Tag Archives: Jubiläumsjahr

Medizin Gesundheit Wellness

Wockenfuß Hörakustik stellt die Weichen für die Zukunft

Erfolg im Jubiläumsjahr 2017: Jurystufe erreicht beim Großen Preis des Mittelstands

Wockenfuß Hörakustik stellt die Weichen für die Zukunft

Das Familienunternehmen Wockenfuß Hörakustik blickt 2017 auf zehn erfolgreiche Geschäftsjahre zurück und stellt zugleich die Weichen für die Zukunft. Mit dem Erreichen der Jurystufe beim Großen Preis des Mittelstandes eröffnen sich neue Chancen auf die begehrte Auszeichnung in einem der wichtigsten Wirtschaftswettbewerbe Deutschlands. Von knapp 5.000 nominierten, mittelständischen Firmen kommt Wockenfuß zusammen mit 838 Unternehmen in die engere Wahl. Selbstbewusst durchläuft der Familienbetrieb nun die finale Prüfung der Jury und hofft auf das Erreichen des Finales im September 2017. Aktuelles im Jubiläumsjahr teilt das Unternehmen Wockenfuß regelmäßig auf seiner Homepage mit: www.wockenfuss-hoeren.de

Die Inhaber selbst sind überzeugt, dass Ihre Firma nach zehn Jahren Selbstständigkeit bestens aufgestellt ist. Ramona und Tobias Wockenfuß gründeten den Hörakustikbetrieb mit fundiertem Wissen und der Überzeugung, dass gutes Hören ein Stück Lebensqualität ist. Nicht nur Ältere, auch Hörgeschädigte jüngeren Alters, können professionell und mit modernster Technik versorgt werden – anstatt ihre Beeinträchtigung einfach hinzunehmen. Das hohe Kundeninteresse gab der Geschäftsidee Recht: Moderne Hörgeräte und begleitende Services wie Hörtests und Hörtraining sind für viele Menschen wahre Lebensretter – erst recht in einer hektischen, „lauten“ Zeit.

In vier Filialen wirkt Wockenfuß Hörakustik heute längs der Ostseeküste. Die Standorte in Bad Doberan, Rostock und Ribnitz-Damgarten stellen sich unter www.wockenfuss-hoeren.de vor. In den Filialen erhalten Kunden – nach unverbindlichem, kostenlosem Hörtest oder nach Verordnung durch den Arzt – ein individuell erstelltes Hörprofil und schließlich das Hörsystem aus dem Wockenfuß-eigenen Labor. Der Hörgeräte-Akustiker schafft es heute, immer bessere Digital-Technik in immer kleineren Gehäusen zu verstauen. Nahezu unsichtbar werden die „kleinen Helfer“ dann am Ohr des Kunden angepasst.

Das „gute Aussehen“ mit Hörgerät ist ein wichtiger Faktor – nicht nur für viele Kunden. Auch Wockenfuß als Anbieter setzt verstärkt auf Aussehen und Design, um hartnäckige Vorurteile rund ums Hörgerät auszuräumen. Mit Aufklärungskampagnen und Aktionen auch außerhalb des Betriebs arbeitet das Unternehmen aktiv daran, die Hemmschwellen zum besseren Hören zu senken. Dies danken ihnen heute alle zufriedenen Kunden, die wieder gut hören und normal am Leben teilnehmen können. Durch ständige Weiterbildung und fortschreitender Technik wird das Unternehmen an dieser Stelle nicht stehen bleiben: Tobias und Ramona Wockenfuß sind gespannt, was die nächsten zehn Jahre auf ihrem Gebiet noch bringen!

Am 02.10.2007 gründete der Hörakustikmeister Tobias Wockenfuß die Firma Wockenfuß Hörakustik in Rostock. Die erste Filiale öffnete seine Tore am Standort Ulmenmarkt. Schon im Jahre 2008 wurden zwei weitere Zweigstellen in Bad Doberan und Ribnitz-Damgarten eröffnet und im Jahr 2010 folgte der Standort Rostock Roggentin. Neben diesen vier Fachgeschäften besitzt die Firma Wockenfuß ein eigenes Otoplastiklabor. Der moderne Familienbetrieb unterliegt der Leitung durch Tobias und Ramona Wockenfuß, die gemeinsam mit ihren zehn engagierten Angestellten viel Wert auf stetige Weiterentwicklung und höchste Kundenorientierung legen.

Kontakt
Wockenfuß Hörakustik
Tobias Wockenfuß
Ulmenmarkt 4
18057 Rostock
0381-4582960
0381-4582961
info@wockenfuss-hoeren.de
http://www.wockenfuss-hoeren.de

Immobilien Bauen Garten

Doppelter Grund zum Feiern im Jubiläumsjahr 2017

20 Jahre Konzepthaus und zwei Jahre Lizenzpartnerschaft mit Deutsche Bauwelten

Doppelter Grund zum Feiern im Jubiläumsjahr 2017

Jubiläumsjahr 2017: 20 Jahre Konzepthaus und zwei Jahre Lizenzpartnerschaft mit Deutsche Bauwelten

Isernhagen / Eschau, Februar 2017: Das mittelständische Familienunternehmen Konzepthaus kann in diesem Jahr ein doppeltes Jubiläum feiern: Seit 20 Jahren ist das Hausbauunternehmen mit Sitz in Eschau am Markt und arbeitet seit zwei Jahren in erfolgreicher Partnerschaft mit der Deutsche Bauwelten GmbH zusammen. Ein solides Fundament, auf das sich Kunden von Konzepthaus verlassen können. Auf Erfahrung bauten auch die im elterlichen Bauunternehmen aufgewachsenen Geschwister Annette Raab, geb. Hübenthal, und Gerhard Hübenthal, als sie im Jahr 1997 die Konzepthaus GmbH in Eschau gründeten. Als gelernte Bankkauffrau übernahm Annette Raab die Verantwortung für den kaufmännischen Bereich von Konzepthaus. Gerhard Hübenthal zeigt sich als Maurermeister für alle technischen Belange sowie die Koordination und Bauleitung der gesamten Bauausführung verantwortlich. Als Hausbauberater ist Bernhard Raab ebenfalls ein wichtiger Teil des Familienunternehmens und blickt auf jahrzehntelange Erfahrung zurück.

Mit Beginn der Lizenzpartnerschaft mit Deutsche Bauwelten vor genau zwei Jahren beschritt das Unternehmen neue Wege. Schon 48 Baufamilien haben sich in dieser Zeit für eine Partnerschaft mit Konzepthaus entschieden, um ihre individuellen Wohnträume von Deutsche Bauwelten zu besonders günstigen Konditionen zu realisieren. Das Team von Konzepthaus garantiert dabei stets eine optimale Betreuung seiner Baufamilien vom ersten Beratungsgespräch bis zur schlüsselfertigen Hausübergabe und sogar noch darüber hinaus. Im Jubiläumsjahr können sich die Bauherren von Konzepthaus zudem über viele bunte Aktionen freuen. Zum Auftakt erwartet die ersten zwanzig Kunden ein Bemusterungsgutschein im Wert von 2.000 EURO.

Weitere Informationen zu Konzepthaus und Deutsche Bauwelten finden sich unter:
http://www.deutsche-bauwelten.de/aktuelles/20-jahre-konzepthaus-und-zwei-jahre-lizenzpartnerschaft-mit-deutsche-bauwelten-149/

Deutsche Bauwelten GmbH
Individualität, Regionalität und Kundennähe – dies sind die Stärken der Deutsche Bauwelten GmbH. Zusammen mit der Heinz von Heiden GmbH ist die Deutsche Bauwelten GmbH die zweite große Marke, die unter dem Dach der finanzstarken Mensching Holding GmbH Wohnträume erfüllt.

Nicht nur private Bauherren planen sicher mit Deutsche Bauwelten, das Unternehmen ist auch zuverlässiger und kompetenter Partner für die verschiedensten Interessenlagen rund um das Thema Bau. Gemeinsam mit Banken werden interessante Wohnbauprojekte verwirklicht – mit Kommunen und Städten entstehen ganze Quartiere. Darüber hinaus gibt die Deutsche Bauwelten lokalen Bauunternehmen mit entsprechender Expertise die Chance, als Lizenzpartner erfolgreich neue Kundenpotentiale zu erschließen.

Detaillierte Informationen zur Deutsche Bauwelten GmbH finden sich auf der Homepage des Unternehmens: http://www.deutsche-bauwelten.de

Kontakt
Deutsche Bauwelten GmbH
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen
0511/ 72 84-317
0511/ 72 84-116
info@deutsche-bauwelten.de
http://www.deutsche-bauwelten.de

Medizin Gesundheit Wellness

Das Jubiläumsjahr bei Wockenfuß startet mit dem „Hörprofil 2017“

10 Jahre Wockenfuß Hörakustik: Ansporn für den Großen Preis des Mittelstandes

Das Jubiläumsjahr bei Wockenfuß startet mit dem "Hörprofil 2017"

Mit viel Schwung und spannenden Projekten geht das Unternehmen Wockenfuß Hörakustik in sein Jubiläumsjahr. 2017 ist es 10 Jahre her, dass der Familienbetrieb in Rostock an den Start ging. Heute steht Wockenfuß Hörakustik für ein Full-Service-Unternehmen rund ums Hören mit vier Standorten und 12 Mitarbeitern zwischen Hansestadt, Bad Doberan und Ribnitz-Damgarten. Hörtests nach modernsten Methoden, digitale Geräte namhafter Hersteller und ein eigenes Labor für die individuelle Anpassung von Hörgeräten präsentiert der Familienbetrieb unter www.wockenfuss-hoeren.de

Das Jubiläumsjahr bei Wockenfuß beginnt fulminant mit dem Hörprofil 2017: Unter dem Motto „Hören ist Kopfsache“ erstellen die Hörakustik-Spezialisten mit zahlreichen Testern die „Benchmark“ der neuesten Hörgeräte. Hierfür werden auch weiterhin noch Personen gesucht, die eine neue Hörgeräte-Generation kostenlos und ohne weitere Verpflichtung Probe tragen. Zuvor wird selbstverständlich ein individueller Hörtest vorgenommen und das zu testende Gerät exakt angepasst. Wer für das Hörprofil in Frage kommt und wie es funktioniert, erfahren Interessierte direkt in den Wockenfuß-Filialen oder unter www.wockenfuss-hoeren.de

In der Weiterentwicklung und Erprobung von HD-Hörgeräten kommt auch der optische Aspekt zum Tragen: Nicht nur besser Hören, sondern dabei auch gut Aussehen, – das ist seit nunmehr 10 Jahren Wockenfuß‘ Philosophie im Sinne des Kunden. Um trotz Hörminderung einen wichtigen Teil Lebensqualität wiederherzustellen, bedarf es neben sorgfältigem Handwerk auch einfühlsamer Beratung und kompetenter Nachsorge.

Ein weiterer Höhepunkt im Jubiläumsjahr ist für Wockenfuß Hören die erneute Herausforderung beim Großen Preis des Mittelstandes. Der Unternehmenswettbewerb der Oskar-Patzelt-Stiftung gehört zu den renommiertesten Wirtschaftspreisen in Deutschland, und der Familienbetrieb aus Rostock ist zu Beginn dieses Jahres ein drittes Mal dafür nominiert worden.

Der mehrstufige Wettbewerb untersucht mittelständische Unternehmen ausführlich und bewertet diese nach harten und weichen Faktoren: Die wirtschaftliche Entwicklung kommt dabei ebenso auf den Prüfstand wie Innovation, Kundennähe und soziales Engagement. Konnte das Unternehmen 2015 schon als erfolgreicher Finalist abschließen, würden sich die Inhaber Ramona und Tobias Wockenfuß diesmal über einen Platz auf dem Treppchen freuen. Im 10. Jubiläumsjahr ist der Ansporn jedenfalls besonders hoch!

Am 02.10.2007 gründete der Hörakustikmeister Tobias Wockenfuß die Firma Wockenfuß Hörakustik in Rostock. Die erste Filiale öffnete seine Tore am Standort Ulmenmarkt. Schon im Jahre 2008 wurden zwei weitere Zweigstellen in Bad Doberan und Ribnitz-Damgarten eröffnet und im Jahr 2010 folgte der Standort Rostock Roggentin. Neben diesen vier Fachgeschäften besitzt die Firma Wockenfuß ein eigenes Otoplastiklabor. Der moderne Familienbetrieb unterliegt der Leitung durch Tobias und Ramona Wockenfuß, die gemeinsam mit ihren zehn engagierten Angestellten viel Wert auf stetige Weiterentwicklung und höchste Kundenorientierung legen.

Kontakt
Wockenfuß Hörakustik
Tobias Wockenfuß
Ulmenmarkt 4
18057 Rostock
0381-4582960
0381-4582961
info@wockenfuss-hoeren.de
http://www.wockenfuss-hoeren.de

Sonstiges

Das ist die Kröönung! 30 Jahre HARALD GLÖÖCKLER POMPÖÖS: 1987 – 2017!

Star-Designer HARALD GLÖÖCKLER startet mit exklusivem Ladies Dinner im Hotel Adlon ins Jubiläumsjahr seines Labels PÖMPÖÖS.

Das ist die Kröönung! 30 Jahre HARALD GLÖÖCKLER POMPÖÖS: 1987 - 2017!

Harald Glööckler International GmbH

Zwei Tage vor dem Beginn der Berliner Fashion Week lässt Modezar HARALD GLÖÖCKLER die Champagnerkorken knallen und startet mit einem pompöösen Ladies Dinner im legendären Hotel Adlon ins Jubiläumsjahr seines Labels.

Was: Pompööses Ladies Dinner zum Start ins Jubiläumsjahr „30 Jahre POMPÖÖS“ zwei Tage vor dem Beginn der Berliner Fashion Week, live mit Stardesigner HARALD GLÖÖCKLER

Wann: Sonntag, 15. Januar 2017
Empfang 19:00 Uhr, Dinner 20:00 Uhr

Wo:Hotel Adlon, Kleiner Wintergarten
Unter den Linden 77, 10117 Berlin

HARALD GLÖÖCKLER ist bekannt für pompösen Lifestyle und Exzentrik. Er ist der Liebling der Frauen und Diven. 30 Jahre exzentrische Auftritte, gigantische Modepräsentationen mit Weltstars, 30 Jahre pompööse Mode. Es ist die Geschichte von HARALD GLÖÖCKLER, der es geschafft hat, seinen märchenhaften Traum in Deutschland und der Welt zu leben. Mit seinem Modelabel POMPÖÖS by Harald Glööckler feiert er jetzt sein 30-jähriges Jubiläum.

Alles begann 1987 mit einem Ladengeschäft in Stuttgart. Heute ist der umtriebige Modemacher und Künstler in über 80 Ländern der Welt mit seinen Produkten vertreten. Und was dieser umtriebige Mensch alles geschaffen hat. Er hat das Teleshopping revolutioniert, Tapeten zu neuem Glanz und Comeback verholfen, die Damen in Curvy Größen verwöhnt er seit 30 Jahren mit schicker Mode in großen Größen und nicht zuletzt macht er jede Frau zu einer Prinzessin.

Rückblickend auf die letzten 30 Jahre kann ich sagen: „No regrets, I will have no regrets, je ne regrette rien“, so das Fazit von HARALD GLÖÖCKLER.

Anlässlich des 30-jährigen Firmenjubiläums wird es in 2017 diverse Veranstaltungen geben. Den Auftakt macht HARALD GLÖÖCKLER mit einem seiner legendären Ladies Dinner zwei Tage vor dem Beginn der Berliner Fashion Week. Der Star-Designer lädt dazu eine illustre Runde von 30 Damen aus Hochadel, Society, Kunst und Kultur zu einem pompöösen Ladies Dinner ins legendäre Hotel Adlon.

HARALD GLÖÖCKLER ist ein Meister der Inszenierung und hat schon im vergangenen Jahr mit seinem Ladies Lunch für Furore gesorgt. So dürfen sich die Gäste auch dieses Jahr wieder auf ein ebenso exzentrisches wie außergewöhnliches Event freuen, denn „Einfach an den Tisch setzen und Essen, war gestern. Das Leben ist eine Show und so ein Dinner muss zelebriert werden“, lässt der Kultstar verlauten.

Zu den Gästen gehören unter anderem:

Anouschka Renzi
Barbara Schöne
Kristina Bach
Barbara Engel
Sarah Knappik
Astrid Prinzessin zu Stolberg-Wernigerode
Franziska Traub
Kim Sanders
Dagmar Frederic
Düzen Tekkal

Weitere Informationen:

http://www.haraldgloeoeckler.com
http://www.haraldgloeoecklerstore.com

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
421 Wörter, 2.848 Zeichen mit Leerzeichen

+++ Weiteres Pressematerial zu dieser Presse-Einladung +++

Sie können im Online-Pressefach weiteres Bild- und Textmaterial zur kostenfreien Verwendung downloaden:

http://www.pr4you.de/pressefaecher/harald-gloeoeckler/

+++ Ihre Presseakkreditierung +++

Bitte teilen Sie uns bis zum 13. Januar 2017 mit, ob Sie als Medienvertreter an der Zeremonie teilnehmen und ob Sie ein Interview mit Herrn GLÖÖCKLER führen möchten, damit wir Sie für die Planung berücksichtigen können: per E-Mail an akkreditierung@pr4you.de oder per Fax an +49 (0) 30 44 67 73 99.

+++ Download Akkreditierungsformular +++

http://www.pr4you.de/pressefaecher/harald-gloeoeckler/dokumente/Akkreditierung-2017-01-15-HG-Ladies-Dinner.pdf

Über HARALD GLÖÖCKLER und die Harald Glööckler International GmbH

Der in Baden-Württemberg aufgewachsene Designer ist ein Phänomen. So kreierte er bereits im Alter von sieben Jahren sein erstes Kleidungsstück. Mit diesem in die Wiege gelegtem Talent und einer großen Portion Mut, Fleiß und Ehrgeiz, erarbeitete sich Glööckler seinen heutigen Ruhm. Was 1987 mit einem Modegeschäft in Stuttgart angefangen hat, erweiterte sich im Laufe seiner Karriere ungemein. Heute umfasst das Repertoire neben Haute Couture- und Pret-à-Porter-Mode auch Schmuck, Wäsche, Homewear, Schuhe und Düfte. Doch sein Weg geht wesentlich weiter: Neben zahlreichen TV-Auftritten findet er sogar noch Zeit für Charity, Modenschauen, Malerei und Buchveröffentlichungen.

Die Harald Glööckler International GmbH ist ein weltweit operierendes Unternehmen zur Vermarktung der Person HARALD GLÖÖCKLER und besitzt darüber hinaus die ausschließlichen Vermarktungsrechte an einem großen Portfolio der von HARALD GLÖÖCKLER entwickelten Marken. Das Unternehmen vergibt insbesondere Lizenzen und Verwertungsrechte und ist in den folgenden Bereichen tätig:

– Fashion
– Uhren und Schmuck
– Interior Design und Häuser
– Heimtextilen
– Parfüm und Kosmetik
– Lederwaren und Taschen
– Reitsportkollektion
– Tierbedarf
– Tapeten
– Pralinen
– TV-Realities und Show
– Musik- und Tonträgerproduktion
– Accessoires für mobile Endgeräte
– Bücher & Kataloge
– Online Business
– Teleshopping
– Porzellan
– Sonnenbrillen
– Teppiche
– Tischdekoration
– Dekopapier
– Spielwaren
– Print- und Onlinepublikationen

HARALD GLÖÖCKLER wird international als außergewöhnliche, schillernde und exzentrische Persönlichkeit wahrgenommen. Die Harald Glööckler International GmbH nutzt dies mit einer genialen Vermarktungsstrategie im Lizenzgeschäft. Ob New York, London oder Tokyo, die Partner stehen Schlange. Das Unternehmen verbucht seit seiner Gründung eine sehr starke Wachstumsdynamik mit steigender Tendenz. Produkte von HARALD GLÖÖCKLER sind in über 80 Ländern erhältlich.

Weitere Informationen: http://www.haraldgloeoeckler.com

Firmenkontakt
Harald Glööckler International GmbH c/o PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
presse@pr4you.de
http://www.haraldgloeoeckler.com

Pressekontakt
PR-Agentur PR4YOU
Holger Ballwanz
Christburger Straße 2
10405 Berlin
+49 (0) 30 43 73 43 43
presse@pr4you.de
http://www.pr4you.de

Immobilien Bauen Garten

Heinz von Heiden begrüßt die 46.000-ste Baufamilie

Jubiläums-Traumhaus in Bexbach

Heinz von Heiden begrüßt die 46.000-ste Baufamilie

Heinz von Heiden-Bauherrenfachberaterin Carolin Lambert begrüßt die 46.000-ste Baufamilie

Isernhagen/Bexbach, 21.11.2016 – Kurz vor Ende des Jubiläumsjahres, kann Heinz von Heiden seine 46.000-sten Bauherren begrüßen. Es handelt sich dabei um eine junge Familie aus Bexbach im Saarland. Xenia Görg und Matthias Schwarz erfüllen sich für ihre kleine Familie, Tochter Lili ist im September geboren, den Traum von den eigenen vier Wänden.

Entschieden haben sich die Bauherren für ein klassisches Einfamilienhaus, das GGFXL. Das Familienleben soll künftig auf gut 170 m², verteilt auf 1,5 Geschosse, stattfinden.

„Ich freue mich, dass ich Xenia Görg, Matthias Schwarz und die kleine Lili als 46.000-ste Bauherren bei der Verwirklichung ihres Wohntraumes begleiten darf“, sagt Bauherrenfachberaterin Carolin Lambert, die die Baufamilie mit den Neuigkeiten und einem großen Blumenstrauß überraschte.

Die Freude bei den Bauherren war groß: „Das ist wirklich toll. Es liegt eine spannende Zeit vor uns, wir können es kaum erwarten in unser eigenes Haus einzuziehen.“

Weitere Informationen zur Pressemeldung “ Heinz von Heiden begrüßt die 46.000-ste Baufamilie“ finden sich unter: http://www.heinzvonheiden.de/aktuelles/jubilaeums-traumhaus-in-bexbach-632/.

Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser

Heinz von Heiden ist einer der führenden Massivhaushersteller Deutschlands und hat bis heute bereits 45.000 Häuser gebaut. Das Unternehmen steht für maßgeschneiderte System-Architektur, technische Innovationen und ein überzeugendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Angebot umfasst die gesamte Dienstleistung rund ums Bauen – vom Bau über die komplette Einrichtung des Hauses bis hin zur Übergabe. Heinz von Heiden bietet mit über 5.000 m² Ausstellungsfläche in seinen KompetenzCentren und 40 Musterhäusern, diversen Stadtbüros sowie über 350 Vertriebspartnern bundesweit und in der Schweiz Beratung und Betreuung auf höchstem Niveau. Die Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser ist eine Tochter der Mensching Holding GmbH und Hauptsponsor des Bundesligisten Hannover 96.

Kontakt
Heinz von Heiden GmbH Massivhäuser
Abteilung Presse
Chromstraße 12
30916 Isernhagen HB
+49 (0) 511-7284-0
+49 (0) 511-7284-116
c.krause@heinzvonheiden.de
http://www.heinzvonheiden.de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

aktivoptik: 2014 Umsatzplus von 24,4 Prozent

Familienunternehmen verbucht erfolgreichstes Jahr seiner Unternehmensgeschichte

aktivoptik: 2014 Umsatzplus von 24,4 Prozent

Rolf Schneider, Gründer und Vorstand von aktivoptik Service AG (Bildquelle: @aktivoptik Service AG)

– Umsatz beläuft sich im Jubiläumsjahr 2014 auf insgesamt 48,3 Millionen Euro.
– aktivoptik wächst signifikant in bestehenden Geschäften und weitet Filialnetz erfolgreich aus; weitere Filialen und Franchisenehmer werden 2015 folgen.
– aktivoptik wird 2014 Testsieger bei Stiftung Warentest.

Bad Kreuznach, 28. April 2015. Im Jahr 2014 feierte aktivoptik nicht nur sein 25-jähriges Firmenjubiläum. Das Familienunternehmen aus Bad Kreuznach konnte sich auch über eine insgesamt positive Geschäftsbilanz freuen und liegt mit seiner knapp 25-prozentigen Umsatzsteigerung deutlich über dem Branchenwachstum von durchschnittlich 3,5 Prozent (Quelle: ZVA Zentralverband der Augenoptiker). Das Wachstum in der Sparte Optik betrug 17,7 Prozent, das in der Sparte Akustik 85 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und wurde sowohl durch eine Durchschnittspreis- als auch starke Stückzahlsteigerung erreicht.

aktivoptik wurde zudem Ende letzten Jahres von Stiftung Warentest zum Testsieger gekürt. Sie hatte die acht größten Augenoptikerketten sowie zwei Online-Anbieter hinsichtlich Qualität der Brillen, Beratung und Kundenorientierung unter die Lupe genommen.

„Wir hatten uns ambitionierte Ziele fürs Jubiläumsjahr gesetzt und freuen uns nun umso mehr, als dass wir diese mit der erreichten Umsatzsteigerung und der Auszeichnung durch die Stiftung Warentest übertroffen haben. Zu verdanken haben wir dies vor allem unseren Kollegen in den Filialen vor Ort, die die vielfältigen Impulse unserer Neuausrichtung motiviert und effizient umgesetzt haben. Wir blicken entsprechend optimistisch auf die Herausforderungen der kommenden Jahre „, so Christoph Hobo, Vorstand von aktivoptik.

Rolf Schneider, der aktivoptik vor 25 Jahren gegründet und unter die Top 10 der umsatzstärksten deutschen Augenoptikerfilialisten geführt hat, fügt hinzu: „Ich bin stolz, dass ausgerechnet unser Jubiläumsjahr so erfolgreich verlaufen ist. Dies hätte ich mir vor 25 Jahren nicht träumen lassen. Mein Dank gilt vor allem unseren Mitarbeitern und unserem Management-Team.“
Mehr Informationen zu aktivoptik Service AG finden Sie hier

Das mittelständische Unternehmen aktivoptik mit Hauptsitz in Bad Kreuznach zählt mit seinem deutschlandweiten Filialnetz zu den zehn größten Optiker- und Akustiker-Ketten des Landes. Seit der Eröffnung der ersten Filiale 1989 in Gensingen (Raum Bad Kreuznach) ist aktivoptik kontinuierlich gewachsen und vertreibt seit 2007 an ausgewählten Standorten auch Hörgeräte. Dank seiner Strategie, die meisten Filialen in großen SB-Warenhäusern und damit in hochfrequentierten Lagen anzusiedeln, steht aktivoptik für hohe Qualität bei Produkten und Beratung zu fairen Preisen. aktivoptik ist zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und wurde von verschiedenen Instituten als einer der attraktivsten Arbeitgeber des deutschen Mittelstands ausgezeichnet. Zudem wurde aktivoptik in 2015 zum Testsieger von Stiftung Warentest ausgezeichnet.

Firmenkontakt
aktivoptik Service AG
Christoph Hobo
Schwabenheimer Weg 111
55543 Bad Kreuznach
0671.79646766
0671.79646721
c.hobo@aktivoptik.de
http://www.aktivoptik.de

Pressekontakt
SP KOMM
Dr. Sandra Pichl
Ernst-Abbe-Straße 9
55124 Mainz
06131.6331172
06131.6335655
pichl@sp-komm.de
www.sp-komm.de

Sport Vereine Freizeit Events

SonntagsChor Rheinland-Pfalz 2015: Viel vor im Jubiläumsjahr

„EIN HERZ für Rheinland-Pfalz“ wird die Konzertheadline für das kommende Jubiläumsjahr des Chores lauten.

SonntagsChor Rheinland-Pfalz 2015: Viel vor im Jubiläumsjahr

„EIN HERZ für Rheinland-Pfalz“, lautet die Headline 2015 vom SonntagsChor Rheinland-Pfalz. (Bildquelle: Foto: A. Klöppel. Alle Rechte vorbehalten.)

Nahezu 14.500 Euro ersangen die Sängerinnen und Sänger vom SonntagsChor Rheinland-Pfalz im abgelaufenen Jahr 2014 für die landesweiten Kinderhilfsaktionen „Initiative Kinderglück“ und „Herzenssache“. „EIN HERZ für Rheinland-Pfalz“ wird die Konzertheadline für das kommende Jubiläumsjahr des Chores sein. Denn gegen Jahresende, im November 2015, darf der SonntagsChor Rheinland-Pfalz seinen fünften Geburtstag feiern.

„2+3=5 – zwei Jahre SWR SonntagsChor, drei Jahre SonntagsChor Rheinland-Pfalz – mit dieser Gleichung lässt sich der fünfte Geburtstag vom SonntagsChor am besten darstellen“, erläutert Chormanager Werner Mattern. Der engagierte Chormanager ist ein Mann der ersten Stunde. Als Vertreter vom Chorverband der Pfalz, in dem er auch Vize-Präsident ist, war er im Gründungsjahr 2010 bei den Auditions und der Auswahl der Sängerinnen und Sänger für den „SWR SonntagsChor“ dabei. Mattern kennt diesen Chor und die Besonderheiten also von der Pike auf.

„Als man mich nach Ablauf der Projektzeit, 2012, gefragt hat, ob ich den SonntagsChor weiter managen würde, habe ich mit Freuden zugestimmt“, berichtet Werner Mattern. „Selten habe ich einen Chor mit derart engagierten Sängern erlebt, die aus Eigeninitiative heraus den Fortbestand des Chores – über die vom SWR vorgesehene Projektzeit hinaus – angestrebt haben. Das zeugt von einem hohen Maß inneren Zusammenhalts. Keine Frage, dass man eine solche Chorgemeinschaft von Herzen gerne managet.“
Der gleichen Ansicht ist auch Chorleiter Mario Siry, dem es gelungen ist, dem SonntagsChor weiteres Profil und Feinschliff zu geben. „Gerne habe ich 2013 die künstlerische Leitung vom SonntagsChor Rheinland-Pfalz übernommen. Die Arbeit mit den Sängerinnen und Sängern macht extrem viel Spaß. Man merkt den hohen Grad der Motivation und, ja, auch einen gewissen Hang zur Professionalität. Alle sind bei den Probentagen sehr konzentriert dabei und durchweg in der Lage, Verlangtes sehr schnell umzusetzen. Ein solches „semiprofessionelles“ Arbeiten gibt es nicht sehr oft im Amateurbereich. Mit dem SonntagsChor hätte jeder Chorleiter seinen Spaß – umso schöner, dass ich es sein darf“, fügt Siry augenzwinkernd an.

Benefiz-Konzerte zugunsten landesweiter Kinder-Hilfsorganisationen
Mit seiner Konzertreihe „Kinderglück im Klang der Herzen“ ersang der SonntagsChor Rheinland-Pfalz im Jahr 2014 annähernd 14.500 Euro, die er für Kinder in Not spendete. Namentlich an die landesweiten Kinder-Hilfsorganisationen „Herzenssache“ vom SWR und die „Initiative Kinderglück“ der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung. „Wir achten sehr darauf, dass alle von uns ersungenen Spenden eins zu eins in die zahlreichen Hilfsprojekte im Land gehen. Daher auch die „Herzenssache“ und die „Initiative Kinderglück“ als unsere Partner. Bei beiden Organisationen ist sichergestellt, dass jeder Cent direkt in Hilfsprojekte fließt und von unseren eingereichten Spendenbeträgen nichts für administrative Aufgaben verloren geht“, begründet Werner Mattern die Zusammenarbeit mit diesen Organisationen.
Als eine Besonderheit hat der SonntagsChor im Jahr 2014 auch „SonntagsChor – Die Praline“ kreiert, aus deren Verkauf ebenfalls ein Spendenbetrag an die „Herzenssache“ geht. Der Chor selbst verdient am Verkauf dieser Praline keinen Cent.

Großes Engagement mit sehr viel Idealismus und Disziplin
Seit 2013 konnte der Chor fast 25.000 Euro Spendengelder einsammeln. „Ohne das große Eigenengagement der Chormitglieder wäre das nicht möglich. Sie fahren ohne jegliche Kostenerstattung zu den Auftrittsorten quer durchs Land, um zusammen mit regionalen Chören Benefizkonzerte zu geben“, lobt Mattern die Disziplin der Sängerinnen und Sänger und dankt zugleich den Konzertpartnern und Chören vor Ort für die immer gute Zusammenarbeit: Ohne unsere Konzertpartner, den Chören in den jeweiligen Kreis-Chorverbänden, wäre es nicht möglich, diese hohen Spendensummen, die wir nach jedem Benefizkonzert übergeben können, zu erreichen. Daher gilt den Partnerchören, die sich mit uns gemeinsam in den Dienst der guten Sache stellen, unser ganzer Dank.“
Für sein besonderes Engagement wurde der SonntagsChor Rheinland-Pfalz sogar zum „Deutschen Engagementpreis 2014“ nominiert.

2015: „EIN HERZ für Rheinland-Pfalz“
Die Konzerttermine für 2015 stehen. Auch im kommenden Jahr bleibt der SonntagsChor Rheinland-Pfalz seiner Philosophie treu. Werner Mattern erläutert: „Der SonntagsChor ist nicht Selbstzweck. Er versteht sich als musikalischer Botschafter des Landes Rheinland-Pfalz sowie der chorsängerischen Kultur des ganzen Bundeslandes. Und er hat seine Aufgabe gefunden: Werbung für das Singen im Chor zu machen, sich zugleich aber auch für soziale Projekte zu engagieren, indem Konzerte und Veranstaltungen vom SonntagsChor ausnahmslos im Zeichen des Spendensammelns zugunsten caritativer Organisationen stehen.“

Besondere Termine im Jubiläumsjahr
So legen die Sängerinnen und Sänger auch im Jubiläumsjahr wieder einige tausend Kilometer auf eigene Kosten zurück, um, unter anderem, Konzerttermine in Kusel, Merxheim an der Nahe, in Kaiserslautern, Landau und Waldfischbach-Burgalben, in Limburgerhof, Katzenelnbogen oder Dexheim wahrzunehmen. Dazu kommen noch Probenwochenenden, die stets in der ungefähren Landesmitte stattfinden.
„Zwei weitere Besonderheiten wird es für den ‚SonntagsChor Rheinland-Pfalz‘ in seinem Jubiläumsjahr noch geben: Zum einen wird der Chor im April am Leistungssingen der Stufen eins und zwei in Polch teilnehmen. Zum anderen hat der SonntagsChor eine Einladung vom Chorverband Berlin erhalten und wird dort im Juni zur 21. „Fete de la Musique“ auftreten. Auch ein Auftritt in der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz ist im Rahmen der Berlinreise beabsichtigt. Wir haben uns also weiterhin viel vorgenommen und werden uns auch künftig ganz einem unserer gewachsenen Grundsätze verpflichtet fühlen: „Unser Passion ist das Singen. Unsere Mission ist, die Freude am Singen im Chor nach außen zu tragen“. Dies, wie auch unser mit Konzerten und Auftritten verbundenes soziales Engagement sind Teil unseres Selbstverständnisses“, bekräftigt Mattern abschließend. (dm)

Übersicht geplanter Konzerte und Auftritte 2015
01. März Kusel/Pfalz
18. April Polch/Eifel
26. April Merxheim/Nahe
09. Mai Kaiserslautern
10. Mai Waldfischbach-Burgalben/Pfalz
19./20./21./22. Juni Berlin
28. Juni Landau/Pfalz
12. Juli Limburgerhof/Pfalz
10. Okt. Katzenelnbogen/Taunus
29. Nov. Dexheim/Rheinhessen

Die aktuellen Termine sind auf der Webpräsenz des Chores unter sonntagschor.de sowie auf facebook.com/SonntagsChor.RheinlandPfalz und in der SonntagsChor-App (für Android/iOS/WinPhone8) zu erfahren.

Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wurde im November 2010 – damals als „SWR SonntagsChor“ – im Rahmen einer landesweiten Initiative durch den Südwestrundfunk Rheinland-Pfalz und die Landes-Chorverbände Rheinland-Pfalz und Pfalz ins Leben gerufen. Die über 50 chorerfahrenen, hochmotivierten Amateursängerinnen und -sänger vom heutigen „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ wurden seinerzeit aus über 600 Bewerbern, in mehreren Durchläufen, nach festgelegten Kriterien ausgewählt.

Musikalisch begleitet der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ bis heute prominent besetzte Rundfunk- und TV-Produktionen des SWR. Eigene Konzerte und Projekte stehen natürlich ebenso auf dem Programm des bisher EINZIGEN wirklich LANDESWEITEN Auswahlchores.
Besonders im sozialen Bereich zeigt der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ heute sein Engagement: Ob als musikalischer Partner der SWR-Hilfsaktion „Herzenssache“ oder als Konzertpartner der „Initiative Kinderglück“ der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung.

Die Sängerinnen und Sänger – die in ALLEN Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind – verstehen sich als musikalische Botschafter des Landes Rheinland-Pfalz sowie der chorsängerischen Kultur des ganzen Bundeslandes. Das Repertoire des Chores ist daher auch auf keine musikalische Stilrichtung festgelegt. Sein Anliegen ist vielmehr, im „Crossover, einen breiten Querschnitt durch alle Bereiche der Chormusik vorzustellen. Das Chorprojekt wird unterstützt vom „Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.“ und der „Lotto Rheinland-Pfalz GmbH“ und war zum „Deutschen Engagementpreis 2014“ nominiert. Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wird geleitet von Mario Siry.

Buchungsanfragen/Kontakt/Bewerbungen:
SonntagsChor Rheinland-Pfalz
Werner Mattern
Neckarstraße 31
67117 Limburgerhof
Tel. +49 (0) 6236 46 13 74
E-Mail: Chormanagement@SonntagsChor.de

Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz online:
Webpräsenz: http://fanpage.SonntagsChor.de/aboutus
fb-Fanpage: http://facebook.com/SonntagsChor.RheinlandPfalz
Pralinenbestellung über: http://sonntagschor.de/die-praline

Pressekontakt/Redaktionen:
die.pressefritzen
Dieter Meyer
Am Schlosspark 42
56564 Neuwied
Tel.: +49 (0) 2631 831 26 96
Fax: +49 (0) 2561 959 321 780
E-Mail: Presse@SonntagsChor.de

Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wurde im November 2010 – damals als „SWR SonntagsChor“ – im Rahmen einer landesweiten Initiative durch den Südwestrundfunk Rheinland-Pfalz und die Landes-Chorverbände Rheinland-Pfalz und Pfalz ins Leben gerufen. Die über 50 chorerfahrenen, hochmotivierten Amateursängerinnen und -sänger vom heutigen „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ wurden seinerzeit aus über 600 Bewerbern, in mehreren Durchläufen, nach festgelegten Kriterien ausgewählt.

Musikalisch begleitet der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ bis heute prominent besetzte Rundfunk- und TV-Produktionen des SWR. Eigene Konzerte und Projekte stehen natürlich ebenso auf dem Programm des bisher EINZIGEN wirklich LANDESWEITEN Auswahlchores.
Besonders im sozialen Bereich zeigt der „SonntagsChor Rheinland-Pfalz“ heute sein Engagement: Ob als musikalischer Partner der SWR-Hilfsaktion „Herzenssache“ oder als Konzertpartner der „Initiative Kinderglück“ der Lotto Rheinland-Pfalz Stiftung.

Die Sängerinnen und Sänger – die in ALLEN Regionen des Bundeslandes Rheinland-Pfalz beheimatet sind – verstehen sich als musikalische Botschafter des Landes Rheinland-Pfalz sowie der chorsängerischen Kultur des ganzen Bundeslandes. Das Repertoire des Chores ist daher auch auf keine musikalische Stilrichtung festgelegt. Sein Anliegen ist vielmehr, im „Crossover, einen breiten Querschnitt durch alle Bereiche der Chormusik vorzustellen. Das Chorprojekt wird unterstützt vom „Chorverband Rheinland-Pfalz e.V.“ und der „Lotto Rheinland-Pfalz GmbH“ und war zum „Deutschen Engagementpreis 2014“ nominiert. Der SonntagsChor Rheinland-Pfalz wird geleitet von Mario Siry.

Firmenkontakt
SonntagsChor Rheinland-Pfalz
Werner Mattern
Neckarstr. 31
67117 Limburgerhof
+49 (0) 6236 46 13 74
Chormanagement@SonntagsChor.de
http://fanpage.sonntagschor.de/aboutus

Pressekontakt
die.pressefritzen
Dieter Meyer
Am Schlosspark 42
56564 Neuwied
+49 (0) 2631 831 26 96
kontakt@die.pressefritzen.de
http://die.pressefritzen.de

Wissenschaft Technik Umwelt

Für die ECA BGH Urteil Wettbewerbsrecht endgültig rechtskräftig

Die European Coaching Association erstreitet beim BGH Grenzen im Wettbewerbern im Coaching-Markt

Für die ECA BGH Urteil Wettbewerbsrecht endgültig rechtskräftig

ECA kämpft für Coaching Standards und feiert Jubiläum

Nachdem bereits das OLG Köln und der BGH-Bundesgerichtshof einem Wettbewerber der ECA untersagt hatten, im geschäftlichen Verkehr – Coaching-Newsletter – zu Wettbewerbszwecken die ECA pauschal zu verunglimpfen, hat das Bundesverfassungsgericht nun mit Beschluss vom 20. Dezember 2012, Az. 1 BvR 3122/11, die von dem Wettbewerber erhobene Verfassungsbeschwerde verworfen. Das wurde erst heute bekannt. Damit ist das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 19.05.2011 nicht mehr anfechtbar.

Der Bundesgerichtshof hat Wettbewerbern im Coaching-Markt deutlich Grenzen hinsichtlich von Äußerungen betreffend Mitbewerbern gesetzt. Mitbewerber dürfen nicht durch pauschale Äußerungen herabgesetzt und verunglimpft werden. Derartige Äußerungen sind nicht vom Grundrecht auf Meinungsfreiheit gedeckt. Sie sind besonders streng zu bewerten, wenn sie Wettbewerbszecken dienen. Die Äußerungen des Wettbewerbers hat der Bundesgerichtshof deshalb als unlautere und unzulässige geschäftliche Handlung qualifiziert. Das gilt nach den Feststellungen des Bundesgerichtshofs auch dann, wenn die Herabsetzung, wie hier, durch verlinkte Artikel herbeigeführt wird. Bei Zuwiderhandlung drohen: Geldstrafe von 250.000 Euro oder Haftstrafe. Dr. jur. Gudrun Henne, ECA Vizepräsidentin: „Die Begründung des Urteils durch den BGH ist das logische Ergebnis einer gerechten Güterabwägung zwischen Meinungsfreiheit und Wettbewerbsschutz. Das Urteil bestätigt den gesunden Menschenverstand: Mitbewerber darf man nicht ohne beweisbaren konkreten Grund abwerten und beschimpfen. Das verstößt gegen den guten Geschmack und faires Verhalten.“

Bernhard Juchniewicz, ECA Präsident: „Das BGH-Urteil ist nicht zuletzt deshalb so wichtig, weil es erstmals in wettbewerbsrechtlicher Hinsicht den einwandfreien Umgang untereinander als Wettbewerber auch bei professionellen Coachs verlangt. Damit ist ein weiterer Schritt zur Schaffung von Rechtssicherheit bei der Berufsausübung von professionellen Coachs und anderen Freiberuflern getan. Die ECA sieht sich auch diesbezüglich als Vertreter der Interessen seiner Mitglieder, die Rechtssicherheit und menschlich – kollegialen Respekt und Wertschätzung verdienen. Bereits seit ihrer Gründung im Jahr 1994 setzt sich die European Coaching Association für die Schaffung von Standards in der professionellen Zusatzausbildung und für das Berufsbild Coach ein. ECA-Mitglieder verpflichten sich bereits bei ihrem ECA Berufsverband Eintritt dem ECA Berufsbild, das unter anderem die Verpflichtung zu einem fairen Wettbewerb mit Kolleginnen / Kollegen / Wettbewerbern beinhaltet. Die European Coaching Association schafft auch mit ihren Lizenzierungen professioneller Coaches (unterteilt in: Basic-, Advanced-, Expert-Level und differenziert zusätzlich nach Kern-Kompetenzen) Standards und Transparenz für einen – zukünftig – übersichtlichen Markt. Den Grad der Praxis- & Kernkompetenzen des Coaches spiegelt die individuelle Lizenzierung auch in der ECA Honorar-Ordnung wieder und schafft eine Orientierung für Unternehmen und Führungskräfte / Teams und Privatpersonen / Familien / Angehörigen.“

Die European Coaching Association (ECA) ist ein europaweit vernetzter Berufsverband multi-professioneller Coaches (lizenziert im: Basic-, Advanced-, Expert Level und differenziert in ihren Kern-Kompetenzen), Lehr Coaches, Lehr Institute / Erwachsenenbildner und Sozietäten / Praxisgemeinschaften. Die ECA engagiert sich besonders für die berufsständische Zusatz-, Aus- und Weiterbildung von Coaches und für die europaweite Entwicklung eines Berufsstandes / Berufsbildes / Honorarordnung mit einheitlichen Qualitätsstandards im Bereich Coaching. Die ECA war der erste Berufsverband, der einen ECA Coach Finder für die Hilfe suchender Unternehmen und Privatpersonen entwickelte und kostenlos anbot. Heute unter: www.ECA-Coach-Guide.com – Coach-Datenbank der European Coaching Association. In diesem Jahr feiert die ECA ihr 20jähriges Bestehen seit der Gründung im Jahre 1994 im In- & Ausland.

European Coaching Association
Christel Juchniewicz
Postfach 240239
40091 Düsseldorf
+49 (0)211 8368209
office@medienarbeiten.de
http://www.european-coaching-association.com

Medienarbeiten.de | Medienmiezen GmbH
Manuela Waller
Staakener Strasse 19
13581 Berlin
030 33890 488
office@medienarbeiten.de
http://www.medienarbeiten.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

BGH Urteil Wettbewerbsrecht für die ECA endgültig rechtskräftig!

Die European Coaching Association (ECA) – Berufsverband seit 1994 professioneller Coaches in Europa – hat vor dem Bundesverfassungsgericht einen weiteren Erfolg gegen einen Wettbewerber erstritten.

BGH Urteil Wettbewerbsrecht für die ECA endgültig rechtskräftig!

ECA kämpft für Coaching Standards und feiert Jubiläum

Nachdem bereits das OLG Köln und der BGH-Bundesgerichtshof einem Wettbewerber der ECA untersagt hatten, im geschäftlichen Verkehr – Coaching-Newsletter – zu Wettbewerbszwecken die ECA pauschal zu verunglimpfen, hat das Bundesverfassungsgericht nun mit Beschluss vom 20. Dezember 2012, Az. 1 BvR 3122/11, die von dem Wettbewerber erhobene Verfassungsbeschwerde verworfen. Das wurde erst heute bekannt. Damit ist das Urteil des Bundesgerichtshofs vom 19.05.2011 nicht mehr anfechtbar.

Der Bundesgerichtshof hat Wettbewerbern im Coaching-Markt deutlich Grenzen hinsichtlich von Äußerungen betreffend Mitbewerbern gesetzt. Mitbewerber dürfen nicht durch pauschale Äußerungen herabgesetzt und verunglimpft werden. Derartige Äußerungen sind nicht vom Grundrecht auf Meinungsfreiheit gedeckt. Sie sind besonders streng zu bewerten, wenn sie Wettbewerbszecken dienen. Die Äußerungen des Wettbewerbers hat der Bundesgerichtshof deshalb als unlautere und unzulässige geschäftliche Handlung qualifiziert. Das gilt nach den Feststellungen des Bundesgerichtshofs auch dann, wenn die Herabsetzung, wie hier, durch verlinkte Artikel herbeigeführt wird. Bei Zuwiderhandlung drohen: Geldstrafe von 250.000 Euro oder Haftstrafe. Dr. jur. Gudrun Henne, ECA Vizepräsidentin: „Die Begründung des Urteils durch den BGH ist das logische Ergebnis einer gerechten Güterabwägung zwischen Meinungsfreiheit und Wettbewerbsschutz. Das Urteil bestätigt den gesunden Menschenverstand: Mitbewerber darf man nicht ohne beweisbaren konkreten Grund abwerten und beschimpfen. Das verstößt gegen den guten Geschmack und faires Verhalten.“

Bernhard Juchniewicz, ECA Präsident:
„Das BGH-Urteil ist nicht zuletzt deshalb so wichtig, weil es erstmals in wettbewerbsrechtlicher Hinsicht den einwandfreien Umgang untereinander als Wettbewerber auch bei professionellen Coachs verlangt. Damit ist ein weiterer Schritt zur Schaffung von Rechtssicherheit bei der Berufsausübung von professionellen Coachs und anderen Freiberuflern getan. Die ECA sieht sich auch diesbezüglich als Vertreter der Interessen seiner Mitglieder, die Rechtssicherheit und menschlich – kollegialen Respekt und Wertschätzung verdienen. Bereits seit ihrer Gründung im Jahr 1994 setzt sich die European Coaching Association für die Schaffung von Standards in der professionellen Zusatzausbildung und für das Berufsbild Coach ein. ECA-Mitglieder verpflichten sich bereits bei ihrem ECA Berufsverband Eintritt dem ECA Berufsbild, das unter anderem die Verpflichtung zu einem fairen Wettbewerb mit Kolleginnen / Kollegen / Wettbewerbern beinhaltet. Die European Coaching Association schafft auch mit ihren Lizenzierungen professioneller Coaches (unterteilt in: Basic-, Advanced-, Expert-Level und differenziert zusätzlich nach Kern-Kompetenzen) Standards und Transparenz für einen – zukünftig – übersichtlichen Markt. Den Grad der Praxis- & Kernkompetenzen des Coaches spiegelt die individuelle Lizenzierung auch in der ECA Honorar-Ordnung wieder und schafft eine Orientierung für Unternehmen und Führungskräfte / Teams und Privatpersonen / Familien / Angehörigen.“

Die European Coaching Association (ECA) ist ein europaweit vernetzter Berufsverband multi-professioneller Coaches.

European Coaching Association
Christel Juchniewicz
Postfach 240239
40091 Düsseldorf
+49 (0)211 8368209
presse@european-coaching-association.com
http://www.european-coaching-association.com

Medienarbeiten.de | Medienmiezen GmbH
Manuela Waller
Staakener Strasse 19
13581 Berlin
030 33890 488
office@medienarbeiten.de
http://www.medienarbeiten.de

Kunst Kultur Gastronomie

Eröffnung der Ausstellung Hier und Jetzt / Hic et Nunc

10 künstlerische Interventionen im Jubiläumsjahr ab sofort bis zum 16. November 2014

Eröffnung der Ausstellung Hier und Jetzt / Hic et Nunc

Im Rahmen eines Pressefrühstücks wurde die Ausstellung Hier und Jetzt eröffnet.

Unter dem Motto „Glaube – Begegnung – Friede“ feiert das Stift Klosterneuburg dieses Jahr sein 900-jähriges Jubiläum der Grundsteinlegung zur Stiftskirche. Neben zahlreichen Festen, Sonderausstellungen und einer Vortragsreihe setzt das Stift ein sichtbares Zeichen für sein Bestreben zum Dialog zwischen Höhepunkten der Vergangenheit und Herausforderungen der Gegenwart, zwischen der Bedeutung historischer Kunst und Impulsen zeitgenössischer Interventionen.

Im Auftrag des Stiftes Klosterneuburg lud das Artconsulting Unternehmen section.a sieben Künstler und Künstler_inneninnen ein, auf die unterschiedlichen Räume der Anlage und deren geschichtliche wie soziale Konnotationen zu reagieren. Für den Außenraum wurde in Zusammenarbeit mit Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich ein kuratorischer Wettbewerb ausgelobt, den Cosima Rainer gewonnen hat. Sie legt in ihrem Konzept und ihrer Künstler_innenauswahl einen Fokus auf die Tradition des Feierns im Stiftsareal und die reichhaltige sowie oft prunkvolle Form- und Materialsprache der im Stift aufbewahrten Kunstschätze.

Von weitem sichtbar ist die silberne Girlande von Manuel Gorkiewicz, die sich von der ehemaligen Chorfrauenkirche über die Kuppel der Sala terrena bis zur Stiftskirche zieht und somit quasi eine Klammer über das heterogene Bauwerk legt. Auch die Arbeit von Nicole Wermers vor dem seit 2008 bestehenden Haupteingang thematisiert die zahlreichen Umbauphasen und stilgeschichtlichen Verschränkungen des Stiftes. Mit einem violett eingefärbten Sand, der mit farbigen Glas- und Natursteinelementen angereichert ist, lässt die Künstlerin den Vorplatz der Sala terrena neu erstrahlen.

Eher versteckt ist die Installation von Christoph Meier. Im Apothekerhof hat er ein 10 Meter hohes Riesenrad errichtet, das sich den Besucher_innen als geometrisch abstrakte Skulptur präsentiert. An zwei Festtagen im Jahr verwandelt dieses sich in Referenz an das Leopoldifest in eine Art Jahrmarkt-Attraktion und lädt zum gemeinschaftlichen Vergnügen im Balanceakt ein.

Mit einem Stiftsticket können die weiteren von section.a kuratierten Interventionen im Inneren des Gebäudes erkundet werden. Im Stiftskeller lädt die Videokünstlerin Julia Willms zu einer überraschenden visuellen Erweiterung des Gebäudes. Unerwartet ist auch die Arbeit von Clemens Wolf, der den Verduner Altar mit Spiegel verkleidet, den begehrten Blick verweigert und gleichzeitig den Raum erweitert. Die Frage nach Zugänglichkeit liegt auch der Installation von Eva Chytilek im Kreuzgarten zu Grunde, die zwar gesehen, aber nicht besichtigt werden kann. Die fragilen Skulpturen von Mladen Bizumic im Marmorsaal verweisen auf die Effekte der hierarchischen Architektur. Massiv und dezent zugleich ist das Objekt von Steinbrener / Dempf in der Stiftskirche: es erzeugt die Illusion eines von Schmetterlingen getragenen Steinkreises. Ganz andere Themen – historische und gegenwärtige weibliche Rollenbilder – rückt Nilbar Güre in ihrer Fotoserie in der Sebastianikapelle in den Vordergrund.

Der von Marua Sagadin und Chris Fladung zusammengestellte Audioguide zieht sich als roter Faden durch das Projekt und macht als vielstimmige Collage den Stiftsalltag abseits der touristischen Attraktionen hörbar.

Das Stift bietet täglich einen geführten Rundgang zu den künstlerischen Interventionen an.

Weitere Informationen unter www.stift-klosterneuburg.at

Allgemeine Informationen zu Hier & jetzt / Hic et Nunc:

10 künstlerische Interventionen zum 900-jährigen Jubiläum im Stift Klosterneuburg mit ortsspezifischen Arbeiten von Mladen Bizumic, Eva Chytilek, Manuel Gorkiewicz, Nilbar Güre, Christoph Meier, Marua
Sagadin mit Chris Fladung, Steinbrener / Dempf, Nicole Wermers, Julia Willms und Clemens Wolf;

Ausstellung von 25. April – 16. November 2014, kuratiert von Cosima Rainer und section.a

Führung zu einer wechselnden Auswahl der zeitgenössischen Interventionen mit Blick ins Stiftsmuseum. Zusätzlich Film mit Interviews der Künstler_innen.

Täglich 13.00-14.00 Uhr (1. Mai bis 16. November).

Stiftsticket EUR 16,50 / Person
Einzeltour EUR 10,50 / Person

Künstler_innengespräche zu den Interventionen

Dialogführung in Begleitung jeweils einer Künstler_in mit vertieftem Einblick in den Arbeitsprozess.

Samstag, 26. April, 21. Juni, 12. Juli, 9. Aug., 13. Sept., 8. Nov., jeweils 15.00-16.30 Uhr

Spezialführung EUR 10,50 / Person

Kunstfrühstücken

Frühstück im Stiftsatelier und künstlerischen Aktion. Special Guest ist jeweils eine Künstler_in der aktuellen
Interventionen im Stift.

Samstag, 10. Mai 10.00-13.00 Uhr: Alles neu macht der Mai

Samstag, 11. Okt., 10.00-13.00 Uhr: 99 Luftballons

Kunstfrühstücken EUR 19,- / Person

Workshop Schulen / Oberstufe: Interventionen – Aktionen (auf Anfrage jederzeit möglich)

Dauer: 2 Std., EUR 4,50 / Schüler_in

Anmeldung und Informationen unter:

T: 02243 / 411-212, E: atelier@stift-klosterneuburg.at

Presserückfragen:
Walter Hanzmann
Stift Klosterneuburg – Pressesprecher
Mobil: +43 (676) 44 79 067
Email: presse@stift-klosterneuburg.at

PR Plus GmbH,
Charlotte Ludwig
Tel.: +43 (0)1/9141744-0, Fax DW 22
Email: ludwig@prplus.at,
Pressetext- und Fotoarchiv: www.prplus.at

Das Stift Klosterneuburg wurde 1114 gegründet und 1133 den Augustiner Chorherren übergeben, um ein religiöses, soziales und kulturelles Zentrum zu bilden. Das Stift ist heute ein wichtiges kulturtouristisches Ziel, eine religiöse und soziale Institution und ein bedeutender Wirtschaftsbetrieb. Es besitzt unter anderem das älteste und eines der renommiertesten Weingüter Österreichs.
Informationen: www.stift-klosterneuburg.at

Bildrechte: Rainer Eckharter/ RGE-Foto Bildquelle:Rainer Eckharter/ RGE-Foto

Kommunikation ist ein entscheidender Erfolgsfaktor!

PR Plus – PR & Krisen PR & Event-Marketing & Lobbying für Tourismus und andere Branchen
Charlotte Ludwig
Guldengasse 11A
1140 Wien
01-914 17 44
office@prplus.at
http://www.prplus.at