Tag Archives: Kitzbühel

Tourismus Reisen

Das 5-Sterne-Hotel Der Lärchenhof

Das 5-Sterne-Hotel Der Lärchenhof

Wie ein funkelnder Bergkristall, idyllisch eingebettet inmitten der Kitzbüheler Bergwelt präsentiert sich Der Lärchenhof seinen Gästen. Nur 16 km von der legendären Wintersportstadt Kitzbühel und rund 50 km von Salzburg entfernt, ist das beliebte Ferienparadies bequem zu erreichen. Schon die Auffahrt durch das großzügige Areal vermittelt einen ersten Eindruck von der Angebotsvielfalt: Sport- und Fitnessbegeisterte werden hier ebenso glücklich wie Golf- und Tennisfans. Wer eine erholsame Auszeit sucht, findet Ruhe und Kraft im großzügigen Wellness- und Beautybereich. Sich regenerieren mit Tiroler Gastfreundschaft und Top-Gastronomie, dafür sorgen der Eigentümer Martin Unterrainer und sein engagiertes Team. Der Lärchenhof begeistert zu jeder Jahreszeit.

Ankommen und sich wohlfühlen. Der Lärchenhof heißt seine Gäste mit besonderer Lebensqualität willkommen: Die insgesamt 127 gemütlichen Zimmer und Suiten in unterschiedlichen Stilen bieten idealen Komfort zur Erholung. Alle Einrichtungen des Hauses wie Restaurants, Wellness, Fitness oder Beauty sind unterirdisch verbunden und somit bequem erreichbar, was gerade bei winterlichen Temperaturen von Gästen geschätzt wird.

Erfrischender Quell. Das Herzstück des Lärchenhofs und unerschöpflicher Energiequell ist die großzügige Wellness-Welt, die mit ihren 3.500 m² Pool- und Saunalandschaften jeden Wunsch erfüllt. Ob Biosauna (60°C), Dampfsauna, 90°C-Sauna, Tecaldarium (40°C), Salzsauna (70°C) oder die Erlebnissauna mit Eisgrotte und Videowall, hier finden Körper, Geist und Seele tiefe Ruhe und neue Kraft. Das erfahrene Beauty-Team behandelt mit erstklassigen Pflegeprodukten von Maria Galland und Ligne St. Barth und bietet ein Wohlfühlprogramm aus Beauty- und Bodytreatments, das westliche wie östliche Behandlungen umschließt.
Ein besonderes Highlight: Die 30 m lange Rolltreppe führt zum Panorama-Saunagarten, dort eröffnet sich eine atemberaubende Kulisse mit herrlichem Blick auf die umliegenden Berge und Wälder.
NEU: haki®-Methode. Die preisgekrönte haki®-Methode, entwickelt vom renommierten Therapeuten Harald Kitz, ist ein ganzheitliches und maßgeschneidertes Behandlungskonzept speziell für kopflastige und gestresste Menschen von heute.
Die mehrfach ausgezeichnete Behandlungsmethode konzentriert sich auf die Bereiche Schulter, Nacken und Kopf und bewirkt so, dass der Druck auf diesen Bereichen erleichtert wird und der Körper wieder zu Kraft und in die richtige Stimmung kommt. Drei Übungen, die der Gast durchführen kann, unterstützen die Nachhaltigkeit, damit das gesunde Gefühl nach der Behandlung lang erhalten bleibt. Eine einzigartige Behandlung mit höchster Qualität für Sie!
Golfer-Herzen schlagen höher. Am legendären, hauseigenen Golf & Countryclub Lärchenhof erfreuen sich Anfänger und Anspruchsvolle an besten Bedingungen und der Betreuung durch Top-Pros. 9 aufregende Bahnen (9 Loch Par 72) und ein neu gestalteter, in Österreich einzigartiger Short-Game-Park inklusive 6-Loch-Akademieplatz (6 Loch Par 72) sorgen für Begeisterung. Spieler können sich in Sachen Schläger & Schwung im eigenen Fittingcenter ausstatten lassen und die neuesten Golf-Kollektionen gibt es gleich nebenan im gut sortierten Proshop. Wer hier abschlägt, genießt Rundum-Service und ein schönes Spiel im herrlichen Panorama der Kitzbüheler Bergwelt.

Spiel, Satz, Sieg. Wer lieber mit der gelben Filzkugel am Ball bleibt, den erwarten 3 Hallen-, 3 Sand- und 2 Hard-Court-Tennisplätze sowie die renommierte Tennisakademie unter der Leitung von Top-Trainer Daniel Hübner-Schluifer. Der renommierte Tennisprofi betreut unter anderem die Kaderspieler, ist höchstmöglich lizensiert (A-Trainer DTB, ÖTV Trainer, Kinesiologe).
Auf Entdeckungsreise in der Kinderwelt. Spieleburg, Puppenküche, Kletterwand oder Kinderkino – im Kinderclub warten jede Menge Spaß, Unterhaltung und Abenteuer. Kinder ab 3 Jahren und Jugendliche finden auf über 300 m² phantasievoll gestalteter Fläche alles, was Augen zum Leuchten bringt. Die Kinderanimateure sorgen für Spaß und Abwechslung, denn es wird geschickt gebastelt, farbenfroh gemalt und eine zauberhafte Märchenstunde genossen. Mit neuen Freunden an der frischen Luft austoben, heißt es am Spielplatz inmitten der abenteuerlichen Naturkulisse.
Die Sportkanonen von morgen kommen beim Kindergolfen, Tennisspielen, am Minigolfplatz, als Robin Hood mit Pfeil und Bogen oder in der Biathlonanlage auf ihre Rechnung. Tischfußball, Tischtennis und viele Spiele finden die Teens richtig cool. Im Winter lockt der Tiroler Schneezauber zum Skifahren, Rodeln und Langlaufen.
Für besondere Begeisterung sorgt der Streichelzoo auf der Hundsbichl Alm direkt gegenüber dem Lärchenhof. Am besten einmal hautnah bei der Tierfütterung dabei sein – Hasen streicheln, Esel, Ziegen, Alpakas und Schafe füttern und dem Pony einen Apfel vorbeibringen, das ist ein großes Vergnügen und ein schönes Erlebnis, das Kindern lange in Erinnerung bleibt!
Kinderbetreuung jeweils Montag, Mittwoch, Donnerstag, Samstag und Sonntag von 9 – 17 Uhr und Freitag von 9 – 21 Uhr.

Authentisch auf der Hundsbichl Alm. Einkehren und gesellig zusammensitzen heißt es auf der traditionellen Hundsbichl Alm. Ob mit einer gemütlichen Schlenderei, einem zügigen Fußmarsch oder einer romantischen Pferdekutschenfahrt, über den Panoramaweg kommt man auf der gegenüberliegenden Bergseite zur Hundsbichl Alm, die mit allerlei Überraschungen zum Verweilen einlädt: ein liebevoll gestalteter Bauernladen mit ausgewählten Köstlichkeiten, eine gemütliche Stube und einen Streichelzoo, der vor allem die kleinen Gäste hellauf begeistert.
Gerne sitzt man, wie auf Tiroler Almen üblich, vor der Hütte in der Sonne, genießt ein Gläschen Wein oder einen Schnaps und die herrliche Aussicht auf den Lärchenhof eingebettet im Bergpanorama. Wer ein Stück Tirol als Souvenir mitnehmen will, findet im Bauernladen die passende Tiroler Spezialität wie Speck, Käse, Schnäpse oder Schokolade aus der Region.
NEU: Almhütten-Suite am Hundsbichl – Wohnkomfort auf ca. 58 m². Die gemütliche Almhütten-Suite für Frischverliebte, Romantiker und Pferdeliebhaber direkt bei der Lärchenhof Hundsbichl Alm ist im alpinen Chalet-Stil mit regionalen Materialien eingerichtet und liegt ca. 1,5 km vom Lärchenhof entfernt. Die Almhütten-Suite besteht aus einem Schlafzimmer, einem Ess-Wohnbereich mit Ausziehcouch und kleiner Küche, Effektfeuer, TV und W-LAN (kostenfrei), Badezimmer und extra WC. Vom Sonnenbalkon bietet sich ein herrlicher Blick auf den Lärchenhof und die wunderschöne Kitzbüheler Bergwelt.

Lukullische Genüsse für jeden Geschmack. Wahre Gaumenfreuden zaubert das engagierte Lärchenhof Küchen und Serviceteam und bietet dabei Feinschmeckern wie Fitnessbewussten die passende Auswahl aus österreichischer Vollwertküche mit ausgesuchten Zutaten von regionalen Anbietern und bewährten Lieferanten.
Wer den Lärchenhof kennt, der weiß: „Einmal Lärchenhof, immer Lärchenhof“
www.laerchenhof-tirol.at

Wellness Hotel

Firmenkontakt
Hotel Der Lärchenhof
Melissa Mathé
Lärchenweg 11
6383 Erpfendorf
+43 (0) 5352 8138 – 0
info@laerchenhof-tirol.at
http://www.laerchenhof-tirol.at

Pressekontakt
CONNECTIONS PR
Pedro da Silva
Rotwandstr. 18
82049 Pullach i. Isartal
+49 (0) 89 20935440
info@connectionspr.de
http://www.connectionspr.de

Bildung Karriere Schulungen

Interessantes und abwechslungsreiches Praktikum in einem tollem Arbeitsumfeld bei ECO Wirtschaftstreuhand Dr. Obermoser Kitzbühel

Interessantes und abwechslungsreiches Praktikum in einem tollem Arbeitsumfeld bei ECO Wirtschaftstreuhand Dr. Obermoser Kitzbühel

Romana Sammer mit ihrer Ausbildnerin Mag. Christine Wörter von ECO Dr. Obermoser Kitzübhel (Bildquelle: @ Floob Medienproduktion)

Idealerweise sind Praktika als „Karriere-Einstiegsmodelle“ zu verstehen und sollen Praktikanten das Sammeln erster beruflicher Praxiserfahrungen, das Knüpfen wertvoller Kontakte für die weitere Laufbahn usw. ermöglichen. Aus der Praxis weiß man jedoch, dass man mit einem Praktikum nicht immer nur Positives assoziiert und dass gute Praktikumsplätze rar sind.

Romana Sammer hat es „gut erwischt“, denn die HAK-Schülerin aus Hopfgarten hat bei ihrem Praktikum bei Dr. Obermoser einen tiefen Einblick in die Arbeit in einer Wirtschaftstreuhandkanzlei gewinnen können.

Als Romana Sammer am 10. Juli ihre Praktikum und ihren ersten Job überhaupt antrat, war sie kein bisschen aufgeregt. „Die schriftliche Bestätigung war bereits so freundlich, persönlich und aufmunternd, sodass ich mich richtig auf die Arbeit freute. Außerdem war ich im Vorfeld zu einem Kennenlerntermin eingeladen, an dem mir die Kollegen vorgestellt und der Ablauf erklärt wurde.“

Romana war begeistert, als sie ihren eigenen Schreibtisch mit zwei Monitoren „bezog“. Ihr wurden ab dem ersten Tag weg verantwortungsvolle Aufgaben übertragen, die sie selbständig ausführte – von der Lohnverrechnung bis zur Buchhaltung. Für Fragen und Erklärungen standen die Kollegen unterstützend zur Seite. „Was mich besonders gefreut hat war, dass sich der Chef selbst zu mir gesetzt hat und mit mir einen kompletten Jahresabschluss bearbeitet hat.“

Besonders fasziniert ist die Schülerin vom Betriebsklima bei ECO. „Jeder ist motiviert und alle verstehen sich sehr gut. Es wird zusammen Mittag gegessen und der Chef und das ganze Team sind enorm flexibel.“

„Auf meine Mitarbeiter und unser tolles Betriebsklima bin ich sehr stolz. Wir haben wirklich gute Mitarbeiter, die sich bei uns (weiter-)entwickeln können. Unser Team wächst ständig durch neue, junge aber auch durch bereits ausgebildete Mitarbeiter. Erfolg entsteht bei uns im Team,“ freut sich Thomas Obermoser.

Agentur für Kommunikation, Marketing, PR

Firmenkontakt
www.komma.cc
Karin Wagner
Steinerbach 47c
6372 Oberndorf in Tirol
066475021778
presse@komma.cc
http://www.komma.cc

Pressekontakt
KOM´MA – Agentur für Kommunikation, Marketing, PR
Karin Wagner
Steinerbach 47c
6372 Oberndorf in Tirol
066475021778
presse@komma.cc
http://www.komma.cc

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Was Bergsteigen und Steuerberatung gemeinsam hat…

Im Gespräch mit Thomas Obermoser

Was Bergsteigen und Steuerberatung gemeinsam hat...

Dr. Thomas Obermoser Wirtschaftstreuhand GmbH Eco Kitzbühel (Bildquelle: @ Floob Medienproduktion)

In heiklen Situationen den Kopf nicht verlieren, auf die Verbindung einer starken Seilschaft setzen, gute Routenplanung, Zusammenhalt im Team und auf die Qualität des nächsten Schrittes achten… Liest sich wie die Vorbereitung einer abenteuerlichen Bergtour. Dabei handelt es sich um die Unternehmens-philosophie der Wirtschaftstreuhand Kanzlei ECO. Wir wollten von Thomas Obermoser, Steuerberater in Kitzbühel, wissen, was es mit den Gemeinsamkeiten auf sich hat.

Redaktion: Was sind die Leistungsschwerpunkte der Kanzlei ECO Wirtschaftstreuhand?
Obermoser: Neben den Klassikern (Buchhaltung, Lohnverrechnung, Bilanzierung) bieten wir auch
Beratung für Vereine und Gemeinden
Vertretung und Verteidigung in Finanzstrafverfahren
Steuergutachten
Machbarkeitsstudien &Businesspläne
Rechtsformoptimierungen
an.

Redaktion: Sie sind bekannt dafür, komplizierte, diffizile oder oft sogar unmöglich wirkende Fälle zu gewinnen. Gibt es dafür ein Erfolgsrezept?
Obermoser Es gibt immer mehrere Wege nach Rom. Auch für Falllösungen gibt es fast immer Alternativansätze. Man muss nur ein wenig nach- und querdenken und ein bisschen über den Tellerrand hinausblicken.

Redaktion: Das Steuer- und Abgabenrecht wird immer komplexer – wie schaffen Sie es, stets up to date zu sein und zu bleiben?
Obermoser: Ständige Aus- und Fortbildung ist ein „Muss“ für unseren Berufstand. Die Rechtslage ändert sich fast täglich. Für meine Mitarbeiter und mich ist es unendlich wichtig und notwendig, regelmäßig Fachliteratur zu lesen, darüber intern zu diskutieren und Kurse zu besuchen. Damit wir unseren Job gut machen können, ist eine hohe Wissbegierde und permanente Neugier nötig.

Redaktion: In Ihrer Kanzlei findet man viele Querverbindungen zum Bergsteigen. Reines Hobby oder tiefere Bedeutung?
Obermoser: Beides. Viele Faktoren, die für mich beim Bergsteigen wichtig sind, brauche ich auch im beruflichen Alltag, wie z.B. die Zielstrebigkeit. So formuliere ich Ziele klar und plane die Zielerreichung im Detail. Ich verstehe mich als Guide (Bergführer) für Unternehmer – gemeinsam zum Erfolg kommen und dabei ein Partner auf dem Weg nach oben sein ist unser Motto.

Redaktion: Wie führen Sie Ihr Team, das inzwischen auf 20 Mitarbeiter angewachsen ist?
Obermoser: Mir ist die Mitarbeiterauswahl sehr wichtig, denn das Team sollen harmonisieren. Ich nehme mir viel Zeit, um die Fälle und Projekte mit meinen Mitarbeitern zu besprechen. So lerne ich meine Mitarbeiter sehr gut kennen und umgekehrt lernen die Mitarbeiter dabei auch am meisten (von mir). Es ist jedes Mal ein Highlight des Tages, wenn ich mit einem Mitarbeiter eine kniffelige Lösung für einen Klienten finde. Ich freue mich einfach sehr, dass wir ein so gutes Team haben. Spaß gehört bei uns genauso dazu wie intensive Arbeit zu gewissen Zeiten. Ich lasse meinen Mitarbeiter großen Spielraum und ich vertraue und fördere jeden einzelnen individuell.

Was macht Ihnen an Ihrem Beruf am meisten Spaß?
Obermoser: Wenn der Kunde lächelnd (wieder) zu uns kommt.

https://www.steuer-kitz.com/

Agentur für Kommunikation, Marketing, PR

Kontakt
www.komma.cc
Karin Wagner
Steinerbach 47c
6372 Oberndorf in Tirol
066475021778
presse@komma.cc
http://www.komma.cc

Immobilien Bauen Garten

Bärenhütte in Jochberg als Luxus-Jagdhütte

Exklusives Chalet bei FIRST Kitzbühel

Bärenhütte in Jochberg als Luxus-Jagdhütte

Bärenhütte in Jochberg als Luxus-Jagdhütte

Von der traditionellen Berghütte zum Luxus-Chalet: Die im Jahr 2005 von der umbauten und sanierten Bärenhütte liegt in einer der begehrtesten Wohngegenden rund um Kitzbühel. Mit einer Grundstücksgröße von 1.203 m2 bietet FIRST Kitzbühel eine Luxusimmobilie auf 460 m2 Wohnnutzfläche mit exklusiven Wohndetails im alpinen Stil. Nähere Informationen finden Sie auf der FIRST Kitzbühel Homepage: http://www.firstkitzbuehel.com/de/facts/Baerenhuette

FIRST Immobilien bei FIRST Kitzbühel

Luxusimmobilien mit „All-in Konzept“: Als etablierter Immobilienmakler und Immobilienvermittler ist FIRST Kitzbühel stets bemüht, FIRST Immobilien in Premium-Lagen an den Kunden zu vermitteln. Neben dem wertvollen Immobilienangebot kümmert sich das Immobilienunternehmen auch um rechtliche, versicherungsrelevante sowie architektonische Überlegungen und versucht somit seinen Kunden den Immobilienkauf so einfach wie möglich zu gestalten. Auch bei diesem Chalet in Jochberg handelt es sich um eine exklusive Immobilie in namhafter Lage mit umfassendem Konzept für einen angenehmen und unkomplizierten Immobilienkauf.

Mit viel Bärenliebe zum Detail

Architektur und Design wie sie im Buche stehen: Mit der Bärenhütte trifft man die ideale „Winter in den Bergen“ Vorstellung in einer Immobilie. Der kanadische Hüttenstil, der auf den alpin-traditionellen Charme trifft und die vielen Besonderheiten verwandeln das Chalet in einen wahren Hüttenzauber: Fünf Badezimmer, inklusive Bad en suite, zwei Küchen, ein Weinkeller, sechs Schlafzimmer und eine Sauna auf vier Ebenen verteilt, lassen keine Wünsche offen. Der vorhandene Kamin und die raffiniert gesetzten Wohndetails aus unterschiedlichen Holzarten sorgen für Gemütlichkeit und schaffen ein uriges Ambiente, in dem man sich auf Anhieb wohlfühlt. Weiteres Highlight dieser Luxus-Hütte ist der Sichtdachstuhl aus Altholz und die großzügige Sonnenterrasse mit bärigem Panorama-Bergblick.

Wohnen auf der Sonnenseite von Tirol

Am Sonnberg – inmitten einer gewaltigen Bergkulisse – liegt die Bärenhütte in ruhiger und idyllischer Lage. Abseits des Trubels, aber dennoch mit guter Verkehrsanbindung, ist Jochberg die ideale Wohngegend um sowohl Ruhe, Natur aber auch den nahen Ortskern von Kitzbühel alleine, in trauter Zweisamkeit oder gemeinsam mit der Familie zu genießen. Auf dem großzügigen Grundstück, mit Ausblick auf die Kitzbüheler Alpen, entspannt man sich im eigenen Garten oder auf der vorhandenen Terrasse besonders gut.

First Kitzbühel vermittelt exklusive Immobilien wie Häuser und Wohnungen in Kitzbühel in Tirol, Österreich. Ob Penthouse Wohnungen in Premium Lage, Villen, Grundstücke oder Bauernhäuser, Landhäuser und Chalets: Die Immobilienmakler von First Kitzbühel Tirol bieten Luxusimmobilien zum Kaufen und Mieten sowie Verkaufen. Immobilien Preise Informationen der Kitzbüheler Alpen für das passende Haus, Wohnung, Villa, Bauernhaus oder Landhaus sowie Chalet finden und bei First Kitzbühel exklusive Immobilien in Kitzbühel in Tirol kaufen oder mieten.

Kontakt
FIRST Kitzbühel Immobilien
Sophie-Frédérique Rings
Florianigasse 15
6370 Kitzbühel
+43 5356 66604
+43 5356 6660466
office@firstkitzbuehel.com
http://www.firstkitzbuehel.com/

Immobilien Bauen Garten

Exklusive Immobilien in Kitzbühel – mitten in den Bergen von Tirol

First Class Häuser & Wohnungen bei FIRST Kitzbühel Immobilien

Exklusive Immobilien in Kitzbühel - mitten in den Bergen von Tirol

First Class Häuser & Wohnungen bei FIRST Kitzbühel Immobilien

Vertrauen, Erfahrung und Kompetenz. Diese Werte sowie die effiziente Vermarktung wertvoller Immobilien in Kombination mit Top Beratung und äußerster Diskretion garantieren einmalige Vermarktungsdienstleistungen bei FIRST Kitzbühel in Tirol.

First Class Lösungen bei Luxusimmobilien

Der Immobilienprofi aus Kitzbühel bietet ein umfassendes Konzept für höchste Ansprüche sowie maßgeschneiderte und individuelle Lösungen für jede Kaufabwicklung. Die Immobilienmakler aus Österreich vermitteln, vermarkten und entwickeln erstklassige Immobilien zum Kaufen und Mieten in exklusiven Lagen – egal ob Penthouse Wohnungen, Villen, Grundstücke aber auch Bauernhäuser oder Chalets: FIRST Kitzbühel garantiert First-Class Lösungen.

Special Services

FIRST gestaltet auch den Aufenthalt ihrer Kunden in den Kitzbüheler Alpen so angenehm als möglich. Sei es durch die Reservierung von Hotelzimmern, Restaurants, Skikursen in den Tiroler Bergen aber auch Einkaufsberatungen und Besichtigungen kultureller Sehenswürdigkeiten sind Services des Immobilienmaklers. Für juristische und steuerrechtliche Fragen steht die hauseigene Fachabteilung zur Seite und auch nach dem Erwerb einer Luxusimmobilie kümmert sich FIRST auf Wunsch um Hauspersonal, Einrichtungen oder Handwerkern. All jene die Ihre künftige Immobilie gerne aus der Vogelperspektive betrachten wollen, können einen Helikopterflug buchen.

Full Portfolio auf der neuen Homepage

Auf der neuen Website http://www.firstkitzbuehel.com können erste online Eindrücke sowie Informationen und Preise der Luxus Liegenschaften in Premium Lagen gesammelt werden – die Premium Immobilienangebote von FIRST bietet exklusive Villen und Landhäuser auf höchstem Niveau für höchste Ansprüche!

First Kitzbühel vermittelt exklusive Immobilien wie Häuser und Wohnungen in Kitzbühel in Tirol, Österreich. Ob Penthouse Wohnungen in Premium Lage, Villen, Grundstücke oder Bauernhäuser, Landhäuser und Chalets: Die Immobilienmakler von First Kitzbühel Tirol bieten Luxusimmobilien zum Kaufen und Mieten sowie Verkaufen. Immobilien Preise Informationen der Kitzbüheler Alpen für das passende Haus, Wohnung, Villa, Bauernhaus oder Landhaus sowie Chalet finden und bei First Kitzbühel exklusive Immobilien in Kitzbühel in Tirol kaufen oder mieten.

Kontakt
FIRST Kitzbühel Immobilien
Sophie-Frédérique Rings
Florianigasse 15
6370 Kitzbühel
+43 5356 66604
+43 5356 6660466
office@firstkitzbuehel.com
http://www.firstkitzbuehel.com/

Tourismus Reisen

Auf sanfter Tour zum Abenteuer Natur in den Kitzbüheler Alpen

Preiswerte Herbstferien für Familien: Mit Willi Waldwichtel in die „Zauber“-Berge

Auf sanfter Tour zum Abenteuer Natur in den Kitzbüheler Alpen

Abenteuertour zum Wildseeloder.

Fieberbrunn/Pillerseetal. Leuchtende Bergspitzen im milden Sonnenlicht, stahlblauer Himmel und bunte Blätter: Der „Goldene Herbst“ gilt als ideale Wanderzeit in den Bergen. Im Tiroler Pillerseetal in den Kitzbüheler Alpen kommen aber nicht nur versierte Geher über schmale Grate zu den schönsten Ausblicken, sondern auch kleine Gipfelstürmer kinderleicht auf besondere Touren: Bis zum Ende der Herbstferien lockt das Pillerseetal Familien mit Kindern zu Erlebnissen und Abenteuern unter den weiß-grau schimmernden „Zauber“-Bergen.

Nachwuchs-Alpinisten können schmale Schluchten, abenteuerliche Klettersteige und märchenhafte Bergseen erkunden, sich mit oder ohne Eltern im weltgrößten Niederseilgarten austoben, im Triassic-Park den Dinos folgen oder mit der größten Familienachterbahn Österreichs den Gipfeln näher kommen. Zum Pauschalpreis ab 214,50 Euro macht eine Familie bereits vier Tage Ferien in der Bergwelt – das Kinderprogramm im „Tatzi-Club“ ist inklusive: Mit „Willi Waldwichtel“ geht es durch den bunten Blätterwald und zum Drachensteigen auf duftenden Bergwiesen, mit Herbsthexe Kuni in die Küche und zum Kürbisfest.

Die schönsten Familienausflüge auf sanften Wegen führen auf den Karstein mit einer faszinierenden Fernsicht über die Steinberge und zum Wilden Kaiser, auf die Buchensteinwand mit dem neuen Jakobskreuz, auf die Steinplatte mit der gläsernen Aussichtsplattform und zum Wildseelodersee – einem der romantischsten Wildalpseen der Kitzbüheler Alpen auf knapp 1800 Meter Höhe. Im gemütlichen Alpenvereinshaus, das bis zum ersten Schneefall geöffnet ist, können kleine und große Entdecker sogar eine romantische Nacht unterhalb des Gipfelkreuzes verbringen. Infos: Tourismusverband Kitzbüheler Alpen – Pillerseetal, Dorfplatz 1, A-6391 Fieberbrunn/Tirol, Telefon: 0043/5354/56304, www.pillerseetal.at , Mail: info@pillerseetal.at

Zum Tourismusverband Kitzbüheler Alpen – Pillerseetal gehören die Feriendörfer Fieberbrunn, Waidring, St. Ulrich am Pillersee, St. Jakob in Haus und Hochfilzen. Im Sommer ist die Region ein beliebtes Wanderparadies mit mehr als 400 Kilometern Wegen aller Schwierigkeitsgrade, im Winter bieten drei schneesichere Skigebiete Pisten und Loipen für die ganze Familie.

Firmenkontakt
Tourismusverband Pillerseetal
Herr Florian Phleps
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
0043 5354 56304
info@pillerseetal.at
http://www.tourtipp.net

Pressekontakt
ideemedia GmbH
Uwe Schoellkopf
Karbachstr. 22
56567 Neuwied
02631 99960
u.schoellkopf@idee-media.de
http://www.tourtipp.net

Sonstiges

Kongressdestination Kitzbühel – Tagen in schönster Natur

Kitzbühel überzeugt als Veranstaltungsort für Leadership Days 2014 und ÖHV-Hotelierkongress 2015

Kongressdestination Kitzbühel - Tagen in schönster Natur

Kitzbühel überzeugt mit erstklassiger Tagungslogistik und bester Infrastruktur in schönster Natur.

Kitzbühel, 13.08.2014. Als etablierte und erfolgreiche Destination internationaler Kongresse und als gewachsene Marke ist Kitzbühel attraktiver Gastgeber, an dessen Beispiel erfolgreicher Tourismus ideal vorgeführt werden kann. Die Erfolgsformel der Destination liegt in der Kombination aus einer hervorragenden Kongressinfrastruktur und einer einzigartigen Lage, die immer mehr Unternehmen überzeugt. So finden in der legendärsten Sportstadt der Alpen gleich zwei wichtige Kongressveranstaltungen statt: Am 2. und 3. Oktober 2014 referieren Führungspersönlichkeiten im Rahmen der Leadership Days Kitzbühel über Führungs- und Entscheidungsstrategien. Im Januar 2015 gastiert der Branchentreff der österreichischen Hotellerie in Kitzbühel. Mit diesen hochkarätigen Veranstaltungen stellen Kitzbühel und seine Gastgeber erneut die Besonderheit des Ortes als MICE-Destination unter Beweis.

Überzeugende Infrastruktur
Kitzbühel liegt verkehrsgünstig in Exkursionsnähe zu Innsbruck (95 km) und Salzburg (80 km). Von München aus erreicht man die Gamsstadt mit dem Auto in nur einer Stunde, von den Flughäfen München, Salzburg oder Innsbruck fahren Airport-Shuttles Gäste in die Stadt. Die Region bietet ein hervorragendes Übernachtungsangebot mit 9.089 Betten in der Region – von charmanten Unterkünften auf dem Bauernhof bis hin zu sechs 5*Betrieben mit traumhaften Spas und Wellness-Bereichen. Mit dem K3 KitzKongress im Herzen von Kitzbühel gegenüber der Hahnenkammbahn steht Veranstaltern ein modernes Kongresszentrum zur Verfügung, in dem sich von der Kick-Off-Veranstaltung für den eigenen Vertrieb über die hochklassige Produktpräsentation zum medizinischen Kongress jeder Veranstaltungstyp realisieren lässt. Die Architektur verbindet traditionelles Tiroler Ambiente mit der Transparenz und Offenheit zeitgenössischen Designs. 15 MICE-Partner mit 80 Tagungsräumen ergänzen das Top-Angebot der Region.

Tagen in außergewöhnlicher Atmosphäre
Neben erstklassiger Tagungslogistik und bester Infrastruktur punktet Kitzbühel mit einer einzigartigen Atmosphäre: In der legendärsten Sportstadt der Alpen verbinden sich eine wunderbare Landschaft, Lifestyle mit Tradition und sportliche Hochleistungen zu einem inspirierendem Ambiente. Teilnehmer finden hier die Ruhe, um neue Gedanken zu denken, und die Motivation, ihr Bestes zu geben. Nach einem arbeitsintensiven Workshop oder Seminar lädt die malerische Altstadt Kitzbühels zu einem Shopping-Ausflug ein. Sportlichen Ausgleich findet man auf den zahlreichen Wander-, Lauf- und E-Bike-Strecken in der malerischen Alpenlandschaft. Auch der kulinarische Genuss kommt nicht zu kurz: Zahlreiche Haubenlokale erlauben ein Krafttanken zwischen Vorträgen oder ein Fortführen interessanter Gespräche in einem kulinarisch anspruchsvollen Rahmen. Kongress- und Event-Veranstalter schätzen zudem die Möglichkeit eines außergewöhnlichen Rahmenprogramms an 365 Tagen. Kitzbühel bietet Erlebnisse mit direktem Bezug zur Region – ob als Teil eines kreativen Incentives in schönster Natur oder als Programm für Begleitpersonen.

Top-Events treffen auf Top-Destination
Die Leadership Days Kitzbühel am 2. und 3. Oktober 2014 beleuchten professionelle Führungstechniken. Mit der exklusiven Veranstaltungsreihe macht Initiator und Bestsellerautor Bernhard Moestl („Shaolin“) das Wissen außergewöhnlicher Referenten rund um das Thema Leadership im professionellen Führungsalltag nutzbar. Sechs Top-Referenten, darunter Alpinist Prof. Peter Habeler oder Kitzbühel Tourismusdirektor Gerhard Walter, geben an zwei Tagen Einblick in ihre ganz persönlichen Führungsstrategien. www.leadership-days.com

Vom 11. bis 13. Januar 2015 findet der Kick-Off für das österreichische Tourismusjahr in Kitzbühel statt. Top-Referenten präsentieren beim ÖHV-Hotelierkongress aktuelle Themen und Trends, die die Branche bewegen. Das Team um Gerhard Walter, Direktor von Kitzbühel Tourismus, erwartet mehr als 600 Branchenvertreter, Spitzenpolitiker und Medienleute in Kitzbühel. Der Branchentreff der Hotellerie wird als Green Meeting nach den Kriterien des Österreichischen Umweltzeichens durchgeführt. www.oehv.at/kongress

Hochauflösende Fotos und diesen Text sowie das Programm der Leadership Days Kitzbühel finden Sie zum Download unter: http://www.panama-pr.de/download/KITZ-Kongress.zip

Kitzbühel, die legendärste Sportstadt der Alpen, liegt 95 Kilometer von Innsbruck und 125 Kilometer von München entfernt. Besucher erwartet im Sommer und Herbst ein großzügiges Angebot an Aktivitäten in einzigartiger Natur. Mit vier Golfplätzen vor Ort und 30 weiteren in 100 Kilometern Entfernung gilt die Gamsstadt als Golfparadies im Herzen der Tiroler Alpen. Auf 1.000 Kilometern beschilderten Wegen erschließen Wanderer die weiten Almgebiete und die faszinierende Bergwelt mit ihren typischen Grasbergen und beeindruckenden Gipfeln. Zum Laufen und Nordic Walking laden insgesamt 23 Strecken auf 170 Kilometern ein. Ob auf Trail-Running-Pfaden, Berglaufstrecken oder Touren entlang der Kitzbüheler Ache – es gibt zahlreiche Möglichkeiten, Kitzbühel zu erkunden. Radsportfans kommen auf den 1.200 Kilometern Rennradrouten sowie 800 Kilometern Mountainbike-Strecken auf ihre Kosten. Charakteristisch für die Gamsstadt ist die Mischung aus Tradition und Zeitgeist. Die kulinarische Vielfalt zieht Feinschmecker aus aller Welt an: Mit elf haubengekrönten Restaurants hat Kitzbühel die größte Haubendichte in ganz Tirol. Internationale Top-Hotels, exklusive Einkaufsmöglichkeiten und zahlreiche Events ergänzen das ausgezeichnete Sportangebot. www.kitzbuehel.com

Kontakt
Kitzbühel Tourismus
Claudia Waldbrunner
Hinterstadt 18
6370 Kitzbühel
+43 (0) 5356 66660 -50
c.waldbrunner@kitzbuehel.com
http://www.kitzbuehel.com

Sport Vereine Freizeit Events

12. Golf Festival Kitzbühel erfolgreich über die Bühne gegangen

Vom 22. – 29. Juni war Kitzbühel einmal mehr die Golfhauptstadt der Alpen. Das Golf Festival Kitzbühel, das heuer bereits seine 12. Auflage feierte, bot mit insgesamt 12 Turnieren auf den 5 umliegenden Golfplätzen und zahlreichen Abendveranstaltungen ein umfangreiches Programm. Viele Neuerungen wie Live-Scorings oder ein schnittiger Sportwagen als Hole-in-One Preis und die bereits legendäre Streif

12. Golf Festival Kitzbühel erfolgreich über die Bühne gegangen

Olympiasieger David Kreiner, Kitzbühel Tourismus Präsidentin Signe Reisch und Hias Leitner im Starthaus

Die vier Gastgeber-Hotels A-ROSA Kitzbühel, Rasmushof Hotel Kitzbühel, Sporthotel Reisch und Cordial Golf & Wellness Hotel Reith bei Kitzbühel setzten alles daran, ihren Gästen beim 12. Golf Festival Kitzbühel sowohl sportliche Höhepunkte als auch ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm zu bieten. Unterstützt wurden Sie dabei durch zahlreiche namhafte Sponsoren, allen voran AUDI, die ua eine Allrad-Flotte für Gästetransfers zur Verfügung stellten. Als ganz besondere Novität gab es bei 3 Turnieren auch die Möglichkeit einen schnittigen Audi TTS zu gewinnen, leider konnte keiner der Teilnehmer am richtigen Loch ein Hole-in-One erzielen. Ganz knapp dran war allerdings ein Turnierteilnehmer aus der Schweiz (Walter Rabbiosi von der Vereinigung Clubfreier Golfer ASGI) der beim Rasmushof-Turnier am 25. Juni am Loch 1 ein Hole in One erzielte. Auch wenn es dafür keinen Audi TTS gab – die Freude war dennoch riesengroß.

Highlight Streif-Attack

Unbestrittenes Highlight der Golfwoche war einmal mehr die Streif-Attack. Anstatt mit den Abfahrtsskiern galt es die schwierigste Abfahrtsstrecke der Welt mit dem Golfschläger zu meistern. Vom Start beim Hahnenkamm-Starthaus über die Mausefalle, Steilhang und Hausbergkante bis ins Tal waren 12 Löcher bzw 800 Höhenmeter als 4er Texas-Scramble zu bewältigen – selbst für geübte Golfer eine große Herausforderung. Insgesamt 16 Teams (64 Teilnehmer), darunter die Kitzbühl-Legenden Rudi Sailer und Hias Leitner, Olympiasieger David Kreiner, Skiclub Kitzbühel Präsident Michael Huber, Ex-Skirennläuferin Michaela Gerg-Leitner sowie Profi-Golferin Marina Stütz, kämpften sich – ausgestattet mit gutem Schuhwerk – die Streif bergab. Das letzte der 12 Löcher mit einer Länge von 328 Meter endete dann am GC Rasmushof im Zielauslauf der Streif.

12 Turniere auf insgesamt 5 Golfplätzen

Insgesamt wurden im Rahmen des 12. Golf Festival Kitzbühel 12 Turniere auf 5 unterschiedlichen Plätzen (Golf- und Landclub Rasmushof, GC Kitzbühel Schwarzsee, GC Kitzbühel, GC Eichenheim und GC Mittersill-Stuhlfelden) gespielt. Bei einigen der vorgabewirksamen Turniere gab es heuer erstmalig auch ein Live-Scoring wie bei den Profi-Golfern. Die Teilnehmer wurden mit mobilen Erfassungsgeräten ausgestattet, die Ergebnisse der Spieler direkt aufgezeichnet und auf Bildschirmen im Clubhaus, sowie auf der Website des Festivals ( www.golffestivalkitzbuehel.at ) online dargestellt – ebenso wie Startzeiten und alle Brutto- und Nettoergebnisse der einzelnen Turniere. Abgerundet wurde der Turnierreigen mit den „Turnieren außerhalb der Wertung“, wie dem Gourmetturnier und dem Andreas-Hofer-Turnier, das traditionell am letzten Tag des Festivals gespielt wurde. Bei diesem Turnier kam es auf die Trefferquote an – es galt nämlich nicht nur das Grün, sondern auch mit dem Luftdruckgewehr die Scheibe zu treffen. Alles in allem eine Riesengaudi – Extrapunkte gab es übrigens für eine trachtige Adjustierung – was Kitzbühel natürlich besonders gut zu Gesicht steht!

Gewinner eines waschechten Kitzbühel-Turnieres

Nicht nur leidenschaftliche Golfer, sondern auch viele Clubs sind bereits „Stammgäste“ des Golf Festivals. Seit dem vergangenen Jahr wird diese Treue belohnt: Der Club mit den meisten teilnehmenden Mitgliedern gewinnt ein „waschechtes“ Kitzbühel-Turnier – veranstaltet von den Kitzbüheler Golfhotels. Dieses Jahr konnte der GC Reutlingen-Sonnenbühl e.V. am meisten Clubmitglieder mobilisieren und darf sich daher nun über diesen Bonus freuen.

Kooperation mit Golf-HAK Stegersbach

Erstmalig luden die Festivalverantwortlichen in Kitzbühel 4 Schüler der Golf-HAK Stegersbach unter der Leitung von Fachlehrer Bernd Csar ein, bei der Golfwoche mit dabei zu sein. Die Schüler waren vor allem in die Abwicklung der Turniere involviert und konnten so wertvolle Einblicke in die Organisation eines derart umfangreichen Festivals gewinnen. Es wird angedacht, diese Kooperation im nächsten Jahr fortzusetzen.

Die Verantwortlichen des 12. Golf Festival Kitzbühel, allen voran Signe Reisch als Tourismus Präsidentin von Kitzbühel, zeigten sich rundum zufrieden mit der abgelaufenen Veranstaltung: „Das Golf Festival Kitzbühel präsentiert alles wofür Kitzbühel steht und in aller Welt bekannt ist: sportliche Höchstleistungen, Teamgeist, alpiner Flair und gesellschaftliche Highlights. Genau diesen Mix schätzen unsere Gäste seit vielen Jahren“. Das Golf Festival geht 2015 in die nächste Runde und wird vom 21. – 28. Juni. 2015 stattfinden.

Alle Infos zum Golf Festival Kitzbühel unter www.golffestivalkitzbuehel.at Bildquelle:kein externes Copyright

Golf Festival Kitzbühel

Golf Festival Kitzbühel
Peter Motowidlak
Hermann-Reisch-Weg 15
6370 Kitzbühel
+43 5356 65252-42
golf-rasmushof@kitz.net
http://www.golffestivalkitzbuehel.at

pro.media kommunikation gmbh
Sabine Frühauf-Aigner
Maximilianstraße 9
6020 Innsbruck
+43512214004
promedia.fruehauf@pressezone.at
http://www.pressezone.at

Tourismus Reisen

Hoch und heilig: Neues Jakobskreuz im Tiroler Pillerseetal

Dem Himmel nah, dem Alltag fern: Kraftplätze in den Kitzbüheler Alpen – Wo Natur und Magie frische Kraft schaffen

Hoch und heilig: Neues Jakobskreuz im Tiroler Pillerseetal

Aussichtsreich: Das neue Jakobskreuz im Tiroler Pillerseetal.

FIEBERBRUNN/Pillerseetal. Bergspitzen gelten seit Jahrtausenden als Wohnsitz der Götter – und Orte voller Energie. Wer ihnen näher kommen will, muss hoch hinauf: Bildstöcke, Steinkreise, wilde Wasser, Bergkapellen und Kreuze locken zu bedeutungsvollen Kraftplätzen abseits des Alltags. Im Tiroler Pillerseetal kommt in diesem Sommer mit dem größten Jakobskreuz der Alpen eine spektakuläre Stätte hinzu.

Mindestens einmal im Jahr steigt Max Steinacher zur Winterstelleralm hoch über dem Tiroler Pillerseetal auf – „a ganz b´sonderes Platzl“ sagt der passionierte Wanderführer. „Zum Beten gehe ich in die Berge“ steht auf dem schlichten Holzkreuz oberhalb der saftigen Bergwiesen. Max sucht sich einen großen Felsbrocken im Steinkreis als Sitzplatz aus – und genießt die Kraft der Natur: Stille, Einsamkeit und einen schier endlosen Panoramablick bis zu den gewaltigen Dreitausendern am Horizont. Links und rechts blüht der blaue Enzian wie auf einer künstlich angelegten Plantage, die Almrosen stehen kurz vor dem Ausbrechen und das erste Edelweiß treibt es aus den kalkhaltigen Böden am Wallerberg. Der Steinkreis markiert nicht nur symbolisch: Gut zwei bis drei Gehstunden und 700 Meter über vom Ausgangspunkt von St. Ulrich am Pillersee entfernt sind Wanderer dem Himmel ganz nah – und dafür dem oft stressigen Alltag völlig fern. „Kraft und Zuversicht tanken“, nennt es Max.

Der „Kraftplatz“ an der Winterstelleralm ist nur einer von vielen mystischen Orten in den Kitzbüheler Alpen. Seit Jahrhunderten suchen Menschen auf den Bergspitzen zwischen Kaisergebirge und Steinbergen die Nähe zum Himmel – einige aus religiösen Gründen, andere glauben an spezielle Energieschwingungen, die sich positiv auf Geist und Gesundheit auswirken, viele schöpfen Kraft durch grandiose Eindrücke, wenn sie im Frühtau die ersten Sonnenstrahlen am Gipfelkreuz erleben. „Der Kopf wird frei“, bringt es Florian Phleps vom Tourismusverband Kitzbüheler Alpen auf einen gemeinsamen Nenner.

Zu den versteckten Geheimnissen im Pillerseetal gehört auch der Wildseeloder mit seinem sagenumwobenen Bergsee: Schneeweiß spiegeln sich die Kumuluswolken im tiefen Schwarzblau des Wassers, von dem bis heute niemand weiß, wo es wirklich herkommt. Nur das „Platsch“ der springenden Fische durchbricht hin und wieder die Stille der Natur. 30, 40, 50 Kilometer weit reicht der Blick über die Loferer Steinberge und das Kaisergebirge. „Faszinierend“, sagt Wanderführer Toni Widmann – und das, obwohl er dieses Naturerlebnis nahezu wöchentlich hat. Bald 125 Jahre schmiegt sich die „Wildseeloderhütte“ an diesem ganz besonderen Platz zwischen die Gipfel von „Henne“ (2078 Meter) und „Wildseeloder“ (2017 Meter) – und bietet Aufsteigern mit einfachen Nachtquartieren einen Ausstieg auf Zeit. Wer sich den Talaufstieg von Fieberbrunn aus (rund vier Stunden) um 800 Höhenmeter verkürzen möchte, fährt mit der Gondelbahn bis zum Lärchfilzkogel. Von dort geht es in knapp zwei Stunden über schmale Pfade, durch einen Wildbach und über eine kurze Felspassage mit traumhafter Fernsicht hoch auf die Hütte am See. Zwischen den beiden Bergspitzen treffen sich die Genießer – denn Leib und Seele bilden hier eine energetische Einheit: Wenn vor dem Panorama des tiefen wie geheimnisvollen Sees kühles Bier und frisch geräucherter Speck mit herzhaftem Bauernbrot auf einem einfachen Holzbrett serviert werden, macht das die meisten so zufrieden, wie anderswo ein Sterne-Menü auf königlichem Porzellan. Jedes Jahr Mitte Juli wird es am Wildalpsee besonders feierlich: Zur traditionellen Bergmesse treffen sich die Einheimischen in Tracht , die Pramauer Weisenbläser sorgen für ein unvergessliches Gottesdienst-Erlebnis.

Dem Himmel besonders entgegen kommen Wanderer auch auf der gegenüberliegenden Buchsteinwand: Knapp unterhalb des Gipfels steht jetzt auf 1456 Metern das größte Jakobskreuz der Alpen – 30 Meter hoch,19 Meter breit und von innen begehbar. Pilger, Wanderer und Schaulustige können von fünf Aussichtsterrassen atemberaubende Fernblicke zu den weißgepuderten Gipfeln von Großglockner, Steinbergen und Kaisergebirge genießen. 152 Stufen und ein Lift führen zu Veranstaltungsräumen und Terrassen in den vier Armen. Das neue mit 23500 Quadratmetern Lärchenschindeln verkleidete Aussichtskreuz liegt am Rande einer von drei Linien des Tiroler Jakobsweges und soll zum Jakobstag Ende Juli feierlich eingeweiht werden. Auf den Gipfel führen vom Pillerseetal aus Wege unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade – und ein Vierer-Sessellift.

Wer auf der rund 17 Kilometer langen Jakobswegetappe von Waidring nach St. Johann in Tirol wandert, findet abseits des Pilgerpfades auch einen besonders wild-romantischen Kraftplatz: Die Hasslerschlucht. Sie gilt bis heute als eines der verstecktesten Naturjuwele der Kitzbüheler Alpen, obwohl sie bereits 1870 von einer deutschen Urlauberfamilie entdeckt wurde. Überwältigend ist der Kontrast zwischen der üppigen Farbenpracht der Blumen, Pflanzen und der schroffen Felsformationen. Am Ende der Schlucht stürzen zwei Wasserfälle von den Hängen des Fellhorns – und sorgen je nach Sonneneinstrahlung für unvergessliche Farbenspiele der Gischt. Für den Abstecher in die unberührte wilde Alpenwelt benötigen Wanderer vom Parkplatz Mühltal aus rund 30 Minuten.

Mit mehr als 400 Kilometer Wanderwegen für Einsteiger und schmalen Felspfaden für fortgeschrittene Alpinisten gehört das Pillerseetal zu den abwechslungsreichsten Tourengebieten Tirols. Wer das Abenteuer sucht, findet mit dem neuen „Marokka“ einen anspruchsvollen wie landschaftlich reizvollen Klettersteig am Vorgipfel zur „Henne“, Familien können an der Bergstation Streuböden im größten Niederseilgarten Österreichs balancieren oder im Jurassic Park auf der Steinplatte der Vergangenheit auf die Spur kommen.

Infos: Tourismusverband Kitzbüheler Alpen – Pillerseetal, Dorfplatz 1, A-6391 Fieberbrunn, Telefon: 0043 5354 56304, www.pillerseetal.at

Download von Texten und Fotos:
www.tourtipp.net im Bereich Kunden/Pillerseetal
Bildquelle:kein externes Copyright

Zum Tourismusverband Pillerseetal gehören die Feriendörfer Fieberbrunn, Waidring, St. Ulrich am Pillersee, St. Jakob in Haus und Hochfilzen. Im Sommer ist die Region ein beliebtes Wanderparadies mit mehr als 400 Kilometern Wegen aller Schwierigkeitsgrade, im Winter bieten drei schneesichere Skigebiete Pisten und Loipen für die ganze Familie.

Tourismusverband Pillerseetal
Florian Phleps
Dorfplatz 1
6391 Fieberbrunn
0043 5354 56304
info@pillerseetal.at
http://www.tourtipp.net

ideemedia GmbH
Uwe Schoellkopf
Karbachstr. 22
56567 Neuwied
02631 99960
u.schoellkopf@idee-media.de
http://www.tourtipp.net

Computer IT Software

JetSet Media München launcht neues Online-Magazin „V.I.P. MAGAZINE BAVARIA“

Aktuelle News aus Medien, Sport, Lifestyle und hochkarätigen Events aus der Welt des internationalen JetSets mit Glamour-Faktor.
Direkt vor Ort – angereichert mit hochwertigen Pressefotos und zeitaktuellen pre und after reports.

JetSet Media München launcht neues Online-Magazin "V.I.P. MAGAZINE BAVARIA"

Logo von JetSet Media bzw. V.I.P. MAGAZINE BAVARIA

München, 27 Juni 2014 – JetSet Media -, launcht mit dem „V.I.P. MAGAZINE BAVARIA“ V.IP. MAGAZINE ein neues Online-
News-Magazin. Der Content befasst sich hauptsächlich mit News und Artikeln über prominente Persönlichkeiten
aus Medien, Sport, Lifestyle aus dem Umfeld hochkarätiger nationaler wie internationaler Events.
Releases werden im Magazine in unterschiedlichen Rubriken, wie Entertainment, Special News,
Top Events, Sport,Lifestyle, Gourmet, Kultur, Film, Fashion & Style eingestellt. Daraus bietet „V.I.P.
MAGAZINE BAVARIA seinen Interessenten ein breitgefächertes Spektrum an medialer Unterhaltung
aus der Welt des internationalen Glamour und JetSet mit Style-Faktor. Auch erhalten die Leser einen Überblick,
wie und wo man seine Freizeit auf außergewöhnliche Art und Weise verbringen kann . Verbunden damit
stellt sich häufig die Frage, wo jemand (spontan) die gerade angesagtesten Clubbings, nightlife- Events
wie Locations von Städten wie München, Wien, Zürich, Kitzbühel, Sankt Moritz, Ischgl usw. finden kann.
Zu einigen dieser exklusiven Scenerien in den präferierten Städten bzw. Events wird es zeitaktuelle pre and after
reports geben. Informationen nicht aus zweiter Hand, sondern Live vor Ort, das ist der qualitative
Anspruch, welchen JetSet Media dem interessierten Leser vermitteln möchte. Ein weiterer Punkt
wird sein, das bestehende Bildarchiv von JetSet Media ca. 2.500 Photografien mit eigenen Urheberrechten,
multithematisch aufbereitet, bei Nachfrage für eine evtl. Weiterverwertung zur Verfügung zu stellen.
Ausserdem planen wir eine crossmediale Verlinkung zu seit längerer Zeit bestehenden Partnerportalen,
mit denen seit Jahren in verschiedener Hinsicht eine fruchtbare Zusammenarbeit besteht. „Somit erreichen
wir eine je nach individueller Abwägung eine mehr oder minder weite gesteuerte Verbreitung der
eingestellten News“ .
„Wir sind überzeugt, dass „V.I.P. MAGAZINE BAVARIA“ langfristig erfolgreich sein wird und
unterhaltsamen Lesestoff für Menschen bereit hält, die Freude an Glamour und Lifestyle wie
News Spezialitäten haben, die manchmal einfach auch nur das Verrückte tangieren, „, so
Michael Ruckle, Herausgeber und Redaktionsleiter. Getreu der Maxime – be a part of it!

Online-News Magazine über Stars, Fashion, Lifestyle und Top Events

JetSet-Media
Michael Ruckle
Hubertusstrasse 4
80639 München
089-17887821
m.ruckle@jetset-media.de
http://www.jetset-media.de

JetSet-Media München
Michael Ruckle
Hubertusstrasse 4
80639 München
089-17887821
m.ruckle@jetset-media.de
http://www.jetset-media.de