Tag Archives: Kaminöfen

Immobilien Bauen Garten

Feuer im Kamin leichtgemacht mit neuartigem Anzündkorb

Anzünden mit Pellets im Edelstahlkorb spart Zeit, Geld und schont die Umwelt

Feuer im Kamin leichtgemacht mit neuartigem Anzündkorb
Kaminfeuer Anzünden mit Holzpellets und Anzündkorb

Neuartige Alternative zum Anzündholz

In der kalten und dunklen Jahreszeit spendet ein freundlich prasselndes Kaminfeuer Wärme und Behaglichkeit. Doch bis die Flammen wie gewünscht im Kaminofen prasseln, ist das Brennholz fachgerecht anzuzünden. Dabei entpuppt sich gerade der Vorgang des Anzündens für viele Kaminbesitzer als schwierige Hürde. Eine günstige und sichere Alternative zu herkömmlichem Anzündholz sind Holzpellets im Anzündkorb. Mit dem neuartigen Gerät aus Edelstahl wird das Entfachen der Flammen zum Kinderspiel ohne lästige und ungesunde Rauchentwicklung. Der robuste Anzündkorb ist einfach mit handelsüblichen Pellets aus dem Baumarkt zu befüllen. Das spart nicht nur Nerven und vermeidet etliche Fehlversuche, sondern schont zudem Umwelt und Geldbeutel. In diesem Youtube-Video wird das Entfachen von Kaminfeuer mit Pellets im Anzündkorb anschaulich erklärt. Preisgünstige und sehr trockene Pellets sind im 15-Kilo-Sack in jedem Baumart erhältlich und halten wochenlang. Auf teures und nicht selten zu feuchtes Anzündholz kann somit verzichtet werden.

Pellets im Anzündkorb für schnelles und sauberes Anzünden

Das richtige Anzündmaterial und der sachgemäße Umgang damit sind das A und O für ein gesundes und sicheres Kaminfeuer, wie Experten ausdrücklich betonen. Fertiges Anzündholz aus dem Handel ist vergleichsweise teuer, während selbst hergestelltes nicht selten unzureichend durchgetrocknet ist. Das umständliche Anzünden von Holz und zusammengeknülltem Papier unter den eigentlichen Scheiten als Brennholz stellt zudem den unerfahrenen Kaminofen-Besitzer vor große Herausforderungen. Oft stellt sich das gewünschte Ergebnis erst nach zahlreichen Fehlversuchen ein. Pellets im Anzündkorb aus Edelstahl zum Beispiel von SmartGoods4U sind eine saubere, schnelle sowie sichere und zudem preiswerte Alternative. Nähere und anschauliche Informationen gibt es bei kamin-feuer-machen.de

Kaminfeuer Entfachen in wenigen Schritten leichtgemacht

Mit dem Anzündkorb lässt sich das wärmende Kaminfeuer sauber, sicher und schnell in wenigen Arbeitsschritten in Gang setzen. Zunächst wird der Anzündkorb in den Kaminofen geschoben und mit den Pellets bis zu zwei Dritteln gefüllt. Anschließend wird etwas Brennpaste oder Kaminanzünder auf die Pellets gegeben, auf die wiederum das Brennholz locker in beliebiger Richtung zu stapeln ist. Nach dem Anzünden der Paste bzw. des Anzünders ist die Kamintür zu schließen, gleichzeitig die Zufuhr für Primärluft von unten und Sekundärluft von außen zu öffnen. Die Pellets in dem Anzündkorb sind weitaus trockener als herkömmliches Anzündholz und sorgen daher sehr schnell für eine gleichmäßige Flammenbildung. Tipp: Nach ein paar Minuten empfiehlt es sich die Primärluft-Zufuhr herunter zu fahren, um eine kräftige Flamme und angenehme Raumerwärmung zu gewährleisten. Bei den Hantierungen sollten Schutzhandschuhe getragen und der heiße Edelstahl-Korb nicht angefasst werden.

Anzündkorb aus hochtemperaturbeständigem Edelstahl

Der Anzündkorb aus hochtemperaturbeständigem Edelstahl ist nahtlos aus einem Stück ohne Schrauben und Nieten gefertigt, hat ein Gewicht von 620 Gramm und die Maße 16 mal 16 mal 6 Zentimeter. Nach der Befüllung mit Pellets und dem Anzünden brennen die Holzscheite als das eigentliche Brennholz innerhalb von drei Minuten selbstständig, nach nur 10 Minuten lodert das Kaminfeuer bereits wie gewünscht. Bei anderen Methoden kann diese Phase bis zu einer Stunde und länger dauern. In der Folgezeit brennen die Pellets in dem Anzündkorb in etwa 20 Minuten lang. Anschließend setzt ein Effekt ein, der für eine deutlich bessere, sauberere und somit umweltfreundlichere Brennleistung sorgt: Nach der Verbrennung ist für weitere 40 Minuten ausreichend Glut vorhanden, um das Kaminholz weiter gut zu trocknen. Der Vorgang lässt sich beliebig häufig wiederholen und gelingt dank der Pellets im Anzündkorb jedes Mal gleich sicher und gut. Der Anzündkorb funktioniert in Kamin und Kaminofen ebenso zuverlässig wie im Aztekenofen oder in der Feuerschale.

SmartGoods4U wurde als Startup-Unternehmen 2011 gegründet und ist Erfinder und Hersteller der Anzündhilfe Anzündkorb.

Kontakt
SmartGoods4U UG
Jürgen Michelsburg
Auf der Ohe 16
38165 Lehre
+49-5309-9702105
info@smartgoods4u.com
http://www.kamin-feuer-machen.de/

Mode Trends Lifestyle

19% Preisnachlass auf Kaminöfen bei Schornsteinwelt

Vom 28.12.2015 bis zum 31.12.2015 verschenkt die Schornsteinwelt in Gelsenkirchen, NRW 19% beim Kauf eines Kaminofens.

19% Preisnachlass auf Kaminöfen bei Schornsteinwelt
Weihanchtsaktion Schornsteinwelt 2015

Für die Schornsteinwelt in Gelsenkirchen, NRW ist noch bis Ende des Jahres Weihnachten. Wir schenken Ihnen in der Zeit vom 28.12.2015 bis zum 31.12.2015 14:30 Uhr 19% beim Kauf eines Kaminofens. Besuchen Sie uns auf unserer Kamin Großaufstellung , auf der wir über 300 Kaminöfen und festeingebaute Kamine präsentieren.

Günstige Kaminöfen zahlreicher renommierter Markenhersteller

Besuchen Sie uns und informieren Sie sich vor Ort über Kaminöfen, Gaskaminöfen, Pelletöfen, wasserführende Kaminöfen und Kamineinsätzen von namhaften Markenherstellern wie Lotus, Cera Design, Haas und Sohn, Oranier, Justus, Spartherrn und vielen anderen.

Seit dem 01.07.2015 stellen wir auf einem Teilbereich unsere qualitativ hochwertige Hausmarke Germaniatherm Kamine aus. Grundsätzlich sind unsere Germaniatherm Kamine mit einer hochwertigen, deutschen Spartherm Brennzelle bestückt und mit edlen Marmor, Granit oder Stein aus deutscher Manufaktur verkleidet.

Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag von 9-19 Uhr, Samstags von 9-16 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet.

Die Schornsteinwelt GmbH beliefert als Schornstein Hersteller über 500 Gewerbetreibende, die Kamine u. Schornsteine verkaufen und montieren. In unserer Großausstellung in 45892 Gelsenkirchen, Isoldenstr.30 präsentieren wir ständig über 300 Kaminöfen und festeingebaute Kamine.

Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag von 9-19 Uhr, Samstags von 9-16 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet.

Unsere Fachleute beraten Sie gerne und beantworten jede Frage rund um den Kamin. Als Highlight eröffnen wir am 01.07.2015 einen neuen Teilbereich mit Germaniatherm Kaminen. Germaniatherm ist unsere Hausmarke, grundsätzlich bestückt mit einer hochwertigen, deutschen Spartherm Brennzelle, verkleidet mit Marmor, Granit oder Stein aus deutscher Manufaktur.

Qualität muss nicht teuer sein

Nur 4 km von Gelsenkirchen, in Herne, Heerstr. 40, betreiben wir den Schornsteinwelt Grosshandel. Unser Einkauf über den Großhandel garantiert unseren Kunden beste Preise. Materialien, die für den Kaminbau benötigt werden, Schornsteine, Kamine und Öfen sind im Großhandel in aller Regel Lagerware. Bei der Schornsteinwelt bekommen Sie auf Wusch alles aus einer Hand, vom Angebot bis zur brennfertigen Montage mit eigenen Mitarbeitern. Handwerkliche Qualität wird bei uns noch groß geschrieben. Wir bieten Ihnen Qualitätsöfen und Kamine renommierter Hersteller zu Bestpreisen. In unserer Abverkaufs Ausstellung bieten wir ständig eine große Anzahl Qualitätsöfen aus den Modelljahren 2013 + 2014 zu drastisch reduzierten Preisen an.

Firmenkontakt
Schornsteinwelt
Peter Klug
Isoldenstrasse 30
45892 Gelsenkirchen
0209 / 95 68 0 – 840
0209 / 95 68 0 – 850
info@schornsteinwelt-ausstellung.de
http://www.schornsteinwelt-ausstellung.de

Pressekontakt
Schornsteinwelt
Peter Klug
Isoldenstrasse 30
45892 Gelsenkirchen
0209 / 95 68 0 – 840
0209 / 95 68 0 – 850
presse@schornsteinwelt-ausstellung.de
http://www.schornsteinwelt-ausstellung.de

Immobilien Bauen Garten

Buderus: Elegantes und effizientes Flammenspiel

Mit dem Kaminofen Logastyle Convexus startet Buderus eine neue Generation von Design-Kaminöfen und gewinnt bereits vor der Markteinführung den German Design Award 2016

Buderus: Elegantes und effizientes Flammenspiel
Buderus Logastyle Convexus

Eine klare, zurückhaltende Formensprache, abgerundete Ecken und eine Oberfläche aus pulverbeschichtetem Lack: Das sind die Markenzeichen des Kaminofens Logastyle Convexus. Der neue Kaminofen fügt sich mit seinem Design, das gemeinsam mit Kunden entwickelt wurde, harmonisch in den Wohnraum ein. Seine Nennwärmeleistung von 8 kW kommt auch dem Heizsystem zugute: 35 Prozent der Wärme gibt der Kaminofen an den Aufstellraum ab, 65 Prozent erhitzen über einen integrierten Wärmetauscher das Trinkwasser und das Heizungswasser im Puffer- oder Kombispeicher des Heizsystems. Darüber hinaus kann der Logastyle Convexus raumluftunabhängig installiert werden, seine Feuerraumtür schließt sich selbsttätig. Deshalb eignet er sich auch für gut gedämmte Häuser mit niedrigem Energiebedarf. Er wird mit handelsüblichen 33 Zentimeter langen Holzscheiten befeuert. Der Kaminofen ist ab November 2015 erhältlich.

Bereits vor der Markteinführung wurde der Logastyle Convexus vom Rat für Formgebung in der Kategorie „Energy“ mit dem German Design Award 2016 ausgezeichnet. Eine internationale Experten-Jury prämiert jährlich hochkarätige Produkte, die auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind. Zur Teilnahme an diesem Wettbewerb werden nur Produkte eingeladen, die nachweislich durch ihre gestalterische Qualität herausragen. Der Rat für Formgebung wurde auf Initiative des ersten Deutschen Bundestages im Jahr 1953 durch den Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und einige führende deutsche Unternehmen gegründet.

Das gefällige Design des Kaminofens Logastyle Convexus mit den abgerundeten Ecken setzt sich im Feuerraum fort. Dank seiner optimierten Feuerraumgeometrie und der doppelverglasten Scheibe erfüllt er die zweite Stufe der 1. Bundesimmissionsschutzverordnung. Die Scheibe wird ständig von Luft umspült, so dass sich sehr wenige Rückstände absetzen und der Blick aufs Feuer frei bleibt. Hochwertige Materialien machen den Kaminofen robust und langlebig: Feuerbeton und Vermiculite für den Feuerraum, Gusseisen für die Feuerraumtür und Stahl für die Verkleidung. Mit Hilfe der höhenverstellbaren Füße lässt sich der Logastyle Convexus einfach im Wohnraum aufstellen. Die Oberfläche ist leicht zu reinigen. Hausbesitzer können zwischen den Lackfarben Schwarz und Chrom wählen. Weitere Farben sind in Vorbereitung.

Im Frühjahr 2016 wird Buderus eine weitere Variante des Logastyle Convexus auf den Markt bringen – den Logastyle Lucrum, der bis auf die Rückseite komplett mit speziellem Glas verkleidet ist. Er wird in Weiß und Schwarz erhältlich sein. Eine entsprechende Design-Studie war am Messestand von Buderus auf der ISH Energy 2015 bereits zu sehen.

Buderus ist eine der stärksten europäischen Thermotechnik-Marken und bietet fortschrittliche Heizungs-, Lüftungs- und Kühlungstechnologie für ein perfektes Wohnklima. Dank innovativer Regelsysteme können Systeme zur Nutzung erneuerbarer Energien optimal miteinander kombiniert werden oder auch bestehende Öl-und Gasheizungen ergänzen. Buderus ist als Großhandelsspezialist für Heiz- und Installationstechnik mit mehr als 120 Niederlassungen in mehr als 50 Ländern vertreten. Hier finden Buderus-Kunden professionelle Beratung, verlässlichen Service sowie optimal aufeinander abgestimmte, energieeffiziente Systeme aus einer Hand.

Firmenkontakt
Bosch Thermotechnik GmbH Buderus Deutschland
Jörg Bonkowski
Sophienstr. 30-32
35576 Wetzlar
06441/418-1614
joerg.bonkowski@de.bosch.com
http://www.buderus.de

Pressekontakt
Communication Consultants GmbH Engel & Heinz
René Jochum
Jurastraße 8
70565 Stuttgart
0711/9789335
jochum@postamt.cc
http://www.communicationconsultants.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Kamine unterliegen der Bundesimmissionsschutz Verordnung (BImSchV)

In der BimSchV des Bundesumweltministeriums ist die Einhaltung der Emissionsgrenzwerte für Feuerungsanlagen festgelegt. Hierzu gehören unter anderem auch Kaminöfen.

Kamine unterliegen der Bundesimmissionsschutz Verordnung (BImSchV)
Kaminofen Oranier Arena sowohl BimSchV 1 und BimSchV 2 geprüft

In der 1. und 2. Bundes-Immissionsschutz-Verordnung (BimSchV) sind die Grenzwerte für Feinstaub- und Kohlenmonoxidemissionen geregelt. Umwelt- und gesundheitsschädliche Abgase, die durch die Verbrennung von festen, flüssigen oder gasförmigen Stoffen entstehen, werden als Emissionen bezeichnet.

Zu hohe Emissionswerte gefährden die Gesundheit, weshalb bereits 2010 das Bundesumweltministerium die 1. Bundesimmissionsschutz-Verordnung (1. BImSchV) zur Eingrenzung der Feinstaubbelastung beschloss. Zum 01.01.2015 sind diese Grenzwerte mit der 2. Stufe der Bundes-Immissionsschutz-Verordnung verschärft worden. Diese besagt 0,125 g/m3 Kohlenmonoxid und 0,04 g/m3 Feinstaub dürfen nicht überschritten werden.

Die Einhaltung der Grenzwerte für Feinstaub- und Kohlenmonoxidemissionen werden bei Neugeräten vom jeweiligen Hersteller bescheinigt. Kamine und Kaminöfen, die den Anforderungen der 1. BimSchV entsprechen, können auch nach dem 01.01.2015 unbefristet betrieben werden. Die Einhaltung der Grenzwerte kann bei neuen Kaminöfen durch eine Typenprüfung und bei alten Kaminöfen durch eine Einzelfallprüfung durch den zuständigen Bezirksschornsteinfeger ermittelt werden. Holzbetriebene Öfen, die die vorgeschriebenen Grenzwerte überschreiten, müssen entweder nachgerüstet oder ausgetauscht werden.

Neben der bundesweiten Regelung gibt es zusätzliche lokale Brennstoffverordnung, die im Einzelfall lockerer oder strenger ausfallen.

Keine Regel ohne Ausnahme

Einige wenige Kaminöfen können, trotz Überschreitung der Emissionsgrenzwerte, weiterbetrieben werden. Dazu zählen Kaminöfen, die vor dem 1.Januar 1950 in Betrieb genommen wurden, Kaminöfen die als Badeöfen dienen, Kaminöfen die ausschließlich dem Heizen eines Einzelraums dienen in dem sich keine zusätzliche Heizung befindet, Kaminöfen die privat als Herd oder Backofen genutzt werden, sowie Grundöfen – Wärmespeicheröfen, die individuell am Einsatzort eingebaut wurden.

Welche Kaminöfen betrifft die BImschV?

In der alten BimSchV galten die Auflagen für den Emissionsschutz lediglich für Feuerungsanlagen mit mindestens 11 oder 15 Kilowatt Leistung. Inzwischen betrifft es alle Kaminöfen mit einer Mindestleistung von 4 Kilowatt.

Die zunehmend verbesserte Isolierung von Gebäuden in Verbindung mit kleineren, leistungsstärkeren Kaminöfen führte dazu, dass viele Modelle unter den Emissionsschutz der BImSchV fielen und nun anhand der Änderungen wieder erfasst sind.

Die Sache mit dem Feinstaub

Bei Verbrennungsprozessen in der Industrie, Landwirtschaft und im Straßenverkehr, sowie bei Öfen mit Holzverbrennung entsteht Feinstaub. Aufgrund ihrer extrem geringen Größe verbleiben Feinstaubpartikel unsichtbar in der Atmosphäre und erhöhen das Risiko von Herzinfarkten und Atemwegserkrankungen.

Bis zu 35% der Menschen in Deutschland sind laut Umweltbundesamt von Schadstoffbelastungen betroffen. Im Jahr 2008 ist es zu mehr Feinstaubausstoß von Holzöfen, als von Auspuffabgasen im Straßenverkehr gekommen.

Die Schornsteinwelt GmbH beliefert als Schornstein Hersteller über 500 Gewerbetreibende, die Kamine u. Schornsteine verkaufen und montieren. In unserer Großausstellung in 45892 Gelsenkirchen, Isoldenstr.30 präsentieren wir ständig über 300 Kaminöfen und festeingebaute Kamine.

Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag von 9-19 Uhr, Samstags von 9-16 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet.

Unsere Fachleute beraten Sie gerne und beantworten jede Frage rund um den Kamin. Als Highlight eröffnen wir am 01.07.2015 einen neuen Teilbereich mit Germaniatherm Kaminen. Germaniatherm ist unsere Hausmarke, grundsätzlich bestückt mit einer hochwertigen, deutschen Spartherm Brennzelle, verkleidet mit Marmor, Granit oder Stein aus deutscher Manufaktur.

Qualität muss nicht teuer sein

Nur 4 km von Gelsenkirchen, in Herne, Heerstr. 40, betreiben wir den Schornsteinwelt Grosshandel. Unser Einkauf über den Großhandel garantiert unseren Kunden beste Preise. Materialien, die für den Kaminbau benötigt werden, Schornsteine, Kamine und Öfen sind im Großhandel in aller Regel Lagerware. Bei der Schornsteinwelt bekommen Sie auf Wusch alles aus einer Hand, vom Angebot bis zur brennfertigen Montage mit eigenen Mitarbeitern. Handwerkliche Qualität wird bei uns noch groß geschrieben. Wir bieten Ihnen Qualitätsöfen und Kamine renommierter Hersteller zu Bestpreisen. In unserer Abverkaufs Ausstellung bieten wir ständig eine große Anzahl Qualitätsöfen aus den Modelljahren 2013 + 2014 zu drastisch reduzierten Preisen an.

Kontakt
Schornsteinwelt
Peter Klug
Isoldenstrasse 30
45892 Gelsenkirchen
0209 / 95 68 0 – 840
0209 / 95 68 0 – 850
info@schornsteinwelt.de
http://www.schornsteinwelt.de

Immobilien Bauen Garten

Edles Flammen-Highlight für den Wohnraum

Ein Traum-Kamin, der optisch und technisch Maßstäbe setzt

Edles Flammen-Highlight für den Wohnraum
Durch seine unverwechselbare Bauweise setzt der ODEON einzigartige architektonische Akzente. (Bildquelle: Rüegg Cheminée)

(epr) Sich in den eigenen vier Wänden so richtig zu Hause fühlen – das ist es, was vielen Menschen am wichtigsten ist. Entscheidend für unser Wohlbefinden ist dabei nicht nur, unsere Liebsten um uns zu haben, sondern auch den Rückzugsort passend und genau nach unseren Vorstellungen einzurichten. Sprichwörtliche Highlights setzen hierbei hochwertige Kamine in luxuriösem Design – Feuerstätten, die auch außerhalb ihres Betriebs echte Hingucker sind. Und wenn dann das Feuer erstmal knistert, die Flammen lodern und die Wärme Einzug hält, verwandelt sich der Wohnraum in eine regelrechte Wohlfühl-Oase.

Wahre Qualitäts- und Innovationsmaßstäbe in punkto Kamine setzt regelmäßig Rüegg Cheminee. Das Schweizer Unternehmen mit europaweit mittlerweile 59 Studios entwickelt seit über 50 Jahren hochwertige, geschlossene Feuerstellen, die stets Vorreiter in Sachen Design und Funktion darstellen. ODEON, der neueste Blickfang im exklusiven Sortiment, vereint raffinierte Technik und eine ausgezeichnete Verarbeitung mit einer sauberen Verbrennung. Und setzt vor allem optisch unverwechselbare Highlights: Seine runde Scheibe ermöglicht eine beeindruckende 270 Grad Sicht auf das lodernde Lichtspiel. So haben die Bewohner von allen Seiten im Raum aus eine großartige Sicht auf das knisternde Feuererlebnis.

Überhaupt setzt die unverwechselbare Bauweise einzigartige architektonische Akzente in den eigenen vier Wänden und hebt die Ästhetik der Ausstattung noch mal auf ein höheres Level. Darüber hinaus bietet der ODEON sowohl als freistehender Kamin als auch als Wand- oder Eckeinbau Feuergenuss pur – eine Attraktion für jeden Wohnraum. Vor allem bestechen die hochwertigen Modelle von Rüegg Cheminee durch ihr außergewöhnliches Design und nutzen obendrein die produzierte Energie äußerst effizient. Und sollte doch mal ein Bauteil defekt sein, kann es dank der intelligenten Konstruktionsweise von der Gerätefront aus ersetzt werden, ohne die Verkleidung aufzubrechen. Weitere Informationen und viele Details und Eindrücke zu jedem Modell im exklusiven Kaminsortiment gibt es unter www.ruegg-kamine.de und unter www.homeplaza.de

easy-PR® (epr) ist der führende Pressedienst für die Branchen Bauen, Wohnen und Einrichten.

Kontakt
Faupel Communication GmbH
Frank Wälscher
Düsseldorfer Straße 88
40545 Düsseldorf
0211-74005-0
f.waelscher@faupel-communication.de
http://www.easy-pr.de

Immobilien Bauen Garten

Eine der größten Kamin und Kaminofen Ausstellungen in NRW

In der Kamin Großausstellung in Gelsenkirchen / NRW sind ständig über 300 Kaminöfen und festeingebaute Kamine vor Ort zu besichtigen. Vom Edelstahlschornstein & Solar, gemauerten Kamin, Kachelofen bis hin zum wasserführenden Kaminofen.

Eine der größten Kamin und Kaminofen Ausstellungen in NRW
Schornsteinwelt-Ausstellung

Großes Sortiment von Kaminen und Kaminöfen zahlreicher renommierter Hersteller

Auf der Schornsteinwelt Ausstellung ist der wasserführender Kaminofen, der Gaskaminofen, Kamine Festeinbauten, Kamineinsätze ebenso vertreten wie der Kaminofen von namenhaften Herstellern wie Cera, Droof, Edilkamin, Haas und Sohn, Justus, Jydepejsen, Koppe, La Nordica, Lohberger, Lotus, Novaline, Oranier, Spartherm und TermaTech.

Die Kamineinsätze präsentieren sich in den verschiedenen Ausführungen Eck, Gerade, Prisma, Rund, Tunnel und U-Form. Somit ist für jede Räumlichkeit die passende optisch und technisch überzeugende Lösung vorhanden.

Hausmarke Germaniatherm überzeugt durch Qualität und Preis

Der billigste und in vielem auch der beste Winterkurort ist der eigene Kamin. Entsprechend dieser Maxime bietet die Schornsteinwelt Ausstellung unterschiedlichste ansprechende Winterkurorte. Der eigenen Hausmarke ist ein Teilbereich der Ausstellungsfläche gewidmet. Ein Kaminbausatz von Germaniatherm ist bestückt mit einer hochwertigen, deutschen Spartherm Brennzelle, verkleidet mit Marmor, Granit oder Stein aus deutscher Manufaktur. Der Kaminbausatz besteht immer aus 8 verschiedenen Baugruppen und ist von jedem durch die einfache und detaillierte Montageanleitung aufzubauen.

Kaminofen von ökologischen und ökonomischen Wert

Ein loderndes Kaminfeuer sorgt für wohlig warme Stunden mit der gesamten Familie und ist ein Hingucker in jedem Wohnbereich. Neben der optischen und emotionalen Komponente überzeugt ein Kamin vor allem durch ökologische und ökonomische Vorteile.

Wasserführende Pelletöfen mit entsprechender Kaminofen Emission, verwendeten Brennstoff und Speichervolumen sind über das Marktanreizprogramm (MAP) förderungswürdig. Von staatlichen Gledgebern wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) werden diese Förderungen als Investitionszuschuss vergeben und müssen nicht zurückgezahlt werden.

Planung und Kauf von Kamin / Kaminofen mit kompetenter Beratung

Die große Kamin und Kaminofen Ausstellung in Gelsenkirchen / NRW ist immer einen Besuch wert. Bei dem umfangreichen Produktangebot der Schornsteinwelt Ausstellung begleitet ein kompetentes Beraterteam vor Ort jede Kaufentscheidung mit umfangreichem Fachwissen. Auch nach dem Kauf endet der Service nicht. Das Team von Schornsteinwelt plant nach dem Kauf eines Kaminofens oder einer Kaminanlage die Lieferung und Edelschornsteinmontage in ganz NRW. Zudem werden Tätigkeiten wie Schornsteinsanierung, Schornsteinmontage inkl. aller anfallenden Arbeiten, wie Kernbohrungen, Ofenanschluss-Service an vorhandenem Kamin und Installation von solarthermischen Anlagen durchgeführt.

Selbst ein individueller Kaminbau vom Hafnermeister nach traditioneller Handwerkskunst ist möglich..

Die Schornsteinwelt GmbH beliefert als Schornstein Hersteller über 500 Gewerbetreibende, die Kamine u. Schornsteine verkaufen und montieren. In unserer Großausstellung in 45892 Gelsenkirchen, Isoldenstr.30 präsentieren wir ständig über 300 Kaminöfen und festeingebaute Kamine.

Die Ausstellung ist von Montag bis Freitag von 9-19 Uhr, Samstags von 9-16 Uhr für den Publikumsverkehr geöffnet.

Unsere Fachleute beraten Sie gerne und beantworten jede Frage rund um den Kamin. Als Highlight eröffnen wir am 01.07.2015 einen neuen Teilbereich mit Germaniatherm Kaminen. Germaniatherm ist unsere Hausmarke, grundsätzlich bestückt mit einer hochwertigen, deutschen Spartherm Brennzelle, verkleidet mit Marmor, Granit oder Stein aus deutscher Manufaktur.

Qualität muss nicht teuer sein

Nur 4 km von Gelsenkirchen, in Herne, Heerstr. 40, betreiben wir den Schornsteinwelt Grosshandel. Unser Einkauf über den Großhandel garantiert unseren Kunden beste Preise. Materialien, die für den Kaminbau benötigt werden, Schornsteine, Kamine und Öfen sind im Großhandel in aller Regel Lagerware. Bei der Schornsteinwelt bekommen Sie auf Wusch alles aus einer Hand, vom Angebot bis zur brennfertigen Montage mit eigenen Mitarbeitern. Handwerkliche Qualität wird bei uns noch groß geschrieben. Wir bieten Ihnen Qualitätsöfen und Kamine renommierter Hersteller zu Bestpreisen. In unserer Abverkaufs Ausstellung bieten wir ständig eine große Anzahl Qualitätsöfen aus den Modelljahren 2013 + 2014 zu drastisch reduzierten Preisen an.

Kontakt
Schornsteinwelt
Peter Klug
Isoldenstrasse 30
45892 Gelsenkirchen
0209 / 95 68 0 – 840
0209 / 95 68 0 – 850
presse@schornsteinwelt-ausstellung.de
http://www.schornsteinwelt-ausstellung.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Kamine und vieles mehr – Neuer Onlineshop von Hark

Hark Kamine hat seinen Online-Shop „renoviert“. Der neue Shop überzeugt durch eine durchdachte und einfache Navigation, eine große Produktvielfalt und durch ein klares und schlichtes Design.

Kamine und vieles mehr - Neuer Onlineshop von Hark
Kamine und vieles mehr – Neuer Onlineshop von Hark

Deutschlands größter Hersteller für Kamine und Kachelöfen hat seinen Online-Shop „renoviert“. Der neue Shop überzeugt durch eine durchdachte und einfache Navigation, eine große Produktvielfalt und durch ein klares und schlichtes Design. Beim Relaunch des neuen Shops wurde besonders viel Wert auf Übersichtlichkeit, Geschwindigkeit und einfache Bedienbarkeit gelegt. Neben den klassischen Verschleißteilen finden sich im neuen Shop Spitzenangebote für Ausstellungsstücke, Sonderposten und Vorführgeräte. Es lassen sich teilweise bis zu 50% gegenüber dem normalen Verkaufspreis sparen. Hier heißt es jedoch schnell sein. Die Angebote stehen nur in begrenzter Stückzahl zur Verfügung.
Neue Kaminöfen ab 995,– Euro – Tolle Eröffnungsangebote
Wer Interesse an einem neuen Kamin oder Kaminofen hat, findet im Online-Shop des Duisburger Kaminbauers eine große Auswahl an verschiedenen Ofenmodellen. Neben den klassischen Kaminöfen für die Holzverbrennung, finden sich ebenso Ethanol- und Elektrokamine im Onlineshop. Stilvolles und nützliches Zubehör wie Kaminbestecke oder Design-Holzwiegen runden in Verbindung mit Funkenschutzplatten und Kochzubehör das Angebot ab.
Kostenfreier Versand von Kaminen und Kaminöfen und Zubehör
Der Versand erfolgt selbstverständlich kostenfrei. Natürlich werden Rücksendungen für die Kunden kostenfrei abgewickelt. Bezahlt wird bequem per Kreditkarte oder Paypal. Das Online-Angebot stellt eine Ergänzung zur Produktpalette der Ladengeschäfte dar. Große Bilder sorgen für eine übersichtliche Darstellung der Artikel. In Listen- oder Galerieansichten erhält man einen Überblick über die Produkte. Die Detailseiten informieren über die Eigenschaften dieser Produkte und erleichtern den Einkauf zusätzlich.
Einfache Ersatzteilsuche für Kaminöfen und Kamine
Die Suche nach Ersatz- und Verschleißteilen wurde so einfach wie möglich gestaltet. Es gibt einen mehrstufigen Ersatzteilfinder. Am Anfang wird der Feuerstätten-Typ gewählt und immer weiter spezifiziert, bis das passende Produkt herausgefiltert ist. Das lästige Durchforsten von Ersatzteillisten nach Bestellnummern entfällt. Bei Bedarf steht eine kostenlose telefonische Hotline zur Verfügung. Die Hotline steht mit Rat und Tat helfend zur Seite und hilft gerne bei der Suche nach den benötigten Teilen.
Ergänzung zum dichten Filialnetz
Mit mehr als 70 Kamin- und Kachelofenstudios verfügt Hark über ein dichtes Filialnetz. Um den heutigen Wünschen der Kunden gerecht zu werden und eine lückenlose und schnelle Versorgung mit Ersatzteilen und Zubehör sicher zu stellen, hat Hark seinen Online-Shop komplett überarbeitet. Der Online-Shop stellt eine sinnvolle Ergänzung zum dichten Filialnetz dar und zeigt, dass Online und Offline-Handel nicht miteinander konkurrieren, sondern sich optimal ergänzen. Weitere Infos rund um das Thema Kaminkassetten sind auf der Homepage von Hark oder in den 75 Studios zu finden. ( www.hark.de )
(Quelle: HARK Kamine & Kachelöfen)
Kundenanfragen beantwortet das HARK Call-Center unter 01802-802323 (z. Ortstarif) oder die Hauptverwaltung:
Hark GmbH & Co. KG Kamin- und Kachelofenbau
Hochstraße 197-213
47228 Duisburg
Telefon (0 20 65) 997-0
Fax (0 20 65) 99 71 39
Internet: www.hark.de
Facebook: www.facebook.com/hark.de
Shop: www.hark-shop.de

Ansprechpartner: (Bitte nicht veröffentlichen: Nur für Presseanfragen!)
Michael Kozlowski
Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 02065-9972731
eMail: presse@hark.de
Abdruck bei Nennung der Quelle (HARK Kamine & Kachelöfen) kostenfrei.
Um ein Belegexemplar bzw. eine Kopie per FAX (02065-997139) wird gebeten.

Hark ist der führende Hersteller für Kamine, Kachelkamine und Kachelöfen in Deutschland mit mehr als 40 Jahren Erfahrung. Ein kreatives Team aus versierten Handwerkern, Technikern und Designern sorgt ständig für unbegrenzte Möglichkeiten, um die rund 1.000 Modelle nach den individuellen Wünschen und speziellen Bedürfnissen der Kunden anzupassen. Dabei stehen hohe Qualität, handwerkliche Perfektion und stetige Verbesserung der eigenen Produkte stets im Mittelpunkt. Hark verfügt über ein breites Vertriebsnetz mit mehr als 75 eigenen Studios und über 100 Stützpunkthändlern im ganzen Bundesgebiet
Kundenanfragen beantwortet das HARK Call-Center unter 0800-280 23 23 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz) oder die Hauptverwaltung:
Hark GmbH

Firmenkontakt
Hark GmbH
Michael Kozlowski
Hochstraße 197-213
47228 Duisburg
020659970
info@hark.de
http://www.hark.de

Pressekontakt
Hark GmbH Co. KG
Michael Kozlowski
Hochstraße 197-213
47228 Duisburg
020659972731
m.kozlowski@hark.de
http://presse.hark.de

Wissenschaft Technik Umwelt

ECOplusKat – Saubere Kaminöfen dank Katalysatoren

ECOplusKat - Saubere Kaminöfen dank Katalysatoren
Patentierter Feinstaubfilter mit integriertem Katalysator »ECOplusKAT«

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Fraunhofer-Institutes IKTS Dresden mit dem Duisburger Traditionsunternehmens Hark Kamin- und Kachelofenbau wurde ein neuartiger Katalysator für Einzelraumfeuerungsanlagen wie Öfen und Kamine entwickelt. Aus einer traditionellen Feuerstelle wird so das Hightech-Produkt ECOplusKAT zur Nutzung regenerativer Energien mit einem deutlichen Mehrwert für die Umwelt.
Verringerung der Kohlenmonoxid- und Kohlenwasserstoff-Emissionen
Festbrennstoffbefeuerte Feuerstätten nehmen einen hohen Stellenwert im Rahmen der Energiewende ein. Sie haben sich als kostengünstige und umweltgerechte Alternative zu Heizungen mit den konventionellen Energieträgern Öl und Gas etabliert.
Im Rahmen einer früheren Zusammenarbeit von Hark und den Fraunhofer-Instituten IKTS Dresden und IBP Stuttgart wurde das Verbrennungssystem ECOplus entwickelt und bereits 2008 erfolgreich am Markt eingeführt. Kernstück dieses Systems ist ein Schaumkeramikfilter, mit dem Abgasemissionen und Holzverbrauch gleichermaßen gesenkt werden, ohne die Leistung des Kamins zu reduzieren.

Ein eigens entwickelter Katalysator sorgt nun für eine zusätzliche Reduktion der gasförmigen Schadstoffe. Der am Fraunhofer IKTS Dresden entwickelte Katalysator zeigt im Betrieb eine deutliche Verringerung von Kohlenmonoxid- und Kohlenwasserstoff-Emissionen. Kohlenwasserstoffe sind in erheblichem Maß als Geruchsbildner im Rauchgas enthalten. Deren signifikante Reduktion fördert somit auch die Lebensqualität in der Umgebung. sagt Jörg Adler, Abteilungsleiter am Fraunhofer IKTS.
Emissionen weit unter den Grenzwerten durch neuartigen Katalysator
Durch den Einsatz des patentierten Feinstaubfilters und des integrierten Katalysators werden nun neue Maßstäbe in puncto Emissionen gesetzt. So werden die Grenzwerte der Stufe II der deutschen Bundesimmissionsschutzverordnung von 40 mg/m³ Feinstaub und 1250 mg/m³ Kohlenmonoxid sowie die, im Detail noch engeren Grenzen der österreichischen Norm erheblich unterboten. Profiteure sind Feuerstättenbetreiber und die Umwelt gleichermaßen.

Der Katalysator wurde bislang im Labor und in Langzeittests nicht nur unter Nennlast, sondern auch unter realistischen Nutzerbedingungen – auch bei Verwendung unzulässiger Brennstoffe – intensiv geprüft. Die Markteinführung ist nach Abschluss der derzeit laufenden Feldtests vorgesehen.

ECOplusKat: Hightech-Produkt „Made in Germany“
Von der Idee über die Entwicklung wurde mit dem Katalysator das anspruchsvolle Hightech-Produkt ECOplusKAT – Made in Germany geschaffen. Die Firma Hark verfügt über eigene Fertigungsstätten für keramische Erzeugnisse, in denen seit Jahren auch die bewährten Schaumkeramik-Filter und nunmehr auch die Katalysatoren hergestellt werden. Fraunhofer-Forscher, Konstrukteure und Produzenten arbeiten Hand in Hand, um die gleichbleibend hohe Qualität des Katalysators zu gewährleisten, sagt Werner Hark, Inhaber und Geschäftsführer der Hark Kamin- und Kachelofenbau.

Ansprechpartner:
Michael Kozlowski
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon 02065-9972731
eMail: presse@hark.de
Abdruck bei Nennung der Quelle (HARK Kamine & Kachelöfen) kostenfrei.
Um ein Belegexemplar bzw. eine Kopie per FAX (02065-997139) wird gebeten.

Ansprechpartner Fraunhofer Institut:
Presse und Öffentlichkeitsarbeit:
Katrin Schwarz
Telefon +49 351 2553-7720
katrin.schwarz@ikts.fraunhofer.de

Abteilung Filterkeramik Jörg Adler
Telefon +49 351 2553-7515
joerg.adler@ikts.fraunhofer.de
Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme IKTS
Winterbergstraße 28
01277 Dresden
www.ikts.fraunhofer.de

Hark ist der führende Hersteller für Kamine, Kachelkamine und Kachelöfen in Deutschland mit mehr als 40 Jahren Erfahrung. Ein kreatives Team aus versierten Handwerkern, Technikern und Designern sorgt ständig für unbegrenzte Möglichkeiten, um die rund 1.000 Modelle nach den individuellen Wünschen und speziellen Bedürfnissen der Kunden anzupassen. Dabei stehen hohe Qualität, handwerkliche Perfektion und stetige Verbesserung der eigenen Produkte stets im Mittelpunkt. Hark verfügt über ein breites Vertriebsnetz mit mehr als 75 eigenen Studios und über 100 Stützpunkthändlern im ganzen Bundesgebiet
Kundenanfragen beantwortet das HARK Call-Center unter 0800-280 23 23 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz) oder die Hauptverwaltung:
Hark GmbH

Firmenkontakt
Hark GmbH
Michael Kozlowski
Hochstraße 197-213
47228 Duisburg
020659970
info@hark.de
http://www.hark.de

Pressekontakt
Hark GmbH Co. KG
Michael Kozlowski
Hochstraße 197-213
47228 Duisburg
020659972731
m.kozlowski@hark.de
http://presse.hark.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Der bessere Kaminofen – Hark 44-5.1 GT ECOplus

„Besser geht immer“. Das könnte das Motto dieses Kaminofens sein. 2011 zeichnete das Stiftung Warentest Magazin den Hark 44 GT ECOplus mit dem Testsieg aus. Diesen Ofen hat Hark noch besser gemacht.

Der bessere Kaminofen - Hark 44-5.1 GT ECOplus
Verbesserter Kaminofen Hark 44-5.1 GT ECOplus. Bessere Umweltwerte und mehr Komfort

Wer sich aktuell für einen Kaminofen interessiert, kommt am neuen Hark 44 5.1 GT ECOplus nicht vorbei. Die weiterentwickelte Variante des Testsiegers von 2011 kann alles besser als der Vorgänger. Mit einer verbesserten Verbrennungs-Luftführung, vereinfachtem Bedienkonzept und mehr Sicherheit überzeugt das neue Kaminofenmodell auf der ganzen Linie. Wem Umwelt und Geldbeutel gleichermaßen am Herzen liegen ist mit dem effizienteren und sparsameren Kaminofen gut für die Zukunft gerüstet.
40% Weniger Feinstaub – höhere Effizienz
Die gesetzlichen Anforderungen an holzbetriebene Feuerstätten sind im Rahmen der BImSchV immer weiter verschärft worden. Seit dem 01.01.2015 ist die zweite Stufe der Bundes-Immissionsschutzverordnung in Kraft getreten. Sie erlaubt einen Feinstaubwert von 0,04 g/m3. Mit 0,009 g/m3 unterschreitet der Kaminofen Hark 44-5.1 GT ECOplus diesen Wert um mehr als das vierfache. Damit unterbietet der neue Ofen selbst die Feinstaubwerte des Testsiegers von 2011 (Stiftung Warentest Magazin 11/2011). Der getestete Hark-Ofen konnte sich mit den durchgängig besten Umweltwerten von den anderen Testkandidaten deutlich absetzen. Die patentierten Feinstaub-Filter in Verbindung mit den anderen ECOplus-Komponenten sorgen für eine effizientere und saubere Verbrennung mit geringem Brennstoffbedarf bei gleicher Wärmeausbeute.
Mehr Komfort – kinderleichte Bedienung
Das besser nicht komplizierter bedeuten muss, wird am Bedienkonzept vom Hark 44-5.1 deutlich. Mit nur einem Regler können alle Funktionen bequem gesteuert werden. Das hantieren mit mehreren Luftreglern entfällt. Nach dem Anzünden, muss lediglich der verwendete Brennstoff „Holz“ oder „Kohle“ gewählt werden, um stundenlangen Feuerspaß zu genießen. Mit der Dauerbrand-Automatik gibt der Ofen über mehrere Stunden Wärme an den Aufstellraum ab; ohne nachgeregelt werden zu müssen. Neben der Kachelverkleidung in modernen Glasurfarben wie candis oder schoko kann optional eine Specksteinverkleidung gewählt werden. Ob Ofenkacheln oder Speckstein spielt für die Wärmespeicherung keine Rolle. Beide Materialien speichern die Wärme gleichermaßen gut.
Mehr Ausstattung und einfachere Wartung
Der neue Kaminofen von Hark verfügt über eine selbstschließende und selbstverriegelnde Tür. Die verdeckten Türscharniere runden das Bild weiter ab. Die Stellfüße sind einstellbar und erleichtern das Aufstellen des Ofens. Die Türdichtung wird geklemmt und nicht mehr wie bei anderen Modellen geklebt. Der Austausch der Dichtung wird so zum Kinderspiel. Der Aschenkasten und die „kalte Hand“ sind hinter der Aschenkastentür zu finden. Ein leichter Druck auf die Tür reicht zum Öffnen aus. Der Aschenkasten wird mit einem Deckel fest verschlossen und verhindert Schmutz und Staub beim Entsorgen der Asche. Neben diesen Neuerungen finden sich bewährte Ausstattungsmerkmale wie die Dauerbrand-Automatik-Funktion, externe Verbrennungsluftzufuhr, Gussmulde mit Rüttelrost und natürlich die ECOplus-Technik im neuen Hark 44-5.1 wieder.
Geprüfte Qualität – Für gesundes Wohnen
Zusätzlich zur Ausstattung und den technischen Werten, ist der Hark 44-5.1 DINplus und EFA zertifiziert. Er genügt so höchsten Ansprüchen an Qualität und Design. Für die keramischen Ofenkacheln und deren Glasuren werden nur natürliche Inhaltsstoffe verarbeitet. Der für die Herstellung der Kacheln verwendete Ton wird in Deutschland abgebaut. Jede einzelne Kachel wird handgefertigt und ebenso wie die anderen Bauteile des Kaminofens mehrfachen Kontrollen unterzogen. So wird eine gleichbleibend hohe Qualität, die den Ansprüchen „Made in Germany“ gerecht wird, gewährleistet.

(Quelle: HARK Kamine & Kachelöfen)
Kundenanfragen beantwortet das HARK Call-Center unter 01802-802323 (z. Ortstarif) oder die Hauptverwaltung:
Hark GmbH & Co. KG Kamin- und Kachelofenbau
Hochstraße 197-213
47228 Duisburg
Telefon (0 20 65) 997-0
Fax (0 20 65) 99 71 39
Internet: www.hark.de
Facebook: www.facebook.com/hark.de
Shop: www.hark-shop.de

Hark ist der führende Hersteller für Kamine, Kachelkamine und Kachelöfen in Deutschland mit mehr als 40 Jahren Erfahrung. Ein kreatives Team aus versierten Handwerkern, Technikern und Designern sorgt ständig für unbegrenzte Möglichkeiten, um die rund 1.000 Modelle nach den individuellen Wünschen und speziellen Bedürfnissen der Kunden anzupassen. Dabei stehen hohe Qualität, handwerkliche Perfektion und stetige Verbesserung der eigenen Produkte stets im Mittelpunkt. Hark verfügt über ein breites Vertriebsnetz mit mehr als 75 eigenen Studios und über 100 Stützpunkthändlern im ganzen Bundesgebiet
Kundenanfragen beantwortet das HARK Call-Center unter 0800-280 23 23 (kostenfrei aus dem deutschen Festnetz) oder die Hauptverwaltung:
Hark GmbH

Firmenkontakt
Hark GmbH
Michael Kozlowski
Hochstraße 197-213
47228 Duisburg
020659970
info@hark.de
http://www.hark.de

Pressekontakt
Hark GmbH Co. KG
Michael Kozlowski
Hochstraße 197-213
47228 Duisburg
020659972731
m.kozlowski@hark.de
http://presse.hark.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Weniger Feinstaub aus Pelletöfen

Ein Forscher der Hochschule Karlsruhe hat ein Sensor- und Verbrennungsluft-Regelsystem entwickelt, das die Emissionen deutlich reduziert.

Weniger Feinstaub aus Pelletöfen
Prof. Dr. Heinz Kohler (Hochschule Karlsruhe) hat ein Verbrennungsluft-Regelungssystem entwickelt.

Es ist eine Mär, dass Heizen mit dem Naturprodukt Holz besonders umweltfreundlich ist. Natürlich bietet der Rohstoff viele Vorzüge, doch die Verbrennung kann für Mensch und Umwelt durchaus problematisch sein. Der Gesetzgeber hat das erkannt und die bereits seit 2010 geltende Verordnung zum Bundesimmissionsschutzgesetz (BimSchV) zum 1. Januar 2015 nochmals verschärft. Neue sogenannte Klein-Holzfeuerungsanlagen, also Pellet- oder Kaminöfen für Wohnung oder Keller, dürfen künftig nicht mehr als 0,04 Gramm Staub pro Kubikmeter an die Umwelt abgeben. Jetzt ist die Industrie gefordert, die Geräte entsprechend auszurüsten. Staubfilter sind eine Variante dafür, doch diese sind mit kostspieligen Installationen verbunden. Viel intelligenter ist es, Feinstaub und unverbrannte Gaskomponenten gleich bei der Entstehung zu minimieren.

Die Höhe der Schadstoffemissionen hängt davon ab, wie der Verbrennungsprozess läuft – nur wenn die Temperatur stimmt und genügend Sauerstoff zur Verfügung steht, verbrennt das Holz fast vollständig. Eine Arbeitsgruppe um Professor Dr. Heinz Kohler vom Institut für Sensorik und Informationssysteme (ISIS) der Hochschule Karlsruhe hat ein Sensor- und Verbrennungsluft-Regelungssystem entwickelt, das den Verbrennungsprozess in Pelletöfen optimiert und den Schadstoffausstoß damit minimiert. Die Methodik wurde geprüft, kommt aber derzeit noch nicht serienmäßig zum Einsatz. Das komplexe Verfahren lässt sich vereinfacht wie folgt beschreiben: Sensoren messen kontinuierlich die Temperatur in der Brennkammer und den Restsauerstoffgehalt im Abgas. Sie melden die Daten an einen Mikroprozessor, der anhand eines am ISIS entwickelten Algorithmus die optimale Verbrennungsluftzufuhr regelt.

Im laufenden Betrieb arbeiten Pelletöfen relativ emissionsarm. Problematisch ist jedoch die etwa 15-minütige Anfahrphase, also das Aufheizen des Pelletofens oder -Heizkessels, in der überdurchschnittlich viel Feinstaub und vor allem unverbrannte toxische Gase emittiert werden. „Vor allem in dieser Phase können wir über die Regelung der Primär- und Sekundärluftströme die Entstehung von Feinstaub und unverbrannten Gaskomponenten deutlich reduzieren. Auch kann auf diese Weise die Anlage besser auf Schwankungen der Pelleteigenschaften etwa in Form oder Holzart und auf Veränderungen in den Brennräumen reagieren“, erklärt Professor Kohler. Die Kombination aus Sensoren, Algorithmus und Verbrennungsluftregelung wurde bereits zum Patent angemeldet.

Rund 350.000 Pelletöfen gibt es in Deutschland – ein kleiner, aber zukunftsträchtiger Markt. Bei der Patentierung und Vermarktung der Forschungsergebnisse unterstützt ihn die Technologie Lizenz Büro (TLB) GmbH in Karlsruhe. „Die von Professor Kohler entwickelte Kombination aus Sensorik und Algorithmus sowie die darauf aufbauende Einstellung der Primär- und Sekundärluftströme führt zu einer deutlichen Verminderung des Schadgas- und Feinstaubausstoßes. Insbesondere vor dem Hintergrund der novellierten BImSchV dürfte diese Technik für die Hersteller von Pelletöfen und Pellet-Heizkesseln sehr interessant sein“, erklärt TLB-Innovationsmanager Dr.-Ing. Hubert Siller. Die TLB GmbH unterstützt Erfinder, Hochschulen und Unternehmen bei der Patentierung innovativer Ideen und der Umsetzung in marktfähige Produkte.

Heinz Kohler fand den Weg zur Gassensorik durch seine Dissertation und durch Forschungsarbeiten in der Industrie mit dem Ziel neue Materialien für die Sensorik zur chemischen Analyse zu finden. Seine Arbeitsgruppe am ISIS kann Hochtemperartur-Gassensoren selbst herzustellen und verbessern. Die Idee zum Einsatz von solchen Sensoren in Holzöfen hatte er bereits vor rund 15 Jahren, als er darüber nachdachte, wie man die hohen Emissionen aus dem heimischen scheitholzbefeuerten Kachelofen verringern könnte. Anfangs sei er damals nicht wirklich ernst genommen worden, erinnert sich der Physiker, da die Menschen die hohen Emissionen von Holzöfen als naturgegeben hinnahmen und das hohe Potential der Minderung durch sensorbasierte, automatische Verbrennungsluft-Regelung nicht sahen. Doch als Mitte der 2000-er Jahre bekannt wurde, dass die Kleinöfen der privaten Haushalte mehr Feinstaub verursachen als der gesamte Motorverkehr und besonders feinstaubbelastete Kommunen den Betrieb von Klein-Holzfeuerungsanlagen den Bürgern deshalb verboten, bekam das Thema auch eine politische Bedeutung.

Heute bietet Professor Heinz Kohler seine Expertise allen interessierten Feuerstättenherstellern an, um in enger Zusammenarbeit neue Technologien zu entwickeln, mit denen die von Holzöfen ausgehende Umweltbelastung deutlich reduziert werden kann. Am ISIS der Hochschule Karlsruhe erforscht er den technologischen Aufbau von Gassensoren sowie deren Wirkungsweise und mögliche Anwendungen. „Wir haben am ISIS eine sehr gute Infrastruktur, um Sensoren selbst bauen und testen zu können“, sagt Professor Kohler. Unter dem Dach des Instituts für Angewandte Forschung (IAF) der Hochschule Karlsruhe arbeitet sein Team an mehreren Projekten zur Erforschung und technologischen Optimierung von Gassensoren. In engem Verbund mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT), dem Deutschen Biomasse-Forschungszentrum in Leipzig und anderen Instituten und Unternehmen erforscht das ISIS-Team Gassensoren, die beispielsweise für die Früherkennung von Bränden und giftigen Gasen eingesetzt werden können oder eben – integriert in die Verbrennungsluftregelung von Biomasse-Verbrennungsprozessen – zur Minimierung von Emissionen.

Ein weiteres wichtiges Forschungsfeld ist der Verbrennungsprozess in Scheitholzöfen, bei dem noch wesentlich mehr toxische Feinstäube und Abgase freigesetzt werden als von Pelletöfen. Erstmals werden Gassensoren eingesetzt, die die Restsauerstoffkonzentration und den Gehalt der unverbrannten Abgaskomponenten messen, um die Verbrennungsluftzufuhr zu regeln. „Bei der Feinstaub- und Schadgasverringerung aus Scheitholzöfen sind wir schon sehr weit gekommen. Im Labor haben wir teilweise fantastisch geringe Werte gemessen“ erklärt Professor Kohler. Bis zur Praxistauglichkeit des Mess- und Regelsystems für Scheitholzöfen bedarf es jedoch noch weiterer Entwicklungsschritte, die demnächst, falls die beantragten Fördermittel fließen, eingeleitet werden sollen.

Die Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH ist eine Agentur für Erfindungs- und Patentmanagement in Deutschland. TLB begleitet Erfindungen von Hochschulen, Unternehmen und Erfindern auf ihrem Weg von der ersten Idee bis zum wirtschaftlichen Produkt.

Firmenkontakt
Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH
Annette Siller
Ettlinger Str. 25
76137 Karlsruhe
0721 79004-0
asiller@tlb.de
http://www.tlb.de

Pressekontakt
Technologie-Lizenz-Büro (TLB)
Annette Siller
Ettlinger Str. 25
76137 Karlsruhe
0721 79004-0
asiller@tlb.de
http://www.tlb.de