Tag Archives: Job

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Öfter mal „ne Pause gönnen – Viele Arbeitnehmer klagen über Stress, fühlen sich aber dennoch wohl im Job

Öfter mal "ne Pause gönnen - Viele Arbeitnehmer klagen über Stress, fühlen sich aber dennoch wohl im Job

Die häufigsten Stressfaktoren aus Sicht der Arbeitnehmer (Bildquelle: Orizon GmbH)

Personalmangel, Ärger mit Kollegen und Vorgesetzten oder das Gefühl, ständig erreichbar sein zu müssen – am Arbeitsplatz gibt es so einige potenzielle Stressfaktoren. Viele Arbeitnehmer klagen außerdem über eine hohe psychische und physische Belastung im Job. Das geht aus der Orizon Arbeitsmarktstudie 2016 mit über 2.000 Befragten hervor. Dennoch: die Studie belegt gleichzeitig, dass sich deutsche Arbeitnehmer trotz zahlreicher Stress-Faktoren in der großen Mehrheit in ihrem Job wohl fühlen. Arbeitnehmer wie auch Arbeitgeber versuchen zudem aktiv, Maßnahmen zur Stressvermeidung in den Arbeitsalltag zu integrieren.

Über 80 Prozent der befragten Arbeitnehmer – und damit noch etwas mehr als im Vorjahr – fühlen sich an ihrer aktuellen Arbeitsstätte wohl. Gleichzeitig sieht sich mehr als zwei Drittel einer hohen oder sehr hohen physischen, immerhin knapp die Hälfte einer hohen oder sehr hohen körperlichen Belastung im Job ausgesetzt. Das muss kein Widerspruch sein: „Wenn jemand die eigene Tätigkeit als erfüllend ansieht und für entsprechenden Ausgleich sorgt, wird auch ein höheres Stresslevel toleriert“, so Dr. Dieter Traub, CEO des Personalunternehmens Orizon, das die bevölkerungsrepräsentative Befragung alljährlich in Auftrag gibt. Das persönliche Stressempfinden ist individuell verschieden. Was für die Einen ein normales Arbeitspensum zu sein scheint, setzt die Anderen bereits massiv unter Strom. Den größten Stress bereiten laut Orizon Arbeitsmarktstudie 2016 zu viele Aufgaben bei zu wenig Personal, Ärger mit Vorgesetzten oder Kollegen sowie Lärm am Arbeitsplatz. Doch egal, wo die eigene Belastungsgrenze liegt: Dauerhafter Stress kann krank machen. Das bekommen Betroffene durch Symptome wie chronische Kopfschmerzen oder seelische und psychische Erschöpfung zu spüren, die sogar zum Burn-Out oder zu Depressionen führen kann. Umso bedeutsamer ist es, ganz bewusst Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Einfach mal an die frische Luft?

Laut Orizon Arbeitsmarktstudie 2016 dienen den Arbeitnehmern vor allem bewusste Entspannungs- und Erholungsphasen in ihrer Freizeit als Stresskiller Nummer eins. Über die Hälfte der Befragten gibt an, auf diese Weise die Belastung am Arbeitsplatz auszugleichen. Gesunde Ernährung sowie ausreichend Bewegung und Sport sind für mehr als zwei Drittel ebenfalls von großer Bedeutung. Rund 40 Prozent suchen aber auch die direkte Kommunikation mit ihren Vorgesetzten, um entsprechende Probleme offen zu thematisieren. Neben eigener Initiative werden auch von Seiten der Arbeitgeber Maßnahmen angeboten, um Belastungen zu reduzieren.

Arbeitgeber setzen auf flexible Arbeitszeitmodelle

Nach Einschätzung der über 2.000 Befragten sind flexible Arbeitszeitmodelle das oberste Mittel der Wahl ihres Arbeitgebers, um Stress am Arbeitsplatz zu verhindern. Auf dem zweiten und dritten Platz rangieren die Maßnahmen „ergonomische Arbeitsplätze und -geräte“ – rund 17 Prozent können auf entsprechende Angebote zurückgreifen – sowie „Kontrollmechanismen zur Einhaltung von Arbeitszeiten und Pausen“ mit knapp 15 Prozent. Doch allen Bestrebungen der Unternehmen und der öffentlichen Aufmerksamkeit für das Thema zum Trotz: Knapp die Hälfte der Arbeitgeber ergreift aus Sicht der befragten Arbeitnehmer gar keine Maßnahmen, um Stress zu begrenzen. Hier besteht offenbar noch großer Handlungsbedarf in deutschen Büros und Werkshallen.

Hintergrundinfos zur Studie

Die Orizon GmbH hat 2016 zum fünften Mal die Studie „Arbeitsmarkt – Perspektive der Arbeitnehmer“ durchgeführt. An der bevölkerungsrepräsentativen Online-Befragung nahmen 2.067 Arbeitnehmer und Arbeitsuchende in Deutschland teil. Durchgeführt wurde die Studie von dem unabhängigen Marktforschungs- und Analyseunternehmen Lünendonk GmbH. Zur Gewährleistung der Repräsentativität wurden vorgegebene Quoten über die soziodemographischen Merkmale Alter, Geschlecht, Schulbildung und Bundesland etabliert. Verzerrungen wurden durch Gewichtung aufgehoben. Die Gewichtung erfolgte nach Mikrozensus.

Über die Orizon GmbH

Das Personalunternehmen Orizon bietet das umfassende Spektrum von Personaldienstleistungen an. Zum Serviceportfolio gehören Personalüberlassung und -vermittlung sowie die Durchführung komplexer Personalprojekte. Mit technischen, gewerblichen und kaufmännischen Fach- und Führungskräften wird ein Großteil der Berufsfelder abgedeckt. Mit dieser Strategie ist das Unternehmen Marktführer für den deutschen Mittelstand.
Als Arbeitgeber von rund 7.500 Mitarbeitern, bundesweit ca. 80 Standorten und einem Umsatz von 266 Mio. Euro im Jahr 2015 belegt Orizon, laut Lünendonk Liste, Platz 8 unter den führenden Personaldienstleistern in Deutschland.

Firmenkontakt
Orizon GmbH
Elisa Völkel
Großer Burstah 23
20457 Hamburg
040/688756-50
presse@orizon.de
https://www.orizon.de

Pressekontakt
Accente BizzComm GmbH
Sieglinde Schneider
Aarstraße 67
65195 Wiesbaden
0611/40806-10
sieglinde.schneider@accente.de
http://www.accente.de

English Press Releases

SKIDATA is on-trend

The 2017 „Superbrand“ is among the best employers

SKIDATA is on-trend

SKIDATA is on-trend

The path of innovation in IT and technology pays off for SKIDATA – and not only financially! This Salzburg-based access expert breaks sales record after sales record. SKIDATA management is especially proud, however, of the positive feedback from employees: SKIDATA was among the 300 best employers in Austria in the „trend“ magazine ranking – in the industry comparison, the company even landed in fourth place. Plus, in March SKIDATA was named „Superbrand Austria 2017“.

The „hidden champion“ is now in the spotlight. In the 2016 fiscal year, the global market leader for access solutions generated sales of more than EUR 292 million which corresponds to growth of over 12%. „We owe these excellent results to our international team who show their full dedication each and every day. Only motivated employees can achieve such record sales. That’s why positive feedback such as the trend ranking makes us especially proud,“ explains Hugo Rohner, CEO of SKIDATA AG.

SKIDATA takes fourth place in the trend ranking’s industry comparison
The „trend“ Austrian business magazine’s ranking was created in cooperation with Statista, Xing and the employer rating platform Kununu. Around 70,000 reviews formed the basis for the ranking of 1,000 companies from 20 industries. „With such a high number of reviews, we are especially pleased to be voted among the top 300 employers, and the fourth in the industry for electronics and electrical engineering. We are convinced that happy employees are the foundation of our success,“ says Belkis Etz, Vice President of Human Resources.

SKIDATA: 2017 Austria Superbrand
Every year, the internationally renowned Superbrands organization evaluates Austria’s best brands. SKIDATA was proud to be named this year’s „Superbrand Austria“. Constant image building and open company communication with employees, customers, partners and the public have paid off. This global player for access solutions has evolved from a „hidden champion“ to a well-known global market leader. If you are interested in helping shape this evolution and are looking for an exciting job with great career opportunities, SKIDATA is just the place for you. The company is currently seeking applicants for positions such as director of hardware product management who is responsible for the portfolio of innovative hardware products:
https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/job-vacancies-at-skidata/job-details/?tx_dmmjobcontrol_pi1%5Bjob_uid%5D=1816

SKIDATA offers many more job vacancies with international perspectives in software and hardware development, as well as in the areas of service and project management. This company surprises employees by being an international technology leader that has kept its familiar company culture. This global player headquartered in Grödig, Austria, is characterized by appreciation and open communication where everyone – from apprentices to management – is on an equal footing.

SKIDATA is a leading international company for access solutions and management. More than 10,000 SKIDATA installations in ski resorts, sports stadiums, major airports, shopping centers, cities, spas and wellness facilities, exhibition centers and amusement parks worldwide ensure safe and reliable access control for people and vehicles. SKIDATA places great value in offering solutions that are intuitive, easy to operate and secure. With their integrated concepts, SKIDATA helps clients optimize performance and maximize profits. The SKIDATA Group ( www.skidata.com) is a member of the publicly traded Swiss Kudelski Group ( www.nagra.com), a leading provider of digital security solutions.

Kontakt
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig/Salzburg
+43 6246 888-0
jobs@skidata.com
https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/

English Press Releases

SKIDATA is on-trend

The 2017 „Superbrand“ is among the best employers

SKIDATA is on-trend

SKIDATA is on-trend

The path of innovation in IT and technology pays off for SKIDATA – and not only financially! This Salzburg-based access expert breaks sales record after sales record. SKIDATA management is especially proud, however, of the positive feedback from employees: SKIDATA was among the 300 best employers in Austria in the „trend“ magazine ranking – in the industry comparison, the company even landed in fourth place. Plus, in March SKIDATA was named „Superbrand Austria 2017“.

The „hidden champion“ is now in the spotlight. In the 2016 fiscal year, the global market leader for access solutions generated sales of more than EUR 292 million which corresponds to growth of over 12%. „We owe these excellent results to our international team who show their full dedication each and every day. Only motivated employees can achieve such record sales. That’s why positive feedback such as the trend ranking makes us especially proud,“ explains Hugo Rohner, CEO of SKIDATA AG.

SKIDATA takes fourth place in the trend ranking’s industry comparison
The „trend“ Austrian business magazine’s ranking was created in cooperation with Statista, Xing and the employer rating platform Kununu. Around 70,000 reviews formed the basis for the ranking of 1,000 companies from 20 industries. „With such a high number of reviews, we are especially pleased to be voted among the top 300 employers, and the fourth in the industry for electronics and electrical engineering. We are convinced that happy employees are the foundation of our success,“ says Belkis Etz, Vice President of Human Resources.

SKIDATA: 2017 Austria Superbrand
Every year, the internationally renowned Superbrands organization evaluates Austria’s best brands. SKIDATA was proud to be named this year’s „Superbrand Austria“. Constant image building and open company communication with employees, customers, partners and the public have paid off. This global player for access solutions has evolved from a „hidden champion“ to a well-known global market leader. If you are interested in helping shape this evolution and are looking for an exciting job with great career opportunities, SKIDATA is just the place for you. The company is currently seeking applicants for positions such as director of hardware product management who is responsible for the portfolio of innovative hardware products:
https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/job-vacancies-at-skidata/job-details/?tx_dmmjobcontrol_pi1%5Bjob_uid%5D=1816

SKIDATA offers many more job vacancies with international perspectives in software and hardware development, as well as in the areas of service and project management. This company surprises employees by being an international technology leader that has kept its familiar company culture. This global player headquartered in Grödig, Austria, is characterized by appreciation and open communication where everyone – from apprentices to management – is on an equal footing.

SKIDATA is a leading international company for access solutions and management. More than 10,000 SKIDATA installations in ski resorts, sports stadiums, major airports, shopping centers, cities, spas and wellness facilities, exhibition centers and amusement parks worldwide ensure safe and reliable access control for people and vehicles. SKIDATA places great value in offering solutions that are intuitive, easy to operate and secure. With their integrated concepts, SKIDATA helps clients optimize performance and maximize profits. The SKIDATA Group ( www.skidata.com) is a member of the publicly traded Swiss Kudelski Group ( www.nagra.com), a leading provider of digital security solutions.

Kontakt
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig/Salzburg
+43 6246 888-0
jobs@skidata.com
https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Dr. Timm Eifler in Tarifkommission des Interessenverbandes Deutscher Zeitarbeitsunternehmen (iGZ) gewählt

Hamburg, 10. April 2017 – hanfried Gründer und geschäftsführender Gesellschafter Dr. Timm Eifler ist ab sofort Mitglied der Tarifkommission des iGZ (Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen). Er wurde beim Bundeskongress des iGZ am 05.04.2017 in Bonn, der im ehemaligen Plenarsaal des Bundestags stattfand, in das Gremium gewählt.
Die Tarifkommission des iGZ bereitet die Tarifverhandlungen inhaltlich vor und begleitet die Verhandlungen. Sie beschließt über die Aufnahme und Beendigung von Tarifverhandlungen und vertritt die Interessen der Mitgliedsunternehmen auf dieser Ebene. Die Tarifkommission besteht aus 20 Mitgliedern, die von der Mitgliederversammlung gewählt wird. Eiflers Amtsperiode beträgt zunächst zwei Jahre.

„Ich freue mich über die Wahl in die Tarifkommission“, so der gelernte Jurist. „Wir kämpfen schon lange für den Ruf und die Qualität unserer Branche. Entsprechend kann ich mich auch in meiner neuen Funktion beim iGZ gut einbringen und helfen, die Zukunftsfähigkeit unserer Tarifverträge weiter zu entwickeln. Dafür ist ein Dialog der Tarifpartner auf Augenhöhe unumgänglich und sinnvoll – schließlich können Arbeitnehmer und Arbeitgebervertreter die Belange der Branche deutlich besser einschätzen als der Gesetzgeber“.

Eifler und die hanfried Gruppe engagieren sich bereits seit Jahren bei der RAL Gütegemeinschaft Personaldienstleistungen im Bereich Qualitätsmanagement für Zeitarbeitsunternehmen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hanfried.com

Über die hanfried-Gruppe:
Die hanfried GmbH ist ein inhabergeführter Personaldienstleister mit Sitz in Hamburg. Zur Philosophie der drei Geschäftsführer Dr. Timm Eifler, Arne Östlind und Gunther Zimmermann zählt der faire und offene Umgang mit den Mitarbeitern, die meist übertariflich bezahlt werden. 2011 wurde hanfried das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen verliehen. Von der Zeitarbeit über die Personalvermittlung bis zum Coaching und Training – hanfried steht für anspruchsvolle Dienstleistungen im Personalbereich. Das Unternehmen wurde 2000 gegründet und hat Standorte in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Dortmund, Berlin und Oldenburg. Seit März 2010 ist die Job@ctive GmbH eine hundertprozentige Tochter der hanfried GmbH. Job@ctive ist seit über zehn Jahren als eigenständiges Unternehmen am Markt aktiv. Hervorgegangen ist Job@ctive im Jahr 2001 aus der ehemaligen Personalbeschaffung und des Mitarbeiter-Poolmanagements des Bayer-Konzerns. Bis zum Februar 2010 war Job@ctive eine

Tochtergesellschaft der Bayer Business Service GmbH. Job@ctive betreibt Niederlassungen in Leverkusen, Berlin, Frankfurt und Düsseldorf. Das Gesamtunternehmen beschäftigt derzeit über 800 externe und 70 interne Mitarbeiter.

Pressekontakt:
hanfried Personaldienstleistungen GmbH
Torben Müller
Holzdamm 51
20099 Hamburg
Tel: 040 – 8222 002 664
Mail: torbenmueller@hanfried.com

Über die hanfried-Gruppe:
Die hanfried GmbH ist ein inhabergeführter Personaldienstleister mit Sitz in Hamburg. Zur Philosophie der drei Geschäftsführer Dr. Timm Eifler, Arne Östlind und Gunther Zimmermann zählt der faire und offene Umgang mit den Mitarbeitern, die meist übertariflich bezahlt werden. 2011 wurde hanfried das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen verliehen. Von der Zeitarbeit über die Personalvermittlung bis zum Coaching und Training – hanfried steht für anspruchsvolle Dienstleistungen im Personalbereich.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet, und hat Standorte in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Dortmund,Berlin und Oldenburg. Seit März 2010 ist Die Job@ctive GmbH eine hundertprozentige Tochter der hanfried GmbH. Hervorgegangen ist Job@ctive im Jahr 2001 aus der ehemaligen Personalbeschaffung und des Mitarbeiter-Poolmanagements des Bayer-Konzerns. Bis zum Februar 2010 war Job@ctive eine Tochtergesellschaft der Bayer Business Service GmbH. Job@ctive betreibt Niederlassungen in Leverkusen, Berlin, Frankfurt und Düsseldorf. Das Gesamtunternehmen beschäftigt derzeit über 800externe und 70 interne Mitarbeiter.

Kontakt
hanfried Personaldienstleistungen GmbH
Torben Müller
Holzdamm 51
20099 Hamburg
040 8222 002 60
torbenmueller@hanfried.com
http://www.hanfried.com

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Gerriet Cornelius neuer Vertriebsleiter bei der hanfried GmbH

Gerriet Cornelius neuer Vertriebsleiter bei der hanfried GmbH

Unbenannt

Hamburg, 3. April 2017 – Ab sofort ist Gerriet Cornelius neuer Vertriebsleiter Nord/Ost der hanfried Personaldienstleistungen GmbH. In seiner neuen Funktion berichtet er direkt an Geschäftsführer Dr. Timm Eifler. Der 48-Jährige verantwortet alle vertrieblichen Aktivitäten der hanfried GmbH für die Hauptniederlassung in Hamburg und soll den Ausbau des Unternehmens mitbegleiten.
Cornelius verfügt über langjährige Erfahrung sowohl in der Personaldienstleistungsbranche als auch im Vertrieb. Zuletzt war er über vier Jahre lang in führender Position bei einem mittelständischen Personaldienstleister tätig. Seit März dieses Jahres ist der in Emden lebende Familienvater dazu noch iGZ-Landesbeauftragter für Berlin-Brandenburg sowie Mitglied der Prüfungskommission für Personaldienstleistungskaufleute in Hamburg.

„Mit Gerriet Cornelius konnten wir einen echten Kenner der Branche für uns gewinnen. Herr Cornelius ist als erfahrener Netzwerker bekannt und kann seine weitreichende Erfahrung sehr gut für unser Unternehmen einbringen“, freut sich Dr. Timm Eifler, geschäftsführender Gesellschafter bei hanfried über den Neuzugang.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hanfried.com

Über die hanfried-Gruppe:
Die hanfried GmbH ist ein inhabergeführter Personaldienstleister mit Sitz in Hamburg. Zur Philosophie der drei Geschäftsführer Dr. Timm Eifler, Arne Östlind und Gunther Zimmermann zählt der faire und offene Umgang mit den Mitarbeitern, die meist übertariflich bezahlt werden. 2011 wurde hanfried das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen verliehen. Von der Zeitarbeit über die Personalvermittlung bis zum Coaching und Training – hanfried steht für anspruchsvolle Dienstleistungen im Personalbereich.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet, und hat Standorte in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Dortmund,Berlin und Oldenburg. Seit März 2010 ist Die Job@ctive GmbH eine hundertprozentige Tochter der hanfried GmbH. Hervorgegangen ist Job@ctive im Jahr 2001 aus der ehemaligen Personalbeschaffung und des Mitarbeiter-Poolmanagements des Bayer-Konzerns. Bis zum Februar 2010 war Job@ctive eine Tochtergesellschaft der Bayer Business Service GmbH. Job@ctive betreibt Niederlassungen in Leverkusen, Berlin, Frankfurt und Düsseldorf. Das Gesamtunternehmen beschäftigt derzeit über 900 externe und 80 interne Mitarbeiter.

Kontakt
hanfried Personaldienstleistungen GmbH
Torben Müller
Holzdamm 51
20099 Hamburg
040 8222 002 60
torbenmueller@hanfried.com
http://www.hanfried.com

English Press Releases

Looking for a paid IT degree with a job offer at SKIDATA?

Study and work with the ITSalzburg//study.work.support program from the Salzburg University of Applied Sciences and a leading IT company

Looking for a paid IT degree with a job offer at SKIDATA?

Looking for a paid IT degree with a job offer at SKIDATA? (Source: Salzburg University of Applied Sciences)

How can you get young people excited about studying IT? What can you do to counteract the acute deficit of IT specialists in Austria? And how can you best support IT students to get started in their career? These and many other questions were asked by the Salzburg University of Applied Sciences and the Information Technology & System Management booster club with their many renowned Salzburg-based IT companies. And the answers came in the form of an innovative study package: ITSalzburg//study.work.support – a sponsored course of study at the Salzburg University of Applied Sciences including a guaranteed part-time position.

„Exploring new horizons is a part of everyday life at SKIDATA and we are very interested in training qualified and motivated IT and software talents in-house. So for us it was clear that we – as an innovative Salzburg IT company – would be a part of this pilot project,“ says Frank, Senior Vice President of R&D at SKIDATA, about this new study package. This combination of paid part-time work and sponsored IT education program aims to motivate more qualified young people to study Information Technology & System Management at the Salzburg University of Applied Sciences.

IT specialist training for Salzburg

The goal of this program is to strengthen Salzburg as an IT hub. Here’s how this new IT study package creates the ideal conditions for future IT students in Salzburg: covered tuition costs, rent subsidies, a paid part-time position in one of the IT companies that belong to the booster club and valuable contacts in Salzburg’s IT world. These are the perfect conditions to master your job and studies and to immediately apply the things you have learned. With the ITSalzburg//study.work.support pilot project, future IT experts will be integrated into Salzburg’s IT working world from the time they start their IT studies.

Attractive sponsorships for students with part-time work at SKIDATA

As part of this IT study package, approximately 20 first-semester students on the full-time Information Technology & System Management Bachelor course at the Salzburg University of Applied Sciences receive financial and moral support. After being accepted onto their program, these future IT students can apply for a part-time job at participating IT companies such as SKIDATA. Prospective applicants should possess previous technical knowledge and enthusiasm for IT.

Anyone interested in studying IT and being a part of the SKIDATA team can find more information and a link to the application form by visiting https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/internships-for-students/

SKIDATA – cooperations with universities and universities of applied sciences

Highly-qualified and dedicated staff is the foundation of any company. SKIDATA has traditionally maintained close cooperation with universities. Many of today’s IT experts gained their first experience at SKIDATA. Thanks to their time at a successful IT company, students get valuable professional knowledge for both their studies and their career. At the same time, it is important for SKIDATA that these future IT experts actively participate in the company with their knowledge, skills and personality.

SKIDATA is a leading international company for access solutions and management. More than 10,000 SKIDATA installations in ski resorts, sports stadiums, major airports, shopping centers, cities, spas and wellness facilities, exhibition centers and amusement parks worldwide ensure safe and reliable access control for people and vehicles. SKIDATA places great value in offering solutions that are intuitive, easy to operate and secure. With their integrated concepts, SKIDATA helps clients optimize performance and maximize profits. The SKIDATA Group ( www.skidata.com) is a member of the publicly traded Swiss Kudelski Group ( www.nagra.com), a leading provider of digital security solutions.

Kontakt
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig/Salzburg
+43 6246 888-0
jobs@skidata.com
https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

hanfried GmbH ab sofort auch in Oldenburg

hanfried GmbH ab sofort auch in Oldenburg

Hamburg/Oldenburg, 21. März 2017 – die hanfried Personaldienstleistungen GmbH startet in Oldenburg. Ab sofort bietet der Hamburger Personaldienstleister auch in Oldenburg attraktive Jobs, Mitarbeiter und das gesamte Spektrum der Personaldienstleistung für Arbeitnehmer und Unternehmen an. Das Unternehmen ist bereits in Bremen, Dortmund, Berlin und Wilhelmshaven mit eigenen Niederlassungen vor Ort.
Mitten im Herzen Oldenburgs und unweit des Hauptbahnhofes gelegen, bezieht Niederlassungsleiter Malte Schweer Quartier am Waffenplatz. Am Heiligengeistwall 10 eröffnet die nunmehr sechste Niederlassung des Hamburger Personaldienstleisters. Schweer und sein Team stehen Kunden wie Bewerbern beratend zur Seite. „Wir bieten unseren Kunden individuelle und flexible Lösungen bei ihrer Personalsuche und die ganze Bandbreite der Personaldienstleistung an. Auch für arbeitsuchende oder wechselwillige Bewerber haben wir attraktive Möglichkeiten“, so der gebürtige Niedersachse Schweer. Gesucht werden bei hanfried stets Mitarbeiter für den gewerblich-technischen und den kaufmännischen Bereich sowie für den IT-Sektor.

„Oldenburg bietet einen bunten Mix an dynamischen mittelständischen Unternehmen, gilt als Zentrum der Informationstechnologie und der Oldenburger Hafen zählt zu den wichtigsten in Niedersachsen. Das macht für uns den Standort Oldenburg sehr reizvoll.“, so Schweer weiter. „Mit unserem Team vor Ort und entsprechenden Angeboten an Jobsuchende wie Kundenunternehmen werden wir dazu beitragen, dass sich hanfried auch in dieser Region einen guten Namen macht.“ erklärt Dr. Timm Eifler, einer von drei geschäftsführenden Gesellschaftern der hanfried GmbH.

Ihr Ansprechpartner vor Ort:
Malte Schweer, Niederlassungsleiter
Heiligengeistwall 10, 26122 Oldenburg
E-Mail: malteschweer@hanfried.com
Telefon: 0441 – 777 017 – 17

Weitere Informationen finden Sie unter www.hanfried.com

Über die hanfried-Gruppe:
Die hanfried GmbH ist ein inhabergeführter Personaldienstleister mit Sitz in Hamburg. Zur Philosophie der drei Geschäftsführer Dr. Timm Eifler, Arne Östlind und Gunther Zimmermann zählt der faire und offene Umgang mit den Mitarbeitern, die meist übertariflich bezahlt werden. 2011 wurde hanfried das RAL Gütezeichen Personaldienstleistungen verliehen. Von der Zeitarbeit über die Personalvermittlung bis zum Coaching und Training – hanfried steht für anspruchsvolle Dienstleistungen im Personalbereich.

Das Unternehmen wurde 2000 gegründet, und hat Standorte in Hamburg, Bremen, Wilhelmshaven, Dortmund und Berlin. Seit März 2010 ist Die Job@ctive GmbH eine hundertprozentige Tochter der hanfried GmbH. Hervorgegangen ist Job@ctive im Jahr 2001 aus der ehemaligen Personalbeschaffung und des Mitarbeiter-Poolmanagements des Bayer-Konzerns. Bis zum Februar 2010 war Job@ctive eine Tochtergesellschaft der Bayer Business Service GmbH. Job@ctive betreibt Niederlassungen in Leverkusen, Berlin, Frankfurt, Düsseldorf und Mannheim .Das Gesamtunternehmen beschäftigt derzeit über 900 externe und 80 interne Mitarbeiter.

Kontakt
hanfried Personaldienstleistungen GmbH
Torben Müller
Holzdamm 51
20099 Hamburg
040 8222 002 60
torbenmueller@hanfried.com
http://www.hanfried.com

Bildung Karriere Schulungen

Trotz Fachkräftemangel: Einstieg für Berufsanfänger ist schwer

Tipps für IT-ler und Ingenieure für den erfolgreichen Karrierestart

Trotz Fachkräftemangel: Einstieg für Berufsanfänger ist schwer

Ein gutes berufliches Netzwerk ist beim Berufseinstieg von Vorteil.

Als IT-ler und Ingenieur frisch von der Uni: Da müssen einem die Jobs und Arbeitgeber doch zu Füßen liegen. So oder so ähnlich hören das Uni-Absolventen häufig. Die Realität sieht allerdings anders aus. Top ausgebildete junge Experten tun sich mit dem Berufseinstieg schwer. Und das in Zeiten von Fachkräftemangel. Woran liegt das? Experten von GULP, einem führenden Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance, geben Tipps für Bewerber.

„Leider ist es so, dass viele Unternehmen Berufsanfängern skeptisch gegenüberstehen und erstmal mit aufwendigen Assessment-Centern die Fähigkeiten testen. Das hängt vielleicht auch damit zusammen, dass einige den Uniabschlüssen Master und Bachelor nicht trauen, weil sie noch das Diplom gewohnt sind“, berichtet Rabih Sleiman von seinen Erfahrungen. Der 28-Jährige hat in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik studiert. Als Ingenieur arbeitet er in wechselnden Projekten in Unternehmen in seinen Wunschbranchen. Ihm ist der Berufseinstieg über den Personaldienstleister GULP gelungen.

Kandidaten fallen durchs Bewerberraster
Bewerbungsverfahren laufen heute oftmals sehr standardisiert ab. Bevor es überhaupt zu einem persönlichen Gespräch kommt, müssen gerade in großen Konzernen erst zahlreiche Tests gemeistert werden. Da ist die Gefahr groß, durchs Bewerbungsraster zu fallen. „Wir haben jeden Tag mit Berufseinsteigern zu tun und kennen daher auch ihre Erfahrungen, die sie gemacht haben. Sie müssen häufig langwierige Bewerbungsverfahren durchlaufen. Bis sie dann eine Rückmeldung bekommen, können oft Monate vergehen. Das kann schon sehr frustrierend sein, wenn man gerade frisch von der Uni kommt und nach der vielen Theorie endlich in der Praxis durchstarten möchte“, sagt Angelique Stranz, Recruiting Consultant bei GULP Solution Services. Der Personaldienstleister bringt Unternehmen und Experten in den Bereichen IT, Engineering und Finance zusammen, sei es im Rahmen einer Festanstellung bei GULP mit zeitlich begrenzten Einsätzen in namhaften Unternehmen, der Direktvermittlung ins Unternehmen oder im Bereich Freelancing. So können Berufseinsteiger Praxiserfahrung sammeln, ohne dafür ein schlecht bezahltes Praktikum nach dem anderen zu durchlaufen.

Junge IT-ler und Ingenieure verfügen über das neueste Wissen auf ihrem Gebiet. Wie man sich und sein Know-how aber am besten präsentiert, das wird an der Uni selten gelehrt. Und da liegt das Problem: Denn die Vorauswahl der Bewerber macht in den meisten Fällen nach wie vor die HR-Abteilung des Unternehmens. Natürlich achten die Personalleiter auf die fachliche Expertise, aber eben nicht nur. Soft Skills sind genauso wichtig. Absolventen haben hier wenig Erfahrung und wissen häufig auch gar nicht, woran es gelegen hat, wenn es mit dem Job nicht klappt. Die fehlende Feedbackkultur in klassischen Bewerbungsverfahren kann für Einsteiger dazu führen, in einer langwierigen Stellensuche festzustecken. Was können Berufsanfänger selbst aktiv tun? „Eine gute Selbstpräsentation ist wie eine Visitenkarte. Vom Lebenslauf bis zum Verhalten beim Interview muss alles stimmen. Wer sich unsicher ist, sollte sich professionelle Unterstützung holen“, so Recruiterin Angelique Stranz.

Netzwerk aufbauen und pflegen
Eine weitere Herausforderung ist das fehlende Job-Netzwerk. Die richtigen Kontakte zu haben, ist in der Berufswelt das A und O. Aufbauen und pflegen kann man dieses über klassische Portale wie XING und LinkedIn. Ebenso kann man sich in Gruppen und Blogs austauschen. Recruiter gehen heute sehr viel über soziale Netzwerke und screenen sehr genau den Markt, wenn es darum geht, attraktive Positionen neu zu besetzen.

Zudem ist es hilfreich, nach Links und Rechts zu schauen. Oft ergeben sich dadurch berufliche Optionen, an die man nicht gedacht hat. Dafür sollten sich Absolventen und Young Professionals aber aktiv informieren und viel mit Fachleuten aus der Branche sprechen. Recruitingmessen bieten dazu beispielsweise Gelegenheit, mit potenziellen Arbeitgebern ins Gespräch zu kommen und Einstiegsmöglichkeiten kennenzulernen.

Weitere Informationen gibt es auf http://www.gulp.de/erfolg

Als ein führender Personaldienstleister in den Bereichen IT, Engineering und Finance bringt GULP Unternehmen und hochqualifizierte Experten zusammen: Freelancer in Projekte, Arbeitnehmer in einen temporären Einsatz zu interessanten Unternehmen oder Mitarbeiter in Festanstellung.
Um den wechselnden Anforderungen von Kunden und Kandidaten gerecht zu werden, bietet GULP eine breite Palette an Möglichkeiten der Zusammenarbeit: Kunden unterschiedlichster Branchen und Unternehmensgrößen erhalten die Lösung, mit der sie flexibel planen können, ohne auf das benötigte Fachwissen zu verzichten. Kandidaten entscheiden sich für das Job-Angebot, das ihren aktuellen Bedürfnissen entspricht – beim Start in das Berufsleben, auf dem Weg zu einer neuen Karrierestufe, bei einer beruflichen Neuorientierung oder als Freelancer auf der Suche nach dem nächsten Projekt.
GULP beschäftigt derzeit über 400 interne Mitarbeiter und ist an 18 Standorten in Deutschland und der Schweiz vertreten. Das Unternehmen ist eingebettet in den Verbund der Randstad Gruppe Deutschland und gehört zur niederländischen Randstad Holding nv, einem der größten Personaldienstleister weltweit.
Weitere Informationen gibt es unter www.gulp.de

Kontakt
GULP
Monika Riedl
Landsberger Straße 187
80687 München
089/500316-558
monika.riedl@gulp.de
https://www.gulp.de/

Science Research Technology

SKIDATA digitalizes lift ticket sales – say goodbye to long lines at the lift

„Starjack“: new online sales portal for lift tickets features IT expertise from SKIDATA

SKIDATA digitalizes lift ticket sales - say goodbye to long lines at the lift

SKIDATA digitalizes lift ticket sales

The cooperation between SKIDATA and Pool Alpin is revolutionizing online lift ticket sales. IT expertise, software and hardware from SKIDATA together with the new „Starjack“ online platform make purchasing ski tickets on the internet a breeze, thus ushering in a new era without long waits at the ski lift. A total of 70 Austrian ski resorts have joined the online platform to date. „Our goal was to standardize online lift ticket sales throughout Austria, making it as convenient as possible for customers,“ says Franz Holzer, managing director of SKIDATA Austria.

After a two-year test phase in the Kitzbühel ski region, the new booking platform for lift tickets has been online since November 2016. The great reception by 2,500 customers all over Europe proves SKIDATA right: the process of purchasing ski passes urgently needed to be improved and digitalized. Innovative ideas and technical development from SKIDATA“s IT experts made this step possible.

Hit the slopes quickly and safely thanks to SKIDATA technology

„Starjack“ offers many advantages: a large selection (since so many Austrian ski resorts participate) and faster, easier lift ticket purchases. Plus there is just one single keycard – the Starjack Card – that is valid for all ski resorts. All of these factors mean fewer skiers buy their ski pass at the lift; the keycard is activated upon first entry to the ski resort – meaning shorter lines in the future.

Another essential aspect of the new online ticket portal is safety. In the past, skiers and snowboarders were anonymous but now they are registered with the Starjack Card. „If there is an accident, personal details can be called up to allow for fast, trouble-free assistance.“ SKIDATA Austria managing director Franz Holzer is convinced: „Ski slopes will be a much safer place.“

IT for everyday life – innovation and development at SKIDATA

„Starjack“ is just one of many innovative projects that have been developed by SKIDATA“s IT specialists. A career in Application Services could be perfect for you if you“d like to work together with prestigious clients in Austrian ski resorts. Find the job description and many other international SKIDATA job vacancies for unconventional thinkers and free spirits at https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/job-vacancies-at-skidata/

SKIDATA is a leading international company for access solutions and management. More than 10,000 SKIDATA installations in ski resorts, sports stadiums, major airports, shopping centers, cities, spas and wellness facilities, exhibition centers and amusement parks worldwide ensure safe and reliable access control for people and vehicles. SKIDATA places great value in offering solutions that are intuitive, easy to operate and secure. With their integrated concepts, SKIDATA helps clients optimize performance and maximize profits. The SKIDATA Group ( www.skidata.com) is a member of the publicly traded Swiss Kudelski Group ( www.nagra.com), a leading provider of digital security solutions.

Kontakt
SKIDATA AG
Mag. Belkis Etz
Untersbergstraße 40
5083 Grödig/Salzburg
+43 6246 888-0
jobs@skidata.com
https://www.skidata.com/en/corporate/jobs-careers/

Wirtschaft Handel Maschinenbau

Neumüller ist „National Champion“ beim European Business Award 2016/17

Neumüller ist "National Champion" beim European Business Award 2016/17

v.l.n.r.: Dr. Warner Popkes, Chairman of RSM Germany; Prokurist Christian Kaiser, Neumüller Gruppe;

Am 31. Januar 2017 wurden in der britischen Botschaft in Berlin im Rahmen der von RSM gesponserten European Business Awards die besten Unternehmen Deutschlands geehrt. Im Beisein des Britischen Botschafters Sir Sebastian Wood nahmen Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) Werner Neumüller und Prokurist Christian Kaiser die Auszeichnung des National Champions entgegen.

Neben den nationalen Gewinnern des European Business Awards waren eine Vielzahl von Pressevertretern, Sponsoren sowie VIPs während der Zertifikatsübergabe vor Ort. So bot sich auf dem Event neben der Ehrung auch die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit interessanten Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik und Medien.

Der European Business Award ist ein unabhängiger europäischer Wirtschaftspreis, welcher Unternehmen in verschiedenen Kategorien würdigt und fördert.
Ziel des mehrstufigen Wettbewerbs ist es, die Entwicklung einer stärkeren und erfolgreicheren Wirtschaftsgemeinschaft in Europa zu unterstützen. Die Jury setzt sich aus führenden Unternehmern, Akademikern, Politikern und Journalisten zusammen.
Über 33.000 Unternehmen aus 34 europäischen Ländern haben in diesem Jahr am Wettbewerb teilgenommen.
Durch den Gewinn des National steht die Neumüller Gruppe im Finale der erfolgreichsten Unternehmen Europas. In der nächsten Runde gilt es für Neumüller die unabhängige Jury von sich zu überzeugen, um den „The RSM Entrepreneur of the Year Award“ zu erhalten.
Neben der Jury Entscheidung läuft derzeit auch die öffentliche Wahl zum „National Public Champion“. Bis zum 01. März 2017 kann jeder online für die Neumüller Unternehmensgruppe abstimmen.
„Wir freuen uns sehr über diese renommierte europäische Auszeichnung. Als „National Champion“ nun zum zweiten Mal in Folge geehrt zu werden, ist für uns eine weitere Bestätigung unserer nachhaltigen wirtschaftlichen Handlungsweise: Wir beschäftigen aus mehr als 26 Ursprungsnationen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, leben tatsächlich absolute Antidiskriminierung und fühlen uns erneut gestärkt in unserem Bestreben, die Zusammenarbeit Europas in menschlicher, wirtschaftlicher und politischer Hinsicht zu fördern.“, so Geschäftsführer Dipl.-Ing (FH) Werner Neumüller.

Die Unternehmen Neumüller arbeiten mit ca. 300 Mitarbeitern (m/w) als Partner der Industrie im Umfeld der Ingenieur- und Personaldienstleistung.

Neumüller ist spezialisiert auf das Research und die Rekrutierung von anspruchsvollen Qualifikationen über den Weg der Personaldienstleistung – gerne in Premiumsegmenten, die von hoher Nachfrage geprägt sind (v.a. Ingenieure, Betriebswirte, Naturwissenschaftler – je m/w).

Firmenkontakt
Neumüller Ingenieurbüro GmbH
Kerstin Häusler
Neumeyerstraße 46
90411 Nürnberg
09115806690
kontakt@neumueller.org
http://www.neumueller.org

Pressekontakt
Neumüller Ingenieurbüro GmbH
Kerstin Häusler
Neumeyerstraße 46
90411 Nürnberg
09115806690
kh@neumueller.org
http://www.neumueller.org