Tag Archives: Jürgen Reinhold

Art Culture

Architecture and acoustics combined to perfection

The new cultural center of Lugano opens its doors to the public

Architecture and acoustics combined to perfection

LAC theater and concert hall, view from the stage (Source: © LAC 2015 – Picture: Studio Pagi)

The new cultural center of Lugano, the LAC Lugano Arte e Cultura, and its new theater hall will be inaugurated with a very diverse and appealing series of events. Thanks to the cooperation of architect Ivano Gianola and the German acoustical consultants of Müller-BBM, architecture and acoustics are combined to perfection.

From September 12 to 27, 2015, the public can enjoy two inaugural weeks of theater, ballet, musical as well as artistic performances in the new theater. The LAC houses both the Museo d“Arte della Svizzera italiana and a new theater and concert hall. As a result of the synergy between the architect Ivano Gianola and the acoustics experts of Müller-BBM, one of the leading acoustical consulting firms worldwide, this new hall perfectly merges form, function and extraordinary acoustics.

The great variety of the inauguration events makes it possible for the audience to directly experience the qualities of the new theater which has been designed meticulously for ensuring a maximum visual as well as auditory enjoyment. The festivities will start with the theatrical performance „La Verità“ by the Compagnia Finzi Pasca, and will end with Beethoven’s Symphony No. 9, performed by the Orchestra della Svizzera italiana and the Coro della Radiotelevisione Svizzera, directed by Maestro Ashkenazy.

The close collaboration between architect Ivano Gianola and the acoustical consultants of Müller-BBM started as early as in the theater’s schematic design phase in 2002 and led to the harmonious combination of architectural elements and technical measures. The result: excellent acoustics.

„We have created a brilliant, vibrant and enveloping sound,“ says Jürgen Reinhold of Müller-BBM, responsible for the acoustical design. „The basis was formed by various elements which can be found in historical theaters: the structured wall surfaces, inspired by antique decor, help create a soft sound, and the wooden floor structure makes it possible for the audience to feel the music’s vibrations in the entire body.“ Like a musical instrument, the auditorium is entirely clad in pear wood.

The characteristics of a vanguard auditorium which can be converted from a concert hall into a theater hall, completely protected against external noise

With a volume of almost 10,000 m³, the hall seats up to 1,000 and can be converted from a concert hall for large symphonic orchestras into a theater hall for drama, opera and ballet performances – with excellent acoustics for the respective type of event. For classical music concerts, an orchestra shell is mounted on stage, and by means of acoustically effective curtains, the reverberation time can be adjusted to the most diverse requirements. For opera performances, an orchestra pit has been installed which accommodates up to 70 musicians.

Müller-BBM’s acoustical design also included all measures necessary to protect the auditorium against external noise and to ensure an unrestricted simultaneous use of all LAC rooms. For this purpose, a so-called „acoustic joint“ was installed which is a special structural measure for a complete sound insulation. „You could practically lift the auditorium out of the entire building,“ explains acoustical consultant Simone Conta from Müller-BBM who supervised the construction works. „This way, any sound transmissions – both from the theater as well as into the theater – are avoided.“

The LAC building also includes some small halls as space to experiment. They may be used for theater as well as musical productions and for performances with a small audience. Furthermore, the Agorà at the feet of the hill behind the LAC is a wonderful open air venue.

On the Müller-BBM GmbH

For its international activities the engineering company Müller-BBM is represented by more than 400 employees at 13 sites in Germany, Austria and Switzerland. Müller-BBM has taken a leading role in all fields of acoustics, building physics and environmental protection.

The Müller-BBM GmbH is part of the Müller-BBM Group, a congregation of international companies offering not only engineering consultancy but also specialized technical products and software solutions. Parent company of the Müller-BBM Group is the Müller-BBM Holding AG, whose shares are exclusively held by current and former employees of the Müller-BBM Group.

Munich – Berlin – Cologne – Dresden – Frankfurt on the Main – Gelsenkirchen – Hamburg – Karlsruhe- Nuremberg – Stuttgart – Weimar – Bad Ischl (A) – Basel (CH)

www.MuellerBBM.com
www.mbbm-gruppe.com

Kontakt
Müller-BBM GmbH
Tanja Müller
Robert-Koch-Strasse 11
82152 Planegg/Munich
+49 89 85602-254
Tanja.Mueller@mbbm.com
http://www.MuellerBBM.com

Kunst Kultur Gastronomie

Perfekte Verschmelzung von Architektur und Akustik

Das neue Kulturzentrum von Lugano öffnet seine Pforten

Perfekte Verschmelzung von Architektur und Akustik

Theater- und Konzertsaal des LAC, Blick von der Bühne (Bildquelle: © LAC 2015 – Foto: Studio Pagi)

Mit einer breit gefächerten Veranstaltungsreihe wird das neue Kulturzentrum von Lugano, das LAC Lugano Arte e Cultura, und sein Theater eröffnet – durch die Zusammenarbeit des Architekten Ivano Gianola und der deutschen Akustiker von Müller-BBM ist eine perfekte Verschmelzung von Architektur und Akustik gelungen.

Vom 12. bis 27. September 2015 werden zwei Wochen lang Theater, Ballett, Musik und Kunst auf der neuen Bühne gezeigt. Das LAC beherbergt das Museo d“Arte della Svizzera italiana sowie einen Theater- und Konzertsaal. Der Saal verbindet in idealer Weise Form, Funktion und akustische Qualität dank der Synergie zwischen Architekt Ivano Gianola und den Akustikern der Firma Müller-BBM, einem der weltweit führenden Unternehmen auf diesem Gebiet.

Durch die große Vielfalt des Eröffnungsprogramms kann das Publikum die Vorzüge des neuen Theaters, das für einen größtmöglichen visuellen wie auch akustischen Genuss bis ins kleinste Detail geplant wurde, direkt erleben. Die Festlichkeiten werden mit der Theateraufführung „La Verità“ der Compagnia Finzi Pasca eröffnet und enden mit der 9. Sinfonie von Beethoven, aufgeführt vom Orchestra della Svizzera italiana und dem Coro della Radio-televisione Svizzera unter Leitung von Maestro Ashkenazy.

Die enge Zusammenarbeit zwischen Architekt Ivano Gianola und den Akustikern der Firma Müller-BBM begann bereits in der ersten Planungsphase des Theaters im Jahr 2002, wodurch eine harmonische Kombination architektonischer Elemente und technischer Maßnahmen möglich wurde. Das Ergebnis: eine exzellente Akustik.

„Wir haben einen brillanten, vollen und umhüllenden Klang geschaffen“, so Jürgen Reinhold von Müller-BBM, verantwortlich für die Akustikplanung. „Als Basis dienten verschiedene Elemente, die wir von historischen Theatern her kennen: Die Strukturierung der Wandoberflächen, inspiriert von antiken Dekoren, trägt zur Schaffung eines weichen Klanges bei, und die Holzstruktur des Fußbodens ermöglicht es dem Zuhörer, die Schwingungen der Musik im ganzen Körper zu spüren“. Ähnlich einem Musikinstrument, ist der Saal vollständig mit Birnenholz ausgekleidet.

Die Eigenschaften eines hochmodernen Saales, der sich vom Konzertsaal in einen Theatersaal verwandeln lässt und gänzlich gegen Außenlärm geschützt ist.

Mit einem Volumen von fast 10 000 m³ bietet der Saal bis zu 1000 Zuschauern Platz und lässt sich von einem Konzertsaal für große Sinfonieorchester in einen Theatersaal für Schauspiel, Oper und Ballett verwandeln – jeweils mit einer für die entsprechende Nutzung herausragenden Akustik. Für Konzerte klassischer Musik wird eine Orchestermuschel aufgebaut und akustisch wirksame Vorhänge ermöglichen eine Anpassung der Nachhallzeit an unterschiedlichste Anforderungen. Für Opernaufführungen wurde ein Orchestergraben geschaffen, in welchem bis zu 70 Musiker Aufstellung finden.

Die Planung von Müller-BBM beinhaltete auch alle notwendigen Maßnahmen, um den Saal vor Außenlärm zu schützen und eine uneingeschränkte Parallelnutzung der Räumlichkeiten im LAC zu ermöglichen. Dazu wurde eine sogenannte „Akustikfuge“ eingebaut, d. h. eine besondere bauliche Maßnahme, die das Theater schalltechnisch vollständig isoliert: „Man könnte den Saal praktisch aus dem übrigen Gebäude herausnehmen“ erklärt der Akustiker Simone Conta von Müller-BBM, der die Bauarbeiten betreute. „Dadurch wird jegliche Übertragung von Schall aus dem Theater wie auch in das Theater verhindert“.

In den Gebäudekomplex des LAC wurden zudem kleinere Säle integriert, die als Raum zum Experimentieren gedacht sind. Sie können sowohl für Theater- und Musikproduktionen wie auch für Veranstaltungen mit einem kleineren Publikum genutzt werden. In der Agorà zu Füßen des hinter dem LAC liegenden Hügels können Freilichtveranstaltungen stattfinden.

Über die Müller-BBM GmbH

Die international tätige Ingenieurgesellschaft Müller-BBM ist mit über 400 Mitarbeitern an 13 Standorten in Deutschland, Österreich und
in der Schweiz vertreten. Müller-BBM nimmt eine führende Position auf allen Gebieten der Akustik, der Bauphysik und des Umweltschutzes ein.

Die Müller-BBM GmbH ist Teil der Müller-BBM Gruppe, in der internationale Ingenieurgesellschaften und Firmen für technische Spezial- und Softwareprodukte zusammengeschlossen sind. Die Müller-BBM Holding AG ist die Muttergesellschaft der Müller-BBM Gruppe. Die Anteile der Holding werden ausschließlich von aktiven und ehemaligen Mitarbeitern aus der Müller-BBM Gruppe gehalten.

München – Berlin – Dresden – Frankfurt – Gelsenkirchen – Hamburg – Karlsruhe – Köln – Nürnberg – Stuttgart – Weimar – Bad Ischl (A) – Basel (CH)

www.muellerbbm.de

Kontakt
Müller-BBM GmbH
Tanja Müller
Robert-Koch-Straße 11
82152 Planegg/München
089-85602-254
Tanja.Mueller@mbbm.com
http://www.MuellerBBM.de