Tag Archives: Karriere

Bildung Karriere Schulungen

Gesucht: Data Scientist mit Abenteuerlust

Der Data Scientist gehört mittlerweile zu den begehrtesten Arbeitskräften im Markt. Professionals finden bei b.telligent ein hervorragendes Umfeld, um Wissen zu erlangen und dieses mit anderen zu teilen.

Gesucht: Data Scientist mit Abenteuerlust

b.telligent ist gerade zum wiederholten Male Gewinner des Top Job Awards geworden.

Big Data, Smart Data, Data Engineering, Data Mining, Predictive Analytics … und noch lange ist kein Ende der Begriffe in Sicht. Wer in diesem Umfeld arbeitet braucht einen kühlen Kopf, einen Data Scientist! Täglich werden mehr und mehr Daten erzeugt, allein in den letzten beiden Jahren sind wohl rund 90% aller bisherigen Computerdaten generiert worden. Und das haben wir der Digitalisierung zu verdanken. So ist es nicht verwunderlich, dass unzählige neue Studiengänge und Berufsbilder entstehen. Selbst die Universität Harvard kürt den Beruf des Data Scientist zum „attraktivsten Beruf des 21. Jahrhunderts“.

Doch was macht ein Data Scientist und wie sieht sein Anforderungsprofil aus?

Anforderungsprofil eines Data Scientists
Unternehmen sind heute zunehmend auf die analytischen Einsichten von Data-Science-Teams angewiesen, die nicht nur technisch versiert sind, sondern auch über Business-Know-how verfügen und gleichzeitig gute Kommunikatoren sind. Der Data Scientist gehört mittlerweile zu den begehrtesten Arbeitskräften im Markt. Er verfügt über ein tiefes Verständnis von Datenstrukturen und beherrscht eine breite Palette von Analysetools mit denen er aus riesigen Datenmengen geschäftsrelevante Informationen gewinnt. Er kommuniziert direkt mit den Entscheidern und gibt dem Unternehmen Impulse für das Umsetzen neuer Geschäftspotenziale oder für die Optimierung von Prozessen. Doch ein gefragter Data Scientist bringt noch mehr mit.

Wirkungsfeld
Dass ein Data Scientist sozusagen ein Rundumpaket mitbringen muss, erklärt unser b.elligent Experte Dr. Michael Allgöwer, Management Consultant im Competence Center Data Science: „Wir sind ein multikulturelles Team mit vielen Talenten. Unsere Berater bringen unterschiedliche Ausbildungen und Erfahrungshintergründe mit. Gemeinsam haben sie den Spaß und das Ziel, ein Kundenproblem vom fachlichen Verständnis über die statistische Modellierung bis zur technischen Umsetzung zu lösen. Für andere mögen es Projekte sein, für uns sind es immer auch intelligente Abenteuer.“

Werden Sie Data Scientist bei b.telligent
Als Berufseinsteiger bei b.telligent können Sie Ihre durch einen ausgezeichneten Hochschulabschluss in Natur-, Ingenieur- oder Sozialwissenschaften erworbenen Kenntnisse innerhalb komplexer IT- Umgebungen bei unseren Kunden in die Praxis umsetzen. Neben den technischen Skills, wie einem analytischen Talent, Fach- und Technikwissen zählt für uns vor allem Ihre Persönlichkeit, der Forschungsdrang, die Kreativität, Koordinationstalent und natürlich Abenteuerlust. Professionals finden bei b.telligent ein hervorragendes Umfeld, um Wissen zu erlangen und dieses mit anderen zu teilen. Durch umfangreiche interne wie externe Trainings erhalten Sie bei uns eine optimale Umgebung für Ihre fachliche und persönliche Weiterentwicklung. Zudem bieten wir als inhabergeführtes Beratungshaus mit flachen Hierarchien höchste Professionalität verbunden mit einer sympathischen Unternehmenskultur, in der jeder Einzelne zählt!

b.telligent als Arbeitgeber
b.telligent ist gerade zum wiederholten Male Gewinner des Top Job Awards geworden und gehört damit zu den 100 besten Arbeitgebern im deutschen Mittelstand. Als führende Unternehmensberatung für BI, CRM, DWH und Big Data im deutschsprachigen Raum unterstützen wir unsere Kunden auf allen Ebenen, von der Analyse bis zur Implementierung und Betreuung. Data Science ist nicht nur Ihr Job, sondern Ihre Leidenschaft? Dann freuen wir uns jederzeit über Ihr Interesse als Data Scientist bei b.telligent! Schreiben Sie uns unter recruiting@btelligent oder finden Sie mehr über uns auf unserer Karriereseite heraus.

b.telligent ist eine Unternehmensberatung, die auf die Einführung und Weiterentwicklung von Business Intelligence, Customer Relationship Management, DWH- und Big-Data-Lösungen bei Unternehmen in Massenmärkten spezialisiert ist.
Der Fokus liegt dabei auf der kontinuierlichen Optimierung von Geschäftsprozessen, Kunden- und Lieferantenbeziehungen durch den Erkenntnisgewinn aus der Verdichtung und Analyse von systemübergreifenden Geschäftsdaten. So lassen sich Margen erhöhen, Kosten senken und Risiken besser kontrollieren.
Kunden von b.telligent sind Branchenführer aus den Bereichen Telekommunikation, Finanzdienstleistung, Handel und Industrie.

Kontakt
b.telligent
Sonja Goldbrunner
Walter-Gropius-Straße 17
80807 München
49 (89) 122 281 151
pr@btelligent.com
http://www.btelligent.com

Sonstiges

Dachser kümmert sich um Logistik-Nachwuchs

Dachser kümmert sich um Logistik-Nachwuchs

(Mynewsdesk) Zum Ausbildungsbeginn starteten deutschlandweit 645 Auszubildende beim Logistikdienstleister DACHSER. Sie konnten sich zwischenzwei kaufmännischen, zwei IT- und zwei gewerblichen Berufen sowie einer Ausbildung zum Berufskraftfahrer entscheiden. AuchStudiengänge in BWL mit Fachrichtung Spedition, Transport und Logistik sowie Informatik oder Wirtschaftsinformatik bietet das Familienunternehmen in Kooperation mit Hochschulen an.
„DACHSER kümmert sich um seine jungen Menschen und gibt ihnen Orientierung. Das ist der beste Weg, um auch weiter Fachkräfte für morgen zu binden“, sagt DACHSER-CEO Bernhard Simon. „Als Global Player machen wir unsere Nachwuchskräfte fit für die internationale Logistik. Die Mischung aus Theorie und Praxis während ihrer Ausbildung bildet das Fundament für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn.“

Über alle Jahrgänge hinweg bildet DACHSER in Deutschland 1.350 junge Logistiker aus, die Ausbildungsquote liegt bei rund zehn Prozent. Die Übernahmechancen nach einem erfolgreichen Ausbildungsabschluss sind sehr gut. „Wir setzen auf eine qualitativ hochwertige Ausbildung, durch die wir Talente wecken, Kenntnisse vermitteln und Kompetenzen fördern. Auf diese Weise können wir anspruchsvolle Positionen später aus eigenen Reihen besetzen“, sagt Vera Weidemann, Head of Corporate Human Resources.

Berufskraftfahrer schließen Ausbildung ab

Zum Ausbildungsbeginn haben sich 106 junge Menschen für eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer entschieden, unter ihnen befinden sich zwölf Frauen. 22 Berufskraftfahrer haben im Sommer ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Sie sind der erste Ausbildungsjahrgang der DACHSER-Tochter DACHSER Service und Ausbildungs GmbH, die sich zusammen mit den selbstständigen Transportunternehmern speziell um die Aus- und Weiterbildung von Fahrern kümmert. „DACHSER trägt seine Verantwortung, die Fahrer von morgen in guter Kooperation mit unseren Fuhrunternehmern zu entwickeln“, sagt Simon.

Erfreulich hat sich auch das DACHSER Education Program entwickelt. Mit der Maßnahme exportiert DACHSER die duale Ausbildung in europäische Länder außerhalb Deutschlands. Das Education Program bietet eine praxisnahe, logistische Ausbildung in den europäischen Niederlassungen des Logistikdienstleisters. In diesem Programm wird durch Jobrotation Speditionswissen vermittelt, die Inhalte orientieren sich an der DACHSER-üblichen Ausgestaltung der deutschen IHK-Ausbildung. Die Auszubildenden erwerben ihre Fertigkeiten praxisnah durch geschulte Ausbilder und angeleitete Praxis. Aktuell durchlaufen 35 angehende „DACHSER forwarding and logistics specialists“ das Programm in Großbritannien, den Niederlanden, Polen, Tschechien und Ungarn.

Diese Pressemitteilung wurde via Mynewsdesk versendet. Weitere Informationen finden Sie im DACHSER SE

Shortlink zu dieser Pressemitteilung:
http://shortpr.com/14j3ne

Permanentlink zu dieser Pressemitteilung:
http://www.themenportal.de/vermischtes/dachser-kuemmert-sich-um-logistik-nachwuchs-25125

Über DACHSER:

Das Familienunternehmen DACHSER mit Hauptsitz in Kempten, Deutschland, zählt zu den führenden Logistikdienstleistern.

DACHSER bietet eine umfassende Transportlogistik, Warehousing und kundenindividuelle Services innerhalb von zwei Business Fields: DACHSER Air & Sea Logistics und DACHSER Road Logistics. Letzteres teilt sich in die beiden Business Lines DACHSER European Logistics und DACHSER Food Logistics auf. Übergreifende Kontraktlogistik-Services sowie branchenspezifische Lösungen ergänzen das Angebot. Ein flächendeckendes europäisches sowie interkontinentales Transportnetzwerk und komplett integrierte Informationssysteme sorgen weltweit für intelligente Logistiklösungen.

Mit rund 27.450 Mitarbeitern an weltweit 409 Standorten erwirtschaftete DACHSER im Jahr 2016 einen Umsatz von 5,71 Milliarden Euro. Der Logistikdienstleister bewegte insgesamt 80 Millionen Sendungen mit einem Gewicht von 38,2 Millionen Tonnen. DACHSER ist mit eigenen Landesgesellschaften in 43 Ländern vertreten.

Weitere Pressemitteilungen und News von DACHSER finden Sie unter:

www.dachser.de: http://www.dachser.de/

Firmenkontakt
DACHSER SE
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://www.themenportal.de/vermischtes/dachser-kuemmert-sich-um-logistik-nachwuchs-25125

Pressekontakt
DACHSER SE
Christian Auchter
Thomas-Dachser-Str. 2
87439 Kempten
+49 831 5916-1426
christian.auchter@dachser.com
http://shortpr.com/14j3ne

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Medizin und Forschung: Nachwuchskräfte offen für Karrierewechsel

Studie Randstad Employer Brand Research untersucht Arbeitgeberattraktivität

Medizin und Forschung: Nachwuchskräfte offen für Karrierewechsel

Darauf achten 18-24-Jährige aus dem Bereich Medizin und Forschung bei der Jobwahl.

Der Sektor Medizin und Forschung zählt unter Arbeitnehmern in Europa zu den Top drei der beliebtesten Branchen. 41% der Arbeitnehmer würden gerne in einem der beiden Felder arbeiten, so das Ergebnis der Studie Randstad Employer Brand Research. Nur die Automobil- und die IT-Industrie sind noch begehrter.

Allerdings steht die Branche Medizin/Forschung vor großen Veränderungen. Viele Jobprofile und Tätigkeitsfelder haben sich durch die Digitalisierung verändert und es ist immer mehr Digital-Know-how gefordert. Fachkräfte, die naturwissenschaftliche und IT-Expertise verbinden, sind nur noch selten an eine bestimmte Branche gebunden und können sich aufgrund der hohen Nachfrage oftmals ihren Arbeitgeber aussuchen. Deshalb konkurrieren Unternehmen aus Medizin und Forschung auf ihrer Suche nach Experten oft mit Firmen anderer Bereiche, die unter den Digital Natives durch ihre Markenbekanntheit oftmals populärer sind.

84% können sich Branchenwechsel vorstellen
Hinzu kommt die Herausforderung, Mitarbeiter zu binden. Denn 77% der Beschäftigten in Medizin und Forschung sind laut Studie bereit, in eine andere Branche zu wechseln. Durch eine breite Jobauswahl und globale Netzwerke haben Arbeitnehmer immer bessere Möglichkeiten, über den Tellerrand der eigenen Industrie hinaus nach neuen Karrierewegen zu suchen. Noch nie war es für sie einfacher, Kontakte zu attraktiven Unternehmen aus aller Welt aufzubauen und attraktive Stellen zu finden – national wie international. Vor allem junge Leute sind gut vernetzt und haben noch weniger Vorbehalte, eine Stelle in einer anderen Branche anzutreten. 84% der 18-24-Jährigen aus dem Bereich Medizin/Forschung können sich diesen Schritt vorstellen.

Wie also Kandidaten gewinnen und Mitarbeiter halten? Unternehmen, die für eine ausgewogene Work-Life-Balance sorgen und gleichzeitig ein attraktives Gehalt anbieten, haben schon mal gute Chancen, als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen zu werden. Punkten können Arbeitgeber zudem mit einem Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten. In keiner anderen Branche legen die Beschäftigten mehr Wert auf persönliche Karriere- und Entwicklungschancen. Etwa 39% der Befragten nannten diesen Punkt als Priorität bei der Arbeitgeberwahl – unter jungen Leuten war es sogar knapp die Hälfte.

Über die Umfrage
Die Studie Randstad Employer Brand Research wird seit 17 Jahren durchgeführt. Aktuell nehmen 26 Länder daran teil. Die Erhebung liefert nützliches Wissen über das Thema „Arbeitgeber-Marke“ und wichtige Erkenntnisse darüber, warum Menschen bestimmte Jobs und Arbeitgeber auswählen. Verantwortlich für die Durchführung zeichnen externe und unabhängige Institute.
Mehr Informationen auch unter www.randstad-award.de. Den Sektor-Report Life Sciences kann man sich hier herunterladen.

Über Randstad Gruppe Deutschland
Mit durchschnittlich rund 58.000 Mitarbeitern und rund 500 Niederlassungen in 300 Städten sowie einem Umsatz von rund 2,1 Milliarden Euro (2016) ist die Randstad Gruppe der führende Personaldienstleister in Deutschland. Randstad bietet Unternehmen unterschiedlicher Branchen umfassende Personalservice-Konzepte. Neben der klassischen Zeitarbeit gehören zum Portfolio der Randstad Gruppe unter anderem die Geschäftsbereiche Professional Services, Personalvermittlung, HR Lösungen und Inhouse Services. Mit seinen passgenauen Personallösungen ist Randstad ein wichtiger strategischer Partner für seine Kundenunternehmen. Durch die langjährige Erfahrung unter anderem in der Personalvermittlung und Personalüberlassung sowie individuelle Leistungs- und Entwicklungsangebote für Mitarbeiter und Bewerber, ist Randstad auch für Fach- und Führungskräfte ein attraktiver Arbeitgeber und Dienstleister. Als Impulsgeber für den Arbeitsmarkt hat Randstad bereits im Jahr 2000 einen flächendeckenden Tarifvertrag mit ver.di abgeschlossen, der als Grundlage für die geltenden tariflichen Regelungen in der gesamten Branche diente. Randstad ist seit knapp 50 Jahren in Deutschland aktiv und gehört zur niederländischen Randstad Holding nv: mit einem Gesamtumsatz von rund 20,7 Milliarden Euro (Jahr 2016), über 620.000 Mitarbeitern täglich im Einsatz und ca. 5.800 Niederlassungen in 40 Ländern, ist Randstad einer der größten Personaldienstleister weltweit. Zur Randstad Gruppe Deutschland gehören neben Randstad auch die Unternehmen GULP, Randstad Sourceright und Randstad Outsourcing. Vorsitzender und Sprecher der Geschäftsführung der Randstad Gruppe Deutschland ist Eckard Gatzke.

Firmenkontakt
Randstad Deutschland
Petra Timm
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196/4081770
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Pressekontakt
Randstad Deutschland Pressestelle
Sebastian Seyberth
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196/4081776
presse@randstad.de
http://www.randstad.de

Bildung Karriere Schulungen

Hoch hinaus mit WOLFF & MÜLLER: Kennenlernrunde auf dem Cannstatter Wasen

Das Stuttgarter Bauunternehmen lädt Bewerber zu einer Riesenradfahrt auf den Wasen ein. In lockerer Atmosphäre können sich Jobsuchende und Personalverantwortliche so kennenlernen.

Hoch hinaus mit WOLFF & MÜLLER: Kennenlernrunde auf dem Cannstatter Wasen

Für die Teilnehmer an der WOLFF & MÜLLER Kennenlernrunde geht es hoch hinaus. (Bildquelle: WOLFF & MÜLLER)

Stuttgart, August 2017 – Riesenradgondel statt Büroraum: WOLFF & MÜLLER organisiert einen Bewerbertag auf dem Wasen und geht auf der Suche nach Talenten neue Wege. Am 28. September lädt das Stuttgarter Bauunternehmen Studenten, Absolventen, aber auch Berufserfahrene aus dem technischen und kaufmännischen Bereich sowie Quereinsteiger zwischen 14 und 17 Uhr auf das Bad Cannstatter Festgelände zu einem etwas anderen Kennenlernen ein. Unter dem Motto „hoch hinaus mit WOLFF & MÜLLER“ drehen Bewerber und Personalreferenten dort gemeinsam eine Runde im Riesenrad. Es teilen sich immer ein Jobanwärter und ein Personalreferent eine Gondel, um sich in ungezwungener Atmosphäre vorzustellen und ins Gespräch zu kommen. Das außergewöhnliche Event soll Bewerbern die Scheu und Aufregung vor dem Kontakt mit dem Unternehmen nehmen und WOLFF & MÜLLER als innovativen Arbeitgeber sowohl regional als auch überregional bekannter machen.

Voranmeldung nötig
Wer teilnehmen möchte, meldet sich vorab über die Karriereseite des Radiosenders bigFM, einem Kooperationspartner von WOLFF & MÜLLER, an und lädt seinen Lebenslauf hoch. „Diese Informationen helfen uns dabei, uns auf den jeweiligen Bewerber vorzubereiten, Erwartungen abzugleichen und im Vorhinein abzuschätzen, ob der Kandidat mit seinem bisherigen Werdegang zu uns passt“, sagt Bernd Hautz, Personalleiter bei WOLFF & MÜLLER. „Während der Riesenradfahrt haben der Bewerber und wir nur ungefähr zehn Minuten, um uns gegenseitig zu beschnuppern. In dieser Zeit wollen wir uns ganz auf das persönliche Kennenlernen konzentrieren“, ergänzt Anna Rogowska, Personalreferentin bei WOLFF & MÜLLER. Die registrierten Bewerber, die für die Kennenlernrunde auf dem Riesenrad ausgewählt werden, erhalten von WOLFF & MÜLLER eine Einladung nebst weiterer Informationen. Aber auch Kurzentschlossene sind willkommen und können sich am WOLFF & MÜLLER Stand über Bewerbungs- und Karrieremöglichkeiten informieren.

Im Wasenoutfit zur Kennenlernrunde
Insgesamt vier Riesenradgondeln hat WOLFF & MÜLLER für den Bewerbertag reserviert. Während der Veranstaltung haben die Kandidaten darin die Chance, sich als potenzielle neue Mitarbeiter zu präsentieren. „Aber auch wir präsentieren uns als attraktiver Arbeitgeber und zeigen, dass WOLFF & MÜLLER ein modernes Unternehmen ist, das spannende Aufgabenfelder und viele Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bietet“, sagt Martin Tyszko, Personalreferent bei WOLFF & MÜLLER. „Deshalb nennen wir das Event bewusst Kennenlernrunde und nicht Bewerbungsgespräch. Wir wollen die Begegnung zwanglos halten und lockere Gespräche führen.“ Einen strengen Dresscode gibt es daher nicht. „Die Teilnehmer dürfen gerne in Dirndl und Lederhosen – eben so, wie sie auf die Wasen gehen würden – zu uns kommen“, sagt Rogowska.

WOLFF & MÜLLER wurde 1936 gegründet und ist heute eines der führenden Bauunternehmen Deutschlands in privater Hand. Das mittelständische Familienunternehmen mit Hauptsitz in Stuttgart erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 800 Mio. Euro. Mit rund 2.000 Mitarbeitern an 27 Standorten im Bundesgebiet ist die WOLFF & MÜLLER Gruppe überall dort vertreten, wo effektive, partnerschaftliche und innovative Lösungen gefordert sind: im Hoch- und Industriebau, Ingenieurbau, Stahlbau, bei der Bauwerkssanierung, im Tief- und Straßenbau sowie Spezialtiefbau. Dazu kommen eigene Gesellschaften und Unternehmensbeteiligungen in der Rohstoffgewinnung und im baunahen Dienstleistungssektor. Mehr Informationen auf der Website www.wolff-mueller.de

Firmenkontakt
WOLFF & MÜLLER Holding GmbH & Co. KG
Johanna Quintus
Schwieberdinger Straße 107
70435 Stuttgart
+49 (711) 82 04-0
quintus@cc-stuttgart.de
http://www.wolff-mueller.de

Pressekontakt
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
Johanna Quintus
Breitwiesenstraße 17
70565 Stuttgart
0711/9789323
quintus@postamt.cc
http://www.communicationconsultants.de

Bildung Karriere Schulungen

Weiterbildung zahlt sich aus – Neue foodjobs.de Gehaltsstudie Lebensmitteltechnik 2017

-Erste Gehaltsstudie speziell für Staatlich geprüfte Lebensmitteltechniker
-Einstiegsgehalt bei durchschnittlich 38.700 EUR (Jahresbrutto)
-Nach 5 Jahren Berufserfahrung erfolgt der erste Gehaltssprung

Weiterbildung zahlt sich aus - Neue foodjobs.de Gehaltsstudie Lebensmitteltechnik 2017

Infografik Gehaltsstudie Lebensmitteltechnik

Mehr Gehalt, bessere Aufstiegsmöglichkeiten oder der Wechsel vom Handwerk in die Industrie – all dies sind Gründe, warum Bäcker*, Fleischer, Koch, Fachkraft für Lebensmitteltechnik und Co. den Schritt wagen, sich zum Staatlich geprüften Lebensmitteltechniker weiterbilden zu lassen. Doch zahlt es sich tatsächlich aus, das Risiko einzugehen, seinen Job aufzugeben, um dann wieder die Schulbank zu drücken?

foodjobs.de hat in Kooperation mit Lebensmitteltechnik-Deutschland erstmalig die Gehälter des Lebensmitteltechnikers genauer unter die Lupe genommen. So viel sei verraten: Schon beim Jobeinstieg blüht dem Techniker ein höherer Verdienst als dem studierten Lebensmitteltechnologen.

„Unabhängig davon, welchen Beruf der Staatlich geprüfte Lebensmitteltechniker zu Beginn seiner beruflichen Laufbahn gelernt hat, ist die Chance auf ein hohes Jahresgehalt mit jedem Ausbildungsberuf gegeben“, so Bianca Burmester, Geschäftsführe-rin und Gründerin von foodjobs.de.

Während der Staatlich geprüfte Lebensmitteltechniker mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt (brutto) von 38.700 EUR in den Job einsteigt, ist nach 5 Jahren Berufserfahrung mit dem ersten Gehaltssprung auf 51.900 EUR zu rechnen. So verdient der Lebensmitteltechniker ein durchschnittliches Brutto-Jahresgehalt von 48.800 EUR.

Für das ganz große Geld kommt es im Karrieregetriebe auf eine kluge Verzahnung verschiedener Gehaltsfaktoren an. Wer bereit ist, seinen Arbeitsplatz ins Ausland zu verlegen, wird überdurchschnittlich entlohnt. Voraussetzung dafür sind sehr gute Englischkenntnisse. Bestätigt hat sich auch: Je größer das Unternehmen, desto besser wird bezahlt. Am wohlsten fühlt sich der Techniker im Bereich Produktion und Technik. Mit Abstand am meisten verdient er allerdings im Vertrieb. Die Gehälter unterscheiden sich auch je nach Branche. Spitzenreiter sind hier Brot- und Backwaren sowie die Molkereibranche.

Doch eines sollte auch bei der besten Karriereplanung nicht außer Acht gelassen werden: Geld ist nicht alles. Gerade der Spaß an der Arbeit sowie die persönliche Weiterentwicklung sind der Antrieb, der eine produktive Beziehung zwischen Unternehmen und Mitarbeiter am Laufen hält.

Für die vorliegende Studie wurden die Antworten im Zeitraum Juni/Juli 2017 von insgesamt 337 Lebensmitteltechnikern berücksichtigt, die ihre Weiterbildung bis zum jetzigen Zeitpunkt bereits absolviert haben.

Mehr Informationen zur Studie und Downloads der Grafiken gibt es unter: http://www.foodjobs.de/Gehalt-Lebensmitteltechnik
Die Gesamtstudie „Gehaltsstudie Lebensmitteltechnik 2017“ kann zum kostenlosen Download angefordert werden unter info@foodjobs.de.

*Sämtliche Personenbezeichnungen gelten für beide Geschlechter.

Mehr über foodjobs.de:
Das Online-Jobportal foodjobs.de bietet Kandidaten, die in der Lebensmittelwirtschaft ein- und aufsteigen möchten, als Karrierebegleiter genau die passenden Job- Angebote, die richtige Orientierung und hilfreiche Tipps. Für die gesamte Branche werden wertvolle Inhalte aufbereitet, welche die Karriere unterstützen. Unternehmen aus der Lebensmittelwirtschaft und ihre Zulieferer erhalten neben klar strukturierten Angeboten bei der Veröffentlichung ihrer Stellenangebote auch Beratung bei Fragen rundum Media und Employer Branding. Die Geschäftsführerin und Recruiting- Expertin Bianca Burmester kennt durch ihre langjährige Karriere bei einem Fachverlag die Bedürfnisse der Menschen und der Unternehmen in der Lebensmittelwirtschaft.

Kontakt
foodjobs GmbH
Bianca Burmester
Kaarster Weg 19
40547 Düsseldorf
0211 957 647 70
presse@foodjobs.de
http://www.foodjobs.de

Bildung Karriere Schulungen

PILGRIM Personal GmbH nun im neuen Hafen!

Umzug nach Ruhrort ist geschafft!

PILGRIM Personal GmbH nun im neuen Hafen!

Einweihungsparty Pilgrim Personal GmbH Duisburg Ruhrort

Ruhrort: Schiffahrt Haus steht nun über der Eingangstür in der Dammstr. 26, dem neuen Standort der PILGRIM Personal GmbH in Duisburg Ruhrort, die am Wochenende ihre Einweihungsparty feierte. Der Umzug war notwendig, da in den letzten zwei Jahren die Crew des jungen Unternehmens so stark angewachsen ist, dass sich das Unternehmen für Zeitarbeit und Personalvermittlung im Gesundheits- und Sozialwesen einen neuen „Hafen“ suchen musste. Kein Wunder, dass sich die Mitarbeiter bei Pilgrim sehr wohl fühlen. Nicht umsonst haben sie ihre Arbeitgeberin beim Branchen-Prüfsystem AAP zum „attraktiver Arbeitgeber Pflege“ gewählt. Die positive Bewertung eines Arbeitgebers und das damit erworbene Zertifikat hängen von vielen unterschiedlichen Kriterien ab: Qualität, Führung, Auftritt und Profil des Arbeitgebers. PILGRIM erhielt in allen Kategorien Bestnoten.
Was ist das Geheimrezept des Erfolges für die nicht so einfache Branche?
„Wir bieten unseren Mitarbeitern viele Leistungen, die so niemand erwartet“, berichtet Ilka Müller-Weber, Geschäftsführerin von PILGRIM Personal. Das sind neben einer leistungsgerechten und fairen Vergütung und übertariflichen Zuschlägen auch Fahrtkostenerstattung, ein unbefristetes Arbeitsverhältnis, ein Wunschdienstplan, Weihnachts- / Urlaubsgeld, private Krankenzusatzversicherung, Fort- und Weiterbildung, regelmäßige Mitarbeiterveranstaltungen sowie persönliche Ansprechpartner rund um die Uhr. Und das Wichtigste dabei ist: Wir nehmen das Wohl unserer Mitarbeiter sehr ernst“.
Ruhrort hat nun ein neues Highlight im Business, die PILGRIM Personal GmbH mit ihren neuen, innovativen Ideen und Konzepten.

Wir überlassenund vermitteln, über unsere Standorte Duisburg und Hamburg, ausschließlich medizinisches Personal – z.B. Krankenschwester, Altenpfleger, Pflegeassistent – an Pflegeeinrichtungen oder Krankenhäuser aller Art.
Wir sehen die Zeitarbeit als einen modernen Weg zu einem interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatzund als eine flexible Form der Personalbeschaffung.
Mit Erfahrung und Kreativität verknüpfen wir die Bedürfnisse unserer Kunden und die individuellen Stärken unserer Mitarbeiter. Unsere Mitarbeiter bestehen z.B. aus Krankenschwester, Altenpfleger oder Pflegeassistent.
Für unsere Mitarbeiter sowie unsere Kunden sind wir stets ein sicherer Hafen.
Wir verstehen uns als Mosaikstein zur Verbesserung der Pflegesituation in Deutschland.
PILGRIM bedeutet neue Ziele verfolgen und das Erreichen von Freiheit und Vielfalt menschlicher Lebensformen.

Firmenkontakt
PILGRIM Personal GmbH
Ilka Müller-Weber
Dammstr. 26
47119 Duisburg
0203 39517310
service@pilgrim-personal.de
http://www.pilgrim-personal.de

Pressekontakt
Heyl 2 Hopp – Marketing
Sigrid Heyl
Schöttmannshof 10a
46539 Dinslaken
02064 48 200 92
sh@heyl2hopp.de
http://www.pilgrim-personal.de

Bildung Karriere Schulungen

Kostenfreie Bewerbungstipps der Hamburger KARRIEREagentur

Hamburg: Tatsache ist, dass die wenigsten Bewerbungstexte aussagekräftig und überzeugend formuliert sind.

Kostenfreie Bewerbungstipps der Hamburger KARRIEREagentur

Bewerbungstipps

Fakt ist auch, dass es den Meisten schwerfällt, über sich selbst zu schreiben.

Das könnte bald der Vergangenheit angehören. Denn die in Hamburg ansässige KARRIEREagentur gibt mit ihrem Webinar zahlreiche Bewerbungstipps zur Erstellung eines aussagekräftigen und überzeugenden Anschreibens.

Zusammen mit einer guten Tasse Tee oder Kaffee sowie einem Zettel und Stift erfahren Interessierte in 30 Minuten, wie sie den heutigen Anforderungen an ein Bewerbungsanschreiben gerecht werden. Ebenso nehmen die Zuhörer wahr, wie sie ihr Anschreiben individuell formulieren sollte, um damit aus der Masse hervorzustechen.

„Ich hatte einige Ratgeber in der Vergangenheit gelesen und Bewerbungstipps bereits umgesetzt. Das Webinar war aber das i-Tüpfelchen, da mir an praktischen Beispielen gezeigt wurde, was bei der Erstellung eines erfolgversprechenden Bewerbungsanschreibens unbedingt berücksichtigt werden sollte. Es gab Bewerbungstipps, mit denen man sich von anderen Bewerbern abhebt und positiv auf sich aufmerksam machen kann – ohne zu übertreiben, sagt der Münsteraner Peter Brunkhorst. Da das Webinar kostenlos angeboten wird, sollte sich dieses jeder zu Gemüte führen, fügt er schmunzelnd hinzu.“

Um die nützlichen Bewerbungstipps zu erhalten, können sich Interessierte einen von mehreren Terminen auswählen und ihren virtuellen Platz über die Internetseite der KARRIEREagentur reservieren. Anschließend profitieren sie von vielen Bewerbungstipps und zahlreichen Erfolgsrezepten des Veranstalters, der als Experte im Bewerbungsmanagement agiert. Denn: der karrierefördernde Erfahrungsschatz wird während des Webinars anhand praxisnaher Beispiele und Begründungen nachhaltig untermauert. https://www.die-karriereagentur.de/bewerbungsberatung

Die KARRIEREagentur unterstützt Bewerber aus allen Branchen erfolgreich in ihrem Bewerbungs-prozess, sowohl strategisch als auch operativ. Dabei umfasst das Dienstleistungsportfolio die Analyse und Optimierung von Bewerbungsunterlagen sowie die individuelle Erstellung aussagekräftiger Bewerbungen. Ebenso bietet die in Hamburg sitzende Agentur ihren anspruchsvollen Kunden, neben einem nachhaltigen Karrierecoaching, die Analyse, Optimierung und Formulierung wohlwollender Arbeitszeugnisse.

Kontakt
Die KARRIEREagentur
Maria von Koslowski
Barcastr. 14
22087 Hamburg
040-22759732
erfolg@die-karriereagentur.de
http://www.die-karriereagentur.de

Computer IT Software

Mit Bestsellerautorin Katharina Münk mal eben kurz den Chef retten

Katharina Münk kennt den Beruf der Sekretärin wie kaum eine andere. Ihr neues Buch ist eine Bereicherung für Assistentinnen und ihre Führungskräfte!

Mit Bestsellerautorin Katharina Münk mal eben kurz den Chef retten

Sie sind Chefnavi, lebende Database, Frühwarnsystem, Lebenshilfecoach und Crashtest-Dummy in Sachen Kommunikation und Führung: Sekretärinnen! Bestsellerautorin Katharina Münk bringt auf den Punkt, was das neue, flexible, digital vibrierende Arbeitsleben mit den Frauen in den Vorzimmern und den Schreibpools des Landes macht und wie das Soziotop „Chef/-in und Sekretärin“ heute in zunehmend unübersichtlichen Organisationsstrukturen funktioniert.

Münk war selbst 25 Jahre Sekretärin auf Vorstandsebene und weiß, wovon sie spricht. Wollte sie den Chef in ihrem ersten Buch noch umbringen, geht es ihr jetzt darum zu zeigen, wie sich aus der Reibung zwischen Chef/-in und Assistenz mit kreativer Energie Funken für eine produktive Zusammenarbeit schlagen lassen.

Münk schreibt so authentisch wie humorvoll über Identität und Selbstverständnis von Sekretärinnen. Über das Führen und das Geführtwerden, Selbstbehauptung und Abgrenzung, den ganz normalen Wahnsinn im Büro und über Krisen, Kündigung und andere Klippen. Bei all dem spielt die Persönlichkeit des Chefs eine zentrale Rolle: Führung ist Beziehungsarbeit. Und Alphatiere sind schließlich auch nur Menschen.

Katharina Münk steckt die Themen des Sekretariats der Zukunft ab: Wissens- und Datenmanagement, Mobility-Management, People-Management. Aus der Perspektive der erfahrenen Trainerin spricht sie auch über notorisch schlechte Entwicklungsmöglichkeiten, Weiterbildung, Karriereplanung und Gehalt. Sie trifft dabei einen Ton, der für Sekretärinnen wie für Chefs anregend ist, und betrachtet beide Seiten mit viel Empathie. Ihre augenzwinkernden Chef-Spitzen machen Spaß und spornen zur Selbstreflexion an. Gespickt mit vielen köstlichen Beispielen aus dem Berufsalltag ist Katharina Münks neues Buch eine echte Bereicherung für jeden Schreibtisch. Nicht nur im Vorzimmer.

Die Autorin:
Katharina Münk hatte früher manchmal Mordgelüste, wenn sie an ihren Chef dachte. Davon ist die Bestsellerautorin von Sachbüchern und Romanen („Und morgen bringe ich ihn um!“, „Die Insassen“), längst abgekommen. Einige ihrer Buchtitel wurden verfilmt oder kamen auf die Bühne. Münk war 25 Jahre Sekretärin auf Geschäftsführungs- und Vorstandsebene und ist heute als zertifizierter Personal Coach und Trainerin für Fach- und Führungskräfte tätig. Ihre Kolumnen im Büromagazin working@office sind in der Szene Kult.

Katharina Münk
Mal eben kurz den Chef retten
Die heimlichen Führungskräfte im Vorzimmer
2017, Klappenbroschur, 286 Seiten
EUR 18,95/EUA 19,50/sFr 24,30
ISBN 978-3-593-50742-2
Erscheinungstermin: 17.08.2017

Campus Frankfurt / New York ist einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft. Campus-Bücher leisten Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen, historischen und gesellschaftlichen Debatten, stellen neueste Ergebnisse der Forschung dar und liefern kritische Analysen.

Firmenkontakt
Campus Verlag GmbH
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Pressekontakt
Campus Verlag
Inga Hoffmann
Kurfürsternstraße 49
60486 Frankfurt am Main
069 976516 22
hoffmann@campus.de
http://www.campus.de

Internet E-Commerce Marketing

Internationales Karriere-Netzwerk für Köche erfolgreich gestartet

Vom Foodtruck bis zum Sterne-Restaurant:
Cook Concern bringt Gastronomie-Arbeitgeber und Kochpersonal zusammen

Internationales Karriere-Netzwerk für Köche erfolgreich gestartet

Logo Cook Concern

Leipzig, den 17.08.2016 Cook Concern ist ein Startup aus Leipzig, das seit Anfang 2017 das erste internationale Netzwerk und Karriereportal nur für professionelle Köche betreibt. Köche können auf www.cookconcern.com ein eigenes Profil erstellen und präsentieren ihre beruflichen Stationen und kulinarischen Qualifikationen als Portfolio mit Bildern und Videos. Dieser Service wird kostenfrei in bisher sieben Sprachen angeboten: In Deutsch, Englisch, Spanisch, Polnisch, Französisch, Tschechisch und Italienisch. Bereits in den ersten Monaten registrierten sich mehrere tausend User aus 17 Ländern. Nico Mateew, Geschäftsführer von Cook Concern, erklärt die Motivation hinter diesem Projekt: „Wir wissen, dass Köche das unsichtbare Herz in jedem Restaurant sind und möchten ihnen einfach die Möglichkeit bieten, sich und ihre Leistungen sichtbar zu machen.“

Restaurant-Besitzern und Gastronomen bietet sich auf dem branchenspezifischen Karriereportal erstmalig die Möglichkeit, sich dauerhaft als passender Arbeitgeber vorzustellen und jederzeit beliebig viele Stellenangebote für Köche zu inserieren. Für das Employer Branding können die Gastronomiebetriebe Einblick hinter die Kulissen gewähren: In die Küche, das Team und die Arbeitsbedingungen. „Indem wir Köchen auf unserem Portal auch den Charakter eines Betriebes zeigen können, erfahren sie von potentiellen Arbeitgebern deutlich mehr als in einfachen Stellenanzeigen der Restaurants“, weist Mateew auf die Innovationskraft der Karriereplattform hin. „Auf unserem Internetportal bringen wir Köche und Restaurants zusammen, die zueinander passen. So finden sich Arbeitgeber und Kochpersonal genau da, wo sie sich online präsentieren – bei Cook Concern.“

Als weitere Funktion bietet Cook Concern Mietköchen und Anbietern von Gastronomie-Immobilien und Foodtrucks die Möglichkeit, ihre Angebote zu vermarkten. Provisionen für vermittelte Dienstleistungen gibt es dabei nicht. Zahlreiche Themen aus der Koch-Welt und Gastronomie-Branche füllen außerdem den Cook-Concern-Blog. Die Koch-Community auf dem Portal wächst täglich. Eine geografische Einschränkung wurde dabei bewusst nicht vorgenommen, da Köche und Restaurants keine Ländergrenzen kennen und beiderseits von ihrer Internationalität profitieren. „Durch das Feedback unserer Nutzer erfahren wir, dass der Service unserer Plattform nicht nur gut angenommen wird, sondern ein echter Vermarktungsgewinn in der Gastronomie-Branche ist“, freut sich Nico Mateew über den steigenden Erfolg.

www.cookconcern.com
320 Wörter, 2473 Zeichen (inkl. LZ)

Cook Concern ist das erste internationale Karriereportal für professionelle Köche

Kontakt
Cook Concern
Susanne Voigt
Engertstraße 5
04177 Leipzig
+4934167960291
voigt@cookconcern.com
http://www.cookconcern.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Karriere-Kick Oktoberfest – So klappt’s auch in der Lederhosn

Karriere-Kick Oktoberfest - So klappt

Harald Lais Portrait (Bildquelle: ©Kittelsberger)

Stuttgart/München, August 2017 – O’zapft is! Sehnsüchtig warten Wiesn-Fans auf den berühmten Startschuss für das größte Volksfest der Welt in München. Ab dem 16. September steht endlich wieder alles im Zeichen von Mass und Kaas, Brathendl und Achterbahn. Doch nicht nur Spaß und Kalorien erreichen in dieser Zeit schwindelerregende Höhen. Auch geschäftlich funktioniert die Wiesn als Katapult. Netzwerken ist das Zauberwort. Aber wie findet man das große Los unter allen Feiernden im Bierzelt? Harald Lais, Nationaldirektor von BNI in Deutschland und Österreich, dem weltweit größten Unternehmernetzwerk für Geschäftsempfehlungen, gibt fünf Tipps für das richtige Netzwerken auf der Wiesn.

Bierbank wechsel dich!
Auch im Bierzelt gilt, es lohnt sich, das vertraute Umfeld hin und wieder zu verlassen. Ein Spaziergang durch das Zelt, ein offener Blick und man lernt schnell neue Menschen kennen. Netzwerken ist ein Kontaktsport – werden Sie selbst aktiv, anstatt herumzustehen und zu warten bis Sie angesprochen werden. Für Schüchterne: Zu zweit oder zu dritt ist es leichter, auf andere zuzugehen.

Zum Einstand lockeres Schunkeln
Wer neue Geschäftskontakte sucht, sollte das nicht im ersten Satz kommunizieren. Seien Sie offen und interessiert und bleiben Sie vor allem entspannt. Ein effektives Netzwerken erfordert viel Fingerspitzengefühl, denn zunächst gilt es den Kontakt zu vertiefen.

Nach drei Mass fahr ich noch Achterbahn!
Seien Sie ehrlich und authentisch. Verkrampfte Showeinlagen sind oftmals peinlich und meist fliegen sie nach kürzester Zeit auf. Wenn Sie ernsthafte und echte Kontakte möchten, müssen Sie durch Ihre wahre Persönlichkeit überzeugen. Nur so haben Sie eine Chance, dass aus einem flüchtigen Kontakt eine starke Geschäftsverbindung wird.

Der Blick über das Bierglas
Gutes Netzwerken beinhaltet ein Geben und Nehmen und das schon beim Erstkontakt. Wer andere aktiv anspricht sollte ein ebenso interessierter Zuhörer sein. Lassen Sie sich auf andere Themen ein und bieten Sie auch ihre Unterstützung an.

Der Tag danach, ganz ohne Katerstimmung
Ein gutes Netzwerk entsteht nicht an einem Tag. Deshalb ist eine erneute Kontaktaufnahme in den kommenden 24 Stunden notwendig. Wurden bereits persönliche Informationen ausgetauscht, ist ein kurzer Anruf oder eine Email einfach zu realisieren. Deshalb sollten Sie immer Visitenkarten dabei haben. Fehlen genaue Angaben, lohnt sich aber auch eine aufwändigere Recherche. Durch die Vielzahl an sozialen Netzwerken, wie Xing oder auch Facebook ist diese heutzutage häufig erfolgreich.

Über BNI
„Changing the Way the World Does Business“
Weltweit profitieren über 210.000 kleine und mittelständische Betriebe, Freiberufler und Selbstständige in 7.800 lokalen Gruppen von der provisionsfreien gegenseitigen Weitergabe von Neukunden Empfehlungen. 2016 haben KMUs in Deutschland insgesamt 526 Mio. EUR Umsatz mit BNI erwirtschaftet.
Weitere Infos unter www.bni.de

Firmenkontakt
BNI GmbH & Co. KG
Robert Nürnberger
Rennweg 9/4/4/1.
1030 Wien
+43 1 308 64 61
+43 1 308 64 70
r.nuernberger@bni-no.de
http://www.bni.de

Pressekontakt
Münchner Marketing Manufaktur GmbH
Julia Eich
Westendstraße 147/Rgb
80339 München
089 – 716 7200 14
089 – 716 7200 19
j.eich@m-manufaktur.de
http://www.m-manufaktur.de