Tag Archives: Kofferraum

Immobilien Bauen Garten

Transportwunder – Kofferraumschutz fürs Auto von Lacui

Gartenutensilien, Malerzubehör oder Baumaterial im Fahrzeug transportieren, ohne den Kofferraum zu verschmutzen? Mit der Lacui-Kofferraumtasche im XXL-Format bleibt das Auto sauber.

Transportwunder - Kofferraumschutz fürs Auto von Lacui

Praktischer Kofferraumschutz fürs Auto

Gartenbesitzer kennen das Problem: Man fährt mit dem Auto zum nächsten Gartencenter, kauft Pflanzen und ein paar Säcke Erde, packt den Kofferraum voll, transportiert das Ganze in den Garten und ärgert sich bereits beim Ausladen über den zurückbleibenden Schmutz. Ähnlich ist es beim Abtransport von Holz, Laub oder Schnittabfällen – noch Wochen später findet man Grasreste im Fahrzeug, manchmal sogar auf der Rücksitzbank. Einen praktischen Transportsack, der nicht nur den Kofferraum sondern gleich das gesamte Fahrzeug vor lästigem Schmutz bewahrt, hat Outdoorexperte Lacui jetzt im Programm.

EINFACHER EINBAU, SAUBERER TRANSPORT
Im Unterschied zu herkömmlichen Kofferraumauslagen kann man mit der Lacui Kofferraumtasche im XXL Format (VK: 24,90 Euro) den kompletten hinteren Teil des Fahrzeugs auskleiden. So ist der gesamte Fahrzeuginnenraum – inklusive Dachhimmel, Heckklappe und Heckscheibe – vor Schmutz, Staub, Feuchtigkeit und Kratzern sicher.
Der Kofferraumschutz wird einfach mit Hilfe der vier mitgelieferten Saugnäpfe und elastischen Schlaufen an der Karosserie oder im Innenraum (an Kleiderhaken, Kopfstützen, Fenstern) befestigt – im Handumdrehen ist die Kofferraumtasche eingebaut. Mit dem umlaufenden Reißverschluss lässt sich die Transporttasche komplett verschließen, zum Entladen wird der Transportsack einfach an den Haltegriffen aus dem Fahrzeug herausgezogen.
Der integrierte Ladekantenschutz sorgt für einen zusätzlichen Schutz der Stoßstange beim Einladen.

ENDLICH BLEIBT DAS FAHRZEUG SAUBER
Von Kleinwagen über Kombis bis zu SUVs – 165 x 115 x 70 cm groß, passt der Lacui Kofferraumschutz in fast alle gängigen Fahrzeugmodelle. Der Transportsack besteht aus reißfestem, wasserabweisendem PE, ist sehr robust verarbeitet und leicht zu reinigen. Ein feuchter Schwamm, Lappen oder Handfeger reichen, um Verunreinigungen wie Erde, Staub, Späne, Gras zu entfernen. Nach der Benutzung kann man den Kofferraumschutz zusammenfalten – zusammengeklappt nur 28 x 32 x 8 cm groß, lässt sich der Transportsack platzsparend im Kofferraum verstauen. Und ist so immer griffbereit für den nächsten Besuch im Gartencenter oder Baumarkt.
Der Kofferraumschutz von Lacui ist aber nicht nur für Gartenfreunde ein nützliches Utensil. Malerzubehör zum Renovieren, Baumaterial wie Beton- und Sandsäcke, Werkzeug, Reservereifen oder Fahrräder – mit dem Kofferraumsack von Lacui kann man fast alles transportieren, ohne den Innenraum des Fahrzeugs zu verschmutzen.

Lacui ist eine Marke im Vertrieb der morebasics UG (haftungsbeschränkt). Das Lacui-Portfolio konzentriert sich auf Produkte für den Home- und Outdoor-Bereich. Dazu gehören diverse Accessories für Küche und Haushalt, die mit ihrem Design, aber auch mit ihrer Funktionalität überzeugen: Produkte, die im alltäglichen Gebrauch einfach zu handhaben und zu pflegen sind, die sich vielseitig einsetzen und flexibel aufbewahren lassen. Dazu kommen praktische Tools für den Einsatz beim Camping, Wandern oder im Reisemobil.

Firmenkontakt
morebasics UG (haftungsbeschränkt)
Christian Fiedler
Schönstedtstr. 7
12043 Berlin
030-61403818
030-61403819
kontakt@morebasics.de
https://www.lacui.de

Pressekontakt
punctum, Lechner und Peter GbR
Michaela Lechner
Schönstedtstr. 7
12043 Berlin
030-61403817
micha@punctum-berlin.de
https://www.punctum-berlin.de

Auto Verkehr Logistik

Kompakt, gut, preiswert – der neue AXTON Subwoofer ATB216

AXTONs neue Bassbox ATB216 wird von der Zeitschrift Car & Hifi (Heft 1/2018) als „Preistipp“ ausgezeichnet.

Kompakt, gut, preiswert - der neue AXTON Subwoofer ATB216

Preistipp: AXTONs Basskiste ATB216

Riesige Subwooferkisten, die den kompletten Kofferraum blockieren, will kaum ein Autofahrer durch die Gegend fahren. Viele Bassfreunde weichen daher auf einen Mini-Subwoofer aus – und sind dann nicht selten von der dürftigen Performance enttäuscht. Mit AXTONs neuer Bandpassbox ATB216 hat die Zeitschrift Car & Hifi (Heft 1/2018) jetzt einen kompakten Subwoofer getestet, der in punkto Leistung und Gehäusegröße überzeugt. Als „Preistipp“ ausgezeichnet, ist der ATB216 der beste Subwoofer, den man für 149,- Euro kaufen kann.
Car Audio Spezialist AXTON ist seit Jahren bekannt für raffiniert konstruierte Subwooferkisten nach dem Motto: minimale Abmessungen, maximale Power. In diesem Punkt macht auch die neue ATB216 keine Ausnahme, sondern zeigt, so die Car & Hifi Tester, „wie man richtig guten Bass aus wenig Volumen holen kann.“
Nur 25,5 cm hoch und tief, integriert sich der ATB216 mit seiner abgeschrägten Ruckwand problemlos in den Kofferraum und nimmt dort kaum Platz weg. Die Fachjournalisten loben nicht nur die „robuste und kompakte“ Bauweise des Bandpassgehäuses, sondern auch die intelligente Konstruktion mit zwei „gut gemachten, potenten“ 16 cm Woofern. „Mit zwei 16ern lässt sich schon etwas reißen, besonders, wenn sie so stabil gebaut sind wie die AXTON-Treiber“, urteilen die Tester. „Ein fetter, 25 mm starker Magnet sorgt für Power, und die großzügige Wickelhöhe des Spulendrahts ermöglicht beeindruckende 6 mm linearen Hub in jede Richtung.“
Auch im Messlabor überzeugt die Basskiste auf ganzer Linie: „Schön ist der gute Kennschalldruck von 88 dB, der auch mit kleinen Endstufen Freude macht. (…) Man kann dem ATB216 also nur eine sehr gelungene Abstimmung attestieren.“
Im Hörcheck profiliert sich AXTONs neuer Bandpass dann als Subwoofer, der laut Expertenmeinung „alles richtig macht“: „Er spielt sauber und verleiht Bassdrums den vollen Punch“, befinden die Car & Hifi Tester über die Performance des ATB216. „Der Sound ist vollwertig und kräftig. Mit das Beste ist jedoch seine Pegelfähigkeit, die angesichts der Größe überrascht. Das Teil liefert richtig fetten Druck, dass der Spiegel wackelt.“
Dass der ATB216 den Test mit Bravour absolviert hat, untermauert nicht nur die wichtige Auszeichnung als „Preistipp“, sondern unterstreicht auch das abschließende Fazit der Fachjournalisten: „Man kann den ATB216 nur als großen Wurf bezeichnen. Er macht sich unauffällig im Kofferraum und liefert dabei vollwertigen Bassdruck ab. Das Ganze ist mit 150 Euro auch noch richtig preiswert.“

Die Marke AXTON erfreut sich seit fast 30 Jahren hoher Beliebtheit bei Car-HiFi Enthusiasten. Die Produkte von AXTON werden regelmäßig in Fachzeitschriften für ihr hohes Preisleistungsverhältnisses ausgezeichnet. Das Sortiment umfasst Verstärker und verschiedene Lautsprecher für die PKW-Nachrüstung: Compo- und Coxialsysteme, Subwooferkisten und auch kompakte Untersitzbässe.

Firmenkontakt
Axton by ACR
Denny Krauledat
Bohrturmweg 1
5330 Bad Zurzach
0041-56-2696447
Denny.Krauledat@acr.eu
http://www.axton.de

Pressekontakt
punctum, Lechner und Peter GbR
Michaela Lechner
Schönstedtstr. 7
12043 Berlin
030-61403817
micha@punctum-berlin.de
http://www.punctum-berlin.de

Sonstiges

Diebe auf Geschenkejagd: Weihnachtseinkäufe „unsichtbar“ verstauen

R+V-Infocenter: Tüten und Taschen gehören in den Kofferraum – Auto immer abschließen

Diebe auf Geschenkejagd: Weihnachtseinkäufe "unsichtbar" verstauen

Wiesbaden, 14. Dezember 2016. Schnell die Präsente für die Liebsten auf die Rückbank werfen und weiter geht“s ins nächste Geschäft: Beim mitunter stressigen Weihnachtseinkauf ist Vorsicht geboten. „Autofahrer sollten Tüten und Taschen unbedingt so verstauen, dass sie niemand von außen sieht – also am besten im Kofferraum“, sagt Christine Gilles, Versicherungsexpertin für Privatkunden beim Infocenter der R+V Versicherung.

Diebe nutzen jede Unachtsamkeit. „Autofahrer sollten sich bei längerer Abwesenheit unbedingt vergewissern, dass ihr Auto komplett verriegelt ist – Türen, Fenster, Schiebedach und Kofferraum“, so R+V-Expertin Gilles. Sie rät, das Fahrzeug auch dann abzuschließen, wenn sich der Fahrer nur ein paar Schritte entfernt, zum Beispiel um Geld in die Parkuhr zu werfen. Zudem sollten die Einkäufe unsichtbar verstaut sein, um Diebe gar nicht erst anzulocken.

Wenn es den Dieben trotz aller Vorsicht gelingt, an die Beute zu kommen, greift unter Umständen die Hausratversicherung – allerdings nur, wenn das Auto verschlossen war und der Bestohlene Anzeige bei der Polizei erstattet hat.

Das R+V-Infocenter wurde 1989 als Initiative der R+V Versicherung in Wiesbaden gegründet. Es informiert regelmäßig über Service- und Verbraucherthemen. Das thematische Spektrum ist breit: Sicherheit im Haus, im Straßenverkehr und auf Reisen, Schutz vor Unfällen und Betrug, Recht im Alltag und Gesundheitsvorsorge. Dazu nutzt das R+V-Infocenter das vielfältige Know-how der R+V-Fachleute und wertet Statistiken und Trends aus. Zusätzlich führt das R+V-Infocenter eigene Untersuchungen durch: Die repräsentative Langzeitstudie über die „Ängste der Deutschen“ ermittelt beispielsweise bereits seit 1992 jährlich, welche wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Themen den Menschen am meisten Sorgen bereiten.

Firmenkontakt
Infocenter der R+V Versicherung
Brigitte Römstedt
Raiffeisenplatz 2
65189 Wiesbaden
06 11 / 533 – 46 56
brigitte.roemstedt@ruv.de
http://www.infocenter.ruv.de

Pressekontakt
Infocenter der R+V Versicherung c/o Arts & Others
Anja Kassubek
Daimlerstraße 12
61352 Bad Homburg
06172/9022-131
anja.kassubek@arts-others.de
http://www.infocenter.ruv.de

Familie Kinder Zuhause

Shopping King

Der BigBox Shopper: beim Einkauf stets zu Diensten

Shopping King

(Bildquelle: Werner Dorsch GmbH)

Ab sofort ist Schluss mit zerbröselten Chips, geschundenen Nacken und Lebensmittelroulette im Auto! www.wedo.de Shoppinghilfe BigBox Shopper vereint den Tragekomfort einer komfortablen Tasche mit der Standfestigkeit einer Kofferraumbox.

Probleme ade

Plastik schadet der Umwelt, Papiertüten reißen und die Träger großer Einkaufstaschen schneiden beim Tragen in die Schulter. Zu allem Überfluss fallen die Taschen und Tüten auf der Heimfahrt um und alles verteilt sich großzügig im Kofferraum. Der BigBox Shopper setzt nicht nur diesem Dilemma ein Ende: Wer ihn mitnimmt, erspart sich zusätzlich hektisches Eintüten an der Kasse und ungeduldig drängelnde Hintermänner. Mit zügigem Schwung finden alle Zutaten für ausgelassene Kindergeburtstage oder romantische Dinner-Partys ihren Weg vom Regal in den geräumigen Shopper im Einkaufswagen und später in das Auto.

Ein Platzwunder, das Ordnung schafft!

Zwei lange und zwei kurze verstärkte Tragegriffe lassen Einkäufern die Wahl, den BigBox Shopper bequem auf der Schulter oder in der Hand tragen. Strapazierfähiges Polyester ermöglicht dabei eine Belastung bis 25 Kg. Flach zusammengefaltet, spart der große Helfer viel Platz bei der Aufbewahrung. Eine Klettbefestigung am Boden sorgt für besonders festen Stand im Kofferraum. Wedo präsentiert die praktische Einkaufshilfe in zwei Größen, die problemlos in jeden Einkaufswagen, den Fahrradanhänger oder das Auto passen. Beide verfügen über außen angenähte Netz- und Gummizugtaschen für Schokoriegel, Einkaufsliste und Co. Auch im großzügigen Innenraum helfen mehrere Gummizüge bei der Fixierung von Flaschen oder Einmachgläsern. Die XL-Variante reduziert ihr Volumen mit einem Handgriff via Schnellverschluss um die Hälfte und zeigt sich so als flexibler Begleiter für kleine und große Besorgungen. Ob Wocheneinkauf für die Familie, Grillfest mit Freunden oder ein Campingausflug ins Grüne, der durchdachte Bigbox Shopper erleichtert jeden Alltag durch seine Variabilität.
Mehr Informatioen gibt es unter: www.wedo.de

Das Traditionsunternehmen Werner Dorsch GmbH gründete der Namensgeber Werner Dorsch 1933 als Vertriebsagentur für Schreibgeräte. Die daraus erwachsene Marke WEDO wurde 1950 eingetragen und entwickelte sich zu einem starken Brand in der Papier-, Büro- und Schreibwarenbranche. 2008 feierte das Unternehmen sein 75-jähriges Bestehen. Seit 2007 führt der branchenerfahrene und mit der Marke vertraute Andreas Schwarz die Geschäfte. Unter dem Slogan „WEDO – we do it“ erweitert Schwarz das Produktportfolio markenverpflichtet und trendbewusst. Weitere Informationen und Bezugsadressen unter: www.wedo.de

Firmenkontakt
Werner Dorsch GmbH
Andreas Schwarz
Dieselstr. 13
64807 Dieburg
040 41-30-96-15
040-413096-20
deilecke@borgmeier.de
www.wedo.de

Pressekontakt
Borgmeier Media Gruppe GmbH
Tanja Deilecke
Rothenbaumchaussee 5
20148 Hamburg
040 41-30-96-15
040-413096-20
deilecke@borgmeier.de
http://www.borgmeier.de

Tourismus Reisen

Tetris für den Kofferraum: So beladen Sie Ihr Auto richtig

Niall McDevitt, Geschäftsführer von Auto Europe gibt wertvolle Tipps für die Fahrt in den Sommerurlaub

Tetris für den Kofferraum: So beladen Sie Ihr Auto richtig

Alles muss mit! Das Auto wird für den Urlaub beladen © Auto Europe

München, 16. Juli 2015 (sm) In den Sommerferien fahren die meisten Familien mit dem PKW in den Urlaub. Das Gepäck nach Tetris-Manier in den Kofferraum zu stapeln bleibt dabei meist Aufgabe des Familienoberhauptes. Wie das am besten gelingt und was es sonst noch auf der Urlaubsfahrt zu beachten gilt, erklärt Niall McDevitt, Geschäftsführer des Mietwagenbrokers Auto Europe und erfahrener „Packbeauftragter“ von Ehefrau und zwei Kindern.

Welche generellen Tipps gibt es für das Befüllen des Kofferraums bei einer längeren Urlaubsfahrt?
Auf jeden Fall gehören die schweren Gepäckstücke nach unten und sollten eng an der Rücksitzlehne verstaut werden. Wer besonders viel Gepäck hat, kann mit einem Laderaumgitter zusätzlich für mehr Stabilität sorgen. Wenn Taschen und Co. nämlich im Falle eines Unfalls mit großer Wucht durch das Wageninnere geschleudert werden, ist das für alle Mitfahrer extrem gefährlich. Leichtes Gepäck kann nach oben – wichtig ist aber, dass die Sicht durch die Heckscheibe nicht eingeschränkt wird. Außerdem sollte man daran denken, wichtige Dinge wie den Reiseproviant, Spielzeug oder Kartenmaterial in einer eigenen Tasche griffbereit zu verstauen.

Was tun, wenn der Kofferraum zu klein ist?
Wenn der Kofferraum als Stauraum nicht ausreicht, kann weiteres Gepäck im Fußraum oder auf der Rückbank gelagert werden – dort allerdings nur festgezurrt mit den Sicherheitsgurten. Denken Sie beim Beladen auch unbedingt an das zulässige Höchstgewicht Ihres Wagens. Dieses ist im Fahrzeugschein angegeben und darf nicht überschritten werden. Bei einer vierköpfigen Familie ist das Höchstgewicht übrigens schneller erreicht als gedacht. Am besten überlegen Sie schon beim Packen ob zum Beispiel das fünfte Paar Schuhe wirklich mit muss.

Was sollte man aus Sicherheitsgründen ebenfalls beachten?
Ein kleiner Sicherheitscheck am Fahrzeug sollte vor jeder Urlaubsreise sein: Gerade bei der Fahrt in den Sommerurlaub kommt einiges an zusätzlichem Gewicht im Auto zusammen. Dementsprechend sollte man je nach Beladung den Reifendruck erhöhen – dabei muss natürlich der Maximalwert bei jedem Fahrzeug beachtet werden. Gut zu wissen, gerade bei Mietwagen: Diese Info findet man meist auf einem Aufkleber im Tankdeckel. Prüfen Sie außerdem den Stand von Öl, Brems- und Kühlflüssigkeit, sowie Wischwasser.

Was gibt es beim Autofahren im Ausland generell zu beachten?
Zum Beispiel das Zubehör: Was Sie im Wagen mit sich führen müssen, ist je nach Urlaubsland ganz unterschiedlich. Der Klassiker sind natürlich die Warnwesten: In Österreich, Frankreich, Spanien und Italien brauchen Sie mindestens eine Weste pro Fahrzeug, aber in einigen Ländern müssen alle Insassen die nach einer Panne den Wagen verlassen eine Weste tragen. Am besten haben Sie für jeden Mitfahrer eine Weste dabei- so sind Sie auf der sicheren Seite. Im Mietwagen sollte das vorgeschriebene Zubehör vorhanden sein, denn es gilt jeweils die Regelung des Landes, in dem der Wagen zugelassen ist. Wenn Sie allerdings das Land in dem Sie das Auto angemietet haben verlassen, müssen Sie selbst vorsorgen.

Haben Sie noch einen persönlichen Tipp für den Familienurlaub mit Auto?
Ein paar Geheimtipps habe ich im Laufe der Jahre beim Urlaub mit meiner Familie gesammelt: Lieber mehrere kleine Taschen oder Koffer packen, statt des riesigen Schrankkoffers, dann kann man wie beim Gameboy-Spiel „Tetris“ deutlich besser stapeln und kleine Nischen ausnutzen. So passt am Ende viel mehr in den Kofferraum. Wenn ich mit dem Mietwagen unterwegs bin, versuche ich an Kleinigkeiten zu denken, die im eigenen Wagen selbstverständlich bereitliegen. Zum Beispiel Kaugummis, Taschentücher und die Sonnenbrille im Handschuhfach oder auch Kleingeld für den Parkautomaten. Außerdem habe ich immer ein Ladegerät für das Handy dabei. Und ganz wichtig beim Reisen mit Kindern: Fragen Sie an der Raststätte lieber einmal mehr nach, wer auf die Toilette muss.

Preisbeispiele für Angebote im August
z.B. 1 Woche Deutschland, ab München
Kompakt Kombi (z.B. Opel Astra oder ähnl. Modell) ab 193 Euro

z.B. 1 Woche Spanien, ab Malaga
Kompakt Kombi (z.B. Ford Focus Kombi oder ähnl. Modell) ab 80 Euro
(Preisbeispiele sind aktuelle Raten und vorbehaltlich Änderung)

Auf www.autoeurope.de können weltweit Autos mit Best-Price-Service, d. h. günstigster Preis zum besten verfügbaren Service, angemietet werden. Buchungen lassen sich schnell, einfach und auch kurzfristig auf der Website oder über die gebührenfreie Hotline 0800-5600333 (D/A/CH) tätigen. Stornierungen sind bis 48 Stunden vor Abholung kostenlos. Weltweit stehen den Kunden von Auto Europe über 20.000 Stationen internationaler und lokaler Mietwagenfirmen zur Verfügung.

Bildmaterial steht unter http://www.comeo.de/pr/kunden/reise-zusatzleistungen/auto-europe/bilderarchiv.html zum Download zur Verfügung. Das Copyright liegt entweder bei dem in der Bildunterschrift genannten Fotografen oder bei Auto Europe. Der Abdruck ist honorarfrei.

Auto Europe zwitschert auf Twitter: http://twitter.com/AutoEurope_DE

Auto Europe bei Facebook: https://www.facebook.com/autoeurope.de/

Firmenkontakt
Auto Europe Deutschland GmbH
Barbara Holzner
Landsbergerstr. 155
80687 München
089-244473 376
bholzner@autoeurope.de
http://www.autoeurope.de

Pressekontakt
COMEO
Sarah Mikoleizik
Hofmannstraße 7a
81379 München
089-74888-240
mikoleizik@comeo.de
http://www.comeo.de/autoeurope

Elektronik Medien Kommunikation

Problemlose Kabelverlegung mit EZ 100

Kostenersparnis durch müheloses Einblasen ohne Kompressor

Aschau am Inn, Mai 2013 – Durch das Schnureinzugsgerät EZ 100 von Primo www.primo-gmbh.com sind die Zeiten des mühsamen und zeitraubenden Einziehens von Kabel und Drähten in verlegte Rohre mittels einem reißfesten Einzugsband endgültig vorbei. Das Einblasen ist auch bei gequetschten Rohren möglich.

Problemlose Kabelverlegung mit EZ 100

EZ 100 – problemlos Zugschnur einblasen oder ansaugen – für Rohrdurchmesser von 15 bis 150 mm

Die Lösung für alle handelsüblichen Rohre von 25 bis 150 Millimeter Durchmesser

Den Schaumstoffring des Schureinzugsgerätes EZ 100 an Rohrauslässe oder Kabelschächte ansetzen und zum Einblasen oder Ansaugen starten. Bei Einblasproblemen wird einfach auf den Ansaugmodus umgerüstet und von der Gegenseite angesaugt. Beim Einblasen können Kondens- oder Regenwasser, loser Schmutz, Staub und Kleinteile meistens ohne Schwierigkeiten durchgeschoben werden. Das EZ 100 eignet sich auch bestens für Installationen im Erdreich-, Straßen-, Tunnel- und Brückenbau. Durch die kompakte Größe des EZ 100 von 25 Zentimeter Länge ist auch bei engsten Platzverhältnissen eine hervorragende Bedienung des Gerätes ohne Probleme möglich. Das EZ 100 von Primo www.primo-gmbh.com ist für Einzugslängen von 1.000 Metern und mehr geeignet. Der aktuelle Rekord beträgt 3.280 Metern. Oft ist ein separates Kalibrieren der Rohre nicht mehr erforderlich.

Das Einzugsgerät passt mit seinem Zubehör von je zwei Rollen vinylbeschichteter 900 und 1.100 Meter langer Spezialschnur, dem Tragegurt, den Shuttles für die Rohrdurchmesser, der Ansaugeinheit mit Schaumstoff-Ring und der Bedienungsanleitung in jeden Pkw-Kofferraum.

Vorteil: Da es teure und zeitraubende Kompressor-Systeme beinahe vollständig ersetzt, bietet das Schnureinzugsgerät EZ 100 eine erhebliche Kosten- und Zeitersparnis beim Einziehen von Kabeln.

Weitere Vorteile
Hervorragende Zugänglichkeit bei engsten Platzverhältnissen
Zugschnur bis 300 Kilogramm Zugfestigkeit, direkt einblasen
Einblasen auch bei gequetschtem Rohr möglich
Einfach zu handhaben und zu bedienen
Doppelfunktion einblasen und ansaugen
Kalibrieren meist nicht mehr erforderlich
Findet in jedem Pkw-Kofferraum Platz
Ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis

Die Firma Primo GmbH www.primo-gmbh.com ist ein junges und motiviertes Unternehmen, das sich darauf spezialisiert hat, innovative Produkte anzubieten, die durch ihre Effizienz Zeit und Kosten sparen. Die neuen Ideen entstehen dabei direkt aus der Praxis und wurden 2007 mit dem Bundespreis und dem bayrischen Staatspreis ausgezeichnet. Entwickler und Geschäftsführer der Primo GmbH ist Herbert Wintersteiger.

Kontakt:
Primo GmbH
Thomas Wintersteiger
Raiffeisenweg 1
84544 Aschau am Inn
08638 / 88684-94
info@primo-gmbh.com
http://www.primo-gmbh.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Fahrzeugpflege nach dem Winter

Zehn GTÜ-Tipps für Sauberkeit und Sicherheit: So wird ihr Auto frühlingsfrisch
Fahrzeugpflege nach dem Winter
GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH

(ddp direct)Mitte März endet fast überall in Deutschland die Saison von Salz und Splitt. Sind die Straßen wieder einigermaßen vom Winterdreck befreit, wird es Zeit, seinem Auto eine Frühjahrskur zu spendieren. Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung gibt zehn Tipps, wie die Spuren des Winters wirkungsvoll beseitigt werden.

1. Den Winterdreck ordentlich wegwaschen

Gegen den Schmutz und das Salz des Winters empfiehlt sich ein Durchgang in der Waschanlage mit Vor- und Unterbodenwäsche. Kümmern Sie sich vorher um die Problemzonen: Türeinstiege mit mildem Reinigungsmittel, viel Wasser und weichem Schwamm von Hand säubern. Motor mit starkem Strahl abspritzen. Üben Sie größte Vorsicht bei Benutzung eines Dampfstrahlers. Halten Sie unbedingt einen Spritzabstand von mindestens 30 Zentimeter ein, damit nicht Elektrik und Elektronik Schaden nehmen.

GTÜ-Tipp: Überlassen Sie die Motorwäsche besser dem Profi. Sein Vorgehen mit Kaltreiniger und Waschlanze zeigt blitzsaubere Ergebnisse.

2. Die Kampfspuren des Winters beseitigen

Nach der Außenreinigung empfiehlt sich eine Kontrolle von Lack und Kunststoffen. Auf Flugrost achten und mit säurefreiem Flugrostentferner beseitigen. Lackpolituren entfernen feine Kratzer besonders effizient mit maschineller Unterstützung. In schlimmeren Fällen helfen Kratzer-Polituren. Ungeübte Laien sollten sich allerdings die Handhabung von Poliermaschinen genauestens zeigen lassen, sonst droht mehr Schaden als Nutzen.

GTÜ-Tipp: Wenn Kratzer bis auf die Grundierung des Lacks gehen, empfiehlt sich zur Vermeidung größerer Folgeschäden eine schnellstmögliche, professionelle Lackreparatur.

3. Das Auto pflegen, nicht quälen

Handwäsche ist die schonende Alternative zur Waschanlage. Aber nur, wenn sie mit reichlich Wasser, sauberen Schwämmen oder Bürsten und mit sanftem Reinigungsmittel konsequent erledigt wird. Wer da halbherzig vorgeht, zerkratzt nur den Autolack. Arbeiten Sie mit geringem Druck von oben nach unten und spülen Sie Schwamm und Bürste in kurzen Abständen aus. Trocknen Sie das Fahrzeug mit einem Fensterleder ab.

Malträtieren Sie ihr Auto nicht mit ungeeigneten, kratzenden Haushaltsschwämmen und putzen Sie nie mit aggressiven Haushaltsreinigern. So genannte Hausmittel sind meist ungeeignet, da sie in der Regel nicht hinsichtlich ihrer Materialverträglichkeit gegenüber Autos geprüft sind.

GTÜ-Tipp: Waschen Sie Ihr Auto von Hand nur auf dafür vorgesehenen Waschplätzen, der Umwelt zuliebe.

4. Die Felgen pfleglich behandeln

Bei der Frühjahrswäsche verdienen zumal Alufelgen besonderes Augenmerk. Mit säurefreiem Felgenreiniger vorsprühen, damit sich der hartnäckige Bremsstaub auch wirklich lösen kann. Arbeiten sie gegebenenfalls nach. Eine spezielle, entsprechend hitzebeständige Felgenversiegelung zum Schluss erleichert die nächste Reinigung. Normale Wachse für den Autolack sind aus Temperaturgründen zum Felgenschutz ungeeignet.

GTÜ-Tipp: Wenn der Wechsel von Winter- auf Sommerräder ansteht, reinigen Sie bei dieser Gelegenheit alle Felgen komplett, also auch das sonst sehr schwer zugängliche Felgenbett an der Radinnenseite.

5. Für Durchblick sorgen

Auf Autoscheiben bildet sich im Laufe der Zeit an der Innenseite ein feiner Schmutzschleier, der bei ungünstigen Gegenlichtverhältnissen, etwa bei heller Sonne oder nachts im Scheinwerferkegel entgegen kommender Fahrzeuge zu extremer Sichtbeeinträchtigung führen kann. Mit Glasreiniger sorgen Sie zuverlässig wieder für klare Verhältnisse und zwar innen wie außen.

GTÜ-Tipp: Feine Kratzer im Glas lassen sich mit Scheibenpolitur entfernen. Gröbere Kratzer auf der Windschutzscheibe im Sichtfeld des Fahrers sind nicht zulässig, genauso wenig wie Risse oder Steinschläge. Die beeinträchtigen die Scheibe in ihrer Festigkeit. Solche Schäden dürfen nicht repariert werden, weil unzulässige Verzerrungen im Glas entstehen. Ein Austausch der Scheibe ist also unumgänglich.

6. Die Gummis geschmeidig halten

Zur gewissenhaften Autopflege nach dem Winter gehören auch Kunststoff und Gummiteile. Kunststoff im Außenbereich mit Tiefenpfleger oder Kunststoffgel behandeln. Gummidichtungen von Türen und Fenstern mit Gummipfleger bearbeiten. So bleiben sie geschmeidig und werden nicht bröselig oder brüchig.

GTÜ-Tipp: Prüfen Sie die Scheibenwischer stets so gewissenhaft als ob Sie zur Hauptuntersuchung vorfahren wollten. Die Wischer dürfen nicht schmieren. Reinigen Sie die Gummis. Wenn sich danach beim Wischen immer noch Schlieren oder Streifen bilden, müssen die Wischerblätter ausgetauscht werden.

7. Den Innenraum ordentlich säubern

Die Reinigung von Polstern und Teppichen ist nicht nur eine Frage des persönlichen Sauberkeitsbedürfnisses. Vielmehr sind feuchte und schmutzige Polster Nährböden für gesundheitsschädliche Pilze und Bakterien. Zur Grobschmutzentfernung gehört gründliches Saugen und die Reinigung der Fußmatten. Mikrofasertücher eignen sich für nahezu alle Oberflächen wie Armaturentafel oder Verkleidungen, wobei häufig schon reines Wasser als Lösungsmittel ausreicht. In hartnäckigeren Fällen kommen Kunststoffpflegemittel zum Zuge (sofern die Armaturentafel nicht mit teurem Echtleder überzogen ist!). Vorsicht bei der Reinigung des Dachhimmels. Zu starkes Reiben kann die Struktur zerstören oder zu hellen Stellen führen. Für die Sitze sollten geeignete Polster- oder Lederreiniger verwendet werden.

GTÜ-Tipp: Ungeeignete Kunststoffreiniger verwandeln die Armaturentafel unter Umständen in eine speckig glänzende Fläche, die sich irreversibel in der Windschutzscheibe spiegelt. Diesem Sicherheitsrisiko begegnen Sie durch die Verwendung hochwertiger, matter Pflegemittel.

8. Den Kofferraum entrümpeln

Denken Sie bei der Innenreinigung auch an den Kofferraum. Reserveradmulde auswischen und trocknen, damit sich dort keine Feuchtigkeit sammelt. Bei der Gelegenheit gleich mal den Luftdruck des Reserverades (soweit vorhanden) prüfen. Kofferraumauskleidungen und Gummiabdeckungen säubern sowie Ballast abwerfen. Schneeketten, Skiständer und Winterscheibenreiniger gehören jetzt in den Keller. Das summiert sich möglicherweise im zweistelligen Kilobereich und wirkt sich entsprechend auf den Kraftstoffverbrauch aus.

GTÜ-Tipp: Checken Sie bei der Gelegenheit gleich Warndreieck und Erste-Hilfe-Kasten. Zubehör, das nicht nur bei der Hauptuntersuchung funktionsfähig vorzeigbar sein muss. Schauen Sie auf das Verfalldatum der Produkte zur Wundversorgung im Erste-Hilfe-Set. Auch das sollte nicht abgelaufen sein.

9. Das Wischwasser erneuern

Nach der Frostperiode sollten Sie komplett auf Sommerscheibenreiniger umsteigen. Mischungen sind aus zweierlei Gründen nicht zu empfehlen. Erstens besteht die Gefahr, dass bei Vermengung von Sommer- und alkoholhaltigem Winterreiniger Feststoffe ausfallen, welche die Düsen der Scheibenwaschanlage verstopfen. Zweitens ist im Sommer uneingeschränkte Reinigungsleistung gegen hartnäckigen Insektenschmutz gefordert.

GTÜ-Tipp: Setzen Sie nach Möglichkeit nur hochwertige Sommerscheibenreiniger ein. Im großen GTÜ-Scheibenreinigertest vom Frühjahr vergangenen Jahres patzten einige der Kandidaten und verursachten Risse in Polycarbonat. Das ist ein Kunststoff, der für manche Scheinwerfer und Blinker verwendet wird. Top-Leistung erzielten hier die beiden von der GTÜ mit sehr empfehlenswert ausgezeichneten Produkte Sonax Xtreme 1:100 NanoPro und cw 1:100 von Dr. Wack.

10. Die Reifen nicht zu früh wechseln

Beim Wechsel von Winter- auf Sommerräder achten Sie auf die Profiltiefe. Gesetzlich vorgeschrieben sind mindestens 1,6 mm, die an den Verschleißanzeigern abgelesen werden können. Die GTÜ-Experten empfehlen jedoch aus Gründen der Verkehrssicherheit für Sommerreifen eine Restprofiltiefe von mindestens 3 mm. Aber montieren Sie die Sommerreifen nicht zu früh. Bis zu den Eisheiligen Mitte Mai muss mit Nachtfrost gerechnet werden.

GTÜ-Tipp: Vergleichen Sie beim Kauf von neuen Sommerreifen sorgfältig die Qualität. Montieren Sie keine Billigheimer. Das ist ein Ergebnis des aktuellen GTÜ-Sommerreifentests 2012 von 15 aktuellen Reifen in der weit verbreiteten Dimension 205/55 R 16 (Näheres unter http://www.gtue.de/produkttests). Markenreifen sind die klaren Sieger, selbst wenn es auch hier bemerkenswerte Unterschiede gibt, was Handling, Bremsweg, Aquaplaning, Seitenführung, Rollwiderstand, Komfort, Geräusch und Verschleiß betrifft. Sehr empfehlenswert in diesem Test der Premium Contact 5 von Continental und der Dunlop SP Sport Fast Response.

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/r3xn93

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/wirtschaft/fahrzeugpflege-nach-dem-winter-53450

=== Waschanlage (Bild) ===

Für den perfekten Start in den Auto-Frühling gehört auch eine gründliche Wagenwäsche.

Shortlink:
http://shortpr.com/9pzk3u

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/waschanlage-95990

=== Fahrzeugpflege (Bild) ===

Die Frühjahrskur für Ihr Auto ist in erster Linie ein Frühjahrsputz.

Shortlink:
http://shortpr.com/wuqal9

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/fahrzeugpflege

=== Waschanlage (Bild) ===

Perfekter Start in den Auto-Frühling: Eine gründliche Wäsche steht am Anfang der Grundreinigung.

Shortlink:
http://shortpr.com/gmmnsj

Permanentlink:
http://www.themenportal.de/bilder/waschanlage
Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH ist die größte amtlich anerkannte Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger in Deutschland. Über 2.000 selbstständige und hauptberuflich tätige Kfz-Sachverständige und deren qualifizierte Mitarbeiter prüfen in rund 18.000 Prüfstützpunkten in Kfz-Fachwerkstätten und Autohäusern sowie in eigenen Prüfstellen der GTÜ-Vertragspartner. Sie führen im Namen und für Rechnung der GTÜ durch:
– Hauptuntersuchung (HU) inklusive „Abgasuntersuchung“ nach § 29 StVZO (amtliche Prüfplakette)
– Sicherheitsprüfungen (SP) nach § 29 StVZO
– Änderungsabnahmen nach § 19 Abs. 3 StVZO (z. B. Räder-/Reifen-Umrüstung, Anhängerkupplung, Tieferlegung)
– Untersuchungen nach BOKraft
– ADR/ GGVS-Prüfungen.

Ihre Experten für Sicherheit!

GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mbH
Hans-Jürgen Götz
Vor dem Lauch 25
70567 Stuttgart
hans-juergen.goetz@gtue.de
0711 97676-620
http://presse.gtue.de

Auto Verkehr Logistik

Transportunterlagen von Rameder schützen den Autokofferraum

Kofferraumwannen – praktisch und robust
Transportunterlagen von Rameder schützen den Autokofferraum
Rameder (http://www.kupplung.de)

Leutenberg / Munschwitz, 22.12.2011 – Mit praktischen Kofferraumwannen hat Rameder unter http://www.kupplung.de jetzt einen sicheren Schutz für den Kofferraum im Angebot. In seinem Shop bietet Deutschlands größter Anbieter von Anhängerkupplungen passgenaue Kofferraumwannen für eine Vielzahl von Automodellen. Autofahrern bietet Rameder damit eine preiswerte Möglichkeit, die Verkleidung ihres Kofferraums vor Dreck und Schäden zu bewahren. Die passende Kofferraumwanne finden Kunden ganz einfach über die Fahrzeugauswahl, die über Autohersteller, Modell und Baujahr direkt zum gewünschten Produkt führt.

Auch Kofferräume werden immer edler: Wo einst blankes Blech, Spanplatten und robuste Kunststoffe dominierten, ist heute alles fein mit Teppich ausgeschlagen – bisweilen sogar in hellen Farben. Das sieht auf den ersten Blick zwar vornehm aus, doch schnell ist die schöne Schlingenware verdreckt oder durch scharfkantige oder schwere Gegenstände beschädigt. Mit seinen praktischen Kofferraumwannen bieten die Transportspezialisten von Rameder einen preiswerten Schutz an.

Für eine Vielzahl von Automodellen von Alfa bis VW liefert Rameder Kofferraumwannen in fahrzeugspezifischen Varianten, die optimal auf den jeweiligen Kofferraum zugeschnitten sind. Die passende Wanne für den Kofferraum lässt sich auf http://www.kupplung.de über den Konfigurator schnell ermitteln. Sollte das eigene Fahrzeug ausnahmsweise nicht dabei sein oder wird die Kofferraumwanne in verschiedenen Autos eingesetzt, ist der Kofferraumschutz auch in Universalgröße (100 x 90 cm) erhältlich. Alle Kofferraumwannen verfügen über einen 5 cm hohen Rand, damit auslaufende Flüssigkeiten weder auf den Teppich gelangen noch überschwappen können. Die Kofferraumwannen von Rameder sind mit einer geschäumten Anti-Rutsch-Auflage aus PVC ausgestattet, so dass sämtliche Gegenstände sicher an ihrem Platz bleiben. Das robuste PE-Material der Matten für den Autokofferraum ist resistent gegen Öle, Säuren, Benzin und eine Vielzahl weiterer chemischer Stoffe: So können auch Rasenmäher, Motorsägen oder Reinigungsmittel sicher und sauber transportiert werden.

Wer mehr Platz benötigt, erhält bei Rameder auch eine Universal-Gummimatte für den Kofferraum in den Maßen 108 x 140 cm. Die Universal-Gummimatte kann mit einem Cutter-Messer oder einer großen Schere leicht auf die benötigte Größe gebracht werden – dabei helfen vorgezeichnete Schnittkanten. In jedem Fall bleibt der Kofferraum ordentlich und sauber, so fühlt sich hier im Urlaub selbst der edelste Lederkoffer noch wohl.
Über Rameder:
Die Firma Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das 1996 gegründet wurde und sich auf den Vertrieb von Anhängerkupplungen, Elektrosätzen für PKW’s und Transporter spezialisiert hat. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit ein Umsatzwachstum von jährlich 50-100 Prozent erreicht. Mit weit über 180.000 deutschlandweit versendeten Anhängerkupplungen ist Rameder im Bereich Nachrüstung von Anhängerkupplungen und Elektrosätze Marktführer. Weitere Informationen: http://www.kupplung.de

Mit unserem Twitter-Account http://twitter.com/kupplung_de sind Sie über neue Produkte und die Entwicklungen in unserem Unternehmen stets auf dem Laufenden. Besuchen Sie uns auch bei Facebook unter http://www.facebook.com/rameder.de

Rameder
Jens Waldmann
Am Eichberg Flauer 1
07338 Leutenberg OT Munschwitz
j.waldmann@kupplung.de
036734 / 35750
http://www.kupplung.de

Auto Verkehr Logistik

Gummimatten von Rameder schützen Autoteppiche vor Winterdreck

Robuste Gummifußmatten fürs Auto
Gummimatten von Rameder schützen Autoteppiche vor Winterdreck
Rameder (http://www.kupplung.de)

Leutenberg / Munschwitz, 19.12.2011 – Unter http://www.kupplung.de bietet Rameder jetzt Gummifußmatten fürs Auto an, die die empfindlichen Autoteppiche vor Schnee, Matsch und Streusalz schützen. Im Sortiment von Rameder befinden sich sowohl fahrzeugspezifische Fußmatten als auch Gummifußmatten in Universalgröße. Letztere werden über vorgeprägte „Schnittstellen“ einfach mit der Schere an die Fußräume des Autos angepasst. Die Autogummimatten von Deutschlands größtem Anbieter von Anhängerkupplungen sind robust und wasserdicht. Ihre Beschaffung bietet den Teppichen im Auto sicheren Schutz und vermeidet dauerhafte Rückstände des Winterschmutzes.

Vor dem Betreten der Wohnung zieht man im Winter die Schuhe aus oder säubert diese zumindest am Fußabtreter. Anders ist das beim Auto – hier können nur wasserdichte Gummifußmatten den schlimmsten Schmutz verhindern. Autofahrer finden solche Schutzmatten jetzt im Shop von Rameder unter http://www.kupplung.de. Mit ihrem hohen Rand halten die Gummifußmatten die empfindlichen Autoteppiche frei von Tauwasser, Schnee, Matsch und Streusalz. Ein weiterer positiver Effekt: Während sich Stoffmatten regelrecht vollsaugen und somit ein Beschlagen der Fahrzeugscheiben begünstigen, lassen sich die Gummimatten mit einem Handgriff ausleeren. So bleibt die Luftfeuchtigkeit im Innenraum auf einem niedrigen Level.

Die robusten Fußmatten aus Gummi sind unter http://www.kupplung.de fahrzeugspezifisch nach Autotyp, aber auch in Universalgröße erhältlich. Die universalen Gummifußmatten verfügen über vorgeprägte „Schnittstellen“, so dass die Anpassung der Gummimatte an die Fußräume des Autos ganz einfach per Schere gelingt. Rameder verkauft alle Autofußmatten setweise; pro Set erhalten Käufer vier Automatten in guter, schwerer Qualität.

Die aufgeraute Unterseite der Gummifußmatten sorgt dafür, dass die Matten im Auto nicht verrutschen. Optional ist ein Befestigungs-Clip-Set für die fahrzeugspezifischen Versionen der Schutzfußmatten lieferbar. Die Oberfläche der Automatten gibt den Füßen durch ihre gerippten Strukturen einen guten Halt, was insbesondere für den Fahrer einen weiteren Komfort- und Sicherheitsaspekt darstellt – nur zu Hause ist der Fußabstreifer nach wie vor die bessere Wahl.
Über Rameder:
Die Firma Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das 1996 gegründet wurde und sich auf den Vertrieb von Anhängerkupplungen, Elektrosätzen für PKW’s und Transporter spezialisiert hat. Das Unternehmen hat in der Vergangenheit ein Umsatzwachstum von jährlich 50-100 Prozent erreicht. Mit weit über 180.000 deutschlandweit versendeten Anhängerkupplungen ist Rameder im Bereich Nachrüstung von Anhängerkupplungen und Elektrosätze Marktführer. Weitere Informationen: http://www.kupplung.de

Mit unserem Twitter-Account http://twitter.com/kupplung_de sind Sie über neue Produkte und die Entwicklungen in unserem Unternehmen stets auf dem Laufenden. Besuchen Sie uns auch bei Facebook unter http://www.facebook.com/rameder.de

Rameder
Jens Waldmann
Am Eichberg Flauer 1
07338 Leutenberg OT Munschwitz
j.waldmann@kupplung.de
036734 / 35750
http://www.kupplung.de

Auto Verkehr Logistik

Rameder bietet extra großen Skiträger für bis zu fünf Ski

Rameder Frozen Alu hält Ski und Boards sicher auf dem Autodach
Rameder bietet extra großen Skiträger für bis zu fünf Ski
Rameder (http://www.kupplung.de)

Leutenberg / Munschwitz, 02.12.2011 – Unter http://www.kupplung.de bietet Rameder Wintersportlern ab sofort einen hochwertigen und sicheren Skiträger für’s Auto mit einer Auflagefläche von stolzen 51 Zentimetern. Damit ermöglicht der Skiträger Frozen Alu von Rameder den problemlosen Transport von 5 Paar Ski oder 2 Snowboards. Der Ski- und Snowboardträger ist aus hochwertigem Aluminium gefertigt und garantiert ein hohes Maß an Sicherheit: Eine griffige Gummiauflage fixiert Ski und Snowboard jederzeit sicher auf Position. Der TÜV-geprüfte Skiträger Frozen Alu hält großen Kräften stand und verfügt über eine abschließbare Diebstahlsicherung.

Wie viele Kilometer Pisten ein Skigebiet aufweist, ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Beim Skiträger für’s Auto hingegen kann schon ein halber Meter über einen gelungenen Winterurlaub entscheiden: Insbesondere dann, wenn es mit vollbesetztem Auto in den Skiurlaub geht. Sollte da ungenügend Platz für Ski oder Snowboard sein, ist Stress vorprogrammiert. Doch Rameder, führender Anbieter von Anhängerkupplungen, schafft jetzt Abhilfe: Der Skiträger Rameder Frozen Alu (http://www.kupplung.de/Dachtraeger-Skitraeger/Skitraeger/Skitraeger-Frozen-Alu-ZB6177.html) besitzt eine Auflagefläche von stolzen 51 Zentimetern und nimmt bis zu fünf Paar Ski oder zwei Snowboards an Bord.

Für den Winterurlaub mit Family & Friends ist mit dem Ski- und Snowboardträger Frozen Alu also optimal vorgesorgt und niemand muss mehr stundenlang zwischen spitzen Skistöcken und kantigen Wintersportgeräten sitzen. Der Rameder Frozen Alu bedeutet somit nicht nur mehr Komfort, sondern auch ein Plus an Sicherheit – auf dem Autodach sind Ski oder Boards perfekt aufgehoben: Der Skiträger von Rameder ist weitgehend aus hochwertigem Leichtmetall gefertigt und hält großen Kräften stand. Eine griffige Gummiauflage fixiert das Transportgut jederzeit sicher auf Position.

Gerüstet ist der attraktiv designte Skiträger aber nicht nur für den Fall einer Vollbremsung – Langfinger haben ebenfalls schlechte Karten: Dafür sorgt der hochwertige Schließmechanismus des Skiträgers. Befestigt wird der Ski- und Snowboardträger am Fahrzeug entweder über einen U-Bügel oder die T-Nut (20 Millimeter). Dank dieser stabilen Verbindung und des soliden Trägers macht der „Frozen“ seinem Namen alle Ehre: Denn Ski und Boards sitzen wie festgefroren auf dem Dach.
Über Rameder:
Die Firma Rameder Anhängerkupplungen und Autoteile GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, das 1996 gegründet wurde und sich auf den Vertrieb von Anhängerkupplungen, Elektrosätzen für PKW’s und Transporter spezialisiert hat.
Das Unternehmen hat in der Vergangenheit ein Umsatzwachstum von jährlich 50-100 Prozent erreicht. Mit weit über 180.000 deutschlandweit versendeten Anhängerkupplungen ist Rameder im Bereich Nachrüstung von Anhängerkupplungen und Elektrosätze Marktführer.
Weitere Informationen: http://www.kupplung.de

Mit unserem Twitter-Account http://twitter.com/kupplung_de sind Sie über neue Produkte und die Entwicklungen in unserem Unternehmen stets auf dem Laufenden.
Besuchen Sie uns auch bei Facebook unter http://www.facebook.com/rameder.de

Rameder
Jens Waldmann
Am Eichberg Flauer 1
07338 Leutenberg OT Munschwitz
j.waldmann@kupplung.de
036734 / 35750
http://www.kupplung.de