und Themen, die einen wesentlichen Einfluss auf die Gesellschaft und die gebaute Umwelt haben mit dem Ziel, das Bewusstsein für bedeutende Herausforderungen in diesen Bereichen zu schärfen. Das Arup Foresight-Team unterstützt die Kunden dabei, kreative Lösungen für die Zukunft zu finden und Risiken besser zu managen.
www.driversofchange.com

Arup ist ein weltweit tätiges, unabhängiges Planungs- und Beratungsbüro und die kreative Kraft hinter vielen der weltweit bedeutendsten Projekte der gebauten Umwelt. Mit 14.000 Planern, Ingenieuren und Beratern in 40 Ländern bietet Arup innovative und nachhaltige Lösungen für unterschiedlichste Branchen und Märkte. In Deutschland liefert Arup mit rund 270 Experten an den Standorten Berlin, Frankfurt am Main und Düsseldorf maßgeschneiderte Lösungen zu allen Anforderungen – von der Fachplanung einer Spezialdisziplin bis zu komplexen, interdisziplinären Projekten.

Kontakt
Arup Deutschland GmbH
Cinthia Buchheister
Joachimstaler Straße 41
10623 Berlin
03088591092
cinthia.buchheister@arup.com
http://www.arup.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Neues Buch „So geht WIRtschaft!“

Kooperativ, kollaborativ und kokreativ erfolgreich

Neues Buch "So geht WIRtschaft!"

(Bildquelle: @Ulrike Stahl)

„Kooperative Zusammenarbeit verändert die Perspektive und eröffnet neue geschäftliche Spielräume. Viele Köpfe wissen einfach mehr und stellen sich den komplexen Herausforderungen der Zukunft gemeinsam erfolgreicher als Einzelkämpfer“, davon ist Ulrike Stahl ( www.ulrike-stahl.com) fest überzeugt. In ihrem neuen Buch „So geht WIRtschaft!“ ist die Kooperationsbotschafterin dem kooperativen Denken und Handeln auf der Spur und illustriert gekonnt, was den Unterschied macht: „WIRtschaft funktioniert weder mit Konkurrenz-Dinosauriern, die nur ihre eigene Gewinnmaximierung im Blick haben, noch mit Mitläufern, die sich mit dem begnügen, was Andere ihnen zugestehen. WIRtschaft braucht Menschen, die sowohl Verantwortung für die Erfüllung der eigenen Bedürfnisse übernehmen als auch ihr Wissen und Können so einbringen, dass es dem übergeordneten Ziel und damit der jeweiligen Gemeinschaft, dient.“

Silodenken und Tunnelblick
Guerillakämpfe zwischen den Abteilungen, Boykotte zwischen Führungskräften und Mitarbeitern, schnelle Gewinnmitnahmen statt nachhaltiger Win-Win-Lösungen. In vielen Unternehmen herrscht immer noch das klassische Silodenken. Als Gemeindekämmerin hat Ulrike Stahl das selbst erlebt und sagt: „Silodenken macht Menschen müde. Hinzu kommen oftmals Leistungsdruck und das Gefühl, sein Wissen verteidigen zu müssen. Der dadurch ausgelöste Stress führt dazu, dass wir uns nur noch darauf konzentrieren, unsere Aufgaben so schnell und effizient wie möglich zu erledigen. Im Tunnel wird der Blick über den Tellerrand, der Austausch mit Anderen, die Frage nach gegenseitiger Unterstützung zweitrangig. Die ohnehin vorhandene Tendenz zum Einzelkämpfertum wird dadurch noch verschärft.“

Wissensgesellschaft erfordert Umdenken
Zugegeben, im Industriezeitalter war Konkurrenz tatsächlich das erfolgversprechendere Verhalten. Die Arbeitsteilung führte dazu, dass Teams und Abteilungen sich wenig für die externen Beziehungen und Zusammenhänge zu interessieren brauchten und sie deshalb ignorierten. Doch das bringt uns in der heutigen Wissensgesellschaft nicht weiter. „Es ist an der Zeit, umzudenken“, fordert Ulrike Stahl. Ihren eigenen Erweckungsmoment hatte die Autorin vor vielen Jahren bei den Vereinten Nationen, wo Kooperation und Kollaboration weltweit Frieden, Recht und Wohlstand fördern. Seither hat sie bei über 2000 DAX-Unternehmen, Mittelständlern und Entrepreneuren die Dimensionen kooperativen Verhaltens erforscht. Ulrike Stahl ist davon überzeugt: „Kooperation eröffnet neue geschäftliche Spielräume: Komplexe Aufgaben werden in kürzester Zeit kollaborativ über Abteilungs-, Länder- und Unternehmensgrenzen hinweg gelöst, kokreativ entstehen zukunftsweisende Innovationen. So geht WIRtschaft heute!“ Zurecht stellt sie in ihrem Buch aber auch eine wichtige Frage: „Wie bereit und fit sind wir tatsächlich für den notwendigen Wandel?“ Ihre gute Nachricht lautet: „Auch wenn es nicht immer einfach ist, sich auf etwas Neues wie Kooperation (statt Konkurrenz) einzulassen, wir haben alle Anlagen, die es dafür braucht. Wir müssen uns nur daran gewöhnen, sie öfter zu nutzen.“ Für Ulrike Stahl beginnt dies mit einer zeitgemäßen inneren Haltung, die auf der W.I.R.-Formel beruht: W wie Wertschätzung, I wie Interessen maximieren, R wie Reise: „Eine kooperative Zusammenarbeit ist kein maschineller Prozess, sondern eine Reise, verbunden mit Wünschen, Hoffnungen, Emotionen, Überraschungen und Reisepartnern. Lassen Sie sich einfach darauf ein und Sie werden überrascht sein, was Gutes und Wertvolles daraus entsteht!“

Silodenken macht Menschen müde. Als Gemeindekämmerin hat Ulrike Stahl das selbst erlebt. Ihren Erweckungsmoment hatte sie bei den Vereinten Nationen, wo Kooperation und Kollaboration weltweit Frieden, Recht und Wohlstand fördern. Seither hat sie bei über 2000 DAX-Unternehmen, Mittelständlern und Entrepreneuren die Dimensionen kooperativen Verhaltens erforscht. Als Professional Speaker inspiriert sie mit ihrem Credo: „Kooperativ. Kollaborativ. Kokreativ. So geht WIR.TSCHAFT! www.ulrike-stahl.com

Firmenkontakt
Ulrike Stahl
Ulrike Stahl
Melchtaler Strasse 40
6073 Flüeli-Ranft
044-5860009
office@ulrikestahl.de
http://www.ulrike-stahl.com

Pressekontakt
MM-PR GmbH
Carina Quast
Markt 21
95615 Marktredwitz
09231/96370
09231/63645
info@mm-pr.de
http://www.mm-pr.de

Computer IT Software

Teamoffice xworks.365 erhält Trusted Cloud Zertifikat

Teamoffice xworks.365 erhält Trusted Cloud Zertifikat

Das digitale Teamoffice xworks.365 aus Deutschland ist nun Trusted Cloud zertifiziert

Das vom Bundesministerium fur Wirtschaft und Energie (BMWi) ins Leben gerufene Kompetenznetzwerk Trusted Cloud e. V. hat das digitale Teamoffice xworks.365 mit dem Zertifikat Trusted Cloud, als vertrauenswürdigen Cloud Service ausgezeichnet.

Ahaus, 20.01.2018 – Public Cloud, Private Cloud oder Multi Cloud – das Thema Cloud Computing ist derzeit in aller Munde. Viele mittelständische Unternehmen sind in der Cloud aktiv oder planen dies in Zukunft zu tun. Nach wie vor gibt es auf Seiten der Unternehmen Unsicherheit, wenn es um die Auswahl der passenden Clouddienste geht. Woher sollen Unternehmen wissen, ob ein Service rechtskonform agiert oder ob der Serviceanbieter vertrauensvoll mit sensiblen Unternehmensdaten umgeht? Gütesiegel und Zertifikate wie Trusted Cloud sorgen hier für mehr Klarheit.

Trusted Cloud zeichnet vertrauenswürdige Clouddienste aus, welche die Anforderungen im Hinblick auf Transparenz, IT-Sicherheit, Qualität und Rechtskonformität erfüllen. Als Herausgeber will das Kompetenznetzwerk Trusted Cloud e. V. unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) den Einstieg in Cloud Computing als wichtigen Pfeiler des digitalen Wandels fördern.

„Wir freuen uns über das Trusted Cloud Gütesiegel für xworks.365. Für unser Unternehmen stehen die Sicherheit und der Schutz von Kundendaten sowie die Qualität und Zuverlässigkeit unserer Dienste im Mittelpunkt. Externe und interne Überprüfungen dieser Kriterien und Zertifizierungen wie Trusted Cloud bieten unseren Kunden wichtige Entscheidungshilfen bei der Auswahl eines Clouddienstes wie xworks.365“, so Jochen Meyer, Geschäftsführer der Mediabeam GmbH. Thomas Niessen, Geschäftsführer des Kompetenznetzwerks Trusted Cloud: „Mit xworks.365 bietet die mediaBEAM GmbH eine professionelle, integrierbare Informationsmanagement Lösung speziell auch für das für uns wichtige Segment der kleinen und mittleren Unternehmen an. Nicht nur die Funktionalität, sondern auch Sicherheits- und Datenschutzaspekte nehmen bei diesem Dienst einen hohen Stellenwert ein, weswegen wir uns freuen, das Label für xworks.365 vergeben zu können.“

Mit xworks.365 sind Unternehmen in der Lage, interne und externe Zusammenarbeit durchgängig zu gestalten und so Geschäftsprozesse zu optimieren. Mitarbeiter, Kunden und Partner können nicht nur Kommunikationsdaten, wie E-Mails und Chats, sondern auch Adressbücher, Kalender, Notizen sowie Dateien verwalten, bearbeiten und teilen. Das heißt, dass alle benötigten Informationen immer, überall und in Echtzeit für die jeweiligen Mitarbeiter zur Verfügung stehen. „Vertrauen in die Qualität ist für Unternehmen eine wichtige Voraussetzung für die Entscheidung zur Nutzung eines Clouddienstes“, sagt Stefan Schwane, Chief Marketing Officer bei Mediabeam. „Wir vermarkten unsere Kollaborationslösung bereits mit dem Claim „Trusted Collaboration“, deshalb war die Trusted Cloud Zertifizierung für ein logischer nächster Schritt“, so Schwane weiter.

Mehr Information zu xworks.365 findet man unter http://www.xworks.net Dort können interessierte Unternehmen das digitale Teamoffice für 30 Tage ohne jede Einschränkung testen.

Seit 1999 bietet mediaBEAM internetbasierte Kommunikationslösungen, die hunderttausende User nutzen. Der Softwarehersteller und Internet-Service-Provider gilt als Pionier des cloudbasierten Webmails, ist Spezialist für Cloud Storage und betreibt ein eigenes TÜV- und ISO zertifiziertes Rechenzentrum am Unternehmensstandort Ahaus. Mit der Plattform xWorks stellt mediaBEAM eine der funktionsreichsten Cloud-Storage- und Webmail-Lösungen zur Verfügung, die auch als White-Label-Edition bei Partnern wie dem Kabelnetzbetreiber Vodafone Kabel Deutschland im Einsatz sind.

Firmenkontakt
mediaBEAM GmbH
Jochen Meyer
Von-Braun-Str. 36
48683 Ahaus
+49 2561 695 -0
contact@mediabeam.com
http://www.mediabeam.com

Pressekontakt
mediaBEAM GmbH
Carsten Rexing
Von-Braun-Str. 36
48683 Ahaus
02561 695 125
carsten.rexing@mediabeam.com
http://www.mediabeam.com

Computer IT Software

Webinar der in-GmbH: SharePoint digitalisiert Produktentstehungsprozess für Fertigungsunternehmen

IoT-Spezialist realisiert Digitalisierung von Produktentwicklungsabläufen im Sinne der Industrie 4.0

Webinar der in-GmbH: SharePoint digitalisiert Produktentstehungsprozess für Fertigungsunternehmen

SharePoint digitalisiert Produktentstehungsprozess für Fertigungsunternehmen

Konstanz, 23. August 2017 – Fertigungsunternehmen müssen den Digitalisierungshebel heute bereits in der Produktentstehungsphase ansetzen, um Industrie 4.0-konform zu agieren. Die Vernetzung, Kommunikation und Integration betrifft dabei neben Daten, Systemen und Prozessen auch den Menschen. Das Zusammenspiel der Menschen untereinander, mit Informationssystemen und smarten Dingen ist Voraussetzung für die Digitale Transformation. Zur Veranschaulichung dieser Kollaborations-Faktoren veranstaltet die in-GmbH ( www.in-gmbh.de) am 20. September (15:30-16:30 Uhr) ein Webinar zum Thema „SharePoint im Produktentstehungsprozess für Fertigungsunternehmen“.

Die in-GmbH bietet als loT-Spezialist Lösungen zur Umsetzung von Industrie 4.0-Anforderungen. Dazu zählen auch SharePoint-Anwendungen zur Digitalisierung von Produktentstehungsprozessen (PEP). SharePoint und Nintex Workflow stellen bereits einige zentrale Bausteine für eine PEP-Digitalisierungslösung bereit.

Die in-GmbH unterteilt die Digitalisierung des Produktentstehungsprozesses in fünf Themenblöcke:

1.Die Integrationsinfrastruktur (Digitales Back-end) bettet die beteiligten Informationssysteme im PEP nach dem „Single Source of Truth“-Prinzip ein und stellt die Daten dem PEP über standardisierte Services am richtigen Ort, zur richtigen Zeit, in der richtigen Form zur Verfügung.
2.Der Enterprise Workplace (Digitales Front-end) bündelt alle Dokumente, Content, Aufgaben, Mitarbeiter, Communities, Informationssysteme über virtuelle PEP-Arbeitsräume (z.B. in Form von PEP-Projekträumen) an einem Ort.
3.Die Automatisierung „treibt“ die Teilprozesse digital „an“. Dies bedeutet, dass automatisierte Workflows die Dokumente, Daten und Nachrichten zu Menschen, Dingen sowie Informationssystemen befördern. Zudem stoßen sie weitere Aktivitäten, Entscheidungen und Abläufe ihrerseits an. Dies sorgt für eine hohe Produkt- sowie Prozessqualität, Effizienz und Transparenz im PEP.
4.Eine Zusammenarbeits- und Wissensplattform (Collaboration Platform) sorgt für unternehmensweite Informationsbereitstellung und für eine digitale Zusammenarbeit in einem Netzwerk aus Menschen, Informationssystemen und Dingen in der Produktentstehung.
5.Datensicherheit und Datenschutz

Das Webinar zeigt Erfahrungen sowie realisierte Lösungen der in-GmbH zur Digitalisierung von Produktentstehungsprozessen auf und gibt diesbezüglich Handlungsempfehlungen sowie Praxiseinblicke in Industrie 4.0-Prozesse.

Die Teilnahme am Webinar ist kostenfrei. Anmeldung unter:
https://attendee.gotowebinar.com/register/1170125947893361154

Die 1989 gegründete in-integrierte informationssysteme GmbH mit Sitz in Konstanz unterstützt ihre Kunden bei der Wertschöpfung aus Daten durch Software-Produkte und Lösungen in den Bereichen Industrie 4.0, IoT, Collaborative Engineering und Collaborative Enterprise.

Die in-GmbH ist Hersteller von sphinx open – eine Software zur Online-Visualisierung, die sich seit vielen Jahren in zahlreichen Managementsystemen und mobilen Anwendungen im Einsatz befindet. Mit sphinx open online steht eine praxisbewährte IoT-Plattform aus der Cloud oder OnPremise zur Verfügung. Diese ermöglicht die schnelle Umsetzung von Industrie 4.0-Lösungen. Die Anbindung von diversen Datenquellen, flexible Visualisierung und HMI, Alarmierung, Charting, Reporting, Analyse und weitere digitale Services stehen zur Verfügung. Eingriffe können durch den Menschen oder regelbasiert erfolgen. Auf dieser Basis entstehen in enger Zusammenarbeit mit Partnern und Kunden innovative, stetig ausbaufähige und nachhaltig betreibbare Softwarelösungen.

Für international tätige Industrieunternehmen berät, konzipiert und realisiert die in-GmbH zudem im Bereich Kollaborations- und Kommunikationsplattformen (Collaborative Enterprise), Portale und Fachanwendungen zur Optimierung der Zusammenarbeit – intern und mit Partnern.

Namhafte Hersteller von Leitstands-Software, Automotive OEMs, Zulieferer, Anlagen- und Maschinenbauer, Hersteller von Smarten Produkten, Luft- und Raumfahrtunternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen zählen zum Kundenstamm.

Weitere Informationen unter www.in-gmbh.de, www.sphinx-open.de, www.weblet.de

Firmenkontakt
in-integrierte informationssysteme GmbH
Manja Wagner
Am Seerhein 8
78467 Konstanz
+49 (0)7531-8145-0
manja.wagner@in-gmbh.de
http://www.in-gmbh.de

Pressekontakt
punctum pr-agentur GmbH
Ulrike Peter
Neuer Zollhof 3
40221 Düsseldorf
+49 (0)211-9717977-0
pr@punctum-pr.de
http://www.punctum-pr.de

Computer IT Software

Mezzanine von Oblong in Gartner Forschungsbericht aufgenommen

Mezzanine von Oblong in Gartner Forschungsbericht aufgenommen

(Mynewsdesk) MezzanineTM, das Flaggschiff von Oblong Industries und Meilenstein innovativen und kollaborativen Arbeitens, wurde in die Studie „Select the Right Technology for Modern Meeting Rooms“ aufgenommen. In der Rubrik „MultiScreen, Room-based Collaboration“ hat der Gartner Analyst Steven Kleynhans Mezzanine wie folgt beschrieben:

„Bei diesen Lösungen geht es weniger um Touchscreens oder Präsentationstools, obwohl all deren Funktionen enthalten sind. Vielmehr richten sie sich an Teams mit Aufgaben, die hohe Datenmengen und die aktive Mitarbeit vieler Teilnehmer erfordern. Ziel ist es, die Informationen räumlich verteilt anzubieten, um sie so als Ganzes besser erfassen zu können.“

„Das Vorgehen ist vergleichbar mit modernem Multitasking. Inhalte zahlreicher Quellen werden auf mehreren Screens angezeigt, um sie gleichzeitig einsehen und bearbeiten zu können. Das reduziert zwangsläufig den Aufwand, der entstehen würde, wenn alle Aufgaben nacheinander auf einem einzelnen Monitor bearbeitet werden würden. Hinzu kommen die freie Anordnung und Navigation einzelner Anwendungen und Daten auf unterschiedlichen Screens, um die Arbeitsprozesse besser zu managen.“

„‘Multiscreen, room-based‘“-Systeme wie Mezzanine setzen genau dort an. Sie ordnen und verteilen viele Informationsströme auf breiten, durchgehenden Display-Oberflächen, so dass mehrere Teilnehmer sie zeitgleich und schnell aufnehmen und anschließend bearbeiten können.“

„Der Forschungsbericht zeigt Verantwortlichen Anwendungsfälle auf und gibt Denkanstöße, welche Meeting-Anforderungen mit zukunftsweisender Technologie zufriedenstellend zu lösen sind“, sagt David Kung, VP Product Strategy bei Oblong. „Im Bericht erkennt man die Handschrift Stephan Kleynhans, der ein praxiserfahrener Experte in der End-User Datenverarbeitung ist.“

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im public touch GmbH

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/e1pznr

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/mezzanine-von-oblong-in-gartner-forschungsbericht-aufgenommen-46057

Über Oblong Industries

Die innovativen Technologien von Oblong Industries verändern die Arbeitswelt und die Art zu kommunizieren. Mit mehr als zwanzig Jahren Erfahrung in der Forschung am MIT Media Lab ist Oblongs Flaggschiff MezzanineTM, die visuelle Collaboration Lösung, die ein neues Computerzeitalter einleitet: Multi-User, Multi-Screen, Multi-Device, ortsunabhängig und gestengesteuert. Mezzanines bahnbrechende InfopresenceTM-Fähigkeiten vervielfachen die Effektivität verteilter Organisationen und schaffen neue, effiziente und gemeinschaftliche Arbeitsprozesse. Oblong Industries hat den Hauptsitz in Los Angeles.

Firmenkontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://www.themenportal.de/elektronik-hardware/mezzanine-von-oblong-in-gartner-forschungsbericht-aufgenommen-46057

Pressekontakt
public touch GmbH
Sigi Riedelbauch
Marktplatz 18
91207 Lauf
0912397470
riedelbauch@publictouch.de
http://shortpr.com/e1pznr

Computer IT Software

Interaktives Webinar: File Transfer Automation in der Cloud mit Thru OptiFLOW

IT-Infrastruktur-Spezialist treeConsult bietet gebührenfreies Webinar an und zeigt Unternehmen Wege zur Modernisierung ihrer Arbeitsumgebung

Interaktives Webinar: File Transfer Automation in der Cloud mit Thru OptiFLOW

Das OptiFlow Control-Panel.

Veraltete, unsichere und skript-basierte FTP-Lösungen sind veraltete Dateiübertragungsprozesse, die mittlerweile immer schwieriger zu kontrollieren sind. Sie bringen daher die Gefahr mit sich, den täglichen Geschäftsbetrieb durch Ausfälle zu beeinflussen. Thru, Hersteller für Filesharing- und Kollaborationslösungen für Unternehmen, bietet mit OptiFLOW eine Erweiterung seiner EFSS-Lösung zur Automatisierung von Unternehmensprozessen an. IT-Infrastruktur-Spezialist treeConsult führt für Kunden und Interessenten ein interaktives Webinar durch, in dem interaktiv gezeigt wird, wie mittels OptiFLOW problemlos Workflows zwischen Unternehmensapplikationen, Datenspeichern oder IT-Diensten erstellt wird.
Viele Unternehmen stehen vor der komplexen Herausforderung Daten automatisiert, sicher und nachvollziehbar zwischen unterschiedlichsten Anwendungen zu transferieren – egal ob interne oder externe Quell- und Zielsysteme zusammenwirken. OptiFLOW, der automatisierte File Transfer Service von Thru, ist eine einfache und sichere Lösung, die veraltete, unsichere, skript-basierte FTP-Lösungen, die schwer zu verwalten und zu warten sind, ersetzt. Die Lösung adressiert damit das Problem der komplexen und zeitaufwändigen Verwaltung von automatisierten Prozessen, die Unternehmen bisher nutzten. um immer größere Dateien, viele verschiedene Dateitypen und mehrere Protokolle innerhalb ihres Systems unter einen Hut zu bekommen.

Die Teilnahme ist gebührenfrei und auf maximal 18 Plätze beschränkt.

Webinar-Termin: Donnerstag, 1. Juni 2017, 11:00 bis 12:00
Anmeldung und weitere Infos: https://register.gotowebinar.com/register/3926990823416379139
Anmeldegebühren: keine
Webinar-Inhalte:
-Einfache Konfiguration und Administration von OptiFLOW
-Die Kontrolle aller Dateiübertragungsprozesse in einer einheitlichen Web-Oberfläche
-Reibungsloses Ersetzen bestehender FTP-Lösungen mit OptiFLOW, ohne Unternehmensprozesse zu beeinflussen
-Verwaltung und Kontrolle von komplexen Dateiübertragungsprozessen zwischen verschiedenen Anwendungen, Systemen und Speicherorten
-Mehrwert von OptiFLOW für Unternehmen

Über treeConsult
treeConsult ist ein innovatives mittelständisches Unternehmen mit umfangreichem Know-how in den Bereichen Softwareentwicklung, IT-Infrastrukturmanagement (Software und Dienstleistung) sowie Spezial-Applikationen auf Basis von IBM Lotus und Domino Notes.
Seit gut einem Jahrzehnt verfolgt treeConsult kontinuierlich den Leitgedanken, dass Geschäftsprozesse und IT eng miteinander verzahnt sein sollten. Das treeConsult-Portfolio umfasst Lösungen und Dienstleistungen, die Abläufe vereinfachen, standardisieren und beschleunigen bzw. Technologien, die eine IT-Systemlandschaft pflegeleicht, sicher und kostenschonend gestalten. Weitere Informationen sind verfügbar unter www.treeconsult.de

Firmenkontakt
treeConsult GmbH
Wolfgang Siegl
Tuchinger Straße 21
85356 Freising
+49 8161 – 9848 – 700
+49 8161 – 9848 – 800
contact@treeconsult.de
http://www.treeconsult.de

Pressekontakt
Touchdown PR
Freddy Staudt
Friedenstr. 27
82178 Puchheim
+49 89 21552278
freddy.staudt@webandtech.de
http://www.webandtech.de

Computer IT Software

Event: Schnittstelle Mensch! Kollaboration in einer digitalisierten Welt

Das mittelständische IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen RDS Consulting GmbH aus Düsseldorf veranstaltet zwei Events – 3. Mai in München bei Microsoft | 18. Mai in Düsseldorf im Seasons Office.

Event: Schnittstelle Mensch! Kollaboration in einer digitalisierten Welt

3. Mai in München bei Microsoft | 18. Mai in Düsseldorf im Seasons Office.

Zusammenarbeit und Kommunikation sollen dank moderner Technologien noch schneller, noch einfacher und noch besser gelingen, doch funktioniert das in Unternehmen bereits wie gewünscht?

Die immense Geschwindigkeit der Entwicklungen im Bereich Kommunikation, Kollaboration und Prozessautomatisierung gipfeln in einem enormen Druck für Unternehmen. Die damit verbundene Weiterentwicklung des Arbeitsplatzes hat Einfluss auf die Mitarbeiter- und auch auf die Kundenzufriedenheit. Insbesondere der Faktor Zeit spielt in diesem Zusammenhang eine entscheidende Rolle. Der Zugriff auf Daten überall und zu jeder Zeit wird von den Mitarbeitern gewünscht und die Kunden erwarten einen unmittelbaren Service zu jeder Zeit und auf jedem Device. Hier muss der Anwender mit seinem Bedürfnis nach einer intuitiven Bedienbarkeit ganz klar im Mittelpunkt stehen.

Ein weiterer Aspekt in diesem Kontext ist die zunehmende Interdisziplinarität in der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Fachabteilungen sowie mit dem Kunden.
Bei diesen digitalen Veränderungsprozessen darf der empathische und inhaltlich wertvolle Austausch nicht in Vergessenheit geraten, denn dieser Gesichtspunkt kann ganz klar bislang nicht von Maschinen oder digitalen Angeboten erfüllt werden. All diese Umstände resultieren in der Evolution vom analogen Arbeitsplatz zum Digital Workplace.

Auf den Events der RDS Consulting GmbH sprechen Experten über die Herausforderungen und Chancen von digitalen Lösungen für die interne sowie externe Kommunikation und Zusammenarbeit. Als Gast-Speaker werden Prof. Dr. Prinz und Dr. Oppermann vom Fraunhofer Institute for Applied Information Technology Social Collaboration und Mixed Reality sprechen. Außerdem werden Spezialisten von Microsoft Deutschland das Neue Arbeiten 4.0 mit Microsoft Dynamics 365 und Office 365 vorstellen.
Insbesondere stehen die Themen Intranet, Kundenkommunikation via App und Onlineportal sowie das passende Change Management, um den Wandel effektiv zu begleiten, im Fokus der Veranstaltung.
Fragen, wie „Kann ein neues Intranet für mehr Übersicht sorgen? Wie kann die Kommunikation mit dem Kunden modernisiert werden? Und wie können die Vorteile des Wandels den Mitarbeitern nähergebracht werden?“ beleuchten die Events besonders. Ziel der Veranstaltung ist es, den Teilnehmern einen verständlichen, kompakten Überblick über die Möglichkeiten zu geben, mit denen sie ihr Geschäft sinnvoll unterstützen können.
Die Transformation des Arbeitsplatzes, der IT-Infrastruktur und die Integration in alle Geschäftsbereiche ist einer der größten Herausforderungen der nächsten Jahre.

Wir sind ein mittelständisches IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Düsseldorf.
Was uns als IT-Unternehmen so besonders macht? Die Kombination aus langjähriger Praxiserfahrung und serviceorientierter Methodenkompetenz. Wir sind flexibler Partner an der Seite unserer Kunden und Neudenker bei lohnenden Trends – seit über 30 Jahren!
Rasante Entwicklungen in der IT-Branche sind Treiber für eine fortwährende Veränderung. Aus diesem Grund entwickeln wir auch unsere Lösungen und Leistungen stets weiter. Zukunftsorientierte Lösungen entwickeln und echte Mehrwerte für unsere Kunden schaffen – das ist unsere Vision und Leidenschaft.

Kontakt
RDS Consulting GmbH
Berit Aldrup
Mörsenbroicher Weg 200
40470 Düsseldorf
+49 (211) 9 68 56-0
+49 (0) 211 9 68 56-34
info@rds.de
http://www.rds.de

Computer IT Software

Bestens beraten mit der Microsoft Office 365 Komplettlösung

Bestens beraten mit der Microsoft Office 365 Komplettlösung

Das Team der Unternehmensberatung OSCAR ist jung, gebildet und immer auf dem neusten Stand, was das gesamte Leistungsspektrum einer kaufmännischen Unternehmensberatung betrifft. Und das sollte auch für die IT-Struktur gelten! Hier wurden die Experten der CYBERDYNE IT GmbH ausgewählt, die technische Struktur zu optimieren. CYBERDYNE analysierte detailliert alle internen Prozesse und setzte dann eine maßgeschneiderte IT-Infrastruktur auf, implementierte SharePoint und die Microsoft Office 365 Business Premium Lösung, überwacht und wartet nun dieses neue Hochleistungssystem. Kurz: Dank der sensiblen Beratungsexpertise und des professionellen Umsetzungs-Know-how der CYBERDYNE wird auch die IT der besonderen Dynamik von OSCAR voll gerecht.

Über 1.100 erfolgreich abgeschlossene Projekte, Standorte in Köln und Stuttgart, fünf Geschäftsführer, 23 von den DAX30-Unternehmen als Kunden – das alles hört sich nach gestandener, altehrwürdiger Unternehmensberatung an. Doch weit gefehlt: Die Young Management Consultants der 1992 gegründeten OSCAR GmbH setzen auf Innovation statt Tradition und auf topaktuelles Fachwissen statt herkömmlicher Standards. Daher arbeiten bei dieser besonderen Unternehmensberatung ausschließlich frisch gebackene Hochschulabsolventen und Studenten.

Beratungskompetenz von jungen Vordenkern
Sich Anregungen zu der Optimierung der eigenen Firmenprozesse, dem Personal- und Finanzmanagement oder der Entwicklung von Marketingstrategien von Berufseinsteigern geben zu lassen, mag auf den ersten Blick waghalsig erscheinen. Doch die jungen Berater der OSCAR GmbH gehen unvoreingenommen und hochmotiviert an Frage- und Problemstellungen heran und finden so neue Strategien, die ganz genau auf den jeweiligen Kunden maßgeschneidert sind. Das heißt, sie versuchen erst gar nicht, alte Lösungsmuster und überholte Standards anzubieten, die „schon immer“ im Gespräch waren. Skeptikern dieser Unternehmensphilosophie reicht ein Blick in die lange Liste der Kunden, darunter Bayer, Evonik, Daimler, Deutsche Post, DuMont Mediengruppe und unzählige weitere, um auch letzte Zweifel zu beseitigen. Während die Kunden von der Unbefangenheit und dem freien, kreativen Geist der Berufseinsteiger profitieren, genießen diese wiederum den großen Mehrwert der hohen Eigenverantwortung, enormen Lernkurve und des Karrieresprungbretts. Ohne zeitfressende Einführungen starten die jungen Mitarbeiter direkt in eigene Projekte und lernen so in kürzester Zeit enorm viel aus der Praxis. Viel Zeit bleibt ihnen auch nicht, denn die meisten Projekte sind auf zwei bis sechs Monate begrenzt.

Eine IT, so flexibel und skalierbar wie das Personal
Gerade bei diesem (gewollten) ständigen Personalwechsel ist ein flexibles, aber strukturgebendes IT-System unabdingbar. Schließlich bleibt kaum Zeit zur Einarbeitung neuer Mitarbeiter und so stand das Unternehmen immer wieder aufs Neue vor der Herausforderung, die Nachfolger über die erbrachten Leistungen der Vorgänger zu informieren. Unterschiedliche Anwendungen wie E-Mail-Kommunikation, Dokumentenerstellung und Datenspeicherung waren auf einzelne Systeme verteilt. Bisher wurden Informationen und Daten aus vergangenen Projekten über interne Suchmöglichkeiten von den Laufwerken zusammengetragen. Da musste nun eine neue Lösung gefunden werden, denn der betriebene Aufwand wurde zu hoch. Um ein vernünftiges Ergebnis zu erzielen, wandte sich OSCAR an das Expertenteam der CYBERDYNE IT GmbH. Zunächst analysierte CYBERDYNE den Ist-Zustand und überprüfte den Bedarf. Dann entwickelte der IT-Dienstleister einen Lösungsvorschlag, der ein neues Wissensmanagement entlang der individuellen Bedürfnisse von OSCAR bietet. Die Berater erkannten den holistischen Ansatz und gaben den Zuschlag, die Lösung realisieren zu dürfen. Die IT wurde umgesetzt, SharePoint eingeführt und auf allen 60 PC-Arbeitsplätzen der OSCAR GmbH die Office 365 Business Premium Lösung implementiert.

Gut informiert in eine neue Informationskultur
Viele der 55 bis 85 Mitarbeiter arbeiten dauerhaft extern beim Kunden und sind viel unterwegs. Da ist es essentiell, dass eine gute Server-Infrastruktur den sicheren Zugriff auf vertrauliche Kundendaten und andere relevante Daten von jedem gewünschten Gerät aus erlaubt. Mit SharePoint online ist das möglich, ohne dass man die Infrastruktur aufwändig selbst verwalten muss. CYBERDYNE richtete alles perfekt ein und justierte entlang der Bedürfnisse ihres Kunden. Schulungen der Führungsebene und IT-Verantwortlichen erklärten die neuen Werkzeuge in Theorie und Praxis. CYBERDYNE legte ein besonderes Augenmerk auf die Erklärung der für OSCAR nützlichen SharePoint Team Sites und die Dokumentenbibliotheken von SharePoint. Auch nach der Implementierung betreut die CYBERDYNE das sich rasch wandelnde Unternehmen weiter und bietet immer wieder Workshops an, in denen Wissen so praktisch vermittelt wird, dass die Führungsebene das Erlernte leicht an die Mitarbeiter weitergeben kann. „Mit SharePoint und Office 365 wurde die Grundlage für mehr Leistungsfähigkeit, Zuverlässigkeit und individuelle Skalierbarkeit geschaffen, die ein sich schnell drehendes Unternehmen wie die OSCAR GmbH braucht“, so Ralph Friederichs, Geschäftsführer der CYBERDYNE IT GmbH.

Kommunikation ist alles
Die Einführung in Skype for Business als Bestandteil von Office 365 Business Premium war für die OSCAR GmbH ein leichtes Spiel, da nahezu jeder Studierende Skype kennt und nutzt. Dennoch erntete CYBERDYNE überraschte Blicke bei der Einführung in die erweiterten Funktionen der Videoanrufe, die in HD-Qualität auch mit mehreren Teilnehmern möglich sind, dem Desktop Sharing, der Kalenderfreigabe oder etwa dem neuen Teamchat sowie der Integration in andere Office Produkte. Auch OneDrive for Business ist für das Unternehmen mit gewollt hoher Fluktuationsrate mit Funktionen wie der Dateiversionierung enorm wertvoll. Referenzen können nun einfacher validiert werden, da es einen einheitlichen Speicherort gibt, an dem die Dateien immer direkt aktualisiert werden.

Efraín Morote Casanova, Geschäftsführer der OSCAR GmbH, ist vollauf zufrieden: „Der sichere Zugriff auf Firmendaten von überall und die vielen Teamarbeitsoptionen von Office 365 lassen unsere Mitarbeiter von jedem Standort aus in Echtzeit zusammenarbeiten. Für uns stellt die Umstellung durch CYBERDYNE den Aufbruch in eine erweiterte Kollaborationskultur dar!“

Über OSCAR
Die OSCAR GmbH, eine Unternehmensberatung mit Spezialisierung auf kaufmännische Bereiche, wurde 1992 in Köln gegründet und eröffnete 2009 einen weiteren Standort in Stuttgart. Das besondere an der OSCAR GmbH ist ihre Mitarbeiterstruktur. Alle Young Management Consultants sind entweder Absolventen oder Studenten. Mit dieser einzigartigen Unternehmensphilosophie kann der Beratungsdienstleister auf über 1.100 erfolgreich fertiggestellte Projekte und viele namhafte Kunden blicken. Mehr unter www.OSCAR.de

Die CYBERDYNE IT GmbH ist ein 1994 gegründeter IT-Service-Dienstleister für mittelständische Unternehmen im Rheinland. Seit 2001 ist CYBERDYNE spezialisiert auf IT-Outsourcing und IT-Infrastruktur-Optimierung für Unternehmen mit 10 bis 200 Arbeitsplätzen. Zu den Kernkompetenzen von CYBERDYNE zählen IT-Beratung, Managed IT-Services, IT-Sicherheit sowie die Implementierung zahlreicher Microsoft Cloud-Lösungen. CYBERDYNE deckt die komplette Bandbreite von der eingehenden Beratung und Analyse über die Installation bis hin zur langfristigen Betreuung ab. Das Fachwissen der 34 zertifizierten Mitarbeiter ist durch Schulungen und Weiterbildungen stets auf dem neusten Stand. Dabei sprechen die Profis die Sprache des Mittelstandes und sorgen bei ihren maßgeschneiderten IT-Lösungen für Transparenz im IT-System, den IT-Prozessen und der Kommunikation darüber. Die Strategien für nachhaltige Effizienz und die gute Betreuung von CYBERDYNE ermöglicht es Kundenunternehmen, sich auf ihre Kernkompetenzen zu konzentrieren und ihre Erfolge zu maximieren. Mehr unter www.CYBERDYNE.de

Firmenkontakt
CYBERDYNE IT GmbH
Timo Pauli
Am Wassermann· 31
50829 Köln
0221-6502440
0221-6502410
info@cyberdyne.de
http://www.CYBERDYNE.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstraße 13
82152 Krailling bei München
089-89559551
sr@pr13.de
http://www.pr13.de

Computer IT Software

Das virtuelle Office – Persönliche Produktivitätszentrale

Das mittelständische IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen RDS Consulting GmbH aus Düsseldorf präsentiert in diesem Jahr auf der CeBIT Lösungen für eine produktive Zusammenarbeit.

Das virtuelle Office - Persönliche Produktivitätszentrale

Die RDS erstellt in jedem Jahr ein besonderes Angebot für die CeBIT und geht damit direkt auf die Anforderungen des Marktes ein.

Ziel ist es in diesem Jahr, Lösungsansätze zu präsentieren, die es dem Kunden ermöglichen, sich in einer individuellen Produktivitätszentrale zu organisieren.

Das klassische Intranet als redaktionsgetriebenes Auskunfts- und Ankündigungssystem wird den Anforderungen der digitalen Transformation nicht gerecht. Das Intranet der Zukunft ist die Produktivitätszentrale des modernen Information-Workers. Kommunikation, Kollaboration, Informationen und Business-Applikationen stehen hier im Kontext des Anwenders zur Verfügung – und das immer und überall.

Das virtuelle Büro ermöglicht es Mitarbeitern, sich in einer digitalen Umgebung zu organisieren sowie auf relevante Informationen und zugehörige Tools direkt zuzugreifen. Alle Informationen in einem Kontext, ist die Zauberformel für effizientes und erfolgreiches Arbeiten. Die auf dem Markt erhältlichen Standard-Tools werden als Basistechnologie genutzt und jeweils individuell für den Kunden angepasst und vernetzt.
Damit reagiert das mittelständische IT-Unternehmen auf die Bedürfnisse seiner Kunden, denn die Zusammenarbeit verändert sich zunehmend. Standort- und teamübergreifende Arbeit wird immer öfter zur Regel und dafür müssen leichte und produktive Lösungen her.

Auf der diesjährigen CeBIT zeigt die RDS unter anderem ein Beispiel für ein virtuelles Office. Hier wurde Microsoft SharePoint Online zusammen mit Microsoft Teams und Intranet-Funktionalitäten zu einer übersichtlichen Lösung zusammengefasst – alles aus der deutschen Microsoft Cloud.

Weitere Lösungen zeigen beliebte hybride Ansätze, die Microsoft Cloud-Lösungen mit lokalen windream-Instanzen verknüpfen. Die Fachbesucher können sich direkt in Halle 3 am windream-Partnerstand J20 über die verschiedenen Möglichkeiten der Digitalisierung mit Microsoft-Lösungen informieren.

Mehr Informationen und Tickets unter: RDS Consulting auf der CeBIT 2017

Wir sind ein mittelständisches IT-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen mit Sitz in Düsseldorf.
Was uns als IT-Unternehmen so besonders macht? Die Kombination aus langjähriger Praxiserfahrung und serviceorientierter Methodenkompetenz. Wir sind flexibler Partner an der Seite unserer Kunden und Neudenker bei lohnenden Trends – seit über 30 Jahren!
Rasante Entwicklungen in der IT-Branche sind Treiber für eine fortwährende Veränderung. Aus diesem Grund entwickeln wir auch unsere Lösungen und Leistungen stets weiter. Zukunftsorientierte Lösungen entwickeln und echte Mehrwerte für unsere Kunden schaffen – das ist unsere Vision und Leidenschaft.

Kontakt
RDS Consulting GmbH
Berit Aldrup
Mörsenbroicher Weg 200
40470 Düsseldorf
+49 (211) 9 68 56-0
+49 (0) 211 9 68 56-34
info@rds.de
http://www.rds.de

Internet E-Commerce Marketing

Kreativ-Agentur allynet lädt zu Location Days in der Düsseldorfer Altstadt

Kreativ-Agentur allynet lädt zu Location Days in der Düsseldorfer Altstadt

(Bildquelle: @allynet)

Am 15. und 16. Februar 2017 öffnet allynet, die Agentur für innovatives Arbeiten, die Türen des Düsseldorfer Standorts zu den Location Days. Interessierte werden nicht nur durch die neuen Räumlichkeiten im historischen Haus zum Kurfürsten geführt, sondern erleben in Workshops auch gleich, wie diese zum inspirierenden Ort für Corporate Events und innovative Arbeitsformen werden können.

Bei perfekter Lage inmitten der Düsseldorfer Altstadt bietet das Gebäude ausreichend Raum für Begeisterung – ganz nach dem Motto von allynet. Auf einer großzügigen Fläche von 800 Quadratmetern verteilen sich auf zwei Stockwerken Tagungs- und Seminarräume von 45 bis 185 Quadratmetern Größe, Meeting-Zonen, Innovation Labs, Team- und Einzelbüros sowie Coworking-Plätze für ein- oder mehrtägige Kreativsessions. Weiterhin stehen diverse attraktiv designte Aufenthaltsbereiche, eine Kitchen Lounge und eine Außenterrasse für Kreativpausen zur Verfügung. All das bekommen die Gäste von der Geschäftsführung persönlich gezeigt.

Ein Showroom gibt Beispiele, wie simple Räume in ein ultimativ-kreatives Office verwandelt werden können. Geschäftsführerin Pamela Kelbch bestärkt: „Konzernmitglieder, Vorstände, Manager kleiner und mittelständischer Unternehmen, Agenturen oder Startups – Führungskräfte und Mitarbeiter aller Unternehmensarten sind mit Veranstaltungen in unserem Haus in der zentral gelegene Flinger Straße hervorragend beraten. Denn egal ob es darum geht, in Meetings oder Tagungen neue Konzepte und Strategien zu entwickeln oder die Teamfähigkeit, Motivation und den kreativen Output von Mitarbeitern durch Trainings, Seminare oder Events zu fördern, wir bieten die richtige Raumarchitektur zusammen mit einer ganzheitlichen inhaltlichen Gestaltungskonzeption für jeden Anlass.“ Der zweite allynet Geschäftsführer Benjamin Koch ergänzt: „Räume für Begeisterung und menschbezogene Methoden schaffen die grundlegende Atmosphäre für neues, innovatives Arbeiten.“

Anregungen hierzu geben an den Location Days eine Reihe von offenen Workshops. Angeboten werden Sessions zu Design Thinking, einer der zurzeit beliebtesten Arten der Lösungsfindung mit Fokus auf den Anwender, oder zu Work Space Architektur für kreative Mitarbeiter. Die Cafe-Lounge ist der ideale Ort, eben Gelerntes auszutauschen. Am Abend des 15.02.2017 lockt ein Afterwork-Get Together mit Düsseldorfer Spezialitäten (u.a. Altbier vom Fass und Currywurst) auch diejenigen in das historische Gebäude, die tagsüber keine Zeit finden.

Auch das geräumige Style-Loft im Herzen Münchens (Bayerstraße, nahe Hauptbahnhof) besteht weiterhin und kann von Interessenten gerne nach Absprache besichtigt werden.

allynet GmbH ist eine Agentur für neuartige MICE-Konzepte (Meetings, Incentives, Conventions, Events), die sich auf inspirierende Orte für Corporate Events und Innovation spezialisiert hat. „ally“ bedeutet „der Alliierte“, „der Bündnispartner“. Der Name allynet symbolisiert ein Netzwerk aus Partnern, Helfern, Verbündeten, Alliierten. Er steht für eine inspirierende Lernkultur, die Unternehmen mit Kreativität, Innovation, Agilität, Kollaboration, Ko-Kreation und Wissenstransfer nach vorne bringt. Neben den kreativen Arbeitsumgebungen werden auch Inhalte wie Design Thinking, Beratung oder Innovation Labs angeboten.

Firmenkontakt
allynet GmbH
Benjamin Koch
Flinger Str. 36
40213 Düsseldorf
0211-54553910
duesseldorf@allynet.de
http://www.allynet.de

Pressekontakt
PR13
Sabine Reinhart
Gartenstr. 13
82152 Krailling bei München
089-89559551
sr@pr13.de
http://www.pr13.de