Tag Archives: Karlsruhe

Internet E-Commerce Marketing

Führungswechsel bei billiger.de: Bernd Vermaaten ist neuer Geschäftsführer der solute gmbh

Führungswechsel bei billiger.de: Bernd Vermaaten ist neuer Geschäftsführer der solute gmbh

Bernd Vermaaten, Geschäftsführer solute gmbh

Bernd Vermaaten wird neuer Geschäftsführer der solute gmbh. Er tritt damit die Nachfolge von Lorenz Petersen an, der sich nach 10 Jahren Geschäftsleitung neuen beruflichen Herausforderungen widmen wird. Bernd Vermaaten wird die erfolgreiche Marktposition des Preisvergleichsportals billiger.de weiter stärken und ausbauen. Es ist jetzt schon eines der größten und beliebtesten Portale für Preis- und Produktvergleiche in Deutschland.
Bernd Vermaaten war zuvor bereits als CFO für die solute gmbh tätig. Mit seinem Wechsel in die Unternehmensspitze hat die solute gmbh einen Weg gefunden, Zukunft zu gestalten und dabei Kontinuität zu wahren. Bernd Vermaaten bringt neben seiner langjährigen kaufmännischen und organisatorischen Erfahrung auch ein hohes Maß an Begeisterung für innovative, kreative Lösungsansätze mit, sowie die Fähigkeit diese schnell und effizient mit seinem Team umzusetzen.
„Ich freue mich auf diese großartige Aufgabe gemeinsam mit einem tollen Team weiter Zukunft zu gestalten.“
Bernd Vermaaten möchte an die von Lorenz Petersen erzielten Erfolge anknüpfen und neue Impulse setzen. Dazu gehört, das erfolgreiche Kerngeschäft, das Preisvergleichsportal billiger.de, weiter auszubauen, aber auch die anderen Bereiche zu entwickeln, die das Unternehmen ausmachen. Mit shopping.de und friends communication empfiehlt sich die solute gmbh beispielsweise als starker Kommunikations- und Handelspartner.

Über die solute gmbh und den Preisvergleich billiger.de
Die im März 2004 in Karlsruhe ins Leben gerufene solute gmbh ist heute ein zukunftsstarker Visionär im E-Commerce-Segment. Neben dem bekanntesten Projekt, dem erfolgreichen Produkt- und Preisvergleichsportal billiger.de, ist die solute gmbh mit der Marke soluteN auch international tätig und erweitert durch die Tochterfirma Shopping.de Handels Gmbh das Angebot für Onlinekäufer mit dem Einkaufsportal shopping.de.
Das Hauptprojekt billiger.de gehört zu den führenden Verbraucherportalen rund um Preis- und Produktvergleiche in Deutschland. Monatlich nutzen die Webseite 2,03 Millionen Personen (Unique User lt. AGOF März 2018). Das Portal möchte den Verbrauchern einen möglichst umfangreichen Überblick der Online-Shop-Angebote in Deutschland bieten. Im Angebot sind gut 50 Millionen Preise zu mehr als 1 Millionen Produkten. Auf billiger.de können Verbraucher in mehreren Tausend Produktgruppen recherchieren. Zu den am meisten über das Portal gefundenen und dann im Partnershop gekauften Produkten gehören: Handys ohne Vertrag, Arzneimittel, Damendüfte, Kühl-Gefrierkombinationen, Schulranzen Sets, LCD-Fernseher, Notebooks, Herrendüfte, Tintenpatronen, Hundefutter, Pools sowie Möbel.

Firmenkontakt
solute gmbh
Sandra Biermann
Zeppelinstraße 15
76185 Karlsruhe
018057722440
info@billiger.de
https://www.billiger.de

Pressekontakt
solute gmbh
Sandra Biermann
Zeppelinstraße 15
76185 Karlsruhe
072186956484
presse@solute.de
https://www.billiger.de

Computer IT Software

Glückwünsche zum TOP 100-Innovationspreis: Dr. Frank Mentrup zu Gast bei STARFACE

Glückwünsche zum TOP 100-Innovationspreis: Dr. Frank Mentrup zu Gast bei STARFACE

Im Bild (v.l.n.r.): Jürgen Signer, Dr. Frank Mentrup, Barbara Mauve, Florian Buzin.

Karlsruhe, 1. Oktober 2018. Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup besuchte kürzlich die Räume der STARFACE GmbH. Anlass für den Besuch beim Karlsruher TK-Anlagen-Hersteller war dessen Auszeichnung mit dem renommierten Innovationspreis TOP 100: STARFACE ist eines von zwei Karlsruher Unternehmen, die prämiert wurden, und gehört damit zur Elite der 100 innovativsten mittelständischen Unternehmen Deutschlands.

Dr. Mentrup beglückwünschte die STARFACE Geschäftsführer Florian Buzin, Barbara Mauve und Jürgen Signer zum Gewinn des renommierten Awards: „Das TOP 100-Siegel ist ein beeindruckender Beleg für Innovationskraft und exzellente Unternehmensführung. Sie haben sich – 2005 gegründet – mit Ideenreichtum längst fest im Markt etabliert und gelten bei IP-Telefonanlagen und IP-Kommunikationslösungen als absoluter Trendsetter. Es ist schön, mit der STARFACE GmbH einen profilierten und erfolgreichen Arbeitgeber in der Fächerstadt und der Technologieregion Karlsruhe zu wissen.“

Im Gespräch mit Dr. Mentrup adressierte die STARFACE Geschäftsführung eine Reihe aktueller Themen – von der angespannten Raumsituation des stark wachsenden Unternehmens am Mühlburger Tor bis hin zu den Herausforderungen bei der qualifizierten Personalgewinnung: „Wir sind in Karlsruhe an einem der bedeutendsten IT-Standorte Deutschlands mit hervorragenden Hochschulen ansässig und haben eine herausragende Marktstellung in der IT- und Kommunikationsbranche“, so STARFACE Gründer und CEO Florian Buzin. „Und dennoch tun wir uns schwer, unsere derzeit 25 offenen Stellen mit den auf dem Arbeitsmarkt sehr begehrten IT-Experten und Vertriebsspezialisten zu besetzen.“

Ein weiterer Schwerpunkt des Gesprächs war die hohe Bedeutung der Wirtschaftsförderung der Stadt Karlsruhe. Diese habe sich inzwischen zu einer wertvollen Anlaufstelle entwickelt und biete allen Unternehmen, die in Karlsruhe expandieren oder sich dort ansiedeln wollen, eine breite Palette wertvoller Services, so die einhellige Meinung der STARFACE Geschäftsführer.

„Es freut uns außerordentlich, dass sich Herr Oberbürgermeister Dr. Mentrup die Zeit genommen hat, uns zu besuchen und uns persönlich zu der TOP 100 Auszeichnung zu gratulieren“, ergänzt STARFACE Geschäftsführerin und Gründerin Barbara Mauve. „Diese Form der Wertschätzung zeigt, dass wir mit Dr. Mentrup in Karlsruhe einen OB haben, der sich auch für die Erfolge, Belange und Interessen des Mittelstands interessiert und das Innovationsklima in der Stadt tatkräftig fördert.“

Hintergrund: Der TOP 100-Innovationswettbewerb
Das TOP 100-Siegel wird seit 25 Jahren an mittelständische Unternehmen mit besonderer Innovationskraft und überdurchschnittlichen Innovationserfolgen vergeben. Prof. Dr. Nikolaus Franke und das Institut für Entrepreneurship und Innovation der Wirtschaftsuniversität Wien ermitteln anhand eines festen Kategoriensystems, das Faktoren wie „Innovationsklima“, „Innovationserfolg“ und „Innovative Prozesse und Organisation“ beinhaltet, die Bestenliste.

Mehr über STARFACE erfahren Leser online unter www.starface.com

Über STARFACE
Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem vier Siege und vier zweite Plätze bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2017 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt
STARFACE GmbH
Malte Feiler
Stephanienstraße 102
76133 Karlsruhe
+49 (0)721 151042-170
mfeiler@starface.de
http://www.starface.de

Pressekontakt
H zwo B Kommunikations GmbH
Michal Vitkovsky
Neue Straße 7
91088 Bubenreuth
+ 49 (0)9131 81281-25
michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
http://www.h-zwo-b.de

Medizin Gesundheit Wellness

Zahnarzt Karlsruhe: Zahnheilkunde auf dem neuesten Stand

Zahnarzt Karlsruhe: Zahnheilkunde auf dem neuesten Stand

Der passende Zahnarzt in Karlsruhe. (Bildquelle: BillionPhotos.com – Fotolia)

Zahnärzte im Badischen bieten moderne Behandlungs- und Operationstechnik; patientenorientierter Service wird großgeschrieben

KARLSRUHE. Webseiten der Zahnärzte in der Region Karlsruhe stellen nicht nur die Leistungen, Kompetenzen, Lage und das Team in den Vordergrund, sondern verweisen regelmäßig auch auf moderne Diagnostik, Behandlungs- und ggf. auch Operationstechnik, die in der Zahnarztpraxis vorgehalten wird. Behandlungszimmer, Wartezimmer sind freundlich gestaltet und mit moderner Technik ausgestattet. Immer wichtiger werden multimediale Unterhaltungssysteme – sowohl in den Wartezimmern als auch in den Behandlungsräumen. Hier wird sich in den nächsten Jahren viel tun – wer zahnärztliche Fachmessen besucht, dem wird vor Augen geführt, wohin die Reise gehen wird.

Zahnärzte in Karlsruhe setzen auf moderne Diagnose- und Behandlungstechnik

Auch der Blick über den Atlantik lässt erahnen, welche Neuerungen sich in Zahnarztpraxen durchsetzen werden. Geräte, die Abdrücke digital erzeugen, ohne dass die bislang geläufige Paste zum Einsatz kommt. Kronen, Implantate, die in der Praxis mit 3D-Drucktechnik hergestellt werden können – Neuerungen, die in vielen Arztpraxen in Amerika bereits zum Einsatz kommen. Neuerungen begleiten die Zahnmedizin – auch die niedergelassenen Zahnärzte in Karlsruhe – seit vielen Jahren. Gerade in großen Städten wie der Fächerstadt, in denen eine Konkurrenzsituation vorherrscht, müssen Zahnärzte auf Entwicklungen reagieren und zusehen, dass sie im Blick auf die Behandlungsmöglichkeiten die Nase vorne haben. Nicht selten kann Zahnersatz direkt hergestellt und sofort eingesetzt werden – und das ganz ohne Qualitätseinbußen. Es ist dabei tatsächlich nur ein Besuch beim Zahnarzt notwendig.

Karlsruhe: Zahnmedizin wird immer sanfter

Vor allem Patienten profitieren von einer Zahnmedizin, die immer sanfter wird. Bei vielen Menschen weckt der Besuch bei einem Zahnarzt ein ungutes Gefühl. Viele Menschen haben nach wie vor Angst vor dem Zahnarzt. Es sind schlechte Erinnerungen an kreischende Bohrer und Schmerzen. Doch Zahnmedizin wird immer schonender und sanfter. Zahnärzte in Karlsruhe wenden sich gezielt an Angstpatienten. Neue Behandlungsmethoden überzeugen. Vom Zahnarzt muss heute kein Patient Angst haben. Vor allem die Digitalisierung der zahnärztlichen Praxen ermöglichen Behandlungsmethoden, die für den Patienten komfortabel und zeitsparend sind.

Über eine schnelle Suche den richtigen Arzt oder Therapeuten finden. Jederzeit und überall. Egal ob Zahnärzte oder Allgemeinmediziner. Kontaktadresse, Öffnungszeiten und Angaben zum Fachgebiet.

Kontakt
Sanitalk
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217 460 0
07221 / 217 460 9
presse@sanitalk.de
https://www.sanitalk.de

Sonstiges

Ihr Zahnarzt in Karlsruhe für ästhetische Zahnmedizin

Ästhetische Zahnmedizin – neuer Hype oder alter Wein in neuen Schläuchen?

Ihr Zahnarzt in Karlsruhe für ästhetische Zahnmedizin

Bleaching bei Ihrem Zahnarzt in Karlsruhe (Bildquelle: looking2thesky – Fotolia)

KARLSRUHE. Die ästhetische Zahnheilkunde gilt als eigenständiger Fachbereich innerhalb der Zahnmedizin. Häufig suchen Patienten in Karlsruhe einen Zahnarzt, der sich auf Zahnästhetik, also dem Aussehen der Zähne, spezialisiert hat. Das optische Erscheinungsbild ist uns genauso wichtig wie das Funktionieren des Kauapparates. Meinungsumfragen belegen regelmäßig, wie wichtig uns Optik und Funktion unserer Zähne sind. Zahnärzte und Medizintechnik-Unternehmen arbeiten permanent an immer perfekteren Lösungen, um sowohl die Gesunderhaltung als auch die Ästhetik der Zähne zu verbessern. Ästhetische Zahnmedizin ist kein alter Wein in neuen Schläuchen, sondern vielmehr ein hochmoderner zahnmedizinischer Prozess, der Ärzten immer neue Methoden an die Hand gibt.

Optisch ansprechende weiße Zähne – Bleaching und mehr beim Zahnarzt in Karlsruhe

Schöne Zähne sind uns wichtig. Der erste Eindruck entscheidet. Der Blick auf die Zähne verrät uns vieles über den gesundheitlichen Allgemeinzustand eines Menschen. Mit optisch ansprechenden, blendend weißen Zähne hinterlässt man einen guten Eindruck – und das vom ersten Moment an. Ästhetische Zahnmedizin in Karlsruhe setzt auf ausgereifte Methoden und Wirkstoffe, mit denen die Zähne schonend aufgehellt werden können. Die Wirkung der Zahnreihen und der Mundpartie insgesamt hängt stark von der Farbe der Zähne ab. Strahlend helle Zähne, die dennoch natürlich wirken, verleihen dem Gesicht insgesamt einen jugendlichen, vitalen Eindruck. Verfärbungen, die auf Kaffee- oder Zigarettenkonsum zurückzuführen sind, können auf diese Weise beseitigt werden. Bleaching ist dafür der zahnmedizinische Fachbegriff.

Funktionsfähigkeit und Wiederherstellung der Zahnreihen: Zahnarzt Karlsruhe

Mit über 300.000 Einwohnern ist die Residenzstadt Karlsruhe eine der großen Metropolen im Südwesten Deutschlands. Der Einzugsbereich ist groß; zahnmedizinische Einrichtungen – Kliniken und Zahnarztpraxen – gibt es in großer Zahl auf hohem Niveau, Fachärzte aller zahnmedizinischen Disziplinen gibt es in der Fächerstadt Karlsruhe – allen voran Kieferorthopäden und Kieferchirurgen. Der Zahnerhalt steht dabei immer an oberster Stelle. Neue Therapien der Kariesprophylaxe, professionelle Zahnreinigung oder auch die Parodontitistherapie dienen dem Zahnerhalt.

Über eine schnelle Suche den richtigen Arzt oder Therapeuten finden. Jederzeit und überall. Egal ob Zahnärzte oder Allgemeinmediziner. Kontaktadresse, Öffnungszeiten und Angaben zum Fachgebiet.

Kontakt
Sanitalk
Dr. Thomas und Andreas Bippes
Breisgaustraße 25
76532 Baden-Baden
07221 / 217 460 0
07221 / 217 460 9
presse@sanitalk.de
https://www.sanitalk.de

Kunst Kultur Gastronomie

Spannende Urlaubslektüre für Krimifans!

Ein neues Team ermittelt.

Spannende Urlaubslektüre für Krimifans!

„Tödlicher Pirschgang“: Regional-Krimi von Wolf Scheiber

Tödlicher Pirschgang: Der Unternehmer Ralf Wagner wird frühmorgens in seiner Garage erschossen. Noch am selben Abend haben die Karlsruher Kommissare Pit Brenner und Marie Franke den Fall gelöst: Ein Junkie war der Täter. Drei Wochen später wird die Freundin des ermordeten Unternehmers brutal erschlagen. Auch hier scheint der Mörder schnell festzustehen. Doch dann machen die beiden Ermittler eine Entdeckung, die alles auf den Kopf stellt. Die Falle für den Mörder wird raffiniert vorbereitet und sogar das MEK kommt zum Einsatz.

Zusätzlichen Stress macht Hauptkommissar Brenner die neue, 20 Jahre jüngere Staatsanwältin, von der er sich permanent provoziert fühlt. Diese hat zwar Respekt vor seinen kriminalistischen Fähigkeiten, allerdings geht ihr seine machohafte Verhaltensweise gehörig auf die Nerven! Und auch Marie Frankes Nervenkostüm ist durch die Anschaffung eines Hundes stark strapaziert!

Taschenbuch, Broschur, 232 Seiten, Leinpfadverlag, ISBN 978-3-945782-38-5, 10 € (2018)

Der Autor: Wolf Scheiber war Jahrzehnte als Coach und Seminarleiter tätig. Als Krimi-Autor legt er großen Wert auf realistische Handlungen der Figuren und, trotz der zahlreichen Falschfährten, auf einen in sich schlüssigen und logischen Plot. Sein Karlsruher Ermittlerteam ist psychologisch fein skizziert und bietet jeder Altersgruppe gute Identifikationsmöglichkeiten. Bei seinem Schreibstil stehen Dialoge und Handlungen im Vordergrund, was dem Plot eine besondere Dynamik verleiht.
Kostenloses Rezensionsexemplar anfordern unter:

Wolf Scheiber
Südhangstraße 9
76332 Bad Herrenalb
E-Mail: info@wolf-scheiber.de
Internet: www.wolf-scheiber.de

Kontakt
Wolf Scheiber
Wolf Scheiber
Südhangstraße 9
76332 Bad Herrenalb
+491711758933
info@wolf-scheiber.de
http://www.wolf-scheiber.de

Computer IT Software

NRW zeigt großes Interesse an Stützpunkteröffnung des Kompetenzzentrums IT-Wirtschaft in Aachen

NRW zeigt großes Interesse an Stützpunkteröffnung des Kompetenzzentrums IT-Wirtschaft in Aachen

Mailin Winter, Armin Laschet, Dr. Oliver Grün, Marcel Philipp (v.l.)

Aachen, 18. Mai 2018 – Gestern hat das bundesweit ausgerichtete Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW) des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie seinen Stützpunkt West in Aachen eröffnet. Mit rund 150 Teilnehmern bei der Eröffnungsveranstaltung haben viele Unternehmen aus NRW großes Interesse gezeigt. Hierbei bot sich den teilnehmenden Unternehmen nicht nur die Möglichkeit, Informationen rund um das Unterstützungsangebot des Kompetenzzentrums einzuholen, sondern auch ersten Kontakt zu anderen, ebenfalls kooperationswilligen IT-Unternehmen aus der Region aufzunehmen.

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet betonte bei seiner Begrüßung der Gäste: „Wir freuen uns, dass der neue Stützpunkt West des Kompetenzzentrums IT-Wirtschaft hier bei uns in Nordrhein-Westfalen angesiedelt ist. Das macht erneut die hervorragenden Standortbedingungen unseres Landes deutlich. Dem IT-Mittelstand kommt eine Schlüsselrolle zu, wenn es darum geht, unsere Unternehmen fit zu machen für die digitale Transformation. Er ist wichtige Antriebskraft der Digitalisierung in Nordrhein-Westfalen. Das Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft soll dabei der Vernetzung von kleinen und mittelständischen Unternehmen sowie Start-ups der IT-Branche dienen. Für Aachen und für das Land Nordrhein-Westfalen ist der Stützpunkt West ein richtiger Schritt, um die Digitalisierung weiter voranzutreiben.“

„Dabei unterstreicht die Eröffnung des Stützpunktes West des Kompetenzzentrums in Aachen die Entwicklung der Region Aachen zum Hot Spot der digitalen Wirtschaft in NRW. Der Ansatz des Kompetenzzentrums, die heimische Digitalwirtschaft durch Kooperationsmodelle zu unterstützen, passt gut zu unserem Leitsatz ´Vernetzung statt Kopie des Silicon Valley“ „, ergänzt Dr. Oliver Grün, Präsident des Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi), welcher Konsortialführer des Kompetenzzentrums ist. Bei der Kick-Off-Veranstaltung waren ferner der Aachener Oberbürgermeister Marcel Philipp und die Geschäftsführerin des KIW, Frau Mailin Winter aus Berlin, anwesend.

Das Konsortium des Kooperationsprojektes besteht neben dem BITMi als größten IT-Verband für explizit mittelständische IT-Unternehmen aus der Technischen Hochschule Wildau (TH Wildau) als größte Fachhochschule Brandenburgs mit Expertise in Wirtschaft, Informatik und Recht sowie der Technischen Hochschule Brandenburg (TH Brandenburg) mit speziellen Labs zur anwendungsnahen Forschung von digitalen Schnittstellen und Ökosystemen. Das bundesweit ausgelegte Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft verfügt regional über vier Stützpunkte mit verschiedenen Themenschwerpunkten in Berlin, Aachen, Kassel und Karlsruhe.

Über das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (KIW)

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum IT-Wirtschaft (itwirtschaft.de) informiert die mittelständisch geprägte IT-Wirtschaft und fördert die Vernetzung sowie die Realisierung kooperativer Geschäftsmodelle. Die Kernaufgabe des Kompetenzzentrums ist die Vernetzung und kundenorientierte Zusammenführung effektiver, effizienter und kooperativer Konsortien und Partnerschaften aus IT-Mittelständlern und deren IT-Lösungen.

Über Mittelstand-Digital

Mittelstand-Digital informiert kleine und mittlere Unternehmen über die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung. Regionale Kompetenzzentren helfen vor Ort dem kleinen Einzelhändler genauso wie dem größeren Produktionsbetrieb mit Expertenwissen, Demonstrationszentren, Netzwerken zum Erfahrungsaustausch und praktischen Beispielen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ermöglicht die kostenlose Nutzung aller Angebote von Mittelstand-Digital. Weitere Informationen finden Sie unter www.mittelstand-digital.de

Ansprechpartner:

Sven Ursinus
Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi)
Haus der Bundespressekonferenz
Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin
Tel.: 030/226 05 005
E-Mail: sven.ursinus@bitmi.de

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) vertritt über 2.000 IT-Unternehmen und ist damit der größte IT-Fachverband für ausschließlich mittelständische Interessen in Deutschland.

Kontakt
Bundesverband IT-Mittelstand e.V.
Bianca Bockhoff
Pascalstraße 6
52076 Aachen
0241 1890558
kontakt@bitmi.de
http://www.bitmi.de

Medizin Gesundheit Wellness

Yogakurs in Salzgrotte Karlsruhe

Am 8. Mai startet der neue Yoga-Kurs in der Salzgrotte Karlsruhe-Grötzingen

Yogakurs in Salzgrotte Karlsruhe

Yoga-Kurs in Salzgrotte Karlsruhe

Der Yoga-Kurs in der Salzgrotte Karlsruhe startet bereits zum vierten Mal. Es sind insgesamt 10 Termine immer dienstags von 19:15 bis 20:45 Uhr vorgesehen. Die letzte Yoga-Sitzung finden am 24. Juli statt. Die abschließende Entspannungseinheit jedes Termins verläuft direkt in unserer Salzgrotte auf den bequemen Liegen. Somit profitieren die Teilnehmer nicht nur von Yoga sondern auch von der salzigen Luft der Salzgrotte. Der Kurs kostet 165€ und es sind noch Plätze frei. Die Teilnehmerzahl ist auf 12 begrenzt.

Kursinhalt:
In den Räumen der Salzgrotte praktizieren Sie einfache Yoga-Einheiten, bestehend aus den drei Säulen des Yoga: Asanas (Yoga-Übungen), Pranayamas (Atemübungen) und Savasana (Ruhehaltung). Freuen Sie sich im Anschluss an die Übungen auf eine ausgedehnte angeleitete Entspannungseinheit in der wohltuenden Atmosphäre der Salzgrotte.

Warum Yoga?
Die regelmäßige Yoga-Praxis fördert Ihre Achtsamkeit für sich selbst und bewirkt eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. Mit Yoga fördern Sie nicht nur Ihre Gesundheit und Belastbarkeit – regelmäßiges Entspannen sorgt für mehr Gelassenheit im Alltag.

Was wird benötigt?
Warme Socken für die Entspannung, Yoga- oder Meditationskissen (falls vorhanden), Decken und Gymnastikmatten halten wir gerne für Sie bereit.

Anmeldung
Weitere Informationen und Anmeldung: http://salzatrium-karlsruhe.de/yoga-in-der-salzgrotte/

Salzgrotte Karlsruhe befindet sich im Stadtteil Grötzingen, gerade mal 9 km von Karlsruhe-Stadtmitte entfernt.
In den Räumlichkeiten der Salzgrotte befindet sich ein Kosmetikstudio und Massagestudio.
Auch ein Salz- und Kosmetikshop ist hier zu finden.

Kontakt
Salzgrotte Karlsruhe
Alexey Layer
Durlacher Str. 33
76229 Karlsruhe
0721
49973688
info@salzatrium-karlsruhe.de
http://salzatrium-karlsruhe.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Wer beißt schon freiwillig in Gras? Gesünder wäre es

Bürolieferservice für clevere Ernährung im Job

Wer beißt schon freiwillig in Gras? Gesünder wäre es

Auftanken und regenerieren in einer stressigen Arbeitswelt mit dem Lieferservice von RawTwist (Bildquelle: (© galitskaya / Fotolia))

Karlsruhe, 05. April 2018 – Das Karlsruher Unternehmen RawTwist bietet High-End Food und Wissen für Mitarbeiter, die gesunde Rituale in ihren Arbeitsalltag etablieren wollen, um nachhaltig fit und konzentriert zu sein – ein innovativer Baustein im Betrieblichen Gesundheitsmanagement insbesondere auch für KMU.

Im stressigen Arbeitsalltag führt der Weg meist zur nährstoffarmen Schnellverversorgung um die Ecke. Das Start-up RawTwist bietet hier einen Ausweg mit seiner durchdachten und bürotauglichen Lösung. Es liefert frisch zubereitete Superfood-Mixturen mit beispielsweise Gojibeeren, Wildkräutern, Weizengras und rohem Kakao im praktischen Schraubglas direkt an die Mitarbeiter oder in die Kantinen der Unternehmen.

Das Angebot des Start-ups hat sich bestens bewährt und RawTwist gilt mittlerweile als der Lösungsanbieter, wenn es um gesunde Ernährungsgewohnheiten, nachhaltigen Erfolg und eine hohe Mitarbeiterbeteiligung geht.

Für die stetig wachsende Fan-Gemeinde der Abonnenten sind die Produkte Helfer in allen Lebenslagen. „Wir haben unser Food-Programm mit unseren Kunden zusammen entwickelt, insbesondere mit Mitarbeitern von SAP in Walldorf und Rot“, so die Geschäftsführerin Dr. Regina Kratt. Wer langanhaltende Sättigung ohne Verdauungstief sucht, ist bei RawTwist genauso richtig, wie derjenige, der etwas für die Stärkung des Immunsystems tun möchte oder einfach fitter werden will.

Für schnelle Erfolge setzt RawTwist auf „high-end, roh und flüssig“. Das Team packt nährstoffdichte natürliche Zutaten in den Mixer, die man mit der normalen Ernährung in der Regel nicht zu sich nimmt, schon gar nicht roh und in nennenswerten Mengen. Mit dem Röhrchen ist das einfach und „5 am Tag“ auch für Obstkorbmuffel machbar. RawTwist liefert Frischeprodukte, die ohne Erhitzen und ohne Konservierungsstoffe hergestellt sind.

Wer hier mitmacht, kommt erst gar nicht in den Verzichtsmodus. Die Devise heißt: „Gib dem Körper zuerst was er braucht, und dann iss was Du willst, falls Du es dann noch willst“, so die Ideengeberin und Mitgründerin Regina Kratt. Sie sieht die Chance darin, dass mit einem gesunden Ritual das Verlangen nach ungesundem Essen weniger wird. Viele RawTwist Kunden ersetzen mit den cremigen und nährstoffdichten Smoothies eine Mahlzeit und füllen so ihre Nährstoffdepots auf.

RawTwist unterstützt das Betriebliche Gesundheitsmanagement und setzt dabei auf informelles Lernen. „Bei unseren Gesundheitsevents und Vorträgen geht es fröhlich zu. Wir machen anschaulich, wieviel wir mit einer naturbelassenen Ernährung erreichen und auch ausgleichen können“, betont Regina Kratt. Das RawTwist-Team zeigt, wie man Schritt für Schritt gesündere Rituale einbaut und setzt dabei auf Emotionen und auf Lernen mit allen Sinnen.

Die RawTwist GmbH steht für eine innovative Ernährung und einen gesunden Lifestyle am Arbeitsplatz. Mit der angeschlossenen Manufaktur für High-End Food ist RawTwist in der Lage beides zu liefern: smarte Ernährungskonzepte und Unterstützung bei der praktischen Umsetzung. Im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements arbeitet RawTwist mit Geschäftsleitungen, Gesundheitsverantwortlichen und Kantinenbetreibern zusammen.

Kontakt
RawTwist GmbH
Monika Heidrich
Sophienstr. 136 136
76135 Karlsruhe
07 2 83 17 39-12
07 21 83 17 39-99
regina.kratt@rawtwist.de
http://www.rawtwist.de

Sport Vereine Freizeit Events

EVO meets MARKANT

evoDRINKS auf dem Handels-Forum Food

EVO meets MARKANT

EVO eroberte das Handels-Forum Food MARKANT

Am 20. und 21. März 2018 war es wieder soweit. Das 113. MARKANT Handels-Forum Food in der Halle 1 der Messe Karlsruhe lud wieder zum Show-Off ein! Zum ersten Mal präsentierte sich evoDRINKS auf der deutschlandweit bekannten Veranstaltung und überzeugte die Großhändler im Handumdrehen!
Die Messe, die wie schon im Vorjahr unter dem Glanz des Foodtrends Gesundheit lag, war die Gelegenheit für evoDRINKS zu zeigen, wie natürliche Inhaltsstoffe mit einzigartigem, leckerem Geschmack kombiniert werden können!
Diese Herausforderung meisterten die Megastars evoACTIVE und evoPURE mit Bravur.
Mit den natürlichen Power Zutaten Spirulina, Silizium und Vitamin B12, waren die beiden IN-Getränke direkt ganz vorne mit dabei.
Davon konnte sich jeder der Besucher mit erfrischenden evo samples am Stand überzeugen.
Die Messe war der perfekte Ort für die evoFAMILIE, das Publikum mit Geschmack und Design zu begeistern.
EvoDRINKS stößt neue Türen auf und erschließt neue Vertriebswege.
Die EVOlution setzt sich fort.

EVO meets MARKANT

20th and 21st March 2018 brought another exciting event for evo. The 113. MARKANT trade fair food in hall 1 of the „Messe Karlsruhe“, invited to show off again! For the very first time evoDRINKS presented itself at the popular German event in Karlsruhe and amazed several important retailers!
The fair, which again focused on healthy lifestyle products, was the perfect platform for evoDRINKS to showcase how to combine natural ingredients with a unique, delicious taste – easy game for the superstar-drinks evoACTIVE and evoPURE.
With their natural power ingredients spirulina, silicon and vitamine B12, both of the IN DRINKS managed to impress visitors, who were treated to refreshing evo samples at our stand. The fair was the perfect place for the evoFamily to demonstrate evo’s unique design and taste.
EvoDRINKS opens new doors and establishes new distribution channels. The EVOlution continues.

Die Evo Drinks Group wurde im Jahr 2009 in Oregon gegründet.
Die Entwicklung von Evo Drinks hat in den letzten 2 Jahren alle Erwartungen übertroffen und verfügt derzeit über Niederlassungen und Lizenzpartner in verschiedenen Ländern für die Vermarktung von Evo Drinks. Der Hauptsitz für Europa wurde aus strategischen Gründen in Großbritannien eingerichtet, hierbei handelt es sich um die Evo Drinks Europe Ltd. mit Sitz in Northwood.
Weiterhin verfügt Evo Drinks über Niederlassungen in Deutschland, der Schweiz, Australien, Spanien, Italien, Belgien und Frankreich.
Den Vertrieb bzw. die Distribution von Evo Drinks® wird durch Lizenznehmer übernommen, welche in den einzelnen Ländern auf eigene Rechnung tätig sind. Hierzu wurden Exklusiv-Verträge in der Schweiz, Belgien, Niederlande, Luxemburg, Spanien, Italien, Frankreich, Sri Lanka, Indien, Arabische Emirate, Iran und Irak geschlossen. Insgesamt derzeit in ca. 15 Ländern weltweit und täglich kommen neue Vertriebspartner hinzu.
Wussten Sie eigentlich…. dass in Bezug auf Getränkedosen etwa 70% aller verkauften Dosen der Getränkebranche recycelt werden, bei der Produktion 95% der Energie eingespart wird und jede Dose zu 100% recycelbar und in weniger als 60 Tagen wieder im Verkaufsregal steht ? Nur einige Fakten zur Getränkedose welche die Weltmeere nicht verschmutzt!

Firmenkontakt
EVO DRINKS
Max Märker
Ahauser Str. 120
46325 Borken
+49(211) 54 76 14 24
m.maerker@evodrinks.de
http://www.evodrinks.de/

Pressekontakt
Rebecca Köstner/PR
Rebecca Köstner
Knorrstraße 9
26384 Wilhelmshaven
015224244619
rebecca.koestner@web.de
https://www.xing.com/app/startpage

Mode Trends Lifestyle

Die Zukunft des Lichts ist digital und federleicht

Werbe Start-up LightnTec bietet dynamisch bespielbare Lichttapeten für Decken, Wände und Böden

Die Zukunft des Lichts ist digital und federleicht

LightnTec-Großflächendisplay im Einsatz

Die Zukunft des Lichts ist digital und federleicht

LightnTec bietet dynamisch bespielbare Lichttapeten für Decken, Wände und Böden

Videoanimationen oder Lichteffekte – in jeder Form, leicht und unkompliziert zu bedienen: Was sich wie Zukunftsmusik anhört, ist bereits heute die innovative Technologie des Karlsruher Start-ups LightnTec. Die ultraleichten LED-Folien zur Digitalisierung von Decken, Wänden und Böden eigenen sich für praktisch jeden Einsatz. Die Bild-Ansteuerung erfolgt per DVI-Video-Signal, simpel per USB-Stick, WLAN oder Internet.

Karlsruhe, 18.03.2018. Die beiden Geschäftsführer Florian Kall und Lutz Nehrhoff von Holderberg bringen jahrzehntelange Erfahrung aus den Bereichen funktionale Wirkschichten, Folie, Licht, Informationstechnologie und AV-Video-Ansteuerung mit. Sie positionieren die LightnTec in einer Nische zwischen dynamischem Licht und 16:9 Bildschirmen. „Wir sind ein Hybrid zwischen analogem Licht und einem Fernseher – dynamisches Licht in Form einer LED-Tapete. Uns fallen spontan praktisch keine Anwendungsmöglichkeiten ein, die mit unserem patentgeschützten Leuchtmittel von dynamischem Licht auf hauchdünner Kunststofffolie nicht umsetzbar sind“, erklärt LightnTec-CEO Florian Kall selbstbewusst. Einzeln ansteuerbare Lichtpunkte auf einer hauchdünnen Folie (ein thermoplastischer Kunststoff) ergeben eine frei gestaltbare Lichtfläche für eine Vielzahl von Anwendungen. „Jede Form ist vorstellbar – egal ob die Lichtinstallation als Welle, Kreis, Dreieck oder z.B. Form eines Fisches dargestellt werden soll. Wir fertigen Folien auch auf individuellen Kundenwunsch, unsere Entwicklung und Produktion des Leuchtmittels ´Licht und dessen Steuerung auf Folie´ erfolgt vollstufig in Karlsruhe“, so Kall weiter. Das High-Tech-Material ist transluszent, leicht, rollbar und wasserfest sowie ultradünn und ultraleicht.

Wie funktioniert Digital Signage auf Folie?

Die Technologie von LightnTec basiert auf einer Leiterbahnenmatrix, die auf eine dünne und flexible Kunststoff-Folie aufgebracht wird. Auf diesen Bahnen befinden sich die Lichtpunkte in einem Abstand von aktuell 50mm. Der Abstand ist variierbar. Die Folie wird von der Rolle in Bahnen auf einer Breite von 600 mm gefertigt: Diese LED-Tapete, ist erhältlich in schwarz, weiß, transluzent oder individuell bedruckt. Die einzelnen Bahnen können dann zu einer Gesamtfläche zur Bespielung von Decken, Wänden, Böden und Fassaden zusammengeführt werden – dabei sind Größen bis zu einem Tennisplatz problemlos möglich. Durch einen optionalen Diffusor ist auch auf kurze Entfernung eine gleichmäßig ausgeleuchtete Fläche möglich. Die LED-Tapete wiegt nur 250 Gramm pro Quadratmeter! Zum Vergleich: ein entsprechendes LED-Display käme auf viele Kilogramm. Die LightnTec-Folie ermöglicht somit eine Gewichtsersparnis bis zum Faktor 100 – das spart teure und aufwändige Konstruktionen zur Installation, da die LED-Tapete auf nahezu jeden Untergrund z.B verklebbar ist. Für das dritte Quartal ist eine Outdoor Folie geplant mit einer Helligkeit von 5.000 Candela pro Quadratmeter. Damit können die LightnTec-Folien problemlos Indoor und Outdoor verwendet werden – auch bei Tageslicht.

LightnTec-Displays sind schon im Einsatz

Die „Media-Screen-Matrix“ von LighnTec ist keine Zukunftsmusik oder mutige Vision, vielmehr sind sie bereits an verschiedenen Orten erfolgreich im Einsatz und werden nun auf der Light+Building einem breiten Publikum zugänglich gemacht. So erfolgte unter anderem eine mehr als 30 m²-große Installation beim Code-N-Festival in Karlsruhe ( https://youtu.be/r7w99ZzYccA). Die Technik eignet sich aber nicht nur für digitale Werbedisplays. Jüngster Einsatzort ist die futuristische Wandgestaltung mit bewegtem Licht in einem Berliner Seminarzentrum und am Lichttechnischen Institut in Kopenhagen. Weitere Installationen werden erfolgen in London, Wien, Frankfurt, Düsseldorf, Paris sowie in Karlsruhe und Umgebung. Prototypen stehen an für Anwendungen des Human Centric-Lighting (HCL), um in Wohnungen, Büros, Krankhäusern, Bussen, LKW, Zügen und Caravans die richtige Lichtstimmung, „gesture or sensored controlled IoT Lighting“ oder sogenannte „Lichtduschen“ – angedacht auch in „dual-white“ oder RGBW – zu erzeugen.

„Unser aktueller Auftragsbestand ist erfreulich, die Flexibilität unserer Technologie hat sich herumgesprochen“, erklärt Lutz Nehrhoff von Holderberg, CSO von LightnTec: „Wir digitalisieren Flächen, die bisher niemals digitalisierbar waren: Any Size. Any Place. Any Shape“. Für das zweite Quartal steht die CE-Zulassung für den Outdoor-Einsatz an. Die LED-Tapeten sind für Temperaturen zwischen -20 Grad bis 70 Grad Celsius optimiert, die Displays können zusätzlich mit einem IP65-Schutz gegen Staub, UV und Wasser ausgestattet werden.

Your Team of LightnTec.
E info@LightnTec.com | T +49 721 276666 – 00 | F +49 721 276666 – 22
LightnTec GmbH | www.LightnTec.com
Haid-und-Neu-Str.7 | 76131 Karlsruhe | Germany

Follow us on LinkedIn | Youtube | Facebook

Handelsregister / Registration ID: District Court Mannheim, HRB 724 466
vertreten durch / represented by: Florian Kall & Lutz Nehrhoff von Holderberg
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer / VAT-ID: DE 305 392 295
Visit us: Light+Building, Frankfurt/Main. 18.-23.03.18 Halle 5.1 Stand D18.

Über LightnTec
LightnTec ist der europäische Innovationsführer für „Licht und dessen Steuerung auf Dünnschichtfolie“: Die digital beleuchteten Oberflächen der LightnTec sind hauchdünn, formbar, flächig, großformatig, innen und außen anwendbar und digital: Any Size- Any Shape – Any Place – Ultra Thin – ultra Lightweight!
Die entwickelte Licht- und Bildschirmfolie erreicht Leuchtdichten von bis zu 5.000 Candela pro m². Vorteile liegen zudem beim Brandschutz durch die sehr geringe Brandlast. Ein breites Anwendungspotential im Audio/Video-Bereich bzw. digital kontrollierter und beleuchteter Oberflächen an Decken, Wänden, Dachhimmeln, Böden, Verkleidungen und Fassaden steht zur Verfügung. Die LightnTec wurde im Februar 2016 in Karlsruhe zur Entwicklung von LED-Wallpaper gegründet.

LightnTec ist der Innovationsführer für „Licht und dessen Steuerung auf Dünnschichtfolie“: Die digital beleuchteten Oberflächen der LightnTec sind hauchdünn, formbar, flächig, großformatig, innen und außen anwendbar und digital: Any Size- Any Shape – Any Place – Ultra Thin – ultra Lightweight!

Die entwickelte Licht- und Bildschirmfolie erreicht Leuchtdichten von bis zu 5.000 Candela pro m². Vorteile liegen zudem beim Brandschutz durch die sehr geringe Brandlast. Ein breites Anwendungspotential im Audio/Video-Bereich bzw. digital kontrollierter und beleuchteter Oberflächen an Decken, Wänden, Dachhimmeln, Böden, Verkleidungen und Fassaden steht zur Verfügung. Die LightnTec wurde im Februar 2016 in Karlsruhe zur Entwicklung von LED-Wallpaper gegründet.

Kontakt
LightnTec
Florian Kall
Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe
+49 721 276666 – 00
+49 721 276666 – 22
info@LightnTec.com
http://www.LightnTec.com