Tag Archives: Job

Wirtschaft Handel Maschinenbau

hanfried GmbH ab sofort auch in Oldenburg

hanfried GmbH ab sofort auch in Oldenburg

Hamburg/Oldenburg, 21. März 2017 – die hanfried Personaldienstleistungen GmbH startet in Oldenburg. Ab sofort bietet der Hamburger Personaldienstleister auch in Oldenburg attraktive Jobs, Mitarbeiter und das gesamte Spektrum der Personaldienstleistung für Arbeitnehmer und Unternehmen an. Das Unternehmen ist bereits in Bremen, Dortmund, Berlin und Wilhelmshaven mit eigenen Niederlassungen vor Ort.
Mitten im Herzen Oldenburgs und unweit des Hauptbahnhofes gelegen, bezieht Niederlassungsleiter Malte Schweer Quartier am Waffenplatz. Am Heiligengeistwall 10 eröffnet die nunmehr sechste Niederlassung des Hamburger Personaldienstleisters. Schweer und sein Team stehen Kunden wie Bewerbern beratend zur Seite. „Wir bieten unseren Kunden individuelle und flexible Lösungen bei ihrer Personalsuche und die ganze Bandbreite der Personaldienstleistung an. Auch für arbeitsuchende oder wechselwillige Bewerber haben wir attraktive Möglichkeiten“, so der gebürtige Niedersachse Schweer. Gesucht werden bei hanfried stets Mitarbeiter für den gewerblich-technischen und den kaufmännischen Bereich sowie für den IT-Sektor.

„Oldenburg bietet einen bunten Mix an dynamischen mittelständischen Unternehmen, gilt als Zentrum der Informationstechnologie und der Oldenburger Hafen zählt zu den wichtigsten in Niedersachsen. Das macht für uns den Standort Oldenburg sehr reizvoll.“, so Schweer weiter. „Mit unserem Team vor Ort und entsprechenden Angeboten an Jobsuchende wie Kundenunternehmen werden wir dazu beitragen, dass sich hanfried auch in dieser Region einen guten Namen macht.“ erklärt Dr. Timm Eifler, einer von drei geschäftsführenden Gesellschaftern der hanfried GmbH.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:
Malte Schweer, Niederlassungsleiter
Heiligengeistwall 10, 26122 Oldenburg
E-Mail: malteschweer@hanfried.com
Telefon: 0441 – 777 017 – 17

Weitere Informationen finden Sie unter www.hanfried.com

Über die hanfried-Gruppe:
Die hanfried GmbH ist ein inhabergeführter Personaldienstleister mit Sitz in Hamburg. Zur Philosophie der drei Geschäftsführer Dr. Timm Eifler, Arne Östlind und Gunther Zimmermann zählt der faire und offene Umgang mit den Mitarbeitern, die meist übertariflich bezahlt werden. 2011 wurde hanfried das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen verliehen. Von der Zeitarbeit über die Personalvermittlung bis zum Coaching und Training – hanfried steht für anspruchsvolle Dienstleistungen im Personalbereich.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet, und hat Standorte in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Dortmund und Berlin. Seit März 2010 ist Die Job@ctive GmbH eine hundertprozentige Tochter der hanfried GmbH. Hervorgegangen ist Job@ctive im Jahr 2001 aus der ehemaligen Personalbeschaffung und des Mitarbeiter-Poolmanagements des Bayer-Konzerns. Bis zum Februar 2010 war Job@ctive eine Tochtergesellschaft der Bayer Business Service GmbH. Job@ctive betreibt Niederlassungen in Leverkusen, Berlin, Frankfurt, Düsseldorf und Mannheim .Das Gesamtunternehmen beschäftigt derzeit über 900 externe und 80 interne Mitarbeiter.

Kontakt
hanfried Personaldienstleistungen GmbH
Torben Müller
Holzdamm 51
20099 Hamburg
040 8222 002 60
torbenmueller@hanfried.com
http://www.hanfried.com

Bildung Karriere Schulungen

Trotz Fachkräftemangel: Einstieg für Berufsanfänger ist schwer

Tipps für IT-ler und Ingenieure für den erfolgreichen Karrierestart

Trotz Fachkräftemangel: Einstieg für Berufsanfänger ist schwer

Ein gutes berufliches Netzwerk ist beim Berufseinstieg von Vorteil.

Als IT-ler und Ingenieur frisch von der Uni: Da müssen einem die Jobs und Arbeitgeber doch zu Füßen liegen. So oder so ähnlich hören das Uni-Absolventen häufig. Die Realität sieht allerdings anders aus. Top ausgebildete junge Experten tun sich mit dem Berufseinstieg schwer. Und das in Zeiten von Fachkräftemangel. Woran liegt das? Experten von GULP, einem führenden Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance, geben Tipps für Bewerber.

„Leider ist es so, dass viele Unternehmen Berufsanfängern skeptisch gegenüberstehen und erstmal mit aufwendigen Assessment-Centern die Fähigkeiten testen. Das hängt vielleicht auch damit zusammen, dass einige den Uniabschlüssen Master und Bachelor nicht trauen, weil sie noch das Diplom gewohnt sind“, berichtet Rabih Sleiman von seinen Erfahrungen. Der 28-Jährige hat in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik studiert. Als Ingenieur arbeitet er in wechselnden Projekten in Unternehmen in seinen Wunschbranchen. Ihm ist der Berufseinstieg über den Personaldienstleister GULP gelungen.

Kandidaten fallen durchs Bewerberraster
Bewerbungsverfahren laufen heute oftmals sehr standardisiert ab. Bevor es überhaupt zu einem persönlichen Gespräch kommt, müssen gerade in großen Konzernen erst zahlreiche Tests gemeistert werden. Da ist die Gefahr groß, durchs Bewerbungsraster zu fallen. „Wir haben jeden Tag mit Berufseinsteigern zu tun und kennen daher auch ihre Erfahrungen, die sie gemacht haben. Sie müssen häufig langwierige Bewerbungsverfahren durchlaufen. Bis sie dann eine Rückmeldung bekommen, können oft Monate vergehen. Das kann schon sehr frustrierend sein, wenn man gerade frisch von der Uni kommt und nach der vielen Theorie endlich in der Praxis durchstarten möchte“, sagt Angelique Stranz, Recruiting Consultant bei GULP Solution Services. Der Personaldienstleister bringt Unternehmen und Experten in den Bereichen IT, Engineering und Finance zusammen, sei es im Rahmen einer Festanstellung bei GULP mit zeitlich begrenzten Einsätzen in namhaften Unternehmen, der Direktvermittlung ins Unternehmen oder im Bereich Freelancing. So können Berufseinsteiger Praxiserfahrung sammeln, ohne dafür ein schlecht bezahltes Praktikum nach dem anderen zu durchlaufen.

Junge IT-ler und Ingenieure verfügen über das neueste Wissen auf ihrem Gebiet. Wie man sich und sein Know-how aber am besten präsentiert, das wird an der Uni selten gelehrt. Und da liegt das Problem: Denn die Vorauswahl der Bewerber macht in den meisten Fällen nach wie vor die HR-Abteilung des Unternehmens. Natürlich achten die Personalleiter auf die fachliche Expertise, aber eben nicht nur. Soft Skills sind genauso wichtig. Absolventen haben hier wenig Erfahrung und wissen häufig auch gar nicht, woran es gelegen hat, wenn es mit dem Job nicht klappt. Die fehlende Feedbackkultur in klassischen Bewerbungsverfahren kann für Einsteiger dazu führen, in einer langwierigen Stellensuche festzustecken. Was können Berufsanfänger selbst aktiv tun? „Eine gute Selbstpräsentation ist wie eine Visitenkarte. Vom Lebenslauf bis zum Verhalten beim Interview muss alles stimmen. Wer sich unsicher ist, sollte sich professionelle Unterstützung holen“, so Recruiterin Angelique Stranz.

Netzwerk aufbauen und pflegen
Eine weitere Herausforderung ist das fehlende Job-Netzwerk. Die richtigen Kontakte zu haben, ist in der Berufswelt das A und O. Aufbauen und pflegen kann man dieses über klassische Portale wie XING und LinkedIn. Ebenso kann man sich in Gruppen und Blogs austauschen. Recruiter gehen heute sehr viel über soziale Netzwerke und screenen sehr genau den Markt, wenn es darum geht, attraktive Positionen neu zu besetzen.

Zudem ist es hilfreich, nach Links und Rechts zu schauen. Oft ergeben sich dadurch berufliche Optionen, an die man nicht gedacht hat. Dafür sollten sich Absolventen und Young Professionals aber aktiv informieren und viel mit Fachleuten aus der Branche sprechen. Recruitingmessen bieten dazu beispielsweise Gelegenheit, mit potenziellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen und Einstiegsmöglichkeiten kennenzulernen.

Weitere Informationen gibt es auf http://www.gulp.de/erfolg

Als ein führender Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance bringt GULP Unternehmen und hochqualifizierte Experten zusammen: Freelancer in Projekte, Arbeitnehmer in einen temporären Einsatz zu interessanten Unternehmen oder Mitarbeiter in Festanstellung.
Um den wechselnden Anforderungen von Kunden und Kandidaten gerecht zu werden, bietet GULP eine breite Palette an Möglichkeiten der Zusammenarbeit: Kunden unterschiedlichster Branchen und Unternehmensgrößen erhalten die Lösung, mit der sie flexibel planen können, ohne auf das benötigte Fachwissen zu verzichten. Kandidaten entscheiden sich für das Job-Angebot, das ihren aktuellen Bedürfnissen entspricht – beim Start in das Berufsleben, auf dem Weg zu einer neuen Karrierestufe, bei einer beruflichen Neuorientierung oder als Freelancer auf der Suche nach dem nächsten Projekt.
GULP beschäftigt derzeit über 400 interne Mitarbeiter und ist an 18 Standorten in Deutschland und der Schweiz vertreten. Das Unternehmen ist eingebettet in den Verbund der Randstad Gruppe Deutschland und gehört zur niederländischen Randstad Holding nv, einem der größten Personaldienstleister weltweit.
Weitere Informationen gibt es unter www.gulp.de

Kontakt
GULP
Monika Riedl
Landsberger Straße 187
80687 München
089/500316-558
monika.riedl@gulp.de
https://www.gulp.de/

Science Research Technology

SKIDATA digitalizes lift ticket sales – say goodbye to long lines at the lift

„Starjack“: new online sales portal for lift tickets features IT expertise from SKIDATA

SKIDATA digitalizes lift ticket sales - say goodbye to long lines at the lift

SKIDATA digitalizes lift ticket sales

The cooperation between SKIDATA and Pool Alpin is revolutionizing online lift ticket sales. IT expertise, software and hardware from SKIDATA together with the new „Starjack“ online platform make purchasing ski tickets on the internet a breeze, thus ushering in a new era without long waits at the ski lift. A total of 70 Austrian ski resorts have joined the online platform to date. „Our goal was to standardize online lift ticket sales throughout Austria, making it as convenient as possible for customers,“ says Franz Holzer, managing director of SKIDATA Austria.

After a two-year test phase in the Kitzbühel ski region, the new booking platform for lift tickets has been online since November 2016. The great reception by 2,500 customers all over Europe proves SKIDATA right: the process of purchasing ski passes urgently needed to be improved and digitalized. Innovative ideas and technical development from SKIDATA“s IT experts made this step possible.

Hit the slopes quickly and safely thanks to SKIDATA technology

„Starjack“ offers many advantages: a large selection (since so many Austrian ski resorts participate) and faster, easier lift ticket purchases. Plus there is just one single keycard – the Starjack Card – that is valid for all ski resorts. All of these factors mean fewer skiers buy their ski pass at the lift; the keycard is activated upon first entry to the ski resort – meaning shorter lines in the future.

Another essential aspect of the new online ticket portal is safety. In the past, skiers and snowboarders were anonymous but now they are registered with the Starjack Card. „If there is an accident, personal details can be called up to allow for fast, trouble-free assistance.“ SKIDATA Austria managing director Franz Holzer is convinced: „Ski slopes will be a much safer place.“

IT for everyday life – innovation and development at SKIDATA

„Starjack“ is just one of many innovative projects that have been developed by SKIDATA“s IT specialists. A career in Application Services could be perfect for you if you“d like to work together with prestigious clients in Austrian ski resorts. Find the job description and many other international SKIDATA job vacancies for unconventional thinkers and free spirits at https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/job-vacancies-at-skidata/

SKIDATA is a leading international company for access solutions and management. More than 10,000 SKIDATA installations in ski resorts, sports stadiums, major airports, shopping centers, cities, spas and wellness facilities, exhibition centers and amusement parks worldwide ensure safe and reliable access control for people and vehicles. SKIDATA places great value in offering solutions that are intuitive, easy to operate and secure. With their integrated concepts, SKIDATA helps clients optimize performance and maximize profits. The SKIDATA Group ( www.skidata.com) is a member of the publicly traded Swiss Kudelski Group ( www.nagra.com), a leading provider of digital security solutions.

Kontakt
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig/Salzburg
+43 6246 888-0
jobs@skidata.com
https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Neumüller ist „National Champion“ beim European Business Award 2016/17

Neumüller ist "National Champion" beim European Business Award 2016/17

v.l.n.r.: Dr. Warner Popkes, Chairman of RSM Germany; Prokurist Christian Kaiser, Neumüller Gruppe;

Am 31. Januar 2017 wurden in der britischen Botschaft in Berlin im Rahmen der von RSM gesponserten European Business Awards die besten Unternehmen Deutschlands geehrt. Im Beisein des Britischen Botschafters Sir Sebastian Wood nahmen Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Werner Neumüller und Prokurist Christian Kaiser die Auszeichnung des National Champions entgegen.

Neben den nationalen Gewinnern des European Business Awards waren eine Vielzahl von Pressevertretern, Sponsoren sowie VIPs während der Zertifikatsübergabe vor Ort. So bot sich auf dem Event neben der Ehrung auch die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit interessanten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Medien.

Der European Business Award ist ein unabhängiger europäischer Wirtschaftspreis, welcher Unternehmen in verschiedenen Kategorien würdigt und fördert.
Ziel des mehrstufigen Wettbewerbs ist es, die Entwicklung einer stärkeren und erfolgreicheren Wirtschaftsgemeinschaft in Europa zu unterstützen. Die Jury setzt sich aus führenden Unternehmern, Akademikern, Politikern und Journalisten zusammen.
Über 33.000 Unternehmen aus 34 europäischen Ländern haben in diesem Jahr am Wettbewerb teilgenommen.
Durch den Gewinn des National steht die Neumüller Gruppe im Finale der erfolgreichsten Unternehmen Europas. In der nächsten Runde gilt es für Neumüller die unabhängige Jury von sich zu überzeugen, um den „The RSM Entrepreneur of the Year Award“ zu erhalten.
Neben der Jury Entscheidung läuft derzeit auch die öffentliche Wahl zum „National Public Champion“. Bis zum 01. März 2017 kann jeder online für die Neumüller Unternehmensgruppe abstimmen.
„Wir freuen uns sehr über diese renommierte europäische Auszeichnung. Als „National Champion“ nun zum zweiten Mal in Folge geehrt zu werden, ist für uns eine weitere Bestätigung unserer nachhaltigen wirtschaftlichen Handlungsweise: Wir beschäftigen aus mehr als 26 Ursprungsnationen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, leben tatsächlich absolute Antidiskriminierung und fühlen uns erneut gestärkt in unserem Bestreben, die Zusammenarbeit Europas in menschlicher, wirtschaftlicher und politischer Hinsicht zu fördern.“, so Geschäftsführer Dipl.-Ing (FH) Werner Neumüller.

Die Unternehmen Neumüller arbeiten mit ca. 300 Mitarbeitern (m/w) als Partner der Industrie im Umfeld der Ingenieur- und Personaldienstleistung.

Neumüller ist spezialisiert auf das Research und die Rekrutierung von anspruchsvollen Qualifikationen über den Weg der Personaldienstleistung – gerne in Premiumsegmenten, die von hoher Nachfrage geprägt sind (v.a. Ingenieure, Betriebswirte, Naturwissenschaftler – je m/w).

Firmenkontakt
Neumüller Ingenieurbüro GmbH
Kerstin Häusler
Neumeyerstraße 46
90411 Nürnberg
09115806690
kontakt@neumueller.org
http://www.neumueller.org

Pressekontakt
Neumüller Ingenieurbüro GmbH
Kerstin Häusler
Neumeyerstraße 46
90411 Nürnberg
09115806690
kh@neumueller.org
http://www.neumueller.org

Bildung Karriere Schulungen

„Privates im Job“ – Verbraucherinformation des D.A.S. Leistungsservice

Was ist am Arbeitsplatz erlaubt, was ist verboten?

"Privates im Job" - Verbraucherinformation des D.A.S. Leistungsservice

Private Aktivitäten am Arbeitsplatz können zu einer Abmahnung führen.
Quelle: ERGO Group

Kurz bei der Familie anrufen, die bestellten Schuhe zum Arbeitsplatz liefern lassen oder altes Büromaterial nach Hause mitnehmen: Sind solche privaten Aktivitäten während der Arbeitszeit erlaubt? Was Arbeitnehmer dürfen und wann sie besser ihren Vorgesetzten fragen sollten, fasst Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice), zusammen.

Privathandy am Arbeitsplatz

Wer Vollzeit arbeitet, verbringt die meiste Zeit des Tages am Arbeitsplatz. Nicht immer können die Arbeitnehmer dabei das Privatleben völlig außen vor lassen: Liegt beispielsweise ein Angehöriger krank daheim, ist für viele ein Anruf zu Hause selbstverständlich. Ebenso, wenn eine Aufgabe plötzlich Überstunden erfordert und der Betroffene eine Verabredung verschieben oder daheim Bescheid sagen muss. „Solange der Arbeitgeber es seinen Mitarbeitern nicht verboten hat, private Handys zu nutzen, sind kurze Anrufe oder Nachrichten erlaubt“, erläutert Michaela Rassat, Juristin der D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH (D.A.S. Leistungsservice), den rechtlichen Hintergrund. Ein Handyverbot ist aber grundsätzlich möglich – zum Beispiel in einem Großraumbüro, in dem sich andere Mitarbeiter durch Privatgespräche gestört fühlen könnten. Laut dem Arbeitsgericht München (Az. 9 BVGa 52/15) muss der Arbeitgeber für ein generelles Verbot der Handynutzung aber die Zustimmung des Betriebsrates einholen. Der Arbeitgeber darf die Nutzung auch zeitlich einschränken, etwa auf 30 Minuten pro Arbeitstag. Während der unbezahlten Pausen können die Mitarbeiter ihre privaten Handys grundsätzlich auch trotz eines Verbots nutzen. Halten sich Arbeitnehmer nicht an die Vorgaben ihres Unternehmens, müssen sie mit einer Abmahnung und im Wiederholungsfall womöglich mit einer Kündigung rechnen.

Pakete zum Arbeitsplatz liefern lassen

Arbeitnehmer, die ein Paket erwarten, haben ein Problem: Können sie dem Paketboten zu Hause nicht die Tür öffnen, müssen sie sich nach Dienstschluss bei der Post anstellen, um es abzuholen. Warum das Paket also nicht an die Arbeitsadresse schicken? „Bevor ein Mitarbeiter die Adresse seines Arbeitsplatzes als Lieferadresse für eine Paketzusendung angibt, sollte er zunächst seinen Vorgesetzten fragen“, rät die D.A.S. Juristin. „Denn durch die Annahme des Pakets geht Arbeitszeit des Angestellten und vielleicht der Kollegen am Empfang oder in der Postannahmestelle verloren. Schließlich handelt es sich hier um eine Privatangelegenheit.“ Der Arbeitgeber hat das Recht, den Empfang privater Zusendungen im Unternehmen komplett zu verbieten oder auf Ausnahmefälle zu beschränken – wenn beispielsweise ein Geschenk für Partner der Angestellten nicht zu Hause eintreffen soll. Ein Verstoß gegen ein solches Verbot kann eine Abmahnung zur Folge haben.

Büromaterial für Zuhause

Egal ob ein Arbeitnehmer sein privates Handy mal kurz während der Arbeitszeit auflädt – und damit den Strom seines Unternehmens nutzt – oder einen ausrangierten Ordner mit nach Hause nimmt: „Dies alles sind sogenannte Betriebsmittel. Und die dürfen Arbeitnehmer ohne Einwilligung des Arbeitgebers nur für betriebliche Zwecke nutzen“, erklärt Michaela Rassat. Das gilt auch für den Kopierer. Wer beispielsweise den Fahrplan für die Wochenendreise ausdruckt, verwendet betriebliche Ressourcen für den privaten Gebrauch. Eine Bürokraft, die mehr als hundertmal den Drucker an ihrem Arbeitsplatz für private Zwecke nutzte, verlor deshalb sogar ihren Job – zu Recht, wie das Landesarbeitsgericht Schleswig-Holstein (Az. 3 Sa 61/09) entschied. Denn unabhängig vom Wert des Gegenstandes, den ein Mitarbeiter für private Zwecke mitnimmt oder verwendet: „Es handelt sich um Diebstahl, der eigentliche Wert spielt keine Rolle“, so die Juristin der D.A.S. Auch hier müssen Angestellte mit Abmahnungen und sogar einer Kündigung rechnen.

Happy Birthday am Arbeitsplatz

Ohne generelles Alkoholverbot im Dienst ist ein Gläschen Sekt zum Geburtstag oder zur Jubiläumsfeier erlaubt. Allerdings müssen Jubilare und Gratulanten anschließend noch in der Lage sein, ihrer Arbeit nachzugehen. Im Rahmen seiner Fürsorgepflicht kann der Arbeitgeber aber auch ein Verbot verhängen. Zum Beispiel bei Tätigkeiten in der Produktion, bei der das Arbeiten unter Alkohol zu einer Gefahr für den Mitarbeiter werden könnte. Auch ein generelles Alkoholverbot unabhängig von der Art der Tätigkeit ist möglich. Daher ist es empfehlenswert, vor einem geplanten Umtrunk den Vorgesetzten um Erlaubnis zu fragen – und dann vielleicht zusammen anzustoßen.
Anzahl der Anschläge (inkl. Leerzeichen): 4.508

Diese und weitere Verbraucherthemen finden Sie unter www.ergo.com/verbraucher Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung finden Sie unter www.das.de/rechtsportal Sie finden dort täglich aktuelle Rechtsinfos zur freien Nutzung.

Folgen Sie der D.A.S. auf Facebook und YouTube.

Bitte geben Sie im Falle einer Veröffentlichung des bereitgestellten Bildmaterials die „ERGO Group“ als Quelle an.

Bei Veröffentlichung freuen wir uns über Ihr kurzes Signal oder einen Beleg – vielen Dank!

Über den D.A.S. Rechtsschutz
Seit 1928 steht die Marke D.A.S. für Kompetenz und Leistungsstärke im Rechtsschutz. Mit dem D.A.S. Rechtsschutz bieten wir mit vielfältigen Produktvarianten und Dienstleistungen weit mehr als nur Kostenerstattung. Er ist ein Angebot der ERGO Versicherung AG, die mit Beitragseinnahmen von 3,3 Mrd. Euro im Jahr 2015 zu den führenden Schaden-/Unfallversicherern am deutschen Markt zählt. Die Gesellschaft bietet ein umfangreiches Portfolio für den privaten, gewerblichen und industriellen Bedarf an und verfügt über mehr als 160 Jahre Erfahrung. Sie gehört zu ERGO und damit zu Munich Re, einem der weltweit führenden Rückversicherer und Risikoträger. Mehr unter www.das.de

Firmenkontakt
D.A.S. Rechtsschutz Leistungs-GmbH
Dr. Claudia Wagner
Victoriaplatz 2
40477 Düsseldorf
0211 477-2980
claudia.wagner@ergo.de
http://www.ergo.com

Pressekontakt
HARTZKOM
Julia Bergmann
Hansastraße 17
80686 München
089 99846116
das@hartzkom.de
http://www.hartzkom.de

Medizin Gesundheit Wellness

Aktuelle Stellenangebote: Angestellter Zahnarzt (m/w) & eine/n Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w)

Wir suchen eine/ Angestellter Zahnarzt (m/w) mit Option zur Partnerschaft oder Assistenzzahnarzt (m/w) und eine/n Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w) – ZFA / ZAH / ZMF / ZMP mit Prophylaxeerfahrung

Aktuelle Stellenangebote: Angestellter Zahnarzt (m/w) & eine/n Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w)

Zahnarzt Lars Mortensen – Aktuelle Stellenangebote.

Aktuelle Stellenangebote in unserer Zahnarztpraxis in Ahlden / Aller
Ab sofort suchen wir für unsere Praxis „Zahnarzt Lars Mortensen – Ästhetische Zahnheilkunde“ in Ahlden/Aller neue Mitarbeiter.

Eine/n Angestellter Zahnarzt (m/w), Angestellter Zahnarzt (m/w) mit Option zur Partnerschaft, Angestellter Zahnarzt (m/w) mit Option zur Nachfolge, Partner (m/w) oder Assistenzzahnarzt (m/w) zur schnellstmöglichen & langfristigen Verstärkung unseres Praxisteam.

Auch suchen wir eine Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w) – ZFA / ZAH / ZMF / ZMP mit Prophylaxeerfahrung die/der unsere Praxis in Ahlden (Aller) in Vollzeit ab sofort verstärken wird.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Alle Informationen zu den offenen Stellen finden Sie unter: http://zahnarzt-mortensen.de/jobs/

Wir bieten Ihnen:
– Ein interessantes und abwechslungsreiches Aufgabenfeld
(z. B. Individualprophylaxe in allen Altersklassen und Aufklärung zur häuslichen Zahnpflege)
– Eine moderne und innovative Zahnarztpraxis
– Ein freundliches und modernes Praxisteam

Sie können sich gerne jederzeit postalisch oder per E-Mail bewerben. Wir freuen uns auf Sie!
Freuen Sie sich auf ein erfolgreiches Arbeiten mit interessanten Perspektiven und nehmen Sie Kontakt zu uns auf oder bewerben Sie sich unter:

Zahnarztpraxis Lars Mortensen
Büntestr. 18
29693 Ahlden / Aller
Telefon 05164.1575
info@zahnarzt-mortensen.de
www.zahnarzt-mortensen.de

Zahnarzt Lars Mortensen – Ästhetische Zahnheilkunde.
Unsere Zahnarztpraxis für Zahnheilkunde befindet sich in Ahlden/Aller. Wir bieten Ihnen professionelle Leistungen rund um Ihre Zahnvorsorge. Wenn Sie schöne und gesunde Zähne ebenso gerne mögen wie wir, dann sind Sie bei uns in der Praxis genau richtig.

Die Zahnarztpraxis freut sich auf Ihren Besuch.

Unsere Patienten kommen unter anderem aus Ahlden/Aller aber zahlreich auch aus Hodenhagen, Bad Fallingbostel, Schwarmstedt, Walsrode, Rethem, Eystrup, Dorfmark, Dörverden, Eilte, Hademsdorf, Gilten, Grethem, Eickeloh, Bothmer und Umgebung.

Firmenkontakt
Zahnarzt Lars Mortensen – Ästhetische Zahnheilkunde
Zahnarzt Lars Mortensen
Büntestraße 18
29693 Ahlden / Aller
05164 – 15 75
info@zahnarzt-mortensen.de
http://zahnarzt-mortensen.de/

Pressekontakt
CUM MEDICO | Lensing Consulta
Tobias Lensing
Bockenheimer Landstr. 17/19
60325 Frankfurt am M
069 710 455 474
tobias.lensing@cum-medico.de
http://cum-medico.de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Bewerbungstipps für Mütter

Bewerbungstipps für Mütter

txn-a. (Bildquelle: @Miramiska/Fotolia/randstad)

txn-a. Viele gut ausgebildete Frauen geben, wenn es um die Gründung einer Familie geht, ihren Beruf zunächst auf, um sich einige Jahre aufopfernd um die Erziehung ihrer Kinder zu kümmern. Doch sind die aus dem Gröbsten raus, möchten sich nicht wenige Mütter erneut beruflich engagieren. Bei der Suche nach einem neuen Job sollten Frauen mit Kind daher besonderen Wert auf einwandfreie Bewerbungsunterlagen legen und vor allem zusätzliche Schlüsselkompetenzen (Soft Skills) hervorheben.

Dass Personalentscheidern klar strukturierte, aussagekräftige und einwandfrei formulierte Bewerbungen wichtig sind, ist allgemein bekannt. Die Unterlagen sollen einen ersten Eindruck vom Bewerber vermitteln und bieten die Chance auf ein persönliches Gespräch. Deshalb ist eine fehlerfreie und vollständige Form wichtig: Das Anschreiben gehört an den Anfang, direkt dahinter der Lebenslauf, anschließend folgen Zeugnisse und Praktikumsbeurteilungen.

Nach wie vor empfiehlt es sich, ein Bewerbungsfoto mitzuschicken. Denn ein gut gemachtes Foto informiert und betont für den Betrachter, wie wichtig der Job für die Bewerberin ist. Daher sollte das Foto unbedingt aktuell und von einem professionellen Fotografen gemacht worden sein. Frauen unterstreichen ihr gepflegtes Auftreten am besten durch ein Kostüm oder einen Blazer, eine ordentliche Frisur, etwas Make-up und, wenn gewollt, dezenten Schmuck. Der Gesichtsausdruck sollte freundlich aber bestimmt sein – das signalisiert Professionalität, Offenheit und Selbstbewusstsein.

Wie lange der Personalentscheider die Bewerbung schließlich tatsächlich in den Hän-den hält, hängt meist vom Anschreiben ab. In kurzen und aussagekräftigen Sätzen sollte direkter Bezug auf die Stellenanzeige, die gewünschten Fachkenntnisse und die erforderlichen Soft Skills genommen werden. Auch zusätzliche, zu dem Stellenangebot passende Stärken können hier gerne aufgeführt werden. Petra Timm, Unternehmenssprecherin vom Personaldienstleister Randstad Deutschland weiß: „Leider versuchen viele Mütter in ihrer Bewerbung, die Familienphasen wie Mutterschutz und Elternzeit zu verstecken. Dabei ist das weder nötig noch sinnvoll. Denn häufig erwerben Frauen besonders in der Zeit der Kindererziehung wertvolle Soft Skills, die für ein Unternehmen interessant sein können: zum Beispiel soziale Kompetenz, Organisations- und Durchsetzungsstärke, Kommunikationsvermögen, analytisches Denken oder die Fähigkeit zur Problemlösung.“ Zusätzlich punkten kann, wer sich ehrenamtlich oder freiwillig engagiert.

Mittlerweile erkennen viele Firmen das Potenzial von Frauen und richten ihre Unternehmenspolitik darauf aus. Sie ziehen etwa Teamplayer, die sich harmonisch in ein bestehendes Arbeitsumfeld einfügen können, Einzelkämpfern vor. Soft Skills werden daher neben den notwendigen Fachkenntnissen immer wichtiger. Mit einer gut entwickelten Sozialkompetenz fällt es Mitarbeitern beispielsweise leichter, sich auf die verschiedenen Denk- und Arbeitsweisen ihrer Kollegen einzustellen.

Es lohnt sich daher, den künftigen Arbeitgeber von den eigenen Stärken zu überzeugen. Eine Bewerberin, die sich neben ihrer Familie zum Beispiel jahrelang in einem gemeinnützigen Verein eingebracht und Arbeitsgruppen geleitet hat, beweist neben ihrem Organisationstalent eine hohe Belastbarkeit, Eigeninitiative, Selbstdisziplin, Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Führungsqualitäten. Bewerberinnen sollten es jedoch nicht übertreiben und auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Denn spätestens beim Bewerbungsgespräch muss sie beweisen, welche Skills sie tatsächlich beherrscht.

[Bildunterschrift]
txn-a. Eltern, die nach der Elternzeit auf der Suche nach einem neuen Beruf sind, punkten bei einer Bewerbung häufig durch ihre Soft Skills wie Teamfähigkeit, Sozialkompetenz, Fähigkeit zum Multitasking und Kommunikationsstärke.

Randstad – Die Nummer 1 in Deutschland.
Mit durchschnittlich rund 57.000 Mitarbeitern und 500 Niederlassungen in etwa 300 Städten ist Randstad der führende Personaldienstleister in Deutschland. Beschäftigt und gesucht werden Mitarbeiter mit ganz unterschiedlichen Qualifikationen, vom Industriemechaniker über Buchhalter und kaufmännische Mitarbeiter bis hin zu Ingenieuren oder IT-Spezialisten. Während der wechselnden Einsätze in Kundenunternehmen sammeln die Arbeitnehmer von Randstad wertvolle Praxiserfahrungen und lernen verschiedene Unternehmen, Aufgabengebiete und Kollegen kennen. Für viele ist die Beschäftigung bei Randstad auch ein Sprungbrett in den Traumjob: Im Schnitt werden rund 30 Prozent der überbetrieblichen Mitarbeiter vom Kundenunternehmen übernommen.

Firmenkontakt
Randstad Deutschland
Catherine Fouchard
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196 4082701
catherine.fouchard@randstad.de
http://randstad.de

Pressekontakt
Randstad Deutschland
Catherine Fouchard
Helfmann-Park 8
65760 Eschborn
06196 4082701
cathrine.fouchard@randstad.de
http://randstad.de

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Wichtige Änderungen im Arbeitsrecht und am Arbeitsmarkt 2017

Auch 2017 ändert sich einiges für Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Tempo-Team Personaldienstleistungen gibt einen Überblick über wesentliche Neuerungen.

Wichtige Änderungen im Arbeitsrecht und am Arbeitsmarkt 2017

Tempo-Team Personaldienstleistungen: Gesetzliche Änderungen am Arbeitsmarkt 2017 im Überblick

Offenbach, 20. Januar 2017 – Reform von Arbeitnehmerüberlassung und Zeitarbeit, Kündigungs- und Mutterschutz, Mindestlohn sowie Bemessungs- und Regelsätze für Renten- und Sozialversicherung: Zum Jahreswechsel und im Laufe des Jahres 2017 ändern sich in vielen Punkten die gesetzlichen Rahmenbedingungen am Arbeitsmarkt. In einem aktuellen Blogbeitrag bietet der Personaldienstleister Tempo-Team einen Überblick.

So wird mit der Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) eine Überlassungshöchstdauer für Zeitarbeitnehmer von 18 Monaten (mit Ausnahmeregelungen) eingeführt. Nach Ablauf von 9 Monaten kann die Entlohnung von Zeitarbeitnehmern in gleicher Höhe wie bei vergleichbaren Mitarbeitern der Stammbelegschaft erfolgen (Equal Pay), sofern nicht Ausnahmen greifen. Weitere Änderungen im Bereich der Zeitarbeit betreffen zum Beispiel die Kennzeichnungspflichten sowie den Einsatz von Zeitarbeitnehmern im Streikfall.

Durch die Neuregelungen des Flexirentengesetzes profitieren die Bezieher einer Regelaltersrente, welche trotzdem weiter arbeiten. Zusätzlich zum Arbeitseinkommen können sie auch weitere Rentenansprüche erwerben.

Zum 1. Januar erfolgte einen Anhebung des gesetzlichen Mindestlohnes von 8,50 Euro auf 8,84 Euro, wobei es für einzelne Branchen Ausnahmeregelungen gibt. Ebenfalls zum 1. Januar haben sich die Beitragsbemessungsgrenzen in der Renten- und Arbeitslosenversicherung sowie weitere Grenzwerte und Regelsätze verändert.

Weitere wichtige Änderungen betreffen unter anderem den Mutterschutz sowie den Kündigungsschutz von schwerbehinderten Mitarbeitern.

Der gesamten Beitrag über wichtige gesetzliche Änderungen für Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit weiterführenden Informationen und Verweisen ist einsehbar unter:

http://www.tempo-team.com/blog/arbeitsmarkt/wichtige-aenderungen-im-arbeitsrecht-und-am-arbeitsmarkt-2017/

Aktuelle Stellenangebote und Jobbörse:
http://www.tempo-team.com/stellensuche/karriere.html

Tag-It: Arbeitsrecht, Arbeitsmarkt 2017, Personal, HR, Gesetzesänderungen, Reformen, Neuregelungen, Arbeitnehmer, Arbeitgeber, Personalwesen, Leiharbeit, Zeitarbeit, Job, Karriere

Traumjob und neue Arbeitsstelle finden mit Tempo-Team: Tempo-Team steht für über 35 Jahre Erfahrung in den Bereichen Personalberatung, Personalvermittlung und Zeitarbeit. In rund 40 Niederlassungen in ganz Deutschland bietet der Personaldienstleister mit Stammsitz in Offenbach am Main eine optimale und ortsnahe Betreuung von Kunden und Arbeitnehmern. Hinzu kommen zahlreiche On-Site Offices direkt beim Kunden.

Die Tempo-Team Personaldienstleistungen GmbH ist im Jahr 2011 aus der 1979 gegründeten Team BS Betriebs-Service GmbH hervorgegangen. Das Unternehmen sieht seine wichtigste Aufgabe darin, Kunden und Mitarbeiter gleichermaßen zufrieden zu stellen – orientiert an den Unternehmenswerten Wissen, Tatkraft, Menschlichkeit – und dabei profitabel zu arbeiten. Tempo-Team legt Wert darauf, dass diese Ziele nur im TEAM zu erreichen sind. Ein hohes Leistungsniveau begründet das stetige Wachstum und den Ausbau der Marktposition. Arbeits- und Gesundheitsschutz hat dabei einen ebenso hohen Stellenwert wie wirtschaftliche Ziele. Die Auswahl der Bewerber erfolgt ausschließlich nach den Kriterien Qualität und Leistung.

Kontakt
Tempo-Team Management Holding GmbH
Marco Böttcher
Herrnrainweg 5
63067 Offenbach
069 / 91 33 45 40
Fax: 069 / 91 33 45 50
pr@de.tempo-team.com
http://www.tempo-team.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Die PROSIS GmbH im Wachstum

Gaimersheimer IT-Unternehmen plant 200 Softwareentwickler einzustellen

Die PROSIS GmbH im Wachstum

PROSIS GmbH

Den Wandel des deutschen Arbeitsmarktes durch die zunehmende Digitalisierung spürt auch die PROSIS GmbH. Für das IT-Unternehmen fallen die Auswirkungen sehr positiv aus. Aufgrund der sehr guten Auftragslage und des weiteren Wachstums plant das Unternehmen für Anfang des Jahres 2017 neue Stellen zu schaffen. So sollen 200 unbefristete Vollzeitstellen in der Softwareentwicklung aufgebaut werden.

Die zukünftigen Mitarbeiter sollen in erster Linie mit der Programmiersprache Java vertraut sein. Ob ein ingenieurtechnisches, naturwissenschaftliches Studium, eine technische Ausbildung oder ein Quereinstieg, die Ausbildungsart spielt dabei nicht die entscheidende Rolle. Denn damit die Zusammenarbeit langfristig gelingen kann, stehen der Mensch selbst und seine Kenntnisse in der Programmierung im Vordergrund.

Entgegen dem allgemeinen Trend, in dem viele IT-Unternehmen ihre Entwicklungsabteilungen ins asiatische Ausland verlagern, wird PROSIS an „Made in Germany“ festhalten und nach neuen Mitarbeitern/innen suchen die bereit sind in Gaimersheim zu arbeiten bzw. in die Region zu ziehen.

Die PROSIS GmbH ist ein mittelständisches IT-Unternehmen am Standort Gaimersheim, das von Consulting über Entwicklung bis hin zum Support IT-Lösungen für Partner aus der Automobilindustrie bietet. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet, hat seinen Hauptstandort in Gaimersheim und besteht aus 200 Mitarbeitern.

Kontakt
PROSIS GmbH
Anika Büchner
Carl-Benz-Ring 4-6
85080 Gaimersheim
08458 3300 151
team-marketing@prosis.de
https://www.prosis.de/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Trainee-Programm der AGRAVIS Raiffeisen AG erhält Absolventa-Siegel

Trainee-Programm der AGRAVIS Raiffeisen AG erhält Absolventa-Siegel

Ann-Kathrin Hanesch arbeitet als Trainee bei der AGRAVIS Raiffeisen AG im Bereich Controlling.

Das Traineeprogramm der AGRAVIS Raiffeisen AG wurde zum dritten Mal mit dem Absolventa-Siegel ausgezeichnet. Diese Auszeichnung kennzeichnet „karrierefördernde“ und „faire“ Traineeprogramme. Die prämierten Nachwuchsprogramme bilden für Hochschulabsolventen die Basis für eine erfolgreiche Laufbahn bei der AGRAVIS.

Das Unternehmen bietet die vier Trainee-Programme Agrarhandel, Agrartechnik, Controlling und Commercial Management an. Absolventa ist eine Jobbörse, die sich speziell an Studierende, Absolventen und Young Professionals richtet. Neben der aktiven Suche nach Stellenangeboten können sich Bewerber auch über das Absolventa-Profil von Arbeitgebern finden lassen.

Aktuell beschäftigt die AGRAVIS vier Trainees. Eine davon ist Ann-Kathrin Hanesch. Die 25-Jährige hat Betriebswirtschaftslehre studiert und empfindet das 24-monatige Programm im Bereich Controlling als einen idealen Berufseinstieg. „Meine Zeit hier ist sehr gut strukturiert, ich lerne viel und kann an spannenden Themen mitarbeiten“, beschreibt sie. Beispielsweise ist sie in einer Teilinitiative aktiv, welches die Trainees der AGRAVIS innerhalb des unternehmensweiten Projektes 8/80 eigenverantwortlich initiiert haben „Die Zusammenarbeit mit den unterschiedlichen Fachbereichen hat mir wichtige Einblicke in die AGRAVIS und bedeutende Impulse gegeben“, betont Ann-Kathrin Hanesch.

Wichtig für ihre Arbeit als angehende Prozessberaterin ist neben der fachlichen Expertise ein gutes Gespür für Menschen. Zu ihren Aufgaben zählt bereits im Traineeprogramm die eigenständige Planung von Workshops mit den AGRAVIS-Fachbereichen. „Als ich das erste Mal einen Termin im Rahmen eines Projektes geleitet habe, war ich schon sehr aufgeregt“, beschreibt sie. Neben einer strukturierten Einarbeitung im Fachbereich Controlling erhält Ann-Kathrin Hanesch Unterstützung durch die AGRAVIS-Personalentwicklung. „Durch regelmäßige Feedback-Gespräche, Netzwerktreffen und Workshops – speziell für uns Trainees – bleibe ich bei meiner persönlichen Entwicklung am Ball“. Ihr Programm endet im Januar 2018. „Die zwei Jahre meines Trainee-Programms bieten mir die Möglichkeit, mein Wissen aus dem Studium in der Praxis umzusetzen und wertvolle Tipps von erfahrenen Kollegen mitzunehmen.“

Die AGRAVIS Raiffeisen AG ist ein modernes Agrarhandelsunternehmen in den Geschäftsfeldern Agrarerzeugnisse, Tierernährung, Pflanzenbau und Agrartechnik. Sie agiert zudem in den Bereichen Energie, Bauservice und Raiffeisen-Märkte.

Die AGRAVIS Raiffeisen AG erwirtschaftet mit 6.300 Mitarbeitern rund 7 Mrd. Euro Umsatz und ist als ein führendes Unternehmen der Branche mit mehr als 400 Standorten überwiegend in Deutschland tätig. Internationale Aktivitäten bestehen über Tochter- und Beteiligungsgesellschaften in mehr als 20 Ländern und Exportaktivitäten in mehr als 100 Ländern weltweit. Unternehmenssitze sind Hannover und Münster.

Kontakt
AGRAVIS Raiffeisen AG
Bernd Homann
Industrieweg 110
48155 Münster
0251/682-2050
bernd.homann@agravis.de
http://www.agravis.de