Tag Archives: KLoepfel

Computer IT Software

Mit iProcurement intelligent in die Zukunft starten

WIEN | RESEARCH TRIANGLE PARK, NC – 13. März 2018 – JAGGAER, der weltweit größte, unabhängige Anbieter von branchenübergreifenden Procurement Lösungen, vertieft seine Kooperation mit Kloepfel iProcurement. Kloepfel iProcurement entwickelt und implementiert intelligente Analytics und Controlling-Lösungen für das Supply Chain Management. Das Know-How aus Beratungsprojekten der Kloepfel Group haben sie in ihrer Lösung iProcurement integriert und generieren damit Vorschläge zur Kostenreduktion unter Verwendung von Artifical Intelligence. Hier mehr erfahren
„Wir geben unseren Kunden mit iProcurement ein schnell implementiertes Tool in die Hand, das für Anwender einfach zu bedienen ist und konsolidierte Zahlen zur Verfügung stellt. Durch die Anreicherung von externen Daten mit Hilfe der JAGGAER Lösung, werden nicht nur Erkenntnisse aus den eigenen Daten gewonnen, sondern diese auch erweitert“, ist Christopher Messina , Geschäftsführer von Kloepfel iProcurement überzeugt.
Im Rahmen der Kooperation mit Kloepfel iProcurement wird den Kunden nicht nur das Potenzial der Kosteneinsparung an sich aufgezeigt. Mit der Implementierung der digitalen JAGGAER Lösung und dem Wissen der Kloepfel Group im Hintergrund, können Einkaufsprozesse intelligent optimiert, Beschaffungskosten stark reduziert und Produktionskosten erheblich gesenkt werden. Arbeitet ein Unternehmen bereits mit der JAGGAER Lösung, liefert das innovative, auf Algorithmen basierende iProcurement die passenden Reportings und Prognosemodelle. Um diverse Module erweiterbar, sowohl auf JAGGAER als auch auf der Kloepfel iProcurement Seite, ermöglicht dieses Zusammenspiel dem Kunden eine transparentere Gestaltung von Einkaufsverhandlungen, eine bessere Steuerung der Lieferantenkonditionen sowie die Real-Time-Erkenntnis zu den unterschiedlichsten Einsparungspotentialen auf Lieferanten- und Artikelebene.
„Die Zusammenarbeit mit Kloepfel iProcurement, ermöglicht es unseren Kunden ein einzigartiges Analytics-System auf Basis der von JAGGAER gesammelten Daten zu erhalten. Mit der JAGGAER eLösung hat unser Kunde von jetzt an automatisch eine Gratis-Lizenz für iProcurement inklusive- eine Kooperation, die einen enormen Mehrwert für den Kunden darstellt“, meint Thomas Dieringer, Managing Director bei JAGGAER.
Gegenseitiges voneinander Lernen und das Erfüllen der Bedürfnisse unserer Kunden, steht für beide Unternehmen an oberster Stelle. Dies führt dazu, dass Kunden in Zukunft noch schneller, bessere Entscheidungen treffen können, um so einfacher Kosten und Ressourcen zu sparen. Jeder JAGGAER Direct Kunde erhält nun eine iProcurement-Lizenz gratis und kann damit bestehende Daten analysieren. Weitere iProcurement-User können über JAGGAER bezogen werden. Die JAGGAER Lösung inklusive iProcurement ist leicht zu bedienen und ermöglicht eine einfache Anbindung an alle bestehenden Kundensysteme, was wiederum eine rasche und sofort anwendbare Implementierung sicherstellt.
Hier mehr erfahren

Lesen Sie unseren Blog JAGGAER.com/blog/ und folgen Sie uns auf Twitter @JaggaerPro.

Über Kloepfel iProcurement:
Als Teil der internationalen Kloepfel Group digitalisiert Kloepfel iProcurement die komplette Prozesskette Ihrer Beschaffung mit pragmatischen und intuitiven Standardlösungen. Dazu bieten sie als erster ganzheitlicher Digitalisierungsberater und Lösungsanbieter entsprechende Technologien, Beratung, Coachings und Seminare für den Einkauf aus einer Hand an. Kloepfel iProcurement versteht sich als Partner, um für und mit den Kunden, neue digitale Wege zu bestreiten. Mit ihrer Kernkompetenz im Bereich Business Analytics und Business Intelligence gestalten sie Ihre Beschaffungsprozesse mit. Dabei etablieren sie innovative Einkaufs- und Controlling-Lösungen, begleiten Ihren digitalen Wandel und steigern Ihre Effizienz und Transparenz

Über JAGGAER: Die globale Spend Management-Lösung für den direkten und indirekten Einkauf
JAGGAER bietet die weltweit umfassendste Spend Management-Lösung. Das Unternehmen betreut mehr als 1.850 Kunden, die mit einem Netzwerk von 3,7 Millionen Lieferanten in 70 Ländern verbunden sind, und unterhält Niederlassungen in ganz Europa, Großbritannien, Nord- und Südamerika, Australien, Asien und dem Nahen Osten. Die SaaS-basierten Source-to-Pay-Lösungen (S2P) ermöglichen effiziente Geschäftsbeziehungen zwischen Einkäufern und Lieferanten und decken alle relevanten Einkaufsprozesse – von der Spend-Analyse bis zu Sourcing, über Supply Chain Management (SCM), Vertrags- und Lieferantenmanagement (SRM) – digital ab. Nach über zwei Jahrzehnten Pionierarbeit treibt JAGGAER heute das Thema Spend Management als Innovationsführer voran. Internationale Größen aus den Branchen Anlagen- und Maschinenbau, Pharmaindustrie, Life Sciences, Automotive, Engineering, Serienfertigung, Medizintechnik und dem Hochschul-Sektor vertrauen auf die ausgereiften Lösungen für den direkten und indirekten Einkauf. JAGGAER besitzt mit insgesamt 38 Patenten mehr als andere vergleichbare Unternehmen. Im Jahr 2017 fusionierte JAGGAER mit POOL4TOOL, dem führenden Lösungsspezialisten für Direct Procurement und erweiterte dadurch das Produktportfolio. | www.JAGGAER.com

Kontakt
JAGGAER
Ines Melcher
Wienerbergstraße 11
1100 Wien
+4318049080
imelcher@jaggaer.com
http://www.jaggaer.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Neuer Ratgeber „Verhandlungstipps für Einzelhändeler“

Konditionelle Seifenblasen entlarven: Wie Handelsunternehmen die tatsächlichen Einkaufspreise transparent machen können.

Düsseldorf, 07. Februar 2014 – Die Handelsexperten Marcus Schilling und Osman Cetinkaya der Einkaufsberatung Kloepfel Consulting haben jüngst das Whitepaper: „Verhandlungen mit Lieferanten im Handel – Die konditionellen Seifenblasen“ zum kostenlosen Download veröffentlicht.

In Ihrem Beitrag beschreiben die beiden Autoren wie Handelsunternehmen die tatsächlichen Einkaufspreise transparent machen können und wann die Einkaufs-Konditionen einen echten Mehrwert für das Handelsunternehmen bringen.

Für den Handel sind Konditionen, wie Boni, Werbekostenzuschüsse (WKZ), oder aber auch liquiditätsorientierte Komponenten wie Zahlungs- und Lieferkonditionen, als nachträgliche Vergütungen übliche Finanzierungsquellen. Der Kreativität des Handels sind in der Findung neuer Konditionen dabei keine Grenzen gesetzt. Von fixen Beträgen, über prozentuale Beteiligungen bis hin zu logistischen Themen gibt es vielfältige Ausprägungen mit verschiedenen Effekten.

Doch welcher Nutzen entsteht für den Einkäufer des Handelsunternehmens durch diese „on top“ Konditionen? Inwieweit sind diese Konditionen von den Verhandlungspartnern vorab kalkuliert und erzeugen somit eine im Kern unproduktive Seifenblase?

Diese und andere Fragen beantwortet das Whitepaper „Verhandlungen mit Lieferanten im Handel – Die konditionellen Seifenblasen“. Kostenloser Download unter:
Kostenloser Download Whitepaper „Verhadeln im Handel“ Bildquelle: 

Kloepfel Consulting wurde 2007 gegründet und ist heute mit über 330 Mandaten und einem Gruppenumsatz in Höhe von 17 Mio. Euro einer der am schnellsten wachsenden Einkaufs- und Supply Chain Optimierer für den deutschsprachigen Mittelstand. Das Beratungshaus arbeitet branchenübergreifend zu 100% auf Erfolgsbasis und wurde mehrfach für seine Leistungen ausgezeichnet. Mit ihrer kaufmännischen Expertise senkt Kloepfel Consulting unter anderem auch die Einkaufspreise von Handelsunternehmen und steigert somit die Liquidität und Umsatzrendite ihrer Kunden. Dabei schätzen die Kunden an den Kloepfel Consultants ihre Bodenständigkeit, Pragmatismus und Leidenschaft.

Im Einkauf wird das Geld verdient – wir helfen dabei!

Kontakt:
Kloepfel Consulting GmbH
Cristian Fischer
Pempelforter Str. 50
40211 Düsseldorf
021188259417
c.fischer@kloepfel-consulting.com
http://www.kloepfel-consulting.com